22. Mär.

Ausgabe vom 10.05.1978

Seite 1
  • Wachsende Produktivität an modernen Arbeitsplätzen Wissenschaftliche Arbeitsorganisation - ein Schwerpunkt im Wettbewerb / Immer mehr Kollektive setzen sich anspruchsvolle Ziele in Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDfi

    Berlin (ND/ADN). In den Betrieben des Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbaus wurden von Januar bis März dieses Jahres 1900 Arbeitsplätze durch Maßnahmen der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation modernisiert. Damit waren 25,3 Prozent der Jahresasielstellung erreicht. Die Zahlen zeugen ebenso wie die gute Zwischenbilanz der Planerfüllung in der industriellen Warenproduktion seit Jahresbeginn vom initiativreichen Einsatz Hunderter Kollektive, die im Wettbewerb zum 30 ...

  • Aktionen gegen Smith-Rassisten

    Erfolge der Patrioten Simbabwes Maputo (ADN-Korr.). Kämpfer der Patriotischen Front Simbabwes haben Mitte April einen Militärstützpunkt der Smith-Truppen im Distrikt Luangwa angegriffen und Militärunterkünfte, Fahrzeuge, Öltanks und andere Einrichtungen vernichtet. Bei dem Angriff wurden 18 Soldaten der südrhodesischen Armee getötet ...

  • Heute in Berlin: Start der 31. Friedensfahrt

    Reihenfolge für das Parallel-Einzelzeitfahren über 7 km ausgelost Die finnische Vertretung als letzte Mannschaft eingetroffen

    Berlin (MD). Heute beginnt die 31. Internationale Friedensfahrt Berlin - Prag - Warschau.-Mit einem würdigen Zeremoniell wird das größte Amateur-Etappenrennen der Welt in der Berliner Karl-Marx-Allee vor der Ehrentribüne eröffnet. Nach der offiziellen Begrüßung 'der Gäste und Teilnehmer leitet die Friedensfahrtfonfare den ■Prolog ein ...

  • Aldo Moro wurde in Rom ermordet aufgefunden

    Profaschistische Terroristen erschossen den Vorsitzenden der DC Appelle von IKP und Gewerkschaften / Generalstreik in Italien

    Rom (ADN-Korr.). Der vor fast acht Wochen entführte Vorsitzende der Christdemokratischen Partei Italiens, Aldo Morc, ist am Dienstag in Rom ermordet aufgefunden worden. Ein anonymer Anrufer hatte die Polizei am Mittat auf ein in der Innenstadt geparktes Auto aufmerksam gemacht, in dem sich der Leichnam Moros befand ...

  • Ökonomisch-technische Tage der DDR in den USA eröffnet

    Regierungsdelegation unserer Republik in New York eingetroffen

    New York (ADN). Anläßlich der ersten „Ökonomisch-technischen Tage der DDR" in den USA traf eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Mitgliedes des Ministerrates und Staatssekretärs im Ministerium für Außenhandel, Dr. Gerhard Beil, in New York ein. Gerhard Beil erklärte auf der Eröffnungsveranstaltung ...

  • Bauarbeiter in BRD streikten

    Belgische Hüttenwerker im Ausstand Bonn (ADN). Mit einer Welle von Warnstreiks haben am Dienstag über 140 000 Bauarbeiter der BRD von ihren Kollegen am Vortage begonnene Kampfaktionen für soziale Verbesserungen fortgesetzt. Nahezu 30 000 Bauarbeiter und Angestellte traten in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen in den Ausstand ...

  • Erste Ernte dieses Jahres ist im Gange

    19.3 Prozent Zwischenfrüchte geborgen Berlin (ND). Die Ernte der Winterzwischenfrüchte, die auf über 540 000 Hektar angebaut worden sind, ist in allen Teilen der Republik im Gange. Bis zum Dienstag bargen die Bauern und Arbeiter der Landwirtschaft die Futterkulturen von 19,3 Prozent der Fläche. Im sozialistischen Wettbewerb wollen sie die erste Ernte des Jahres in guter Qualität bewältigen ...

  • Schneerekorde m Norwegen 5FR J: Große Unwetterschäden

    Oslo (ADN-Korr.). Aus Nordnorwegen werden neue Schneerekorde für den Monat Mai gemeldet. Die Schneehöhe beträgt noch immer über 1,5 Meter. Belgrad (ADN-Korr.). Beträchtliche Niederschläge richteten in der jugoslawischen Republik Mazedonien und dem Gebiet der Vojvodina schwere Schäden an. In der Region Bela Crkva (Ostbanat) wurden durch Hochwasser 526 Häuser zum Teil schwer beschädigt und über 20 völlig zerstört ...

  • Forum in Mexiko gegen Faschismus und Rassismus

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Zur Stärkung der antiimperialistischen Solidarität und zum Kampf gegen Faschismus und Rassismus haben die Teilnehmer an einem internationalen Studentenforum aufgerufen, das gegenwärtig in Vorbereitung der XI. Weltfestspiele in der mexikanischen Stadt Guadalajara stattfindet ...

  • Almeyda gab Pressekonferenz

    Betrugsmanöver Pinochets entlarvt Berlin (ND). Das sogenannte Amnestie-Dekret Pinochets vom 18. April entlarvte Clodomiro Almeyda, Exekutivsekretär der Unidad Populär, am Dienstag vor der internationalen Presse in Berlin als ein weiteres Manöver des faschistischen Regimes zur Irreführung der Weltöffentlichkeit ...

  • Eine Milliarde für die Solidarität

    Eindrucksvolle Gesamtbilanz des FDGB Berlin (ND). Der FDGB hat seit seiner Gründung über eine Milliarde Mark an Solidaritätsspenden zur Verfügung gestellt. 1977 erhöhten sich die Spenden mit 167,9 Millionen Mark gegenüber 1976 um 12,9 Prozent. Wie Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, mitteilte, haben sich die Solidaritätsspenden zwischen 1972 und 1977 verdoppelt ...

  • Gespräch über Volksbildung mit äthiopischem Minister

    Margot Honecker beriet mit Hussein Ismail weitere Zusammenarbeit

    Minister Honecker informierte die Gäste über die Entwicklung des Volksbildungswesens in der DDR. Der äthiopische Minister Hussein Ismail sprach über die großen Anstrengungen seines Landes bei der Errichtung eines neuen Bildungswesens. Es fand ferner ein Meinungsaustausch zu Fragen der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Volksbildung statt ...

  • DDR-Delegation in Siidangolo

    Armeegeneral Heinz Hoffmann besucht die Provinzen Huila und Mocamedes Luanda (ADN-Korr.). Die gegenwärtig in Angola weilende DDR-Militärdelegation unter Leitung von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, ist am Montagabend im Süden des Landes eingetroffen ...

Seite 2
  • FDGB-MJtgiieder beweisen ihre Kfassenso/idarität

    Johanna Töpfer lur internationalistischen Hilfe der Gewerkschaften

    Berlin (ADN). Zur KlassensolidoritöS der Gewerkschaften der DDR gewährte Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB), dem ADN folgendes Interview; FRAGE: Die Klassensolidarität hat in den Gewerkschaften der DDR eine große Tradition ...

  • Garne tür Damaste und Strickwaren

    Umfangreiche Rekonstruktion der Baumwollspinnerei Riesa ist Beispiel für ganzen Industriezweig

    Bereits vor 5000 Jahren — so kann man nachlesen — wurden in Indien Gewebe aus Baumwolle getragen. Gelragt ist diese Naturfaser wegen ihrer angenehmen Eigenschaften auch heute noch. Ihrer effektiven Verarbeitung nach modernen Technologien und in hoher Qualität kommt große Bedeutung zu. Es geht darum, den gesamten Verarbeitungsprozeß — von der Anlieferung der Rohbaumwolle bis zur Auslieferung der Garne — durch den Einsatz modernster Technik komplex zu rationalisieren ...

  • 2000 FDJ-Studenten auf Meeting an der Karl-Aflarx-Ilniversitiit Leipzig

    Ansprache von Egon Krenx au* der Veranstaltung / Neue Initiativen im „FDJ-Auf gebot DDR 30"

    Leipzig (ND). 200» F»J-Studenten und Hochschullehrer öer Ksrl-Marx- Universität Leipzig bekundeten am Dienstagabend auf einem Meeting mit dein Kandidaten des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, Egon Krenz, im Namen der über 11 OOft Studenten dieser Universität ihren testen Willen, höbe Leistungen im „FDJ-Aufgeboi DDK 30" au erbringen ...

  • Gynäkologen-KongreßderöDR wurde in Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Vor etwa eintausend Wissenschaftlern und Fachärzten aus dem In- und Ausland eröffnete am Dienstag der Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen, OMR Dr. Anneliese Toedtmann, im Dresdner Kulturpalast den VII. Kongreß der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe der DDR. In ...

  • Gespräch im Nationalrat mit den Gasten aus der VR Polen

    Brüderliche Beziehungen der Volksbewegungen / Besuch in Dresden

    Dresden (AON). Die Delegation der Nationalen Einheitsfront der Volksrepublik Polen unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden des AHpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront, Jozet Ozga-Michalslci, führte am Dienstagvormittag in Berlin ein Gespräch mit dem Vizepräsidenten des Nationalrats der Nationalen Front Werner Kirchhofl und weiteren Mitgliedern des Präsidiums des Nationalrates ...

  • Offiziersbewerber besuchten künftige Lehreinrichtungen

    Berlin (ADN/ND). Mehrere hundert Offiziersbewerber aus den Reihen der FDJ und der GST besuchten am Dienstag Lehreinrichtungen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen. An den Offiziershochschulen „Ernst Thälmann", „Franz Mehring", „Karl Liebknecht" und „Rosa Luxemburg" machten sich die Jugendlichen mit den Anforderungen an einen Offizier der Arbeiterund-Bauern-Macht und den Formen ihres künftigen Studiums vertraut ...

  • Arbeitsgruppe beriet mit christlichen Frauen

    Berlin (ADN). Die Arbeitsgruppe christliche Kreise beim Nationalrat der Nationalen Front der DDR führte am Dienstag ein Rundtischgespräch mit Pastorinnen, Theologinnen. Katechetinnen, mit im diakonischen Dienst stehenden Frauen und Pfarrfrauen in der Nationalen Gedenkstätte Ravensbrüek. Das vom Vorsitzenden der Arbeitsgruppe, Günther Grewe, geleitete Treffen vermittelte Anregungen JEür eine ideenreiche Verwirklichung des Aufrufes rum 30 ...

  • Freundschaftsdelegation im Bezirk Haffe herzlich begrüßt

    Halle (ADN), Ein herzlicher Empfang wurde am Dienstag im Bezirk Halle der Delegation der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR bereitet, die anläßlich der „Woche der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft" in der Republik weilt. Die Gäste unter Leitung von Takir Achunsianow, Sekretär des ...

  • Huklear mediziner beraten im Schloß Reinhardsbrunn

    Gotha (ADN). Probleme der Nuklearmedizin stehen im Mittelpunkt eines Symposiums der DDR-Gesellschaft für medizinische Radiologie im Schloß Reinhardsbrunn (Kreis Gotha). 150 Mediziner und Naturwissenschaftler sowie 30 ausländische Gäste erörtern Möglichkeiten der Anwendung von radioaktiven Isotopen für diagnostische und therapeutische Zwecke in der Medizin ...

  • Botschafter der CSSR gab Empfang zum Staatsfeiertag

    Berlin (ADN) Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Frantisek Hamouz, gab am Dienstag aus Anlaß des Staatsfeiertages der CSSR in Berlin einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK, der SED Hermann Axen, Günter Mittag und Egon Krenz, Zugegen waren die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Karl Fründt

    Zum 75. Geburtstop beglückwünscht dos ZK der SED herzlich Genossen Kor! Fründt in Rostock. „Seit frühester Jugend ist Dein Leben eng mit dem Kampf der revolutionären Arbeiterbewegung gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung, für Frieden und Sozialismus verbunden", heißt es in der Grußadresse an den Arbeiterveteranen ...

  • IG Bergbau und Energie zog Bilanz über den Wettbewerb

    HalJe (ADN). Die 410 000 Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau- Energäe haben ihre Planziele in der Kohle- und Energiewirtschaft, im Kaliund Erzbergbau, in der geologischen Industrie sowie der Wasserwirtschaft erfüllt und zum Teil beträchtlich überboten. Diese Bilanz für die erste Etappe des sozialistischen Wettbewerbs in Vorbereitung des 30 ...

  • Starke Regenfälle führten zu weiteren Überflutungen

    An der Beseitigung der Schäden wird zügig gearbeitet

    Gera (ADN), Dresden (ADN), Karl-Marx-Stadt (ADN). Niederschlagsmengen zwischen 30 und 80 Liter pro Quadratmeter ließen in den vergangenen Tagen Wasserläule im Einzugsgebiet der Weißen Elster im Bezirk Gera über die Uter treten. So gab es im Raum Greiz Überflutungen. Die Weiße Elster, deren Pegelstand in Gera-Langenberg bei mittlerer Wasserführung 52 Zentimeter beträgt, erreichte hier in der Nacht zum Dienstag eine Höhe von 2,40 Metern ...

  • Einwohner von Berlin (West) verletzten DDR-Staatsgrenze

    Berlin (ADN). In den Nachtstunden des 8. Mai 1978 verletzten der Einwohner von Berlin (West) Detlef Biskup und zwei weitere Bürger von Berlin (West), die nicht im Besitz von Ausweisdokumenten waren und sich Bernd Briggen und Andrey Barth nennen, mit einem Motorboot auf der Havel im Bezirk Potsdam die Staatsgrenze der DDR ...

  • Erfahrungsaustausch mit Jungkommunisten Perus

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Helga Labs, Vorsitzende der Pionierorganisation „•Ernst Thälmann", am Dienstag die Delegation des Kommunistischen Jugendverbandes Perus unter Leitung seines Generalsekretärs Carlos Bonino. Beide Seiten tauschten Erfahrungen bei der Erziehung der jungen Generation im Geiste des proletarischen Internationalismus und der antiimperialistischen Solidarität aus ...

  • Wegen Trans!tmißbrauchs verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht Berlin verurteilte den Angehörigen der kriminellen Völkner-Bande, den Einwohner von Berlin (West) Dietmar Stockhaus, wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB zu vier Jahren Freiheitsentzug. Stockhaus beging seine Verbrechen unter Verletzung des Transitabkommens und unter Mißbrauch der Vereinbarung über Reise- und Besucherverkehr für Einwohner von Berlin (West) ...

  • Kranzniederlegung in Treptow

    Berlin (ADN). Anläßlich des Staatsfeiertages der CSSR legte Botschafter Frantisek Hamouz am Dienstag .am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow einen Kranz nieder Anwesend waren der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow. weitere Diplomaten beider Botschaften sowie leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR ...

  • Erneuter Transitmißbrauch aufgedeckt

    Berlin (ADN). An der DDR-Grenzübergangsstelle Horst wurde am 6. Mai 1978 der Bürger der BRD Theodor Bausch wegen Straftaten unter Mißbrauch des Transitabkommens auf frischer Tat festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und Haftbefehl erlassen. Das zur Straftat benutzte Kraftfahrzeug wurde beschlagnahmt ...

  • Neues Deutsch land

    OAJ. KEDAKfiONSKOlLEGlUM

    £5i'i<ir-.srSrhol>owski. Cho^iedaktcur, Üi Haie I Ji* .Sfinrfc-r Drobi-ci. Ur Xetixstfv:', WurrKV Micw, H»rfX:ft NuuritOd'i i(t,;:|lvofti(.l«!nc)r Chofnsdakti'ure Hoc;! BitsrMovJsIti, Alfred Kous, (:l"irci Mollenschott, Katja Stern, Klaus Uürich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kurz Berichtet

    INNENPOLITIK Neues Deutschland / 1CL Mal 1978 / Seite 3 Wohnungen ausgebaut Handwerker unserer Orte haben sich 7.u einer gemeinsamen, 18 Mann starken Betrieb hilft tatkräftig Wenn sich die Werktätigen in ihren Heimatorten wohl fühlen., wirkt sich, das auf ihre Freude an der Arbeit, auf das Klima im Betrieb förderlich aus ...

  • Wettbewerbsinitiatoren des Bezirkes Leipzig an das ZK

    Neuerer und Erfinder beschreiten konsequent den Weg der Rationalisierung in großem Stil Verehrter Genosse Erich Honecker!

    Die Teilnehmer des Erfahrungsaustausches der 350 Initiatoren und Neuerer im sozialistischen Wettbewerb des Bezirkes Leipzig übermitteln Dir und dem Zentralkomitee der SED herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Wir haben heute entsprechend den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED und des 8. FDGB-Kongresses eine ...

  • Durch gemeinsame Kraft

    1974 gründeten wir unseren Gemeindeverband. Die durch den konzentrierten Einsatz der Kräfte und Mittel erreichten Ergebnisse sprechen für sich: Für 478 Familien — jede zehnte in unseren Partrierorten — verbesserten sich seit 1974 die Wohnverhältnisse durch Neuoder Ausbau beziehungsweise Modernisierung ...

  • Beste Erfahrungen für eigene Arbeit nutzen

    Wortmeldungen in der Rostocker Bezirkszeitung zur jüngsten Gemein« Schaftsaktion des FDGB-Bezirksvorstandes und der „Ostsee-Zeitung" „Rationalisierung im großen Stil" spiegeln die Atmosphäre des Wettbewerbs zu Ehren des 30. Jahrestages unserer Republik. wider „Gemeinschaftsarbeit in neuer Qualität" überschreibt Prof ...

  • ©NEUERTAG

    Interessante Aufgaben für die jungen Melker

    Von neuen Wettbewerbszielen zum 30. Jahrestag der DDR berichtet auch die Bezirksleitung in Frankfurt. So hat sich! das J'Ugendmelkerkollektav aus der LPG „8. Mai" Brodowin, Kreis Eberswalde, vorgenommen, bis zum 7. Oktober dieses Jahres zehn Liter Milch je Kuh im Monat mehr zu erreichen und den Futteraufwand je 100 Liter Milch um fünf Prozent zu senken ...

  • Die Null Serie eines Dieselmotors lief an

    Magdeburg (ND-Korr.). In einer neuen Werkhalle begann in dieser Woche im Dieselmotorenwerk Schönebeck die Null-Serien-Fertigung eines neuentwickelten leistungsstarken Achtzylinder-Dieselmotors, der für selbstfahrende Erntemaschinen bestimmt ist. In diesem Monat werden 50 Motoren. dieser neuen Generation an das Landmaschinenkombinat „Portschritt" Neustadt geliefert ...

  • Modernes Ambulatorium

    Das seit 25 Jahren bestehende Landambulatorium in Parey war zu eng geworden, denn der Einzugsbereich, aus dem unsere Patienten kommen, umfaßt mittlerweile den ganzen Gemeindeverband. Vor tden Toren des Metalleichtbaukombinates wurde vor einiger Zeit ein Gebäude zum Ausbau frei. Mit Unterstützung des ...

  • In Bexirkszeitungen gelesen

    Kalikuntpeli Beispiel für 9000 Kollektive

    In Berichten aus Betrieben, in persönlichen Stellungnahmen von Werktätigen und auch in Leitartikeln nimmt die Suhler Bezirkszeitung Bezug auf weitere Initiativen von Arbeitskollektiven zwischen Rennsteig und Rhön. Nach dem Beispiel der Kalikumpel an der Werra — sie riefen im Bezirk auf zum Wettbewerb ...

  • Betrieb hilft tatkräftig

    Wenn sich die Werktätigen in ihren Heimatorten wohl fühlen., wirkt sich, das auf ihre Freude an der Arbeit, auf das Klima im Betrieb förderlich aus. Deshalb nutzen wir unsere finanziellen und materiellen Möglichkeiten auch dazu, kommunale Aufgaben mit zu lösen. So haben wir gemeinsam mit dem Rat der Gemeinde eine Interessengemeinschaft Eigenheimbau ins Leben gerufen, der wir zum, Beispiel mit Technik aushelfen ...

  • LPG betreut Rentner

    Gute Gemeinschaftsarbeit im Territorium ist auch in den sieben LPG spürbar. So setzen wir unsere Handwerkerbrigaden konzentriert bei innerbetriebliehen Rationalisierungsvorhaben ein. to den nächsten anderthalb Jahren wollen wir ohne fremde Baukapazität fünf Rinderstallanlagen rekonstruieren. Zugleich nehmen wir uns der kommunalen Angelegenheiten in den drei Gemeinden unseres Einzugsgebietes an ...

  • Reges kulturelles Leben

    In geistig-kultureller Hinsicht hat sich bei uns allerhand verändert. Vierteljährlich wird vom Zentralen Klubrat ein Kulturangebot veröffentlicht, so daß jeder auch -weiß, was im Nachbarort „los ist". Im März wurden erstmals „Filmtage im Gemeindeverband" durchgeführt. Alljährlich finden — jeweils in einem anderen Ort — Verbandsfestspiele statt, und es gibt auch ein zentrales Sportfest ...

  • Dorf er mit neuem Gesicht

    ND-Umfrage im Gemeindeverband Parey zu Zielen und Ergebnissen im „Mach mit'."-Wettbewerb

    Zu Beginn dieses Jahres riefen die acht Volksvertretungen und Ortsausschüsse der Nationalen Front des Gemeindeverbandes Parey alle Gemeindeverbände des Bezirkes Magdeburg zum Leistungsvergleich im „Mach mit ("-Wettbewerb zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR auf. Oem Gemeindeverband Parey geben ein wichtiger Werkteil des Metall-Leiehtbctu-Kombinats in Parey und der VEB Indusiriebeton in Güsen sowie sieben leistungsstarke LPG das Gepräge ...

  • Hohe Ziele - gute Resultate

    Der größte Produzent von Drehmaschinen in der DDR, der VEB Großdrehmaschinenbau „8. Mai", Karl- Marx-Stadt, wurde jetzt mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt. Nocken- und numerisch gesteuerte Spitzendrehmaschinen, Hinterdrehmaschinen und Spannzeuge in hohe Qualität bilden das Produktionsprogramm ...

Seite 4
  • Das Leben drängt zu neuen Erkundungen

    ND: Das Interesse an dieser Arbeitsgruppe hängt also auch mit eigenen Schaffensproblemen zusammen? Woran arbeiten Sie zur Zeit? Helmut Sakowski: Ja, meine Neugier hängt mit der Arbeit zusammen, die ich in der Vergangenheit gemacht habe und mit der ich gegenwärtig beschäftigt bin. Ich schreibe an einem Familienoder Gesellschaftsroman, der zwar nicht ausschließlich im Dorf angesiedelt ist, dort aber seinen Ausgangspunkt nimmt ...

  • Ich will wissen, was die Menschen bewegt

    ND: Menschen, die sich im Leben bewähren, die etwas voran bringen, die sich auch von Schwierigkeiten nicht umwerfen lassen, interessieren Sie als Schriftsteller wohl besonders? Helmut Sakowski: Ja, ich bekenne, daß mich die sogenannten kaputten Typen relativ kalt lassen. Manchmal handeln sie als skurrile, komische Nebenfiguren in meinen Geschichten ...

  • Opernausflug in eine bunte Märchenwelt

    „Der gestiefelte Kater" im Hans-Otto-Theater Potsdam

    Nach Klaus Eidams „Dornröschen" und einer Einrichtung der Humperdinck-Oper „Hansel und Gretel" zeigte nun das Hans- Otto-Theater Potsdam mit der DDR-Erstaufführung von Cesar Cuis „Gestiefeltem Kater", wie sehr ihm daran gelegen ist, mit originellen Beiträgen, eine noch immer empfindliche Lücke in den Spielplänen schließen zu helfen ...

  • Über hundert Konzerte allem in einer Saison

    Muntere Jungen aus Poznan übermitteln ihren unzähligen Freunden in der DDR herzliche Grüße. Ihre klangschönen Stimmen hatten sie bereits bei ihren ersten Gastspielen in unserer Republik populär und beliebt gemacht. Seit mehr als 30 Jahren besteht der Poznaner Knabenchor schon. Seine meisten Auslandsauftritte hatte er in unserer Republik, in Berlin, Dresden, Leipzig und zahlreichen anderen Städten ...

  • Mit Folklore aus dem Norden zu den A rbeiterfestspielen

    Ensemble der Schiffbauer pflegt Volkstraditionen

    Die 40 singenden und tanzenden Mitglieder des Ensembles der Matbias-Thesen-Werft Wismar seheinen bereits ein Abonnement auf die Teilnahme bei den Arbeiterfestspielen zu besitzen. Ihre Art, folkloristische Traditionen als unveräußerlichen Teil des humanistischen Erbes zu pflegen und sie dem heutigen Lebensgefühl entsprechend zu interpretieren, begeistert das Publikum immer wieder ...

  • Dialektisch sehen — wahrhaftig schreiben

    Wir haben uns eme Menge vorgenommen in diesem Land. Wir haben auf dem Parteitag ein Programm beschlossen, das für viele Jahre Gültigkeit hat. Wir haben Pläne, die anspruchsvoll sind und die realisiert werden können, wenn jeder dazu seinen Beitrag leistet. Ais Schriftsteller darf man in diesem Kampf nicht abseits stehen ...

  • Eine Mannschaft, und jeder gibt sein Bestes

    ND: Über diese und ähnliche Probleme wurde in den Arbeitsgruppen lebhaft diskutiert, und sidier wird darüber auch auf dem Kongreß weitergesprochen. Welche Fortschritte sehen Sie in der DDR-Literatur, und welche Erwartungen setzen Sie in den Schriftstellerkongreß? Helmut Sakowski: Ich sehe wesentliche Entwicklungen in der Literatur unseres Landes ...

  • in unserem Land

    viel erwartet wird ND-Gespräch mit Helmut Sakowski

    ND: Zur intensiven Vorbereitung auf den VIII. Schriftstellerkongreß der DDR, der Ende dieses Monats in Berlin stattfindet, gehörten auch Beratungen in fünf verschiedenen Arbeitsgruppen. Jede dieser Arbeitsgruppen stand jedem Verbandsmitglied offen. Warum, fiel Ihre Wahl, Helmut Sakowski, auf jene der fünf Arbeitsgruppen, die sich den Problemen von „Arbeit und Alltag in unserer Literatur" zuwandte? Helmut Sakowski: Die Entscheidung war nicht leicht ...

  • Arbeitsprogramm des Börsenvereins und des Bibliotheksverbandes

    Leipzig (ADN). Ein Arbeitsprogramm der Verleger, Buchhändler und Bibliothekare zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR beschlossen der Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig und der Bibliotheksverband der DDR am Dienstag auf einer gemeinsamen Beratung ihrer Leitungsgremien in Leipzig ...

  • Kulturnotizen

    PICASSO. Grafische Blätter Pablo Picassos aus den Jahren 1905 bis 1968 zeigt bis Ende Juni eine Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste. Die Zusammenstellung von 60 Arbeiten stammt aus dem Besitz des Dresdner Kupferstichkabinetts. MAILITERATURTAGE. Die traditionellen Mailiteraturtage wurden am Wochenanfang in Sofia eröffnet ...

  • Konferenz in Jena zur sowjetischen Literatur

    Jena (ADN). Eine zweitägige Konferenz der Forschungsgruppe „Sowjetliteratur" der Sektion Literatur- und Kunstwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität begann am Dienstag in Jena. An ihr nehmen neben Wissenschaftlern aus der DDR auch Gäste aus der Sowjetunion, der CSSR und Jugoslawien teil. Im Mittelpunkt der Beratung stehen die literarischen Traditionsbeziehungen zwischen der Sowjetliteratur der Gegenwart und der aus den zwanziger und dreißiger Jahren dieses Jahrhunderts ...

  • Woche der jungen Kunst findet in Leipzig statt

    Leipzig (ADN). Mit einer Aufführung des Stückes „Salut an alle — Marx" im Leipziger Kellertheater wurde die „Woche der jungen Kunst im Bezirk Leipzig" eröffnet. Diese erstmals Vom Rat des Bezirkes und der FDJ-Bezirksleitung veranstalteten Tage sollen dazu beitragen, die freundschaftlichen Kontakte von jungen Künstlern zu Betrieben und Institutionen sowie besonders zur Arbeiterjugend zu vertiefen ...

  • Galerie Moritzburg zeigt Arbeiten Jürgen Webers

    Halle (ND). Eine Ausstellung von Plastik und Handzeichnungen des Braunschweiger Bildhauers Jürgen Weber ist in der Staatlichen Galerie Moritzburg Halle zu sehen. Die Auswahl umfaßt rund hundert Arbeiten und wird erstmals in diesem Umfang in der DDR gezeigt. Jürgen Weber gehört mit seinem einprägsamen humanistischen Schaffen zu den bedeutenden Persönlichkeiten der internationalen realistischen Bildhauerkunst ...

  • Pädagogischer Beirat am Kleisttheater gebildet

    Frankfurt (Oder) (ND). Ein beim Kleisttheater Frankfurt (Oder) gebildeter Pädagogischer Beirat setzt sich für eine noch engere Zusammenarbeit des Theaters mit den Schulen ein. Die musisch-ästhetische Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen soll mit Besuchen bei Proben, Gesprächen mit Künstlern bei Jugendstunden und Pioniernachmittagen wie auch im Literaturunterricht zielstrebig erhöht werden ...

  • Orgelwettbewerb

    Linz (ADN-Korr.). Der 2. Internationale Orgelwettbewerb findet vom 4. bis 12. Juni im Anton- Bruckner-Konzerthaus in Linz statt. 50 Teilnehmer — darunter sieben aus der DDR — werden vor einer internationalen Jury ihr Können zeigen. Der Wettbewerb gliedert sich in den Bereich „Interpretation", bei dem drei Preise zu gewinnen sind, und in den Bereich „Improvisation", bei dem ein Preis vergeben wird ...

  • Kinderchortreffen

    Weimar (ND). Mit einem Konzert am Dienstagabend in der Weimarhalle wurde das II. Internationale Kinderchortreffen in der Klassikerstadt eröffnet. Daran beteiligen sich Chöre aus Kaunas (UdSSR), Zilioa (CSSR),~ Lodz (VR Polen) und Lowetsch (VR Bulgarien) sowie der Pionierchor und der Chor der Goethe-Oberschule aus der Gastgeberstadt und der Pionierchor des Andreas-Reyher- Ensembles Gotfaa ...

Seite 5
  • Sein Buch heißt: „Dafür lohnt es sich zu leben"

    Viktor Kapitonow: Trainer, Mannschaftsleiter und Autor

    Wird Aavo Pikkuus wieder so überlegen sein wie vor einem Jahr? Eine Frage, die die Fahrer aus allen Ländern ebenso interessiert wie die Trainer oder Journalisten. Einer, der es genau wissen muß, sagt mit ziemlicher Bestimmtheit: „Sicher nicht!" Und fügt erklärend hinzu: „Wir haben neue Namen in der Mannschaft, starke Fahrer ...

  • Packende Kampfe in der Bantamgewichtsklasse

    Förster trifft im Viertelfinale auf Nelson (Venezuela)

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Behrendt Am Dienstagabend begannen die Bantamgewichtler mit weiteren Vorrundenkämpfen den vierten Tag der Box-Weltmeisterschaften. Es gab eine Reihe spannender und sogar dramatischer Auseinandersetzungen, so daß die Stimmung in der Belgrader Sporthalle „Pionir" der aus der Fuäik- Halle von Prag glich ...

  • Allein acht Elektriker unter den Rennfahrern

    In den persönlichen Daten geblättert / Zwei sind 1,92 m

    Die 90 Friedensfahrer aus 15 Ländern bieten dem Statistiker ein reiches Betätigungsfeld. Prominentester Teilnehmer ist zweifellos der Sieger des Vorjahres, Aavo Pikkuus, Er gewann mit der sowjetischen Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Montreal die Goldmedaille im 1G0-Kilometer-Zeitfahren und half in der gleichen Disziplin bei den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr in Venezuela den Titel erobern ...

  • Plausch über den Dächern unserer Hauptstadt

    Robert Oubron kam mit der französischen Mannschaft „Es ist schön, wieder hier zu sein", strahlte Robert Oubron, fast ein Vierteljahrhundert französischer Nationaltrainer, und er hat nun allein wegen der Friedensfahrt das Rentnerleben noch einmal aufgegeben. In der Dachgartenbar des Hotels „Berolina" war die Rede von Erinnerungen und künftigen Plänen ...

  • Viel Trubel zwischen Seminar und Auslasung für den Prolog

    Stanislaw Szozda nach dem Training: „Ich freue mich auf den attraktiven Beginn"

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich, Wolfgang Richter und Jürgen F i s c h e r Schon am Morgen hatten sich die Schiedsrichter in der Werner-Seelenbinder-Halle zu einem mehrstündigen Seminar versammelt, und am späten Abend trafen sich die Mannschaftsleiter zu ihrer Besprechung im Palast der Republik ...

  • Auszeichnungen für SKDA-Funktionäre

    Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, gab am Dienstagabend im Hotel „Stadt Berlin" für die Teilnehmer der 22. Tagung des Sportkomitees der befreundeten Armeen (SKDA) einen Cocktail. Daran nahmen teil der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, Admiral Waldemar Verner, der Leiter der Abteilung Sport im ZK der SED, Rudi Hellmann, und der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Prof ...

  • Taktische Fehler

    DDE-USA 5:5 (3:0, 0:1, 2:4): Nach dem ersten Dritfel sah die DDR-Mannschaft bereits wie der sichere Sieger aus. Sie nutzte ihre läuferischen Vorteile und eine Fünfminutenstrafe gegen den USA-Spieler Fidler schon nach zehn, Minuten zu einem 3:0-Vorsprung und verfügte auch im zweiten Drittel über die besseren Chancen ...

  • Finnen im Endspurt

    BRD-FInnlanä 4:4 (2:1, 0:0,2:3): In der Vorrunde war die BRD zu einem 5:3-Erfolg gegen die Finnen gekommen. Auch diesmal sah es bis in die Schlußphase nach einem erneuten Sieg der BRD-Mannschaft aus, die mit druckvolleren Aktionen aufwartete und bereits 3:1 und 4:2 führte. In dieser Begegnung mit kämpferischen Akzenten, aber ohne spielerische Höhepunkte vergaben die Finnen vor allem im zweiten Drittel zahlreiche Torgelegenheiten und trafen außerdem auf einen gut parierenden BRD-Torwart Weishaupt ...

  • Noch einmal: Premiere des Parallel-Zeitfahrens

    So verläuft heute abend der Prolog in der Hauptstadt

    Der Generalsekretär der Amateur-Badsportföderation FIAC, der Italiener Guiliano Paciarelli, studierte am Abend seiner Ankunft in Berlin aufmerksam und interessiert das Vermessungsprotokoll der Zeitfahrstrecke in der Berliner Karl-Marx-Ällee. Auch er hat noch nie irgendwo in der Welt ein Parallel-Zeitfahren gesehen, wie es die diesjährige Friedensfahrt zum Auftakt heute abend erleben wird ...

  • Neuer WM-Modus geplant

    Die Eishockey-WM vom 14. bis 27. April 1979 in Moskau soll nach einem veränderten Modus ausgetragen werden. Vorgesehen ist eine Vorrunde mit zwei-Gruppen zu je vier Mannschaften, aus denen die jeweils beiden besten die Endrunde erreichen. Zunächst soll in einer einfachen Runde gespielt, der Kampf um den Titel und um den Abstieg dann mit Hinund Rückspiel ausgetragen werden ...

  • Mannschaften würdigten CSSR-Nationarfeiertag

    Die an der Eishockey-Weltmeisterschaft in Prag teilnehmenden Mannschaften der UdSSR, DDR und der CSSR würdigten am Dienstag den 33. Jahrestag der Befreiung des Landes durch die Sowjetarmee. Mit Kranzniederlegungen anläßlich des Nationalfeiertages in der Gedenkstätte auf dem Prager Zizkov-Hügel und auf dem sowjetischen Heldenfriedhof in Prag-Olsany ehrten die Sportler gemeinsam das Andenken derer, die für die Freiheit der Tschechoslowakei ihr Leben gaben ...

  • Eine Sekunde vor Schluß den Sieg noch vergeben

    DDR-Eishockeyauswahl gegen USA 5:5/Finnland—BRD 4:4

    Am Dienstag begannen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Prager Fucik-Halle die Spiele der vier letztplazierten Mannschaften untereinander, die den Absteiger in die B-Gruppe ermitteln. Die DDR- Auswahl traf am späten Abend auf die USA, die in der Vorrunde 7:3 gewonnen hatte, führte zunächst 3:0 und später 5:4 und mußte eine Sekunde vor Schluß noch den Ausgleich hinnehmen ...

Seite 6
  • Äthiopiens Bauern berieten die Aufgaben der Gegenwart

    Gründungskongreß der größten Massenorganisation des Landes

    Von unserem Korrespondenten Werner N ö 11 e, Addis Abeba Ein herausragendes innenpolitisches Ereignis in Äthiopien war in diesen Tagen der Gründungskongreß des Alläthiopischen Bauernverbandes (AEPA) — der einheitlichen, gesamtnationalen Massenorganisation der größten Gesellschaftsklasse, die über 90 Prozent der Bevölkerung umfaßt ...

  • Bulgarien: Ideen Tausender bringen millionenfach Nutzen

    Breite Bewegung für den wissenschaftlich-technischen Fortschritt

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Im Elektromotorenwerk Trojan haben zwei Anlagen zum Härten von Werkzeugen ihre Probezeit bestanden. Von Erfolg gekrönt wurde damit eine Gemeinschaftsarbeit von Wissenschaftlern der Hochschule für Maschinenbau und Elektrotechnik *ln Sofia, sowie Technikern und Rationalisatoren des mittelbulgBrischen Betriebes, die in jeder Beziehung beispielgebend ist vom Herangehen an die Lösung der Aufgabe bis zum Erreichen der Produktionsreife ...

  • Kostarika nimmt Kurs auf Festigung der Souveränität

    Staatspräsident Carazo kündigt Programm sozialer Reformen an

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohl», z. Z. San Jose Als neuer Präsident Kostarikas ist am Montag in San Jose der 51jährige Ökonom Rodrigo Carazo offiziell in sein Amt eingeführt worden. Am 5. Februar war Carazo als Kandidat der Konservativen Partei der Nationalen Einheit (PUN) mit 50,5 Prozent der abgegebenen Stimmen — etwa eine halbe Million Bürger der kleinen mittelamerikanischen Republik sind wahlberechtigt — zum Staats- und Regierungschef gewählt worden ...

  • Amnestie"— für

    wen in Chile ?

    Mit großem propagandistischen Aufwand hat Pinochet kürzlich ein neues Manöver gestartet, das demagogisch „Liberalisierung" und „Demokratisierung" in Chile signalisieren soll. Am 18. April ließ er ein „Amnestie- Dekret" verkünden, das unter der Bevölkerung Erwartungen und Hoffnungen auslöste. Das ist verständlich angesichts der ungezählten politischen Gefangenen und der 2500 „Verschollenen" ...

  • Nach der Schule die Stempelstelle

    Von Werner G o 1 d s t e i n Wenn der Vorsitzende eines britischen Stadtrats mit seinen Kollegen für drei Tage nach London zum Ministerium für Arbeit und zum Parlament fahren muß, steht es schlecht um die Stadt. Es handelt sich um Sunderland, das einst ein begehrter Hafen war. In wenigen Wochen werden 4000 Schulabgänger nach Jobs suchen, die nicht existieren ...

  • Protest gegen Werftensterben

    ; Die 23ÖÖ0 Zuschauer im Göteborger Stadion Ullevi staunten nicht schlecht, als die Fußballmannschaft aus der öresundstadt Landskrona wenige Minuten vor dem Anstoß ein Spruchband entrollte, auf dem in großen Buchstaben zu lesen stand: „Rettet die Werften!" Die meisten Zuschauer, vor allem jene auf den Stehplätzen, zollten dieser ungewöhnlichen Protestaktion starken Beifall ...

  • Eine ,Hundewelt' für die Ärmsten

    „Carminda Portela, 76, Witwe, ohne Angehörige, krank, Bewohnerin eines Zimmers, aus dem man sie jederzeit ausweisen kann, weiß nichts von Menschenrechten, Alles, was sie sich wünscht, ist ein Eckchen, wo sie in Ruhe sterben kann." Die Lissabpnner Abendzeitung „A Capital" veröffentlichte diese Zeilen kürzlich neben dem Foto einer Greisin, deren Gesicht Not und Verzweiflung ausdrückte ...

  • Werktätige sollen Krisenlast tragen

    Millionen in den Ländern des Kapitals auf sozialem Abstieg

    Die Welt de» Kapitals vermag sich nicht von ihrer Wirtschaftskrise zu erholen. Die Rechnung dafür bezahlen die werktätigen Massen. Mit Hilfe verschärfter Ausbeutung und nicht zuletzt durch Massenentlassungen scheffeln die Monopole heute noch höhere Profite als in der Zeit vor der Krisentalfahrt 1974 75 ...

Seite 7
  • Sowjetvolk gedachte der Helden des Sieges

    Marschall Ustinow: Aktiv für Frieden und Sicherheit der Völker

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Das Sowjetvolk beging am Dienstag den 33. Jahrestag des Sieges der Sowjetarmee über den Hitlerfaschisraus. Millionen Menschen im ganzen Land legten Blumen und Kränze an den Gedenkstätten für die 20 Millionen Sowjetbürger, die im Großen Vaterländischen Krieg ihr Leben ließen, nieder ...

  • Dringlichkeit des Verbots chemischer Waffen betont

    Fortschritte bei Verhandlungen UdSSR-USA/Gemeinsame Erklärung

    Genf (ADN-Korr.). Bei den zweiseitigen Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA über das Verbot der chemischen Waffen wurden in wichtigen Fragen Fortschritte erzielt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung hervor, die am Dienstag in Genf veröffentlicht wurde. Der Erklärung zufolge, die vom sowjetischen ...

  • Kekkonen: Helsinki-Treffen weist Weg zur Entspannung

    Notwendigkeit von Schritten zur Eindämmung des Wettrüstens betont

    Stockholm (ADN). Die Schlußakte von Helsinki hat den Charakter der Beziehungen zwischen den europäischen Völkern bestimmt und Wege für eine langfristige Entwicklung des Entspannungsprozesses abgesteckt. Das erklärte Finnlands Präsident Urho Kekkonen in einem Vortrag vor dem Stockholmet außenpolitischen Institut ...

  • weder die Frauen

    noch die Kinder7'

    Luanda (ADN-Korr.f. „Sie kamen, um xu morden. Sie machten alle nieder, derer sie habhaft werden konnten." Das sind die erschütternden Worte eines der Überlebenden des barbarischen Massakers, das Fallschirmjäger- und Luftlandeeinheiten des südafrikanischen Rassistenregimes in Cossing« verübten. Der Junge Flüchtling aus Namibia, der im Flüchtlingslager von Cassinga in der angolanischen Südprovinz Huila schwere Verletzungen erlitt, wurde von den Mördern Pretorias offensichtlich für tot gehalten ...

  • Protestaktionen in Italien gegen Mord an Aldo Moro

    Sondersitzungen von Regierung, Senat und Abgeordnetenkammer einberufen / IKP-Generalsekretär zum Wirken des DC-Politikers

    Rom (ADN-Korr.), Erste Untersuchungen des Leichnams von Aldo Moro haben ergeben, daß der Politiker wahrscheinlich in der Nacht seum Dienstag hinterrücks ermordet wurde. Der gestohlene Personenkraftwagen vom Typ „Renault", in dem sich die Leiche befand, war in einer außerordentlich stark bewachten Straße, in der Nähe des Parteisitzes der Democrazia Christiana geparkt worden ...

  • Kurz berichtet

    Leitungsgremium gewählt Genf, Die gegenwärtig in Genf tagende 31. Weltgesundheitsversammlung wählte am Dienstag Kamaluddin Mohammed, Gesundheitsminister von Trinidad und Tobago, zu ihrem Präsidenten. Vizepräsiden1 ten stellen die Schweiz, Japan, Thailand, die VR Kongo und Saudi- Arabien. Freu ndschaftswoche in Mexiko Mexiko-Stadt ...

  • Kirchenvertreter gegen Wettrüsten

    Tagung von katholischen Persönlichkeiten aus 19 Ländern Europas

    Warschau (ADN). Die Einstellung des Wettrüstens, insbesondere das Verbot von Massenvernichtungswaffen wie der Neutronenwaffe, haben katholische Persönlichkeiten aus 19 Ländern Europas gefordert, die sich in Warschau zu einer erweiterten Tagung des internationalen Fottsetzwagsausschusses der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Ländern versammelten ...

  • Soziale Maßnahmen eingeleitet

    Weitere Schritte von Revolutionsrat und Regierung in Afghanistan

    Kabul (ADN-Korr.). Die ersten Schritte des Revolutionsrates und der Regierung der Demokratischen Republik Afghanistan geltet dem Kampf gegen Hunger und Bildungsschranken. Das Handelsministerium trat Vorkehrungen für die Bereitstellung von Waren des Massenbedarfs und forderte die Kaufleute zur Einhaltung bestimmter Preishöchstgrenzen auf ...

  • Heimtücke Tel Avivs angeprangert

    Erpressung und Täuschung bei Verhören von Paschalis und Lebrecht

    Tel Aviv (ADN). Die beiden kommunistischen Journalisten Panayiotis Paschalis aus Zypern und Hans Leb« recht aus Israel haben am Montag vor dem Tel Aviver Bezirksgericht die hinterhältigen Praktiken von Polizei und Sicherheitsorganen Israels enthüllt. Paschalis teilte mit, daß zunächst von einem Verdacht gegen ihn nicht die Hede war und er bereitwillig mitgeteilt habe, was man von ihm wissen wollte ...

  • Ehrungen in Hauptstädten sozialistischer Länder

    Warschau (ND-Korr.). Höhepunkt der Feierlichkeiten zum „Tag des Sieges" in Polen war am Dienstag eine große Wachablösung am Grabmal des Unbekannten Soldaten in Warschau, der Edward Gierek, Henryk Jablonski und Piötr Jaroszewicz sowie weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung beiwohnten. Gemeinsam mit den Genossen der Partei- und Staatsführung legten auch Delegationen der Botschaften sozialistischer Länder Kränze am Grabmal des Unbekannten Soldaten nieder ...

  • Syrien siebt Hauptaufgabe im Kampf gegen Aggression

    Damaskus (ADN-Korr.). Für Syrien besteht die Hauptaufgabe darin, „unseren Kampf zur Abwehr der zionistischen Aggression, zur Befreiung der okkupierten arabischen Gebiete und zur Wiederherstellung der geraubten Rechte zu verbinden mit dem Ringen um die Entwicklung des Landes auf allen Gebieten." Das erklärte Präsident Hafez Assad am Dienstag in Damaskus zur Eröffnung des 3 ...

  • Nazisymbole und Hitlergruß im Schulalltag der BRD

    Bonn (ADN). „Hakenkreuze und SS- Runen werden auf Schulbänke und Jeansjacken geschmiert. Hitler hat bei den Schülern begeisterte Anhänger" Das ist das Fazit, eines Lehrerseminars, das am vergangenen Wochenende in der Evangelischen Akademie Loccum (Niedersachsen) stattfand und über das jetzt der BRD-Rundfunk berichtete ...

  • USA: Geplanter Justizmord an Johnny Harris verurteilt

    Washington (ADN-Korr.). Tausende USA-Bürger forderten in den letzten Tagen die USA-Justizbehörden auf, Johnny Harris nicht hinzurichten. Harris, einer der Organisatoren des Widerstandes gegen die unmenschlichen Haftbedingungen im Gefängnis von Atmore (USA-Staat Alabama), wurde wegen der angeblichen Ermordung eines Aufsehers zum Tode verurteilt und sollte am 10 ...

  • Berlinguer und Longo: Für antifaschistische Einheit

    Rom (ADN-Korr.). In einem an ders Nationalsekretär der Christdemokratischen Partei Italiens, Zaccagnini, gerichteten Telegramm haben IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer und Parteivörsitzender Luigi Longo zur verstärkten antifaschistischen Einheit gegen die reaktionären Angriffe auf die Italienische Republik aufgerufen ...

  • Solidarität mit Weittätigen der SR Vietnam bekräftigt

    Hanoi (ADN-Korr.). Auf dem vierten Kongreß der vietnamesischen Gewerkschaften bekräftigten am Dienstag Vertreter von 26 nationalen und internationalen Gewerkschaftsverbänden ihre brüderliche Solidarität mit dem Kampf der vietnamesischen Arbeiterklasse beim Aufbau der materiell-technischen Basis des Sozialismus ...

  • „Landsmannschaften' planen neue Zusammenrottungen

    Bonn (ADN). Auf zahlreichen Treffen wollen sich zu Pfingsten in der BRD wieder Angehörige revanchistischer „Landsmannschaften" zusammenrotten. In Nürnberg planen die Revanchisten, rund 200 000 Gefolgsleute bei dem vornehmlich gegen die CSSR gerichteten „sudetendeutschen Tag" zusammenzutrommeln. Die „Siebenbürger Sachsen" haben eine Kundgebung in Dinkelsbühl (BRD-Land Bayern) angekündigt ...

  • FRELIMO-Präsident fordert revolutionäre Wachsamkeit

    Maputo (ADN-Korr.). „Durch die Säuberung unserer Reihen schließen wir uns fester zusammen und schaffen die Voraussetzung, entschlossen auf dem Weg zum Sozialismus voranzuschreiten." Das betonte FRELIMO-Präsident Samora Machel zum Abschluß einer mehrtägigen Konferenz von 300 ehemaligen politischen Gefangenen des portugiesischen Kolonialregimes ...

  • Aggressor baut Stellungen im besetzten Südlibanon aus

    Beirut (ADN-Korr.). Die israelischen Aggressionstruppen haben im Süden Libanons mit dem Ausbau des von ihnen besetsftgehaltenen ..Sicherheitsgürtels" begonnen. Zwischen Ras el-Baiyada und Tibnin sowie Raehaya el-Foukbar und Kt'ar Hamann sind Pioniertruppen der Besatzer damit beschäftigt, neue Aufmarsch- Straßen anzulegen ...

  • BRD-Diplomat wurde aus Äthiopien ausgewiesen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Verwaltungsattache der BRD-Botschaft in Äthiopien, Rudi Gabriel, und der Brite1 David George, der als Experte im Forschungsinstitut des äthiopischen Landwirtschaftsministeriums beschäftigt war, sind wegen Waffen- und Devisenschmuggels aus Äthiopien ausgewiesen worden. Das gab das Außenministerium in Addis Abeba am Montagabend bekannt ...

  • Interparlamentarische Union beendete Konferenz in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Die 3. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa wurde am Dienstag in Wien beendet. In einer Resolution wird die Verantwortung der Parlamentarier bei der allseitigen Verwirklichung der Schlußakte von Helsinki hervorgehoben ...

  • Die CIA unterstützte 1966 den Militärputsch in Ghana

    New York (ADN). Der USA-Geheimdienst CIA hat die Gruppe ghanaischer Offiziere unterstützt, die im Februar 1966 Präsident Dr. Kwarne Nk-rumah stürzten. Dies enthüllte am Dienstag die „New York Times" unter Berufung- auf CIA-Kreise. Der Zeitungsbericht bekräftigt damit erste Hinweise auf die Einmischung der CIA auch in Ghana, die der ehemalige CIA-Mann John Stockwell in einem soeben erschienenen Buch gegeben hat ...

  • Staatspräsident Leone; Die Republik verteidigen

    Rom (ADN-Korr.). In einer am Dienstag vom italienischen Rundfunk und Fernsehen übertragenen Ansprache hat der italienische Staatspräsident Leone erklärt, das blutige Verbrechen an Aldo Moro sei Bestandteil eines Angriffs auf die Italienische Republik. Er appellierte an alle Italiener, am Kampf gegen den verbrecherischen Terrorismus teilzunehmen ...

  • Was sonst noch passierte

    Statt auf die Bremse trat die 78jährige Mrs. Perish in Sherman (USA-Bundesstaat Texas) aufs Gaspedal, durchbrach ein Schaufenster und landete mit dem Wagen in einem Büroraum, in dem sie ihre Fahrerlaubnis in Empfang nehmen wollte.

Seite 8
  • FunkundFernsehenheute

    Radio DDK I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Die Schlagerrevue; 11.05 Nicht nur eine Akte; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik, 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin; 18.05 Friedensfahrt; 19,17 Zur Abendstunde; 20.05 Sport und Musik; 21.05 Operettenmelodien; 22 ...

  • Monat der Museen fand bei den Besuchern viel Anklang

    Gespräch mit Dr. Ruth Göres, Direktor der Abteilung Museumspädagogik

    # Der April war in der Hauptstadt der „Monat der Museen", der von den 14 Staatlichen Museen veranstaltet wurde. Was ist damit erreicht worden? Unsere thematischen Sonntagsführungen, die das ganze Jahr über bei den Berlinern und ihren Gästen großen Anklang finden, haben uns damals dazu bewogen, in einem Monat ein besonders konzentriertes Programm zu bieten ...

  • Junge Abgeordnete im Erfahrungsaustausch

    Treffen im Rathaus zur Woche der Jugend und Sportier

    250 junge Berliner tragen als Abgeordnete der Volkskammer, der Stadtverordnetenversammlung und der Stadtbezirksversammlungen zur Lösung kornrounalpolitiischer Aufgaben in der Hauptstadt bei. Gemeinsam mit ihren Arbeitskollektiven helfen sie mit, die Beschlüsse des IX. Parteitages der SED weiter erfolgreich zy ...

  • Starker Straßenverkehr zum Pfingstfest erwartet

    Hinweise der Verkehrspolizei für die Motorisierten

    Im Interesse eines sicheren und flüssigen Straßenverkehrs während der bevorstehenden Pfingstfeiertage gibt die Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministerium des Innern folgende Hinweise: Bezirk Dresden: Die Bastei (Gaststätte und Parkplatz) ist wegen Bauarbeiten weiterhin gesperrt. Aus demselben Grunde kann die Grenzübergangsstelle zur CSSR in Schmilka nicht passiert werden; empfohlen wird dafür die Grenzübergangsstelle Bahratal ...

  • Bulgarisches Ensemble im Palast der Republik

    Vielfältig ist das Programm, das die Mitarbeiter des Bulgarischen Kulturzentrums, Unter den Linden, für diesen Monat zusammengestellt haben. So ist bis zum 12. Mai eine Ausstellung zu sehen, in der die bulgarische Künstlerin Ruska Popwassilewa, dekorative Wandgewebe und Gobelins zeigt, „Schmuck und Stickereien" heißt das Thema einer weiteren Exposition, die vom 17 bis 31 ...

  • Schnelle Hilfe und solider Rat

    Schnelle Hilfe, gute Dienste - die Kommunalen Wohnungsverwaltungen in den Stadtbezirken bieten sie. Viele Berliner nehmen die Reparaturschnelldienste in Anspruch. In den ersten drei Monaten dieses Jahres waren sie nahezu 22 000mal „höchste Feuerwehr" Bei Schäden, so an elektrischen oder Wasserleitungen, dauerte es meist nicht lange, bis die über UKW-Sprechfunk dirigierten Fahrzeuge am Ort des Qeschehens eintrafen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-22.30 Uhr- „Das Appartement" ***■); Metropol-Theater (207'17 39), 19-21.45 Uhr' „Cabaret" **); Deutsches Theater (2 8712 25), 20—22 Uhr: „Provinzanekdoten" **), Kammerspiele (2 87 12 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2 87 12 26), 18-20 Uhr ...

  • Die kurze Nachricht

    TOURISTEN. 38 sowjetische Touristen waren bei Arbeitern und Meistern des Backwarenkombinates zu Gast. Sie erlebten bei den Bäckern im Stammbetrieb „Aktivist" eines der insgesamt neun Freundschaftstreffen, die während der Woche der Deutsch- Sowjetischen Freundschaft stattfinden. KULTURZENTRUM. Am heutigen Mittwoch um 18 Uhr findet im Polnischen Kulturzentrum, Karl- Liebknecht-Straße 7, ein Treffen mit dem Schriftsteller und Publizisten Edmund Osmanczyk statt ...

  • Volkspolizei bittet um Mitarbeit

    Bei einem Einbruchdiebstahl im Stadtgebiet von Berlin ließen die bisher unbekannten Täter eine Bohrmaschine zurück. Es handelt sich um eine Maschine vom Typ BBU 323/1, Gerätenummer 136 344. In das Gehäuse ist außerdem die Nummer 5/60 eingeschlagen. Die Maschine ist 54 Zentimeter lang und einschließlich der Haltegriffe 44 Zentimeter breit ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Von Skandinavien her wind verstärkt Kaltluft herangeführt. Tagsüber wird es wolkig, gebietsweise auch heiter und niederschlagsfrei sein. Die Höchsttemperaturen werden zwischen 12 und Iß, im Berliner Raum bei 16 Grad liegen, der Wind weht mäßig, an der Küste zeitweise stark aus Nordost ibis Nord ...

  • Ladenöffnungszeiten zu Pfingsten

    Alle Berliner Einzelhandelsgeschäfte, einschließlich privates Back- und Fleischerhandwerk, die auch sonst sonnabends geöffnet haben, sind am Pfingstsonnabend zu den gewohnten Zeiten verkaufsbereit. Vom Sonnabend bis Montag haben alle Gaststätten zu den an diesen Tagen für gewöhnlich vorgesehenen Zeiten geöffnet ...

  • Freundschaftsaussrellung

    „DDR-UdSSR-Freundschaft tn neuen Dimensionen" heißt eine Ausstellung, die aus Anlaß des bevorstehenden 11. Kongresses der Gesellschaft für Deutsch-Sowjettsehe Freundschaft am Dienstag im Zentralen Haus der DSF eröffnet wurde. In Anwesenheit von Vertretern der sowjetischen Botschaft würdigte der 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des DSF-Bezirksvorstandes Berlin, Heinz Franze, die Ausstellung als einen Beitrag zur Entwicklung, Festigung und Vertiefung der Freundschaft zum Lande Lenins ...

  • STRECKENFÜHRUNG:

    10. Mai 1978 (Prolog) 17.30 Uhr: Start Ehrentribüne Kari-Marx- Allee, Kino International, Strausberger Platz, Karf-Marx-Aliee, Frankfurter Allee, Wende Voigtstraße/Jungstraße und zurück. 11, Mai 1978 (1. Etappe) 12 Uhr: Ehrenstart an der Ehrentribüne Karl-Marx-Allee, Strausberger Platz, Lichtenberger ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Im Alter von 72 Jahren starb am 9 ApriJ unser Genosse Erwin Eh rerotoerg ous der WPO 38. Genosse lEhrenberg war seit 1930 Mitglied unserer iPartei und langjähriger 'Angehartiger der bewaffneten Organe. .Er war Träger der Ehrennadel des ZK für 40jäihni;ge Treu© zur Partei der Arbeiterklasse, des Ehrenzeichens der Deutschen Volkspolizei lunid anderer Auszeichnungen ...

  • MMM des Handwerks

    FDJ-Kollektive aus 31 Produktionsgenossenschaften und einem privaten Handwerksbetrieb zeigen auf ihrer MMM 54 Exponate mit einem Gesarritnutzen von rund 200 000 Mark. Die Ausstellung kann bis zum kommenden Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und am Freitag von 10 bis 13 Uhr im VEB Baureparaturen, Dolziger/ Ecke Pettenkoferstraße, besichtigt werden ...

  • 'erlag 1917 Benin,

    z 1, Telefon: Sam- Äboaisementepreis tt - Bankkonto: itor, 103i Berlin, sia. Konto-Hr. ttedskoato: Post- Konte-f». SSS-09 - ff» Aameigenzentrate, »aler Straße 18-31,

  • Heute um 17.30 Uhr beginnt die Friedensfahrt

    Vom 10. bis 24. Mai 1978 findet die 31. Internationale Friedensfahrt statt, in diesem Jahr störten die Friedensfahrer in Berlin, cler Hauptstadt der DDR. Die 31. Internationale Friedensfahrt beginnt am heutigen Mittwoch, dem 10. Mai 1978, um 17.30 Uhr in

    Magistrat von Berlin Hauptstadt der DDR Bezirksausschuß Berlin der Nationalen Front

Seite
Wachsende Produktivität an modernen Arbeitsplätzen Wissenschaftliche Arbeitsorganisation - ein Schwerpunkt im Wettbewerb / Immer mehr Kollektive setzen sich anspruchsvolle Ziele in Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDfi Aktionen gegen Smith-Rassisten Heute in Berlin: Start der 31. Friedensfahrt Aldo Moro wurde in Rom ermordet aufgefunden Ökonomisch-technische Tage der DDR in den USA eröffnet Bauarbeiter in BRD streikten Erste Ernte dieses Jahres ist im Gange Schneerekorde m Norwegen 5FR J: Große Unwetterschäden Forum in Mexiko gegen Faschismus und Rassismus Almeyda gab Pressekonferenz Eine Milliarde für die Solidarität Gespräch über Volksbildung mit äthiopischem Minister DDR-Delegation in Siidangolo
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen