19. Sep.

Ausgabe vom 13.03.1978

Seite 1
  • Hohe Ehrung für Werner Krolikowski am 50. Geburtstag

    Berlin (ND). Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees der SED überbrächten am Sonntagmorgen Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, herzliehe Glückwünsche zum 50. Geburtstag. Der Generalsekretär des ZK der SED ...

  • Gute Zusammenarbeit zum Wohl der Volker

    An den Ständen führender japanischer Schwermaschinenbaubetriebe kam es zu einem angeregten Gedankenaustausch. Auf dem offiziellen Messestand der USA gab Erich Honecker seinem Wunsch Ausdruck, daß die Ausweitung beiderseitiger Beziehungen zum Wohle der Länder Fortschritte machen werde. Beim Besuch der Thyssen AG aus der BRD wurde betont, daß einer Erweiterung des Handels der DDR mit diesem, wie mit anderen Unternehmen aus der BRD nichts im Wege stehe ...

  • WM-Gold für Anett Pötzsch

    • EISKUNSTLAUF: Bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Ottawa sicherte sich Anett Pötzsch (DDR) den Titel. Sie verwies die Vorjahrsiegerin Linda Fratianne (USA) auf den zweiten Rang. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte der neuen Weltmeisterin herzliche Glückwünsche ...

  • Beziehungen zwischen SED und PLO weiter vertieft

    Verhandlungen unter Leitung von Gerhard Grüneberg und Yasser Arafat abgeschlossen / Aufenthalt in der DDR beendet

    Berlin (ND). Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und die Palästinensische Befreiungsorganisaiion (PLO) werden ihre engen und herzlichen Beziehungen weiterhin vertiefen. Das wird in einer gemeinsamen Pressemitteilung betont, die am Sonntag über den offiziellen Besuch einer PLO-DeSegation unter der Leitung des Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Organisation, Yasser Arafat, veröffentlicht wurde ...

  • Kosmonauten von Salut 6 setzten Forschungen fort

    Moskau (ADN). Die Besatzung des wissenschaftlichen , Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 27 verbrachte am Sonntag ihren 93. Arbeitstag auf der erdnahen. Umlaufbahn. Juri Romanenko und. Georgi Grejtschko beobachteten und fotografierten im Rahmen des Programms zur Erforschung von Naturressourcen einzelne Gebiete des Territoriums der UdSSR ...

  • Frankreich: Hohe Beteiligung an den Wahlen zum Parlament

    Fans (ND-Korr.). Im ersten Wahlgang für eine neue Nationalversammlung hatten am Sonntag 35,4 Millionen Franzosen über 491 Abgeordnete zu entscheiden. Die Wahlbeteiligung lag bei 83 Prozent. Das französische Fernsehen sagte am Abend in einer Hochrechnung folgende Ergebnisse voraus: für die Französische Kommunistische Partei 21,1 Prozent, für die Sozialistische Partei und die Bewegung der Linken Radikalen 24,9 Prozent, für weitere oppositionelle Gruppen 4,2 Prozent ...

  • Spitzenleistungen im Pavillon der UdSSR

    Im UdSSR-Pavillon wurden Erich Honecker und die anderen Mitglieder der Partei- und Staatsführung vom Leiter der sowjetischen Regierungskommission, Alexander Ljaschko, von Botschafter Pjotr Abrassimow und Ausstellungsdirektor Iwan Gretschko auf das herzlichste begrüßt. Bedeutende wissenschaftlich-technische Spitzenleistungen prägen das Bild der UdSSR-Ausstellung ...

Seite 2
  • Bedeutende Lieferverträge

    Umfangreiche Exporte von Landtechnik in die UdSSR vereinbart

    Leipzig (ADN). Der erste Messetag stand bereits im Zeichen reger Geschäfts- und Verhandlungstätigkeit der Außenhandels- und Industriebetriebe der DDR sowie der Aussteller, Einkäufer und Experten aus aller Welt. Erste bedeutende Export- und Importverträge wurden abgeschlossen. So unterzeichneten der DDR-Außenhandesbetrieb Transportmaschinen und die sowjetische Außenhandelsorganisation Traktoro-Export Verträge über umfangreiche Lieferungen von Landtechnik aus der DDR in die UdSSR ...

  • Gruße des ZK der SED an die Konferenz zur Unterhaltungskunst

    Künstlerische Leistungen für das Wohlbefinden und für die Freude am Leben im Sozialismus

    Liebe Freunde und Genossen 1 Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Teilnehmern der Konferenz zur Unterhaltungskunst in der DDR die herzlichsten Grüße. In fast 30 Jahren Deutsche Demokratische Republik haben Hunderttausende Künstler, Kulturfunktionäre, Mitarbeiter ...

  • Verlage aus 20 Landern zeigen ein reiches Angebot

    Internationale Leipziger Buchmesse in der Alten Börse eröffnet

    Leipzig (ND). Mit einer festlichen Veranstaltung in der Alten Börse wurde am Sonntagvormittag die Internationale Leipziger Buchmesse eröffnet. Der Vorsteher des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig, Siegfried Hoffmann, begrüßte unter den zahlreichen in- und ausländischen Gästen der Feierstunde auch Vertreter des Diplomatischen Korps und von staatlichen Leitungen des Verlagswesens sozialistischer Länder ...

  • freundschaftliche Begegnung

    Willi Stoph gab Essen für die sowjetische Regierungsdelegation

    Leipzig (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, gab am Sonntag zu Ehren der anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse in der DDR weilenden Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates der Ukrainischen SSR, Alexander Ljaschko, Mitglied des ZK der KPdSU, ein Essen, das in einer Atmosphäre der brüderlichen Freundschaft und Herzlichkeit verlief ...

  • Beschluß zur Förderung der Tätigkeit von Erfindern

    Berlin (ADN). Der Ministerrat der DDR hat einen Beschluß über Maßnahmen zur Förderung der Erfindertätigkeit gefaßt und im Gesetzblatt Teil I Nr. 7 vom 9. März 1978 veröffentlicht. Er zielt darauf, die Tätigkeit der Erfinder allseitig zu entwickeln, ihre Initiativen auf volkswirtschaftlich ergiebige wissenschaftlich-technische Aufgaben zu lenken sowie ihre schöpferische Arbeit umfassend zu fördern und zu stimulieren ...

  • Empfang im Neuen Rathaus

    Persönlichkeiten der DDR und ausländische Gäste anwesend

    Leipzig (ADN). Der erste Tag der Leipziger Frühjahrsmesse 1978 klang am Abend mit einem festlichen Empfang aus, den der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, für Aussteller und Gäste aus aller Welt gab. Im Neuen Rathaus begrüßte er das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Günter Mittag, die Kandidaten des Politbüros Werner Jarowinsky, Günther Kleiber und Gerhard Schürer sowie weitere Mitglieder des Ministerrates ...

  • Viele Krankheiten in DDR Vergangenheit

    Konsequenter Schutz durch Impfungen

    Berlin (ADN). Seit über zehn Jahren erkrankte in der DDR kein Kind mehr an Wundstarrkrampf. Bereits 1962 trat der letzte Fall von Kinderlähmung auf. Diese Erfolge — die DDR nimmt damit international eine Spitzenposition ein — lassen sich auf eine konsequente Bekämpfung von Infektionskrankheiten im Kindesalter zurückführen ...

  • M Begegnungen auf der Frühjahrsmesse

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Günter Mittag empfing am Sonntag in Leipzig den Leiter der mexikanischen Regierungsdelegation zur 1. Tagung der gemischten Kommission DDR/iMexiko, Dr. Jose Juan de Olloqui, Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Mexikos. In dem Gespräch wurden der Stand und die Perspektiven der Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und Mexiko erörtert ...

  • Aussaat von Sommergetreide begann in einigen Bezirken

    Berlin (ND). In einigen Bezirken der DDR mit vorrangig leichten Böden hat die Aussaat des Sommergetreides begonnen. Im Bezirk Potsdam waren bis zum Freitag 5100 Hektar auf abgetrockneten Flächen bestellt worden. In den nächsten Wochen haben die Bauern und Arbeiter der LPG, VEG und kooperativen Abteilungen ...

  • Wochenende kündete nahenden Frühling an

    Schnee in den Bergen und erste Blüten

    Berlin (ADN). Frühlingshaftes Wetter lockte am Wochenende in Berlin und anderen Gebieten der DDR Spaziergänger in die schönsten Ausflugsgebiete. An ersten Krokussen konnten sich beispielsweise die Besucher des über 200 Jahre alten Landschaftsgartens „Wörlitzer Park" erfreuen. Auch in den Kleingartenanlagen kündeten Schneeglöckchen und knospende Forsythien vom nahenden Frühling ...

  • Beziehungen SID-PLO weiter vertieft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Stadtkommandant der Hauptstadt, sowie Mitgliedern der Delegationen des ZK der SED und der PLO begab er sich unter den Klängen des Opferliedes von Ludwig van Beethoven in die Ehrenhalle, wo er einen Kranz niederlegte, dessen Schleife die Aufschrift trug: „Den Helden des Widerstandes gegen Faschismus und Krieg" ...

  • DSF-Mitglieder berieten auf Delegiertenkonferenzen

    Berlin (ADN). Die Delegiertenkonferenzen in den Stadtbezirks- und Kreisorganisationen der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft (DSF) wurden am Wochenende abgeschlossen. Auf insgesamt 256 Konferenzen hatten über 2500 Delegierte das Wort ergriffen. 12 800 Mitglieder wurden in die Vorstände gewählt ...

  • Achtmillionster Besucher in der Gedenkstätte Buchenwald

    Weimar (ADN). Als achtmillionster Besucher der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar wurde am Sonntag Alexander Iwanowitsch Moisenja aus der Sowjetunion begrüßt. Der 24jährige Soldat besuchte mit seinen Kameraden das ehemalige faschistische Konzentrationslager, wo Tausende seiner Landsleute aktiv am antifaschistischen Widerstandskampf hinter Stacheldraht teilgenommen hatten ...

  • Hennigsdorfer Stahlwerker feierten ihr Betriebsjubiläum

    Hennigsdorf (ADN). Seit drei Jahrzehnten fließt im heutigen Stahl- und Walzwerk „Wilhelm Florin" Hennigsdorf Friedensstahl. Am 12. März 1948 wurde in dem wiederaufgebauten und in Volkseigentum überführten Betrieb die erste Charge Rahstahl abgestochen. Dieses Jubiläum begingen am Wochenende Werktätige und ehemalige Belegschaftsmitglieder, darunter 25 mit 30jähriger Betriebszugehörigkeit ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Herbert Klose

    Das Zentralkomitee der SED hat Genossen Herbert Klose, Abteilungsleiter im Ministerium für Post- und 'Fernmeldewesen, die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt. In der Grußadresse heißt es: „Durch Dein vorbildliches, parteiliches Winken in leitenden Funktionen des Funkwesens der Deutschen Post hast Du großen Anteil am Aufbau und an der Entwicklung des sozialistischen Nachrichtenwesens in unserer Republik ...

  • Botschaft des Präsidenten der USA zur Frühjahrsmesse

    Im Namen des amerikanischen Volkes möchte ich sie zu „Verteilungsnetz — USA" auf der Leipziger Frühjahrsmesse herzlich willikommen 'heißen. Ober die Jahre hinweg dienten die berühmten Leipziger Messen als eine Brücke zwischen Ost und West und bewiesen, daß der Austausch von Waren und Ideen durch Außenhandel allen zugute kommt ...

  • Trauerfeier

    für Genossen Hans Rodenbera Die Trauerfeier für unseren verstorbenen Genossen Hans Rodenberg, Mitglied des Zentralkomitees und Mitglied der Volkskammer, findet am Donnerstag, dem 16. März 1978, 14.00 Uhr auf dem Zentralfriedlhof Berlin-iFriedrichsfelde statt. ilm Anschluß an die Trauerfeier wird die Urne in der Gedenkstätte der Sozialisten beigesetzt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski," Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Glückwunsch nach Mauritius zum Tag der Unabhängigkeit

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, sandte dem Ministerpräsidenten von Mauritius, Seewoosagur Ramgoolam, zum 10. Jahrestag der Erringung der nationalen Unabhängigkeit von Mauritius herzliche Glückwünsche.

Seite 3
  • viele Abkommen zum gegenseitigen Vorteil

    Das Schwermaschinenangebot bildet im Frühjahr traditionsgemäß den Schwerpunkt der japanischen Messebeteiligung. Auch die Zusammenarbeit auf dem Anlagensektor hat bereits Tradition. Daran erinnert ein großflächiges Farbfoto einer Ammoniakanlage in Piesteritz — Resultat der Zusammenarbeit mit der Toyo Engineering Corp ...

  • Enge Zusammenarbeit sozialistischer linder

    Nur wenige Schritte weiter entbot der Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Jerzy Gawrysiak, den Mitgliedern der Partei-' und Staatsführung ein herzliches Willkommen. Der Botschafter hob hervor, daß sich die Beziehungen zwischen unseren Ländern und das gemeinsame Handeln zum Nutzen beider Brudervölker ständig vertiefen ...

  • Bewährte Kooperation mit der Wissenschaft

    Reges Interesse fand auch das Modell eines Konti-Drahtwalzwerkes in Geschoßbauweise — ein besonders markantes Beispiel für die Leistungsfähigkeit von SKET bei der Errichtung kompletter metallurgischer Anlagen. Ein Werk dieser Größe, so wurde den Mitgliedern der Partei- und Staatsführung mitgeteilt, baute das Kombinat in den Jahren 1976/77 in der Volksdemokratischen Republik Algerien auf ...

  • DDR - leistungsstarker Partner im Welthandel

    Angeregte Gespräche mit zahlreichen in- und ausländischen Ausstellern

    Zu jenen Zweigen, deren Produkte schon seit vielen Jahren auf allen Kontinenten Zeugnis ablegen vom hohen wissenschaftlich-technischen Niveau und von ausgezeichneter Qualitätsarbeit der DDR-Industrie, gehört der Schwermaschinen- und Anlagenbau der Republik. Mit einem Teil seiner Messeofferte machten sich die Mitglieder der Parteiund Staatsführung' zu Beginn ihres traditionellen Messerundgangs am Sonntagvormdttag bekannt ...

  • Kompensationen bringen allen Nutzen

    Neue Projekte der wissenschaftlichtechnischen und ökonomischen Zusammenarbeit zwischen unserer Republik und der Republik Frankreich standen im Mittelpunkt einer Begegnung am Stand von Citroen International. Der französische Botschafter in der DDR, Henry Bayle, hieß Erich Honecker und die ihn begleitenden ...

  • Handel hat nicht nur

    kommerzielle Aspekte

    „Sechzigmal Leipziger Messegold von 1964 bis 1977" ist eine großflächige Ehrentafel am Eingang zum offiziellen Informationsstand des britischen Handelsministeriums in der Halle 16 überschrieben. Zahlreiche der hier aufge- (Fortsetzung auf Seite 4)

Seite 4
  • Stabile Beziehungen planmäßig entwickelt

    Mit einer Kollektivausstellung, organisiert von der Handelskammer in Havanna, präsentiert sich die Republik Kuba der internationalen Handelswelt. An ihrem Messestand hieß Ramon Ramirez, Geschäftsträger a. i. in der DDR, Erich Honecker und die anderen Mitglieder der Partei- und Staatsführung willkommen ...

  • Guter Partner für junge Nationalstaaten

    Großen Raum am Ausstellungsstand der Demokratischen Volksrepublik Algerien nimmt die Armaturenindustrie ein. Die hier gezeigten Ausrüstungen für die chemische und Erdölindustrie, für den Fahrzeug- und Anlagenbau haben eine enorme Bedeutung beim weiteren Aufbau der nationalen Wirtschaft. Und sie verdeutlichen den Charakter der Beziehungen zwischen der DDR und Algerien: Produzent ist nämlich das Armaturenwerk von Berrouaghia, ein Industriekomplex, der von DDR-Betrieben errichtet wurde ...

  • unsere Gemeinschaft zeigt ihre Vorzüge

    Erich Honecker verwies auf die großen Leistungen im Wettbewerb, die die Werktätigen der DDR zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR vollbringen, um unseren sozialistischen Arbeiterund-Bauern-Staat weiter allseitig zu stärken. Er versicherte, daß die DDR auf der Grundlage der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED ihre historische Mission im Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft erfüllt ...

  • Neues Deutschland / 13. März 1978 / Seite 4

    Während des Besuchs einer mogambiquanischen Regierungsdelegation im November 1977 waren in Berlin ein Abkommen über wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit sowie weitere Vereinbarungen unterzeichnet und die Bildung eines gemeinsamen Wirtschaftsausschusses beschlossen worden. Auf einer gegenüber den vergangenen Jahren verdoppelten Fläche stellt die Republik Irak aus ...

  • Verbunden im Geiste der festen Solidarität

    Nächste Station des Rundgangs von Mitgliedern der Partei- und Staatsiführung war der Kollektivstand der Syrischen Arabischen Republik, an dem sie der Botschafter des Landes, Köuzai Müll, herzlich willkommen hieß und mit den Erzeugnissen der nationalen Wirtschaft vertraut machte. Die guten Beziehungen ...

  • Eindrucksvolles Bild großer Schöpferkraft

    Bei einem anschließenden freundschaftlichen Beisammensein versicherte Erich Honecker namens der Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDB den sowjetischen Gastgebern: „Wir sind außerordentlich beeindruckt von den weiteren Fortschritten der sowjetischen Wissenschaft, Technik und Produktion, die allein schon der hohe Anteil von Neu- und Weiterentwicklungen an den Exponaten widerspiegelt ...

  • Im Bruderbund erfüllen wir unsere Mission

    Mit großer Herzlichkeit wurden Erich Honecker und die anderen Genossen der Partei- und Staatsführung vom Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation zur Messe, Alexander Ljaschko, Vorsitzender des Ministerrates der Ukrainischen SSR, vom Botschafter der UdSSR in der DDR, - Pjotr Abrassimow, und Ausstellungsdirektor Iwan Gretschko in der sowjetischen Kollektivausstellung willkommen geheißen ...

  • LangfristigeVerträgebessere Möglichkeiten

    Mit einem Glas erfrischenden Tees wurden Erich Honecker, Willi Stoph, Horst Sindermann und die anderen Genossen dann von Mädchen in Nationaltracht an der indischen Ausstellung empfangen. Das Angebot Indiens unterstreicht voll und ganz die Tatsache, daß bei einem insgesamt wachsenden Handelsvolumen zwischen unseren beiden Ländern vor allem der Anteil nichttraditioneller Waren im indischen Export in den letzten Jahren rasch gestiegen ist ...

  • Messerundgang von Mitgliedern der Partei- und Stäatsführung

    (Fortsetzung von Seite 3)

    führten Firmen sind, so informierte der britische Geschäftsführer a. i., Derek Tonkin, die Gäste nach der herzlichen Begrüßung, auch auf der diesjährigen Frühjahrsmesse wieder vertreten. Vor allem die britische wissenschaftliche Geräteindustrie und der Maschinenbau wirken als kommerzielle Anziehungspunkte ...

  • Interesse am Ausbau der Zusammenarbeit

    Ein ebenso herzliches Willkommen entbot den führenden Persönlichkeiten auch der zur Zeit in der DDR weilende Minister für Verkehrswesen und Kommunikation der Volksrepublik Mocambique, Jose Luis Cabaco am Informationsstand seines Landes. Beim Besuch des Standes verwies der Minister auf eine Reihe wichtiger Landesprodukte, darunter Faserpflanzen wie Sisal und Baumwolle, Krabben, Früchte sowie Kaschunüsse, die Präsident Samora Machel einmal das „Gold der Republik" genannt hat ...

Seite 5
  • Sowjetunion bekräftigt: Keine Neutronenbombe!

    Erneute Aufforderung an die USA zum Verzicht auf diese Waffe

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hat in einer Erklärung der Nachrichtenagentur TASS die USA erneut zum gemeinsamen Verzicht auf die Produktion der Neutronenwaffe aufgefordert. Die am Sonnabend veröffentlichte Erklärung bat folgenden Wortlaut: Die Weltöffentlichkeit ist bereits seit mehreren Monaten über die von den Vereinigten Staaten gehegten Pläne zur Produktion einer neuen Art von Massenvernichtungswaffen, der sogenannten Neutronenbombe, tief beunruhigt ...

  • Volk Äthiopiens erstrebt Frieden am Hörn Afrikas

    T Kommunique des Außenministeriums in Addis Abeba veröffentlicht

    Addis Abeba (ADN). Das äthiopische Außenministerium hat am Sonnabend in einem Kommunique einige wesentliche Bedingungen für einen dauerhaften Frieden am Hörn Afrikas dargelegt. In dem in Addis Abeba veröffentlichten Dokument wird betont, daß es weder Feindschaft noch Gegensätze zwischen den Völkern Äthiopiens und Somalias gebe ...

  • BRD: Neonazis provozierten mit Duldung der Behörden

    Antifaschisten protestierten entschieden in Kassel und Hildesheim

    Düsseldorf (ADN). Mit Duldung der Behörden und unter dem Schutz der Polizei rotteten sich am Wochenende in mehreren Städten der BRD wiederum neonazistische Gruppierungen zu provokatorischen Treffen zusammen. iln Kassel, wo die neonazistische NPD ihren „Landespartettag" abhielt, traten den Neonazis rund 1000 Gewerkschafter, Antifaschisten, Sozialdemokraten, Kommunisten und Christen mit einer Kundgebung entgegen ...

  • Manöver des Smith-Regimes nachdrücklich verurteilt

    DDR solidarisch mit Befreiungskampf des Volkes von Simbabwe

    New York (ADN-Korr.). Die weißen Rassisten in Salisbury versuchen nunmehr, durch scheinheilige Manöver mit Hilfe landeseigener Marionetten und reaktionärer Kreise der westlichen Welt dem Druck des Volkes zu entgehen. Das erklärte gegenüber ADN der Ständige Vertreter der DDR bei' den Vereinten Nationen, Peter Florin, im Zusammenhang mit der Erörterung der Südrhodesienfrage im UNO- Sicherheitsrat ...

  • Österreich gedachte seiner antifaschistischen Kampfer

    Veranstaltungen anläßlich des 40. Jahrestages der Naziokkupation

    Wien (ADN-Korr.). Dem Gedenken der im Kampf gegen den Faschismus gefallenen österreichischen Widerstandskämpfer war am Sonntag eine Matinee im Wiener Burgtheater anläßlich des 40. Jahrestages der Okkupation Österreichs durch den Hitlerfaschismus gewidmet. Auf der Veranstaltung appellierten der österreichische Bundespräsident Dr ...

  • Kabinett in Italien neu gebildet

    R o m. In Italien steht die längste Regierungskrise der Nachkriegszeit vor ihrem Abschluß. Acht Wochen nach dem Rücktritt seines alten Kabinetts ist es dem Christdemokraten Guilio Andreotti gelungen, eine neue Regierung zu bilden und Staatspräsident Giovanni Leone die Ministerliste vorzulegen. Das neue Kabinett soll am heutigen Montag vereidigt werden ...

  • USA-Bergleute setzen ihren Streik entschlossen fort

    Regierungsdruck hat eine massive Welle der Solidarität ausgelöst

    Washington (ADN-Korr.). Trotz der Zwangsverpflichtung zur Arbeitsaufnahme durch die USA-Regierung weigerten sich die 160 000 amerikanischen Bergarbeiter am Wochenende, ihren seit 14 Wochen andauernden Streik zu beenden. Die Bergarbeitergewerkschaft teilte mit, daß nicht ein einziger Streikender der Aufforderung nachgekommen ist, am Freitagmorgen die Arbeit wiederaufzunehmen ...

  • BOSS-Agenten festgenommen

    Maseru. Zwei Agenten des berüchtigten südafrikanischen Geheimdienstes „BOSS" sind in Lesotho festgenommen worden. Ausnahmezustand aufgehoben Port Louis. Die Regierung von Mauritius hat am Sonntag den seit sechs Jahren bestehenden Ausnahmezustand aufgehoben, der lim Dezember 1971 noch einem Generalstreik verhängt worden war ...

  • Palästinensische Militäraktiofi in Israel

    Damaskus (ADN-Korr.). Die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtete am Sonntag, daß ein Kommando der Widerstandsorganisation AI Fatah in Israel zwischen Haifa und Tel Aviv eine militärische Operation durchgeführt hat. Die Aktion habe mit der Sprengung von zwei Fahrzeugen mit israelischen Soldaten begonnen und sei trotz des Einsatzes starker israelischer Armee- und Polizeiverbände sowie von Hubschraubern fortgeführt worden ...

  • Carlos Attamirano erneut zum SP-Generalsekretät gewählt

    Algier (ADN-Korr.). Carlos Altamirano ist auf einer Plenartagung des ZK als Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles wiedergewählt worden. Wie am Sonntag auf einer Pressekonferenz in Sidi Ferruch bei Algier bekanntgegeben wurde, ist Clodomiro Almeyda als stellvertretender Generalsekretär gewählt worden ...

  • Gefangener Südafrikaner von SWAPO der Presse vorgeführt

    Luanda (ADN). Rund 55 000 Soldaten der südafrikanischen Armee sind gegenwärtig im okkupierten Namibia stationiert. Ihre Einheiten befinden sich zum großen Teil nahe der Grenze zu Angola. Diese Angaben machte am Sonnabend in Luanda ein Angehöriger der Vorster- Armee, den die Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO) auf einer Pressekonferenz vorstellte ...

  • Hamburger Burger wurden mit KZ bedroht

    Hamburg (ADN). Hamburger Neonazis haben den Demokraten der Hansestadt mit der Wiederinbetriebnahme ehemaliger faschistischer Konzentrationslager gedroht. Diese ungeheuerliche Tatsache wurde im Zusammenhang mit der Aufdeckung einer neofaschistischen Bande bekannt So ist ein wegen Oberfällen auf ein NATO-Militärlager und eine Hamburger Sparkasse festgenommener Neonazi auch als Verbreiter eines „SA-Kampfblattes für Hamburg und Umgebung" erkannt worden ...

  • provozierten in Südlibanon

    Beirut (ADN-Korr.). Provokatorische Aktivitäten der israelischen Luftwaffe und Kriegsmarine haben in Südlibanon am Wochenende eine gespannte Atmosphäre heraufbeschworen. Mehrere israelische Kriegsschiffe hatten am Freitagnachmittag gewaltsam versucht, einen mit Reis beladenen Frachter am Einlaufen in den Hafen Tyr zu hindern ...

  • Milifärmanover in Südkorea hat Höhepunkt erreicht

    Tokio (ADN-Korr.). Mit Anlandungen an der Ost- und an der Westküste der koreanischen Halbinsel hat am Sonntag das gemeinsame amerikanischsüdkoreanische Manöver „Team Spirit 78'* seinen Höhepunkt erreicht. Die größten Manöver seit Ende des Koreakrieges hatten ani Dienstag begonnen und sollen insgesamt elf Tage dauern ...

  • Ausstand der Drucker in vielen Städten weitergeführt

    Bonn (ADN). In der BRD-Druckindustrie wurde am Wochenende der seit fast zwei Wochen andauernde Streik fortgesetzt. Als Schwerpunkte wurden Druckbetriebe in München, Düsseldorf, Wuppertal, Köln und Hamburg bestreikt. In Köln bekundeten 1200 streikende Drucker des Bauer-Konzerns auf einer Protestkundgebung ihren ungebrochenen Kampfwillen ...

  • Beratungen zwischen Ecevit und Karamanlis

    Genf (ADN-Korr.). Für die Verbesserung ihrer bilateralen Beziehungen haben sich die Ministerpräsidenten der Türkei und Griechenlands, Ecevit und Karamanlis, auf einem zweitägigen Treffen ausgesprochen, das am Sonnabend in Montreux am Genfer See beendet wurde. Dem gemeinsamen Kommunique zufolge wurde vereinbart, den begonnenen Dialog mit weiteren Treffen fortzusetzen ...

  • Zentrale Konferenz der PKP zum nationalisierten Sektor

    Lissabon (ADN-Korr.). Über die Verteidigung und Aktivierung des nationalisierten Wirtschaftssektora Portugals berieten in Anwesenheit von PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal am Wochenende im Lissabonner Sportpalast über 800 Delegierte einer zentralen Parteikonferenz der portugiesischen Kommunisten. Die Tagungsteilnehmer richteten an die Werktätigen den dringlichen Appell, „den Schutz der Nationalisierungen in ihre Hände zu nehmen" ...

  • Weitere Städte wurden unter Kentrolle gebracht

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die äthiopischen Streitkräfte setzen ihre Gegenoffensive erfolgreich fort. Das Nationale Revolutionäre Operationskommando (NROC) teilte mit, daß reguläre Truppen sowie Einheiten der Arbeiter- und Bauernmilizen die strategisch wichtige Stadt Aisha an der Eisenbahnlinie Addis Abeba—Djibouti zurückerobert haben ...

  • Kuba ehrte im Kampf um Befreiung gefallene Helden

    Havanna (ADN-Korr.). Der Aufbau der sozialistischen Gesellschaft in Kuba ist der beste Tribut für die Helden, die im Kampf für die siegreiche Revolution ihr Leben gaben. Dies erklärte der Zweite Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Kubas, Raul Castro, am Sonnabend in Mayari Arriba (Provinz Santiago de Cuba) in einer Ansprache auf einem zentralen Festakt zum 20 ...

  • Zyperns Präsident will entschlossen vorgehen

    Nikosia (ADN). Die Durchsetzung des Gesetzes über die Säuberung des Staatsapparats hat der zyprische Präsident Kyprianou angekündigt. Er unterstrich die Absicht, die Hauptschuldigen des Staatsstreich Versuchs von 1974 ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Im Lande gebe es Kräfte, die bestrebt sind, illegale Gruppen zur Unterhöhlung der staatlichen Macht aufzubauen ...

  • Gewerkschaftsfunktionär in Sorrent von Mafia ermordet

    Rom (ADN-Korr.). In der süditalienischen Stadt Sorrent ist ein Funktionär der Bauarbeitergewerkschaft am Sonnabend von der Mafia ermordet worden, nachdem er die Praktiken der Verbrecherorganisation auf den Bauplätzen der Stadt entlarvt hatte. Der Gewerkschafter wurde von den Banditen mit Stöcken und Steinen zu Tode geschlagen ...

  • Mengistu Haile-Mariam empfing Delegation des RGW

    Addis Abeba (ADN). Äthiopien stützt sich im Kampf für "Freiheit und Gerechtigkeit und für revolutionäre Umgestaltungen auf die Hilfe der Länder der sozialistischen Gemeinschaft. Das erklärte der Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Äthiopiens, Mengistu Haile-Mariam, beim Empfang einer RGW-Delegation in Addis Abeba ...

  • Kurz berichtet

    Jak 40 im Wüstenverkehr

    Moskau. Den Wüstenverkehr hat am Wochenende die Jak 40 im Gebiet Dsham'bul in Kasachstan aufgenommen. Das erste Flugzeug landete im Sowchosdorf Furmanawka, das durch die Sand wüste Moinkum von der Außenwelt abgeschnitten ist.

  • Was sonst noch passierte

    Ober 40 aktive Anhänger des Winterbadens und der Abhärtung in den eiskalten Fluten zählt der Gdansker „Klub der Walrosse". Der Älteste von ihnen ist 75, der Jüngste knapp 4 Jahre alt.

Seite 6
  • Der älteste und erste von unseren Klassikern

    Zum 175. Todestag Friedrich Gottlieb Klopstocks Von Prof. Dr. Thomas Höhle

    Wenn der Name Klopstock genannt wird, pflegt in einer Art von bedingtem Reflex auch immer gleich das berühmte Epigramm zitiert zu werden, das 'der 24jährige Lessing 1753 an der Spitze seiner „Sinngedichte" veröffentlicht: "Wer wird nicht einen Klopstock loben? Doch wird ihn jeder lesen? — Nein. Wir wollen weniger erhoben, Und fleißiger gelesen sein ...

  • Gemeinsame Pressemitteilung

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands—Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO)

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte eine Delegation der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) unter Leitung des Vorsitzenden des Exekutivkomitees, Yasser Arafat, vom 10. bis 11. März 1978 zu einem offiziellen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • VDR Laos zieht die Bilanz von zwei Jahren Volksmacht

    Kaysone Phomvihane zu Hauptzielen des ersten Dreijahrplanes

    Von unserem Korrespondenten Dieter Pflaum, Vientiane Eine erfolgreiche Bilanz von zwei Jahren Volksmacht in der VDR Laos hat der Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei (LRVP) und Ministerpräsident des Landes, Kaysone Phpmvihane, gezogen. Auf einer gemeinsamen Tagung der Obersten Volksversammlung und der Regierung erläuterte er zugleich die Hauptziele des ersten Dreijahrplanes 1978 bis 1980 ...

  • Konstruktiv und sehr erfolgreich

    Gespräch mit Journalisten der DDR

    Mit den Worten: „Wir betrachten diesen Besuch als äußerst erfolgreich" charakterisierte Yasser Arafat den Aufenthalt der von ihm geleiteten Delegation der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) in der DDR. In einem Gespräch mit Journalisten der DDR bezeichnete der Vorsitzende des Exekutivkomitees ...

  • A uftakt mit, Adam undEva(

    Theatertage unserer Republik in der CSSR eröffnet

    Die Tage der Theaterkunst der DDR in der GSSR wurden am Sonntag in Bratislava festlich eröffnet. Das Slowakische Nationaltheater zeigte aus diesem Anlaß seine Inszenierung von Peter Hacks „Adam und Eva" in der Regie von Tifoor Rakowsky. Der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr. Werner Rackwitz gab ebenso wie der Stellvertreter des Ministers für Kultur der SSR Dr ...

  • Schwedisches Buch über DDR-Arbeiter

    Stockholm (ND-Korr.). Der schwedische Parteiverlag der Linkspartei-Kommunisten „Arbetarkultur" stellte dieser Tage auf einer Pressekonferenz in Stockholm das eben erschienene Buch „Memoiren eines deutschen Arbeiters" von Arvid Rundberg vor. Der in dem Buch porträtierte Kommunist aus der DDR, der Berliner Bauarbeiter Fritz Bradtke, schilderte auf der Pressekonferenz seinen schweren antifaschistischen Kampf und seine erfolgreiche gewerkschaftliche Tätigkeit beim Aufbau der sozialistischen DDR ...

  • Plakatkunst aus sieben Ländern ausgestellt

    Leipzig (ADN). Zwei Ausstellungen mit politischen Plakaten aus sieben sozialistischen Ländern und in der DDR erschienenen Brecht-Büchern sind seit Sonntag in der Leipzig-Information zu sehen. Die Plakatschau ist die erste gemeinsame dieser Art von mehreren RGW-Ländern. 130 Arbeiten aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Kuba, Polen, der Sowjetunion und Ungarn geben Auskunft über das plakatkünstlerische Schaffen der zurückliegenden zehn Jahre ...

  • Musikschulen fördern begabte junge Talente

    Schwerin (ADN). Rund 35 000 Kinder und Jugendliche besuchen gegenwärtig die 90 staatlichen Musikschulen in der DDR. Über die weitere Entwicklung, dieser Bildungsstätten beriet in der vorigen Woche die 11. zentrale Direktorenkonferenz der Musikschulen in Schwerin.

Seite 7
  • Fabelhaft: Wladimir Jaschtschenko schaffte 2,35 Meter im Hochsprung

    Vier Titel bei den Hallen-Europameisterschaften für DDR-Leichtathleten

    Von unserem Mitarbeiter Eberhard Bock Über diesen Mann sind im Hochsommer des nacholympischen Jahres Superlative geschrieben worden. Heute muß man nach neuen suchen. Denn so unglaublich es auch klingt: Wladimir Jaschtschenko sprang im Mailänder Palazzo dello Sport mit 2,35 m (davor schon 2,33 m) neue Hallen- Weltbestleistung ...

  • Sonne, Schnee und890 Läufer

    Die äußeren Bedingungen konnten um diese Jahreszeit kaum besser sein: Sonne und noch genügend guter Schnee. So wird keiner der insgesamt 890 Starter — neuer Teilnehmerrekord — aus allen Teilen der DDR sein Kommen bereut haben, Der VI. Kammlauf Mühlleithen - Johanngeorgenstadt — Mühlleithen führte in diesem Jahr allerdings nur über 43 km ...

  • Neue Rekorde auf der Oberhofer Kunsteisbahn

    Zwei DDR-Erfolge bei internationalen Wettkämpfen

    Mit Bahnrekorden in allen drei Wettbewerben ging in Oberhof das 4. Internationale Rennschlittenkriterium zu Ende. Auf der hervorragend präparierten Bahn fuhren die Olympiasieger Margit Schumann und Detleff Günther (beide DDR) sowie im Doppel die Italiener Gschnitzer/Brunner neue Bestzeiten, mit denen sie sich zugleich die Siege holten ...

  • Unser Staffeltrio wurde Junioren-Europameister

    Auch die Kombinierten, Läufer und Springer mit Medaillen

    Am. letzten Tag der Junioren- Europameisterschaften in den nordischen Skidisziplinen holten sich die DDR-Mädchen in Murau (Österreich) den Titel in der 3 X 5- km-Staftel. In der gleichen Besetzung und Reihenfolge, in der sie voriges Jahr den Weltmeistertitel gewannen, wurden unsere Juniorinnen Marlies Rostock, Elvira Pechmann und Birgit Schreiber Europameister ...

  • Beste Kür der Saison

    Wenn sich Linda Fratianne bis zu Anetts Kür noch Hoffnungen gemacht hatte, den Titel behalten zu können, dann waren sie nach Anetts Vier-iMinuten-iVortrag auf ein Minimum gesunken. Die Karl- Marx-Städterin lief ihre beste Kür der Saison, sie sprang die Dreifachkombination und den dreifachen Salchow und bewältigte damit die gleichen Schwierigkeitsgrade wie ihre Rivalin ...

  • Am aufregendsten war es erst nach der Kur

    ND: Waren Sie von vornherein überzeugt, neue Weltmeisterin zu werden? Anett Pötzsch: Ehrlich gesagt, nein. Ich wollte auf jeden Fall meine Silbermedaille aus dem Vorjahr verteidigen und war mir nicht sicher, ob mir der Angriff auf den Titel gelingen würde. ND: Zwischen Ihrer Kür und der von Linda Fratianne lag ein großer Zwischenraum, wie verbrachten Sie diese Zeit? Anett Pötzsch: Ich habe mir in dem im Kabinengang aufgestellten Fernseher die nach mir startenden Läuferinnen angesehen ...

  • Zur Person Johanna Klier

    Die am 13. September 1952 in Artern geborene Hürden-Olympiasiegerin holte sieh am Sonnabend in Mailand den europäischen Hallentitel im Hürdensprint über 60 m. Nach Karin Balzer und Annelie Ehrhardt (je zweimal.) sowie Annerose Fiedler erkämpfte Johanna Klier auf dieser Distanz den sechsten EM-Titel für die DDR seit 1970 ...

  • MÄNNER

    60 m: 1. Kolesnikow (UdSSR) 6,64 s, 2. Petrcw (Bulgarien) 6,66, 3. Aksinin (UdSSR) 6,73. 400 m: 1. Mennea (Italien) 46,51 s, 2. Podlas (Polen) 46,55, 3. TscherneskA «UidSSR) 46,72. 800 m: 1. Taskinen (Finnland) 1:47,4 min, 2. Beyer (DDR) 1:47,7, 3. Mühaud (Frankreich) 1:47,8. 1500 m: 1. Loikkanen (Finnland) 3:38,2, 2 ...

  • Mißgeschick beim Tango

    Wie in den beiden Einzelwettbewertoen gab es auch in der abschließenden Eistanzkonskurrenz neue Weltmeister. Der Titel ging zwar wieder in die UdSSR, aber nicht die Vorjahressieger Irina Moissejewa/Andrej Minenkow waren erneut erfolgreich, sondern die Bronzemedaillengewinner von Tokio Natalja Linitschuk/Gennadi Karponossow eroberten zum ersten Male in ihrer Laufbaiin die Goldmedaille ...

  • Ergebnisse: FRAUEN

    60 m: 1. Oelsner (DDR) 7,12 (Hallen-^Waltibestzeit), 2. Haglund (Schweden) 7,16, 3. Storoshkowa (UdSSR) 7,27. 400 m: 1. SMorowa (UdSSR) 52,42 s, 2. Bottiglieri (Italien) 53,18, 3. Käfer (Österreich) 53,56. 800 m: 1. Bruns (DDR) 2:02,3 min, 2. Petrcwa (Bulgarien) 2:02,5, 3. Suman (Rumänien) 2:03,4, . ...

  • Aus eigener Kraft geschafft

    Im Civic Centre von Ottawa gab sich die neue Weltmeisterin keine Blöße. Sie setzte sich bereits nach den drei Pflichtfiguren an die Spitze der 23 Konkurrentinnen, behauptete beim ohne Risiko gelaufenen Kurzprogramm die Führung und sicherte sich schließlich mit einer guten Kürleistung den Titel. Die Amerikanerin ...

  • Stationen zum WM-Titel

    Die 17jährige Karl-Marx-Städterin ist seit neun Jahren aktive Eiskunstläuferin. Ihre internationale sportliche Karriere begann sie als 12jährige im Jahre 1973. Seitdem erreichte sie bei den Europameisterschaften die Plätze 8-7-3-2- 1 — 1 und bei den Weltmeisterschaften ab 1973 die Ränge 14-11 - 8-4-2-1 ...

  • Anett Pötzsch unsere dritte Weltmeisterin

    Die US-amerikanische Titelverteidigerin Linda Fratianne wurde von der Karl-Marx-Städterin entthront

    Von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Mit Anett Pötzsch trägt nun die dritte Eiskunstläuferin aus der DDR einen Weltmeistertitel. 1969 in Colorado Springs und 1970 in Ljubljana stand Gabriele Seyfert auf dem höchsten Siegespodest, vier Jahre später eroberte Christine Errath in München die Goldmedaille, und nun wurde in Ottawa die 17jährige Schülerin vom SC Karl-Marx-Stadt als Beste der Welt geehrt ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Liebe Sportfreundin Anett Pötzsch! Mit großer Freude gratuliere ich Ihnen zum Gewann des Wetaneister- Mtels im Eiskunstlauf der Damen, den Sie durch bewundernswerte sportliche Leistungen im Pflichtprogramm, in der Kurzkür und im Kürvortrag bei den Weltmeisterschaften 1978 in Ottawa erkämpften. Ich wünsche Ihnen auch für die Zukunft alles Gute und den besten Erfolg ...

Seite 8
  • Riesa hat jetzt schon sieben Punkte Vorsprung

    In der Fußball-Liga keine großen Überraschungen

    Alte fünf Spitzenreiter der DDR-Ligastaffeln behaupteten am 16. Spieltag ihre führenden Positionen. Am souveränsten scheint Stahl Riesa dem Gruppensieg (E) und damit der Teilnahme an der Oberliga-Aufstiegsrunde entgegenzugehen. Stahl nahm die Auswärtshürde in Hermsdorf mit einem 2:1-Erfolg, und da der Konkurrent Motor Suhl auf eigenem Platz über ein 1:1 gegen Kali Werra Tiefenort nicht hinauskam, beträgt der Vorsprung Riesas nun schon sieben Punkte ...

  • Hantel-Zweikampfe auf Stralsunder Heberbühne

    Licht und Schatten bei DDR-Gewichthebermeisterschaften

    Für die meisten der Teilnehmer an den DDR-Meisterschaften im Gewichtheben am Wochenende in Stralsund waren die Wettkämpfe zugleich der Start in die neue Saison. Unter dem Gesichtspunkt der langfristigen Vorbereitung auf die internationalen Aufgaben kann das Leistungsniveau der 30. DDR-Titelwettbewerbe in den meisten Gewichtsklassen, als eine gute Basis betrachtet Werden ...

  • Nach Vlays Führungstor erwachte der Meister

    FC Rot-Weiß Erfurt-Dynamo Dresden 1:2 (0:0)

    von unserem Mitarbeiter Gerhard W e i g e I Die zahlreichen Ausfälle in beiden Mannschaften trafen die Erfurter wesentlich härter als den Meister. Dynamo-Trainer Walter Fritzsch mußte zwar auf Schmuck (drei gelbe Karten) und Hafner (Zehenverstauchung) verzichten, konnte aber dafür erstmals wieder Riedel, Sachse und Richter einsetzen ...

  • Offensiv und temporeich im Ernst-Grube-Stadion

    1. FC Magdeburg-BFC Dynamo 4:0 (2:0)

    Von unserem Berichterstatter Reinhard Bauerschmidt In Magdeburgs Kabine gab es nach dem Abpfiff durch Schiedsrichter Scheurell frohe Gesichter. Jürgen Pommerenke und Wolfgang Steintoach, Publikumslieblinge an diesem sonnigen Sonnabendnachmittag irn Ernst-Grube- Stadion, bekannten mit Blick auf das bevorstehende UEFA-Cupspiel übereinstimmend: „Es liefen viele Aktionen zusammen ...

  • Magdeburg und Rostock weiter gleichauf vorn

    In der Handball-Oberliga der Männer geht das Kopf-an-Kopf- Rennen zwischen Titelverteidiger SC Magdeburg und dem SC Empor Rostock weiter. Beide Titelanwärter kamen am Wochenende zu je zwei Siegen, wobei die Ostseestädter beim ASK Vorwärts Frankfurt eine schwere Aufgabe erfolgreich meisterten. Der Sieg fiel mit 18:17 (8:9) zwar denkbar knapp aus, war jedoch jederzeit verdient ...

  • 200 Seilsprünge der Kleinsten

    Die besten 85 von 405 738 Lehrlingen aus allen Bezirken unserer Republik, die sich an dem Wettbewerb „Stärkster Lehrling" und „Sportlichstes Mädchen" 1978 beteiligt hatten, marschierten am Sonnabend in die Geraer Erwin-Panndorf-Halle zum Finale dieses beliebten Fernwettkampfes der angehenden Facharbeiter ...

  • Überzeugender Sieg für Ungarns Handballfrauen

    DDR-Nationalmannschaft in Neubrandenburg auf 2. Rang

    Durch die ungarische Handball- Nationalmannschaft der Frauen gab es beim 9. Neuibrandernburger DFD-Pokalturnier einen der bisher überzeugendsten Sieger. Ungarn gewann mit, 10:0 Punkten vor der DDR (8:2) und Olympiasieger UdSSR (4:6). Die ungarischen Handballfrauen, seit Jahren zur Weltspitze gehörend, glänzten durch hohes Tempo, eine bewundernswerte Athletik und viel Spielwitz ...

  • Gastgeber dominierten bei BiathlonwetHcämpfen

    Mit einem vierfachen DDR- Enfolg endete in Oherhof der 10-km-Sprint bei den Internationalen Bjathlon-iWettibewenben mit Teilnehmern aus sechs Ländern. Wie schon über 20 km setzte sich der Zinnwalder Eberhard Rösch klar durch. Im Gegensatz zum 20-km-iRennen, in dem er zwei Strafminuten kassierte, schoß er diesmal fehlerfrei ...

  • Klarer Erfolg für die DOR-Eisschnelläufer

    Mit einem klaren Erfolg für die DDR-Aktiven endete am Sonntag in Berlin der Dreiländerkampf im Eisschnelläufen DDR—Polen- Finnland. Die Gastgeber kamen in der Endabrechnung auf 1787,584 Punkte vor Finnland mit 1853,593 und Polen mit 1891,967. In den Einzelwertungen siegte bei den Sprinterinnen die Dresdnerin Christa Rothenburger (SC Einheit) ...

  • Weltmeister Buse auch Sieger beim Memorial

    Zum Auftakt des Czech-Marüsarz-Memorials in Zakopane gingen am Sonntag Weltmeister Jozef Luszczek (Polen) und Veronika Schmidt (DDR) als Sieger der beiden Langlaufentscheidungen hervor. Mit einem Erfolg von DDR- Weltmeister Matthias Buse im Spezialsprunglauf von der 90-m- Schanze klang der erste Tag des Memorials aus ...

  • NOK-Präsidium tagte

    Das Präsidium des Nationalen Olympischen Komitees der DDR tagte unter Vorsitz seines Präsidenten Manfred Ewald am Freitag in Berlin. Der Präsident informierte über den Besuch offizieller NOK-Delegationen bei den Organisationskomitees in Moskau und Lake Placid. Es wurden Beratungen über die Teilnahme der DDR- Olympiamannschaften an den Olympischen Spielen 1980 geführt und die in Vorbereitung befindlichen olympischen Wettkampfstätten und Unterkünfte besichtigt ...

  • Harald Duschek siegte knapp am Holmenkollen

    Der 21jährige Harald Duschek (DDR) gewann vor 40 000 Zuschauern den abschließenden Sprunglauf der Holmenkollen- Spiele in Oslo knapp vor Johan Saetre (Norwegen) und Peter Leitner (BRD). Der Zella-Mehliser sorgte damit für den vierten DDR- Erfolg in der Geschichte dieses traditionellen Wettbewerbs nach Helmut Recknagel (1957 und 1960) und Dieter Neuendorf (1967) ...

Seite
Hohe Ehrung für Werner Krolikowski am 50. Geburtstag Gute Zusammenarbeit zum Wohl der Volker WM-Gold für Anett Pötzsch Beziehungen zwischen SED und PLO weiter vertieft Kosmonauten von Salut 6 setzten Forschungen fort Frankreich: Hohe Beteiligung an den Wahlen zum Parlament Spitzenleistungen im Pavillon der UdSSR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen