22. Mär.

Ausgabe vom 02.05.1978

Seite 1
Seite 2
  • Statistisches

    Neues Deutschland / 2. Mai 1978 / Seit« 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Freude über Erfolge fleißiger und schöpferischer Arbeit Der VIII. Parteitag der SED leitete den erfolgreichsten Abschnitt in der Geschichte der DDR ein, sagte Gerhard Grüneberg. „Die Ergebnisse dieser Politik können sich sehen lassen ...

  • Taten für die weitere Stärkung der DDR

    Grußadresse der DBD an das Zentralkomitee der SED

    Hochverehrter lieber Freund, Genosse Erich Honecker! Der Parteivorstand der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands und alle Mitglieder unserer Partei übermitteln dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Ihnen persönlich anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung der DBD in enger, freundschaftlicher Verbundenheit die allerherzlichsten Gruße ...

  • Konstruktiver Beitrag zur Entwicklung auf dem Lande

    Zu den Gästen zählten Delegationen mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Unionsrates der Kollektivwirtschaften der UdSSR, Iwan Bystrjukow, dem Vorsitzenden der Vereinigten Polnischen Bauernpartei, Stanislaw Gucwa, dem Vorsitzenden der Bulgarischen Bauernpartei, Petyr Tantschew, dem Vorsitzenden der Zentrumspartei Finn^ lands, Dr ...

  • Fester Bruderbund mit sowjetischen Freunden

    KARL-MARX-STADT. Von neuen Wettbewerbszielen kündeten Transparente der 200 000 Demonstranten in Kärl-Marx-Stadt, das sich auf den 160. Geburtstag von Karl Marx und den 25. Jahrestag der Umbenennung der Stadt vorbereitet. Die Belegschaft des VEB Starkstromanlagenbau wird bis zutn 30. Republikgeburtstag eine neue Generation von numerischen Steuerungen übergeben ...

  • Bedeutende Vorhaben zum 30. Jahrestag der DDR

    DRESDEN. Werktätige der Elektrotechnik/Elektronik führten die Maidemonstration der 200 000 Dresdner an. Mit ihrer Arbeit werden grundlegende Voraussetzungen für den weiteren Leistungsanstieg in unserer Volkswirtschaft geschaffen. Gemeinsam mit Wissenschaftlern und Studenten der Technischen Universität Dresden verkürzen sie die Entwicklungs- und Überleitungszeiten wichtiger Vorhaben ...

  • Begegnung Forbes Burnhams mit Arbeitern und Bauern

    Premier Guyanas nach Besuch in Leipzig wieder in Berlin

    Von unserem Berichterstatter Hilmar König Leipzig. Der Premierminister der Kooperativen Republik Guyana, Forbes Burnham, ist gestern nach dreitägigem Besuch im Bezirk Leipzig nach Berlin zurückgekehrt. Zuvor hatte er von der Ehrentribüne am Georji-Dimi troff- Platz die Demonstration der Werktätigen der Messestadt verfolgt ...

  • Enge brüderliche Beziehungen zwischen der DDR und Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Ständigen Komitees der Nationalversammlung der SR Vietnam, Truong Chinh, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Vietnams, empfing in Hanoi den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der SRV, Dieter Doering, zum Abschiedsbesuch. Im Verlauf der ...

  • Volksfeste boten überall jung und alt Programme

    SCHWERIN. Traditionsgemäß eröffneten Aktivisten und Bestarbeiter den dreistündigen Demonstrationszug der 80 000 Schweriner. Die Maimanifestation stand im Zeichen der Entschlossenheit der Einwohner dieser jungen sozialistischen Großstadt, auch in Zukunft die ganze Kraft einzusetzen für die Verwirklichung unseres Programms des Wachstums, des Wohlstands und der Stabilität ...

  • Mit hohen Leistungen Kurs auf die nächste Etappe im Wettbewerb

    Berichte unserer Korrespondenten von den Maikundgebungen in den Bezirken der Republik

    Berlin (ND). In allen Bezirken feierten Millionen Bürger unserer Republik den 1. Mai im Zeichen bedeutender Fortschritte bei der Verwirklichung der vom IX. Parteitat der SED gefaßten Beschlüsse. Gestützt auf hervorragende Wettbewerbsergebnisse in Stadt und Land verkündeten Zehntausende Kollektive bei den Demonstrationen neue, weitergehende Ziele In Vorbereitung auf den 30 ...

  • Gedenkkundgebung im ehemaligen KZ Ravensbrück

    Furstenberg (Havel) (ADN). Mit einer Kundgebung in der Nationalen Mahnund Gedenkstätte Ravensbrück gedachten Bürger des Kreises Gransee des 33. Jahrestages der Befreiung dieses ehemaligen Frauenkonzentrationslagers durch die Sowjetarmee. Das Andenken an die 92 000 ermordeten Widerstandskämpferinnen aus 23 europäischen Ländern ehrten sie bei einer Kranzniederlegung ...

  • Bewährter Kampfgefährte und treuer Bündnispartner

    Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der Gründung der DBD Ansprachen von Ernst Goldenbaum und Gerhard Grüneberg

    Berlin (ND). Die Demokratische Bauernpartei Deutschlands beging den 30. Jahrestag ihrer Gründung am Sonnabend mit einer Festveranstaltung in. der Deutschen Staatsoper Berlin. Unter dem herzlichen Beifall der 1400 Teilnehmer begrüßte Parteivorsitzender Ernst Goldenbaum Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, der im Präsidium Platz nahm ...

  • Freude über Erfolge fleißiger und schöpferischer Arbeit

    Der VIII. Parteitag der SED leitete den erfolgreichsten Abschnitt in der Geschichte der DDR ein, sagte Gerhard Grüneberg. „Die Ergebnisse dieser Politik können sich sehen lassen. Zu Recht ist unser Volk stolz auf die guten Erfolge, weil sich in ihnen die Resultate der fleißigen und schöpferischen Arbeit ...

  • Hauptpreis für DEFA-Beitrag auf internationalem Festival

    Oberhausen (ADN-Korr.). Mit einem Hauptpreis der internationalen Jury ist der DEFA-Dokumentarfilm „Hutes" (Regie Volker Kopp) bei den am Wochenende beendeten 24. westdeutschen Kurzfilmtagen Oberhausen (BRD) ausgezeichnet worden. Im Wettbewerb von 96 Filmen aus 37 Ländern waren aus der DDR außerdem der ...

  • Mine Politik zum Wohle des Volkes

    (Fortsetzung von Seite 1)

    soziale Sicherheit und Gerechtigkeit vermag nur der Sozialismus zu garantieren! Als Internationalisten stehen wir an der Seite der Arbeiterklasse in den kapitalistischen Ländern. Unsere Solidarität gilt allen Völkern, die gegen Faschismus, Neokolonialismus und Rassismus, für Freiheit, nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt kämpfen ...

  • Delegation des ZK der SED zu Erfahrungsaustausch in Polen

    Warschau (ND). Einen Erfahrungsaustausch über die Parteiarbeit in der Kohleindustrie und Energiewirtschaft führte eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Horst Wamtoutt, Leiter der Abteilung Grundstoffindustrie des ZK, in der VR Polen. Zum Abschluß ihres Aufenthalts wurde sie von Stefan Olszowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, zu einer herzlichen Aussprache empfangen ...

Seite 3
  • Dank und Anerkennung für die Bestarbeiter

    Dem kilometerlangen Demonstrationszug der 350 000 Berliner voran wehten die Fahnen der Arbeiterklasse und unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates. Dann Festwagen mit den Bildern von Karl Marx, Friedrich Engels und Wladimir Iljitsch Lenin, deren weit-' verändernde Ideen für immer das Denken und Handeln der Werktätigen unseres Landes beflügeln ...

  • Pflege der Tradition des Humanismus

    Noch farbenfroher wurde das Bild: Ungezählte Fähnchen und Tücher, grüne Maiensträuße und rote Nelken, bunte Bälle und Luftballons belebten den fröhlichen Zug der Jung- und Thälmannpioniere. Seite an Seite mit antifaschistischen Widerstandskämpfern flankierten sie ein großes Thälmarin- Bild. Vor der Tribüne stiegen Hunderte Tauben in den Himmel ...

  • Ein Hochsitz auf Vaters Schultern

    Im farbenprächtigen Zug frohgestimmte Familien. Oft hatten die Kinder auf Vaters Schultern einen Hochsitz, winkten mit Fähnchen, Tüchern und Berliner Bären. Immer wieder Hochrufe auf die Partei der Arbeiterklasse, auf die sozialistische DDR, auf den unzerstörbaren Bruderbund mit dem Lande Lenins. Darin dokumentierte sich auch der Dank für die Befreiungstat des Sowjetvolkes in den Maitagen 1945 ...

  • I.Mai — Optimismus und Stolz auf unser sozialistisches Vaterland Zuversicht und Lebensfreude bestimmten den kilometerlangen Demonstrationszug der Berliner

    Festlich geschmückt war die Karl- Marx-Allee im Zentrum der Hauptstadt unserer Kepublik. Weithin leuchteten Losungen, die dieser Kampfdemonstration ihr Gepräge gaben: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!" und „Kurs DDR 30". Stürmischer Beifall erfüllte die traditionsreiche Straße, als Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung die Haupttribüne betraten ...

  • Kampfer — wachsam und gefechtsbereit

    Den Abschluß der fast vierstündigen Demonstration bildete der eindrucksvolle Vorbeimarsch der Kampfgruppen unserer Hauptstadt. Unter der Losung „Kurs DDR 30 — stets wachsam und gefechtsbereit" wollen die bewaffneten Kämpfer der Arbeiterklasse vorbildliche Leistungen in der militärischen Ausbildung vollbringen ...

Seite 4
  • Zug von Millionen auf allen Kontinenten

    Kundgebungen der Werktätigen in befreiten Staaten / Proteste gegen Krisenlasten und Aufrüstung In der Welt des Kapitals

    ADDIS ABEBA. Hunderttausende Einwohner Addis Abebas, Arbeiter, Bauern, Angehörige der Volksmilizen und regulären Streitkräfte demonstrierten über den Revolutionsplatz. Der Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates, Mengistu Haile-Mariam, unterstrich in seiner Ansprache die enge und ...

  • Zukunftsgewiß bewies die neue Welt ihre große Kraft

    Bruderländer stärken mit Initiativen im Wettbewerb den Sozialismus Gute Bilanzen bei der Erfüllung der Planziele zum Wohle der Völker SOWJETUNION

    Moskau. Mit der historischen Losung der Arbeiterklasse „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!" begann die Maidemonstration der Moskauer Werktätigen über den Roten Platz. Ein donnerndes Hurra galt dem Politbüro des ZK der KPdSU und der Regierung der UdSSR. Stürmisch wurden Leonid Breshnew, Generalsekretär ...

  • TSCHECHOSLOWAKEI

    Prag. Stolz und Freude der tschechoslowakischen Werktätigen über den erfolgreichen Flug ihres ersten Kosmonauten Vladimir Remek gemeinsam mit seinen sowjetischen Genossen Alexej Gubarew, Juri Romanenko und Georgi Gretschko beherrschten die Maikundgebung auf dem Prager Letna-PIateau. Neben Repräsentanten ...

  • POLEN

    Warschau. „Neutronenbombe — Nein", „Wir wollen in Frieden leben!" lauteten immer wieder Losungen der eindrucksvollen Maidemonstration im festlich geschmückten Zentrum der polnischen Hauptstadt. Warschaus Werktätige • manifestierten ihre Unterstützung für die jüngsten Abrüstungsvorschläge der Sowjetunion, für die Forderung nach militärischer Entspannung, die von der polnischen Regierung vor wenigen Tagen in einer Note an den UNO- Generalsekretär bekräftigt wurde ...

  • UNGARN

    Budapest. Eine Viertelmillion Budapester reihten sich in den Maizug der ungarischen Hauptstadt ein. Auf der Ehrentribüne hatten Jänos KäcTär, Erster Sekretär des ZK der USAp, György Läzär, Vorsitzender des Ministerrates, Päl Losonczi, Vorsitzender des Präsidialrates der UVR, und weitere Vertreter der Partei und des Staates Platz genommen ...

  • BULGARIEN

    Sofia. Mit Hochrufen auf die Parteien Dimitroffs und Lenins begannen die Werktätigen Sofias bei-strahlender Frühlingssonne ihre Maidemonstration auf dem „Platz des 9. September" Von der Ehrentribüne vor dem Georgi-Dimitroff- Mausoleum erwiderten Todor Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatsrates, Stanko Todorow, Vorsitzender des Ministerrates, sowie weitere führende Persönlichkeiten Bulgariens die Grüße der Hauptstädter ...

  • KUBA

    Havanna. Mehr als 120 000 Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Sportler, Künstler, Soldaten, Studenten und Pioniere der Republik Kuba verwandelten den Platz der Revolution im Herzen Havannas in ein wogendes Meer von Blumen. 88 Tage vor Beginn des Weltjugendtreffens bekundeten die Gastgeber ihre große Freude und ihren Stolz, die Delegierten aller Kontinente empfangen zu können ...

  • MONGOLEI

    Ulan-Bator. Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen demonstrierten Zehntausende Werktätige und Jugendliche Ulan-Bators auf dem Suche- Bator-Platz im Zentrum der mongolischen Hauptstadt ihre Unterstützung für die von der Partei der Arbeiterklasse für diesen Fünfjahrplan gestellten anspruchsvollen Aufgaben ...

  • RUMÄNIEN

    . Bukarest. Dena4uftateJür,farbenteohe , Volksfeste in allen Landesteilen Rumäniens gab die Biikare^ter .Maikundger bung im Kultur- und Sportpalast der Hauptstadt. In Anwesenheit der Parteiund Staatsführung mit RKP-Generalsekretär Nicolae Ceausescu an der Spitze war sie geprägt vom Stolz der rumänischen Arbeiterklasse auf die beachtlichen Erfolge, die beim dynamischen Ausbau der sozialistischen Volkswirtschaft wie auch bei der ständigen Erhöhung des Lebensniveaus der Werktätigen erreicht wurden ...

  • JUGOSLAWIEN

    Belgrad. In Jugoslawien wurden die Maifeierlichkeiten mit dem traditionellen Artilleriesalut in Belgrad und in den Hauptstädten der jugoslawischen Republiken eingeleitet. In einem gemeinsamen Gruß des BdKJ-Präsidiums und der Massenorganisationen wurden die Erfolge beim, <\ufbau des Sozialismus und die gesellschaftlichen Aktj*k täten der Werktätigen bei der VÖrb§Mif tung des XI ...

  • LAOS

    Vientiane. Ein Massenmeeting mit Zehntausenden Einwohnern der laotischen Hauptstadt bildete den Höhepunkt der Maifeierlichkeiten in Laos. In Anwesenheit von Mitgliedern der Parteiund Staatsführung dankte der stellvertretende Vorsitzende des laotischen Gewerksehaftsverhandes Nhiävu Lobliayao den Werktätigen des Landes für ihren Einsatz zur Erfüllung des Staatsplanes 1978 ...

  • VIETNAM

    Hanoi. Zahlreiche Kulturveranstaltungen und Sportfeste, Zeichen der Lebensfreude des-Volkes und seiner Zuversicht in die sozialistische Zukunft, prägten den „Tag des Sieges" und den internationalen Kampftag der Arbeiterklasse in Vietnam. Auf einem Kampfmeeting im Ba-Dinh-Palast von Hanoi überbrachte ...

  • KDVR

    Pjöngjang. Hunderttausende Einwohner der KDVR demonstrierten auf festlich geschmückten Plätzen und Straßen in allen Landesteilen für Frieden, Sozialismus, Entspannung, internationale Solidarität und Abrüstung. Dem schlössen sich Volksfeste an, die den Frohsinn und die soziale Sicherheit der Bürger der KDVR zum Ausdruck brachten ...

Seite 5
  • Kaum ein Tag ohne Falle von Gesinnungsschnüffelei

    Bonn (ADN). Kaum ein Tag vergeht, ohne daß in der BRD »ein neues Beispiel von böswilligen oder zumindest kleinkarierten Befragungen, Untersuchungen oder gar Denunziationen" in Sachen Berufsverbotspraxis bekannt wird. Das betont der „Kölner Stadt-Anzeiger" am Montag in seinem Leitartikel, in dem er sich mit den Folgen der Gesinnungsschnüffelei beschäftigt ...

  • Beitrag der Sowjetunion für Befreiungskampf gewürdigt

    Kommunique zum Besuch von Mengistu Haile-Mariam in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Kuba und Äthiopien verurteilen die Aktivitäten des Imperialismus und seiner Verbfindeten, die darauf zielen, die Völker unter ihrer Kontrolle zu halten. Dies wird im gemeinsamen Kommunique betont, das zum Abschluß des Besuchs des Vorsitzenden des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates (PMAC) Äthiopiens, Mengistu Haile-Mariam, in Havanna veröffentlicht wurde ...

  • Komsomol und FDJ vertiefen Beziehungen

    Treffen Egon Krenz—Boris Pastuchow/Ehrenbanner für Trassenbauer

    Moskau (ADN-Korr.). Ein herzliches Treffen fand am 1. Mai in Moskau zwischen dem 1. Sekretär des ZK des Komsomol, Boris Pastuchow, und dem 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, statt. Daran nahmen auch die Mitglieder der von Egon Krenz Beleiteten FDJ-Delegation zum XVIII. Komsomolkongreß teil: Wolfeane Her* er, Leiter der Abteilung Jugend beim ZK der SED, Erich Postler, 2 ...

  • Mehrere angebliche Briefe Moros

    IKP-Politiker warnt vor reaktionären Umsturzversuchen in Italien

    Ron» (ADN-Kori.). Bei führenden italienischen Politikern sind Briefe eingegangen, die angeblich von dem entführten Vorsitzenden der Christdemoki-atisihen Partei (DC), Aldo Moro, stammen. Die handgeschriebenen Briete waren an Staatspräsident Leone, Ministerpräsident Andreotti, die Präsidenten von Senat und Abgeordnetenkammer, Fanfani und Ingrao, den sozialistischen Parteiführer Craxi und weitere vier Mitglieder der DC-Führung gerichtet ...

  • Karl-Marx-Grab geschändet

    Provokation in London / 50 000 demonstrierten gegen Faschismus

    London (ADN-Korr.). Das Grab von Karl Marx auS dem Highgate- Friedhol in London ist am Montag erneut geschändet worden. Am internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse wurde das Denkmal des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus von reaktionären Elementen mit Farbe beschmiert. Das Grab war in der Vergangenheit wiederholt Ziel von Vandalenakten antikommunistischer Kräfte gewesen ...

  • Afghanistan: Revolutionsrat wählte neuen Staatschef

    Erste Sitzung des obersten Machtorgans / Beschlüsse gefaßt

    Kabul (ADN). In Afghanistan hat der Revolutionsrat seine erste Sitzung abgehalten. Wie in einer Mitteilung von Radio Kabul am Sonntag verlautete, wählte er „den hervorragenden national-revolutionären Politiker Nur Mohammed Taraki zum Vorsitzenden des Rates und gleichzeitig zum Staatschef und Ministerpräsidenten" ...

  • Iraks Orientierung auf erhöhte Produktion

    Bagdad (ADN-Korr.). Die positive Entwicklung der Beziehungen zu den Gewerkschaftsverbänden der sozialistischen Staaten wird im Abschlußbericht des 5. Nationalkongresses des Allgemeinen Irakischen Gewerkschaftsverbandes (GFITU) hervorgehoben. Die viertägigen Beratungen waren mit der einstimmigen Wahl von Moayad Abdallah zum neuen GFITU-Vorsitzenden beendet worden ...

  • Kurz berichtet

    Hilfssendung für VDR Laos Vientiane. Als Solidoritätsgeschemk der UdSSR-Regierung für Loos ist eine weitere Sendung von Medikamenten iund medizinischen Geraten in Vientione eingetroffen. .Untergrundbahn in Lyon Paris. Als dritte französische Großstadt verfügt Lyon nwnimeihr über eine Untergrundbahn. Sie hat zunächst ein Streckennetz von elf Kilometern mit zwei Linien iun,cf 16 Stationen ...

  • UdSSR wies Luftraumverletzer aus

    Südkoreanischer Flugkapitän gab sein schuldhaftes Verhalten zu

    Moskau (ADN). Der Flutkapitän und der Navigator der Boeing WJ der südkoreanischen Fluggesellschaft, die am 20. April in den Luftraum der UdSSR eingedrungen war, haben sich In vollsni Umfang schuldig bekannt, den ' Luftraum und die Grenze der UdSSR sowie die internationalen Flugregeln verletzt zu haben, meldet TASS ...

  • VR Kongo: Deklaration des CSC-Kongresses

    Braz/.aville (ADN-Korr.). Die konsequente Fortführung der sozialistisch Orientierten Entwicklung in der VR Kongo und die Verstärkung des Kampfes um die ökonomische Unabhängigkeit betrachtet der 5. Kongreß des Gewerkschaftsbundes CSC als Hauptaufgaben für die nächsten Jahre. Der Kongreß, war am Sonntag nach fünftägigen Beratungen mit der Annahme bedeutender Dokumente zu Ende gegangen ...

  • Internationale Konferenz für Solidarität einberufen

    Vorbereitende Tagung in Addis Abeba / Vertreter der DDR sprach

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine „Internationale Konferenz für Solidarität mit dem Kampf der afrikanischen und arabischen Völker gegen Imperialimus und Reaktion" wird für den IS. bis 18. September nach Addis Abeba einberufen. Das beschloß eine mehrtägige Beratung zur Vorbereitung der Konferenz in der äthiopischen Hauptstadt ...

  • ECOSOC erörtert Aktivitäten zur Förderung der Frauen

    New York (ADN-Korr.). Die Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz 1980 in Teheran als ein Höhepunkt der TJNO- Frauendekade 1976-1985 steht im Mittelpunkt der gegenwärtigen Debatte im Sozialausschuß des UNO-Wirtschaftsund Sozialrates (ECOSOC) über „Aktivitäten zur Frauenförderung". , DDR-Sprecherin Sigrid Schade_betonte, daß Aktivitäten, die die Auswirkungen des Apartheidverbrechens auf den Status der Frauen untersuchen, besondere Bedeutung gewinnen werden ...

  • Libyen lehnt Einmischung des Imperialismus in Afrika ab

    Tripolis (ADN-Korr.). Die Ablehnung jeglicher Einmischung des Imperialismus in die inneren. Probleme der Länder Afrikas bat das Mitglied des Generalsekretäriats des Allgemeinen Volkskongresses der Sozialistischen Libyschen Volksj'amahiriya, Major- Abdussalam Jalloud, bekräftigt. Jälloud sprach auf einem Empfang zu "Ehren des Präsidenten der Demokratischen Republik Sao Tome und Principe, Dr Manuel Pinto da Costa ...

  • Frankreichs Premier besuchte DDR-Stand auf Pariser Messe

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Premierminister Raymond Barre eröffnete am Wochenende die 67. Pariser Messe. Auf seinem Rundgang besuchte er auch den DDR-Stand, wo er von Botschafter Dr. Werner Fleck begrüßt wurde. Premier Barre äußerte sich anerkennend über die Exponate und brachte das Interesse an der weiteren Entwicklung gegenseitig vorteilhafter ...

  • Roman Karmen gestorben

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR gaben in tiefer Trauer bekannt, daß der Filmregisseur Roman Karmen, Held der sozialistischen Arbeit, Volkskünstler der UdSSR, Lenin- und Staatspreisträger, am Freitag plötzlich im Alter* von 72 Jahren gestorben ist ...

  • Spannungen in Südrhodesiens Rassistenregime brachen auf

    Salisbury (ADN). Spannungen sind am Wochenende in der südrhodesischen „Uiberganigsregieriung" aufgebrochen, die nach der im März zwischen dem Regime der weißen Minderheit und kollaborierenden Gruppierungen vereinbarten „inneren Lösung" das Land in die „Unabhängigkeit" führen soll. Anlaß war die Entlassung ...

  • Appell der Kommunisten Panamas an Fortschrittskräfte

    Panama-Stadt (ADN). Das Politbüro des ZK der Partei des Volkes Panamas (PPP) hat alle fortschrittlichen Kräfte des Landes aufgerufen, sich im Interesse der vollen nationalen Befreiung zusammenzuschließen. In einer jetzf verabschiedeten Erklärung sichern die pana-. maischen Kommunisten der Regieruni von Omar Torrijos ihre Unterstützung im Kampf für die nationale Unabhängigkeit zu ...

  • Westberliner Bürger erhoben Protest

    Westberlin (ADN-Korr.). Mehrere hundert Angehörige der Westberliner „Freien Universität" und demokratischer Organisationen verurteilten auf einer iProtestveranstailtung die Serufsvenbotspraxis. Als einer der Redner verwies Wolfgang Gukelberger, Mitglied1 desfarjeivorstandes der SEW, auf den Zusammenhang zwischen der sich verschärfenden sozialpolitischen Lage in der Stadt und den Berufsverboten ...

  • Mocambiquer Wieder Kohle aus der Grube Chipanga III

    Maputo (ADN-Korr.). In der Grube Chipanga III im mogambiquanischen- Steinköhlerevier Moatize haben die Bergleute am Vorabend des 1. Mai die Förderung wiederaufgenommen. Kollegen aus der DDR hatten hier seit Januar die Folgen einer Schlagwetterexplosion beseitigt und sicherheitstechnische Anlagen eingerichtet, die den international üblichen Normen entsprechen ...

  • 3800 Menschen bei München von Ruhr-Epidemie betroffen

    München (ADN). Nach &4 Stunden wurde am Montagnachmittag in der Gemeinde Ismaning bei München ein wegen einer epidemieartigen Infektionskrankheit ausgelöster Katastrophenalarm wieder aufgehoben. Laut DPA handelt es sich um Ruhr, von der mindestens 3800 Menschen des 8000 Einwohner zählenden Ortes direkt oder indirekt betroffen wurden ...

  • Weitere Manöver Israels

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Trupi pen räumten am Sonntag in der Um-5 gebung der südlibanesischen Hafenstadt Tyr einige Positionen. Inzwischen bezogen französische und senegalesische Einheiten der zeitweiligen UNO-Truppen in Libanon (UNIFIL) Stellungen in diesem Gebiet. Die Israelis gingen nach dem hitlerfaschistischen Prinzip der „verbrannten Erde" vor ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Behörden des britischen Bezirks Severn-Trent sind es zufrieden: Sie erhalten keine Beschwerden, mehr aus der Bevölkerung, wenn Nordostwind aufkommt und dieser die üblen Gerüche von den Brunstoner Klärwerken in Richtung Stadt weht. Beim ersten Anzeichen solcher Gefahr schaltet ein Beamter riesige Spriihmaschinen ein, die einen Duft von Tannenwald, Pfefferminz oder Karamel verbreiten ...

  • Spanien: Zusammenschluß sozialistischer Parteien

    Madrid (ADN) Die Sozialistische Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) und die Sozialistische Volkspartei (PSP) schlössen sich am Wochenende in Madrid zusammen. Generalsekretär der neuen Partei, die den Namen der weitaus größeren Sozialistischen Arbeiterpartei beibehalten wird, wurde Felipe Gonzalez. Der bisherige ...

  • AEPA-Leitung gewählt

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Auf dem Gründungskongreß des All-Äthiopischen Bauernverbandes (All-Ethiopian Peasants' Association — AEPA) m Addis Abeba ist am Sonntag ein Exekutivkomitee gewählt worden, das sich aus Vertretern von Bauernvereinigungen aller 14 Verwaltungsregionen des Landes zusammensetzt. Vorsitzender der AEPA wurde Abdella Sonnessa ...

  • Begin verbandelt in den USA

    Washington (ADN). Israels Regierungschef Begin nahm am Montag politische Gespräche in Washington auf. Er traf mit Präsident Carter und Außenminister Vance, zusammen. Nach Presseberichten geht es um die weitere Abstimmung der Nahostpolitik beider Staaten. Außerdem bemüht sich Begin um verstärkte Waffenlieferungen ...

Seite 6
  • Schwere Etappenfahrt recht gut überstanden

    Siegbert Schmeißer war dreimal erfolgreich

    Im Suhler Sportpark der Freundschaft nahm Hans-Joachim Hartnick einen kräftigen Schluck aus seiner Rennflasche und sagte dann sehr bestimmt: „Die werden sich alle wundern!" Er meinte die Teilnehmer der am 10. Mai in der Hauptstadt der DDR beginnenden Friedensfahrt und hatte seine Überzeugung aus eigenen Erfahrungen auf den 127 km zwischen Erfurt und Suhl gewonnen, die er eben hinter sich gebracht hatte ...

  • In Meißen vier Siege für die gastgebenden lieber

    Gunter Ambraß gewann den „Pokal der Blauen Schwerter"

    Von unserem Mitarbeiter Klaus Weidt Leichtgewichtler Gunter Ambraß vom SC Karl-Marx-Stadt, der Gewinner des VII. Gewichtheberturniers um den „Pokal der Blauen Schwerter" in Meißen, freute sich und — ärgerte sich zugleich. „Keine Frage, diesen wertvollen Pokal zu erringen, das ist schon ein schöner Erfolg", kommentierte er ...

  • Weitere Sportverbande beschlossen hohe Ziele

    DTSB-Wahlen wurden mit fünf Verbandstagen fortgesetzt

    Mit fünf Verbandstagen wurde die letzte Wahletappe im Deutschen Turn- und Sportbund der DDR auch an diesem Wochenende fortgesetzt. Die Verbände Kegeln, Ringen, Segeln, Motorsport und Versehrtensport beschlossen ihre anspruchsvollen Ziele bis in die 80er Jahre und zogen Bilanz. An den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des-Staatsrates, Erich Honecker, übermittelten sie Grußadressen mit dem Dank für die Förderung und Unterstützung durch die Partei der Arbeiterklasse und die Regierung ...

  • Knappe Entscheidungen auf der Zwickauer Mulde

    Nachwuchs drängte bei Slalom-Meisterschaften nach vorn

    Die Titelverteidiger hatten am Wochenende bei dan DDR-Meisterschaften im Kanuslalom auf der Zwickäüer Mulde einen schweren Stand. In allen Einzel- Disziplinen gab ss neue Meister, wobei die Entscheidungen im K1 und C1 der Männer besonders spannend verliefen und die Zweitplazierten nur garu knapp zurücklagen ...

  • Die Spiele an den Vortagen

    CSSR-BRD 8:2 (2:1, 4:1, 2:0): Der Gastgeber vermochte nur im zweiten Drittel zu überzeugen. Zu viele Abspielfehler hemmten den Kombinationsfluß. Torfolge: 1:0 Eberman (5.), 2:0 P. Stastny (0.), 2:1 Schioder (11.), 3:1, 4:1 M. Stastny (23./a5.), 5:1 Bberimain (35.), 5:2 Kühnhackl (35.), 6:2 Cernife (39 ...

  • Festival des Sports in Addis Abeba beendet

    Mit dem Fußball-Endspiel zwischen einer Auswahlmannschaft des All-Äthiopischen Gewerkschaftsbundes (ÄTU) und Sparta Prag, das 2:1 (1:0) für die Gäste endete, fand das einwöchige internationale Sportfestival in Addis Abeba am Sonntag seinen Abschluß. Der FC Karl-Marx- Stadt war tags zuvor gegen die Elf der Gastgeber mit 0:3 unterlegen ...

  • Hans-Joachim Hartnick klarer Sieger am Alex

    Stimmungsvolles Kriterium im Zeichen der Friedensfahrer

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Mit einem energischen Vorstoß nach 18 der 45 Runden entschied Hans-Joachim Hartnick am Montag ein Kriterium am Berliner Alexanderplatz eindeutig für sich. Gemeinsam mit dem Leipziger DHfK-Fahrer Martin Götze und dem Cottbuser Andreas Böhme nahm er dem Feld zehn Sekunden ab und behauptete diesen Vorsprung auf dem 1,05-km-Rundkurs bis in die vorletzte Runde ...

  • Favorit tat sich schwer

    UdSSR-DDR 10:2 (2:1, 0:1, 8:0): Bereits nach sechs Minuten war der Favorit mit 2:0 in Führung gegangen und diktierte zu diesem Zeitpunkt souverän das Geschehen. Doch die DDR wartete mit bemerkenswertem Selbstbewußte sein auf, störte konsequenter die Aktionen und baute eine ganze Reihe von wirkungsvollen Konterangriffen auf ...

  • Etappe allen davon

    Bei der italienischen Radrundfahrt „Giro della Regioni" unterstrich am Sonntag die sowjetische Mannschaft auf der bislang schwersten Etappe von Sassuolo nach Monta Catini Terme über 170 Kilometer mit einem dreifachen Erfolg erneut ihre ausgezeichnete Form. Nach 4:42:00 h gewann Aavo Pikkuus, der Friedensfahrtsieger 1977, mit 1:05 min Vorsprung vor dem Sieger der vierten Etappe Juri Sacharow, und 1:08 min vor Said Gusseinow ...

  • DTV-Wanderpreis ging an Turnerinnen aus Leipzig

    Mit einem überlegenen Mannschaftssieg der Turnerinnen des SC Leipzig endete am Sonntag in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben der Wettbewerb um den Wanderpreis des Präsidiums des DTV der DDR. Dieser Erfolg mit 290,50 Punkten vor dem SC Empor Rostock (279,30) und dem ASK Frankfurt (250,10) war ungefährdet, da der SC Chemie Halle wegen Verletzungen seine Mannschaft nicht mehr komplett hatte und der SC Dynamo Berlin sowie der SC Einheit Dresden nur Einzelstarterinnen einsetzten ...

  • Damen des SC Dynamo neuer Volleybalhneister

    Neuer DDR-VoUeyballmeister der Damen wurde am Sonntag in Bützow (Bezirk Schwerin) der SC Dynamo Berlin. Der neue Titelträger behauptete sich in seinem letzten Spiel gegen den Titelverteidiger SC Traktor Schwerin mit 3:0 (6, 9, 11), nachdem zuvor schon gegen den TSC Berlin und gegen den SC Leipzig jeweils mit 3:0 gewonnen wurde ...

  • Sportstudenten der DHfK gewannen Städteachter

    Dir Sportstudenten des SC DHfK Leipzig gewannen am SonhtaK in Berlin-Grünau den internationalen Städteachter. Sie benötigten für die 14 000 m lange Distanz 45:34,5 min und verwiesen die SG Dynamo Potsdam und den SC Dynamo Berlin" auf die nächsten Plätze. In den Rahmenwettbewerben waren Weltmeisterin Christine Scheiblich (SC -Einheit Dresden) und Rüdiger Reiche (SC Chemie Halle) im Einer über 6000 bzw ...

  • Frühzeitige Entscheidung

    Kanada-BRD 6:2 (1:0, 3:1, 2:1): Die ;bereits imit 68 Strafminuten belastete BRD-Mannschaft ging gegen die auch nicht zimperlichen Kanadier robust zu Werke ,und konnte so zunächst das Spiel offen gestalten. Ein Abwehrfehler und zahlenmäßige Unterlegenheit — Kretschmer saß auf der Strafbank — brachte sie 0:2 ins Hintertreffen ...

  • DDR und UdSSR vorn

    Je ein Sieg für die DDR und die UdSSR gab es beim 9. internationalen Naumburger Gehertag, an dem Athleten aus 13 Ländern an den Start gegangen waren. Über 20 km wiederholte Roland Wieser vom SC Dynamo Berlin seinen Erfolg aus dem Vorjahr und gewann in neuer Streckenrekordzeit und persönlicher Bestleistung von 1:25:18,8 h vor Karl-Heinz StadtmüUer (TSC Berlin) in 1:25:33,7 und Hartwig Gauder (SC Turbine Erfurt 1:26:12,6) ...

  • DDR-Eishockeyauswahl unterlag der UdSSR 2:10

    Drei Mannschaften sind bei der WM noch ohne Niederlage

    In ihrem vierten WM-Spiel bot die DDR-Eishockeyauswahl gegen den Favoriten UdSSR am Montagnachmittag in Prag über weite Strekken eine ihrer besten Partien-, kam aber um eine erneute Niederlage nicht herum. Dem 0:8 zum Auftakt gegen Titelverteidiger CSSR, dem 2:6 gegen Kanada und 1:10 gegen Schweden folgte gegen die UdSSR ein 2:10 ...

  • Bulgarische Mannschaft für die Friedensfahrt

    Bulgariens Cheftrainer Stefan Bacharow hat am Sonntag die Mannschaft für die diesjährige Friedensfahrt berufen, Mit folgenden acht Aktiven hat er das abschließende Training aufgenommen : Jordan Pentschew, Nentscho Staikow, Emil Losew (alle Lewski-Spartak Sofia), Jordan Jordanow und Weliko Welikow (beide Sliwen), Georgi Fortunow (Tschernomorez Burgäs), Iwan'Wassilew (Dobrudscha Tolbuchin) und Andon Petrow (Rosental Kasahlyk) ...

  • Im Leichtgewicht hob Rusew Weltrekordlast

    Einen neuen Weltrekord mit 317,5 kg im olympischen Zweikampf des Leichtgewichtes erzielte am Montag Janko Rusew bei den bulgarischen Ge,wichtheberrneisterschaften in Plewen. Er brachte im Reißen 140 kg (neuer bulgarischer Rekord) zur Hochstrecke und schaffte im Stoßen 177,5 kg. Bisheriger Weltrekordler war der Kubaner Roberto Urrutia mit 315 kg ...

Seite 7
  • Nach neun Minuten war schon alles entschieden

    Die Magdeburger übernahmen sofort die Initiative, setzten die Dresdner unter Druck. So gelang ihr Vorhaben, bereits in der Anfangsphase einen Treffer zu erzielen und damit für Ruhe in den eigenen Aktionen zu sorgen, tatsächlich schon in der 9. Minute. Daß mit dem 1:0 durch Manfred Zapf praktisch die Entscheidung gefallen war, ahnten zu diesem Zeitpunkt die wenigsten unter den 50 000 Zuschauern ...

  • In einem Finale sein zweites Kopfballtor

    # Der 31jährige Magdeburger Mannschaftskapitän, von Beruf Maschinenbau-Ingenieur, war beim 27. Pokalfinale mit seinem Kopfballtreffer der Schütze des „goldenen" Tores. ND: Fünfmal standen die Magdeburger in einem Pokalendspiel - fünfmal wurde auch die Trophäe gewonnen. Waren Sie bei allen Finals dabei? Manfred Zapf: Dabei war ich bei allen fünf Begegnungen, doch mitgeholfen, den Pokal zu gewinnen, habe ich „nur" viermal ...

  • Meinungen

    Trainer Klaus Urbanczyk, Magdeburg: Seit längerer Zeit hatten wir endlich wieder unsere stärkste Besetzung zur Verfügung. Sofort war auch wieder Harmonie und Stabilität im unseren Aktionen. Mit kraftvollem Angriffsspiel erreichten wir eine schnelle Führung und fanden dadurch zu Ruhe iund Sicherheit. Ein verdienter Sieg in einem Spiel, in dem wir genug ...

  • Zum fünften Male Trophäe an den 1. FC Magdeburg

    Dynamo Dresden unterlag im Berliner Stadion der Weltjugend mit 0:1

    Im 27. Endspiel um den FDGB-Fußballpokal behielt der 1. FC Magdeburg am Sonnabend im Berliner Stadion der Weltjugend mit 1:0 über den Vorjahrsieger Dynamo Dresden die Oberhand. Vor 50 000 Zuschauern, unter ihnen die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, Werner Krolikowski, Erich Mielke, Konrad Naumann, Joachim Herrmann und Gerhard Schürer, erzielte Magdeburgs Mannschaftskapitän Manfred Zapf bereits in der 9 ...

  • Europapokalgruppen der Leichtathleten stehen fest

    DDR-Mannschaften zur Zwischenrunde nach Sofia und Genf

    50 ■ Mäansehräften (Männer 26, Frauen 24) werden sich 1079 um die Leichtathletik-Europapokale bewerben. Die DDR-Mannschaften als,i?okalverteidiger müssen in der Zwischenrunde bei den Frauen in Sofia und bei den Männern in Genf antreten. Die DDR-Frauen treffen dabei auf Rumänien, Bulgarien, Finnland, Belgien, die Schweiz, Spanien und Norwegen; die Männer auf Finnland, Frankreich, die Schweiz, Jugoslawien, Spanien, die Niederlande und,den Dritten einer Ausscheidungsrunde in Luxemburg ...

  • Auftaktsieg hing am seidenen Faden

    Rostock. Lange Zeit sah es nicht nach einem Hansa-Sieg aus, erspielten sich die Gäste die ersten Chancen — Prasse (18.) und Güldner (43.) —, hing der Gastgeber-Sieg am seidenen Faden. Besonders Rechtsaußen Güldner gab Hansa-Verteidiger Uteß manches Rätsel auf. Die Rostocker aber, bei denen im Mittelfeld ...

  • per Gast war klar die bessere Elf

    Leipzig. Vor stimmungsvoller Kulisse im traditionsreichen Georg-Schwarz-Sportpark setzten die Riesaer die ersten Ausrufezeichen. Sofort das Tempo bestimmend, schössen sie aus allen Lagen. Vor allem Mittelfeldspieler Schuster beeindruckte durch die Präzision und Schärfe seiner Schüsse. Unhaltbar das 1:0 durch ihn nach kurzem Dribbling aus 20 Meter Entfernung ...

  • Statistisches

    Dynamo Dresden: Jakubowski; Dörner; Hekn, K. Müller, Weber; Riedel, Hafner, Schade; Heidler, Sachse (75. Kotte), Richter. 1. FC Magdeburg: Heyne; Zapf; Raugust, Seguin, Decker; Tyll, Pommerenke, Mewes; Sparwasser, Streich, Haffmann. Torschütze: Zapf (9.). — Schiedsrichter: Prokop (Erfurt). — Zuschauers 50 000 im Stadion der Weltjugend in Berlin ...

  • Beim Start Punktgewinne für Rostock und Riesa

    Hansa gegen FSV Lok 2:0 und Stahl in Leipzig 3:1

    Beim Auftakt zur Oberliga- Aufstiegsrunde sicherten sich die vorjährigen Absteiger aus der höchsten DDR-Spielklasse, der FC Hansa Rostock und Stahl Riesa, erwartungsgemäß die ersten Punkte. Im Ostsee-Stadion bezwangen die Hanseaten den FSV Lok Dresden mit 2:0 (1:0), die Stahl-Elf blieb bei Chemie Leipzig 3:1 (1:1)-Sieger ...

  • DSF-Pokal im Hockey war hart umstritten

    Spannend bis zum Schluß verlief das VII. Hockey-Turnier der Männer um den DSF-Pokal. Gastgeber Dynanrn Berlin-Hohenschönhausen hatte es,im letzten Spiel in der Hand, die Trophäe selbst zu behalten, denn die Hauptstädter führten gegen Lok Magdeburg bis kurz vor dem Spielende 1:0. Doch dann gelang den Elbestädtern noch der Ausgleich, und dieses 1:1 reichte zum Tufniersieg vor Dynamo Berlin-Hohenschönhausen, Tiefbau Berlin und Empor Leipzig-Ldndenau ...

  • USA-Sprinter liefen hervorragende Zeilen

    Einige hervorragende Ergebnisse erzielten USA-Leichtathleten bei einem Sportfest in Westwood (USA). So lief Clancy Edwards über 100 und 200 m glänzende 10,18 bzw. 20,03 s. Weitere Resultate: 200 m: ... 2. Foster 20,41, 3. Sandford 20,48. - 400 m: 1. Mullins 45,03, 2. Sandford 45,77. — 800 rrt: 1. Beaton 1:46,5 ...

Seite 8
  • r

    In der Kongreßhalle der traditionelle Buch-Bild-Noten-Bosar Begehrt vor allem Autogramme von Ernst Busch und Werke der Berliner Schriftsteller Sehr gefragt „Der Aufenthalt" von Hermann Kant, „Sonjas Ropport" von Ruth Werner und Günter Görlichs neuer Roman „Eine Anzeige in der Zeitung" sowie Bücher der heiteren Muse, so von Renate Hollond-Montz und Rudi Strahl ...

Seite
Eine Politik zum Wohle des Volkes Machtvolle Demonstration für Sozialismus und Frieden Eindrucksvolles Bekenntnis zur Politik der Partei der Arbeiterklasse / Gute Bilanz und neue Initiativen zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR / Für Abrüstung, gegen die Neutronenwaffe / Großer
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen