22. Mär.

Ausgabe vom 15.03.1978

Seite 1
  • Die Kurze Nachricht

    ■^■^ -*wr T»^^ Proletarier edler Länder.vereinigt euch! Neues Deutschl and ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 33. Jahrgang / Nr. 63 Berlin, Mittwoch, 15. März 1978 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf In dieser Ausgabe: Seite 2: Die Größe des Erreichten soll allen bewußt ...

  • Volkskammerdelegation in Belgrad eingetroffen

    Horst Sindermann von Skupstina-Präsident Kiro Gligorov begrüßt

    Von unserem Korrespondenten Lutz A u I b a c h Belgrad. Auf Einladung der Skupätina der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien traf am Dienstag eine von Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer, geleitete Delegation der Obersten Volksvertretung 3er DDR zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch in Belgrad ein ...

  • Bilanz und neue Aufgaben unserer Sportbewegung

    DTSB-Bundesvorstand beschloß den Entwurf der Entschließung des Yl. Turn- und Sporttages

    Manfred Ewald knüpfte an die Rede des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, auf der Beratung mit den 1. Kreissekretären an. Das Wirken des DTSB sei ein aktiver Beitrag zum weiteren bedeutungsvollen Wandel im Leben unseres Volkes in den letzten Jahren. „Im Prozeß "der zielstrebigen Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse wurden die 70er Jahre auch auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport zur erfolgreichsten Etappe der Entwicklung in der DDR", betonte Manfred Ewald ...

  • DDR-Unterhaltungskünstler beendeten ihre Beratungen

    Konferenzteilnehmer verabschiedeten Grußadresse an ZK der SED

    Berlin (ND). Die Konferenz zur Unterhaltungskunst der DDR ging am Dienstag im Plenarsaal der Volkskammer im Palast der Republik nach zweitägiger Dauer zu Ende. 550 Delegierte und Gaste hatten über den Beitrag der Unterhaltungskunst zur weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft, über die Herausbildung der sozialistischen Lebensweise beraten ...

  • Drucker in der BRD ausgesperrt

    80 000 Metallarbeiter im Ausstand

    Bonn (ADN). Mit einer die gesamte BRD erfassenden Massenaussperrung haben am Dienstag die Druck- und Verlagskonzerne den bisher umfassendsten Erpressungsversuefa in der Klassenauseinandersetzung in der BRD eingeleitet, berichtete die Progress Presse Agentur (PPA). Von dieser arbeiterfeindlichen Maßnahme sind 415 Betriebe mit 36 000 Beschäftigten betroffen ...

  • Botschafter der SRR empfangen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien, Constantin Nitä, im Zusammenhang mit der Beendigung seiner Tätigkeit in der DDR zu einem Gespräch ...

  • Verletzung der Bürgerrechte in den USA angeprangert

    Washington (ADN). Als ein klassisches Beispiel für die Verletzung der Bürgerrechte hat Angela Davis auf einer Kundgebung in Grand Forks (USA-Staat North Dakota) die Verfolgung der „Wilmington 10" bezeichnet. Der Stadtverwaltung von Berkeley (USA-Staat Kalifornien) wurde eine Resolution übergeben, in der zahlreiche Unterzeichner den Präsidenten der USA auffordern, unverzügliche Schritte zur Freilassung der Bürgerrechtskämpfer einzuleiten ...

  • Nach 60 Millionen km im AU Triliing für die Rückkehr

    Moskau (ADN). Der Langzeitflug der sowjetischen Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko nähert sich seinem Ende, heißt es in der TASS-Mitteilung über den 95. Arbeitstag der Stammbesatzung des Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 27. Romanenko und Gretschko befaßten sich mit der technischen Borddokumentation und trieben Sport ...

  • DDRvenirteittinderUNO die Neutronenwaffenpläne

    New York (ADN-Korr.). Die Neutronenwaffe erhöht die Gefahr eines Kernwaffenkonflikts. Deshalb ist die Weltöffentlichkeit zu Recht über die geplante Entwicklung und Stationierung dieser Waffe beunruhigt. Das betonte vor dem Ad-hoc-Ausschuß für eine Weltabrüstungskonferenz am Dienstag der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei der UNO in New York, Peter Florin ...

  • Indiens Präsident dankt für Gruße

    Berlin (ND). Der indische Staatspräsident Neelam Sanjiva Reddy hat in einem Telegramm an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem ZK der SED, dem Staatsrat und dem Volk der DDR für die herzlichen Glückwünsche zum Jahrestag der Proklamation der Republik Indien gedankt ...

  • Bestellung auf 60000 ha Freiland

    Ziel: 1.28 Millionen Tonnen Gemüse

    Berlin (ND). Das erste Gemüse — 80 000 Kohlrabipflänzchen — setzten die Genossenschaftsbauern der Oderbruch- LPG Gorgast dieser Tage auf dem Freiland aus. Sie werden zur Beschleunigung des Wachstums mit Folie abgedeckt. Die Gorgaster Bauern wollen noch im 1. Halbjahr l?50 Tonnen Freilandgemüse in die Hauptstadt und nach Frankfurt (Oder) liefern ...

  • Beziehungen mit DDR ausbauen

    Wien (ADN-Korr.). Österreich sei fest entschlossen, seine Beziehungen zur DDR, die sich gut entwickelt hätten, weiter auszubauen. Das erklärte Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky laut APA am Dienstag in Wien zu seinem bevorstehenden Besuch in der DDR. Bei den Gesprächen in der DDR gehe es nun um eine Bestätigung der guten Beziehungen zwischen Österreich und der DDR, und man werde auch über weitere Möglichkeiten diskutieren, fügte Kreisky hinzu ...

  • Botschafter der UdSSR bei Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow. Im Verlauf des Gesprächs wurden in völliger Übereinstimmung Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Die Größe des Erreichten soll allen bewußt werden Seite 3: Was wir heute investieren, soll rasch Nutzen bringen Seite 6: Pinochets neuer Propa gondatridk Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Frisches Grün für Artbaugebiet in Mitte

Seite 2
  • Konvention für Verbot der Neutronenwaffe unterstützt

    Erklärung der Arbeitsgruppe Christliche Kreise beim Nationalrat

    Berlin (ADN). Ihr verstärktes Engagement für die Einstellung des Wettrüstens und gegen die von den USA geplante Herstellung der Neutronenwaffe bekräftigten am Dienstag die Mitglieder der Arbeitsgruppe Christliche Kreise beim Nationalrat der Nationalen Front der DDR auf einer Beratung in Berlin. Zu Beginn dieser Tagung sprach Prof ...

  • Die Große des Erreichten soll allen bewußt werden

    Rat für Geschichtswissenschaft zur Vorbereitung des DDR-Jubiläums

    Berlin (ADN/ND). In den Jahrzehnten seit ihrer Gründune vollbrachte die Sozialistische'Einheitspartei Deutschlands wahrhaft geschichtliche Leistungen. Stets handelte sie konsequent im Einklang mit den Lebensbedürfnissen und Bestrebungen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen. Stets wurde sie den objektiven Erfordernissen unserer Epoche Berecht ...

  • Bruno-Leuschner-Preis für Nachwuchswissenschaftler

    Berlin (ADN). Den Bruno-Leuschner- Preis 1978 der Berliner Hochschule für Ökonomie erhielten am Dienstag drei Nachwuchswissenschaftler der Bildungseinrichtung „für hervorragende Forschungsarbeiten. Die Auszeichnung wurde im Rahmen der diesjährigen FDJ-Studententage vergeben. Einen der Preise erhielt Kazimirz Fordan (VR Polen), der an der Berliner Hochschule studierte und eine ausgezeichnete Diplomarbeit über Grundfragen des Charakters der Arbeit vorlegte ...

  • Kondolenzen aus dem Ausland

    der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und den betroffenen Familien ihr tiefempfundenes Beileid aus. George Edward Jackson, Nationaler Sekretär der Sozialistischen Einheitspartei Neuseelands Zum tragischen Tod der Genossen Lamberz, Markowski, Ernst und' Spremberg spricht die Sozialistische Einheitspartei Neuseelands dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und den betroffenen Familien ihr tiefempfundenes Beileid aus ...

  • UdSSR-RegierungsdelegatJon im Landmaschinenkombinat

    Neustadt (ADN). Die anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse in der DDR weilende UdSSR-Regierungsdelegation unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates der Ukrainischen SSR, Alexander Ljaschko, Mitglied des ZK der KPdSU, besuchte am Dienstag den VEB Kombinat Fortschritt Landmaschinen Neustadt. Sie wurde vom Generaldirektor des größten Landmaschinen^ baubetriebes der Republik, Dr ...

  • „Tag der DDR" auf der Messe in der Hauptstadt Libyens

    Tripolis (ADN-Korr./ND). Auf der 16. Internationalen Messe von Tripolis fand am Dienstag der „Tag der DDR" statt. Der Messefunk berichtete über die Kollektivschau von Außenhandelsunternehmen, die in dem zentral gelegenen Pavillon der DDR ausstellen. Ausstellungsdirektor Herbert Laube informierte in der speziell zur Messe erscheinenden Zeitung „The Fair" über die Exponate ...

  • Gesundheitsmintster der DDR zu Besuch in der SR Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Gespräche über die weitere Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens und der medizinischen Wissenschaft zwischen der DDR und der SRV begannen am Dienstag in Hanoi zwischen den Ministern für Gesundheitswesen der DDR und der SRV, Prof. Dr. Mecklinger und Vu Van Can. Herzlich begrüßter Gast war Prof ...

  • Internationales Seminar über Rechentechnik in Dresden

    Dresden (ADN). Von der Verwendung elektronischer Rechner im Schulunterricht bis zur entsprechenden Technik für Rechenzentren reicht die umfangreiche Thematik eines am Dienstag in Dresden eröffneten internationalen Seminars über Rechentechnik als Mittel und Gegenstand der Aus- und Weiterbildung. An der viertägigen Zusammenkunft nehmen über 300 Experten von Rechenzentren sowie entsprechenden äSektionen der Hochschulen und Universitäten der DDR teil ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Max Holz

    Herzliche Glückwünsche- zum 80. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteranen Genossen Max Holz in Berlin. „In der schweren Zeit des Faschismus gehörtest Du zu denen, die mutig und standhaft gegen die Nazidiktatur kämpften. Auch in den langen Jahren Deiner Einkerkerung bewahrtest Du Deine Oberzeugung vom Sieg unserer gerechten Sache", heißt es in dem Gruß ...

  • FDGB solidarisch mit Kampf qeqen Politik der Apartheid

    Berlin (ADN). Anläßlich der „Internationalen Woche der Solidarität und der einheitlichen Aktionen zur Unterstützung der Völker und Werktätigen Südafrikas und gegen die Apartheid" übermittelte der Bundesvorstand des FDGB in von seinem Vorsitzenden, Harry Tisch, Unterzeichneten Schreiben an den Gewerkschaftsbund ...

  • Gespräch mit Delegation der Gewerkschaft Kunst im DGB

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, empfing am Dienstag in Berlin eine Delegation der Gewerkschaft Kunst im DGB der BRD unter Leitung ihres Vorsitzenden Otto Sprenger zu einem Gespräch. An dem Meinungsaustausch zu beiderseits Interessierenden Fragen nahmen seitens des FDGB Werner Heilemann, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, und Herbert Bischoff, Vorsitzender des Zenfcralvonstiandes der Gewerkschaft Kunst, teil ...

  • Genossin Gertrud Umlandt

    Ihren 70. Geburtstag begeht Genossin Gertrud Umlandt im Bezirk Karl- Marx-Stadt, der das ZK der SED herzliche Glückwünsche sendet. In dem Gruß an die Arbeiterveteranin heißt es: „Du kannst heute auf fünf Jahrzehnte aktiven Kampfes für die Sache der revolutionären Arbeiterklasse zurückblicken. In verantwortlichen Funktionen der Komintern und des Nationalkomitees Freies Deutschland setztest Du Deine Kräfte und Fähigkeiten für den Sieg über den Faschismus ein ...

  • DDR-Abschnitt der Gasleitung „Sojus" bestand Erprobung

    Tscherkassy (ADN). Die Erprobung des von Bauleuten der DDR errichteten 260 Kilometer langen Abschnitts der Gasleitung „Sojus" ist am Dienstag abgeschlossen worden. Alle Schweißnähte haben der nahezu doppelten Belastung standgehalten. Bis zum 7. Oktober wollen die DDR-Spezialisten die restlichen Arbeiten an diesem Teil der Magistrale beenden ...

  • Genossin Emmy Koenen

    Zum 75. Geburtstag sendet das ZK der SED Genossin Emmy Koenen in Berlin herzliche Grüße. In dem Glückwunsch an die Arbeiterveteranin wird hervorgehoben: „Seit mehr als fünf Jahrzehnten kämpfst Du in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse gegen Faschismus und Reaktion, für Frieden, Demokratie und Sozialismus ...

  • Genossen Ernst Lange

    Dem Arbeiterveteranen Genossen Ernst Lange im Bezirk Rostock wird vom ZK der SED herzlich zum 75. Geburtstag gratuliert. „Seit frühester Jugend ist Dein Leben eng mit dem Kampf der Arbeiterklasse gegen Ausbeutung und Krieg, für Frieden und Sozialismus verbunden", heißt es in dem Grußschreiben. Die von ...

  • fc»J

    Minister Solle führte weiter mit dem Botschafter der Republik der Philippinen in der DDR, Frau Shahani, und dem Leiter der offiziellen philippinischen Delegation zur Leipziger Frühjahrsmesse 1978 und Vizepräsidenten der Staatshandelsgesellschaft PITC, Herrn Lim, einen Meinungsaustausch über die Möglichkeiten der weiteren Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und der Republik der Philippinen ...

  • M Begegnungen auf der Frühjahrsmesse

    Der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfing in Leipzig den Stellvertreter des Ministers für Außenhandel und internationale Wirtschaftskooperation der SR Rumänien, Dr. Ion Stoian, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der SRR in der DDR, Constant»n Ntya, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Mitteilung des Zentralkomitees der SED

    Berlin (ND). Auf Grund seiner Berufung als verantwortlicher Sekretär des Zentralkomitees der SED für Agitation und Propaganda wurde der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, Genosse Joachim Herrmann, von seiner Funktion als Chefredakteur des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" entbunden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Hedwig Riecke in Magdeburg herzlich zum 100. Geburtstag. Er wünscht der Jubilarin olles Gute.

Seite 3
  • Gruß An Hundertjährige

    INNENPOLITIK Neues Deutschland / 15. März 1978 / Seite 3 Ein Arbeitsplatz für Funker mit moderner Kurzwellenfunktechnik ist in der Messehalle 15 zu sehen. Zur Ausstattung gehört ein für Postverwaltungen, Presse, Wetterund Seefunkdienste bestimmter Einseitenband-Kurzwellenempfänger. Er ist für den Telegrafie-Weitverkehr einschließlich des Empfangs von Fernschreib- und Faksimilesendungen geeignet ...

  • Komplexwettbewerb zielt auf Zeitgewinn

    „Jeder muß über das Warum und Wofür eines so großen Investprojektes informiert sein. Jeder muß wissen, daß jeder gewonnene Tag gleichbedeutend ist mit Zeitgewinn bei der >weiteren Gestaltung unserer sozialistischen Gesellschaftsordnung." Das ist, wie uns Parteisekretär Erich Hänschen sagte, die Maxime im Komplexwettbewerb ...

  • Höhere Leistung mit wenig Arbeitskräften

    In den Brigaden Reiner Höfmann und Steffen Aast wurde darauf hingewiesen, daß äiS'nächtliche Energieabnahme des Pumpspeicherwerkes auch deshalb günstig ist, weil die Wärmekraftwerke ihre Turbinensätze dann nicht zurückfahren müssen, ein Zustand, etwa mit einem PKW vergleichbar, der im vierten Gang mit 25 Stundenkilometern gequält würde ...

  • Die aktuelle Betriebsreportaffe; Was wir heute investieren, soll rasch Nutien brinaen Pumpspeicherwerk Markersbach im Westerzgebirge geht termingemäß in Probebetrieb

    Gekreuzte Hämmer für den Bergbau, das Zahnrad für die metallverarbeitende Industrie, der rote Blitz für die Elektrotechnik — diese im Raum südlich von Karl-Marx-Stadt traditionellen Zeichen werden sich auf der künftigen Wirtschaftskarte mit einem neuen Symbol ein Stelldichein geben: ein Blitz auf blauem Grund ...

  • Komplett aus einer Hand

    DDR mit guten Chancen auf dem Markt für Elektrotechnik

    Der Verkauf schlüsselfertiger Anlagen ist Vertrauenssache. Vor allem dann, wenn es teilweise um Milliardenprojekte geht, und dann, wenn es einen Markt für Jahrzehnte zu erschließen gilt. Die DDR-Betriebe der Automatisierungs- und Elektroenergieanlagenbranche haben dieses Vertrauen unter ihrem Zeichen „VEM" in guter Partnerschaft mit den jungen Nationalstaaten stets gerechtfertigt ...

  • Variabler „Doppeldecker" auf den Schienensträngen

    Interessante Neu- und Weiterentwicklungen für die Eisenbahn

    Das von Bahngleisen durchzogene Freigelände in der Nähe des Südtors gehört während der Frühjahrsmessen den Neu- und Weiterentwicklungen des internationalen Schienenfahrzeugbaus. In dieser Branche zählt unsere Republik seit langem zu den führenden Exporteuren. 25 Goldmedaillen auf vergangenen Leipziger ...

  • Rationalisierung in großem Stil

    Das gesamte Komplexprogramm der am Bau beteiligten Betriebe umfaßt viele Seiten. Sie alle, so betonte Kollege Günther Buchwald, Mitglied der BGL, verfolgen das Ziel, das hohe Anlagevermögen das unser Staat investiert, für lange Zeit mit hohem Nutzen wirksam zu machen. So trägt der Wettbewerb um die Senkung ...

  • Leistungsstarke Bagger und Krane

    TAKRAF offeriert 120 Erzeugnisse

    In über 30 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas bewähren sich Tagebauausrüstungen, Krane und Förderanlagen aus der DDR. Zu den 120 Erzeugnissen, die der Industriezweig TAKRAF auf der Frühjahrsmesse anbietet, gehören auch Förderbänder, Stapler, Hebezeuge sowie Ausrüstungen für den innerbetrieblichen Transport und die Lagerwirtschaft ...

  • Material sparen geht uns alle an

    wie mit den eingesetzten Mitteln größere wirtschaftliche Ergebnisse erzielt werden können, das beschäftigt uns ständig. Bei uns in der Vonmontage wird täglich vor allem Schiffbau stahl in großen Mengen verarbeitet. Volumenbau erfordert nun mal viel Material. Das kann ich als Kranfahrerin ganz besonders gut beurteilen, denn ich habe ständig die schweren Brocken „am Haken" ...

  • Neue Quellen erschließen

    wenn Genosse Erich Honecker in seinem Referat den bedeutsamen Wandel verdeutlicht, der sich im Leben unseres Landes vollzogen hat, und die Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik als Schlüssel zu weiteren Erfolgen hervorhebt, haben wir alle daraus .für unsere Arbeit höhere Maßstäbe abzuleiten. Die Forderung nach wachsender Effektivität auf der Grundlage sozialistischer Sparsamkeit muß überall zur Leitschnur politisch bewußter wissenschaftlich fundierter Führungstätigkeit werden ...

  • Vom Getreidekorn bis zum Brötchen

    Hochproduktiv* Maschinensysteme

    Komplette hochproduktive Maschinensysteme des Kombinates „Fortschritt" erledigen die aufwendige Arbeit, die zwischen Weizenkorn und Brötchen liegen. Die Schlüsselmaschine in diesem perfekten Fertigungsprogramm ist der Mähdrescher E 512, mit dem Getreide, öl- und Hülsenfrüchte, aber auch Grassamen und andere Kulturen geerntet werden können ...

  • Auch Ersatzteile sind Endprodukte

    In diesem Jahr soll in unserem Werk ein besonders großer Leistungsanstieg bei der Produktion von Ersatzteilen erreicht und damit eine bessere Versorgung gesichert werden. So ist allein im Bereich Kleinfohrzeuge eine Steigerung von etwa 26 Prozent vorgesehen. Erich Honecker sagte in seinem Referat vor den 1 ...

  • Gute Geschäftspartner

    Wir betrachten Leipzig als wichtige Station für erfolgreiche Geschäfte mit RGW-Ländern und halten hier auch Kontakte zu Unternehmen aus Polen und der CSSR. Die guten Wirtschaftsbeziehungen zur DDR widerspiegeln sich auch in den gemeinsamen Vorhaben auf dritten Märkten. Wir haben bereits mit der DDR einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen ...

  • Interesse an DDR-Anlagen

    In der Vergangenheit haben wir uns darauf konzentriert, in die DDR zu verkaufen. Jetzt werden wir uns verstärkt umschauen, welche Maschinen und Anlagen aus der DDR für unser Unternehmen interessant sind. Leipzig war für RANK XEROX bisher ein sehr gutes Terrain, wir konnten schon acht Goldmedaillen mit nach Hause nehmen ...

  • Erfolgreiche Verhandlungen

    Wir sind — wie seit Jahren — sehr optimistisch zur Frühjahrsmesse gekommen und hoffen, mit der Nebenstellenanlage, die wir hier präsentieren, kommerziellen Erfolg zu haben. Mit dem Datenübertragungsmeßgerät DATEST 2, bewerben wir uns um Messegold und erwarten wieder erfolgreiche Geschäfte.

  • MMSSM-MOSAIK

    Tagungsort für rund 140 Vortrage ist zum erstenmal die neue Messehalle 7. Referenten aus 20 Ländern sprechen unter anderem über die Rationalisierung der Metallbearbeitung, leistungsfähige Verpackungsmaschinen sowie zu Fragen der Automatisierungstechnik und Datenverarbeitung.

  • Urteile und Meinungen aus aller Weif

    Gordon S. P I a n n e r, Direktor von RANK XEROX Limited, London:

Seite 4
  • Wachsende Ansprüche niveauvoll befriedigen

    Hans-Joachim Hoffmann hielt das Schlußwort

    Als einen, konstruktiven Beitrag im Sinne der Kulturpolitik des VIII. und des IX. Parteitages der SED würdigte Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann in seinem Schlußwort die offene und freimütige Aussprache auf der Konferenz zur Unterhaltungskunst der DDR. Es gelte jetzt, die vielen Anregungen und Fragestellungen aufzugreifen, um den Prozeß der Herausbildung der sozialistischen •Unterhaltungskunst weiter voranzubringen ...

  • Grußadresse an das Zentralkomitee der SED

    Sehr geehrter Genosse Erich Honecker! Wir Teilnehmer der Konferenz zur Unierhaltungskunst der DDR danken Ihnen sehr herzlich für die Worte der Anerkennung und Orientierung, die Sie unserer Konferenz übermittelt haben. Darin drückt sich die hohe Wertschätzung und ständige Unterstützung aus, die das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands den auf dem Gebiet der Unterhaltungskunst tätigen Künstlern und Kulturfunktionären entgegenbringt ...

  • Mit geistreichem Spaß zum Nachdenken anregen

    Hans Krause, Kabarettautor, eröffnete die Diskussion mit einem kabarettistischen Beitrag. In gereimter Form befaßte er sich heiter mit ernstzunehmenden Fragen. „Was darf Satire? Alles, auch in unseren Tagen. Doch nicht, ohne vorher ,cui bono' zu fragen", schloß er seinen Beitrag. Hans Bugenhagen, Direktor ...

  • Gastspielauftakt in Prag mit „Nachtasyl"

    Berliner Maxim Gorki Theater auf Tournee in der CSSR

    Das Maxim Gorki Theater Berlin hat sein repräsentatives Gastspiel zu den Tagen der Theaterkunst der DDR in der CSSR am Montagabend in der Hauptstadt Prag erfolgreich begonnen. In einer ersten Vorstellung im traditionsreichen Theater an den Weinbergen zeigte es seine jüngste Gorki-Inszenierung, „Nachtasyl", in der Regie von Albert Hetterle ...

  • Museen der USA zeigen Dresdner Kunstschätze

    Bedeutende Schau sozialistischer Kulturpflege

    Berühmte Kunstschätze aus Dresden werden in diesem und im nächsten Jahr Hunderttausende Amerikaner in die Museen locken: Unter dem Motto „Die Pracht Dresdens: Fünf Jahrhunderte Kunstsammlungen — eine Ausstellung aus der Deutschen Demokratischen, Republik" werden drei der berühmtesten Museen der Vereinigten Staaten demnächst mehr als 700 Kunstwerke der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen ...

  • V orhandene Möglichkeiten noch besser nutzen

    Gleichzeitig kommt es jedoch darauf an, die Mitverantwortung der Interpreten weiterzuentwikkeln, um alle in den Territorien vorhandenen Möglichkeiten noch besser zu nutzen. Die Arbeitsgruppe 3 beschäftigte sich mit dem Thema „Arbeitskollektive und gesellige Gemeinschaftserlebnisse". ' Günter Pflantz, ...

  • Viel Aufmerksamkeit den Nachwuchskünstlern

    In der Arbeitsgtuppe 6 ging es um „Fragen der- weiteren Qualifizierung der Ünterhaltungskünstler und der Findung und Förderung neuer Talente". Berichterstatter war hier Heinz Quermann vom Fernsehen der DDR. In dieser Arbeitsgruppe stand neben anderen die Frage zur Debatte, wie bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnete Nachwuchskünstler noch wirksamer im Bereich der heiteren Muse eingesetzt werden können ...

  • Interessante Programme für junge Kinobesucher

    Gera (ADN). Die Kindervorstellungen in den rund 830 ^FiMÜieätern:'der Republik, haben., jährlich 'etwa 20 Millionen junge" Besucher. Auf der Grundlage des auch international anerkannten Kinderfilmschaffens der DDR leisten diese Einrichtungen damit einen wesentlichen Beitrag zur kulturell-ästhetischen Bildung und Erziehung der Schuljugend ...

  • Zw den Teilnehmern der Konferenz zur Unterhaltungskunst, die in den Arbeitsgruppen den angeregten Diskussionsverlauf aufmerksam verfolgten bzw. mit eigenen Erfahrungen und Gedanken bereicherten, gehörten auch die Sängerin Veronika Fischer und Arnold Frit

    sehen, Programme zu entwickeln, die beispielsweise auch in Kulturhäusern mit eigenen Kräften nachgestaltet werden können* Erste Erfolge auf diesem Gebiet bestätigten die Richtigkeit dieses Weges. Nachnutzung sei nicht nur eine wichtige Größe im ökonomischen Bereich, sie träfe für die Unterhaltungskunst gleichfalls zu, was die Verantwortung der Mitarbeiter an den Massenmedien noch erhöhe ...

  • Kulturnotizen

    ANTHOLOGIE. An einer gemeinsamen Anthologie arbeiten gegenwärtig die Schriftstellerverbände der Partnerstädte Dresden und Leningrad. Die 260 Seiten umfassende zweisprachige Sammlung, die nächstes Jahr im Verlag „Zeit im Bild" erscheinen soll, enthält neben Texten auch grafische Blätter von bildenden Künstlern beider Städte ...

  • Über 30 neue Titel von Autoren des Bezirkes Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit mehr als 30 neuen Titeln — darunter Romane, Kinderbücher, Hörspiele und andere dramatische Werke — haben Schriftsteller des Bezirkes Karl-Marx-Stadt in den vergangenen vier Jahren zur Entwicklung der DDR-Literatur beigetragen. Die 32 Mitglieder und Kandidaten des Bezirksverbandes wählten am Dienstag ihre Delegierten zum bevorstehenden Schriftstellerkongreß ...

  • Lebendiger Disput um die heitere Muse

    Die Konferenz zur Unterhaltungskunst wurde durch eine breite demokratische Ausspräche charakterisiert. An beiden Tagen dieser Arbeitsberatung nahmen, in der Diskussion im Plenum und in den sechs Arbeitsgruppen annähernd hundert Redner das Wort. Weitere sechzig Wortmeldungen lagen bei Konferenzschluß ...

  • Werke von Gudrun Brüne in Potsdam ausgestellt

    Potsdam (ADN). Über 30 Grafiken und ebenso viele Gemälde der Leipziger Künstlerin Gudrun Brüne sind gegenwärtig im Potsdamer Hans-Marchwitza-Kulturhaus ausgestellt. Mit dieser Schau gibt das Bezirksmuseum Potsdam den Auftakt für eine neue Ausstellungsreihe. Künftig wird die „Galerie sozialistische Kunst", die sich mit dieser Ausstellung erstmalig der Öffentlichkeit vorstellt, alljährlich Werke von DDR- Künstlerinnen ausstellen ...

  • Dokumentarfilmtage der DDR in Sofia eröffnet

    Sofia (ADN-Korr.). Tage des Dokumentarfilms der DDR sind am Dienstag in Sofia eröffnet worden. Zum Auftakt liefen vor einem sachkundigen Publikum im Kultur- und Informationszentrum der DDR die, Streifen „Volkskunst im Erzgebirge", „Sehnsucht nach Rügen" und „Fest des Sports". Weitere vier Filme gelangen in den nächsten Tagen in Sofia und Michailowgrad zur Aufführung ...

Seite 5
  • Neue, höhere Ziele für Korperkultur und Sport

    Aus dem Entwurf der Entschließung des VI. Turn-und Sporttages des DTSB der DDR

    Der IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands hat die Aufgaben für uns alle gestellt! Mit der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR schaffen wir grundlegende Voraussetzungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus. Das ist ein historischer ...

  • % Für hohe sportliche Leistungen I Fördert die Talente und führt sie zur Meisterschaft!

    Der Leistungssport ist bedeutender Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens der Deutschen Demokratischen Republik. Deshalb betrachtet der DTSB der DDR die Entwicklung der sportlichen Talente und ihr Streben nach sportlicher Höchstleistung als eine wichtige Aufgabe. Die guten Ergebnisse unserer Sportler ...

  • # Verwirklicht umfassend eine regelmäßige sportliche Betätigung der jungen Generation!

    Es ist ein vorrangiges Anliegen der sozialistischen Sportorganisation, den Kinder- und Jugendsport zielstrebig weiter zu entwickeln. Der DTSB stellt sich die Aufgabe: — in immer mehr Sportgemeinschaften des DTSB bessere Voraussetzungen zu schaffen, um, abgestimmt mit den Organen der Volksbildung, für ...

  • % Gestaltet zielstrebig die politisch-ideologische und kulturelle Arbeit I

    Der DTSB fördert die aktive und schöpferische Mitarbeit seiner Mitglieder bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED und ihr Streben nach höheren Leistungen im Beruf, in der Schule, beim Studium und im Sport. Durch sein erzieherisches Wirken trägt der DTSB dazu bei, daß die Sportlerinnen ...

  • Ergebnisse

    Frauen: 60 m: Haglund (Schweden) 7,19, Oelsner (DDR) 7,25, Morehad 7,32, Cheeseberough (USA) 7,44. 60 m Hürden: Klier (DDR) 7,94, Rabsztyn (Polen) 7,95, Laplante 8,25, van Wolvelaere (beide USA) 8,33. 400 m: Sidorowa (UdSSR) 53,01, Dabney (USA) 53,27, Bottiglieri (Italien) 53.37, Thomas (USA) 54,61. 800 m: Bruns (DDR) 2:05,7, Petrowa (Bulgarien) 2:05,9, Vetter 2:07,1, Weston (beide USA) 2:10,4 ...

  • Grapentfiin im Tor der gastgebenden Zeiss-flf

    Jena. Trainer Hans Meyer (Jena) gibt im Spiel gegen den SEC Bastia, der das erste Spiel 7:2 gewonnen hatte, Torwart Grapenthin gegenüber Zimmer den Vorzug. Grapenthin hatte beim 0:0 des FC Carl Zeiss in Leipzig gute Form bewiesen. Noack wird vermutlich zum Einsatz kommen, doch kann es sein, daß auf der linken Verteidigerposition zuerst Krause beginnt ...

  • Über Hoffmanns Einsatz erst heute Entscheidung

    Eindhoven. PSV-Trainer Kees Rijvers hat Bestbesetzung angekündigt. Er möchte mit den gleichen elf Stammspielern wie beim 0:1 in Magdeburg beginnen. Trainer Klaus Urbanczyk: „Wir müssen die Niederländer schon im Mittelfeld stören. Wir bauen auf unsere Konter." Erst k«rz vor Spielbeginn wird sich entscheiden, ob Martin Hoffmann eingesetzt werden kann ...

  • Munkelt besiegte Foster

    Thomas Munkelt (DDR) bezwang am Dienstagabend in Mailand bei einem Hallenvergleich europäischer Leichtathleten gegen eine USA-Auswahl den US-Amerikaner Charles Foster im 60-m- Hürdenlauf um zwei Hundertstelsekunden. Schon beim Weltpokal hatte Munkelt Foster das Nachsehen gegeben. Insgesamt gab es vier Siege für die in der europäischen Auswahl startenden Athleten der DDR ...

  • Eindhoven und Bastia mit starken Besetzungen

    und Jena?

Seite 6
  • Mocambique: Höhere Ziele bei Wiederaufbau des Landes

    Erste Schritte auf dem Weg zu einer Wirtschaftsplanung

    Von unserem Korrespondenten WoHgang G e r t h , Maputo Ein reichliches Jahr nach dem III. FRELIMO-Kongreß zeichnen sich in Mocambique die Ergebnisse einer konsequenten und zugleich flexiblen Wirtschaftspolitik im Interesse des Volkes ab. Die Versorgung der Bevölkerung mit Grundnahrungsmitteln stabilisiert sich zunehmend ...

  • Beziehungen DDR-Osterreich dienen dem Frieden in Europa

    rr. Franz Muhri zum 40. Jahrestag des faschistischen Überfalls

    Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Österreichs, Franz Muhri, hat in einem ADN-Interview anläßlich des 40. Jahrestages der Annexion Österreichs durch den Hitlerfaschisrnus zu einigen Lehren Stellung genommen, die sich aus diesem geschichtlichen Ereignis für die gegenwärtige Tätigkeit seiner Partei ergeben ...

  • Danische Kommunisten weisen Angriffe der Monopole zurück

    Aktiver Kampf gegen Sozialabbau und hohe Arbeitslosigkeit

    Von unserem Nordeuropa-Korr*spond«nt«n Dr. Jochen R e i n e r t Nach den dänischen Kommunalwahlen in der vergangenen Woche, bei denen 71,1 Prozent der 3,5 Millionen Wahlberechtigten von ihrem Stimmrecht Gebrauch machten, hat sich die politische Zusammensetzung der 14 Bezirkstage (Amtsräd) und der 275 Stadt- und Gemeindeparlamente zumeist nicht wesentlich verändert ...

  • Attraktive Partner

    Schon der Versuch einer Aufzählung muß also scheitern, weil wir dann nämlich einen beträchtlichen Teil des mehrere hundert Seiten umfassenden Leipziger Messekatalogs veröffentlichen müßten. Die Vielzahl der Beispiele und die — wie bei den einzelnen Produzenten zu erfahren — dank der tiefgreifenden Spezialisierung ...

  • Pinochets neuer Propagandatrick

    Mit einem propagandistischen Manöver versucht gegenwärtig die faschistische Diktatur in Chile, ihr Ansehen im Ausland aufzupolieren. Junta-Chef Augusto Pinochet ließ am Wochenende ein Dekret veröffentlichen, aus dem hervorgeht, daß der seit dem Wutigen Putisch gegen die Unidad- Popufar-Regienung vor viereinhalb Jahren bestehende Belagerungszustand aufgehoben und durch einen „Ausnahmezustand" ersetzt wird ...

  • Klare Perspektive

    Ein typisches Beispiel, dieser Kommentar sei hinzugefügt, weil es abermals große Zahlen faßlich werden läßt. Die Tatsache etwa, daß uns mit der Sowjetunion augenblicklich fast 100 Regierungs- und Ministerabkommen über Forschurigs- und Produktionskooperation verbinden, an denen nahezu jede unserer wissenschaftlichen Einrichtungen und fast jedes Betriebskollektiv beteiligt ist ...

  • Beweise in jeder Halle

    Beispiele gleicher Güte auch bei unseren Elektronikern, bei Metallurgen, bei Produzenten von hochwertigen Konsumgütern. Sie dokumentieren mit ihren Exponaten in allen Branchen: Spezialisierung und Kooperation beschleunigen den wissenschaftlich-technischen Fortschritt und führen schneller zu begehrten, weltmarktfähigen Erzeugnissen ...

  • Messemuster der Gemeinsamkeit

    Leipzig bestätigt Dynamik und Vorzüge sozialistischer Integration

    Von Dieter Brücknet Langjährige Besucher der Leipziger Messen werden es bestätigen: Von Jahr zu Jahr ist die Zahl jener Erzeugnisse größer geworden, die sozialistischer ökonomischer Integration entspringen. Die Frühjahrsmesse 1978 setzt diese erfreuliche Tendenz mit einer Fülle von Messemustern solcher Zusammenarbeit eindrucksvoll fort ...

  • B*i anderen gelesen:

    Geschickte Komödie der NATO

    In der NATO hat das rhodesische Rassistenregime „einen mächtigen Verbündeten für die Verfolgung einer Politik der Aggression". Diese Feststellung trifft die algerische Zeitschrift „Revolution Africaine" unter der Überschrift „Die NATO - Feind Afrikas". Das Blatt betont: „An Freunden des lan Smith mangelt es in Westeuropa nicht — angefangen von der BRD ...

Seite 7
  • Linksparteien Frankreichs berieten weitere Schritte

    Regierungskoalition ruft zur „Mobilisierung aller Kräfte" auf

    Paris (ADN-Korr.). Die drei französischen Linksparteien FKP, SP und die Bewegung der Linken Radikalen, die am Montag eine gemeinsame Erklärung über das Vorgehen im zweiten Wahlgang und die ersten Maßnahmen einer eventuellen Linksregierung unterzeichnet hatten, betonen in dem Dokument: „Zum erstenmal seit mehr als dreißig Jahren hat die Mehrheit der Französinnen und Franzosen ihre Stimme der Linken gegeben ...

  • Ruf zur Unterstützung der Volker im Süden Afrikas

    Meeting in Helsinki zum Beginn der internationalen Solidaritätswoche

    Helsinki (ADN-Korr.). Auf einer Anti-Apartheid-Solidaritätsveranstaltung in Helsinki appellierte der Präsident des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika, Oliver Tambo, an die ganze fortschrittliche Welt, den Kampf der Völker des afrikanischen Südens um Freiheit und Menschenwürde zu unterstützen ...

  • Bündnis mit der UdSSR dient arabischen Volkern

    ZK der Irakischen KP zu Problemen des aktuellen Kampfes

    Bagdad (ADN-Korr.). „Freundschaft und Zusammenarbeit und das Bündnis mit der Sowjetunion und allen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft waren immer und bleiben grundlegende Voraussetzung für den Erfolg der arabischen Völker in ihrem Kampf gegen imperialistisch-zionistische Aggression und für die Wahrung ihrer nationalen Rechte und sozialen Fortschritt ...

  • Entschiedene Proteste gegen die Aussperrung der Drucker

    Rechtswidrige Maßnahme in der BRD auf Kundgebungen verurteilt

    Bonn (ADN). Die Massenaussper rang durch die Druck- und Verlagskonzerne der BRD hat heftige Proteste ausgelöst. Mit einer Demonstration zum Sitz der Verlagsleitung antworteten am Dienstag die Arbeiter und technischen Angestellten der Societäts-Druckerei in Frankfurt (Main) auf diese rechtswidrige Maßnahme ...

  • USA: Entschlossener Widerstand der Kumpel gegen Streikbruchgesetz

    Bergwerke stillgelegt / Justizminister Bell fordert Verhaftungen

    Washington (ADN-Korr.). Die USA-Bergarbeiter setzten auch zum Wochenbeginn ihren Widerstand gegen das arbeiterfeindliche Taft-Hartley- Gesetz und den Unternehmerterror fort und weigerten sich trotz Strafandrohung durch die Regierung, ihren Streik abzubrechen. „Die Bergarbeiter haben Präsident Carter ihre Antwort gegeben", erklärte die Fernsehgesellschaft ABC in ihrer Nachrichtensendung am Montagabend ...

  • Leonid Breshnew ehrte verdiente Mitkämpfer

    Hohe Orden für Militärs und Partei- und Staatsfunktionäre

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Dienstag hohen Militärs sowie Parteiund Staatsfunktionären Auszeichnungen fiberreicht. Auf dem feierlichen Akt sagte Breshnew unter Hinweis auf den 60. Jahrestag der Sowjetarmee und Seekriegsflotte, die sowjetischen Streitkräfte „umgibt 'der Ruhm von welthistorischen Siegen ...

  • Israel bereitet Überfall auf den Süden Libanons vor

    Tel Aviv plant Großoffensive gegen die palästinensische Resistance

    Beirut (ADN). Radio Tel Aviv zufolge hat das israelische Parlament in einer Resolution zu einem „unerbittlichen Kampf" gegen die Palästinensische Befreiungsorganisation und zur physischen Vernichtung ihrer Vertreter im Ausland aufgerufen. Wie in Beirut bekannt wurde, plant das israelische Oberkommando für die nächsten Tage eine Großoffensive gegen Südlibanon ...

  • Kurz berichtet

    Kommission UdSSR—Syrien tagt Damaskus. Die gemeinsame syrisch-sowjetische Kommission für wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit hat in Damaskus ihre dritte Tagung begonnen. UNO-GeneralchYektor ernannt. New York. Zum UNO-Generaldirektor für Entwicklung und internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit ist der Botschafter Ghanas am UNO-Sitz in Genf, Kenneth K ...

  • Sowjetunion und Marokko für Ausdehnung der Entspannung

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Marokko haben sich am Montag in einem gemeinsamen Kommunique zum Abschluß des UdSSR-Besuchs des Premierministers von Marokko, Ahmed Osman, dafür ausgesprochen, die Entspannung auf alle Gebiete der Welt auszudehnen. Beide Seiten bekräftigten ihre Absicht, für den Abschluß eines Weltvertrags über die Nichtanwendung von Gewalt in den, internationalen Beziehungen, zur Einstellung des Wettrüstens sowie zur allgemeinen und vollständigen Abrüstung einzutreten ...

  • Metallarbeiter gehen in einen harten Streikkampf

    Eine der schwersten sozialen Auseinandersetzungen in der BRD

    Stuttgart (ADN). Der Streik in der BRD-Metallindustrie „wird diesmal zu einer der schwersten sozialen Auseinandersetzungen der Nachkriegszeit werden", betonte die Bezirksleitung der IG Metall im Tarifgebiet Nordwflrttemberg/ Nordbaden in einer Erklärung. Die IG Metall unterstreicht, schon vor Monaten sei mit Aussperrung gedroht worden ...

  • 17 Millionen BRD Bürger sind zur Zeit arbeitslos

    Wien (ADN). In der BRD gibt es gegenwärtig 1,22 Millionen gemeldete und eine halbe Million nicht gemeldete Arbeitslose. Das betonte am, Dienstag der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg, Stingl, bei einem Gespräch über „Arbeitsmarktpolitik" in Wien. Stingl hob hervor, etwa eine halbe Million Arbeitslose seien nicht gemeldet, da sie keine Unterstützung zu erwarten haben ...

  • Geplanter Justizmord in Alabama weltweit angeklagt

    Washington (ADN). Organisationen und Persönlichkeiten in der ganzen Welt protestieren in immer größerer Zahl gegen die Absicht des Bundesgerichts von Alabama, das Todesurteil gegen den USA-Bürgerrechtskämpfer John Harris vollstrecken zu lassen. Weil er gegen Rassismus in USA-Gefängnissen aufgetreten ist, soll John Harris im Mai auf dem elektrischen Stuhl sterben ...

  • Sambia verurtetlt Überfälle südrhodesischer Söldner

    Lusaka (ADN). Sambias Staatspräsident Dr. Kenneth Kaunda hat die Situation nach dem jüngsten rhodesischen Überfall auf sein Land als ernst bezeichnet. Auf einer Pressekonferenz in Lusaka teilte er mit, daß der Angriff auf den Distrikt Luangua auf sambischer Seite 22 Opfer — darunter zehn Soldaten - gefordert hat ...

  • BRD-Beschränkungen für den Export von Waffen gelockert

    Bonn (ADN). Eine in jüngster Zeit verstärkt zutage tretende Bereitschaft der BRD-Regierung zur Ausdehnung der Waffenexpörte in Länder außerhalb der NATO hat die BRD-Agentur DPA registriert. Die Agentur stellt fest, daß die Restriktionen für den Waffenexport gelockert und Beschaffungsvorhaben für die Bundeswehr aufgestockt werden ...

  • Millionen Nichtweiße zwdngsumgesiedelt

    Johannesburg (ADN). Rund 3,8 Millionen schwane und andere farbige Südafrikaner sind von Zwangsumsiedlungen durch dos Vorster-Regime betroffen. Das geht aus einer Studie der oppositionellen südafrikanischen Frauenorganisation „Black Sash" hervor. Selit dem Jahre 1948 wurden etwa 2,108 Millionen Nichtweiße aus ihren Häusern verjagt ...

  • Offizielles Abstimmungsergebnis

    Paris (ADN). Das französische Innenministerium veröffentlichte am Dienstag das offizielle Endergebnis des ersten Wahlganges. Danach erhielten: FKP 5 870 402 Stimmen (20,6 Prozent), SP 6 451151 Stimmen (22,6 Prozent), Bewegung der Linken Radikalen 603 932 Stimmen (2,1 Prozent). Die gaullistische Sammlungsbewegung erhielt 6 462 462 Stimmen (22,6 Prozent), die Union für die Französische Demokratie 6 128 849 Stimmen (21,5 Prozent) ...

  • Finnischer Minister würdigt Vertrag mit der UdSSR

    Helsinki (ADN-Korr.). Den Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand „kann man mit vollem Recht als Gründdokument der finnisch-sowjetischen Beziehungen charakterisieren", erklärte der finnische Außenminister Paavo Väyrynen am Dienstag zum bevorstehenden 30. Jahrestag des Vertragsabschlusses ...

  • Geiseln von Assen nach 29 Stunden gewaltsam befreit

    Den Haag (ADN). Nach 29 Stunden sind am Dienstagnaehmittag die von Südmolukkern in der holländischen Stadt Assen gefangengehaltenen Geiseln befreit worden. Kurz nach dem von den Geiselnehmern gestellten Ultimatum wurde das Gebäude von einer Einheit der niederländischen Marineinfanterie gestürmt. Eine der Geiseln wurde nach Angaben der Behörden schwer verletzt, drei weitere erlitten leichte Verwundungen ...

  • Westberlin: Zusammenrottung von Militaristenverbänden

    Westberlin (ADN). Vierzig sogenannte Soldatenverbände, darunter auch eine Abordnung des „Bundeswehr-Reservisten-Verbandes", haben sich auf dem Lilienthal-Friedhof im westberliner Bezirk Neukölln zu einer „Gedenkfeier" zusammengerottet. Die Anhänger der militaristischen Verbände, die offen nazistische Orden und Ehrenzeichen zur Schau stellten, gedachten des Stiftungsfestes des „Eisernen Kreuzes" ...

  • Kongreß der Sozialistischen Partei Japans eröffnet

    Tokio (ADN-Korr.). Der erste Parteitag der Sozialistischen. Partei Japans (SPJ) nach der Wahl des neuen Vorsitzenden, Ichio Asukata, ist am Dienstag in Tokio eröffnet worden. Auf der Tagesordnung der dreitägigen Zusammenkunft stehen unter anderem das Aktionsprogramm der Partei für 1978, die Zusammenarbeit mit anderen Oppositionsparteien sowie Asukatas Plan, die Mitgliederzahl der Partei auf eine Million zu erhöhen ...

  • in ÜNO-Gremium angeprangert

    Saitsburys „innere Lösung"

    New York (ADN-Korr.). Als unrechtmäßig und unannehmbar wird jede sogenannte innere Regelung des Südrhodesienproblems unter der Schirmherrschaft des Smith-Regimes in einem Resolutionsentwurf bezeichnet, den Mauritius im UNO-Sicherheitsrat eingebracht hat. Koautoren dieses Entwurfs sind Bolivien, Gabun, Indien, Kuweit, Nigeria und Venezuela ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein „Müll-Denkmal" wurde am vergangenen Wochenende im italienischen Mittelmeerort Portofino eingeweiht. In Zement eingegossene alte Schuhe, Flaschen, Konservendosen und ähnlicher vom Meeresgrund geborgener Unrat sollen künftig zu umweltfreundlicherem Verhalten mahnen.

Seite 8
  • Zk Der Sed Gratuliert

    AUS DER HAUPTSTADT Neues Deutschland / 15. März 1978 / Seite 8 t Spitzenbelastungszeiten für Elektroenergie von 7.00 bis 9.00 und 18.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis •.00 Uhr. Index 30074-30011 Am 20. Februan 1978 starb im Alter von 76 Jahren unser ehemaliger Mitarbeiter, ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.05 Die Welt heute mittag; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Fußball UEFA- Cup; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Mittwoch-Party; 21.05 Füßball UEFA-Cup; 22 ...

  • Irisches Grün für Altbaugebiet in Mitte

    Die Umgebung der Invalidenstraße in Mitte gehont nicht zu jenen Vierteln in unserer Stadt, die an Grün besonders reich sind. Um so erfreulicher ist es, daß sich viele Menschen mit Ideen und persönlichem Einsatz um die Verschönerung vorhandener Anlagen kümmern. Invalidenstraße, Eichendorffstraße, Schlegelstraße und Gartenstraße begrenzen einen 1,3 Hektar großen Spiel- und Badeplatz, der — vor vielen Jahren angelegt — dem Zahn der Zeit nicht mehr widerstand ...

  • Die kurze Nachricht

    BRECHT-ZENTRUM. Am 16. März haben im Vortragsraum des Brecht-Zentrums, Chausseestraße 125, die Donnerstag-Abende Premiere. Der Direktor des Brecht- Zentrums, Werner Hecht, und Professor Willy Fleckhaus (BRD) sprechen über ihr Buch „Bertolt Brecht - sein Leben in Bild und Text", das auch gekauft werden kann ...

  • Millionär am Lenkrad

    Paul Scheffler, Omnibusfahrer bei den BVB

    Im Januar dieses Jahres feierte Paul Scheffler sein 20jähriges Betriebsjubiläum beim VEB Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe. Wer wie er damals noch am Lenkrad eines Doppelstockbusses saß und heute einen schmucken Ikarus üBer die Straßen der Hauptstadt steuert, den kann man als tüchtigen Kraftfahrer bezeichnen ...

  • Tausende Heiter in Sachen Naturschutz

    Dia-Vortrag über das Leben der Großtrappen

    In den Bezirken Potsdam, Frankfurt und Cottbus sowie in unserer Hauptstadt setzen sich rund 4850 ehrenamtliche Helfer für den Schutz der Pflanzen- und Tierwelt ein. Ihr besonderes Augenmerk richten sie auf den Erhalt der natürlichen Lebensbedingungen von Fauna und Flora in den 130 Natur- und 127 Landschaftsschutzgebieten ...

  • Klavierspiel wie „dunnemals"

    Als die Filme noch stumm waren — erst Ende der zwanziger Jahre kam der Tonfilm auf — war es im Zuschauerraium dennoch nicht still. Erklärer kommentierten die Szenen, und Musik untermalte sie — himmelihoch jauchzend oder zu Tode betrübt. Vom Grammophon über das Klavier bis zum großen Orchester reichten die Klangfarben ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19.30 Uhr: Ballettabend: „Sinfonie in C/lLa Valse/Die vier Temperamente"***) ; Komische Oper (229 25 55), 19-22.45 Uhr: „Carmen"**); v Metropol-Theater (207 17 39), 19-21.15 Uhr: „Der Jahrmarkt in Sorotschimzy"***); Deutsches Theater (2 87 12 25), 20-22 Uhr: „Die Insel"*); Foyer 18 Uhr: „Die Nacht nach der Abschlußfeier"*); Kammerspiele (28712 26), 19-21 ...

  • Fotos: ND/Bonitz

    Volksvertreter, Ausschuß der Nationalen Front und Stadtgärtner wirken eng zusammen Rollschuhen oder Rollern umfahren, auf den eine Kletterschnecke aus Rundhölzern führt. Auf der kleinen Anhöhe stehen Tisch und Hocker aus Baumstämmen. Am 20. März ist Baubeginn für die Rekonstruktion, Sand ist schon aufgeschüttet ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktton und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelmimmer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,5S Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la. Konto-Nr. 6721-12-4». Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeieenverwaltunc DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeieenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, Telefon: 2 »2715 und alle UEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Schönste Bücher

    Buchkünstlerische Spitzenleistungen zeigt bis Anfang April das „Internationale Buch" in der Spandauer Straße. Die ausgestellten Exemplare erhielten jeweils das Prädikat „Schönstes Buch der DDR 1977". Insgesamt sind es 50 Stück, die unter 250 eingereichten Büchern aus 54 Verlagen ausgesucht wurden. Ein Lesebuch für Gehörlose/4 ...

  • Informationen, Souvenirs für Freunde des Sports

    In der Friedrichstraße 114 (am Oranienburger Tor) wird am heutigen Mittwoch um 10 Uhr ein Informations- und Verkaufszentrum der Gesellschaft zur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR eröffnet. Interessenten erhalten direkte Informationen über die Entwicklung von Körperkultur und Sport. Diaserien und Kurzfilme können ausgeliehen werden ...

  • Lemnattee 185: Neuer Hausklub wird eingeweiht

    Am heutigen Mittwochabend wird der neue Hausklub im Wohnhochhaus Leninallee 185 eingeweiht. Im „Mach mit!"-Wettbewerb haben ihn Mieter mit Ideenreichtum ausgebaut. Die Feier wird auch zum Anlaß genommen, besonders tüchtige Berliner aus dein Haus auszuzeichnen. Zu ihnen gehören Ernst Kücher und Karl Pahl ...

  • Wie wird das Wetter?

    WetterentWicklung: Auf der Rückseite einer Störung gelangt weiterhin milde Meeresluft nach Mitteleuropa. Dabei ist es wechselnd bewölkt, und im Tagesverlauf treten Regenschauer auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei starkem Wind aus Südwest bis West um 10 Grad, im Berliner Raum nahe 12 Grad. In der Nacht ist es wolkig, zum Teil auch gering bewölkt, und die Temperaturen können auf Werte um 4 Grad absinken ...

  • Friedhoff der Märzgefallenen in Friedrichshain

    Der Friedhof der Märzgefallenen von 1848 in Friedrichshain, auf dem auch die Toten der Novemberrevolution von 19t 8 bestattet sind, ist von Arbeitern des VEB Stuck und Naturstein restauriert worden. Am Zugang zu dieser Gedenkstätte befindet sich das vom Bildhauer Hans Kies geschaffene Denkmal des bewaffneten ...

Seite
Die Kurze Nachricht Volkskammerdelegation in Belgrad eingetroffen Bilanz und neue Aufgaben unserer Sportbewegung DDR-Unterhaltungskünstler beendeten ihre Beratungen Drucker in der BRD ausgesperrt Botschafter der SRR empfangen Verletzung der Bürgerrechte in den USA angeprangert Nach 60 Millionen km im AU Triliing für die Rückkehr DDRvenirteittinderUNO die Neutronenwaffenpläne Indiens Präsident dankt für Gruße Bestellung auf 60000 ha Freiland Beziehungen mit DDR ausbauen Botschafter der UdSSR bei Erich Honecker In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen