23. Jan.

Ausgabe vom 06.03.1978

Seite 1
  • Großgerate in Tagebauen werden effektiver genutzt

    Steigende Auslastung von Baggern und Förderbrücken / Braunkohlenkumpel auf „Kurs DDR 30"

    LAUCHHAMMER. Im Braunkohlenkombinat Lauchhammer „verwaltet" Gerhard Peschk, Baggerfahrer des Es 3150, in seiner Schicht mit seiner Besatzung einen Wert von 48 Millionen Mark. Dieses Großgerät, erst 1977 in Betrieb genommen, hat dank der zielgerichteten Wettbewerbsführung des gesamten Baggerkollektivs über drei Schichten absolute Bestwerte im Republikvergleich zu Baggern gleicher Typen erreicht ...

  • Jugend geht mit Elan ihrem großen Welttreffen entgegen

    Pressekonferenz des Internationalen Vorbereitungskomitees

    Berlin (ND). Die Festivalbewegung hat in der tanzen Welt weiter an Breite und Anziehungskraft gewonnen. Diese Einschätzung bezeichneten Vertreter der Ständigen Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees (IVK) für die XI. Weltfestspiele in Havanna während einer internationalen Pressekonferenz am Sonnabend in Berlin als die entscheidende Bilanz der IV ...

  • Vier WM-Titel in Osterreich an DDR-Biathlonsportler

    # BIATHLON: Die Biathlonsportler der DDR warteten bei den Weltmeisterschaften in Hochfilzen (Österreich) mit überragenden Leistungen auf. Sie gewannen bei den Senioren und Junioren jeweils zwei Titel und erkämpften außerdem drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Der totale Triumph gelang den DDR-Männern ...

  • Die DDR und Kuba vertiefen weiter ihre Zusammenarbeit

    Fidel Castro empfing Gerhard Weiss / Wirtschaftsausschuß tagte

    Dr. Gerhard Weiss übermittelte Fidel Castro die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlich erwidert wurden. In herzlicher Atmosphäre erörterten beide Repräsentanten Fragen der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit sowie der Entwicklung der Volkswirtschaften in beiden Ländern ...

  • Beratung im Verband der Schriftsteller

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Schriftstellerverbandes der DDR tagte am Sonnabend in Berlin und wertete das in einer aufgeschlossenen und herzlichen Atmosphäre des Vertrauens geführte Gespräch des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit Mitgliedern des Verbandspräsidiums am 3 ...

  • Glückwünsche an Enrique Pastorino

    Lieber Genosse Enrique Pastorino! Zu Ihrem 60. Geburtstag übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik und in meinem eigenen Namen die 'herzlichsten Glückwünsche. Die Kommunisten und die Werktätigen ...

  • Äthiopien: Stadt Jijiga befreit

    Großer Erfolg der Volksstrertkräfte

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die äthiopischen Volksstreitkräfte haben in den Morgenstunden des 5. März — einer am Sonntagabend veröffentlichten Mitteilung des Nationalen Revolutionären Operationskommandos (NROC) zufolge — „die strategisch äußerst wichtige Stadt Jijiga tief im Ogaden wieder unter ihre Kontrolle ...

  • Delegation der DDR in Madras

    Madras (N.D-OKorr.). Die zu einem offiziellen Besuch in Indien weilende Volkskammerdelegation ist am Sonntag in Madras eingetroffen. Auf dem Flugplatz der Hauptstadt des Unionsstaates Tamil Nadu wurde die von Volkskammerpräsident Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, geleitete Delegation herzlich von Abgesandten des Staatenparlaments begrüßt ...

  • In Tripolis eingetroffen

    Tripolis (ADN-Korr.). Als Sonderbotschafter des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, traf am Sonntag in der Hauptstadt der Lybischen Arabischen Sozialistischen Volksjamahiriya das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Werner Lamberz ein. Er wird Gespräche mit führenden Vertretern der LASVJ über aktuelle politische Fragen haben ...

  • Pausenlose Einsätze gegen Hochwasserfolgen in Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). Hubschrauber und Pioniereinheiten der portugiesischen Streitkräfte waren am Wochenende im Gebiet der Hochwasserkatastrophe, die in den letzten Tagen in der mittelportugiesischen Provinz Ribatejo riesigen Schaden anrichtete, pausenlos im Einsatz, um die Menschen aus den von den Fluten eingeschlossenen Dörfern zu evakuieren ...

  • Spezialaufgaben für kosmisches Quartett

    Leonid Breshnew und Gustav Husäk beglückwünschen Kosmonauten Neuer Langzeitflugrekord findet in der ganzen Welt starke Beachtung

    Starke Beachtung in der Welt fand der neue Dauerflugweltrekord, den Juri Romanenko und Georgi Gretschko seit Sonnabend früh innehaben. Die beiden Raumpiloten befinden sich seit dem 10. Dezember im All. Am Sonntag gab das internationale Quartett aus der Salut-Station für etwa 20 Korrespondenten aus sozialistischen Ländern eine Pressekonferenz ...

  • Den Haag: Protestschritt des Verteidigungsministers

    Den Haag (ADN). Der niederländische Verteidigungsminister Reolof Kruisinga ist am Sonnabend zurückgetreten. Er begründete seinen Schritt mit der Haltung des christdemokratisch-liberalen Koalitionskabinetts zur Neutronenwaffe. Westliche Nachrichtenagenturen verweisen darauf, daß sich Kruisinga entgegen der Regierungslinie während der Parlamentsdebatte in der vergangenen Woche eindeutig gegen die Neutronenbombe ausgesprochen hatte ...

Seite 2
  • Die neun Festivaltage von Havanna

    Hauptstadt Kubas erwartet vom 28. Juli bis 5. August 16 000 junge Gäste aller Kontinente

    Während der Pressekonferenz der Ständigen Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees für die XI. Weltfestspiele gaben Vertreter dieses Gremiums einen Überblick über Ablauf und Höhepunkte der neun Festivaltage vom 28. Juli bis zum 5. August in Havanna. Das Gesamtprogramm des Weltjugendtrefifens setzt sich aus Ereignissen des politischen, des Kultur- und Sportprogramms sowie eines Studenten- und Kinderprogramms zusammen ...

  • Ein kosmisches Wochenende Von Horst Hoffmann

    Seit nunmehr drei Monaten lesen wir täglich Meldungen über die Arbeit der „Stammbelegschaft" von Salut 6, Juri Romanenko und Georgi Gretschko. Zweimal empfingen sie in dieser Zeit für jeweils einige Tage Gäste — im Januar Wladimir Dshanibekow und Oleg Makarow und nun im März Alexej Gubarew und Vladimir Remek ...

  • Weltweite Aktionen für die Gleichberechtigung der Frau

    IDFF-Präsidentin Freda Brown zum Internationalen Frauentag

    Berlin (ADN). Den Frauen der DDR hat die Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF), Freda Brown, im Namen ihrer Organisation zum 8. März herzliche Glückwünsche übermittelt. Im sozialistischen deutschen Staat werde der Internationale Frauentag als Tag der Ehrung und Anerkennung an Arbeitsplätzen und in den Familien begangen, unterstrich sie in einem ADN-Gespräch ...

  • 30000 weitere Plätie für erholsame Ferien der Kinder

    Zentraler Erfahrungsaustausch des FDGB-Bundesvorstandes

    Rostock (ND). Ober 250 Gewerkschaftsfunktionäre aus allen Bezirken berieten am Sonnabend in Rostock über die weitere Entwicklung der Betriebsferienlager und die langfristige Vorbereitung des Feriensommers 1978, der unter dem Motto „Meine Heimat DDR" steht. Dieser zentrale Erfahrungsaustausch, zu dem ...

  • Viele Aussprachen mit Abgeordneten im Wahlkreis

    Aus der Tätigkeit der Volkskammerausschüsse in diesem Monat

    Berlin (ADN). Aussprachen in Wahlkreisen dominieren in der Tätigkeit der Volkskammerausschüsse im Monat März. So werden Mitglieder des Ausschusses für Industrie, Bauwesen und Verkehr der obersten Volksvertretung der DDR mit Werktätigen in verschiedenen Betrieben Erfahrungen bei der Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1978 austauschen ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Wolfgang Joho

    Glückwunsch zum 70. Geburtstag

    Lieber Genosse Wolfgang Johol Zu Deinem 70. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Dein Leben und Schaffen ist seit Jahrzehnten mit dem Kampf der revolutionären Arbeiterklasse eng verbunden. 1929 wurdest Du Mitglied unserer Partei ...

  • Genossen Kurt Nettball

    Das ZK der SED gratuliert Genossen Kurt Nettball, Mitglied der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, herzlich zum 75. Geburtstag. „In den von der Partei übertragenen Funktionen kämpftest Du in der Zeit der Weimarer Republik als standhafter Kommunist gegen Imperialismus, aufkommenden Paschismus und Krieg ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Albert Holzschuh

    Zum 75. Geburtstag sendet das ZK der SED Genossen Albert Holzschuh im Bezirk Halle herzliche Glückwünsche. „In den mehr als fünf Jahrzehnten Deiner Mitgliedschaft in der Partei setztest Du Dich stets konsequent und leidenschaftlich für die Verwirklichung ihrer Politik ein", heißt es in dem Grußschreiben an den Arbeiterveteran ...

  • Im Lehrlingswohnheim gut untergebracht

    Zirkel, Diskos und Jugendforen sorgen für sinnvolle Freizeit

    In den etwa 1200 Lehrlingswohnheimen unserer Republik sind rund 111 000 junge Leute untergebracht. Oft ist es das erste Mal, daß sich die Mädchen und Jungen für längere Zeit von ihren Familien trennen; doch durch die Gemeinschaft im Wohnheim finden sie sich schnell in der neuen Umgebung zurecht. In Zirkeln und Arbeitsgemeinschaften, bei Diskos und Foren verbringen sie einen Teil ihrer Freizeit, schöpfen Kraft für gute Leistungen in der theoretischen und fachlichen Ausbildung ...

  • Über 4000 Spezialisten des Pflanzenbaues qualifiziert

    Leipzig (ND). Der erste Abschnitt eines umfangreichen Weiterbildungsprogramims für Spezialisten der landwirtschaftlichen Produktion auf dem Gelände der agra in Markkleeberg wurde beendet. Unter Leitung von Instituten der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR fanden in den vergangenen Wochen sechs mehrtägige Lehrgänge mit über 4000 Spezialisten der Kartoffel-, Zuckerrüben- und Futterproduktdon aus VEG, LPG und kooperativen Abteilungen statt ...

  • Nieselregen zum Wochenende Nebel auf dem Fichtelberg

    Berlin (ADN). Auf Sonntagsspaziergänge in der warmen Märzsonne mußte am ersten Wochenende des Frühlingsmonats verzichtet werden. Während am Sonnabend in vielen Teilen der Republik bei Temperaturen über zehn Grad Celsius noch die Sonne schien, kühlte es sich in der darauffolgenden Nacht ab, und am Sonntag gab es verbreitet Nieselregen ...

  • Schwarzmeerküste und die Karpaten im Reiseangebot

    Berlin (ADN). Rund 1,2 Millionen Reisen in die UdSSR und andere sozialistische Länder hat das Reisebüro der DDR für dieses Jahr mit seinen Partnern vereinbart. Neben 300 000 Pauschalreisen umfaßt das Angebot die verschiedensten Reiseformen von der Kurz- bis zur Mehrstädterundfahrt. Wie Reisebüro-Direktor Hans Enkelmann erklärte, ist auch jetzt noch mancher Reisewunsch für die bis zum 30 ...

  • Sekretär des ZK der FRELIMO empfing Delegation des VDJ

    Maputo (ADN-Korr.). Zu einem freundschaftlichen Gedankenaustausch empfing Jorge Rebelo, Mitglied des Ständigen Politischen Komitees und Sekretär des ZK der FRELIMO, am Freitag in Maputo eine Delegation des Verbandes der Journalisten der DDR. Mit herzlichen Worten dankte Rebelo den Gästen für die aktive Unterstützung der DDR bei der Entwicklung des Informationswesens seines Landes ...

  • Glückwünsche an die Republik Ghana zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Zum Nationalfeiertag der Republik Ghana übermittelt der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem Staatsoberhaupt und Vorsitzenden des Obersten Militärrates der Republik Ghana, General Ignatius Kutu Acheampong, herzliche Glückwünsche ...

  • BRD-Bürger überschritten Staatsgrenze der DDR

    Berlin (ADN). Am 3. März überschritten im Raum Marienborn, Kreis Haldensleben, zwei männliche Personen die Staatsgrenze der DDR. Sie wurden, festgenommen. Beide Personen waren nicht im Besitz von Ausweispapieren. Nach eigenen Angaben handelt es sich um die BRD-Bürger Ullrich Schmidt und Georg Drewniak ...

  • Edition neuer Bände der Marx-Engels-Gesamtausgabe

    Berlin (ADN). Von der Marx-Engels- "Gesamtausgabe (MEGA), dem bedeutendsten Gemeinschaftsvorhaben der DDR und der UdSSR auf gesellschaftswissenschaftlichem Gebiet, erscheint in Kürze ein weiterer Band. Der zehnte aus der ersten Abteilung der MEGA, die, chronologisch geordnet, Werke, Artikel und Entwürfe der Klassiker enthält, gibt Marx' und Engels' Arbeiten von Juli 1849 bis Juni 1851 wieder ...

  • Freundschaftliches Treffen mitMadriderGewerkschaftern

    Berlin (ADN). Die auf Einladung des Bezirksvorstandes Berlin des FDGB in* der Hauptstadt weilende Gewerkschaftsdelegation der Arbeiterkommission von Madrid (CCOO) unter Leitung ihres Generalsekretärs, Fidel Alonso Plaza, wurde am Sonnabend von Helmut Müller, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär, der Bezirksleitung Berlin, empfangen ...

  • DSF-Delegiertenkonferenzen in Kreisen und Stadtbezirken

    Berlin (ADN). Mit weiteren Delegiertenkonferenzen in den Stadtfoezirksumd Kreisorganisationen der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft wurde am Wochenende die Vorbereitung des für Mai nach BerMn einberufenen 11. DSF-Kongresses fortgesetzt. Auf insgesamt 257 Konferenzen, dde bis zum 11. März in allen Bezirken der DDR stattfinden, wählen die Delegierten die Leitungen der DSF-Kreis- Vorstände und erörtern Kongreßvorlagen ...

  • Gespräch mit Abordnung des Bulgarischen Roten Kreuzes

    Dresden (ADN). Der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit dient ein mehrtägiger Erfahrungsaustausch einer in der DDR weilenden Delegation des Bulgarischen Roten Kreuzes mit dem Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes der DDR. Sie wurde vom DRK-Vizepräsidenten Winfried van Treek zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Neues Deutschland

    DAS- REDAKTIONSKOLLEGIUM Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela. Dr. Günter K.ertzscher. Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bätschkowski, Alfred Kobs, Elviru Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

Seite 3
  • Wie Ingenieure Reserven aufspüren

    Bezirksverband der Kammer der Technik Dresden erarbeitete 1977 über 203 Millionen Mark Nutzen

    Mit 31 800 Mitgliedern in 451 Betriebssektionen ist der Dresdner Bezirksvefband der Kammer der Technik der zahlenmäßig stärkste in unserer Republik. Aber auch bei der Abrechnung ihres Wettbewerbes zur Erarbeitung von zusätzlichem ökonomischem Nutzen in den Betriebssektionen und überbetrieblichen Arbeitsorganen können die Dresdner ein gewichtiges Wort mitreden ...

  • Prinzip bei Röntgenfolien: Es darf nur erste Wahl geben

    Pro Jahr Zehntausende Quadratmeter bester Qualität aus Berlin

    „Tief einatmen, die Luft anhalten, ausatmen... fertig." Täglich wird tausendemal bei Reihenuntersuchungen, beim Stellen einer Diagnose in Krankenhäusern, Polikliniken oder Ambulatorien mit Hilfe der Röntgentechndk ein Blick ins Innere des menschlichen Körpers getan. Auch bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung — beispielsweise der Beurteilung einer Schweißnaht — wird in zunehmendem Maße auf die 1895 von Wilhelm Conrad Röntgen gemachte Entdeckung zurückgegriffen ...

  • 3,5 Milliarden Kalorien — in jeder Stunde gewonnen

    Energieökonomie im Edelstahlwerk Freital nützt den Nachbarn

    Elektroenergie und Erdgas gehören im VEB Edelstahlwerk „8. Mai 1945" Freital zu den wichtigsten Energieträgern, "yäglich wenden an den Plasma- und Elektroschmelzöfen, in den Walzwerken und in der Schmiede beträchtliche Mengen elektrischen Stroms und Gas eingesetzt. Den Verbrauch ständig zu senken, jede Kilowattstunde und jeden Kubikmeter mit höchster Effektivität zu nutzen ist das Ziel detaillierter Wettbewepbsverpflichtungen ...

  • Grundfonds

    Mit einem Wert von gegenwärtig über 650 Milliarden Mark sind die Grundfonds der größte Posten im „Hauptbuch" unserer Volkswirtschaft. Resultat unserer großen Anstrengungen zur ständigen Stärkung der materiell-technischen Basis, verkörpern sie die notwendigen produktiven Voraussetzungen, um die Kontinuität der Hauptaufgabe zu sichern ...

  • Höherer Gewinn aus den Investitionen

    Seit Anfang des Jahres arbeiten Forscher, Konstrukteure, Ingenieure und Monteure an der Einführung eines neuen Verfahrens der Oberflächenbearbeitung für Nähmaschinen. Die sogenannte Pulverbeschichtung, die dabei angewendet wird, stellt die modernste Art der Oberflächenveredlung dar und ist dem herkömmlichen Lackieren in Aussehen und Haltbarkeit überlegen ...

  • Mit dem Blick auf die ganze Volkswirtschaft

    Der eigene Rationalisierungsmittelbaü muß uns auch in diesem Jahr wieder zu bedeutender Leistungssteigerung verhelfen. Wir bauen beispielsweise Ersatz- und Verschleißteile für unsere Produktionsanlagen. Das soll zu sinkenden Ausfallzeiten und damit zu höherer Produktionskapazität führen. So gewinnen wir mehr Leder für Schuhe, Oberbekleidung und Möbelbezüge und sparen außerdem Importaufwendungen ...

  • Rationalisierung kennt bei uns keine Betriebsgrenzen

    Wie im Bezirk Schwerin sozialistische Potenzen für den Leistungszuwachs genutzt werden

    Als Erich Honecker vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen die Notwendigkeit begründete, die sozialistische Rationalisierung noch entschiedener als komplex» volkswirtschaftliche Aufgabe anzupacken, unterstrich er, daß der territorialen Rationalisierung ein bedeutendes Gewicht zukommt. In der kameradschaftlichen Zusammenarbeit und gegenseitigen Hilfe von benachbarten Betrieben liegen beträchtliche Möglichkeiten, die Produktion und die Effektivität der Arbeit zu steigern ...

  • —Erhöhungder Qualität—i in der Warenproduktion der DDR 1978

    gegenüber dem Vorjahr In unserem Hallenser Partnerbetrieb KAFA lernten wir moderne Montagetechnologien kennen. Um sie jedoch einzuführen und unsere Werkstattfertigung ablösen zu können, brauchten wir Hilfe. Wir fanden sie im Schweriner Klement- Gottwald-Werk. Gemeinsam mit dessen Spezialisten entwickelten und bauten wir eine Krananlage für unsere Montagehalle ...

  • Technologie — ein Aktivposten

    Auch in unserem Werk — einem wichtigen Zulieferer von BMSR-Technik für zahlreiche Zweige der Volkswirtschaft - beherzigein wir die von Erich Honecker getroffene Feststellung; Der Anstieg an Arbeitsproduktivität, den unser Land braucht, wird wesentlich vom Niveau der Technologie bestimmt. Unser Technologenkollektiv entscheidet mit der Qualität seiner Arbeit und dem persönlichen Einsatz eines jeden zu einem beträchtlichen Teiiil mit über das „Wie" der Produktion, über die Ökonomie des Betriebes ...

  • Wir sind für höheres Tempo

    Vor zwei Jahren haben wir Fußbodenleger noch 30 «Stunden für jede Wohnung gebraucht, heute nur noch knapp 20. Das war möglich, weil wir neue Technologien einführten. So verlegen wir heute zum Beispiel vorgefertigte raumgroße Fußbodenbelege, was sehr viel Zeit spart. Unser Taktstraßenkollektiv braucht jetzt, und das ist das Wettbewerbszieil 1978, für eine Wohnung 300 Stunden ...

  • Arbeiten für das Wohl des Volkes

    Unser neues leistungsfähiges Düngemittelwerk ist ein prägnantes Beispiel für die weitsichtige Wirtschaiftspoliitik der SED, bezeugt ein weiteres Mol die Schöpferkraft der Arbeiiter, Genossenschaftsbauern, der Wissenschaftler und Techniker im Sozialismus. Eines habe ich mir eingeprägt: Für die kapitalistische Profitwirtschaft ist es eine Frage des erbarmungsloser» Existenzkampfes, die sie zwingt, effektiv und kostengünstig zu sein ...

  • Doppelte Produktion bei leichterer Arbeit

    Als Produzent von Baustellenanhängern fühlt sich unser kleines Betriebs- . kollektiv sehr eng mit dem Wohnungsbau und dem Energieprogramm der Republik verbunden. Auf vielen Baustellen im Lande bieten unsere Wagen den Bauleuten Unterkunft. Die großartigen Aufgaben des Bauwesens waren uns Anlaß, alles daranzusetzen, um noch, mehr und nptiv, bessere Anhänger zu bauen ...

  • Viele Initiativensolide Resultate

    Seit mehr als 100 Monaten erweisen sich die Werktätigen der Karl-Marx- Städter Rudolf-Harlaß-Gießerei als verläßliche Partner für viele Betriebe des Werkzeugmaschinenbaus. Das Kollektiv will im ersten Quartal den Jahresplan mit 26 Prozent erfüllen.

Seite 4
  • Standhaft, freundlich und immer arbeitsam

    Wolfgang Joho zum heutigen 70. Geburtstag

    Von Achim Röscher Über einen Freund nachsinnend, mit dem einen Jahre gemeinsamer Arbeit verbinden, über einen Schriftsteller, den man schätzt, dessen Wort zählt, überlegt man wohl, wofür ihm vor allem zu danken ist. Für die Bücher, die einem wert sind? Gewiß! Aber man denkt auch darüber nach, wofür man selber zu danken hat in punctö Literatur und in bezug aufs Leben ...

  • Zeugnisse vom reichen Musikleben Bulgariens

    Festkonzert in der Deutschen Staatsoper Berlin

    Der vor 100 Jahren, am 3. März 1878, in San Stefano unterzeichnete Friedensvertrag bedeutete nicht nur das Ende des russisch-türkischen Krieges, sondern zugleich die Befreiung Bulgariens von rund 500jähriger osmanischer Herrschaft und nationaler Unterdrükkung. Diesem für die Entwicklung der bulgarischen ...

  • Gespräche mit Arbeitern

    Einige hundert schreibende Arbeiter beteiligten sich in den beiden ersten Etappen an -diesem Wettbewerb (die 3. Etappe wird zur Zeit in den Bezirksjurys ausgewertet) , ein großer Teil der vierzig Werkstatt-Teilnehmer hatte Anerkennungen für die eingesandten ! Geschichten, Gedichte, Porträts, Aphorismen, Hörspiele und andere literarische Arbeiten erhalten ...

  • Dorfklubs mit ideenreichem Kulturangebot

    Rund 250 Genossenschaftsbauern und Landarbeiter, Künstler und Kulturschaffende berieten in dieser Woche im Kreiskulturhaus „Karl Liebknecht" in Neustadt gemeinsam" mit örtlichen Räten und Vertretern gesellschaftlicher Organisationen. Thema war die Verantwortung der Betriebe der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft im Bezirk Dresden für die weitere Entwicklung der Kultur auf dem Lande ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DAS HERZ RUSSLANDS. Sowjetischer Spielfilm (mit Untertiteln). 25. Oktober 1917. Moskau muß unbedingt über die entscheidenden Ereignisse in Petrograd informiert werden. Aber alle Verbindungen zwischen den beiden Städten sind gestört... Der Film zeigt einige Tage des Oktober 1917, die entscheidend für den Sieg der Revolution waren ...

  • Anregende Lesungen

    Auch die Lesungen in Arbeitskollektiven der beiden Großbetriebe und im Jugendklub des Stahl- und Walzwerkes, die freimütig geäußerten Meinungen der Arbeiter, ihr anerkennendes Wort und die Kritik waren genauso interessant wie die Diskussion im Zirkel schreibender Arbeiter „Schota Rustaweli" des Stahlund Walzwerkes unter Leitung des Schriftstellers Walter Flegel ...

  • Bildschirm aktuell

    ERZÄHLEN SIE VON IHREM LEBEN! Fragen zu ihren Lebenserinnerungen beantworten . der Frauenarzt Helmut Kraatz, die Schauspielerin Mischket Liebermann und der Physiker Max Steenbeck im Gespräch mit dem Schriftsteller Günter Hofe und Lesern. (Montag, 21 Uhr, II. Programm) DER LEIDENSWEG. Die vier Helden des Films, Dascha und Telegin, Katja und Roschtschin, finden in der 13 ...

  • Zentraler Vergleich der Laienkabaretts in Leipzig beendet

    Leipzig (ADN). Der 2. zentrale Leistungsvergleich der Amateurkabaretts ging am Sonntag in Leipzig zu Ende. 28 Gruppen aus allen Bezirken der DDR stellten an den vergangenen zwei Wochenenden mit politischem Engagement und Spielfreude ihr Können unter Beweis. „Am erfolgreichsten zeigten sich im Leistungsvergleich ...

  • Alltag

    neu entdecken stets Von der Werkstattwoche schreibender Arbeiter

    Die intensiven Vorbereitungen der Volkskunstschaflenden auf die 17 Arbeiterfestspiele der DDR im Bezirk Suhl haben in den letzten Wochen einen neuen Höhepunkt erreicht. Während sich Arbeiter" theater, Kabaretts und Amateur- Tanzmusikformationen in verschiedenen Bezirksstädten zu Leistungsvergleichen trafen, kamen kürzlich in Hennigsdorf vierzig schreibende Arbeiter» zur 2 ...

  • Weiße Gräser

    Der jugoslawische Film „Weiße Gräser" erzählt die Geschichte der jungen Liebe zwischen Dane und Vera. Beide verlassen ihr heimatliches Bergdorf, um im Tal Arbeit und damit die Grundlage für den Aufbau einer eigenen Existenz zu finden. Dane hat die Armeezeit hinter sich, ist als Kraftfahrer ausgebildet ...

  • Schwarzes Schaf

    Tymon, unerwünscht geboren, wächst im Erziehungsheim auf. Das Vertrauen eines Erziehers vermag es, sein gestörtes Verhältnis zur Umwelt zu normalisieren. Auf einer Baustelle findet er Arbeit und erlangt durchaus die Wertschätzung seiner Kollegen. Aber der Makel des „schwarzen Schafes" haftet an ihm; sein sensibles Mißtrauen vergrößert die Vorbehalte der Kollegen ...

  • Umfassende Auktion von historischen Plakaten

    Berlin (ADN). Die erste repräsentative Plakatauktion der DDR organisierte am Sonnabend die Galerie Arkade des Staatlichen Kunsthandels in Berlin. Rund 250 Originale, die im Zeitraum von 1870 bis 1977 entstanden, kamen dabei unter den Hammer. Das wertvollste Werk war das Aquarell „Die alte Stadt" von Otto Fischer, es ist der preisgekrönte Originalentwurf Fischers zum gleichen Plakat, das die Geschichte der deutschen Plakatkunst einleitete ...

  • Literaturinstitut wird in Weimar eingerichtet

    Weimar (ADN). Ein Institut für Literatur soll in Kürze bei den Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten Weimar eröffnet werden. Das Institut soll sieh mit der weiteren Erschließung des Schaffens bedeutender Dichter und Denker aus der Periode der Aufklärung, der klassischen deutschen Literatur und der Romantik beschäftigen und in diesem Zusammenhang Kontakte zu ähnlichen Einrichtungen in der DDR und in anderen sozialistischen Ländern anknüpfen ...

  • Nam wuchsautoren kontinuierlich gefördert

    Rostock (ADN). Durch Werkstattgespräche und Diskussionsabende über eigene literarische Versuche fördert der Schriftstellerverband des Bezirkes Rostock die Arbeit junger Autoren. Gegenwärtig gehören außer den sieben Kandidaten noch ständige Gäste des Verbandes und eine „Talente-Gruppe" zu diesem Kreis des Nachwuchses ...

  • Kriminalkomödie

    Ein Millionenbetrag aus einem Verbrechen wird in einem Banksafe deponiert. Zwei Gaunergruppen sind hinter diesem Geld her. Der schöne Arne hat eine besonders gute Idee: Er engagiert einen Filmstab, der vor und in der Bank einen Kriminalfilm drehen soll. Unter dieser Tarnung soll der Raub der Millionen erfolgen ...

  • Mütterporträts

    Zwei Frauen werden in der Sendung „Allein mit den Kindern" porträtiert — Frauen um 50, die für ihre Kinder leben. Verona Pribulöva aus Kechneä in der CSSR ist Mutter von zwölf Kindern. Was ihr dadurch in der beruflichen Ausbildung viersagt blieb, gleicht sie durch gesellschaftliche-Aktivität aus. Christa Höckendorf aus Niendorf i>ei Teterow schenkte zehn Kindern das Leben ...

  • Vergnügungen

    Gedichte und Prosa von Shakespeare bis Eva Strittmatter. Werke der kleinen musikalischen Form von Johann Sebastian Bach bis zu zeitgenössischen Komponisten beinhaltet diese Sendung aus der Reihe „Musikalische Kostbarkeiten". Der Titel „Vergnügungen" ist dem gleichnamigen Gedicht von Bertolt Brecht entlehnt, in dem er über die kleinen Dinge des Alltags schreibt, die so oft das Poetische in unserem Leben ausmachen ...

  • „Kennen Sie Kappler?" in Lissabon aufgeführt

    Lissabon (ADN-Korr.). Am vergangenen Freitagabend wurde im Lissabonner Zentrum der Gesellschaft Portugal—DDR der Fernsehfilm „Kennen Sie Kappler? — Die manipulierte Gesellschaft" aufgeführt. Besucher äußerten anschließend, daß dieser Film mit seinen Dokumenten über neofaschistische Tendenzen in der BRD gerade für Portugal heute von brennender Aktualität ist ...

Seite 5
  • Meinungen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 6. März 1978 / Seite 5 Was sonst noch passierte Der 95jährige Jakute Afanassi Grigorjew ist ein leidenschaftlicher Motorradfahrer geworden. Bis zum Alter von 80 Jahren lenkte er Pferde und Rentiere, sattelte dann aber auf das Motorrad um, weil er sich damit schneller fortbewegen kann ...

  • IKP betont wachsende Rolle der Arbeiterklasse

    Berlinguer hielt Schlußwort auf nationaler Arbeiterkonferenz

    Im opferreichen Kampf der Arbeiterklasse und ihrer Organisationen, im langwierigen Ringen der Volksmassen sei heute der Punkt erreicht, an dem die Teilnahme an der politischen Führung der Gesellschaft und des Staates auf der Tagesordnung stehe. In Italien habe das seinen Ausdruck darin gefunden, daß die 1,8 Millionen Mitglieder zählende Kommunistische Partei bei den letzten Parlamentswahlen im Jahre 1976 von mehr als einem Drittel der Italiener gewählt wunde ...

  • Neofaschistische Gefahr in der BRD stark angewachsen

    Internationale Proteste gegen die Flut der braunen Ideologie

    „Das Wiederaufleben des Nazismus in bestimmten Kreisen muß zweifellos jedermann im Osten und Westen Euroipas außerordentlich alarmieren", betonte Allaun. „Die Angehörigen der Millionen Menschen, die im Krieg gegen den Faschismus ihr Leben gaben, dürften darüber ganz besonders bestürzt sein."- Rom (ADN-Korr ...

  • Naiistischer Trupp schlug brutal Demokraten nieder

    Polizei in Osnabrück sah aus nächster Nähe Überfall tatenlos zu

    Osnabrück (ADN). Ein neonazistischer Schlägertrupp überfiel am Sonnabend in Osnabrück eine Gruppe engagierter Demokraten, die sich auf dem Heimweg von einer antifaschistischen Manifestation befand, an der rund 600 Bürger der Stadt teilgenommen hatten. Wie die Progress Presse Agentur (PPA) berichtete, steht der Überfall im Zusammenhang mit einer für diesen Tag angekündigten ...

  • PKP verteidigt entschlossen Errungenschaften des Volkes

    Kundgebungen zum Jahrestag der Partei in allen Teilen Portugals

    Lissabon (ADN-Korr.). Mit über 90 Kundgebungen und Festveranstaltungen bereiteten Portugals Kommunisten am Wochenende in allen Teilen des Landes den 57. Jahrestag der Gründung ihrer Partei vor, den sie am Montag begehen. Zehntausende Mitglieder und Freunde der PKP bekräftigten ihre Entschlossenheit zur Verteidigung der hart erkämpften revolutionären Errungenschaften des Volkes ...

  • USA-Politiker für ein neues SALT-Abkommen

    Wichtiger Schritt zur Begrenzung der Offensivwaffen notwendig

    Washington (ADN). Für die baldige Unterzeichnung eines neuen sowjetisch-amerikanischen Abkommens über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (SALT) hat sich der prominente USA-Politiker Avarell Harriman ausgesprochen. Ein solches Abkommen, so betonte er vor Vertretern der USA-Organisation „Sister Cities International", sei ein wichtiger Schritt zur Einstellung des Wettrüstens und zur Sicherung des' Weltfriedens ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 992 gestartet Moskau. Der 992. Endsatellit der Kosmosserie ist am Sonnabend mit folgernden Bahnparametern gestartet worden: anfängliche Umloufzeit 89,8 Minuten, maximale und minimale Erdentfernung 346 und 210 Kilometer, Bahnneiigungiswimkel 71,4 Grad. Prozeß in Nikosia vorgezogen Nikosia. Der Prozeß gegen die beiden Mörder des AAPSO-Generalsekretärs Youssef el Sebai wird am 9 ...

  • Libyen verurteilt Beschluß der USA über Lieferverbot

    Tripolis (ADN-Korr.). In einer am Sonntag von der Zeitimg „AI Fajr al Jadid" veröffentlichten Erklärung eines offiziellen libyschen Sprechers wird der Beschluß der USA-Regierung, die Lieferung von Militärmaschinen vom Typ „C 130", Transportmaschinen und Flugzeugersatzteilen an die LASVJ zu verbieten, auf das schärfste verurteilt ...

  • Kommunalwahlen in Bayern und in Schleswig-Holstein

    Bonn (ADN). In den BRD-Ländern Bayern und Schleswig-Holstein fanden am Sonntag Kommunal wählen statt. Nach Angaben von Nachrichtenagenturen war die Wahlbeteiligung in beiden Ländern niedriger als bei den vorigen Kommunalwahlen. Laut DPA zeichneten sich in Schleswig-Holstein nach einer Einschätzung des Landeswahlleiters „deutliche Gewinne der SPD und leichte Verluste der CDU" ab, die jedoch insgesamt stärkste Partei bleibe ...

  • Massenaussperrungen in Druckunternehmen der BRD

    Unternehmerverbände verschärfen soziale Auseinandersetzungen

    Bonn (ADN). Mit dem Übergang zu einer Massenaussperrung von Druckern und Setzern haben die BRD-Druckunternehmer am Sonntag die sozialen Auseinandersetzungen erneut verschärft. Wie DPA berichtete, durften die Beschäftigten von mehr als 40 Druckhäusern und Verlagen der BRD ab Sonntag 12 Uhr nicht mehr ihre Arbeitsräume betreten ...

  • Neue unbefristete Streiks

    Aus Prote.st gegen das immer rigorosere Vorgehen der Unternehmer, die nach wie vor nicht bereit sind, mit der IG Druck und Papier über die Erhaltung der materiellen Grundlage einer ganzen Berufsgruppe zu verhandeln, haben sich weitere Belegschaften auf Urabstimmungen unter anderem in Essen, Stuttgart, Köln und Darmstadt für unbefristete Streikaktionen entschieden ...

  • 5. Nationaler Volkskongreß der VR China wurde abgeschlossen

    Hua Cuofeng wurde wieder Ministerpräsident des Staatsrates

    Vorsitzender des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses (Parlamentspräsident) wurde Ye Jianying, stellvertretender Vorsitzender des ZK der KP Chinas. Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses gilt als Staatsoberhaupt. Diese Funktion war nach dem Tode von Zhu De 1976 nicht besetzt worden ...

  • Überarbeiteter Entwurf für Belgrader Dokument vorgelegt

    Belgrad (ADN-Korr). Beim Belgrader Treffen wurden am Wochenende die am Freitag begonnenen intensiven bi- und multilateralen Konsultationen über den Text des abschließenden Dokuments fortgesetzt. Im Ergebnis dieser Beratungen, an denen die Vertreter der sozialistischen Delegationen aktiv teilnahmen, legte ...

  • Erwerbslosigkeit Ist in der 0RD hartnackiges Dauerübel

    Bonn (ADN-Korr.). Pessimistische Einschätzungen, in die sich Ratlosigkeit und Resignation mischen, kennzeichnen die Meinungen zu der neuen amtlichen Arbeitslosenzahl in der BRD. Sie ist im Februar auf 1224 069 Personen angestiegen und liegt damit deutlich über der vergleichbaren Zahl des Vorjahres. Im „Sozialdemokratischen Pressedienst" stellt dazu der Sozialexperte und SPD- Bundestagsabgeordnete Lutz fest, daß die „Arbeitslosigkeit in unserem Lande zum hartnäckigen Dauerübel" geworden ist ...

  • Taussnde Metallarbeiter legten die Arbeit nieder

    Bonn (ADN). Wenige Tage vor den Streikurabstimmungen in den Tarif-Bezirken Nordwürttemberg/Nordbaden und Nordrhein-Westfalen der BRD-Metallindustrie haben am Wochenende mehrere Tausend Metallarbeiter mit kurzfristigen Arbeitsniederlegungen gegen das Lohndiktat der Unternehmer und die massenhafte Arbeitsplatzvernichtung protestiert ...

  • Patriotische Front lehnt innere Losung ab

    Maputo/Lusaka (ADN). Die beiden Kopräsidenten der Patriotischen Front von Simbabwe, Joshua Nkomo und Robert Mugabe, haben das am Freitag in Salisbury von Rassistenchef Ian Smith und den schwarzen Marionetten Muzorewa, Sithole und Chirau unterzeichnete Abkommen über eine sogenannte innere Regelung des Rhodesien-Konflikts scharf verurteilt ...

  • Freiheit für Patrioten Südafrikas gefordert

    New York (ADN). Die Freilassung aller politischen Gefangenen in Südafrika hat der UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim erneut gefordert. In einer in New York veröffentlichten Erklärung unterstreicht er, die Vereinten Nationen müßten sich weiterhin tatkräftig darum bemühen, daß die wegen ihres Kampfes gegen die Apartheid eingekerkerten politischen Gefangenen freigelassen werden ...

  • Orden der Völkerfreundschaft für Enrique Pastorino

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Weltgewerkschaftsbundes, Enrique Pastorino, ist mit dem sowjetischen Orden der Völkerfreundschaft ausgezeichnet worden. In einem von Leomd Breshnew unterzeichneten Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR heißt es, Enrique Pastorino erhalte diese hohe Auszeichnung für seinen großen Beitrag zur Festigung der internationalen Gewerkschaftsbewegung und zur Entwicklung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den Völkern sowie aus Anlaß seines 60 ...

  • USA-Bürgerrechtsbewegung im Kampf um Arbeitsplätze

    Washington (ADN-Korr.). Der Kampf um Arbeitsplätze und damit um ein menschenwürdiges Leben für Millionen USA-Bürger ist gegenwärtig Hauptziel der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Das erklärte Coretta King, die Witwe des ermordeten Friedensnobelpreisträgers Dr. Martin Luther King, am Wochenende vor 500 Schülern und Studenten in Oakland (Kalifornien) ...

  • 47 Tote bei Absturz eines Flugzeuges in Venezuela

    Caracas (ND). Beim Absturz eines venezolanischen Passagierflugzeuges am Sonnabend sind alle 47 Insassen ums Leben gekommen. Das- Flugzeug war wenige Minuten nach dem Start vom Flughafen in Caracas in die Karibische See gestürzt und beim Aufschlag explodiert. Westliche Nachrichtenagenturen meldeten, der Pilot habe dem Kontrollturm den Ausbruch eines Feuers an Bord gemeldet ...

  • Sadat gegen Neuaufnahme der Genfer Nahostkonf erenz

    Kairo (ADN). Der ägyptische Staatspräsident Sadat hat sich in einem in der jüngsten Ausgabe der Kairoer Zeitschrift „Oktober" veröffentlichten Interview gegen die Wiederaufnahme der Arbeit der Genfer Nahost-Friedenskonferenz ausgesprochen, berichten westliche Nachrichtenagenturen. Sadat erklärte, die Konferenz habe keine Erfolge zu verzeichnen gehabt und werde auch „noch Jahrzehnte" keine Fortschritte erzielen ...

  • Parlamentarier Norwegens gegen die Neutronenbombe

    Oslo (ADN-Korr.). Der Außenpolitische Ausschuß des norwegischen- Parlaments, des Stortings, hat sich in einer Erklärung gegen die Entwicklung neuer Kernwaffen ausgesprochen. Der Ausschußvorsitzende, Reiulf Steen, sagte dazu, sein Land müsse konkrete Initiativen zur^Förderung internationaler Abkommen ergreifen^ die'verhindern können, daß die amerikanische Neutronenbombe produziert wird ...

  • Kr legsmanover beginnen auf dem Gebiet Südkoreas

    Seoul (ADN). Das bisher größte gemeinsame Kriegsmanöver von südkoreanischen und USA-Streitkräften mit dem Namen „Team Spirit 78" findet vom 7. bis 17. März auf dem Territorium Südkoreas statt. Daran nehmen nach Berichten westlicher Agenturen mehr als 100 000 Soldaten der Land-, Luft- und Seestreitkräfte beider Seiten teil ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 95jährige Jakute Afanassi Grigorjew ist ein leidenschaftlicher Motorradfahrer geworden. Bis zum Alter von 80 Jahren lenkte er Pferde und Rentiere, sattelte dann aber auf das Motorrad um, weil er sich damit schneller fortbewegen kann.

Seite 6
  • Kosmische Pressekonferenz aus dem Orbitalkomplex

    Zahlreiche Einzelheiten über den Ablauf des Fluges / Von unserem Korrespondenten Günter B r o c k

    Im Flugleitzentrum war es am Sonntag um 14.38 Uhr Moskauer Zeit für rund 20 Korrespondenten der Sowjetunion, der CSSR, der DDR, der Volksrepublik Polen, Bulgariens und Ungarns ein besonderes Erlebnis: Auf der elektronischen Projektionswand im großen Saal des Flugleitzentrums erschienen die vier Kosmonauten, gruppiert um einen Tisch in der Weltraumstation Salut 6, bereit zur ersten internationalen Pressekonferenz, um auf die Fragen der Journalisten von der Erde zu antworten ...

  • Ein neuer Beweis für die Kraft des Internationalismus

    Leonid Breshnew und Gustav Husäk sandten gemeinsame Botschaft

    Moskau (ADN). Die führenden Repräsentanten der UdSSR und der CSSR, Leonid Breshnew und Gustav Husäk, haben in einer gemeinsamen Grußbotschaft die internationale Besatzung des Orbitalkomplexes Sojus 27/Salut 6/Sojus 28 zu der von ihnen eingeleiteten neuen Etappe der Erforschung des Klosmos herzlich beglückwünscht ...

  • Die Weltpresse würdigt jüngste Pionierleistung

    Sorgfältig geplante Forschungen

    Berlin (ADN). In ausführlichen Berichten und Reportagen würdigen Nachrichtenagenturen, Zeitungen und andere Massenmedien in aller Welt die] jüngste Pionierleistuftg im Kosmos. In der „Prawda" weist Akademiemitglied Boris Petrow darauf hin, daß „der Flug der internationalen Besatzung den Beginn einer ...

  • Weitere Experimente im All

    Gubarew und Remek kehren am Freitag zur Erde zurück

    In der jahrelangen Zusammenarbeit von neun sozialistischen Ländern in der Raumforschung - seit 1969 gibt es ein gemeinsames Programm auf den Gebieten der Physik, Medizin, Biologie, Aeronomie und im Fernmeldewesen — sei ein schöpferisches Kollektiv herangewachsen, das jetzt den Einsatz gemischter Besatzungen im Kosmos ermögliche ...

  • Bände

    Eine Wirtschaftsgeschichte des staatsmonopolistischen Kapitalismus in Deutschland vom Ende des 19. Jahrhunderts bis 1945 Herausgegeben von Helga Nussbaum und Lotte Zumpe Band 1 Wirtschaft und Staat in Deutschland vom Ende des 19. Jahrhunderts bis 1918/19 Von Dieter Baudis und Helga Nussbaum Erscheint im ...

  • Ökonomische und soziale Wirksamkeit des wissenschaftlich-technischen Fortschritts

    Von einem Autorenkollektiv (Übersetzung aus dem Russischen; Herausgegeben von Harry Maier u. Wolfgang Marschall) 1978. Etwa 427 Seiten — etwa 18,— M Bestell-Nr. 7533541 (6477) Schwerpunktthemen dieser Monographie sind u. a. das Verhältnis von gesellschaftlichem Fortschritt und wissenschaftlich-technischem ...

  • Astronauten gratulierten Stammbesatzung von Salut 6

    Glückwünsche zum Langzeitflugrekord

    Moskau (ADN). Die amerikanischen Astronauten Gerald Carr, William Pogue und Edward Gibson haben den sowjetischen Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko in einem Telegramm zu ihrem Erfolg bei der Aufstellung eines neuen bemannten Raumflugrekords gratuliert und der Besatzung der sowjetischen Orbitalstation weitere Erfolge gewünscht ...

  • Medaille der CSSR-Akademie

    Prag (ADN-Korr.). Eine silberne Gedenkmedaille zu Ehren des gemeinsamen Weltraumfluges des ersten tschechoslowakischen Kosmonauten mit sowjetischen Raumfahrern gibt die tschechoslowakische Akademie der Wissenschaften heraus. Die Medaille wird von der Akademie an Wissenschaftler und Mitarbeiter verliehen, die hervorragenden Anteil an der Zusammenarbeit der CSSR ...

  • Mathematik und Weltanschauung

    Von Wolfram Heitsch XII, 328 Seiten — Leinen 19,50 M Bestell-Nr. 7523239 (6112) Die Abhandlung stellt in erster Linie einen Beitrag zur Lösung weltanschaulicher Grundprobleme der Mathematik dar. Mit der Frage nach dem Verhältnis von Mathematik und Wirklichkeit wird die Grundfrage der Philosophie in ihrem Bezug auf die Mathematik gestellt ...

  • CSSR-Telegramm an UdSSR

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, sowie der Vorsitzende der CSSR-Regierung, Lubomfr Strougal, haben die führenden sowjetischen Repräsentanten zum Start des Raumschiffes Sojus 28 mit einer internationalen Besatzung an Bord herzlich beglückwünscht ...

  • Theodor Mommsen — Porträt eines Gesellschaftswissenschaftlers

    Mit einem Kapitel über Mommsen, den Juristen, von Hermann Kienner 1978. Etwa 288 Seiten—Leinen etwa 18,—M Besteil-Nr. 7533744 (6271/9)

  • Der sozialistische Humanismus und seine Kritiker

    Von Stefan Angelov (Übersetzung aus dem Bulgarischen von Burkhard Böttger) 1978. 92 Seiten — 6,— M Bestell-Nr. 7533680 (2179/2)

  • Wirtschaft und Staat in Deutschland während der Weimarer Zeit

    Von Manfred Nussbaum Erscheint im III.Quartal. Etwa 480 Seiten — 3 Abbildungen Leinen etwa 25,— M Bestell-Nr. 7531853 (6403/2)

  • Band 1 Geburt Band 6 und Tod einer Wissenschaft — Die bürgerliche Politische Ökonomie

    1975. 241 Seiten — Leinen 18,— M Bestell-Nr. 752 7467 (6271/1) Band 7

Seite 7
  • Erst der letzte Sprung brachte die Entscheidung

    Weißpflog (DDR) hinter Leitner (BRD) am Kulm Zweiter

    Erst im letzten Sprung entschied sich bei der 10. Internationalen Skiflug woche am Kulm bei Mitterndorf (Österreich), wer Gesamtsieger dieser Konkurrenz wurde. Sie endete am Sonntag schließlich mit dem Erfolg von Peter Leitner (BRD), der insgesamt auf 1109,5 Punkte kam. Den zweiten Platz belegte der Oberwiesenthaler DDR-Meister auf der Großschanze Falko Weißpflog, der 1097,5 Punkte nach drei Tagen auf sein Konto brachte ...

  • Zwei UdSSR-Frauen vor Marion Dittmann

    Bei der Eisschnellauf-WM (Mehrkampf) in Helsinki unsere Meisterin Siegerin über 3000 m/Titel für Tatjana Awerina

    Olympiasiegerin Tatjana Awerina (UdSSR) wurde am Sonntag in Helsinki Weltmeisterin im Mehrkampf des Eisschnellaufes. Sie gewann den Titel mit 186,891 Punkten vor ihrer Landsmännin Galina Stepanskaja (,187,218). Einen hervorragenden dritten Platz belegte Marion Dittmann (DDR/187,760). Das überragende Abschneiden der sowjetischen Eisschnelläuferinnen bei der Vierkampf-Weltmeisterschaft konnte nicht überraschen ...

  • Meinungen

    Curt Hinze (DDR-Verbandstrainer): „Das ist der bisher schönste Tag .meiner Trainerlaufbahn. Nach Jahren des Ringens um die Spitze ist es uns nun erstmals geglückt, einen vollen Erfolg zu landen. Unsere gute Arbeit in diesem Jahr und die ernsthaften Bemühungen bei der Umstellung vom Armeegewehr auf die Kleinkaliberbüchse trugen Früchte ...

  • Beim 2. Wechsel schon in Führung

    Die Grundlage für den DDR- Erfolg legte bereits der Zinnwalder Manfred Beer, der sich im Startgedränge der 25 Läufer in der Spitzengruppe behauptete und als fünfter aus dem Start-Ziel- Gelände lief. Durch sehr gute Schießleistungen (0 Fehler) verbesserte er seine Position ständig und wechselte schließlich als dritter hinter Frankreich und der BRD an Klaus Siebert ...

  • Makellos« Bilanz am Schießstand

    Handikap-Rennen deshalb, weil Fehlschüsse mit Strafrunden geahndet werden. Die drei DDR- Läufer Frank Ullrich (ASK Oberhof) und die beiden Zinnwalder Eberhard Rösch und Klaus Siebert Schossen tadelsfrei, so daß sie keine Strafrunden laufen mußten und in der genannten Reihenfolge die Weltmeisterschaft entschieden ...

  • Knapper Ausgang beim Turmspringen der Herren

    DDR-Wasserspringer bezwangen sowjetische Gäste 52:36

    Mit einem Erfolg für die DDR (52:36 Punkte) ging der Freundschaftsländerkampf im Wasserspringen mit der UdSSR am Sonntag in der Leipziger DHfK- Schwimmhalle zu Ende. Mit diesem traditionellen Vergleich, zu dem mehrere Olympiasieger, Welt- und Europameister antraten, schlössen beide Nationalmannschaften die erste Vorbereitungsetappe auf die diesjährigen Weltmeisterschaften ab ...

  • Frank Ullrich

    # Mit dem Gewinn von zwei Goldund einer Silbermedaille ist der 20- jährige Biathlonkämpfer Frank Ullrich (ASK Oberhof) nicht nur erfolgreichster Teilnehmer der gestern beendeten Weltmeisterschaften in Hochfilzen, sondern mit vier WM- Titeln insgesamt (1977 Juniorensieger und 1975 Junioren-Staffelgold) auch bester DDR-Biathlonist allir Zeiten ...

  • DDR-Biathlonlcämpf er bei der WM am erfolgreichsten

    Dreifacher Triumph im 10-km-Handikaprennen und auch Titel in Staffelwettbewerben

    Mit einem in der 20jährigen Weltmeisterschaftschronik des Biathlon einzigartigen Resultat beendeten gestern die Winterzweikämpfer der DDR die diesjährigen Welttitelkämpfe im österreichischen Hochfilzen. Nachdem am Sonnabend im 10-km-Handikaprennen Frank Ullrich (Gold), Eberhard Rösch (Silber) und Klaus ...

  • Erste Niederlage für DDR-Meister Magdeburg

    In der DDR-Handballmeisterschaft der Männer mußte Titelverteidiger SC Magdeburg beim SC Leipzig mit einem hohen 18:31 (9:14) seine erste Niederlage hinnehmen. Damit konnte der SC Empor Rostock (19:12 bei Post Schwerin) zum Spitzenreiter (je 22:2 Punkte) aufschließen. Der Punkteverlust für die Magdeburger kommt nicht überraschend ...

  • Bernd Eckstein in Falun Dritter vom 70-m-Bakken

    Bei den schwedischen Skispielen in Falun wurde Bernd Eckstein (DDR) Dritter im Sprunglauf von der 70-m-Schanze. Für Weiten von 84 und 85 m erhielt er die Note 242,0, Den Sieg holte sich Lennart Elimae (Schweden/ 248,4 — 85/85,5) vor dem Finnen Pentti Kokkonen (245,3 - 83,5/ 88,5). Außerdem, Sprunglauf: ...

  • Zweifacher Erfolg bei Rennschlittenwettbewerb

    Kurz vor Ausklang der Saison präsentierten sich die DDR-Rennschlittensportler bei den Alpenländerpokal-Wettbewerben in Königssee (BRD) in glänzender Form. Durch Hans Rinn und Olympiasieger Detlef Günther, die Olympiasiegerin Margit Schumann und die Junioreneuropameisterin Roswitha Stenzel gab es sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen DDR-Doppelsiege ...

  • Cottbuser Läufer in Wittenberg sehr schnell

    Bei den XV. DDR-Cross- Meisterschaften der Leichtathleten im Volkspark von Wittenberg setzten sich die beiden Cottbuserinnen Ulrike Bruns und Gabriele Lehmann im 3-km-Lauf sofort nach dem Start an die Spitze des Feldes und bauten ihren Vorsprung vor der *Rostockerin Doris Gluth ständig weiter aus. Mit rund einer Minute Vorsprung gewann Gabriele Lehr mann vor der zweimaligen DDR- Crossmeisterin Ulrike Bruns ...

  • Siege für Nowakowski und Krüger in den USA

    Die Boxer der DDR unterlagen am Sonnabend in Crystal Bay den USA in einem Vergleich mit 4:8. Die Punkte für die DDR erkämpften Europameister Richard Nowakowski im Federgewicht und Halbweltergewichtler Karl-Heinz Krüger. Sie bezwangen Alfredo Aguayo bzw. Ronnie Shields jeweils nach Punkten. Im Weltergewicht mußte sich Olympiasieger Jochen Bachfeld nach längerer Verletzungspause Jeff Stoudemire nach Punkten beugen ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Zu Ihrer großartigen kollektiven sportlichen Leistung, mit der Sie im Statfelwettbewerb über 4 X 7,5 km bei den Weltmeisterschaften im Biathlon 1978 die Goldmedaille erkämpften, übermittle ich Ihnen die oiletiherzUchsten Glückwünsche. Nehmen Sie zugleich meine besten Wünsche für lihre weitere sportliche Lauftoa'hn entgegen ...

  • Berliner Doppelsieg im Schnellauf-Städtekampf

    Eisschnelläufer aus neun europäischen Ländern bewarben sich am Wochenende . in Karl-Marx- Stadt um den Wanderpokal des DDR-Eislaufverbandes beim 14. Mannschafts-Städtekampf. Bei den Damen gewann Berlin (Jacob, Albrecht, Kramer) mit 273,291 Punkten vor Karl-Marx- Stadt II (273,591), und bei den Herren dominierten ebenfalls die Berliner (Wunderlich, Ehrig, Warnicke) mit 254,874 Punkten vor Oslo I (255 ...

Seite 8
  • Fußball-Notizen

    Die magere Torausbeute des 16. Spieltages (4) erhöhte die Gesamt- Tretferzahl in der Oberliga-Saison 1977/78 auf 317. Damit fiel der Schnitt von 3,0 pro Spiel nach dem vorigen Wochenende auf 2,8 nach dieser Runde. Ohne Auswärtssieg sind in der Oberliga weiterhin Aue, Bohlen und Frankfurt. Zu Hause hat Gera noch keinen Doppelpunktgewinn zu verzeichnen ...

  • Fünfmal ein 0:0 und lediglich vier Treffer sind ein Novum

    Das frühlingshafte Wetter und wieder besser bespielbare Plätze in unseren Oberliga-Stadien beflügelte die meisten Mannschaften der höchsten DDR-Spielklasse leider nicht zu attraktiven und torgefährlichen Aktionen. Die Anhänger in den Stadien, am Rundfunkgerät und am Bildschirm trauten ihren Ohren und Augen nicht, als sie die Ergebnisse aus den sieben Spielorten erfuhren: Fünfmal ein 0:0 und zweimal ein 2:0 erbrachte Summa summarum vier Tore in sieben Spielen bei insgesamt 630 Spielminuten ...

  • Der Favorit erzielte nach Halbzeit die Tore

    BFC Dynamo entschied 14. Ortsderby gegen Union mit 2:0

    Berlin. Gastgeber Union, durch acht Gegentreffer in den ersten beiden Spielen der Rückrunde aufgeschreckt, flüchtete sich von Anbeginn dieses 14. Ortsderbys im Berliner Stadion der Weltjugend in die Defensive, bot sechs Abwehrspieler auf und orientierte seltut Stürmer Sigusch mehr auf Deckungsaufgaben ...

  • Pfosten, Latte und die Torhüter...

    Halle, vor einer erwartungsvollen Kulisse lieferten sich beide Mannschaften ein kampfbetontes Spiel, "das weniger von spielerisch schönen, dafür mehr von wuchtigen Szenen vor den Toren lebte. Die treibenden Kräfte standen beim HFC und auch bei Dynamo im Mittelfeld, wo insbesondere Schade durch sein raumöffnendes Laufspiel auffiel ...

  • Hause machte es den Stürmern vor

    Frankfurt. Gastgeber FC Vorwärts imponierte durch Kampfgeist, war auch die überlegene Mannschaft, aber der Nervosität wurde er nicht Herr. Selbst nach der 2:0-Führung wurde das Spiel der Frankfurter nicht gelöster, wußten sie mit den Räumen, die nun die Gäste anboten, nichts anzufangen. Trotz der nahezu aussichtslosen Lage, gaben sich die Thüringer keineswegs kampflos geschlagen ...

  • Gast besaß die größeren Chancen

    Leipzig. Wie hatte der FC Carl Zeiss das 2:7 von Bastia verkraftet? Nervlich zeigte sich der Gast durchaus auf der Höhe, konditionell kam er erst in den letzten zwanzig Minuten in Schwierigkeiten. Für den FC Carl Zeiss boten sich sogar die zwei größten Möglichkeiten des Spieles, doch Eberhard Vogel (57 ...

  • Bott und Benkert waren die Besten

    Erfurt. Die Böhlener erkämpften das angestrebte Remis, weil sie in Torwart Bott den besten Mann des Feldes und in Zanirato einen umsichtigen Organisator ihrer sicheren Abwehr besaßen. Allerdings kam den Gästen die schwache Tagesform der Erfurter entgegen, die sich in der Angriffsvorbereitung immer wieder krasse Fehlabgaben leisteten und keinen Nutzen aus der ihnen im Mittelfeld gebotenen Bewegungsfreiheit zogen ...

  • Spannend bis zur 90. Spielminute

    Karl-Marx-Stadt. Seit Jahren zog es nicht so viele Zuschauer ins Dr.-Kurt-Fischer-Stadion. Die zwei Auswärtssiege des FCK und Magdeburgs UEFA-Cup-Leistung hatten ihre Werbewirkung nicht verfehlt. Enttäuscht wurde keiner. Trotz des 0:0 lieferten sich beide eine tempo- und einsatzstarke Partie, die wechselvoll und spannend bis zum Abpfiff des sicher amtierenden Klaus Peschel verlief ...

  • Riesa und Lok Dresden dehnten Vorsprang aus

    77 Treffer am 15. Spieltag der Fußball-Liga

    Die Fußball-Liga nahm nach der Winterpause am Wochenende den Punktekampf wieder ; ?aüf. Insgesamt fielen in den 30 Begegnungen 77 Treffer. Das entspricht einer Quote von 2,6 pro Begegnung. Eine Vorentscheidung um den ersten Platz und damit die Teilnahme an der Oberliga-Aufstiegsrunde dürfte in der Staffel E gefallen sein ...

  • Trotz Ausfallen ordentliche Partie

    Zwickau. Sachsenring war auf Sieg programmiert. „Unser Angriffsspiel besaß Druck und Konsequenz. Bei Nestlers Lattenschuß in der 19. Minute waren wir dem angestrebten Sieg nahe", kommentierte Trainer Hans Speth. Das älteste Oberliga-Derby war in seiner 53. Auflage das „Spiel der Besetzungssorgen". Reichelt ...

  • Sträßers Kopf ball zum 2:0 für den BFC

    In der 81. Minute fiel im Stadion der Weltjugend endgültig die Entscheidung zugunsten des BFC. Eine genaue Flanke von Noack köpfte Sträßer unhaltbar für Matthies ein Zeichnung: NDMenke

  • FCV Frankfurt erstmals wieder mit vollem Erfolg

    von Max Schlosser

Seite
Großgerate in Tagebauen werden effektiver genutzt Jugend geht mit Elan ihrem großen Welttreffen entgegen Vier WM-Titel in Osterreich an DDR-Biathlonsportler Die DDR und Kuba vertiefen weiter ihre Zusammenarbeit Beratung im Verband der Schriftsteller Glückwünsche an Enrique Pastorino Äthiopien: Stadt Jijiga befreit Delegation der DDR in Madras In Tripolis eingetroffen Pausenlose Einsätze gegen Hochwasserfolgen in Portugal Spezialaufgaben für kosmisches Quartett Den Haag: Protestschritt des Verteidigungsministers
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen