23. Jan.

Ausgabe vom 10.03.1978

Seite 1
  • Dank für all das, was sie uns gegeben haben

    Kurt Hager sagte: „In dieser schweren Stunde des Abschieds danken wir unseren Kampfgefährten für all das, was sie unserer Partei, der Arbeiterklasse, dem ganzen werktätigen Volk, unserem sozialistischen Vaterland und der internationalen Bewegung der Kommunisten gegeben haben. Ihre Taten und Leistungen sind untilgbar ...

  • Ihr Leben galt der Sache des Sozialismus

    Tiefer Schmerz erfüllte die Genossen und Freunde, die in den Mittagsstunden desDonnerstagsAbschied von unseren toten Kampfgefährten nahmen. Den großen Saal im Hause des Zentralkomitees am Berliner Marx- Enflels-Platz bestimmte das Schwarz der Trauer und das Rot des Kampfes für unsere sozialistische Sache, für die unsere vier Genossen ihr Leben gaben ...

  • Neue Abrüstungsinitiative der sozialistischen Staaten

    Konventionsentwurf für Verbot der Neutronenkernwaffe unterbreitet

    Genf (ADN-Korr.)« Den Entwurf einer „Konvention für das Verbot der Produktion, Lagerung, Stationierung sowie des Einsatzes der Neutronenkemwaffe" haben die sozialistischen Länder am Donnerstag dem Genfer Abrüstungsausschuß unterbreitet. Im Namen der VR Bulgarien, CSSR, DDR, Mongolischen VR, VR Polen, ...

  • Bewegender Abschied von unseren Kampfgefährten

    Letztes Geleit für die Genossen Werner Lamberz, Paul Markowski Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg Erich Honecker und die weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsführung bei Staatstrauerakt im Hause des ZK Kurt Hager hielt die Trauerrede / Urnenbeis

    Berlin (ND). Am Donnerstag nahmen unsere Partei und das Volk der Deutschen Demokratischen Republik Abschied von Werner Lamberz, Paul Markowski, Dr. Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg, die bei einem Hubschrauberunglück in der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya am Montag tödlich verunglückt waren ...

  • Im bewahrten Bündnis für das Wohl des Volkes der Republik

    Zentraler Demokratischer Block tagte / Referat von Albert Norden

    Berlin (ND). Am 9. März 1978 tagte in Berlin, der Hauptstadt der DDR, der Zentrale Demokratische Block der Parteien und Massenorganisationen unter , dem turnusmäßigen Vorsitz der NDPD. Tief bewegt ehrten die Teilnehmer das Andenken des durch einen tragischen Unglücksfall ums Leben gekommenen Mitglieds ...

  • Aufgaben im All wurden erfüllt

    Weitere Vorbereitung für Rückkehr

    Moskau (ADN). Die sowjetischtschechoslowakische Besatzung des Raumschiffes Sojus 28 hat am Donnerstag gemeldet, daß sie ihre wissenschaftlichen Aufgaben voll erfüllt hat. Wie TASS berichtete, trafen Alexej Gubarew (UdSSR) und Vladimir Remek (CSSR) weitere Vorbereitungen für die Rückkehr am heutigen Freitag zur Erde ...

  • gegen Lasten der Krise

    CtrAikc 400 000 Italiener traten in Ausstand

    Rom (ADN-Korr.). Gegen wachsende Krisenlasten und angekündigte neue Entlassungen protestierten am Donnerstag die nahezu 400 000 Werktätigen der norditalienischen Region Friuli-Venezia-Giulia mit einem Generalstreik. Washington (ADN-Korr.).% Kohlekonzerne und Behörden in den USA verstärken gegenwärtig ihren Terror gegen die streikenden 160 000 Bergarbeiter, um die bereits 94 Tage andauernde Kampfaktion gewaltsam abzuwürgen ...

  • Aktivisten des Auf haus der neuen Gesellschaft

    Mit der Nationalhymne der DDR begann der bewegende Trauerakt. Gespielt vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Stabführung von Generalmusikdirektor Heinz Rogner, erklang dann die Ouvertüre zu „Egmont" von Ludwig van Beethoven. Kurt Hager, der sich vor den Porträts der verstorbenen Genossen verneigte, bezeichnete in seiner Gedenk?- ansprache den Tod dieser standhaften und kampferprobten Kommunisten als einen schmerzlichen und unfaßbaren Verlust für uns alle ...

Seite 2
  • Bürger unserer Republik drucken ihr Beileid aus

    Schreiben von Parteien und Massenorganisationen an das ZK der SED

    Berlin (ADN). Ihr tiefempfundenes Mitgefühl am Tod von Werner Lamberz, Paul Markowski, Dr. Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg haben viele Tausend Bürger in allen Teilen der Republik bekundet. In einer Fülle von Telegrammen und Beileidsschreiben an das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands haben sie ihre Erschütterung über den unersetzlichen Verlust ausgedrückt, den die Partei der Arbeiterklasse und das Volk der DDR erlitten haben ...

  • Im bewahrten Bündnis für das Wohl des Volkes der Republik

    (Fortsetzung von Seite l)

    steht .und zugleich von internationaler Bedeutung ist. Mit der Errichtung der Deutschen Demokratischen Republik hat auch das hohe Prinzip des Friedens, der antiimperialistischen Kampfsolidarität und der Völkerfreundschaft seine feste Heimstatt auf deutschem Boden gefunden. Die internationale Lage wird ...

  • Gespräch mit Delegation der Jugendorganisation von Laos

    Paul Verner wertete Besuch als wichtigen Freundschaftsbeitrag

    Berlin (ADN). Paul Verner, Mittlied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Donneret»! die zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR weilende Delegation des Verbandes der Revolutioniren Volksjufend (VdRVJ) von Laos unter Leitung von Sengmany Maychanthane, Mitglied des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei und 1 ...

  • Akademien der DOR und UdSSR vertiefen Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Gegenwärtig arbeiten Experten der Akademien der Wissenschaften der DDR und der UdSSR an mehr als 260 Themen in über 30 Hauptrichtungen dff Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Damit hat sich die Anzahl der gemeinsamen Forschungsprojekte in den vergangenen 20 Jahren fast verzehnfacht, Dies teilten am Donnerstag in Berlin Mitglieder der Präsidien beider Akademien in einem Pressegespräch mit ...

  • Diplomatisches Korps in der DDR bekundete Anteilnahme

    Chefs der Missionen kondolierten im Außenministerium

    Berlin (ADN). Seine Anteilnahme am tragischen Tod von Werner Lamberz, Paul Markowski, Dr. Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg bekundete am Donnerstagvormittag das in der DDR akkreditierte Diplomatische Korps im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten. Die Beileidsbezeigungen nahmen entgegen Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Oskar Fischer, Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Hans Rietz, Mitglied des Präsidiums der Volkskammer, Alfred B ...

  • Wehrspartakiade der GST im Juli in Halle

    Berlin (ADN). Die Mitglieder der mehr als 16 000 Grundorganisationen der Gesellschaft für Sport und Technik und die an der vormilitärischen Ausbildung beteiligten Jugendlichen bereiten sich gegenwärtig intensiv auf die III. GST- Wehrspartakiade vom 27. bis zum 30. Juli in Halle vor: Höhepunkte sind dabei die Wehrspartakiaden der Grundorganisationen und die Kreiäwehrspartakiaden ...

  • Millionen lernen die russische Sprache

    Berlin (ADN). Gegenwärtig erlernen an den zehnklassigen und erweiterten Oberschulen der Republik 1,6 Millionen Schüler die russische Sprache, insgesamt stehen für den Fremdsprachenunterricht audiovisuelle Geräte und Lehrmittel im Werte von 258 Millionen Mark zur Verfügung. Hunderttausende Pioniere und FDJler vertiefen auch außerhalb des Unterrichts, durch regen Briefwechsel mit sowjetischen Schülern sowie persönliche Kontakte, ihre Sprachkenntnisse ...

  • 4000 Mechanisatoren qualifizierten sich

    Rostock (ND). In 25jähriger Entwicklung sozialistischer Landwirtschaft des Bezirkes Rostock wurde das Aufkommen bei Fleisch und Milch um das Vierfache und in der Getreideproduktion um das Eineinhalbfache gesteigert. Diese Leistungen würdigte der Bezirkstag Rostock auf seiner 7. Tagung. Willy Marlow, Vorsitzender des Rates des Bezirkes, betonte die Verantwortung der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft für die Versorgung der Küstenbewohner und jährlich 2,7 Millionen Urlauber an der Ostsee ...

  • Handelsmetropole Leipzig ist gerüstet

    Letzte Handgriffe in Hallen und auf dem Messe-Freigelände

    Kurz vor Eröffnung der Leipziger Frühjahrsmesse werden auf dem Freigelände, in allen Hallen sowie in den Messehäusern der Innenstadt die letzten Handgriffe getan. Pausenlos treffen auf dem Schienen- und Straßenweg ~ Tausende Messegüter aus aller Welt in Leipzig ein. Aus über 35 sozialistischen, kapitalistischen und Entwicklungsländern fertigte die Deutrans-Spedition bisher Exponate ab ...

  • Kondolenzbesuch in der libyschen Botschaft

    Berlin (ADN). In ehrendem Gedenken an die bei dem tragischen Unglücksfall ums Leben gekommenen Taha Sherif Ben Amer, Sekretär für Verbindungen der SLAVJ, Ahmad Abu Shagour, Protokollchef des1 libyschen Außenministeriums, und der anderen verunglückten libyschen Freunde statteten das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Gerhard Grüneberg, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Meinungsaustausch mit der Regieruirasabordnung Mexikos

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Donnerstag den Staatssekretär im mexikanischen Außenministerium, Dr. Juan de Olloqui, der als Leiter der mexikanischen Regierungsdelegation zur 1. Tagung der Gemischten Kommission DDR—Mexiko in der DDR weilt, zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch ...

  • DDR-Komitee verurteilt den Bau der Neutronenbombe

    Berlin (ADN). Die Aufgaben der Interparlamentarischen Gruppe der DDR im Kampf um die Erhaltung des Friedens, die Abrüstung, die Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und in der Welt für das Jahr 1978 begründete am Donnerstag auf der Sitzung des Komitees der IPG in Berlin ihr Vorsitzender, Abgeordneter Herbert Fechner ...

  • Neuschnee und Sturm über dem Harz und Fichtelberg

    Berlin (ADN). Neuschnee fiel in der Nacht zum Donnerstag in Gebirgsgegenden der DDR. Stürmisch war es dabei über den Gipfeln des Harzes und auf dem Fichtelberg. Im Harz erreichten Spitzenböen mit 133 Kilometern pro Stunde Orkanstärke. Auf dem Fichtelberg wurden Windstärken von 80 Kilometern pro Stunde gemessen ...

  • Sitzung der Grenzkommission in Magdeburg

    Berlin (ADN). Die Grenzkomimission aus Beauftragten der Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland führte am 8. und 9. März 1978 eine weitere Sitzung in Magdeburg durch. Sie beschäftigte sich mit einem Dokument über den Abschluß der bisherigen Tätigkeit der Grenzkommission, mit dem Greneverlauf auf der Elbe sowie mit weiteren Fragen, die mit dem Grenzverlaiuf im Zusammenhang stehen ...

  • Verdiente Anerkennung für lang jährige Qualitätsarbeit

    Wernigerode (ADN). Das Textilreinigungskombinat „Reintex" Wernigerode wurde am Donnerstag mit dem Diplom für fünfjährige erfolgreiche Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt., Er ist nach dem VEB Chemiereinigung in Bautzen der zweite Textilreinigungsbetrjeb in dW D$E& der fünf; Jahre lang kontinuierlich den nohen Qualitätsahsprüchen gerecht wurde ...

  • Glückwünsche an Präsidenten Burmas zu semer Wiederwahl

    Berlin (ND). Der. Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Vorsitzenden der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei und Präsidenten der Sozialistischen Republik der Union von Burma, U Ne Win, anläßlich seiner erneuten Wahl zum Präsidenten herzliche Glückwünsche des ZK der SED, des Staatsrates und des Volkes der DDR ...

  • Unterredung wer den Ausbau der brüderlichen Beziehungen

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Carl-Heinz Janson, Leiter der Abteilung sozialistische Wirtschaftsführung des ZK, ist am Donnerstag in Sofia vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei Ognjan Doinow empfangen worden ...

  • Vertrag über Zusammenarbeit

    Am gleichen Tag unterzeichneten Egon Krenz und Sengmany Maychanthane einen Freundschaftsvertrag über die brüderliche Zusammenarbeit der FDJ und des Verbandes der Revolutionären Volksjugehd von Laos. Darin verpflichten sich beide Jugendorganisationen, die antiimperialistische Aktionseinheit der internationalen demokratischen Jugend- und Studentenbe'wegung weiter festigen und den WBDJ weiter stärken zu helfen ...

  • Mediziner der CSSR mit Hufeland-Medaille geehrt

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Hufeland- Medaille in Gold sind am Donnerstag in Prag Prof. Dr. Libor Hejhal, korrespondierendes Mitglied der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften und Leiter der chirurgischen Forschungsbasis des Instituts für klinische und experimentelle Medizin, sowie Dr. PaveJ Firt geehrt worden ...

  • Westberliner verletzte die DDR-Staatsgrenze

    Berlin (ADN). In den Abendstunden des 3. März 1978 drang der Einwohner von Berlin (West) Gerhard Schulz unter Alkoholeinfluß stehend widerrechtlich und gewaltsam mit einem PKW über die DDR-Grenzübergangsstelle Mahlow in das Territorium der DDR ein. Dabei beschädigte er Grenzsicherungs- und Verkehrsleiteinrichtungen ...

  • BRD-Bürger überschritt die Staatsgrenze der DDR

    Berlin (ADN). Am 8. März 1978 überschritt der BRD-Bürger Peter Wichmann •im Raum Gerstungen, Kreis Eisenach, die Staatsgrenze der DDR. Er wurde festgenommen. Die näheren Umstände des Grenzübertritts werden gegenwärtig durch die zuständigen Organe der DDR geprüft.

Seite 3
  • Wir werden ihren Kampf fortsetzen

    Trauerrede für Werner Lamberz, Paul Markowski, Dr. Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg, gehalten von Kurt Hager

    Liebe Angehörige unserer teuren Toten, liebe Genossen und Freunde, liebe libysche Genossen! Tief erschüttert müssen wir heute Abschied nehmen von unseren Genössen Werner Lamberz, Paul Markowski, Dr. Armin Ernst und Hans-Joachim Spremberg. Im Dienste unserer sozialistischen Sache wurden sie durch ein tragisches Unglück jäh aus unserer Mitte gerissen ...

  • Gordon McLennan, Generalsekretär der KP Großbritanniens

    Die Kommunistische Partei! Größbritanniens betrauert den tragischen Tod von Werner Lamberz und Paul Mankowski, die einen hervorragenden Beitrag zur Sache der internationalen Solidarität der Anbeittenklasse und der nationalen Befreiung geleistet haben. Aristides Pereira, Generalsekretär der PAIGC, Präsident ...

  • Kommunistische Partei San Marinos

    Zum tragischen Ableben der * Genossen Lamlberz und Markowski, das die Kommunisten von San Marino tief erschüttert, übermitteln wir Ihnen unser aufrichtiges Beileäd. Mohamed Siad Barre, Generalsekretär der Somalischen Revolutionären Sozialistischen Partei Wir bedauern zutiefst ihren Tod und möchten im ...

  • Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Spaniens

    Angesichts dieses unwiederbringlichen Verlusts möchten wir Euch unsere Verbundenheit erneuern und Eurem Zentralkomitee sowie den Familienangehörigen der verstorbeirren Genossen versichern, daß wir an Eurem Schmerz teilhaben. Abdul Fattah Ismail, Generalsekretär des ZK der UNFPO, Salem Robaya Ali, stellvertretender ...

  • Clodomiro Almeyda, Exekutiv sekretär der Unidad Populär

    I Der Tod solch hervorragender Führer der Partei und der Regierung während der Erfüllung einer wichtigen politischen Mission in Libyen, die auf die Verstärkung der Bande der Freundschaft zwischen beiden Völkern und der Solidarität der DDR mit dem fortschrittlichen Streben jener arabischen Nation gerichtet ...

  • Fanny Edelman, Generalsekretärin der IdFF

    Mit dem Gefühl tiefer Anteilnahme teilen wir den Schmerz des Politbüros, des Zentralkomitees und der ganzen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands über den tragischen Verlust der Genossen Werner Lamberz, Paul Markowski und ihrer Mitarbeiter, die in Erfüllung ihrer hohen Verantwortung für die internationale ...

  • Zentralkomitee der Irakischen Kommunistischen Partei

    Das ZK der Irakischen Kommunistischen Partei hat in tiefer Trauer die Mitteilung über den tragischen Unglücksfall erhalten, dem der Genosse Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Genosse Paul Markowski, Mitglied des ZK der SED, und d'ie sie begleitenden Genossen zum Opfer fielen ...

  • Zentralkomitee der KP Griechenlands

    Wir bringen Euch das aufrichtige Beileid des Zentralkomitees und aller Kommunisten unseres Landes zum plötzlichen Ableben der Genossen, die ihr ganzes Leben der Sache der Arbeiterklasse und des gesamten Volkes Eurls Landes, dem Kampf Eurer Partei für Frieden, Sicherheit, Zusammenarbeit der Völker und sozialen Fortschritt, dem Kampf und der Koordinierung der Aktivitäten aller antiimperialistischer Kräfte der Weif gewidmet haben, zum Ausdruck ...

  • Zentralkomitee der Kömmunistischen Partei Vietnams

    Mit großer Erschütterung haben wir. die Nachricht vernommen, daß Genosse Wer-, ner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Genosse §aul Mqrkowski, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung internationale Verbindungen des ZK der SED, die besteh Söhne der Arbeiterklasse und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik, die äußerst engen Freunde Vietnams, durch ein Hubschrauberunglück ums Leben gekommen sind ...

  • Samora Moises Machel, Präsident der FRELIMO, Präsident der Volksrepublik Mocambique

    Tief betroffen erhielten wir die Nachricht vom tragischen Tod des Genossen Werner Lamberz und der ihn begleitenden Genossen. Genosse Werner Lamberz hat einen beträchtlichen Beitrag zur immer engeren Gestaltung der brüderlichen und solidarischen Beziehungen zwischen der SED und der FRELIMO, zu einem verstärkten gegenseitigen Kennenlernen unserer Völker geleistet, Sein Verlust wird von uns zutiefst betrauert ...

  • Gerhard Danelius, Vorsitzender der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins

    Im Namen unserer Partei und in meinem eigenen Namen übermittle ich dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Dir persönlich, lieber Genosse Erich Honecker, unser tiefempfundenes Beileid zu dem großen Verlust, der Euch betroffen hat. W|r bitten, auch den Angehörigen der tödlich Verunglückten unsere Anteilnahme zu übermitteln ...

  • Ezekias Papaioannou, Generalsekretär der AKEL

    Mit tiefem Schmerz erführen wir von dem tragischen Hubschrauberunglück in Libyen, bei dem die Genossen Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Paul Markowski, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, Und zwei andere Genossen der DDR defi Tod fanden ...

  • Zentralkomitee der KP Österreichs

    Das ZK der KPÖ übermittelt dem ZK der SED sein tiefes MitgeüW und seine Anteilnahme an dem schweren Verlust, welchen Ihre Partei und die DDR durch den plötzlichen Tod des Mitgliedes des Politbüros und .Sekretärs des ZK der SED Genossen Werner Lamberz und der übrigen Genossen der Delegation erlitten hat ...

  • Rodney Arismendi, Erster Sekretär des ZK der KP Uruguays

    Bewegt bedauern die uruguayischen Kommunisten diesen großen Verlust für die SED, das Volk der Deutschen Demokratischen Republik und die Internationale kommunistische Bewegung. Die verstorbenen Genossen waren aktive Mftgestalter des Kommunismus in der DDR und große Freunde unserer Partei und unseres Volkes ...

  • Jörgen Jensen, Vorsitzender des ZK der KP Dänemarks

    Wir werden die Erinnerung an den hervorragenden Einsatz der Genossen Lamberz und Markowski für die Stärkung der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung und für die brüderlichen Verbindungen zwischen unseren beiden Parteien immer hoch bewerten und nehmen on Eurer Trauer aufrichtig teil.

  • Benjamin Teplizky, Exekutivsekretär Chile Democratico

    Alle von unserem Büro vertretenen Parteien der chilenischen Linken sprechen Ihnen ihr tiefempfundenes Beileid aus Anlaß des tragischen Todes der verehrten Genossen Werner Lamberz und Paul Markowski aus. Die Genossen Lamberz und Markowski haben unseren Aufgaben unschätzbare Dienste erwiesen.

  • Rene Urbany, Vorsitzender der Luxemburgischen KP

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, die Deutsche Demokratische Republik und die internationale Arbeiterklasse verlieren zwei hervorragende Kämpfer, Die luxemburgischen Komimunisten verlieren Zwei gute Freunde, von denen der Abschied unermeßlich schwer ist.

  • Präsidium des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens

    Mit tiefer Betroffenheit haben Wir die Nachricht vom Tod der Genossen Lamberz und Markowski vernommen, da sie einen bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der freundschaftlicheil Beziehungen zwischen unseren beiden Parteien und Ländern leisteten.

  • Rolf Hagel, Vorsitzender der Arbeiterpartei-Kommunisten Schwedens

    Zwei ergebene Kämpfer für den Marxismus-Leninismus und den proletarischen Internationalismus sind aus unseren Reihen dusgeschieden. Wir teilen Eure Trauer. Gemeinsam führen wir den Kampf für die gleichen edlen Ideale weiter.

  • Peter Symon, Generalsekretär der Sozialistischen Partei Australiens

    Übermitteln Sie bitte Ihrem Zentralkomitee unsere Erschütterung und unseren Schmerz ober die auf tragische Weise ver^ unglückten Genossen Werner Lamberz und Paul MankowskL Wir teilen den Schmerz über ihren Verlust.

  • Zentralkomitee der Partei des Fortschritts und des Sozialismus .Marokko

    Zutiefst erschüttert über den tragischen Tod der Genossen Werner Lamberz und Paul Markowski und ihrer Begleiter übermittelt Ihnen die Partei des Fortschritts und des Sozialismus Marokkos ihr aufrichtiges Beileid.

  • Weitere Kondolenzschreiben aus aller Welt

    Aufrichtige und tiefe Anteilnahme am Tod der kampferprobten Kommunisten, Patrioten und Internationalisten Häbib Bourguiba, Präsident der Republik Tunesien

    Mit großem Schmerz habe ich die Nachricht vom dramatischen Tod Ihres Sonderbotschafters Werner Lamberz» Mitglied des Politbüros, und der Mitglieder der DDR- Delegation bei einem Hubschrauberunglück erhalten.

  • Lars Werner, Vorsitzender der Linkspartei-Kommunisten Schwedens

    Wir bedauern den schweren Verlust, der die Sozialistische Einheitspartei getroffen hat, und bitten, unser Beileid auch den Angehörigen der beiden Genossen zu übermitteln.

  • Meir Vilner, Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Israels

    Wir trauern mit Ihnen und den schmerzlich betroffenen Familien über den schweren Verlust für Ihr Volk und die Partei und für die kommunistische Weltbewegung.

  • Zentralkomitee der KP Norwegens

    Wir möchten Euch unser tiefempfundenes Beileid zum tragischen Ableben der Genossen Werner Lamberz und Paul Markowski aussprechen.

Seite 4
  • Stätten der Begegnung und des Kunstgesprächs

    Zur Arbeit kleiner Kunstgalerien im Bezirk Halle

    Ein unter der Decke schwebender grüner Drache, ein Harlekin mit großer, spaßiger Nase, eine ganze Runde brennend roter Teufel, Faust und Gretchen — das sind einige der phantasievollen Schöpfungen des bekannten halleschen Puppenspieler-Ehepaares Barbara und Frieder Simon. Sie waren in den letzten vier Wochen in der Galerie Marktschlößchen in Halle Magnet für täglich nahezu tausend große und kleine Besucher ...

  • Damit unsere Kinder gesund heranwachsen

    Interview mit Dr. Harald Breyer, Cheflektor der volkseigenen medizinischen Verlage

    stützen können, erteilt Karlheinz Siek mit seinem Buch „Das Kind und seine Umwelt" (96 S., Pappband, 9,80 Mark). In diesem Jahr wird auch wieder das populärwissenschaftliche Büchlein „Kleine Kinder — keine Sorgen" von Mann/Uslar (2 Mark) erhältlich sein. ND: Der überwiegende Teil unserer Kinder im Vorschulalter hält sich tagsüber im Krippen und Kindergärten auf ...

  • Traditionelles und Neues im angeregten Disput

    DDR-Künstler auf der Triennale in Neu-Delhi

    Zum vierten Male fand in Neu- Delhi eine Triennale der bildenden Kunst statt. Initiator und Gastgeber war die. Lalit Kala Akademie. Erstmals nahmen an der Ausstellung unter anderem Künstler aus der Sozialistischen Republik Vietnam und aus Tansania teil. Die größte'- Kollektion der Gästgeber gehö'rte'zti den interessantesten der Ausstellung ...

  • Ausstellung über Leben und Werk von Jean Sibelius

    „Jean Sibelius gehört zu den ganz wenigen Finnen, deren Name weltweit bekannt ist." Diese bescheidenen Worte stammen von dem finnischen Kommunalpolitiker Matti Lund, und er sprach sie in Weimar bei der Eröffnung einer Ausstellung, die dem Leben und Werk des berühmtesten Komponisten seines Volkes gewidmet ist ...

  • verarbeitet

    Ein Hörspiel über die Bewährung junger Leute

    Sein Hörspieldebüt gab Horst Matthies gewissermaßen zweifach: In der vergangenen Woche wurde „Traumposten" urgesendet, Beitrag unserer Funkdramatik zum Tag der NVA, bemerkenswert vor allem durch den konsequent durchgespielten komödischen Grundeinfall. Und jetzt, am gestrigen Donnerstag, folgte die Ursendung von „Wölfe im Lager" ...

  • Reiche eigene Erfahrungen

    -erfahrungen und -erwartungen erfaßt. Zugleich ergibt sich so ein zweiter thematischer Bezugspunkt, die Frage nach der Qualität revolutionären Denkens und Handelns, die Matthies ganz aus dem konkreten, für den einzelnen oft ungewöhnlichen Arbeits- und Lebensurnfeld hervorgehen läßt. Am deutlichsten wird ...

  • ND: Das zählt eigentlich schon zur speziellen Fachliteratur?

    Dr. Breyer: Ja. Sie wird vor allem vom Verlag Georg Thieme Leipzig betreut. An neuen Titeln wären da zu nennen: „Der Hirnstamm und seine Erkrankungen im Kindesalter" von Klaus-Jürgen Und Marianne Neumärker (178 S., 47 Abb., 9 Tabellen, Leinen, 63 Mark), „Anämien im Kindesalter" von Wolfgang Plenert (142 S ...

  • Kulturnotizen

    STUDIENREISE. Der Schriftsteller Richard Christ hat eine längere Studienreise durch Indien angetreten. Er arbeitet an einem Band Reise-Geschichten" aus in-; dien, den der Aufbau-Verlag mit Illustrationen von Karl Erich Müller herausbringen wird. PREMIERE. „Die öffentliche Meinung", eine Satire in zwei Teilen des Rumänen Aurel Baranga, hatte kürzlich an den Landesbühnen Sachsen Premiere ...

  • Fernsehkunst nordischer Länder im Programm

    Berlin (ADN). Vier TV-Produktionen aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland präsentiert das I. Programm des DDR- Fernsehens Ende März in einer Sendefolge „Fernsehkunst nordischer Länder". Den vier Fernsehfilmen ist die kritische Sicht auf die kapitalistische Gesellschaft gemeinsam: „Straßen meiner Kindheit" aus Dänemark entwirft ein eindringliches Bild der zwanziger Jahre ...

  • Kunst aus Mexiko in zwei Berliner Ausstellungen

    Berlin (ADN). Zwei mexikanische Ausstellungen wurden im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm eröffnet. Die eine zeigt Arbeiten des mexikanischen Fotografen Manuel Alvarez Bravo. Bei der anderen Exposition handelt es sich um „Jose Luis Cuevas — Illustrator seiner Zeit", die zuvor in Dresden zu sehen war ...

  • Rostock zeigt Werke von Gerhard Kettner

    Rostock (ND). „Druckgrafik und Zeichnungen" heißt eine neue Ausstellung von Prof. Gerhard Kettner in der Rostocker Kunsthalle am Schwanenteich, die am Mittwochabend im Beisein des Dresdner Künstlers eröffnet wurde. Die Ausstellung, die zuvor im Berliner Kupferstichkabinett des Alten Museums und in der Galerie Junge Kunst von Frankfurt (Oder) gezeigt worden ist, gibt einen breiten Einblick in Kettners Gesamtschaffen ...

Seite 5
  • Im Civic Centre zur ersten WM-Medaille

    Manuela Mager und Uwe Bewersdorff errangen Silber Goldmedaille an Irina Rodnina und Alexander Saizew

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t Seit 1965 wird das Paarlaufen von der UdSSR bestimmt. Damals waren es Ludmilla Beloussowa und Oleg Protopopow, die in Colorado Springs den ersten Weltmeistertitel für die UdSSR eroberten. Das Moskauer Ehepaar verteidigte den Titel dreimal erfolgreich, ehe es sich 1968 ungeschlagen zurückzog ...

  • Vierfacher Wurflutz ist das nächste Ziel

    ND: Wann geriet die Silbermedaille in Ihr Blickfeld? Manuela Macer: Als wir nach dem Kurzprogramm Zweite waren, stand für uns fest, daß dieser Platz bis zum letzten Schritt verteidigt wird. ND: Wie umfangreich ist Ihre Medaillensammlung eigentlich schon? Uwe Bewersdorff: Das sind unsere wertvollsten: 1975 die Spartakiade-Goldmedaille ...

  • In ihrem 100. Landerspiel war Marion Tieti erfolgreich

    DDR-Handballerinnen bezwangen Rumänien 24:17 (15:9)

    Zum Auftakt des internationalen Frauenhandball-Länderturniers um den DFD-Pokal in Neubrandenburg gewann die Nationalmannschaft der DDR gegen Rumänien 24:17 (15:9). Die Gastgeberinnen hatten einen blendenden Start und führten bereits nach 2:30 min mit 4:0. Viele Angriffsaktionen waren sehenswert, weil sie auch zu Toren führten ...

  • Drei Titelverteidiger aus der DOR am Start

    Auf dem Wege zu den Freiluft- Europameisterschaften vom 29. August bis 3. September in Prag hat ein Großteil der europäischen Leichtathletik-Elite die Hallensaison zur Vorbereitung genutzt. Den Abschluß der Hallenwettkämpfe bilden am Wochenende im Sportpalast von Mailand, der rund 15 000 Zuschauern Platz bietet, die 9 ...

  • DDR-Eishockeyauswahl im zweiten Spiel 9:5

    Nach ihrem 4:4 vom Vortage gegen Japan kam die Eishockey- Nationalmannschaft der DDR am Mittwochabend in Weißwasser im zweiten Spiel des Eishockey- Länderturniers zu einem 9:5 (1:0, 5:2, 3:3)-Sieg über die Schweiz. Die Gastgeber gerieten nach einer klaren Führung nie in Gefahr und ließen dabei ein verbessertes Angriffsspiel erkennen ...

  • Ausbildung zum Ingtmcur an der Ingenieurschule Wildau bei Berlin

    Für ein dreijähriges Direktstudium ab September 1978 in den Fachrichtungen • Technologie des Maschinenbaues • Allgemeiner Maschinenbau nehmen wir noch Bewerbungen entgegen. Für Angehörige der Nationalen Volksarmee, die im Herbst 1978 ihren Ehrendienst beenden, beginnt das Studium ab November 1978. Im ...

  • Ideen aus Erfahrung

    Langjährige Erfahrungen, neue Ideen und ein ständiger Kontakt mit dem Markt sind für uns Voraussetzung, leistungsfähige Erzeugnisse anzubieten, die durch Qualität, Zuverlässigkeit und wirtschaftliche Anwendung überzeugen. Die Leipziger Frühjahrsmesse ist das geeignete Forum dafür, den Beweis anzutreten ...

  • Ki nderf erienlagertausch!

    Wir bieten im Zeitraum vom 22. Juli bis 7. August 1978 ein massives Kinderferienlager am Tollensesee bei Neubrandenburg mit einer Kapazität von 100 Betten. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt in Thüringen, im Harz oder an der Ostsee. Zuschriften an: ZO/043 DEWAG, 15 Potsdam, Schopenhauerstraße 26

  • Kinderferienlager

    für 25 bis 30 Kinder in einem Durchgang. Bevorzugt wird ein Ferienlager an der Ostsee oder an einem Binnensee. Wir bieten einen Bungalow für zwei Familien von Mai bis Juli in Neudorf (Harz). Zuschriften an: LPG Pflanzenproduktion „Egelner Mulde" 3255 Groß Börnecke

  • Objekt bei Berlin (Schöneiche),

    welches als Kinderferienlager oder Schulungsheim geeignet ist. Die Kapazität beträgt etwa 120 Berten. Ein Freibad befindet sich in der Nähe. Das Projekt für den Ausbau kann von uns übernommen werden. Zuschriften an: 140178 DEWAG, 12 Frankfurt Oder), PSF 20

  • Kinderferienlager

    für etwa 60 Kinder in den Monaten Juli/August 1978. Wir bieten von Mai bis September 1978 in Seedorf am Malchiner See (Mecklenburgische Seenplatte) einen komfortablen Bungalow für 4 bis 5 Personen. Zuschriften an: ND 467 DEWAG, 1054 Berlin

  • Bungalow

    für die Zeit vom 15.Mai bis 3O.September 1978 in Torgau zum Tausch an. Eine Badegelegenheit befindet sich in unmittelbarer , Nähe, Verpflegungsmöglichkeiten sind gegeben. Zuschriften an: DL 2522 DEWAG, 701 Leipzig, PSF 240

  • Ki nderf erienlager

    für etwa 15 Kinder im Bezirk Gera. Wir übernehmen die kulturelle Betreuung (Filmvorführungen). Zuschriften an: Bezirksfilmdirektion Gera 65 Gera, Sorge 34

  • robotron

    VEB Kombinat Robotron DDR - 8012 Dresden Grunaer Str. 2

    Deutsche Demokratische Republik

Seite 6
  • Frankreich am Vorabend der Wahlen lum Parlament

    Sozialpolitische Fragen standen im Mittelpunkt der Diskussion

    von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Am Vorabend des auf den 12. März angesetzten ersten Wahlganges für die Erneuerung der französischen Nationalversammlung drängt sich die Tatsache auf, daß es vor allem sozialpolitische Fragen, Probleme der Krise wie Arbeitslosigkeit und Inflation waren, die fast ausschließlich die lange Kampagne in Versammlungen und Massenmedien beherrschten ...

  • Krisenauswirkungen prägten Session des Nordischen Rates

    Besorgnis über soziale Folgen der hohen Jugendarbeitslosigkeit

    Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t Die 26. Session des Nordischen Rates, die dieser Tage im norwegischen Störung abgehalten wurde, war wie keine der vorangegangenen Tagungen dieses beratenden Organs für die Zusammenarbeit der fünf nordeuropäischen Staaten von den Auswirkungen der Krise geprägt ...

  • in der UNCTAD

    Aktiver Beitrag Erklärung sozialistischer Staaten

    Die aktive Mitwirkung der sozialistischen Staaten an der Umgestaltung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf gerechter und demokratischer Grundlage bekräftigte der stellvertretende sowjetische Außenhandeisminister Alexej Manshulo am Donnerstag lin Genf auf der 9. Sondertagung des Rates der UNO-Organisation für Handel und Entwicklung (UNCTAD) über Schuldenprobleme der Entwicklungsländer ...

  • Initiativen zum Jubiläum

    Tausende neuer Viehunterstände sind im vergangenen Jahr an windgeschützten Stellen errichtet, mit Futtervorräten für schwierige Situationen und Tränkmöglichkeiten versorgt worden. Erheblich größere Mittel sind für den Ausbau des veterinärmedizinischen Dienstes bereitgestellt worden. Kurzum: Die Voraussetzungen sind günstig wie nie zuvor, um den millionenfachen Zuwachs auch unter außergewöhnlichen Bedingungen — extreme Kälte und Schneeverwehungen beispielsweise ^ zu sichern ...

  • In der BRD-Metallindustrie Kampfaktionen beschlossen

    PPA: Unternehmer verstärken Druck auf streikbereite Arbeiter Zeitungsverleger drohen mit bundesweiten Aussperrungen

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Vorstand der IG Metall hat am Donnerstagabend den Streik für das Tarifgebiet Nordbaden/Nordwürttemberg ausgerufen und den Beginn der Kampfmaß* nahmen auf den 15. März festgesetzt. Über den Antrag der Großen Tarifkommission der IG Metall Nordrhein-Westfalens, auch in diesem Tarifgebiet den Streik auszurufen, soll später entschieden werden ...

  • Alte Strukturen weichen

    Besonders starken Anteil haben die Landwirtschaftlichen Vereinigungen an der Fleischproduktion. 85 Prozent der Bruttoproduktion der Viehwirtschaft werden von ihr erbracht. Dabei geht es nicht allein um Milch und Fleisch, sondern zugleich auch um Wolle, Flaum, Haare, Felle und Häute für die industrielle Weiterverarbeitung ...

  • Kohleunternehmer in USA bewaffneten Streikbrecher

    Ausstand der Bergarbeiter soll gewaltsam abgewürgt werden

    Washington (ADN-Korr.). In allen bestreikten Kohlerevieren der USA verstärken gegenwärtig Konzerne und Behörden ihre Vorbereitungen zur Niederschlagung des Ausstandes der 160 000 Bergarbeiter, der am Donnerstag den 94. Tag andauerte. In Maryland verteilten Unternehmer an Streikbrecher Gewehre. Der Kohlemillionär Jim Brown hat dort eine bewaffnete Bande aus Ohio angeheuert, die ...

  • Neuland der Jugend

    Neben der Intensivierung der Viehwirtschaft steht die Erschließung von 71000 Hektar neuer Ackerfläche als zweite große Aufgabe vor der mongolischen Landwirtschaft. Insgesamt ist in diesem Planjahrfünft die Gewinnung von rund einer Viertelmillion Hektar Neuland vorgesehen. Einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der Aufgabe, die zugleich mit jdejn ...

  • Technik verbindet sich mit Tradition

    MVR: Stabiles Wachstum der Agrarproduktion vorrangiges Ziel

    von unserem Korrespondenten Werner H e y m a n n, Ulan-Bator Im Hochland der Mongolischen Volksrepublik hat bei immer noch winterlichen Temperaturen die Jungviehgeburt begonnen. Die extrem geringe Luftfeuchtigkeit und die starke Sonneneinstrahlung erlauben es, auch in den Wintermonaten bei Temperaturen bis zu minus 40 Grad das Vieh im Freien zu halten ...

  • Bei anderen g«f*s*n s

    Im Sold der Rüstungskonzerne

    Die Anwerbung von Söldnern durch das Smith-Regime hat die Bagdader Tageszeitung „Al-Iraq" in einem am Donnerstag veröffentlichten Artikel scharf verurteilt. Die Zeitung schreibt-. „In einer Welt der nackten Gier ist die Brutalität gegen Völker, die weiter nichts als ihre Freiheit und Gleichberechtigung mit anderen Völkern wollen, ein profitables Geschäft ...

Seite 7
  • Regierungserklärung von Kanzler Schmidt

    Bonn. Der Bonner Bundestag hat sich erneut mit einem völlig überflüssigen Thema befaßt. Statt sich die Lage der BRD vorzunehmen, die ausreichend Stoff für eine Erörterung brennender innen- und außenpolitischer Probleme bietet, ist man aufs neue der Versuchung erlegen, sich mit der DDR zu beschäftigen ...

  • leonid Breshnew empfing PLO-Vorsitzenden Arafat

    KPdSU und Sowjetstaat bekräftigen Solidarität mit Volk Palästinas

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Donnerstag im Kreml den Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsortanisation (PLO), Yasser Arafat, zu einem Gespräch empfangen. Am selben Tag traf auch der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko mit der von Arafat geleiteten PLO-Delegation zusammen ...

  • Abkommen über Verlieht auf Neutronenbombe notwendig

    UdSSR-Vertreter begründete sozialistischen Abrüstungsvorschlag

    Genf (ADN-Korr). Die westlichen Pläne zum Bau und zur Einführung der Neutronenwaffe haben in der ganzen Welt einen Proteststurm hervorgerufen. Diese Feststellung traf im Genfer Abrüstungsausschuß am Donnerstag UdSSR-Vertreter Viktor Lichatschow im weiteren Verlauf seiner Rede, in der er die neueste Abrfistungsinitiative der sozialistischen Staaten begründete ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Gesprädren über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen in Genf fand am Donnerstag ein weiteres Treffen beider Delegationen statt. Wettbewerb für Weltfestspiele Panama. Ein Wettbewerb um das beste politische Plakat zu den XI. Weltfestspielen der Jugend ...

  • Belgrader Nachfolgetreffen der KSZE abgeschlossen

    Vertreter der sozialistischen Staaten: Nützlicher Meinungsaustausch

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Belgrader Treffen von Diplomaten aus den 35 KSZE-Teilnehmerstaaten wurde am Donnerstagabend beendet. Auf dem vor zweieinhalb Jahren von den Staats- und Regierungschefs der Länder Europas und Nordamerikas in Helsinki langfristig abgesteckten Weg der Entspannung war diese Begegnung eine bedeutende Zwischenstation ...

  • Einigung über das Programm der neuen Regierung Italiens

    Rom (ADN-Korr.). Auf einer Beratung mit den Führern von fünf Verfassungsparteien hat der mit der Regierungsneubildung in Italien beauftragte Christdemokrat Andreotti am Mittwoch eine Übereinkunft über das künftige Programm seiner Regierung erreicht. Das Programm bildet die Grundlage dafür, daß die neue Regierung Andreotti im Parlament auch die Zustimmung von den Kommunisten, Sozialisten, Sozialdemokraten und Republikanern erhält ...

  • den Nahrungsmittelhandel

    Hanoi (ADN-Korr.). In Vietnam wird ab sofort der Verkauf nahezu aller Nahrungsmittel in die Hände des Staates gelegt,, hat die Regierung der SRV beschlossen. Sie wird außerdem in den Nordprovinzen des Landes bis Ende 1978 und inv Süden bis 1980 ihre Kontrolle auf den Ankauf der Lebensmittel iausdehhen;"'Dadürch?"sö'lIen die Nahrungsmittelversorgung der Bevölkerung stabilisiert, der unorganisierte und Schwarzhandel sowie das Spekulantentum bekämpft werden ...

  • Polizei überfiel Schüler bi Frankfurt (Main)

    Frankfurt (Main) (ADN). Unter Einsatz von Schlagstöcken und der Kampfstoffwaffe „chemische Keule" ging ein starkes Aufgebot der BRD-Polizei in Frankfurt (Main) gegen Schulkinder der Ziehen-Schule vor, berichtete die Progreß Presse Agentur (PPA) am Donnerstag. Mindestens sechs Schülerinnen und Schüler wurden teilweise erheblich* verletzt ...

  • Prozeß gegen Attentäter von Nikosia wurde eröffnet

    Nikosia (ADN). Der Prozeß gegen die beiden Mörder des AAPSO-Generalsekretärs Youssef el Sebai ist am Donnerstag in Nikosia unter außerordentlichen Sicherheitsvorkehrungen eröffnet worden. Der Vertreter der Anklage beschuldigte die beiden, Attentäter des vorsätzlichen Mordes. Der 28jährige Samir Mohammed Katar, bei seiner Festnahme im Besitz eines jordanischen Passes, und der 26jährige Hussein Ahmed al Ali, der sich mit einem kuweitischen Paß auswies, hatten am 18 ...

  • ND-Korrespondenten berichten aus Bruderländern Tieftunnel für extra schnelle Straßenbahnen

    Martin John, Moskau: In Wolgograd und Kniwoj Rog werden gegenwärtig Tieftunnei für Schnellstraßenbahnen gebaut, später beginnt man damit auch in Lwow und Shdnnnw. Die neuen, teilweise unter der Erde verkehrenden Straßenbahnen erreichen die dreifache Geschwindigkeit herkömmlicher Bahnen. Für Kniwoj Rog ist eine Streckenlänge von 30 Kilometer vorgesehen, davon drei Kilometer an Verkehrsknotenpunkten unterirdisch ...

  • Preisen in der BRD

    Drastische Erhöhung von

    Bonn (ADN-Korr.). Eine Reihe empfindlicher Preis- und Gebührenerhöhungen sind in der BRD am 1. März in Kraft getreten. So wurden^die FahrkirfeHpi^ise aer BHD-Bundesbahn um 5,3 Prozent angehoben. Davon ist besonders der Personennahverkehr betroffen. Opfer sind in erster Linie die Berufstätigen und Schüler ...

  • Enthüllungen über Folter in israelischen Gefängnissen

    Beirut (ADN-Korr.). Der Rechtsanwalt Abed Assly hat vor Pressevertretern neue Einzelheiten über die unmenschlichen Foltermethoden in den israelischen Gefängnissen enthüllt. Assly berichtete, daß palästinensischen Patrioten für mehrere Tage die Nahrung entzogen wurde, weil sie eine Verbesserung der Haftbedingungen gefordert hatten ...

  • Bande von Neofaschisten in Italien vor Gericht

    Rom (ADN-Korr.). Ein Prozeß gegen 35 Neofaschisten ist am Donnerstag in Reggio di Calabria eröffnet worden. Sie gehören zwei der berüchtigtsten Terrororganisationen Italiens an, der „Nationalen Vorhut" und der „Nationalen Front". Die Neofaschisten werden unter anderem systematischer Versuche zur Zersetzung ...

  • Wiener Verhandlungen mit Plenarsitzung fortgesetzt

    Wien (ADN-Korr.). In seiner Rede auf der Plenarsitzung der Wiener Verhandlungen über die gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa betonte der Leiter der bulgarischen Delegation, Todor Ditschew, am Donnerstag, daß eine unerläßliche Bedingung für ein gegenseitig akzeptables Reduzierungsabkommen die Aufrechterhaltung des annähernden militärischen Kräftegleichgewichts in Mitteleuropa darstelle ...

  • Sowjetisch-marokkanische Gespräche in Moskau

    Moskau (ADN). Verhandlungen zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und dem Premierminister Marokkos, Ahmed Osman, haben am Donnerstag in Moskau begonnen. Der marokkanisch« Gast war am selben Tage zu einem Besuch in Moskau eingetroffen. Auf dem Flughafen wurde er von Alexej Kossygin sowie vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Iwan Archipow und weiteren Persönlichkeiten begrüßt ...

  • Neuer Großtagebau im Norden der CSSR

    Willi Porombka, Prag: Der erste Betriebsteil des Tagebaus in Chabarovice bei Üsti nad Labern, ein Invest-Großvorhaben des nordböhmischen Braunkohlereviers im 6. Fünfjahrplan, hat kürzlich mit der Förderung begonnen. Die mit modernster Technik ausgerüstete Grube solil 1978 etwa 200 000 Tonnen und 1984 bereits 3,5 Millionen Tonnen Braunkohle liefern ...

  • Erste Wohnhäuser mit elf Etagen in Hanoi

    Klaus-Dieter Pflaum, Hanoi: Die

    ersten elfgeschossigen Wohnhäuser werden iin diesem Jahr als Experi mental bauten in Hanoi errichtet. Die erforderlichen Vorbereitungsarbeiten sind gegenwärtig im neu entstehenden Wohnviertel Giang Vo im Westen der vietnamesischen Hauptstadt im Gange. Die Wohnungen haben 32 Quadratmeter Fläche sowie Korridor und Balkon ...

  • Kraftwerk Warna vergrößerte Leistung

    Hans Kämmerer. Sofia: Der vierte

    Energieblock lim Wärmekraftwerk Warna mit einer Kapazität von 210 Megawatt ist an das Elektroenergieverbundnetz Bulgariens angeschlossen worden. Im sozialistischen Wettbewerb wollen die Bau- und Montagearbeiter 1979 den Anschluß der beiden letzten Blöcke erreichen. Dann wird das Kraftwerk in Warna eine ...

  • Deng Xiaoping übernahm zusätzliche Funktion

    Peking (ADN-Korr.). Das 5. Nationalkomitee der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes hat auf seiner ersten Tagung Deng Xiaoping, stellvertretender Vorsitzender des ZK der KP Chinas und stellvertretender Ministerpräsident der VR China, zum neuen Präsidenten der Konsultativkonferenz gewählt ...

Seite 8
  • Die „Goldene Eins" mit eigenen Liedern

    Nahezu 20 000 Berliner sind gegenwärtig auf dem Gebiet der Verkehrserziehung tätig. In ihrer Freizeit helfen sie bei Kraftfahrerschulungen, beim Scheinwerfereinstellen oder bei der technischen Überprüfung von Fahrzeugen. Vor allem aber wirken sie in den 672 Verkehrssicherheitsaktiven von Betrieben und Kombinaten, in den Arbeitsgruppen „Verkehrssicherheit" der Wohngebiete sowie in den Verkehrserziehungszentren, die es in allen Stadtbezirken gibt ...

  • Funkund Fernsehenheute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung-*m Vormittag; 12.05 Die Welt heute mittag; 13.15 Konzert am Mittag; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.12 Das Arbeiterkallegium; 20.05 Von mir zu dir — die schönste Melodie; 21.30 Nicht nur eine Akte; 22.10 Die Welt heute abend ...

  • NeueDokumenteiiberdas Wirken Karl Liebknechts

    Protokolle im Stadtarchiv aus den Jahren 1900 bis 1914

    Neue dokumentarische Nachweise über Karl Liebknechts Wirken als Berliner Stadtverordneter wurden jetzt im Stadtarchiv der Hauptstadt ermittelt. Sie geben Aufschlüsse über Karl Liebknecht als bedeutenden Theoretiker und Praktiker revolutionärer Kommunalpolitik Von 1900 bis 1914. Nachgewiesen wird die jeweilige Zugehörigkeit Karl Liebknechts zu den damals fünf vorhandenen Abteilungen der Stadtverordnetenversammlung ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20 Uhr: BaUettpremtere Sinfonie in C**); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-22.30 Uhr: „Madam Butterfly"**); Metropol-Theater (2 07 17 39), 19—21.45 Uhr: „Kretschinskis Hochzeit"***); 22.30 Uhr: Nachtprogramm I*); Deutsches Theater (2 8712 25), 19.30—22 Uhr: „Michael Kohlhaas"**); Kammerspiele (2 8712 26), 19 ...

  • Zwei Malerinnen aus Volkspolen

    Bei einem Stadtbummel sei ein Blick ins Polrasche Kultur- und Informationszentrum in der Karl- Liebknecht-Straße empfohlen. In der ersten Etage zeigen zwei Malerinnen' aus dem Nachbarland einige ihrer Arbeiten. Wanda Przelaskowska- Skrobacka malte Blumen in Pastell: Feld- und Gartenblumein, bunte Wiesen, Gladiolen, einen wunderhübschen Strauß Osterglocken ...

  • Die kurze Nachricht

    BAUARBEITER. Etwa 500 Bau-

    arbeiter aus allen Teilen der Republik werden in diesem Jahr im Rahmen der „FDJ-Initiative Berlin" in die Hauptstadt kommen. Damit erhöht sich ihre Zahl auf 5400. Im vergangenen Jahr erbrachten die Mädchen und Jungen, die unter anderem auf der größten Wohnungsbaustelle der Republik in Berlin-Marzahn arbeiten, Bauleistungen im Wert von 390 Millionen Mark ...

  • Wohngebietswäschereien jetzt unter einem Dach

    Arbeit eines REWATEX-Kollektivs in Prenzlauer Berg

    Um sechs Uhr früh setzt Marianne Ferdin in der 'Wohngebietswäscherei Berliner Straße 73/75 (Stadtbezirk Prenzlauer Berg) die beiden 12-Kilo-Waschmaschinen in Gang. Aufmerksam beobachtet die Wäschereifacharbeiterin die in den Trommeln wirbelnde Wäsche. Inzwischen wird die Trockenmangel angeheizt, durch die bald Stück für Stück der gereinigten und getrockneten Wäsche laufen wird, sorgfältig eingelegt und geführt von Waltraud Kubier ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterent Wicklung: Das westeuropäische Hochdruckgebiet verlagert seinen Schwerpunkt in den Alpenraium. Damit können an der Nordflanke dieses Hochs atlantische Tiefausläufer von Nordwesten her in das Gebiet der DDR vordringen. Sie führen relativ milde Meeresluft heran. So wird es am Freitag nur anfangs noch heiter oder locker bewölkt sein ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: In der Bezirksliga hat Spitzenreiter NARVA (29:7) diesmal bei Motor Wildau im Otto- Franke-Stadion (Sonntag 15 Uhr) eine schwere Auswärtsaufgabe. Verfolger SG Hohenschönhausen (28:10) empfängt in der Buschallee (Sonnabend 15 Uhr) die BSG Luftfahrt. Boxen: Zu einem Nachwuchsvergleich haben sich die ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, .Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter 'Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzelgenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Bosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und Zweiestellen in den Bezirken der DDR ...

  • Beliebte Treffpunkte für die Jugendlichen

    Das zweite Konzert dieses Jahres der Reihe „Impulse" mit den Gruppen „Jahrgang 49" und „Neue Generation" fand kürzlich im Maxim Gorki Theater statt. Diese beliebte Jugendreihe begann im Mai 1976 und ist eine von fünf Veranstaltungsarten, die von der Konzert- und Gastspieldirektion für die Jugend der Hauptstadt organisiert werden ...

  • Yerkehrsänderungen bei Straßenbahnlinien

    Auf Grund von Arbeiten des Tiefbaukambinates in der Oderbruchstraße gibt es von Sonnabend*, dem 11. März (Betriebsbeginn), bis Sonntag, den 12. März (Betriebsschluß), folgende Änderungen im StraßenbalMwerkehr: Die Straßenbahnlinie 15 verkehrt nicht. Die Linie 63 wird ab Leninallee über Karl-Lade-Straße - Herzbergstraße — Siegfriedstraße zum Bahnhof Lichtenberg, Gudrunstraße, umgeleitet ...

  • Wissenswertes

    # In der Hauptstadt gilbt es 107 Wohngebietswäschereien, in denen jährlich 9000 Tonnen Haushaltfertigwösche gereinigt werden. 0 476 Mitarbeiter sind in den Wohngebietswäschereten tätig. # 65 000 Haushalte der Hauptstadt werden jährlich von diesen versorgt. # Die Leistungen der Wohngebietswäschereien sollen 1978 gegenüber dem Vorjahr um 180 Tonnen erhöht werden ...

  • 14. Praterkonzert

    Das erste. Praterkonzert dieses Jahres — das 14. insgesamt — findet am Sonnabend, dem 11. März, um 17 Uhr, iin Kreiskulturhaus Prater, Kastanienallee 7/9, statt. Mitwirkende sind der Chor der Werktätigen Oberschöneweide, der Paul-Robeson-Chor und die Ohöre der 2. Erweiterten Oberschule im Stadtbezirk Mitte und des Zentralen Hauses der DSF ...

  • Mitteilung der Leitung des Palastes der Republik

    Der Palast der Republik ist am 12. März von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Um 19 Uhr beginnt im Großen Saal, dem Hauptfoyer, im 4. und 5. Geschoß und in den Palastrestaurants der „Palastball 78". Der kartenpflichtige Einlaß erfolgt ab 18 Uhr. Die Spreegaststätten - Spreebowling, Jugendtreff, Wein- und Bierstube — sind am 12 ...

Seite
Dank für all das, was sie uns gegeben haben Ihr Leben galt der Sache des Sozialismus Neue Abrüstungsinitiative der sozialistischen Staaten Bewegender Abschied von unseren Kampfgefährten Im bewahrten Bündnis für das Wohl des Volkes der Republik Aufgaben im All wurden erfüllt gegen Lasten der Krise Aktivisten des Auf haus der neuen Gesellschaft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen