22. Jan.

Ausgabe vom 04.05.1978

Seite 1
  • Im Sinne von Karl Marx die Aufgaben unserer Tage losen

    Wissenschaftliche Konferenz der Parteihochschule „Karl Marx" zu aktuellen Fragen der Revolutionstheorie in Berlin eröffnet

    Berlin (ND-Korr.). Aus Anlaß des lfigi Geburtstages von Karl Marx begann am Mittwoch in der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED eine dreitägige wissenschaftliche Konferenz, zu der Professor Hanna Wolf, Mitglied des ZK der SED und Rektor der Parteihochschule, neben Wissenschaftlern, Propagandisten sowie Staats- und Wirtschaftsfunktionären aus der DDR Vertreter von 29 kommunistischen und Arbeiterparteien sowie nationaler Befreiungsbewegungen willkommen hieß ...

  • Neue Qualitätserzeugnisse

    Moderne UKW-Gerategeneration aus dem Funkwerk Berlin-Köpenick / Glasröhren von höchster Präzision aus Jena / Edelstahlwerk Freital verteidigte Ehrentitel bereits zum siebenten Male

    So wurde kürzlich das erste Funktionsmuster der mobilen Empfangs- und Sendestation an die künftigen Hersteller übergeben. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wird die neue Station bei höherem Gebrauchswert um die Hälfte leichter sein. Bei dem vorgesehenen jährlichen Produktionsvolumen können dadurch u. a ...

  • Herzliche Begegnung mit dem Premier der Republik Guinea

    Heinz Hoffmann überbrachte Grüße der Partei- und Staatsführung

    Conakry (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR, ist am Mittwoch in Conakry vom Premierminister der Republik Guinea, Lansana Beavogui, empfangen worden. Während der Begegnung, die in einer herzlichen Atmosphäre freundschaftlicher Verbundenheit verlief, brachten beide Gesprächspartner ihre Genugtuung über die bisherige positive Ent- Wicklung per Beziehungen zwischen der DDR und Guinea zum Ausdruck ...

  • Delegation der SED ehrte den genialen Revolutionär

    Besuch an historischer Stätte

    Trier (ND-Korr.). Eine Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter Leitung von Kurt Tiedke, Mitglied des Zentralkomitees der SED, ehrte am Mittwoch im Geburtshaus von Karl Marx in Trier Leben und Werk des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus. Anläßlich des morgigen 160. Geburtstages des genialen Revolutionärs legte die SED- Delegation ein Blumengebinde an dessen Büste in seinem Geburtszimmer des zu einem wissenschaftlichen Museum gestalteten Hauses nieder ...

  • mit SP Finnlands

    Beratung in Berlin ' Besuch in Dresden

    Berlin (ND). Die Delegation der Sozialdemokratischen Partei Finnlands unter Leitung ihres Generalsekretärs Ulf Sundqvist, die gegenwärtig auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilt, führte am Mittwochvormittag in Berlin Verhandlungen mit einer von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, geleiteten Delegation der SED ...

  • Über 1000 Journalisten zu den Weltfestspielen in Kuba

    Havanna (ADN-Korr,). Mehr als 1000 Journalisten von Nachrichtenagenturen, Presse, Funk, Fernsehen und Film aus aller Welt werden über die XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Havanna berichten. Das wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz der Ständigen Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees (IVK) in der kubanischen Hauptstadt mitgeteilt ...

  • DKP-Festveranstaltung

    Mainz (ND-Korr.). Im „Neuen Saal" des Kurfürstlichen Schlosses in Mainz fand am Mittwochabend anläßlich des 160. Geburtstages von Karl Marx eine Festveranstaltung des Parteivorstandes der Deutschen Kommunistischen Partei und des DKP-Bezirksvorstahdes Rheinland-Pfalz statt. Unter der Losung „Vom Kommunistischen ...

  • Libanon: Aggressoren heben erneut Panzerstellungen aus

    Beirut (ADN). Die israelischen Aggressionstruppen bauen gegenwärtig den sogenannten Sicherheitsgürtel in Südlibanon weiter aus. Am Mittwoch waren Pioniereinheiten mit dem Ausheben neuer Panzerstellungen entlang dieser Linie beschäftigt. Von den Invasoren wurde seit dem vergangenen Wochenende im Rahmen ihres mit großem Propagandalärm verkündeten „teilweisen' Rückzugs" bisher hur etwa ein Drittel der okkupierten südlibanesischen Gebiete geräumt ...

  • Junge Bäume auf über 14500 Hektar Wald

    Zusätzliche Helfer beim Aufforsten

    Berlin (ND). Über 14 500 Hektar Wald haben die Werktätigen der 72 Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe der DDR bisher aufgeforstet. Das sind über 70 Prozent der in diesem Jahr zu erneuernden Flächen. In der Frühjahrsaufforstumg, die sich über die Monate März bis Mai erstreckt, werden in der DDR insgesamt 21 500 Hektar bepflanzt, wofür 310 Millionen Kiefern- und Fichtensämlinge aufgezogen wurden ...

  • Gespräche mit BdKJ begannen

    Konrad Naumann leitet SED-Delegation

    Beigrad (ADN-Korr.). Eine Delegation der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, ist am Mittwoch auf Einladung des BdKJ zu einem Besuch in der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien eingetroffen. Die Delegation Wurde auf dem Belgrader Flughafen vom Vorsitzenden des Stadtkomätees des BdKJ, Dusan Gligorijevic, empfangen ...

  • Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Kaiserreiches Iran, Amir Hossein Farzanegan. Botschafter Farzanegan übergab eine persönliche Botschaft des Schahanschah von Iran, Mohammad Reza Pahlavi Aryamehr, an den Vorsitzenden des Staatsrates ...

  • Moderne Mittel für den Schulunterricht

    Hohe Zahl von Fochuntemditsräumen

    Berlin (ND). Jede Schule der DDR verfügt über Unterrichtsmittel von durchschnittlich 140 000 Mark. An fast drei Viertel aller zehnklassigen Oberschulen kann der gesamte Unterricht von der 5. Klasse an in spezifisch eingerichteten Fachunterrichtsräumen erteilt werden. Der Anteil der Schulen, die über solche modernen Bedingungen verfügen, stieg in den letzten drei Jahren um 40 Prozent ...

  • Außenminister Ungarns zu Gast

    Oskar Fischer begrüßte Frigyes Pujo

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, traf der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Ungarischen Volksrepublik, Frigyes Puja, zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR ein. Frigyes Puja wurde auf dem Flughafen ' Berlin-Schönefeld von Oskar Fischer herzlich begrüßt ...

  • Erklärung des Stadtkommandanten der Hauptstadt der DDR

    Berlin (ADN). Wie der Stadtkommandant der Hauptstadt der DDR, Berlin, Generalleutnant Kunath* erklärt, ist die Erklärung der drei Stadtkommandanten von Berlin-West über die Gültigkeit der Viermächtegesetzgebung für die Hauptstadt der DDR ohne Bedeutung, Die Hauptstadt der DDR, Berlin, ist integraler Bestandteil der DDR, in der wie alle anderen Gesetze uneingeschränkt die Wehrgesetzgebung der DDR gilt ...

Seite 2
  • Gewerkschaften eng mit den Schriftstellern verbunden

    Harry Tisch sprach auf freundschaftlichem Treffen mit Autoren

    Berlin (ND), Zu einem freundschaftlichen Gespräch trafen sich am Mittwoch in Berlin Mitglieder des FDGB-Bundesvorstandes mit Schriftstellern der DDR. Die Aussprache über die Entwicklung unserer sozialistischen Gegenwartsliteratur und die Vertiefung der weiteren Zusammenarbeit wurde vom Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, geleitet ...

  • Abrüstung — Schlusself rage für die Volker Europas

    DDR-Komitee für Sicherheit und Zusammenarbeit beriet Aufgaben

    In dem an die europäische Öffentlichkeit gerichteten Appell- wird dazu ayff;eru,fern,.fdjej von NATO-Kreisen inszenierte 'Fortsetzung des Wettrüstens und den beabsichtigten Bau der Neutronenwaffe zu verhindern. „Neue Massenvernichtungsmittel können niemals mehr Sicherheit bringen. Im Gegenteil: Sie gefährden den ohnehin noch labilen Frieden", wird in der Erklärung weiter festgestellt ...

  • Informationsgespräch in der Bezirksleitung der SED

    Im Hause der Bezirksleitung Dresden stellte Hans Modrow den Gästen dieses wichtige Wirtschaftszentrum unserer Republik vor, in dem 1,85 Millionen Bürger leben. Mit Interesse registrierten die finnischen Politiker, daß die Wirtschaftsstruktur des Bezirkes Dresden faktisch die Gesamtstruktur der Volkswirtschaft der DDR widerspiegelt ...

  • 50. Poznaner Messe mit Ausstellerrekord

    DDR-Firmen wieder stark vertreten

    Berlin. (ADN). Die diesjährige Internationale Poznaner Messe erwartet mit rund 5000 Firmen aus 40 Ländern aller Kontinente einen Aussteller-Rekord. Das teilte am Mittwoch in Berlin Messe-Generaldirektor Henryk Sitarek mit. Die DDR — in Poznan seit vielen Jahren ein bedeutender Aussteller — wird auf der bevorstehenden 50 ...

  • Besichtigung der Kunstschätze in der Galerie „Alte Meister"

    An das Gespräch schloß sich ein Rundgang durch die Gemäldegalerie „Alte Meister" an. Nach einer kurzen Besichtigung des Zwingers, der 1945 total zerstör.t, in mühevoller Arbeit originalgetreu wieder hergestellt wurde, begab sich die finnische Abordnung in den Semperbau. Beeindruckt folgten die Gäste der Darstellung der Rettung der Meisterwerke der bildenden Kunst vergangener Jahrhunderte, die durch die humanistische Tat der Sowjetarmee der Menschheit bewahrt wurden ...

  • Das Wichtigste ist für uns die Sicherung des Friedens

    Hans Modrow machte deutlich, daß die Grundorganisationen der Partei daran gemessen werden, wie sie es verstehen, die Einheit von Politik und Ökonomie in ihrer Arbeit herzustellen und so die Beschlüsse des IX. Parteitages der SED zum Nutzen aller in die Tat umzusetzen. Die Erhöhung, des materiellen Lebensniveaus sei dabei kein Selbstzweck, sondern das Ziel des Sozialismus bestehe in der umfassenden Persönliehkeitsentwicklung des Menschen ...

  • AdL-Präsidium beriet über weitere Auf gaben

    Engere Kooperation mrt der Praxis

    Berlin (ND). Die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis stand im Mittelpunkt der Tagung des Präsidiums der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften (AdL), die am Mittwoch unter Leitung seines Präsidenten, Prof. Dr. Erich Rübensam, in der Agrar-lndustrie-Vereinigung Wanzleben stattfand. Wissenschaftler und Praktiker berieten den Stand der Zusammenarbeit der Forschungseinrichtungen der Akademie mit den LPG und VEG Pflanzenproduktion ...

  • Historikerkonferenz in Cottbus eröffnet

    Vorbereitung auf den 30. Jahrestag

    Cottbus (ADN). Zum Thema „Die DDR — das Werk von Millionen" begann am Mittwoch in Cottbus eine dreitägige Konferenz der Fachkommission Neueste Geschichte II der Historiker-Gesellschaft der DDR. Im Mittelpunkt steht die Auswertung des vor wenigen Wochen erschienenen Werkes „Geschichte der SED. Abriß" für Forschung, Lehre und politische Massenarbeit ...

  • Geburtstagsgrüße an den Genossen Hermann Storch

    Das ZK der SED gratuliert dem Genossen Hermann Storch in Tiefenort herzlich zum 70. Geburtstag. „Viele Jahrzehnte Deines Lebens sind eng mit dem Kampf der Arbeiterklasse gegen kapitalistische Ausbeutung und imperialistischen Krieg, für Frieden und Soziaiismus verbunden", heißt es in dem Gruß an den Arbeiterveteranen ...

  • Vereinbarung über Eckertalsperre unterzeichnet

    Berlin (ADN). Am 3. Mai 1978 unterzeichneten in der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin, für dde Regierung der Deutschen Demokratischen Republik der Leiter der Delegation der DDR in der Grenzkommission DDR/BRD, Botschafter Karl Kormes, und für die Regierung der Bundesrepublik Deutschland der Leiter der BRD-Delegation, Ministerialdirigent Dr ...

  • Organe der Arbeit DDR-Kuba vertiefen Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss empfing am Mittwoch den Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Arbeit und Sozialversicherung der Republik Kuba, Oscar Fernandez Padilla, zu einem Gespräch. An der freundschaftlichen Begegnung nahmen der Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Nicolas Rodriguez, und der Staatssekretär für Arbeit und Löhne der DDR, Wolfgang Beyreuther, teil ...

  • Sozialdemokraten aus Finnland informierten sich in der Elbestadt

    Von unseren Berichterstattern Barbara L o y und Horst Richter Mit Frühlingssonnenschein empfing die Eibmetropole am späten Mittwochnachmittag die Delegation der Sozialdemokratischen Partei Finnlands,, die unter Leitung des Generalsekretärs Ulf Sundqvist seit Dienstag in unserer Republik weilt. Ein herzliches Willkommen entbot Hans Modrow, 1 ...

  • DSF-Ehrennadei in Moskau an Sowjetbürger überreicht

    Moskau (ND-Korr.). Aus Anlaß des bevorstehenden Tages der Befreiung vom Hitlerfaschismus zeichnete der Botschafter der DDR in der UdSSR, Harry Ott, am Mittwoch Sowjetbürger mit der Ehrennadel der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft aus. Unter den 55 Personen, die die Ehrennadel in Gold ...

  • Kammer für Außenhandel wählte neues Präsidium

    Leipzig (ADN). Eine ordentliche Mitgliederversammlung ,der Kammer für Außenhandel der DDR fand am Mittwoch in Leipzig statt. Daran nahm der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Heinz Behrendt teil. Die Vertreter von den mehr als 500 Mitgliedsbetrieben wählten für vier Jahre das neue Präsidium der Kammer für Außenhandel ...

  • TH Magdeburg verlieh den Otto-von-Guericke-Preis

    Magdeburg (ADN). Für hervorragende Wissenschaftsleistungen mit hohem volkswirtschaftlichem Nutzen verlieh am Mittwochabend die Technische Hochschule Magdeburg im 25. Jahr ihres Bestehens den Forschungspreis „Otto von Guericke" Während ein Kollektiv der Sektion Technologie den Preis für ein ganzes System von Maßnahmen zur Erhöhung und Sicherung der Qualität im Maschinenbau erhielt, wurde Dr ...

  • Botschafter der Niederlande gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des Geburtstages der Königin, des niederländischen Nationalfeiertages, gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschalter des Königreiches der Niederlande in der DDR, Adrianus J. M. van der Maade, am Mittwoch einen Empfang. Der Einladung waren Inge Lange, Kandidat des Politbüros ...

  • Erneuter Transitmißbrauch aufgedeckt

    Berlin (ADN). An der DDR-Grenzübergangsstelle Horst wurde am 1. Mai 1978 wegen Straftaten unter Mißbrauch des Transitabkommens der Angehörige der kriminellen Bande Aschenbach aus Hildesheim (BRD), der BRD-Bürger Mi* chael Rabe, auf frischer Tat festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und Haftbefehl erlassen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sonder Drofaela, Dr. Günter Kertischer, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollen - schott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bewährt als Leiter und Agitator

    Aus der Arbeit des Diplomagraringenieurs Eckhard Röder vom ACZ Rackith, Kreis Wittenberg

    Von dem 26jahrigen Diplomagraringenieur Eckhard Röder sagt man im Agrochemischen Zentrum Rackith, Kreis Wittenberg, und in den vom ACZ betreuten Genossenschaften, daß ihm nichts über den Kopf wächst. Und das ist weit mehr als eine Anspielung auf seine Körpergröße von 1,84. Das ist vor allem auf seine organisatorischen Fähigkeiten gemünzt, die auch Anlaß waren, ihm die Leitung der für Rackith völlig neuen Abteilung Flugzeugeinsatz zu übertragen ...

  • Höhere Leistungen durch schöpferische Ideen

    Die Rede Erich Honeckers vor den 1. Kreissekretären zitierend, bezeichnete Manfred Herold die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik als Kern des gesellschaftlichen Fortschritts, als Kern der sozialistischen Revolution. Und er begründete diese These mit der Marxschen Feststellung, „daß die Konsumtion den Gegenstand der Produktion ideal setzt, als innerliches Bild, als Bedürfnis, als Trieb und als Zweck" ...

  • Seine Ideen und Ideale der DDR lebendige Realität

    Auf der Konferenz der Parteihochschule zum 160. Geburtstag von Karl Marx notiert von unseren Berichterstattern

    Der erste Tag der dreitägigen wissenschaftlichen Konferenz an der Parteihochschule „Karl Marx" zum 160. Geburtstag des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus war am Mittwoch drei Hauptreferaten vorbehalten, in denen verschiedene Aspekte der Revolutiönstheorie des Marxismus- Leninismus in der Gegenwart interessant und anregend dargelegt wurden ...

  • In enger Verbindung zur Wissenschaft

    Auf unseren Mitgliederversammlungen wurde abgerechnet, wie wir bei der Verwirklichung des Arbeitsprogramms unserer Grundorganisation vorangekommen sind. Dabei konnten wir uns auf gute Ergebnisse im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR stützen: Auf 148 ist die Zahl der Monate mit allseitiger, kontinuierlicher Planerfüllung bei uns angewachsen ...

  • FDJ-Studieitjahr 1978/79 wird gut vorbereitet

    Gegenwärtig gewinnen wir weitere erfahrene Propagandisten aus den Betrieben unseres Stadtbezirkes als Leiter von Zirkeln junger Sozialisten. Unterstützt von unserer Bildungsstätte, werden monatlich die verantwortlichen Propagandisten des Studienjahres gemeinsam mit der FDj-Stadtbezirksleitung ihre Erfahrungen austauschen ...

  • Bündnis mit Lenins Land hat groß« Traditionen

    Gerade der Platz, den die Deutsche Demokratische Republik im revolutionären Weltprozeß einnimmt,«- ihre tiefe Verwurzelung in unserem Volk wird nicht zuletzt durch unser Verhältnis zürn Lande und zur Partei Lenins bestimmt. Es gehört zu den revolutionären Traditionen unserer Partei, es ist das Vermächtnis Ernst Thälmanns, Wilhelm Piecks und Clara Zetkins ...

  • Gespräche mit den Lehrlingen

    Im Chemie- und Tankanlagenbaukombinat (CTK) „Ottomar Gesehke" Fürstenwalde erhalten gegenwärtig 284 Lehrlinge eine Berufsausbildung, vor allem als Maschinen- und Anlagenmonteure, als Facharbeiter für Zerspanung und Schweißtechnik sowie als Schlosser. Seit Jahren nimmt die Leitung der Parteiorganisation, zielstrebig Einfluß auf ein hohes Niveau der Berufsausbildung ...

  • Volkswirtschaftlicher Verantwortungbewußt

    l|nsere awiiischenibiLanz stimmt optimistisch. Wir konnten eine Vertragstreue Planerfüllung und auch Termintreue bei wichtigen wissenschaftlichtechnischen Vonhaben feststellen — so in der Entwicklung eines neuen Schallmeßgerätes sowie bei der um ein Jahr früher yqnggselienejx Rroduktionsaufniahme für ein FeMerortunigsfahrzeug, das /Kabelschäden bei erdverlegten Energieleitungeni signalisiert ...

  • Unser Laben hat sich für jeden spürbar verbessert

    Mit dem VIII. und IX. Parteitag erhielt das Schöpfertum der Arbeiter und aller' Werktätigen einen neuen Aufschwung. „Das Leben der Arbeiter unseres Kombinates hat sich für jeden überprüfbar verbessert. Unsere Arbeiter sagen heute: Für eine solche Arbeiterpolitik haben wir immer gekämpft", betonte Werner Czogalla ...

  • Erfolgreiche Bilanz - neue Verpflichtungen

    In seiner Rede vor den 1. Kreissekretären ging Erich Honecker auf die umfassende Umrüstung und Neuausrüstung unserer Landwirtschaft mit moderner Technik ein, die sich vollzogen hat und nun eine entscheidende Grundlage für die Intensivierung ist. Zugleich betonte er, daß es gilt, mit noch größerer Konsequenz auch an der weiteren Erhöhung der Qualität der Landmaschinen zu arbeiten ...

  • Wertvolle Erfahrungen mit unseren Arbeitsprogrammen

    Dresdner Parteisekretäre: Solide Ausgangsposition für hohe Ziele

    Realisierung des Planes Wissenschaft und Technik und im Streben nach neuen höheren Zielen. Dafür einige Beispiele: Das Kollektiv des Genossen Manfred Teichmann aus dem Bereich Forschung und Entwicklung stellte sich die Aufgabe, die Entwicklungszeit für ein neues Spezial-Getreideschneidwerk wesentlich zu verkürzen ...

Seite 4
  • Liebeskonflikt mit einem Blick zurück

    Zum Fernsehfilm „Über sieben Brücken mußt Du gehn"

    Zum Empfang der Spezialisten aus der VR Polen hat es Blasmusik und Blumen auf dem Bahnhof gegeben. Der Bürgermeister Schober sorgt sich rührend, daß es ihnen an nichts fohlt. Die Jugend im Kombinat organisiert ein Freundschaftstreffen. Und am Feierabendstammtisch erörtern die Männer eifrig die möglichen Vorund Nachteile polnischer Bautechnologien, während die Mädchen im Klubhaus auch die Vorzüge polnischer Burschen mit in Erwägung ziehen ...

  • Sein Schaffen wurzelt fest in der Volksmusik

    Zum Tode des Komponisten Aram Chatschaturjan

    Aram Chatschaturjan, dieser große Künstler und Vollblutmusikant, ist vier Wochen vor Vollendung seines 75. Lebensjahres nach langer schwerer Krankheit gestorben. Er war ein Komponist, in dessen reichem Schaffen sich die schöpferische Idee fest mit der musikalischen Tradition seiner armenischen Heimat verband, in dessen Werk mit kühnem Neuerergeist der Stil der nationalen Volkskunst Transkaukasiens organisch mit der Tradition der russischen Klassiker verschmolzen ist ...

  • Kämpfer unterm Banner des Menschenrechtes

    Vor 40 Jahren, am 4. Mai 1938, starb Carl von Ossietzky

    Arnold Zweig hat 1965 in einem Vorwort zu der bei uns als Einführung in die Werkauswahl Ossietzkys geschriebenen Biographie die großen Verdienste dieses engagierten Publizisten und unerschrockenen Streiters wider Militarismus und Reaktion gewürdigt und erklärend hinzugefügt: „All die ritterlichen Fehlentscheidungen, die das Leben dieses Carl von Ossietzky charakterisieren, begingen auch wir, die ganze linke Jugend, bis zum ersten Weltkrieg ...

  • Reichtum menschlichen Wirkens darstellen

    Die Fülle ist imponierend, zumal sie — wie vorab aus der Sicht der Auswahlkommission gesagt werden kann — nicht einfach viel, sondern sehr Verschiedenes, einen qualitativen Reichtum an Gedanken, Gestalten, Versuchen und theatralischem Spiel enthält. Es handelt sich jedoch, nicht um eine Leistungsschau, ...

  • Klubs - beliebte Treffpunkte in der Freizeit

    Leiter und Mitarbeiter von Kulturhäusern, Jugendklubs und Bezirkskabinetten für Kulturarbeit tauschten kürzlich in Neubrandenburg Erfahrungen über die Entwicklung neuer klubgemäßer Formen, über kulturelle Gemeinschaftserlebnisse und zur Wirkungsweise von Freizeitzentren aus. Ah der Beratung, zu der das Zentralhaus für Kulturarbeit der DDR eingeladen, hatte, nahmen auch Gäste aus der CSSR, aus Polen und Ungarn teil ...

  • Fülle von Vorschlägen und Fragen in neuen Werken

    Dramatik muß ihrem Publikum im Theater begegnen; das Theater muß in seiner kulturpolitischen und künstlerischen Praxis die Entscheidungen treffen und herbeiführen, die gegenseitige Forderung und Förderung von Publikum und Dramatik sichern*. Es mag Vorbehalte, Schwierigkeiten oder Enttäuschungen geben — letzten Endes liegt, so glauben wir, alle Verantwortung wieder und mit Recht beim Theater ...

  • Mitte Mai „Tage des USA-Films in der DDR"

    Leipzig (ADN). Sieben Filme aus vier Jahrzehnten amerikanischer Filmgeschichte bringen „Tage des USA-Films in der DDR", die vom 18. bis 25. Mai in Erfurt, Halle und Leipzig stattfinden werden. Die Eröffnung wird in der DDR- Messestadt mit Chaplins „Moderne Zeiten" aus dem Jahre 1936 erfolgen. Z-ü äen ...

  • Polnische Medaillen im Berliner Bode-Museum

    Berlin (ND). In einer am Mittwoch eröffneten Ausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin zeigt das Museum für Medaillenkunst in Wroclaw rund 150 Medaillen und Plaketten, die von fünf bedeutenden polnischen Künstlern geschaffen wurden. Die vom Ber-^ liner Münzkabinett ausgerichtete Exposition im restaurierten Kuppelsaal des Bode-Museums am Kupfergraben enthält zumeist ge-, gossene Arbeiten von Bronislaw Chromy, Zofia Demkowska, Äntoni Kostrzewa, Jözef Markiewicz und Jözef Stasinski ...

  • ..Mama, ich lebe" erhielt Preis beim Festival von Avellino

    Rom (ADN-Korr.). Der DEFA- Film „Mama, ich lebe" (Regie Konrad Wolf) hat auf dem Internationalen. Festival des neorealistischen Films in der süditalienischen Stadt Avellino unter starker internationaler Beteiligung eine Silbermedaille erhalten. Auf dem Festival- waren die UdSSR, die CSSR, Ungarn, Polen, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien, Italien, Frankreich, die BRD, Belgien, die Schweiz, Japan und Indien vertreten ...

  • Prof. Heinz Bongartz ist in Dresden gestorben ,

    Dresden (ADN). Der langjährige frühere Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Generalmusikdirektor Prof. Heinz Bongartz, ist am 2. Mai in Dresden kurz vor Vollendung seines 84. Lebensjahres verstorben. Heinz Bongartz war von April 1947 bis Juli 1964 Künstlerischer Leiter der Dresdner Philharmonie. Der organische Wiederaufbau des berühmten Klangkörpers nach dem > zweiten Weltkrieg gehört ebenso zu seinen Verdiensten wie sein Einsatz für das zeitgenössische Musikschaffen ...

  • Bep-epTLimi von Dramatik und Publikum Zu den Werkstattagen des DDR-Schauspiels in Leipzig Von Prof. Dr. Rolf Rohraer

    Heute beginnen in Leipzig die „1. Werkstattage des DDR-Schauspiels". Sie sollen künftig alle zwei Jahre durchgeführt werden; in den dazwischenliegenden Spielzeiten wird es entsprechende Veranstaltungen des Musiktheaters geben. Auf dem Programm bis zum 8. Mai steht eine Reihe Inszenierungen von Stücken ...

  • Gegenwartsstücke wollen auch nachgespielt sein

    Im Streben danach prägen sich das Profil unserer Theaterkunst, die Beziehungen der im Theater kooperierenden Kräfte und Berufsgruppen auf neue Weise aus, müssen auch die spezifischen Möglichkeiten des Theaters präzisiert werden. Es gibt immer wieder herausragende Beispiele dafür — wir werden gewiß auf den Werkstattagen davon erfahren —, es sind aber auch Widersprüche und Meinungsverschiedenheiten auszutragen, neue Erfahrungen zu sammeln ...

  • Ausstellung ungarischer medizinischer Literatur

    Berlin (ND). Anläßlich der Woche des Buches wurde^im Haus der Ungarischen Kultur eine Ausstellung des Buidapester Verlages „Medicina" eröffnet, die einen, Überblick über die neueste in der Ungarischen VR erschienene medizinische Literatur gibt. Der Leiter des ungarischen Verlages, Dr. Istvän Arky, hob bei der Eröffnung die umfassende Zusammenarbeit mit den medizinischen Verlagen der DDR hervor ...

  • Schwedische Premiere für „Die Alte Neue Welt"

    Stockholm (ND-Korr.). Seine schwedische Premiere erlebte kürzlich der Dokumentarfilm „Die Alte Neue Welt" von Annelie und,. Andrew Thorndike im Stockholmer DDR-Kulturzentrum. Er fand den herzlichen Beifall des Publikums. Bei der sich anschließenden Diskussion standen die Erhaltung des Friedens, der Kampf für Abrüstung und die Soflöarität mit den jungen Nationalstaaten im Zentrum des Interesses ...

  • Gret Palucca lehrt in der Schweiz

    Dresden (ADN). Die Dresdner Tanzpädagogin Prof. Gret Palucca weilt gegenwärtig in der Schweiz, um beim internationalen Kursus im Studio Alain Berinard in Bern ihre Methode des Improvisierens an Tänzer und Tanzpädagogen weiterzugeben. Die Künstlerin war bereits in den vergangenen Jahren mehrmals an dieser Kultureinrichtung als Gastdozentin tätig ...

Seite 5
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 4. Mai 1978 / Seite 5 WISSENSCHAFT / SPORT Der älteste Teilnehmer der Titelkämpfe ist der finnische Torwart Urpo Ylönen, der am 25, Mai seinen 35. Geburtstag feiern wird und vor 15 Jahren das erstemal bei einer Weltmeisterschaft die Farben seines Landes vertrat. Die jüngsten Spieler sind im Jahre 19S8 geboren: Wjatscheslaw Fetisow (UdSSR), Sergej Makarow (UdSSR), Risto Sutanen (Finnland) und Frank Proske (DDR) ...

  • 80 Verfahren in einem Jahr entwickelt

    Gerade hier stoßen wir auf ein Beispiel, wie sich langfristige und gezielte Zusammenarbeit zwischen leistungsfähigen Partnern auszahlt. Seit mehr als zehn Jahren arbeiten Wissenschaftler und Studenten unserer Sektion Tierproduktion/Veterinärmedizin gemeinsam mit den Kollegen des VEB Kombinat Impulsa Elsterwerda an der Technik der maschinellen Milchgewinnung ...

  • Neun Länder starten mit kompletten Boxstaffeln

    Belgrad eriebt bis zum 20. Mai die Weltmeisterschaften

    Von Eckhard Galle* Der Zweikampf mit den Fausten ist uralt. 688 vor unserer Zeitrechnung wurde er in das olympische Programm aufgenommen, und seit den Spielen 1904 gab es auch neuzeitliche Olympia-Boxkämpfe. 26mal wurden schon Europameister gekürt, doch die Vergangenheit von Weltmeisterschaften ist dagegen bescheiden ...

  • Forschung dient dem Wohle unseres Volkes

    All diese [studentischen Aktivitäten fließen ein in den Strom wider alles Mittelmaß, sind eine Herausforderung für jeden Hochschullehrer und für den Wissenschaftlichjen Nachwuchs, sich kühn den neuen Fragen unserer Zeit, den neuen Dimensionen, die die entwikkelte sozialistische Gesellschaft der Wissenschaft erschließt, au stellen ...

  • Tieferes Studium des Marxismus-Leninismus

    Unter Führung der Kreisparteiorganisation und in engem, produktivem Bündnis mit der Freien Deutschen Jugend werden gegenwärtig an allen Sektionen neue Erfahrungen bei der Vertiefung des Studiums der Grundlagen des Marxismus-Leninismus gewonnen. Das erst in diesem Studienjahr eingeführte neue Lehrprogramm ...

  • Sieg der Disziplin

    DDE-Finnland 4:3 (1:1, 2:1,1:1): In der Pressekonferenz nach dem Spiel wollte ein Journalist wissen, was beide Trainer vor dem Spiel jemandem geantwortet hätten, wenn er ihnen dieses Resultat vorausgesagt haben würde. Finnlands Trainer Numminen antwortete: „Ich hätte es niemandem geglaubt, absolut niemandem, aber Eishokkey ist auch nur ein Spiel, und jedes Spiel hat zwei Seiten ...

  • Titelverteidiger Lorenz in Helsinki mit dabei

    Halbschwergewichts-Europameister Dietmar Lorenz steht an der Spitze des DDR-Judoaufgebotes für die europäischen Titelkämpfe von Freitag bis Sonntag in Helsinki. Die DDR hat außer dem Titel von Dietmar Lorenz weitere zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen zu verteidigen. Da bis auf den nicht mehr aktiven ...

  • Vierteljahrhundert solidarischer Hilfe

    25 Jahre Karl-Marx-Universität, das sind aber ebenso ein Vierteljahrhundert praktischer Einsatz im Geiste des proletarischen Internationalismus, der solidarischen Hilfe für die Völker im antiimperialistischen Kampf: Etwa 1500 ausländische Studenten, vorwiegend aus jungen Nationalstaaten, erwarben an der Karl-Marx-Universität ihr Diplom; 11 000 Freunde aus 120 Ländern bereiteten sich bisher am Herder-Institut auf ihr Studium in unserer Republik vor ...

  • Verpflichtendes Erbe und neue Maßstabe in der Wissenschaft

    Seit 25 Jahren trägt die Universität Leipzig den Namen des Begründers unserer Weitanschauung Von Rektor Prof. Dr. sc. Lothar Rathma

    Ein neues Wort macht in den Sektionen unserer Hohen Schule die Runde. Man spricht von Applikationsgruppen. Das Fremdwörterbuch erklärt Applikation zuerst mit Anwendung, dann mit Fleiß, Eifer. Beides zielt auf den Kern der Sache. Denn nicht um das Wort geht es natürlich, sondern um eine besonders wirksame Form rascher Anwendung neuester Forschungsergebnisse in der Produktion ...

  • Progressive Tradition lebensnah vermitteln

    Die Verleihung des Namens Karl Marx durch die Regierung der DDR an die Leipziger Universität am 5. Mai 1953 erfolgte unter ausdrücklicher Berufung auf ihre Erfolge, auf ihren Einsatz auf diesen beiden Hauptstraßen der Vereinigung von Wissenschaft und Sozialismus. Dabei sollten wir als Erzieher einer ...

  • Die Termine für die Fußball-Aufstiegsrunde

    Die Termine für die noch aus-- stehenden Spiele der Aufstiegisrtunde zur Fußballöbediga wurden vom DDRiFMßibaMvenband wie folgt festgelegt: Freitae, 5. Mai/17 Uhr: FSV Lok Dresden^Cfaenüe Leipzig. Sonntag, 7. Mai/15 Uhr: Vorwärts Neuibramderiburg—tFC Hansa Rostock. Sonntag, 14. Mai/15 Uhr: Stahl Riesa—Dresden, Leipzig—NeiutarandenbMrg Sonnabend, 20 ...

  • Hoher Kraftaufwand

    BRÖ-USA 7:4 (2:1, 1:3, 4:0): Ein Spiel, in denn die kämpferische Note vorherrschte und das von beiden Seiten mit höchstem Kraftaufwand geführt wurde. Die ohne den unter einer Rippenprellung leidenden Schi oder antretende BRD begann sehr konzentriert und wußte vor allem in der Schlußphase ihre Chancen besser zu nutzen ...

  • Nach großem Spiel die Finnen 4:3 bezwungen

    Erster Erfolg der DDR-Mannschaft / BRD-USA 7:4

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Am heutigen Abend wird mit dem Spiel CSSR-Kanada nicht nur ein Höhepunkt erwartet, sondern zugleich auch die „Halbzeit" der Weltmeisterschaft begangen. Der Mittwoch war jenen vier Mannschaften vorbehalten, unter denen man am Ende sicher den Absteiger finden wird ...

  • Frankreich nominierte Friedensfahrtmannschaft

    Der französische Radsportverband (FFC) hat seine Nationalmannschaft für die diesjährige Friedensfahrt berufen. Es werden starten: Eric Revez, Jean-Philipe Pipart, Sylvain Blandon, Michel Lesourd,* Didier Lebaud und Pierre Aubernon. Ersatzfahrer sind Mas und Morteleque, Als Trainer fungiert wiederum Robert Oubran ...

Seite 6
  • Mexiko beginnt mit neuer umfassender Bildungsaktion

    Alphabetisierungspläne für mehr als fünf Millionen Einwohner

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Mehr als eine halbe Million mexikanische Indianer — darunter Tausende von den Stämmen der Mazahua und O^omi.e, die im Hochtal von Toluca in der Nähe von Mexiko-Stadt leben — sollen in den nächsten Jahren die spanische Sprache erlernen und damit in den nationalen Plan „Bildung für alle" einbezogen werden ...

  • Im Kampf für Aktionseinheit aller fortschrittlichen Kräfte

    Mitglieder der Schweizer Partei der Arbeit diskutieren Grundfragen

    Von unserem Korrespondenten Klaus R i e m a n n , Genf Bereits seit mehreren Monaten widmen die französischsprachige Tageszeitung „Voix Ouvriere", die deutschsprachige Wochenzeitung „Vorwärts" sowie die italienischsprachige 'Wochenzeitung „II Lavoratore" der Vorbereitung des XI. Parteitages der Partei der Arbeit der Schweiz (PdAS) breiten Raum ...

  • Justizskandal empört Portugal

    Ein aus Afrika nach Portugal übergesiedelter und jetzt beim 5. Lissabonner Kriminalgericht tätiger ehemaliger Beamter der Kolonialjustiz hat kürzlich eirie von Premier Mario Soares als „wahrhaften Skandal" bezeichnete Entscheidung getroffen: Er verfügte die Haftentlassung von fünf Angehörigen der rechtsextremistischen und separatistischen „Befreiungsfront der Azoren" (FLA) ...

  • Kompaß der Arbeiterklasse im Kampf gegen das Kapital

    Mainz (ND-Korr.). Auf der Festveranstaltung des Parteivorstandes der DKP und ihrer Bezirksorganisation Rheinland- Pfalz in Mainz zum 160. Geburtstag von Karl Marx erklärte Willi Gottschall, Mitglied des Parteivorstandes der DKP und Bezirksvorsitzender von Rheinland-Pfalz, in seiner Ansprache, daß das Vermächtnis des großen Denkers und Revolutionärs für die DKP „lebendige Wirklichkeit, wissenschaftlich begründete und tausendfach bestätigte Erkenntnis und Anleitung zum Handeln ist" ...

  • Schweden: Starke Proteste gegen die Mieterhöhungen

    Kommunisten fordern radikale Veränderung der Wohnungspolitik

    Von unserem Nordeuropcs korrespondenten Dr. Jochen Reinert In den über 500 Maidemonstrationen in Schweden führten die nach Hunderttauseniden zählenden Teilnehmer nicht nur Losungen gegen Arbeitslosigkeit, Teuerung oder gegen die Neutronenbombe mit sich. Auf Hunderten Transparenten waren auch solche Forderungen ...

  • Tausende Facharbeiter

    Mit dem hydroenergetischen Komplex in Medinet el Thaura, der Stadt der Bevolution, kann das Land seine Energieerzeugung beträchtlich steigern und seine bewässerten Flächen verdoppeln. Er wird Zentrum eines neuen Industriegebietes und Lebensquell der künftigen Kornkammer sein. Er ist schon i jetzt das Rückgrat des staatlichen Sektors in der Volkswirtschaft ...

  • Aufbau einer Industrie

    „Umsiedlung" drückt allerdings nicht im entferntesten aus, wie einschneidend sich das Leben dieser Menschen verändert. Acht von zehn konnten weder lesen noch schreiben, 85 Prozent der Bevölkerung im Euphrat-Tal litten an Trachom, einer tückischen Augenkrankheit, Tuberkulose oder Malaria. Zehnköpfige Familien lebten mit den Haustieren in einräumigen Lehmhütten ...

  • Letzte Turbine am Netz

    Seit der feierlichen Übergabe des endgültig fertiggestellten Kraftwerkes kann Syrien seine Energieerzeugung gegenüber 1973 verdoppeln. Der Strom kommt bis zur Hauptstadt Damaskus. Aber die Arbeit am Euphrat reicht noch bis zur Jahrtausendwende. 640 000 Hektar Wüste wollen bewässert sein. Wieder müssen die Euphraterbauer umlernen ...

  • /Sultan7 der Alten dient den Jungen

    Gemeinschaftswerk Syrien—UdSSR am Euphrat bringt höhen Nutzen

    Von unserem Korrespondenten Günter Hundro, Damaskus Reich an neuen Superlativen ist der Euphrat geworden, jener Strom, den die Alten in Syrien „Sultan" nannten: An ihm liegen der längste Damm, der größte Stausee und das modernste Kraftwerk Syriens. Eine Her rückständigsten Regionen des Landes hat sich aufgemacht, in wenigen Jahren Jahrhunderte aufzuholen ...

  • Bei anderen gelesen s

    Profiteure der Apartheid

    „Südafrika ist ein 100-Milliarden-Mark- Schatz", zitiert das BRD-Wirtschaftsmagazin „Capital" einen Unternehmer zur Tätigkeit von Industrie- und Bankkonzernen aus der BRD in dem Rassistenstaat. „Kaum ein prominenter Name von A wie Agfa bis Z wie Zahnradfabrik Friedrichshafen fehlt auf der Liste der Firmen, ...

Seite 7
  • Zunehmende Gefahren durch den Neonazismus in der BRD

    „International Herald Tribüne": Glorifizierung der Hitlerära

    Paris (ADN). Auf die von den Neonazis in der BRD ausgehenden Getanren hat die in Paris erscheinende Zeitung „International Herald Tribüne" in einem ausführlichen Korrespondentenbericht hingewiesen. Besonders unter der Jugend würde Ende der 70er Jahre der Neonazismus an Boden gewinnen. Die Zeitung schreibt: „Die Angehörigen dieser Altersgruppen sind völlig unwissend, weil es die westdeutschen Schulen jahrelang versäumt haben, Hitlers Aufstieg zur Macht oder die Naziära zu behandeln ...

  • Erneut 48 Demokraten von Berufsverboten betroffen

    Dokumentation prangert Verletzung elementarer Menschenrechte an

    Bonn (ADN-Korr.). Der Arbeitsausschuß der BRD-Initiative „Weg mit den Berufsverboten" veröffentlichte eine Liste, neuer Fälle von politischer und beruflicher Diskriminierung. Sie enthält die Namen von 48 Bürgern, darunter Lehrer, Dozenten, Sozialpädagogen, Rechtsreferendare und Ärzte, die mit haltlosen Beschuldigungen des sogenannten Verfassungsschutzes der BRD unter Druck gesetzt und in ihrer beruflichen Existenz bedroht werden ...

  • Interparlamentarische Union nahm Beratungen in Wien auf

    Fragen der europäischen Zusammenarbeit und Sicherheit erörtert

    Wien (ADN-Korr.). Die dritte Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) zu Fragen der europäischen Zusammenarbeit und Sicherheit ist am Mittwoch inv Wiener Parlamentsgehäude eröffnet worden. 1 <An den Beratungen nehmen Parlamentarier aus rund 30 europäischen Staaten sowie den USA und Kanada teil ...

  • Kurt Waldheim zu bewaffneten Zwischenfallen in Sudlibanon

    Drei französische UNO-Soldaten wurden bei Feuerwechsel getötet

    New York (ADN-Korr.). UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat in der Nacht zum Mittwoch Besorgnis über bewaffnete Zwischenfälle geäußert, die sich am Dienstag in dem von französischen UNO-Kontingenten besetzten Abschnitt in Südlibanon ereignet hatten. Bei Feuerwechseln waren drei UNO- Soldaten getötet und weitere Angehörige dieser Truppe, darunter der Befehlshaber der von Frankreich gestellten Einheiten, Oberst Jean-Germain Salvan, verwundet worden ...

  • Namibia-Tagung der UNO forciert Zwangsmaßnahmen gegen Pretoria

    Deklaration und Aktionsprogramm von 119 Staaten unterstützt

    New York (ADN-Korr.). Die UNO- Vollversammlung erachtet „entscheidende Aktionen" der internationalen Gemeinschaft für geboten, um den „vollständigen und bedingungslosen Rückzug Südafrikas aus Namibia" durchzusetzen und damit die von den Okkupanten provozierte Bedrohung des internationalen Friedens und der Sicherheit zu beseitigen ...

  • Sowjetische Kosmonauten beendeten ihren CSSR-Besuch

    Weiteres Training verläuft planmäßig / Pressekonferenz in Prag

    Von unserer Korrespondentin Eva Herlamus Frag. Die sowjetischen Mitglieder der ersten internationalen Kosmonauten- Mannschaft Juri Romanenko, Georgi Gretschko und Alexej Gubarew beendeten am Mittwoch ihren siebentägigen Besuch der CSSR und traten gemeinsam mit dem Kommandeur des Kosmonautenkorps der UdSSR, Generalleutnant Wladimir Schatalow, von Prag aus den Heimflug an ...

  • Weiterhin bedruckend hohe Massenerwerbslosiglceit

    1 000 400 BRD-Bürger ohne Arbeit / Fast 300 000 Kurzarbeiter

    Nürnberg (ADN). Im April wurden in der BRD 1 000 400 Arbeitslose registriert, teilte die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg am Mittwoch mit. 298 400 Arbeiter und Angestellte mußten mit erheblichen Einkommensverlusten verkürzt arbeiten, das sind 32,2 Prozent mehr als im März. Die höchste Arbeitslosenquote gab es mit 7,9- Prozent im Saarland, im wichtigsten BRD-Industriezentrurn, dem Riuhrgebiet, waren es 6,4 Prozent der Werk tätigen ...

  • Volker der Welt achten die Neutronenwaffe

    20 000 Unterschriften in der Schweiz / Scharfe Proteste in Belgien

    Bern (ADN). 20 000 Schweizer Bürger unterschrieben bisher eine Protesterklärung gegen die Pläne der USA- Regierune zur Einführung der Neutronenwaffe. Warschau (ADN-Korr.). Das Plenum des polnischen Komitees für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat sich in einer Erklärung mit Nachdruck für die jüngsten Vorschläge Leonid Breshnews zur Rüstungsbegrenzung ausgesprochen ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen UdSSR-USA

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (SALT) hat in Genf ein weiteres Treffen stattgefunden. 700 Tonnen Rauschgift entdeckt Bogota. Rund 700 Tonnen Marihuana sind dieser Tage von kolumbianischen Behörden beschlagnahmt worden. Es soll sich um die größte in der Geschichte des Rauschgiftschmuggels je entdeckte Menge handeln ...

  • Appell zu verstärktem Kampf gegen rassistische Regimes

    Berlin (ADN). Die internationale Konferenz gegen Apartheid, die vom 29. bis 30. April in Luanda stattfand, wird dem Kampf gegen die rassistischen Regimes im Süden Afrikas neuen Auftrieb geben. Das betonte Freda Brown, Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF), am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin ...

  • Rom: Regierung weiter gegen Gespräche mit Entführern

    Rom (ADN-Korr.). Die italienische Regierung und die Mehrheit der Parteien lehnen weiterhin Verhandlungen mit den Terroristen ab, die den Vorsitzenden der Christdemokratischen Partei (DC), Aldo Moro, entführt haben. Wie bisher treten lediglich die Sozialisten für Verhandlungen ein. Die Leitung der Untersuchung ist von der römischen Oberstaatsanwaltschaft an die Generalstaatsanwaltschaft übergegangen, weil sich die Untersuchung auch auf eine „politische Verschwörung gegen den Staat" erstreckt ...

  • Laos: Verschwörer verurteilt

    vientiane (ADN-Korr.). In einem Prozeß gegen eine Bande von Verschwörern, die Mordanschläge auf den Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Ministerpräsidenten der VDR Laos, Kaysone Phornvihane, sowie auf weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung unternommen hatte, ...

  • Junta-Büttel verhafteten in Santiago 618 Demonstranten

    Santiago (ADN). Schwerbewaffnete Polizeieinheiten der faschistischen Militärjunta in Chile haben — wie westliche Agenturen jetzt meldeten — bei der Kundgebung am 1. Mai 618 Teilnehmer in Santiago festgenommen. An der Manifestation, die von 31 Gewerkschaften trotz Verbots der Junta organisiert worden war, hatten sich mindestens 15 0G0 Demonstranten beteiligt ...

  • Revolutionsrat Afghanistans beschloß weitere Maßnahmen

    Kabul (ADN). Die Konfiszierung und nachfolgende Nationalisierung des Eigentums der einstigen Königsfamilie Afghanistans wurde, Radio Kabul zufolge, auf einer Sitzung des Revolutionsrates beschlossen. Die Sitzung leitete der Staatschef und Ministerpräsident der Demokratischen Republik Afghanistan. Nur ...

  • Währungsreform in Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Auf Beschluß der Regierung der SR Vietnam hat am Mittwoch eine Währungsreform begonnen. Im Verlaufe von drei Tagen werden alle alten Banknoten sowohl im Norden als auch im Süden der SRV eingezogen und neue einheitliche Banknoten der Sozialistischen Republik Vietnam ausgegeben. Der Umtausch erfolgt zu den gegenwärtig geltenden noch unterschiedlichen Paritäten in beiden Landesteilen, so daß den Bürgern in den Südprovinzen keinerlei Verluste entstehen ...

  • Ausschluß von Anwälten im Majdanek-Prozeß abgelehnt

    Dusseldorf (ADN). Im Düsseldorfer Prozeß gegen 14 ehemalige SS-Schergen im Nazi-KZ Majdanek hat das Gericht einen Antrag auf Ausschluß von zwei Verteidigern abgelehnt, die besonders provokativ gegen antifaschistische Prozeß-Zeugen aufgetreten sind. Es handelt sich um die Rechtsanwälte Stolting und Mundorf ...

  • 5000 Bergleute in Mexiko streiken

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). 5000 Arbeiter der Mine „La Cariidad" in Nacozari (Nordmexiko) sind erneut in den Streik getreten. Die Werktätigen dieses zweitgrößten Kupferbergweifcs Lateinamerikas fordern Lohnerhöhungen, eine Verbesserung ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen sowie die Wiedereinstellung von 50 entlassenen Kollegen, Bereits im Februar, März und April hatten die Kumpel für 64 Tage die Arbeit niedergelegt ...

  • Delegationen der KPdSU und PKP nahmen Gespräche auf

    Lissabon (ADN-Korr.). Eine vom Sekretär des ZK der KPdSU Wladimir Dolgich geleitete sowjetische Parteidelegation weilt gegenwärtig auf Einladung des ZK der PKP in Lissabon. Abordnungen beider Parteien nahmen am Dienstagabend Gespräche auf, die der weiteren Vertiefung der Beziehungen zwischen der KPdSU und der PKP dienen werden ...

  • Erfolgreiche Beteiligung der DDR an Pariser Messe

    Paris (ADN-Korr.). Die Leitung der DDR-Ausstellung auf der gegenwärtig stattfindenden Pariser Messe hat am Mittwoch in einem Pressegespräch mitgeteilt, daß die bisherige Geschäftstätigkeit erfolgreich verläuft. Thema war auch die weitere Entwicklung gegenseitig vorteilhafter Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und Frankreich ...

  • BRD-Polizist erschoß jugoslawischen Bürger

    Bonn (ADN). Ein BRD-Polizist hat am Mittwoch einen jugoslawischen Bürger erschossen, meldet DPA. Der Vorfall ereignete sich in Düsseldorf, als zwei Polizisten versuchten, den Jugoslawen zu verhaften. Die beiden Polizisten waren, wie DPA schreibt, „mit gezogenen Pistolen in die Wohnung des 48jährigen eingedrungen" ...

  • UNO-Generalsekretär würdigt Initiative Leonid Breshnews

    New York (ADN). Als sehr konstruktiv bezeichnete UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim das von Leonid Breshnew in seiner Rede auf dem XVIII. Komsomolkongreß unterbreitete Programm konkreter Schritte zur Rüstungsbegrenzung. Die Rede sei sehr aktuell, da die UNO-Mitgliedsstaaten jetzt ihre Aufmerksamkeit auf die mit der Sondertagung über Abrüstung verbundenen Fragen konzentrierten ...

  • Riesiger Eisberg treibt im südlichen Atlantik

    Luanda (ADN). Ein rund 50 Kilometer langer und 35 Kilometer breiter Eisberg bewegt sich im südlichen Atlantik nach Angaben britischer Forscher in Richtung Afrika. Der 30 Meter hohe Koloß kann für die Schiffahrt eine ernste Gefahr darstellen. Das Auftauchen eines Eisberges in so großer Entfernung von der Antarktis ist ein bisher einmaliges Ereignis ...

  • Was sonst noch passierte

    Uralt geworden war ein Schuhfabrikant in Detroit (USA), uralt auch ein Streit zwischen ihm und seinen beiden Söhnen. Im Testament vermachte er dem einen 87 000 linke und dem anderen 87 000 rechte Schuhe, legte zugleich jedoch fest, daß die Söhne ihr Erbteil nicht zusammenlegen dürfen.

Seite
Im Sinne von Karl Marx die Aufgaben unserer Tage losen Neue Qualitätserzeugnisse Herzliche Begegnung mit dem Premier der Republik Guinea Delegation der SED ehrte den genialen Revolutionär mit SP Finnlands Über 1000 Journalisten zu den Weltfestspielen in Kuba DKP-Festveranstaltung Libanon: Aggressoren heben erneut Panzerstellungen aus Junge Bäume auf über 14500 Hektar Wald Gespräche mit BdKJ begannen Erich Honecker Moderne Mittel für den Schulunterricht Außenminister Ungarns zu Gast Erklärung des Stadtkommandanten der Hauptstadt der DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen