22. Mär.

Ausgabe vom 02.03.1978

Seite 1
  • Empfang Erich Honeckers für Abgesandte der Weltjugend

    Ansprachen des Generalsekretärs des ZK der SED und des Präsidenten des WBDJ Ernesto Ottone Großer Ball vereinte ausländische Delegierte aller Kontinente mit FDJlern der Hauptstadt Von unseren Berichterstattern Dr. Jochen Zimmermann und Heinz Jakubowski

    Der Generalsekretär des ZK der SED und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung wurden bereits am Eingang des Palastes und in den Foyers von einem dichten Spalier der Jugend willkommen geheißen. Ebenso herzlich war die Begrüßung im Großen Saal durch die Repräsentanten des Weltbundes und seiner SpezialOrganisationen sowie durch die Leiter internationaler und nationaler Jugenddelegationen ...

  • X.Generalversammlung des WBDJ erfolgreich beendet

    Abschlußdokumente angenommen / Leitungsorgane gewählt / Neuaufnahme von 30 Organisationen

    Von den Repräsentanten der progressiven Jugendorganisationen aller Kontinente wurde eine allgemeine Resolution angenommen, die eine immer aktivere und bewußtere Teilnahme der Jugendbewegung an den Kämpfen der Gegenwart für eine Welt des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit fordert. In dem ebenfalls einstimmig angenommenen Aktionsprogramm für die Arbeit des WBDJ nach der X ...

  • Volkskammerdelegation bei Indiens Präsidenten

    Weitere Gespräche Horst Sindermanns mit Premier Desai und Unterhaus-Sprecher Hegde / Grüße von Erich Honecker über bracht

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Rolf Günther Neu-Delhi. Der Staatspräsident Indiens, Neelam Sanjiva Reddy, empfing am Mittwoch Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer der DDR, in seinem Amtssitz zu einem Gespräch. Am gleichen Tage wurde der Volkskammerpräsident auch von Ministerpräsident Morarji Desai zu einer Unterredung empfangen ...

  • Gespräch in Damaskus mit syrischem Staatsoberhaupt

    Hafez Assad empfing SED-Delegation unter Leitung Paul Verners

    Von unserem Berichterstatter Dr. Karl-Heinz Werner Damaskus. Der Generalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei und Präsident der Syrischen Ära- ' bischen Republik, Hafez Assad, empfing am Mittwoch die von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, geleitete Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch zu beiderseitig interessierenden Fragen ...

  • Jänos Kädär empfing die Vertreter der Bruderparteien

    Dokument über die Beratung der ZK-Sekretäre veröffentlicht

    Budapest (ADN-Kerr.). Jänos Kädär, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei (USAP), hat am Mittwoch im Haus des Zentralkomitees der USAP die ZK-Sekretäre, die an der Budapester Beratung der Bruderparteien aus sozialistischen Ländern teilgenommen haben, sowie den Vertreter des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Vietnams und den Chefredakteur der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" empfangen ...

  • NicolaeCeausescu dankt für Gruße

    Telegramm an Erich Honecker

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dankte der Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, für die ihm übermittelten Glückwünsche zu seinem 60 ...

  • Magdeburger 1:0 gegen Favoriten

    • FUSSBALL: Der 1. FC Magdeburg bezwang vor 31 000 Zuschauern im UEFA- Pokalwettbewerb den PSV Eindhoven (Niederlande) mit 1:0. Beim SEC Bastia (Frankreich) unterlag der FC Carl Zeiss Jena mit 2:7 Toren. # BIATHLON: Bei den Weltmeisterschaften in Hochfilzen (Österreich) erkämpften Andreaß Heß und Mathias Jung im 15-km- Wettbewerb der Junioren einen DDR-Doppelerfolg ...

Seite 2
  • Beratung

    der Sekretäre der Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien sozialistischer Länder

    Vom 27. Februar bis 1. März 1978 fand in Budapest die turnusmäßige Beratung der Sekretäre der Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien sozialistischer Länder zu internationalen und ideologischen Fräsen statt. An der -Beratung nahmen teil: von der Bulgarischen Kommunistischen Partei Alexander ...

  • Empfang Erich Honeckers für Abgesandte der Welt jugend

    (Fortsetzuno von Seite 1} gen der einflußreichsten internationalen Jugendorganisation um eine friedliche und glückliche Zukunft der Jugend der Welt. „Sorgen wir gemeinsam dafür, daß die junge Generation nicht dem Inferno eines neuen Weltkrieges ^geopfert wird. Nehmen Sie unseren Dank für das erfolgreiche ...

  • Herzlicher Dank des WBDJ an dieGastgeber

    Wir, die Delegierten und Gäste der X. Generalversammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend, die vom 22. Februar bis 1. März 1978 in Berlin, der Hauptstadt der DDR, stattfand, übermitteln unseren herzlichen tiefempfundenen Dank an die Jugend und das Volk der DDR, an die Sozialistische Einheitspartei ...

  • Gespräch in Damaskus

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    schaft und antiimperialistischen Solidarität mit der SAR auch künftig auf allen Gebieten zu entwickeln. Präsident Assad würdigte die engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen der SAR und der DDR, Er stellte fest, daß sie sich in den letzten Jahren kontinuierlich zum Nutzen beider Völker und Staaten entwickelt haben ...

  • Treffen mit Yasser Arafat

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Delegation der SED unter Leitung von Paul Verner hatte am Mittwoch eine Zusammenkunft mit dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO, Yasser Arafat. Während der Begegnung, die in einer herzlichen Atmosphäre verlief, fand ein Meinungsaustausch über beiderseitig, interessierende Fragen statt ...

  • Meinungsaustausch in Berlin mit bulgarischem Politiker

    Herzliche Unterredung Willi Stophs mit Vizepremier Andrej Lukanow

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, Andrej Lukanow, der zu einem Besuch im Rahmen des gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR-VRB in Berlin weilt. Während des Meinungsaustausches ...

  • Präsident des WBDJ Ernesto Ottone

    Ernesto Ottone, der neue Präsident des Weltbundes der Demokratischen Jugend, wurde 1949 in der chilenischen Hafenstadt Valparaiso geboren. Seit 1967 war er aktiv in der kommunistischen Jugend- und Studentenbewegung seines Landes tätig. Er studierte von 1966 bis 1970 an der katholischen Universität Soziologie und arbeitete später als einer der ersten kommunistischen Lehrer an dieser Universität ...

  • Generalsekretär Miklos Barabas

    Miklos Barabas, der neue Generalsekretär des Weltbundes der Demokratischen Jugend, wurde 1947 in der ungarischen Stadt Debrecen geboren. Er ist seit 1961 Mitglied des Ungarischen Kommunistischen Jugendverbandes KISZ. Nach Beendigung seiner Schulzeit studierte er von 1966 bis 1971 an der Universität seiner Heimatstadt Geschichte und war in dieser Zeit auch KISZ-Sekretär an seiner Fakultät ...

  • VoHßkammerdelegation bei Indiens Präsidenten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Möglichkeit zu den Gesprächen und zur Begegnung mit inidischen'Ahgeordneten Ausdruck. Ihr Aufenthaltsprogramm hatte die Volkskammerdelegation mit einer Kranzniederlegung an der nationalen Gedenkstätte für Mahatma Gandhi begonnen. „Im Gedenken an den großen Sohn des indischen Volkes, den unerschrockenen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela. Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • II.

    Die ganze Geschichte der SED ist eine Geschichte des Kampfes für die Interessen der Arbeiterklasse und ihrer Verbündeten, für die Lebensinteressen des werktätigen Volkes, die nur im unerbittlichen Klassenkampf gegen den Imperialismus durchgesetzt werden können. Das neue Geschichtsbuch spricht gerade in diesem Punkt eine klare Sprache ...

  • I.

    Es hat in unserer Geschichte schon eine Menge politischer Parteien gegeben. Doch keine von ihnen war und ist in ihrer historischen Leistung mit unserer Partei, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, vergleichbar. Unter Führung der SED vollzog sich die bislang größte gesellschaftliche Umwälzung in der Geschichte des deutschen Volkes ...

  • III.

    In den Jahren seit dem VIII. Parteitag der SED ist ein Satz populär geworden, dessen tieferer Sinn in der „Geschichte der SED" deutlich wird: „Wo ein Genosse ist, da ist die Partei." Die großen geschichtlichen Leistungen unserer Partei sind deshalb möglich gewesen, weil sich in diesem Kampfbund von Gleichgesinnten ...

  • IV.

    Die „Geschichte der SED" ist ein Lehrbuch für alle Genossen, für die älteren so gut wie für die jüngeren, und nicht allein für die Genossen. Wer sich auf den 30. Jahrestag der Gründung unserer Republik gehörig geistig vorbereiten will, der kann an diesem Band nicht vorübergehen. Das Geschichtsbuch wurde so geschrieben, daß es jeder studieren kann, in einer klaren, sachlichen Sprache, übersichtlich und einprägsam gegliedert ...

  • Gemeinsam im Wettbewerb

    Wie Wissenschaftler und Maschinenbauer Bestwerte ermitteln

    Magdeburg (ND). Die Steigerung der Arbeitsproduktivität in der gesamten metallverarbeitenden Industrie der DDR will die Forschungsgemeinschaft „Schnittwertspeicher" fördern, die jetzt in Magdeburg gebildet wurde. In ihr haben sich unter dem Patronat der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg ...

  • Neuerer setzen Ziele höher

    100 Stunden Zeitgewinn je Wohnung

    Schwerin. 20 000 neue Wohnungen werden bis 1980 im Bezirk Schwerin errichtet. Die Kapazitäten hierfür gilt es, wie überall, zu einem beträchtlichen Teil durch Intensivierung zu gewinnen. Bei den elf Wohnblocks, die der VEB Bau Hagenow in diesem Jahr errichtet, handelt es sich, wie uns Betriebsleiter Hermann Sietan berichtet, um sieben Baustellen in kleinen und mittleren Städten und Gemeinden, wo keine modernen Taktstraßen des Baukombinates eingesetzt werden können ...

  • Lehren aus Jahrzehnten des er/olgreichen Kampfes

    Zur soeben erschienenen „Geschichte der SED" Von Dr. Harald Wessef

    Als ein wichtiges Ereignis im Leiben unserer Partei hat Erich Honecker in seiner jüngsten Rede vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen das Erscheinen der „Geschichte der SED" gewertet. Mit diesem Buch, so erklärte der Generalsekretär des ZK der SED, „verfügen wir über ein Werk, das für die politisch-ideologische und wissenschaftlich-theoretische Arbeit der Partei von außerordentlicher Bedeutung ist ...

  • Pioniergeist der Rationalisierung

    Arbeiter zur Rede von Erich Honecker vor den 1. Kreissekretären

    Miit der Wettbewerbäimittative „30 gute Taten für unsere Republik" halben sich auch die jungen Facharbeiter der Jugendbrigade „DSF"-Elektrotechniilk-!Montage aus den Leunawerken Großes vorgenommen. Brigadier Jürgen Vorbrot (im Bild links) erklärte im Namen seiner Brigade; Mit großem Interesse haben wir im der Rede Erich Haneckers vor den 1 ...

  • Viele Initiativensolide Resultate

    Zum 81. Mal in Serie hat das Walzwerk Hettstedt seine monatlichen Planaufgaben erfüllt. An Neuererarbeiten beteiligten sich in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 990 Werktätige mit einem vorläufigen Nutzen von 5,3 Millionen Mark. Ein Walizwerkkollektiv schuf eine neue Technologie zur Herstellung von Kabeliband mit 1,1 Millionen Mark Nutzen ...

Seite 4
  • Er erzählte bewußt und volkstümlich

    Zum heutigen 30. Todestag Adam Scharrers Von Franz Hammer

    Als 1929 im Gefolge des so erfolgreichen Romanes „Im Westen nichts Neues" von Remarque eine wahre Flut von Kriegsromanen — den imperialistischen Krieg verherrlichend oder solche pazifistischer Prägung — auf den deutschen Leser sich ergoß, fühlte sich der schreibende Arbeiter Adam Scharrer gleichsam herausgefordert, einen Kriegsroman aus der Sicht des Proletariats zu schreiben — aus der Erlebniswelt dessen, der für die Profitinteressen der Herrschenden verbluten mußte ...

  • An berühmte Titel und große Namen erinnert

    Eine Schau über traditionelle Filmbeziehungen

    Einen Gesamtüberblick über die sowjetischen Dokumentär- und Spielfilme, die von 1921 bis 1932 in Deutschland vorgeführt wurden, vermittelt erstmalig eine Ausstellung im Berliner Zentralihaus der DSF. Sie steht unter dem Motto „Kunst als Waffe" - in Anlehnung an die Forderung Friedrich Wolfs, der während der 20er Jahre selbst ein Vorkämpfer für die Verbreitung des Sowjetfilmes war ...

  • Volkskunstausstellung im Traditionsschiff

    Zeichenstudio der Neptunwerft stellt Arbeiten vor

    Mit einer Auswahl von bildkünstlerischen Arbeiten, die in den zurückliegenden drei Jahrzehnten im Studio Malen und Zeichnen der Rostocker Neptunwerft entstanden, werden zur Zeit die Besucher des Schiffbaumuseums im Traditionsschiff der Küstenstadt bekannt gemacht. Dazu mußten sich die malenden Schiffbauer, ...

  • Neue Geschichten über Menschen unserer Tage

    Bildschirmdramatik zum Schriftstellerkongreß

    Das Fernsehen der DDR bringt aus Anlaß des im Mai stattfindenden VIII. Schriftstellerkongresses der DD*R eine Reihe von neuen Filmen nach Werken von DDR-Autoren. Nachdem bereits in diesem Jahr mit Erfolg „Drei kleine Nachtgeschichten" von Albert Wendt und „Ich will nicht leise sterben" von Martin Stephan — beides Debütarbeiten — gelaufen sind, werden bis zum Mai neun weitere neue Produktionen gesendet ...

  • Ein buntes Angebot von Büchern des

    134 Erstauflagen wird der Kinderbuchverlag Berlin in diesem Jahr- herausbringen. Das teilten Verlagsleiter Fred Rodrian und Cheflektorin Dr. Katrin Pieper am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin mit. Zu den wichtigsten Vorhaben des Verlages zählen belletristische und populärwissenschaftliche Bücher, die dem 30 ...

  • Würdigung für Schaffen von Ernst H. Meyer

    Berlin (ADN). Zum Mitglied der Accademia Italiana delle Sienze Lettere ed Arti in Mailand wurde Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst H. Meyer gewählt. Die Ernennungsurkunde wurde dem Komponisten und Musikwissenschaftler, Präsident des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, am Mittwoch in der Residenz der italienischen Botschaft in der DDR feierlich überreicht ...

  • DDR-Künstler gastieren im März in 20 Ländern

    Berlin (ADN). In 20 Ländern Europas und Asiens gastieren im März Ensembles und Solisten aus der DDR. Zur gleichen Zeit empfängt die DDR Künstler aus 22 Ländern Europas, Asiens und Amerikas. Zu den Tagen der Theaterkunst der DDR in- der CSSR reisen das Berliner Maxim Gorki Theater, die Städtischen Theater Leipzig und das Meininger Theater ...

  • Museen bewerben sich um Werke der „Achten"

    Dresden (ADN). Von den rund tausend Werken der VIII. Kunstausstellung der DDR, die im Dresdner Albertinum gezeigt werden, liegen beim Staatlichen Kunsthandel für mehr als die Hälfte der Gemälde, Plastiken und Grafiken bereits Ankaufswünsche vor. Zu den Käufern gehören neben staatlichen Einrichtungen und Privatpersonen auch zwölf bedeutende Museen der DDR wie die Nationalgalerie Berlin, die Kunsthalle Rostock, die Galerie Junge Kunst Frankfurt (Oder) und das Museum für bildende Künste Leipzig ...

  • Goethe-Haus nach seiner Restaurierung eröffnet

    Weimar (ADN). Nach mehrwöchigen Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten wurde am Mittwoch Goethes Wohnhaus am Weimarer Frauenplan wieder eröffnet. Umfangreiche Untersuchungen zur Geschichte des Hauses, das der Dichter 1792 endgültig bezog und in dem er bis zu seinem Tode lebte, gingen diesen Arbeiten voraus ...

  • Kulturnotizen

    AUSGEWÄHLT. Im Anschluß an die Bezirksausstellung für bildnerisches Volksschaffen im Schweriner Staatlichen Museum, die in zwei Monaten von 21 000 Gästen besucht wurde, wählte eine Jury 180 Arbeiten der Malerei, Grafik, Plastik und der angewandten Kunst für die Ausstellung zu den 17. Arbeiterfestspielen aus ...

Seite 5
  • Christliche Verantwortung für Frieden und Sozialismus

    Präsidium des CDU-Hauptvorstandes zur Rede Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Die christlichen Demokraten werden ihre Kräfte noch entschiedener einsetzen, um ihr sozialistisches Vaterland allseitig stärken und die komplizierten Aufgaben der Gestaltung des entwickelten Sozialismus lösen zu helfen. Das bekräftigte das Präsidium des Hauptvorstandes der CDU auf einer Sitzung, an der auch die Bezirksvorsitzenden der Partei teilnahmen ...

  • Doppelerfolg für die DDR im Biathlon

    Andreas Heß wurde Junioren-Weltmeister

    Zum Auftakt der Biathlon- Weltmeisterschaften in Hochfilzen (Österreich) gab es im 15-km- Lauf der Junioren einen DDR- Doppelerfolg. Mit Andreas Heß und Mathias Jung setzten sich zwei ASK-Läufer aus Oberhof durch. Sie verwiesen den Vizeweltmeister des Vorjahres Tapio Piipponen (Finnland) sicher auf den dritten Rang ...

  • Zeiss-EK hielt Korsen- Ansturm nicht stand

    Debütant Raab erzielte die beiden Jenaer Tore

    Wer eine Karte erstanden hatte, galt als Glückspilz. Schon seit Tagen gab es in der 50 000 Einwohner zählenden französischen Korsika-Hafenstadt Bastia nur ein Thema auf den Straßen und in den Restaurants: das Spiel der Korsen gegen Jena. In der Innenstadt stockte bereits am Mittag der Autoverkehr. Von der ganzen Insel war man herbeigeströmt ...

  • Verdienter Sieg gegen starken Kontrahenten

    Joachim Streich erzielte entscheidenden Treffer

    31000 Zuschauer wurden im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion 90 Minuten lang in Spannung gehalten. Sie sahen eine niveauvolle, auf höchstem internationalem Standard stehende Begegnung. Für die gute Partie der Magdeburger spricht, daß Eindhoven nach sechs Siegen im bisherigen Wettbewerb um den UEFA-Pokal und 24 Punktspielen ohne Niederlage erstmals wieder verlor ...

  • Magdeburgs Handballer erreichten Halbfinale

    Dukla Prag wurde mit 25:20 Toren bezwungen

    Von unserem Berichterstatter Reinhard Bauerschmidt Magdeburgs Sportfreunde erlebten am Mittwochabend in der Henmann-Gieseler-Halle einen Handballverigleich zwischen dem SC Magdeburg und der Mannschaft von Dukla Prag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. In einem aufopferungsvollen, harten Kampf ...

  • Soldaten und Werktätige begingen Ehrentag der NVA

    Tausende Bürger besuchten die Armeeangehörigen in den Kasernen

    Berlin (ND/ADN). Am 22. Jahrestag der NVA, an dem zugleich die „Woche der Waffenbrüderschaft" ausklang, kam es in den Regimentern und Einheiten aller Teilstreitkräfte zu herzlichen Begegnungen der Soldaten mit Tausenden Werktätigen. Abordnungen aus allen gesellschaftlichen Bereichen dankten am Mittwoch in den Garnisonen den Armeeangehörigen für ihre treue Pflichterfüllung und bekräftigten ihre enge Verbundenheit mit der NVA ...

  • Protest der Metallarbeiter gegen die Neutronenbombe

    Erklärung des Präsidiums des Zentralvorstandes der IG Metall

    Berlin. (ND). Das Präsidium des Zentralvorstandes der IG Metall im FDGB hat schärfsten Protest gegen die Entwicklung und Produktion der Neutronenbombe erhoben. In der entsprechenden Erklärung heißt es: „Diese von den aggressiven Profitmachern der USA entwickelte und von den imperialistischen Scharfmachern in der BRD mit Jubel begrüßte Waffe entlarvt den menschenfeindlichen Charakter des Imperialismus bis auf die Knochen ...

  • Abordnung des Nationalrates beendete Besuch in Irak

    Bagdad (ADN-Korr.). Die Delegation des Nationalrates der Nationalen Front der DDR unter Leitung von Hasso Zimmermann, Mitglied des Sekretariats des Nationalrates, beendete am (Mittwoch ihren einwöchigen Irak-Besuch. Während ihres Aufenthaltes war sie, mit dem Generalsekretär der Progressiven Patriotischen ...

  • 7:2

    auf. Als Kurbjuweit den Ball nach einem Freistoß hoch in den Strafraum schlug, schraubte sich der sein erstes Europapokalspiel bestreitende 19jährige Jürgen Raab am höchsten und köpfte ein. Danach fielen noch Tore am laufenden Band. Für Jena erzielte Raab den zweiten Treffer, doch schössen Felix, Cazes und Franceschetti gegen die in der Schlußphase unsichere Jenaer Deckung noch das 7:2 heraus ...

  • Herzliche Gratulation beim Minister für Nationale Verteidigung

    Berlin (ADN). Die Glückwünsche des ZK der SED und seines Generalsekretärs, Erich Honecker, zum 22. Jahrestag der Nationalen Volksarmee überbrachte am Mittwoch der Leiter der Abteilung für Sicherheitsfragen des ZK der SED, Generaloberst Herbert Scheibe, im Verteidigungsministerium. Minister Armeegeneral ...

  • Militärische Vorführungen im Hafen von Stralsund

    Auf den Bergungs-, Räum- und U- Boot-Abwehrschiffen der Volksmarine in Rostock und anderen Häfen hatten die Matrosen und Offiziere Tausende Gäste. Vor allem viele Schüler waren der Einladung der Besatzungsmitglieder gefolgt, sie an ihrem Ehrentag zu besuchen und sich dabei über Dienst und Freizeit an Bord zu informieren ...

  • Staatspräsident Kostarikas empfing Botschafter der DDR

    San Jose (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Kostarika, Daniel Oduber, hat am Dienstag den Botschafter der DDR in Kostarika, Peter Lorf, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Während des Gesprächs im Präsidentenpalast von San Jose überbrachte Peter Lorf die besten Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlich erwidert wurden ...

  • 1:0

    sich an seine Position gebunden, und bei den Konterangriffen, vor allem in der zweiten Halbzeit, stellten insbesondere Rene van de Kerkhof und Teijkers die Abwehr der Gastgeber vor einige Rätsel. Nach Spielschluß hatten beide Trainer Anlaß, den Mannschaften Lob zu zollen, wobei Eindhovens Trainer Kees Rijvers keinen Zweifel daran ließ, daß er trotz der knappen 0:l-Niederlage dem Rückspiel am 15 ...

  • Leistungsvergleich mit dem sowjetischen Partnerregiment

    Die Angehörigen des Jagdfliegergeschwaders „Juri Gagarin" der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung zeigten auf einem großen Freigelände moderne Typen von Jagd- und Transportflugzeugen sowie Fla-Raketen. In einem Informationsstützpunkt des Geschwaders konnte man sich einen Überblick über die Entwicklungsmöglichkeiten in den Streitkräften verschaffen ...

  • Internationaler Flugverkehr zur Leipziger Frühjahrsmesse

    Berlin (ADN). Zur bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse ist für den 12. bis 19. März ein Messesonderflugverkehr eingerichtet. Er wird von der INTERFLUG der DDR, von Air France (Frankreich), British Airways (Großbritannien), Finnair (Finnland), JAT (Jugoslawien), KLM (Niederlande), Malev (Ungarn), SAS (Skandinavien), Swissair (Schweiz) sowie von' Charterunternehmen durchgeführt ...

  • In Mexiko und in Angola über die Messe informiert

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Einen Cocktail zur bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse veranstaltete die han7 delspolitische Abteilung der Botschaft der DDR in Mexiko. Der Einladung waren führende Persönlichkeiten des mexikanischen politischen und wirtschaftlichen Lebens gefolgt. Handelsrat Maxim Heim hatte zuvor bei einem Rundtischgespräch die Bedeutung und Internationalität der Messe erläutert ...

  • Weiteres Gespräch über Neubau von Schleusenkammer

    Westberlin (ADN). Am Mittwoch trafen Beauftragte des Ministers für Verkehrswesen der DDR und des Westberliner Senators für Bau- und Wohnungswesen in Westberlin zu einer weiteren Unterredung über die Durchführung der am 1. Dezember 1977 zwischen dem Ministerium für Verkehrswesen der DDR und dem Westberliner Senator für Bauund Wohnungswesen abgeschlossenen Vereinbarung über den Neubau einer Schleusenkammer in Westberlin- ...

  • Grüße und Wunsche von den Waffenbrüdern

    Berlin (ADN), In Grußschreiben übersandten der Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, die Verteidigungsminister sozialistischer und befreundeter Staaten sowie der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, den NVA-Angehörigen herzliche Glückwünsche ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR hat Anna Fischer in Barby (Elbe), Kreis Schönebeck, herzlich zum 100. Geburtstag gratuliert. Er wünscht der Jubilarin Gesundheit und Wohlergehen,

Seite 6
  • Pressekonferenz in Moskau zu den Preisveränderungen

    Erläuterungen des Vorsitzenden des Komitees für Preise der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Die am 1. März in der Sowjetunion in Kraft getretenen Preisregulierungen mit erheblichen Preissenkungen für eine große Anzahl Konsumgüter sowie einer Anhebung von Einzelhandelspreisen vornehmlich bei Juweliererzeugnissen, Gold und Platin, Kaffee und Erzeugnissen aus Kakaobohnen sowie ...

  • Britische Rassenprobleme werden zu neuem Zündstoff

    Die Ursachen und Folgen einer Erklärung der Konservativen

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Das Thema ist nicht sehr beliebt bei vielen britischen Politikern. Ohne Not wird es kaum aufgegriffen. Gemeint ist das sogenannte Immigrationsproblem, die „Einwanderungs" frage. Dahinter verbirgt sich im Grunde eine komplizierte Rassenproblematik, die in Großbritannien seit Jahren wie eine Zeitbombe tickt ...

  • Konsequent für Zyperns Zukunft

    Die seit dem Tode von Erzbischof Makarios im August vergangenen Jahres in westlichen und NATO-Kreisen immer wieder geschürten Spekulationen über mögliche „Kursänderungen" in der zyprischen Politik wurden jetzt einmal mehr sehr nachdrücklich ad absurdum geführt. Nach Ablegung seines Amtseides für fünfjährige ...

  • Als Arbeitslose sind sie niemals registriert worden

    200 000 junge Portugiesen vergrößern das Heer der Erwerbslosen

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Luisa Farias, 17 Jahre alt, ist arbeitslos. Ihr Vater, Alexandre Farias, war 1971 von faschistischen Gendarmen als Streikorganisator abgeführt worden. Heute gehört er zu den verantwortlichen Gewerkschaftsobleuten der CGTP/Intersindical im portugiesischen Textilzentrum von Covilha ...

  • Notwendige Maßnahmen

    „Die Verteidigung eines sozialistischen Landes ist eine Notwendigkeit für die ganze Welt", hatte Präsident Dr. Agostinho Neto im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees an den Parteitag betont. „Im Falle Angolas ist sie eine Notwendigkeit für Afrika." Dieser wichtigen Aufgabe haben sich die Mitglieder der ODP gemeinsam mit den anderen Schutz- und Sicherheitsorganen — der FAPLA-Volksarmee und »der Direktion für Information und Sicherheit (DISA) — mit ihrem Blut und ihrem Leben verschrieben ...

  • Die Feuerprobe 1975

    Die „Orgamzacäo de Defesa Popu^ lar" wurde am 13. September 1975 wenige Wochen vor der Erringung der nationalen Unabhängigkeit Angolas gegründet, als die damalige MPLA- Volksbewegung die Generalmobilmachung des angolanischen Volkes ausrief. Sie bestand ihre Feuerprobe in den schweren Novembertagen des Jahres 1975, als die an der imperialistisch-rassistischen Aggression gegen die junge Volksrepublik beteiligten Interventionstruppen bis Quifangondo vordrangen und zum Sturm auf Luanda ansetzten ...

  • MilitSrausbildung

    In den Ausbildungszentren „Comandante Dangereüx" in Huambo und „Bula Matadi" bei Caxito beendeten Hunderte Kämpfer ihre militärische Ausbildung. Mehrere große Übungen wurden erfolgreich abgeschlossen. Provinz- und Kommunalkommandos wurden bereits in vielen Teilen des Landes geschaffen. Kleinste Einheit der ODP, deren Angehörige mit leichten Waffen ausgerüstet sind und die als Teilstreitkraft der FAPLA-Volksarmee dem Verteidigungssministerium untersteht, ist die Zelle ...

  • Bei anderen gelesen:

    Prinzipielle Nahostpolitik

    Die PLO-Zeitung „Palestin al-Thawra" unterstrich dieser Tage, daß die Sowjetunion die palästinensische Frage immer als das Kernproblem bei der Lösung des Nahostkonfliktes betrachtet habe. „In den sowjetischen Regierungserklärungen wird stets darauf verwiesen, daß eine politische Lösung des Nahostproblems ohne die Verwirklichung der nationalen Rechte des palästinensischen Volkes und ohne die Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates unmöglich ist ...

  • Angola stärkt die Volksverteidigung

    Neue Kämpfer der ODP in jedem Dorf und in jeder Siedlung

    Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter Coburger, Luanda „Mein Blut und mein Leben gehören dem angolanischen Volk!" Diesen Fahneneid haben in den letzten Wochen Tausende neue Kämpfer der Volksverteidigungsorganisation ODP geleistet. Seit dem I. MPLA-Kongreß, der Anfang Dezember vergangenen Jahres die ...

Seite 7
  • Millionen achten Bau der Neutronenbombe

    UdSSR-Wissenschaftler protestieren / Japan: Unterschriftenaktion

    Berlin (ADN/ND). Millionenfach erheben fortschrittliche Kräfte in aller Welt ihre Stimme gegen den von aggressivsten imperialistischen Kreisen der USA geplanten Bau der Neutronenbombe. Moskau (ADN-Korr.)- Namhafte sowjetische Wissenschaftler, unter ihnen Nobelpreisträger llja Frank, haben ihrem Protest gegen die Absicht der USA Ausdruck gegeben, die Neutronenwaffen als neues Massenvernichtungsmittel zu produzieren ...

  • Beziehungen der PKP zu den Bruderparteien vertief ff

    Alvaro Cunhal nach Rückkehr von seiner Reise in die DDR und CSSR

    Lissabon (ADN-Korr.). „unsei Besuch in der DDR und der CSSR trug zur Festigung der traditionellen Freundschaftsbande zwischen der PKF und den Bruderparteien dieser Länder bei", eiklfcrte der Generalsekretär äer Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, am Mittwochabend nach seiner Rückkehr von einer Reise in beide sozialistische Länder ...

  • Werktätige der BRD setzen ihre Kampfaktionen fort

    Neben Druckern und Setzern auch Metallarbeiter im Ausstand

    Bonn (ADN). Die unbefristeten Streikaktionen in vier Schwerpunktbetrieben der BRD-Druckindustrie sind am Mittwoch fortgesetzt worden. In München, wo sich die Drucker und Setzer des Süddeutschen Verlages im Ausstand befinden, haben die Unternehmer Beschäftigte von vier Verlagen gesetzwidrig ausgesperrt ...

  • Massaker in Nikaragua mit Proteststreik beantwortet

    Kämpfe in Masaya forderten 100 Tote/ Eingreifen der UNO verlangt

    Managua (ADN). Der Widerstand gegen das brutale Vorgehen der Nationalgarde Somozas und die Protestaktionen gegen das Regime in Nikaragua nehmen überall im Land schärfere Formen an. »Die Demokratische Union der Befreiung (UDEL), der auch die nikaraguanischen Kommunisten angehören, sowie acht Gewerkschaftsverbände hatten für Mittwoch einen 24stündigen Streik angekündigt ...

  • Mengistu Haile-Mariam zur Situation in Ogaden

    Interview des Vorsitzenden des Militärverwaltungsrates Äthiopiens

    Addis Abeba (ADN). In einem Fernsehinterview hat der Vorsitzende des Provisorischen Militärverwaltungsrates Äthiopiens (PMAC), Mengistu Haile-Mariam, die jüngsten Erfolge der Armee und der Volksmüizen des Landes gegen die Aggressionstruppen in Ogaden gewürdigt. Die Interventen, die bis zu 700 Kilometer tief in äthiopisches Territorium eingedrungen waren, wurden durch Offensivoperationen zurückgedrängt, wobei sich in zunehmendem Maße somalische Truppen freiwillig ergeben ...

  • Wachsende Provokationen der Neonazis in der BRD

    Faschisten sprengten die Lesung eines jüdischen Schriftstellers

    Bonn (ADN-Korr.). In der BRD hSufen sich die Provokationen neonazistischer Krftfte. Mitglieder einer neonnzlttltchen Gruppe haben in Kamen (BRD-Land Nordrhein-Westfalen) eine Lesung des jüdischen Schriftstellers Edgar Hilsenrath gesprengt. Dies wurde am Mittwoch in Bonn bekannt. Die mit Fahrradketten bewaffneten Neonazis störten die Veranstaltung so lange, bis sie abgebrochen werden mußte ...

  • Dollarkurs zum erstenmal unter zwei D-Mark gefallen

    Spektakuläre „Schallmauer" an der Frankfurter Börse durchbrochen

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Dollarkur* hat am Mittwoch an der Devisenbörse von Frankfurt (Main) erstmals die spektakuläre „Schallmauer" von zwei DM durchbrochen. Der Dollar wurde am Mittwoch in Frankfurt (Main) mit einem amtlichen Mittelkttrs von 1,9920 DM je Dollar notiert. Neue beträchtliche Kursverluste der USA-Währung wurden ebenfalls an den Devisenbörsen in Tokio, Zürich und London registriert ...

  • Kurz berichtet

    Angola baut neue Schulen Luanda. In der VR Angola werden bis 1980 rund 16 000 neue Schulen gebaut. Noch in diesem Jahr sollen 16 Fachschulen für insgesamt 1600 Studenten eröffnet werden. Eisbrecher befreiten Schiffe , Wladiwostok. Die Eisbrecher „Moskau" und „Leningrad" haben Dutzenden eingefrorenen Fischereifahrzeugen den Weg aus dem Ochotskischen Meer gebahnt ...

  • 82. Arbeitstag für die Kosmonauten von Salut 6

    Moskau (ADN). Weitere medizinische Experimente standen am Mittwoch auf dem Arbeitsprogramm der Besatzung des sowjetischen Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 27. Die Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko unterzogen sich auf dem Veloergometer einer dosierten physischen Belastung, durch die der Zustand und die Belastbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems bestimmt werden soll ...

  • Gereiite Reaktionen auf BBC-EnthUllunaen

    Bonn (ADN). Die aufsehenerregende Sendung des britischen Fernsehens über die BRD als „sicherster und profitabelster Platz" für Kriegsverbrecher hat in bestimmten Kreisen der BRD und in bürgerlichen Medien gereizte Reaktionen ausgelöst. In der BBC-Sendung war nachgewiesen worden, daß 200 000 NS- Verbreeher in der BRD nicht strafrechtlich verfolgt wurden ...

  • Labour-Politikerin Über Neofaschismus besorgt

    London (ADN-Korr.). Ihre Besorgnis über das Wiedererstarken des Faschismus ■in der BRD, in Großbritannien und in den USA hat die britische Labour- Politikerin Joyce Gould Ausdruck gegeben. „Jedes Land trägt gegenüber seiner Bevölkerung Verantwortung für den Kampf gegen das Wiederaufleben von Faschismus und Rassismus", erklärte die Sprecherin für Frauenfragen der Labourpartei ...

  • DKP solidarisch mit streikenden Arbeitern

    Düsseldorf (ADN). Das Präsidium des Parteivorstandes der DKP hat am Mittwoch die Werktätigen der BRD aufgerufen, solidarisch handelnd ihre grundlegenden Lebensinteressen zu verteidigen. In dem Aufruf heißt es: „Mit Rückendeckung der Unternehmerverbände haben Druckereibosse Setzer und Drucker ausgesperrt ...

  • Berufsverbote in BRÜ auf Kundgebung in Rom angeklagt

    Rom (ADN-Korr.). Ein „Komitee für die Verteidigung der Bürgerrechte in der BRD" ist am Dienstag von fortschrittlichen Kräften Italiens in Rom gegründet worden. Das Gremium, dem Persönlichkeiten des politischen und geistigen Lebens Italiens angehören, kündigte öffentliche Aktivitäten gegen antidemokratische Prozesse in der BRD an ...

  • Delegation nach Nigeria

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine äthiopische Delegation unter Leitung des Mitgliedes des Ständigen Komitees des PMAC?, Major Berhanu Bayih, Beauftragter für Auswärtige Angelegenheiten, ist am Dienstag nach Lagos gereist. Sie wird dem Staatsoberhaupt Nigerias eine Botschaft Mengistu Haile- Mariams überbringen ...

  • Frankreich will bis 1990 Kernwaffen verdreifachen

    Paris (ADN). Frankreich will das Potential seiner strategischen Kernwaffenstreitmacht bis 1990 verdreifachen. Das erklärte Präsident Valery Giscard d'Estaing laut Berichten westlicher Agenturen nach einem Informationsbesuch bei den Teilstreitkräften der französischen Armee in einem Fernsehinterview. Der Präsident teilte außerdem mit, daß Frankreich den Bau einer eigenen Flügelrakete, ähnlich der amerikanischen Cruise Missile, in Erwägung ziehe ...

  • Überfall auf SWAPO-Meeting im Afrikanerghetto Windhuks

    Windhuk (ADN). Bei Unruhen im Afrikanerghetto von Windhuk, Katatura, sind in der Nacht zum Mittwoch zwei Menschen getötet und 39 verletzt worden. Wie westliche Nachrichtenagenturen berichten, haben Anhänger der sogenannten Turnhallenallianz — unterstützt von Rassistenpolizei — ein Meeting der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) überfallen ...

  • Weitere Konsultationen in Belgrad für Schlußdokument

    Belgrad (ADN-Korr.). Im Mittelpunkt der Beratungen der 35 Teilnehmerstaaten des Belgrader Treffens standen am Mittwoch weitere intensive Konsultationen und Zusammenkünfte. Diese Treffen, zu denen Vertreter der verschiedenen Delegationen in unterschiedlichen Gruppen zusammenkamen, trugen informellen Charakter ...

  • Abgeordnete in Niederranden gegen die Neutronenwaffe

    Den Haag (ADN). Die zweite Kammer des niederländischen Parlaments hat am Mittwoch zum Abschluß einer Debatte über die Neutronenwaffe einen Resolutionsantrag der oppositionellen Partei der Arbeit gegen die Einführung dieser. Massenvernichtungswaffe in Westeuropa abgelehnt. Gegen den Antrag stimmten die Abgeordneten der christdemokratischen und rechtsliberalen Regierungsparteien ...

  • Somalias Präsident zu einem offiziellen Besuch in Libyen

    Tripolis (ADN). Der Präsident Somalias, Mohamed Siad Barre, weilt seit Dienstag zu einem offiziellen Besuch in der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamarihiya, meldet die libysche Nachrichtenagentur JANA. Barre und die ihn begleitende Delegation waren bei ihrem Eintreffen vom 'Generalsekretär des Libyschen Allgemeinen Volkskongresses, Muammer el Ghaddafi, begrüßt worden ...

  • 300-MillionenDoHar-Kredit der USA für Portugal bewilligt

    Lissabon (ADN-Korr.). Ein Regierungsabkommen über einen 300-Millionen-Dollar-Kredit der USA für Portugal ist am Mittwoch in Lissabon unterzeichnet worden. Die USA-Gelder sind Teil eines 750-Millionen-Dollar-Kredits, den mehrere kapitalistische Staaten im Sommer 1977 Portugal zugesagt haben. Zur Festlegung der Modalitäten dieser Finanzhilfe hatten Verhandlungen zwischen dem imperialistischen Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Lissabonner Regierung begonnen ...

  • rührende Mitglieder der Regierung Malis verhaftet

    Bamako (ADN). Der Präsident der Republik Mali, Oberst Moussa Traore, hat in der Nacht zum Mittwoch die Verhaftung von drei führenden Regierungsmitgliedern wegen Hochverrats bekanntgegeben, meldet Reuter. Es handelt sich dabei um den Minister für Verteidigung, Inneres und Sicherheit, Oberstleutnant Doukara, den Minister für Transport und öffentliche Arbeiten, Oberstleutnant Dembele, und den Direktor des Sicherheitsdienstes, Oberstleutnant Bägayoko ...

  • Präsident Kekkonen legte Eid für neue Amtsperiode ab

    Helsinki (ADN-Korr.). Der wiedergewählte Präsident der Republik Finnland, Urho Kekkonen, legte am Mittwochmittag vor dem Parlament in Helsinki den Amtseid ab. Damit begann seine fünfte Amtsperiode als Staatsoberhaupt. In einer kurzen Erklärung vor dem hohen Haus bekräftigte Kekkonen erneut seine Absicht, eine Außenpolitik des Friedens und der Freundschaft zu betreiben, wie sie sein Vorgänger, Präsident Paasikivi, begründet und eingeleitet hat ...

  • PMAC-Mitglied ermordet

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Das Mitglied des PMAC Äthiopiens Leutnant Teferra Jifar ist am Montag — wie die äthiopische Nachrichtenagentur ENA am Mittwochabend meldet — von konterrevolutionären Elementen in der nordöstlichen Verwaltungsregion Tigrai ermordet worden. Teferra Jifar hatte sich vor allem um die Organisierung und politische Aufklärung der Volksmassen in mehreren Verwältungsregionen verdient gemacht ...

  • Was sonst noch passierte

    Strahlend betrat Andrew McLemore eine Bar In Los Angeles und bestellte eine Runde. Bevor man auf das Wohl des Spenders anstoßen konnte, kam die Polizei und verhaftete ihn. Abzüglich der 22 Dollar für den „Siegestrunk" konnte die gesamte Beute eines Bankraubes - 874 Dollar - sichergestellt werden. Der Bankkassierer hatte beobachtet, wie McLemore aus der Bank direkt in die nächste Bar ging ...

  • Mörder von Partisanen in Bulgarien verurteilt

    Sofia (ADN-Korr.). Das Militärgericht in der nordbulgarischen Stadt Pleven hat Petyr Makedonski zu 14 Jahren, Jordan Kriwobarski und Ewtim Petkow zu je zwölf Jahren und Slatan Danilow zu neun Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Sie hatten im April 1944 bei Orjachowo im Bezirk Plewen an der Erschießung von 20 Partisanen teilgenommen ...

Seite 8
  • Februar begann küm und endete frühlingshaft

    Das Wetter im Monat Februar war gekennzeichnet durch einen bemerkenswerten Gegensatz von ausgeprägtem Winterwetter in den ersten beiden Dritteln und nachfolgenden frühlingshaften Temperaturen. Das stellt der Meteorologische Dienst der DDR in einer Wetterbilanz dieses Monats fest. Mit der seit Anfang Februar nach Mitteleuropa vorgedrungenen Polarluft traten Fröste bis zu minus zehn Grad auf ...

  • Erholsame Stunden in der Sommersaison

    1,5 Millionen Mark zur Erweiterung der Ausflugsziele

    Vorbereitungen für einen erfolgreichen Start in die Sommersaison werden gegenwärtig in vielen Naherholungsgebieten der Hauptstadt getroffen. Wie bereits in den Vorjahren werden auf der Grundlage von Wirtschaftsverträgen zwischen dem Magistrat von Berlin und Räten der Kreise beziehungsweise Gemeinden sowie mit Forstwirtschaftsbetrieben Freizeitanlagen in den Kreisen Oranienburg, Bernau, Strausberg, Fürstenwalde und Königs Wusterhausen ausgebaut ...

  • Monsa 211", bitte melden!

    Klaus Krumrey, Kühlschrankmonteur, VEB MONSATOR

    Einer der Kollegen im VEB MONSATOR Berlin, die Kühlschränke reparieren, ist Klaus Krumrey. Der 39jährige Monteur ist seit 1957 in diesem Beruf tätig. Sein Fahrzeug, mit UKW-Funk ausgerüstet, macht die Arbeit effektiver. Kürzlich erhielt Klaus Krumrey über Funk den Auftrag, einen Tiefkühlschrank in Karow zu reparieren ...

  • Enges Zusammenwirken von Rat und zehn Betrieben

    Komplexvereinbarungen im Stadtbezirk Friedrichshain

    Mit zehn volkswirtschaftlich bedeutenden Betrieben und Kombinaten schloß der Rat des Stadtbezirks Friedrichshain am Mittwoch Komplexvereinbarungen für dieses Jahr ab. Die seit 1966 praktizierte Form des noch engeren Zusammenwirkens zwischen Betrieben und Territorium sieht vor allem vor, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen weiter zu verbessern und für eine schöne Wohnumwelt zu sorgen ...

  • Kohlebürstchen und Zauselstunde

    Ohne Kohlebürsten ■"dreht sich kein Motor. Sie sind es, die elektrische Energie übertragen. Im gewissen Sinne „Energieüberträger" sind auch die „Kohlebürstchen", das Kinderkabarett im VEB Elektrokohle Lichtenberg. Mit ihren spritzigen Texten wollen sie auf Dinge hinweisen, die man selbst mit verändern helfen kann ...

  • Die kurze Nachricht

    URANIA. Am heutigen Donnerstag beginnt um 19 Uhr im Kinosaal am Fernsehturm eine Diskussion zur Neuinszenierung des „Galileo Galilei" mit Mitgliedern des Berliner Ensembles. KONZERT. Die Experimentalund Improvisationsgruppe Ossian aus der VR Polen tritt am kommenden Sonnabend um 20 Uhr im Marx-Engels-Auditorium der Humboldt-Universität auf ...

  • Über 19200 Schüler gehen zur Jugendweihe

    In zehn Jugendstunden bereiten sich 19 239 Mädchen und Jungen der Hauptstadt auf die Jugendweihe 1978 vor. Höhepunkt sind die Jugendweihefeiern, die am 25. März beginnen. Antifaschistische Widerstandskämpfer, Persönlichkeiten aus Betrieben, Institutionen, Parteien und Massenorganisationen, Künstler und Pädagogen werden zu den Jugendlichen sprechen ...

  • Olympische Gesellschaft mit neuer Einrichtung

    In der Friedrichstraße 114 wird am 15. März eine neue Verkaufseinrichtung eröffnet. Der Präsident der Gesellschaft zur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR, Manfred von Brauchitsch, stellte am Mittwoch diese in der Republik einmalige Einrichtung vor. „Wir wollen sie nicht nur als Verkaufszentrum verstanden wissen", sagte er, „sondern gleichzeitig als Informationszentrum, in dem sich die Bürger noch näher mit der olympischen Idee und ihrem humanistischen Anliegen vertraut machen können ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Am 19 Februor starb unser Genosse Walter Brückner aus der WPO 87 im Alter von 71 Jahren. Er war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue und Standhaftigkeit vom ZK der SED für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Genosse Brückner war Träger des Vaterländischen Verdienstordens, der Verdienstmedaille der DDR, der Verdienstmedaille der NVA und der Fritz-Heckert- Medaiile ...

  • Zeugen gesucht

    Am Dienstag, dem 28. Februar, um 8.10 Uhr ereignete sich in der Gürtelstraße/Ecke Dossestraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrzeug der Müllabfuhr und einer Fußgängerin. Zeugen des Unfalls — insbesondere der Fahrer des PKW Moskwitsch, der dem Fahrzeugführer der Müllabfuhr das Einfahren in die Gürtelstraße ermöglichte — werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft Keibelstraße 36 oder telefonisch unter der Nummer 2 47 79 04 zu melden ...

  • Pendelverkehr bei U-Bahn

    Wegen Gleisbauarbeiten wird vom 6. bis 18. März jeweils montags bis freitag von 22 Uhr bis Betriebsschluß zwischen den U- Bahnhöfen Pankow und Dimitroffstraße beziehungsweise Dimitroffstraße und Alexanderplatz ein Pendelverkehr im Fahrab7 stand von 20 Minuten eingerichtet. Die Anschlüsse Tierpark— Alexanderplatz sind gewährleistet ...

Seite
Empfang Erich Honeckers für Abgesandte der Weltjugend X.Generalversammlung des WBDJ erfolgreich beendet Volkskammerdelegation bei Indiens Präsidenten Gespräch in Damaskus mit syrischem Staatsoberhaupt Jänos Kädär empfing die Vertreter der Bruderparteien NicolaeCeausescu dankt für Gruße Magdeburger 1:0 gegen Favoriten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen