24. Jan.

Ausgabe vom 31.01.1981

Seite 1
  • Unsere Taten für weitere Erfolge auf dem Kurs der Hauptaufgabe

    Gewerkschafter schreiben vor dem X. Parteitag an Erich Honecker: Wachsender Beitrag zur Erhöhung der Wirtschaftskraft / Harry Tisch: Großes Schöpfertum des ganzen Volkes

    Berlin (ND). Über 200 Werktätige, die im Wettbewerb zum X. Parteitag der SED in allen Bezirken und in allen Bereichen der Volkswirtschaft mit beispielgebenden Initiativen hervorgetreten sind, trafen sich am Freitag in Berlin mit dem Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB zu einem zentralen Erfahrungsaustausch ...

  • Chiles Volk setzt seinen gereihten Kampf fort

    Vortrag an Parteihochschute / BRD-U-Boote für Pinochet wären eine eklatante Verletzung der Menschenrechte

    Berlin (ADN). Gast der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED in Berlin war am Freitag der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän. Unter dem stürmischen Beifall der Studenten und Dozenten begrüßte Hanna Wolf, Mitglied des ZK der SED und Rektor der Hochschule, den Repräsentanten des chilenischen Volkes, seine Gattin Lili und die sie begleitenden chilenischen Genossen sehr herzlich ...

  • Vorhaben für höheres Tempo in Wissenschaft und

    Beratung im Industriebereich Elektrotechnik/Elektronik

    Berlin (ADN). Durch die Inbetriebnahfne von 450 Industrierobotern und Geräten der Handhabungstechnik sollen 1981 in der DDR-Volkswirtschaft weitere Produktivitätsreserven erschlossen werden. Daraul wurde am Freitag in Berlin während eines Erfahrungsaustausches der Generalund Betriebsdirektoren des Industriebereiches Elektrotechnik und Elektronik verwiesen, der der Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts galt ...

  • Heftige Gefechte in El Salvador

    San Salvador (ADN). Die Kämpfer der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) El Salvadors haben ihre Angriffsoperationen in der Provinz Chalatenango konzentriert. In den Ortschaften Trinidad, San Antonio Abad und Los Ranchos verwickelten sie die Regimetruppen in heftige Feuergefechte, wobei mindestens 20 Söldner getötet wurden ...

  • Israel bombardierte Städte in Südlibanon

    Weitere Eskalation der Aggression/Zahlreiche Todesopfer

    Beirut (ADN-Korr.). Tel Aviv hat am Freitag seine neue Welle von Überfällen auf südlibanesische Städte und Dörfer weiter verstärkt. Unter schwerem Beschüß aus Positionen der Aggressoren im südlibanesisehen Grenzgebiet lagen am Nachmittag Nabatyet, Aichye, Rihan sowie die Hafenstadt Tyr. Der Rundfunk meldete zahlreiche Tote und Verletzte unter der Bevölkerung ...

  • Kritik an Bonn auch in Westberlin

    Haltung der 24 SPD-Bundestagsabgeordneten unterstützt

    Westberlin (ADN). Die Westberliner „Initiative für Frieden, internationalen Ausgleich und Sicherheit" hat in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung die Kritik der 24 SPD-Bundestagsabgeordneten an der Hochrüstungspolitik der BRD-Regierung unterstützt. Die Initiative bezeichnet die Haltung der SPD- Mandatsträger als einen „Schritt in die richtige Richtung" ...

  • UNO-Sicherheitsrat tagt zu Namibia

    DDR-Vertreter würdigt SWAPO

    New York (ADN-Korr.). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen trat am Freitag zu einer Beratung über Namibia zusammen. Die Sitzung war von der afrikanischen Staatengruppe auf Grund des von Südafrika verschuldeten Scheiterns der Genfer UNO-KOnferenz über Namibia gefordert worden. Die Ratsmitglieder UdSSR und DDR betonten in der Debatte, es sei außerordentlich wichtig, daß sich der Sicherheitsrat weiterhin mit ...

  • Forschung für die Mikroelektronik

    Magdeburg (ND), Eine Forschungsgemeinschaft zur Anwendung der Mikroelektronik im Schwermaschinen- und Anlagenbau wurde am Freitag an der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg gegründet. Der Gemeinschaft, die sich eine engere Kooperation von Wissenschaft und Produktion zum Ziel setzt, gehören neben der Hochschule die Schwermaschinenbaukombinate „Ernst Thälmann" und „Karl Liebknecht", der Forschungsbetrieb, des Industriezweiges sowie das Meßgerätewerk „Erich Weinert" an ...

  • Vom Raketenbeschluß geht eine tödliche Gefahr für die BRD aus

    Fraueninitiative unterstützt Krefelder Appell / DGB-Vertreter für Abrüstungsschritte

    Bonn (ADN-Korr.). Seihe Unterstützung für den Krefelder Appell hat der Zentrale Arbeitskreis der Demokratischen Fraueninitiative der BRD bekräftigt. In einer Presseerklärung des Arbeitskreises heißt es: „Von der Hochrüstung geht eine tödliche Gefahr aus. Durch die Lagerung von Pershing-Raketen kann unser Land zum atomaren Kriegsschauplatz werden ...

  • Vietnam: Mekong-Delta zum Jugendobjekt erklärt

    Hanoi (ADN-Korr.). Die weitere Erschließung des Mekong- Deltas ist vom Kommunistischen Jugendverband Vietnams „Ho Chi Minh" zum Jugendobjekt erklärt worden. Diese 70 000 Quadratkilometer große „Reiskammer" verfügt über die größten Reserven für die Nahrungsmittelproduktion des Landes. In einem Aktionsprogramm stellt sich der Verband das Ziel, Tausende Jugendliche für den freiwilligen Einsatz im Mekong-Delta zu mobilisieren ...

  • Exbundeswehroffizier ruft zu breiter Bewegung gegen die NATO-Pläne auf

    Diktat von Brüssel verschlechterte Weltlage erheblich

    Bonn (ADN). Der ehemalige Oberstleutnant der Bundeswehr Alfred Mechtersheimer hat zu einer breiten Protestbewegung gegen die Vorbereitung der Stationierung neuer amerikanischer Mittelstreckenraketen in der BRD aufgefordert. „Eine tödliche Gefahr droht der Bundesrepublik Deutschland. Sie kann gebannt werden, wenn sich die Bevölkerung dagegen auflehnt", schreibt Mechtersheimer in einem Pressebeitrag ...

  • FC Carl Zeiss Jena gegen Newport County

    FUSSBALL: Bei der Auslosung der Viertelfinales in den drei Wettbewerben des Europapokals am Freitag in Genf erhielt der FC Carl Zeiss Jena im Wettbewerb der Pokalsieger die walisische Mannschaft von Newport County zum Gegner. Jena hat am 4. März zuerst Heimrecht. Das Rückspiel findet am 18. März statt ...

  • Überfall Pretorias auf Raum Maputo

    Neun ANC-Mitglieder ermordet

    Maputo (ADN-Korr.). Südafrikanische Kommandoeinheiten haben am Freitagmorgen am Rande der mocambiquischen Hauptstadt Wohnstätten von Flüchtlingen aus Südafrika überfallen und mindestens neun Mitglieder des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika ermordet. Dabei fand auch ein in Mocambique tätiger portugiesischer Spezialist den Tod ...

  • Repräsentatives Fest neuer Musik

    Berlin (ND). Über das Programm der VIII. Musik-Biennale Berlin vom 13. bis 22. Februar informierte während einer internationalen Pressekonferenz am Freitag der 1. Sekretär des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler, Dr. Peter Spahn. Das internationale Fest neuer Musik bietet einen repräsentativen Querschnitt des zeitgenössischen Schaffens ...

  • Attentat in Italien

    Rom. Auf zwei IKP-Stadtverordnete der süditalienischen Provinzhauptstadt Benevento ist am Donnerstagabend ein Pistolenattentat verübt worden. Einer von ihnen wurde verletzt. Der Täter soll zur Mafia gehören, gegen deren Spekulation mit der Not der Erdbebenopfer die kommunistische Opposition im Stadtparlament wiederholt scharf aufgetreten war ...

  • Nu am Wochenende

    Seite 9: Wo Leistung und Humanismus in Einklang sind Seite 10: „Hausaufgaben" für Lehrer mit Blick auf die Zukunft Seite 11: Reportage - Das „Brot von Stawropol" Seite 12: Natur und Wissenschaft Seite 13: Von Störtebekers Mannen bis zu den roten Matrosen Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 16: Tips für ...

  • Drogenkonsum steigt

    Wien. Der Drogenmißbrauch in der kapitalistischen Welt hat ein nie gekanntes Ausmaß errefcht, geht aus dem am Freitag veröffentlichten Bericht des UNO- Suchtgiftkontrollamtes hervor. Jährlich werde Rauschgift im Wert von umgerechnet fast 20 Milliarden Mark gehandelt. Seite 5

  • Mehr Arbeitslose

    Bonn. Die Zahl der Arbeitslosen in der BRD ist im Januar „kräftig" angestiegen, berichtete am Freitag AP. Experten rechnen nun mit über 1,3 Millionen Erwerbslosen. Bereits im Dezember 1980 hatte sich die Zahl gegenüber dem Vormonat um 150 000 auf 1,1 Millionen erhöht.

  • Fünf Meter Schnee

    Rom. In den Bergzonen Siziliens und Kalabriens sind nach zweitägigen Schneefällen einige Ortschaften durch bis £u fünf Meter hohe Schneemauern abgeschnitten. Bauernhäuser brachen unter der Last zusammen.

  • Kun berichtet

    Chilenen verhaftet

    Santiago. Mindestens 150 Chilenen hat die Pinochet-Junta in den jüngsten Tagen verhaften lassen. Unter ihnen sind 16 Studenten, die beschuldigt werden, verbotene politische Versammlungen besucht zu haben.

Seite 2
  • Rat und Hilfe bei Kleinreparaturen

    Netz von Stützpunkten der Gebäudewirtschaftsbetriebe bewährt sich bei der Instandhaltung von Wohnungen

    Die „Mach mit!"-Leistungen der Bürger zur Pflege und Instandhaltung ihrer Wohnhäuser und deren unmittelbarer Umgebung sind im zurückliegenden Jahrfünft van Jahr zu Jahr gestiegen. Erreichten sie 1976 einen Wert von 1,6 Milliarden Mark, so waren es 1980 rund 2,5 Milliarden Mark. Eine Ursache für diese beträchtliche Steigerung liegt in der zunehmend besseren Unterstützung der Bürgerinitiative durch Reparaturstützpunkte in den städtischen Wohngebieten und in größeren Gemeinden ...

  • Stabile Erträge im Visier

    In diesen Tagen und Wochen finden entsprechend den Musterstatuten in den landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften die Jahreshauptversammlungen statt. Sie sind ein bedeutendes Ereignis im genossenschaftlichen Leben. Die Vorstände legen Rechenschaft, wie das, was die Mitglieder ein Jahr zuvor geplant hatten, verwirklicht worden ist ...

  • Militärbasen und Profite

    General David Jones, Vorsitzender der Vereinten Stabschefs der USA-Streitkräfte, sprach dieser Tage unverblümt von der „Globalstrategie militärischer Vorherrschaft der USA", die stärker noch als bisher zu praktizieren sei. Das Wochenmagazin „U. S. News & World Report" lieferte dazu die passende Illustration ...

  • DDR-Hochschullehrer beraten

    Konferenz in Leipzig zu Fragen des Grundlagenstudiums

    Leipzig (ADN). Mit Fragen der Ausbildung und Erziehung von Lehrern für Marxismus-Leninismus befaßt sich seit Freitag an der Karl-Marx-Universität (KMU) Leipzig eine wissenschaftlich-methodische Konferenz des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. An ihr nehmen 200 Wissenschaftler unseres Landes teil ...

  • Informationsaustausch mit Jugenddelegation aus Syrien

    Begegnung zwischen Egon Krenz »nd Said Httmmade1'

    Berlin (ADN). Die Gespräche zwischeni Egon Kreriz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, und der Delegation der Union der Jugend der Revolution Syriens (RYU) wurden am Freitag in Berlin fortgesetzt. Der Präsident der RYU und Leiter der Delegation, Said Hammade, Mitglied der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei und Präsident der Freundschaftsgesellschaft SAR—DD ...

  • Viertelmillion Burger stärkten die Reihen der DSF

    Erich Mückenberger erläuterte Aufgaben der Organisation

    Dresden (ADN). Mit mehr als 463 000 politischen und kulturellen Veranstaltungen haben sieh Grundeinheiten der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft seit Mitte vergangenen Jahres ap der großen Volksaussprache zum X. Parteitag der SED beteiligt. Sie sind Teil jener eindrucksvollen Zwischenbilanz, die der DSF-Zentralvqrstand am Freitag auf seiner 7 ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr.-Ing. Helmut Kirchberg

    Das ZK der SED übermittelt Prof. Dr.-Ing. habil. Helmut Kirchberg in Freital zum 75. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. „Ihr heutiger Ehrentag ist uns Anlaß, Ihnen für den Beitrag zu danken, den Sie zur Entwicklung unserer Grundstoffindustrie ,und Ihres Wissenschaftsgebietes in Lehre und Forschung geleistet haben", heißt es in dem Schreiben ...

  • Genossen Walter Vogt

    Zum 75. Geburtstag gratuliert das Zentralkomitee der SED dem Genossen Walter Vogt in Weimar auf das herzlichste. In dem Glückwunsch heißt es: „In unermüdlicher Arbeit und Einsatzbereitschaft hast Du großen Anteil an der Entwicklung der Gewerkschaft Kunst zu einer sozialistischen Massenorganisation der Kulturschaffenden in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Neuer Wirkstoff für Arzneimittel

    Ergebnis gemeinsamer Arbeit

    Berlin (ADN). Forschern der Akademie der Wissenschaften der, DDR ist es gelungen, einen Wirkstoff mit neuartigen pharmakologischen Eigenschaften — die „Substanz P" — zu synthetisieren. Noch in diesem Jahr wollen die an dem Akademie-Industrie-Komplex „Arzneimittelforschung" in Berlin-Friedrichsfelde beteiligten Wissenschaftler den Wirkstoff in die gemeinsame klinische Forschung zu überführen beginnen und damit ein besonders wichtiges Wettbewerbsvorhaben zum X ...

  • Erfolgreiche Kooperation mit der Sowjetunion

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Wissenschaft und Technik, Herbert Weiz, empfing am Freitag den 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees der UdSSR für Wissenschaft und Technik, Dimitri Shimerin, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Handelsprotokoll 1981 in Damaskus unterzeichnet

    Damaskus (ADN-Korr.). Eine DDR-Delegation unter Leitung des Generaldirektors im Ministerium für Außenhandel der DDR, Peter Fritsche, hat in den vergangenen Tagen in Damaskus Beratungen über die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen und technischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Syrischen Arabischen Republik geführt ...

  • Gäste aus der VDR Jemen im Bezirk Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Die Delegation der Nationalleitung der Organisation der Volksverteidigungsfcoimitees der VDR Jemen besichtigte am Freitag die LPG- Pflanzenproduktion des Altmark- Dorfes Binde. Voller Stolz berichteten die Genossenschaftsbauern ihren Gästen, wie der Sozialismus das Leben auf dem Lande revolutionär verändert hat ...

  • „Militaria 81" in der DDR-Hauptstadteröffnet

    Berlin (ADN). Unter dem Titel „Miütaria 81" wurde am Freitag in der DDR-Hauptstadt eine Ausstellung von Briefmarken der Staaten des Warschauer Vertrages, von Medaillen, Münzen und Zinnfiguren eröffnet. Die umfangreiche Exposition im Fernsehturm ist bis zum 8. Februar täglich von 10 bis 19 Uhr zu besichtigen ...

  • Orden der Oktoberrevolution für Anna Seghers

    Berlin (ADN). Der Orden der. Oktoberrevolution ist Anna Seghers am Freitag in Berlin vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, überreicht worden. Diese hohe Auszeichnung war der Schriftstellerin auf Beschluß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR zu ihrem 80 ...

  • Fünftägiges Symposium zur Neurophysiologie

    Berlin (ADN). Nach fünftägigen Beratungen ging am Freitag das 2. Berliner neurophysiologische Symposium zu Ende. An dem vom Physiologischen Institut der Humboldts-Universität zu Berlin veranstalteten Symposium hatten neben Fachleuten aus der Republik Experten aus sieben weiteren Ländern teilgenommen ...

  • DDR-Minister führte Gespräche in Rom

    Rom (ADN-Korr.). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, hatte während seines, Italienb.esuches eine Begegnung mit dem Staatssekretär im Außentninisterium Libero idsUai Briotta. Dabei wurden Fragen der Beziehungen zwischen der DDR und Italien erörtert. Der DDR-Politiker traf auch mit dem Mitglied der Nationalen Leitung und des Sekretariats des ZK der IKP Adalberto Minucci zusammen ...

  • Vereinbarungen über den Seetransport mit Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Verhandlungen zur effektiveren Gestaltung des Seetransports zwischen der DDR und Kuba sind am Donnerstag in Havanna beendet worden. Die Stellvertreter der Minister für Verkehrswesen Dr. Heinz Rentner und Raul Gonzales Tapia unterzeichneten das Transportprotokoll für das laufende Jahr sowie Grundsätze der Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Seeverkehrs und der Hafenwirtschaft im Zeitraum 1981 bis 1985 ...

  • DDR und Ungarn tauschen Konsumgütersortimente

    Budapest (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung über den Sortimentsaustausch bei Konsumgütern im Jahre 1981 zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik ist am Freitag in Ungarn vom Staatssekretär im Ministerium für Handel und Versorgung der DDR, Dr. Werner Jurich, und vom stellvertretenden Binnenhandelsminister der UVR, Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Glückwünsche nach Nauru zum Unabhängigkeitstag

    Berlin (ND). Zum Jahrestag der Unabhängigkeit Naurus übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten der Republik Nauru, Hammer DeRoburt, herzliche Glückwünsche. Er verbindet diese mit den besten Wünschen für das persönliche Wohlergehen des Präsidenten und für seine erfolgreiche und friedliche Entwicklung des Landes im Stillen Ozean ...

  • Universitätstage beendet

    Rostock (ADN). Die Beiträge Rostocker Studenten -und Hochschullehrer aus sechs Fachrichtungen zum wissenschaftlich-technischen Fortschritt standen in dieser Woche im Mittelpunkt der IV. Universitätstage der Wilhelm- Pieck-Universität. Den Abschluß des interdisziplinären Meinungsaustausches bildete am Freitag ein Symposium über die rationelle Nutzung von Material, Energie und Arbeitszeit in der Landwirtschaft ...

  • Forum in Frankfurt zur Militärpolitik der SED

    Frankfurt (Oder) (ADN). Zu einem Forum begrüßten Jugendliche Von Frankfurt (Oder) am Freitag Generalleutnant Günther Teller, Vorsitzender des GST-Zentralvorstandes. Er stand den Arbeitern, Lehrlingen und Oberschülern, von denen sich viele auf den Wehrdienst vorbereiten oder für einen militärischen Beruf ...

Seite 3
  • Erfolgreich weiter auf gutem und klarem Kurs

    Harry Tisch: In den Taten der Aktivisten und Neuerer sind die besten Traditionen der deutschen Arbeiterklasse lebendig

    „Jeder Bürger unseres Landes", sagte Harry Tisch in seinem Schlußwort auf dem Erfahrungsaustausch, „hat in den letzten Jahren persönlich gespürt, welche Triebkräfte die Politik der Partei mobilisiert und zu welchen hervorragenden Ergebnissen sie führt. Das dokumentiert die Erfüllung des Planes 1980. ...

  • Mit ganzer Kraft für die allseitige Stärkung der DDR

    Gemeinsames Ziel 1981: ein Prozent mehr, davon eine Tagesproduktion bis zum Parteitag

    Lieber Genosse Erich Honecker! Von der Beratung des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB mit 200 Wettbewerbsinitiatoren und Neuerern aller Bezirke und Bereiche der Volkswirtschaft übermitteln wir dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Dir persönlich unsere herzlichsten Kampfesgrüße ...

  • Wetteifern und gegenseitig helfen

    Die politische Seite des Wettbewerbs hob auch Meister Gerhard Fester aus dem VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg hervor und sagte dann: „Mit den Wettbewerbszielen, die wir erreichen wollen und werden, zeigt sich jetzt schon, daß wir und die anderen Kollektive verantwortungsbewußter zum Volkseigentum stehen, jeder ein neues Verständnis für den Nebenmann, für das Nachbarkollektiv und für das Ganze findet ...

  • Erfahrungsaustausch des FDGB mit Wettbewerbsinitiatoren vor dem X, Parteitag der SED

    Sie kamen aus der ganzen Republik, über 200 Männer und Frauen, die mit ihren Haltungen und ihren Taten bei der Vorbereitung des X. Parteitages der SED zu Vorbildern für viele geworden sind. Ihre Erfahrungen haben Gewicht für den weiteren Leistungsanstieg in unserer Republik. Sie bestimmen wesentlich ...

  • Aktiv beteiligt an der Intensivierung

    Eine Lanze für das Schöpfertum dgcw Landarbeiten brach > \WaJtter Hörn, Mechanisator im VEB Langenstein, einem spezialisierten Betrieb der Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion. Am Beispiel der Neuererarbeit, an der über 40 Prozent der Belegschaft teilnehmen, widerlegte er die Ansicht, daß Spitzenleistungen auf dem Gebiete der Pflanzenzüchtung und -Vermehrung nur noch von Agrarwissenschaftlern und Züchtern hervorgebracht werden könnten ...

  • Was der Kapitalismus nicht fertigbringt

    Dann nahm Manfred Böttcher, der erfahrene Taktstraßenleiter vom Wohnungsbaukombinat Rostock, das Wort. Er sprach vom Stolz und vom persönlichen Glück, an einem Wohnungsbauprogramm mitzuarbeiten, wie es nur im Sozialismus möglich ist. Gewiß, auch im Kapitalismus würden Wohnungen gebaut, sagte er. „Aber die Wohnungsfrage als soziales Problem, vor allem für Arbeiterfamilien, können sie nicht lösen, weil sich bei ihnen alles um den Profit und keinesfalls um die Interessen der Arbeiter handelt ...

  • Arbeiterstandpunkte zur bewahrten Arbeiterpolitik in unserem Staat

    Horst Möller, Carl Zeiss Jena: Wir sind Teil der machtausübenden Klasse / Gerhard1 Foster, Elektrokohle Berlin: Einsatz aller für das Wohl aller / Manfred Böttcher, WBK Rostock: Jede neue Wohnung bringt auch Glück und Geborgenheit / Von unseren Berich

    Die mehrstündige schöpferische Diskussion eröffnete einer aus dem großen, im Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages beispielgebenden Kollektiv des Kombinats VEB Carl Zeiss Jena, der Monteur Horst Möller. Von ihm war die Initiative „Aus gutem Grund mit ,Q' im Bund" ausgegangen. Diesen „guten Grund" nannte ...

  • Goldene Worte

    Der Kampf um höchste Effektivität und Qualität der Arbeit setzt ein harmonisches Zusammenwirken aller Kollektive voraus. Das erfordert, den Wettbewerb zwischen den Arbeitskollektiven nichtig zu organisieren und ihn komplex zu führen. Gerhard F o s t e r, VEB Elektrokohle Berlin

Seite 4
  • Mini-Kunsthalle in der Rotunde

    Malerei und Grafik im Schloß von Sondershausen

    Ohne Eintrittskarten werden in diesem Jahr viele kunstinteressierte Bürger in der liebevoll rekonstruierten Rotunde des Schlosses Sondershausen Werke der zeitgenössischen Kunst bewundern können. In dem Rundbau des historischen Bauwerkes sollen eigens für die Teilnehmer an Qualifizierungskursen der hier beheimateten Kulturakademie des Bezirkes Erfurt und für die interessierte Öffentlichkeit kleine Kunstausstellungen, Konzerte und verschiedene Darbietungen geselliger Art stattfinden ...

  • Internationales Fest mit zeitgenössischen Werken

    Zahlreiche Uraufführungen zur VIII. Musik-Biennale

    Die MtiSik-Biennale Berlin als Podium der Begegnung mit zeitgenössischer Musik erfährt beim Publikum zunehmendes Interesse und genießt als internationales Fest neuer Musik auch außerhalb unseres Landes großes Ansehen. Das widerspiegelt sich im umfangreichen Programm dieser nun bereits zum achten Male durchgeführten Veranstaltung ...

  • Bitte an den Kongreß der Sowietschriftsteller

    Wenige Tage spater bat der Eingekerkerte den Mitstreiter, seiner Frau Maud Mut zu machen. Auch hier reagierte Tucholsky, wie jener Brief aus der Stockholmer Ausstellung zeigte, sofort. Gleichzeitig wanderten viele freundschaftliche Ratschläge über die Ostsee. Ossietzky: „Nur einen Wunsch aus bestem Herzen: ...

  • Krücken für Leonardos „Abendmahl"

    Rettungsaktion mit Hindernissen für weltbekanntes Meisterwerk in Mailand

    Leonardo da Vincis weltberühmtes Fresko „Das Abendmahl" im Refektorium des Klosters Santa Maria delle Grazie in Mailand kann nur noch auf. Krücken existieren. Kürzlich wurde ein sieben Tonnen schweres Eisengerüst an der Rückfront der Wand befestigt, auf dem sich das immer mehr verblassende Fresko befindet ...

  • Geschichte in den Zeitraffer genommen

    Zum Dokumentarfilm „Im Land der Adler und Kreuze"

    Von Dr. Günter Kertzscher Wir lernen aus der Geschichte. Filme, die besonders den Generationen, denen die zwanziger und dreißiger Jahre eine nicht erlebte ferne Vergangenheit sind, zum Verständnis von Zusammenhängen helfen wollen, sind notwendig. Der Dokumentarfilm „Im Land der Adler und Kreuze", Dauer 90 Minuten, entstand in der DEFA-Gruppe „Futurum", für Idee und Gestaltung zeichnet Joachim Hellwig ...

  • Volkstheater Rostock lädt zu Autorentagen ein

    Uraufführungen im Gespräch

    Fünf neue Werke der sozialistischen Gegenwartsdramatik werden bei den IV. Autorentagen des Volkstheaters Rostock vom 4. bis 6. Februar zur Diskussion gestellt. Schriftsteller, Theaterschaffende sowie Vertreter des Publikums treffen sich hier zu einer „öffentlichen Dramaturgie" und kommen über neue Werke ins Gespräch ...

  • Der Dichter blieb ein streitbarer Antifaschist

    Diese Briefe bekräftigten gleich den in letzter Zeit hauptsächlich in der DDR, in der Schweiz und Schweden veröffentlichten beziehungsweise aufgefundenen Fakten, daß Tucholsky bis zuletzt ein streitbarer- Antifaschist geblieben ist. Damit stellt sich das von bürgerlichen Tucholsky-Biographen gezeichnete einseitige Bild eines in seinen letzten Jahren angeblich völlig vereinsamten, isolierten und resignierten Tucholsky einmal mehr als unhaltbar herhaus ...

  • Warum zwei linke Bürger für Thälmann votierten

    Bislang hat die bürgerliche Literaturforschung die These kultiviert, die beiden führenden Publizisten der „Weltbühne" - das Blatt erschien ab 1928 mit dem Untertitel „Unter Mitarbeit von Kurt Tucholsky, geleitet von Carl von Ossietzky" — hätten nur wenig Gemeinsamkeiten gehabt. Aber die jetzt zugänglich ...

  • Kulturnotizen

    CHAMISSO. Den Dichter und Naturforscher Adelbert von Chamisso ehrten am Freitag Vertreter des Ministeriums für Kultur, der Akademie der Wissenschaften und des Kulturbundes der DDR. Anläßlich seines 200. Geburtstages legten sie an der Büste des Dichiters im Berliner Monbijoupark Kränze nieder. GESPRÄCH ...

  • Neuer Intendant der Komischen Oper Berlin eingeführt

    Berlin (ADN). Der meuberufene Intendant der Komischen Oper Berlin, Dr. sc. Werner Rackwitz, wurde am Freitag in sein Amt eingeführt. Werner Rackwitz war bisher stellvertretender Kulturminister der DDR. Kulturminister Hans-Joachim Hoffmamm würdigte vor dem Ensemble der Komischen Oper in Anwesenheit der Leiterin der Abteilung Kultur des ZK der SED, Ursula Ragwitz, die Tätigkeit des bisherigen Intendanten und Chefregisseurs der Oper, Prof ...

  • Der Emigrant empfiehlt Villons „Testament"

    Kurt Tucholsky antwortete am 12. März: „In der Wahlkampf - Sache bin ich mit Ihnen bis ins letzte Komma einverstanden." Ossietzky sei, soweit er das übersehen könne, einer der wenigen Publizisten, der die Frage aufgeworfen habe, was nach Hindenburg komme. Ossietzky habe sie richtig beantwortet: „... dann wird es noch schlimmer ...

  • Briefe geben tiefere Einblicke in Tucholskys letzte Lebensjahre

    Neu aufgefundene Dokumente über den Einsatz des Dichters für Carl von Ossietzky Von Dr. Jochen R e i n e r t

    „Zunächst einen Händedruck. Ferner: bitte schreiben Sie mir immer, wenn etwas besonders schief geht — was ich tun kann, soll- getan werden, wenn Oss über die ersten Wochen herübergekommen ist, die ja erfahrungsgemäß die schwersten zu sein pflegen, dann wird das, glaube ich, nicht so schlecht gehn wie man denkt ...

  • Peter Schreier sang in „Idomeneo"-Aufführung

    Salzburg (ADN-Korr.). Der 200. Jahrestag der Uraufführung von Mozarts Oper „Idomeneo" war am Donnerstag Anlaß zu einer festlichen konzertanten Aufführung dieses Werks im Großen Festspielhaus in Salzburg. Peter Schreier sang die Titelrolle. Weitere gefeierte Solisten waren unter anderen Edith Mathis und Julia Varady ...

  • 20 CSSR-Produktionen für unsere Bildschirme

    Bratislava (ADN). Bei der traditionellen „CSSR-Fernseh- Börse" für die Intervisionsländer in Bratislava hat die DDR 20 Filme und Programme aus dem Angebot des tschechoslowakischen Fernsehens übernommen. Während der viertägigen Angebotsmesse waren 38 Programme mit einer Gesamtlänge von 36 Stünden vorgestellt worden ...

Seite 5
  • Wir killten, was uns In den Wegkam

    „Bataillon 32" metzelte wehrlose Männer, Frauen und Kinder nieder

    London (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime unterhält eine Sondereinheit, deren Mitglieder als angolanische Aufständische getarnt auf dem Territorium Angolas operieren. Sie terrorisieren die Zivilbevölkerung und betreiben systematisch die Zerstörung Wirtschafticher und militärischer Ziele. Das enthüllte der <im Dezember vergangenen Jahres aus Südafrika geflohene ehemalige Söldner Trevor Edwards in einem Interview für die britische Zeitung „The Guardian" ...

  • Mosaik

    Denkmal für Erzbischof Makarios Nikosia. Zu Ehren von Erzbischof Makarios ist am Freitag in Nikosia ein Denkmal enthüllt worden. Makarios war 17 Jahre Präsident Zyperns und hatte sich große Verdienste im Kampf für den Frieden erworben. Bombenanschlag in Paris Paris. Eine Bombenexplosion im Pariser Justizpalast hat am Freitagmorgen erheblichen Sachschaden verursacht ...

  • Zwangsmaßnahmen gegen Regime in Pretoria verlangt

    Vertreter der DDR sprach im Sicherheitsrat der UNO

    New York (ADN-Korr.). Während die Befreiungsorganisation SWAPO konstruktiv an eine Lösung des Namibia-Problems herangehe, habe das südafrikanische Rassistenregime erst jüngst wieder während der Genfer Konferenz die Weltöffentlichkeit brüskiert, als Pretoria die Beratungen scheitern ließ. Das erklärte der stellvertretende Außenminister und Ständige ÜlfO-Vertreter der DDR, Peter Florin, im Sicherheitsrat ...

  • NATO-Raketenpläne entschieden verurteilt

    Verstärkte Anstrengungen im Kampf gegen das Wettrüsten

    Lissabon (ADN). „Der NATO- Beschluß zur Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen mittlerer Reichweite in Westeuropa ist für den Weltfrieden außerordentlich gefährlich." Das erklärte das Mitglied der Leitung des portugiesischen Rates für Frieden und internationale Zusammenarbeit Carlos Carvalhas in einem Pressegespräch ...

  • Parteitage in weiteren Republiken der UdSSR

    Starkes Wachstum der Industrieproduktion beschlossen

    Moskau (ADN). In vier weiteren Sowjetrepubliken haben am Freitag die Delegierten der Parteitage ihre Beratungen zur Vorbereitung des XXVI. Parteitages der KPdSU beendet. Auf höhere Effektivität der Produktion in dieser Fünfjahrplanperiode orientieren die Kommunisten Estlands. Die Industrieproduktion soll sich um 14 bis 17 Prozent erhöhen ...

  • Aufruf an Peru und Ekuador mr Beilegung des Konflikts

    OAS-Beschluß / Zusammenstöße hielten am Freitag an

    Washington (ADN). Peru und Ekuador sind aufgefordert worden, ihren Grenzkonflikt zu beenden. Ein entsprechender Beschluß ist in der Nacht zum Freitag vom Ständigen Rat der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Washington gefaßt worden. Inzwischen haben auch Venezuela und Kolumbien an beide Länder appelliert, ihre Streitigkeiten friedlich zu regeln ...

  • Stadtrat in der BRD besteht auf skandalöser Entscheidung

    Nach Berufsverbot DKP-Mitglied Pflegerecht entzogen

    Bonn (ADN). Der Stadtrat von Klevg (BRp-Land Nordrhein- Westfialen) hat seine Entscheidung bekräftigt, dem Kommunisten,, u,nd Sonderschullehrer Uwe Hüttmann das Pflegerecht zu entziehen. Das berichtete das BRD- Fernsehen am Freitagabend. Das Ehepaar Hüttmann hatte 1980 die Obhut über ein 15jähriges Mädchen übertragen bekommen ...

  • „Zeitbombe" tickt unter Los Angeles

    Geologen warnen vor Erdbeben / Erste Vorkehrungen

    Washington (ADN). Unter der Stadt Los Angeles im USA-Bundesstaat Kalifornien „tickt eine Zeitbombe", die nach Meinung von Geologen „eines Tages unweigerlich explodieren" wird, konstatierte die „New York Times". Langjährige Untersuchungen haben ergeben, daß sich das von San Francisco bis zur Küste Mexikos reichende San- Andreas-Faltensystem in einem Spannungszustand befindet, der sich in einem gewaltigen Erdbeben in Südkalifornien Luft machen wird ...

  • Zahl der Drogensüchtigen steigt dramatisch - immer mehr Tote

    USA und BRD bei illegalem Geschäft an führender Stelle

    Wien (ADN-Korr.). Die Zahl der Drogentoten in der kapitalistischen Welt steigt rapide und geht jährlich in die Tausende. Dem jüngsten Untersuchungsbericht des UNO-Suchtgiftkontrollamtes in Wien zufolge, wird das illegale Geschäft mit dem Rauschgift in besonders großem Maße in den USA und in der BRD betrieben ...

  • Neue dänische Gesetze über Erdöl-Erschließung

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die dänische Regierung hat dem Parlament am Freitag mehrere G-esetzesvorschläge unterbreitet, durch die das Monopol der lKüK&iationalen Gesellschaften Texaeo, Shel). und Chevron sowie deg,, dänischen Konzerns A. P. Moeller bei der Ausbeutung der nationalen Ölvorkommen gebrochen werden soll ...

  • Intellektuelle Frankreichs für Marchais-Kandidalur

    Paris (ADN-Korr.). Eine eindrucksvolle Kundgebung französischer Intellektueller, die ihre Unterstützung für den kommunistischen Präsidentschaftskandidaten Georges Marchais bekundeten, hat am Freitagabend in Paris stattgefunden. Dabei erklärte der FKP-Generalsekretär, die allseitigen Erfolge der sozialistischen Länder, das Voranschreiten der Kräfte der sozialen und nationalen Befreiung gäben den französischen Kommunisten Mut und Zuversicht in ihrem Kampf ...

  • Kabul: Stämme bilden Milizen

    Aktive Mitarbeit bei Sicherung der afghanischen Grenzen

    Kabul (ADN-Korr.). Afghanische Stammesgemeinschaften bildeten in den letzten Monaten in zahlreichen Grenzorten Volksmilizen zur Abwehr konterrevolutionärer Eindringlinge. Der amtierende Minister für ©renzund Stammesangelegenheiten, Meftahuddin Safin, erklärte, daß in 50 bis 60 Prozent der afghanischen Grenzorte Stammesmilizen wirksam sind ...

  • In Afghanistan stieg die Getreideproduktion an

    Kabul (ADN). In der Demokratischen Republik Afghanistan konnten bei der jüngsten Ernte etwa 150 000 Tonnen Getreide mehr eingebracht werden als bei der vorangegangenen. Wie der stellvertretende Revolutionsratsvorsitzende Sultan Ali Kishtmand auf einem landwirtschaftlichen Seminar in Kabul bekanntgab, wurde die Getreideproduktion nach vorläufigen Angaben auf 4 370 000 Tonnen erhöht ...

  • Massiver Einsatz der Westberliner Polizei

    Mehrere Hundertschaften gingen gegen Demonstranten vor

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Polizei ist am Donnerstagabend erneut mit mehreren Hundertschaften gegen Demonstranten vorgegangen. Laut Agenturmeldungen wurden sieben Jugendliche verhaftet. Sie hatten vor der Haftanstalt Moabit dagegen protestiert, daß ein Opfer des Polizeiterrors vom Dezember vorigen Jahres, ein 24iähriger Student, zu einer Haftstrafe von 14 Monaten ohne Bewährung verurteilt worden war, weil er gegen die unsoziale Wohnungspolitik des Senats demonstriert hatte ...

  • DDR-Experte in Beraterkomitee der UNO gewählt

    New York (ADN-Korr.). Dr. Klaus Stubenrauch, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Technik der DDR, ist am Donnerstag in New York in ein Beraterkomitee über Wissenschaft und Technologie für Entwicklung gewählt worden. Die 28 Mitglieder aus allen Kontinenten sollen den zwischenstaatlichen Ausschuß der UNO für diesen Problemkreis auf dem Gebiet der Entwicklung als unabhängige Experten unterstützen ...

  • Dürre raubt Bauern Spaniens Existenz

    Madrid (ADN). Eine seit Monaten anhaltende Dürre in Südspanien bedroht die Existenzgrundlage von Tausenden Kleinbauern. Viele von ihnen mußten die Viehwirtschaft aufgeben, da sie die Kosten für den Transport von Wasser nicht mehr aufbringen konnten. Die bisher für die Viehzüchter entstandenen Verluste werden auf umgerechnet rund 2,27 Milliarden Mark geschätzt ...

  • Staatspräsident Mexikos beendete Indien-Besuch

    Delhi (ADN-Korr.). Der mexikanische Staatspräsident Jos6 Lopez Portillo hat am Freitag seinen sechstägigen Besuch in Indien beendet. Auf dem Flughafen von Delhi wurde er von seinem indischen Amtskollegen Sanjiva Reddy, Ministerpräsidentin Indira Gandhi und weiteren Regierungsvprtretern verabschiedet ...

  • Tagung des Sonderfonds der OPEC-Länder in Wien

    Wien (ADN). Eine Sitzung des Sonderfonds der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) ist am Freitag in Wien eröffnet worden. Die Finanzminister der 13 Mitgliedsländer beraten über die diesjährige Hilfe der OPEC für Entwicklungsländer. Der im Januar 1976 gegründete Fonds gewährt diesen Ländern, darunter besonders den erdölimportabhängigen, Kredite zu günstigen Bedingungen ...

  • Ausbildungszentrum für Tornado-Piloten eröffnet

    London (ADN). Ein Ausbildungszentrum für Piloten und Navigatoren der Luftstreitkräfte der BRD, Großbritanniens und Italiens, die künftig das Mehrzweckkampfflugzeug „Tornado" fliegen sollen, ist am Donnerstag auf der britischen Luftwaffenbasis Cottesmore eröffnet worden. Für die Ausbildung der Piloten und die Wartung der dort stationierten 48 „Tornados" werden mehr als 2000 Soldaten und Zivilangestellte in Cottesmore Dienst tun ...

  • Gewerkschafter gegen wachsenden Neonazismus

    Bonn (ADN). Gewerkschafter aus Frankfurt (Main) haben es als vordringliche Aufgabe bezeichnet, sich gegen den Neonazismus in der BRD zu wehren, berichtet die Progress Presse Agentur am Freitag. Auf einer Veranstaltung erklärten Sprecher, dn der BRD treiben mehr als 160 neonazistische Organisationen ungehindert ihr Unwesen, treten „Traditionsverbände" der verbrecherischen SS unbehelligt auf und erhalten den Status „gemeinnütziger Organisationen" ...

  • Streikaktion in Italien gegen Massenentlassung

    Rom (ADN-Korr.). 43 000 Werktätige des größten italienischen Chemiekonzerns Montedison streikten am Freitag gegen geplante Massenentlassungen. Die Konzernleitung will insgesamt 13 000 Arbeiter und Angestellte auf die Straße setzen. Über 5000 von ihnen ist bereits gekündigt worden. Während des von der Chemiegewerkschaft proklamierten 4-Stunden-Streiks bekräftigten die Montedison-Werker auf Demonstrationen in Mailand, Venedig, im süditalienischen Brindisi und anderen Städten ihr entschiedenes ...

  • Was sonst noch passierte

    Hunderte Einwohner der australischen Stadt Moe strömten am Donnerstag in den Stadtpark, um eine „fliegende Untertasse" zu bestaunen, deren Landung per Rundfunk bekanntgegeben worden war. In der Tat gewahrten die Schaulustigen im Park ein schimmerndes, kegelförmiges Raumschiff, aus dessen Innerem undefinierbare Laute tönten ...

  • Gewerkschaftseinheit in Portugal gefestigt

    Lissabon (ADN-Korr.). Mit bedeutenden Erfolgen für die einheitliche Gewerkschaftsbewegung begannen in Portugal die diesjährigen Wahlen der Leitungsgremien von 180 Einzelgewerkscnaften. Lissabons Metallarbeiter und die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Südportugals entschieden sich mit großer Mehrheit für die von der Einheitszentrale CGTP-Intersindical unterstützten Kandidaten ...

  • Pflanzenwachstum im Kosmos möglich

    Moskau (ADN). Die Schwerelosigkeit behindert nicht die Entwicklung von Pflanzen im Kosmos. Zu diesem Schluß gelangten sowjetische Kosmosbiologen nach Dutzenden Versuchen in verschiedensten Raumfahrzeugen. Wie aus Veröffentlichungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR hervorgeht, blühte während eines 18tägigen Experiments an Bord von Kosmos 1129 eine Pflanze (Arabidopsis Thaliana) und lieferte keimfähigen Samen ...

  • Notpeilsender für Hochseeschiffe

    Osjo (ADN-Korr.). Norwegen wird in diesem Jahr seine Handels- und Fischereiflotte mit schwimmenden Notpeilsendern ausrüsten. Der am höchsten Punkt des jeweiligen Schiffes zu befestigende Sender soll sich im Falle eines Untergangs selbsttätig lösen, an der Wasseroberfläche treiben und tagelang Notsignale abgeben, die unter anderem Angaben über die letzte Position und die Registriernummer des Schiffes enthalten ...

  • Aus Wüste und Sumpf wurde fruchtbares Land

    Moskau (ADN). 30 Millionen Hektar einst unfruchtbaren Wüsten- oder Sumpflandes sind bisher in der Sowjetunion durch Melioration in blühendes Ackerland verwandelt worden. Diese Fläche — etwa zweieinhalbmal so groß wie die DDR — wird sich in den kommenden fünf Jahren um 3,5 Millionen Hektar be- und weitere vier Millionen Hektar entwässerten Bodens vergrößern ...

  • rührender Funktionär der DKP gestorben

    Düsseldorf (ADN). Der Vorsitzende der Zentralen Schiedskommission der Deutschen Kommunistischen Partei, Günter Weiß, ist am Donnerstag im Alter von 51 Jahren verstorben. In einem Nachruf des Partei Vorstandes wird Günter Weiß als selbstloser Kämpfer gewürdigt, der sein ganzes Leben in den Dienst der Sache des Friedens und des Sozialismus Bestellt hat ...

  • 150 000 Lehrer fehlen an den Schulen der BRD

    Bonn (ADN). An den Schulen der BRD fehlen gegenwärtig rund 150 000 Lehrer, während gleichzeitig mehr als 15 000 Pädagogen arbeitslos sind. Das hat der Vorsitzende der BRD-Gewerkschaft Bildung und Erziehung, Erich Frister, auf einer Tagung in Sindelfingen mitgeteilt.

Seite 6
  • Der Nationalheld des Volkes von El Salvador

    Sein Name lebt im Kampf der Nationalen Befreiungsfront

    Von Jochen PreuBler Farabundo Marti — dieser Name ist untrennbar mit dem heldenhaften Kampf des Volkes von El Salvador verbunden. Er steht für Gerechtigkeitssinn, für Massenverbundenheit, füc Mut, für wissenschaftliche Einsicht und Voraussicht, für Opferbereitschaft. Sein Name ist mit der Gründung und den Aktionen der revolutionären Vorhut der Arbeiter und Bauern des Landes, der Kommunistischen Partei El Salvadors (KPES), auf das engste verknüpft ...

  • Plan „Akkordeon" bedroht Libanon

    Unheilvolle Allianz der Rechtskräfte mit dem Aggressor Israel gegen Souveränität

    Von Lothar Pilz Libanon befindet sich, wie die sich häufenden Überfälle und Bombardements seines Territoriums durch Israel zeigen, in großer Gefahr. Seitdem Tel Aviv durch das Camp-David-Abkommen an der Südflanke den Rücken frei hat, verstärkt es den Druck auf das nördliche Nachbarland. Einerseits eskalierten die zionistischem Machthaber die Waffenlieferungen für die libanesischen Rechtskräfte ...

  • Pen kleinsten Anteil für die Habenichtse

    . iUnd.äas iwirdivon(>Sta»te wegen noch gefördert. Nicht nur immer mehr Mieterschutzbestimmungen werden in der BRD aufgehoben. Zugleich wird der genannte Wohnungsmangel noch amtlich vergrößert. Die rund 20 Milliarden DM Subventionen für Wohnungsbauten aus Steuermitteln gehen nur zu einem Viertel in den Bau von „Sozialwohnungen", deren Neubau sich innerhalb weniger Jahre sowieso auf etwa ein Drittel verringerte ...

  • Er haucht dem Metall die Seele ein

    Die bulgarischen Kukeri und die Arbeit ihres ehrwürdigen Glockengießers aus Pernik

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller In Bulgarien ist wieder die Zeit der Kukeri gekommen. Vermummte Gesellen in großen zottigen Fellüberhängen und mit grimmigen Masken ziehen an den Wochenenden durch die Dörfer, treiben Schabernack und an mancher Haustür ein Glas vom Selbstgebrannten ein ...

  • Zitiert

    „bin bedeutender Bestandteil der Vorbereitungen , auf" den bevorstehenden1 XVI, Parteitag;'tfef- KPTscri waren die Beri^tewafifveribrrartltmi gen der GrundorgteiMöieH mirl den Industrie- und landwirtschaftlichen Betrieben, in Schulen und Institutionen. Sie waren von Optimismus, vom Wissen um die schöpferischen Kräfte des Volkes und einer kritischen, anspruchsvollen Atmophäre gegenüber der Arbeit eines jeden Parteimitgliedes und Kandidaten gekennzeichnet ...

  • Auf dem Wohnungsmarkt geht es einzig um Profit

    Raffgier des Kapitals beraubt Millionen ihres Rechts auf menschenwürdige Bleibe

    von Werner G o I d s t e i n Derartiges hatte es wohl seit den 30er Jahren in den Ländern des Kapitals nicht mehr gegeben. Enttäuschte, verbitterte, zornige Bürger, die nichts anderes fordern als eine von ihrem Einkommen erschwingliche menschenwürdige Wohnung, organisieren sich zum Protest: in der Südbronx ...

  • Schon startklar zum Linienflug in die Antarktis

    von Dr. Claus Dümde, Moskau wer dieser Tage auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo ankommt oder abfliegt, dem fällt vielleicht eine Turbopropmaschine mit knallroten Tragflächen auf. Experten werden Typ und Nummer etwas sagen: Es ist die 11-18 D mit dem Kennzeichen CCCP- 74267, die vor Jahresfrist als erstes Flugzeug nach einem Transkontinentalflug in den Eiswüsten der Antarktis gelandet war ...

  • Lexikon

    Republik Nauru

    In den unendlichen weiten des Pazifik liegt auf halbem Weg zwischen Sydney und Honolulu ein ungewöhnlicher Staat: die Inselrepublik Nauru, ein Eiland von kaum 22 Quadratkilometer Fläche und knapp 8000 Einwohnern, zumeist polynesischer Herkunft, von denen nur etwa 4500 die Staatsbürgerschaft und einen relativen Wohlstand besitzen ...

  • von Rainer Köhler, Ulan-Bator

    Die Dasselfliege verliert in der Mongolischen Volksrepublik den Kampf gegen die Veterinäre. Die Fliegen — heimtückische Schädlinge — befallen weidende Tiere und rufen eine Krankheit hervor, die sich in Abmagerung und Hautschäden äußert, was vor allem den Wert des künftigen Leders mindert. Bei einem Bestand von rund 25 Millionen Stück Vieh können die Insekten beträchtlichen Schaden bewirken ...

  • Logik von Spekulanten und Plusmachern

    In der BRD ist das eindeutig Staatspolitik. Die jüngste Regierungserklärung spricht zum Beispiel von „schrittweiser Einführung marktwirtschaftlicher Elemente in den Wohnungsbau". Was damit auf die Bevölkerung zukommt, hat die Monopolpresse deutlicher ausgedrückt. Nur das uneingeschränkte Profitsystem könne den eingestandenen Mangel an etwa einer Million Wohnungen beheben, fordert sie ...

  • Neue Regierung auf Färöer-Inseln

    Von Dr. Klaus Schön, Stockholm Eine neue Regierung hält im Gebäude der Landsstyrid in der Hauptstadt der Färöer, Törshavn, Einzug. Nach längeren Koalitionsverhandlungen kam erstmals seit 18 Jahren eine rein bürgerliche Administration auf der 1399 Quadratkilometer großen dänischen Inselgruppe im Nordatlantik zustände,; Ste ...

  • Per Hausbesitzer setzt die Ausbeutung fort

    Den Werktätigen wird in der derzeitigen Krise deutlicher denn je, daß im kapitalistischen System die Wohnung ein Faustpfand in der Hand der Profit-Blutsauger ist. „Ist die Ausbeutung des Arbeiters durch den Fabrikanten soweit beendigt, daß er seinen Arbeitslohn bar ausgezahlt erhält", heißt es schon im „Kommunistischen Manifest" von 1848, „so fallen die anderen Teile der Bourgeoisie über ihn her", und als ersten nennen Marx und Engels dabei den Hausbesitzer ...

  • Lagos — die pulsierende Hauptstadt Nigerias

    Nigeria — hier die Hauptstadt Lagos — ist der größte Erdölproduzent Afrikas und nimmt Platz sechs in der Weltliste der Exporteure ein. Das Nationalmuseum der Hauptstadt zählt zu den bedeutendsten kulturhistorischen Museen des Kontinents Fotos: ZB/Gahlbeck

Seite 7
  • Inhaltsübersicht:

    • Anschauung, Erkenntnis und Voraussicht — Äußerungen von Karl Friedrich Schinkel • Zur Architektur der Zeit Schinkels • Karl Friedrich Schinkel — Leben und Werk • Zur Restaurierung der Bauten Schinkels in Berlin • Zum Wiederaufbau des ehemaligen Schauspielhauses am Platz der Akademie in Berlin • Vernunft ...

  • Draußen vor der Tür

    von Wolfgang Borchert Regie: Klaus Erforth/Alexander Stillmark Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Müller a.G. Musik: Gruppe Bayon/Reiner Bredemeyer am 14., 15. und 25. Februar; 5., 9. und 10. März; 4. und 5. April 1981, jeweils um 19.30 Uhr im bat, Studiotheater des Instituts für Schauspielregie, 1055 Berlin, ...

Seite 8
  • Unser Ziel: Jeder zweite Kabelwerker ein Neuerer

    • Am Donnerstag beschlossen die Vertrauensleute des Stamm betriebs im Kombinat VEB Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck" neue Wettbewerbsziele. Was steht dabei im Mittelpunkt? Die über 6500 Werktätigen wollen im Wettbewerb zur Vorbereitung des X. Parteitages der SED im I. Quartal den Plan der industriellen und abgesetzten Warenproduktion mit einem Jahresanteil von 25,1 Prozent erfüllen und eine zusätzliche Tagesproduktion bereitstellen, die vorwiegend aus eingespartem Material gebracht werden soll ...

  • Ausstellungen in elf Sälen berichten über Sowjetarmee

    Über 3000 DDR-Bürger, Kollektive aus Betrieben und Schulen — die sich schriftlich anmeldeten -- sahen nach der"Einweihung in den letzten zwei Monaten das Diorama und besichtigten die Ausstellung in elf Sälen des Museums, in denen über die Entwicklung der Sowjetarmee und der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland berichtet wird ...

  • Musik-Intermezzo im Wappensaal

    Nach den Wünschen der Musikfreunde könnte es die monatlichen Konzerte im Wappensaal des Berliner Rathauses jede Woche geben. Seit der Premiere im Dezember 1979 stehen diese Stunden der Musik in der Gunst der Berliner. Viele Familien freuen sich auf das Erlebnis eines solchen Sonntagvormittags mit der besonderen Note ...

  • ND-Orientierungswanderung

    Start am Sonntag, dem 22. Februar, am S-Bahnhof Grünau

    Zwischen 8 und 11 Uhr erwarten ND-Redakteure und Freunde der Berliner Sektionen des Verbandes für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf am 22. Februar vor dem S-Bahnhof Grünau die Teilnehmer an unserer 25. ND-Orientierungswanderung, die im Rahmen des Bezirkswandertages durchgeführt wird. Herzlich eingeladen sind unsere Leser mit ihren Familien, Kollektive aus Betrieben und Verwaltungen, Hausgemeinschaften sowie FDJ- und Pioniergruppen ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Benneckenstein 50 cm, verharscht, Ski gut; Friedrichsbrunn 30 cm, verharscht, Ski gut; Drei Annen-Hohne 45 cm, verharscht, Ski gut. THÜRINGER WALD: Spießberghaus und Sonneberg 70 cm, Pulver, Ski sehr gut; Tambach-Dietharz 35 cm, verharscht, Ski gut; Oberhof 130 cm, Wechselschnee, Ski sehr gut; Gehlberg 100 cm, Pulver, Ski sehr gut; Frauenwald 120 cm, Pulver, Ski sehr gut; Masserberg 105 cm, Pulver, Ski sehr gut; Großbreitenbach 100 cm ...

  • Poesie vom Balkanland und trojanische Handwerkerkunst

    Vielseitiges Programm im Bulgarischen Kulturzentrum

    Im April kann das Bulgarische Kultur- und Informationszentrum in Berlin — Stätte der Begegnungen zwischen den Bürgern unserer Bruderländer — auf sein 20jähriges Bestehen zurüekblikken. Im vergangenen Jahr luden die Mitarbeiter des Zentrums zu 549 politischen und kulturellen Veranstaltungen in der Hauptstadt und in Bezirken der DDR ein, an denen über 136 000 Besucher teilnahmen ...

  • I Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 79 Jahren starb unsere Genossin Elisabeth F i e d I e r aus der WPO 16. Seit 1923 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für ihre Treue zur Partei wurde sie mit der Ehrenurkunde des ZK der SED geehrt. Trauerfeier: 3. Februar, 11 Uhr, Friedhof Berlin-Pankow, Gaillordstraße. Im Alter von 76 Jahren starb am 16 ...

  • Den Gardisten mit dem roten Stern an der Mutze gewidmet

    Diorama zeigt den „Sturm auf Berlin" / Ein Besuch im Museum der GSSD in Wünsdorf

    Von Helmut Wawzyniak Wir betreten den Rundbau des Museums der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) in Wünsdorf. Das Stimmengewirn verstummt. Die Besucher stehen unter dem tiefen Ein>- drmck eines Gemäldes. Es stellt die Kämpfe der Gardisten mit dem roten Stern auf der Soldatenmütze auf letzte Bastionen des Faschismus im Zentrum Berlins von der ehemaligen Moltke- Brücke, dem faschistischen Innenministerium bis hin zum Reichstagsgebäude dar ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Während Tiefausläufer den Norden streifen, bleibt im übrigen Gebiet noch der Einfluß einer Hochdruckzone wetterbestimmend. So ist es im Süden und Südwesten meist heiter und niederschlagsfrei, sonst nach zum Teil zögernder Nebelauflösung bedeckt. In den nördlichen und mittleren Bezirken tritt vereinzelt etwas Sprühregen auf ...

  • Die unvergessene Tat des Alexander Jakowlew

    Berichtet wird auch über die Heldentat des Gardesoldaten Alexander Jakowlew beim Löschen eines Waldbrandes in unserer Republik im Jahre 1971. 18 Komsomolzen kämpften gegen das Feuer. Ein stundenlanges Ringen mit den Naturgewalten. „Beißender Rauch drang ihnen in die Augen.. Es war unerträglich heiß. Der Wind entfachte das Feuer immer wieder ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Fraiiz-Menring-piatz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto. Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 955 09. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzeritrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, -ftösenthaler Straße 28-31, Sitz; 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Verkehrsumleitung wegen Gleisbauarbeiten

    Zur Fortführung der Gleisbauarbeiten in der Hermann-Duncker- Straße im Stadtbezirk Berlinlichtenberg zwischen Hans-Loch- Straße und Waldowallee wird der Kraftverkehr vom 2. Februar bis 1. März über Hans-Loeh-Straße — Dolgenseestraße — Wallenstein? Straße — Dönhoff Straße geführt. Für den Straßenbahnverkehr ergeben sich folgende Änderungen: Linie 17 wird geteilt: Teil I Langenbeckstraße bzw ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: Zu einem Freundschaftsspiel empfängt der BFC Dynamo am Sonnabend um 14 Uhr im Jahn-Sportpark Volan SC Budapest. Die Punktspiele in den Berliner Klassen wurden wegen der schlechten Platzverhältndsse abgesagt. Radsport: Am Sonnabend um 17.30 Uhr beginnen auf der Bahn in der Werner-Seelenbinder-Halle Wettbewerbe der 16- bis 18jährigen ...

  • Kimierzeichnungen

    Unter dem Motto „Dem Frieden gewidmet" werden noch bis zum heutigen Sonnabend Preisträgerarbeiten des internationalen Zeichenwettbewerbs 1980 der Kinder der Ostseeländer im Pionierpalast gezeigt. Einen „Blick auf Bofis Zeichenmappe" kann man in der Kleinen Galerie noch bis zum 15. Februar werfen. Das für den heutigen Sonnabend angekündigte Konzert der Berliner Musikschulen im Pionierpalast wird auf den 5 ...

  • 354 Verkehrsunfälle

    354 Verkehrsunfälle, bei denen sechs Menschen getötet und 157 verletzt wurden, gab es von Jahresbeginn bis zum 29. Januar in der Hauptstadt. Der entstandene Sachschaden beträgt 950 000 Mark, 750 Kraftfahrzeuge — darunter 90 LKW und sieben Omnibusse — sind dabei beschädigt beziehungsweise zerstört worden ...

  • UdSSR-Fotoausstellung

    Auf Grund des regen Besucherinteresses ist die Ausstellung „Sowjetische Fotografen 1917-1940" im Otto-Nagel-Haus bis zum 19. April verlängert worden. International bekannte Fotografen, wie Pjotr Czup, Alexander Podtschenko, Abram Sterenberg und Max Alpert, vermitteln dem Betrachter lebendige Eindrücke von bedeutsamen Ereignissen in der Geschichte des Sowjetlandes ...

  • Mitteilung der Partei

    „Grundlagen des Marxismus- Leninismus" Dienstag, den 3. Februar 1981, von 14.30 bis 17.30 Uhr „Geschichte der SED - 2. Studienjahr" Mittwoch, den 4. Februar 1981, von 14.30 bis 17.30 Uhr „Entwickelte sozialistische Gesellschaft" Mittwoch, den 4. Februar 1981, von 14.30 bis 17.30 Uhr Bezirksleitung Berlin ...

  • Tollwutsperrzone

    In Berlin-Malchow wurde bei einem Fuchs Tollwut festgestellt. Deshalb wurde in den Ortsteilen Malchow, Karow, Heinersdorf, Wartenberg, Falkenberg, Blankenburg und nördlich der Rennbahnstraße und der Romain- Rolland-Straße in Weißensee eine Tollwutsperrzone gebildet. (ADN)

Seite 9
  • Kräftiges Männerwori int rechten Moment

    Gemeinsam sahen sie die Kinder heranwachsen, spielten Fußball oder trafen sich zur Gartenparty, erlebten mehr als die landesübliche Teilnahme an den Höhepunkten des Schullebens. Und wenn die Kinder zum Tag des Bergmanns singen Und rezitieren, freuen sich nicht nur die Älteren wie leibhaftige Väter. Die Paten sind im wahrsten Sinne des Wortes „gefragte" Partner bei Rundtischgesprächen ...

  • Die Hilferufe an das Werk von nebenan

    Und die Kinder der Schule mit den schiefen Türen und den schrägen Korridoren sind wie eh und je mit der Steinkohle und den Männern, die sie veredeln, aufs engste verbunden. Alle Klassen haben ein Patenkollektiv, das sie vom ersten Schultag an begleitet. Man: darf getrost von einer Tradition sprechen, denn vor einem Vierteljahrhundert wurde hier die Patenschaftsarbeit zwischen Schulen und Betrieben auf neue Weise durchdacht ...

  • Chronik einer Freundschaf t

    Die Chronik der Patenschaft zwischen der Zwickauer Diesterweg-Oberschule und dem VEB „August Bebel"-Werk wurde auf der Messe der Meister von morgen mit einer Anerkennung ausgezeichnet*. Die Berichte aus den ersten Jahren stammen aus der Betriebszeitung „Spiegel". Eine Handvoll Koks Der Kontakt zwischen der Brigade „Friedenswacht" und deV Patenklasse 4c wurde sehr schnell hergestellt ...

  • Ein Versprechen seit 25 Jahren gehalten

    Sicherlich kann man die Ergebnisse einer Patenschaft, für die in neun Jahren viel freie Zeit draufgegangen ist, nicht exakt messen. Meßbar in Quadratmetern sind lediglich der von den Arbeitern jüngst renovierte Klassenraum und das Chemiekabinett und die Rückwirkungen dieser Initiative auf die anderen Patenbrigaden aus dem August-Bebel-Werk ...

  • Von Kumpels, schrägen Korridoren und einem ganz geraden Weg

    Die Geschichte einer Patenschaft zwischen Zwickauer Gleisbauern und einer 9. Klasse Von Ursula Rebetzky

    In Zwickau-Schedewitz ist manches anders als anderswo. In der Diesterweg-Oberschule hängen die Türen schief in der Wand, und die Korridore steigen sachte an. Niemand wundert sich darüber, denn jedermann weiß, daß Schedewitz auf stillgelegten Schächten steht und Bergbausenkungsgebiet ist. Die Steinkohlekumpel im Zwickauer Revier fuhren Ende 1977 ihre letzte Schicht ...

  • Parade der Besten Für jeden etwas

    Als besonderer Höhepunkt der jährlichen Schulveranstaltung gestaltete sich die Auszeichnung von Vertretern des Patenbetriebes und der Elternaktive. Durch ein vom Chor selbstverfaßtes Lied sind die Kolleginnen und Kollegen in einer netten Form auf die Bühne gerufen worden. An unserer Schule werden fünf Arbeitsgemeinschaften von Angehörigen des Patenbetriebes geleitet: Junge Sanitäter von Herrn Rodler, Brandschutzhelfer von Herrn Baramiak, Schützen von Herrn Winter ...

Seite 10
  • Freundschaftsbrücke bis in den Fernen Osten

    Briefwechsel Junger Historiker mit einem Sowjetbürger / Pioniere schreiben sich mit über 100 Kriegsveteranen

    Im Fernen Osten, bei der sowjetischen Hafenstadt Wladiwostok am Japanischen Meer, haben die Jungen Historiker der Oderbruchgemeinde Manschnow seit mehr als fünf Jahren einen Briefpartner. Es ist der bald 60jährige Geologe Nestor Tonkin in Arsenjew. Zum Jahresbeginn erfreute er seine jungen Freunde mit ...

  • Präzise Thesen — Grundlage ausführlicher Diskussion

    „Aber mehr als einmal", bestätigte Direktor Heinz Kretzschmar, „haben wir uns im Kreise der Kollegen auch ehrlich eingestanden, mitunter mit Begriffen zu operieren, deren Bedeutung, deren Tragweite nicht jeder so einzuschätzen vermochte. Nun kann und muß natürlich nicht jeder Pädagoge jedes neue wissenschaftlich-technische Problem im Detail verstehen ...

  • Weckt ein Lehrmeister auch Berufs wünsche?

    Mit Manfred Dehm, Leiter der polytechnischen Ausbildungsstätte in Franzburg, sprach Ulla Massow

    ANTWORT: Wir helfen mit den Schülern schon jetzt, die Kartoffelerntesaison 1981 vorzubereiten; denn unser Kreisbetrieb für Landtechnik ist für die Technik im Bezirk verantwortlich. Die Landmaschinenschlosser zählen dabei auf uns. Eigenverantwortlich haben die 420 Schüler von drei Schulen in und um Franzburg unter Anleitung von drei Lehrmeistern die Fertigung von Baugruppen und Elementen wichtiger Aggregate der Kartoffelerntemaschine übernommen ...

  • Wie eine Hundertjährige zu Fachunterrichtsräumen kam

    Ideenreicher Umbau in der Oschatzer Erich-Vogel-Schule

    Mit den zwölf Fachunterrichtsräumen in der Oschatzer Erich- Vogel-Oberschule hat es eine besondere Bewandtnis. Sie sind ausnahmslos das gemeinsame ideenreiche Werk von Lehrern, Schülern und Handwerkern. „Da der Unterricht in solchen Räumen anschaulicher und rationeller gestaltet werden kann, haben wir die unzweckmäßigen Klassenzimmer in unserer hundertjährigen Schule umgestaltet", sagte Direktor Oberstudienrat Karl Golseh ...

  • Kein Ressort für Fächer der Naturwissenschaft

    Wie Besuche in Betrieben auch bei jijngeren Schülern zu bleibendien Erfahrungen führen können, schilderte die Unterstufenlehrerin Elvira Ruf. Die Methode, den Kindern vorher konkrete Beobachtungsaufgaben zu stellen, habe sich bewährt. So,erkundigten sich die Acht- bis Neunjährigen bei Arbeitern ihrer Patenbrigade im Leipziger -MetallguÄwefk-itateressiert danach, was denn passiere, wenn jemand zu spät zur Arbeit käme, wieviel dann weniger produziert würde usw ...

  • Wertvolle Eigenschaften ergänzen hohes Wissen

    Aber fachliches Wissen allein — dies eine zweite Erkenntnis — wird die Schüler noch nicht ausreichend befähigen, die Probleme der wissenschaftlich-technischem Revolution richtig zu verstehen und sie später selbst zu meistern. Ebenso wichtig sind dabei charakterliche Eigenschaften wie Verantwortungsbewußtsein, Fleiß, Zuverlässigkeit, ständige Lernbereitschaft verbunden mit der Erkenntnis: Nur der Sozialismus kann diese komplizierten Eritwicklungsprobteme zum Wohle der Menschen lösen ...

  • Bunter Dresdner Ferienplan

    Museen und Pionierhäuser laden zu Veranstaltungen ein

    Der Stadtferienausschuß Dresden hat allen Schülern der Elbestadt für die kommenden Winterferien ein reiches Programm zur Auswahl unterbreitet. Der Pionierpalast, die Pionierhäuser, der volkseigene Veranstaltungsbetrieb sowie alle Museen laden ein. Mehrere Nachmittage sind vor allem der Geschichte Dresdens gewidmet, die Elbestadt begeht in diesem Jahr ihren 775 ...

  • Lmsmrhnewe an das MD

    Junge Astronomen pflegen Traditionen

    56 Gruppen besuchten im vergangenen Jahr die Bruno-H.-Bürgel-Gedenkstätte im Astronomischen Zentrum Potsdam. Seitdem diese vor etwa zehn Jahren in den Neuen Garten verlegt wurde, machten sich nahezu 16 000 Besucher mit Leben und Wirken des Arbeiterastronomen und populärwissenschaftlichen Schriftstellers Bruno Hans Bürgel vertraut ...

  • Solidarität schon im Kindergarten

    Ein Solidaritätsbasar im Kindergarten Rühlower Straße in Neubrandenburg brachte einen Erlös vor) 282,80 Mark. Mütter, Mitglieder des Elternaktivs und die Erzieherinnen hatten dafür aus Stoffresten, Wolle, Lederstreifen und Perlen nützliche und geschmackvolle Gegenstände gebastelt. Insgesamt konnten die Erzieherinnen neben ihren monatliehen Solidaritätsspenden schon weit über 700 Mark auf das entsprechende Konto überweisen ...

  • /Hausaufgaben7 für Lehrer mit Blick auf die Zukunft

    Erkenntnisse aus den Anforderungen von Wissenschaft und Technik Von Christa Pehlivanian

    Ein Thema, das für den Pädagogischen Rat einer polytechnischen Oberschule nicht gerade alltäglich ist, beschäftigte vor kurzem die Lehrer und Erzieher der Leipziger Hermann-Duncker- Oberschule: Der wissenschaftlichtechnische Fortschritt und die daraus resultierenden Anforderungen an die kommunistische Erziehung ...

  • Lotsengruppe sorgt für einen sicheren Schulweg

    Zeulenroda (ND). Für ein gefahrloses Überqueren der stark befahrenen Karl-Marx-Straße in Zeulenroda sorgen Mitglieder der Schülerlotsengruppe an der Friedrich-Schiller-Oberschule. Täglich sind an einem Fußgängerübergang zwei der insgesamt zwölf Lotsen kurz vor Schulbeginn im Einsatz. Damit sie von Fahrzeugführern rechtzeitig erkannt werden, tragen sie einen weißen Umhang, Schulterriemen mit Lämpchen und einen beleuchteten Verkehrsstab ...

  • Elternversammlung im Puppentheater

    Magdeburg (ND). Lehrer der Magdeburger Lenin-Oberschule und Eltern waren gemeinsam Zuschauer der Inszenierung „Die Zensurenschlacht" im Puppentheater der Elbestadt. Das Gegenwartsstück für Kinder von Reinhard Kuhnert befaßt sich mit Problemen des Schulalltags Sieben- und Achtjähriger. Die Einstellung zum Lernen und Fragen wie „Nehmen sich die Eltern Zeit für ihre Kinder?" wurden behandelt ...

  • Junge Chemiker auf Exkursion in Betrieben

    Rudolstadt (ND). Junge Chemiker aus der Georg-Schumann- Oberschule Rudolstadt nehmen regelmäßig an Exkursionen in Produktionsstätten teil. Die Arbeitsgemeinschaft informierte sich im VEB Transportgummi Bad Blankenburg über Technologien zur Herstellung von Fördergurten und Keilriemen, lernte die Arbeit in der Volkstedter Porzellanmanufaktur kennen ...

  • seit dem IX. Parteitag

    633 Kindergartenplätze

    Eisenhuttenstadt (ND). Der 22. Kindergarten in der Stadt der» Metallurgen wurde kürzlich seiner Bestimmung übergeben. Mit Unterstützung mehrerer Eisenhüttenstädter Betriebe ist eine Etage des ehemaligen Schülerwochenheimes der 7. Oberschule „J. R. Becher" in einen Kindergarten für 60 Mädchen und Jungen umgebaut worden ...

  • Jugendklub wurde zu beliebtem Treffpunkt

    Schwerin (ND). Zu einem beliebten Freizeittreff hat sich der vor einem halben Jahr an der Schweriner Friedensschule eröffnete Jugendklub entwickelt. Er wurde von Schülern, Lehrern, Eltern und Paten aus dem VEB Raumgestaltung in einem ehemaligen Abstellraum eingerichtet. Ein Vertrag des ehrenamtlichen Klubrates mit der URANIA sichert ein abwechslungsreiches Programm ...

  • Ein Lehrpfad soll durch die Parkanlagen führen

    Geithain (ND). Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Sozialistische Landeskultur an der Juri-Gagarin-Oberschule Geithain stellen eine Dokumentation zusammen, die für die Gestaltung der Parkanlagen von Nutzen ist. Im Auftrag des Rates ihrer Heimatstadt erarbeiten sie eine Übersicht über den Baumbestand und ...

Seite 11
  • Stroessners Schergen können ihn nicht brechen

    Antonio Maidana - der Weg eines großen Arbeiterführers

    von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Am frühen Morgen des 12. August 1958 wurde ein hochgewachsener, schlanker Mann auf offener Straße in Asuncion verhaftet. Genauer gesagt, er wurde von mehreren Personen überfallen und brutal in ein bereitstehendes Auto geschleift. Alles dauerte nur Sekunden ...

  • Ein Sieg, doch keiner gibt sich zufrieden

    Ein großer Sieg, diese Ernte 1980. Trotzdem gab sich hier niemand damit zufrieden. Noch im gleichen Sommer hatte Wsewolod Murachowski, 1. Sekretär des Regionskomitees der KPdSU, darauf verwiesen, daß noch nicht überall die letzten Reserven ausgeschöpft sind. Jetzt beim Gespräch im Exekutivkomitee der Region werden Gründe deutlich, warum man sich mehr denn je um das „Brot von Stawropol" sorgt: Im 11 ...

  • Von Reiner Oschmartn

    ditionellen Gebieten steigen der Einfluß — und die Profite — der Mafia weiter an. Der Rauschgiftschmuggel erweist sich erneut für sie als eine Wachstumsindustrie." Die in New York erscheinende Wirtschaftszeitschrift „Forfoes" stufte die amerikanische Mafia mit 150 Milliarden Dollar Umsatz im Jahre 1979 auf Platz zwei unter den profitabelsten „Wirtschaftszweigen" des Landes ein ...

  • Sorge um Menschen für ihn alltäglich

    „Als erste etwas Neues tun, gehört schon zum Charakter unseres Kombinats", sagt der Direktor. Offenbar hat der Kommunist Prochorow diesen Charakter mitgeformt. Neben Technik und Ökonomie kümmert er sich vor allern um die Menschen, nimmt sich Zeit, mit den Arbeitern, Technikern und Ingenieuren seines Kombinates zu sprechen ...

  • Offene Kollaboration

    Rausehgdftringe von Exil-Kubanern in Florida, chinesische Erpresserbanden in San Francisco und weitere mafiaähnlich organisierte Verbrecherbänden, sie alle wachsen und gedeihen auf dem Untergrund des sozial besonders verrotteten USA-Imperialismus. Das organisierte Verbrechen, zu diesem Schluß kamen die beiden Soziologen Dwight C ...

  • Das „Brot von Stawropol"

    Aha, das ist es also, das „Brot aus Stawropol". Links und rechts der Straße vom Flugplatz zur Hauptstadt der Nordkaukasus- Region grünt es mitten im Winter auf den schneefreien Feldern: Gut steht er, der weltberühmte Hartweizen ,.. Macht man sich hier jetzt trotzdem ebenso große Sorgen um ihn, wie im letzten Sommer? Die „Prawda" berichtete damals von einer Erntekampagne ganz im Süden der RSFSR, für die das Wort Schlacht wohl gerade richtig war ...

  • Am Anfang waren es zwölf Familien

    Im Klubhaus, das auch ein kleines Museum beherbergt, zeigt uns Jelisabeta Owtschinnikowa den Lenin-Orden, mit dem der Kolchos ausgezeichnet wurde. Die grauhaarige Bäuerin erzählt vom schweren Anfang, 1918 gründeten zwölf Familien die erste Kommune — 63 Hektar, ein Pferd, drei Ochsen, wenige Pflüge und Eggen, eine Mähmaschine ...

  • Berge von Drogen-Dollars

    Diese Feststellung ist auch dann noch richtig, wenn man berücksichtigt, daß im abgelaufenen Jahr rund 600 Mitglieder der amerikanischen Mafia (Cosa Nostra) gerichtlich belangt wurden, darunter einige Bosse von Mafia-„Familien" aus New York, Los Angeles oder New Orleans. Abgesehen davon, daß die Betroffenen ...

  • Mafia in den Wechseljahren

    Das Versprechen wirkte schon damals nicht sehr seriös, heute mutet es wie ein Witz an, und wie ein makabrer dazu: Im Jahre 1986 gelobte der damalige USA- Präsident Lyndon B. Johnson, er werde, seine ihm verbleibende Amtszeit nutzen, „um jedes Mittel der Regierung für die Beseitigung des Verbrechertums im Lande einzusetzen" ...

Seite 12
  • Chlor in der Venusatmosphäre

    Rätselhafte Aerosole auch um den Uranus entdeckt

    Deshalb nahm der Landeapparat von Venus 12 erstmalig ein Experiment zur unmittelbaren chemischen Analyse der unteren Wolkenschichten des Planeten vor. Als der Apparat diese Schichten durcheilte, fing er mit speziellen Filtern Aerosole auf, die dann mit Hilfe röntgenosmetrischer Methoden untersucht wurden ...

  • Rationeller Einsati

    Um das Wasser — als Lebensmittel und Rohstoff von volkswirtschaftlichem Rang — wie die anderen Rohstoffe rationell einsetzen zu können, sdnd genaue Daten unerläßlich. Zudem läßt sieh auf diese Weise die Effektivität der Arbeit in diesem Wirtschaftsbereich erhöhen. Das setzt voraus, daß die wasserwirtschaftlichen Anlagen wie Talsperren, Wasserwerke, Verteilersysteme und Kläranlagen intensiver genutzt werden ...

  • Zweifel am Alter der Fossilien

    Wahrscheinlich keine 3,8 Milliarden Jahre alte Objekte

    Zweifel am Alter der Fossilien, die vor zweieinhalb Jahren in Grönland gefunden worden waren, haben Wissenschaftler nach neueren Untersuchungen geäußert. Die versteinerten Überreste von Hefepilzen, die in einem Quarzit der Gesteinsschichten der Provinz Isua im Südwesten der Insel nordöstlich von Godthaab entdeckt worden waren, sollten rund 3,8 Milliarden Jahre alt sein ...

  • Mit Mikrorechner

    Die automatischen Meßstationen, deren Grundparameter auch dem internationalen Stand solcher Anlagen entsprechen, erreichen eine hohe Effektivität, vor allem dank der Tatsache, daß sich dafür das Mikrorechnersystem K 1510 einsetzen läßt. Der Zeitabstand zwischen zwei aufeinanderfolgenden zyklischen Messungen beträgt somit für alle Meßgrößen lediglich Ewei Minuten ...

  • Noch weit zugfester als Stahl

    Werkstoff wird unterhalb von —255 °C supraleitend

    Ein neuartiger supraleitender Werkstoff, der die doppelte Zugfähigkeit von Stahl besitzt und unterhalb einer Temperatur von —255 °C supraleitend wird, wurde von Wissenschaftlern des Kernforsehungszentrums Karlsruhe (BRD) entwickelt. Bei dem Material handelt es sich um einen Verbundwerkstoff, der aus etwa sieben Tausendstel Millimeter starken Kohlenstoffäden besteht, die mit einer etwa 0,5 Tausendstel Millimeter starken Schicht aus supraleitfähigem Niob-Carbonnitrid beschichtet sind ...

  • Wärmer mit Luf tgardinen

    Eine über dem Eingang einer Werkhalle angebrachte sogenannte Luftgardine kann in den Wintermonaten die Wärmeverluste bis zu 90 Prozent senken. Tests in schwedischen Stahlwerken haben erwiesen, daß die Temperatur in den Fabrikhallen ohne Anwendung einer Luftgardine zehn Meter im Innern der Halle — bei einer Außentemperatur von minus 15 °C - 0 CC betrug ...

  • Druckreaktion

    Den Einfluß von verschieden starken Drücken auf das physikalische Verhalten von Metallen erforschten Wissenschaftler der staatlichen Moskauer Lomonossow-Universität, des Charkower physikalisch-technischen Institats der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften und dem Institut für die Physik hoher Drücke an der sowjetischen Akademie ...

  • Wettersignale von Ballons und Satelliten

    Vorbereitungen zum Start eines Wetterballons im Aerologischen Observatorium Lindenberg im Bezirk Frankfurt (Oder). Diese traditionsreiche wissenschaftliche Einrichtung, in der im Laufe von mehr als sieben Jahrzehnten Bahnbrechendes auf dem Gebiet der Wetterkunde geleistet wurde, war im Jahre 1905 auf einem Hügel in der märkischen Landschaft bei Beeskow gegründet worden ...

  • DNS - doch keine Doppelhelix?

    Neues Modell der Erbanlagen einfacher als das bisherige

    Ein neues Modell des genetischen Codes hat der neuseeländische Molekularbiolage Dr. G. A. Rodley von der Universität Canterbury entworfen. Die von Watson und Crick im Jahre 1953 erklärte Struktur der Desoxyribonukleinsäure (DNS) als Doppelspirale wird verworfen. Nach Rodleys Vorstellungen ist das DNS-Molekül nicht wie eine Doppelhelix ineinander verdreht, sondern die beiden Nukleotidstränge laufen in getrennten Spiralen nebeneinander her — ähnlich wie ein Reißverschluß ...

  • Was ist aus den Werten ablesbar?

    Gelöster Sauerstoff Der Anteil des gelösten Sauerstoffes im Gewässer ermöglicht es, das Selbstreinigungsvermögen zu beurteilen. Besonders in Gewässern mit einem hohen Anteil an Mikround Makroorganismen treten infolge des fotosynthetischen Sauerstoffeintrages erhebliche Schwankungen des gelösten Sauerstoffes ...

  • Spezielle Stationen

    Die Meßstation ist so konzipiert, daß sie sich entsprechend den Err fordernissen des im Aufbau befindlichen automatischen Meßnetzes zur Gewässerkontrolle ausbauen beziehungsweise erweitern läßt. Um die Meßstation zu komplettieren, werden gegenwärtig weitere Baugruppen entwickelt, um künftig auch den Anteil von Phosphat und Ammonium im Wasser sowie dessen Härte genau festzustellen ...

  • Dinosaurierspuren

    Spuren von Dinosauriern sind im Vorgebirge des Kugitangtau in der Turkmenischen SSR gefunden worden. Die größten der dreizehigen Pfoten messen 80, die kleinsten 45 cm. Um ein wissenschaftliches Gutachten über die auf ein Alter von 135 Millionen Jahre geschätzten Spuren zu erarbeiten, brach eine Expedition des Turkmenischen Instituts für geologische Erkundungen zur Fundstelle auf ...

  • Geologische Forschungen auf der Halbinsel Kola

    Die Filiale der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Apatity im Gebiet Murmansk auf der Halbinsel Kola blickt auf ihr 50jähriges Bestehen zurück. Heute umfaßt das große wissenschaftliche Zentrum im Nordwesten des Landes sechs Institute. Die systematische geologische Erforschung der Kola-Halbinsel, mit der 1920 begonnen worden war, führte zur Entdeckung riesiger Apatit-, Nephelin- sowie Kupfer-Nickel- Erzvorkommen, auf deren Basis große Betriebe errichtet wurden ...

  • Meteoriten

    Ein Meteorit, der schon vor rund einem Vierteljahrhundert gefunden worden war, ist jetzt vom Kreismuseum der sowjetischen Stadt Atschinsk bei Krasnojarsk der Akademie der Wissenschaften der UdSSR übergeben worden. Mehr als zwei Jahrzehnte lang lag der unansehnliche Stein in einer Vitrine. Ein Geologe hatte ihn dem Museum mit dem Hinweis gebracht, das es ein Meteorit sei ...

  • Ein Fischgift schreckt Haie ab

    Eiweiß als Wirkstoff / Abwehrwaffe für den Menschen?

    Bei einem Fisch, der vorwiegend im Roten Meer zu Hause ist, konnte eine amerikanische Zoolögin ein wirksames Abwehrmittel gegen Haie feststellen. Der nur wenige Zentimeter lange Moses- Fisch (eine Seezungenart) scheidet eine Flüssigkeit aus, die Haie abschreckt. Haie, die freßgierig auf einen Moses-Fisch euschwdmmen, stoppen ihre Attacke sofort, wenn sie in die Nähe der erwählten Beute kommen ...

  • Nachrichten jMüt der Forschung Planetengeräte

    Zum erstenmal werden österreichische Meßgeräte einen anderen Planeten aus unmittelbarer Nähe beobachten. Vorgesehen ist, an Bord sowjetischer Venussonden, die nach Angaben von Raumfahrtexperten aus der UdSSR im Spätherbst dieses Jahres gestartet werden sollen, vier Magnetometer zu installieren, die an der Technischen Universität Graz gebaut wurden ...

Seite 13
  • Tennis

    Geschichte Neues Deutschland / 31. Januar/ 1. Februar 1981 / Seite 13 Letztes Geleit für Paul Singer, Berlin, 5. Februar 1911 Foto: Sennecke Leipzig seit 500 Jahren eine Stadt des Buches Leipzig (ADN). Ihr 500jähriges Bestehen als Buchstadt begeht 1981 die Messemetropole Leipzig. Im Herbst 1481 wurde hier in der Werkstatt des Marcus Brandis mit der „Glossa in Appcalypsim" das erste Buch gedruckt ...

  • Ältestes Staatsarchiv in Syrien ausgegraben

    Reste der verloren geglaubten Stadt Ebla wiederentdeckt

    Teil Mardikh ist der Name einer unscheinbaren nordsyrischen Ortschaft, die — etwa 60 Kilometer südlich von Aleppo im Gouvernorat lülibb gelegen — mit ihren für diese Region charakteristischen Kegelhäusern sich in keiner Weise von den benachbarten Dörfern unterscheidet. Und dennoch ist sie im Gegensatz zu ihnen weltbekannt, zumindest in Kreisen der Archäologen, Orientalisten, Altphilologen, Historiker ...

  • Einer der populärsten Arbeiterführer Berlins

    Am 31. Januar vor 70 Jahren starb Paul Singer

    Zu den wertvollsten Dokumenten der Geschichte der Berliner Arbeiterbewegung zählt ein Stummfilmstreifen, der „Paul Singers letzten Weg" am 5. Februar 1911 durch seine Heimatstadt im Bild festhielt. Rund eine Million Menschen nahmen an der Beisetzung des am 31. Januar 1911 verstorbenen Revolutionärs teil, der in den 80er Jahren zu einem der populärsten Arbeiterführer Berlins gewordein war ...

  • Chroniken schildern soziale Kämpfe zur Zeit der Hanse

    Aber mit dem Machtzuwachs der Hanse haben auch die Kämpfe der niederen Bürger und der Stadtarmut, die um ihren Anteil an der sich in prächtigen Bauten und im Reichtum der Patrizier niederschlagenden wirtschaftlichen Blüte geprellt wurden, zugenommen. Es ist die Zeit des legendären Störtebeker, den das Volk zu seinem Helden verklärte, da es sich durch seine Piratenakte für die Ausbeutung wenigstens etwas gerächt fühlte ...

  • „Zur Bleibe", ein Arbeitertreffpunkt

    Anfang Mai 1945 versammelten sich rund 60 Chemnitzer Kommunisten in der Gaststätte „Zur Bleibe", um die Aufgaben zu besprechen, die es für die Antifaschisten zu lösen galt. Am nächsten Tag trafen sie sich dort mit SPD-Genossen und beschlossen einen gemeinsamen Aufruf an die Bürger der stark zerstörten Stadt sowie die Bildung eines Antifa-Ortskomitees ...

  • Steigende Besucherzahlen in Museen und Heimatstuben

    Das war just die gleiche Besucherzahl, die 1978 die Mitarbeiter des Rostocker Schiffahrtsmuseums in ihrer Einrichtung registrierten. 1979 waren es schon über 143 000 Touristen und Einheimische, die dort ihr Wissen über Schiffahrtsgeschichte und maritime Traditionen im Ostseebezirk bereicherten. Zugenommen ...

  • Beeindruckende Beispiele internationaler Solidarität

    Revolutionäre Tradition verbindet sich auch mit den Namen des Stralsunder Hafenarbeiters Erich Palenga und des Schiffsheizers Karl Kießling aus Wolgast. Erich Palenga war 1943 zu den sowjetischen Partisanen übergelaufen und später im Kampf gegen die Faschisten bei Smolensk gefallen. Karl Kießling hatte ...

  • Bilder erzählen von der Saalestadt

    Ausstellung bis Man in Halle

    Das Stadtarchiv Halle präsentiert seit kurzem in einer Ausstellung des Geschichtsmuseums der Saalestadt eine Auswahl seiner reichen Bestände an historischen Stadtansichten, Wie nur wenige Städte in unserem Land — Dresden und Berlin ausgenommen — hat Halle Künstler vergangener Jahrhunderte zum Gestalten angeregt ...

  • Dokumentation über den Reichstagsbrandprozeß

    Sofia (ADN-Korr.). Der erste Band einer Trillogie unter dem Titel „Der Reichstagsbrandprozeß und Georgi Dimitroff" ist im Sofioter Verlag Partisdat erschienen. Der Band umfaßt die Periode vom 27. Februar 1933, dem Tag des Reichstagsbrandes, bis zum 20. September 1933. Ein großer Teil der darin enthaltenen 361 Dokumente wird zum erstenmal veröffentlicht ...

  • Leipzig seit 500 Jahren eine Stadt des Buches

    Leipzig (ADN). Ihr 500jähriges Bestehen als Buchstadt begeht 1981 die Messemetropole Leipzig. Im Herbst 1481 wurde hier in der Werkstatt des Marcus Brandis mit der „Glossa in Appcalypsim" das erste Buch gedruckt. Noch heute ist diese bibliophile Rarität in der Bibliothek des Museums für Geschichte der Stadt zu bewundern ...

  • Im Hochschulwesen von Vietnam Bilanz gezogen

    Hanoi (ADN). Erstmals in der Geschichte Vietnams wurden in den Jahren von 1947 bis 1952 Hochschulen gegründet, an denen die Lehrveranstaltungen in vietnamesischer Sprache gehalten wurden. Zur Zjeit gibt es in Vietnam 70 Hochschulen und Ingenieur-Hochschulen. In den vergangenen rund 30 Jahren beendeten etwa 130 000 Studenten erfolgreich ihre Ausbildung an den Hochschulen des Landes ...

  • Von Störtebekers Mannen bis zu den roten Matrosen

    Zur Pflege progressiver maritimer Traditionen im Ostseebezirk / Von Wolfgang Hörn

    Rals-wiek, das kleine Dorf auf der Insel Rügen, gehört zu den zahlreichen Orten und Gegenden an der Ost- und Nordseeküste, die — von der Geschichte mehr oder weniger legitimiert — Anspruch erheben, in engerer Beziehung zu dem legendären Piraten und Volkshelden Klaus Störtebeker gestanden zu haben. Rund ...

  • Sternberger Burg stammt aus dem 8. Jahrhundert

    Schwerin (ADN). Die älteste Befestigung im nordwestslawischen Raum ist von Schweriner Archäologen während der vergangenen Grabungssaison im Gebiet um die Kreisstadt Sternberg entdeckt worden. Diese Sternberger Burg, berichtete Prof. Dr. Ewald Schuldt vom Schweriner Museum für Ur- und Frühgeschichte in einem ADN-Gespräch, stammt aus dem 8 ...

  • Mutig angepackt

    Die ersten Jahre der FDJ in Jena

    „Drum fasset, fassei alle zu, packt mutig an!" heißt es im Refrain eines Liedes, das beim Bau der Wasserleitung für die Maxhütte Unterwellenborn 194? entstanden ist. Dieser Vers kann gleichsam als Motto für die Aktivitäten gelten, von denen das kürzlich im Rahmen der wissenschaftlichen Publikationen der Jenenser Universität erschienene Buch berichtet: „Jugend im Aufbruch ...

  • Archäologische Objekte aus dem Kosmos erkannt

    Moskau (ADN-Korr.). Das erste Naturschutzgebiet der Welt für Hügelgräber soll in der Kalmykischen Steppe entstehen. Einen entsprechenden Beschluß faßte "der Ministerrat der ans Kaspische Meer grenzenden Kalmykischen Ätiftöriomen Sozialistischen Sowjetrepublik, nachdem die unter Reisfeldern liegenden ©rabstätten auf Satellitenfotos entdeckt worden waren ...

Seite 14
  • Kunstvolles Erzählen vom Leben miteinander

    Jurtj Koch: Der einsame Nepomuk. Erzählungen. Mitteldeutscher Verlag, Halle-Leipzig 1980. 249 S., Leinen, 7,50 Mark. In der ansprechenden „Kleinen Edition" des Mitteldeutschen Verlages liegt nun Jurij Kochs Erzählband „Der einsame Nepomuk" vor. Nach seinem Roman „Rosamarja" (1976) ist einige Zeit ins ...

  • Widerspruchsvolle Züge im Denken und Schaffen

    Lew Nikolajewitsch Tolstoi: Über Literatur und Kunst. Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 1980. RVB 854. 336 S.. brosch., 2,50 Mark. „Das Ziel des Künstlers besteht nicht darin, eine Frage unwiderruflich zu lösen, sondern darin, Liebe zum Leben in all seinen unzähligen, unerschöpflichen Erscheinungsformen zu wecken", bemerkte Lew Tolstoi 1865 in einem Brief ...

  • Von Wünschelruten und wachsenden Gesteinen

    Balthasar Rosler: Hell-polierter Berg- Bau-Spiegel. Faksimiledruck der Ausgabe von 1700, mit Kommentarband von Heinz Meixner/Walter Schellhas/ Peter Schmidt: Balthasar Rösler — Persönlichkeit und Wirken für den Bergbau des 17. Jahrhunderts. VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1980, 284 S ...

  • Aufschlußreiches für den Bauern und über ihn

    Autorenkollektiv: Der Genossenschaftsbauer und seine LPG. Staatsverlag, Berlin 1980. 150 S., Fotos, Grafiken, brosch., 2,50 Mark. Die im Taschenbuchformat erscheinende Reihe „Recht in unserer Zeit" findet offenbar das besondere Interesse vieler Menschen in unserem Land. Dafür spricht, daß mit dem jetzt vorliegenden Titel bereits zwei Millionen Exemplare des gedruckten Rechtsberaters ausgeliefert wurden ...

  • Amüsant-Erheiterndes und Bitter-Ironisches

    Eine fremde Frau und der Ehemann unter dem Bett. Russische satirische Erzählungen. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Margit Bräuer. Illustrationen von Christa Jahr. Eulenspiegel Verlag, Berlin 1980. 519 S., Leinen, 13,50 Mark. Ein eifersüchtiger Ehemann spürt seiner Angetrauten nach und findet sich unter dem Bett einer fremden Frau wieder ...

  • Ein stellt Verlag sich vor

    194b, im Januar wurde der Verlag Die Wirtschaft gegründet. Seit 35 Jahren erscheinen hier Bücher, Zeitungen und Zeitschriften zu folgenden Wissensgebieten: Politische Ökonomie, Sozialistische ökonomische Integration, Leitung und Planung der Volkswirtschaft, Arbeitswissenschaften, Leitung tind Planung der Industrie und Sozialistische Betriebswirtschaft ...

  • Leserbrief

    Zwei Reihen, die ich nicht missen möchte

    Im Verlag Volk und Welt Berlin erscheinen seit Jahren zwei broschierte Buchreihen, die ich nicht mehr missen möchte. Die eine, weil sie mich über Wesentliches der Weltliteratur informiert und auf dem laufenden hält: Das ist die Reihe „Erkundungen". Nach Ländern geordnet, enthalten, die Bände Kurzprosa ausländischer Erzähler, r ^-»Hfi Trotz Broschur oder eben wegen ihrer besonderen Gestalt ist*'mir" die Reihe „Spektrum" ans Herz gewachsen ...

  • Sozialistische Literatur 1S14-1935 Band 1

    Als 4., durchgesehene Auflage brachte Philipp Reclam jun. Leipzig die zweibändige Anthologie „Wir sind die Rote Garde. Sozialistische Literatur 1914-1935" heraus (Hrsg.: Edith Zenker. Geleitwort von Otto Gotsche. Nachwort von Klaus Kandier. RUB 68/69. Zus. 800 S., brosch., 5,50 Mark) Eine der jüngsten zweisprachigen Editionen ist der Lyrik-Band von Vicente Aleixandre (spanisch/ deutsch ...

  • im Angebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Belletristik/Literaturwissenschaft Naturwissenschaften/Technik VEB Gustav Fischer Verlag Jena Dieter Lötsch/Dietrich Schulze (Hrsg): Grundriß der Staatsveterinärkunde. 2., bearb. Aufl. 319 S., 62 Abb., 51 Tabellen, Leinen, 28 Mark. VEB Georg Thieme Leipzig Karl Velhagen: Pflügerhaken- Tafeln zur Prüfung des Farbsinnes ...

  • Staatsverlag der DDR

    Jahrbuch der Internationalen Politik und Wirtschalt 1980. 512 S., Leinen, 25 Mark. Die Vereinten Nationen und ihre SpezialOrganisationen. Dokumente Band 6. Resolutionen zu Grundfragen des internationalen Handels und der internationalen Währungs- und Finanzbeziehungen. 464 S., Leinen, 47 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Lothar Bisky: Geheime Verführer. Geschäfte mit Show, Stars, Reklame, Horror, Sex. Reihe nl-konkret 43. 2. Aufl. 138 S., Illustr., brosch., 3,40 Mark. Waltraud Lewin: Gaius Julius Caesar. Aufstieg und Fall eines römischen Politikers. Eine Biographie. 310 S., zahlr. Abb., Leinen, 13,40 Mark.

  • VEB Verlag Technik Berlin

    Mark A. Berliner: Feuchtemessung. Reihe Meßtechnik. 232 S., 95 Bilder, 12 Tafeln, Kunstleder. 30 Mark. VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin Balthasar Wohlgemuth: Die Leber gesund und krank. Medicus — Kleine medizinische Bücherei für alle. 95 S., 9 Abb. 1 Tabelle, brosch., 3,50 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Autorenkollektiv, Leitung Karl Erich Heidolph, Walter Fläming, Wolf gang Motsch: Grundzüge einer deutschen Grammatik. Hrsg.: Akademie der Wissenschaften der DDR, Zentralinstitut für Sprachwissenschaft. 1024 S., Leinen, 48 Mark.

  • Am meisten gekauft

    Die im Januar am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Neuibrandenburg, Potsdam, Rostock und Schwerin ermittelt.

  • Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin

    Günter Albrecht (Hrsg.): Besprechungen zur Gegenwartsliteratur. Für Deutschlehrer der Klassen 8 bis 12. Band 2. Literatur der Deutschen Demokratischen Republik. 538 S., brosch., 11 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Wolf gang Hütt: Holt euch das Licht der Sonne. Deutsche Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts im Klassenkampf. 2. Aufl. 80 S., zahlr. Reproduktionen, celloph. Pappband, 9,80 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Autorenkollektiv, Leitung Dieter Fricke: Deutsche Demokraten. Die nichtproletarischen demokratischen Kräfte in der deutschen Geschichte 1830 bis 1945. 365 S., Leinen, 29,50 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Ruth Stoljarowa: Einführung in Lenins Schriften „Kritische Bemerkungen zur nationalen Frage" und „Über das Selbstbestimmungsrecht der Nationen". 64 S., brosch., 0,80 Mark.

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Elias Canetti: Zwiesprache. 1931 bis 1976. 678 S., Leinen, 16,20 Mark. Felix Kusnezow: Moderne sowjetische Prosa. Aufsätze. 304 S., Leinen, 11,80 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Anatoli Rybakow: Schwerer Sand. Roman. Aus dem Russ. v. Juri Elperin. 366 S., Leinen, 9 Mark.

Seite 15
  • Jenaer treffen auf den Pokalsieger von Wales

    Newport County blieb in 360 Minuten ohne Gegentor

    In Genf wurden am Freitag die Viertelfinalpaarungen in den drei Fußball-Europapokalwettbewerben ausgelost. DDR-Pokalsieger FC Carl Zeiss Jena, als einzige DDR-Mannschaft noch im Rennen, trifft auf den walisischen Cupgewinner Newport County. Die Thüringer spielen zuerst am 4. März zu Hause. Das Rückspiel findet am 18 ...

  • Anders als beim Kunstlauf

    Die Pflicht beim Turnen unterliegt anderen Kriterien als die beim Eiskunstläufen oder Wasserspringen, deren Figuren oder Sprünge für alle Zeiten fest umrissen sind. Beim Turnen wird das „Muß" im 4-Jahres-Rhythmus stets neu erarbeitet. Einer der „Erfinder" ist Karl-Heinz Zschocke, 1. Vizepräsident und Sekretär des Technischen Komitees der Internationalen Turnföderation FIG ...

  • 29 Bobs um WM-Titel

    Germeshausen und Schönau sind die DDR-Piloten

    In Cortina d'Ampezzo wurde am Freitag die 43. Zweierbob- Weltmeisterschaft eröffnet. Für die DDR starten am Sonnabend und Sonntag Bernhard Germeshausen/Hans-Jürgen Gerhardt und Horst Schönau/Andreas Kirchner. Die DDR-Bobs haben die Startnummern zwei und sieben. Die Wettbewerbe sind außerordentlich stark besetzt, 29 Bobs aus 16 Ländern werden das Rennen aufnehmen ...

  • Magdeburg und Leipzig diesmal mit! Heimvorteil

    Nach dem vorgezogenen Spiel ASK Frankfurt-Wismut Aue 21:12, bei dem Nationalspieler Klaus Grüner mit fünf Treffern am erfolgreichsten war, vollziehen nun auch die anderen Männermannschaften den Start in die Meisterschafts-Rückrunde. Drei Marinschaften haben sich deutlich vom Feld abgesetzt und sollten den Titel unter sich ausmachen: SC Magdeburg, SC Empor Rostock und SC Leipzig ...

  • Magyar auf dem Lehrfilm?

    Doch noch kannte sie kein Verband. Erst als sie in speziellen Broschüren beschrieben und mit Zeichnungen erläutert, erst als gleichzeitig die Fehlertalbelle gedruckt war, konnten die neuen Pflichtübungen in alle Welt versandt werden. In diesen Tagen ist überdies ein Lehrfilm erhältlich, in dem alle neuen Übungen demonstriert werden ...

  • NOK-Präsidium tagte in der Hauptstadt

    Das Präsidium des Nationalen Olympischen Komitees der DDR tagte am Freitag unter Vorsitz seines Präsidenten Manfred Ewald in Berlin. Es nahm eine Information des Präsidenten über die Tätigkeit in den zurückliegenden Monaten sowie des NOK-Generalsekretärs Günther Heinze über die 11. Generalversammlung 3er ENOK (Vereinigung der europäischen NOK) entgegen ...

  • Seine „Erfindung gut für vier Jahre Karl-Heinz Zschocke entwarf neue Pflicht für das Reck

    Von Wolfgang Richter Bei den olympischen Turnwettbewerben in Moskau war die vier Jahre lang gültige Pflicht das letzte Mal zu sehen. Sie wird nun nirgends auf der Welt mehr geturnt. Ein neues Pflichtprogramm für Frauen und Männer mit einer Gültigkeitsdauer von wiederum vier Jahren ist in Kraft. Grundidee war bisher, die neuen Pflichtübungen erstmals bei den bislang alle vier Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften zu zeigen und letztmals bei den Olympischen Spielen ...

  • Gewichi und Kompromiß

    Bevor die ersten Bobs heute morgen zur ersten Taljagd starteten, tagte der Kongreß der Internationalen Bobföderation und befaßte sich mit den aktuellen Problemen dieser Sportart. Seit Monaten war von verschiedenen Seiten' bemängelt worden, daß einige in BRD-Automobilkonzernen gefertigte Bobs enorme Risiken heraufbeschwören und vor allem unter Mißachtung der Regeln entstanden sind ...

  • HANDBALL

    Mannerturnier in Sofia: Ungarn gegen Niederlande 19:15, Spanien- Bulgarien 21:17, Litauische SSR gegen Rumänien B 29:27, Spitzer Litauische SSR und Spanien je 4:0 TünkteV

  • TENNIS

    Juniorinnenturnier in Sofia: Bulgarien B—DDR 2:1, Bulgarien A—Polen 2:1, Ungarn—Rumänien 3:0. Kingscup: Im Finale stehen die UdSSR und die BRD.

Seite 16
  • UnserKreuzworfr&fsel

    Waagerecht: 1. Musikstück für vier Instrumente, 6. Nebenprodukt der Zuckergewinnung, 11. Meerenge zwischen Schwarzem Meer und Marmarameer, 1<J. Hauptreisezeit, 17. Sinfonie von Beethoven, 18. Stadt in Südfrankreich, 21. das Handeln, 22. Produkt zur Kerzenherstellung, 23. rumänische Münzeinheit, 24 ...

  • Shhere fliegende Mausefallen

    Jagdgesellschaft unterstützt natürliche Schädlingsbekämpfung im Kleefeld

    Dr. Peter Hentschel mit seinem Habicht-Weibchen „Winnie" Wenn die Mäuse im Haus auf dem Tisch tanzen, kann man dieser Plage entweder mit einer Falle oder einer Katze Herr werden. Anders im Luzerne- oder Kleeschlägen, wo längere Zeit nicht umgepflügt wird. Nur ein einziges Feldmausweibchen kann innerhalb eines Jahres drei- bis siebenmal bis zu 13 Junge zur Welt bringen, und diese können in kurzer Zeit wieder 6000 bis 8000 Nachkommen haben ...

  • Parade vor der Jungtrau

    Wer hat es nicht bereits freudig bemerkt:, Die Länge des lichten Tages hat zugenommen, der Sonnenibogen ist größer geworden, und die Sonne klettert täglich um einen geringen Betrag im Meridian höher! So entspricht zum Beispiel der 28. Februar dem 14. Oktober und bis zum — allerdings astronomischen — Frühlingsbeginn ist es nicht allzu fern ...

  • Jahr großer Gedenktage

    Traditionsgemäß klang auch das vergangene Jahr für die bulgarischen Philatelisten mit einer Tierserie aus. Diesmal waren es fünf Werte mit Rassepferden. Insgesamt erschienen 1980 in der VRB etwa 90 neue Marken und Blöcke. In diesem Jahr sollen es, wie jetzt die Presse informiert worden ist, 27 Sätze mit 72 Marken sowie 11 Blöcke mit einem Wert von 23,71 Lewa sein ...

  • Gesteppte Mützen mit Pfiff

    Steppereien sind ebenso wie in der winterlichen Oberbekleidung für die Kopfbedeckung ein interessantes' modisches Gestaltungsmittel. Aus den vielseitigen Anregungen des Ateliers Accessoires des Modeinstituts der DDR sei eine gesteppte Mütze ausgewählt, die für die noch verbleibenden kalten Tage schnell nachzuarbeiten ist ...

  • Fisthjuwelen

    Peter Koch ist Produktionsarbeiter im VEB Favorit (Taucha). Dort schätzt man sowohl seine fachliche Qualifikation als auch seine Leidenschaft für die Aquaristik, zumal er einige Aquarien zur Freude seiner Kolleginnen und Kollegen in den Betriebsräuimen eingerichtet hat. Erste Erfahrungen machte Peter Koch mit selbstgeangelten Schleien und Karauschen aus dem Altnaundorfer Teich, als er elf Jahre alt war ...

  • Winterliche Gehölzpflege

    Zur Verhütung von Frostschäden empfiehlt sich jetzt ein Weißen von Obstbaumkronen und -stammen an solchen Standorten, die der Sonneneinstrahlung besonders in Mittags- und Nachmittagsstunden ausgesetzt sind. Treten in den folgenden Nachtstunden Kälterückschläge auf, werden Gewebeteile an den vorher erwärmten Stellen zerstört ...

  • Petersilie

    Petersilie, auch Suppenwurzel genannt, ist dem Menschen seit mehr als 2000 Jahren als Heil- und Gewürzkraut bekannt und wird in fast ganz Europa verwendet. Petersilie ist eine zweijährige Pflanze, die bei uns in kaum einem Garten fehlt. Sie ist sehr beliebt, vielseitig verwendbar — die, einmal abgeschnitten, sich nicht lange frisch und aromaintensiv hält ...

  • Heizkörperweiß

    Als neue Spezialfarbe hat der VEB Kombinat Lacke und Farben UhLA 0020 herausgebracht. Dieser Anstrichstoff auf Alkydharzbasis eignet sich für Warmwasser- und Niederdruckdampfheizungen. Die Farbe ist bis 100 °C äauerwärmebeständig, besitzt einen hohen Weißgrad und gute Deckkraft Die Vergilbungstendenz ist gering ...

  • Aphorismen

    Scharfsinn ist ein Vergrößerungsglas, Witz ein Verkleinerungsglas. Das letztere leitet doch auf das Allgemeine. Georg Christoph Lichtenberg Der beste Rat bleibt immer Stück- oder Flickwerk: Wer sich selbst nicht raten kann, dem ist nicht zu helfen,, Jakob Wilhelm Heinse Jede Stufe der Bildung fängt mit der Kindheit an ...

  • Lessingmedaille

    Eine aus Bronze geprägte Gedenkmedaille zum 200. Todestag von Gotthold Ephraim Lessing wird von der Fachgruppe Numismatik Kamenz des Kulturbundes der DDR herausgegeben. Sie zeigt auf der, Vorderseite das, Porträt des 1729 in Kamenz geborenen Dichters und Literaturtheoretikers. Die Rückseite ist mit dem Lessingzitat „Nichts ist groß, was nicht wahr ist" versehen ...

  • Neues von Bonsai?

    Der Artikel über „Bonsai - die Kunst der kleinen Bäume" war sehr informativ, mich würde das Beschneiden der Blätter interessieren. Helmut Schade, 7010 Leipzig Wären weitere Informationen über die Vefzwergung von Laubbäumen möglich? Fritz Lindig, 5080 Erfurt Auf die Leserfragen wird demnächst unser Tokioter Korrespondent Dr ...

  • Mode regelmäßig?

    Der Beitrag über die kommende Mode (ND 20. 12. 80) war anregend, ich wünschte mir ständige Saisoninformationen. Hannelore Freitag, 8019 Dresden Ich mache den Vorschlag, auch über die Obertrikotagenmode zu berichten. Erika Bittner, Gera-Lusan Wir werden uns um regelmäßige Informationen bemühen

  • Bunte Hölzer

    Ich möchte die Phillumenie aus Kuba ergänzen (ND 27./ 28. 12. 80). Die Zündhölzer haben nicht nur weiße, sondern auch rote, grüne und blaue Köpfe. Die „Hölzer" sind genauer gesagt aus gewachstem Zuckerrohrpapier. Herbert Schulze, 1800 Brandenburg

  • Leckeres Huhn

    Wir haben das „Provinzhuhn aus Paris ausprobiert. Es hat ausgezeichnet geschmeckt. Setzen Sie die Küchentips fort? Siegfried Geisler, 7500 Cottbus Internationale Küche wird weiter gepflegt.

Seite
Unsere Taten für weitere Erfolge auf dem Kurs der Hauptaufgabe Chiles Volk setzt seinen gereihten Kampf fort Vorhaben für höheres Tempo in Wissenschaft und Heftige Gefechte in El Salvador Israel bombardierte Städte in Südlibanon Kritik an Bonn auch in Westberlin UNO-Sicherheitsrat tagt zu Namibia Forschung für die Mikroelektronik Vom Raketenbeschluß geht eine tödliche Gefahr für die BRD aus Vietnam: Mekong-Delta zum Jugendobjekt erklärt Exbundeswehroffizier ruft zu breiter Bewegung gegen die NATO-Pläne auf FC Carl Zeiss Jena gegen Newport County Überfall Pretorias auf Raum Maputo Repräsentatives Fest neuer Musik Attentat in Italien Nu am Wochenende Drogenkonsum steigt Mehr Arbeitslose Fünf Meter Schnee Kun berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen