17. Dez.

Ausgabe vom 05.12.1978

Seite 1
  • Verteidigungsminister der Bruderstaaten in Berlin

    Kranzniederlegungen an Mahn- und Gedenkstätten der DDR-Hauptstadt Heute beginnt die Komitee-Tagung der Staaten des Warschauer Vertrags

    Berlin (ADN). Die Teilnehmer an der planmäßigen Tagung des Komitees der Verteidigungsminister der Staaten des Warschauer Vertrages ehrten am Montag in der DDR-Hauptstadt das Vermächtnis der Opfer des Faschismus und Militarismus sowie der für die Befreiung Berlins gefallenen Helden der Sowjetarmee. Am Mahnmal Unter den Linden und am Ehrenmal in Berlin- Treptow legten die Waffenbrüder Kränsse nieder ...

  • Gaste aus 50 Landern von Erich Honecker empfangen Präsidenten und Generalsekretäre von nationalen Freundschaftsgesellschaften aus allen Kontinenten hatten herzliche Begegnungen und Gespräche im Ämtssitz des Staatsrates der DDR

    Berlin (ADN). Am Montag empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, im Amtssitz des Staatsrates die zu einer Beratung in Berlin weilenden Präsidenten und Generalsekretäre nationaler Freundschaftsgesellschaften aus 50 Ländern. Erich Honecker beglückwünschte die ausländischen ...

  • Erfolgreicher Wettbewerb um hohen Leistungszuwachs

    Betriebe arbeiten schon nach den Kennziffern des 79er Planes

    Leipzig (ADN/ND). Im größten Plattenwerk der DDR in Leipzig begannen die Kollektive mit der Frühschicht am Montag die Probe auf Kennziffern für das Planjahr 1979. Sie wollen im sozialistischen Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR täglich 40 Platten mehr als bisher für den neuesten Typ der Wohnungsbauserie WBS 70 fertigen ...

  • SWAPO-Präsident prangert Scheinwahlen in Namibia an

    Luanda (ADN-Korr.). Die am Montag im widerrechtlich okkupierten Namibia unter dem miiitänischeni Druck des südafräkamlischen' Rassiisteniregimes begonr nenen Scheinwahlen hat die Südrwestaf rikanische Volksorganisationi (SWAPO) entschieden verurteilt. Auf einer Pressekonferenz in Angolas Hauptstadt Luanda erklärte SWAPO-Präsident Sam Nujoma arn Montagabend^ diese „Wählern" seien von- Pretoria völlig manipuliert worden ...

  • Werktätige wehren sich gegen die Lasten der Krise

    London (ADN-Korr.). Über 9000 Journalisten der Regionalzeitungen in England und Wales sind am Montag in einen unbefristeten Streik für soziale Verbesserungen getreten. Es ist der erste Ausstand dieses Ausmaßes in der Geschichte der britischen Provinzpresse. In der vergangenen Woche hatten die „Times" und andere in dem Londoner Zeitungsverlag herausgegebene Blätter ihr Erscheinen eingestellt, um die Beschäftigten zur Hinnahme von Maßnahmen des sozialen Abbaus zu zwingen ...

  • Sturmschäden an Polens Küste Verwüstungen in Louisiana

    Warschau (ADN-Korr.). Heftige Stürme und Überschwemmungen haben im Szczeciner Küstengebiet erhebliche Schäden verursacht, meldete am Montag die polnische Nachrichtenagentur PAP. Die materiellen Verluste betragen 80 Millionen Zloty. Im Küstenbereich zwischen Swinoujscie und Mrzezyno westlich von Kolobrzeg zerstörte das Hochwasser Deiche und überschwemmte weite Teile des Strandes ...

  • WGB ruft zur Solidarität mit Bergleuten Chiles auf

    Prag (ADN-Korr.). Der Weltgewerkschaftsbund verurteilt entschieden die von der faschistischen Pinochet-Diktatur bekanntgegebene Schließung der größten chilenischen Kohlengrube „Schwager" sowie die beabsichtigte Einschränkung des öffentlichen Bergbausektors. In einer vom WGB-Sekretariat in Prag veröffentlichten Erklärung wird darauf hingewiesen, daß diese Zwangsmaßnahmen Arbeitslosigkeit für rund 6000 Bergleute bedeuten ...

  • Demonstrationen

    in USA-Staaten Teilnehmer fordern Menschenrechte

    New York (ADN-Korr.). Tausende Demonstranten in New York, Washington, Albany und anderen Städten der USA forderten am Wochenende die Sicherung der Menschenrechte für die 44 0Ö0 Beschäftigten des Stevens-Konzerns. Allein in New York nahmen mehr als 3000 Gewerkschafter an einem Protestmarsch zum Hauptquartier des- Textdlandiustriielleini-VeTibanides teil ...

  • UNO: Debatte über Sicherheit

    Resolutionsentwurf Polens diskutiert

    New York (ADN-Korr.). Die XXXIII. UNO-Voliversammliung in New York hat am Montag dm Ersten (Politischen) Ausschuß die Erörterung eines der bedeutendsten Probleme der Tagesordnung aufgenommen — die Festigung der internationalen Sicherheit. Unter diesem Tagesordniungspunkt behandelt das Weltforum eine Initiative der Volksrepublik (Polen — den Vorschlag über eine „Deklaration zur Vorbereitung der Gesellschaft auf ein Leben in Frieden" ...

  • Millionen sahen Kulturschätie

    Staatliche Museen sind Besuchermagnet

    Berlin (ADN). In diesem Jahr sahen bisher 2,3 Millionen Besucher die Schätze der Weltkultur in den Staatlichen Museen zu Berlin. Die meisten Zeugnisse großer Kulturepochen aus sechs Jahrtausenden sind auf der Museumsinsel an der Spree im Zentrum der Stadt sowie im Schloß Köpenick zu bewundern. Von ausländischen Gästen wird das Vorderasiatische Museum mit seinen monumentalen Baudenkmälern babylonischer Kunst oft in einem Atemzug mit dem Pariser Louvre und dem British Museum in London genannt ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Anregung aus dem Pädagogenklub Seite 4: Zehn Jahre Konzertwinter auf dem Lände Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Unermüdlicher Kämpfer für die Arbeiterklasse Finnlands Seite 7: internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Anregung aus dem Pädagogenklub

    Vielfältige Möglichkeiten des geistig-kulturellen Lebens werden in allen 15 Häusern der Lehrer genutzt

    Die Monatsprogramme der 15 gewerkschaftlichen Häuser der Lehrer in Berlin und allen Bezirksstädten spiegeln ein vielseitiges geistig-kulturelles Leben wider. Etwa 500 000 Pädagogen und Schulangestellte haben allein in diesem Jahr bis Anfang Dezember dort anregende und erholsame Stunden erlebt. Am Abend trifft man sich unter anderem mit Partei-, Staats- und Wirtschaftsfunktionären zum zwanglosen Gespräch über aktuell-politische Fragen ...

  • „FDJ-Aufgebot DDR 30" ist Aktionsprogramm der Jugend

    Egon Krenz referierte an der Parteihochschule „Karl Marx"

    Berlin (ND). Über die Jugendpolitik der SED und die Verantwortung der FDJ bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft sprach am Montag der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, vor Lehrern und Lehrgangsteilnehmern der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED ...

  • Ausdruck der Verbundenheit mit afrikanischen Kindern

    Alfred Neumann würdigte Solidaritätsaktion der Jungen Pioniere

    ll er 1 in (ADN). Kinderzeichnungen zum Thema Solidarität wurden am Montag in Berlin dem Vorsitzenden der DDR-Regierungskommission für das von der UNO proklamierte Anti-Apartheid- Jahr, Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, überreicht ...

  • Ein bedeutender Beitrag zur Vertiefung der Freundschaft

    Erich Mückenberger über Parteiarbeit im Zentralvorstand der DSF

    Berlin (ADN). Im Zeichen der Verantwortung der Mitglieder der SED für eine wirksame politische und kulturelle Massenarbeit der Gesellschart für Deutsch-Sowjetische Freundschaft stand am Montag die Berichtswahlversammlung der Parteiorganisation ihres Zentralvorstandes. Sehr herzlich _befrüßt wurde Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Gesellschaft für DSF ...

  • Glückwünsche der SED für Genossen Aarite Saärinen

    Telegramm zum 65. Geburtstag des Vorsitzenden der KP Finnlands

    Lieber Genosse Aame Saarinen! Zu Deinem 65. Geburtstag übermittle ich Dir kn Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die besten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. An der Spitze der kampferprobten Kommunistischen Partei Finnlands hast Du Deine reichen Erfahrungen und Deine ganze Kraft für die Lebensinteressen ' der Werktätigen und des finnischen Volkes eingesetzt ...

  • Ehemalige Dachau-Häf Hinge gegen Neutronenwaffe

    Berlin (ADN). Als einen verbrecherischen Anschlag auf den Frieden, die Zukunft und das Glück der Völker haben ehemalige Häftlinge des faschistischen Konzentrationslagers Dachau die Entscheidung der USA gewertet, wichtige Teile der Neutronenwaffe herzustellen. Die Teilnehmer an einer Tagung der Lagergemeinschaft ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Generalmajor a. D. Walter Breitfeld Herzliche Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Generalmajor a. D. Walter Breitfeld in Berlin. In der GruBadresse an den Arbeiterveteranen heißt es: „Als Sohn einer klassenbewußten Arbeiterfomüiie wurdest Du bereits in früher Jugend Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Erhöhte Motorenproduktion

    Dresden (ADN). Elektrische Antriebe im Wert von 103 Millionen Mark mehr als im Vorjahr liefern die 12 Betriebe des Kombinates Elektromaschinenbau 1978 an die Volkswirtschaft. Dazu zählen Elektromotoren für den Schwermaschinen- und Anlagenbau, für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen, für Waschmaschinen und Kühlschränke ...

  • Als Diplom-Absolventen in Heimatländer zurückgekehrt

    Dresden (ADN). Rund 300 Bürger aus afrikanischen und arabischen Ländern haben in den vergangenen 20 Jahren die Technische Universität Dresden als Diplom-Absolventen verlassen. Sie kamen aus insgesamt 32 Staaten. Die meisten von ihnen erwarben ihr Diplom auf den Gebieten Elektro-Ingenieurwesen, Maschinenbau, Bauwesen, Verfahrenstechnik pder Forstwirtschaft ...

  • Fragen der Zusammenarbeit mit SR Rumänien beraten

    Willi Stoph empfing Gheorghe Oprea zu einem Gespräch

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den 1. Stellvertreter des Premierministers der Regierung der SR Rumänien, Gheorghe Oprea, der als Leiter der SRR-Delegation zur IX. Tagung der Gemeinsamen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SRR gegenwärtig in Berlin weilt ...

  • 300 000 Leuchtstofflampen mehr aus Brand-Erbisdorf

    Brand-Erbisdorf (ADN). Zehn Tage vorf ristig ist am Montag im VEB NARVA Leuchten- und Leuchtstofflampenwerk Brand-Erbisdorf eine planmäßige Instandhaltung des Glaswerkes abgeschlossen worden. Mit dieser Wettbewerbsleistung zum 30. Jahrestag der DDR sind Voraussetzungen geschaffen, daß der Betrieb seinen Abnehmern in diesem Jahr 300 000 Leuchtstofflampen mehr als 1977 zur Verfügung stellen kann ...

  • Elan der Jugendbrigaden bewährt sich im Wettbewerb

    Berlin (ADN). Mit Elan und Tatendrang leisten die Jugendbrigaden im sozialistischen Wettbewerb einen hohen Beitrag zum stetigen Wirtschaftswachstum der DDR. Diese Feststellung traf Kurt Zahn, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, in einem ADN-Gespräch. Gegenwärtig bestehen 31 070 Jugendbrigaden, in denen über 3561600 junge Werktätige arbeiten ...

  • Wirksame Leistungen zur Betreuung alterer Bürger

    Zentralausschuß der Volkssolidarität beschloß Arbeitsplan 1979

    Berlin (ADN). „30 Jahre DDR — 30 Jahre miteinander — füreinander" hat die Volkssolidarität als Motto ihres Wirkens zum Wohle der Arbeiterveteranen und Rentner im Jubiläumsjahr der Republik gewählt. Der Zentralausschuß stimmte am Montag auf seiner 6. Tagung in Berlin dem Jahresarbeitsplan 1979 zu. Er enthält wichtige Ziele, vor allem für wirksame Leistungen auf sozialfürsorgerischem Gebiet ...

  • Gespräch mit DKP-Delegation über Fragen der SED-Politik

    Berlin (ADN). Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission beim ZK der SED, empfing am Montag eine Delegation der DKP unter Leitung von Günter Weiß, Vorsitzender der Zentralen Schiedskommission der DKP. Erich Mückenberger informierte im Verlaufe der in einer herzlichen Atmosphäre geführten Aussprache über die Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Neuer Generalvertreter von „Intourist" in der DDR

    Berlin (ADN). Als neuer Generalvertreter von „Intoucist" in, der DDR wurde am Montag in Berlin Edmund Ratoieks eingeführt. Den Staatssekretär im Ministerium für Verkehrswesen, der DDR Hedno Weiprecht dankte dem bisherigen Generalvertreter des sowjetischen Fremdenverkehrsunternehmeng, Boris Latyschew, für seine sechsjährige Tätigkeit in der Republik ...

  • 2500 Schiffe machten 1978 hn Rostocker Hafen fest

    Rostock (ADN). Die Rostocker Hafenkollektive haben seit Jahresbeginn 2500 Schiffe aus allen Kontinenten be- oder entladen und dabei eine Million Tonnen Güter mehr als im gleichen Zeitraum 1977 umgeschlagen. Durch neue Wege beim schnelleren Hafendurchlauf der Schiffe konnte beispielsweise der Massengutfrachter „Maxhütte" in diesem Jahr zusätzlich sieben Reisen zwischen Klaipeda und Rostock bewältigen und dabei rund 125 000 Tonnen Metalle zusätzlich befördern ...

  • Neue Batschaf ter statteten ihre Antrittsbesuche ab

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der, Demokratischen Volksrepublik Algerien, Belkacem, Benyahda, den Außerordentlichen und Bevollmächtigtein! Botschafter der Republik Libanon, Naiblh Noussadri, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Haschemdtischeiv Königreiches Jordanien, Marvani Akram Issa Doudin, zu Antrittsbesuchen ...

  • Dresdner Oberschule erhielt den Namen „Herbert Warnke"

    Dresden (ADN). Den Namen „Herbert Warnke" erhielt am Montag die 119. Polytechnische Oberschule in Dresden-Prohlis. Pioniere und FDJ- Mitglieder dieser zweiten neuerrichteten Schule im größten Wohnungsbaukomplex des Elbebezirkes haben das Leben des verstorbenen Partei- und Gewerkschaftsfunktionärs und antifaschistischen Wic}erstandskämpfers erforscht ...

  • Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag Thailands

    Berlin (ND). Herzliche Glückwünsche zum Nationalfeiertag Thailands übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen" Republik, Erich Honecker, König Bhumibol Aduiyadej. Aus gleichem Anlaß sandte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, ein Glückwunschschreiben an den thailändischen Ministerpräsidenteni Kriangsak Chomanan ...

  • 140 Rationalisierungsobjekte

    Berlin (ADN). In der Glas- und, keramischeni Industrie werden dn diesem Jahr 140 Rationalisierungsobjekte verwirk- Mcht. Sie reichen von der Modernisierung ganzer FeritigungsUndeni bis zu Inrtensivierunig«maßna.hmen an> einzelnen Arbeitsplätzen.. 1978 werden rund 65 Prozent der Investitionen für die betriebliche Rationalisierung eingesetzt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkawski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Vielfalt politischer Kräfte wirkt vereint

    Die aggressivsten imperialistischen Kreise setzen alle Mittel ein, um die Völker zu entzweien und in kriegerische Verwicklungen zu stürzen. Sie dagegen, meine Damen und Herren und Ihre Organisationen, erheben das Banner der Völkerfreundschaft. Jene Kreise verleumden die sozialistischen »Länder. Sie hingegen verbreiten die Wahrheit über die Politik und die Errungenschaften des Sozialismus ...

  • Solidarisch an der Seite des sozialistischen Vietnam

    Delegation des Nationalrates beendete Besuch im Bruderland

    Hanoi (ADN-Korr.). Zum Abschluß ihres einwöchigen Freundschaftsbesuchs in Vietnam wurde die Delegation des Nationalrates der Nationalen Front der DDR unter Leitung seines Vizepräsidenten Werner Kirchhoff am Montag in Hanoi vom Mitglied des Politbüros des ZK der KP Vietnams Nguyen Duy Trinh zu einem herzlichen Gespräch empfangen ...

  • Uns verbindet gemeinsamer Kampf gegen Imperialismus

    Toast von Tullia Romagnoli-Carettoni

    Im Namen der Repräsentanten der Freunde der DDR aus aller Welt erklärte die Präsidentin der Freundschaftsgesellschaft Italien-DDR und Vizepräsideniin des Malienischen Senats in ihrem Toast: v Sehr geehrter Herr Vorsitzender! Wir sind Vertreter sehr verschiedener Länder und sehr unterschiedlicher politischer Kräfte, uns verbindet jedoch zweierlei: die Freundschaft zu Ihrem Staat und zu Ihrem Volk und der gemeinsame Wille zum Kampf gegen Imperialismus und für Frieden ...

  • unser Volk baut am Werk des Sozialismus

    Bei den revolutionären Umgestaltungen unseres Landes hatten wir angesichts der faschistischen Hinterlassenschaften enorme Schwierigkeiten zu überwinden und uns nicht weniger Feindseligkeiten jener Kräfte zu erwehren, die das Rad der Geschichte wieder zurückdrehen wollten. Doch die antifaschistisch-demokratische Umwälzung und der Aufbau einer neuen, der sozialistischen Gesellschaftsordnung haben sich als erfolgreich erwiesen ...

  • Feste Fundamente für die Zusammenarbeit

    Sie kann um so besser jenen Interessen ddenenv düe auch, die nationalen Freundschaftsgesellschaften als die ihren betrachten. Wir sehen ein hohes geschichtliches Verdienst Ihrer Gesellschaften, ein von tiefem nationalem Interesse durchdrungenes Bemühen darin, daß sie dort, wo der Imperialismus Feindschaft und Zwietracht zwischen den Völkern zu säen trachtet, sichere Fundamente für deren Freundschaft, für eine gedeihliche Zusammenarbeit schaffen ...

  • Die Moskauer Tagung weist realistischen Weg

    Aus den Ergebnissen dieser Tagung, insbesondere der Deklaration, wird der konstruktive und realistische Weg zu den weiteren Zielen des Friedens und der Entspannung, zur Beendigung des Wettrüstens und zur Abrüstung deutlich. Jeder, der den Frieden will und bereit ist, das Seine für ihn zu tun, kann sich davon überzeugen, daß er in der sozialistischen Gemeinschaft einen zuverlässigen Bundesgenossen hat ...

  • Unterstützung des Kampfes des Volkes von Namibia

    Berlin (ADN). Die DDR werde den gerechten Kampf des namibischen, Volkes unter Führung seines rechtmäßigen Vertreters, der SWAPO, für nationale Unabhängigkeit und Selbstbestimmung auch weiterhin vorbehaltlos unterstützen. Das versicherte der Generalsekretär des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt KFüger, am Montag in Berlin in einem Gespräch mit dem amtierenden Leiter der Vertretung der SWAPO in der DDR, Nestor Embubulu ...

  • Streben der DDR gilt der Sicherung des Wel tf riedens Rede von Erich Honecker

    Meine sehr verehrten Damen und Herren! Liebe Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir, meiner aufrichtigen Freude darüber Ausdruck zu geben, daß wir Sie,: die Repräsentanten nationaler Freundschaftsgesellschaften, hier in Berlin als unsere Gäste begrüßen können. Von allen Kontinenten sind Sie in die Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik gekommen, um über Ihren Beitrag zur Lösung der wichtigsten Aufgabe unserer Zeit zu beraten, über Schritte zur weiteren Festigung, des Friedens ...

  • Hilfssendung nach Indien für die Opfer der Flutkatastrophe

    Dresden (ADN). Eine Hilfssendung des Deutschen Roten Kreuzes der DDR wurde am Montag nach Indien verabschiedet. Sie besteht aus Medikamenten im Werte von 500 000 Mark und ist für die Opfer der Flutkatastrophe bestimmt, die im September weite Gebiete des Landes heimgesucht hatte. Das DRK der DDR bekundete in diesem Jahr auch den von Wirbelstürmen in Indien betroffenen Fischern seine Solidarität ...

Seite 4
  • Bilanz des Könnens von erprobten Talenten

    Meisterschüler der Akademie der Künste stellen aus

    Die jüngste Akademieausstellung im Berliner Marstall stellt Arbeiten von vierzehn Meisterschülem vor, die in den zurückliegenden fünf Jahren in Mitgliedern, der Sektion. Bildende Kunst, wie Ludwig Engelhardt, Gerhard Geyer, Prof. Bernhard Heisig, Prof. Werner Klemke und Karl Erich Müller, aufmerksame, fördernde Mentoren gefunden haben ...

  • Hohe Ansprüche an die künstlerische Qualität

    Filmdokumentaristen beendeten Erfahrungsaustausch

    Das am Montag nach zweitägiger Dauer beendete Symposium von Dokumentaristen und Fernsehpublizisten aus elf sozialistischen Ländern habe als internationales Forum für politisch und künstlerisch gründliche Diskussion von Fachproblemen eine erfolgreiche Arbeit geleistet. Dies stellte der amtierende 1. Sekretär des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR, Erhard Mai, in einem ADN-Gespräch fest ...

  • Brittens War-Requiem in Berlin aufgeführt

    Staatskapelle spielte Schönberg unter Dohnänyi

    dem eine große Tradition seit Mozart, Verdi, Brahms und Dvofäk würdige Fortsetzung fand, im Palast der Republik, in der von Dietrich Fiseher-Dieskau geschaffenen deutschen Fassung der neben dem lateinischen Requiem- Text von Britten verwandten Verse des im ersten Weltkrieg gefallenen englischen Dichters Wilfred Owen ...

  • Der Kooperations-Chor ist mit von der Partie

    Den Kultuir.bundi-Chor hatte sich nach dem Tode seines Dirigenten aufgelöst. Etliche vom alten Stamm und neue Sänger Vereinigten sich inzwischen unter der Leitung des tüchtigen Musiklehrers Roland Wilkens von der POS Wardow zum Kooperations-Chor des Gemeindeverbandes Laage. Dieser Chor beteiligte sich mit spürbarer Freude auch an den ersten Konzerten des Berliner Streichquartetts in der neuen Saison ...

  • Stimmungsvolle Konzerte und anregende Dialoge

    Die ersten Besucher kamen zögernd, etliche von ihnen auch erst nach einem freundschaftlichen „Schubs" von einsatzfreudigen, ideenreichen Organisatoren wie^ etwa der Bürgermeisterin von Liessow, Rosi Folgmann, oder dem Vorsitzenden der Kulturbund- Ortsgruppe Laage, dem Arzt Dr. Volkmar Nitzsche. Nach den ersten Veranstaltungen wurden etliche Besucher selbst zu aktiven Werbern ...

  • Reiche Sammlungen des Thüringer Kunsthandwerks

    Der Pflege des Kunsthandwerks widmen sich zahlreiche Museen im Thüringer Raum — so das Lauschaer Museum für Glaskunst und das Töpfermuseum in Bürgel. Besonders in den Herbstund Wintermonaten ziehen sie viele Besucher an.' Lauscha hat mit 5000 Stücken die reichste Glassammlung der Welt. Sie vermittelt einen Eindruck davon, welch große Tradition das künstlerische Glas in Thüringen hat und wie diese heute fortgesetzt wird ...

  • Quartettmusik von Schubert im Dorfkmi Zehn Jahre Konzertwinter mit Berliner Künstlern

    Von Hans-Joachim Kynaß Mitunter war es beschwerlich, über vereiste und verwehte Straßen den Weg zu den kleinen Ortschaften des Gemeindeverbandes Laage zu finden. Aber die Unbilden waren allemal schnell vergessen. Im Dorfkrug oder im Klubhaus tat sich an den winterlichen Abenden die Welt der Musik auf ...

  • Gespräche über die DDR-Literatur an USA-Universitäten

    Washington (ADN-Korr.). Über die Wirkung von Literatur sowie über Rolle und Selbstverständnis des Schriftstellers in der sozialistischen Gesellschaft der DDR sprach der Schriftsteller Eberhard Panitz vor Professoren- und Studentenforen an neun USA-Universitäten. Der Autor so vielgelesener Romane wie ...

  • Neue musische Interessen wurden hier geweckt

    Zehn Jähre Konzertwinter im Kreise Güstrow mit Künstlern der Komischen Oper Berlin. Das ist auch ein Grund zum Feiern. Eingeladen hatte die LPG Pflanzenproduktion Laage, Sitz Wardow. In einem Trinkspruch sagte der Vorsitzende, Hans Schäfer: „Während wir vor Jahren gewissermaßen noch von Haus zu Haus gegangen sind, um möglichst viele Einwohner für den Konzertbesuch zu gewinnen, haben wir heute schon ein Stammpublikum, das sich — erfreulicherweise auch um viele junge Leute — ständig vergrößert ...

  • Städtische Bühnen Erfurt gaben Gastspiel

    Berlin (ND). Das Schauspielensemble der Städtischen Bühnen Erfurt kehrte am Montag von einem einwöchigen Gästspiel i in Vilnius zurück. Am Russischen Dramatischen Theater, zu dem seit Jahren eine enge freundschaftliche Verbindung besteht, wurden mit großem Erfolg drei Inszenierungen vorgestellt. Neben ...

  • Filmsymposium wurde in Moldawien eröffnet

    Kischinjow (ADN). Ein internationales Filmsymposium zum Thema „Realität und Phantasie in der Filmkunst für Kinder" begann am Montag in Moldawien. An ihm beteiligen sieh Schauspieler, Regisseure, Szenaristen und Künstler aus sozialistischen Ländern, Osterreich, Belgien, Finnland, Frankreich und der Schweiz ...

  • Berko Acker verstorben

    Berlin (ADN). Der Schauspieler Berko Acker kam am 1. Dezember 1978 im Alter von 33 Jahren durch einen Unfall ums Leben.. Er war seit 1968 an- der Volksbühne Berlin engagiert. Berko Acker spielte in vielen Inszenierungen, so unter anderem in dem „Spektakel" 1 und 2, als Jos! in „Speckhut", als Leander in „König Hirsch", als Charles und Silvlius in, „Wde es euch gefällt" und als Laertes in „Hamlet" ...

  • DDR-Museen bereiten Daumier-Ehrung vor

    Greiz (ADN). Wissenschaftliche Vorarbeiten für eine repräsentative Ausstellung zum 100. Todestag des französischen Karikaturisten Honore Daumier im Februar nächsten Jahres haben in den Museen von Greiz und Karl- Marx-Stadt begonnen. Die Ausstellung wird im Frühjahr 1979 in Karl-Marx-Stadt und später in Greiz sowie Potsdam gezeigt ...

Seite 5
  • Der Ball war gar nicht so scharf geworfen • • •

    Kristina Richter war in dem Schlußtrubel am ruhigsten

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Als Kristina Richter nach einem folkloristischen Kehraus am Sonntagabend im Gottwaldover im?" Hotel „Moskva" neben der mit 1,87 m größten Spielerin im DDR-Aufgebot, Sabine Röther, den Saal verließ, fiel ins Auge, daß eine der vom Können her derzeit größten Handballerinnen durchaus nicht die größte im Wuchs ist Sie mißt „nur" 1,69 m ...

  • JUDO FUSSBALL

    CSSR-Meisterschaft: Union Teplice gegen Dukla Prag 0:3, Dukla Banska Bystpica—Zbrojovka Brno 3 :i, Banik Ostrava—Tatran Presov 4:0. — Spitze: 1. Dukla Prag 23:7 Punkte, 2. Ostrava 21:9, 3. Brno 19:11. Ungarische Meisterschaft: Vasas Izzo Budapest—Honved Budapest 1:4, Dozsa Ujpest—Banyasz Tatabanya 5:1, Ferencvaros Budapest—Videoton Szekesfehervar 3:2 ...

  • Siebentes Punktspiel im Eishockey endete 4:4

    Als der SC Dynamo Berlin gestern abend im siebenten Spiel um die Eishockey-Meisterschaft in Weißwasser nach 43 Minuten mit 4:2 in Führung gegangen war, zweifelte kaum jemand am sechsten Sieg des Titelverteidigers. Weißwasser indes ließ keine Anzeichen von Resignation erkennen und erzielte schließlich mit zwei Kontern im Endspurt doch noch den 4:4-Ausgleich ...

  • Handball-Finalrunde mit verändertem Zeitplan

    Der Spielplan für die Finalrunde der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen ist am Montag von den Organisatoren in Bratislava noch einmal geändert worden. Danach bestreiten Gastgeber CSSR und Titelverteidiger DDR am Sonntag um .16.30 Uhr das letzte Spiel des WM-Turniers. Der Zeitplan hat nunmehr folgendes Aussehen: Dienstag: 15 ...

  • Kinderferienlagertausch 1979

    Wir bieten ein gut eingerichtetes Kinderferienlager bei Hinterhermsdorf in der Sächsischen Schweiz mit einer Kapazität von 160 Betten je Durchgang. Die Unterbringung der Kinder erfolgt in geräumigen Bungalows. Speiseraum, Personalräume und Sanitäranlagen befinden sich in festen Gebäuden. Wir suchen für 1979 und später einen Tauschpartner mit einem gut eingerichteten Lager an den Berliner Seen, in Mecklenburg oder an der Ostsee (auch ein Austausch von Gruppen ist möglich) ...

  • Kinderferienlager 1979

    Wir bieten für 60 Kinder und 10 Betreuer in einem Durchgang vom 6. bis 22. August 1979 Unterkunft in unserem gut eingerichteten Internat der Betriebsberufsschule in landschaftlich schöner Gegend. Wir suchen für 60 Kinder und 10 Betreuer in einem Durchgang im August 1979 Unterkunft in der Sächsischen Schweiz, in der Berliner Gegend, im Harz oder in Thüringen ...

  • EISHOCKEY

    CSSR-Meisterschaft (Stand nach 22 Spieltagen): 1. Dukla Jiiüava 33:11 Punkte, 2. TJ Vitkovice 28:16, 3.-5. Slovan Bratislava, Poldi Kladno und VSZ Kosice .jeweils 26:18. Zwei Länderspiele in Helsinki: Finnland-HNorwegen jeweils 4:2. D DR-Mannschaftsmeisterschaft (ohne Klubs) in Lommatesch: 1. Rotation Berlin I, 2 ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    BOXEN

    Turnier in Sofia: Die Sieger vom Halbfliegengewicht aufwärts: Bonew, Georgiew, Pechliwanow, Ganuschew, Kamhurow, Anastassow, Grosew (alle Bulgarien), Ratnikow (UdSSR), Folew, Iwanow (beide Bulgarien), Kohner.t (DDR). - SchiwergewichitsHFinalkampif Kohnert—Skoric (Jugoslawien) n. P. Internationaler Vergleich: Karbo Gliwice (Polen)—Stahl Hennigsdorf 9:ill ...

  • WASSERBALL

    Europacupfinale der Pokalsieger in Kiupari i(Jugoslawien): Endstand: 1. PK Korcula (Jugoslawien) 4:2 Piunktei/30ai Tore, 2. Ferencvaros Budapest 4:2/22:16, 3. CG Neapel 4:2/01:19, 4. Rate Erde Hamm 0:6/ 12:29. Internationales Turnier in Leipzig: 1. Chemicka Usti (CSSR) 6:0 Punkte, 2. Motor LeipzigJGohlis Nord 4:2, 3 ...

  • HOCKEY

    Erstes Turnier Verbandsliga Männer in Osternienburg: Traktor Osternienburg^Lok Güstrow 16:4, -''Lok. RAW Cottbus 25:3, Chemie Leuna gegen Empör Leipzig Lindenau 8:3, -iLok Güstrow 5:7, Einheit Zentrum Leipzig—Lok Magdeburg 4:4, -Empör Leipzig Lindenau 5:7.

  • Kinderferienlager

    für 30 Kinder, evtl. in 3 Durchgängen. Helfer und Küchenpersonal können von uns gestellt werden. Zuschriften an: Gaststättenorganisation „Gastronom" 701 Leipzig, Grimmaische Straße 9/11 Kader/Bildung/Sozialwesen, Telefon: 34541

  • Christian Hegen

    möchten wir allen Freunden und Genossen unseren tiefempfundenen Dank sagen. Wir bedanken uns besonders bei den Genossen des Palastes der Republik für ihre hilfreiche Unterstützung. Christine Hegen im Namen aller Hinterbliebenen

  • Kinderferienlager

    in Thüringen Ferienplätze für 50 bis 60 Kinder in einem Durchgang. Wir suchen im Austausch dafür Ferienplätze für unsere Mitarbeiter in den Südbezirken der DDR. Zuschriften an: DL 2580 DEWAG, 701 Leipzig. PSF 240

  • Ilse Urbanski und Kinder

    Für die zahlreichen Beweise ehrender, aufrichtiger und herzlicher Anteilnahme zum unfaßbaren plötzlichen Tode meines lieben Mannes, unseres liebsten Vatis, herzensguten Sohnes, Genossen

  • Kinderferienlager

    in Lawalde/Löbau im Zittauer Gebirge für 60 Teilnehmer im Tausch gegen ein gleichwertiges Objekt oder die Beteiligung an einem Ferienlager an der Ostsee bzw. im Ostseeraum.

  • 30 Pkw Trabant 30 x 5000,-- M 30 Reisen für je 2 Personen nach Jalta oder Mittelasien

    Vorauslosung am 13.12.1978 An der Vorauslosung nehmen alle bis zum 8.12.1978 gekauften Lose teil. Als Sondergewinne werden ausgelost:

Seite 6
  • Aktion gegen das Vertuschen faschistischer Verbrechen

    Protest in der französischen Öffentlichkeit weiter verstärkt

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Der Protest in der französischen Öffentlichkeit gegen Versuche, die Kriegsverbrechen der Hitlerfaschisten zu verharmlosen oder totzuschweigen, nimmt immer größere Ausmaße an. Ein Streik der Journalisten bei der Nachrichtenagentur AFP legte für Stunden die Fernschreiber still ...

  • Vor fünf Werken verteidigen Männer ihre Arbeitsplätze

    Werktätige Japans wehren sich gegen die Massenentlassungen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Ka b u s, Tokio Vor den Toren von fünf Fabriken, die zur Tokioter „Oki Electric Industry Co." gehören, stehen entlassene Männer und verteidigen ihr Recht auf Arbeit. Ein paar hundert andere, von der Ankündigung getroffen, daß die auf hohen Profit orientierte kapitalistische Rationalisierung keinen Platz für sie läßt, haben die Schreiben zurückgewiesen ...

  • Es geht um die

    Bodenreform Von Dr. Klaus Steiniger, Lissabon

    „Mit der Bodenreform die Produktion im Dienste der nationalen Wirtschaft erhöhen!" Unter diesem konstruktiven und patriotischen Motto führte am Wochenende die 3. Bodenreformkonferenz 3000 Delegierte aus den meisten der rund 550 Kooperativen Südportugals und 750 Gäste in der Alentejo-Hauptstadt Evora zusammen ...

  • Verfassungsreferendum in Spanien

    Intensiver Kampf um die Stimmen von 24 Millionen Bürgern

    Von ADN-Korrespondent Werner Land, Madrid In Spanien endete am Montag mit letzten Meetings der Parteien die Kampagne zur Volksabstimmung über eine neue Verfassung. Zu dem Referendum am morgigen Mittwoch sind mehr als 24 Millionen Spanier aufgerufen, darunter erstmals auch die 18- bis 20jährigen. Der Verfassungsentwurf mit seinen 169 Artikeln sieht die Aufhebung vieler während der faschistischen Diktatur entstandener Gesetze vor und zieht einen formalen Schlußstrich unter die Franco- Ära ...

  • Für ein breites Bündnis - demokratischer Kräfte

    Heute betrachtet die KPFi die Bildung eines breiten antimonopolistischen Bündnisses der "demokratischen Kräfte als ihre Hauptaufgabe. Die ersten Vorschläge dafür unterbreitete sie auf ihrem außerordentlichen Parteitag im Jahre 1970. Diese politische Konzeption wurde in den folgenden Jahren weiterentwickelt ...

  • 190000 freiwillige Helfer bei Volkszählung in Polen

    Rechenzentren werden die Daten der Erhebung bis 1980 auswerten

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r In der Volksrepublik Polen findet in wenigen Tagen eine allgemeine Volkszählung statt. Bisher gab es solche umfassenden Erhebungen in unserem Nachbarland nur alle zehin Jahre — 1950, 1960 und 1970. Diesmal jedoch gibt es triftige Gründe, ...

  • Ein unermüdlicher Kampfer für die Arbeiterklasse Finnlands

    Zum 65. Geburtstag von Aarne Saarinen, Vorsitzender der KP Finnlands Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen R • i n • r t

    „Laßt uns die Einheit und Massenkraft unserer Partei, stärken, denn je stärker die KPFi ist, desto besser entwickelt sich der Kampf der Arbeiter für verbesserte Lebensverhältnisse, für erweiterte demokratische Rechte, für Frieden und Sozialismus" — unter diesem Leitgedanken versammelten sich im Juni 1974 über 30 000 Kommunisten, Jungkommunisten und Pioniere im Helsinkier Olympiastadion zur Feier des 30 ...

  • Grolles Vertrauen in der Gewerkschaftsbewegung

    Aarne Saarinen konzentrierte seine politische Arbeit auf die finnische und internationale Gewerkschaftsbewegung. Als langjähriger Vertrauensmarin der Bauarbeiter.gewerksehaft, des zweitgrößten finnischen Gewerkschaftsverbandes, wurde er 1950 zum stellvertretenden Generalsekretär und 1952 zum Generalsekretär des internationalen Verbandes der Bau- und Holzarbeiter im WGB berufen ...

  • Die Partei ist heute ein bedeutender Faktor

    Dank ihrer konsequenten Innen- und Außenpolitik im Interesse des finnischen Volkes hat sich die KPFi, die heute 48 200 Mitglieder zählt, große Autorität und eine feste Massenbasis unter den Werktätigen erworben. Zum 60jährigen Gründungsjubiläum der KPFi am 29. August konnte der Parteivorsitzende resümieren: ...

Seite 7
  • Sowjetisch-afghanische Gespräche in Moskau

    Leonid Breshnew und Nur Mohammed Taraki leiten die Delegationen

    Bei Beginn der Verhandlungen Moskäu (ADN). Sowjetisch-aff hanische Verhandlungen haben .am Montag in Moskau begonnen. Die Delegationen werden geleitet vom Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR. Leonid Breshnew, und vom Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkipartei Afghanistans, dem Vorsitzenden des Revolutionsrates der Streitkräfte und Ministerpräsidenten der Demokratischen Republik Afghanistan, Nur Mohammed Taraki ...

  • Ein umfassendes Programm im Kampf für den Frieden

    Regierung der MVR begrüßt die Beschlüsse der Moskauer Tagung

    Ulan-Bator (ADN). Die Regierung der MVR hat in einer Erklärung die Ergebnisse der jüngsten Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages begrüßt und gebilligt. Sie werden in dem Dokument als ein großer Beitrag zur Festigung des Friedens und zur Entwicklung gleichberechtigter internationaler Zusammenarbeit gewürdigt ...

  • forcierte NATO-Aufrüstung wird in Brüssel erörtert

    Europagruppe eröffnete Tagungsserie der Pakt-Führungsgremien

    Brüssel (ADN-Korr.). Die elf Linder der NATO-Europagrappe haben, wie am Montagabend in einem Kommuniaue mitgeteilt worden ist, in diesem Jahr für die Rüstung „die beträchtliche Summe von mehr als fünfzig Milliarden Dollar ausgegeben". Das bedeutet einen Zuwachs von rund neun Milliarden Dollar, nachdem in den beiden Jahren zuvor die zusätzliche Rüstungssumme jeweils mehr als fünf Milliarden betragen hatte ...

  • Errungenschaffen Algeriens werden weiter ausgebaut

    Erklärung des Revolutionsrates zur Innen- und Außenpolitik

    Algier (ADN-Korr.). Der algerische Revolutionsrat hat in einer Erklärung unterstrichen, daß die Außenpolitik des Landes auf den Schutz von Freiheit und Unabhängigkeit und auf die Abwehr von Anschlägen des Imperialismus und Kolonialismus gerichtet ist. In der nach einer Tagung des Rates veröffentlichten Erklärung wird festgestellt, daß die weitere Verwirklichung des revolutionären Prozesses im Lande durch die bisher erreichten Errungenschaften gesichert sei ...

  • Nationale Einheitsfront in Kampuchea gegründet

    Mitteilung der in den befreiten Gebieten gebildeten Agentur SPK

    Hanoi (ADN-Korr.). In Kampuchea ist am Sonntag eine „Nationale Einheitsfront Kampucheas für nationale Rettung" gegründet worden. Das wurde am selben Tag von der in den befreiten Gebieten des Landet ebenfalls neu gebildeten Nachrichtenagentur Kampucheas (SPK) offiziell bekanntgegeben. Leitendes Gremium der Front ist ein 14 Mitglieder umfassendes Zentralkomitee, das auf einem Kongreß von Repräsentanten der Front gewählt worden war, der zuvor stattgefunden hatte ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen bei SALT Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über eine Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (SALT) in Genf hat am Montag ein weiteres Treffen stattgefunden. 110-Tonnen-Kipper erprobt Moskau. Ein HO-Tonnen-Kipper aus dem Autowerk Shodino bei Minsk hat einen Härtetest im Erzbergbau jenseits des Polarkreises überstanden ...

  • UNO fordert Hilfe für die ,Verschwundenen' in Chile

    Arbeitsgruppe dokumentierte Schicksale verhafteter Patrioten

    New York (ADN). Ihre tiefe Erschütterung über das tragische humanitäre Problem der „verschwundenen" Personen drückt die Chile-Arbeitsgruppe der UNO-Menschenreehtsltommission in einem Bericht aus, der gegenwärtig im Dritten Ausschuß der Vollversammlung diskutiert wird. Darin äußert die Untersuchungsgruppe ...

  • Volksbefreiungsarmee zerschlug in Laos konterrevolutionäre Banden

    Letzte Bastion reaktionärer Meos im Norden des Landes eingenommen

    Hanoi (ADN-Korr.). Gegen konterrevolutionäre Kräfte aus den Reiben der Meo-Nationalität eingesetzte Einheiten der laotischen Volksbefreiungsarmee haben auf dem Phu Bia in Nordlaos das Siegesbanner gehißt, meldete die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA am Wochenende »us Vientiane. Die mit 2220 Metern ...

  • Arafat: Separathandel kann Nahostkonflikt nickt losen

    PlO-Vorsitzender bekräftigt die legitimen Rechte der Palästinenser

    Washington (ADN). Das palästinensische Volk ist von den Separatabmachungen in Camp David zutiefst enttäuscht, hat der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, im USA-Fernsehen erklärt. Diese Vereinbarungen, sagte Yasser Arafat, sind im Vergleich ...

  • Tote bei Zusammenstößen in Teheran und Isfahan

    Teheran (ADN). Zu neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei ist es am Montag in Teheran und in Isfahan gekommen. In den Straßen der iranischen Hauptstadt fuhren zahlreiche Panzer. Nach einem Bericht des iranischen Rundfunks ist am frühen Morgen eine Polizeizentrale in Teheran mit Maschinengewehren und Handgranaten angegriffen worden ...

  • Minister aus den USA von Alexej Kossygin empfangen

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, hat am Montag in Moskau die USA- Minister Blumenthal (Finanzen) und Kreps (Handel) empfangen. Die Minister weilen zur Teilnahme an Sitzungen der gemeinsamen sowjetisch-amerikanischen Handelskommission sowie des amerikanisch-sowjetischen Handels- und Wirtschaftsrates in der UdSSR-Hauptstadt ...

  • Sammelband mit Arbeiten Leonid Breshnews erschienen

    Moskau (ADN). Unter dem Titel „Die Welt des Sozialismus — ein Triumph der ■großen Ideen" ist jetzt in der Sowjetunion ein Sammelfoand mit Arbeiten Leonid Breshnews erschienen. Das Buch enthält Reden und Aufsätze aus den Jahren 1964-1978. Es legt - wie TASS schreibt — die Entwicklung der sozialistischen Länder und ihren Einfluß auf das Weltgeschehen sowie den zielstrebigen Kampf für Frieden und sozialen Fortschritt dar ...

  • Mengistu Haile Mariam von Jänos Kädär empfangen

    Budapest (ADN-Korr.). Jänos Kädär, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, hat am Montag Mengistu Haue Mariam, Vorsitzender des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates und Vorsitzender des Ministerrates des Sozialistischen Äthiopien, empfangen, der zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Ungarn weilt ...

  • Außenminister der UdSSR und der VDRJ zusammengetroffen

    Moskau (ADN). Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSRi hat am Montag Mohammed Saleh Mutia, Mitglied des Politbüros des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei und Außenminister der Volksdemokratischen Republik Jemen, empfangen. Laut TASS fand in freundschaftlicher Atmosphäre ein Meinungsaustausch über bilaterale Beziehungen und zur Lage im Nahen Osten statt ...

  • Portugals Premier legte Regierungsprogramm vor

    Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Ministerpräsadent Pinto hat am Montag dem Parlament das Programm der vSertent konstitutionellen' Regierung des Landes unterbreitet. Die Debatte wird sich bis in die nächste Woche Mnzieheni. Während die beiden Rechtsparteien PSD und CDS der neuen Regierung Unterstützung ...

  • KP Sri Lankas würdigt den Vertrag UdSSR-SR Vietnam

    Colombo (ADN). Die Kommunistische Partei Sri Lankas hat den Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der SR Vietnam als einem Beitrag zur Stärkung des Friedens und der internationalen Sicherheit gewürdijgt. In einer Erklärung des Politbüros der KP Sri Lankas wird festgestellt, ...

  • BRD: Wachsender Zulauf zu Sekten aus Zukunftsangst

    Bonn (ADN-Korr.). In der BRD haben Sekten, ähnlich der von „Jonestown", po Hunderte Mitglieder zum Massenlelbstmörd" gezwungen wijrden, einen verstärkten Zulauf zu verzeichnen. Ihre Mitglieder sind 100 000 bis 150 000 vorwiegend junge Menschen. Das bestätigte der Staatssekretär im BRD-Ministerium für Jugend, Familie und Gesundheit, Wolters ...

  • Büro des WGB wurde in Ho-Chi-Minh-Stadt eröffnet

    Hanoi (ADN). Ein Büro des Weltgewerkschaftsbundes ist in Ho-Chi- Minh-Stadt eröffnet worden. Sein Leiter und zugleich Vertreter des WGB in Asien Ist Le Van, Mitglied des Sekretariats des Exekutivkomitees des Gewerkschaftsbundes Vietnams. Die Einrichtung des WGB-Büros dient der weiteren Festigung der Beziehungen zur Gewerkschaftsbewegung Asiens und ist Anerkennung des großen Beitrags, den die drei Millionen Gewerkschaftsmitglieder Vietnams zur Entwicklung der Weltgewerkschaftsbewegung leisten ...

  • Washington schützt den früheren Polizeichef Saigons

    Washington (ADN-Korr.). Ein Verfahren zur Ausweisung des südvietnamesischen Kriegsverbrechers General Nguyen Ngoc Loan aus den USA ist Presseberichten zufolge auf direkte Intervention von Präsident Carter und Jtustizminister Bell verhindert worden. Wegen „moralischer Verworfenheit" war die Ausweisung des damaligen Polizeichefs von Saigon von zahlreichen USA-Bürgern gefördert Worden ...

  • Volk von Nikaragua festigt seine Aktionseinheit

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Trotz verstärkten Terrors durch das Somoza- Regime und der USA-Unterstützung festige das Volk Nikaraguas seine Aktionseinheit, erklärte Carlos Chamorro, Sohn des von der Diktatur ermordeten Journalisten Pedro Joaquin Chamorro, in Mexiko-Stadt. Das Volk befürchte, sagte er, daß der USA-Imperialismus einen Putsch plane, um die Macht der reaktionären Kräfte in Nikaragua aufrechtzuerhalten ...

  • Nazi Menten freigelassen

    Den Haag (ADN). Die Freilassung des Nazikriegsverbrechers und Multimillionärs Pieter Menten ist am Montag von einer niederländischen Strafkammer verfügt worden. Menten könne in den Niederlanden nicht mehr wegen seiner Verbrechen verfolgt werden, heißt es in dem Gerichtsbeschluß, da ihm vom Justizministerium in Den Haag bereits in den 50er Jahren Straffreiheit zugesagt worden war ...

  • Ausländische Arbeiterin der BRD Opfer starker Ausbeutung

    Bonn (ADN). Der Verletzung der UNO-Menschenrechtsdeklaration haben die 300 Teilnehmer an einem Kongreß der Solidarität mit ausländischen Arbeitern die Behörden der BRD angeklagt. Der Kongreß tagte am Wochenende in Hannovert. Er stellte, fest, diese Arbeiter seien besonderer Akkordhetze ausgesetzt, bei der Entlohnung benachteiligt und würdeni als erste entlassen' ...

  • Was sonst noch passiert*

    Ein Kamel hat in dem ägyptischen Dorf Gabal 120 Häuser in Brand gesteckt. Ein Bauer hatte Unkraut verbrannt, dabei waren Funken auf die Strohlast des vorbeitrabend«n Höckertieres übergesprungen. Mit dem brennenden Stroh flüchtete «s und entflammte ein Haus nach dem anderen.

Seite 8
  • Gedichte und Musik in der Kongreßhalle

    Wer am 1. Mai dieses Jahres erlebt hat, wie sich Tausende beim Buchbasar mit den Berliner Schriftstellern drängten, der durfte gespannt sein auf das Lüeraturfest der Jugend an diesem Sonntag, veranstaltet von den Berliner Bezirksorganisatiönen der FDJ, des Schriftstellerverbandes und des Kulturbundes ...

  • Wie eine große Familie

    Erika G o b i e n , Krippenerzieherin in Friedrichshain

    Als vor fünf Jahren in der Kinderkrippe Höchste Straße 11 in Friedrichshain eine Gruppe für geschädigte Kinder gebildet wurde, war es Erika Gobien; die sich in den Dienst dieser Aufgabe stellte. Bevor die ersten Kinder kamen, wurden Spielecken eingerichtet, Sportgeräte gekauft, gebastelt und gemalt. Aber auch mehr theoretisches Wissen hat sich die damalige Krippenhelferin in Speziallehrgängen angeeignet und sich zur Krippenerzieherin qualifiziert ...

  • Blick auf den Spielplan

    ■ Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert BSO; Deutsches Theater (2 87 12 25), 19 bis 21.45 Uhr: „Zwei Krawatten"**); Kammerspiele (2 8712 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2 8712 26), 20-21.30 Uhr- „Guten Morgen, du Schöne"*); Berliner Ensemble (2 82 3160), 16 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 13. November starb im Alter von 68 Jähren unser Genösse Herbert H e c k e I aus der WPO 040. Genosse Heckel war Träger des Vaterländischen Verdienstordens und anderer Auszeichnungen. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK der SED geehrt. Trauerfeier: 5. Dezember, 11 Uhr, Friedhof Baumschulenweg ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURBUND. Die Hochschulgruppe des Kulturbundes der DDR lädt am heutigen Dienstag in den Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher", Otto- Nuschke-Straße, ein. In der Reihe „Musik und Revolution" spricht Dr. Gerd Rienäcker ülber Dmitri Schostakowitisch. KEGELBAHN. Vier Kegelbahnen stehen im Strandbad Müggelsee nach Voranmeldung (Telefon 6 55 60 26 und 6 55 56 39) zur sportlichen Betätigung zur Vetffügunf ...

  • Münzen von gestern und heute

    Blanke Meißner Groschen und sächsische Taler, Bielefelder Stoffgeld und brandenburgische Münzen - einst Zahlungsmittel, heute_ begehrte Sammlungsobjekte, Die jüngste Berliner Fachgruppe Numismatik ist in Köpenick zu Hause. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat um 18 Uhr packen die Münzsammler ihre gut gepolsterten Schächtelchen und Schachteln auf den Tisch der Klubgaststätte „Freundschaft" im Allende-Viertel ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 20 cm, verharscht, Ski möglich; Friedrichsbrunn 15 cm, verharscht, Ski möglich; THÜRINGER WALD: Großer Inselsberg 17 cm, Pulver, Ski möglich; Oberhof 15 cm, verharscht, Ski möglich; Neustadt am Rennsteig 10 cm, Pulver, Ski möglich; Neuhaus am Rennweg 12 cm, Pulver, Ski möglich; VOGTLAND: ...

  • Hunderte Tonnen Obst und Gemüse erzeugt

    Gespräch mit Heinz Kaftan, Sekretär des VKSK-Bezirksvo-rstandes

    Besonders die Beschlüsse des ZK der SED zur Entwicklung der Kleingartenanlagen förderten die Initiativen der 63 000 Berliner Mitglieder. Neu entstanden bereits die Kleingartenanlagen „Werbellinbeckeni", „Wuhlesee" und „Kaulsw dorfer See". Weiterhin wurden 710 Kleingärten an Arbeiter- und kinderreiche Familien vergeben ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater Camera in der Oranienburger Straße 54 zeigt in dieser Woche folgende Filme: 5.12. - 15 Uhr: Der gestiefelte Kater reist um die Welt, 17.30 Uhr: ANIMA. 78 (II, Teil), 20 Uhr: Kanadische Experimentalfilme; 6.12. - 15 Uhr: Der gestiefelte Kater reist um die Welt, 17.30 Uhr: Cousin und Cousine (Frankreich, R ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    49. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): Kein Sechser, (Fünfer mit Zusatzzahl mit je 36 600 Mark, Fünfer mit je 2471 Mark, Vierer mit je 46'Mark, Dreier mit je 6 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): Kein Sechser, Fünfer mit Zusatzzahl mit je 32 810 Mark, Fünfer mit je 4485 Mark, Vierer mit je 58 Mark, Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • ModernisierteWohnungen in Pankow übergeben

    Modernisierte Wohnungen in der Schonensche Straße 11 bis 13 im Stadtbezirk Pankow wurden dieser Tage übergeben. 68 Wohnungen erhielten durch umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten höheren Komfort. Im Hause Nummer 13 wurden Ver- und Entsorgungsleitungen sowie das Elektronetz erneuert. Wohnungen, die noch keine Bademöglichkeiten hatten, verfügen jetzt über Bäder ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Heute und in den nächsten Tagen hält im gesamten Gebiet der DDR das Frostwetter an. Dabei ist es teils stark bewölkt, teili aufgeheitert, und vereinzelt muß mit leichten Schneefällen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen heute zwischen minus 4 und null Grad, im Berliner Raum bei minus 2 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1. Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG ...

  • Postdienst am Sonnabend

    Am 9, und .16. Dezember sind zusätzlich folgende Postämter von 8 bis 13 Uhr auch für die Annahme von Paketen und Päckchen geöffnet: Tucholskystraße 14, Boxhagener Straße 111, Gabelsberger Straße 16, Schillingstraße 31, Wilhelm-Pieck-Straße 105/107, Marienburger Straße 18/19, Bornholmer Straße 6, Friedrichsfelde 1, Straße der Befreiung 105, Hohenschönhausen 1, Werneuchener Straße 30/33, Karlshorst, Ehrenfelsstraße 42/44, Köpenick 1, Lindenstraße 42, Mahlsdorf 1, Fritz-Reuter-Straße 8/9 ...

  • Leningrad-Ziel einer Freundschaftsreise

    In die Heldenstadt Leningrad fuhren am Montag 30 Berliner Freundschafts- und Gruppenpionierleiter. Diese Freundschaftsreise zum 30. Jahrestag der Pionderorganäsatdon „Ernst Thälmann" ist eine Auszeichnung für gute Arbeit an Schulen der Hauptstadt. Bis zum 8. Dezember werden sich die Pionierleiter mit Sehenswürdigkeiten' Leningrads bekannt machen und Erfahrungen mit ihren Berufskollegen austauschen ...

  • Aktivitäten

    Im „Mach mit!"-Wettbewerb haben Verbandsmitglieder über zwei Millionen Stunden geleistet. Es wurden 200 Wohnungen für ältere Bürger renoviert, drei Sparten- und Kulturheime neu eröffnet. Zur Qualifizierung der Mitglieder fanden 371 Fachvorträge und 28 Ausstellungen statt. 96 Sparten stellen sich das Ziel, bis zum 30 ...

Seite
Verteidigungsminister der Bruderstaaten in Berlin Gaste aus 50 Landern von Erich Honecker empfangen Präsidenten und Generalsekretäre von nationalen Freundschaftsgesellschaften aus allen Kontinenten hatten herzliche Begegnungen und Gespräche im Ämtssitz des Staatsrates der DDR Erfolgreicher Wettbewerb um hohen Leistungszuwachs SWAPO-Präsident prangert Scheinwahlen in Namibia an Werktätige wehren sich gegen die Lasten der Krise Sturmschäden an Polens Küste Verwüstungen in Louisiana WGB ruft zur Solidarität mit Bergleuten Chiles auf Demonstrationen UNO: Debatte über Sicherheit Millionen sahen Kulturschätie In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen