20. Mär.

Ausgabe vom 18.01.1980

Seite 1
  • Atomare Angriff sstrategie der NATO Raketenbeschluß verschärft Gefahr

    • Frühere NATO-Mitarbeiterin Ursel Lorenzen übergab Erklärung • Ersteinsatz von Kernwaffen gegen Sozialismus bestimmt Militärplanung • Leben ganzer Völker zynisch aufs Spiel gesetzt • Lüge von der „Gefahr aus dem Osten" erneut als Tarnungsm

    Berlin (ND). Neue sensationelle Tatsachen über die friedensfefährdende Strategie des imperialistischen NATO-Pakts wurden am Donnerstag in Berlin auf einer internationalen Pressekonferenz enthüllt. Die langjährige politische Mitarbeiterin des NATO- Hauptquartiers Ursel Lorenzen wies an Hand persönlicher ...

  • Betriebe beschlossen ihr Programm für kräftigen Produktivitätsanstieg

    Monatlich elf Krane aus Eberswalde / Vorhaben zur Senkung des Produktionsverbrauchs

    Berlin (ND/ADN). Am Donnerstag beschlossen die gewerkschaftlichen Vertrauensleute weiterer Betriebe Wettbewerbsprogramme, die auf einen wesentlichen Leistungsanstieg in diesem Jiahr gerichtet sind. Zahlreiche Kollektive haben sich vorgenommen, Erzeugnisse im Umfang von mindestens einer Tagesproduktion über den Plan hinaus bereitzustellen ...

  • Pinnische Abgeordnete besuchten Volkskammer

    Arbeitsgespräch der Delegation mit Erich Mückenberger

    Berlin (ND). Die in der DDR weilende Delegation des Reichstages der Republik Finnland unter Leitung seines Präsidenten, Dr. Johannes Virolainen, informierte sich am Donnerstag in Berlin während eines Arbeitsgesprächs über Aufgaben und Arbeitsweise der Volkskammer und ihrer Organe. Dasi Mitglied des Präsidiums der Volkskammer Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, begrüßte die Gäste herzlich ...

  • Kampagne gegen Spiele in Moskau verurteilt

    Sportorganisationen für Schutz der olympischen Bewegung

    Berlin (ADN). Zahlreiche Persönlichkeiten und Institutionen des Weltsports haben in den letzten Tagen die Versuche reaktionärer Kräfte, eine Kampagne gegegen die Olympischen Sommerspiele in Moskau zu entfesseln, entschieden verurteilt. Ebenso wie IOC-Präsident Lord Killanin betonten IOC-Mitglieder, Nationale ...

  • CIA-Agent mit Paß der BRD uls „Diplomat" in Teberun

    „Verfassungsschutz" unterstützte Spion in USA-Botschaft

    Teheran (ADN). Der amerikanische CIA-Agent George E. O'Keefe, getarnt als zweiter Sekretär der USA-Botsehaft in Teheran, konnte für seine Spionagetätigkeit in Teheran in eine zweite Haut schlüpfen: Er besaß einen Reisepaß der BRD, ausgestellt auf den Namen Josef Markus Schneider. Darüber hinaus fanden ...

  • Abzug Südafrikas gefordert

    Bruch des Londoner Südrhodesien-Abkommens verurteilt

    Lagos (ADN-Korr.). Nigerias Präsident Shehu Shagari hat erneut den Abzug der Truppen Südafrikas aus Südrhodesien gefordert. In einer Botschaft an die britische Premierministerin Thatcher verurteilte er die Ermordung von 13 Kämpfern der Patriotischen Front durch die „Sicherheitskräfte" des ehemaligen Regimes in Salisbury ...

  • Grenien unserer Republik sind zuverlässig geschützt

    Egon Krenz bei Soldaten und Offizieren in Plauen

    Platten (ADN/ND). Die Mitglieder des Büros des Zentralrates der FDJ und die 1. Sekretäre der Bezirksleitungen des sozialistischen Jugendverbandes besuchten am Donnerstag mit Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, FDJ-Drganisatdonen der Grenztruppen der DDR ...

  • Friedensfahrtkomitee tagte in der Hauptstadt

    Berlin (ND). Dasi Friedensfahrtkomitee der DDR beriet am Donnerstag auf seiner ersten Sitzung den Stendi der Vorbereitungen für die 33. Friedensfahrt, die am 9. Mai in, Warschau gestartet wird, über Berlin führt und am 24. Mai in Prag endet. Das Komitee, dem Vertreter, aller Massenorganisationen und ...

  • Neuer Konrad-Wolf-Film in Berlin uraufgeführt

    Berlin (ADN). Der DEFA-Film „Solo Sunny" erlebte am Donnerstag in Berlin seine erfolgreiche Uraufführung. Unter den Premienengästen im BerUner Filmtheater „International" befanden sich die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Kurt Hager und Günter Mittag sowie Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann ...

  • Telegramm an Jörgen Jensen

    Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und aller Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen übermittle ich Dir zu Deinem 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Aus diesem Anlaß bekräftigen wir ...

  • ZK der SED an Santiago Carrillo

    Zu Ihrem 65. Geburtstag übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozial istischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen herzliche Grüße und Glückwünsche. Wir versichern bei dieser Gelegenheit die spanischen Klassenbrüder unserer traditionellen aktiven Solidarität und bekräftigen ...

  • Ausbildungshilfe für SRV übergeben

    Solidaritätsaktion der Studenten

    Berlin (ND). Ausbildungsdokumente für Praktika an den Hochschulen in. der SR Vietnam, die von DDR-Studenten im Rahmen eines Zentralen Jugendobjekts erarbeitet wurden, sind am Donnerstag in Berlin dem Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Professor Hans-Joachim Böhme, 'übergeben worden. An der feierlichen Veranstaltung nahmen das Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Wissenschaften des ZK der SED, Hannes Hörnig, sowie der Botschafter der SRV in der DDR, Hoang Tu, teil ...

  • Treffen zwischen Gromyko und Dost

    Freundschaftliches Gespräch

    Moskau (ADN). UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko hat am Donnerstag mit seinem auf der Rückreise aus New York seit Mittwoch in Moskau weilenden afghanischen Amtskollegen Shah Mohammad Dost ein herzliches und freundschaftliches Gespräch geführt. Am selben Tag gab Gromyko ein Essen zu Ehren Dosts. Beide Politiker tauschten freundschaftliche Toasts aus ...

  • Demonstration in Iran

    Teheran. Mit Prozessionen begingen am Donnerstag die iranischen Schiiten einen religiösen Feiertag des Landes, den Todestag des vierten Imam Hassan. In Teheran nahmen die Demonstranten eine Resolution an, in der ein entschlossenes Vorgehen gegen Konterrevolutionäre gefordert wird.

  • Gold über 800 Dollar

    New York. In New York hat der Goldpreis am Donnerstag erstmals in der Geschichte die 800- Dollar-Grenze pro Unze (31,1 Gramm) überschritten« Gleichzeitig sank er an anderen Geldmärkten, weil Spekulanten größere Mengen abstießen und Ge-. winne realisierten.

  • Pentagon „erkundet"

    Washington. Die USA haben eine weitere Gruppe von Spezialisten des Pentagon nach Kenia, Somalia und Oman entsandt, um die Möglichkeiten militärischer Operationen im Nahen Osten und in Nordafrika an Ort und Stelle zu erkunden.

  • Minenstreik in Chile

    Santiago. Fast 10 000 Arbeiter der chilenischen Kupfermine „El Teniente" kündigten für kommenden Sonnabend einen Streik an, falls ihrer Forderung nach angemessener Lohnerhöhung nicht nachgegeben wird.

  • Kur* berichtet

    Zeiss-Ausrüstungen

    Algier. Ein Institut für Feinmechanik/Optik, das mit Geräten und Ausrüstungen des VEB Carl Zeiss Jena ausgestattet ist, wurde in der nordalgerisehen Wilayats- Hauptstadt Setit eröffnet.

Seite 2
  • Die FDJ zeichnete Grenzsoldaten aus

    Hohe Leistungen im Wettbewerb „Kampfposition 80" / Meeting ah der Offiziershochschule „Rosa Luxemburg"

    Plauen (ADN/ND). Bei herzlichen Treffen der Mitglieder des Büros des Zentralrates der FDJ, unter ihnen Egon Krenz, sowie der 1. Sekretäre der Bezirksleitungen des sozialistischen Jugendverbandes in FDJ-Organisationen der Grenztruppen der DDR berichteten Soldaten und Offiziere, wie sie unter allen Bedingungen die Unverletzlichkeit der Staatsgrenze gewährleisten und die Gefechtsbereitschaft ihrer Einheiten erhöhen ...

  • Trauerfeier auf dem Friedhof in Berlin-Friedrichsfelde

    Abschied von Dr. Gottfried Lessing, Margot Lessing, Lothar Hentschel und Ingeborg Hentschel

    Berlin (ADN). In einer bewegenden Trauerfeier auf dem Zentralfniedhof Berlin-Friedrichsfelde nahmen am Donnerstag die Familienangehörigen, Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Oskar Fischer, Mitglied des ZK der SED und Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Egon Wtakelmamn, Leiter der Abteilung toternationale Verbindungen des ZK der SED, und weitere Vertreter von Partei, Staat und Regierung, Genossen, Freunde und Kampfgefährten Abschied von Dr ...

  • Ausbildungspraktika für Hochschulen Vietnams

    Jugendobjekt von Universitäten der DDR abgerechnet

    Berlin (ND). 16 Ausbildungspraktika sind das Ergebnis einer breiten Solidaritätsaktion der DDR-Studenten für das vietnamesische Volk, die am Donnerstag in Berlin dem Minister für Hochund Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme, übergeben wurden. Über 500 Studenten und junge Wissenschaftler von 18 Universitäten, Hoeh- und Ingenieurschulen hatten sich an diesem Zentralen Jugendobjekt vom Minister für Hoch- und Fachschulwesen sowie dem FDJ- Zentralrat beteiligt ...

  • Reisebüro-Angebot für 1980

    Mehr als eine Million Auslandsfahrten im Programm

    Berlin (ND/ADN). Das Reisebüro der DDR vermittelt 1980 insgesamt 1150 000 Auslandsreisen. Sein wichtigster Partner ist auch in diesem Jahr wieder das sowjetische Premdenverkehrsunternehmen „Imtaurtst". Beide vereinbarten Fahrten für 198 000 DDR-Tourdsten in zahlreiche Städte und attraktive Erholungsgebiete der UdSSR ...

  • GemeinsameVereinbarung im Volksbildungswesen

    Engere Partnerschaftsbeziehungen zwischen DDR—CSSR

    Berlin (ND). Maßnahmen zur Vertiefung der freundschaftlichen Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Volksbildungswesens wurden in einem Protokoll festgelegt, das zum Abschluß einer Beratung zwischen Delegationen des Ministeriums für Volksbildung der DDR unter Leitung von Staatssekretär Werner Lorenz und den Ministerien für SÄiulwesen><der CSR und SSR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers sDi\ Karel Cepidka in Prag unterzeichnet wurde ...

  • Schwere Unfälle im Nebel Stark verminderte Sicht

    Berlin (ADN). Dichter Nebel verursachte am Donnerstag örtliche Behinderungen des Straßenverkehrs in den Bezirken Rostock, Schwerin, Neubrandenburg und Potsdam. Die ungenügende Beachtung der verminderten Sicht und unangemessene Geschwindigkeit bei riasser Fahrbahn führten zu einer Reihe schwerer Verkehrsunfälle ...

  • Finnisches Komitee plant Friedenskonferenz

    Berlin (ADN). Gegen ein neues US-amerikanisches System von Miassenvernichtungsfwaffen in Westeuropa wandte sich am Donneratag in einem Pressegespräch der amtierende Generalsekretär des finnischen Friedenskomitees, Johannes Pakaslahti. Er weilte gemeinsam mit dem stellvertretenden Generalsekretär Juhani Lehto auf Einladung des DDR-Friedensrates eu einer zweitägigen Beratung in Berlin ...

  • Eindrucksvolle Bilanz und gewachsene Maßstäbe

    Gestern veröffentlichte die Staatliche Zentralverwaltung für Statistik die Bilanz des abgelaufenen Jahres. Sie bekräftigt in Prozenten, in Mark und Pfennig: Auch 1979 setzten wir planmäßig das stabile und kontinuierliche Wachstum der Wirtschaftskraft unserer Republik fort, und bei der Realisierung unseres Programms der Vollbeschäftigung, des Volkswohlstandes, des Wachstums und der Stabilität wurden spürbare Fortschritte erzielt ...

  • Studentenbrigaden im Austausch

    Sofia (ADN-Korr.). Delegationen der Jugendverbände der UdSSR, der DDR, Polens, der CSSR, Ungarns und Bulgariens haben am Mittwoch in Sofia den bilateralen Austausch von Studentenbrigaden im Juli/August dieses Jahres vereinbart. Im 15. Jahr der FDJ-Studentenbrigaden wird die DDR insgesamt 2000 Jungen und Mädchen aus den Teilnehmerländern der Sofioter Beratung empfangen und 2000 Jugendliche zur Teilnahme an der Arbeit der internationalen Brigaden dieser Länder entsenden ...

  • Komplette Züge ab Werkbahnhof

    Gute Zusammenarbeit von Eisenbahn und Großbetrieb

    Um den Guterwagtnumlciuf zu beschleunigen, gehen die Großbetriebe immer mehr dazu über, ihre Massengüter - Kohle, Baustoffe, Düngemittel, flüssige Brenn- und Treibstoffe - in sogenannten Ganzzügen -zu versenden. Das sind geschlossene Züge, die auf den Anschlußbahnen der Werke zusammengestellt werden und dann auf kürzestem Weg ohne zusätzliches Umrangieren bis in die Zentren der Empfangsgebiete durchfahren können ...

  • Tetegramm an Jörgen Jensen

    (Fortsetzung i>on Seite 1) der dänischen Arbeiterklasse, aufrechten Patrioten und überzeugten Internationalisten, der seine ganze Kraft für die Verwirklichung der unsterblichen Ideen von Marx, Engels und Lenin einsetzt. Dein unermüdliches Wirken für die Festigung der Aktionseinheit der kommunistischen und Arbeiterparteien im Ringen um Frieden, Entspannung, Abrüstung und sozialen Fortschritt findet hohe Anerkennung ...

  • ASMW-Ehrenurkundean Porzeilanwerk Freiberg

    Freiberr (A£DN). Für hervorragende Qualitätsarbeit wurde am Donnerstag dos Porzellanwerk Freiberg mit einer Ehrenurkiunde des Amtes für Standarddsier/ung, Meßwesen und Warenprüfung ausgezeichnet. Seit 1974 hat die Belegschaft jährlich in ununterbrochener Reihenfolge den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erworben ...

  • Großreparatur in Hettstedt beendet

    Walzwerkskran neu ausgerüstet

    Hettstedt (ND). Im Walzwerk Hettstedit wunde am Donnerstag erfolgreich die Großreparatur eines wichtigen Kr ans abgeschlossen. Der Wertumfang der viermonatigen Arbeiten beträgt rund eine Million .Mark. Der Kran, der für den gesamten Umschlag der Buntmetalle sowie die Beschikkiung der Beizanlage mit Vonmaterial große Bedeutung hat, ist jetzt nach neuesten wissenschaftlichtechnischen Erkenntnissen elektrisch und mechanisch ausgerüstet ...

  • Erste DDR-Güterwagen für Syriens Staatsbahn

    Damaskus (ADN-Korr.). Die ersten 120 Güterwagen aus der DDR sind am Donnerstag in der nordsyrischen Bezirkshauptstadt Aleppo an die syrische Staatsbahn übergeben worden. Der im Oktober 1978 während des Freundschaftsbesuches von Präsident Hafez Assad in der DDR zwischen dem Außenhandelsbetrieb Maschinenexport ...

  • Kampagne gegen Spiele in Moskau verurteilt

    (FortSetzung von Seite 1) Auch die Nationalen Olympischen Komitees Italiens, Schwedens, der Niederlande und Mexikos, die Britische Olympische Vereinigung, der Präsident des NOK der USA, Robert Kane, der Präsident der Olympisehen Föderation Australiens, S. Grange, der Präsident des NOK Kanadas, Richard W ...

  • Ratifikationsurkunden ausgetauscht

    Berlin (ND). Die Ratilikationsurkiunden zum Vertrag zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Sozialistischen Republik Rumänien zur Beseitigung bestehender und Verhinjdenung künftiger Fälle doppelter Staatsbprgerschait wurden am Donnerstag zwischen dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenhieiten Dr ...

  • Schulbuchtransport imt Deutrans in Mo^ambique

    Maputo (ADN-Kom). Mit Containern des VEB Deutrans unterstützen DDR-Spezialisten in Moeambique den Transport von Unterrichtsmaterialien. Sie helfen auf diese Weise, Lehrbücher und -hefte für das Mitte Februar beginnende neue Schuljahr rechtzeitig in alle Gebiete des afrikanischen Landes zu befördern. Die in Maputo bis zur Abfahrt eines DDR-Frachters zeitweise ungenutzt bleibenden Großbehälter werden per Schiff in die 1000 und 2000 Kilometer entfernten Häfen Beira und Nacala gebracht ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Or. Hajo Herbell, Dr. SanderDrobela, Dr. Günter Kertzscher, Werne'r Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde ...

Seite 3
  • Öffentliche Meinung wird manipuliert

    Die ehemalige Assistentin des Direktors für Ratsoperationen des Generalsekretariats der NATO stellte aus eigenen Erkenntnissen dar, wie im vergangenen Jahrzehnt zur Tarnung der aggressiven NATO-Ziele die öffentliche Meinung in den westeuropäischen Staaten mit Hilfe der „Bedrohungslüge" und anderen Instrumenten geistiger Manipulation auf NATO-Kurs ausgerichtet worden ist ...

  • Hohe NATO-Militärs fälschen Realitäten

    Ursel Lorenzen schilderte, daß bei den NATO-Stabsübungen der WINTEX-Serie der vergangenen zehn Jahre, an denen sie teilnahm, von NATO-Seite immer der Ersteinsatz von Kernwaffen geprobt wurde. Er ist fester Bestandteil der neuen Dimension des flexiblen Reagierens (flexible response) mit nuklearen Mitteln ...

  • Detaillierte Kenntnis aus höchsten Stäben

    Frau Lorenzen berichtete, daß sie seit 1968 an allen NATO- Stabsrahmenübungen der HILEX- und WINTEX-Serien teilgenommen hatte. Außerdem war sie bei der bis zur Übung WINTEX/ CIMEX 79 im vergangenen Jahr wohl größten Übung CIVLOG 69 zugegen, die in Florida/USA stattfand. Sie war ebenfalls beteiligt an ...

  • Militärische Macht für die außenpolitischen Ziele

    Erstens gehe es um eine stärkere Nutzung des „militärischen Faktors" für die Durchsetzung außenpolitischer Ziele der NATO, zweitens werde eine sehr enge Verzahnung aller Mittel imperialistischer Politik — militärischer, politischer, ökonomischer, ideologischer — im Kampf gegen den Sozialismus angestrebt ...

  • Krisen nach Vorbild der Nazis inszeniert

    Im Verlauf ihrer Erklärung ging Ursel Lorenzen auch auf die Praxis der sogenannten crisis managements der NATO ein. „Die zielgerichtete Verwendung der Mechanik des crisis managements der NATO dient nicht der Krisenbeherrschung, sondern der Schaffung von Krisen und der zweckgeriehteten Steuerung und Manipulierung derselben", erklärte sie ...

  • Manöver simulieren „russischen Winter"

    Ursel Lorenzen verwies in diesem Zusammenhang auf den jüngsten Raketenbeschluß der NATO und wertete ihn als einen Schritt auf dem Weg zur NATO-Zielstellung, mittels Pershing II-Raketen und Flügelraketen Cruise missi'les den. Krieg auf dein Boden der sozialistischen Staaten zu führen. Auch die Manövertätigkeit des Pakts ist auf diesen künftigen Kriegsschauplatz ausgerichtet ...

  • Luns: Statt Sozialhilfe mehr Geld für neue Raketen

    Ein dänischer Korrespondent wollte Näheres über den mehrfach erwähnten massiven Druck der NATO auf kleinere Länder wissen. „Das aktuellste Beispiel ist wohl die Brüsseler Ratstagung vom letzten Jahr", meinte Ursel Lorenzen. Selbst höchste NATO- Kreise mußten zugeben, daß der Raketenbeschluß nie zustande gekommen wäre ohne den massiven Druck auf die kleinen Länder ...

  • Vom Warschauer Vertrag wird niemand bedroht

    Ein Londoner Fernsehjournalist wollte von Ursel Lorenzen wissen, ob sich denn nicht auch nach. ihrer Erkenntnis und Erfahrung die NATO von den Staaten des Warschauer Vertrages bedroht fühlen müsse. Die langjährige NATO-Mitarbeiterin betonte in englischer Sprache: Der Nordatlantikpakt fühlt sich keineswegs bedroht ...

  • „Das Fazit meiner Brüsseler Erfahrung"

    Am Beispiel des Zustandekommens des jüngsten Raketenbeschlusses der NATO demonstrierte Frau Lorenzen, wer in der NATO das Sagen hat und wie diese Überlegenheit der „großen" Bündnispartner anderen NATO-Staaten gegenüber ausgenutzt wird. Sie erinnerte in diesem Zusammenhang auch an die wirtschaftlichen Sanktionen der BRD gegen Italien im NATO-Interesse und an die Abschaltung der portugiesischen Regierung vom integrierten NATO-Fernmeldenetz während der Kernwaffenphase von WIN- TEX 75 ...

  • Hektische Aktivitäten im Nahen und Mittleren Osten

    Der Vertreter der irakischen Nachrichtenagentur fragte nach einer Einschätzung der NATO- Absichten im Gebiet des Indischen Ozeans und im arabisehen Raum. Oberst Charisius wies nach, daß es eine ganze Reihe hektischer Aktivitäten der NATO gebe, „um den Einfluß des Nordatlantikpaktes in dieser für ihn so außerordentlich wichtigen Region wieder zu stärken ...

  • Antworten auf fragen von Pressevertretern

    Journalisten aus 30 Ländern im Pressezentrum der DDR-Hauptstadt

    Bei der Eröffnung der Pressekonferenz im Internationalen Pressezentrum der Hauptstadt der DDR begrüßte Prof. Dr. Stefan Doernberg die mehr als 100 Journalisten aus Europa und Übersee. Er verwies darauf, daß die durch die USA-Regierung und maßgebliche Kräfte änderer Staaten eingeleitete Konfrontationspolitik zeige, daß es keine vernünftige Alternative zur Entspannung gibt ...

  • Langzeitrüstungsprogramm widerspricht Entspannung

    Auf die Frage von „Neues Deutschland" nach dem Langzeitrüstungsprogramm der NATO erläuterte Ursel Lorenzen, dieses Programm sei ein sehr umfangreiches Werk „von zehn sehr dikken Bänden, die zehn verschiedene Themen beinhalten". Es handle sich dabei um konkrete Richtlinien für die Aufrüstung, was im totalen Widerspruch zur Notwendigkeit der militärischen Entspannung in Europa steht ...

  • Aggressive N ATO-Doktrin bedroht ständig den Frieden

    Erklärung von Frau Lorenzen entlarvt Ziele imperialistischer Hochrüstung: Zerstörung des Kräftegleichgewichts und Erlangung militärischer Überlegenheit / Raketenbeschluß seit Jahren vorbereitet / USA-Diktat gegenüber Partnern / Massive Unterstützu

    Zu Beginn der internationalen Pressekonferenz in Berlin erläuterte die ehemalige NATO-Mitarbeiterin Ursel Lorenzen ihre Motive, sieh erneut an die Öffentlichkeit zu wenden. Zur Begründung des NATO-Beschlusses über Produktion und Stationierung neuer USA-Kernwaffen in Westeuropa seien viele Worte bemüht worden, und in Westeuropa gäbe es viele Menschen, die sieh dadurch täuschen lassen ...

  • Abenteuerlichkeit gepaqrt mit Antikommunismus

    Auf eine Frage des Prawda- Korrespondenten nach der Abenteuerlichkeit imperialistischer Politik sagte Ursel Lorenzen: Das NATO-Hauptquartier habe 2000 Beschäftigte. Sehr viele davon wüßten überhaupt nicht, was sie tun, seien sich auch nicht der moralischen und'anderen Folgen ihrer Arbeit bewußt. Dann gebe es andererseits viele Mensehen, die ganz genau wissen, was sie tun, und die in sehr wichtigen Positionen sitzen ...

Seite 4
  • Euripides — als ein Nachkriegsautor?

    „Frauen von Troja" in der Inszenierung von Berndt Renne an der Volksbühne

    Von Rainer Kerndl Wenn Theater lebendig bleiben will, wird es sieh leicht dem Vorwurf der Respektlosigkeit aussetzen: beim Versuch nämlich, alte Stücke dem zeitgenössischen Zuschauer immer neu zu erschließen. Ich glaube nicht an das Vorhandensein allgemeingültiger Regeln in dieser Sache..Ich weiß nur, daß ich von musealem Theater so wenig halte wie von modernitätsbeflissener Eitelkeit (die mehr auf sich selber denn auf die Aspekte eines Kunstwerks hinweist) ...

  • Von Konzertübertragung bis .Momentaufnahme"

    Pressekonferenz über Sendepläne des Rundfunks

    Über die zahlreichen Sendevorhaben des ersten Halbjahres informierte am Donnerstag das Staatliche Komitee für Rundfunk auf einer Pressekonferenz. Wie sein Vorsitzender, Rudi Singer, mitteilte, zielen viele Veranstaltungen und Sendungen, die in diesem Zeitraum im Zeichen des 35. Jahrestages der Befreiung stehen, darauf, den Kontakt zu den Hörern noch fester zu sehließen ...

  • Revue im Großen Saal, „Kippenberg" im TiP

    Interessante Vorhaben 1980 im Palast der Republik

    Herausragende kulturelle Veranstaltungen im Palast der Republik in diesem Jahr werden im April die Tage der Volkskunst des Bezirks Halle, die Eröffnungsveranstaltung des 2. Festivals des künstlerischen Volksschaffens sozialistischer Länder am 1. Mai, Gastspiele sowjetischer Künstler und Ensembles anläßlich des 35 ...

  • Junge Frau mit Träumen und realen Sehnsüchten

    „Solo Sunny" hat die reale Chance, an den Publikumserfolg einiger DEFA-Filme der letzten beiden Jahre anzuknüpfen. Ursache für das wachsende Interesse könnte sein: Im Kino, in unseren Filmen, werden wieder häufiger Geschichten in Bildern erzählt, anschauliche Geschichten, die dichter am Leben dran sind ...

  • Vielschichtige Aufgaben für gute Darsteller

    „Solo Sunny", das ist eine Bombenrolle für Renate Krößner, die schon einige DEFA-Filme gemacht hat, in Dessau Theater spielt, noch nicht in einschlägigen Lexika steht. Nach diesem Film könnte sich das ändern. Diese körperlich zarte Sunny, mit der ruppigen Entschiedenheit einer rustikalen „Stehauf frau", ist — wie so manche Frauengestalt in Produktionen vergangener Jahre — stark im Gefühl, in der Emotion, weniger im Intellekt ...

  • Neue Programme aus der Werkstatt der Volkskünstler

    Leipziger Kollektive bereiten Arbeiterfestspiele vor

    An neuen Liedern» Stücken, Filmen, kabarettistischen Programmen und bunten Estraden „feilen" gegenwärtig die mehr als 8000 Leipziger, die in fast 600 volkskünstlerischen Zirkeln und Ensembles ihrem Hobby nachgehen. Die besten Darbietungen werden zu den 18. Arbeiterfestspielen in Rostock zu sehen sein ...

  • Gern besuchte Erfurter Galerie am Fischmarkt

    Die größte Anziehung auf die über 200 000 Besucher der Erfurter Museen im vorigen Jahr übte die seit Oktober geöffnete ^Galerie am Fischmarkt" aus. Rund 40 000 Interessierte besichtigten bis Jahresende in der Galerie, die in dem sorgfältig rekonstruierten Renaissancebau des „Hauses zum roten Ochsen" untergebracht ist, eine Sonderausstellung des Kunsthandwerks der DDR ...

  • Beiträge für das 1. Nationale Festival des Spielfilms

    Berlin (ADN). Das Festivalkomitee hat am Mittwoch aus der Zweijahresproduktion des DEFA- Studios für Spielfilme die zehn Wettbewerbsbeiträge für das 1. Nationale Spielfilmfestival, das vom 24. bis 27. April 1980 in Karl- Marx-Stadt stattfindet, ausgewählt. Das Festival wird mit der Premiere des Films „Alle meine Mädchen" eröffnet ...

  • Dem Kino gegeben, was dem Kino gebührt — und noch etwas mehr

    Uraufgeführt: „Solo Sunny", ein Film von Wolfgang Kohlhaase und Konrad Wolf

    Von Horst Knietzsch Das Kino, war ausverkauft, die Zuschauer sparten nicht mit B.eifall; der Film, so hieß das wohl, hatte gefallen. Nun muß sich die neue Arbeit von Wolfgang Kohlhaase und Konrad Wolf dem Kinoalltag stellen, der kritischen Sicht und Erlebnisfähigkeit von vielen, die sicher bei diesem Drehbuchautor! und diesem Regisseur mit ganz persönlichen Erwartungen kommen ...

  • Stimmig im Detail und im Blick auf Gefühle

    Der Film ist ganz wesentlich auf diese junge Frau orientiert, sie steht absolut im Mittelpunkt, sie ist für ihre Umwelt Prisma und' Katalysator. Diese dramaturgiBch-^dramatiische E&nschichtigkeit bietet andererseits Möglichkeiten, ein weites Umfeld an Haltungen und Verhaltensweisen zu erfassen. Das halben Autor und Koregisseur Wolflgang Kohlhaase und Regisseur Konrad Wolf mit bemerkenswerter künstlerischer Genauigkeit getan, stimmig im Detail, im realistischen Blick auf Gefühle ...

  • DDR-Auszeichnung für Fotografien aus Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). Das Friedensdiplom der 7. Berliner Internationalen Fotoausstellung (bifota) nahm am Mittwoch in Lissabon der portugiesische Fotograf Eduardo Antunas Gageiro aus den Händen von DDR-Botschafter Frank Boehow entgegen. Außerdem erhielt der bereits vielfach im In- und Ausland ausgezeichnete Bildjournalist eine Ehrenmedaille der Ausstellung für sein in Guinea aufgenommenes Foto „Die Kraft der Liebe" und einen Sonderpreis des „Neuen Deutschland" für die Serie „Tag der Freiheit" ...

  • Würdigung Ernst Busens in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Eine Dokumentation unter dem Titel „Ernst Busch - Jahre, Kämpfe, Lieder" ist am Donnerstag anläßlich des 80. Geburtstages (22. Januar) des hervorragenden Volkssängers im sowjetischen Fernsehen gezeigt worden. Zu seinem bevorstehenden Jubiläum brachte das sowjetische Unternehmen „Melodia" eine Schallplatte mit bekannten Liedern aus dem Repertoire des Sängers heraus, darunter Aufnahmen aus den letzten Jahren ...

  • Karikaturisten stellen in der Moldaustadt aus

    Prag (ND-Korr.). Eine Ausstellung mit fast 400 Zeichnungen von Karikaturisten der DDR und der CSSR wurde am Donnerstag in der Moldaumetropole eröffnet. Die insgesamt siebzig Künstler aus beiden Ländern geben im Kultur- und Informatioriszentrum der DDR Einblick in die breite Palette ihres Schaffens. Sie reicht von der satirischen Betrachtung zwischenmenschlicher Beziehungen bis zur anklagenden Karikierung des Brüsseler Raketenbeschlusses der NATO ...

  • (ADN) Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Fernsehens

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Fernsehen der DDR und dem Schwedischen Fernsehen unterzeichneten am Donnerstag der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, Heinz Adameck, und der Intendant der Fernsehgesellschaft Sveriges Television Aktiebolag, Magnus Faxen ...

Seite 5
  • Konsolidierungsprozeß in den Provinien

    Gespräch mit Erziehungsministerin Dr. Anahita Ratebzad

    K a b u I. In der Demokratischen Republik Afghanistan stabilisiert sieb die vor knapp drei Wochen eingeleitete neue Phase der Aprilrevolution zusehends. Die Lage in Kabul ist weitgehend normalisiert. In den Straßen gewährleisten Patrouillen und Fahrzeuge der nationalen Befreiungsarmee Afghanistans die öffentliche Sicherheit ...

  • Westen will mit Lugen von seiner Einmischung ablenken

    Arabische Bruderparteien fest an der Seite Afghanistans

    Beirut (ADN-Korr.). „Der USA- Imperialismus und die Reaktion verfolgen mit ihrem ,heiligen Krieg' gegen die Sowjetunion und Afghanistan das Ziel, die VerstÄrkutlg der-amefikanischeh Präsenz im Nahen Osten zu rechtfertigen, ihre Kontrolle über die Region zu festigen und die Abwehr gegen die Abkommen von Camp David zu durchbrechen ...

  • Mosaik

    Gandhi Verteidigungsminister Delhi. Indiens Premierministern Indira Gandhi hat auch das Amt des Verteidigungsministers übernommen. Mehrere Posten in der neuen Regierung sind noch nicht besetzt. Attentat auf rolneidief Athen. Der stellvertretende Leiter cter Polizeieinheit zur Terrorbekämpfung in Griechenland Petrou fiel am Mittwoch einem, Attentat zum Opfer ...

  • Fortsetzung der Entspannung statt neuer Nuklearraketen

    Appell zu neuen Aktionen gegen Brüsseler Aufrüstungsbeschluß

    Wien (ADN-Korr.). Die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) hat in einer Erklärung die mehr als 20 Millionen Mitglieder ihrer 60 nationalen Verbände in 22 europäischen Staaten aufgerufen, ihre Aktionen für Frieden und Abrüstung angesichts der durch die internationale Reaktion hervorgerufenen Zuspitzung der Lage zu verstärken ...

  • USA: Kursanstieg bei Riistungsaktien

    Boeing erzielte Rekordumsatz

    Washington (ADN-Korr.). Spekulationskäufe von Aktien der mit der Rüstung verbundenen USA-Konzerne und der infolge dessen aufgetretene Preisauftrieb bei diesen Wertpapieren haben in den vergangenen sieben Tagen an der New-Yorker Börse zu einem Kursanstieg des Dow-Jones-Index um 40 Punkte geführt. Der Index — von der gleichnamigen New-Yorker Firma täglich als Durchschnittskurs für USA-Wertpapiere ermittelt — ist das bekannteste Börsenbarometer ...

  • Rumänien: II. Kongreß der nationalen Front

    Bukarest (ADN-Korr.). Der II. Kongreß der Front der Sozialistischen Einheit Rumäniens ist am Donnerstag im Bukarester Palast der Republik eröffnet worden. An den zweitägigen Beratungen nehmen 3250 Delegierte und Gäste teil. Nicolae Ceausescu betonte, der Kongreß markiere den Beginn der Vorbereitung für die Wahlen zum rumänischen Parlament und den Volksräten im März ...

  • USA-Journalisten ausgewiesen

    Grober Einmischung in der DR Afghanistan angeklagt

    Kabul (ADN). Wegen „grober Einmischung in die Angelegenheiten des souveränen Staates der DRA" hat der afghanisehe Revolutionsrat am Donnerstag USA- Journalisten des Landes verwiesen. In einer von der afghanisehen Nachrichtenagentur Bachtar veröffentlichten offiziellen Erklärung heißt es dazu, zur Unterstützung ...

  • BRD«General wurde wegen Protest abgelöst

    Bonn (ADN). Der Kommandeur der in Veitshöchheim stationierten 12. Panzerdivision der Bundeswehr, Generalmajor Gert Bastian, hat aus Protest gegen den NATO-Raketenbeschluß um seine Versetzung in den einstweiligen Ruhestand gebeten. Er begründete seinen Entschluß damit, daß er die Entscheidung der NATO über die Produktion neuer nuklearer Mittelstreckenraketen und ihre Stationierung in Westeuropa „nicht mittragen" könne ...

  • KPder USA brandmarkt Kampagne gegen UdSSR

    New York (ADN). Der Vorsitzende der KP der USA, Henry Winston, und der Generalsekretär der Partei, Gus Hall, haben die von den Massenmedien der USA entfesselte antisowjetische Kampagne verurteilt. In einer in New York veröffentlichten Erklärung unterstrichen sie, daß die Verstärkung der verleumderischen Kampagne gegen die sozialistischen Länder darauf gerichtet ist, die Ausarbeitung neuer kostspieliger Rüstungsprogramme zu rechtfertigen ...

  • Kanzler Schmidt zur internationalen läge

    Bonn. In einer Regierungserklärung vor dem BRD-Parlament hat Bundeskanzler Helmut Schmidt am Donnerstag zu vorwiegend außenpolitischen Fragen gesprochen. Am Beginn des Jahres und des neuen Jahrzehnts, so faßte er seine Einschätzung zusammen, „stehen wir einer kritischen internationalen Lage gegenüber" ...

  • Arbeitstreffen von Vertretern der Bruderporteien

    Beratung im ZK der KPdSU

    Moskau (ADN). Im ZK der KPdSU hat am 16. und 17. Januar ein Arbeitstreffen von Vertretern der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, der Kommunistischen Partei Vietnams, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Kommunistischen Partei Kubas, der ...

  • Paris: Intellektuelle gegen Antikommunismus

    Paris (ADN-Korr.). Mehr als 1200 französische Kultur- und Geistesschaffende haben innerhalb von zwei Tagen einen Appell von der Kommunistischen Partei nahestehenden Intellektuellen unterzeichnet, die sich gegen Antikommunismus und Maßhaltepolitik wenden. „Eine massive antikommunistische Kampagne überschwemmt gegenwärtig Frankreich", heißt es darin, „sie nimmt eine völlig verfälschte Darstellung der Situation in Afghanistan zum Vorwand, um systematisch die Kommunisten zu diskreditieren ...

  • Madagaskar stärkt Ökonomie

    Anteil des staatlichen Sektors beträgt über 60 Prozent

    Antananarivo (ADN). Das Parlament der Demokratischen Republik Madagaskar hat weitere Maßnahmen zur Entwicklung des staatlichen Sektors der Wirtschaft beschlossen. So wurde mit der Verabschiedung des Budgets für 1980 die Bildung eines nationalen Iwestition&fonds befürwortet. Ferner soll unter anderem das größte Ohromerz-Bergwerk der Ihselrepuiblik erweitert werden ...

  • Warschauer begingen Jahrestag der Befreiung

    Warschau (ADN-Korr.). Die Warschauer Bevölkerung beging am Donnerstag den 35. Jahrestag der Befreiung ihrer Stadt von der faschistischen Okkupation. Abordnungen der Stadtverwaltung, der Parteien und Massenorganisationen sowie der Werktätigen legten am Grabmal des unbekannten Soldaten, am Nike-Denkmal und am Mausoleum für die gefallenen Soiwjethelden Kränze und Blumen nieder ...

  • AAPSO warnt vor den Aktivitäten Washingtons

    Kairo (ADN-Korr.). Auf die Eskalation der militärischen Aktivitäten des USA-Imperialismus — angefangen mit den NATO-RaketenfoescMüsseni y für Westeuropa bis zur Verstärkung der militärischen Präsenz der Vereinigten Staaten im Indischen Ozean und im Golf-Gebiet sowie im Roten und im Mittelmeer, — hat die Organisation für Afro-Asiatisehe Völkersolidarität (AAPSO) warnend hingewiesen ...

  • Kriegsübung im Pazifik

    Washington (ADN). Die USA- Marine begann am Mittwoch eine weitere Seekriegsübung. Das im Pazifik stattfindende Manöver Readex 2-80 soll nach Mitteilung eines Marinesprechers voraussichtlich zehn Tage dauern. Daran nehmen 13 Kriegsschiffe der 3. USA-Flotte teil, darunter der. Flugzeugträger „Constellaitdon" sowie Zerstörer, Fregatten und U- Boote ...

  • EG-Politiker lehnt Boykottmaßnahmen ab

    Paris (ADN). Gegen die Anwendung wirtschaftlicher Boykottmaßnahmen durch die Länder des westeuropäischen Wirtsehaftsblocks hat sich das Mitglied der EG-Kommission Claude Cheysson ausgesprochen. In einer Sendung der privaten französischen Rundfunkstation „Europe 1" erklärte Cheysson, eine Anwendung der Boykottwaffe liege nicht im Interesse der Westeuropäer ...

  • Dr. Dadoo erhielt Orden der Völkerfreundschaft

    Moskau (ADN). Der Orden der Völkerfreundschaft ist am Donnerstag im Moskauer Kreml dem Vorsitzenden der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, Dr. Yusuf Mohämed Dadoo, überreicht worden. Dadoo enhielit die hohe Auszeichnung in Anerkennung seiner Verdienste im Kampf gegen Rassismus, für nationale Befreiung, Frieden und sozialen Fortschritt sowie seines Beitrages zur Entwicklung der Freundschaft zwischen den Völkern Südafrikas und der Sowjetunion ...

  • Faschistischer Mörder erhielt Beamtengehalt

    Bremen (ADN). Die Behörden des BRD-Landes Bremen zahlten einem Nazikriegsverbrecher jahrelang Beamtenbezüge in einer Gesamthöhe von nahezu 100 000 DM und verzichteten später trotz rechtskräftiger Urteile praktisch auf eine Rückzahlung dieser Summen, berichteten Bremer Zeitungen. Justiz- und Senatsbehörden der Hansestadt weigerten sich, den von den Zeitungen nicht veröffentlichten Namen des Kriegsverbrechers zu nennen ...

  • Brasilien schließt sich Handelsembargo nicht an

    Brasilia (ADN). Brasilien lehnt eine Beteiligung an den von den USA erklärten Beschränkungen für den Handel mit der Sowjetunion ab. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, teilte Außenminister Ramiro Saraiva Guerreiro mit: „Brasilien wird mit der Sowjetunion weiterhin einen normalen Warenaustausch vornehmen ...

  • Admiral Long nach Japan und Südkorea

    Neuer Militärblock angestrebt

    Tokio (ADN). Der Befehlshaber der USA-Stratknafte im Raum des Stillen Ozeans, Admiral Long, wird vom 19. bis 23. Januar Japan besuchen. Anschließend reist er nach Südkorea. Nach Meinung japanischer Kommentatoren ist der Besuch Longs auf eine Verstärkung der ameräikianischen militärischen Präsenz im Fernen Osten und auf die Schaffung eines Militärttlocks Washdngton-Tokdo-Seoul gerichtet ...

  • Aggressor Israel will Gaza-Streifen isolieren

    Damaskus (ADN-Korr.). Bei den Gesprächen über die sogenannte Verwaltungsautonomie für die Palästinenser versucht Israel, den okkupierten Gaza-Streifen vom gleichfalls besetzten Westjordangebiet zu isolieren. Das unterstrich der Bürgermeister von Gaza, Rashad Shawwa, in einem Interview. Das Ziel bestehe darin, „die patriotische Bewegung im Gaiza-Stre&fen zu schwachem ...

  • Mitteilung über das Befinden Präsident Titos

    Belgrad (ADN-Korr.). Das allgemeine Befinden des jugoslawischen Präsidenten JosipBroz Tito habe sich weiterhin verbessert, teilte das ihn behandelnde Ärztekonsilium am Donnerstag mit. Temperatur, Blutdruck und Pulsfrequenz des Patienten lägen in normalen Grenzen. Allerdings verschlechtere sich allmählich der Zustand des linken Beines, an dem Tito operiert worden war ...

  • FAZ: Dulles-Strategie ist wieder modern

    Frankfurt (Main) (ADN). „Die Weltmacht Amerika besinnt sich auf die Strategie von Dulles", stellt am Donnerstag die „Frankfurter Allgemetae?'i in,jf,einem Kommentar zur Neuorientierung der amerikanischen Globalstrategie fest. Das „Stützpunktsystem der Eisenhowerzeit ist wieder modern" geworden. Die BRD-Zeitung unterstützt dieses aggressive Konzept voll und ganz ...

  • Olkonzerne setzen die Preise für Benzin herauf

    Bonn (ADN). Benzinpreiserhöhungen treten dieser Tage in der BRD in Kraft. Am Donnerstag verteuerte Shell Benzin regional unterschiedlich um sechs bis sieben Pfennig. British Petroleum kündigte für den kommenden Montag einen Preisanstieg für alle Produkte um sieben Pfennig je Liter an. Esso setzt am Wochenende den Preis für alle Erzeugnisse herauf ...

  • Brötchen und Brot in der BRD erheblich verteuert

    Bonn (ADN). Brötchen sind in der BRD in den vergangenen Jahren erheblich teurer geworden. Sie kosten jetzt durchschnittlich 8,5 Prozent mehr als im Januar des Vorjahres. Für ein Brötchen muß der BRD-Bürger gegenwärtig 18 bis 20 Pfennig zahlen. Roggenbrot ist in derselben Zeit um 6,5 Prozent, Mischbrot um 6,4 bis 6,8 Prozent teurer, geworden ...

  • Waffen und Truppen aus den USA nach Thalland

    Singapur (ADN-Korr.). Die USA sollten noch mehr Truppen und Waffen nach Thailand schicken, um das südostasiatische Land vor „äußeren Bedrohungen" zu schützen. Das forderte USA-Senator Hayakawa einem Bericht der „Bangkok Post" zufolge zum. Abschluß eines dreitägigen Besuchs in der thailändischen Hauptstadt ...

  • Was sonst noch passierte

    Von Tierliebe erfüllt, doch von Mäusen geschädigt, fängt Richardi Groom aus dem norwegischen Howsham die störenden Nager per Köder in einer umgestülpten Schüssel und trägt sie dann sannt Falle selbst zu na entschlafener. Zeit zum Dorfrand, um ihnen wieder die Freiheit zu schenken..

  • USA-Industrieproduktion stagnierte im Jahr 1979

    Washington (ADN-Kom). Die USA-Industrie stagnierte 1979; Wie die Regierung am Mittwoch im Washington mitteilte, ist die Produktion gegenüber dem Vorjahr lediglich; um 0,3 Prozenit gewachsen. Das ist dag geringste Wachstum seit dem Krisengahr 1974.

Seite 6
  • Demokratische Front in Kolumbien

    Kommunistische Partei des Landes verwirklicht erfolgreich Aktionseinheitspolitik

    Von Jochen P r e u B I e r In Kolumbien haben sich im vergangenen Jahr die Klassenauseinandersetzungen verschärft. In dieser Situation hatte die Kommunistische Partei des Landes (KPK) im August 1979 zur Bildung einer breiten demokratischen Front aufgerufen und an die fortschrittlichen politischen Parteien ...

  • Lexikon TUC

    Der Tnade Union Congress (TUC), dessen Mitgliedsverbände gegenwärtig die seit Anfang Januar streikenden britischen Stahlarbeiter solidarisch unterstützen, ist der einheitliche Dachverband der Gewerkschaften in Großbritannien. 1868 gegründet, umfaßt er heute 112 - zumeist auf Berufsgruppenbasis organisierte — Einzelgewerkschäften mit insgesamt 12128 000 Mitgliedern, was etwa der Hälfte aller Berufstätigen entspricht ...

  • Am Wochenende lockt,, Vasarnap"

    Neues Freizeitzentrum in der ungarischen Hauptstadt mit reichhaltigem Programm

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Seit einigen Wochen haben die Einwohner von Budapest am Wochenende ein neues Ziel — den sonntäglichen „Väsärnap", zu deutseh „Markttag", in Buda. Der Name ist in der deutschen Übersetzung allerdings etwas irreführend: Niemand will hier vergessene Einkäufe nachholen ...

  • Bewegung in Dänemark gegen NATO-Beschiüsse

    Kommunisten diskutieren Dokument zum XXVI. Parteitag

    Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen Reinert Zwischen Esbjerg und Kopenhagen, Gedser und Skagen haben die dänischen Kommunisten eine Debatte begonnen, die ihre Partei in den nächsten drei Monaten entscheidend stärken soll: das Gespräch über die unlängst veröffentlichte „Grundlage für die Parteidiskussion zum XXVI ...

  • Heiratszeremonie auf dem Kapitol

    Von Helga Rodmann, Rom Wenn heiraten, warum nicht auf dem Kapitol, sagten sich Roms Stadtväter und trafen alle Anstalten, um für die Heiratslustigen der Hauptstadt Italiens die Zeremonie so schön wie nur möglich zu gestalten. Die einstige Pracht im Trauungssaal des Konservatorenpalastes auf dem historischen ...

  • Neue Hülle für Computerkontakte

    Von Michael Müller, Sofia In der Elektronik wird heute in recht grpßen Mengen Gold benötigt. Es läßt sich zu den feinsten Drähten ziehen und schützt Kontakte vor. jeden unerwünschten Oxydation. Nun ,wiegt der volkswirtschaftliche Nutzen der Elektronik insgesamt bei weitem den hohen Preis des verwendeten edlen Materials auf ...

  • Angolas Frauen bereiten ihren I. Kongreß vor

    Von Dr. Dieter Coburger Die angolanische Frauenorganisation bereitet gegenwärtig ihren I. Kongreß vor. Auf Beschluß des Nationalkomitees findet er Anfang März statt. Der Kongreß wird die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit analysieren, über die stärkere Einbeziehung der Frauen des Landes in den nationalen Wiederaufbau beraten und die leitenden Organe wählen ...

  • 80er Tempo auf Baustellen zwischen Plzen und Kosice

    Modernisierte und neue Produktionsstätten stärken die Wirtschaftskraft der CSSR

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Das Jahr 1980 ist für die CSSK gleichbedeutend mit der Schlußetappe des sechsten Fünfjahrplanes. Vielerorts zwischen Plzen und Kosice werden Objekte ihrer Bestimmung übergeben, die größtenteils auf dem Wege der sozialistischen Rationalisierung, der Rekonstruktion, aber auch des Neubaus dazu beitragen, die, Wirtschaft des Landes weiter zu stärken und das Leben seinev Bewohner angenehmer zu gestalten ...

  • Einzugsfeiern in allen Landesteilen

    den schweren Tatra-LKW, schließen die Bauarbeiter und Monteure die umfangreichen Modernisienungsh und Erweiteriungsmaßnahmen ab, die über mehrere Jahre liefera. Sie bilden die Voraussetzung dafür, daß künftig alljährlich 15 00« Lastkraftwagen die Fließbändier. verfassen können. Begeben wir uns auf der kleinen Reise durch die CSSR etwas weiter nach Osten, in die Slowakei ...

  • Ein Energfelieferant am Ufer der Elbe

    Der neue Energielieferant am Ufer der Elbe, für dessen Errichtung der sozialistische Jugendverband SSM die Patenschaft übernommen hatte, soll im November fertiggestellt sein. Mit seinem 500-MW-Block hat er bisher noch nicht seinesgleicheni im Lande. Die Jugendliehen, die mit großem Elan und hoher Einsatzbereitschaft ...

  • Sparsamer Umgang mit jeder Krone nötig

    Das letzte Jahr des Plan Jahrfünfts bringt also in der CSSR große Ereignisse, Dabei konzentriert man sieh, so äußerte Miehal Vaneik, Direktor der Abteilung Investbau der Staatliehen Plankommission, auf die möglichst rasche Verwirklichung solcher Projekte,- die die Brennstoff- und Energielage des Landes verbessern, eine noch breitere Nutzung der einheimischen Ressourcen ermöglichen, und der Vertiefung der internationalen sozialistischen Integration dienen ...

  • Die Fischer der Seychellen werden besser leben

    Gemeinsam gehen die Fischer auf Mähe, der Hauptinsel der Seychellen, jetzt zum Fischfang, Die Inselrepufalik im Indischen Ozean mißt diesem traditionellen Erwerbszweig im gegenwärtigen Fünfjahrplan große Aufmerksamkeit bei. Modtme Fischereifahrzeuge sollen in Zukunft die Arbeit erleichtern. In Port Victoria hat eine Fischereikooperative kürzlich einen neuen Kindergarten eingeweiht Fotos: ZB ...

Seite 7
  • Margit Schumann geht es schon wieder besser

    ND erkundigte sich nachdem Befinden der Olympiasiegerin

    Von Jürgen Holz Die Nachricht vom Sturz der Olympiasiegerin Margit. Schumann beim ersten Trainingslauf am Mittwoch auf der Natureis-Rennschlittenbahn im norditalienjschen Dolomitenort Valdaora-Olang — am Wochenende Schauplatz der Europameisterschaften - bewegt viele Gemüter. Die 27- jährige Rennschlittenfahrenin vom ASK Vorwärts Oberhof hatte sich dabei im Auslauf der Zielkurve einen Schlüsselbeinbruch und eine Gehirnerschütterung zugezogen ...

  • Geschichte

    „Laß der Stadt ihren Kamin! Komm mit mir,, wo des Kristalls Ebne dir winkt!" O ja,, Friedrich Gottlieb Klopstock wußte die Freuden dies Eislaufes zu schätzen. Fünf Oden widmete er dem Vergnügen auf dem Eis. Das Zitat findet sich in seiner 1764 geschriebenen Ode „Der Eislauf". Nebenbei: Er begeisterte aueh Goethe für das Schlittschuhlaufen, der dann in „Dichtung und Wahrheit" schilderte, wie er beim Schlittschuhlaufen in Frankfurt am Main Vergessenheit sucht für das Liebeserlebnis in Sesenheim ...

  • Sprintduell Koch—Göhr jetzt ausgeglichen 2:2

    In sieben Tagen gab es vier knappe Entscheidungen

    Wenn iauch die Hallenleichtathletiksaison in diesem voPolympischen Winter eine andere Funktion hat als sonst, fehlt es doch nicht ian hochklassigen Resultaten. Im Mittelpunkt der bisherigen Hallentreffen standen die Sprintdiuelle zwischen den beiden Weltrekordlerinnen Marlies Gähr (100 m) und Marita Koch (200 m und 400 m) ...

  • Ehrungen für hohe sportliche Leistungen

    Im Auftrage des Ministerrates der, DDR wurden, am Donnerstag in Berlin, 172 erfolgreich© Sportlerinnen und Sportler sowie verdiente Übungsleiter, Trainer und Funktionäre des DTSB der, DDR und der. GST mit den Ehrentiteln Meister, des Sports und Verdiente Meister, des Sports durch den Staatssekretär für Körperkultur und Sport» Prof ...

  • Nofigen

    Zwei übersprangen 5,30 m beim „Stabhochsprung mit Musik" in Senftenberg: Joachim Krurapolt (SC Einheit Dresden) im ersten Versuch und Zbigniew Radzikowski (Polen) im dritten. Beide scheiterten an der neuen DDR-Hallenbestleistung (5,41). Alf-Gert Dedcert (SC Dynamo KUngenthal) gewann im 15-fan-Ski- Istnglaiul in Nave Mesto (CSSH) in 45:05,16 min vor Svub (46:13,68) und Molex (beide CSSR/46:22,99) ...

  • Große Hamen

    Die sowjetische Läuferin Lydia Skoblikowa ist mit sechs Goldmedaillen der erfolgreichste Teilnehmer an Winterspielen. Ihr Erfolg von 1964 in Innsbruck, wo sie auf allen vier Strecken gewann, ist bisher unübertroffen und wurde aueh von keinem Mann erreicht. Experten sind sieh einig, daß bei der- heutigen Spezialisierung von Sprintern und Langstrecklern die Wiederholung soleh eines Triumphes kaum noch möglieh ist ...

  • Regein

    Die Frauen absolvieren vier Distanzen: 500 m, 1000 m, 1500 m und 3000 m. Von 1936 bis 1955 liefen sie bei Weltmeisterschaften statt der 3000 die 5000 m. Es starten jeweils zwei Läuferinnen in einem Rennen. Die Zusammenstellung der Paare sowie die Reihenfolge,, in der sie an den Start gehen, wird ausgelost ...

  • Eisschnellauf. Frauen

    Statistisches

    Olympische Spiele 197«, Innsbruck 500 m 1. Shells Younf (USA) 2. Cathy Priestner (Kanada) 3. Tatjana Awerina (UdSSR) 1000 m 1. Tatjana Awerina (UdSSR) 2. Leah Poulos (USA) 3. Sheila Younf (USA) 1500 m 1. Galina Stepanskaja (UdSSR) 2. Sheila Younf (USA) 3. Tatjana Awerina (UdSSR) 3000 m 1. Tatjana Awerina (UdSSR) 2 ...

  • (hier sind nur die Erstplazierten auf den Einzelstrecken aufgeführt)

    500 m 1. Natalja Petrussewa (UdSSR) 2. Maklko Nagaya (Japan) 3. Sylvia Burka (Kanada) und Natalja Kurowa (UdSSR) 1000 m 1. Natalja Petrussewa (UdSSR) 2. BjSrg Eva Jensen (Norwegen) 3. Beth Heiden (USA) 1500 m 1. Natalja Petrussewa (UdSSR) 2. SylrU Fitipsson (Schweden) 3. Björg Eva Jensen (Norwegen) 3000 m 1 ...

  • MedaHlenanw&ter

    Alphabetische Reihenfolge

    Sabine Becker (DDR), Sylvia Burka (Kanada), Sara Doctor (USA), Sylvia Filipsson (Schweden), Beth Heiden (USA), Björg Eva Jensen (Norwegen), Valentina Lalenkowa (UdSSR), Leah Muelter-Poulos (USA), Natalja Petrussewa (UdSSR), Christa Rothenburger (DDR), Tatjana Tarassowa (UdSSR)

  • Termine

    14. Februar: 10.30 Uhr Ortszeit (16.30 MEZ) 1500 m. 15. Februar: 10.30 (16.30) 500 m. 17. Februar: 10.30 (16.30) 1000 m. 20. Februar: 10.30 (16.30) 3000 m.

Seite 8
  • Vorhaben zum Wohle der Bürger

    Umfangreiche Mittel stehen für den Wohnungsbau und die Werterhaltung zur Verfügung Zusätzliche Produktionsleistungen der Werktätigen in vielen Betrieben der Hauptstadt

    von unseren Berichterstattern Am Donnerstag tagten die Stadtbezirksversammlungen von Friedrichshain, Köpenick, Mitte, Pankow, Prenzlauer Berg, Treptow und Weißensee. Nach eingehender Debatte beschlossen die Abgeordneten die Volkswirtschafts- und Haushaltspläne 1980, die Pläne zur Förderung der Jugend und des Sports, zur territorialen Rationalisierung sowie Programme zum „Mach mitl"-Wettbewerb ...

  • viele Begegnungen im CSSR-Kulturzentrum

    Ausstellungen, Vorträge und Filme im Jahresprogramm

    Nahezu 600 Veranstaltungen organisierte das Kultur- und Informationszentrum der CSSR im vergangenen Jahr in der Hauptstadt und in Bezirken der DDE. Über 925 000 Gäste wurden gezählt, die Ausstellungen, Vorträge, Symposien, Kim- und' Theateraufführungen, Musik- und Literaturabende sowie Sprachkurse besuchten ...

  • Erstlingswerke für junge Leute

    Im Klub „Junge Philosophen" im Haus der Jungen Talente ist eine interessante Diskussion angesagt. Der Weg in den zweiten Stock, wo die Arbeitsgemeinschaft sich trifft, führt durch das Foyer des Hauses in der Klosterstraße. Unwillkürlich erregt das Porträt einer alten Frau Aufmerksamkeit. Sieglinde Böhm hat es gemalt ...

  • Veränderter Zugverkehr

    Der Zugverkehr zwischen Bahnhof Satzkorn und Priort wird am 19. Januar unterbrochen. An Stelle der ausfallenden Personenzüge fahren Busse. Die Personenzüge 11052 von Potsdam-Stadt 9.33 Uhr und 11042 von Potsdam- Hauptbahnhof 9.42 Uhr naeh Falkenhagen beziehungsweise Wustermark fallen aus. Einige Personenzüge verkehren zeitlich verändert zwischen Potsdam-Hauptbahnhof und Satzkorn ...

  • Nachwuchs an Fachschulen

    3720 Studenten lernen in medizinischen Einrichtungen

    An den drei Medizinischen Fachschulen Berlins lernen gegenwärtig 3720 Studenten. Die Fachschule „Dr. Georg Benjamin" des Klinikums Berlin-Buch bietet die Studienrichtungen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und stomatologische Assistenz. Krippenerzieherinnen, Zahntechniker und medizinisch-technische Assistenten werden an der Bildungseinrichtung des Krankenhauses Friedrichshain „Dr ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: Zahlreiche Freundschaftsspiele sind angekündigt. Der 1. FC Union empfängt am Sonnabend um 14 Uhr an der Alten Försterei den FC Hansa Rostock, am Sonntag spielt „nebenan" um 10 Uhr auf dem KWO- Sportplatz der Hausherr KWO gegen die TSG Wismar. Radsport: Neben den Hallen- Titelkämpfen (am Freitag ab 19 ...

  • Miite

    — Die Leistungen der örtlichen Versorgungswirtschaft für die Bevölkerung sollen um 5 Prozent gesteigert, die Wartezeiten bei Dienstleistungen und Reparaturen weiter verkürzt werden. — Durch Modernisierung und Instandhaltung von Häusern verbessern sich die Wohnbedingungen für 4000 Bürger. — In der Neuen Jacobstraße wird eine neue Schule errichtet ...

  • Weißensee

    — Mit dem Bau des Wohngebietes Hohenschönhausen II wird begonnen. 440 Wohnungen werden modernisiert. — Mit dem Bau zweier neuer Schulen und zweier Einrichtungen mit Kindergarten und Kinderkrippe wird begonnen. Nach beendeter Rekonstruktion lädt das Seebad „Weißer See" ab 1. Juni 1980 wieder ein. — Eröffnet ...

  • Grafiken aus Ungarn

    Arbeiten, des Grafikers Gyula Feleidy sind seit Donnerstag im Haus der Ungarischen Kultur, Karl-Ldebfenecht-Straße, zu sehen. Der Künstler stellt sich mit eigeniwilligen Blättern vor, die in ihrem symMfoaften Stil an Picasso erinnern. Andere, wie der Zyklus „Zum Gedenken Hemingway" oder die farbigen Kupferrsidierjungen „Das Buch des Jonas" und „Öanaiden" sprechen den Betrachter durch 'figürliche Darstellung direkter an ...

  • Prenzlauer Berg

    — Für Baureparaturen sind fast 70 Millionen Mark vorgesehen. Es werden 500 modernisierte Wohnungen fertiggestellt und 420 Dächer repariert. — Eröffnet wird die HO-Gaststätte „Mocca-Bar" am S-Bahnhof Schönhauser Allee. Die Kaufhalle in der Willi-ßredel-Straße soll im IV. Quartal fertiggestellt werden ...

  • Köpenick

    — 655 Wohnungen sind für die Modernisierung vorgesehen. -T In 20 Betrieben verbessern sich die Bedingungen an 1800 Arbeitsplätzen. An fast 300 Arbeitsplätzen in weiteren *tS*"Befrieb'en werden körperlich schwerer" und gesundheitsgefährdende Tätigkeiten beseitigt. Mit der Einrichtung eines Ringverkehrs im VEB Kombinat KWO „Wilhelm Pieck" verbessert sich die Arbeiterversorgung ...

  • Treptow

    — 905 Wohnungen werden instandgesetzt und 780 modernisiert. — Durch Maßnahmen der territorialen Rationalisierung soll eine Arbeitszeiteinsparung von 20 000 Stunden erreicht werden. — Die Kegelhalle „Völkerfreundschaft", die Sportplätze „Bruno- Bürgel-Weg", „Fritz Lesch".und die Sportanlage Altglienicke werden instand gesetzt ...

  • In die Plane geschaut

    Friedrichshain

    - Für zwei Schwesternwohnhäuser in der PufendorfStraße beginnt der Bau. Die Kaufhalle in der Revaler Straße/Gu bener Straße soll im IV. Quarrtal eröffnet wenden, die Kontsum-Freiluftgaststätten im Volkspark werden instand gesetzt. — Die wöchentliche Kapazität für den Jugendtanz -erhöht sich auf 3800 Plätze ...

  • Pankow

    — 520 Wohnungen sind zu modernisieren. Renoviert werden die Wohnungen von 850 älteren Bürgern. Eröffnet wird die Kinderkrippe Neumannstraße mit 90 Plätzen. - Die 30. Oberschule ist fertigzustellen. - im Klinikum Buch wird eine Großküche fertiggestellt. — In Karow entsteht eine Annahmestelle für Schuhreparaturen ...

  • 93 Gedenkstätten

    570 Denkmale und historische Ensembles existieren in der DDB- Hauptstadt. Um ihre Pflege und Werterhaltung bemühen sich Bestauratoren, Kunstwissenschaftler, Architekten und ehrenamtliche Denkmalpfleger in enger Zusammenarbeit. 185 Gedenktafeln und 93 Gedenkstätten erinnern an historische Ereignisse und an Verdienste bedeutender Persönlichkeiten der Geschichte und Kultur Berlins ...

Seite
Atomare Angriff sstrategie der NATO Raketenbeschluß verschärft Gefahr Betriebe beschlossen ihr Programm für kräftigen Produktivitätsanstieg Pinnische Abgeordnete besuchten Volkskammer Kampagne gegen Spiele in Moskau verurteilt CIA-Agent mit Paß der BRD uls „Diplomat" in Teberun Abzug Südafrikas gefordert Grenien unserer Republik sind zuverlässig geschützt Friedensfahrtkomitee tagte in der Hauptstadt Neuer Konrad-Wolf-Film in Berlin uraufgeführt Telegramm an Jörgen Jensen ZK der SED an Santiago Carrillo Ausbildungshilfe für SRV übergeben Treffen zwischen Gromyko und Dost Demonstration in Iran Gold über 800 Dollar Pentagon „erkundet" Minenstreik in Chile Kur* berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen