23. Mär.

Ausgabe vom 08.01.1982

Seite 1
  • Erzeugnisse hoher Gute mit weniger Aufwand gefertigt

    Werkzeugmaschinen aus Berlin mit freiprogrammierbarer Steuerung Materialsparende Neuheiten bei Kabeln und Tagebaugroßgeräten

    Berlin (ND/ADN). Auf die Entwicklung 'neuer Qualitätserzeugnisse bei gleichzeitiger Senkung des Produktionsaufwaades richten sich anspruchsvolle Wettbewerbsziele, mit denen Kollektive aller Wirtschaftszweige ihren Beitrag zur Verwirklichung der ökonomischen Strategie des X. Parteitages der SED leisten wollen ...

  • Dank für Solidarität der DDR mit palästinensischem Volk

    Yasser Arafat richtete Telegramm an Erich Honecker

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der PLO und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution, Yasser Arafat, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Dankteleeramm: Gruß der Revolution! Es ist mir eine Freude, Ihnen und durch Sie der Partei, der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik im Namen des ...

  • BRD: Bereits mehr als zwei Millionen Arbeitslose in Sicht

    Fast 70 Prozent mehr Jugendliche sind ohne Arbeit

    Bonn (ADN). Eine rasch steigende Arbeitslosenzahl, sinkende Realeinkommen der Bürger und ein weiter wachsendes Haushaltsloch des Staates sieht das „Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung" (DIW) für 1982 voraus. Im Jahresdurchschnitt 1982 müsse eine Arbeitslosenzahl von 1,75 Millionen erwartet werden ...

  • Zukunftssorgen der Jugend der BRD

    Teilnehmer erklärten: Damit finden die Demonstrationen für den Frieden ihre Fortsetzung

    Stuttgart (ADN). Die Demonstration auf dem Drei-Königs- Treffen der FDP am Mittwoch in Stuttgart gegen die von, BRD-, Außenminister Genscher vertretene Einmischungspolitik gegenüber der Volksrepublik Polen und die Forderung nach sofortiger Einstellung der. USA-Inter,- ventionspolitik in El Salvador hat beträchtliches Aufsehen erregt ...

  • Start zu den Wahlen in der Wehrorganisation der DDR

    Kongreß der Gesellschaft für Sport und Technik im Juni

    Rostock (ADN/ND). Der Auftakt zu den Wahlen in der Gesellschaft für Sport und Technik wurde am Donnerstag in Rostock gegeben. Damit begann zugleich die Vorbereitung des VII. Kongresses der. Wehrorganisation, der im Juni stattfinden wird. Generalleutnant Günther Teller, Vorsitzender des GST-Zentralvorstandes, erklärte vor den Angehörigen der Sektion Tauchsport in der Grundorganisation der Warnowwerft: Die Mitglieder der GST seien von dem festen Willen erfüllt, die Beschlüsse des X ...

  • Parteiaktive der PVAP tagten in Großbetrieben

    Ringen um stabile Produktion

    Warschau (ADN). Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete, finden in weiteren Großbetrieben des Landes gegenwärtig Parteiaktivtagungen statt. Dabei werde von den Teilnehmern die Notwendigkeit unterstrichen, die Leninsehen Normen des Parteilebens durchzusetzen und die Parteidisziplin zu verbessern ...

  • Stärkung der Aktionseinheit zur Sicherung des

    Harry Tisch sprach mit WGB-Generalsekretär Zakaria

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Donnerstag in Berlin Ibrahim Zakaria, Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes (WGB). Im Zusammenhang mit der Vorbereitung des 10. Weltgewerkschaftskongresses stand die alles entscheidende Frage der Sicherung des Friedens im Mittelpunkt der Unterredung ...

  • Militärdelegation der DDR iu Besuch in der SR Vietnam

    Armeegeneral Hoffmann leitet Abordnung / Begegnung mit SRV-Verteidigungsminister Van Tien Dung in Hanoi

    Hanoi (ADN). Eine Militärdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, weilt seit Donnerstag in der Sozialistischen Republik Vietnam. Nach der Begrüßung mit militärischem Zeremoniell traf die Abordnung im ...

  • Japanische Presse: Keine Beteiligung an Sanktionen

    Tokio (ADN). Japan sei nicht, bereit, sich USA-Sanktionen ge-' gen Polen und die Sowjetunion anzuschließen, geht am Donnerstag aus einem Bericht von „The Japan Times" und anderen Tokioter Presseberichten hervor. Mehrere Zeitungen zitieren in diesem Zusammenhang Ministerpräsident Zenko Suzuki, der am Vortag auf einer Pressekonferenz erklärte: „Wir beobachten das Vorgehen der USA und der westeuropäischen Staaten und denken darüber nach, was wir tun sollten und, ...

  • Norwegischer Außenminister: Keine Sanktionen gegen Polen

    Erklärung auf einer Pressekonferenz in Helsinki

    Helsinki (ADN). Norwegen werde nicht dem Beispiel der USA folgen und zu Sanktionen gegen die Sowjetunion und Polen schreiten. Das betonte derv norwegische Außenminister Svenn Stray, der zu einem zweitägigen Arbeitsaufenthalt in Finnland weilte, auf einer Pressekonferenz in Helsinki. Sein Land habe weder den Willen noch die Möglichkeit, dadurch Druck auszuüben, sagte der Außenminister ...

  • Gespräch der FDJ mit Künstlern

    Vorbereitung auf Kulturkonferem

    Berlin (ADN). Ein Treffen des Sekretariats des Zentralrates der FDJ mit Mitgliedern des Präsidiums des Verbandes Bildender Künstler sowie jungen Malern, Grafikern und Bildhauern der DDR galt am Donnerstag in Berlin der Vorbereitung der „Kultürkonferenz der ;FDJ". 'Im Verlauf der Begegnung verwiesen Egon Krenz, 1 ...

  • KDVR verurteilt die USA-Einmischung

    „Nodong Sinmun": Erpressungsversuche sofort einstellen

    Pjöngjang (ADN). Die Koreanische Demokratisehe Volksrepublik verurteilt- entschieden die Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten der Volksrepublik Polen. Die USA versuchen unverhohlen, die Regierung und das Volk Polens zu erpressen, unterstreicht am Mittwoeh der Leitartikel der Pjöngjanger „Nodong Sinmun" ...

  • Die internationale Reaktion schürte die Konterrevolution

    Libyen begrüßt Normalisierung der Lage in Polen

    Tripolis (ADN). Libyen begrüße die Normalisierung der Lage in Polen und bekunde seine Überzeugung, daß das polnische Volk die bestehenden Schwierigkeiten überwindet und den Aufbau der sozialistischen, Gesellschaftsordnung fortsetzt. Das erklärte der Führer der Libyschen Revolution, Oberst Muammar el Ghaddaff, auf der Tagung des Allgemeinen Volkskongresses Libyens in Tripolis ...

  • Griechischer Außenminister: EG-Beschluß bindet uns nicht

    Athen (ADN). Der griechische Außenminister- ;Ionnis ;Häralam-J poulos hat am Mittwoch Presseberichte bestätigt, nach denen sich Griechenland an den Beschluß der EG-Außenminister zu den Ereignissen in Polen politisch nicht gebunden fühlt. Wie der Minister erklärte, habe der Vertreter Griechenlands, der inzwischen -entlassene Staatssekretär Assimakis Fortilas, den Beschluß ohne ausdrückliche Genehmigung seiner Regierung unterschrieben ...

  • | Kun berichtet \

    Aggression Pretorias

    Luanda. In den ersten Januartagen haben Truppen des südafrikanischen Rassistenregimes eine neue Aggression gegen die VR Angola verübt, geht aus einem Kommunique des angolanischen Verteidigungsministeriums hervor. Seite 5

  • Bande zerschlagen

    Manacum. Die sandinistischen Streitkräfte haben in der Provinz Madriz im Nordwesten Nikaraguas eine weitere konterrevolutionäre Bande zerschlagen. Dabei wurden 15 ehemalige Angehörige der Nationalgarde Somozas getötet.

  • Fuego-Vulkan aktiv

    Colima. Nach fünf Jahren relativer Ruhe ist der Fuego-Vulkan in der Nähe der mexikanischen Paziflkküste wieder aktiv. Vorerst sind nur die Wälder am Fuße des Berges gefährdet, nicht aber die umliegenden Dörfer.

  • Erfolge in Mexiko

    Mexiko-Stadt. Eine positive Bilanz der Entwicklung Mexikos auf wirtschaftlichem und sozialem Gebiet in den vergangenen fünf Jahren zog Präsident Jose Lopez Portillo auf einer Pressekonferenz in Mexiko-Stadt.

  • Abkommen-Prüfung

    Accra. Eine Prüfung aller Abkommen über die Tätigkeit multinationaler Konzerne in Ghana hat der Provisorische Nationale Verteidigungsrat des Landes angekündigt.

Seite 2
  • 8

    merksqmkeit Der Vorfall ereignete s"icf):"ois"der Vorsitzende dieser Partei, der gerade aus Washington zurückgekehrte BRD-Außenminister Genscher, in seiner Rede die Politik der massiven Einmischung In die inneren Angelegenheiten der Volksrepublik Polen zugunsten der Konterrevolution propagierte und mit seinen Sprüchen den Eindruck erweckte, als gehöre Polen zur BRD ...

  • Von Besonnenheit keine Spur

    Bonn (ADN). Wir wollen uns nicht an dem Rätselraten beteiligen, ob es bei dem jüngsten Treffen in Washington Sieger und Besiegte gegeben hat. Dazu ist die Sache, um die es geht, zu ernst. Das ist auch vollkommen uninteressant angesichts der Tatsache, daß es um viel mehr geht als um Prestigefragen. Schließlich ist jeder, der Verantwortung trägt, geradezu verpflichtet, alles zu tun öder zu unterlassen, um die Gefahr eines nuklearen Infernos abzuwenden ...

  • Fr Ostreiches Wetter hält weiter an

    Verkehr örtlich beeinträchtigt / Elbe, Saale und Werra führen zum Teil Hochwasser

    Berlin (ADN/ND). Mäßiger Frost herrschte am Donnerstag in der DDR vor, nachdem die Temperaturen in der Nacht zuvor beträchtlich zurückgegangen waren und verbreitet unter minus zehn Grad lagen. Vereinzelt gab es Schneefall. Das Frostwetter hält nach Voraussage der Meteorologen auch in den nächsten Tagen an, wobei ein gegenwärtig über Skandinavien liegendes Hochdruckgebiet zunehmend Einfluß gewinnt, so daß nur wenig Neuschnee zu erwarten ist, jedoch starke Nachtfröste ...

  • Militärdelegation in der SRV

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Horst Stechbarth, Chef der Landstreitkräfte der NVA, sowie weitere Generale und Offiziere der Nationalen Volksarmee teil. Von vietnamesischer Seite waren die Stellvertreter des Verteidigungsministers Generaloberst Le Trone Tan, Generalleutnant Tran Van Quang und Generalleutnant Bui Phung sowie weitere Persönlichkeiten zugegen ...

  • Botschafter in der DDR akkreditiert

    Erich Honecker empfing Diplomaten zur Entgegennahme der Beglaubigungsschreiben

    Berlin (ADN). Der Generali Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Kooperativen Republik Guyana, Philip Nathaniel Chan, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Gruß an Befreiungskämpfer des Volkes von Südafrika

    ZK der SED zum 70. Jahrestag der Gründung des ANC

    werter Genosse Tambo! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Volkes der Deutschen' Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen und allen südafrikanischen Patrioten anläßlich des 70. Jahrestages der Gründung des Afrikanischen Nationalkongresses brüderliche OrüBe und herzliche Glückwünsche ...

  • Aktionseinheit zur Sicherung des Friedens

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und zu verhindern, daß ( die Menschheit in den Abgrund eines' neuen Krieges gezerrt wird. •-" Ibrahim Zakaria informierte über die Aktivitäten des WGB in Vorbereitung des 10. Weltgewerkschaftskongresses, der vom 10. bis 15. Februar 1982 in Havanna stattfindet. Das Hauptziel^ des Kongresses bestehe in der Stärkung der Aktionseinheit aller Gewerkschafter zur Sicherung des Friedens ...

  • Solidarisch mit Idealen des ANC

    Symposium zum Gründungstag

    Leipzig (ADN). Dem sieben Jahrzehnte langen Befreiungskampf des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika hatten am Donnerstag die Karl- Marx-Universität und das Solidaritätskomitee der^DDR ein Symposium in Leipzig gewidmet. Rektor Prof. Dr. Lothar Rathmann würdigte in Anwesenheit führen-N der Vertreter des ANC und der namibischen Befreiungsbewegung SWAPO die Tatsache, daß der ANC stets seinen demokratischen und humanistischen Idealen verpflichtet geblieben sei ...

  • Feste Verbundenheit mit dem heldenhaften Kampuchea

    Beeindruckendes Meeting von Werktätigen, in .Neurupnin

    Neuruppin (ADN). Ihre unverbrüchliche Freundschaft mit dem heldenhaften Volk der Volksrepublik Kampuchea bekundeten am Donnerstag 450 Werktätige, Schüler und Lehrlinge im Kreiskulturhaus Neuruppin auf einer Solidaritätsveranstaltung, an dw auch, der, 1. Sekretär der SED- Bezirksleitung Potsdam, Günthen Jahnt teilnahm ...

  • Delegation der KP Chiles in Berlin begrüßt

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Donnerstag eine Delegation des ZK der Kommunistischen Partei Chiles unter Leitung von Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles, zu einem Besuch in der DDR ein. Die Vertreter der chilenischen Bruderpartei wurden ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Prof. Gret Palucca

    Gratulation zum 80. Geburtstag

    jähriges und unermüdliches wirken zur Entwicklung der Tanzkunst in unserer Republik zu danken. Mit hohem Verantwortungsbewußtsein und selbstloser Hingabe vermitteln Sie seit mehr als 50 Jahren Ihre Erfahrungen an die junge Generation. Hunderte von Tänzern und Tanzpädagogen wurden bisher an der Schule ausgebildet, die Ihren Namen trägt ...

  • FDGB protestiert gegen Terrorprozeß in Türkei

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB hat in einem von seinem Vorsitzenden, Harry Tisch, unterzeichneten Schreiben an den Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrates der Türkei, Kenan Evren, scharfen Protest gegen die Verfolgung von Gewerkschaftsfunktionären in der Türkei erhoben. Darin wird unter anderem Empörung und Abscheu zum Ausdruck gebracht, daß gegen 52 Funktionäre des, Progressiven Gewerkschaftsverbandes der Türkei in einem gegenwärtigen Prozeß die Todesstrafe beantragt wurde ...

  • Parteiaktivtagungen in polnischen Großbetrieben

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gieversorgung — vor allem durch erhöhte Kohleförderung — als einen weiteren Schritt im Ringen um das normale Funktionieren der. Volkswirtschaft „Um Polen aus Wirtsehaftschaos und -Zerrüttung herauszuführen, in die das Land durch die Welle von Streiks geriet, ist langwierige dynamische Arbeit erforderlieh", ...

  • Begegnung der FDJ mit Künstlern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    durch junge Künstler, Probleme des Auftragwesens und der Arbeit mit dem Nachwuchs sowie Fragen der Vorbereitung der. IX. Kunstausstellung der DDR. Dabei wurde der Beitrag der bildenden Künstler der DDR zur Vorbereitung der „Kulturkonferenz der FDJ" und des anschließenden „Festes junger Talente und junger Künstler" im Oktober 1982 in Leipzig beraten ...

  • Schwerer Verkehrsunfall an Bahnübergang

    Lubben (ADN). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf dem Bahnübergang am Bahnhof Lübben, Fernverkehrsstraße 87. Nach unberechtigtem öffnen der Schranke durch den Schrankenwärter stieß ein Personenzug mit einem unbesetzten Bus zusammen. Am Omnibus entstand Totalschaden, die Lok wurde leicht beschädigt Der Busfahrer konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden ...

  • Arbeit der Gewerkschaff Wissenschaft beraten

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der, Gewerkschaft Wissenschaft trat am Mittwoch in Berlin zusammen. Auf der, Tagung unterstrich Werner Heilemann^ Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-BundesvorstandeSj die große Verantwortung der Gewerkschaft Wissenschaft bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Neues Deuischiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Höret Bitschkowski, Dieter Brüdener, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Zu im

    Antrittsbesuchen Ministerrat der DDR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Kooperativen Republik Guyana in der DDR, Philip Nathaniel Chan, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Malta in der DDR, Maurice J ...

Seite 3
  • Jedes Kilo Futter effektiv verwerten

    Im Mittelpunkt des Wetteiferns der Tierpflegerkollektive steht, aus jedem Kilogramm Futter mehr Schlachtvieh, Milch, Eier und Wolle zu produzieren mit dem Ziel, jährlich den spezifischen Futteraufwand je Erzeugniseinheit um 0,6 bis 0,8 Prozent zu senken, was dem Futterwert von 63 000 Dezitonnen Getreide entspricht ...

  • Anforderungen der 80er Jahre bewufit

    Wir verurteilen voller Abscheu das verwerfliche Streben des USA-Imperialismus und seiner Gefolgsleute, aus dem noch herrjarnalprofite zii , schlagefl^ uncl, Nahrungsgüter aJs„^IitteV,.politischer Erpressung und zur Unterwerfung der Völker einzusetzen. Das fordert uns erst recht dazu heraus, alles, aber auch alles dafür zu tun, die eigene landwirtschaftliche Produktion zu steigern und ihre Effektivität bedeutend zu erhöhen ...

  • LPG entscheiden über ihre Entwicklung

    Lieber Genosse Erich Honecker! Auf den unmittelbar bevorstehenden Jahreshauptversammlun-| gen der LPG und auf den Kreisbauernkonferenzen werden wir die begonnene breite demokratische Aussprache zu den Beschlußentwürfen für den XII. Bauernkongreß der DDR mit allen Genossenschaftsbauern und Arbeitern fortsetzen und alle notwendigen Maßnahmen für einen ho-j tien ökonomischen Leistungszuwachs, insbesondere für die Erhöhung der Hektarerträge, beraten und ...

  • Gute Resultate bei der Erfurter Spartakiade

    Zu Beginn der Wahli lüfe^g#3nlSatföne>£i Bilanz des zurückliegenden Ausbildungsjahres ziehen. " Zehntausende künftige Mot.-Schützen und Militärkraftfahrer sowie eine große Zahl zukünftiger Funker, Fernschreiber, Matrosen, Taucher, Fallschirmjäger und Militärflieger wurden durch die GST gründlich auf ihren Ehrendienst in den Streitkräften vorbereitet ...

  • Domowina-Bundesvorstand beriet weitere Aufgaben

    Kongreß zum 26. und 27. März nach Cottbus einberufen

    Bautzen (ADN). Die weiteren Aufgaben in Vorbereitung des X. Bundeskongresses der Domowina beriet am Donnerstag der Bundesvorstand der Organisation in Bautzen. Der Kongreß ist für den 26. und 27. März nach Cottbus einberufen. Ihm waren Ende 1981 Wahlen in den 273 Ortsgruppen der Organisation vorausgegangen ...

  • Enge Zusammenarbeit mit den Reservistenkollektiven

    Viele qualifizierte und erfahrene Übungsleiter der GST erwei-i sen wehrsportlichen Arbeitsgemeinschaften der Pioniere und JSchüler eine wirksame Hilfe. 'Zahlreiche Grundorganisationen der GST nehmen durch Patenf Schaftsbeziehungen mit polytechnischen Oberschulen Einfluß darauf, daß viele Jugendliche in eine, regelmäßige wehrsportliche Tätigt keit "einbezogen" werden* Dadurcfi ist es möglich, gute Grundlagen für die vormilitärische Ausbil^ düng zu schaffen ...

  • Standhafte Verteidiger des Sozialismus erziehen

    Das Herzstück der gesamten Tätigkeit der GST ist die politisch-ideologische Arbeit. Sie wird von dem verpflichtenden Anliegen bestimmt, angesichts der von den aggressivsten Kreisen des Weltimperialismus heraufbeschworenen Kriegsgefahr die Mitglieder der sozialistischen Wehrorganisation der DDR und die zukünftigen Soldaten in dem Willen zu bestärken, mit ganzer Kraft für die Verteidigung des Vaterlandes, für den Schutz des Sozialismus und für die Sicherung des Friedens zu wirken ...

  • Weitere Fortschritte in den Wehrsportarten angestrebt

    - Das unterstreicht die große Verantwortung der Ausbilder, die in immer größerer Zahl gediente Reservisten der Streitkräfte sind. Von ihnen — überwiegend sind sie ehrenamtliche Funktionäre, die viele Stunden ihrer Freizeit für das Wirken in der GST opfern —, hängen in entscheidendem Maße Qualität und Effekt tivität der vormilitärischen Ausbildung ab ...

  • Die Partei kann sich stets auf uns Bauern verlassen

    • Durch Kooperation weitere Reserven erschließen • Kampfziel: 1 bis 1,2 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar über den Plan

    Von unserer Beratung aus übern mlttieto wir dem Zentralkomitee und Dir persönlich die herzlichsten' Kampfesgrüße. Unser Dank gilt der klugen und zielklaren Füh-, rung durch das Zentralkomitee der SED zur weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft auf dem vom X. Parteitag beschlossenen Kurs des Friedens, des Wachstums und des Volkswohlstandes ...

  • Dem Boden gilt alle Aufmerksamkeit

    der Pflanzenproduktion fuhren wir gemeinsam mit den Kooperationspartnern aus der Tierproduktion den Kampf darum, mindestens 80 Prozent aller Silagen in den Qualitätsklassen I und II zu erzeugen. Wir stellen uns gemeinsam der dringenden Aufgabe, das natürliche Grünland intensiver zu nutzen. Unser Ziel besteht darin, die Weidehaltung auf Über 70 Prozent des Kuhbestandes zu erweitern, alle weidefähigen Jung- und Mastrinder auszutreiben und je RGV 2,5 bis 5 dt Heu zu erzeugen ...

  • Beim Funken, Tauchen und Fliegen wird Wissen und Können erworben

    Für die Gesellschaft für Sport und Technik beginnt jetzt die Vorbereitung ihres VII. Kongresses, der vom 25. bis 27. Juni in Cottbus stattfinden wird. Der Auftakt dazu sind im Januar unrl Februar die Wahlversammlungen und Delegiertenkonferenzen in den rund 15 000 Sektionen und Grundorganisationen, denen im März und April die Kreis- und Bezirksdelegiertenkonferenzen folgen ...

Seite 4
  • Keine Rezepte, aber gute Tips zum Nachmachen

    Anregende Werkstatt-Tage für Ensembleleiter

    Als vor zwei Jahren in Dresden die I. Zentrale Werkstatt für Ensembleleiter stattfand, waren sich alle Teilnehmer einig, daß dieser Erfahrungsaustausch — in einigen Genres des künstlerischen Volksschaffens schon seit langem guter Brauch — in regelmäßigen Abständen fortgesetzt werden sollte. Das Interesse an gegenseiti-i ger,, Information, Verständigung über Maßstäbe und Methoden der Arbeit ist groß ...

  • Grusinische Klänge für Kammermusik-Ensemble

    Rostocker Nonett pflegt rege Kontakte zu Komponisten

    Musik aus dem fernen Kaukasus wird dieser Tage vom Rostocker Nonett geprobt. Es ist eine Kammersinfonie, die eigens für dieses Ensemble vom grusinischen Komponisten Rewas Gabitsdiwadse geschrieben wurde. Er erweist damit den neun Kammermusikern, die sich als einzige in der DDR für das gemeinsame Musizieren eines Bläserquintetts und Streichquartetts profiliert haben, zum 20jährigen Bestehen seine Reverenz ...

  • Eine „Ehrung, dieThomasMann schmäht

    In diesen Tagen ist das Werk Thomas Manns, das einst vom] stampfenden Nazimob auf dem Berliner Opernplatz vor der Kommode verbrannt wurde, neuerlich besudelt worden. Lübecks CDU-, Senat hat dem JUstoriker" Joachim Fest, dessen von Springers „Weif als Bestseller gepriesene Hitlerbiographie 1973 zu einem Höhepunkt der neofaschistischen ...

  • Harald Wandtke,

    Chef Choreograph, Staatsopernballett Dresden Beseelt vom Tanz, leichtfüßig, kaum den Boden berührend, schwebt Palucca durch den Saal und läßt im Augenblick alles vergessen. Dann temperamentvoll Rhythmen in den Boden stoßend, sich mit Besessenheit scheinbar auflösend' in Zeit und Raum oder zu Boden zu sinken, mit ihm eins zu werden, sich wieder zu erheben, den Eindruck vermittelnd, dem Raum zu entschweben, das kann nur Berufung sein, Berufung, einer Kunst zu dienen, die für uns die schönste ist ...

  • Unvergeßliche Erlebnisse für Hunderttausende

    • Tanz bedeutete für Palucca stets Leben, zunächst im Training des klassischen Balletts in ihrer Geburtsstadt München, dann aber seit 1920 vor allem mit der Entdeckung neuer, freierer Bewegungsformen bei Mary Wigman in Dresden. Nur kurze Zeit tanzte sie. in der Gruppe ihrer Lehrmeisteria. Schon 1924 machte sie sich selbständig und erweckte mit ihren Soloprogrammen im In- und Ausland — bis zu einhundert Tanzabende pro Spielzeit! — Stürme der Begeisterung ...

  • Eine1 Lehrerin, die Persönlichkeit bildet

    Dabei ist ihre Lehre niemals zum Dogma erstarrt, sie entwickelt sie bis zum heutigen Tage stets weiter, die individuellen Eigenarten jedes Schülers bloßlegend, jedem persönlichen Gestaltungswillen Rechnung tragend. ' In jener apokalyptischen Bombennacht vom 13. Februar 1945 verlor auch Gret Palucca, wie so viele andere Dresdner, ihre gesamte Habe — die Schule, Kostüme, Noten, Bücher, Aufzeichnungen, alles ...

  • „Weil ich gern arbeite, unter jungen Leuten bin"

    Auf die Frage, wie sie ihr umfangrei«hes Tagewerk schaffe, antwortete die Palucca vor zehn Jahren: „Ganz einfach, weil ich gern arbeite, unter jungen Leuten bin und mich allen Angehörigen der Schule eng verbunden fühle." Von ganzem Herzen wünschen ^mä^all^en F^unfle^und Verehrern aus aller Welt, daß es ihr vergönnt sein möge, ihr Freude und Glück bringendes Lebenswerk noch viele Jahre fortzuführen ...

  • Freunde und Schüler grüßen die Jubilarin

    Als Pädagogin half sie nicht nur die richtigen Schritte auf der Bühne zu tun Ruth Berghaus,

    Liebe Palucca! Es lebe deine Lust am Produzieren! Du hast unsere sozialistische Tanzkunst mit; deinen Ideen wesentlich zu prägen gesucht; dein Vorbild lebt in uns allen, die das Glück haben, von deiner Kunst zu lernen — zu tanzen und zu leben! Ich denke an meine Studienzeit; an dein Ausbildungsprogramm, das einen großen Entwurf zum Inhalt hatte: die Bereicherung des Lebens durch den Neuen Künstlerischen Tanz ...

  • Arila Siegert,

    Solistin, Staatsopernballett Dresden Gret Palucca hat etwas in- uns bewegt« Si*.und ihre Mitarbeüer, Pädagogen, Musiker sorgten immer für eine schöpferische Atmosphäre, in der wir unsere Phantasie, unsere Kraft entfalten konnten. Ich bin sehr froh, daß ich an der Palucca-Schule studieren durfte. Wer mit Engagement bei der Sache war, könnte vieles für Beruf und Leben aus ihrem Unterricht profitieren ...

  • Das Credo der großen Künstlerin: Tanz ist Leben — Leben ist Taflz

    Ein humanistisches Werk, das viele bewegt und international Schule machte Von Prof. Dr. Eberhard Rebling

    Als ich Ende der zwanziger Jahre noch als Gymnasiast Gret Palocca während einer ihrer beliebten'Sonntagsmatineen in Berlin zum ersten Male tanzen sah, hätte ich mir nicht im Traum vorstellen können, heute, über ein halbes Jahrhundert später, die Freude zu haben, dieser großen Künstlerin in einem neuen, sozialistischen Deutschland die herzlichsten Glückwünsche zu ihrem 80 ...

  • Erfolgreiches Wirken des Zentralhauses für Kulturarbeit

    Leipzig (ADN). Bilanz über qaft erfolgreiche Wirken des Zentral-; hauses für Kulturarbeit der DDR in Leipzig zogen, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz Direktor Dr. Jürgen Morgenstern sowie weitere leitende Mitarbeiter der Einrichtung. Diese staatliche-wisr senschaftlich-methodische Institution zur Entwicklung und Förderung des künstlerischen Volksschaffens und des geistig-kulturellen Lebens in den Klubs und Kulturhäusern war am 25 ...

  • Prof. Dr. Walter Dietze feierlich verabschiedet

    Weimar (ND). Der Generaldirektor der Nationalen Forschung»- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur, Professor Dr. sc. Walter; Diejtze, wurde am Donnerstag in Weimar vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Klaus Höpcke feierlich verabschiedet Walter Dietze mußte diese Tätigkeit, die er seit 1975 ausübte, aus gesundheitlichen Gründen aufgeben ...

  • Leistungsvergleich der Arbeitertheater

    Erfurt (ND). Mit Stücken von Goethe, Strahl und Tschechow gaben am Donnerstag' Arbeitertheater! aus Suhl, Hildburghausen und Gotha den Auftakt zum 4. Zentralen Leistungsvergleich in diesem Genre des volkskünstlerischen Schaffens. Bis zum Sonntag werden sich im Klubhaus des VEB Büromaschinenwerk weitere Ensembles mit ihren neuen Inszenierungen für die 19 ...

  • Klassiker der Filmkunst im Fernsehen vorgestellt

    Berlin (ADN). Das Leben und Wirken von. zwölf deutschen Filmregisseuren, den „Klassikern der Filmkunst", wird das DDR- Fernsehen ab 19. Januar (22.10 Uhr) jeden zweiten Dienstag vorstellen. Die 50-Minuten-Bedträge stammen von Ullrich Kasten und Fred Gehler, die bereits in zahl^ reichen Filmessays über Künstlerpersönlichkeiten (Eisenstein, Heartfield, Loebinger, Klering) schrieben ...

  • Berichte über Leben und Wirken DimitroSs

    Sofia (ADN). Unter dem Titel „Berichte über Dimitroff" hat das bulgarische Fernsehen am Mittwoch eine umfangreiche Sendefolge über Leben und Wirken des Revolutionärs und Staatsmannes^ begonnen. Bis zum 100. Geburtstag'Dimitroff s am 18. Juni werden wöchentlich zwei Teile in beiden Programmen ausgestrahlt Sie beruhen unter anderem auf Erinnerungen von Kampfgefährten und Mitarbeitern Dimitroffs sowie auf bisher vielfach unbekanntem Archivmaterial ...

Seite 5
  • Mosaik

    Indonesien: Kriminalität steigt Jakarta. Die Kriminalität hat in Indonesien im vergangenen Jahr rapide zugenommen. Laut der Zeitung .Sinar Harapan" finden alle 80 Minuten ein Raubüberfall und alle vier Stunden eine Vergewaltigung statt. Peseta verlor an Wert Madrid. Die spanisch« Peseta verlor 1981 gegenüber den westlichen Hauptwährungen im Durchschnitt 10,7 Prozent ihres Wertes ...

  • Polen ist nicht Oklahoma!

    USA treten UN-Charta und Schlußakte von Helsinki mit Füßen / Drohungen und Hysterie gegen freies, unabhängiges Land / Stimmungsmache für Dunkelmänner von Solidarnosc

    Moskau (ADN). „Polen ist weder Texas noch Oklahoma. Es untersteht nicht dem amerikanischen Präsidenten und ist kein NATO-Mitglied. Polen ist ein freies, unabhängiges Land, das der Bruderfamilie der sozialistischen Staaten, der Organisation de« Warschauer Vertrages angehört." Das betont die sowjetische Zeitung ...

  • Meterhohe Schneewehen und eisige Kälte

    CSSR: Temperatursturz / Luftbrücke in Schweizer Ferienort / 97 Unwetter-Tote in USA

    Berlin (ADN). Ein Temperatursturz um rund 20 Grad Celsius wurde in der Nacht zurrt Donnerstag in der CSSR registriert. Unterdessen erreichte der Elbe- Pegel einen Stand von rund vier Metern über normal. Die Straße Decin-Prag auf dem linken Flußufer ist teilweise unterbrochen. Nach Temperaturen um plus 15 Grad in den vergangenen Tagen hielt der Winter am Donnerstag in fast allen Teilen von Bulgarien mit Schneefall erneut Einzug ...

  • Florida — Diversantenbasis gegen Kuba und Nikaragua

    Terroristenausbildung mit Billigung der USA-Behörden

    Miami (ADN). Im USA-Bundesstaat Florida bereiten sich gegenwärtig Diversantengruppen in zahlreichen von den Behörden geduldeten Ausbüdungslagern auf konterrevolutionäre Aktionen in Mittelamerika vor. Das geht aus einem Korrespondentenbericht der BRD-Zeitung „Die Welt" vom Donnerstag hervor. Das Blatt gibt Salvador Arguello, Oberst der ehemaligen Somoza-Nationalgarde, wieder: „Von Nikaragua aus sollen dann Panama und schließlich Kuba genommen werden ...

  • Sanktionspolitik der USA widerspricht den nationalen Interessen

    Reagan-Regierung will Westeuropa ihre Politik aufzwingen

    Paris (ADN). Eine Mitwirkung der westeuropäischen Länder an Wirtschaftssanktionen der USA gegen die Sowjetunion und Polen hat die französische Zeitung „Humanite" am Donnerstag abgelehnt. In ihrem Leitartikel stellte die Zeitung fest, eine Orientierung auf den USA-Kurs zu der Reagan die BRD, Frankreich und seine anderen europäischen Verbündeten zwingen möchte, laufe voll und ganz deren nationalen Interessen zuwider ...

  • Vereinte Aktionen für Abrüstung notwendig

    Weltfriedensrat berät Aufgaben im Kampf um Entspannung

    Kopenhagen (ADN). Die Friedensbewegung ist in Westeuropa zu einem, politischen Faktor geworden, an dem die Regierungen nicht mehr vorbeigehen können. Das bekräftigten die in Kopenhagen versammelten Repräsentanten der Friedenskräfte aus 50 Ländern, die am Donnerstag auf der Bürotagung des Weltfriedensrates ihre Diskussion über die nächsten Aufgaben im Kampf für Abrüstung und Sicherheit fortsetzten ...

  • USA planen für 1983 Rekordrüstungsbudget

    • Wahnsinnssumme von 245 Milliarden Dollar vorgesehen # Ausbau des strategischen Potentials / Neue U-Boote

    Washington (ADN). Die USA- Regierung will im Finanzjahr 1983 die Rüstungsausgaben auf die neue Rekordhöhe von 245 Milliarden Dollar heraufschrauben. Nach einem von der „Washington Post" veröffentlichten Bericht sieht der jetzt vorgelegte Budgetentwurf vor allem die beschleunigte Produktion einer noch größeren Anzahl von Panzern, Flugzeugen, Kriegsschiffen und Raketen- vor ...

  • UNO-Sicherheitsrat zusammengetreten

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat begann in der Nacht zum Donnerstag eine weitere Beratung über Israels Anhexion der syrischen Golan-Höhen. Die erneute Einberufung des Rates zu dieser Frage war notwendig, weil Israel es abgelehnt hat, die von dem UNO-Gremium am 17. Dezember vorigen Jahres einstimmig geforderte Aufhebung der Annexions-Maßnahmen zu vollziehen ...

  • Haig: USA und westeuropäische Verbündete nicht im Gleichschritt

    Washington (ADN). Die Haltung der NATO-Staaten zur Lage in Polen sei .sehr differenziert", erklärte USA-Außenminister Alexander Haig auf einer Pressekonferenz in Washington. Er bedauerte, daß die USA und einige westeuropäische Verbündete nicht im Gleichschritt marschierten. Er deutete an, daß die USA auf dem bevorstehenden NATO- Treffen Druck auf die NATO-Partner ausüben werden, um ...

  • Sudafrikas Rassisten setzen Aggression gegen Angola fort

    Schwere Kämpfe mit Eindringlingen in der Provinz Cunene

    Luanda (ADN). Truppen des südafrikanischen Rassistenregimes haben am 2. und 3. Januar ihre Aggressionshandlungen gegen Angola erneut verstärkt. Wie das angolanische Verteidigungsministerium in der Nacht zum Donnerstag' in einem Kommunique bekanntgab, kam es im Raum von Uia und Mujambe an der Straße Cahama—Xangongo (Provinz Cunene) zu schweren Kämpfen ...

  • Indira Gandhi bekräftigt außenpolitischen Kurs

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi hat am Donnerstag in Delhi den von ihrer Regierung verfolgten außenpolitischen Kurs den Nichtpaktgebundenheit als eine langfristige Politik bewertet Vor Mitarbeitern des Auswärtigen Dienstes erklärte die Regierungschefin, mit dieser Politik suche Indien keine „zeitweiligen Vorteile" ...

  • USA-Erpressung ist brutal und unmoralisch

    Kopenhagen (ADN). Scharfe Kritik an der Einmischung der USA-Regierung in die inneren Angelegenheiten der Volksrepublik Polen und an den amerikanischen Sanktionsbeschlüssen hat Hauptmann Wieslaw Gornicki, Berater von Ministerpräsident Wojciech Jaruzelski, geübt. Auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen verurteilte Gornicki insbesondere „die Anwendung der Nahrungsmittelwaffe", die von den USA mit „Härte und Brutalität" eingesetzt werde ...

  • KP Luxemburgs gegen den Einmischungskurs Washingtons

    Internationale Konterrevolution erlitt eine Niederlage

    Luxemburg (ADN). „Die .Sanktionen' Washingtons gegen Polen und die Sowjetunion zeugen von der tiefen Enttäuschung der internationalen Rechten über die Niederlage der von langer Hand vorbereiteten Konterrevolution." Das erklärte der Vorsitzende der KP Luxemburgs, Rene Urbany, in einem Interview für die französische Zeitung „Le Republicain Lorrain" ...

  • Offensive der Regime-Gegner in neun Provinzen Guatemalas

    Tausende traten im Vorjahr der Befreiungsbewegung bei

    Guatemala-Stadt (ADN). Die Volksbefreiungskräfte in Guatemala haben ihre militärischen Operationen gegen das reaktionäre Lucas-Regime weiter vertstärkt In jüngsten Berichten wird von einer Offensive der Patrioten in neun der Insgesamt 22 Provinzen des mittelamerikanischen Landes gesprochen. Im vergangenen ...

  • Israelische KP verurteilt die antisowjetischen Maßnahmen

    Begin will sich als „Verteidiger" Polens aufspielen

    Tel Aviv (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir Vilner, hat die Sanktionspolitik Washingtons gegen Polen und die UdSSR und ihre Unterstützung durch die Begin-Regierung nachdrücklich verurteilt. Vor der Knesseth, dem israelischen Parlament, verwies Vilner auf die Unterdrückungspolitik der: herrschenden Kreise Israels in den okkupierten arabischen Gebieten, wo die elementarsten Menschenrechte mit Füßen getreten werden ...

  • Protestkundgebung gegen Pentagon-Pläne

    Colombo (ADN). Gegen Absichten der USA, den Hafen Trancomalee in Sri Lanka künftig als Militärstützpunkt zu nutzen, haben Einwohner der Hauptstadt Colombo auf einer Massenkundgebung protestiert. Die Nutzung von Trancomalee für die militärischen Belange der USA gefährde die Souveränität des Landes, erklärte der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Sri Lankas, Kottpruge Pablis de Silva, auf der Kundgebung ...

  • Wirtschaftsrückgang in den Niederlanden hält an

    Den Haas (ADN). Ein anhaltender. Wirtschaftsrückgang wird in den Niederlanden erwartet, nachdem es dort bereits 1981 zu schweren wirtschaftlichen Rückschlägen auf fast allen Gebieten gekommen., war., Das .geht aus Konjunkturanalysen - westlicher Wirtschaftszeitungen vom Donnerstag hervor. Als „vernichtend" wird darin die Beschäftigungslage in den Niederlanden eingeschätzt ...

  • USA-Wirtschaffspolitik „Tragödie für Nation"

    Washington (ADN). Führende Funktionäre von 20 USA-Gewerkschaften haben die Wirtschaftspolitik Washingtons als „Tragödie für die Nation und besondere Last für die arbeitenden Männer und Frauen" bezeichnet. Auf einem Treffen dieser Vertreter des Gewerkschafts-Dachverbandes AFIVCIO in Washington mit der, Führung der Demokratischen Partei nannte deren Vorsitzender, Gharles Manatt, die gegenwärtige USA-Administration die „gewerksehaftsfeindliehste, arbeiterfeindlichste Regierung der letzten 50 Jahre" ...

  • UNO: Dank für Tätigkeit der DDR im Sicherheitsrat

    New York (ADN). Der Präsident des UNO-Sicherheitsrates, Oleg Trojanowski (UdSSR), hat der DDR für ihre zweijährige aktive Arbeit als nichtständiges Mitglied des Sicherheitsrates gedankt. Trojanowskl betonte zu Beginn der Ratsdebatte am Mittwoch, dieses Wirken habe das Ansehen der DDR in der UNO weiter gehoben ...

  • Westberlin: Seit 1959 höchste Arbeitslosigkeit

    Westberlin (ADN). Mit 61421 Erwerbslosen hat Westberlin Ende Dezember 1981 den bisher höchsten Stand der, Arbeitslosigkeit seit 1959 erreicht. Der. am Donnerstag veröffentlichten amtlichen Statistik zufolge stieg die Zahl der Arbeitslosen gegenüber, dem Vormonat um zehn Prozent Beson-: ders betroffen waren Jugendliche unter 20 Jahren und Ausländer ...

  • Protest gegen unsoziale Wohnungspolitik

    Westberlin (ADN). Die jüngste Mieterhöhung für rund 200 000 Westberliner, Wohnungen um bis zu 0,60 DM pro Quadratmeter Wohnfläche hat bei einer Reihe von Organisationen der Stadt wie dem DGB, der IG Metall und Mieterverbänden heftige Proteste ausgelöst Als Folge der unsozialen Mieten- und Wohnungspolitik haben die Mieter der, Stadt seit 1953 bereits eine Verdreifachung ihrer Zahlungen an Gesellschaften und Hausbesitzer hinnehmen müssen ...

  • Perez de Cuellar würdigt die Tätigkeit der SWAPO

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hat der namibischen Befreiungsorganisation SWAPO für die verständigungsbereite Zusammenarbeit mit der Weltorganisation gedankt. Er werde alles tun, um bei der Erfüllung der Aufgabe zu helfen, das Recht des namibischen Volkes auf Selbstbestimmung und nationale Unabhängigkeit auf der Grundlage der entsprechenden Resolutionen des UNO-Sicherheitsrates dürtihiüisötzen ...

  • AAPSO betont Solidarität mit Völkern Indochinas

    Kairo (ADN). Die Organisation tut Afrö-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) hat'aus Anlaß des Tages der Solidarität mit den Völkern von Kampuchea, Laos und Vietnam zur verstärkten Unterstützung für diese Völker aufgerufen, in einer in Kairo veröffentlichten Erklärung unterstützt die AAPSO „die gerechte Sache der Völker Indochinas und verurteilt alle Drohungen" und Aggressionsakte gegen diese friedliebenden Völker ...

  • Sowjetunion setzt neue Rohrlegemaschinen ein

    Moskau (ADN). 115 Rohrverlegemaschinen für den Bau von Erdgasleitungen hat die Baumaschinenfabrik in Sterlitamak (Baschkirische ASSR) 1981 ausgeliefert. Viele von ihnen sind bei der Errichtung der Gaspipeline von Urengoi (Nordwestsibirien) in den europäischen Teil der UdSSR im Einsatz. Das Werk In Sterlitamak will seine Produktion in diesem Jahr mehr als verdoppeln und bis 1985 eine Jahresleistung von 500 Stück erreichen ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Flucht zweier mit Handschellen aneinandergeketteter Häftlinge in Swansea (Wales) endete abrupt an einem Laternenpfahl. Die Verfolger dicht auf den Fersen, konnten die beiden sich in der Hektik nicht einigen, wie der einsam stehende Mast zu umlaufen sei, so daß der eine nach rechts, der andere nach links lief ...

  • Offizielle 8.-März-Feier in Frankreich begrüßt

    Paris (ADN). Der französische Frauenverband UFF hat es in einem Schreiben an Staatspräsident Mitterrand begrüßt, daß künftig in Frankreich der 8. März offiziell als besonderen Frauentag begangen werden soll. An diesem Tag will der Präsident im Elysee- Palast die Vertreterinnen der Frauenvereinigungen und Gewerkschafterinmen empfangen ...

  • Vaterländische Front Vietnams tagte in Hanoi

    Hanoi (ADN). Das 7. Plenum des ZK der Vaterländischen Front Vietnams ist am Mittwoch in Hanoi zu Ende gegangen. Die Teilnehmer des dreitägigen Treffens erörterten die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit, die Aufgaben für das Jahn 1982 und insbesondere die Vorbereitung des V. Parteitages der KPV.

  • Washington will die Steuern erneut erhöhen

    Washington (ADN). Mit weiteren Kürzungen der Staatsausg«- ben sowie mit Steuererhöhungen will die USA-Regierung das Haushaltsdefizit in, den Geschäfts^ jähren 1983 bis 1984 unter die 100-MiUlarden^DoUar-Marke drücken. Das erklärte USA-Finanzminister: Donald Regan am Mittwoch in Washington.

Seite 6
  • Die Kraft der Solidarität muß Antonio Maidana den Henkern entreißen!

    Vertreter aller Klassen und Schichten fordern Freilassung des paraguayischen Arbeiterführers

    Mit aller Entschiedenheit protestieren Schüler, Lehrlinge, Studenten und Werktätige der DDR gegen die brutale Verfolgung des Ersten Sekretärs des ZK der Paraguayischen Kommunistischen Partei, Antonio Maidana, der in höchster Lebensgefahr schwebt. In Schreiben an den Diktator Stroessner bringen sie ihre Empörung über die fortwährende Willkür zum Ausdruck und fordern die unverzügliche Freilassung des aufrechten Arbeiterführers ...

  • Minibudget mit Maximalbelastungen

    Tory-Wirtschaftspaket stellt den Briten weiter wachsenden sozialen Abbau in Aussicht Von unserem Londoner Korrespondenten Reiner Oschmann

    In den Hauptgeschäftsstraßen Londons war die Reklame zum Jahresende nach Einschätzung vieler Londoner noch aufdringlicher als sonst. Auf jede Weise blieb man bemüht, den Tatbestand eines weiteren allgemeinen Preisanstiegs und der durch sinkende Realeinkommen geschwundenen Kaufkraft zu verhüllen. Das fiel wahrlich nicht leicht ...

  • Für die Einheit aller Unterdrückten

    Blickt man sieben Jahrzehnte zurück, so war in der Tat die Gründung des ANC ein historischer Schritt im Angesicht einer damals allmächtigen Kolonialpolitik dies „Teile unid herrsche!", der physischen und geistigen Versklavung der unterworfenen südafrikanischen Bevölkerung. Die Delegierten, die sich unter der Losung „Wir sind ein Volk!" aus allen Teilen des Landes am 8 ...

  • Bir Zeit — Zentrum junger Patrioten

    Vor einiger Zeit haben die israelischen Besatzer die Universität Bir Zeit geschlossen. Können Sie einmal Näheres über diese palästinensische Bildungsstätte mitteilen, hat sie bereits wieder den Lehrbetrieb aufgenommen? fragt unsere Leserin Irene Schöne aus Quedlinburg. Die Nationale Palästinensische Universität Bir Zeit, in der gleichnamigen Kleinstadt bei Ramallah, etwa 25 Kilometer nördlich von Jerusalem gelegen, ist 1975 aus einem College hervorgegangen ...

  • Ein Lebenselixier aus dem Pazifik

    Rotwildzucht und -haltung wurden in Neuseeland zu einem einträglichen Geschäft Von unserem Korrespondenten Peter K o a r d

    Neuseelanu hofft, dali seine Hirschkeulen bald genauso bekannt sein werden wie seine Lammkoteletts. Rotwildzuchl wurde seit Ende der 60er Jahre auf der Doppelinsel im Pazifik immer populärer. Die daraus gewonnenen Produkte sind inzwischen zu einem einträglichen Exportgeschäft geworden. Mitte des vergangenen Jahrhunderts brachten englische Einwanderer die ersten Hirsche in die klimatisch günstige Kolonie, da sie auf die gewohnten Jagdfreuden nicht verzichten wollten ...

  • Vier vorrangige Aufgaben 1982 m der KDVR

    Energetische Basis soll weiter gefestigt werden

    Korrespondenz aus Pjöngjang Zu den wichtigsten Vorhaben des neuen Jahres in der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik zählen die Urbarmachung von Marschland, die Gewinnung von Neuland, der Baubeginn des Staudammes Nampo und des Kraftwerkes Tätschon. Die beiden letztgenannten Objekte, die bis 1986 fertiggestellt werden, sollen die energetische Basis des Landes als wichtigen Faktor für den Aufschwung von Industrie und Landwirtschaft weiter festigen ...

  • Schiffahrtskanal zwischen Donau und Schwarzmeer

    Rund 25 000 Werktätige haben die letzte Etappe beim Bau des Donau-Schwarzmeer-Kanals im Süden Rumäniens in Angriff genommen. Ende dieses Jahres oder Anfang 1983 soll zum erstenmal ein Schiff den dann um rund 360 Kilometer kürzeren Weg von der Donau ins Schwarze Meer befahren können. Der Kanal wird 64 Kilometer lang, von'denen 45 Kilometer 'bereits fertiggestellt sind ...

  • .Lampenstrategie' für Central Park

    Hort der Kriminalität inmitten von New York Von Dr.'Peter Andnefski, Washington

    Über 1000 Halogen-Strahler sollen in den kommenden Monaten mehr Licht in das zum Teil beängstigende Dunkel des New- Yc«rker Central Parks bringen. Die Leuchtkraft der alten, Anfang des Jahrhunderts installierten—Laternen reiche nicht mehr aus, um die jährlich rund 15 Millionen Besucher gefahrlos durch die von Verbrechern unsicher gemachten Anlagen des dicht bewachsenen Parks zu geleiten, teilte die Stadtverwaltung zur Begründung mit ...

  • Der bewaffnete Arm des Widerstandes

    Zu dieser Zeit hatten solche Führer wie Nelson Mandela, Walter Sisulu und Oliver Tambo die lange ANC-Tradition der „Satyagraha" (des zivilen Ungehorsams oder gewaltloser Verweigerung) überwinden und angesichts einer veränderten Lage die Notwendigkeit des Kampfes auch mit der Waffe durchsetzen können ...

  • Erdölleitung von Beira nach Umtali

    Kooperation Mo^ambiques mit Simbabwe verstärkt Von Andreas Fleischer

    In Salisbury wurde dieser Tage mitgeteilt, daß die Vorberei^ tungsarbeiten für die Wiederinbetriebnahme einer Erdölleitung abgeschlossen wurden, welche den mocambiquanischen Hafen Beira am Indischen Ozean und die Stadt Umtali in Simbabwe miteinander verbindet. Sie ist mit 288 Kilometern die längste Pipeline im subsaharischen Afrika; ihre Durchlaßfähigkeit liegt bei jährlich etwa einer Million Tonnen Erdölprodukten ...

  • Resultat "ehwi—Meinuiigsumfrage-

    um die Welt gekabelt, welche Südafrikas auflagenstärkste Tageszeitung „The Star" unter etwa 700 repräsentativen Schwarzafrikanern, Mischlingen und Asiaten in Kapstadt, Johannesburg und Durban durchgeführt hatte. Das Ergebnis war laut UPI eine für Pretoria niederschmetternde Einschätzung der Stärke der ...

  • Unter dem ANC-Banner für die Befreiung Südafrikas

    Vor 70 Jahren entstand die älteste Kampforganisation des Schwarzen Kontinents Von Eric S i n g h , Daressalam

    Südafrikas Befreiungskampf ist nunmehr „in eine entscheidende Phase getreten". Diese Einschätzung traf vor wenigen Tagen der Präsident des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), Oliver Tambo, aus Anlaß des 70. Jahrestages der Gründung dieser ältesten Befreiungsbewegung des afrikanischen Kontinents. ...

  • Feste Zuversicht in den Sieg des Volkes

    Allen Verfolgungen trotzend, ist der ANC als nationale Organisation Wahrer Patrioten weiter gewachsen, hat seinen Einfluß unter den Volksmassen gestärkt. Das müssen selbst die Botha-Behörden und ihre imperialistischen Helfershelfer einräumen, die das Barbarenregime an Afrikas Südspitze gegen die UNO und eine weltweit wachsende Anti-Apartheid-Bewegung künstlich am Leben halten ...

Seite 7
  • Springer auf den Wegen zu anderen Schanzen

    Roger Ruud war der Unglücklichste in Bischofshofen

    Von Klaus Ullrich Die Abschlußfeier der Vierschanzentournee in Biscfiofshofen währte am Mittwochabend nicht lange, die meisten hatten schon ihre gepackten Koffer verladen und empfahlen sich' bald. Die DDR-Mannschaft fuhr im Bus nach Klingenthal, wo am Wochenende die erste Meisterschaftsprüfung des Winters auf die Springer wartet ...

  • Katarina Witt führt nach der Eiskunstlauf-Pflicht

    Junioren-Weltmeisterin Janina Wirth auf zweitem Platz

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t Mit dem Pflichtwettbewerben begannen am Donnerstag in Karl- Marx-Stadt idie DDR-Meisterschaften im Eiskunstlauf. Die Titelkämpfe haben in diesem Jahr einen' zusätzlichen Reiz, weil neben, der Meisterklasse auch der Nachwuchs seine Besten ermittelt. So wird am ehesten deutlich, wer unter Umständen ini absehbarer Zeit den Anschluß an die Spitze schaffen könnte und wo der ...

  • Teilnahmerekord in MUhlleithen

    In manchen früheren Jahren bestanden die größten Anstrengungen der Organisatoren der traditionellen internationalen Damenskirennen in Klingenthal- MUhlleithen darin, ausreichend Schnee herbeizuschaffen. Diesmal leidet man keinen Mangel daran, zwar hatten Tauwetter und Regen der letzten Tage dem Schnee arg zugesetzt, aber mittlerweile ist bei einer Schneehöhe von mehr als einem halben Meter und dem Neuschnee die Durchführung der nunmehr 24 ...

  • Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache

    Herausgegeben von Ruth Klappenbach und Wolfgang Steinitz Zentralinstitut für Sprachwissenschaft der Akademie der Wissenschaften der DDR Das Wörterbuch erfaßt in nahezu 100000 Stichwörtern den gegenwärtigen Wortschatz der deutschsprachigen Länder. Es bezieht sich auf die geschriebene und auf die gesprochene Sprache unter Ausschluß der Mundarten ...

  • Viel Dramatik bei 100-Minuten-Fahrt

    Für eine unglaublich dramatische Schlußphase der Internationalen Zweier-Mannschaftsmeisterschaften über 100 Minuten sorgten am Mittwochabend auf der Berliner Winterbahn die Duos Dieter Stein/Frank Kühn (TSC Berlin) und Gerald Mortag/Lutz Haueisen (Wismut Gera). Die Geraer zeichneten sich am Ende - nach 75,852 km — als knappe Sieger aus ...

  • Nur Neuper in der Haltung knapp besser als Deckert

    Für jeden Sprung werden fünf Haltungsnoten vergeben, deren niedrigste und höchste gestrichen wer,- den. Die drei mittleren Werte ergeben addiert die Haltungsnote, die maximal dreimal 20 Punkte — also 60 - betragen kann. Unsere Tabelle gibt einen Überblick der Haltungsnoten aller vier Sprungläufe für die ersten sechs der Gesamtwertung, wobei die Addition aller Haltungsnoten unter dem Namen des Springers ausgewiesen ist ...

  • Notizen

    Beate Romstedt (DDR) gewann in Madonna di Campiglio (Italien) bei Eisschnellaufwettbewerben den Dreikampf mit 140,00 Punkten. Sie siegte über 1500 m und 3000 m, während über 500 m Sylvia Vierkotten (DDR) gewann. Mit 91:16 Punkten gewannen die UdSSR-Junioren in Berlin einen Eisschnellauf-Ländervergleich mit der DDR ...

  • Sportprotokoll zwischen der UdSSR und der DDR für 1982 unterzeichnet

    Die Sportleitungen der DDR und der UdSSR vereinbarten, in Moskau ein Sportprotokoll für das Jahr 1982. Manfred Ewald, Präsident des DTSB der DDR, begründete die enge und ständige Zusammenarbeit mit der Vorbildwirkung und dem Fortschritt des sowjetischen Sports. Sergej Pawlow, Vorsitzender des Komitees für Körperkultur und Sport der UdSSR, hob bei der Unterzeichnung des Protokolls die große Nützlichkeit und Fruchtbarkeit der langjährigen Zusammenarbeit beider Länder im Sport hervor ...

  • Urlaubsplatztausch 1982

    wir bieten im Urlauberort Catterfeld im Thüringer Wald Urlaubsplätze für 8 Personen in vier gut eingerichteten, ganzjährig .nutzbaren Zimmern. Die gastronomische Betreuung erfolgt im Hause. Das Ferienobjfc-.i liegt verkehrsgünstig in landschaftlich schöner Gegend. Es bestehen ideale Wandermöglichkeiten ...

  • Tauschpartner gesucht!

    Wir bieten für die Urlaubssaison 1982 von Mai bis September in Altenhof am Üdersee, Kreis Eberswalde, Urlaubsplätze in einem gut eingerichteten Wohnwagen vom Typ „Bastei" mit Fernsehgerät und Kühlschrank. Wir suchen im Tausch freie Plätze in einem gleichwertigen Objekt in Thüringen, im Harz oder an der Mecklenburgischen Seenplatte ...

  • Tauschpartner ab 1982 gesucht!

    wir bieten Urlaubsplätze für 4 bis 6 Personen in einem gut eingerichteten Objekt im Naherholungsgebiet Parchauer See im Kreis Burg, Bezirk Magdeburg. Wohn- und Schlaf raum, Küche und' Innentoilette stehen zur Verfügung. Wir suchen freie Plätze in einer gleichwertigen Unterkunft. Zuschriften an: LPG „Deutsch-sowjetische ...

  • Band 11 Kleinere Schriften IV.

    (1851—1866) 2., durchgesehene Auflage* 1982. Etwa 260 Seiten, Leinen 17,00 M Bestell-Nr.: 7520353 (4042/11) Band 12 Paul Johann Anselm Ritter von Feuerbachs Leben und Wirken, veröffentlicht von seinem Sohne Ludwig Feuerbach 1976. VI, 642 Seiten, Leinen 40,00 M Bestell-Nr.: 7521372 (4042/12)

  • Tauschpartner gesucht!

    Wir bieten in Elbingerode im Harz Urlaubsplätze für 4 bis 5 Personen in einem gut eingerichteten Wohnwagen (2,5 x 7,5 m). Wir suchen ab Mai 1982 freie Plätze in einem gleichwertigen Objekt in wald- und wasserreicher Gegend. Re 30 DEWAG, 3700 Wernlgerode, Markt 3

  • Band 3 Geschichte der neuern Philosophie

    Darstellung, Entwicklung und Kritik der Leibnizschen Philosophie v 2., durchgesehene Auflage 1981. VIII, 356 Seiten, Leinen 23,00 M Bestell-Nr.: 7500993 (4042/3)

  • väterlich—Zytologie

    1978. VIII, 560 Seiten, Leinen 36,00 M Bestell-Nr.: 7531458 (3035/51 -57) Ihre Bestellungen richten Sie bitte an eine Buchhandlung. Band 6

  • Band 6 > Vorlesungen über das Wesen der Religion

    Nebst Zusätzen und Anmerkungen 2., durchgesehene Auflage . ' 1981. VI, 404 Seiten, Leinen 25,50 M Bestell-Nr.: 7500854 (4042/6)

  • Band 4 Pierre Bayle

    Ein Beitrag zur Geschichte der Philosophie und Menschheit 1967. VII, 375 Seiten, Leinen 24,00 M Bestell-Nr.: 7500862 (4042/4)

  • Band 10 Kleinere Schriften III

    (1846—1850) 2., durchgesehene Auflage 1981. Etwa 380 Seiten, Leinen 24,00 M Bestell-Nr.: 7516469 (4042/10)

  • Band 9 Kleinere Schriften II

    (1839—1846) 2., durchgesehene Auflage 1981. Etwa 460 Seiten, Leinen 29,00 M Bestell-Nr.: 7516450 (4042/9)

  • BandS Kleinere Schriften I

    (1835—1839) 2., durchgesehene Auflage T981. Etwa 350 Seiten, Leinen 22,50 M Bestell-Nr.: 7514914 (4042/8)

  • Band 17 Briefwechsel I

    (1817—1839) 1982. Etwa 336 Seiten, Leinen etwa 38,00 M Bestell-Nr.: 754061 0 (4042/17)

Seite 8
  • Tips Zum Wochenende In Berlin

    Neues Deutschland / 8. Januar 1982 / Seite 8 Aus der Hauptstadt Index 30076-30081 Rektor und Senat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erfüllen die schmerzliche Pflicht, mitzuteilen, daß ihr Ehrensenator, Genosse Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. Leo Stern Träger des Karl-Marx-Ordens, des Ordens ...

  • Alle zwei Minuten fährt vom Gleis 2 eine Bahn ab

    Das Kommando über die sich auf kurvigen Gleisen in und aus dem Bahnhof schlängelnden „Gelben" hat am Gleis 2 in der, Frühschicht dieser Woche eine junge Frau: Astrid Witt, Reichsbahnsekretär. Sie sitzt im Glashäuschen • über dein u .Bahnsteig. Auf ihrem Tisch ■ stehen'; Mikrofone,, das eine für die Ansage auf dem Bahnsteig, das andere für die Funksprüche an die Trjebwagßnführer, außerdem mehrere Telefone und eine Schalttafel für die Richtungsanzeige ...

  • Freundschaftliche Kontakte zu vielen Städten der Welt

    Internationale Beziehungen des Magistrats vertieft

    Zwischen ' dem Magistrat von Berlin und 18 Hauptstädten anderer Staaten bestehen gegenwärtig freundschaftliche Kontakte. Die Zusammenarbeit auf kommunalem Gebiet, der Austausch von Informationen und Erfahrungen aus der kommunalpolitischen Arbeit' wurden im Jahre 1981 kontinuierlich weiterentwickelt. Wichtige Impulse haben in dieser Zeit insbesondere die brüderlichen Beziehungen mit sozialistischen Partnerstädten erfahren ...

  • Zu jeder Zeit im Trab

    Eisiger Wind fegt über die weiträumige Anlage, eine dünne Schneedecke liegt auf dem Geläuf - aber was macht's schon. Sie sind immer im Trab: Pferde und Fohrer in Karlshorst. Nur selten fielen bisher Rennen' dem Wetter zum Opfer; wenn die Bahn nicht mehr rechtzeitig geräumt werden konnte oder bei Tauwetter der Boden zu tief und dadurch zu gefährlich für schlanke und schnelle Pferdebeine wurde ...

  • Begehrte Kundendienste und geschätzte Untermieter

    Auch die Bahn trägt das Ihre dazu bei, daß der Alex repräsentativ ist Jüngster Kundendienst ist die elektronische Platzkarten™ reservierung. Bereits > 30 Tage vor dem Reisetag können dort für zunächst 31 E- und D-Züge Plätze gebucht werden. Zu schätzen wissen viele Gäste unserer Stadt die Auskunft des städtischen Nahverkehrs, die täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet ist ...

  • Abgeordnete berieten über medizinische Betreuung

    Baubeginn für eine neue Poliklinik in Prenzlauer Berg

    Mit der medizinischen und sozialen Betreuung der Berliner befaßte sich am Donnerstag die Ständige Kommission Gesundheits- und Sozialwesen der Stadtverordnetenversammlung. In nächster Zeit werden vor allem konkrete Maßnahmen ergriffen, um die Niveauunterschiede zwischen den einzelnen Stadtbezirken abzubauen ...

  • Pressekonferenz im Haus der Ungarischen Kultur

    Bilanz für 1981 zog und Ausblick auf 1982 gab das Haus der Ungarischen Kultur am Donnerstag auf seiner Jahrespressekonferenz. Als Höhepunkte des Vorjahres nannten der neue Direktor der Einrichtung in der Karl- Liebknecht-Straße 9, Tamas Gerics, und seine Mitarbeiter die Veranstaltungen zum 100. Geburtstag des Komponisten Bela Bartök und die Aufführung des Films „Mephisto" sowie eine Reihe von Ausstellungen ...

  • Fahrauftrag für „Cäsar" kommt aus dem Glashaus

    838 S-Bahn-Züge halten täglich am Alexanderplatz

    Von Oswald Meyer „Nach Buch zurückbleiben 1" mahnt die nicht zu überhörendie Stimme aus dem Lautsprecher auf dem S-Bahnhof Alexanderplatz. Rote Signallampen leuchten, über den sich schließenden Türen der Wagen auf. Der Zug rollt aus der Halle. So erlebt man es als Fahrgast. Man ahnt nicht, daß der Zug nach Buch auf „Ludwig" oder der zum Flughafen Schönefeld auf „Cäsar" hört ...

  • Todesopfer bei Bränden

    Brande in Wohnstatten und in Bereichen der Volkswirtschaft haben in den zurückliegenden Tagen sieben Todesopfer gefordert. Weitere Personen erlitten Verbrennungen beziehungsweise Rauchvergiftungen. Es entstanden hohe materielle Schäden. Im Kreis Beeskow kam es zu einem Schwelbrand, in dessen Folge ein einjähriges Kind an Rauchvergiftung verstarb ...

  • Reizvolle Fayencen aus Wloclawek

    Handbemalte Fayencen aus Wloclawek sind seit Donnerstag im Informations- und Kulturzentrum der VR Polen, Karl- Liebknecht-Straße, in einer Verkaufsausstellung zu sehen. Die Palette reicht vom Eierbecher über Salzstreuer, Teller und Dosen bis hin zu Leuchtern und kompletten Service. Fayencen aus Wloclawek gibt es seit über 100 Jahren ...

  • Ehre seinem Andenken

    Am 13. Dezember 1981 starb im Alter von 79 Jahren unser Genosse Alfred B a r t e I aus der WPO 15. Er war seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 60jährige Treue zur Partei mit einer Ehrenurkunde und einem Relief von Ernst Thälmann geehrt. Genosse Bartel war Träger des Vaterländischen Verdienstordens, des Ehrenzeichens der Deutschen Volkspolizei und weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Mehr Dienstleistungen für die Bevölkerung

    Im vergangenen Jahr wurden in Berlin 140 Gewerbegenehmigungen neu erteilt. Zehn neue Dienstleistungseinrichtungen konnten fertiggestellt und sieben rekonstruiert werden. 1982 werden die Dienstleistungen und Reparaturen für -die Bevölkerung auf 105,5 Prozent erhöht. Hohe Wachstumsraten gibt es bei der Anfertigung und Reparatur von Maßbekleidung, bei Schuhreparaturen, und, Fotoleistungen ...

  • • Von Sauriern bis zum Stierkult

    Um „Saurier, Vögel, Sänger - Tendenzen ihrer stammesgeschichtlichen Entwicklung" geht es in der Sonntagsführung des Museums für Naturkunde. Beginn 10 Uhr. „Treffpunkt Hinterzimmer — zur Kulturgeschichte der Berliner Kneipen" heißt um 10.30 Uhr ein Vortrag mit Lichtbildern aus der Geschichte des Berliner Proletariats am Sonntag um 10 ...

  • • Geheimnissen der Natur auf der Spur

    Junge Naturwissenschaftler, Blumen- und Tierfreunde haben am Sonnabend ab 14 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr vielseitige Möglichkeiten, ihrem Steckenpferd im Pionierpalast „Ernst Thälmann" nachzugehen. Sie können chemische, biologische und physikalische Experimente ausführen. Am Sonnabend spricht um 14 Uhr ein Mitarbeiter des Tierparks Berlin über „Unsere einheimische; Tierwelt", und um 15 Uhr folgt eine Tierparade ...

  • • 'im Wandel der Jahrhunderte

    Die Geschichte Berlins von der Zeit der Stadtentstehung an der Wende vom 12. eum 13. Jahrhundert bis zum 15. Jahrhundert steht im Mittelpunkt der Sonderführung im Märkischen Museum am Sonnabend um 10 Uhr. Direktor Herbert Hampe wird' dabei vor allem auf jüngste Forschungsergebnisse zur Stadtgründung eingehen ...

  • • Mondfinsternis wird beobachtet

    Von 19 bis 23 Uhr kann am Sonnabend in der Treptower Archenhold-Sternwarte eine totale Mondfinsternis beobachtet werden. Bereits um 17 Uhr beginnt ein Vortrag, der mit solchen Naturschauspielen aus Vergangenheit und Gegenwart bekannt macht. Am Sonntag lädt die Sternwarte wieder zu einer Führung durert alle Einrichtungen ein ...

  • • Lyrik, Prosa und Chansons

    „Leute gibt es..." meinen Rosemarie Bärhold, Gundula Sousalla, Wolfgang Sonnefeld und Ernst Rentner in Lyrik, Prosa und Chansons von heute. Damit präsentieren sich am Sonnabend um 20 Uhr „Schauspieler einmal anders" in der traditionellen Veranstaltung des Kreiskulturhauses Mitte, Rosenthaler Straße 51 ...

  • Tips zum Wochenende in Berlin

    • Kunstgesprache am Fernsehturm

    Ein" Forum, auf dem über die Ausbildung in den verschiedenen Fachrichtungen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee informiert wird, findet am Sonnabend um 15 Uhr in der Exposition „Berliner Atelier 81" im Ausstellungszentrum am Fernsehturm statt. Am Sonntag, ebenfalls um 15 Uhr, gibt dort die Keramikerin Christina Reuther Einblick in ihre Arbeit ...

  • Spielplanänderungen

    Wegen Erkrankung spielt die Deutsche Staatsoper am 8. Januar nicht „Fra Diavolo", sondern „Don Pasquale", Beginn ist um 19.30 Uhr. Die „Zauberflöte" am 14. Januar fällt aus und wird auf den 12. Januar vorverlegt, Beginn 19 Uhr. Bereits gelöste Karten für den 14. Januar haben für den 12. Januar Gültigkeit ...

  • • Konzert mit dem Erben-Quartett

    Ein Kammerkonzert mit dem Enben-Quartett und dem Flötisten Wilfried Winkelmann erklingt am Sonnabend um 19.30 Uhr im Schloß Friedrichsfelde. Karten an der Tierpark-Kasse am Eingang Schloß erhältlich.

Seite
Erzeugnisse hoher Gute mit weniger Aufwand gefertigt Dank für Solidarität der DDR mit palästinensischem Volk BRD: Bereits mehr als zwei Millionen Arbeitslose in Sicht Zukunftssorgen der Jugend der BRD Start zu den Wahlen in der Wehrorganisation der DDR Parteiaktive der PVAP tagten in Großbetrieben Stärkung der Aktionseinheit zur Sicherung des Militärdelegation der DDR iu Besuch in der SR Vietnam Japanische Presse: Keine Beteiligung an Sanktionen Norwegischer Außenminister: Keine Sanktionen gegen Polen Gespräch der FDJ mit Künstlern KDVR verurteilt die USA-Einmischung Die internationale Reaktion schürte die Konterrevolution Griechischer Außenminister: EG-Beschluß bindet uns nicht | Kun berichtet \ Bande zerschlagen Fuego-Vulkan aktiv Erfolge in Mexiko Abkommen-Prüfung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen