19. Mär.

Ausgabe vom 21.03.1978

Seite 1
  • Feste Solidarität mit dem kämpfenden Volk Südafrikas

    Botschaft Erich Honeckers an Dr. Waldheim zum Internationalen Anti-Apartheid-Jahr der UNO

    Aus Anlaß des Internationalen Anti- Apiartheid-Jahires erkläre ich namens des Staatsrates und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik die aktive und allseitige Unterstützung unseres Staates und unseres Volkes für diese von der UNO proklamierte initiative. Die DDR wird alles in ihren Kräften Stehende zur Beendigung der menschenfeindlichen Apartheidpolitik beitragen ...

  • Josip Broz Tito empfing den Volkskammerpräsidenten

    Horst Sindermann überbrachte herzliche Grüße Erich Honeckers Fragen der allseitigen Zusammenarbeit DDR—Jugoslawien beraten

    Belgrad (ND-Korr.). Der Präsident der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens,' Josip Broz Tito, empfing am Montagvormittag Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer, zu einem Gespräch. Horst Sindermann überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Josip Broz Tito ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Begegnung mit führenden Wirtschaftlern aus den USA

    Günter Mittag empfing Präsidium des Handels- und Wirtschaftsrates

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Günter Mittag, empfing am Montag das Präsidium des Handels- und Wirtschaftsrates USA/DDR unter Leitung des Vorsitzenden, Jerome Ottmar, Präsident von Amtel Inc., USA. Die USA-Vertreter würdigten die Leipziger Messe als Ort des internationalen ...

  • Aggressionstruppen Israels mißachten UNO-Resolution

    # Angriffe werden mit unverminderter Grausamkeit fortgesetzt # Patrioten leisten den Invasoren bei Tyrus heftigen Widerstand

    Beirut (ADN-Korr.). Unter grober Mißachtung der Resolution des UNO- Sicherheitsrates haben die israelischen Aggressionstruppen ihren Vernichtungsfeldzug gegen libanesische und palästinensische Patrioten im Süden Libanons mit unverminderter Grausamkeit fortgesetzt. Seit Montag früh wurde die Hafenstadt Tyrus pausenlos von israelischen Jagdbombern unter Einsatz der berüchtigten amerikanischen Kugelbomben angegriffen ...

  • Glückwunsch des ZK für Genossen RodneyArismendi

    Lieber Genosse Rodney Arismendi! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen übermittle ich Dir anläßlich Deines 65. Geburtstages die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Die Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik kennen und schätzen Dich als hervorragende Persönlichkeit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung ...

  • Genossen Erich Honecker

    Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Willi Stoph Berlin Liebe Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Kommuntetiischen Partei der Sowjetunion, des Präsidiums dos Obersten Sowjets und des Mimiistenrates der UdSSR danken wir herzlich für die freundschaftliche Gratulation und die guten Wünsche anläßlich des 60 ...

  • 205000Metaller ausgesperrt

    BRD: Streikkampf weitet sich aus

    Stutteart (ADN). Die Klassenauseinandersetzungen im Tarifbezirk Nordwürttemberg/Nordbaden der BRD-Metallindustrie haben sich am Montag erheblich verschärft. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) berichtet, haben nach einer endgültigen Übersicht der IG Metall die Konzerne ab Montag 0.00 Uhr insgesamt über 205 000 Metallarbeiter ausgesperrt ...

  • Wahlergebnis in Frankreich

    Regierungskoalrtion hielt Mehrheit Paris (ADN). Die Regierungsparteien werden in der künftigen französischen Nationalversammlung 291 Sitze einnehmen und damit die absolute Parlamentsmehrheit um 45 Sitze übertreffen, berichtet AFP Dem am Montagvormittag vom Innenministerium veröffentlichten offiziellen Wahlergebnis zufolge ergibt sich folgende Sitzverteilung: Gaullistische RPR: 148 Sitze (Wahlen 1973 ...

  • Beratungen über Ausbau der Beziehungen DDR—Rumänien

    Willi Stoph und Manea Manescu setzten ihre offiziellen Gespräche fort Feierliche Kranzniederlegung /Ansprachen bei Essen zu Ehren des Gastes Von unserem Berichterstatter Hans Kämmerer

    Bukarest. Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und der Premierminister der Regierung der SRR, Manea Manescu, Mitglied des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP, setzten am Montagvormittag in Bukarest ihre offiziellen Gespräche fort. Am Montagvormittag ehrte der Gast aus der DDR mit einer feierlichen Kranzniederlegung die Helden des Kampfes für Frieden und Sozialismus in Rumänien ...

  • Weg zu neuer Kosmos-Etappe

    Ergebnisse von Salut 6 werden beraten Moskau (ADN). Auf einer Sitzung der sowjetischen Regierungskommission wurderj die ersten Ergebnisse des jüngsten UdSSR-Weltraumunternehmens vorgelegt. Generalleutnant Wladimir Schatalow betonte vor Journalisten: „Es wurde eine große und nützliche Arbeit abgeschlossen, die den Übergang zu einer qualitativ neuen Etappe bei der Erforschung und Eroberung des kosmischen Raumes ermöglicht ...

  • Karl-Marx-Orden verliehen

    Berlin (ND). In Würdigung hervorragender Verdienste um die internationale kommunistische und Arbeiterbewegung und die Freundschaft zwischen den Völkern verlieh der Vorsitzende des Staatsrates auf Empfehlung des Politbüros des ZK der SED dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, die höchste Auszeichnung der DDR, den Karl-Marx-Orden ...

  • Dank für Gruße zum Jahrestag der Sowjetarmee

    Leonid Breshnew und Alexej Kossygih an Erich Honecker und Willi Stoph Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik

Seite 2
  • Kapverdische Geiste bei Soldaten

    Verteidigungsminister da Luz am Brandenburger Tor / Besuch in Lehreinrichtungen der NVA

    Berlin/Rostock (ADN). Die Militärdelegation der Republik der Kapverden unter Leitung von Silvino Manuel da Luz, Mitglied des Politbüros des ZK der PAIGC und Minister für Verteidigung und Nationale Sicherheit, besichtigte am Montag die Staatsgrenze der DDR zu Westberlin am Brandenburger Tor. Minister ...

  • Große Bedeutung messen wir dem RGW-Komplexprogramm bei

    Manea Manescu erklärte in seinem Toast unter anderem: „Ich möchte die volle Genugtuung über die Entwicklung der kameradschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Rumänischen Kommunistischen Partei und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, zwischen der Sozialistischen Republik Rumänien und der Deutschen Demokratischen Republik im Geiste der Freundschaft zwischen unseren Ländern und Völkern hervorheben ...

  • Christen leisten konstruktiven Beitrag für den Soiialismus

    CDU zu den Gesprächen Erich Honeckers mit Kirchenvertretern

    Burgseheidungen (ADN). Die, III. Sitzung des Hauptvorstandes der CDU fand am Montag in Burgscheidungen statt. In seiner Eröffnungsansprache wertete Parteivorsitzender Gerald Götting die Entschlossenheit der christlichen Demokraten, ihre Treue zum Sozialismus mit neuen guten Taten für das sozialistische ...

  • Aktive Hilfe für den Kampf gegen Rassismus

    DDR-Regierungskommission zum Anti-Apartheid-Jahr unter dem Vorsitz von Alfred Neumann gebildet / Programm tätiger Solidarität

    Berlin (ADN). Eine Regierungskommission der DDR zur Koordinierung der Aktivitäten im „Internationalen Anti-Apartheid-Ja.hr" hat sich am Montag in Berlin unter dem Vorsitz von Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, konstituiert ...

  • Bedeutende Liefer- und Bezugsverträge

    Nach der 2. Tagung der Handels- und Wirtschaftsräte DDR/USA und USA/DDR würdigten die Vorsitzenden, Dr. Gerhard Beil und Jerome Ottmar, vor der Presse die Ergebnisse der Diskussionen. Dr. Gerhard Beil stellte fest, daß wertvolle Ideen und Projekte zur Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beraten wurden ...

  • DDR und USA wollen ihre Zusammenarbeit erweitern

    Gemeinsame Tagung der Handels- und Wirtschaftsräte in Berlin

    Die Handels- und Wirtschaftsräte führten eine Plenartagung und Beratungen der Unterausschüsse Handel, WisJ senschaft und Technik sowie Banken und Finanzen durch und behandelten Fragen der weiteren inhaltlichen Ausgestaltung des gemeinsamen Arbeitsprogramms und der Intensivierung der ökonomischen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern und auf Drittmärkten ...

  • Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit wird vertieft

    Ferner wurden Maßnahmen beraten und zum Teil vereinbart zur weiteren Entwicklung des Warenaustausches auf der Grundlage des langfristigen Handelsabkommens sowie zur Vertiefung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit. Das auf diesem Gebiet bereits abgeschlossene langfristige Programm wird durch weitere Themen ergänzt ...

  • Solides Fundament für Sicherung eines dauerhaften Friedens

    Willi Stoph ging auf die Vorbereitung des 30. Jahrestages der Gründung der DDR ein und sagte weiter: „Wir betrachten das feste Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft als ein solides Fundament sowohl für die weitere Stärkung des Ansehens des Sozialismus als auch für die aktive Mitwirkung an der Lösung brennender internationaler Fragen, zur Sicherung eines dauerhaften Friedens ...

  • Meinungsaustausch mit Studiendelegation Libyens

    Berlin (ND). Eine Studiendelegation der Freundschaftsgesellschaft Libyen- DDR wurde zum Abschluß ihres Aufenthalts in der DDR von Friedel Trappen, Stellvertreter des Leiters der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, Jörg Vorholzer, stellvertretender Abteilungsleiter des ZK der SED und Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft DDR-Libyen, zu einem ausführlichen Meinungsaustausch empfangen ...

  • DDR und Zypern tauschten Ra tif ikariomurkiHiden aus

    Berlin (ADN). Im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR fand am Montag der Austausch der Ratifikationsurkunden zum Konsularvertrag zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Zypern statt. Der -Vertrag tritt 30 Tage nach Austausch der Ratifikationsurkunden in Kraft. In ...

  • Ungarischer Staatssekretär zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Joachim Herrmann, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag den Leiter des Informationsamtes des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, Staatssekretär Dr. Peter Värkonyi, Mitglied des ZK der USAP In einem freundschaftlichen Gespräch informierte er den ungarischen Gast über Aufgaben und Erfahrungen in der massenpolitischen Arbeit der Partei und über das Wirken der Massenmedien bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Karl-Marx-Orden an Max Schäfer verliehen

    Berlin (ADN). Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED verlieh Erich Honecker, Generalsekretär dös ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, an Max Schäfer, Mitglied des Präsidiums und des Parteivorstandes der DKP, den Karl-Marx-Orden. Die hohe Auszeichnung wurde am Montag von Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, überreicht ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Johanna Zorn-Schmajowa Das ZK der SED übermittelt der Genossin Johanna Zorn-Schmajowa zu ihrem 70. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche, in dem Grußschreiben an die Berliner Arbeiterveteranin heißt es: »Als Sekretär der Kommunistischen Studentenfraktion an der Hamburger Universität leistetest Du eine wirksame politische Massenarbeit ...

  • Gemeinsam stärken wir die sozialistische Gemeinschaft

    Eng verbunden im Warschauer Vertrag und im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, tragen die Deutsche Demokratische Republik und die Sozialistische Republik Rumänien dazu bei, durch ihre Leistungen beim sozialistischen Aufbauwerk und die dynamische Entwicklung ihrer beiderseitigen Zusammenarbeit die gesamte sozialistische Staatengemeinschaft weiter zu stärken ...

  • Glückwunschtelegramm zum iranischen Nou-Ruz-Fest

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat dem Schahanschah von Iran, Mohammad Reza Pahlavi Aryamehr, anläßlich des Nou-Ruz-Festes freundliche Grüße übermittelt. In dem Schreiben wird der aufrichtige Wunsch des Volkes, der Regierung und ...

  • Beziehungen DDR—Rumänien beraten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    rien und Betrieben beider Länder von hoher Bedeutung. In Bukarest wurden Vereinbarungen getroffen und konkrete Maßnahmen festgelegt zur weiteren Realisierung der Aufgaben in Spezialisierurig und Kooperation der Produktion. Sie beziehen sich unter anderem auf den Werkzeugmaschinenbau, auf metallurgische Ausrüstungen, auf die Glasindustrie und den Chemieanlagenbau ...

  • Gratulation an den Premier Italiens zu seiner Ernennung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte Giulio Andreotti anläßlich seiner Ernennung zum Vorsitzenden des Ministerrates der Italienischen Republik die besten Glückwünsche. Dabei wurde die Hoffnung ausgedrückt, daß die Beziehungen ...

  • Bauabschnitte der Autobahn vorübergehend freigegeben

    Berlin (ADN). Im Interesse eines ungehinderten Verkehrsablaufes während des zu erwartenden verstärkten Reiseverkehrs zu den bevorstehenden Feiertagen wurden die Voraussetzungen geschaffen, die gegenwärtig im Bau befindlichen Abschnitte der Autobahn Berliner Ring — Marienborn zwischenzeitlich vom 22. März 1978, 13 ...

  • Unterredung über aktuelle Fragen mit Sekretär des RGW

    Berlin (ADN). Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, empfing am Montag den Sekretär des RGW, Nikolai Faddejew, zu einem Gespräch über aktuelle Fragen der sozialistischen ökonomischen Integration und der weiteren Vervollkommnung der Tätigkeit des RGW. Das Gespräch verlief in einer freundschaftlichen und aufgeschlossenen Atmosphäre ...

  • Gewitter und Schneeschauer kurz vor Frühlingsanfang

    Berlin (ADN/ND). Einen Tag vor Frühlingsbeginn kam es am Montag fast im gesamten Gebiet der DDR zu Schneefällen. Gewitter und Schneeschauer gingen im Thüringer Wald nieder. Im Bezirk Erfurt kam es überdies zu Hagelschauern. Die Gipfel des nordwestlichen Teils des Thüringer Waldes bieten mit 28 Zentimeter ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott. Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Ein Kurprogramm für unsere Seen

    Natürliche Ressourcen immer besser für stabile Versorgung mit Trink- und Brauchwasser genutzt

    In der DDR gabt es etwa 13 200 stehende Gewässer - Seen, Talsperren, Speicherbecken, ausgekühlte Tagebaue — mit einer Gesamtfläche von rund 140 000 Hektar. Es gibt ein ganzes Programm von Maßnahmen, um die Qualität des Wassers zu schützen und die Verkrau - tung und Verlandung von Gewässern zu verhindern ...

  • Früchte guter Arbeit im Dorf

    Für den Bau von zehn Eigenheimen stellt die LPG Pflanzenproduktion Redefin jeweils 10 000 Mark zur Verfügung. Die LPG Tierproduktion Linda wird ebenfalls den Neu-, Um- und Ausbau von Wohnungen unterstützen. So steht es in den Programmen beider Genossenschaften - es sind die Initiatoren im Wettbewerb der Landwirtschaft zum 30 ...

  • Volle Auslastung der produktiven Anlagen

    Er ist Facharbeiter für chemische Produktion und Meister der volkseigenen Industrie, jetzt eingesetzt als Schichtleiter an den Polyurethananlagen des Synthesewerkes Schwarzheide — Siegfried Lux, 36 Jahre alt. „Damit ist jedoch für mich die Qualifizierung nicht abgeschlossen", sagt der junge Meister, der gegenwärtig am Arbeitsplatz für weitere Aufgaben ausgebildet wird ...

  • Volkskammerausschuß beriet über die Frühjahrsbestellung

    Qualitätsgerechte Saat ist vorrangiges Anliegen der Bauern

    Über Ergebnisse bei der Planerfüllung 1978 und die Führung des Wettbewerbs in der Frühjahrsbestellung beriet am Montag der Volkskamtneräussetauß für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft unter Leitung seines Vorsitzenden Michael Koplanski. Der Gedankenaustausch der Abgeordneten befaßte sich dabei zugleich mit den Aufgaben, die der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, vor den 1 ...

  • Investitionen sollen rasch wirksam werden

    Im sozialistischen Wettbewerb auf Industriebaustellen gewinnt eine im Bau- und Montagekombinat Erfurt angewendete Methode an Bedeutung, die als „Erfurter Erfahrungen" bekannt wurde. Danach wird der Baubeginn entsprechend der volkswirtschaftlichen Rang- und Reihenfolge der Investitionen festgelegt. Die Termine des geplanten Produktionsbeginns der Industrieanlagen sind die wichtigsten Kennziffern ...

  • Effektivität wächst durch Neuererbrigaden

    101 Kühlwaggons mehr als 1977 wollen die Werktätigen des VEB Waggonbau Dessau in diesem Jahr produzieren. Ein anspruchsvolles Wettbewerbsziel, zumal der Betrieb schon große Stückzahlen an Kühlzügen und -Waggons herstellt und in den letzten Jahren seine Warenproduktion verdoppelte. Seit kurzem trägt auch der Maschinenkühlwagen MK 4-transit, der am vergangenen Freitag Leipziger Messegold erhielt, das Gütezeichen „Q" ...

  • Gezielte Nachnutzung von klugen Ideen

    Im Magdeburger Ernst-Thälmann- Werk soll in diesem Jahr allein durch Nachnutzung von bewährten Neuerungen anderer Betriebe ein volkswirtschaftlicher Nutzen von einer halben Million Mark erzielt Werden. Der Leiter des Büros für Neuererwesen Fritz Rasel erklärte zu dieser Verpflichtung aus dem Wettbewerbsprogramm von 1978, die Übernahme guter Erfahrungen anderer habe sich als äußerst vorteilhaft erwiesen ...

  • Rationeller Industrieroboter

    Karl-Marx-Stadt. Ein vielseitig einsetzbarer Industrieroboter wird gegenwärtig vom VEB Rationalisierung des Industriezweiges Eisen-, Blech- und Metallwaren (EBM) entwickelt. Er soll im kommenden Jahr gründlich erprobt und anschließend in den Werkstätten für Rationalisierungsmittelbau in größeren Stückzahlen für EBM-Betriebe gebaut werden ...

  • 30 000 Tonnen Zement am Tag

    Nebra, Erfüllte Pläne bei Zement, Klinker und Mineralwolle — ein wichtiger Dämm- und Isolierstoff — können nach Abschluß der zweiten Märzdekade die Kollektive der Karsdorfer Zementwerke verbuchen. Erheblichen Anteil an der bisherigen Bilanz haben die Arbeiter aus dem Werkteil 3. Täglich liefern sie über 7000 Tonnen Zement ...

  • WQ" drei Monate vorfristig

    Staßfurt. Drei Monate früher als geplant erhielten die Werktätigen im Chemieanlagenbau Staßfurt für ihre Sodakolonnen mit Titaneinbauten das Gütezeichen ;,Q" Das neue Erzeugnis hat gegenüber herkömmlichen Kolonnen aus Grauguß bei einer um 50 Prozent höheren Leistung die doppelte Lebensdauer. Gleichzeitig verlängert sich der Abstand für notwendige Wartungsarbeiten von 60 auf 200 Tage ...

  • 350 Schiffe be- oder entladen

    Rostock. 350 Schiffe haben seit Jahresbeginn in Wismar Transportgut geladen oder gelöscht. Die Hafenarbeiter konnten damit beim zügigen Umschlag von Stückgütern, Holz, Metallen, Kali und flüssigen Gütern ihre Leistung gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 25 000 Tonnen überbieten. Besonders hohen Anteil an diesem guten Ergebnis haben die vier Umschlagkollektive der Kaliverladeanlage ...

  • Im Eichsf eld drehen sich die Spindeln Tag und Nacht

    Für rund 200 weiterverarbeitende Betriebe ist die Baumwollspinnerei und Iris Buntrode gehört zu den mehr als 200 Lehrlingen, die Zwirnerei Leinefelde ein verläßlicher Lieferant von Baumwollgarn und alljährlich in diesem Betrieb ausgebildet werden. Auch Polyesterseide, die in hellen, klimatisierten Sälen ...

  • Wettbewerb erhöht das Tempo der Intensivierung

    ND-Korrespondenten berichten von vielfältigen Initiativen zur Erfüllung des Planes 1978

    Dolomitschleuder in der Stahlgießerei des Thälmannwerkes. Ihr Einsatz bringt jeden Tag eine zusätzliche Schmelze von zwei Tonnen Stahl. Das Gerät erübrigt zugleich die bis dahin übliche Arbeit mit der Schaufel. Käthe Aebi

Seite 4
  • „La Traviata" steht wieder im Spielplan

    Verdi-Premiere an der Deutschen Staatsoper Berlin

    „La Traviata", von Verdi in 46 Tagen geschrieben, 1853 in La Fenice zu Venedig uraufgeführt, im Paris um 1850 spielend, war eine der ersten „Gegenwartsopern" des 19. Jahrhunderts. Mit einer Musik von genialer Eindringlichkeit, szenisch-gestischer Intensität wurde hier die Doppelbödigkeit bürgerlicher Moral angegriffen ...

  • Bezug auf die Klassik, Bekenntnis zur Zeit

    Peter Hacks zum 50. Geburtstag

    Von Dr. Christoph Trilse Er ist einer der vielseitigsten Autoren unsrer Literatur. Er kann nicht nur erstklassige Stücke schreiben (rund 30 sind es inklusive Libretti), Gedichte machen (4 Bände), Geschichten für Kinder erzählen (9 Kinderbücher), er kann auch polemisieren, so klug wie entschieden. Und nicht nur in seinen bildungsreichen Essays ...

  • Mehr Aufmerksamkeit für die neuen Stücke

    Dieses insgesamt anspruchsvollere künstlerische Angebot offenbart deutlich das Streben der Arbeitertheater, den wachsenden und sich zugleich differenzierenden kulturellen Bedürfnissen der Werktätigen im Sinne der Kunstpolitik des VIII. und IX. Parteitags Rechnung zu tragen. Das schließt noch bestehende oder sich neu ergebende Schwierigkeiten im Wirken der Kollektive keineswegs aus ...

  • Von Veränderungen in unserem Alltag erzählt

    Die Aneignung der sowjetischen Gegenwartsdramatik (Arbusow, Rosow, Tendrjakow, Wassiljew) als Hinwendung zu unseren eigenen Konflikten und Freuden bei der Entwicklung sozialistischer Arbeits- und Lebensweise wurde mit großem Gewinn weiterverfolgt. Sie wurde zugleich ergänzt durch das Aufführen mehrerer ...

  • Bachtage wurden Tradition im Kulturleben

    Mit dem Niederlegen von Blumengebinden am Denkmal auf dem Frauenpkn in Eisenach wird heute Johann Sebastian Bachs anläßlich seines 293. Geburtstages gedacht. Am Abend findet dann im Eisenacher Bachhaus das traditionel' leburtstagskonzert statt. Es genört zu einer Reihe von Veranstaltungen, die alljährlich im März während der Thüringer Bachtage im Bezirk Erfurt stattfinden ...

  • Vielgestaltige Kunst der Unterhaltung

    In der „Gala 78", die das Fernsehen am Sonnabend aus dem Palast der Republik übertrug und über die wir bereits berichteten, breiteten die Unterhaltungskünstler nach Abschluß ihrer Konferenz die ganze Palette ihrer Farben, Klänge und künstlerischen Formen aus. Sie zeigten, wie ihre Kunst der Vielfalt und Differenziertheit der Bedürfnisse und den unterschiedlichsten Erwartungen entspricht ...

  • Steigende Verantwortung betrieblicher Leitungen

    Die aktive Mitarbeit im Arbeitertheater ist eine wichtige gesellschaftliche Tätigkeit. Ein Ensemble ist nach dem Beitrag zu beurteilen, den es durch die ideologisch-künstlerische Qualität seiner Aufführungen zur Bereicherung des geistig-kulturellen Lebens der Werktätigen leistet. Wo solche Erkenntnisse die Leitungstätigkeit bestimmen, werden die kontinuierliche Entwicklung der Ensembles und ihre Wirkungskraft gesichert ...

  • Kommunikation zwischen Bühne und Publikum

    Die schon beim ersten Leistungsvergleich spürbare bewußte Orientierung der Ensembles auf den Zuschauer als aktiven Partner der Spieler setzte sich jetzt nicht nur um in ein breiteres Angebot konzeptionell gut durchdachter Lösungen für die Gestaltung der Kommunikation zwischen Bühne und Publikum. Sie ging auch einher mit der Bevorzugung < von Stücken des komischen Genres, nicht zuletzt von operativ leicht einsetzbaren, kurzen, mitunter sketchartig gebauten Szenen ...

  • Kulturnotizen

    URAUFFÜHRUNG. Das Ballett „Reineke Fuchs" des Komponisten Karl Rudi Griesbach erlebte am Wochenende im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz seine erfolgreiche Uraufführung. KREUZCHOR. Der Dresdner Kreuzchor ist zu einer 'Konzerttournee nach Spanien gereist. Der weltbekannte Knabenchor wird in diesem Jahr auch am Musikfestival „Prager Frühling" teilnehmen und danach in der Sowjetunion und der VR Polen gastieren ...

  • Zuschauer als Partner der Spieler

    Zum zweiten Leistungsvergleich der Arbeitertheater

    Von Prof. Dr sc. Wilfried A d 1 i n g Am zweiten zentralen Leistungsvergleich der Arbeitertheater zur Vorbereitung der 17. Arbeiterfestspiele beteiligten sich 34 Ensembles. Eine Fülle interessanter und erstaunlich gut besuchter Inszenierungen in Rostock, Weimar, Halle und Dresden, enge Kontakte der Kollektive ...

  • „Saarower Gespräche" mit Schriftstellern des Bezirks Frankfurt

    Bad Saarow (ND). Zu einem anregenden Erfahrungsaustausch über die Verantwortung der Schriftsteller in unserer Zeit gestalteten sich am Wochenende die „8. Saarower Gespräche" der Schriftsteller des Oderbezirkes. Zum Auftakt des dreitägigen Treffens kam es zu einem lebhaften Gespräch mit dem 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der SED, Jochen Hertwig, über aktuell-politische Probleme bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Schubert-Oper wurde in Potsdam uraufgeführt

    Potsdam (ND). Franz Schuberts Oper „Des Teufels Lustschloß" erlebte am Potsdamer Hans- Otto-Theater seine Uraufführung. Schubert komponierte das Werk als löjähriger nach einem Theaterstück des Dramatikers August von Kotzebue. Die Bühnenfassung für das Hans-Otto-Theater besorgte Hans-Dieter Arnold. Die Inszenierung lag in den Händen von Wilfried Serauky ...

  • Günter Görlich hielt Vorträge in Finnland

    Helsinki (ADN-Korr.). Eine Vortragsreise führte den DDR- Schriftsteller Günter Görlich in der vergangenen Woche nach Finnland. Er sprach unter anderem vor Studenten der Abo- Akademie in Turku und der Universität Tampere sowie in einer Veranstaltung der Freundschaftsgesellschaft Finnland-DDR. Probleme des literarischen Schaffens wurden auch mit einem Schriftsteller-Amateurzirkel in Kuopio erörtert ...

  • 300 Einsendungen zum literarischen Wettbewerb

    Suhl (ADN). Mit 300 Einsendungen beteiligten sich schreibende Arbeiter des Bezirkes Suhl am literarischen Wettbewerb „Ein gutes Wort zur guten Tat". Die besten Manuskripte werden zu den 17. Arbeiterfestspielen in literarisch-musikalischen Programmen vorgestellt. Für die künstlerische Leistungsschau der Arbeiterklasse im Gastgeberbezirk Suhl bereiten zum Beispiel die schreibenden Werktätigen im VEB Robotron-Elektronik Zella-Mehlis ein Programm mit dem Titel „In eigener Sache" vor ...

  • Amateurfilmklub besteht fünfzehn Jahre

    Frankfurt (Oder) (ADN). Rund 50 Filme entstanden seit 1963 im Amateurfilmklub Frankfurt (Oder). Die 45 Mitglieder des seit 15 Jahren bestehenden Klubs drehten Filmreportagen, populärwissenschaftliche Streifen und Spielfilme. Ihre Arbeiten wurden auf Amateurfilmfestivals in ^Moskau, Bratislava, Brüssel und Tunis mit Preisen ausgezeichnet ...

Seite 5
  • Fußballweltmeisterschaft findet int Winter statt

    Die „kalte Jahreszeit" beginnt am 21. Juni

    Von unserem Lateinamerikakorrespondenten Jochen rreuBler Jeden Tag bringt das argentinische Fernsehen jetzt die Mitteilung, wieviel Tage es noch bis zum 1. Juni sind, wenn im River-Plate-Stadion in Buenos Aires das Eröffnungsspiel der Fußballweltmeisterschaft 1978 BRD gegen Polen angepfiffen wird. Das Fußballfieber steigt in Argentinien ...

  • SC Empor kann es aus eigener Kraft schatten

    Spannung vor den letzten Spielen in der Handballoberliga

    Von Eckhard G a 11 e y Die letzte Handballmeisterschaft der Rostocker Männer liegt fünf Jahre zurück. Nun stehen die Ostseestädter wieder dicht vor einem Titelgewinn. Bis zur 14. Runde fochten sie mit dem Titelverteidiger SC Magdeburg einen Kopf-an-Kopf-Kampf aus. Am letzten Sonnabend hat der SC Empor durch einen 21:15-Sieg über den ärgsten Widersacher aber seine Weichen klarer auf Meisterkurs gestellt ...

  • Gastgeber dominierten bei internationalen Boxturnieren

    Honvedturnier in Budapest und „Goldener Gürtel"

    Im Zeichen der Vorbereitungen auf die 2. WeltmeiiäteriSchaften im Boxen, die Mitte Mai in Belgrad beginnen werden, standen am vergangenen Wochenende das traditionelle Honvedturnier in Budapest und der Kampf um den „Goldenen Gürtel" in Bukarest. In der ungarischen Hauptstadt kamen der Gastgeber zu sechs und die UdSSR zu fünf Erfolgen ...

  • Der Fußball-Nachwuchs spielt gegen die CSSR

    In der Fußball-Europameisterschaft für Nachwuchsmannschaften (Spieler unter 21 Jahren) bestreiten die CSSR und die DDR am Mittwoch (16 Uhr) in Ceske Budejovice ihr erstes Vdertelfinalspiel. Entsprechend dem Reglement ist der Einsatz von zwei Spielern im Alter über 21 Jahren gestattet. Im DDR-Aufgebot sind das Terletzki und Kotte ...

  • Über den sozialistischen Aufbau

    Studienmaterial Broschur • 4,20 IVI • Bestell-Nr. 7359547 Studienhinweise für die Teilnehmer der Seminare zum Studium von Grundproblemen der Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR und der sozialistischen ökonomischen Integration (2. Studienjahr) Broschur • Etwa 1,30 M • Bestell-Nr. 737001 7 Hinweis: Die in der Studienliteratur angegebenen Werke der Klassiker in Einzelausgaben sind auch in folgenden Auswahlbänden enthalten: 1 Karl Marx/Friedrich Engels Ausgewählt Werke in sacht Binden, Bd ...

  • UdSSR-Tauchsportler mit elf Weltrekorden

    Elf Weltrekorde stellten die sowjetischen Tauchsportler bei den UdSSR-Pofcalwettkampfen im Flossenschwimmen und Streckentauchen in Moskau auf. Sie unterstrichen damit erneut ihre derzeit führende internationale Position. Dabei verbesserte Swetlana Kirejiewa als Startschwimmerin der 4 X 100-m-Staffel der Damen den 100-m-Weltrekord der Potsdamerin Ute Pelz (46,25 s) um 2,66 s auf 43,59 s ...

  • Die sozialistische Revolution in der DDR und ihre Perspektiven

    Broschur • 0,50 M • Bestell-Nr. 7369390 Erich Honebker Die Aufgaben der Partei bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED Aus dem Referat des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED auf der Beratung mit den I.Sekretären der Kreisleitungen am 17.2.1978 „Neues Deutschland" vom 18 ...

  • Bestellungen der Studienliteratur:

    Um rechtzeitig in den Besitz der Studienliteratur zu gelangen, empfehlen wir den Teilnehmern der Zirkel und Seminare, die benötigten Titel umgehend beim Literaturobmann zu bestellen. Die Grundorganisationen der SED übergeben ihre Bestellungen bis zum 12. Mai 1978 den Kreisleitungen der Partei. Die Auslieferung der Materialien erfolgt über den Volksbuchhandel ...

  • Über den sozialistischen Aufbau

    Studienmaterial Broschur • 4,20 M Bestell-Nr. 735 9547 Studienhinweise für die Teilnehmer der Seminare zur Theorie und Politik der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR (2. Studienjahr) Broschur ■ Etwa 1,60M Bestell-Nr. 7369999

  • Über den revolutionären Weltprozeß

    Studienmaterial Broschur 4,20 M • Bestell-Nr. 7368291 Studienhinweise für die Teilnehmer der Seminare zum Studium von Grundproblemen des revolutionären Weltprozesses (2. Studienjahr) Broschur • Etwa 1,50M • Bestell-Nr. 7370009

  • Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus3

    Broschur • 1,- M • Bestell-Nr. 7350067 Studienhinweise für die Teilnehmer des Zirkels zum Studium von Grundlagen des Marxismus-Leninismus (2. Studienjahr) Broschur • Etwa 1,30 M • Beste!l-Nr. 7369980

  • Verfassung (Grundgesetz) der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken

    'Angenommen auf der siebenten Außerordentlichen Tagung des Obersten Sowjets dar UdSSR dar neunten Legislaturperiode am 7. Oktober 1977) Broschur • 1,- M • Bestell-Nr. 7772013 (Staatsverlag der DDR)

  • an alle Grundorganisationen der SED Literatur für alle Schulungsformen

    Bericht des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands an den IX. Parteitag der SED Berichterstatter: Genosse Erich Honecker Broschur 1,20 M Bestell-Nr. 7365488

  • Über den revolutionären Weltprozeß

    Studienmaterial Broschur • 4,20 M Bestell-Nr. 7368291 Seminar zur Theorie und Politik der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR

  • Seminar zum Studium von Grundproblemen des revolutionären Weltprozesses

    Marx/Engels/Lenin Seminar zum Studium von Grundproblemen der Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR und der sozialistischen ökonomischen Integration

Seite 6
  • Erste Bekanntschaft mit dem Werk Lenins

    Am 21. März 1913 in Rio Branco geboren, schien der Weg des Sohnes einer bürgerlichen Familie vorbestimmt: Gymnasium, Studium, Jurist. Er wuchs in einer Zeit auf, da sich im Land das Proletariat als Klasse formierte und da die Ideen sozialer Reformen und Umwälzungen vor allem die studen-r tische Jugend ergriffen ...

  • Amsterdam — starker Impuls für II eutronenwaff engegner

    ND-Gespräch mit Prof. Dr. Drefahl, Präsident des DDR-Friedensrates

    „Wir haben die wohl seit Jahren eindrucksvollste Manifestation friedliebender Menschen gegen einen atomaren Krieg und gegen die Herstellung von Massenvernichtungswaffen miterleben können." Das stellte der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof. Dr. Günther Drefahl, am Montag nach der Rückkehr der DDR-Delegation vom Internationalen Forum gegen die Neutronenwaffe in einem Gespräch mit unserem Mitarbeiter Werner Goldstein fest ...

  • Erste Reaktionen nach der Parlaments wähl in Frankreich

    Die wichtigsten Probleme bleiben auf der Tagesordnung

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Die endgültigen Ergebnisse des zweiten Wahlgangs bei den französischen Parlamentswahlen am 19. März wurden am Montagnachmittag vom französischen Innenministerium veröffentlicht. Nach Auszählung der Stimmen in den an der Stiebwahl beteiligten 423 Wahlkreisen ergibt sich folgendes Resultat: eingeschriebene Wähler: 30 956 076, abgegebene Stimmen: 26 206 710 (84,6 Prozent); gültige Stammen: 25 475 802 (82,2 Prozent) ...

  • Einheit der Lehrer Portugals

    Wenn es noch eines Beweises für die wachsende Einheit der portugiesischen Lehrergewerkschaften bedurft hätte, der kürzliche Generalstreik der Lehrer hat ihn geliefert. Nach Angaben der vier regionalen Lehrergewerkschaften wurde deren gemeinsamer Streikaufruf in den Lyzeen fast 100prozentig, in der Mittelstufe zu etwa 90 und in den Elementarschuleinrichtungen — Wer sänd die Möglichkeiten staatlicher Druckausübung ora stärksten — zu 60 bis 70 Prozent befolgt ...

  • Bedeutender Aufschwung der Neuererbewegung Ungarns

    Jahresnutzen aus realisierten Vorschlägen wuchs um 25 Prozent

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Die Neuererbewegung der Ungarischen Volksrepublik hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erfahren. Nicht nur die Zahl der realisierbaren Vorschläge wuchs ständig, sondern auch ihr gesellschaftlicher Nutzen. Innerhalb eines Jahres stieg er um nicht weniger als 25 Prozent ...

  • Gute Mitstreiter weiß er an seiner Seite

    Bei allem ist sein Wirken dabei von der Kraft durchdrungen, die von der Oktoberrevolution, der kommunistischen Partei der Sowjetunion und vom Aufstieg des ersten sozialistischen Landes der Erde ausgeht. „Es gibt heute keine Alternative zu der prinzipiellen und strategischen Einsicht, daß Freundschaft und Zusammenarbeit mit der UdSSR und der KPdSU und deren Wirken um Frieden, Entspannung, Freiheit und Selbstbestimmung der Völker die i, Grundbedingung jedes weiteren Fortschritts ist ...

  • Ein glühender Kampfer für die Freiheit Lateinamerilcas

    Zum 65. Geburtstag von Rodney Arismendi, Erster Sekretär des Zentralkomitees der KP Uruguays Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John

    Von dem Kommunisten Rodney Arismendi zu sprechen heißt, von seiner Liebe zu Uruguay und den Menschen seines Heimatlandes zu berichten. Er, der die Kerker der faschistischen Diktatur selbst kennenlernte, ist mit jeder Faser seines Herzens bei den mehr als 6000 ihrer Freiheit beraubten und gefolterten politischen Gefangenen Uruguays ...

  • Untrennbar mit Kamin des Volkes verbunden

    So vollendete die Partei unter seiner Führung auch den Umschwung, der sie zu einer Massenpartei und einer realen politischen Kraft im Lande werden ließ. Auf dem Boden des demokratischen Zentralismus entstanden wirksame Methoden der politischen und ideologischen Arbeit, die heute das Leben der Partei ...

  • Börsenkurse zogen an

    Paris (ADN-Korr.). Mit lebhaftem Anziehen der französischen Werte hat die Pariser Börse am Montag auf die Ergebnisse der Parlamentswahlen vom Wochenende reagiert. Zum Anziehen der Kurse um sieben bis acht Prozent führte die rege Nachfrage nach Aktien besonders derjenigen französischen Unternehmen, deren Nationalisierung im gemeinsamen Regierungsprogramm der Linksunion vorgesehen war ...

Seite 7
  • Tel Aviv will Truppen aus Libanon nicht zurückziehen

    PLO"Vertreter: Welt soll vor vollendete Tatsachen gestellt werden

    Beirut (ADN-Korr.). Ein PLO-Vertreter erklärte zu den am Montag weiter eskalierten Aggressiohshandlungen Tel Avivs, es sei das Ziel der israelischen Truppen, „einen möglichst großen Teil Südlibanons zu erobern, bevor die Resolutionen des Sicherheitsrates voll wirksam werden. Damit wollen die Tel- Aviver Machthaber die Welt einmal mehr vor vollendete Tatsachen stellen ...

  • Araber solidarisch mit Opfern des Überfalls

    Ghaddafi würdigt den heldenhaften Kampf gegen die Invasoren

    Tripolis (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des Allgemeinen Volkskoneresses Libyens, Muammer el Ghaddafi, hat die heimtückische Aggression israelischer Truppen gegen Libanon verurteilt und angesichts der gegenwärtigen Situation die verstärkte Unterstützung für das befreundete Syrien gefordert. In einer ...

  • Aktionen der Metallarbeiter gegen Massenaussperrung

    Gestärkte Streikfront und Kundgebungen in Baden-Württemberg

    Stuttgart (ND-Korr.J. Seit Montag 0.00 Uhr sind im BRD Tarifgebiet Nordwürttemberg/Nordbaden über 205 000 Metallarbeiter von Aussperrung betroffen. In den industriellen Ballungsgebieten rund um Stuttgart versammelten sich zu Schichtbeginn am Montag früh die Belegschaften vor den von den Unternehmern verschlossenen Fabrikeingängen ...

  • Verbrecherische Aggression als Völkermord gebrandmarkt

    DDR-Erklärung im Palästina-Ausschuß der Vereinten Nationen

    New York (ADN-Korr.). Di" Deutsche Demokratische Republik verurteilt schärfstens die Aggression Israels gegen Libanon. Sie fordert die „unverzügliche Einstellung der militärischen Aktionen Tel Avivs und den Abzug aller israelischen Truppen vom libanesischen Gebiet in Übereinstimmung mit der Entscheidung des Sicherheitsrates" ...

  • Parteitag des BdKJ für Juni nach Belgrad einberufen

    Beschluß des Zentralkomitees auf 6. Plenum / Bericht verabschiedet

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens faßte am Montag auf seiner 6. Plenartagung den Beschluß, den XI. Parteitag des BdKJ vom 20. bi* 23. Juni in Belgrad durchzuführen. Das Plenum verabschiedete des weiteren den Bericht über die Tätigkeit des BdKJ und des ZK des BdKJ für den Zeitraum zwischen dem X ...

  • Drucker, Setzer und Metteure erkämpften neuen Tarifvertrag

    Bonn (ADN). Der seit Wochen andauernde Streik der Drucker, Setzer und Metteure in der BRD hat am frühen Montagmorgen zu einem Kompromißergebnis geführt. Wie die IG Drude und Papier mitteilte, ist es nach viertägigen harten Verhandlungen mit den Druck-Unternehmern zu einer Einigung über einen neuen Tarifvertrag gekommen ...

  • Moro noch in Gewalt der Entfuhrer

    Italienische Werktätige demonstrierten gegen reaktionäre Gefahr

    Rom (ADN-Korr.). Die Fahndung nach den Entführern des christdemokratischen Parteivorsitzenden Aldo Moro, der sich noch immer in den Händen der profaschistischen Terrorbande „Rote Brigaden" befindet, läuft weiter. Die Grenzen, Flügplätze und Häfen sind nach wie vor einer strengen Kontrolle unterworfen ...

  • Kurz berichtet

    Größter Stausee Rumäniens

    Bukarest. Die Arbeiten am größten Stausee Rumäniens am Olt-Fluß mit einem Fassungsvermögen von 250 000 Kubikmetern Wasser sollen noch 1978 beendet werden. Riga erhält «ine Metro Rigo. In Lettlands Hauptstadt wird eine Metro gebaut. Zunächst ist eine Trasse von 17 Kilometern im Zentrum geplant. Demonstrationen in Pakistan Islamabad ...

  • Nachdrückliche Forderung nach Abrüstungsschritten

    Anhaltend heftige internationale Ablehnung der Neutronenwaffe

    Amsterdam (ADN). Die jüngsten Manifestationen in Amsterdam gegen die Pläne der USA zur Aufnahme der Produktion der Neutronenwalle und zu ihrer Stationierung auf dem europäischen Kontinent werden unzweifelhaft zur Mobilisierung der Öffentlichkeit Westeuropas im Kämpf gegen diese Waffe beitragen. Das stellte der Sekretär des niederländischen Initiativkomitees „Stopp der Neutronenbombe!", Niko Shouten, fest ...

  • Ölteppich vor bretonischer Küste breitet sich aus

    Brest (ADN). Mit allen möglichen Mitteln versuchten auch am Montag die französischen Behörden, das Ausmaß der ölkatastrophe vor der bretonischen Küste einzudämmen. In der Nacht zum Freitag war der liberianische Großtanker „Amoco Cadiz" nur fünf Kilometer vor dem Fischerdorf Portsall entfernt auf Felsenriffe aufgelaufen und in zwei Teile auseinandergebrochen ...

  • Unterstützung für den Kampf der chilenischen Patrioten

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Zur Solidarität mit den chilenischen Werktätigen hat der Mexikanische Gewerkschaftsbund CTM seine 3,5 Millionen Mitglieder aufgerufen. In zahlreichen, Aktionen wollen die CTM-Mitglieder den Kampf der Chilenen für die Wiederherstellung ihrer politischen, und gewerkschaftlichen Rechte unterstützen sowie Auskunft über das,Schicksal der mehr als 2500 Verschleppten verlangen ...

  • Auschwitz-Gedenkstätte für österreichische Bürger

    Wien (ADN-Korr.). Eine österreichische Gedenkstätte für die Opfer des Naziterrors ist am Sonntag im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz in Polen ihrer Bestimmung übergeben worden. An der feierlichen Einweihung nahm im Auftrage von Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky der österreichische Justizminister Dr ...

  • Tagung des Namibia-Rates der UNO begann in Lusaka

    Lusaka (ADN-Korr.). Der Kanipf des namibischen Volkes für die Befreiung seines Landes, die Verwirklichung der Namibia-Resolutionen der UNO sowie die Unterstützung des namibischen Volkes stehen im Mittelpunkt einer Tagung des Namibia-Rates der Vereinten Nationen, die am Montag in Lusaka vom Präsidenten des Rates, Frau Gwendoline Konie (Sambia), eröffnet wurde ...

  • BRD-Justizminister: Stark zunehmende Kriminalität

    Bonn (ADN-Korr.). Die Kriminalitätsentwicklung in der BRD weist nach einer Einschätzung von Justizminister Vogel einen „gleichmäßigen Aufwärtstrend" auf. Die Zahl der bekannt gewordenen Straftaten sei allem in der Zeit von 1963 bis 1976 um 70,9 Prozent gestiegen, stellt der Minister in einem Beitrag im Bonner SPD-Pressedienst fest ...

  • 40 000 Guatemalteken umgebracht oder verschleppt

    Mexiko-Stadt (ADN). „In den 15 Jahren, seit Expräsident Oberst Peralta Azurdia in Guatemala ein Regime der systematischen Repression errichtete, sind nach unserer Schätzung rund 40 000 Guatemalteken ermordet oder verschleppt worden." Das erklärte Manuel Colom Argueta, Gründer der „Front der Revolutionären Einheit" ...

  • Preisveränderungen in der VR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). In der VR Polen sind am Wochenende die Einzelhandelspreise für Benzin, Diesel- und Motorenöle sowie Kfz-Sehmiermittel im Schnitt um 20 Prozent angehoben worden. Nach einer Mitteilung der Staatlichen Preiskommissioo der VRP werden zugleich die Taxi-Tarife im selben Maße erhöht. Die BeförderungstarMe im Personen-Nah- und Fernverkehr mit Autobussen bleiben unverändert ...

  • Forderung nach Freilassung der „Wilmington 10" erhoben

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) forderte USA-Präsident Carter auf, sich für die Gerechtigkeit und die Achtung der Menschenrechte in den USA einzusetzen und die sofortige Freilassung der Bürgerrechtskämpfer „Wilmington 10" zu erwirken. Washington (ADN-Korr.). Amerikaner ...

  • Marsch in Madrid gegen Arbeitslosigkeit in Spanien

    Madrid (ADN). Gegen die bedrohliche Zunahme der Arbeitslosigkeit in Spanien protestierten am Sonntag mehr als 20 000 Erwerbslose aus allen Teilen des Landes. Mit ihrem Marsch auf Madrid, der von sämtlichen spanischen Gewerkschaften unterstützt wurde, forderten sie unter anderem ein Verbot von weiteren Entlassungen, effektive Arbeitsbeschaffungsprogramme und eine Anhebung der Unterstützung für Arbeitslose ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einem Jahr und fünf Monaten muß ein 43jähriger Angestellter einer Mittelschule in Penne in der italienischen Adriaprovinz Pescara einen Kuß büßen, den er einer Lehrerin gegeben hat. In erster Instanz wurde er sogar zu zwei Jahren verurteilt, weil das Gericht von Pescara in dem Kuß einen obszönen Akt gesehen hatte ...

  • Protestaktionen in besetzten Gebieten weiten sich aus

    Jerusalem (ADN). Der Protest der Bevölkerung in den besetzten arabischen Gebieten gegen die Invasion Israels in Südlibanon weitet sich immer mehr aus. Im Westjordanland eröffneten israelische Soldaten das Feuer auf demonstrierende Schüler und verletzten mehrere von ihnen. In den Städten Hebron, Ramallah, Nablus und Jericho traten die Werktätigen in einen Streik, Geschäfte und Schulen blieben geschlossen ...

  • Kampucheanische Truppen griffen erneut SR Vietnam an

    Hanoi (ADN). Zwei Bataillone der kampucheanischen Armee sind am vergangenen Sonnabend erneut acht Kilometer tief in das Territorium der SRV eingedrungen und haben mindestens 100 Zivilpersonen, vorwiegend Frauen und Kinder, getötet und Dutzende verletzt, meldet die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA am Montag ...

  • Vertreter der PLO verlangt den bedingungslosen Rückzug Israels

    Damaskus (ADN-Korr.). Die PLO fordert die sofortige Einstellung der barbarischen israelischen Aggression und den bedingungslosen Rückzug der Invasoren aus Libanon. Das erklärte der offizielle PLO-Sprecher Abdul Mohsen Abu Maizar in Damaskus.

Seite 8
  • Gute Nachbarschaft bringt Geborgenheit

    An jedem 1. Januar um 11 Uhr bekommt die jetzt 83jährige Lena Schulze Besuch aus dem Wohngebiet. Doch nicht nur an ihrem Geburtstag kümmert man sich um die Frau, die nicht mehr gut zu Fuß ist und schlecht sehen kann. „Durch meine Genossen von der Wohnparteiorganisation erlebe ich vieles um mich her und fühle mich nicht allein ...

  • Welse und Blackmollys vor der großen Reise

    Fast 300 000 Zierfische in der Zoologica Leninaliee

    Am S-Bahnhof Leninallee befindet sich der Volkseigene Handelsbetrieb Zoologica. Schon die Schaufenster laden zum Verweilen ein. Im Geschäft J selbst werden Vögel, Goldhamster, Farbmäuse und eine Vielzahl von Fischarten zum Kauf angeboten. Die Berliner erwerben in dieser Jahreszeit gern den gefiederten Sänger Beo — eine tropische Starenart —, der die menschliche Stimme zu imitieren vermag ...

  • Patenschaftsbeziehungen erleichtern Berufswahl

    Erste Heimerziehungskonferenz der Hauptstadt begann

    Die Aufgaben der rund 250 Berliner Heimerzieher bei der Bildung, Betreuung und materiellen Versorgung der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen stehen im Mittelpunkt der 1. Heimerziehuhgskonferenz der Hauptstadt, die am Montag in der Kongreßhalle begann. Im einleitenden Referat betonte Dr. Horst Kuhn, 1 ...

  • Winterliche Kapriolen

    Mancher, der in der Nacht zum Montag mit PKW oder per pedes in der Hauptstadt auf Achse war, wurde von Flockenwirbel und Minusgraden überrascht. Und das kurz vor Frühlingsbeginn. Für den Winterdienst der Straßenreinigung galt es bereits ab 2 Uhr die Fahrzeuge auf Strecke zu schicken. Insgesamt waren 59, darunter 18 Schneepflüge, zunächst auf Hauptverkehrsstraßen eingesetzt ...

  • Hegel-Haus entsteht wieder

    Wiederaufbau und Rekonstruktion des Wohnhauses voih Ciebrg Wilhelm Friedrich Hegel in der Straße Am Kupfergraben 5 in Berlin gehen voran. In diesem Gebäude, in das der berühmte Philosoph vor 158 Jahren mit seiner Familie einzog und wo er bis zu seinem Tode 1831 wohnte, entstehen Seminar-, Studio- und Verwaltungsräume für den Bereich Musikwissenschaft der Sektion Ästhetik und Kunstwissenschaften der Humboldt-Universität ...

  • Die kurze Nachricht

    PALAST. Aus technischen Gründen bleiben das Spreebowling im Palast der Republik am 27. März, der Jugendtreff vom 27. bis 29. März sowie die Wein- und Bierstube am 30. und 31. März geschlossen. Die Abendveranstaltung im Jugendtreff am 29. März um 20 Uhr findet statt. LIEDFESTIVAL. Rund 170 Pioniere und ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 24. Februar starb im Aher von 70 Jahren unser Genosse Berthold D i e c k m an n aus der WPO 30. Er gehörte seit 1945 der Partei der Arbeiterklasse an, war mehrfacher Aktivist und Träger anderer Auszeichnungen. Trauerfeier: 21. März, 13 Uhr, Georgenfriedhof, iLeninallee, SED-Kreisleitung Friedrichshain In Alter von 77 Jahren starb aus der WPO 94 unsere Genossin Else T s c h \ r p k e ...

  • Mitteilung der Partei

    Theoretisches Seminar „Grundprobleme der Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR und der sozialistischen ökonomischen Integration" Theoretisches Seminar „Geschichte der KPdSU" Diese beiden nächsten Seminare für Mitglieder der Kreispropagandistenaktive und die Leitpropagandisten des Parteilehrjahres zum Thema 8 finden am Mittwoch, dem 22 ...

  • Jugendweihefeiern am Wochenende

    Am 25. März beginnen für 19 239 Mädchen und Jungen der Hauptstadt die Jugendweihefeiern. Am kommenden Wochenende finden 19 Veranstaltungen statt, auf denen etwa 1200 Jugendliche in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen werden. Die Festrede für die Schüler der Juri- Gagarin-Oberschule hält am Sonnabend, dem 25 ...

  • Postdienst zu Ostern

    Am 24. und 26. März ruht in der Hauptstadt die Brief- und Zeitungszustellung. Die Verkaufsstellen des Postzeitungsvertriebes bleiben im allgemeinen geschlossen. Die Postschalter sind wie sonntags üblich geöffnet. Am 25. März werden Briefsendungen und Zeitungen zugestellt, die Postschalter sind wie sonst an Sonnabenden geöffnet ...

  • Öffnungszeiten der YP-Meldestellen

    Für die An- und Abmeldung eingereister Bürger der BRD und Westberliner ist in den Stadtbezirken der Hauptstadt der DDR die für den Wochenenddienst zuständige Meldestelle zu Ostern wie folgt geöffnet: Am 24. März von 9 bis 12 Uhr, am 25. März von 9 bis 12 Uhr und am 26. März von 16 bis 18 Uhr.

  • Zur HO-Gaststätte „Quelleck'4

    Gern besucht wird die HO-Gaststätte „Quelleck" in der Chausseestraße 12, die 28 Gästen Platz bietet. Sie ist täglich außer sonntags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Originell ist die 120 Jahre alte Zapfsäule am Büffet.' Bis 16 Uhr ist „Quelleck" Nichtrauchergäststätte

Seite
Feste Solidarität mit dem kämpfenden Volk Südafrikas Josip Broz Tito empfing den Volkskammerpräsidenten Begegnung mit führenden Wirtschaftlern aus den USA Aggressionstruppen Israels mißachten UNO-Resolution Glückwunsch des ZK für Genossen RodneyArismendi Genossen Erich Honecker 205000Metaller ausgesperrt Wahlergebnis in Frankreich Beratungen über Ausbau der Beziehungen DDR—Rumänien Weg zu neuer Kosmos-Etappe Karl-Marx-Orden verliehen Dank für Gruße zum Jahrestag der Sowjetarmee
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen