23. Jan.

Ausgabe vom 01.03.1978

Seite 1
  • Klassenauftrag zum Schutz des Sozialismus wird erfüllt

    Grüße des ZK der SED zum 22. Jahrestag der Nationalen Volksarmee

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch anläßlich des 22. Jahrestages der Nationalen Volksarmee herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Gemeinsam mit allen Werktätigen unserer Republik haben die Angehangen der Nationalen Volksarmee beachtliche Erfolge bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Weltbekannte DDR-Sportler gegen die Neutronenbombe

    Olympiasi«g«r und W*ltm«ister verurteilen Plan« aggressiver Kreise der imperialistischen USA

    Erhebt Eure Stimme gegen den Bau der Neutronenbombe! Seit vielen Jahren sind starke, einflußreiche Kräfte in aller Welt am Wirken, den Frieden auf unserer Erde sicherer und das Leben der Menschen schöner zu machen. Auch wir Sportlerinnen und Sportler haben es immer als eine unserer wichtigsten Aufgaben angesehen, mit unseren sportlichen Leistungen und unserem Auftreten einen Beitrag für Frieden, Völkerverständigung, Zusammenarbeit zu leisten ...

  • DDR unterstützt Forderung nach gerechter Nahostlösung

    Meinungsaustausch Paul Verners mit Mohammed Djaber Bashboush

    Von unserem Berichterstatter Dr. Karl-Heinz Werner Damaskus. Die Delegation der DDR unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED sowie Mitglied des Staatsrates der DDR, die gegenwärtig in der Syrischen Arabischen Republik weilt, führte am Dienstag ein Gespräch mit Mohammed Djaber Bashboush, steilvertretender Regionalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei ...

  • Kontinuität im Wettbewerb fördert neue Initiativen

    Bedeutende Kombinate und Betriebe melden Ende Februar: Planziele erreicht und überboten

    Die Kollektive des Leunakombinates erreichten Planvorlauf während der ersten beiden Monate vor allem bei solch wichtigen Erzeugnissen wie Caprolactam, dem Vorprodukt für synthetische Fasern, Miramid, einem hochwertigen Plast für die rationelle Fertigung von Maschinenteilen, sowie Dimethylformamid, einem Lösungsmittel lür Kunstharze ...

  • WBDJ-Tagung beriet Abschlußdokumente

    Über 100 Redner sprachen im Plenum

    Berlin (ND). Im Geiste der internationalen Solidarität, des antiimperialistischen Kampfes und der Zusammenarbeit erörterten die Teilnehmer an der X. Generalversammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend in ihren Plenartagungen am Dienstag im Haus der Volkskammer in Berlin die Abschlußdokumente ...

  • Druckereien in BRD bestreikt

    Konzerne greifen zu Aussperrungen

    Bonn (ADN). Die Tarifauseinandersetzungen in der BRD haben sich am Dienstag erheblich verschärft. Auf die von der IG Druck und Papier ausgerufenen unbefristeten Streikaktionen von Druckern und Setzern in vier Druckund Verlagsbetrieben in München, Kassel, Wuppertal und Düsseldorf reagierten die Konzerne in München mit der Aussperrung der Arbeiter ...

  • Schlimmste Stürme seit hundert Jahren über Portugal

    Lissabon (ADN/ND). Orkanartige Stürme, die schlimmsten seit hundert Jahren, starker Regen und bis zu neun Meter hohe Flutwellen haben am Dienstag in weiten Teilen Portugals, vor allem an der nord- und mittelportugiesischen Küste, schwere Schäden verursacht. Zwei Menschen ertranken in den Fluten. Viele Bewohner mußten evakuiert werden ...

  • Schritte gegen Rüstung verlangt

    Vertreter der DDR sprach m Genf

    Genf (ADN-Korr.). Die Forderung sozialistischer Staaten nach effektiven Maßnahmen gegen das Wettrüsten unterstrich DDR-Botschafter Dr. Gerhard Herder am Dienstag im Genfer Abrüstungsausschuß. Er erklärte, daß sich Millionen Menschen an der weltweiten Bewegung gegen die wachsende Rüstung imperialistischer Staaten beteiligen ...

  • 40 Patrioten von Söldnern Somozas in Masaya ermordet

    Managua (ADN). Über 40 Menschen sind am Montag bei bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen der Bevölkerung der nikaraguanischen Stadt Masaya und Einheiten der Nationalgarde Somozas ums Lieben gekommen. Der Diktator hatte dabei den Einsatz von Hubschraubern, Flugzeugen, Panzerfahrzeugen und Artillerie angeordnet ...

  • Willkürakt der Pinochet-Junta

    Acht Kommunisten droht Kriegsgericht

    Santiago (ADN). Acht Mitglieder der illegal in Chile kämpfenden Kommunistischen Partei sollen in der südchilenischen Stadt Temuco vor ein Kriegsgericht gezerrt werden. Wie die Junta- Zeitung „La Tercera" berichtet, hat der Militärstaatsanwalt Major Alfonso Podlech ein Verfahren vor einem Kriegsgericht für sechs Männer und zwei Frauen beantragt, die der Herstellung und Verbreitung illegaler Schriften der KP Chiles angeklagt sind ...

  • *fei»*f T<NAf>* Gwt cfctm QrttttM Bauplatz der Haaptstadt

    In Berlin-Marzahn sollen bis 1980 20 000 neue Wohnungen gebaut werden. Gleichzeitig entstehen 20 Schulen, vier Jugendklubs und andere gesellschaftliche Einrichtungen. Dieser Tage sind Jugendbrigadier Rolf Plöttner und die Tiefbauer Eberhard Brauner und Hartmut Pund noch beim Legen von Sammelkanälen für ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Von der Physik bis zum Sprachkurs Seite 3: Schichtarbeit - und woher kommen Mechanisatoren? Seite 4: Zum Beitrag junger Künstler auf der VIII. Kunstausstellung Seite 5: Vor dem UEFA-Pokal- Viertelfmale Seite 6: Wertprotest gegen die Neutronenbombe schwillt an Seite 7: Internationale Nachrichten ...

Seite 2
  • Von der Physik bis zum Sprachkurs

    Rund 300 000 Werktätige besuchen jährlich Lehrgänge der 220 Volkshochschulen in unserer Republik

    Jährlich nehmen an den Kursen der 220 Volkshochschulen der DDR, die einen wichtigen Platz im Volksibildungssystem unseres Landes einnehmen, etwa 300 000 Bürger teil. Nachdem diese Abendschulen 1947 wieder ins Leben gerufen waren, nutzten inzwischen Generationen deren vielfältige Möglichkeiten zur Erweiterung ihres Wissens ...

  • Jahresprotokoll DDR—Polen in Warschau unterieichnet

    Warenaustausch 1978 entspricht den langfristigen Vereinbarungen

    Warschau (ADN). Im Ergebnis der Verhandlungen von Regierungsdelegationen der DDR und der VR Polen wurde am Dienstag in Warschau das Protokoll über die Warenlieferungen und Leistungen zwischen beiden Ländern im Jahre 1978 von den Ministern für Außenhandel, Horst Solle und Prof. Dr. Jerzy Olszewski, unterzeichnet ...

  • Höhere Anforderungen im neuen Ausbildungsabschnitt

    Minister Pickel vor Parteiaktivisten der Kampfgruppen in Leipzig

    Leipzig (ADN). Die neuen und höheren Anforderungen zur Erfüllung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED im neuen Ausbildungsabschnitt waren am ■ Dienstag Gegenstand einer propagandistischen Veranstaltung mit Parteiaktivisten der Kampfgruppen der Arbeiterklasse des Bezirkes Leipzig. Gemeinsam mit dem Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, und dem 1 ...

  • Verantwortung im Bündnis für weitere große Leistungen

    Präsidium des NDPD-Hauptausschusses zur Rede Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Die Bereitschaft der National-Demokratischen Partei Deutschlands, durch verstärkte Aktivitäten und höhere Qualität der ideologischen Arbeit den wachsenden gesellschaftlichen Erfordernissen im Bündnis gerecht zu werden, bekräftigte das Präsidium des Hauptausschusses auf einer erweiterten Tagung mit den Vorsitzenden der Bezirksverbände am Dienstag in Berlin ...

  • 5124 Schiedskommissionen wirken in den Wohngebieten

    Berlin (ADN). Etwa 23 000 Beschlüsse faßten 1977 die Schiedskommissionen der DDR in Beratungen wegen einfacher zivilrechtlicher Streitigkeiten, wegen Verfehlungen und nicht erheblicher gesellschaftswidriger Vergehen. Durch eine sachkundige Rechtserläuterung haben sie den Bürgern geholfen, ihr gesellschaftliches Zusammenleben der sozialistischen Gesetzlichkeit entsprechend zu gestalten und Rechtskonflikten vorzubeugen ...

  • Bessere Bedingungen in vielen Werkhallen

    Rund 170 000 Arbeitsplätze bis Ende 1978 um- oder neugestaltet

    In der Industrie der DDR werden in diesem Jahr insgesamt 165 000 bis 170000 Arbeitsplätze um- oder neugestaltet. Zur Intensivierung der Produktion gehört auch im VEB Chemiefaserwerk .Friedrich Engels" Premniti die weitere "Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Bis 1980 sollen jährlich an 23,5 Prozent der Arbeitsplätze der 7500 Beschäftigten dieses Betriebes mit Hilfe der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation (WAO) Veränderungen vorgenommen werden ...

  • Stopp für eine neue Runde im Wettrüsten

    In der Sache der Entspannung, der Sicherheit und des Friedens gibt es Günstiges und Ungünstiges zu melden. Wo aber liegt der Schlüssel dazu, daß es in der politischen Entspannung weiter vorwärts geht? Erich Horiecker hat auf der Beratung mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen der SED erneut auf diesen Schlüssel hingewiesen ...

  • Fachleute aus 20 Ländern kommen zuKonqreßinLeipzig

    Leipzig (ADN). Mehr als 600 Fachleute aus über 20 Ländern haben bisher ihre Teilnahme am Internationalen Kon-, greß Metallbearbeitung „IKM 78" zugesagt. Diese bedeutsame Veranstaltung findet — wenige Tage vor Beginn der Frühjahrsmesse — vom 8. bis 10. März in Leipzig statt. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen Probleme der rationellen Metallbearbeitung in der Klein- und Mittelserienfertigung ...

  • Moderne Technik für die Hektrolyt-KupferproMtion

    Hettstedt (ADN). Ein neuer Sjliziumgleichrichter für die Produktion von Kupferkatoden befinden sich seit Dienstag in der Kupfer-Silber-Hütte „Fritz Beyling" des Mansfeld Kombinates in Betrieb. Damit wurde eine wichtige Maßnahme aus dem Plan Wissenschaft und Technik auf den Tag genau realisiert, und die Bau- und Montageschaffenden erfüllten zugleich auch einen wichtigen Punkt aus dem Wettbewerbsprogramm „30 gute Mansfeld-Taten für unsere Republik" ...

  • Militärattache bei der Botschaft In Moskau fud ein

    Moskau (ADN-Korr.). Anläßlich des 22. Jahrestages der NVA der DDR gab der Militär-, Marine- und Luftwaffenattache bei der Botschaft der DDR in der UdSSR, Generalmajor Karl-Heinz Drews, in Anwesenheit von Botschafter Harry Ott am Dienstag in Moskau einen Cocktail. Der Einladung waren gefolgt: Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, 1 ...

  • Vorberemmgskomitee für das XI. Festival tagt in Berlin

    Berlin (ADN). Die IV. Tagung des Internationalen Vorbereitungskomitees (IVK) für die XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten, die vom 28. Juli bis 5. August 1978 in Havanna stattfinden werden, beginnt am Donnerstag in Berlin. An der Tagung werden Vertreter nationaler Vorbereitungskomitees für die Weltfestspiele aus mehr als 90 Ländern der Welt sowie zahlreicher internationaler / Jugendorganisationen teilnehmen ...

  • Verurteilt wegen Hausfriedensbruchs

    Berlin (ADN). Die in Westberlin ansässigen und auf Tagesvisa in die Hauptstadt der DDR eingereisten iranischen Bürger, die am Montag unter Verletzung der Exterritorialität in die Botschaft des Kaiserreiches Iran in der DDR eingedrungen waren und dort gewalttätig wurden, mußten sich am Dienstag vor dem Stadtbezirksgericht Berlin-Mitte verantworten ...

  • Gespräch mit Abordnung des sowjetischen Roten Kreuzes

    Dresden (ADN). Zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch mit dem Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes der DDR traf in Dresden eine Delegation des sowjetischen Roten Kreuzes ein. Sie wurde am Dienstag vom Generalsekretär des DRK der DDR, Johannes Hengst, empfangen. Im Verlaufe der Gespräche sollen Fragen der internationalen Hilfstätigkeit bei Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten erörtert werden ...

  • HwhschuftibHorhekwird schrittweise rekonstruiert

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die zweite Etappe bei der Rekonstruktion der Bibliothek der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt wurde im Februar abgeschlossen. Geschaffen wurde ein neuer Zeitschriftenlesesaal, der 75 Arbeitsplätze bietet und in welchem 370 Zeitschriften aus aller Welt eingesehen werden können ...

  • Technisches Zentrum des VEB Carl Zeiss Jena eröffnet

    Moskau (ADN-Korr.). Ein technisches Zentrum für wissenschaftlichen Geräte- .bau des VEB Carl Zeiss Jena ist am Dienstag in Moskau eröffnet worden. Zu seinen Aufgaben gehören Service für Zeiss-Geräte, Ausbildung von Kundendienstfachleuten und Information über Neuheiten der weltbekannten Firma. Dem technischen Zentrum ist ein Ersatzteillager angeschlossen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

  • Verhandlungen über Veterinärabkommen

    Berlin (ADN). Am Dienstag wurden in der Hauptstadt der DDR, Berlin, die Verhandlungen zwischen Delegationen der DDR und der BRD über ein Abkommen auf dem Gebiet des Veterinärwesens fortgesetzt. Als nächster Verhandlungstermin wurde der 3. Mai 1978 vereinbart.

Seite 3
  • Namen von Antifaschisten an Regimenter verliehen

    Über 100 Truppenteile ehren Vorbilder mit hohen Leistungen

    Berlin (ADN) Der Minister für Nationale Verteidigung hat anläßlich des 22. Jahrestages der NVA vorbildlichen Truppenteilen die Ehrennamen „Bernhard Bästlein" und „Erich Steinfurth" verliehen. Damit tragen die Angehörigen von mehr als 100 Regimentern und Einheiten die Namen antifaschistischer Widerstandskämpfer und ehren ihre Vorbilder mit hohen Leistungen in der Ausbildung ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Ffir Zement in höchster Qualität erhielten die Werktätigen des Betriebsteiles 3 im VEB Zementwerke Karsdorf am Dienstag den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit". Der Betriebsteil 3 ist mit täglich 7000 Tonnen hochwertigen Zements ein bedeutender Zulieferer für den Wohnungsbau in der Republik ...

  • Neue Bauelemente kamen früher

    Territoriale Rationalisierung im Industriegebiet Teltow: höhere Auslastung von Grundfonds

    Im Teltower Industriegebiet, einem Zentrum der BMSR-Technik und der Elektronik, arbeiten die Staatsorgane und die drei Großbetriebe Geräte- und Reglerwerke „Wilhelm Pieck" Teltow, der Stammbetrieb des Kombinats elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" Teltow und das Gleichrichterwerk Stahnsdorf erfolgreich in der territorialen Rationalisierung zusammen ...

  • Dank für langjährige treue Pflichterfüllung in der NVA

    Armeegeneral Heinz Hoffmann nahm Auszeichnungen vor

    Berlin (ADN). Zum 22. Jahrestag der NVA hat am Dienstag Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, verdienstvolle Armeeangehörige ausgezeichnet und befördert. Damit fanden ihre vorbildlichen Leistungen zur Stärkung der Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft der NVA sowie ihre Verdienste um die Festigung der Klassen- und Waffenbrüderschaft mit den Streitkräften der UdSSR und den anderen Bruderarmeen hohe Anerkennung ...

  • Pflanzenbauer haben Helfer aus den Dorfern

    Schon jetxt weiß jeder, was er in welcher Zeit zu leisten hat, betonte Ulli Papke, Vorsitzender der LPG Pflanzenproduktion Krien, Kreis Anklam. Wir sind uns darin einig, daß man bei der Bestellung jede Stunde gut nutzen muß. Schichtarbeit ist dabei unverzichtbar Das ist eine Lehre vor allem aus dem vergangenen Jahr ...

  • Zwei Fahrer für |ede Maschine startbereit

    Rudi Grams, Vorsitzender des Rates des Kreises Staßfurt, berichtete: Wir halten es mit dem Grundsatz, vom ersten Tag muß die Technik in Schichten laufen. Um mindestens zwei Fahrer für jede Großmaschine zur Verfügung zu haben, war die Ausbildung von Mechanisatoren ein Schwerpunkt in Vorbereitung auf die Frühjahrsbestellung ...

  • meodor-Körner-Preis1978 für verdienstvolle Künstler

    Berlin (ADN). Die hervorragenden Leistungen von Künstlern und Kulturschaffenden, unter ihnen Angehörige der NVA, zur Stärkung der sozialistischen Landesverteidigung der DDR sind anläßlich des Jahrestages der NVA mit der Verleihung des Theodor-Körner- Preises 1978 gewürdigt worden. Im Auftrag des Verteidigungsministers überreichte am Dienstag Admiral Waldemar Verner, Stellvertreter des Ministers und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, die hohe Auszeichnung ...

  • Agrochemiker um beste Qualität bemüht

    Von Heinz Schördling, stellvertretender Leiter des ACZ Laußig, Kreis Eilenburg, erfuhr unser Korrespondent: Was unseren Partnern, den Landwirtschaftsbetrieben, recht ist, gilt auch für die 142 Werktätigen unseres agrochemischen Zentrums: die Arbeit im Schichtrhythmus. Anders schaffen wir es nicht, unseren Auftrag als zwischengenossenschaftliche Einrichtung zu erfüllen und zur rechten Zeit den Dünger auszubringen, Pflanzenschutzmaßnahmen zu erledigen, Stalldung zu streuen und vieles andere mehr ...

  • Verteidigungsminister erließ BefeW zum 22. Jahrestag

    Berlin (ADN). Zum 22. Jahrestag der Nationalen Volksarmee hat der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, in einem Tagesbefehl die unablässige Pflichterfüllung der Armeeangehörigen und Zivilbeschäftigten im Dienste des Friedens und des Sozialismus gewürdigt. „Seit der ersten Stunde unserer bewaffneten Kräfte hat uns die Partei der Arbeiterklasse zu Freunden der Sowjetunion, zu Klassen- und Waffengefährten der Sowjetarmee erzogen ...

  • Die Technik wird am Feldrand repariert

    Alle Bestelltechnik einsatzfähig zu haben, ist für uns Anliegen im Wettbewerb, führte Frank Braune, Direktor des Kreisbetriebes für Landtechnik Kyritz, aus. „Wir schließen mit den Pflanzenbaubetrieben Verträge über die Betreuung der Technik bei den Frühjahrsarbeiten ab. Den Pflug- oder Bestellbrigaden, die in Schicht eingesetzt sind, wird jeweils ein Schlosser mit einem Werkstattwagen zugeordnet ...

  • Schichtarbeit—und woher kommen Mechanisatoren?

    ND-Umfrage zum Thema: Agronomische Disziplin bei den bevorstehenden Friihjahrsarbeiten

    In diesen Tagen beginnt eine wichtige Etappe im Wettbewerb der Pflanzenproduzenten. Sommwgetntid* ist auf 620 000 Hektar zu säen, Kartoffeln werden auf 560 000 Hektar gepflanzt, Zuckerrüben auf 272 000 Hektar gedrillt Hinzu kommt die Aussaat von Gemüse, Feldfutter, Mais und Sommerölfrüchten. Auf der Beratung des Sekretariats des ZK der SED mit den 1 ...

  • Begegnung in der Hauptstadt der 00R

    Berlin (ADN). Zu einem Cocktail hatte anläßlich des 22. Jahrestages der Nationalen Volksarmee der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes der NVA, Generaloberst Heinz Keßler, am Dienstagabend in Berlin eingeladen. Daran nahmen teil die Stellvertreter des Verteidigungsministers Generaloberst Horst Stechbarth, Generalleutnant Wolfgang Reinhold und Generalleutnant Erich Peter, der Generalsekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Alfred B ...

  • Als Kommunist stets Vorbild

    Mein Ziel ist, als Kommunist, Mitglied der SED-Parteileitung in der Einheit, bei meinen Genossen den gleichen Stolz zu fördern, Angehörige einer Armee des Volkes zu sein, wie ich selbst ihn empfinde. Höchste' Einsatzbereitschaft beim Schutz der Heimat — dazu bedarf es hartnäckigen Lernens und öbens. In diesem Jahr wollen wir die' Titel „Beste Einheit" und „Kompanie der hohen Wachsamkeit" erringen ...

  • Erfahrungen der Waffenbrüder

    An der sowjetischen Militärakademie „Juri Gogarin" studierte ich gemeinsam mit Waffenbrüdern aus der UdSSR und aus Vietnam. In der Zusammenarbeit mit ihnen wurde mir besonders deutlich, daß die militärische Stärke des Sozialismus auch im patriotischen und internationalistischen Denken und Handeln jedes einzelnen Soldaten und Offiziers zum Ausdruck kommt ...

  • Unser Vaterland sicher schützen

    Wie notwendig es ist, unser sozialistisches Vaterland tagtäglich zuverlässig und sicher zu schützen, zeigen die enorme Aufrüstung in NATO-Staaten und die verstärkten Angriffe des Klassenfeindes auf die Staatsgrenze der DDR. Deshalb habe ich mich für den dreijährigen Ehrendienst bei der Volksmarine verpflichtet ...

Seite 4
  • Bewährungsprobe für einen jungen Soldaten

    „Härtetest", ein neuer Film des Fernsehens der DDR

    Das war ein Härtetest für Andreas Jungmann, den Helden des Films, in doppelter Hinsicht — als alles abverlangende Episode im militärischen Alltag und als Bewährungssituation für die junge Ehe des Soldaten. Auf die erste Prüfung hat er sich im militärischen Kollektiv gründlich vorbereitet, und sie gelingt ihm durch seine Fähigkeiten und Fertigkeiten, erworben in systematischer Ausbildung ...

  • in Dresden

    Günter Neubauers „Arbeiter", in dem „Bildnis Frieda G." von Monika Geilsdorf oder im „Emaillierer" von Peter Preiss. In dieses letztgenannte Milieuporträt fließt die Dynamik des Arbeitsprozesses hinein — der kühle Glanz metallischer Oberflächen und der Hell- Dunkel-Rhythmus des Hintergrundes vermitteln ein Gefühl von der ästhetischen Schönheit menschlicher Arbeit ...

  • Was heißt Leistung in der Wissenschaft?

    Welche objektiven Kriterien 'bestimmen das Niveau wissenschaftlicher Arbeit? Dieses Thema hatte die Akademiezeitschrift „Spektrum" mit ihrem; Januarheft zur Diskussion gestellt. Eine wirklichkeitsgerechte Leistungsbewertung, so stellt Prof. Dr. Joachim Herrmann jetet in der jüngsten Ausgabe fest, ermöglicht erst und fördert die volle Entfaltung der Fähigkeit von Kollektiven und einzelnen Wissenschaftlern ...

  • Rotte der Geschichte im politischen Leben

    Vor einigen Tagen erschien der Abriß „Geschichte der SED«. An dieses Ereignis knüpft Ernst Diehl im Märzheft der „Einheit" an und legt dar, welchen Wert die Erfahrungen der Geschichte von jeher für die revolutionäre Arbeiterbewegung haben und welche Rolle sie heute im politischen Leben spielen. Er hebt ...

  • Lehrreiche Stunden im Ältenberger Zinnstollen

    Technische Denkmale erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit. Alljährlich locken sie viele Tausenide Besucher an, die sich unmittelbar „vor Ort" über die Art und Weise unterrichten können, wie beispielsweise einstmals Bergbau betrieben oder wie Metalle geschmolzen wurden. Kein Wunder, daß unser einziges Museum für den Zinnbergbau in Altenberg (Bezirk Dresden) wie ein Magnet auf Interessenten aus vielen Ländern wirkt ...

  • Vielgestaltiger Beitrag zu unserer Kunstentwicklunj Werke der Malerei von jungen Künstlern auf der „Achten Von Dr. Günter B 1 u t k e

    Ohne in den Ruf eines voreiligen Propheten zu geraten, konnte Werner Tübke nach der VII. DDR- Kunstausstellung sagen: „Ich bin ganz Dresden * sicher, daß die jungen Künstler, die Absolventen der letzten Jahre, eine Kunstleistung in unsere gesellschaftliche Wirklichkeit einbringen werden, die nicht zu übersehen sein wind ...

  • Im Einklang mit Idealen unserer Gesellschaft

    Welche charakteristischen Merkmale bestimmen den Beitrag dieser Generation zur Achten? Auffallend zunächst — ablesbar schon aus quantitativen Analysen: das starke Bedürfnis' zur bildkünstlerischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlich bedeutsamen Lebensbereichen. Ein wesentlicher Teil der Werke zur Darstellung arbeitender Menschen wurde beispielsweise von jungen Malern und Plastikern geschaffen ...

  • Fähigkeiten wachsen in kontinuierlichem Ringen

    Nur relativ wenige Werke wie etwa die malerisch reifen Arbeiten von Eberhard Göschel und Michael Morgner verharren in allgemein humanistischen Positionen. Auch solche Werke treffen auf legitime Bedürfnisse unseres Kunstpublikums. Zur Verantwortung vor dem eigenen Talent gehört aber auch das Erproben künstlerischer Ausdruckskraft an weiterzielenden Aufgaben ...

  • Zielstrebige Förderung des Künstlernachwuchses

    Dieser Zusammenhang verweist auf praktische Probleme in der Auftragserteilung: Aufträge sollten nicht nur weitgehend persönliche künstlerische Interessen berücksichtigen, sondern auch jenen schmalen Grat einhalten, der Unter- oder extreme Überforderung des erreichten Leistungsvermögens ausschließt. Eine große Zahl von Auftragswerken in der „Achten" beweist, daß viele junge Künstler in den letzten Jahren sachkundige und vertrauensvolle Partner gefunden haben ...

  • Waffenbrüder musizierten

    Berlin (ADN). Ein mitreißendes Programm von Soldaten-, Volks- und Solidaritätsliedern sowie Blas- und Tanzmusik boten in der „Woche der Waffenbrüderschaft" das NVA-Ensemble „Alfred Frank" und eine Kulturgruppe der sowjetischen Partnereinheit bei Auftritten in den Einheiten der NVA und der GSSD. Am Tag der NVA zeigen die Laienkünstler ihr Programm in der Kaserne vor Schülern, Offiziersbewerberkollektiven, Eltern der Soldaten und Bürgern aus dem umliegenden Wohngebiet ...

  • Radar mißt Arktiseis

    Moskau ADN). Eine spezielle Radarvorrichtung zum Messen der Stärke von Arktiseis vom Flugzeug bzw. Hubschrauber aus hat sich auf der jetzt beendeten Fahrt eines sowjetischen Schiffkonvois zur Jamal-Halbinsel gut bewährt. Dieses System ermöglichte es unter anderem, die optimale Fahrtstrecke für den Atomeisbrecher „Arktika" und die ihm folgenden Schiffe festzulegen ...

  • Suhler Schüler sind eifrige Leser in ihrer Kinderbibliothek

    Suhl (ADN). Rund 700 000 Mädchen und Jungen der DDR sind Leser in Kinder- und Jugendbibliotheken. Allein in Suhl sind mehr als 81 Prozent aller Schüler der Klassen 1 bis 7 Leser an der Kinderbibliothek, die zu den modernsten der Republik zählt. Mit über 26 500 Büchern, Zeitungen und Zeitschriften und fast 2500 audiovisuellen Materialien — Schallplatten, Tonbandkassetten, Gemäldereproduktionen, Dia- Serien und Filme — hält sie für ihre Benutzer ein reiches Angebot bereit ...

  • Würdigung Ernst Barlachs in Güstrow vorbereitet

    Schwerin (ND). Den 40. Todestag von Ernst Barlach wird im Herbst die Stadt Güstrow auf vielfältige Weise begehen. Der dem Kulturbund der DDR angegliederte Arbeitskreis zur Pflege des Barlachschen Werkes bereitet eine Tagung vor. Sie wird mit einer Vielzahl öffentlicher Veranstaltungen wie Vorträgen, Lesungen und Ausstellungen verbunden sein ...

  • „Konfrontationen zeigt vielbeachtete Filmwerke

    Warschau (ADN-Korr.). Mit dem neuen polnischen Film „Passion" von Stanislaw Rozewicz wurde am Montag in Warschau die alljährliche Filmschau „Konfrontationen" eröffnet. Das Festival umfaßt vielbesprochene und preisgekrönte Werke der Weltfilmproduktion. Diesmal stehen 14 Filme aus zwölf Ländern auf dem ...

  • Viel Beifall für das Bach-Orchester in Japan

    Tokio (ADN-Korr.). Das Bach- Orchester des Leipziger Gewandhauses gab am Dienstag in der Tokioter Hibiya Kaikan sein zehntes Konzert während seiner Gastspielreise in Japan. Der Klangkörper spielte die Brandenburgischen Konzerte I—IV und erhielt wie auf allen Stationen seiner Tournee stürmischen Beifall ...

  • Wertvoller Azteken-Stein

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Ein über 20 Tonnen schwerer, beschrifteter Monolith aus der Aztekenzeit ist bei Straßenarbeiten im Zentrum der mexikanischen Hauptstadt entdeckt worden. Bisher konnten dreieinhalb Meter des Steins mjt drei Zentimeter tiefen Reliefs und zum Teil gut erhaltener rötlicher Farbtönung ausgegraben werden ...

  • Theaterschaffende zu Gast bei Moskauer Kollegen

    Bertin (ND). Z-um Studium neuerer Arbeiten profilierter Moskauer Regisseure weilte eine Delegation der Sektion Schauspiel des Theaterverbandes der DDR bis zum 1. März in der sowjetischen Hauptstadt. Der Gruppe, die unter anderem anregende Arbeitsgespräche mit den Chefregisseuren Juri Ljubimow (Theater an der Taganka) und Anatoli Efros (Theater Malaja Brönnaja) führte, gehörten Spielleiter und andere Mitarbeiter von 13 Bühnen unserer Republik an ...

  • Arbeiterpersönlichkeiten lebenswahr gestaltet

    Am stärksten prägen sich dem Besucher die Werke junger Maler und Plastiker zum Bild der Arbeiterklasse ein. Innerhalb dieses Themenbereiches werden die charakteristischen Eigenarten ihrer Kunst besonders augenfällig. Sein Interesse an der vielschichtigen Individualität konkreter Arbeiterpersönlichikeiten hatte Wolfgang Peuker schon zur VII ...

Seite 5
  • DDR-Handballer dreimal im Europapokal aktiv

    Kampf um den Einzug in die Halbfinalspiele

    Nachdem der TSC Berlin durch zwei Siege über HG Kopenhagen (26:9, 16:10) bereite die nächste Runde im Handball-tEuropapokal der Frauen-Landesmeister erreicht hat, geht es in dieser Woche für drei weitere DDE-Vertretungen um ein Vordringen in das Halbfinale. Die Ausgangspositionen dazu sind durch günstige Resultate in den Hinspielen vorhanden ...

  • Jena in Bastia ohne drei Stammspieler?

    Aufstellungssorgen hat der FC Carl Zeiss Jena vor seinem ersten Viertelfinalspiel im UEFA- Cup gegen den SEC Bastia, das am Mittwochabend um 20.30 Uhr beginnt. Neben Nationalspieler Vogel, der nach seinem Feldverweis vom Dezember in Lüttich für ein Spiel gesperrt wurde, werden am Mittwoch vielleicht auch Verteidiger Brauer und Mittelfeldspieler Lindemann nicht zur Verfügung stehen ...

  • Eishockeyspiel mit Polen

    3:2-Erfolg im zweiten

    Die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR entschied in Weißwasser die zweite Begegnung mit Polen mit 3:2 (2:1, 0:0, 1:1) zu ihren Gunsten. Das erste Spiel am Sonntagabend hatte in Berlin die polnischen Gäste mit 5:1 für sich entschieden. Der DDR-Nationalmannschaft gelang nach fünf sieglosen Spielen gegen ...

  • Kuba startet mit drei Olympiasiegern im Boxen

    Mit seinen drei Olympiasiegern Jorge Hernandez (Halbfliegengewicht), Angel Herrera (Feder) und Teofilo Stevenson (Schwer) beteiligt sich Kuba am 29. Strandjata-Bpxturnier, das am Montag in Sofia mit insgesamt 79 Startern aus sieben Ländern begann. Zum achtköpfigen kubanischen Aufgebot gehören auch die ...

  • Optimistische Gäste und hoffnungsvolle Gastgeber

    In Magdeburg traf am Dienstag der PSV Eindhoven in optimistischer Stimmung ein. Er bezog im Interhotel „International" Quartier. Noch am Nachmittag wurde ein Training absolviert — allerdings im Heinrich-Germer-Stadion, da der Rasen im Ernst- Grube-Stadion erst am heutigen Mittwochabend für die mit Spannung erwartete Partie im UEFA- Pokal-Viertelfinale freigegeben werden kann ...

  • Für Magdeburg und Jena sehr schwer

    Das Ernst-Grube-Stadion in Magdeburg ist ausverkauft

    Viertelfinalspiele in den europäischen Pokalwettbewerben am heutigen Mittwoch. Die Fußballanhänger der DDR drücken natürlich dem Abschneiden ihrer beiden Vertretungen im UEFA-Pokalwettbewerb beide Daumen. Der DDR-Vizemeister 1, FC Magdeburg trifft um 17 Uhr im heimischen Ernst-Grube-Stadion auf den niederländischen Spitzenreiter PSV Eindhoven, der FC Carl Zeiss Jena mißt um 20 ...

  • 2:0-Sieg des BFC Dynamo gegen den MSY Duisburg

    In einem internationalen Fußballvergleich behielt der BFC Dynamo am Dienstagabend vor 25 000 Zuschauern im Berliner Jahn-Sportpark gegen MSV Duisburg verdient mit 2:0 (0:0) die Oberhand. BFC-Mittelstürmer Hartmut' Pelka erzwang zu Beginn der zweiten Halbzeit innerhalb von 130 Sekunden (46. und 48.) die Entscheidung für den DDR-Oberligadritten ...

  • Dm aktuelle HD-Tabelle

    Ein Vierteljahrhundert Ski-Weltmeisterschaften in der Statistik

    Unsere Tabelle gibt einen Überblick über die Länderwertungen der Ski-Weltmeisterschaften in den nordischen Disziplinen seit 1954 — dem Jahr, in dem zum ersten Male die UdSSR und die DDR starteten. Der

  • (ADN)

    Gesamtwertung aller 123 Titelentscheidungen in der ersten Rubrik folgen die Länderwertungen der einzelnen Jahre mit den Punktgewinnen und den entsprechenden Plazierungen.

  • Punkte 1954 1956 1958 1960 1962 1964 1966 1968 1970 1972 1974 1976

    719 558 410 341 264 K 60 56 42 39 37 29 7 7 5 2 1(7.) 1(9.) 1(9.) 2(9.) 6(7.)

Seite 6
  • Jugend der Welt vereint im antiimperialistischen Kampf

    Delegierte von CIMEA und BITEJ in Potsdam und Frankfurt (Oder)

    Nach mehrtägiger Kömmissionsarbeit, bei der eine Reihe von Dokumenten zu thematischen Schwerpunkten für die Annahme im Plenum der X. Generalversammlung ausgearbeitet wurden, führte das höchste Gremium des Weltbundes am Dienstag seine Beratungen weiter. Als erster Redner in der vom gemeinsamen Kampf gegen den Imperialismus, für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt geprägten Debatte sprach am Vormittag der Vertreter der POLISARIO-Jugend, El Haaf Bachir ...

  • Riesenaulttionsgeschäft mit faschistischem Mull in BRD

    Neonazis fühlen sich durch antikommunistische Flut ermuntert

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf In der Münchner Maximilianstraße drängten sich am vergangenen Wochenende Interessenten und Käufer in das Graf-Klenau-Auküonshaus. Zum Ersteigern wurden vorwiegend nazistische Gegenstände angeboten — Waffen, Uniformen oder Ausrüstungsgegenstände. Diese Aktion ließ auch erkennen, wie weit nazistisches Gedankengut bereits wieder verbreitet ist in der BRD ...

  • Australien: Ernste Probleme mit hoher Arbeitslosigkeit

    Über 7 Prozent der 6,2 Millionen Werktätigen des Landes betroffen

    Von unserem Korrespondenten Heiner Klinge Australien hat gegenwärtig einen neuen traurigen Rekord zu verzeichnen: Anfang Februar waren nach offiziellen Angaben 445 300 Arbeitslose registriert. Das sind 7,2 Piment der 6,2 Millionen anbeitsfäihigem Australier. Die reale Zahl der Arbeitslosen liegt noch weit höher, da sehr viele Frauen nicht in die Kategorie aufgenommen werden, wenn sie ihre Arbeit verlieren ...

  • Errungenschaften der Entspannung sichern

    MOSKAU. „Die realen politischen Folgen der Stationierung der Neutronenwaffe in Westeuropa können nur die Verringerung der Sicherheit auf dem Kontinent und eine allgemeine Verschlechterung des europäischen politischen Klimas sein", betont am Dienstag die Moskauer „Iswestija". Die Neutronenwaffe hat vorläufig noch keine Seite in ihrem Arsenal, fährt das Blatt fort ...

  • Potentielle Gefahr für afrikanischen Kontinent

    ALGIER. Da* Zentralorgan des algerischen Jugendverbandes UNJA, „l'Unite", schreibt in seiner jüngsten Ausgabe, mit der Entwicklung der Neutronenwaffe fordere der USA-Imperialismus „ohne Skrupel die gesamte Menschheit, alle internationalen Abkommen und namentlich die mit der UdSSR übernommenen Verpflichtungen ...

  • Sorge Nummer 7 in Südamerika

    Kürzlich hat die auflagenstärkste Tageszeitung Argentiniens „Clcm'n" das Ergebnis einer Leserumfrage veröffentlicht. Auf die Frage, was am meisten beunruhige, antworteten fast 100 Prozent der Leser: die unsichere wirtschaftliche und soziale Lebenslage! Nach Berichten der lateinamerikanischen Presse sind die Auswirkungen der Krise auf die Lebenslage der Bevölkerung Problem Nr ...

  • Gute Entwicklung der Beziehungen DDR-Japan

    „Die Beziehungen zwischen Japan und der DDR haben sich in den fünf Jahren seit der Herstellung diplomatischer Beziehungen gut entwickelt und wurden besonders in jüngster Vergangenheit erfreulich aktiviert." Das erklärte der Abgeordnete der regierenden Liberal-Demokratischen Partei Japans im Haus der Ratgeber (Oberhaus) Naotsugu Nabeshima, Vorsitzender der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Japan-DDR, gegenüber unserem Korrespondenten ...

  • Argumente gegen neue Waffe unwiderlegbar

    KOPENHAGEN. „Experten in der westlichen Welt haben gewichtige Argumente gegen die Neutronenbombe vorgebracht. Vom eigenen Büro der amerikanischen Regierung für Waffenkontrolle und Abrüstung wurde in einem Geheimbericht an den USA-Kongreß erklärt, daß die neue Waffe die Gefahr für einen Atomkrieg verstärkt", schreibt die bürgerlich-liberale Zeitung „Information" ...

  • Entschiedenes Nein xur Neutronenbombe

    Weltprotest gegen die militärischen Pläne der USA schwillt an

    Friedliebende Menschen auf allen Kontinenten protestieren gegen die barbarischen Pläne der USA, die Neutronenbombe zu produzieren und sie in Westeuropa zu stationieren. Der Weltprotest schwillt täglich an. Auf Meetings, mit Demonstrationen und nicht zuletzt durch die Veröffentlichung von Stellungnahmen ...

Seite 7
  • DDR-Vertreter sprach im Abrüstungsausschuß

    Forderung nach einem Verbot der Neutronenbombe bekräftigt

    Genf (ADN-Korr.). „Das Ringen um die Vereinbarung von effektiven Maßnahmen zur quantitativen und qualitativen Begrenzung des Wettrüstens nimmt immer größere Dimensionen an." Das betonte DDR-Botschafter Dr. Gerhard Herder am Dienstag im Genfer Abrüstungsausschuß. Millionen von Menschen der unterschiedlichsten Weltanschauungen beteiligten sich an dieser weltweiten Bewegung, führte er aus ...

  • „Die BRD ist der sicherste Platz für Kriegsverbrecher"

    # BBC: Breite Kampagne zur Keinwaschung des Hitlerfaschismus • Nazimörder in Spitzenpositionen von Politik und Wirtschaft

    London (ADN-Korr.). Die BRD ist für Nazikriegsverbrecher „der sicherste und profitabelste Platz". Diese Fest- Stellung trifft der britische Fernsehpublizist Tom Bower in der neuesten Ausgabe der BBC-Wochenzeitschrift „The Listener". Tom Bower ist Autor und Produzent der „Panorama"-Sendung, die mit Enthüllungen über Kriegsverbrecher in der BRD internationales Aufsehen erregt hat ...

  • Druckereikonzerne sperren streikende Arbeiter aus

    In vier BRD-Großstädten hat der unbefristete Ausstand begonnen

    Bonn (ADN). Die Aussperrungen, mit denen die BRD-Druckuntemehmer in München am Dienstag gegen streikende Arbeiter vorgegangen sind, seien widerrechtlich und ein „Machtmißbrauch". Das hat die IG Druck und Papier am Dienstagabend in einer Stellungnahme erklärt. Innerhalb eines Tages hätten die Unternehmer »ihr soziales Mäntelchen falten lassen" ...

  • Neuer Vorschlag in Belgrad für abschließendes Dokument

    Rumänische Delegation legte auf Plenartagung Arbeitspapier vor

    Belgrad (ADN-Korr.). Nachdem die jüngsten Versuche einer Gruppe nichtpaktgebundener und neutraler Staaten, ein politisch orientierendes und konkrete Festlegungen enthaltendes abschließendes Dokument zu erreichen, am Widerstand von NATO-Staaten scheiterten, legte die rumänische Delegation auf der Plenartagung des Belgrader Treffens am Dienstag ein neues Papier vor ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 991 gestartet

    Moskau. Der 991. Kosmos-Satellit ist am Dienstag in der Sowjetunion gestartet worden. Seine Bahnparameter sind: anfängliche Umlaufzeit 104,8 Minuten, maximale und minimale Erdentfernung 1022 und 972 Kilometer, Bahnneigungswinkel 83 Grad. IL 76 auf Erstflug Moskau. Das neue sowjetische Frachtflugzeug IL 76 hat am Dienstag erstmalig die sibirische Trasse Krasnojarsk—Norilsk beflogen ...

  • Veränderungen bei Preisen des Einzelhandels in der UdSSR

    Moskau (ADN). Das staatliche Preiskomitee der UdSSR hat Veränderungen der Einzelhandelspreise für einzelne Waren und Dienstleistungen mit Wirkung vom 1. März dieses Jahres vorgenommen. Das berichtet die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Dienstagabend. Danach werden die Preise für Schwarzweiß-Fernsehgeräte um durchschnittlich 20 Prozent, für Kühlschränke um 15 Prozent und für Stoffe aus Kapron, einem Polyamidfaserstoff, um 20 Prozent gesenkt ...

  • Behördliche Schützenhilfe ermuntert Neofaschisten

    VVN-Präsidium verurteilt Verbot einer Gegenaktion in Hannover

    Bonn (ADN-Korr.). Das Präsidium der VVN - Bund der Antifaschisten in der BRD hat in einer Presseerklärung die „offizielle Schützenhilfe für Neofaschismen in Hannover" verurteilt. Die Behörden des BRD-Landes Niedersachsen und der Stadt Hannover hatten unter fadenscheiniger Begründung am vergangenen Wochenende einen Informationsstand der „Bürgerinitiative gegen Neonazismus" verboten ...

  • Kongreß!raktion Indira Gandhis Wahlsieger in zwei Unionsstaaten

    Absolute Mehrheit in Karnataka und Andhra Pradesh errungen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Bei Wahlen zu Regionalparlamenten im Süden und Osten Indiens hat die von Indira Gandhi geführte Fraktion der Kongreßpartei, der „Kongreß (I)", einen von der Öffentlichkeit des Landes stark beachteten Erfolg erzielt. Der Kongreß (1) errang in den Unionsstaaten Karnataka und Andhra Pradesh die absolute Mehrheit der Abgeordnetensitze ...

  • Alvaro Cunhal verurteilte antikommunistische Hetze

    Prag (ADN-Korr.). Die konsequente auf Frieden und Entspannung gerichtete Politik der Sowjetunion und der anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft ist eine große Hi^fe für den Kampf der Arbeiterklasse in den kapitalistischen Ländern. Diese Feststellung traf der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei (PKP), Alvaro Cunhal, auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Prag ...

  • Station Salut 6 vollendete die 2400. Erdumkreisung

    Moskau (ADN). Die sowjetische wissenschaftliche Orbitalstation Salut 6 hatte bis Dienstag 8.00 Uhr MEZ die Erde 2400mal umrundet, davon 1246* mal mit den Kosmonauten Juri Romanenko ui»d Georgi Gretsehko an Bord. Lag bei den vorangegangenen Orbitalstationen der UdSSR das Verhältnis zwischen unbemanntem und bemanntem Betrieb bei durchschnittlich 8:1, so beträgt es gegenwärtig bei der Station Salut 6 rund 1:1 ...

  • Warnung vor reaktionären Machenschaften in Nahost

    Beirut (ADN-Korr.). Vor einer großangelegten militärischen Aggression Israels gegen Syrien *und die Palästinensische Befreiungsorganisation hat Nayef Hawatmeh, Generalsekretär der Demokratischen Front für die Befreiung Palästinas, gewarnt. Er nannte den weiteren Zusammenschluß aller palästinensischen ...

  • fordern Menschlichkeit

    Duisburg (ADN). Gegen die geplante Entlassung von 600 Arbeitern in den Duisburger Drahtwerken demonstrierten am Dienstag die Beschäftigten dieses zum Thyssenkonzern gehörenden Betriebes. Die Konzernleitung hatte1 die Stillegung einer Dratitstraße verfügt. Im Demonstrationszug, dem sich ehemalige, bereits entlassene Betriebsangehörige angeschlossen hatten, wurden rote Fahrten und Transparente mit Aufschriften wie „Reibach oder Menschlichkeit" ...

  • Protest gegen Berufsverbote vor BRD-Bundespräsidenten

    Freiburg (Breisgau) (ADN). Mit dem Transparent „Herr Bundespräsident — auch in Freiburig gibt es Berufsverbotsopfer" haben die von Berufsverbot betroffenen Freiburger Bürger Eva Gehlen, Regina Rrauss, Kurt Faller, Heinz Siebold, Udo Joecken und Albert Scherer den in der Stadt weilenden BRD- Bundespräsidenten Walter Scheel empfangen ...

  • Edward Gierek empfing Stane Dolanc zu Gespräch

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Dienstag Stane Dolanc, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Exekutivkomitees des ZK des BdKJ, empfangen. Im Verlauf des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch zu Schlüsselproblemen der internationalen Lage statt. Es wurde das Bestreben beider Parteien und Länder unterstrichen, einen konstruktiven Beitrag zur Festigung der Entspannung, der internationalen Zusammenarbeit und des Vertrauens zu leisten ...

  • CDU-Vorsitzender erneut für Neutronen waffe eingetreten

    Bonn (ADN~Korr.). Der CDU-Vorsitzende Kohl hat sich in einem Rundfunk- Interview erneut nachdrücklich für die Neutroheniwaffe ausgesprochen. Die GDU/GSU-Fraktion des BRD-Bundestages hatte bereits geschlossen, die > Produktion, ^gr, neuen Massenvernichtungswaifife unterstützt und sich für ihre Einführung in die NATO-Rüstungsarsenale eingesetzt ...

  • Massenkundgebung mit Todor Shiwkow in Russe

    Sofia (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, hat am Dienstag in Russe eine Ehrenhaiie für die Gefallenen des Befreiungskrieges 1877/78 eingeweiht. Auf einer Kundgebung mit Zehntausenden Werktätigen der Donaustadt erinnerte er daran, daß Russe eines der Zentren des nationalen Befreiungskampfes, des Kampfes gegen Faschismus und Kapitalismus war ...

  • 15 Soldaten Botswanas von Rassistentruppen ermordet

    Gaborone (ADN). Truppen des rassistischen Smith-Regimes haben 15 botswanische Soldaten einer Grenzpatrouille getötet und acht weitere verletzt. Das teilte am Dienstag der Vizepräsident Botswanas, Quett Masire, mit. Die Situation bleibe auch weiterhin „äußerst gespannt", sagte er. Die 30 Mann starke motorisierte botswanische Streife war im Norden des Landes in einen Hinterhalt der Rassistentruppen geraten ...

  • Streikende in Peru verhaftet

    Lima (ADN). Fast 200 Werktätige, darunter zahlreiche Gewerkschaftsfunktionäre, sind am Montag, dem ersten Tag des 48stündigen Generalstreiks in Peru, verhaftet worden. Nach Angaben der Behörden wurdet bei Straßenkämpfen zwischen Demonstranten und Polizei über 100 Personen verletzt. Die Streikenden setzten sich mit ihrer Aktion für höhere Löhne und für die Wiedereinstellung von 4500 Werktätigen ein ...

  • Sondersitzung der Kongreßpartei

    Am heutigen Mittwoch will das Führungsgremium der Kongreßpartei Indiens, das Arbeitskomitee, einen zeitweiligen neuen Präsidenten für den zurückgetretenen Brahmananda Reddy benennen. Wie Samachar berichtet, wurde am Dienstag auf einer Sondersitzung des Arbeitskomitees die Einberufung einer nationalen Tagung zur Diskussion der Möglichkeiten für eine Wiedervereinigung mit dem Kongreß (I) erörtert ...

  • Konferenz in Genf fortgeführt

    Genf (ADN-Korr.). Die internationale Konferenz nichtstaatlicher Organisationen über Abrüstung, an der mehr als 600 Delegierte aus über 50 Ländern teilnehmen, setzte am Dienstag in Genf ihre Arbeit fort. Die Delegierten berieten unter anderem die Ausarbeitung einer Deklaration sowie eines Aktionsprogramms über Abrüstung sowie die Rolle der UNO auf dem Gebiet der Abrüstung ...

  • Theologen bestürzt über antisemitische Exzesse

    Bonn (ADN). Bestürzt über „neue antisemitische und faschistische Tendenzen" in der BRD haben sich 146 evangelische Theologen der Universität Münster im BRD-Land Nordrhein-Westfalen geäußert. Im einzelnen verweisen sie auf Hakenkreuz-Schmierereien an einem Institutsgebäude und an jüdischen Geschäften sowie auf Drohbriefe an einzelne Bürger jüdischen Glaubens ...

  • Was sonst noch passierte

    Hilfreiche Winke für den Umgang mit Gespenstern hat jetzt nach 25jäihriger „Erfaihnung" der Brite Ronald Hearn gegeben. Er ist zu der Auffassung gelangt, Panik sei beim Auftreten von Gespenstern nicht am Platze, denn sie seien sensibel und würden so nur veräitgert. Er rät vielmehr: „Machen Sie aus Ihm ein unerwartetes Familienmitglied ...

  • Arbeitsloser tötete sich aus Verzweiflung über Notlage

    Düsseldorf (ADN). Aus Verzweiflung über seine wirtschaftliche Notlage hat sich ein 40jähriger Erwerbsloser in Düsseldorf das Leben genommen, berichtet die Progress Presse Agentur. Nach sechs Monaten Arbeitslosigkeit war sein Schulderobeng so angewachsen, daß er keinen anderen Ausweg mehr sah.

  • Frankrekhs Haltung im

    Konflikt Äthiopien—Somalia

    Paris (ADN). Wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, hat der Botschafter Frankreichs in den USA, Franc.ois de Laboulaye, in Washington vor Pressevertretern erklärt, die westlichen Länder dürften Somalia, das im Konflikt mit Äthiopien als Angreifer auftrete, keine Hilfe erweisen.

  • Beratung von Bruderparteien in Budapest fortgesetzt

    Budapest (ADN-Korr.). Die Budapester Beratung der ZK-Sekretäre der Bruderparteien sozialistischer Länder hat am Dienstag ihre Arbeit fortgesetzt.

Seite 8
  • 8000 Schüler essen in Klubgaststätten

    Seit zwei Tagen dampft es wieder in allen Kesseln des VEB Berliner Großküchen, der Klubgaststätten und vieler Betriebsküchen. Täglich rollen 70 Fahrzeuge zu 283 Schulen und 200 Vorschuleinrichtungen. Die Zeit der Winterferien brachte für die Mitarbeiter der 19 Großküchen keine Ruhepause, denn in den drei Wochen wurden für Ferienkinder täglich 35 000 Portionen warme Gerichte zubereitet und ausgeliefert ...

  • Ein Kälteingenieur mit Wärme fürs Haus

    Ideen für ein interessantes Leben im neuen Wohnblock

    Als Familie Lehnert in die Leninallee 170 zog, da war mit der Freude über die Neubauwohnung auch die Frage: Wie wird's werden mit den Nachbarn? Aber der Kälteingenieur, 28 Jahre alt, und seine Frau Susanne sind gewöhnt, nichts lange „anstehen" zu lassen. Die Frage, ob sie im Haus bei diesen und jenen Angelegenheiten mitwirken wollen, beantworteten beide Lehnerts schlüssig mit „Ja" ...

  • als ehrenamtliche Helfer

    Verkehrssicherheitskonferenz der Hauptstadt am 16. März

    Von August vergangenen Jahres bis Januar 1978 machten sich in mehr als 15 300 Veranstaltungen 900 000 Berliner mit der Straßenverkehrsordnung vertraut. An diesem umfangreichen Vorhaben haben 2448 meist ehrenamtliche Lektoren von Verkehrssicherheitsaktivs, Verkehrserziehurigszentren sowie Angehörige der Volkspolizei mitgewirkt ...

  • März-Programm im Kulturbund

    Auch im März bietet der Berliner Kulturbund allen Interessenten ein vielen Ansprüchen gerecht werdendes Programm. Im Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" finden sieben Veranstaltungen statt. So heißt es am 14. März um 17.30 Uhr „Aktueller Voltaire". Es spricht Prof. Dr. Hermann Ley. Um Entwicklungsprobleme der sozialistischen Lebensweise geht es am 16 ...

  • Erste Mieter hielten Einzug

    421 Wohnungen in Berlin-Marzahn bereits übergeben

    Im Berliner Neubaugebiet Marzahn sind 421 Wohnungen seit dem Montagebeginn vor acht Monaten den Mietern übergeben worden. Als die ersterf "der "fiün über 1300 Einwohner des neuen Stadtteils im Nordosten der Hauptstadt zur Jahreswende in die „Zehngeschosser" der Serie QP 71 und die fünfgeschossigen WBS-70-Wohnblocks einzogen, lud bereits eine Kaufhalle zum Einkauf ein ...

  • Vergleiche, die aufschlußreich sind

    Leere Flaschen und Alttextilien gehören nicht in Mülltonnen. Gerade in größeren Städten spielt die Wiedererfassung von Sekundärrohstoffen eine wichtige Rolle. Die Kollegen der 96 Annahmestellen und 26 mobile Aufkäufer des VEB Altstoffhandel, hinzu kommen 50 private Altstoffhändler, erfassen Altstoffe in der Hauptstadt ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURZENTRUM. Anläßlich des Internationalen Frauentages lädt das Polnische Informationsund Kulturzentrum in der Karl- Liebknecht-Straße am Donnerstag, dem 9. März, um 19 Uhr zu einem Konzert mit Mitgliedern der Stanislaw-Moniuszko-Oper Poznan ein. ELTERNAKADEMIE. Für Klassenelternaktive der 1. bis 3 ...

  • Und wieder Disko im Friedrichstadt-Palast

    Unter dem Titel „Hier ist was los" gestaltet der Berliner Friedrichstadt-Palast zum viertenmal eine Diskothek für junge Leute. Unter der Regie von Detlef-Elken Kruber kommen im März in 15 Veranstaltungen bekannte und neu© Lieder zu Gehör. Mit von der Partie werden unter anderem die Gruppe „Express", die „City- Band", die Gruppe „Vier PS" und an Verschiedenen Tagen die Schlagersänger Oliver Freytag, BRD, Stephanie Lindbergh, Schweiz, und Moderator Hartmut Kanter sein ...

  • Sonderpostwertzeichen

    über die Durchführung des Intenkosrnosprogramms gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik drei mehrfanbige Sonderpostiwertzeichen und einen mehrfarbigen Sonderpostwertzeichen-Block heraus. Der 10-Pfennig-Wert zeigt die Meteorologische Rakete „M-100", der 20-Pfennig-iWert den Satelliten „Interkosmos-1" und der 35- Rfennig-iWert den Satelliten „Meteor" mit spektrometrischem Komplex ...

  • Spielzeugausstellung

    Noch bis zum 5. März ist Gelegenheit, im Märkischen Museum die Sonderausstellung mit Kinderspielzeug aus der Zeit zwischen 1830 und 1945 zu besichtigen. Seit ihrer Eröffnung vor zehn Wophen hatte die Ausstellung bereits über 45 000 Besucher. Rund 1000 Exponate — von Puppen, Marionetten und Zinnfiguren über mechanisches Spielzeug bis zu Bilderbüchern und Beschäftigungsspielen — sind anziehend für kleine und große Gäste ...

  • Heimatbahnhof für Straßenbahnzüge

    In Weißensee, Bernkasteier Straße, haben (4 Straßenbahnlüge ihren „Heimatbahnhof". Die Wagen werden in der Werkstatt des BVB-Betriebshofes technisch geprüft, gewartet und gepflegt. Meister Erik Bock (rechts) bei der Überprüfung von elektrischen Steuereinrichtungen. Vom Weißenseer Betriebshof werden täglich ...

  • Großer Wachaufzug zum Tag der Volksarmee

    Am Mittwoch, dem 1. März, dem Tag der Nationalen Volksarmee, findet um 14.30 Uhr der traditionelle G,roße Wachaufzug vor dem Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden statt. An der feierlichen Zeremonie nehmen das Wachregiment und das Stabsmusikkorps der Stadtkommandantur der Hauptstadt der DDR, Berlin, teil ...

  • Verkehrsregelungen

    Die Gleisbauarbeiten in der Kastanienallee werden bis Sonntag, den 5. März, verlängert. Aus diesem Grund werden die Besucher des Oberligapunktspiels 1. FC Union—BFC Dynamo im Stadion der Weltjugend am kommenden Sonnabend gebeten, zur Anfahrt die U-Bahn bis Luxemburgplatz oder die S-Bahn bis

Seite
Klassenauftrag zum Schutz des Sozialismus wird erfüllt Weltbekannte DDR-Sportler gegen die Neutronenbombe DDR unterstützt Forderung nach gerechter Nahostlösung Kontinuität im Wettbewerb fördert neue Initiativen WBDJ-Tagung beriet Abschlußdokumente Druckereien in BRD bestreikt Schlimmste Stürme seit hundert Jahren über Portugal Schritte gegen Rüstung verlangt 40 Patrioten von Söldnern Somozas in Masaya ermordet Willkürakt der Pinochet-Junta *fei»*f T&lt;NAf&gt;* Gwt cfctm QrttttM Bauplatz der Haaptstadt In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen