22. Jan.

Ausgabe vom 22.03.1978

Seite 1
  • Betriebe der Hauptstadt erreichten Planvorsprung

    Weitere Qualitätserzeugnisse in Serie / Ziele in Wissenschaft und Technik früher erreicht

    Secura-Werke: Mehr als 80 Prozent der diesjährigen Forschungs- und Entwicklungsmittel konzentrieren die Secura-Werke, die jetzt zum Kombinat Robotron gehören, auf die Herstellung eines neuen optischen Lesegerätes für elektronische Datenverarbeitungsanlagen. Ziel der rund 2000 Werktätigen ist es, das neue Erzeugnis bereits im Oktober mit dem Gütezeichen „Q" in die Produktion überzuleiten ...

  • Herzliche Begegnung zwischen Nicolae Ceausescu und Willi Stoph

    Grüße Erich Honeckers übermittelt / Offizielle Gespräche abgeschlossen Gemeinsames Kommunique vereinbart / Besuche in Bukarester Betrieben Von unserem Berichterstatter Hans Kämmerer

    Bukarest Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des. Ministerrates der DDR, Willi Stoph, wurde am Dienstagnachmittag im Hause des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei vom Generalsekretär der RKP und Präsidenten der SRR, Nicolae Ceausescu, empfangen. Bei dem freundschaftlichen ...

  • Freundschaftliches Treffen mit kapverdischen Militärs

    Ansprachen von Heini Hoffmann und Silvino Manuel da Luz

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, gab am Dienstagabend zu Ehren der Militärdelegation der Republik der Kapverden unter Leitung von Silvino Manuel da Luz, Mitglied des Politbüros des ZK der PAIGC und Minister für Verteidigung und Nationale Sicherheit, ein Essen ...

  • Gruße an den X. Parteitag der Kommunisten Sri Lankas

    ZK der SED wünscht den heute beginnenden Beratungen großen Erfolg

    Liebe Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbiete ich dem X. Parteitag der Kommunistischen Partei Sri Lankas herzliche und brüderliche Grüße. Solidarisch verbunden, verfolgen wir den Kampf der Kommunistischen Partei Sri Lankas für die Verwirklichung der politischen und sozialen Rechte der Werktätigen Eures Landes ...

  • Tel Aviv setite Aggression fort

    Beirut (ADN-Korr.). Die südlibanesische Hafenstadt Tyrus, wo die Vereinten Streitkräfte der Palästinensischen Befreiungsorganisation und der nationalpatriotischen Bewegung Libanons den Israelischen Vormarsch seit dem vergangenen Wochenende zum Stehen gebracht haben, wurde am Dienstag erneut vom Aggressor angegriffen ...

  • Meliorationsarbeiten auf 170000 Hektar

    Neue Wasserspeicher im Bördebeiirk

    Berlin (ND). Auf nahezu 170 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche führen die Meliorationsarbeiter der DDR in diesem Jahr Baumaßnahmen aus. Damit schaffen die 29 000 Spezialisten wichtige Voraussetzungen dafür, daß 1980 in der Landwirtschaft rund 520 000 Hektar mehr bewässert werden können als fünf Jahre zuvor ...

  • Anti-Apartheid-Jahr begann

    Feierliche Eröffnung im New-Yorker Hauptquartier der UNO

    New York (ADN-Korr.). Mit einer feierlichen Sondersitzung des Anti- Apartheid-Ausschusses der Vereinten Nationen ist am Dienstag im UNO- Hauptquartier in New York das von der UNO proklamierte Internationale Anti- Apartheid-Jahr eingeleitet worden. Der Beginn dieses bedeutsamen Kampfabschnitts gegen das Apartheidverbrechen erinnert an den 18 ...

  • Wolkenbrüche in Australien Tote durch Kälte in Mexiko

    Sydney (ND). Wolkenbruchartige Regenfälle und Sturmböen verursach-' ten an der Ostküste Australiens die größten Überschwemmungen seit über 50 Jahren. Die Bewohner vieler Ortschaften flüchteten vor den Fluten auf die Dächer ihrer Häuser.' Fünf Fernzüge mit rund 600 Insassen blieben stecken. Die schweren Unwetter forderten Menschenleben ...

  • »(Metallarbeiter setzen ihren Kampf geschlossen fort

    Stuttgart (ADN). Die streikenden und ausgesperrten Werktätigen der BRD- Metallindustrie im Tarifbezirk Nordwürttemberg/Nordbaden setzten auch am Dienstag ihren Kampf geschlossen fort, berichtet die Progress Presse Agentur (PPA). Die IG Metall hat über die Gesamtzahl der streikenden und ausgesperrten Arbeiter und Angestellten neue Angaben gemacht ...

  • Glückwunsch für Cheddi Jagan

    Lieber Genosse Cheddi Jogan! Im Namen des Zentralkomitees und in meinem eigenen Namen übermittle ich Dir anläßlich Deines 60. Geburtstages die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Dein Name ist auf das engste mit dem Kampf des Volkes von Guyana um nationale Unabhängigkeit, Demokratie und sozialen Fortschritt verbunden ...

  • Delegation des ZK der SED in Colombo

    Werner Felfe leitet die Abordnung

    Colombo (ADN-Korr.). Eine Delegation des ZK der SED unter der Leitung ♦ von Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK, ist am Dienstag in Colombo eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des ZK der KP Sri Lankas zur Teilnahme an dem am heutigen Mittwoch in der Hauptstadt des Inselstaates beginnenden X ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: UnsereVerarrtwortungfür Wissenschaft und Technik Seite 4: Poesie der Wirklichkeit im Gedicht Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Angola stärkt den staatlichen Sektor Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8. Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • KOMMUNIQUE über den offiziellen Freundschaftsbesuch des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, in der Sozialistischen Republik Rumänien

    Auf Einladung des Premierministers der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien, Manea Manescu, Weilte der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, vom 18. bis 21. März 1978 zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Sozialistischen Republik Rumänien ...

  • Begegnung zwischen Nicolae Ceausescu und Willi Stoph

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Schwermaschinenbau in Bukarest vom Generaldirektor der Industriezentrale Schwermaschinenbau, Ndcu Gonstantin, und seinen Mitarbeitern begrüßt. Junge Arbeiterininen überreichten Willi Stoph einen Nelkenstrauß. Emanoil Babici, stellvertretender Generaldirektor der Industriezentrale und Direktor des Bukarester ...

  • Geheimdienst der BRD mißbraucht Transitabkommen

    Westberliner zur Spionage gegen DDR abgerichtet / Urteil gefällt

    Berlin (ADN). Vor dem 1. Strafsenat des Militärobergerichts Berlin hatte sich am 21. März der Einwohner von Berlin (West) Manfred Streich wegen langjähriger Spionagetätigkeit für den Bundesnachrichtendienst (BND) der BRD zu verantworten. Die Beweisaufnahme der Hauptverhandlung bestätigte ein weiteres ...

  • Treffen mit Militärs der Kapverden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    stets auf die Freundschaft und Solidarität der DDR bauen könne. Minister da Luz dankte für die herzliche Aufnahme, die der Delegation überall in der DDR entgegengebracht wurde. Im Namen des Politbüros des ZK der PAIGC, der Regierung und der bewaffneten Kräfte der Republik der Kapverden übermittelte er dem ZK der SED und seinem Generalsekretär Erich Honecker, dem Volk der DDR sowie seinen Schutz- und Sicherheitsorganen brüderliche Grüße ...

  • Engere Zusammenarbeit mit der SRV im Gesundheitswesen

    Plan für die Jahre 1978 bis 1980 wurde in Hanoi unterzeichnet

    Auf der Grundlage des im Dezember vergangenen Jahres unterzeichneten Freundschaftsvertrages zwischen der DDR und der SRV wurden beide Seiten interessierende Fragen erörtert. Beide Politiker unterstrichen, daß im Gesundheitswesen große Möglichkeiten für eine noch engere Zusammenarbeit bestehen. Prof. Dr ...

  • Der Frühling begann mit Frost und Schneeschauern

    Berlin (ND/ADN). Von der frostigen Seite zeigte sich der kalendermäßige Frühlingsbeginn in der Republik. Im Norden stiegen die Tagestemperaturen nicht über null Grad, sonst lagen sie zwischen zwei und sieben Grad. Vielfach kam es zu Schneeschauern, die zum Teil in Regen übergingen. Nur vereinzelt heiterte es auf ...

  • Gewachsene Verantwortung der Konflktkommissionen

    Berlin (ADN). Die nahezu 25jährige erfolgreiche Tätigkeit der Konfliktkommissionen in der DDR ist einer von vielen Beweisen für die konkrete Machtauisübung der Arbeiterklasse auf den Gebieten der Rechtsprechung und Rechtserziehung. Diese Feststellung traf am Dienstag der Leiter der Rechtsabteilung beim Bundesvorstand des FDGB, Rudi Kranke, während eines Pressegesprächs ...

  • Zahl der Jugendbrigaden gegenüber 1971 verdoppelt

    Berlin (ADN). Die Zahl der Jugendbrigaden in der DDR hat sich von 448 im Jahre 1948 auf derzeit über 32 000 erhöht. Seit dem VIII. Parteitag der SED hat sie sich verdoppelt. Das wurde am Dienstag in Berlin während eines Pressegespräches mitgeteilt, auf dem über die Vorbereitungen auf das „Treffen der Jugendbrigadiere" am 8 ...

  • Bagger des Weimar-Kombinats in Mogambiqueim Einsatz

    Maputo (ADN-Korr.). In der mogambiquanischen Hauptstadt haben dieser Tage die ersten von DDR-Spezialisten ausgebildeten Baggerfüh^er ihre Arbeit aufgenommen. Sie bedienen Mobilbagger, die im VEB Weimar-Kombinat hergestellt und in den vergangenen Wochen auf dem Seeweg nach Maputo gebracht wurden. Die Geräte sind universell einsetzbar und können in kurzer Zeit zu Kranen oder Greifern umgerüstet werden ...

  • Delegation der LDPD beendete ihren Aufenthalt in Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Liberal- Demokratische Partei Deutschlands und die Demokratische Partei Vietnams (DPV) setzen alles daran, „um aktiv zur Verwirklichung des Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Republik Vietnam und der DDR" beizutragen. Das wird in einer Presseerklärung zum Abschluß des zweiwöchigen Besuches einer Delegation der LDPD unter Leitung des Parteivorsitzenden, Dr ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit äthiopischem Minister

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Dienstag den Minister für Transport und Kommunikation Äthiopiens, Yusuf Ahmed, zu einem Gespräch. Die Unterredung verlief in einer freundschaftlichen und herzlichen Atmosphäre. Beide Seiten würdigten den erreichten hohen Stand der Beziehungen zwischen der DDK und Äthiopien und unterstrichen die großen Möglichkeiten der Zusammenarbeit beider Länder auf ökonomischem Gebiet zum Nutzen beider Seiten ...

  • Fortsetzung der Verhandlungen über Straßenverbreiterung

    Berlin (ADN). Am 21. März 197& wurden in der Hauptstadt der DDR, Berlin, die Verhandlungen zwischen der DDR und der BRD über Fragen der Straßenverbreiterung im Bereich der Grenzübergangsstelle Wartha und der angrenzenden Straßenabschnitte fortgesetzt. Die Delegation der DDR wurde vom Hauptabteilungsleiter im Ministerium für Verkehrswesen Dr ...

  • Empfang zum griechischen Nationalfeiertag in Berlin

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag Griechenlands, der auf den Beginn des nationalen Befreiungskampfes am 25. März 1821 gegen die bis dahin 400jährige- Unterdrückung durch das osmanische Joch zurückgeht, gaben am Dienstag in Berlin der Botschafter der Griechischen Republik in der DDR, Constantin J. Tsamados, und Gattin einen Emp-: fang ...

  • Karl-Marx-Universität zeigt Ergebnisse der Neuererarbeit

    Leipzig (ND). Eine dreitägige Angebotsmesse Neue Technik begann am Dienstag an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Dabei werden 60 Neuererleistungen vorgestellt und zur Nachnutzung in anderen Hoch- und Fachschulen unserer Republik sowie für Einrichtungen der Akademie der Wissenschaften, des Gesundheitswesens und der medizinischen Akademien angeboten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Ha]p Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscber, Werter Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Unsere Verantwortung für Wissenschaft und Technik

    Horst B a a d e, Sekretär der Parteiorganisation im VEB Gießerei und Maschinenbau Torgelow, auf der Tagung der Bezirksleitung Neubrandenburg

    Mit unserem Wettbewerbsprogramm zum 30. Jahrestag der DDR haben wir uns hohe Ziele gestellt. Vor wenigen Wochen wurden außerdem Gegenplanaufgaben für 1978 übernommen, so wollen wir gegenüber der ursprünglichen staatlichen Aufgabe 3,6 Millionen Mark mehr an industrieller Warenproduktion, erreichen. Die ...

  • Durchdacht und weiter präzisiert

    ND sprach mit Wolfgang Bohot, Parteisekretär im Starkstromanlagenbau „Otto Buchwitz" Dresden

    Ausgehend von einer exakten Analyse der Lage im Territorium wurden aus der Rede des Generalsekretärs des ZK vor den 1. Kreissekretären Schlußfolgerungen für die Arbeit der Grundorganisationen abgeleitet, damit sie sich immer umfassender zu Zentren politischer Aktivität und vertrauensvoller Beziehungen zu den Werktätigen entwickeln ...

  • Ein Kollektiv und die neuen Anforderungen

    Im Arbeitsbereich der Genossen, die in der vergangenen Woche im Speisesaal des Teltower Carl-von-Ossietzky- Werkes ihre Mitgliederversammlung hatten, werden Widerstände produziert, elektronische Bauelemente,, ohne die kein Fernsehapparat funktioniert, auf die unsere Automatisierungs-, Nachrichten- und Meßtechnik sowie noch andere Wirtschaftsbereiche angewiesen sind ...

  • Auf sicherem Kurs rationell und effektiv

    Von zahlreichen neuen Initiativen im großen Erfahrungsaustausch „Auf sicherem Kurs zum 30. — dynamisch — rationell - effektiv" berichtet die Geraer Bezirkszeitung. In Zuschriften wird sichtbar, wie Parteiorganisationen Schlußfolgerungen aus der Rede Erich Honeckers ziehen. Beispielsweise wollen die Kollektive ...

  • Das rote Buch und die FDJler

    Ein kleines rotes Buch, über das wir vor kurzem auf dieser Seite berichtet haben, ist im Gespräch der Jugend. „Die Toten an die Lebenden", so lautet der Titel des Heftes, das letzte Worte deutscher Antifaschisten vor ihrer Ermordung durch Nazihenker enthält und in diesem Monat Gegenstand der Mitgliederversammlungen der FDJ 'ist ...

  • Kooperation besser genutzt

    Siegfried Stock, 1. Sekretär der Kreisleitung Rostock-Land, auf der Tagung der Bezirksleitung Rostock

    Gegenwärtig beschäftigen sich die Genossenschaftsbauern in unserem Kreis sehr eingehend mit der Rede des Generalsekretärs des ZK der SED. Erich Honecker ermunterte uns alle darin, hohe wirtschaftliche Leistungen mit noch größerer Konsequenz anzustreben. Von allen Überlegungen, die wir in diesem Sinne bisher angestellt haben, möchte ich nur eine nennen ...

  • Heft 6/1978 erschienen

    Der Leitartikel „Anspruchsvolle Aufgaben der Landwirtschaft 1978" von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, dient der weiteren Auswertung der Rede des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, vor den 1. Kreissekretären der Partei. Für die Grundorganisationen ...

  • In Bezirkszeitungen gelesen

    K«ll>Ull( 4UII JIHI IMtlBitl lUCHr Über 20 000 schreiben ihre Notizen zum Plan

    Neue Überlegungen zur Gemeinschaftsaktion „Position und Tat zum 30." teilen in der Frankfurter Bezirkszeitung fast täglich Werktätige des Oderbezirkes mit. Anlagenfahrer Harry Wernicke aus dem Walzwerk Finow zum Beispiel erklärt, daß sie im Betrieb nach den Ausführungen Erich Honeckers vor den 1. Kreiissekretären die Gegenplan vorhaben weiter präzisieren ...

  • Beschluß ergänzt die politische Konzeption

    In einem Leitartikel der Bezirkszeitung in Schwerin zur Auswertung der Rede Erich Honeckers wird auf Vorhaben im Güstrower Walter-Griesbach- Werk verwiesen, wo sich die Werktätigen vorgenommen haben, durch Rekonstruktion die Arbeitsproduktivität auf 300 Prozent zu steigern. Ähnliche Nachrichten über neue Vorhaben im Wettbewerb kommen aus allen Kreisen des Bezirkes ...

  • jeder Parteiorganisation islse für die Arbeit

    Wie Genossen das Referat Erich Honeckers auf der Beratung mit den 1. Kreissekretären auswerten

    Überall in den Bezirken und Kreisen wird weiterhin die Rede des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, auf der Beratung des Sekretariats des ZK mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen Abschnitt für Abschnitt ausgewertet. Dieses Referat über die Aufgaben der Partei bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

Seite 4
  • Poesie der Wirklichkeit im Gedicht

    Überlegungen zur Diskussion um unsere Lyrik vor dem VIII. Schriftstellerkongreß / Von Uwe Berger *

    „Kann ich mit den Augen des Arbeiters sehen?" fragte ich vor zehn Jahren. Natürlich sehe ich mit meinen eigenen Augen. Aber wenn ein Schriftsteller nicht auch gelernt hat, mit den Augen anderer zu sehen, den Menschen neben sich zu verstehen, ist nicht viel los mit ihm. Übrigens scheint mir die Frage nicht richtig gestellt zu sein ...

  • Interpreten aus der DDR gern gesehene Gäste

    Gute kulturelle Zusammenarbeit mit Österreich

    Auf den Bühner. und in Konzertsälen Österreichs sind Künstler aus der DDR seit Jahren gern gesehene Gäste, erklärte der österreichische Minister für Unterricht und Kunst, u. Fred Sinowatz, in einem Gespräui mit DDR-Journalisten. Er glaube, daß die Zusammenarbeit auf diesem Gebiet zwischen beiden Ländern nach der bevorstehenden Unterzeichnung eines Kulturabkommens weitere Impulse erhalten werde und auch österreichische Künstler verstärkt in der DDR auftreten werden ...

  • Großer Theaterabend auf dem Bildschirm

    Fernsehübertragung von Gogols „Revisor" aus Dresden

    Zu den guten Traditionen unseres Fernsehens gehören Theaterdirektübertragungen, also jene Sendungen, bei denen das Medium selbst weit zurücktritt und die Inszenierung eines Theaterstücks frisch und lebendig vermittelt. Solche Direktübertragungen standen am Beginn der Fernseharbeit in der DDR und haben bis heute nichts an Berechtigung und Reiz verloren ...

  • Einige Vorschläge, um Eisler-Lieder zu singen

    Ergebnisreiche Konferenz des Kulturbundes der DDR

    seilschaftlichen Verantwortungsbewußtseins aus. Das ist bei Eisler lustvoll durch den Widerspruch bewegt, prägt Grundhaltungen seiner Kompositionen: produktive Unzufriedenheit, leidenschaftliche Nüchternheit, illusionsfreier Optimismus. Verschiedene und sehr unterschiedliche Beispiele, Eisler zu singen, wurden von Dr ...

  • Ein Almanach mit Kunst und Kultur vom Ostseestrand

    In den Buchhandlungen, des Ostseebezirkes fällt in diesen Tagen ein interessanter blauer Al-^ manach ins Auge. Er erweist sich bei näherem Betrachten als ein brauchbares Nachschlagewerk für denjenigen, der sich mit der Kunst und Kultur entlang der 250 Kilometer langen DDR-Ostseeküste beschäftigen möchte ...

  • Einladung zu den „2. Berlstedter Gesprächen"

    Zu den „2. Berlstedter Gesprächen" hatten am Dienstag das Ministerium für Kultur gemeinsam mit dem Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft und dem Rat des Bezirkes Erfurt mehrere Schriftsteller, Lektoren und Dramaturgen in den Landkreis Weimar eingeladen. Unter ihnen befinden sich die Schriftsteller Helmut Baierl, Werner Reinowski, Egon Richter, der Schauspieler Martin Hellberg und der Filmregisseur Roland Oehme ...

  • Fontane-Archiv pflegt den Nachlaß des Romanciers

    Berlin (ADN). Mehr als 16 500 handschriftliche Aufzeichnungen, Autographe, Fotokopien, Bilder und Stiche sowie Spezialliteratur und Zeitungsartikel über Fontane bewahrt das Potsdamer Fontane- Archiv der Deutschen Staatsbibliothek Berlin auf. Darunter befinden sich umfangreiche Dauerleihgaben und Geschenke aus dem In- und Ausland ...

  • Künstlerische Keramik in Karl-Marx-Stadt gezeigt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mehr als 250 Arbeiten der bekannten Jenaer Keramikerin Ulli Wittich-Großkurth sind gegenwärtig in einer Sonderausstellung der Städtischen Museen Karl-Marx- Stadt zu sehen. Mit farbenfroher Gebrauchs- und Dekorationskeramik, Kleinplastiken, baugebundenen Arbeiten wird ein umfassender Überblick über das vielseitige, von schöpferischer Experimentierfreude geprägte Schaffen der Kunsthandwerkerin vermittelt ...

  • Werkstattgespräche über unser Musikschaffen

    Leipzig (ADN). Die Leipziger Sopranistin Roswitha Trexler und der Musikwissenschaftler Dr. Fritz Hennenberg reisten am Dienstag für drei Monate in die USA. Beide werden an 15 Universitäten über den Einfluß Bertolt Brechts auf das DDR-Musikschaffen berichten. Die Sängerin, die sich vor allem als Interpretin ...

  • Budapester Publikum feierte Karin Gregorek -

    Budapest (ADN-Korr.). Karin Gregorek vom Berliner Maxim Gorki Theater gastierte am Montag mit Peter Hacks' Monodrama „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" in Budapest. Die Künstlerin wurde mit enthusiastischem Beifall gefeiert. Das Theater „Pesti Szinhas" wird am 16. Mai in der DDR-Hauptstadt mit dem gleichen Stück gastieren ...

  • Nachlaß Lea Grundigs ist übereignet worden

    Dresden (ADN). Erzgebirgische Holzschnitzereien, Exponate der sächsischen Keramik, des Kunsthandwerks sowie des Volkskunstschaffens verschiedener Länder aus dem Nachlaß von Lea Grundig sind den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden übereignet worden. Damit wurde ein wesentlicher Abschnitt des Testaments der Malerin und Grafikerin, die im Oktober 1977 verstorben war, erfüllt ...

  • Sorbische Volkskünstler auf Südostasien-Tournee

    Bautzen (ND). Zu einer fünfwöchigen Tournee ist eine Gruppe des Staatlichen Ensembles für sorbische Volkskultur nach Südostasien gereist. Sorbische sowie deutsche Lieder und Tänze umfaßt das Folkloreprogramm, das in vielen Städten Vietnams und Laos' gezeigt werden wird. Das Gastspiel "beginnt in Hanoi und endet in der laotischen Hauptstadt ...

Seite 5
  • Unsere Mannschaften im Halbfinale auswärts

    Handball-Europapokal tritt in seine entscheidende Phase

    In dieser Woche finden in den europäischen Handtoallpokal-Wettbewerben die Hinspiele des Halbfinales statt. Die DDR ist ebenso wie Ungarn und Polen jeweils noch in drei der vier Wettbewerbe im Rennen. Jeweils ein Eisen haben noch die CSSR, Bulgarien, Jugoslawien, Spanien, die BRD, Norwegen und Dänemark im Feuer ...

  • der DDR auf Rang drei

    Interessante Aspekte der Zehnbesteniisten führender Länder

    Von Klaus Ullrich Der USA bester Speerwerfer, Ewaliko, kam im letzten Sommer auf 88,04 m. An der Spitze der DDR- Bestenliste der Speerwerfer stand Balster mit einer Weite von 86,48 m. Der Zehnte der USA-Rangliste war mit 79,92 m registriert worden, in der DDR-Bestenliste fand sich der Zehnte mit 79,14 m ...

  • Zweites Schwergewicht: Platz 2 für Peter Käks

    Auch am letzten Tag der Gewichtheberwettbewerbe um den Pokal der Freundschaft in Moskau gab es am Montagabend sowjetische Erfolge. Der zweifache Olympiasieger Wassili Alexejew entschied die Konkurrenz der Superschwergewichtler zu seinen Gunsten, im Schwergewicht bis 110 kg setzte sich mit Juri Saizew ebenfalls ein Athlet aus dem Gastgeberland durch ...

  • GST-Wehrsportler beim militärischen Mehrkampf

    240 GST-Sportler aus allen Bezirken bestritten am Galgenberg in Halle den 5. Traditionswettkampf im militärischen Mehrkampf. Dieser Wettkampf, der für mehrere Altersklassen ausgeschrieben war, bestand aus einem 400-m-Hindernislauf, einem Geländelauf mit Kleinkaliberschießen und einem Handgranatenzielwurf ...

  • Viele Jugendbrigaden auf OlvmpiabausteWen

    Zusehends wachsen Moskaus Olympiabauten, ob in Ismailowo, Lushniki oder im äußersten Süden der sowjetischen Hauptstadt. Tempo und Qualität des olympischen Baugeschehens werden entscheidend bestimmt vom Einsatz der rund 12 000 Jugendlichen aus allen Landesteilen, die im Komsomolauftrag bisher an die Moskwa kamen ...

  • Im Mannschaftskampf DDR-Fechterinnen vorn

    Mit dem erwarteten Erfolg der DDR-Fechterinnen endete der Mannschaftswettbewerb im internationalen Florett-Turnier in Leipzig. Die DDR-Mädchen bezwangen im Finale die ungarische Auswahl mit 9:3. Erfolgreichste Fechterin des Turniers war die Leipzigerin Beate Schubert, die nach ihrem dritten Platz in der Einzelkonkurrenz mit drei klaren Siegen maßgeblichen Anteil am DDR-Mannschaftssieg hatte ...

  • FjodorGhitruk

    Eine Retrospektive mit Filmen des weltbekannten sowjetischen Trickfilmregisseurs findet bis zum 28. März in den Bezirken Dresden, Magdeburg, Potsdam und Schwerin statt. Ammationsfi me von

  • Kinderferienlager

    für die Zeit vom 27.7. bis 10.8.1978. Wir suchen eine gleichwertige Tauschgelegenheit für Juli oder August 1978. Zuschriften an: ND 468 DEWAG, 1054 Berlin

  • Arbeitsökonomen

    Ingenieurschule für Walzwerk- und Hüttentechnik Riesa, 84 Riesa, Am Kutzschenstein 6

Seite 6
  • TASS zu den sowjetischchinesischen Beziehungen

    Moskau (TASS). Bei der Durchsetzung der Leninschen Politik des Friedens nahm und nimmt die Sowjetregierung in der Frage der Beziehungen zwischen der UdSSR und China stets eine prinzipientreue Haltung ein, die diktiert ist vom aufrichtigen Streben nach einer Regelung dieser Beziehungen. Bekanntlich wurden auf dem XXIV ...

  • Diktatoren von Guatemala sichern sich ihre Macht

    Betrugsmanöver im Lande der Mayas ließ alles beim alten

    Von unserem Lateinamerikä-Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Wie fast alle mittelamerikanischen Staaten hat auch das 6,6 Millionen Einwohner zählende Guatemala seine besonderen Namen. „Land der Mayas" nennen es die einen, eine Bezeichnung, die auf die hohe Kultur der Ureinwohner hinweisen soll. Noch heute fristen sie ein erbärmliches Dasein in Lehmhütten, wie sie schon von ihren Vorvätern benutzt wurden ...

  • DDR aktiv in der UNESCO

    Kommissionstagung in Berlin Berlin (ADN). Die 5. Plenartagung der UNESCO-Kommission der DDR fand am Dienstag in Berlin unter der Leitung ihres Vorsitzenden, des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Horst Gninert, statt. Im Mittelpunkt der Tagung s'tand die Annahme des Berichtes ...

  • Einschüchterungspolitik in der BRD wird verschärft

    Verfolgungsjagd nach Berufsverbot für die Pädagogin Uta Boege

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf „Kennen Sie Uta Boege?", fragte vor nunmehr zwei Jahren eine Bürgerinitiative in Speyer auf einem Flugblatt die Bürger ihrer Stadt. Es ging um einen der zahlreichen Berufsverbotsfälle im BRD-Land Rheinland-Pfalz. Das Flugblatt und zugleich das Eintreten für die vom Benufsverbot betroffene Kunsterzieherin brachte seitdem eine ganze Verfolgungskampagne ins Rollen ...

  • Produktion angekurbelt

    „Er ist das entscheidende Kettenglied der Volkswirtschaft und die materielle Grundlage für die Durchführung der revolutionären politischen und ökonomischen Umgestaltungen", heißt es im Rechenschaftsbericht des ZK der MPLA an den Parteitag. „Die Politik der Verstaatlichungen und der Konfiszierungen sowie die Gründung von staatlichem Betrieben und von Genossenschaften muß also fortgesetzt werden ...

  • Wichtige Schritte

    Von volkswirtschaftlich und politisch strategischer Bedeutung war zweifelsohne die Verstaatlichung der wichtigsten Banken sowie die Gründung der Nationalbank und der Volksbank Angolas. Ihr folgte die Einführung des Kwanza als nationale Währung. Der , Zerschlagung der Wirtschaftsstrukturen des Kolonialismus und der Beseitigung der ökonomischen: ...

  • Monopole sabotieren

    Gerade im Falle der „Diamang" zeigt sich, daß die VRA den Aufbau des sozialistischen Wirtschaftssektors gegen den erbitterten Widerstand der ausländischen Reaktion vollzieht. Die Kapitalgruppen im Ausland, die gegenwärtig noch den Aufsichtsrat beherrschen sowie, die entscheidende Klassifizierung und ...

  • Angola stärkt den staatlichen Sektor

    Bereits zahlreiche wichtige Betriebe in der Hand des Volkes Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter Coburger, Luanda

    Die Regierung der VR Angola setzt die seit der Erringung der politischen Unabhängigkeit des Landes am 11. November 1975 verfolgte Politik der Verstaatlichungen konsequent fort. Auf diese Weise soll in der gegenwärtigen Etappe der volksdemokratischen Revolution, innerhalb der sich die junge Volksrepublik nach Einschätzung des I ...

Seite 7
  • Neutronenkernwaf f e bildet ernste Gefahr für den Frieden

    Genf: DDR-Vertreter fordert Verhandlungen über Konventionsentwurf

    Genf (ADN-Korr.). Für die baldige Aufnahme konkreter bi- und multilateraler Verhandlungen über das Verbot der Neutronenkernwaffe hat sich DDR- Vertreter Dr. Gerhard Herder am Dienstag im Genfer Abrüstungsausschuß ausgesprochen. Als Koautor des von acht sozialistischen Staaten eingebrachten Konventionsentwurfes ...

  • Suche nach Moro weiterhin erfolglos

    Italiens Regierung berät Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung

    Rom (ADN-Korr.). Die fieberhafte Fahndung nach den Entführern des christdemokratischen Parteivorsitzenden Aldo Moro ist in Italien auch am Dienstag — soweit bekannt wurde — ohne Ergebnisse verlaufen. Nachdem Innenminister Cossiga am Vortage mit den Sicherheitsexperten der fünf Parteien der Regierungsmehrheit ...

  • Die Apartheid negiert das elementare Menschenrecht

    Rassistenregime in Südafrika vor Vereinten Nationen angeprangert

    New York (ADN). Der Präsident der XXXII. UNO-Vollversammlung, Laxar Moisov, Jugoslawien, hat am Dienstag die Apartheid als »absolute Negierung der fundamentalen Menschenrechte, Freiheiten und Prinzipien, die in der UN-Charta und der Menschenrechtsdeklaration niedergelegt sind, gebrandmarkt, in der Sondersitiung, ...

  • Schritte zur Abwehr der Invasion beraten

    Gemeinsame Erklärung der arabischen Front der Standhaftigkeit

    Damaskus (ADN-Korr.). Mit der Annahme einer gemeinsamen Erklärung ist am Dienstagmorgen in Damaskus die zweitägige Konferenz der Außenund Verteidigungsminister der arabischen Front der Standhaftigkeit über die durch die zionistische Aggression gegen Libanon entstandene Lage beendet worden. In der Erklärung ...

  • Anhaltend starke Proteste gegen zionistischen Terror

    Weltöffentlichkeit verlangt sofortigen Rückzug der Aggressoren

    New York (ADN-Korr.). Die von Israel gegen Libanon verübte verbrecherische Aggression wird vom Palästina- Ausschuß der Vereinten Nationen mii allem Nachdruck verurteilt. In einer Adresse des Ausschuß Vorsitzenden Botschafter Medoune Fall (Senegal) an den Präsidenten des UNO- Sicherheitsrates wird verlangt, daß den Gewaltaktjonen Tel ...

  • 200000 auf der Flucht vor Mordkommandos Israels

    Patrioten leisteten den Eindringlingen erbitterten Widerstand

    Beirut. (ADN-Korr.). Die Zahl der Libanesen, die vor Mordterror der israelischen Aggressionstruppen aus dem Süden ins Landesinnere flüchten, hat mittlerweile 200 000 erreicht. Diese Zahl gab am Dienstag Sozialminister Assaad Rizk, Leiter eines Sonderkomitees der libanesischen Regierung, bekannt. Unterdessen hatten die Truppen Israels in der Arkoub-Region neue Angriff soperationen unternommen ...

  • Kommando-Stabsiibung in Rumänien abgeschlossen

    Moskau (ADN). Entsprechend dem abgestimmten Plan des Vereinten Kommandos fand in der Zeit vom 14. bis 21. März in der SR Rumänien eine Kommando-Stabsiibung operativer Stäbe der Bulgarischen Volksarmee, der Streitkräfte der SR Rumänien und der Streitkräfte der UdSSR statt, berichtet TASS. Die Übung stand unter der Leitung des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Cent

    Genf. Bei den Genfer Verhandlungen zwischen der UdSSR, den USA und Großbritannien zum Abschluß eines Vertrags über das vollständige und allgemeine Verbot von Kernwaffenversuchen fand am Dienstag ein weiteres Treffen statt. Speiialschiffe für die UdSSR Helsinki. Zwei Prahmtransportschiffe von je 36 000 tdw baut die Helsinkier Valmet-Werft für die Sowjetunion ...

  • Gespräch Begin—Carter

    Washington (ADN). Der israelische Ministerpräsident Begin traf am Dienstag in Washington mit USA-Präsident Carter zusammen. Carter sagte Israel die weitere Unterstützung auf „ständige und unerschütterliche Art" zu. Währenddessen protestierten Hunderte Demonstranten gegen den Besuch Begins und forderten die Einstellung der amerikanischen Waffenlieferungen an Israel ...

  • IDFP-Appell an die Frauen der Welt

    Berlin (ADN). Zum Beginn des Internationalen Anti-Apartheid-Jahres und Kampftages für die Beseitigung der Rassendiskriminierung rief am Dienstag die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) die Frauen aller Länder auf, ihre Aktivitäten für die Besettigiung der Apartheid als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verstärken ...

  • Arafat klagt Bonn der Mitwisserschaft an

    Doha/Bonn (ADN). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation, Yasser Arafat, hat sich in einer Protesterklärung dagegen verwahrt, daß der Bonner PLO-Vertreter daran gehindert wurde, am vergangenen Freitag an einem Treffen des BRD-Außenministers Genscher mit arabischen Botschaftern teilzunehmen ...

  • Presse der BRD feiert den Überfall Tel Avivs

    Frankfurt (Main) (ADN). Zahlreiche der nach Aussetzung des Druckerstreiks in der BRD am Dienstag wieder in vollem Umfang erscheinenden Zeitungen der BRD feiern die Aggressionstruppen Israels. Das Springer-Blatt „Die Welt" überschreibt einen Bericht über die Entwicklung der Aggression gegen Libanon im Stil der Nazikriegsberichterstatter: „Israels schwerster Schlag seit 1973" ...

  • Solidarität mit streikenden Metallarbeitern bekräftigt

    Stuttgart (ND-Korr)j 40» Vertreter der DGB-Gewerkschaften im BRD-Land Baden-Württemberg bekundeten bei einer Veranstaltung auf dem Stuttgarter Killesberg ihre Entschlossenheit, mit aller Kraft den kämpfenden Metaliarbeitern solidarisch zur Seite zu stehen. Der IG-Metall-Bezirksleiter Franz Steinkühler erklärte vor den DGB- Vertretern, nichts habe die wahren Machtverhältnisse in der BRD in diesen Tagen so deutlich gemacht wie die Aussperrung ...

  • Bulgarien: Bericht Todorows über die Regierungstätigkeit

    Sofia (ADN-Korr.). Die Weiterentwicklung der Wirtschaft, das steigende Lebensniveau und die gewachsene internationale Autorität hat der bulgarische Ministerpräsident Stanko Todorow am Dienstag in Sofia als die Hauptmerkmale für die Regierungspolitik im Jahre 1977 bezeichnet. Vor der bulgarischen Volksversammlung hob er das beständige Wirtschaftswachstum hervor ...

  • DKP: Erpressungsversuch der Druckunternehmer gescheitert

    Düsseldorf (ADN). Zum Ausgang der sozialen Auseinandersetzungen in der BRD-Druckindustrie gab am Dienstag das Präsidium des Parteivorstandes der DKP in Düsseldorf eine Stellungnahme ab. Darin heißt es, die Absicht der Unternehmer, die IG Druck und Papier durch Aussperrung in die Knie zu zwingen, sei gescheitert ...

  • Joshua Nkomo plädiert für neue Simbabwe-Konferenz

    Lusaka (ADN-Korr.). Der Präsident der Afrikanischen Volksunion (ZAPU) und Kovorsitzende der Patriotischen Front von Simbabwe, Joshua Nkomo, hat den britischen Außenminister Owen aufgefordert, eine neue Konferenz über die Zukunft Simbabwes einzuberufen. In Lusaka erklärte Nkomo am Dienstag, daß es Aufgabe dieser neuen Konferenz sein müsse, „die Frage der Mehrheitsherrschaft im Interesse des Volkes von Simbabwe zu lösen" ...

  • Premier Libanons bei Assad

    Damaskus (ADN-Korr.). SAR-Präsident Hafez Assad hat am Montag in Damaskus den libanesischen Ministerpräsidenten Dr. Selitn Hoss empfangen und eine Botschaft von Präsident Sarkis entgegengenommen. Beide Seiten erörterten die Lage nach der israelischen Aggression gegen Südlibanon, deren Konsequenzen und Maßnahmen zum Abzug der Aggressoren ...

  • Aufruf zu Aktionen gegen Neofaschismus in der BRD

    Düsseldorf (ADN).> Das internationale Rombergpark-Komitee hat für den 24. und 25. März zur Demonstration, Gedenkkundgebung und Kranzniederlegung für die in der Karwoche 1945 von der SS ermordeten Antifaschisten aus sieben europäischen Ländern in Dortmund aufgerufen, meldete die Progress Presse Agentur (PPA) ...

  • Rassistisches Smith-Regime bildete Marionettetikabinett

    Salisbury (ADN). Mit der Aufnahme der schwarzen Marionetten Muzorewa, Sithole und Chirau in eine sogenannte Übergangsregierung hat Südrhodesiens Rassistenchef Smith am Dienstag in Salisbury die von ihm angestrebte sogenannte innere Südrhodesienlösung weiter forciert. Nach Berichten westlicher Nachrichtenagenturen wurde ein Oberster Exekutivrat gebildet und bereits vereidigt ...

  • Verhaftungen in Brasilien

    Brasilia (ADN). Die Brasilianische Demokratische Bewegung (MDB), die einzige zugelassene Oppositionspartei in Brasilien, hat energisch gegen die Verhaftung von elf Intellektuellen in Cüritiba (Bundesstaat Parana) protestiert. Sie werden angeklagt, Subversion vorbereitet zu haben. Wochen vor der Verhaftung schon waren die Patrioten von einem „Kommando zur Jagd auf Kommunisten" (CCC) bedroht worden ...

  • Ständige Überfälle auf Angola

    Luanda (ADN-Korr.). Südafrikanische Streitkräfte dringen fast täglich vom illegal besetzten Namibia aus in angolanisches Territorium ein und verüben aggressive Akte. Darüber informierte VRA-Verteidigungsminister Iko Teles Carreira in Huambo. Er verwies darauf, daß Pretoria an der Grenze zu Angola gegenwärtig rund 30 000 Mann, Panzer und Geschütze konzentriert hat ...

  • Gestrandeter Tanker verlor bereits 120 000 Tonnen Öl

    Brest (ADN). 24 Schiffe der französischen Marine sowie Taucherspezialisten und Hubschrauber waren am Dienstag pausenlos im Einsatz, um die von dem geborstenen Supertanker „Amoco Cadiz" hervorgerufene Ölpest einzudämmen. 120 000 Tonnen öl sind inzwischen aus den Tanks geflossen. Eine Meeresfläche von 2000 Quadratkilometern ist bereits von dem ölteppich bedeckt ...

  • Kädär empfing Brandt

    Budapest (ADN). Jänos Kädär, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei (USAP), hat am Dienstag den in der Ungarischen Volksrepublik weilenden Vorsitzenden der SPD, Willy Brandt, zu einem Gespräch empfangen, meldet MTI.

  • Was sonst noch passierte

    Glück im Unglück hatte Dimitrios Zacharopoulos aus Saloniki, ats seine hölzerne Wohnbaracke abbrannte: 95 Tausend-Drachmen-Scheine (rund 5280 Mark), die er unter der Matratze seines' Bettes aufbewahrte, überstanden das Feuer unversehrt.

Seite 8
  • 60 000 besuchten bisher das Märkische Museum

    Rund 60 000 Besucher besichtigten seit Jahresbeginn die Ausstellungen des Märkischen Museums zur Berliner Geschichte und Kultur. Anziehungspunkt für Tausende Gäste war die Sonderschau mit historischem Kinderspielzeug. Am 31. März wird aus Anlaß des 70. Geburtstages des Künstlers Kurt Magritz eine Sonderausstellung eröffnet ...

  • Diagnostikstände fetzt in drei Stadtbezirken

    VEB Haushaltelektrik Berlin erweiterte seinen Service

    Wer könnte auf Anhieb sagen, wieviel elektrische Geräte sich in seinem Haushalt befinden? Jeder denkt zunächst an Staubsauger, Bügeleisen, Küchenmaschine, Elektroherd, Fön, Toaster — den Heißwasserspeicher nicht zu vergessen. Bei den Hunderttausenden Berliner Haushalten kommt schon eine stattliche Zahl von Geräten zusammen ...

  • Die Freizeit vielseitig genutzt

    Heimerziehungskonferenz der Hauptstadt wurde beendet

    Das Niveau der Bildungs- und Erziehungsarbeit in den 16 Berliner Heimen der Jugendhilfe .hat sich seit dem VIII. Parteitag der SED merklich erhöht." Das wurde am Dienstag — dem zweiten und letzten Beratungstag der Heimerziehungskonferenz der Hauptstadt — in der Aussprache bekräftigt. Mehrere Redner hoben ...

  • Am Wohnhochhaus wird Grünanlage übergeben

    Oberbürgermeister Erhard Krack sprach auf Aktivtagung

    Im Mittelpunkt der Aussprache der 17. Beratung des gesellschaftlichen Aktivs im Wahlkreis I, Leninallee/Ho-Chi-Minh-Straße, an der Oberbürgermeister Erhard Krack teilnahm, stand die weitere Anlage von Freiflächen. Bereits am vergangenen Wochenende haben in diesem Neubaugebiet 490 Bürger, Bauleute und Gärtner vor allem neue Anlagen bepflanzt oder Pflanzenbeete vorbereitet ...

  • Es blüht schon in der Weißen Taube*

    In Garten und Parkanlagen blühen schon Krokusse, Priemein, der gelbe Eranthus und Schneeglöckchen. Nicht mehr lange, dann schmükken auch Genarwen, Fuchsien und Petunien wieder die Balkons der Berliner. Blumenpnacht verschönert das Stadtbild. Viele fleißige Hände regen sich in den Gärtnerischen Produktionsgenossenschaften, damit die Pflanzen rechtzeitig i>m Frühjahr ausgeliefert werden ...

  • WISSENSWERTES

    # Heißwasserspeicher bis zu zehn Litern werden auch in der Albertinenstraße 25 (Weißensee) zur Reparatur angenommen. # Anmeldungen für die Reparatur an elektrischen Großgeräten (Herde, Luftfilterhauben, Geschirrspülautomaten usw.) nimmt der mobile Hauskundendienst unter der Rufnummer 4 30 0214 entgegen ...

  • Arbeitsprogramm 1978 Magistrat—Akademie

    Auf der Grundlage einer langfristigen Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Magistrat von Berlin und der Akademie der Wissenschaften der DDR wurde am Dienstag das gemeinsame Arbeitsprogramm für 1978 unterzeichnet. Das von Oberbürgermeister Erhard Krack und dem amtierenden Präsidenten der Akademie, Prof ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 5. März starb im Alter von 91 Jahren unser Genosse Arthut Gutsche aus der WPO 8. Er war seit 1931 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde vom ZK der SED für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Genosse Gutsche war Träger der Pestalozii-Medaille und anderer staatlicher Auszeichnungen ...

  • Die kurze Nachricht

    KLUBGESPRÄCH. Am Mittwoch um 18 Uhr findet im Roten Salon des Zentralen Hauses der DSF ein Klubgespräch in Vorbereitung des 11. Kongresses der DSF unter dem Titel „Zwischen zwei Kongressen" statt. Es spricht Horst Garzini, Sekretär des Zentralvörstandes der Gesellschalt für DSF GASTSPIEL. Der Prager Kinderchor tritt am 26 ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, Artur-Becker-Straße/Michelangelostraße, ereignete sich am Dienstag ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Lastzuges fuhr mit unangemessener Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn und konnte* nicht rechtzeitig abbremsen. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Omnibus der Berliner yerkehrsbetaiebe ...

  • Tüchtige Helfer geehrt

    Frühlingsbeginn hieß am gestrigen Dienstag für den VEB Stadtgrün auch Ehrung fleißiger Helfer auf dem Alexanderplatz. Direktor Wolfgang Zipperting übergab den tüchtigen Pflegevertragspartnern Otto Kuschy und Familie Annelies und Erich Ehrhardt ein Präsent. Danach wurden wieder die Rabatten bepflanzt ...

  • Moderne Radaranlage überwacht Flugverkehr

    Eine neue Radaranlage sichert im Bereich des Flughafens Berlin-Schönefeld die zuverlässige Betreuung der ständig steigenden Zah! von Flügen. Die moderne Anlage wurde gemeinsam von Instituten der UdSSR, Polens und der DDR entwickelt Fotos: ZB/Mittelstädt

Seite
Betriebe der Hauptstadt erreichten Planvorsprung Herzliche Begegnung zwischen Nicolae Ceausescu und Willi Stoph Freundschaftliches Treffen mit kapverdischen Militärs Gruße an den X. Parteitag der Kommunisten Sri Lankas Tel Aviv setite Aggression fort Meliorationsarbeiten auf 170000 Hektar Anti-Apartheid-Jahr begann Wolkenbrüche in Australien Tote durch Kälte in Mexiko »(Metallarbeiter setzen ihren Kampf geschlossen fort Glückwunsch für Cheddi Jagan Delegation des ZK der SED in Colombo In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen