13. Dez.

Ausgabe vom 20.01.1978

Seite 1
  • Ratschlag Zum Wochenende

    llf1"«^ Proletarier aller Lander, vereinigt euch! ues Deutschland N ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 33. Jahrgang / Nr. 17 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Freitag, 20. Januar 1978 In dieser Ausgabe: Seite 2: Kameradschaftliche Gespräche SED-KPV Seite 3: ...

  • Pur höhere Effektivität im Industrie- und Wohnungsbau

    Weitere Kollektive beschlossen Wettbewerbsprogramm für 1978

    Berlin (ND/ADN). Auf Gewerkschaftsaktivtagungen und Vollversammlungen der Vertrauensleute wurde am Donnerstag in weiteren Betrieben und Einrichtungen der Hauptstadt über Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb für 1978 beraten und beschlossen. WOHNUNGSBAUKOMBINAT BER- LIN. Die 12 000 Beschäftigten des Kombinates werden 1978 erstmals in einem Jahr mehr als 10 000 Neubauwohnungen errichten ...

  • Bauern beraten Bilanz und neue Vorhaben

    Berlin (ND). Gegenwärtig finden in den 1164 LPG und kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion sowie den 3221 LPG Tierproduktion der Republik die Jahreshauptversammlungen statt. Dort ziehen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaftsbetriebe Bilanz über die Ergebnisse des zurückliegenden Wirtschaftsjahres und beraten und beschließen den Plan für 1978 sowie die Vorhaben im Wettbewerb zur Vorbereitung des 30 ...

  • Sulut 6 überflog DDR-Territorium

    Moskau (ADN/ND). Die Besatzung der wissenschaftlichen Orbitalstation Salut 6 hat am Donnerstag die am Vortag begonnene Fernerkundung der Erde mit der Multispektralkamera MKF-6 M aus Jena fortgesetzt. Am Nachmittag überflogen die Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko auch DDR- Territorium und machten dabei zwischen 14 ...

  • DDR unterstützt den Kampf der Jugend für Abrüstung

    Beste Wünsche für die Delegierten zu der Konferenz in Budapest

    Liebe Freunde! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich den Delegierten der Europäischen Jugend- und Studentenkonferenz über Abrüstung herzliche Grüße. Angesichts des andauernden Wettrüstens erweisen sich die Ausdehnung der Entspannung auf den militärischen Bereich und die Abrüstung als Schlüsselfrage ...

  • Begegnung Erich Honeckers mit ungarischem Politiker Imre Györi zu brüderlichem Gespräch empfangen / Grüße Jänos Kaddrs übermittelt/ Enge Zusammenarbeit auf ideologischem Gebiet gewürdigt

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Donnerstag der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei (USAP) Imre Györs. Er übermittelte brüderliche Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kader, die Erich Honecker herzlich erwiderte ...

  • EWG: Entlassungen halten an

    Stahlindustrie „am schwersten erkrankt" / Werftarbeiter bedroht

    Brüssel (ADN). Die Stahlindustrie ist neben der Textilindustrie und dem Schiffbau der „am schwersten erkrankte" Industriezweig im EWG-Bereich. Diese Feststellung enthält ein dieser Tage veröffentlichter Bericht der Brüsseler EWG-Kommission. Wie daraus hervorgeht, sind zur Zeit in den neun Mitgliedsländern des westeuropäischen Wirtschaftsblocks allein 170 000 Hüttenwerker ohne Arbeit ...

  • Gruß an XXVLParteitag der KP der Niederlande

    ZK der SED wünscht heute beginnenden Beratungen vollen Erfolg

    An den XXVI. Parteitag der Kommunistischen Partei der Niederlande Amsterdam Werte Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des XXVI. Parteitages der Kommunistischen Partei der Niederlande brüderliche Kampfesgrüße. Unsere Parteien wirken ...

  • Appell der Mutter von Ben Chavis

    Freiheit für die „Wilmington 10"

    Washington (ADN-Korr.). in einem aufrüttelnden Appell hat Elisabeth Chavis, die Mutter des eingekerkerten amerikanischen Bürgerrechtskämpfers Ben Chavis, die Behörden in den USA aufgerufen, ihren Sohn und die übrigen „Wilmington 10" sofort freizulassen. Sie forderte den Gouverneur des USA-Bundesstaates North Carolina, James Hunt, nachdrücklich auf, die zu 282 Jahren Gefängnis verurteilten Gefangenen „wegen erwiesener Unschuld zu begnadigen" ...

  • ZENTRAIINSOTTUT FÜR ELEK-

    TRONENPHYSIK. Wichtige Projekte für die Mikroelektronik, in der Lichtquellen- und in der Laserforschung prägen das ebenfalls am Donnerstag beschlossene Wettbewentasprogramm des Zentralinistituts für Elektronenphysik der Akademie der Wissenschaften der DDR. Es sieht unter anderem die Verbesserung von Technologien für die Herstellung elektronischer Bauelemente vor, um deren Qualität und Zuverlässigkeit zu erhöhen ...

  • UNO-Tagung zur Namibia-Frage

    Sondersitzung für April empföhlen

    New York (ADN-Korr.). Die von der XXXII. UNO-Vollversammlung beschlossene Sondertagung des Weltforums zur Namibia-Frage soll Ende April zusammentreten. Diese Empfehlung des Namibia-Rates der Vereinten Nationen wurde am Mittwochabend in New York bekannt. Die Präsidentin des Rates, Botschafterin Gwendoline Konie (Sambia), wurde von dem Gremium ersucht, unverzüglich Konsultationen über die Vorbereitung dieser Sondertagung der Vollversammlung aufzunehmen ...

  • Innenminister der Junta droht neue Repressalien an

    Santiago (ADN). Der Junta-Innenminister General Cesar Raul Benavides hat am Mittwoch allen Demokraten und Antifaschisten Chiles harte Repressalien angedroht. Im Zusammenhang mit der Verhaftung und Deportation von zwölf Führern der Christdemokratischen Partei (PDC), erklärte er, daß die Junta „hart gegen alle vorgehen werde, die gegen Junta-Erlasse verstoßen" ...

  • Komitee für Weltfestspiele nach Berlin einberufen

    Havanna (ADN-Korr.). Die vierte Tagung des Internationalen Vorbereitungskomitees (IVK) der XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten ist für den 2. und 3. März dieses Jahres in die DDR-Hauptstadt Berlin einberufen worden. Einen entsprechenden Beschluß faßten die Mitglieder der Ständigen Kommission des IVK auf ihrer jüngsten Arbeitstagung in Havanna ...

  • Heftige Schneefälle und Hochwasser in Frankreich

    Paris (ND). Bei Lawinenunglücken, ausgelöst durch außergewöhnlich heftige Schneefälle, sind im südfranzösischen Zentralmassiv mehrere Menschen ums Leben gekommen. Im Südwesten traten einige Flüsse über die Ufer. Rom (ND). Ein Erdbeben, dessen Epizentrum 185 Kilometer südwestlich vor Sizilien im Mittelmeer lag, erschütterte am Donnerstag den Süden der Insel ...

  • Aktionen für Sicherheit

    Streiks in der BRD-Druckindustrie

    Bonn (ADN). Mit mehrstündigen Warnstreiks haben am Donnerstag Hunderte Werktätige der BRD-Druckindustrie u. a. in Frankfurt (Main), Hamburg, Düsseldorf und München ihrer Forderung nach Beendigung der Massenentlassungen Nachdruck verliehen. London (ADN-Korr.). Rund 500 Gewerkschafter sind in den vergangenen 16 Monaten vor den Londoner Grunwick-Wefken festgenommen worden, weil sie die im Ausstand befindlichen Arbeiter unterstützt hatten ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Kameradschaftliche Gespräche SED-KPV Seite 3: Drei Wegeein Anliegen: Steigende Produktivität Seite 4: Weit mehr a!s private Retsenotizen Seite 6: Rassistenplan für „Groate Apartheid" Seite 7: internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • Kameradschaftliche Gespräche SED-KPV

    Erich Mückenberger zu Gast im Stadtparteikomitee Hanoi / Delegationen begannen Erfahrungsaustausch

    Hanoi (ADN-Korr.). . Die von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, geleitete Delegation des Zentralkomitees der SED war am Donnerstag — dem dritten Tag ihres Freundschaftsbesuchs in der SR Vietnam — Gast im Stadtkomitee Hanoi der Kommunistischen Partei Vietnams ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Widerstand in Chile wächst

    Chiles Juntochef Pinochet hat sich nach der von ihm inszenierten Wahlfarce erneut vor aller Welt als das entlarvt, was er ist - eben als Diktator. Kurzerhand Heß er 12 namhafte Führer der Christdemokratischen Partei verhaften und deportieren. Ihre Verschleppung ist wahrlich kein Zeichen der Stärke. Es ist vielmehr, wie die Unidad Populär betonte, ein weiteres Indiz für „die wachsende politische Schwäche Pinochets" ...

  • Neue Schulturnhalle jetzt in der Serienproduktion

    Bauten in Metalleichtbauweise geeignet für Industrie und Freizeit

    Senftenberr (ADN). Die Kollektive im Werk Ruhland des Metalle leichtbaukombinates haben in der ersten Januarhälfte die Serienproduktion zweier neuer Typen von Mehrzweck- und Sporthallen aufgenommen. Mehr als die Hälfte aller Lieferungen des Lausitzer Betriebes in diesem Jahr sind Neu- und Weiterentwicklungen ...

  • Freundschaftsvertrag mit der YR Bulgarien trat m Kraft

    Berlin (ADN). Die Ratifikationsurkunden zum Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Bulgarien sind am Donnerstag in Berlin ausgetauscht worden. Der Vertrag, der damit in Kraft getreten ist, war am 14. September ...

  • Republik Sierra Leone

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing am Donnerstag der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Sierra Leone, Dr ...

  • 20. Lehrgang an der Schule der Solidarität

    T*tln«hm*r au» Afrika und Asi»n

    Berlin (ADN). An der Schule der Solidarität des Verbandes der Journalisten der DDR in Berlin begann am Donnerstag der 20. Lehrgang zur Weiterbildung von Journalisten aus jungen Nationalstaaten Afrikas und Asiens. Die Teilnehmer kommen unter anderem aus Irak, Syrien, Sambia, Ghana sowie von der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und dem Afrikanischen Nationalkongreß von Südafrika (ANC) ...

  • Vertreter des FDGB sprachen vor Frauen

    Weiterbildung in Klcinmachnow

    Potsdam (ND). Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, referierte am Donnerstag auf dem Weiterbildungslehrgang der gewerkschaftlichen Frauenkommissdonen an der Schule des ZK der SED in Kleinmachnow über Erfahrungen und Aufgaben bei der Verwirklichung der Beschlüsse des & ...

  • Abkommen über den Warenaustausch mit VR China

    Berlin (ADN). Ein Abkommen zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Volksrepublik China über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr im Jahre 1878 ist am Donnerstag in Berlin von den Stellvertretern der Minister für Außenhandel beider Länder Dr. Kurt Fenske und Wang Run-sheng, unterzeichnet worden ...

  • Kulturhäuser mit großer Anziehungskraft

    Über 510 000 Veranstaltungen mit 57 Millionen Besuchern

    Als ein Anziehungspunkt wirkt das Kulturhaus des Chemitfaserwerkts Prtmnitz im Bezirk Potsdam. Die Beschäftigten des Werkes und die Einwohner der Stadt finden hier eine Stätte des gesellschaftlichen Lebens, der Begegnung mit Kunst und Kultur, der Erholung und des geselligen Beisammensein. Dies gilt in gleichem Maße für die staatlichen und gesellschaftlichen 944 Klub- und Kulturhäuser der Republik ...

  • FDJ-Kollektive nahmen neue Glas-Flreßlmfe m Regie

    Torsau (ADN). Die modernste Thermoscheibenanlage der Republik wurde am Donnerstag im Flachglaskombinat Torgau als Jugendobjekt übergeben. Insgesamt arbeiten gegenwärtig etwa 950 000 Jugendliche der DDR in fast 75 000 Jugendobjekten an der Lösung volkswirtschaftlich bedeutender Aufgaben. Dazu gehören rund 30 zentrale Vorhaben aus dem Staatsplan Wissenschaft und Technik ...

  • Erste Exponate für die MoskauaussteHung unterwegs

    Moskau (ADN-Korr.). In der sowjetischen Hauptstadt ist ein erster Fahrzeugkonvoi mit Exponaten für die Moskau-Ausstellung gestartet, die Ende des Monats in der DDR-Hauptstadt ihre Pforten öffnet. Auf einer Fläche von rund 2000 Quadratmetern werden mehr als tausend Ausstellungsstücke die' Entwicklung widerspiegeln, die die Metropole an der Moskwa in den zurückliegenden sechs Jahrzehnten Sowjetmacht auf allen Gebieten genommen hat ...

  • 600 000 Mitglieder des DRK beraten ihre Aufgaben

    Dresden (ADN). In den 13 200 Grundorganisationen des Deutschen Roten Kreuzes der DDR finden von Januar bis Mitte März Mitgliederversammlungen statt. In ihnen werden die Leitungen gewählt. Sie dienen gleichzeitig dazu, die weiteren Aufgaben dieser fast 600 000 Mitglieder umfassenden sozialistischen Massenorganisation bis zum Jahre 1980 zu beraten ...

  • Agent der Mierendorff-Bande verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Magdeburg verurteilte am 19. Januar 1978 den Bürger der BRD Uwe Funke wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB zu fünf Jahren und sechs Monaten Freiheitsentzug. Funke war als Angehöriger der von dem Geheimdienstagenten Kay Mierendorff aus Kellinghusen (BRD) geleiteten kriminellen Bande zum Mißbrauch des Transitabkommens angestiftet und eingesetzt worden ...

  • Kranzniederlegung am Grab von Johannes Dieckmann

    Berlin (ADN). In Gedenken an Prof. Dr. Johannes Dieckmann, den 1969 verstorbenen Mitbegründer und langjährigen Stellvertreter des Vorsitzenden der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands und Staatsmann der Deutschen Demokratischen Republik, fand am Donnerstag auf dem Dorothenstädtischen Friedhof in Berlin eine Kranzniederlegung statt ...

  • Ursache des Bitterf eider Eisenbahnunglücks geklärt

    Berlin (ADN). Wie die jetzt abgeschlossenen Untersuchungen einer Expertenkommission des Ministeriums für Verkehrswesen ergaben, ist das Eisenbahnunglück auf dem Bahnhof Bitterfeld Ende November des vergangenen Jahres auf menschliches Versagen zurückzuführen. Ein unzulässig geringer Wasserstand im Kessel der Dampflokomotive des D-Zuges 567 Berlin—Reichenbach (Vogtland) führte zur Überhitzung von Bauteilen im Feuerraum und zur Kesselhavarie ...

  • YDJ protestiert gegen die Verhaftung Hans Leberechts

    Berlin (ADN). Der Verband der Journalisten der DDR protestiert entschieden gegen die Verhaftung des langjährigen Korrespondenten der Zeitung „Neues Deutschland" und anderer Massenmedien der DDR in Israel, Hans Leberecht, und verlangt seine unverzügliche Freilassung. Als Korrespondent habe Hans Leberecht seine Berichterstattung stets in den Dienst einer friedlichen und für alle Seiten gerechten Lösung des Nahostproblems gestellt, erklärt der VDJ ...

  • Gäste aus Mocambique beim MMster für Volksbildung

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, empfing am Donnerstag die zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR weilende Delegation des Ministeriums für Erziehung und Kultur der Volksrepublik Mocambique unter Leitung des Kabinettsdirektors Pamela Rebela. In dem herzlichen Gespräch wurden Erfahrungen beim Aufbau des Volksbildungswesens beider Staaten ausgetauscht und Fragen der weiteren Zusammenarbeit im Volksbildungswesen erörtert ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Berlin (ND). Zum 100. Geburtstag hat der Vorsitzende des Staatsrates der DDR Minna Ahlheit in Neuruppin herzliche Glückwünsche übermittelt. Ebenso herzlich gratulierte er Ida Fleischmann, die in Sangerhausen ihren 100, Geburtstag begeht. Auch Marie Pohler in Weigmannsdorf-Müdisdorf, Kreis Brand-Erbisdorf, die ihren 100 ...

  • Abkommen mit finnischem

    Rundfunk Yleisradio

    Berlin (ADN). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit für 1978/79 wurde am Donnerstag zwischen dem Staatlichen Komitee für Rundfunk beim Ministerrat der DDR und dem finnischen Rundfunk Yleisradio unterzeichnet. Es sieht unter anderem eine Reihe von Gemeinschaftssendungen sowie die Erweiterung des Programmaustauschs vor ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Botschafter überreichten ihre Beglaubigungsschreiben

    Erich Honecker empfing die Diplomaten im Amtssitz des Staatsrates Republik Bolivien

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Bolivien.

Seite 3
  • Schätze, deren Wert stets wächst

    Metallauf bereiter sind Zulieferer von Format; Schrott bestreitet drei Vierte! der Stahlproduktion

    Nur auf dem ersten Blick erscheint es paradox: Unsere verarbeitende Industrie schafft ständig mehr metallische Rohstoffe. Keine primären zwar, doch kostbare und kostengünstige Sekundärrohstoffe. Vor allem Stahlschrott, aber auch Nichteisenmetalle wie Blei aus verbrauchten Akkumulatoren oder Kupfer aus verschlissenen Kabeln sind ein volkswirtschaftlicher Schatz von wachsendem Umfang und Wert ...

  • Drei Wege - ein Anliegen: Steigende Produktivität

    ND-Umfrage nach Erfahrungen im Wettbewerb um die konsequente Erfüllung der Planaufgaben

    stellen können. Über die Wettbewerbsziele für 1978 haben wir deshalb bereits im November vergangenen Jahres beraten. Von diesem Zeitpunkt an haben wir auch mit Erfolg nach den Kennziffern des neuen Jahres gearbeitet. Eine weitere Erkenntnis ist, wobei ich eine konkrete, öffentliche Führung des Wettbewerbs und aufgeschlüsselte Planaufgaben als Selbstverständlichkeit voraussetze, daß wir,, wie in der Vergangenheit, alle unsere Anstrengungen auf einen bestimmten Planvorlauf im 1 ...

  • Täglich 120 Schubverbände auf Flüssen und Kanälen

    Auch bei Minusgraden unterwegs / 22 Eisbrecher stehen in Reserve

    Täglich sind rund 120 Schuibverbände und über 100 Motorgüterschiffe auf den schiffbaren Wasserstraßen unserer Republik — insgesamt 2500 Kilometer — unterwegs. Sollten in den nächsten Wochen Minusgrade Flüsse und Kanäle zufrieren lassen, übernehmen zunächst Strommeister- und Schleppboote der Wasserstraßenverwaltung das Freihalten der Fahrrinne ...

  • Neuerer bringen mit weniger Energie mehr auf die Waage

    Trocknungswerk Grimma eng mit der Wissenschaft verbunden

    • Ein neues Verfahren zur Gewinnung hochwertigen Futters haben Rationalisatoren aus dem Trocknungswerk Grimma gemeinsam mit Mitarbeitern des Forschungszentrums für Mechanisierung der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR in Potsdam-Bomim entwickelt. Nach dieser Technologie ist es möglich, Stroh zusammen mit Ammoniak zu Pellets zu verarbeiten, ohne es vorher zu trocknen ...

  • Gemeinschaftsarbeit führte zum Erfolg

    Zwei Überlegungen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit im Planjahr 1978: Es geht uns erstens danum, den kostbaren Rahstoff Erdöl noch besser auszunutzen, und zweitens wollen wir dabei mit möglichst wenig Investitionen auskonnmen, also aus den vorhandenen Anlagen noch mehr herausholen. Wege und Ziele dazu sind dm Wettbewerbsprogramm unseres Betriebes verankert ...

  • In Bezirkszeitungen gelesen

    Int Gedankenaustausch über nächste Vorhaben

    „Was der Nachbar kann, das können wir auch!" Mit dieser Feststellung eröffneten die Genossenschaftsbauern der LPG Tierproduktion Lehsten, Kreis Waren, in der Bezirkszeitung von Neubrandenburg einen Gedankenaustausch. Sie gingen davon aus, „daß die Überwindung der Niveauunterschiede zwischen den Betrieben eine der größten Reserven darstellt", die es zu erschließen gilt ...

  • Leistungszuwachs schon in den ersten Wochen

    „Im gesamten Tiefbaukombinat Cottbus wurde in den ersten zwölf Tagen des neuen Jahres ein überdurchschnittlicher Leistungszuwachs von fast einem Prozent erreicht", schreibt die Bezirkszeitung Cottbus und teilt mit, daß alle Tiefbaukollektive sich vorgenommen haben, den Jahresplan in 50 Wochen zu erfüllen ...

  • Wie gute Beispiele rascher Schule machen

    Die Karl-Marx-Städter Bezirkszeitung berichtet unter dem Motto „Schrittmaß DDR 30 — das Beste uns zum Nutzen" kontinuierlich von den vielfältigen Initiativen, die sich im Wettbewerb zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR entwickeln. Der Parteisekretär der Zwickauer Maschinenfabrik, Gerd Eibisch, hebt in einem Beitrag hervor, daß Werktätige dieses Betriebes 1978 ein weiterentwickeltes fahrbares Pumpenaggregat sieben Monate früher als geplant in die Produktion überführen wollen ...

  • Qualität ständig auf der Tagesordnung

    Wir bauen in diesem Jahr auf der Neptunwerft elf Hochseefrachter. Acht sind für die eigene Handelsflotte, drei für Reedereien anderer Länder bestimmt. Jeder von uns kann so direkt oder indirekt zur Verbesserung unserer außenwirtschaftlichen Beziehungen beitragen, Die Hauptforderung, die sich dabei an jeden stellt, heißt Qualitätsarbeit ...

  • Kontinuität hilft den Partnerbetrieben

    Mit Abschluß des Jahres 1977 konnten wir Harlaß-Gießer auf 102 Monate ununterbrochene Planerfüllung verweisen. Ich sage das als Arbeiter mit berechtigtem Stolz, weil es zeigt, daß wir uns unserer Verantwortung als Zulieferer bewußt sind. Wir unterhalten uns oft und ausführlich in den Partei- und Gewerkschaftsgruppen darüber, wie wir, jeder an seinem Arbeitsplatz, wesentlich über das Wirtschaftswachstum unseres Landes mit entscheiden ...

Seite 4
  • Weit mehr als private Reisenotizen

    Zu Margarete Neumanns jüngstem Buch Von Gisela Steineckert

    Margarete Neumann hat ihr „Orenburger Tagebuch" vorgelegt. Es ist im Aufbau-Verlag erschienen. Was sieht und erlebt eine Frau, wenn sie im eisigen Winter allein an die Trasse reist? Darüber wird man so viele verschiedene Berichte bekommen, wie man Autorinnen dorthin entsenden kann, also: Welche Frau? Margarete Neumann wurde während des ersten Weltkrieges in kleinbürgerlicher Umgebung geboren und ging einen langen Weg der Emanzipation ...

  • Brechts Stücke auf den Bühnen vieler Länder

    Theater nutzen die Werke für die politische Arbeit

    aufnahm, begründete der Regisseur Paul Andrieu sein Vorhaben folgendermaßen: „Brecht hat dieses Stück 1941 mit dem Ziel geschaffen, jenen Nazihelden zu entmystifizieren, der die Welt terrorisierte ... Mir kommt es darauf an, die Ähnlichkeit der heutigen sozialökonomischen Bedingungen mit jener Situation zu zeigen, die seinerzeit Hitler an die Macht brachte: ...

  • Die Schüsse setzten eine Zündschnur in Brand

    „Das Attentat von Sarajewo" (Jugoslawien/CSSR)

    Das Begebnis, das der Film behandelt, ist sprichwörtlich geworden, als Synonym eines auslösenden Moments für einen Krieg. Dieser Umstand rechtfertigt eine solche filmische Umsetzung, wie sie in Gemeinschaftsproduktion des Filmstudios Barrandov Prag und Jadranfilm Zagreb ins Werk gesetzt wurde. Der Regisseur, Veljko Bulajic, hat eine Konzeption verwirklicht, die in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert ist und der Thematik im wesentlichen vollkommen gerecht wird ...

  • Erfolgreiche Verjüngungskur für historische Stadtkerne

    Probleme alter Wohnviertel in der „Fernseh-Urania"

    Greifswald ist eine alte Stadt. Im Jahre 1250 gegründet, trägt sie alle Züge mittelalterlichen Städtebaus. Fast alle Häuser in der Innenstadt sind mehr als hundert Jahre alt; viele sind verschlissen, und ihr Komfort ist gemessen an den heutigen Maßstäben unzureichend. Was tun, um die historischen Stadtkerne zu verjüngen? Um diese Frage ging es in der 34 ...

  • Junge Talente in guten Händen

    Ein Konzert leitet am heutigen Freitagabend die Festtage der Musikschule Brandenburg anläßlich ihres 23jährigen Bestehens ein. Vier Tage lang geben Schüler und Lehrkräfte Einblick in ihre Arbeit. Im Programm steht eine Disko mit Quiz und musikalischen Beiträgen, junge Talente werden sich vorstellen, ein „Tag der offenen Tür" lädt ein ...

  • Neues im Verlag Der Morgen 78

    „Der Berliner zweifelt immer heißt der jüngste Feuilleton-Sammelband von Heinz Knobloch, der soeben im Buchverlag Der Morgen erschienen ist. Originell wie der Titel war auch der Ort des Pressegesprächs am Donnerstag in Berlin. Der Buchverlag Der Morgen veranstaltete es in einer restaurierten, originalmöblierten Gründerzeitwohnung ...

  • Erstaufführung einer Oper von Antonio Vivaldi

    Halle (ND). Das Landestheater Halle bereitet aus Anlaß des 300. Geburtstages von Antonio Vivaldi die DDR-Erstaufführung seiner Oper „Die teuer erkaufte Wahrheit" vor. Wolf Ebermann (Text) und Walter-Heinz Bernstein (Rezitative) schufen eine Bearbeitung dieser heiteren Kammeroper, deren Premiere am 25 ...

  • Wirtschaftskrise ist Thema der Ruhrfestspiele

    Bonn (ADN-Korr.). Die kapitalistische Wirtschaftskrise mit ihren sozialen Folgen für Hunderttausende Bürger der BRD steht als Thema im Mittelpunkt der diesjährigen Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Damit haben die Festspiele vom 1. Mai bis 28. Juni zum erstenmal in ihrer 32jährigen Geschichte ein Generalthema ...

  • Leistungsvergleich der Arbeitertheater begann in Rostock

    Rostock (ND). Am Donnerstag begann in Rostock der zentrale Leistungsvergleich der Arbeitertheater zur Vorbereitung der 17. Arbeiterfestspiele. 34 Arbeiter-, Bauern- und Jugendtheater beteiligen sich in den nächsten Wochen an dem republikoffenen Wettbewerb, der in Weimar, Halle und Dresden fortgesetzt wird ...

  • Premiere des Gastspiels der Dresdner Staatsoper

    Hamburg (ND). Mit der Aufführung der Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan" von Rimski- Korsakow am Mittwochabend im ausverkauften Haus der Hamburgischen Staatsoper gab das Opernensemble der Staatstheater Dresden die erfolgreiche Premiere seines fünftägigen Gastspiels. In den begeisterten Schlußapplaus mit Bravo-Rufen wurden betont auch die Staatskapelle und der Dirigent Siegfried Kurz, Chefregisseur Prof ...

  • Bemühungen um reiches geistig-kulturelles Leben

    Leipzig (ND). Territoriale Probleme und Aufgaben beim Leiten und Lenken des geistig-kulturellen Lebens beriet gestern der Rat der Stadt Leipzig mit den Räten der Stadtbezirke sowie Vertretern kultureller und künstlerischer Einrichtungen. In der Aussprache wurde darauf orientiert, durch zentrale Planung sowie Abstimmen der Termine das bereits vielseitige geistig-kulturelle Leben in den sieben Stadtbezirken für alle Leipziger das ganze Jahr über besser zu erschließen ...

  • Irene Eckleben aus Brüssel:

    Brecht ist in Belgien der meistgespielte deutschsprachige moderne Dramatiker. Arbeitertheater und fortschrittliche Schauspielergruppen brachten in den fünfziger Jahren als erste Brecht auf die belgischen Bühnen. Gastspiele von Künstlern aus der DDR — besonders die Brecht-Liederabende mit Gisela May — haben in den vergangenen Jahren beim Publikum wachsendes Interesse gefunden ...

Seite 5
  • Ungewißheit über Langlauf-Favoriten

    Die meisten gehen großen Kraftproben aus dem Wege

    Von Klaus Ullrich Völlig klar ist: In exakt 30 Tagen erleben die Langlauf-Wettbewerbe der Männer bei den diesjährigen Ski-Weltmeisterschaften mit dem Start zum 30-km-Lauf ihren Auftakt. Unklar erscheint jedoch, wer für diese Titelkämpfe als Favorit zu gelten hat. Diejenigen nämlich, die zu Beginn des ...

  • Erste Plätze und Rekorde

    Den Graditzern darf man im Fall Antrieb »icher bescheinigen, daß sie für den Hengst haargenau den': Namen fanden, der seinem bisherigen Weg über die Rennbahnen gerecht wurde. Er hatte im Jahr 1977 nämlich jenen Antrieb, der ihn nicht nur das Derby der DDR über 2400 m gewinnen ließ, sondern auch den internationalen Freundschaftspreis von Hoppegarten, bei dem er so berühmte sowjetische Pferde wie Negros, Elfast und Gasomet hinter sich ließ ...

  • Gespräche mit Moskauer Orgamsationskomrtee

    Ausführliche Gespräche mit dem Organisationskomitee der Olympischen Spiele 1980 in Moskau führte am Donnerstag eine Delegation des Nationalen Olympischen Komitees der DDR unter Leitung seines Präsidenten Manfred Ewald. Bei einer Zusammenkunft mit dem Vorsitzenden des Organisationskornitees, Ignati Nowikow, ...

  • Drei Vorschlägefür die Taufe

    Und wann werden die jungen Pferde zur Namensgebung gebeten? Das geschieht stets, bevor für die Jährlinge sozusagen der Ernst des Pferdelebens beginnt und sie ihren Weg aus den Gestüten in die Rennställe antreten. Dann schlagen die Züchter für jedes Tier drei Namen vor, von denen dann einer bestätigt wird ...

  • Hengst Antrieb macht seinem Hamen alle ihre

    Edlen Vollblütern in ihr „Stammbuch" geschaut Von Jochen Fischer

    Klangvolle Pferaenamen wie Antrieb, Intervall, Traum Wandler, Asta, Tauchsport, Solo oder Roswitha sind für die Hunderttausende, die sich Jahr für Jahr in den Bann des Galopp- und Trabrennsports ziehen lassen, kein Geheimnis. Ein Geheimnis aber blieb für manchen die Herkunft der Namen der Pferde. Wie kommen diese zustande? Nehmen wir den Hengst Antrieb aus dem volkseigenen Rennstall ...

  • Jimwren-tuTopameister auf dem zweiten Platz

    DDR-Juniorenmeister im Rennschlittensport wurde auf der Oberhofer Kunsteisbahn der Oberwiesenthaler Thomas Rührold, Bruder der Olympia-Zweiten von 1976, der in vier Läufen Europameister Uwe Handrich (ASK Oberhof) knapp auf den zweiten Platz verwies. Den dritten Rang belegte der EM-Vierte Rainer Krell, während Vizeeuropameister Jürgen Gerhardt als Vierter ohne Medaille blieb ...

  • „Stunde der Matadore" m Juniorenweltmeister

    Mat dem Sieg des Frankfurter ASK-Sportlers Falk Boden, Junioren-Weltmeister im Straßen- Mannschiaftszeitfahren, endete am späten Mittwochabend auf der Berliner Winterbahn die „Stunde der Matadore", in <äer 259 Runden (44,289 km) zurückgelegt wunden. Rundengleich mit Boden und ebenfalls ohne Punktverlust kam Jürgen Kummer (SC Cottbus), Junioren-Weltmeister im Mannschaftsiverfolgiungsfahren, auf den „Ehrenplatz" ...

  • Fritz Schmoll

    Trager des Nationalpreises 1. Klasse für Wissenschaft und Technik sowie weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen im Alter von 39 Jahren aus seinem schaffensreichen Leben gerissen. Während seiner langjährigen Tätigkeit für den Werkzeugmaschinenbau der DDR hat er sich im In- und Ausland anerkannte Verdienste erworben ...

  • Das Programm der Ski-WM 78

    17. FEBKUAR Eröffnung 1«. FEBRUAR 10-km-Damenlanglauf Sprunglauf Normalschanze 19. FEBRUAR Sprunglauf Kombination, 30-km-Herrenlanglauf 20. FEBRUAR 15-km-Kombinatiorsslanglauf, 5-km-Damenlanglauf 21. FEBRUAR 15-km-Herrenlanglauf 22. FEBRUAR 4X5- km- Damenstaffel 23. FEBRUAR AXW-km-Herrenstaffei 25. FEBRUAR Sprunglauf GroBschame, 20-km-Damenlanglauf 26 ...

  • Dem 3:3 folgte ein 4:4

    Dynamo Weißwasser und der SC Dynamo Berlin trennten sich am Mittwochabend im neunten Spiel zur DDR-Eishockey-Meisterschaft 4:4 (1:1, 2:2, 1:1), nachdem es schon am Vortag mit 3:3 ein Unentschieden gegeben hatte. In diesem gutklässigen Spiel besaßen die Berliner, die bereits als Titelträger feststehen, die größeren Spielanteile ...

  • Ferien objekt

    mit maximal 20 Betten (evtl. auch ohne Mobiliar) oder ein ausbaufähiges Gebäude in schöner Landschaft zu kaufen. Vollverpflegung ist nicht Bedingung. Der Ostseeraum wird von uns bevorzugt. Weiterhin sind wir auch am Kauf von Bungalows interessiert. Zuschriften an: 820 DEWAG, 97 Auerbach (Vogtland)

  • • FDGB-Fußballpokalspiel

    Im Nachholespiel des FDGB-Fußballpokalwettbewenbs (Viertelfinale) empfängt der Spitzenreiter der Ligastaffel D, Chemie Buna Schkopau, den Oberliga-Neunten FC Rot-Weiß Erfurt. (Hinspiel 0:4). Der Sieger trifft im Halbfinale auf Meister Dynamo Dresden.

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Um den Mehrkampftitel

    Auf der Berliner Eisschnellaufbahn wenden am Wochenende die DDR-fMehFifcaimpiimeisterschaften der Männer ausgetragen. Titelverteidiger ist Klaus Wunderlich (TSC Berlin). Beginn: Sonnabend 16 Uhr (500m, 5000 m), Sonntag 15 Uhr (1500 m, 10 000 m).

  • • Meisterschaftsausklang

    Mit dem zehnten Eishockey-Meisterschaftsspiel zwischen dem bereits als Titelverteidiger feststehenden SC Dynamo Berlin (15:3 Punkte) und Dynamo Weißwasser wird die Meisterschaft beendet Beginn: Freitag 18 Uhr in der Dynamo-fi&halie.

  • • Sportschützen in Aktion

    Die DDR-Meisterschaften mit Luftdruckwaffen — verbunden mit einem internationalen Wettkampf mit Sportschützen aus der CSSR und PoJen - finden in KrcApa (Kreis Pöönedc) statt. Beginn: Freitag und Sonnabend jeweils 9 Uhr.

  • Rufnummernänderung!

    Die Bezirksdirektion Gera, Großhandel „Waren täglicher Bedarf", 65 Gera, Gessentalstraße 1, ist ab sofort unter nachstehenden Rufnummern zu erreichen:

  • einen neuen Standort

    für unseren Wohnwagen vom Typ „Kakerback"

    (zweiachsig, für 11 Personen), möglichst auf einem Zeltplatz in wasserreicher Gegend. Zuschriften an: LPG „Karl Marx" 7901 Seyda, Wittenberger Straße

Seite 6
  • Zum Konflikt zwischen Äthiopien und Somalia

    Erklärung der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS

    Moskau (ADN). Zum militärischen Konflikt zwischen Äthiopien und Somalia wurde von der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS folgende Erklärung veröffentlicht: In letzter Zeit werden in der ausländischen Presse Mitteilungen und Erklärungen von offiziellen Persönlichkeiten vor allem aus Somalia, aber zuweilen ...

  • 160000 USA-Bergarbeiter in einem opferreichen Kampf

    Klassenauseinandersetzung mit kapitalistischen Monopolgruppen

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Seit fast sieben Wochen stehen mehr als 160 000 streikende amerikanische Bergarbeiter in einem erbitterten, opferreichen und mutigen Kampf gegen 130 USA-Kohlekonzerne, von denen viele im Besitz amerikanischer Erdöl- und Stahlgiganten sind und damit zu den größten und mächtigsten Monopolgruppen der kapitalistischen Welt gehören ...

  • Regierungskrise in Italien

    Italiens Staatspräsident Leone hat am Donnerstagabend wiederum Giulio Andreotti mit der Regierungsbildung beauftragt, nachdem er in den letzten Tagen mit den Vertretern der Parteien, weheren Spitzenpolitikern, unter ihnen die Präsidenten beider Kammern des Parlaments sowie die ehemaligen Staatspräsidenten und Regierungschefs, Konsultationen über die Beilegung der Regierungskrise geführt hatte, die am Montag mit dem Rücktritt des Kabinetts Andreotti offen ausgebrochen war ...

  • Danemark: Keine Aussicht auf Abbau der Arbeitslosigkeit

    KP ruft zu vereinten Aktionen für sozialen Fortschritt auf

    Von Ulla J e s s i n g , Kopenhagen Ein Hörrohr schenkten junge Arbeitslose in Odense auf der Insel Fünen dem Oberbürgermeister ihrer Stadt, damit er besser ihren Protest" gegen die sozialen Mißstände in Odense vernehme. Das vergangene Jahr war für sie ein Jahr zunehmender Arbeitslosigkeit, die gegenwärtig bei 11,1 Prozent liegt ...

  • Leckes Staatsschiff

    Trotz aller „Beteuerungen der Regierung, daß Südafrika Sanktionen trotzen könne und in den meisten Industriezweigen eigenständig" sei, komme die wachsende ,,Isolierung des Landes die Wirtschaft teuer zu stehen. Die Landesreserven decken nur knapp die großen kurzfristigen Auslandschulden, und selbst der Regierungswirtschaftsplan für 1976 bis 1981 zeichnet ein düsteres Bild von sinkendem Lebensstandard und wachsenden Arbeitslosen-1 zahlen" ...

  • Massenausbiirgerung

    1. An Stelle der zu lockernden „kleinen Apartheid", der Rassentrennung in Taxis, Restaurants, auf Parkbänken und an Postschaltern, soll das strategische Konzept der „Groote Apartheid" (Großen Apartheid) durchgesetzt werden — notfalls mit Gewalt. 2. Das bedeutet im einzelnen eine rasche Forcierung des Programms zur Schaffung weiterer Bantustans (abhängige Ministaaten für die einzelnen, schwarzen Bevölkerungsgruppen wie z ...

  • Fiasko unvermeidlich

    5. Laut „Sunday Times" verlangt der Plan die Bildung eines besonderen „Rates beim Ministerpräsidenten" mit außerordentlichen Vollmachten und den Einsatz aller Verfügbaren Mittel. Offenbar gehen die Autoren davon aus, daß die Durchsetzung des Konzepts „Groote Apartheid", also die gewaltsame Umsiedlung von Millionen Schwarzafrikanern, auf einen besonders starken Wiederstand stoßen wird ...

  • Unter Pinochet verkümmert das Bildungswesen Chiles

    Zahl der Oberschüler geht zurück / Geld1 entscheidet, wer studiert

    New York (ADN). Die Lage der Jugend Chiles ist nicht nur durch drückende Arbeitslosigkeit, Armut und Not gekennzeichnet, auch die Auswirkungen der Politik der Pinochet-Clique auf das Bildungswesen zeigen katastrophale Folgen. Nach einem Bericht einer Arbeitsgruppe der UNO- Menschenrechtskommission betrugen die Ausgaben für diese Zwecke 1977 nur die Hälfte der des Jahres 1976, während sie von 1970 bis 1972 unter der Regierung Allende um 100 Prozent gestiegen waren ...

  • Rassistenplan für Groote Apartheid"

    Der geheime „Broederbond" will Südafrikas Barbarenregime retten

    Von Lothar K i 11 m • r Das neue Jahr steht dm Zeichen wachsender Schwierigkeiten des weltweit verurteilten südafrikanischen Apartheidregimes: Im Lande selbst verstärkt sich der Widerstand und die Unruhe in allen Bevölkerungsteilen. In Pretoria geben sich westliche Besucher die Klinken in die Hand, die sich durch persönlichen Augenschein vom Ernst der Lage überzeugen wollen ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    AU5SENPOLITIK Neues Deutschland / 20. Januar 1978 / Seite 7 Was sonst noch passierte Insgesamt 225 Lawinenhunde, die in Kursen für „Anfänger", „Fortgeschrittene" und „Spezialisten" ausgebildet wurden, stehen fm diesem Winter in der Schweiz für Rettungseinsätze bereit. Erst kurzlich erhielten 55 Hunde, deren Alter zwischen 18 Monaten und 10 Jahren schwankt, eine neue Ausbildung ...

  • Regierungserklärung von Kanzler Schmidt vor BRD-Bundestag

    Bonn (ND-Korr.). Mit einer Regierungserklärung zu aktuellen innen- und außenpolitischen Themen sowie zur wirtschaftlichen Lage hat am Donnerstag der Bundeskanzler der BRD, Helmut Schmidt, das Parlaments jähr 1978 eingeleitet. Vor dem Bundestag berichtete er über die Tätigkeit seiner Regierung im vergangenen Jahr und wies Angriffe der Opposition auf die Politik der Koalition zurück ...

  • Unverminderter Protest gegen Neutronenbombe

    Massenvernichtungswaffe der USA wird weltweit verurteilt

    Wien (ADN). Geren die Herstellung von Neutronenwatten durch die USA and deren Stationierung in der BRD und anderen europäischen NATO-Staaten hat sich ein am Donnerstag beendetes Plenum des ZK der Kommunistischen Partei Österreichs ausgesprochen. Die Kegierung in Wien müsse sich derartigen Plänen entschieden entgegenstellen, forderte Parteivorsitzender Franz Muhri auf einer anschließenden Pressekonferenz ...

  • Kurz berichtet

    Pelzauktion in Leningrad Leningrad. An der am Donnerstag eröffneten 78. Internationalen Pelzauktion in der Stadt an der Newa beteiligen sich über 200 Kaufleute aus 28 Ländern. Sonn« wieder über Norilsk Moskau. Nach 45tägiger Polarnacht ist über der nördlichsten Stadt der Sowjetunion Norilsk wieder die Sonne aufgegangen ...

  • Patriotische Front für erneute Gespräche mit Großbritannien

    Nkomo und Mugabe zur Lösung des Südrhodesien-Konflikts

    Maputo (ADN-Korr.). Die Patriotische Front von Simbabwe hat auf einer am Donnerstag in Maputo beendeten Tagung ihres Koordinierungskomitees die Wiederaufnahme von Gesprächen mit Großbritannien zur Läsung des Südrhodesien-Konflikts befürwortet. Das gaben auf einer Pressekonferenz die Kopräsidenten der Front, Joshua Nkomo und Robert Mugabe, bekannt ...

  • Intensive Beratungen über Abschlußdokument in Belgrad

    Sozialistische Staaten für konstruktive Arbeit ohne Zeitverzug

    Belgrad (ADN-Korr.). Auf dem Belgrader Treffen der KSZE-Staaten wird weiterhin intensiv über ein abschließendes Dokument der Beratung diskutiert. Besondere Aufmerksamkeit findet dabei der sowjetische Vorschlag für ein solches Dokument. Er enthält realistische' Elemente aus den Empfehlungen, die in den ersten drei Monaten des Treffens von den Delegationen gemacht worden waren ...

  • Ägypten und Israel bereit zur Fortsetzung der Verhandlungen

    Kairo/Beirut (ADN). Außenminister Kamel, der die Delegation Ägyptens zu den Separatverhandlungen mit Israel im Rahmen der zweiseitigen Politischen Kommission in Jerusalem geleitet hatte, traf nach seiner Zurückrufung am Donnerstag wieder in Kairo ein. In einem Telefongespräch mit USA- Präsident Carter versicherte jedoch Ägyptens Staatschef Sadat seine Bereitschaft zur Fortsetzung dieser Verhandlungen, wenn Israel seine Haltung ändere ...

  • USA-Einmischirngsversuche in Spanien verurteilt

    Madrid (ADN). Den energischen Pro- .test der demokratischen Öffentlichkeit Spaniens hat eine vom Außenministe- .rium der USA an'die Regierung in Madrid gerichtete Erklärung hervorgerufen, in der sich die USA gegen eine mögliche Beteiligung kommunistischer Parteien an den Regierungen westeuropäischer Staaten wenden ...

  • KP der USA brandmarkt Washingtons Nahostpolitik

    Zusammenwirken mit Sadat und Begin gegen Genfer Konferenz

    Die Annahme des Planes zur separaten Regelung des Nahostkonflikts führe zu einer neuen Offensive gegen die rew-' lutionären Staaten in Afrika. HauptqueUß für die Spannungen im Nahen Osten sei der von Israel betriebene Aggressions- und Okkupationskurs. „Hinter den Kulissen der Ereignisse ins Nahen Osten ...

  • Rede Edward Giereks m der Warschauer Universität

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat die Festigung der staatsbürgerlichen Haltung und einer tief motivierten Mitverantwortung jedes Polen für die Geschicke des Landes als eine der wesentlichen Aufgaben der modernen sozialistischen Hochschule bezeichnet. Auf einem ...

  • CSSR: 8,5 Mrd. für Bratislavas Aufbau

    Willi Porombka, Prag: Nahezu 8,5 Milliarden Kronen werden in diesem Jahr für den Investitionsbau in Bratislava, der Hauptstadt der Slowakischen Sozialistischen Republik, bereitgestellt. Weiter ausgebaut wird die industrielle Basis der Stadt. Vollendet wird u. a. die Werkzeugmacherei des Karosserie-Montagebetriebes des Autowerkes ...

  • Delegation der VR China weilt in Kampuchea

    Phnom Penh (ADN). Eine offizielle Delegation Chinas ist am Mittwoch in der kampucheanischen Hauptstadt Phnom Penh eingetroffen, meldeten am Donnerstag Radio Phnom Penh und die in Peking erscheinende Zeitung „Renmin Ribao". Die Abordnung wird geleitet von Deng Ying Chao, Mitglied des ZK der KP Chinas und stellvertretende Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses derVR Ohina ...

  • Sowjetisch-koreanische Verhandlungen m Pjöngjang

    Pjöngjang (ADN). Verhandlungen zwischen Partei- und Regierungsdelegationen der Sowjetunion und der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik haben am Donnerstag in Pjöngjang stattgefunden. In sachlicher und freundschaftlicher Atmosphäre erörterten beide Seiten den weiteren Ausbau und die Festigung der traditionellen brüderlichen Beziehungen ...

  • Faschistische Aktivitäten unter britischen Schiern

    London (ADN-Korr.). Die faschistische „Nationale Front" will in Großbritannien eine große Kampagne zur Mitgliederwerbung unter Schülern „mit ausschließlich weißer Hautfarbe" führen. Eine Viertelmülion Prospekte sowie 100 000 Broschüren mit dem Titel „Wie werden rote Lehrer bekämpft" sind zur Verteilung an den Schulen vorgesehen ...

  • UdSSR: Inguri füllt einen neuen Stausee

    Martin John, Moskau: Am künftigen Inguri-Wasserkraftwerk, der größten transkaukasischen Baustelle in Grusinien, ist der Umleitungstunnel geschlossen worden. Der Fluß begann, den Dshwasker Stausee zu füllen. Da das Flußbett nicht austrocknen darf, gelangt das Wasser über Aussparungen in halber Höhe des Staudamms wieder in das alte Flußbett ...

  • Polens Spanplatten aus Grajewo

    Horst ! H I c n d e r, Warschau: Ein leistungsfähiges Spanplattenwerk, dessen Produktion sowohl für das Bauwesen als auch für die Möbelindustrie Polens große Bedeutung erlangt, wurde kürzlich in Grajewo (Wojewodschaft tomza) in Betrieb genommen. Das zu den größten und modernsten Unternehmen seiner Art in Europa zählende Werk wird 1978 mehr als 230 000 Quadratmeter Rohspanplatten herstellen - eine Menge, die der gesamten Landesproduktion von 1973 gleichkommt ...

  • Schamlose Bereicherung an Erdbebenopfern von Friuii

    Rom (ADN-Korr.). Wegen schamloser Bereicherung an den Zehntausenden Opfern der Erdbebenkatastrophe vom Frühjahr- 1976 in der norditalienischen Region Friuli wird dem ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde Majano jetzt der Prozeß gemacht. Einer Baufirma hatte er Aufträge zum Barackenbau für die Betroffenen zugeschanzt ...

  • Politiker Syriens würdigt Position der sozialistischen Staaten

    Massenkundgebung in Latakia gegen Separatabmachung zu Nahost

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Leiter des Büros für Internationale Beziehungen bei der Baath-Nationalleitun», Dr. Fawwaz Sayyagh, hat in Damaskus die Unterstützung der UdSSR und der anderen sozialistischen Staaten für die arabische Sache gewürdigt. Auf einer Massenkundgebung protestierten am Mittwoch 150 000 Bürger des syrischen Küstenbezirkes Latakia gegen separate Schritte im Nahen Osten ...

  • PKP-Zentraiorgan „Avante!" warnt vor Allianz PS—CDS

    Lissabon (ADN-Korr.). Das PKP-Zentralorgan „Avante!" warnt am Donnerstag in seinem Leitartikel nachdrücklich vor der anvisierten Regierungsallianz der Sozialistischen Partei (PS) mit dem rechtsbürgerlichen Demokratisch-Sozialen Zentrum (CDS). Ein solches Bündnis, so betont das Blatt, werde neue Instabilität schaffen und „dem portugiesischen Volk, insbesondere den demokratischen Kräften, große Sorgen bringen" ...

  • MmistefPräsident der VDfiJ in Ungarn eingetroffen

    Budapest (ADN-Korr.). Zu einem mehrtägigen Freundschaftsbesuch der Ungarischen Volksrepublik traf am Donnerstag Ali Nasser Mohammed, Mitglied des Politbüros des ZK der UNFPO und Vorsitzender des Ministerrates der VDR Jemen, in Budapest ein. Er wurde von György Lazar, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Vorsitzender des Ministerrates herzlich willkommen ger heißen ...

  • Tagung des UNO-Komitees für Menschenrechte in Genf

    Genf (ADN-Korr.). Die dritte Tagung des UNO-Komitees für Menschenrechte, das gemäß der internationalen Konvention über die bürgerlichen und politischen Rechte gebildet wurde, findet gegenwärtig in Genf statt. Es erörtert Berichte von Regierungen — unter anderen Dänemarks, Schwedens, Großbritanniens, der CSSR und der DDR - über die Verwirklichung der Konvention in diesen Ländern ...

  • Was sonst noch passierte

    Insgesamt 225 Lawinenhunde, die in Kursen für „Anfänger", „Fortgeschrittene" und „Spezialisten" ausgebildet wurden, stehen fm diesem Winter in der Schweiz für Rettungseinsätze bereit. Erst kurzlich erhielten 55 Hunde, deren Alter zwischen 18 Monaten und 10 Jahren schwankt, eine neue Ausbildung.

  • Französischer Premier zu

    offiziellem Besuch in Peking

    Peking (ADN-Korr.). Der französische Premierminister Raymond Barre ist am Donnerstag zu einem offiziellen Besuch der Volksrepublik China in Peking eingetroffen. Er folgt einer Einladung des chinesischen Ministerpräsidenten Hua Guofeng, der ihn auf dem Pekinger Flughafen begrüßte.

Seite 8
  • Statten für Kultur, Handel, Gastronomie

    485 modernisierte Wohnungen, darunter 258 am Arkonaplatz, werden in diesem Jahr im Stadtbezirk Mitte übergeben. Im Neubaugebiet Leipziger Straße ist vorgesehen, die Nationalitätengaststätten „Sofia" und „Prag" mit je 400 Plätzen sowie einen Modesalon, ein Schuhhaus, Verkaufsstellen für Ober- und Untertrikotageh, Lederwaren, Souvenirs und eine Wollboutique zu eröffnen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.12 Volkstümliche Weisen; 20.05 Spaßvögel, Unterhaltungssendung; 21.30 Inspektor Bradley und der Zufall, Kriminalhörspiel. Radio DDR II: 10 ...

  • Neue Arbeitsplätze f är Rehabilitanden geplant

    Umfassende Fürsorge den geschädigten Bürgern

    Bis 1980 werden in der DDR 9000 neue Arbeitsplätze für Rehabilitanden geschaffen. Für diese schwer- und Schwerstgeschädigten Bürger stehen am Ende des gegenwärtigen Fünfjahrplanzeitraumes 265 geschützte Werkstätten und Betriebsabteilungen mehr als 1976 zur Verfügung. Die Zahl der geschützten Arbeitsplätze erhöht sich im gleichen Zeitraum von 8000 auf 11000 ...

  • Ihr Zimmer — ein Treffpunkt

    Caritas Kain, Pioni*rl«iterin im Stadtbezirk Pankow

    In den Pausen ist es im Fionierleiterzimmer oft wie in einem Taubenschlag. „Klappt die Altstoffsammlung?", „Der Timureinsatz geht in Ordnung!", „Kommst du zur Probe des Fanfarenzuges?", „Wir brauchen Hilfe für den Solidaritätsbasar". Caritas Kain, die Pionierleiterin, hat für alle ein offenes Ohr. Sie regt an, gibt zu bedenken, empfiehlt Methoden, zum Beispiel wie ein Pioniernachmittag interessant wird ...

  • Filmamateure und Klubleiter im Gespräch

    Der Bezirksleistungsvergleich der Filmamateure findet am Sonnabend in der Kongreßhalle am Alexanderplatz seinen Abschluß. Zehn Studios aus Betrieben und Kulturzentren sowie sieben Einzelamateure beteiligen sich mit insgesamt 40 Filmen. Nach dem Filmprogramm und anschließendem Werkstattgespräch erfolgt die Auszeichnung der Preisträger ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: Zahlreiche Freundschaftsspiele stehen zur Vorbereitung auf die Melsterschaftssaiison im Programm. Am Sonnabend spielen ab 14 Uhr Rotation im Ernst-Gmbe-Stadion gegen Motor WAMA Görlitz und Einheit Pankow gegen Motor Hennigsdorf (Paul-Zobel-Sportplatz). Handball: Die Bezirksliga der Männer setzt ihre Meisterschaft mit einer Doppelrunide am Sonnabend ab 14 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr in der Union-Sporthalle in der Hämmerlingstraße fort ...

  • Saison ohne Pause

    Ob im Köpenicker Erholungsgebiet oder im Volkspark Friedrichshain, überall regen sich in diesen Wochen fleißige Hände. Man streicht Gartentische und -Stühle, bringt Verkaufsstände auf Vordermann und verschönert Räume in Restaurants. Die Gastronomen nutzen die Winterzeit — so ist es gang und gäbe —, um die Saison in Freiluftgaststätten vorzubereiten ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. Das Bulgarische Kulturzentrum Unter den Linden zeigt bis Mitte Februar Medaillen und Plaketten des Sofioter Künstlers Bogomil Nikolow. SONNTAGSVORLESUNG. „Umwandlung der Sonnenenergie durch biologische Systeme — eine Lösung des Energieproblems?" lautet das Thema der 9. Sonntagsvorlesung der Humboldt-Universität am 22 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20 Uhr: Sinfoniekonzert der Staatskapelle A 4**); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-22.30 Uhr: „Madam Butterfly"**); Metropol-Theater (20717 39), 19-21.45 Uhr: „Geld wie Heu"**); 22.30 Uhr: Nachtprogramm I*); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-21.45 Uhr: „Zwei Krawatten"*); Kammerspiele (2 87 12 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2871226), 20-22 Uhr: „Wrdlbrmpfd", ein Valentin-Abend*); Berliner Ensemble (2 82 3160), 19-21 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetierent wicklunf: Am Rande eines osteuropäischen Hochdruckgebietes gelangt allmählich Festlandkaltluft in unser Gebiet. Dabei ist es vorherrschend wolkig und überwiegend niederschlagsfrei. Im Mittelgebirgsraum kann vereinzelt Schneefall auftreten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei mäßigem Wind aus Ost bis Südost zwischen minus 1 und plus 3 Grad, im Bergland herrscht auch tagsüber weiterhin Frostwetter ...

  • Erziehung der Lehrlinge

    Die Auswertung der jüngsten Konferenz der besten Berliner Lehrlinge stand im Mittelpunkt der Beratung der Ständigen Kommission Arbeit und Berufsausbildung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag. Die Abgeordneten werden sich verstärkt dafür einsetzen, daß die guten Erfahrungen, die zum Beispiel ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, JTranz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeißenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Auf frischer Tat gefaßt

    Zwei junge Männer wurden am Dienstag durch die Kriminalpolizei auf frischer Tat gestellt, als sie unter Ausnutzung der Dunkelheit einer Rentnerin auf der Straße die Handtasche entrissen hatten. Die bisherigen Untersuchungen führten zur Aufklärung weiterer gleichartiger Handlungen, die von beiden Tätern in den Stadtbezirken Prenzlauer Berg und Weißensee in den vergangenen vier Wochen begangen wurden ...

  • Mitteilung der Partei

    Theoretisches Seminar „Zur Theorie und Politik der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR" Theoretisches Seminar „Grundlagen des Marxismus-Leninismus" Diese beiden Seminare für Mitglieder der Kreispropagandistenaktive und die Leitpropagandisten des Parteilehrjahres zum Thema 6 finden am Dienstag, dem 24 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 78 Jahren starb am 16. Januar unser verdienter Parteiveteran Genosse Albert Taubmann. Er war seit 1920 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde vom ZK der SED mit der Ehrennadel für 50jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Trauerfeier: 23. Januar, 8.30 Uhr, Friedhof Schönstraße, SED-Kreisleitung Weißensee Am 12, Januar starb im Alter von 73 Jahren unser Genosse Gustav Behrend aus dem Krankertpfiegeheim Grabensprung ...

  • Mehr Mittet für die Erhaltung von Wohnraum

    24,2 Millionen Mark stehen in diesem Jahr im Stadtbezirk Köpenick für die Erhaltung und Modernisierung alter Wohnungen sowie für den Bau von Eigenheimen bereit. Damit wird nahezu die Hälfte des gesamten örtlichen Bauaufkommens für diese Zwecke eingesetzt. Mit diesen Aufwendungen werden unter anderem 385 Wohnungen modernisiert und 96 instandgesetzt ...

  • Rassetauben und Exoten

    Rund 200 Rassetaubenzuchter der Republik stellen von Freitag bis Sonntag in Karlshorst, Hermann-Duncker-Straße, etwa 1500 Tiere aus. Auch eine Vielzahl von exotischen Vögeln sind vertreten. Mit der Schau ist eine Taubenbörse verbunden. Insgesamt gibt es in Berlin 100 Taubenrassen. Auf der Leistungsschau werden auch Ergebnisse der Freizeitbeschäftigung vorgeführt ...

Seite
Ratschlag Zum Wochenende Pur höhere Effektivität im Industrie- und Wohnungsbau Bauern beraten Bilanz und neue Vorhaben Sulut 6 überflog DDR-Territorium DDR unterstützt den Kampf der Jugend für Abrüstung Begegnung Erich Honeckers mit ungarischem Politiker Imre Györi zu brüderlichem Gespräch empfangen / Grüße Jänos Kaddrs übermittelt/ Enge Zusammenarbeit auf ideologischem Gebiet gewürdigt EWG: Entlassungen halten an Gruß an XXVLParteitag der KP der Niederlande Appell der Mutter von Ben Chavis ZENTRAIINSOTTUT FÜR ELEK- UNO-Tagung zur Namibia-Frage Innenminister der Junta droht neue Repressalien an Komitee für Weltfestspiele nach Berlin einberufen Heftige Schneefälle und Hochwasser in Frankreich Aktionen für Sicherheit In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen