17. Dez.

Ausgabe vom 07.12.1978

Seite 1
  • Neutronenwaffenpläne der USA angeprangert

    Appell zum verstärkten Kampf gegen die Produktion der Bombe

    Helsinki (ADN-Korr.). Den Beschluß der USA-Regierung, mit der Produktion wichtiger Teile der Neutronenwaffe zu beginnen, verurteilen das Sowjetische Komitee für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und das Finnische Komitee zur Förderung der europäischen Sicherheit in einer gemeinsamen Mitteilung, die in Helsinki veröffentlicht wurde ...

  • UNO bekräftigt Rechte des palästinensischen Volkes

    Camp-David-Komplott in Nahostdebatte des Plenums verurteilt

    New York (ADN-Korr.). Die große Mehrheit der Sprecher in der am Mittwoch fortgesetzten Nahostdebatte des Plenums der XXXIII. UNO-Vollversammlung hat klargestellt, daß ohne Beendigung der israelischen Aggressionspolitik und ohne Respektierung der legitimen nationalen Rechte des palästinensischen Volkes eine umfassende und dauerhafte Lösung der Nahostkrise nicht möglich ist ...

  • Mit Erfahrungen der Besten zu höherer Qualitätsarbeit

    Thalheimer Transformatoren tragen seit Jahren Gütezeichen „Q"

    Berlin / Karl-Marx-Stadt (ND/ADN). Das Diplom für fünf Jahre erfolgreiche Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erhielt am Mittwoch das Kollektiv der Technisch-Physikalischen Werkstätten Thalheim. Dieser Betrieb hat dm Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR als bedeutender Zulieferer der Elektrotechnik/ Elektronikindustrie bisher alle Planaufgaben erfüllt ...

  • Gute Bilanz des Kulturlebens

    Dreitägige Konferenz des Ministeriums für Kultur in Magdeburg

    Magdeburg (ND). Eine dreitägige gemeinsame Konferenz des Ministeriums für Kultur und des Rates für Kultur rnit den Mitgliedern der Räte für Kultur in den Bezirken, Kreisen, Städten und Stadtbezirken begann am Mittwochnachmittag in der Magdeburger Stadthalle. Vor rund sechshundert Teilnehmern zog der Minister für Kultur, der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, eine erfolgreiche Bilanz der bisherigen Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Willkür Israels

    Demonstration im besetzten Ramallah

    Beirut (ADN-Korr.). Tausende palästinensische Einwohner der Stadt Ramallah haben am Dienstag gegen die Zerstörung von Wohnhäusern arabischer Familien durch israelische Besatzer protestiert. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtete, wurde das Zentrum der Stadt von den Okkupationstruppen hermetisch abgeriegelt ...

  • Neue

    Verhaftungen Folterungen von SWAPO-Mitgliedern

    Windhoek (ADN). Führer der Kirchen von Namibia, haben sich öffentlich gegen die Repressalien der südafrikanischen Okkupationsbehörden bei den „Wahlen" in dem Territorium gewandt. Der Vorsitzende des namibischen Kirchenrates, der anglikanische Bisehof Kauluma, stellte fest, schon wegen der starken militärischen Präsenz Südafrikas insbesondere im dicht besiedelten Norden Namibias könne von „freien Wahlen" keine Rede sein ...

  • Begegnung Erich Honeckers mit rumänischem Politiker Freundschaftliches Gespräch mit Gheorghe Oprea / Fragen der Zusammenarbeit erörtert

    Berlin (ADN). Am Mittwoch empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, das Mitglied des Politischen Exekutivkomitees der RKP und 1. Stellvertreter des Premierministers der Regierung der SRR, Gheorghe Oprea. Im Verlauf des freundschaftlichen Gesprächs wurden Fragen der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern erörtert ...

  • Werktätige im Streik für Sicherung der Arbeitsplätze

    Düsseldorf (ADN). Tausende Metallarbeiter und andere Werktätige demonstrierten am Mittwoch in Streikzentren des BRD-Landes Nordrhein-Westfalen gegen die von den Stahlunternehmern verfügte Massenaussperrung, von der nach wie vor 29 000 Beschäftigte betroffen sind. Zugleich bekräftigten sie ihre Entschlossenheit, den Ausstand der Stahlwerker für sichere Arbeitsplätze weiter zu unterstützen ...

  • Ausstellung des RGW im UNO-Hauptquartier eröffnet

    New York (ADN-Korr.). Aus Anlaß des 30. Jahrestages des Bestehens des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ist am Dienstag eine Ausstellung des RGW im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York eröffnet worden. Die Schau informiert über die erfolgreiche Entwicklung der Zusammenarbeit sozialistischer Länder in den vergangenen drei Jahrzehnten und gibt interessante Einblicke in das umfangreiche Programm der Unterstützung, die die RGW-Staaten den Entwicklungsländern geben ...

  • 6000 uruguayische Patrioten seit Jahren eingekerkert

    Montevideo (ADN). In den Kerkern Uruguays schmachten seit Jahren mehr als 6000 Patrioten. Damit hält das kleine Land mit knapp drei Millionen Einwohnern den „Rekord" an politischen Gefangenen in Lateinamerika. Allein im Konzentrationslager „Libertad" bei Montevideo sind 2000 politische Gefangene eingekerkert ...

  • Handballerinnen unterlagen Olympiasieger UdSSR 12:14

    Bratislava (ND). In der Finalrunde der' Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Bratislava ist keine Mannschaft mehr ohne Niederlage. Am Mittwochabend unterlag die bis dahin Verlustpunktfreie Mannschaft der DDR gegen die UdSSR mit 12:14 (5:10) Toren. Vor allem in der ersten Halbzeit spielten die DDR-Frauen gegen den überzeugend auftrumpfenden Olympiasieger zu gehemmt und gerieten so mit fünf Toren in Rückstand, der auch im zweiten Abschnitt nicht mehr ganz wettgemacht werden konnte ...

  • Volkskammer wurde einberufen

    Gesetze zum Plan 1979 Werden beraten

    Berlin (ADN). Das Präsidium der Volkskammer berief die 8. Tagung der Volkskammer der DDR für den 15. Dezember 1978, 10.00 Uhr, nach Berlin ein. Für die Tagesordnung wird vorgeschlagen die Beratung der Gesetze zum Volkswirtschaftsplan 1979 und zum Staatshaushaltsplan 1979 sowie die Gesetze zum Konsularvertrag ...

  • Terroristen in Angola gestellt

    UNITA-Bande von Südafrika ausgebildet

    Luanda (ADN-Korr.). Eine Gruppe der Terroristenorganisation UNITA wurde von den Sicherheitsorganen der VR Angola in Benguela verhaftet. Die fünf Bandenmitglieder waren von südafrikanischen Spezialisten ausgebildet worden. Die Gruppe hatte den Auftrag, Sabotageakte in Fabriken und Werkstätten zu unternehmen ...

  • Hundert Tote in Chile entdeckt

    Verdacht gegen Junta-Büttel erhärtet

    Santiago (ADN). Im Schacht des stillgelegten Kalkbergwerkes von Lonquen, 50 Kilometer südlich Santiagos, sind nach neuesten Berichten rund 100 Leichen gefunden worden. Mindestens eine der Personen, berichteten Nachrichtenagenturen aus Chile, ist vor ihrem Tod geknebelt worden. Damit werde der Verdacht bekräftigt, daß es sich bei den dort aufgefundenen Toten um Patrioten handelt, die von der berüchtigten Pinochet- Gestapo „DINA" nach dem faschistischen Putsch ermordet worden sind ...

  • Willkur Somozas angeprangert

    Nikaraguanische Patrioten vor WBDJ

    Budapest (ADN-Korr.). Mit einem Massaker, dem 3000 Nikaraguaner zum Opfer fielen, habe Diktator Somoza im September den Volkswiderstand erstickt; 50 000 Patrioten mußten allein in die Nachbarstaaten Kostarika und Honduras emigrieren. Das erklärten Vertreter der Sozialistischen Jugend und der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront Nikaraguas auf einer Pressekonferenz des WBDJ in Budapest ...

  • Hochschule kooperiert mit der Industrie

    Forschungstedintk besser ausgelastet

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mitglieder eines Kooperationsverbandes, der neben der TH Karl-Marx-Stadt elf weitere Einrichtungen angehören, nutzen wissenschaftliche Geräte mit einem Anlagenwert von 16,5 Millionen Mark gemeinsam. Die höhere Auslastung der Forschungstechnik brachte allein im ersten Halbjahr 1978 über 10 500 Stunden Arbeitsvermögen zusätzlich zum Plan ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Nachwuchs für Lehre und Praxis Seite 3: ND-Korrespondenten berichten vom Wettbewerb Seite 4: Volkskunstschaffende auf der Schulbank Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Ein attraktives Volksfest an der „Estrada de Catete" Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Nach wuchs für lehre und Praxis

    Prof. Hans-Joachim Böhme, Minister für Hoch-und Fachschulwesen, zu Ausbildurfgsfragen

    Dank der kontinuierlichen Wissenschafts- und Bildungspolitik der SED in den vergangenen drei Jahrzehnten ist in der sozialistischen Wirtschaft die Zahl der Hoch- und Fachschulkader im Jahr 1977 auf über 1,2 Millionen gestiegen, auf mehr-als 60 Hochschulkader je 1000 Beschäftigte. Das schreibt Minister Prof ...

  • Kommentare und Meinungen

    Pinochet kann nichts vertuschen

    Jene 100 Leichen, die in den letzten Tagen in einem stillgelegten Bergwerk, 50 Kilometer südlich von Santiago, aufgefunden wurden, sind noch nicht identifiziert, doch weisen die Spuren der Bluttat in eine bestimmte Richtung. Vertreter des Vikariats der Solidarität, einer Organisation der katholischen Kirche Chiles, haben inzwischen Anzeige erstattet, da es sich bei den Toten , um Patrioten handeln könnte, die das Regime erst „verschwinden" und dann ermordein ließ ...

  • Ausländische Gäste besuchten Karl-Marx-Stadter Betriebe

    Herzliche Begegnung mit Vertretern der Freundschaftsgesellschaften

    In mehreren Gruppen besuchten sie am Mittwochvormittag vier Betriebe des Werkzeug- und Textilmaschinenbaus in der Bezirksstadt, deren Erzeugnisse internationalen Ruf genießen. Am Nachmittag weilten die Gäste in der Technischen 'Hochschule Karl-Marx-Stadt. Beim Besuch des seit 1950 bestehenden VEB Zahnschneidemaschinenfabrik ...

  • Die Forstarbeiter liefern die Rohstoffe für viele Zweige

    Moderne Technik erleichtert Holzeinschlag und Verarbeitung

    Berlin (ADN/ND). Über neun Millionen Festmeter Holz liefern die Werktätigen der Forstwirtschaft in diesem Jahr an Sägewerke und die verarbeitende Industrie der DDR. Damit sind die 44 000 Forstarbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler mit 17 Prozent am gesamten Rohstoffaufkommen für die Volkswirtschaft beteiligt ...

  • Warenproduktion im Bezirk Halle seit 1971 verdoppelt

    Werner Felfe vor Bezirlcspartetschülem

    Ballenstedt (ND). Vor 700 Lehrgangsteilnehmern und Lehrern der Bezirksparteischule „Wilhelm Liebknecht" sprach am Mittwoch Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle der SED, zu aktuellen Fragen der Politik unserer Partei. Er hob die großen Leistungen und Initiativen der Werktätigen zur Vorbereitung des 30 ...

  • Bis minus 18 Grad Celsius in der Nacht zum Mittwoch

    Berlin (ADN). Die Nacht zum Mittwoch war die bisher kälteste dieses Monats in der DDR. Im Erzgebirge sanken die Temperaturen bis auf minus 18 Grad, im Oberharzer Erholungsort Schierke auf minus 15 Grad. In den meisten Wintersportgebieten bestehen gute Möglichkeiten zum Skilauf oder zum Rodeln. So liegen im Thüringer Wald rund 20 Zentimeter Schnee, in den Kammlagen des Osterzgebirges und im Zittauer Bergland oberhalb 400 Meter 20 bis 30 Zentimeter ...

  • Abkommen mit Äthiopien über Hochschulbeziehungen

    Delegation aus unserer Republik schloß einwöchigen Besuch ab

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Ein Regierungsabkommen aber die gegenseitige Anerkennung von Zeugnissen und akademischen Graden zwischen der DDR und Äthiopien, ein Protokoll über die Zusammenarbeit des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der DDR und der Staatlichen Kommission Äthiopiens für höhere Bildung in den Jahren 1979/80 sowie ein Protokoll über die Errichtung eines Deutsch-Lektorats an der Universität Addis Abeba sind am Mittwoch in der äthiopischen Hauptstadt unterzeichnet worden ...

  • Regierungskommission DDR-SRR beendete Tagung

    Gemeinsames Protokoll unterzeichnet / Erweiterter Warenaustausch

    Die Delegation der DDR wurde geleitet von Dr. Gerhard Weiss, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, die Delegation der SRR von Gheorghe Oprea, 1. Stellvertreter des Premierministers der Regierung der SRR. Auf der Tagung wurden,, ausgehend von den Festlegungen des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, und des Generalsekretärs der RKP, Nicolae Ceausescu, weitere Maßnahmen zur Entwicklung der Spezialisierung und Kooperation in der Produktion behandelt ...

  • Teilnehmer aus neun Ländern am Kongreß „Anästhesia 78"

    Berlin (ADN). Rund 1000 Fachärzte und Schwestern aus der DDR sowie aus Bulgarien, der CSSR, Polen, Rumänien, der UdSSR, Ungarn, Österreich und Frankreich beteiligen sich am 7. Kon^ greß der Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation der DDR, der am. Mittwoch in Berlin begann. Drei Tage lang tauschen die Teilnehmer Erfahrungen und Erkenntnisse aus, welche Fortschritte bei der Schmerzbekämpfung, in der Intensivtherapie und bei der Schnellen Medizinischen Hilfe erzielt wurden ...

  • 445000 in den freiwilligen Feuerwehren

    Männer und Frauen wirken mit Einsatzbereitschaft und Können

    Zu ihren blauen Uniformen gehört ein roter Kragenspiegel mit gekreuzten Beilen und Helm darauf. Daran erkennt man die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren. Die Zahl der Bürger, die sich neben ihrer beruflichen Arbeit ehrenamtlich um den Brandschutz in unserem Lande kümmern, beträgt gegenwärtig 445 000 ...

  • Empfang zum Jahrestag der Unabhängigkeit Finnlands

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 61. Jahrestages der Unabhängigkeitserklärung Finnlands gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Finnland in der DDR, Osmo Kock, am Mittwoch in Berlin einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SED •Werner Krolikowski^ Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Werktätige des öffentlichen Dienstes mit SRV solidarisch

    Berlin (ADN). Die Internationale Vereinigung der Gewerkschaften (IVG) der Werktätigen des öffentlichen Dienstes und verwandter Berufe verurteilt in einer Resolution entschieden die Aktionen chinesischer Truppen gegen die Sicherheit und Souveränität der SR Vietnam. Sie bekundet im Namen ihrer mehr als 24 Millionen Mitglieder ihre tiefempfundene Solidarität mit der verhandlungsbereiten vietnamesischen Regierung und mit dem Kampf des gesamten Volkes zur Verteidigung seiner nationalen Interessen ...

  • Erfahrungsaustausch über wissenschaftliche Arbeit

    Magdeburg (ADN). Auf einem Meeting am Denkmal Otto von Guerickes in Magdeburg versicherte» am Mittwochmittag 150 Beststudenten von DDR- Hochschulen im Beisein von 20 Nationalpreisträgern, nach deren Vorbild wissenschaftliche Höchstleistungen zum Wohle der sozialistischen Gesellschaft zu erstreben. Die Teilnehmer des 8 ...

  • Abordnung junger Patrioten Nikaraguas eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der FDJ ist am Mittwoch eine Jugenddelegation aus Nikaragua zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR eingetroffen. Erich Postler, 2. Sekretär des Zentralrates, empfing die Delegation, die sich aus jungen Kommunisten und Vertretern der Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN) zusammensetzt, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Polnische Auszeichnung für Bürger unserer Republik

    Berlin (ADN). Der Botschafter der VR Polen in der DDR, Jerzy Gawrysiak, überreichte im Namen des Polnischen Rates zum Schutz der Gedenkstätten des Kampfes und Martyriums Bürgern der DDR die Medaille „Betreuer natio-J naler Gedenkstätten". Sie erhielten diese Auszeichnung für ihre Leistungen bei der Pflege von Gedenkstätten für die Soldaten der polnischen Armee, die, an der Seite der Sowjetarmee für die Zerschlagung des Faschismus kämpfend* ihr Leben gaben ...

  • Treffen mit Chefredakteuren aus sozialistischen Ländern

    Berlin (ADN). Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch Chefredakteure von Wochenzeitungen für Kultur und Literatur aus sozialistischen Ländern, die in diesem Jahr zu ihrem traditionellen Treffen in die DDR kamen und bei der kulturpolitischen Wochenzeitung „Sonntag" eine Arbeitstagung durchführten ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Frieda Nielsen in Berlin herzlich zur Vollendung des 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Eine Quelle wachsender Effektivität

    Der Eigenbau von Rationalisierungsmitteln steigt schneller als unsere Industrieproduktion

    In den eigenen Fertigungsstätten des Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbaus werden gegenwärtig Rationalisierungsmittel für eine Milliarde Mark hergestellt. „Maßgeschneiderte" Produktivitätsbringer, die es gestatten, schnell auf Neuerungen zu reagieren, schöpferische Ideen ohne Verzug produktionswirksam zu machen ...

  • Initiativen für die Wertethaltung

    wichtigstes Anliegen des „Mach mit! - Wettbewerbs ist die Mithilfe bei der Werterhaltung, insbesondere bei kleinen Reparaturen und Pflegearbeiten an Wohnhäusern. Die Bilanzen wiesen für das erste Halbjahr 1978 einen Wert von 983 Millionen Mark auf diesem Gebiet aus, 152 Millionen Mark mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres ...

  • Freitaler Plasmaschmelzer haben ihr Wort eingelöst

    39 Tage Zeitgewinn dank Gemeinschaftsarbeit mit den Forschern

    Zu Beginn dieser Woche waren im VEB Edelstahlwerk „8. Mai 1945" Freital interessante Fakten zu notieren. Da war zunächst der aktuelle Stand der Planerfüllung: Drei Tage Vorsprung bis Ende November in der industriellen Warenproduktion, bei Rohstahl sogar -fünf, und ein Tag bei Halbzeugen sind ein guter Beitrag der Edelstahlmetallurgen als Zulieferer für alle Zweige unserer Volkswirtschaft ...

  • 1,8 Millionen Pioniere der DDR feiern ihren Geburtstag

    Gespräch mit Helga Labs, Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann"

    Jeder zweite Bürger der DDR war in seiner Jugend Mitglied der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", die am 13. Dezember ihren 30. Geburtstag feiert. Heute gehören der sozialistischen Kinderprganisation 1,8 Millionen Jungund Thälmannpioniere an, das sind 99 Prozent aller Sechs- bis Dreizehnjährigen. Das teilte Helga Labs, Vorsitzende der Pionierorganisation, in einem ADN-Gespräch mit ...

  • Krane werden leichter und leistungsfähiger

    Die Eisenbahn- und Mobildrehkrane aus dem Leipziger Kirow-Werk linden auf dem Weltmarkt hohe Anerkennung und tragen ohne Ausnahme das Gütezeichen „Q", Dennoch ging und geht es ihren Herstellern ständig darum, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt energisch zu beschleunigen und zugleich seine ökonomische Wirksamkeit zu erhöhen ...

  • letzigen Aktion

    Millionen Taten der Jung- und Thälmannpioniere gelten in der solidarischen Hilfe vor allem den Kindern Vietnams, Palästinas, Chiles und im Süden Afrikas, den Kindern Angolas, Mogambiques und des Sozialistischen Äthiopiens. Im Frühjähr jeden Jahres werden durch die „Woche der sozialistischen Pionierhilfe" rund zwei Millionen Mark aufgebracht ...

  • Neue Prüftethnoloaien sichern die Güte

    Blaue Wimpel mit aufgedrucktem „Q" findet man im Rostocker Dieselmotorenwerk an vielen Drehmaschinen, Bohrwerken und anderen Arbeitsplätzen. Sie sind für jedermann sichtbare Kennzeichen, daß hier Fachleute ausgezeichnete Qualitätsarbeit liefern. Überhaupt messen die Rostocker Dieselmotorenwerker der Qualität im Wettbewerb allergrößte Bedeutung bei ...

  • Höhere Produktion bei weniger lärm

    Zu 94 Prozent hatte das Kombinat Lausitzer Glas Weißwasser schon in den ersten zehn Monaten dieses Jahres, den Plan Wissens^chaft ,und Technik erfüllt. Unter den verwirklichten Maßnahmen sind die Rekonstruktion einer Glasschmelzwanne, deren Leistung um ein Drittel stieg, sowie die Anwendung einer neuen Randbearbeitungstechnologie für Bechergläser, die vier Arbeitsgänge zu einem vereint ...

  • Umfangreiche Sozialausgaben

    Leuna. Annähernd 40 Millionen Mark stellten die Leunawerke 1978 aus dem Kultur- und Sozialfonds für die Betreuung der Werktätigen und ihrer Familienangehörigen zur Verfügung. Diese Mittel wurden in erster Linie für die Unterhaltung, von Werkwohnungen, für die gesundheitliche und kulturelle Betreuung, die Entwicklung des Erholungs^ wesens und ähnliche Zwecke verwendet ...

  • Bewährte Bank der Reserven

    Dresden. Ohne zusätzliche Arbeitskräfte konnten seit 1977 mit Hilfe der „Bank der Reserven produktiver Fonds" 55 000 freie Maschinenstunden in Betrieben der Elbestadt genutzt werden. Dadurch stieg die industrielle Warenproduktion um 2,75 Millionen Mark. Zur Zeit sind über Rechner rund 2000 Maschinen und Ausrüstungen der Zerspanungs- und Fügetechnik sowie der spanlosen Formgebung erfaßt ...

  • Sparsame Schraubenwerker

    Hildburehausen. Erfolgreich verteidigten die Werktätigen des Schrauben- und Normteilewerk Hildburghausen den vom Ministerrat der DDR verliehenen Titel „Energiewirtschaftlich vorbildlich arbeitender Betrieb". Bereits im Zeitraum von 1974 bis 1977 hatten die Schraubenwerker unter anderem ihren Stromverbrauch im Jahresdurchschnitt um 6,5 Prozent senken und insgesamt 200 000 Mark Energiekosten einsparen können ...

  • 1978er Vorhaben sind erfüllt

    Karl-Marx-Stadt. Ihre diesjährigen Vorhaben des Staatsplanes Wissenschaft und Technik haben die Mitarbeiter des Forschungszentrums für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt vorfristig erfüllt. Zu ihnen gehört das Erschließen eines breiten Anwendungsgebietes für superharte Schneidwerkstoffe, die einen großen Zuwachs an Arbeitsproduktivität erbringen ...

  • Im Blickfeld: Produktivität und Arbeitsbedingungen

    Betriebskollektive nutzen immer besser die qualitativen Faktoren des Wirtschaftswachstums

    In allen Bereichen unserer Volkswirtschaft konzentrieren sich die Kollektive in diesen Wochen darauf, den Plan 1978 allseitig zu erfüllen und beste Voraussetzungen für den nahtlosen Übergang in das Jubiläumsjahr unserer Republik zu schaffen. Vielfältige Initiativen der Arbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 30 ...

  • Aus dem Wirts<haftsieben

    Eisbrecher Einsatzbereit

    Rostock. Die Ostseehafeneingänge zwischen Wismar und Oderbucht sollen auch bei starken Frösten passierbar bleiben. Dafür sind die Besatzungen auf dem Eisbrecher „Stephan Jantzen" — mit fast 4000 kw (5400 PS) Antriebsleistung größtes DDR-Schiff dieser Art — sowie zwölf starker See- und Hafenschlepper Tag und Nacht einsatzbereit ...

Seite 4
  • Auf den Spuren des Sinfonikers Schubert

    Neue Entdeckungen und Erkenntnisse im Jubiläumsjahr

    Daß unsere Kenntnis von Schuberts sinfonischem Schaffen noch lückenhaft ist, dürfte Wissenschaftlern und Musikfreunden gleichermaßen bekannt sein. Schubert hat genug fragmentarische Werke hinterlassen, • um Vermutungen über Verlorengegangenes anzuregen. Nun hat eine Entdeckung im Jubiläumsjahr 1978 für die Sinfonien eine ganz andere Klärung gebracht als die, nach der man bisher suchte ...

  • Zum Jahresausklang auf dem Bildschirm

    Pressekonferenz des Fernsehens über Sendevorhaben

    Über die Vorhaben des DDR- Fernsehens in den letzten Dezemrberwochen wurde am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin informiert. In abwechslungsreichen), miteinander kontrastierenden Sendefolgen beider TV- Programme sollen die Zuschauer besonders auch an den Festtagen und zum Jahreswechsel Entspannung und vielfältige Information finden ...

  • Volkskunstschaffende auf der Schulbank

    Vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten in Schwerin

    Im ehemaligen Gutshaus in Severin hat die Volkskunstschule des Bezirkes Schwerin ihr Domizil. Seitdem diese Einrichtung vor vier Jahren geschaffen wurde, kommen in regelmäßigen Abständen Leiter von Gruppen und Zirkeln zu Aus- und Weiterbildungslehrgängen zusammen. „Wir wurden von den verschiedensten Betrieben und Einrichtungen delegiert, und^die Zirkelmitglieder zu Hause warten schon gespannt auf unsere Rückkehr ...

  • Viele Initiativen zum 30. Jahrestag der DDR

    Mit dem Aufstieg der Republik, deren 30. Jahrestag auch die Künstler und Kulturschaffenden mit vielen guten Leistungen vorbereiten, entfaltete sich, wie der Minister betonte, „auch die sozialistische Nationalkultur zu einem immer größeren Reichtum der Inhalte, Formen und Handschriften" Neue Werke der Kunst sind ins Leben des Volkes eingegangen ...

  • Dokumente über das Wirken Max Burghardts

    Der Kulturbund der DDR zeigt im Berliner Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" gegenwärtig eine Ausstellung über Max Burghardt, der 1977 im Alter von 84 Jahren verstarb. Ausschnitte aus seinem autobiographischen Werk „Ich war nicht nur Schauspieler >- Erinnerungen eines Theatermannes" belegen wichtige Entwicklungsetappen dieses Mannes, der von seinem ersten Bühnenerlebnis erzählt: „Mit den ...

  • Geistige Ansprüche der Jugend allseitig erfüllen

    Besonders wichtig seien weitere konkrete Schritte für die planmäßige Förderung des geistigkulturellen Lebens der Jugend und speziell der Arbeiterjugend. Auf dem Lande haben neben den 225 staatlichen Kulturhäusern und einer Reihe LPG-Kulturhäusern in den Gemeinden die 5660 Dorfklubs vorrangige Bedeutung für das geistig-kulturelle Leben ...

  • Volksvertretungen tragen eine hohe Verantwortung

    Grundlegende Bedingungen für ein reiches kulturelles Leben werden in den Städten und Gemeinden geschaffen, unmittelbar dort, wo die- Menschen wohnen; arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Das kennzeichne „die enorme Verantwortung, die die Volksvertretungen und Räte bei der Verwirklichung der Kulturpolitik der Partei der Arbeiterklasse und der sozialistischen Staatsmacht haben" ...

  • Lesung im Zeichen des 60. Jahrestages der KPD-Gründung

    Berlin (ND). Aus seinen Memoiren, insbesondere über Erlebnisse in der Revolutionszeit 1918/19 und im illegalen antifaschistischen Kampf, las am Mittwochabend Alexander Abusch, Mitglied des ZK der SED, in der Stunde der Akademie anläßlich des bevorstehenden 60. Jahrestages* der Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Besucherandrang im Bezirk Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ADN). Die Zahl der Besucher von Kunstausstellungen hat sich im ländlichen Bezirk Neubrandenburg im vergangenen Vierteljahrhundert von einigen hundert auf jetzt mehr als 1,5 Millionen pro Jahr erhöht. Ein noch breiteres Verständnis für Malerei und Plastik zu fördern ist das Ziel der gegenwärtig in Neubrandenburg stattfindenden „Tage der bildenden Kunst" ...

  • Kultur und

    Kunst wirken im Alltag Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann über Erfahrungen und Aufgaben in den Bezirken der Republik

    Zwei Jahre sind vergangen, seit das Ministerium für Kultur seine letzte Konferenz mit den Mitgliedern der Räte der Bezirke, Kreise, Städte und Stadtbezirke in Leipzig durchführte. Zwei Jahre, die beachtliche Fortschritte gebracht haben „in dem bedeutungsvollen Wandel, der sich seit dem IX. Parteitag im Leben unseres Volkes weiter vollzieht" ...

  • Solidaritätsabend im Nationaltheater Weimar

    Weimar (ND). Zu einer mitreißenden Solidaritätsveranstaltung gestaltete sich am. Dienstagabend im Deutschen Nationaltheater ein gemeinsamer Auftritt von Weimarer Künstlern mit Mitgliedern des Teatro Lautaro. Die chilenischen Schauspieler gastierten mit „Der Untergang des Zentauren" (Regie: Heinz Uwe Haus), während Angehörige des Weimarer Schauspielensembles mit einem von Horst Westphal einstudierten Brecht-Programm auftraten ...

  • Erfahrungsaustausch über die angewandte Kunst

    Rostock (ADN). Um praxisverbundene Ausbildung in Schulen für angewandte Kunst geht es auf einer Konferenz, die am Dienstag im Ostseebad Heiligendamm mit 35 Experten aus der DDR und der CSSR begann. Diese erste Zusammenkunft von Direktoren künstlerischer Fach- und Gewerbeschulen wird von den Ministerien für Kultur beider Länder veranstaltet ...

  • Dreharbeiten für Film über Dzierzynski beendet

    Warschau (ND-Korr.). „Besondere Kennzeichen — keine" soll ein Spielfilm über den namhaften Revolutionär und Führer der polnischen und russischen Arbeiterbewegung Feliks Dzierzynski heißen, für den jetzt die Dreharbeiten abgeschlossen wurden. Die sowjetisch-polnische Koproduktion (Regie: Anatoli Boborwski) schildert einen kurzen Abschnitt aus dem Leben Dzierzynskis in ...

Seite 5
  • Der SC Dynamo Berlin mit größter Ausgeglichenheit

    Eishockeymeisterschaft schon vorzeitig entschieden

    Rein freundschaftlichen Charakter besitzt seit Dienstag abend das restliche Drittel des neunten Eishockey-Meisterschaftsduells zwischen Dynamo Weißwasser und dem SC Dynamo Berlin im Januar des kommenden Jahres. Nicht ganz unerwartet fielen wie in der letzten Saison die Würfel bereits vorzeitig für die Berliner ...

  • Olympiasieger zog alle Register seines Könnens

    UdSSR-Handballerinnen bezwangen DDR mit 14:12

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Was die UdSSR-Handballerinnen schon am Dienstag bei ihrem klaren 19:13- Sieg über Ungarn angedeutet haben, bestätigte sich am Mittwochabend in Bratislava im WM-Spiel mit dem Titelverteidiger DDR erneut: Sie sind zur Zeit in einer bestechenden Form. Wie sie vor allem die ersten Minuten mit einem kaum noch zu überbietenden Angriffswirbel auftrumpften, das war Weltklasse und stempelt diese Mannschaft zum Favoriten für den siebenten WM-Titel ...

  • Ungarn führte schon 5:0

    Ungarns Trainer Bodo Török gilt im internationalen Handball als gewiefter Taktiker. Er entschied sich im Spiel seiner Mannschaft gegen die CSSR für eine fast ständige Sonderbewachung der besten CSSR-Werf erin Milena Foltynova. Das Resultat war besonders in* der Anfangsphase frappierend, denn als die Gottwaldoverin ausgeschaltet war, lief es im Angriff des Gastgebers überhaupt nicht ...

  • Acht Tore Vorsprang für Magdeburger Handballer

    Im Europapokalspiel Atletico Madrid 24:16 bezwungen

    DDR-Vizemeister SC Magdeburg war am Mittwochabend in Magdeburg im Heimspiel des Achtelfinales um den Handball- Europapokal der Pokalsieger gegen Atletico Madrid mit 24:16 (15:8) erfolgreich. In der kampfbetonten Auseinandersetzung erwies sdch der siebenfache spanische Meds>ter und neunfache Pokalsieger als der erwartet schwere Kontrahent des SC Magdeburg ...

  • Tabelle der Finalrunde

    1. DDR 2. UdSSR 3. Ungarn 4. Jugoslawien 5. CSSR 6. Polen Spiel um die Plätze 7-9: BRD gegen Niederlande 20:17 (13:8). Am Freitaf spielen: 16 Uhr: DDR gegen Ungarn, 18.30 Uhr: CSSR gegen Polen, 20 Uhr: Jugoslawien gegen UdSSR. # Die 26jährige Torsteherin der UdSSR-Auswahl hat bereits über 100 Länderspiele bestritten ...

  • Jahreshauptversammlung der Sportjournalisten

    Schaffensprobleme ihrer Arbeit beraten seit Mittwoch in Karl- Marx-Stadt die DDR-Sportjournalisten auf ihrer 14. Jahreshauptversammlung. Werner Schreier, Präsident der DDR-Sportjournalistenvereinigung im VDJ, zog in seinem Arbeitsreferat im Beisein von DTSB-VizepräsidentBernhard Orzechowski eine kritische Bilanz der geleisteten Arbeit und beschäftigte sich mit dem Beitrag der Sportjournalisten zum 30 ...

  • Das Vorschulkind

    Zur Erziehung in der Familie Herausgegeben von Willi Forst Bearbeitete Neuauflage 224 Seiten, 1 Bogen Kunstdruckbeilage, Ganzgewebe, 6,00M, Bestell-Nr. 7074146, Kurzwort: 272579 Das Vorschulkind Das Buch ist von erfahrenen Vorschulerziehern und einem Kinderarzt geschrieben. Es enthält in anregender leicht ...

  • Frieshardt Koch

    Mitglied der Kreisleitung der SED Senftenberg und Sekretär der Betriebsparteiorganisation des VEB Schwermaschinenbau Lauchhammerwerk Träger des Ordens Banner der Arbeit, Verdienter Aktivist und Träger anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen im Alter von 44 Jahren aus unserer Mitte gerissen ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    UEFA-Cup, Achtelfinal-Rückspiele: Dukla Prag—VfB Stuttgart 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Hoeness (24./ Eigentor), 2:0 Vizek (46.), 3:0 Pelc (51./Fouistrafstoß), 4:0 Gajdusek (87.), 1. Spiel 1:4, Prag weiter. Slask Wroclaw—Borussia Mönchengladbach 2:4 (1:1), Tore: 1:0 Pawlowski (26./ Fovustrafstoß), 1:1 Simonsen (35 ...

  • Sch wer in-Constanta 12:8

    Mit einem 12:8-Erf olg des mehrfachen DDR-Mannschaftsmeisters SC Traktor Schwerin über die rumänische Staffel von Farul Constanta endete ein internationaler Boxvergleich vor 2000 Zuschauern in Schwerin. Den einzigen K.-a- Erfolg des Abends verbuchte Federgewichtler Richard Nowakowski in der ersten Runde über Nemetali ...

  • Bald bin ich ein Schulkind

    was können wir tun, um unsere Kinder auf die Schule vorzubereiten? Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Familien. Für sie wurde von erfahrenen Kindergärtnerinnen, Unterstufenlehrern und Wissenschaftlern ein Buch geschaffen, das seit seinem Erscheinen viele Freunde gewonnen hat. ES enthält Aufgaben für Kinder (z ...

  • EISHOCKEY

    Turnier in Wanchau: Kristall Saratow nadv Siegen gegen TUL-Auswahl (Finnland/18:0), GKS Katowice (6:3) und Näprbzüd Janow (5:3) ungeschlagen Turniersieger. CSSR-Meisterschaft: Dukla Jihlava (Spitzenreiter)—CHZ Litvinov 2:3, TJ Vitkovice-Poldi Kladno 2:0. Spitze: Jihlava 33:13, Vitkovice 30:16. Schwedische Meisterschaft: Tabellenspitze nach 15 Spielen: IF Leksand 22:8, AIK Stockholm 19:11, Brynäs Gävle 18:12 ...

  • Toto-Spielansetzungen

    50. Wettbewerb 9./10. Dezember mit dem Tip der ND-Sportredaktion FC Carl Zeiss Jena-Zwickau 1 1. FC Lok Leipzig-1. FC Union 1 Stahl Riesa-Wismut Aue 1 FC Hansa: Rostock—HFC Chemie 6 Rot-Weiß Erfurt-Karl-Marx-St. 1 BFC Dynamo—Chemie Bohlen 1 1. FC Magdeburg—Dyn. Dresden 0 KKW Greifswald-TSG Wismar 0 Post Neubrdbr ...

  • Ferienplatztausch 1979

    Wir bieten von Mai bis September 1979 in Verchen am Kummerower See (Kreis Demmin) zwei 4-Bett-Zimmer und ein 2-Bett-Zimmer. Die Zimmer sind gut eingerichtet, Küche, Gemeinschaftsraum und Innentoilette sind vorhanden. Wir suchen ein ähnliches Objekt im Harz, in der Sächsischen Schweiz oder im Raum Berlin mit Bademöglichkeit ...

  • Ferienobjekt direkt auf der Festung Königstein

    (Sächsische Schweiz) ein 4-Bett-Zimmer und ein 3-Bett-Zimmer. Aufenthaltsraum und Kochgelegenheit sind vorhanden. Wir suchen im Tausch ein ähnliches Objekt oder einen Bungalow an der Ostsee oder an einem Binnensee. Produktionsgenossenschaft Bau- und Baunebenhajndwerk „Sächsische Schweiz", 8305 Königstein, ...

  • Im Spiel Ungarn gegen UdSSR (13:19) trafen die Ungarinnen siebenmal nur den Pfosten oder die Latte. Insgesamt neun Schiedsrichterpaare kommen bei der WM zum Einsatz.

    Von den 13 Toren im unentschieden ausgegangenen Vergleich der CSSR mit Jugoslawien warf die 28jährige Milena Foltynova allein sieben. Sie schob sich mit insgesamt 28 Treffern an die Spitze der Torwerferliste. Es folgen Milen Sladic (Jugoslawien/26), Kristina Richter (DDR/24), Palme Csulik (Ungarn/20) und Evelyn Matz (DDR/19) ...

  • WM-Notizen

    Im Spiel Jugoslawien gegen CSSR wurde die Jugoslawin Deana Gizdic nach der dritten Herausstellung für die restliche Spielzeit disqualifiziert. Nach der Regel mußte die jugoslawische Mannschaft zwei Minuten zu fünft weiterspielen und konnte sich' erst dann wieder auf sechs Aktive komplettieren.

  • 60 Autos zusätzlich

    In der 50., 51. und 52. Spielwoche, Ziehungen am 10., 17. und 24. Dezember 1978, werden auf alle Spielscheine Tele-Lotto und 6 aus 49 Doppelspiel (1. und 2. Ziehung) mit einem Spieleinsatz von mindestens 4,—Mark (einschl. Abonnement, Systemund Dauerspiel im Abbuchungsverfahren)

  • HANDBALL

    Länderturnier der Männer in Tbilissi: Rumänien—Jugoslawien 22:16 (11:11), CSSR-Georgische SSR 34:22 (17:12), UdSSR-UdSSR-Nachwuchs 40:22 (17:9). Europapokal der Landesmeister: Askö Linz-TV Großwallstadt (BRD) 15:14 (9:8).

Seite 6
  • Ein attraktives Volksfest an der „Estrada de Catete"

    Höhepunkt in der massenpolitischen Arbeit der MPLA-Partei

    Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter Coburger, Luanda Luandas Werktätige zieht es in diesen Tagen allabendlich zur „Estrada de Catete". An der breiten Ausfallstraße nach Catete, die am historischen „Platz des 1. Mai" beginnt, findet gegenwärtig das 1. Jahresfest der MPLA-Partei der Arbeit statt. Eine Massenveranstaltung dieser Ar ...

  • Sri Lanka und Indien — Opfer tropischer Wirbelstürme

    Neu-Delhi: Wettersatellit warnte / Größeres Unglück verhindert

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Rolf Günther Langsam erholen sich die östlichen und nördlichen Provinzen Sri Lankas von der Naturkatastrophe, die am 24. November über sie hereinbrach. Einer der gefürchteten Wirbelstürme war über die Insel hinweggerast. Mit Windgeschwindigkeiten von über 150 Kilometern in der Stun'cte wurde er als schlimmster Zyklon der letzten 50 Jahre bezeichnet ...

  • Gemeinsames Programm von Demokraten in Argentinien

    Vorschläge für Verbesserung der Lebenslage der Werktätigen

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen Prtußler Am Rio de la Plata erwartet man diesmal einen sehr heißen Sommer. Schon jetzt — der meteorologische Sommer beginnt erst am 21. Dezember — kletterten die Temperaturen auf 35 Grad. Aber auch das politische Klima ist nach wie vor sehr erhitzt. Persönlichkeiten ...

  • Jugend trifft

    es am härtesten von Dr. Jochen R e i n e r t, Stockholm

    „Ädalen ist am Verbluten" — so und ähnlich kennzeichnen schwedische Kommentotoren die Krisenlage in der etwa 500 Kilometer nördlich von Stockholm entfernten Landschaft. Die Arbeitslosigkeit ist hier auf über 10 Prozent gestiegen. Besonders ernst ist, daß 45 Prozent der Erwerbslosen jünger als 25 Jahre sind ...

  • VERTRAG

    über Freundschaft, gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit zwischen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Demokratischen Republik Afghanistan

    Die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die- Demokratische Republik Afghanistan haben, ihre Treue zu den Zielen und Prinzipien der sowjetisch-afghanischen Verträge von 1921 und 1931 bekräftigend, die die Grundlage für die freundschaftlichen und gutnachbarlichen Beziehungen zwischen dem sowjetischen ...

  • Artikel 2

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden Anstrengungen unternehmen, um düe gegenseitig vorteilhafte wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit zwischen ihnen zu festigen und zu erweitern. Zu diesem Zweck werden sie die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Industrie, des Transport-, ...

  • Artikel 3

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden die Entwicklung der Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der Wissenschaft, der Kultur, der Kunst, der Literatur, des Bildungswesens, des Gesundheitswesens, der Presse, des Rundfunks, des Fernsehens, des Filmwesens, des Tourismus, des Sports und in anderen Bereichen fördern ...

  • Artikel 7

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden auch künftig alle Anstrengungen zur Verteidigung des Weltfriedens und der Sicherheit der Völker, zur Vertiefung des Prozesses der internationalen Entspannung, zu deren Ausdehnung auf alle Gebiete der Welt, einschließlich Asiens, für deren Verkörperung in konkreten Formen gegenseitig vorteilhafter Zusammenarbeit zwischen den Staaten und zur Regelung von internationalen Streitfragen mit friedlichen Mitteln unternehmen ...

  • Artikel 4

    D;e- Hohen Vertragschließenden Seiten werden im Geiste der Traditionen der Freundschaft und guten Nachbarschaft sowie im Geiste der Charta der Vereinten Nationen Konsultationen zur Gewährleistung der Sicherheit, der Unabhängigkeit und der territorialen Integrität beider Länder aufnehmen und im Einverständnis beider Seiten entsprechende Maßnahmen ergreifen ...

  • Bei anderen gelesen:

    Ausländer chancenlos

    Die Chancenlosigkeit ausländischer Jugendlicher in der BRD wertet das DGB- Organ „Welt der Arbeit" als eine „soziale Katastrophe". Das Blatt schreibt: „Mehr als 70 Prozent von ihnen haben keinen Schulabschluß, mehr als 50 Prozent aller 16- bis 18jährigen sind ohne Arbeit und haben keine Aussicht, je einen Arbeitsplatz zu finden ...

  • Artikel 9

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden den konsequenten Kampf gegen die Machenschaften der Kräfte der Aggression, für die endgültige Beseitigung des Kolonialismus und des Rassismus in allen ihren Formen und Erscheinungen fortsetzen. Die Seiten werden miteinander und mit anderen friedliebenden Staaten bei der Unterstützung des gerechten Kampfes der Völker um ihre Freiheit, Unabhängigkeit, Souveränität und um sozialen Fortschritt zusammenarbeiten ...

  • Artikel 5

    Die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken respektiert die. von der Demokratischen Republik Afghanistan verfolgte Politik der Nichtpaktgebundenheit, die ein bedeutsamer Faktor zur Erhaltung des Weltfriedens und der Sicherheit ist. Die Demokratische Republik Afghanistan respektiert die auf die Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen allen Ländern und Völkern gerichtete Friedenspolitik der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken ...

  • Artikel 13

    Dieser Vertrag ist vom Tage seines Inkrafttretens an 20 Jahre gültig. Falls keine der Hohen Vertragschließenden Seiten sechs Monate vor Ablauf der angegebenen Frist ihren Wunsch äußert, den Vertrag zu kündigen, bleibt er für jeweils weitere fünf Jahre in Kraft, bis eine der Hohen Vertragschließenden Seiten sechs Monate vor Ablauf des laufenden Jahrfünfts in schriftlicher Form ihre Absicht erklärt, den Vertrag zu kündigen ...

  • Artikel 14

    Falls eine der Hohen VertragschlietßeKden SeiterißwähreW «der zwäfeig-' jährigen Gültigkeitsdauer den Vertrag vorfristig zu 4tttndigenn <wünseht; muß sie sechs Monate zuvor die andere Hohe Vertragschließende Seite von ihrem Wünsch in Kenntnis setzen, den Vertrag vor Ablauf der Gültigkeitsdauer zu kündigen, und kann den Verfrag von dem auf diese Weise festgelegten Zeitpunkt an als abgelaufen ansehen ...

  • Artikel 1

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten bekunden feierlich ihre Entschlossenheit, die unzerstörbare Freundschaft zwischen beiden Ländern zu festigen und zu vertiefen und die allseitige Zusammenarbeit auf der Basis der Gleichberechtigung, der Achtung der nationalen Souveränität, der territorialen Integrität und der gegenseitigen Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten auszubauen ...

  • Artikel 8

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Staaten Asiens zur Herstellung von Beziehungen des Friedens, der guten Nachbarschaft und de$ gegenseitigen Vertrauens sowie zur Schaffung eines effektiven Systems der Sicherheit in Asien auf der Grundlage der gemeinsamen Anstrengungen aller Staaten dieses Kontinents beitragen ...

  • Artikel 11

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten erklären, daß die Bestimmungen dieses Vertrages nicht im Widerspruch zu ihren Verpflichtungen aus gültigen internationalen Verträgen stehen, und sie verpflichten sich, keinerlei internationale Vereinbarungen abzuschließen, die mit diesem Vertrag unvereinbar sind.

  • Artikel 6

    Jede der Hohen Vertragschließenden Seiten erklärt feierlich, daß sie keinerlei militärische oder andere Bündnisse eingehen und sich an keinerlei Staatengruppierungen sowie an keinen Handlungen und Maßnahmen beteiligen wird, die gegen die andere Hohe Vertragschließende Seite gerichtet sind.

  • Artikel 12

    Die Fragen, die zwischen den Hohen Vertragschließenden Seiten hinsichtlich der Auslegung oder Anwendung irgendeiner Bestimmung dieses Vertrages auftreten können, werden bilateral im Geiste von Freundschaft, gegenseitiger Achtung und gegenseitigem Einverständnis gelöst werden.

  • Artikel 10

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden einander zu allen wichtigen internationalen Fragen konsultieren, die die Interessen beider Länder berühren.

  • Artikel 15

    Für die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Leonid Breshnew Für die Demokratische Republik Afghanistan Nur Mohammed Taraki

Seite 7
  • Leonid Breshnew empfing USA-Wirtschaftsvertreter

    Meinungsaustausch mit den Ministern Blumenthal und Kreps Konsequente Position der UdSSR in Handelsbeziehungen betont

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Mittwoch im Moskauer Kreml die USA- Minister »Michael Blumenthal (Finanzen) und Juanita Kreps (Handel) empfangen. Die amerikanischen Minister weilen zur Teilnahme an den Tagungen der gemeinsamen sowjetischamerikanischen Handelskommission und des amerikanisch-sowjetischen Handelsund Wirtschaftsrates in der UdSSR- Hauptstadt ...

  • NATO-Staaten wollen das Wettrüsten weiter anheizen

    Entspannungsvorschläge sozialistischer Länder erneut ignoriert

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Verteidigungsminister der NATO sind sich darin einig, daß der Militärpakt „weiterhin alle notwendigen Mittel einsetzen wird, um seine Streitkräfte zu modernisieren und zu verstärken", heißt es in dem Kommunique, das am Mittwoch über die zweitägigen Beratungen des Ausschusses für sogenannte Verteidigungsplanung veröffentlicht worden ist ...

  • Sowjetische Gesellschaft garantiert Menschenrechte

    Pressekonferenz über die Verwirklichung der UNO-DeklaratiÖn

    Von unserem Korrespondenten Günter B roc k Moskau. In den drei Jahrzehnten seit Verkündung der UNO-Menschenrechtsdeklaration hat die UdSSR unablässig zur Erfüllung dieser historischen Festlegungen beigetragen. Das erklärte am Mittwoch der 1. Stellvertreter des Ministers für Justiz der UdSSR, Alexander Sucharew, auf einer internationalen Pressekonferenz ...

  • Japan ohne Regierung

    Tokio (ADN-Korr.). Beide Kammern des japanischen Reichstags vertagten sich am Mittwoch, ohne die beabsichtigte Wahl des neuen Ministerpräsidenten vorzunehmen. Da das Kabinett Fukuda am Morgen zurückgetreten war, ist das Land gegenwärtig ohne Regierung. Die überraschenden Schwierigkeiten resultieren aus heftigen Auseinandersetzungen innerhalb der regierenden Liberal- Demokratischen Partei um die Besetzung der führenden Parteiämter ...

  • Wieder Zusammenstoße in Iran

    Oppositioneller Parteiführer wurde aus der Haft entlassen

    T eh er an (ADN). Bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten sind nach Meldungen westlicher Nachrichtenagenturen in verschiedenen iranischen Städten seit Montag mindestens 17 Personen ums Leben gekommen. Die Zusammenstöße sollen sich bei von religiösen Oppositionellen geführten Demonstrationen in der Hafenstadt Dayer und in Zanjan dm Nordwesten ereignet haben ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 1051-1058 gestartet

    Moskau. Acht Satelliten der Kosmos-Serie sind mit einer Trägerrakete in der Sowjetunion gestartet worden, meldete TASS. An Bord von Kosmos 1051 bis 1058 sind Geräte zur weiteren Erforschung des Weltraums installiert. Verhandlungsrunde in Mexiko Mexiko-Stadt. Eine weitere Runde der sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung von Verkauf und Lieferung konventioneller Waffen läuft gegenwärtig in Mexiko-Stadt ...

  • Druckerei von „Nhan Dan" mit DDR-Hilfe rekonstruiert

    Hanoi (ADN-Korr.}. Dreijährige Rekonstruktionsarbeiten an der Druckerei des Zehtralorgans der KP Vietnams, „Nhan Dan", wurden am Mittwoch mit der offiziellen Inbetriebnahme der modernen Anlage abgeschlossen. Die Rekonstruktion erfolgte aus Solidaritätsspenden der Werktätigen der DDR und ermöglicht nunmehr den Druck von täglich einer Million Zeitungsexemplaren ...

  • Breite Unterstützung für Regierungskurs in Algerien

    Massenorganisationen bekräftigen Erklärung des Revolutionsrates

    Algier (ADN-Korr.). Die algerischen Massenorganisationen haben übereinstimmend und nachdrücklich die politische Linie unterstützt, wie sie in der Erklärung des Revolutionsrates vom 3. Dezember bekräftigt wurde. Das nationale Sekretariat des Gewerkschaftsbundes UGTA, der größten Organisation der Werktätigen ...

  • AKEL verurf eilt die Einmischung in Zypern

    Nikosia (ADN). Die Bestrebungen der USA und ihrer Verbündeten, sich in die Rolle eines Vermittlers in der Zypern- Frage zu drängen, hat die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) scharf verurteilt. In den am Mittwoch veröffentlichten Dokumenten eines außerordentlichen Plenums des ZK der Partei wird eine derartige Einmischung in die inneren Angelegenheiten Zypern ebenso abgelehnt wie die Erörterung der Zypern-Frage auf einer mit Camp David vergleichbaren Konferenz ...

  • USA-Konzerne fördern Aufrüstung Südafrikas

    Pretoria (ADN). USA-Konzerne verkaufen jährlich etwa 150 Flugzeuge nach Südafrika. Das enthüllte die Zeitschrift „AMca Conifidenitäal". Entgegen Beschlüssen der UNO gab das USA-Außenministerium unter anderem seine Zustimmung zum Verkauf von 50 Flugzeugen der Firma Cessna an Südafrika. Wie die Zeitschrift feststellte, wird seit Jahren außerdem USA- Kampftechnik über europäische Länder und Tochtergesellschaften von USA-Konzernen nach Südafrika geliefert ...

  • Aktionstag in Düsseldorf gegen die Berufsverbote

    Breite Solidaritätswelle mit Opfern des Gesinnungsterrors in der BRD

    Düsseldorf (ADN). Mit einein Aktionstag protestierten am Mittwoch in Dusseldorf Opfer der menschenrechtswidrigen Berufsverbotspolitik sowie zahlreiche Bürgerinitiativen gegen die anhaltende Verfolgung aufrechter Demokraten in der BRD. komme nicht darauf an, die Berufsverbotspraxis zu modifizieren, sie" müsse völlig weg, weil sie rechtswidrig sei ...

  • „Währungssystem der EG ist vorerst gescheitert

    Brüssel (ADN). Die Staats- und Regierungschefs der EG-Länder haben am Dienstagabend ihre zweitägigen Beratungen in Brüssel beendet, ohne den angestrebten Beschluß über den Beitritt aller neun EG-Länder zum künftigen „westeuropäischen Währungssystem" zu erreichen. Sie vereinbarten lediglich grundsätzlich die Errichtung eines „Währungsverbunds" zum 1 ...

  • BevölkerungSpaniensstimmte über die neue Verfassung ab

    Madrid (ADN-Korr.). In Spanien stimmte die Bevölkerung am Mittwoch über die neue Verfassung ab. Polizei und Armee hatten umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um einen ungestörten Verlauf des Referendums zu garantieren. Wie ein Sprecher des Innenministeriums in Madrid bekanntgab, verlief die Abstimmung im großen und ganzen ruhig ...

  • Beben von Hokkaido bis Salvador

    Tokio (ADN). Ein starker Erdstoß erschütterte am Mittwoch die nordjapanische Insel Hokkaido. Das Beben, das selbst von Stationen Schwedens und der DDR registriert wurde, war auch im Nordteil der japanischen Hauptinsel Honshu zu spüren. Ober eventuelle Opfer und Schäden lagen bis zum Abend keine Berichte vor ...

  • Französische Kommunisten solidarisch mit Vietnam

    Paris (ADN-Korr.). Eine Spende in Höhe von 100 000 Franc wurde in Paris von einer FKP-Delegation dem vietnamesischen Botschafter übergeben. Das Geld sammelten französische Kommunisten, um zum Wiederaufbau der durch Krieg und Naturkatastrophen schwer geschädigten Wirtschaft Vietnams beizutragen. Mit einer ...

  • Wahl Indira Gandhis zur Fraktionsvorsitzenden

    Neu-Delhi {ADN-Korr.). Die Parlamentsf raktion der indischen Oppositionspartei Kongreß (I) hat am Mittwoch in Neu-Delhi die Partelpräsidenitin Indira Gandhi einstimmig in- das neugeschaffene Amt des Fraktionsvorsitzenden gewählt. Die Kongreß #)-Abgeordneten C. M. Stephen und Kamlapati Tripathi bleiben ungeachtet dessen weiterhin Führer der Opposition im Unterhaus und im Oberhaus ...

  • Fortschrittlicher Anwalt wurde in Guatemala ermordet

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Der guatemaltekische Jurist Jorge Alonso Lobo„ der Interessen, der Gewerkschaften, vertrat, ist am Dienstag von gedungenen Mördern erschossen worden. Das, Rechtsanwaltskollegium Guatemalas sowie Angehörige der hauptstädtischen Universität San Carlos haben dieses neuerliche, an einem Vertreter der fortschriftlichen Kräfte des Landes verübte Verbrechen aufs schärfste verurteilt und vom Lucas-Regime eine Untersuchung sowie die Bestrafung der Schuldigen gefordert ...

  • Gespräch Alexe/ Kossygins mit David Rockefeiler im Kreml

    Der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR, Alexej Kossygin, empfing am gleichen Tag im Moskauer Kreml den Präsidenten der Chase Manhattan Bank, David Rockefeiler. Rockefeiler weilt gleichfalls zur Tagung des amerikanischsowjetischen Handels- und Wirtschaftsrates in der Sowjetunion. Während des Gesprächs wurden Fragen der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen erörtert sowie ein Meinungsaustausch über die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen der UdSSR und den USA geführt ...

  • Was sonst noch passiert*

    Rund 300 Hexen und Hexenmeister, Wahrsagerinnen und andere Vertreter okkulter „Wis-. senschaften" debattierten auf ihrem ersten internationalen Kongreß in Barcelona überSachund Fachfragen ihres Gewerbes. Selbst die vertretenen Nachtgespenstforscher staunten über die Bekanntgabe neuer Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Zukunftsvoraussage aus Teeblättern und Tintenklecksen ...

  • Fahrschein für Westberliner U-Bahn soll 1,50 DM kosten

    Westberlin (ADN). Der Verkehrsausschuß des Westberliner Abgeordnetenhauses stimmte am Dienstag einer drastischen Erhöhung der Fahrpreise für die öffentlichen Verkehrsmittel zu. Ab August 1979 sollen die Fahrpreise um durchschnittlich 14,9 Prozent steigen. Ein Einzelfahrschein für Bus oder U-Bahn, für den zur Zeit 1,30 DM verlangt werden, soll dann 1,50 DM kosten ...

  • Zentralkomitee der ÜSAP hielt Plenartagung ab

    Budapest (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei hat am Mittwoch unter Leitung seines Ersten Sekretärs, Jänos Kädär, getagt. Es nahm Berichte und Informationen der Sekretäre des ZK Andräs Gyenes und Ferenc Havasi zu aktuellen internationalen Fragen beziehungsweise zum Volkswirtschafts- und Staatshaushaltsplan 1979 entgegen ...

  • Dr. Hans Hürlimann neuer Bundespräsident der Schweiz

    Genf (ADN-Korr.). Die aus den beiden Kammern Nationalrat und Ständerat bestehende Vereinigte Bundesversammlung wählte am Mittwoch in Bern den Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, Dr. Hans Hürlimann, zum schweizerischen Bundespräsidenten für das Jahr 1979. Vizepräsident wurde Finanzminister Dr ...

  • UNO bestätigte Beschlüsse der Antirassismus-Konferenz

    New York (ADN-Korr.). Die Beschlüsse der Genfer Weltkonferenz gegen Rassismus und Rassendiskriminierung vom August dieses Jahres werden in einer Resolution der XXXIII. UNO- Vollversammlung bestätigt.. Für dSe Entschließung, stimmten, 87 Staaten. 19 Länder, darunter die BRD,, Israel und' Großbritannien, stimmten dagegen ...

Seite 8
  • Sturmvögel der Revolution

    Vom Kampf der roten Matrosen in der Volksmarinedivision

    „Sturmvögel" nannte Rosa Luxemburg die roten Matrosen, die 1918 die Revolution von den Küsten bis in den letzten Winkel des Landes trugen. Überall wo gekämpft wurde, standen Matrosen in den vordersten Reihen. Nicht wenige von ihnen entstammten der Berliner Arbeiterschaft. Ein Teil der in Berlin beheimateten Matrosen schloß sich auf Initiative von Heinrich Dorrenbach und Paul Wieczorek am 11 ...

  • Jugendtouristenhotel „Egon Schultz" hatte bisher über 80 000 Gäste Stadtrundfahrten finden großes Interesse Für die Freiieit wird sehr viel geboten

    Für die Schüler einer 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule Bad Klosterlausnitz (Bezirk Gera) war es eine erlebnisreiche Fahrt, die sie kürzlich in die Hauptstadt führte. Quartier bezogen sie im Jugendtouristenhotel, das den Namen des bei der Sicherung der Staatsgrenze der DDR zu Westberlin heimtückisch ermordeten Unteroffiziers Egon Schultz trägt ...

  • lehrer bereiten großes Solidaritätskonzert vor

    600 Mitglieder im Dr.-Theodor-Neubauer-Ensemble

    Chor und Sinfonieorchester des Berliner Lehrerensembles „Dr. Theodor Neubauer" bereiten sich auf das traditionelle Solidaritätskonzert vor, das sie am 17. Dezember um 19 Uhr in der Kongreßhalle geben. Zum Programm gehören die Ungarischen Tänze Nr. 7 und 10 von Johannes Brahms, „Stimmt den Preisgesang" von Georg Friedrich Händel, deutsche und russische Volkslieder sowie die 7 ...

  • Bummel durch kleine Galerien

    Unsere Stadt ist reich an Müsentempeln - zwischen Palast der Republik, Museumsinsel und Kulturpark Schloßinsel Köpenick, liegt Entdekkenswentes für den Berliner. Nicht nur die großen Museen ziehen in jedem Jahr immer mehr Besucher <in. Auch die Meinen Galerien, die beim Vorübergehen zum" Eintreten locken, haben ihr Publikum ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURBUND. Die Hochschulgruppe des Kulturbundes lädt am heutigen Donnerstag um 17.30 Uhr in den Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher", Otto-Nuschke-Straße, ein. Das Thema lautet: „Von der Novemberrevolution zum Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller". Gesprächspartner sind Prof. Dr ...

  • j Ehre ihrem Andenken!

    Am 22. November starb im Alter von 89 Jahren die Genossin Berta Glasennapp aus der WPO 388. Für ihre Treue zur Partei erhielt Genossin Glasennapp die Ehrenurkunde des ZK der SED. Trauerfeier: 8. Dezember, 11.30 Lfhr, Baumschulenweg. Am 27. Oktober starb im Alter von 64 Jahren die Genossin Emmy Hörn aus der WPO 28 ...

  • Todlich verunglückt

    Zu einem tödlichen Unglücksfall kam es dn der Nacht zum Montag diesen Woche in der Hans-Loch-Straße im Stadtbezirk BerZin-Liehtenberg. Die erheblich unter Alkoholeinfluß stehenden 19jährigen! Rene K. und Frank V. hatten einen parkenden Lastkraftwagen aufgebrochen und unbefugt benutzt. Während der Fahrt kollidierten sie mit mehreren auf der Straße abgestellten PKW, wobei Personen nicht zu Schaden kamen ...

  • Bäume am Hochhaus

    Eine gute Bilanz im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt können die Bürger des Treptower Wohnbezirkes 046 ziehen. Ihre Leistungen entsprechen einem Wert von nahezu 200 000 Mark. Sie wurden vor allem in der Wohnraumwerterhaltung sowie in der Pflege und Neugestaltung von Grünanlagen im Wohngebiet vollbracht ...

  • Die Spittelkolonnaden werden rekonstruiert

    Ein reizvolles Architekturdenkmal aus dem 18. Jahrhundert — die Spittelkolomiaden — entsteht gegenwärtig neu. Im zweiten Weltkrieg zerstört, soll bis zum 30. Jahrestag der DDR der Südteil in alter Schönheit rekonstruiert sein. Die Spittelkolönnaderi wurden mach einem Entwurf von Karl von Gontard (1731-1791) gebaut ...

  • Vortragszyklus

    statt. Thema: „Die Durchsetzung der Prinzipien der friedliehen Koexistenz von Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung — ein harter und komplizierter Kampf". Es spricht: Genosse Oskar Fischer, Mitglied des Zentralkomitees der SED, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. Die Teilnehmerkarte ist beim Einlaß vorzuweisen ...

  • HO-Kaufhalle wurde in Friedrichshain übergeben

    Am Mittwoch wurde in der Eckertstraße, Stadtbezirk FriecU richshaiin, eine neue HO-Kaufhalle eröffnet. Die vom Wohnungsbaukombinat Rostock errichtete Einkaufsstätte bietet auf 750 Quadratmeter Verkauf ssrauinf lache das kaufhallentypische Sortiment an Warnen des täglichen Bedarfs. Es ist die 25. Kaufhalle, die von Baubetrieben anderer Bezirke der DDR für die Hauptstadt errichtet wurde ...

Seite
Neutronenwaffenpläne der USA angeprangert UNO bekräftigt Rechte des palästinensischen Volkes Mit Erfahrungen der Besten zu höherer Qualitätsarbeit Gute Bilanz des Kulturlebens Willkür Israels Neue Begegnung Erich Honeckers mit rumänischem Politiker Freundschaftliches Gespräch mit Gheorghe Oprea / Fragen der Zusammenarbeit erörtert Werktätige im Streik für Sicherung der Arbeitsplätze Ausstellung des RGW im UNO-Hauptquartier eröffnet 6000 uruguayische Patrioten seit Jahren eingekerkert Handballerinnen unterlagen Olympiasieger UdSSR 12:14 Volkskammer wurde einberufen Terroristen in Angola gestellt Hundert Tote in Chile entdeckt Willkur Somozas angeprangert Hochschule kooperiert mit der Industrie In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen