20. Mär.

Ausgabe vom 02.01.1981

Seite 1
  • Erfolgreicher Planstart in das Jahr des X. Parteitages der SED

    Ziel vieler Kollektive: Eine Tagesproduktion zusätzlich im I. Quartal/Zwei Kohlezüge mehr aus dem Tagebau Goitsche/Riesaer Metallurgen melden Vorsprung von 101 Stahlrohren

    Berlin (ND). In wichtigen Betrieben und Kombinaten unserer Volkswirtschaft begannen «JSe Kollektive schon in der Silvesternacht und am Neujahrstag mit der Verwirklichung der Aufgaben von 1981 — dem Jahr des X. Parteitages der SED. An den rund um die Uhr laufenden Maschinen und Anlagen der Kohlevnd Energiewirtschaft, der Metallurgie, der Chemie, im Verkehrswesen, in der Landwirtschaft und anderen versorgungswichtigen Bereichen versahen Tausende Werktätige ihren verantwortungsvollen Dienst ...

  • Verluste f iir Juntatruppen im nordlichen El Salvador

    Befreiungskämpfer besetzten Ortschaften / Programm für provisorische Regierung / Aufruf zur Rettung Gefangener

    San Salvador (ADN). Einheilten der Befreiiungsfront „Farabundo Marti" haben den Juntatruppen in vier Nardprovimzient El Sajvadors weitere Verluste zugefügt. Laut Agentuptoerdchten wurden, in den seit einer Woche anhaltenden Kämpfen, mehrere Ortschaften dieser Provinzen, von, den Befreiunigskäropfem eingenommen ...

  • Kuba — leuchtendes Symbol des Sozialismus in Amerika

    DDR-Staatstelegramm zum 22. Jahrestag der Revolution

    Berlin (ND). Ein Telegramm folgenden Inhalts übermittelten Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, und Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der KP Kubas und Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, Dr ...

  • Glückwünsche für ein erfolgreiches Jahr 1981

    Gratulationsaustausch mit führenden Repräsentanten von Parteien, Staaten und internationalen Organisationen

    Berlin (ADN). Zum Jahreswechsel haben der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Iljitsch Breshnew, freundschaftliche Grüße und beste Wünsche für ein erfolgreiches Jahr 1981 ausgetauscht ...

  • Wohnungsbauer streben ihr bisher größtes Jahresziel an

    Schnelleres Montagetempo auf Magdeburger Baustellen

    Berlin (ND/ADN). Nachdem die Bauleute der DDR mit mehr als 167 000 neugebauten und modernisierten Wohnungen 1980 das bisher höchste Jahresergebnis erzielen konnten, begannen sie jetzt in Vorbereitung auf den X. Parteitag der SED mit dem Wettbewerb um weiteren beträchtlichen Leistungszuwachs: In diesem Jahr sollen 174 500 Wohnungen neugebaut und modernisiert werden ...

  • Konzerte mit Werken aus dem klassischen Musikerbe

    Traditionelle Aufführungen von Beethovens IX. Sinfonie

    Berlin (ND). Für viele Bürger unserer Republik brachte der Jahreswechsel noch einmal künstlerische Erlebnisse von hohem Rang. In den Konzertsälen erklangen traditionsgemäß zahlreiche Aufführungen von Beethovens IX. Sinfonie. So konnten mehr als achttausend Musikfreunde an drei Abenden im Palast der Republik Berlin das Werk hören ...

  • Solidarisch mit Palastinas Volk

    Erich Honecker an Yasser Arafat

    Berlin (ND). Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, sandte dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO und OlSerkommandierenden der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution, Yasser (Arafat, folgendes Schreiben: Zum 16. Jahrestag des Beginns des palästinensischen Widerstandes übermittle ich Ihnen, dem Exekutivkomitee der Palästinensischen Befreisungsorganisätion und dem palästinensischen Volk die herzlichsten Kampfesgrüße ...

  • Stroessner will jegliche Opposition vernichten

    Havanna (ADN). Das faschistische Stroessner-Regime in Paraguay verwirklicht gegenwärtig einen Plan zur Vernichtung jeglicher Opposition im Lande. Er sdeht die physische Beseitigung aller Gegner der Diktatur vor. Das erklärte das Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Paraguays, Ananias Maidana, im kubanischen Rundfunk ...

  • Eisenbahner vor neuen Aufgaben

    Minister Otto Arndt: 1981 rund 6 Millionen Tonnen Güter mehr Berlin (ADN). Die hohen Leistungen der Werktätigen des Verkehrswesens im Jahre 1980 würdigte Verkehrsminister Otto Arndt am Neujahrstag bei einem Gespräch mit Eisenbahnern des Bahnhofs Berlin-Schöneweide. „Ich bin davon überzeugt, daß die Eisenbahner mit Elan und Disziplin auch 1981 die wachsenden Anforderungen meistern werden, die sich durch die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Schiene ergeben", sagte der Minister ...

  • Schwere Sturmböen rührten zu Schäden in der Produktion

    # Küste, Mittelgebirge und Raum Halle/Leipzig besonders betroffen • Anlagein Bohlen ruhte nach Stromäusfall • Arbeiten im Rostocker Überseehafen behindert

    Berlin (ADN). Starke Sturmböen verursachten am Donnerstag in großen Teilen der Republik Schäden an Energiefreileitungen und führten zu Verkehrsbehinderungen. Vor allem in den Nordbezirken, in den Mittelgebirgen und im Raum Halle/Leipzig kam es zu Störungen und zeitweiligen Unterbrechungen der Produktion ...

  • Erdbeben in mehreren Regionen der Erde

    Algier (ADN). Ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richter-Skala ist am Mittwoch im Gebiet der algerischen Stadt El Asnam registriert worden. Zahlreiche beschädigte Gebäude stürzten zusammen. Die Stadt war im Oktober von einem schweren Beben zerstört worden. Belgrad (ADN). 100 Kilometer südlich von Belgrad erschütterten Erdstöße der Stärke fünf auf der 12stelligen Mercalli-Skala Gebirgsregionen ...

  • Botschafft des PLO-Vorsitzenden

    Zum Jahrestag der Revolution

    Beirut (ADN-Korr.). In einer Botschaft zum 16. Jahrestag des Beginns der palästinensischen Revolution hat PLO-Vorsitzender Yasser Arafat erklärt, diese Revolution sei zu einem Faktor geworden, den niemand übergehen oder ignorieren könne. In dem Dokument wird bekräftigt: „Es kann keine Lösung des Konfliktes, ...

  • Kanadier Bulau gewann zweites Tourneespringen

    SKISPORT: Der zweite Sprunglauf der internationalen Vierschanzentounnee in Garmisch-Partenklirchen (BRD) endete am Donnerstag mit dem überraschenden Erfolg des Kanadiers Horst Bulau. Der Junioren- Weltmeister von 1979 verwies bei äußerst widrigen Witterungsbedingungen mit 226,4 Punkten den Norweger Per Bergerud (217,6) und den Österreicher Armin Kogler (215,5) auf die nächsten Plätze ...

  • Kamptesgriiße an Luxemburgische KP

    Gratulation zum 60. Jahrestag

    Aus Anlaß des 60. Jahrestages der Gründung der Luxemburgischen Kommunistischen Partei übermittelt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands dem Zentralkomitee der Luxemburgischen Kommunistischen Partei und allen Kommunisten Luxemburgs herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße ...

  • Explosion in Nairobi

    ...

  • Universitätsjubiläum

    Addis Abeba. An der Universität Addis Abeba, die vor 30 Jahren im Januar 1951 den Lehrbetrieb aufnahm, lernen heute 12 000 Direkt- und über 8000 Abendstudenten. Unter den Spezialisten aus sozialistischen Ländern, die an der Bildungsstätte wirken, sind auch 40 Dozenten aus der DDR.

  • General ermordet

    Rom. Der ©eneral der italienischen Carabinileri Enrico Calva- Mgi wurde am Mittwoch in Rom von Terroristen ermordet. Die Täter entkamen unerkannt. Calvaligi war für die Sicherheit von Haftanstalten verantwortlich, in denen Terroristen einsitzen.

  • Protest vor Pentagon

    Washington. Vor dem Pentagon im Washington wurden; am Mittwoch 31 Demonstranten verhaftet, die gegen die Hochrüstungspolitik in den USA demonstrierten. Einer der Festgenommenen erklärte, sie seien „wie Tiere behandelt worden''. Seite 5

  • Kurs berithtet

    Erklärung der DDR

    Berlin. In einer OAU-<3eneralsekretär Edem Kodjo übermittelten Erklärung der DDR werden die von der südafrikanischen Rassistenjustiz gefällten Todesurteile gegen drei Patrioten des Landes schärfstens verurteilt. Seite 5

Seite 2
  • Herzlicher Dank an Soldaten von der Grenzbrigade Küste

    Traditioneller Besuch Ernst Timms zum Jahreswechsel

    Rostock (ND). Die besten Wünsche zum Jahreswechsel und den Dank für vorbildliche Pflichterfüllung und hohe Einsatzbereitschaft beim sicheren Schutz unserer Staatsgrenze überbrächte in den letzten Stunden des alten Jahres Ernst Timm, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, Einheiten von Grenztruppen ...

  • Kuba — leuchtendes Symbol

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Sozialismus zu stärken und das materielle und kultureile Lebensniveau des Volkes zu erhöhen. Wir sind gewiß, daß mit der Verwirklichung der Beschlüsse des höchsten Forums der Kommunisten Kubas die Ausstrahlungskraft des ersten sozialistischen Landes Amerikas weiter wachsen wird. Das Volk der Deutschen Demokratischen Republik begrüßt voller Sympathie und Freude jeden Erfolg, den das kubanische Brudervolk beim Aufbau des Sozialismus erringt ...

  • Sihätfen dunh Sturmböen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Stellung im Kombinat Deuna und bei der Brikettproduktion im Braunkohlenrevder Borna, Windgeschwindigkeiten mit Spitzen bis zu 25 Meter je Sekunde zwangen mehrere Braunkohletagebaue der Lausitz, 'die Großgeräte zeitweilig stillzulegen. Förderbänder und Bandanlagen in Greifenhain, Welzow-Süd und Spreetal wurden angehalten und zusätzlich gesichert ...

  • Gruß an Luxemburgische KP

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Herrschaft der Monopole. Sie verkörpert die besten Traditionen der luxemburgischen Arbeiterbewegung. Unvergessen bleibt der heldenmütige, selbstlose Kampf der luxemburgischen Kommunisten gegen die faschistische Okkupation, für die Freiheit und nationale Unabhängigkeit Luxemburgs. Die Luxemburgische Kommunistische Partei ist im gesellschaftlichen Leben des Landes fest verwurzelt ...

  • Solidarität mit Palästinas Volk

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gen zwischen der Palästinensischen Befreiungsorganisation und der Deutschen Demokratischen Republik erfolgreich und vielfältig weiterentwickeln und vertiefen. Ich benutze die Gelegenheit, erneut unsere konsequente Unterstützung des heldenhaften Kampfes des palästinensischen Volkes um die Wiedererlangung seiner nationalen Rechte, einschließlich des Rechts auf einen eigenen unabhängigen Staat, zu bekräftigen ...

  • Zum ersten Sehritt ins Jahr des X. Parteitages

    Die ersten Arbeitsschichten im neuen Jahr sind gefahren, die ersten Ergebnisse auf das Konto des Planes 1981 gebucht. Wir haben diesmal einen Plananlauf mit besonderem Vorzeichen: Der Start in das Jahr des X. Parteitages besitzt den Schwung der bisher größten Volksinitiative in der Geschichte unserer Republik ...

  • KDT-MitglJeder verkürzen Entwicklungszeiten

    Gera (ADN). Eine elektrische Speicherbeheizung für Glasverarbeitungsanlagen, die eine Energieeinsparung von 20 bis 50 Prozent ermöglicht, wurde von Wissenschaftlern und Ingenieuren des Institutes Technisches Glas Jena entwickelt. Mit ihr können unter anderem Verdampfungsverluste vermieden und eine höhere Qualität des Glases erzielt werden ...

  • Anlage zur Nutzung von AbwärmeinLPGinstalliert

    Rathenow (AON). Eine weitere Anlage zur Nutzung der Abwärme hei der Milchkühlung übergab am Mittwoch der VEB Landtechnjscher Anlagenbau (LTA) Potsdam an die Genossenschaftsbauern der LPG Möthlitz bei Rathenow Damit ging im Bezirk Potsdam innerhalb weniger Tage die zweite derartige energiesparen.de Einrichtung in Betrieb ...

  • Ziele miteinander varhunH

    Angesichts der Konfrontationspolitik des USA-Imperialismus und anderer reaktionärer Kreise und der damit verbundenen gefährlichen Verschärfung der internationalen Lage ist mehr denn je das geeinte Handeln der Kommunisten gemeinsam mit allen friedliebenden Kräften erforderlich. Es gilt, das Wettrüsten zu stoppen, konkrete Abrüstungsmaßnahmen zu vereinbaren und den Frieden als höchstes Gut der Menschheit zu sichern ...

  • Hachmittags in einer Hortgruppe

    33 600 Erzieher betreuen Schüler der Klassen 1 bis 4

    In den 5400 Horten, die an den Schulen, unserer Republik bestehen, kann jeder Schüler der Klassen 1 bis 4, dessen Eltern es wünschen, Aufnahme finden. .Gegenwärtig nutzen 627000 Mädchen und Jungen diese Möglichkeit. Sie werden von 33 600 Erziehern betreut In den vergangenen acht Jahren wurden aus dem Staatshaushalt über 200 Millionen Mark für die Betreuung im Hort aufgewandt ...

  • Bruchholz wird weiter zügig aufgearbeitet

    Berlin (ND/ADN). Mit einem Planplus von rund 200 000 Festmetern Rohholz begannen die Werktätigen der Forstwirtschaftsbetriebe der Republik das neue Planjahrfünft. Schwerpunkt ist weiterhin die Aufarbeitung von Schnee- iund Windbruch in den SUdbezirken der Republik. Gegenwärtig helfen 46 Suhler Mechanisatoren aus LPG Pflanzenproduktion im Bezirk Gera ...

  • Höhere Auslastung der Werkfuhrparks

    Bereits 1043 Fahrgemeinschaften

    Berlin (ADN). In der DDR bestehen zur Zeit 1043 Werkfahrgemeinschaften, denen rund ein Drittel der Betriebe mit eigenem Fuhrpark angehört. Damit sind mehr als 30 Prozenit der werkseigenen Fahrzeuge in solchen Fahrgiemeinschaften vereinigt, teilte der stellvertretende Verkehrsminister Dr. Gerhard, Jumig mit* In hohem Maße sind die WeridHhqpanks im Bauwesen und im Handel konzentriert ...

  • Neuartiges Radprofil für Straßenbahnen

    Dresden (ADN). An Straßenbahnzügen in Dresden, Magdeburg und Halle wird gegenwärtig ein verändertes Profil der Radreifen erprobt. Mit Hilfe dieser Neuerung soll die Laufleistung der Bahnen erhöht iund damit der Aufwand für ihre Unterhaltung gesenkt werden. Die Entwicklung der neuen Profilform basiert auf Verschleißuntersuchungen, die Von,, der, Versuchs- und ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Josef Hafrang

    Seinen 70. Geburtstag beging am Donnerstag Genosse Josef Hofrong in Potsdam. Das Zentralkomitee der SED übermittelte ihm dazu die herzlichsten Glückwünsche. Genosse Hafrang gehörte zu den Aktivisten der ersten Stunde, die unsere neue Gesellschaftsordnung aufbauen halfen. In der Grußadresse des Zentralkomitees ...

  • Wilhelm-Pieck-Bandfür Pädagogische Bibliothek

    Berlin (ADN). In der Reihe „Pädagogische Bibliothek" des Verlages Volk und Wissen erscheint anläßlich des X. Parteitages der SED der Band „Wilhelm Pieck. Zur Bildungspolitik der Arbeiterbewegung". Die Dokumente aus der Zeit von 1907 bis 1959 verdeutlichen, wie Wilhelm Pieck maßgeblich an der Ausarbeitung grundlegender Positionen einer sozialistischen Schulpolitik und Pädagogik beteiligt war und für deren Verwirklichung gekämpft hat ...

  • Klassikerkonzerte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sterkonzerten im den Kulturpalast ein. Auf dem Programm standen Werke von Franz Schubert und Johann Strauß. In der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt spielte Herbert Collum Orgelwerke von J. S. Bach. „Orgelmusik zum Jahresausklang" ertönte mit Henry Schädlich in der Frankfurter Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach" ...

  • Jugendherberge m der Lausitz lädt wieder ein

    Görlitz (ADN). Nach umfangreicher Rekonstruktion ist seit Jahresbeginn die Jugendherberge „Edgar Andre" in Ostritz wieder empfangsbereit. Sie bietet 52 Übernachtungsmöglichkeiten und gehört zu den 33 Einrichtungen dieser Art in den schönsten Erholungsgebieten des Bezirks Dresden. Im Lausitzer Hügelland, ...

  • Glückwunschtelegramm an Präsidenten Sudans

    Berlin (ND). In einem Telegramm zum 25. Jahrestag der Erlangung der Unabhängigkeit übermittelte Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates der DDR, dem Präsidenten der Demokratischen Republik Sudan, Marschall Gaafer Mohammed Nimeri, herzliche Glückwünsche. In dem Schreiben wird die Überzeugung ausgedrückt, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten im Interesse des Friedens, der internationalen Sicherheit und einer fruchtbaren Zusammenarbeit zum Nutzen beider Völker entwickeln werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elviro Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Grüße nach Westsamoa zum Unabhängigkeitstag

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte dem Präsidenten von Westsamoa, Malistoa Tanumafili II., ein Grußtelegramm, in dem herzliche Glückwünsche zum Jahrestag der Erlangung der Unabhängigkeit des Landes übermittelt werden.

Seite 3
  • in großen Serien

    Etwa 80 Prozent aller Bewegungsabläufe in unserer Volkswirtschaft werden von elektrischen Maschinen bewirkt. Bis zu 200 Millionen Elektromotoren, im wesentlichen aus unserem Kombinat, befinden sich gegenwärtig in der DDR im Einsatz. Rund acht Millionen Elektromaschinen von 0,5 Watt bis 16 Megawatt Leistung werden jährlich von den 26 000 Werktätigen in unseren 15 Betrieben produziert ...

  • f ortschritt braucht Tempo

    Als Zulieferer von elektronischen Bauelementen tragen wir eine große Verantwortung dafür, daß Kombinate in vielen anderen Bereichen ihre volkswirtschaftlichen Verpflichtungen erfüllen können. Erich Hpnecker charakterisierte in seiner ©eraer Rede die Mikroelektronik als Grundlagenindustrie für die Steigerung der Arbeitsproduktivität ...

  • „Q"-Anteil verdoppelt sich

    Wie modern und zweckmäßig die Bürger unseres Landes gekleidet sind, hängt auch von den 29 000 Werktätigen in unseren zehn Kombinatsbetrieben ab. Sämtliche synthetischen Fasern und Seiden liefern wir vorwiegend an die Textilindustrie. Im Jahr des X. Parteitages steigern wir die industrielle Warenproduktion auf 107,1 und die Nettoproduktion auf 114,7 Prozent, die Materialkosten sinken um 3,5 Prozent ...

  • Zeitsparende Technologien

    Wir haben uns die Aufgabe gestellt, die industrielle Warenproduktion um 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern. Damit erfüllen wir unsere Verpflichtung, die staatliche Aufgabe um 2,5 Tagesproduktionen zu überbieten. Davon werden wir bis zum X. Parteitag eine Tagesproduktion realisieren. In der Staatsplanposition „Spanende Werkzeugmaschinen" stellen wir so der Volkswirtschaft und dem Export 144 Werkzeugmaschinen mehr zur Verfügung als 1980 ...

  • Dte große Kraft der Kombinate

    # Als Jahr, „in dem die bisher größte volkswirtschaftliche Gesamtleistung vollbracht wurde", bezeichnete Erich Honecker das Jahr 1980 in seinem Beitrag zum Jahreswechsel. „Die Industrie überbot die wichtigsten Leistungsziele des Volkswirtschaftsplanes, und hielten es manche anfangs nicht für möglich, diese hohen Aufgaben noch um zwei Tagesproduktionen zu übertreffen, so belehrte sie das Leben eines Besseren ...

  • Bauaufwand wird gesenkt

    Ins Gewicht fallende Ergebnisse bei der Senkung des Bauaufwandes, der Verkürzung der Bauzeiten und der Verringerung des Energiebedarfs zu erreichen — diese Aufgabe müssen unsere 7000 Bauschaffenden 1981 gleichzeitig mit der Errichtung von 5219 Neubauwohnungen und den dazugehörigen Bauten lösen. Je konsequenter wir dies vom ersten Tage an packen, um so größer wird schließlich der Leistungszuwachs sein ...

  • ökonomischen Leistungsanstieg bei?

    Zeiss-Werker setzten Maßstäbe für den Wettbewerb im Jahr des X. Parteitages der SED Tempo von Wissenschaft und Technik ist entscheidend für weitere Stärkung der Republik In den Erfahrungen der besten Kollektive Hegen Reserven, die es überall zu nutze

    Welche Ansprüche im neuen Jahr, dem Jahr des X. Parteitages der SED, an die Arbeit jedes Kollektivs und jedes einzelnen gestellt werden, ist auf der 13. Tagung des ZK der SED und vor der Volkskammer im Dezember bei der Begründung des Volkswirtschaftsplanes 1981 umrissen worden: Es geht darum, die bewährte Politik des Wachstums, der Stabilität, der Vollbeschäftigung und des Volkswohlstandes kontinuierlich fortzusetzen ...

  • Rohstoffe hoher veredelt

    Die Parteitagsinitiativen unserer Metallurgen richten sich darauf, den Stahlverbrauchern in allen Zweigen zu rasch wachsender Effektivität, besonders im Hinblick auf das Masse-Leistungs- Verhältnis ihrer Erzeugnisse, zu verhelfen. Deshalb werden wir durch stärkere Anwendung der Veredelungsmetallurgie die Produktion von korrosionsträgen Stählen, Parallelflanschträgern, Betonstählen, Grobblechen und höherfesten Stählen überdurchschnittlich steigern, nämlich auf 110 bis 167 Prozent ...

  • Per Knopfdruck sicher ans Ziel

    Bevor im Erfurter Kombinat Umformtechnik „Herbert Warnke" komplette FertogungsKnien und Werkzeuge für die Blech- und Massivumformung zum Versand kommen, müssen 1,5 Millionen Einzelteile zahlreiche Produktionsstationen passieren. Ihr „Aufenthalt" im Transport-, Umschlag- und Lagerprozeß beträgt bis zum Zwanzigfachen der eigentlichen Bearbeitungszeit ...

Seite 4
  • Über Erfahrungen mit Brecht in Skandinavien

    Seit 1962 arbeitet unser Autor als Gastregisseur vom Berliner Ensemble mit Brecht- Stücken in Skandinavien, besonders in Finnland, Norwegen und Island. Mit zehn Inszenierungen in dieser Zeit, darunter „Arturo Ui", „Der gute Mensch von Sezuan", „Dreigroschenoper", „Pauken und Trompeten", „Herr Puntila und sein Knecht Matti" und „Schweyk im zweiten Weltkrieg", konnte er vielfältige Erfahrungen und Eindrücke über die dortige Theaterlandschaft und das Kunstschaffen gewinnen ...

  • Der Zuschauer wird als Partner einbezogen

    Das gxoße und seltene Talent von Eberhard Panitz, widersprüchliche Charaktere zu formen, die zur Auseinandersetzuing provozieren, hat in Celano Bleiweiß einem gleichgesinnten' Partner gefunden. Bleiweiß läßt den Figuren seiner Filme alle Gerechtigkeit widerfahren, er denunziert sie nicht vorzeitig dem Zuschauer ...

  • Aus dem Alltag eines ( Frontkorrespondenten

    Letzte Novelle Simonows jetzt in der Roman-Zeitung Von Dr. Trmtraud Gutschke

    „Wir werden ums nacht wiedersehen", jetzt in. den Roman-Zeitung erschienen, ist die leitete Novelle des 1979 verstorbenen sowjetischen Schriftstellers Konstantin Simotnow. Sie wurde erstmals 1978 veröffentlicht und später, vom Autor mit früher erschienienen Novellen und Erzählungen, über den, Firontikornesponidenten Lopaän zu dem Roman' „Das; sogenannte Privatleben" zusammengefaßt, der Anfang nächsten Jahres bei Volk und Welt herauskommen soll ...

  • Eine Hafenstadt, in der die Musen heimisch sind

    Stralsunder Kulturbund fördert geistiges Leben

    Erstmals hatten unlängst Stralsunder Musikfreunde bei einer Veranstaltung des Kulturbundes Gelegenheit, die Uraufführung eines Liederzyklus zu erleben. Musiklehrer Thomas Ehricht stellte vertonte Texte des Schriftstellers Johannes Bobrowski vor. Lebhaft bemühen sich Mitglieder des Kulturbundes, der Musik neue Freunde zu gewinnen ...

  • Grimms „Gevatter Tod" in szenischer Gestaltung

    Kräftig von Statur, ein Abbild blühenden Lebens, so kommt „Gevatter Tod" in dem Fernsehfilm von Wera und Claus Küchenmeister nach dem Märchen der Brüder Grimm dahergeritten. In ihm, der hier so wenig furchteinflößend ist, hat der junge Medicus Jörg, Sohn armer Bauersleut, einen gütigen Paten. Jedoch, mit dem ist freilich auch nicht gut Kirschen essen, wenn man' seine Gebote mißachtet ...

  • Museen waren Bestichermagnet

    1980 rund 32 Millionen Gäste „Restaurierte Kunst der DDR" und „Karl Friedrich Schinkel 1781-1841" im Berliner Alten Museum, „Gerettete Meisterwerke aus den Depots der Dresdner Kunstsammlungen" im Albertinum und „Venezianisches und holländisches Glas vom 15. bis 17. Jahrhundert" in der halleschen Galerie Moritzburg waren im vergangenen Jahr besondere Besuchenmagneten unter den rund 1400 Sonderausstellungen der Museen der DDR ...

  • Auftakt mit Ballettpremiere

    DDR-Erstaufführung an den Städtischen Bühnen Magdeburg

    Die Künstler der Städtischen Bühnen Magdeburg stellen ihrem Publikum die erste Premiere des Jahres 1981 bereits am 4. Januar vor. Bei der Inszenierung des bulgarischen Nationalballetts „Nestinarka" am kommenden Sonntag im Großen Haus handelt es sich sogar um eine DDR-Erstaufführung. „Nestinarka" („Die Feuertänzerin") ist ein Tanzdrama in sieben Bildern, das der Sofioter Komponist Marin Goleminow 1940 nach einer Erzählung von Konstantin Petkanow schuf ...

  • Kulturnotizen

    GEDENKSTÄTTEN. Aufschluß über die Geschichte der Arbeiterbewegung an der Ostseeküste gibt eine neue Broschüre, die etwa 150 Gedenkstätten vorstellt. Zugleich ist diese Ausgabe ein Wegweiser zu den Stätten des sozialistischen Aufbaus. In den vergangenen Jahren wurden im Ostseebezirk 30 Gedenkstätten neu- oder umgestaltet ...

  • Tanzmusikauswahl sorgte für die gute Stimmung

    Noch einmal waren viele zu hören, die uns lieb und auch teuer sind. Wer wollte, konnte sich zum Tanzen anregen lassen. Ein Vorteil dieser Schau, er mußte nicht befürchten, auf dem Bildschirm Entscheidendes zu versäumen, denn trotz der verschiedenen Handlungsorte, zu welchen die Direktrice des Silvester-Service-Büros ihre Protagonisten mit dem Auftrag, Fröhlichkeit zu verbreiten, sandte, unterschieden sich Bilder und die musikalische Gestaltung nur unwesentlich ...

  • DDR-Verlage pflegen das Werk Andersen Nexös

    Berlin (ADN). Eine Gesamtauflagenhöhe von 2,24 Millionen Exemplaren haben Bücher von Martin Andersen Nexö in der DDR erreicht. Allein im Dietz Verlag, der im Herbst 1946 mit der Veröffentlichung der Gesammelten Werke in Einzelausgaben begann, erschienen bis 1962 insgesamt 25 Titel. „Ditte Menschenkind" war mit 22 Auflagen (insgesamt 550 000 Exemplaren) erfolgreichstes Buch ...

  • Neue Dramatik, Märchenspiel und Musikshow zum Jahreswechsel

    Fernsehprogramm mit beliebten Darstellern und vielen Unterhaltungskünstlern

    „Meines Vaters Straßenbahn", dieser zweiteilige Fernsehtitai von Eberhard Pandtz und Celano Bleiweiß, wurde am Sonntag, dem 28., und Montag, dem 29. Dezember im 1. Programm dies DDR-iFerpsehens gesendet, „So manche Station hätte ich ohne ihn nicht erreicht", bekennt am Schluß des Films der nun erwachsene Ralph Danath von sednem Vater Rudolf Donaith ...

  • Jeder zehnte Bürger ist ein Laienkünstler

    Moskau (ADN-Korr.). Jeder zehnte Sowjetbürger gehört einem der 800 000 Laienkunstkollektive des Landes an. Ihre künstlerische Heimstatt haben diese 25 Millionen Volkskünstler in den 131000 Klubs in Wohngebieten, Betrieben, Kulturhäusern, an Schulen und Universitäten. Gut ausgebildete Betreuer sorgen für ein hohes Niveau in Chören, Tanzgruppen, Instrumentalvereinigungen, in Zirkeln für bildende Kunst und anderen Hobbygemeinschaften ...

  • „Leben des Galilei" in Kalkutta aufgeführt

    Delhi (ADN-Korr). Brechts „Leben des Galilei" hatte kurz vor Jahresende Premiere in der indischen Hafen- und Industriestadt Kalkutta. Das Publikum war begeistert, und die Presse bedachte die Aufführung mit hohem Lob. Die Inszenierung des Brecht- Stückes war die erste gemeinsame Arbeit von sechs ehemals selbständigen Theatergruppen der Stadt, die sich zum „Calcutta Repertory Theater" zusammengeschlossen haben ...

  • Gute Bilanz des Deutschen Nationaltheaters Weimar

    Weimar (ADN). 230 000 Zuschauer haben im vergangenen Jahr Theateraufführungen im Deutschen Nationaltheater und Konzerte der Weimarischen Staatskapelle erlebt. Insgesamt stellte die Bühne 15 Neuinszenierungen, Ur- und Erstaufführungen vor, darunter Wagners „Lohengrin", das Schauspiel „Das Tagebuch der Anne Frank" sowie das bulgarische 2-Personen-Stück „Die Flucht" von Welitschkow ...

Seite 5
  • UdSSR tritt entschieden für den frieden ein

    Erklärung von Leonid Breshnew zum Jahreswechsel

    Moskau (ADN). „Wir wollen den Frieden für alle Völker", erklärte der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, zum Jahreswechsel. Die Außenpolitik der Sowjetunion, so sagte er, verfolge klare und edle Ziele. „Unsere Treue zu den Idealen der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Fortschritts ist unerschütterlich ...

  • Fester Bruderbund Kubas mit den sozialistischen Ländern

    Fidel Castro sprach auf Nationalversammlung in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Als das wertvollste und entscheidende für das erste sozialistische Land in der westlichen Hemisphäre hat Fidel Castro die Beziehungen zur UdSSR und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft gewürdigt. In einer Ansprache auf der Schlußsitzung der Nationalversammlung in ...

  • Erneut Dürresehäden in der Sahehone

    Experten sagen auch für 1981 sinkende Getreideerträge in betroffenen Ländern voraus

    Lagos (ADN-Korr.). Ausbleibende Regenfälle haben in einigen Ländern der Sahelzone erneut die Getreideerträge erheblich beeinträchtigt und so düstere Aussichten für das neue Jahr eröffnet. Rechtzeitige internationale Hilfe werde deshalb auch 1981 erfordere lieh sein, sagt die Zeitschrift „West Afrika" in ihrer jüngsten Ausgabe voraus ...

  • Mosaik

    Neuiahrsball im Moskauer Kreml

    Moskau. Das erste große Fenienerlebnis für Tausende sowjetische Schulkinder war am Mittwoch der Neujahrsball im Großen Kongreßpalast des Kreml. Bekannte Künstler, Väterchen Frost und Schneeflöckchen sorgten für gute Stimmung. Portugal: Drastische Teuerungen Lissabon. Postgebühren und die Tarife für öffentliche Verkehrsmittel wurden in Portugal am 1 ...

  • Washington will mit „Stealth Aggressionspotential ausbauen

    Entwicklung schwer zu ortender Flugzeuge vorgesehen

    Washington (ADN). Auf eine weitere Runde des Wettrüstens nehmen Kriegsministerium und Rüstungskonzerne in den USA nach Presseberichten aus Washington mit der Entwicklung von Flugzeugen Kurs, die mit Radar oder anderen Mitteln schwer zu entdecken sind und als „unsichtbar" bezeichnet werden. Das, unter dem Decknamen „Stealth" (Tarnmantel) betriebene streng geheime Vorhaben charakterisierte der für Forschung und Entwicklung zuständige stellvertretende USA-Verteidigungsminister William J ...

  • DDR verurteilt Willkür der Rassenjustiz in Südafrika

    Erklärung an den Generalsekretär der OAU übergeben

    Berlin (ADN). Der Botschafter der DDR im Sozialistischen Äthiopien, Günter Mauersberger, übermittelte dem Generalsekretär der Organisation der Afrikanischen Einheit, Edem Kodjo, eine Erklärung der DDR über den grausamen Urteilsspruch der südafrikanischen Rassenjustiz gegen Mitglieder des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika ...

  • BRD: Reaktionäre Studentenbünde schießen wie Pilze aus dem Boden >

    Enge Verbindungen zu neonazistischen Hochschulgruppen

    Bonn (ADN). Ultrareaktionare, nationalistische Studentenbünde schießen in der BRD wie Pilze atus dem Boden, berichtet die BRD-Illustrierte „Stern". Mit dem zunehmenden Neonazismus in der BRD seien „besonders konservative Gruppen" bei den Studenten wieder gefragt. Zu den Forderungen der Korps-, Burschenschaften- und Verbindungsstudenten gehöre „die Rückgewinnung der alten Ostgebiete", schreibt das Magazin ...

  • 31 Rüstungsgegner vor Pentagon verhaftet 2

    Demonstranten von der Polizei „wie Tiere behandelt"

    Washington (ADN-Korr.). 31 Demonstranten gegen die 'Hochrüstungspolitik der USA-Regierung wurden am Mittwoch vor dem Pentagon in Washington verhaftet. Sie hatten während einer dreitägigen Protestaktion, an der sich insgesamt 1000 Rüstungsgegner beteiligten, den Haupteingang des Verteidigungsministeriums blokkiert, um von der Regierung eine Beendigung des Wettrüstens und atomare Abrüstung zu verlangten ...

  • Arafat: Feste Einheit - Schild unseres Volkes

    Beirut (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, unterstrich in seiner Botschaft zum Jahrestag der palästinensischen Eevolution, daß das Volk von Palästina alle Verschwörungen und Machenschalten wie das Camp-David-Abkommen vereitelt habe. „Die feste Einheit ist der Schild unseres Volkes und seiner Rechte", betonte er ...

  • Beschluß zur Stärkung der Wirtschaft Vietnams

    Hanoi (ADN-Korr.). Veränderungen in der Organisationsarbeit zur wirtschaftlichen und politischen Stärkung der Sozialistischen Republik Vietnam hat das Politbüro des ZK der KPV beschlossen. In dem von „Nhan Dan" am Mittwoch veröffentlichten Dokument wird insbesondere auf eine effektivere Wirtschaftsführung und -leitung orientiert ...

  • Polizei in Göttingen schlug Demonstranten brutal zusammen

    Göttineen (ADN). Zahlreiche Personen sind am Neujahrsmorgen in der Innenstadt von Göttingen (BRD-Land Niedersachsen) zum Teil schwer verletzt worden, als die Polizei mit Schlagstöcken gegen Demonstranten vorging. DPA spricht von einer „Straßenschlacht". Neun Personen wurden verhaftet. Agenturberichten zufolge protestierten rund 300 meist jugendliche Bürger gegen die Geschäftemacherei der Wohnungsspekulanten und der Zweckentfremdung von Wohnungen in der Stadt ...

  • Erneut UNO-Vermittlung im Konflikt Irak—Iran

    New York (ADN). Die Regierungen Irans und Iraks sind bereit, erneut den Sonderbotschafter des UNO-Generalsekretärs, Olof Palme, zu Vermittlungsgesprächen zur Beilegung des iranisch-irakischen Konflikts zu empfangen. In einer in New York verbreiteten Mitteilung des UNO-Hauptquartiers heißt es, daß „Olof Palme nach bereits erfolgten Konsultationen mit den Regierungen Irans und Iraks vom 13 ...

  • Proteste verhinderten Treffen von Neonazis

    Fulda (ADN). Energische Proteste junger Antifaschisten haben einen für die Silvesternacht angesetzten Aufmarsch der neonazistischen „Wiking-Jugend" in Simmershausen im Kreis Fulda verhindert. Auf einer Kundgebung, die zum Zeitpunkt der geplanten Provokation stattfand, warnte der Vorsitzende des Fuldaer Stadtjugendringes vor den Gefahren der verstärkten neonazistischen Umtriebe in der BRD ...

  • SRV-Memorandum über Haltung Chinas gegenüber Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Ein Memorandum über die feindlichen Aktivitäten Chinas gegenüber Vietnam im Jahre 1980 ist vom Außenministerium der SRV in Hanoi veröffentlicht worden. Darin wird festgestellt, China habe seine bewaffneten Provokationen gegen Vietnam zu Lande, in der Luft und zur See verstärkt und halte weiterhin vietnamesisches Territorium besetzt ...

  • Fünf neue Mitglieder im Sicherheitsrat der UNO

    New York (ADN). Fünf neue Mitglieder nahmen mit Jahresbeginn turnusmäßig für zwei Jahre ihre Arbeit im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen auf. Es sind die von der UNO-Vollversammlung in das 15 Mitglieder umfassende Gremium gewählten Staaten Irland, Japan, Panama, Spanien und Uganda. Neben den fünf ...

  • Griechenland wurde 10. Mitglied der EG

    Brüssel (ADN-Korr.). Mit dem Eintritt Griechenlands wurde die westeuropäische Wirtschaftsgemeinschaft ab 1. Januar zur „EG der Zehn" erweitert. Der Beitritt war in fünfjährigen zähen Verr handlungen vorbereitet worden. Wie Kommissionspräsident Jenkins erklärte, klafften Wirtschaftsleistung und Lebensstandard der einzelnen Länder immer stärker auseinander, und das bereits bestehende Nord-Süd-Gefälle in der EG werde diunch den Beitritt weiter verstärkt ...

  • SWAPO setzt Kampf für Befreiung Namibias fort

    Luanda (ADN). Der Präsident der Südwestafrikanischen Volksorganisation Namibias (SWAPO), Sam Nujoma, hat das Streben seiner Organisation bekräftigt, die Unabhängigkeit des Landes in Übereinstimmung mit der Resolution der UNO auf friedlichem Wege zu erreichen. Er rief die Mitglieder der SWAPO und das namibische Volk auf, den Kampf bis zur vollständigen Beendigung der gesetzwidrigen Okkupation durch das südafrikanische Rassistenregime zu führen ...

  • Staatspräsident Senegals erklärte den Rücktritt

    Dakar (ADN). Der Staatspräsident Senegals, Leopold Senghor, hat am Mittwoch nach 20jähriger Amtszeit seinen Rücktritt erklärt. Gemäß der Verfassung des Landes übernimmt der bisherige Ministerpräsident Abdou Diouf bis zu den Wahlen 1983 das Amt des Staatsoberhauptes. Diouf ist zugleich Nachfolger Senghors als Generalsekretär der Sozialistischen Partei Senegals ...

  • UdSSR-Löschtechnik für Erdölbrand bei Koszalin

    Warschau (ADN-Korr.). Sowjetische Aggregate, mit denen der seit 24 Tagen in Karlino (Wojewodschaft Koszalin) wütende Erdölbrand gelöscht werden soll, sind am Mittwoch auf dem Bohrfeld eingetroffen. Die Löschaktion soll in den kommenden Tagen in Angriff genommen werden. Inzwischen bemühen sich die Spezialisten weiterhin, die Flammen einzudämmen und zu verhindern, daß das aus der Erde schießende öl sich ausbreitet ...

  • Amnestie in Mogambique

    Maputo (ADN-Korr.). Die Ständige Kommission der Obersten Volksversammlung Mocambiques hat am letzten Tag des alten Jahres eine Amnestie für die Mehrheit der Beteiligten an einem Putschversuch verfügt, mit dem im Dezember 1975 die damalige Befreiungsfront FRELIMO zerstört und die Volksmacht zerschlagen werden sollte ...

  • So wüten Pretorias Truppen int Süden Angolas

    Einer der jüngsten Überfälle des südafrikanischen Rassistenregimes auf die Volksrepublik Angola richtete sich gegen Ortschaften in der Siidprovinz Cuando-Cubango. Einwohner wurden ermordet, Häuser bis auf die Grundmauern zerstört. In vielen Gemeinden, wie hier in M'Pupa, riefen in den letzten Tagen Sekretäre ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einer epochalen Neuerung werden seit Jahresbeginn die Einwohner der englischen Grafschaften Kent, Hampshire und Sussex beglückt. Nach langwierigen und komplizierten Untersuchungen zur Wassereinsparung hat die zuständige Behörde „Southern Water Authority" eine Verfügung erlassen, nach der ab 1. Januar alle neuinstallierten Toiletten über zwei unterschiedliche Spülstärken verfügen müssen ...

  • Westberlin: Freilassung Jugendlicher verlangt

    Westberlin (ADN). Über 100

    Westberliner Bürger forderten in der Neüjahrsnacht mit einer Demonstration im Bezirk Tiergarten die Freilassung der im Dezember von der Polizei bei Massenprotesten gegen die unsoziale Wohnungspolitik festgenommenen Jugendlichen. Ab 23.00 Uhr bewegte sich der Demonstrationszug zu der Untersuchungshaftanstalt Moabit ...

  • Plan 1981 wurde in Ungarn veröffentlicht

    Budapest (ADN-Korr.). Der Volkswirtschaftsplan der Ungarischen Volksrepublik für 1981 ist am Mittwoch vom Ministerrat veröffentlicht worden. Geplant sind eine Steigerung des Nationaleinkommens um zwei bis 2,5 Prozent, der Industrieproduktion um drei bis 3,5 Prozent und der Agrarproduktion um drei Prozent ...

  • Zunahme antisemitischer Umtriebe in den USA

    Washington (ADN). Eine starke Zunahme antisemitischer Umtriebe ist im vergangenen Jahr in den USA registriert worden. Laut Agenturberichten wurden 377 Zwischenfälle und Ausschreitungen bekannt, darunter Sprengstoffattentate und Brandstiftungen. Die Zahl der Anschläge gegen Einrichtungen sowie Personen jüdischen Glaubens war damit fast dreimal so hoch wie 1979 ...

Seite 6
  • Sechs Jahrzehnte für die Sache der Arbeiter

    Luxemburgs KP fest auf internationalistischen Positionen

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Heute begehen die luxemburgischen Kommunisten den 60. Jahrestag der Gründung ihrer Partei. Am 2. Januar 1921, auf dem Kongreß der Sozialistischen Partei in Differdingen, brach der linke Flügel offen mit den Opportunisten und Zentristen und beschloß, eine eigene Partei, die Luxemburgische Kommunistische Partei, zu bilden ...

  • Portugal nach den Dezemberwahlen

    Rechtsallianz sucht Ausweg aus der Krise / PKP ruft die Volksmassen zu Aktionen auf

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank W e h n e r Für feiertägliche Beschaulichkeit war in Portugals politischer Szene an diesem ^Jahresende wenig Raum. Zu vieles wurde durch die Niederlage, die die Reaktion bei den Präsidentschaftswahlen am ersten Dezembersonntag hinnehmen mußte, erschüttert ...

  • Erfolge des Volkes vor der Tür der USA

    Diese unabänderlichen Tatsachen fanden ihren Widerhall auf dem II. Parteitag der KP Kubas, der vor wenigen Tagen mit einer machtvollen Massenkundgebung in der kubanischen Metropole seinen Abschluß fand. Es ist längst zu einer historischen Realität geworden: Die kubanische Revolution hat in der westlichen Hemisphäre das Tor zum Sozialismus aufgestoßen ...

  • Pressezar Hersant muß vor Gericht erscheinen

    Klage französischer Journalistenverbände angenommen

    Von Jean-Pierre R e s c a p e , Paris Das Oberste Berufungsgericht der Französischen Republik hat kürzlich eine Entscheidung gefällt, die ein starkes Echo in der gesamten Presse des Landes auslöste: Der Zeitungskönig Robert Hersant, Besitzer von elf Tageszeitungen, von einem Dutzend Wochenund Monatszeitschriften mit mindestens sieben Millionen Lesern, wird vor Gericht erscheinen müssen ...

  • Lateinamerika 1980: Kontinent im Aufbruch, Kontinent der Volkskämpfe

    • Ein Jahr erbitterter Klassenauseinandersetzungen • Volksrevolution in Nikaragua setzte Zeichen • Kuba - Leuchtfeuer für Freiheit und Sozialismus • Solidarität mit El Salvador Von Edgar Fries

    Die Ereignisse auf dem lateinamerikanischen Subkontinent im Jahre 1980 widerspiegeln, daß der Aufschwung der demokratischen, antiimperialistischen und antidiktatorischen Volksbewegung in diesem Raum anhält. Die Volksrevolution in Nikaragua hat neue Zeichen gesetzt. Die Haupttendenz der gesellschaftlichen Entwicklung, der Kampf um Demokratie, nationale Unabhängigkeit, Freiheit und gesellschaftlichen Fortschritt tritt stärker hervor und prägt alle sozialen und politischen Prozesse ...

  • Im Würgegriff der USA-Monopole

    # Die Direktinvestitionen der USA in Lateinamerika stiegen von 8,3 Milliarden Dollar (1960) auf 32,5 Mrd. Dollar (1978), wobei durchschnittlich mit drei bis vier Dollar Gewinn pro investierten Dollar gerechnet wird. 80 Prozent der USA-Investitionen in Entwicklungsländern werden in Lateinamerika vorgenommen ...

  • Aus einem Heilmittel wurde begehrtes Gewürz

    Ein Drittel des Weltexports an Paprika aus Ungarn

    von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm In diesen Wochen haben die Paprikamühlen in Ungarn wieder alle Räder voll zu tun. Wichtigstes und zugleich ältestes Zentrum des Paprikaanbaus ist Szeged, die viertgrößte ungarische Stadt. Hier wird heute von 26 LPG auf mehr als 5000 Hektar Gewürzpaprika angebaut ...

  • Die Einheit ist der Schlüssel zum Sieg

    Die widerspruchsvollen Ereignisse des Jahres 1980 lassen erkennen, daß die Front des antiimperialistisehen Kampfes breiter wird, daß der Zustrom neuer Generationen revolutionärer Kämpfer anhält. Im Kampf um die zweite, endgültige Befreiung setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, daß die Zerschlagung und endgültige Liquidierung jener blutigen, terroristischen Diktaturen, auf die sich die Herrschaft des Imperialismus seit Jahrzehnten stützt, das Haupterfordernis der Gegenwart ist ...

  • Patrioten Salvadors in der Offensive

    In Gestalt der Revolutionären Demokratischen Front und der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" haben sie sich im Verlaufe des Jahres 1980 jene politischen und militärischen Instrumente geschaffen, die erforderlich sind, um diesem tapferen Volk eine demokratische, fortschrittliche Alternative zu erschließen ...

  • Frühzeitige Warnung vor Imperialismus

    Am 17: 12; 1980 gedaehtefl"die Völker Lateinamerikas des 150. Todestages von Simon Bolivar, den sie „El Libertador", den Befreier von der spanischen Kolonialherrschaft, nennen. Unvergessen sind seine prophetischen Worte, mit denen er die Völker vor dem „Koloß im Norden" warnte, dessen herrschende Kreise bereits zu Beginn des 19 ...

Seite 7
  • Die letzten im Eilzugtempo

    Im zweiten Durchgang kamen nervenzehrende Pausen für die Aktiven hinzu. Immer wieder mußten Unterbrechungen angeordnet werden, um die Gesundheit der Springer nicht aufs Spiel zu setzen. Am Ende war man froh, die letzten zehn im Eilzugtempo hinunterlassen zu können, ium nicht wieder den Sieger mit nur einem Sprung ehren zu müssen ...

  • Die Favoriten geben in Berlin Handballton an

    Gastgeber und Litauische SSR führen in ihren Gruppen

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Volle Tribünen in der Berliner Dynamohalle zum Auftakt des 25. Internationalen Neujahrsturniers im Hallenhandball, acht Mannschaften aus sechs Ländern und meist gute Leistungen auf dem Parkett, so könnte man kurz den ersten Tag des Jubiläumsturniers skizzieren ...

  • Tausende Volkssportler zu Jahresbeginn aktiv

    Meilenläufer und Schwimmer mit traditionellem Auftakt

    Silvester- und Neujahrsläufe erfreuen sich im der, DDR wachsender Beiiabtlheiit. Apch zu Beginn des Jahres 1981 gingen in vielen Orten Tausende Volks^ spartter auf die Laufstrecken, obwohl kalter, böiger; Wind oder Schineefall die Bedingungen erschwerten. Allein im Berliner Friedärjchishaiin waren rund 7000 am Start, in Leipzig beteiligten sich rund 1800 Läufennnen und Läufer ...

  • Gefragt — beantworfmt

    Woher beim Boxen Kopfverletzungen?

    Paul Kraspcr, Leipzig: Oft sieht man beim Boxen vorzeitig« Entscheidungen, die durch Kopfverletzungen bedingt sind. Woher rühren eigentlich diese Verletzungen, und sind sie überhaupt zu vermeiden? Wolfgang Behrendt verdeutlicht mit dem Foto den Regelverstoß und meint: Laut Wettkampf - bestimmung ist unter anderem das Stoßen mit dem Kopf oder der Schulter eine verbotene Handlung ...

  • Sprinter Michael Hübner witizum WM-Titelkampf

    Der Karl-Marx-Städter hatte einen guten Saisonstart

    Von Gerd Ley Von Lutz Heßlich weiß man, daß er Weltmeister und Olympiasieger im Sprint list Auch Emanuel Raasch ist schon seit Jahren als einer der ganz Schnellen auf der Radpiste bekannt. Von Michael Hübner, dem Karl-Marx-Städter, der in diesen Tagen auf der ßerliner Winterbahn mit seinen Sprints das Berliner Publikum begeisterte, weiß man indes noch nicht allzuviel ...

  • DDR-Sportler gewannen Zweierbob-Nationencup

    Bernhard Lehmann /Eberhard Weise in Einzelwertung vorn

    Die DDR-Bobfahrer entschieden am Neujahrstag in Königssee (BRD) den zum 10. Mal ausgetragenen Nationencup im Zweierbob mit 60 Punkten zu ihren Qunsten. Österreich (50), die Schweiz (46) und die BRD (43) belegten die weiteren Plätze. In der Einzelwertung waren Bernhard Lehmann/Eberhard Weise vor Horst Schönau/Andreas Kirchner (alle DDR) erfolgreich ...

  • Wind sehr unterschiedlich

    Das Problem an der Olympiaschanze war einmal mehr der Wind. Böen trieben den Windmesser zuweilen wie einen Ventilator um seine Achse, aber selbst dieser Wind war noch extrem unterschiedlich. Die einen wehte er in Situationen, die zu Stürzen führten, die anderen trug er im zweiten Durchgang weit hinunter ...

  • Stunde der Außenseiter durch Bulau und Akimoto

    Fast irreguläre Bedingungen in Garmisch-Partenkirchen

    Von unserem Mitarbeiter Heinz Wagner Seitdem die Schanzen Tabellenpunkte haben, verrät die Punktzahl eines Siegers in der Regel genug über die Qualität eines Sprunglaufs. In den letzten sechs Jahren brauchte man unbedingt mehr als 230 Punkte, um in Garmisch-Partenkirchen den Neujahrssprunglauf gewinnen zu können ...

  • MoHnn

    Teofilo Stevenson (Kuba), dreimaliger Box-Olympiasieger, wurde in einer Umfrage der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina zum lateinamerikanischen Sportler des Jahres 1980 gewählt. Die letzte Nummer der Zeitschrift „Olympisches Panorama" ist zum Ende des Olympiajahres in Moskau herausgegeben worden ...

  • Erste Aspekte

    Wie überraschend man immer das Resultat von Garmisch-Partenlcirchen nennen mag, es hatte dennoch Aspekte einer gewissen Stabilität. Das läßt sich leidit nachweisen. Zehn Springer aus fünf Ländern im olympischen Winter auf den Schanzen von Lake Placid unter die ersten sechs gekommen — nur zehn, weil sich die beiden Österreicher Innouer und Neuper in beiden Sprungläufen hatten behaupten können ...

  • FUSSBALL

    WM-Qualifikation, Asien/Ozeanien-Gruppe 4, Halbfinale in Hongkong: KDVR—Japan 1:0, Hongkong gegen VR China 0:0 nach Verlängerung (Elfmeterschießen 4:5). Schottische Meisterschaft: Spitzenreiter FC Aberdeen—Dundee United 1:1. Länderturnier in Montevideo: Uruguay—Niederlande 2:0 (2:0). Hallenturnier in Leipzig, Endstand: 1 ...

  • EISHOCKEY

    Spenglercup in Davos (Schweiz), Abschlußstand: 1. Spartak Moskau 19:11/7:1 Punkte, 2. TJ Vitkovice (CSSR) 19:13/5:3, 3. Färjestad BK (Schweden) 16:17/4:4, 4. HC Davos 14:20/2:6, 5. Düsseldorfer EG 17:24/ 2:6. Junioren-WM in der BRD, Finalrunde: Finnland-UdSSR 6:3, CSSR gegen Schweden 3:3. Stand: Schweden 3:1 Punkte, Finnland und UdSSR je 2:2, CSSR 1:3 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Silvesterlauf in Madrid über 10 km: 1. Lopes (Portugal) 29:45 min. 2. Puttemans (Belgien) 29:59, 3. Little (Australien) 30:15. Silvesterlauf in Sao Paulo über 8900 m: 1. da Silva (Brasilien) 23:40,3, 2. Salazar (Kolumbien) 23:53,4. 3. Mamede (Portugal) 23:58,9.

  • VOLLEYBALL

    Internationales Frauen-Turnier in Hagen (BRD): VR China-Ungarn 3:0 (3, 1, 5). Endstand: 1. China 8 Punkte, 2. Ungarn 7, 3. BRD 6.

Seite 8
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 2. Januar 1981 / Seite 8 Aus der Hauptstadt und aus den Bezirken 10 Index 30076-30081 12 3 4 5 6 7 Stimme der DDR: 9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.00 Aktuelle Politik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15 ...

  • Vom Schraubendampfer bis zum Universalfrachter

    Rostocker Schiffswerft wurde im Jahr 1850 gegründet

    Der erste Sehiffbaubetrieb in Mecklenburg entstand vor rund 130 Jahren in Rostock. Interessanten Einblick in die Geschichte der Stadt und des Betriebes, der heutigen Neptunwerft, gewährt eine Chronik, die von deren Betriebsparteiorganisation 'herausgegeben worden ist. Vorweg diese zwei Vergleiche: Im Jahre 1850 zählte Rostock 22 265 Einwohner, heute sind es zehnmal soviel ...

  • Zahl der Verkehrsunfälle in Berlin 1980 leicht rückläufig

    300 000 Kraftfahrzeuge in der Hauptstadt zugelassen

    20 000 Fahrschüler legten 1980 ihre Prüfung ab. Rund 300 000 Kraftfahrzeuge, davon 194 000 PKW, sind gegenwärtig in der DDR-Hauptstadt zugelassen. Das teilte die Berliner Verkehrspolizei in einem Pressegespräch zum Jahresausklang mit. Die Verkehrsunfallbilanz sei gegenüber 1979 leicht rückläufig. Dennoch — so wurde betont — fordern solche alarmierenden Zahlen, wie 4930 Verkehrsunfälle vom 1 ...

  • Jagd- und Naturschutzhelfer richteten Futter platze ein

    Die Aufgabe der Jäger besteht aber nicht nur darin, die Wildfoeätämde durch den Abschuß zu regulieren. Ihr, wAchtdigsites Anliegen seheni sie in der. Hege und Pflege der Walditieire. Die Weidmänner,- Werktätige untersichdedMcher Berufe, liegen WäMäcker an, bauen Fuitterstellen und Hochsitze. Als im November der erste Schnee fiel, begannen sie mit der, Fütterung des Wiüdes ...

  • Sich laufend in Schwung bringen

    Die ersten Meter des neuen Jahres sind unter die Sohlen genommen worden. Berliner aller Altersklassen gaben bei den Neujahrsläufen allein, im Kollektiv oder ganz in Familie den sportlichen Auftakt 1981 - Auftakt für diesen oder jenen vielleicht auch zur Regelmäßigkeit? Viele Sportgemeinschaften der Hauptstadt haben ein Laufprogramm zusammengestellt, aus dem man nicht nur zu besonderen Anlässen wählen sollte ...

  • Tips zum Wochenende

    MUSEEN. „Über die Kunst des Schreibens" auf Papyrus im alten Ägypten erfährt man während einer Führung im Bodemuseum Wissenswertes. Am Sonntag, 10.30 Uhr, beginnt der Rundgang an der Kasse. Vom gleichen Ort und zur gleichen £eit nimmt eine andere Museumsbesichtigung ihren Anfang: „Einführung in die frühchristlich-byzantinische Kunst" ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 18.30 Uhr: „Don Giovanni" in Originalsprache***) ; Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 07 17 39), 19-21.15 Uhr: „Pariser Leben"**); 22.30 Uhr: Nachtprogramm II*); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19.30-22 Uhr: „Das Schwitzbad"**); Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Schweyk im zweiten Weltkrieg" ***); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-20 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Im Tagesverlauf greifen Ausläufer eines Nordseetiefs auf das Gebiet der DDR über. Dabei wird vorübergehend etwas mildere Luft herangeführt, bevor auf der Rückseite des Tiefs am Sonntag wieder kältere Luft südwärts bis in das Gebiet der DDR vordringen kann. Heute ist es zunächst wechselnd" bewölkt, bevor es dann im Tagesverlauf zu einer raschen Eintrübung kommt ...

  • Unterweltsgöttin und Kentaurenkampf

    Die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin birgt in ihren weiten und hellen Sälen neben dem Pergamonaltar und dem römischen Markttor von Milet viele andere Zeugen frühgeschichtlicher bis hellenistischer Architektur, weltberühmte Skulpturen und Kleinkunst. 330 Jahre v. u. Z. schmückte der marmorne Frauenkopf mit ebenmäßigen Zügen ein Grabrelief in Eritrea, der griechischen Hafenstadt ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postschedckonto. Postscheckamt .Berlin, Konto-Nr. 555 09. - Alleinige Anzeieenverwaltung DEWAG, Anzeifenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Auf 50 Hektar wurden junge Bäume gepflanzt

    Im hauptstädtischen Forst haben die Waldarbeiter in den vergangenen zwölf Monaten 18 000 Festmeter Holz geschlagen. „Nach jedem Einschlag erfolgt eine Neuanpflanzung. Im vergangenen Jahr", so sagte Oberforstmeister Dr. Gerhard Ihlenfeld, „waren es 50 Hektar, 'die erneuert wurden, und 100 Hektar Jungbestände sind intensiv gepflegt worden ...

  • Lehrpfad am Teufelssee und erneuerter Promenadenweg

    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich in den immergrünen Kiefernwäldern au erholen und zu entspannen. Auch hierbei spürt man auf Schritt und Tritt die Hand der Forstleute und Jäger. Die wichtigsten Wege werden von ihnen vom Schnee befreit, so auch der interessante Wanderlehrpfad am Teufelssee. Der beliebte Promenadenweg entlang des Seddinsees wurde in den letzten Monaten erneuert und wartet auf Besucher ...

  • FernsehenundFunkheute

    Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Adel im Untergang (1), Fernsehfilm; 11.25 Ansichtskarte: „Rund um die Bastei"; 11.40 Lieder von Ernst Hermann Meyer; 12.20 Berufe im Bild; 12.45 Nachrichten; 14.05 Vögel kehren zurück, Spielfilm; 15.30 Programmvorschau; 15.35 Im Konzert; 16.35 Umschau; 17 ...

  • Wintersportwetterbericht

    THÜRINGER WALD: Kleiner Inselsberg 5 cm, verharscht, Ski nur im Wald möglich; Oberhof 15 cm, vereist, Ski stellenweise möglich; Schmücke 20 cm, verharscht, Ski stellenweise möglich; Steinheid 6 cm, vereist, Ski stellenweise möglich; Gabelbach 7 cm, vereist, Ski stellenweise möglich. VOGTLAND: Klingenthal 8 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich; Aschberg 20 cm, verharscht, Ski nur an Nordhängen möglich ...

  • Schinkel-Portal für die Leipziger Alma mater

    Leipzig (ND). An der Karl- Marx-Universität wurde damit begonnen, das berühmte Schinkel-Portal in das architektonische Ensemble der Alma mater einzufügen. Ursprünglich umrahmte dieses bedeutendste Denkmal klassizistischer Baukunst in Leipzig seit 1836 den Eingang des ehemaligen Universitätshauptgebäudes ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.30 Pulsschlag der Zeit; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 „Wie die Groß' mutter die Anna-Barbara nach den goldenen Bohnen ausschickte", Märchen; 15.00 Duett im Konzert; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 19 ...

  • Neujahrsbaby im Krankenhaus Köpenick

    Als Berliner „Neujahrsbaby" erblickte am 1. Januar 1981 um 00.02 Uhr die Anne-Marie Hede im Krankenhaus Köpenick das Licht der Welt. Wie die Kreißsaalärztin, Claudia Klatt, mitteilte, hat Hebamme Cornelia Jurk geholfen, die Mutter von einem 51 Zentimeter großen und 3110 Gramm schweren gesunden Kind zu entbinden ...

  • Weidmänner auf der Pirsch nach Rehen und Schwarzkitteln

    Bis Ende Januar geht die Jagd in Wald und Flur zwischen Köpenick und Buchholz

    Von Horst Meißner Spaziergänger in den Forsten der Hauptstadt können zwischen Buchholz und Köpenick in diesen Tagen gelegentlich die Büchsen knallen hören, denn Reh- und Schwärzwild werden eben nicht nur im Thüringer Wald oder in Mecklenburg geschossen. Die Pirsch im 7600 Hektar großen Berliner Erholungswald — das Revier von vfer JagdigesieUschaften — ist in ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten; 10.10 Gute Fahrt; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert, 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.12 Das Arbeiterkollegium, 20.05 Treffpunkt: Operette!; 21.30 Krimi am Freitag: „Auf keinen Fall nach Acapulco"; 22 ...

  • Brände durch Leichtsinn

    Leichtfertiger Umgang mit Feuerwerkskörpern führte am Jahreswechsel bis zum Neujahrstag, 09.00 Uhr, in Berlin zu 13 Bränden. Dadurch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Mark. Sechsmal brannte es in Wohnungen, andere Feuerschäden entstanden auf Balkons, in einem Bungalow, auf einem Tischlerei-Lagerplatz und in einer Tierunterkunft ...

  • Fernsehen 2:

    16.50 Bei Freunden zu Besuch; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten; 17.50. Unser Sandmännchen; 18.00 Elternsprechstunde; 18.25 Liederbühne: Maria Farandouri; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19.00 Schwarze Vögel, Ballett; 20.40 Manuel Schubrow: 1. Streichquartett; 21.00 Aktuelle Kamera; 21.30 Eine kaukasische Erzählung (1), Fernsehfilm ...

  • Silvester-Glücksrakete

    50 000 Mark 388601 10 000 Mark 755314 5 000 Mark 31196 2 500 Mark 83444 1 000 Mark 6426 500 Mark 7131 250 Mark 0176 100 Mark 623 50 Mark 383 25 Mark 52 10 Mark 4 Als Sondergewinne für alle Serien: PKW Trabant 601 S 35653 Bargeldgewinne zu je 5000 Mark 81844; Urlaubsreisen in die UdSSR für je 2 Personen 63845 ...

  • Vormittagsprogramm am Sonnabend Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Bei Freunden zu Besuch; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Hochhausgeschichten (1), Fernsehserie; 11.00 Auf Schusters Rappen, musikalische Winterwanderung; 11.45 Nachrichten; 11.50 Swingin' the Blues; 12.50 Die freundliche Straße, Betrachtungen über einen Boulevard im Zentrum Dresdens ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.00 Aktuelle Politik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Wirtschaftsimpressiohen; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.10 Gut aufgelegt bei Tanzmelodien; 19.12 HALLO — das Jugend Journal; 21 ...

  • Rund 44 000 Bände

    Von 3000 im Jahre 1974 auf nahezu 4000 Ende vergangenen Jahres konnte die Willi-Bredel- Bibliothek in der Willi-Bredel- Straße, Stadtbezirk Berlin-Prenzlauer Berg, die Zahl ihrer registrierten Leser erhöhen. 44 000 Bände, 100 verschiedene Zeitschriften und 2500 Schallplatten und Kassetten stehen bereit ...

  • Radio DDR II:

    12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Entdeckt und wieder aufgeführt; 17.45 Studenten spielen; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 80; 20.45 Radio- DDR-Musik-Klub.

Seite
Erfolgreicher Planstart in das Jahr des X. Parteitages der SED Verluste f iir Juntatruppen im nordlichen El Salvador Kuba — leuchtendes Symbol des Sozialismus in Amerika Glückwünsche für ein erfolgreiches Jahr 1981 Wohnungsbauer streben ihr bisher größtes Jahresziel an Konzerte mit Werken aus dem klassischen Musikerbe Solidarisch mit Palastinas Volk Stroessner will jegliche Opposition vernichten Eisenbahner vor neuen Aufgaben Schwere Sturmböen rührten zu Schäden in der Produktion Erdbeben in mehreren Regionen der Erde Botschafft des PLO-Vorsitzenden Kanadier Bulau gewann zweites Tourneespringen Kamptesgriiße an Luxemburgische KP Explosion in Nairobi Universitätsjubiläum General ermordet Protest vor Pentagon Kurs berithtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen