21. Mär.

Ausgabe vom 06.01.1978

Seite 1
  • Großer Beitrag zur Lösung internationaler Fragen

    Ansprache von Abdelhafid Mansouri

    Sehr verehrter Genosse Vorsitzender des Staatsrates! Es ist mir eine hohe Ehre, Ihnen an der Schwelle des neuen Jahres im Namen meiner in der DDR akkreditierten Kollegen und in meinem eigenen Namen unsere herzlichsten Wünsche zu überbringen. Diese Wünsche sind auch an Ihre Regierung, an alle führenden Persönlichkeiten Ihres Landes und in Ihrer Person an das ganze Volk der DDR gerichtet ...

  • möge Frieden Lebensform für alle Völker werden

    Ansprache von Erich Honecker

    Genosse Doyen! Meine Herren Botschafter und Geschäftsträger ! Genossen und Freunde! Für die herzlichen Worte zum Jahreswechsel, die Sie an die Bürger der Deutschen Demokratischen Republik und ihre Repräsentanten gerichtet haben, sage ich Ihnen, Genosse Doyen, und allen Mitgliedern des Diplomatischen Korps meinen aufrichtigen Dank ...

  • Herzliche Gratulation für Edward Gierek

    Grußschreiben des Zentralkomitees der SED zum 65. Geburtstag

    Lieber Genosse Edward Gierek! Anläßlich Ihres 65. Geburtstages übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen herzlichste Glückwünsche und brüderliche Grüße. Die Kommunisten, alle Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Diplomatisches Korps wünschte der DDR im neuen Jahr weitere Erfolge

    Ansprachen des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SB) und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und des Doyens, Botschafter der WR Algerien Abdelhafid Mansouri/ Kurs der friedlichen Koexistenz wird fortgesetzt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag in Berlin die in der Deutschen Demokratischen Republik akkreditierten Chefs der diplomatischen Missionen zur Entgegennahme der Neujahrsgratulation ...

  • Solidarische Grüße an die KP Argentiniens

    ZK der SED gratuliert zum 60. Jahrestag der Bruderpartei

    Teure Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet der Kommunistischen Partei Argentiniens anläßlich des 60. Jahrestages ihrer Gründung brüderliche Kampfesgrüße und herzliche Glückwünsche. Unser solidarischer Gruß gilt einer kampferprobten Partei, die unter dem ...

  • Lars Werner beglückwünscht

    Telegramm zur Wiederwahl als Vorsitzender der LPK Schwedens

    Vorsitzenden der Linkspartei-Kommunisten, Schweden, Genossen Lars Werner Stockholm, Kungsgatan 84 Werter Genosse Lars Werner! Zu Deiner Wiederwahl als Vorsitzender der Linkspartei-Kommunisten übermittle ich Dir im Nomen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche ...

Seite 2
  • KP Chiles: Volk muß die Tyrannei stürmen

    Erklärung zur Abstimmungsfarce von Pinochet

    Es ist das eingetreten, was wir verkündet haben. Die von Pinochet Inszenierte Befragung war eine große Farce. Die von ihm veröffentlichten Resultate belegen den Betrug. Es ist unmöglich, daß die von dem Regime angegebene Anzahl Bürger an der Wahl teilgenommen haben. Auch die sehr geringe Zahl der Stimmenthaltungen kann niemand glauben, weil sie den bisher aus der Geschichte Chiles bekannten Zahlen widersprechen ...

  • Viasserwetker finden neue Quellen

    Bedarf an kostbarem Wasser nimmt zu / Rationellere Nutzung in Industrie und Landwirtschaft

    Für die meisten Bürger unseres Landes ist es selbstverständlich, daß ihnen der Hahn an der Wand zu jeder Tages- und Jahreszeit ausreichend Wasser spendet. Gewiß gibt es auch heute noch Haushalte, vor allem in den Dörfern, die auf den Brunnen vor dem Tore angewiesen sind, aber diese Zahl nimmt beständig ab ...

  • Zwei neue Gedenkstätten der Arbeiterbewegung geplant

    Eröffnung zum Jahrestag der KPD-Gründung in Berlin und Luckau

    Berlin (ND). Bereits jetzt haben die musealen Gedenkstätten der DDR besonnen, den 160. Geburtstag von Karl Marx und den 60. Jahrestag der Gründung der KPD vorzubereiten. In diesem Zusammenhang werden mit der Gedenkstätte „Gründungsparteitag der KPD" in Berlin und der Karl-Liebknecht-Gedenkstätte in Luckau zwei neue Gedenkstätten der Arbeiterbewegung entstehen ...

  • Neuschnee und Temperaturen unter null Grad im Bergland

    Verwehungen führten örtlich zu Verkehrsbehinderungen

    Berlin (ADN). Meist gute Wintersportbedingungen bestanden am Donnerstag in den Mittelgebirgen der DDR. In der Nacht zuvor war in mehreren Bezirken leichter Schneefall niedergegangen, im südlichen Bergland sogar bis zu 15 Zentimeter. Dabei kam es im Oberharz erneut zu Schneeverwehungen bis zu 60 Zentimeter Höhe ...

  • Bauern in den Werkstatten, im Forst und uuf dem Buu

    Neue Arbeitsplätze im Winter für Rostocker Pflanzenbauer

    Täglich fahren jetzt 500 Mechanisatoren aus 58 LPG und kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion in die zehn Kreisbetriebe zwischen Boltenhagen und Ahlbeck, um Traktoren und Kombines instand zu setzen. Sie helfen so, die Reparaturzeiten zu verkürzen und die Werkstattkapaziftäten effektiv auszulasten ...

  • Feste der sorbischen Kultur finden in sechs Kreisen statt

    Domowina berät ihre Vorhaben zum 30. Jahrestag der Republik

    Bautzen (ADN). Den Auftakt zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR in der Domowina, der sozialistischen nationalen Organisation der Sorben, gab am Donnerstag die 4. Tagung ihres Bundesvorstandes in Bautzen. Auf Zusammenkünften in den rund 300 Domowina- Ortsgruppen der Ober- und Niederlausitz im Januar werden die Mitglieder ihre Vorhaben zu diesem Ereignis beraten und beschließen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Wilhelm Knapp

    Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Wilhelm Knapp in Rostock, der seit fast sechs Jahrzehnten Mitglied der Partei der Arbeiterklasse ist. „Ob in den Klassenauseinandersetzungen der zwanziger Jahre, als Leiter von Vertagen der Farteipresse oder im Parteiapparat — stets erfülltest Du mit Konsequenz und Zuverlässigkeit die Dir von der Partei übertragenen Aufgaben", heißt es im Grußschreiben an den Arbeiterveteranen ...

  • Bandanlage für Tagebau Greifenhain

    Förderung erhöht sich 1978 auf acht Millionen Tonnen Rohkohle

    Der erste 2,1 Kilometer lange Abschnitt einer neuen Grubenbandanlag* ist am Donntrstag im Tagtbau Greiftnhain übergeben worden. Das Vorhaben wird gemeinsam von Monteuren aus dem polnischen Unternehmen KOPEX Katowice, aus DDR-Betrieben des Schwermaschinen- und Starkstromanlagenbaues, sowie des Bergbaues realisiert ...

  • 120HüonenMari(für Sehnten bereitgestellt

    Potsdam (ADN). 120 Millionen Mark hat die vom Freien Deutschen Gewerkschaftsbund geleitete Sozialversicherung in diesem Jahr für die Bereitstellung aller Arten von Sehhilfen eingeplant. Für jede Brille wendet sie durchschnittlich 48 Mark auf. Die mehr als 1000 Augenoptiker-Betriebe in der DDR sind darauf eingestellt, 1978 etwa 2,4 Millionen neue Brillen für die Versicherten anzufertigen ...

  • Zusammenarbeit der FDJ mit der Jugend der UP vereinbart

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der FDJ, der Pdonieronganisation „Ernst Thfilimann" und der Jugend der Unidad Populär (UP) in der DDR wurde für die Jahre 1978 und 1979 am Mittwoch in Berlin unterzeichnet. Das Arbeitsprogramm dient dem Ziel, die zeitweilig in der DDR lebenden chilenischen Jugendlichen und Kinder allseitig in das gesellschaftliche Leben in der DDR und in die Aktivitäten der FDJ einzubeziehen ...

  • Insfrtut für Soziologie und Sozialpolitik gegründet

    Berlin (ADN). Als neue Einrichtung der Akademie der Wissenschaften der DDR wurde am Donnerstag in Berlin das Institut für Soziologie und Sozialpolitik gebildet. Der Präsident der Akademie, Prof. Dr. Hermann Klare, berief Prof. Dr. Gunnar Winkler zum Direktor der neuen Forschungsstätte. Das Institut hat ...

  • Neuer Intendant im Berftier Melropol-Theater eingeführt

    Gerd Natschinski wurde berufen

    Berlin (ADN). Als neuer Intendant des Berliner Metropol-Theaters ist der Komponist und Dirigent Gerd Natschinski berufen worden. Er wurde am Donnerstag in einer Vollversammlung des Theaters durch den Berliner Stadtrat für Kultur, Dr. Horst Oswald, in sein Amt eingeführt. Natschinski tritt die Nachfolge des im August 1977 verstorbenen Hans Pitra an ...

  • Glückwunsch des ZK für Genossen Günter Görlich

    Gratulation zum 50. Geburtstag

    üeber Genosse Günter Görlich! Zu Deinem 50. Geburtstag übermittle ich Dir Jm Nomen des Zentralkomitees der SozlaJistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. ich nehme diese Gelegenheit zum Anlaß, Dir für Deine literarische Arbeit, die vor allem der sozialistischen Bewußtseinsbildung unserer Jugend dient, -und für Deinen großen persönlichen Einsatz für die Ziele ■unserer Partei im SchriftsteHervenband der Deutschen Demokratischen Republik Dank zu sagen ...

  • Erster 70000toimer am Pier des Rostocker Überseehafens

    Rostock (ADN). Der mit 70 000 Tonnen Tragfähigkeit bisher größte „Pott" an den Piers des Rostocker Überseehafens wird gegenwärtig entladen. Es handelt sich um den jugoslawischen Massengutfrachter „Kosmaj", der aus Übersee 45 000 Tonnen Mais für die Nährmittelindustrie der DDR brachte. Das Schiff ist 228 Meter lang, 32,23 Meter breit und hat einen Tiefgang von fast elf Metern ...

  • Vertiefung der Beziehungen mit Rumänischer KP beraten

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Kandidat des Politischen Exekutivkomitees und Sekretär des ZK der Rumänischen KP Stefan Andrei hat apn Donnerstag in Bukarest eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Bruno Mahlow, stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, empfangen. Im Verlauf der kameradschaftlichen Aussprache, an der auch DDR-Botschafter Siegfried Bock teilnahm, wurden Fragen der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderparteien erörtert ...

  • ^Wissenschaftler wurden korrespondierende Mitglieder

    Warschau (ADN-Korr.). Der Staatsrat der VR Polen hat am Donnerstag die Wahl der korrespondierenden Mitglieder der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) bestätigt. Zu den ausländischen Wissenschaftlern gehören die ordentlichen Mitglieder der Akademie der Wissenschaften der DDR Prof. Dr. Hermann; Klare, Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, und Prof ...

  • Mehr Foretten durch Zucht in industriemäßigen Anlagen

    Berlin (ADN). Das Angebot an Forellen hat sich durch den Bau industriemäßiger Anlagen in den letzten fünf Jahren nahezu verdreifacht: Auf 115 000 Hektar See- und Flußfläche ziehen die 2500 Binnenfischer der Republik auch diese begehrten Speisefische heran. Im vergangenen Jahr kamen rund 1500 Tonnen Forellen in die Geschäfte ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Gemeinschaftsarbeit — ein Weg zu größerer Leistung

    Konrad Naumann bei den Werktätigen des VEB Elektrokohle Berlin

    BERLIN. Die Werktätigen des VEB Elektrokohle Lichtenberg versorgen mit ihren Erzeugnissen wichtige Industriezweige unserer Volkswirtschaft, besonders die Metallurgie, die Elektrotechnik/ Elektronik und die Konsumgüterindustrie. 450 Gewerkschafter beschlossen am Donnerstag auf ihrer Vertrauensleutevollversammlung nach gründlicher Aussprache, den Plan dieses Jahres vorbildlich zu erfüllen und gezielt zu überbieten ...

  • Brigadeziel: Jeden Monat einen Tag Planvorsprung

    Kalikumpel schlagen einen öffentlichem Erfahrungsaustausch vor

    Jeden Monat einen Tag Planvorsprung zu erzielen und auf diese Weise bis zum 30. Jahrestag der DDR 30 000 Tonnen Kali-Rohsalz in guter Qualität über den Plan zu fördern, haben sich die Kumpel der Brigade „IX. Parteitag" aus dem Kalibetrieb „Werra" in Merkers/Rhön vorgenommen. In der Suhler Bezirkszeitung ...

  • Qualität gemeinsam errungen

    Die territoriale Gemeinschaftsarbeit ermöglichte also, aus dem Potential eines ganzen Industriegebietes zu schöpfen und die versiertesten und am besten ausgerüsteten Betriebe für die wichtige Rationalisierungsaufgabe zusammenzuführen. Mit anderen Worten: Die territoriale Rationalisierung erweist sich als ein wirkungsvoller Weg, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt gerade auch in Konsumgüterbetrieben einzuführen ...

  • Mehr Krankengeld für Genossenschafter

    Mitgliedern sozialistischer Produktionsgenossenschaften werden mit Wirkung vom 1. Januar 1978 im Krankheitsfall ohne Änderung ihrer Beitragszahlung die gleichen- verbesserten Leistungen der Sozialversicherung gewährt wie Arbeitern und Angestellten. Sie erhalten im Falle der Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit in den ersten sechs Wochen im Kalenderjahr ein Krankengeld in Höhe von 90 Prozent ihrer Nettodurchschnittseinkünfte ...

  • An federn Platz wird über Gute entschieden

    Aufgeschlüsselte Pläne für Kollektive

    BERLIN. Jeder liefert jedem Qualität — dieser Leitgedanke der Wicklerin Erika Steinführer soll im Berliner Glühlampenwerk mfthr noch als bisher in allen Bereichen den Wettbewerb bestimmen. Im Beschluß der Vertrauensleute heißt es: „Wir wollen unter der Devise .Unser Kurs — DDR 30' in der industriellen Warenproduktion das Leistungsniveau der Kennziffern des Planjahres 1980 bereits 1979 erreichen und den Fünfjahrplan 50 Produktionstage früher erfüllen ...

  • Taktstraße kollektiv gebaut

    Diese Dessauer Gemeinschaftsarbeit Ist ein besonders anschauliches Beispiel dafür, welchen wichtigen Platz die territoriale Rationalisierung bei der Intensivierung der Volkswirtschaft einnimmt. Auch in Dessau brachten Volksvertretung und Rat die geeigneten Partner an einen Tisch. Das örtliche Organ der ...

  • Hoher Zuwachs bei Menge und Qualität

    Gegenplan mit 1,1 Millionen Mark SCHMALKALDEN. In diesem Jahr einen Gegenplan von mehr als 1,1 Millionen Mark zu realisieren und die Arbeitsproduktivität um ein Prozent zusätzlich zu steigern, beschlossen am Donnerstag die Gewerkschaftsvertrauensleute des Stammbetriebes im Werkzeugkombinat Schmalkalden ...

  • Steigender Anteil neuer Erzeugnisse

    Kurs auf hochproduktive Anlagen

    MAGDEBURG. Rund 23 Prozent der Warenproduktion dieses Jahres werden im Magdeburger Ernst-Thälmann-Werk neue bzw. weiterentwickelte Erzeugnisse sein. Das geht aus dem Wettbewerbsprogramm hervor, das 460 Vertrauensleute in Anwesenheit von Werner Heilemann beschlossen. Zu den Qualitätserzeugnissen, für deren termin- und qualitätsgerechte Fertigstellung die Kollektive mit ihren Verpflichtungen bürgen, zählt ein hochproduktives Duo- Warmwalzgerüst ...

  • Vorschlüge der Neuerer rascher in die Praxis

    Effektive Technologie im Wohnungsbau

    WISMAR. Die 3000 Werktätigen des Ingenieur-Hochbaukombinates in" Wismar wollen 1978 die Arbeitsproduktivität um 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöhen. Das neue Wettbewerbsprogramm sieht die Übergabe von 718 Wohnungen vor. 150 Delegierte aus allen Bereichen des Betriebes berieten auf ihrer Gewerkschaftsaktivtagung, wie die Maßnahmen aus dem Plan Wissenschaft und Technik, so die Einführung der Blockplattenbauweise im Wohnungsbau, beschleunigt verwirklicht werden können ...

  • Verfahren des Querwalzens senkt den Materialaufwand

    Werkzeugfabrik Königsee nahm neue Technologie in Produktion

    Eine technologische Spitzenleistung ist das neue spanlose Verfahren des Querwalzens, das zur Herstellung von Werkzeugkegeln für Spiralbohrer in der Werkzeugfabrik Königsee eingeführt wurde. Neuerer des Betriebes und Mitarbeiter des; Forschungszentrums im VEB Umformtechnik Erfurt schufen in enger Gemeinschaftsarbeit diese neue Technologie, durch die in Königsee jährlich Walzstahl im Werte von 75 000 Mark eingespart werden kann ...

  • Auf den guten Ruf bei allen Kunden bedacht

    Glasveredlung bald mit Lasertechnik

    WEISSWASSER. Ihre Fünfjahrplanziele für 1978 zu überbieten, haben sich die 2500 Werktätigen des Kombinates Lausitzer Glas Weißwasser vorgenommen. Warenproduktion und Arbeitsproduktivität, so beschlossen es die Vertrauensleute der Glasarbeiter, sollen um je 1,1 Prozent den geplanten Zuwachs übertreffen ...

  • Viele Partner schufen neue Technik

    Wie territoriale Rationalisierung in Dessau zur Steigerung der Konsumgüterproduktion führte

    Von Stadtverordnetem Dr. Werner S p i e I a u , Betriebsdirektor des Gasgerätewerkes Dessau Ein großer Teil der Gasgerate in unseren Neubauwohnungen trägt das Firmenzeichen des VEB Gasgerätewerk Dessau. Mit der steigenden Zahl solcher Wohnungen wuchs auch die Produktion des Betriebes. Binnen fünf Jahren um mehr als 40 Prozent ...

  • Zusammenarbeit bilanziert

    War schon bisher die Einordnung aller Rationalisierungsaufgaben in die Pläne der jeweiligen Partner notwendig, so erwies sich die Planung und Abstimmung jetzt als unabdingbar. Heute ist es so, daß in den betreffenden Dessauer Betrieben schon bei der Plandiskussion die Kooperationsaufgaben für benachbarte Betriebe mit berücksichtigt und schließlich in die Pläne der Betriebe und in den Volkswirtschaftsplan der Stadt aufgenommen werden ...

Seite 4
  • Ein Weggefährte der sozialistischen Kunst

    Zur Gabriele-Mucchi-Ausstellung in der Galerie Berlin

    Berlin hat für drei Wochen eine Mucchi-Ausstellung. Der Staatliche Kunsthandel der DDR räumt ihr bis zum 21. Januar in der Galerie Berlin das gesamte Untergeschoß ein. Annähernd 100 Gemälde, Handzeichnungen und Druckgrafiken dieses international geachteten und eng mit unserer Republik verbundenen italienischen Künstlers sind hier beisammen, die Mehrzahl der Werke steht zum Verkauf ...

  • Bücher sollen die Lust am Weiterdenken wecken

    ND: Sie haben des öfteren Konflikte gestaltet, die jungen Menschen helfen können, Bewährungssituationen zu meistern, Entscheidungen zu fällen. Besonder» wäre da an die Erzählung „Den Wolken ein Stück näher" oder auch an Ihr jüngst erschienenes Buch „Der blaue Helm" für die kleineren Leser zu denken. ...

  • Vergnügliche Begegnung mit dem Zeitgenossen

    „Drei kleine Nachtgeschichten" im DDR-Fernsehen

    Der 30jährige Autor Albert Wendt gab mit dieser Sendung sein Fernsehdebüt. Er legte drei dramatische Episoden vor, die, gewissermaßen im Licht eines Punktscheinwerfers, Momentaufnahmen von Verhaltensweisen unserer Mitmenschen vorführen, Die Episoden leben von der Skizze und lassen dem Zuschauer Möglichkeiten zum Weiterfabulieren ...

  • Proben an neuen Werken für Arbeiterfestspiele

    Künstler unterstützen Suhler Volkskunstkollektive

    Bewährte und neue Partnerschaftsbeziehungen zwischen Südthüringer Berufekünstlern und Volkskunstkollektiven gehören mit zu den vielfältigen Vorbereitungen auf die 17. Arbeiterfestspiele im Gastgeberbezirk Suhl. Mit Rat und Tat stehen 90 Künstler des Meininger Theaters und des Staatlichen Sinfonieorchesters Suhl Arbeiter- und Bauerntheatern, Blasorchestern, Chören und Tanzgruppen zur Seite ...

  • wo Geschichte gemacht wird

    ND-Gespräch mit Günter Görlich Hinblick auf wichtige gesellschaftlicht Vorgänge und Entwicklungen?

    ND: Mit fünfzig Jahren können Sie auf ein Vierteljahrhundert erfolgreicher schriftstellerischer Arbeit zurüdcblicken. Ihre Themen wechselten, doch durchgängig ist Ihr Bemühen, Fragen aufzugreifen, die für die Gegenwart wichtig sind. Wie nähern Sie sich Ihren Stoffen? Wie finden Sie Ihre Geschichten? Günter Görlich: Wie man schreibt, hängt immer davon ab, wie man lebt, welche Erfahrungen man hat ...

  • Das Schreiben hängt auch von der Art zu leben ab

    ND: Erlebnisstoff bringt Ihnen, also einen ersten, vagen Eindruck von der möglichen Geschichte, die in ihm steckt. Auf welche Weise wachsen bei Ihnen Gestalten und literarische Gestaltung? Günter Gör lieh: Zuerst formen sich bei mir die Charaktere. Natürlich habe ich so etwas wie eine Grundkonzeption, aber wie sich die Handlung und das Verhalten von Figuren in bestimmten Situationen entwickelt, muß ich beim Schreiben entdecken ...

  • Schöpferische Gespräche über unsere Literatur

    ND: In diesem Jahr wird der 8. Schriftstellerkongreß der DDR stattfinden. Sie sind Vorsitzender des Berliner Bezirksverbandes. Wie bereiten sich die Schriftsteller der Hauptstadt auf diesen Höhepunkt im geistig-kulturellen Leben der DDR vor? Günter Görlich: Der Schriftstellerkongreß wird ein Arbeitskon-) greß werden ...

  • Vorbereitung auf die sowjetische Kinderfilmwoche

    Berlin (AON). Vier neue Spielfilme präsentiert die 6. Sowjetische Kinder- und Jugendfilrriwoche, die vom 10. bis 16. Februar in allen DDR-Bezirken veranstaltet wird. Zur zentralen Eröffnung in Potsdam wird die Mosfilm- Produktion' „Ich will nicht mehr Torpfosten sein" (Regie: Eduard Gawrilow) gezeigt, ein Farbfilm über einen Jungen, der in ein neues KJassenkoUektiv kommt ...

  • Kulturnotizen

    WIENER FLÖTENUHR. Mit dem österreichischen Schallplattenpreis „Wiener Flötenuhr 1977" ist die ETERNA-Gesamtaufnahme der vier Flötenquartette Mozarts durch die Dresdner Kammersolisten ausgezeichnet worden. Die gleiche Auszeichnung erhielten Peter Schreier und der Pianist Jörg Demus für ETERNA-Aufnahmen mit Mozart-Liedern ...

  • Erneuerungsarbeiten am Prager Nationaltheater

    Prag (ADN-Korr.). Die Erneuerüngsarbeiten am Prager Nationaltheater gehen zügig voran. In eine Tiefe bis zu 18 Metern wurden bereits 68 Betonstützen eingelassen, zwischen denen die geräumigen Kellergeschosse der drei Ergänzungsbauten errichtet werden sollen. Dazu müssen noch etwa 70 000 Kubikmeter Erdreich bewegt werden ...

  • Ensemble der heiteren Muse bereichert das Potsdamer Kulturleben

    Potsdam (ADN). Ein „Ensemble der heiteren Muse"' wird künftig das Potsdamer Kulturleben bereichern. Das Ensemble setzt sich aus Volkskunstkollektiven, jungen Talenten und Sportgruppen des DTSB zusammen. Es soll vor allem zu gesellschaftlichen Höhepunkten wirksam werden und bietet den Volkskünstlern zugleich mehr Auftrittsmöglichkeiten ...

  • Dokument fruchtbaren Wirkens für das Theater

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Curt Trepte und seine Zeitgenossen" wurde am Donnerstag in Anwesenheit des Künstlers im Vorraum des Lesesaals der Berliner Stadtbibliothek eröffnet. Sie zeigt mit Bühnenfotos, Programmen und Dokumenten Curt Trepte als künstlerischen Chronisten auf dem Gebiet des fortschrittlichen Theaters der Weimarer Republik, während der Emigration in der Sowjetunion und in Schweden und nach seiner Rückkehr in die DDR ...

  • DDR-Schauspielbühnen zum Brecht-Geburtstag

    Berlin (ADN). Zum 80. Geburtstag von Bertolt Brecht haben weitere Schauspielbühnen der DDR Brecht-Iniszenierungen angekündigt. Das Theater der Jungen Generation Dresden wird „Die Ausnahme und die Regel" herausbringen. Cottbus, Frankfurt (Oder) und Halle inszenieren die „Dreigroschenoper", das Schauspielstudio am Deutschen Nationaltheater Weimar kündigt „Don Juan" nach Moliere ...

  • Russische Kinderoper

    Berlin (ND). Die Märchenoper für Kinder „Der gestiefelte Kater" von dem russischen Komponisten Cesar Cui (1835 bis 1918) erlebt im Mai im Hans-Otto-Theater Potsdam in der deutschen Fassung von Hans Dieter Arnold ihre DDR- Erstaufführung. Cesar Cui, ein Mitglied der berühmten, russischen Komponistengruppe „Das mächtige Häuflein", schuf diese im deutschen Sprachraum völlig unbekannt gebliebene, musikalisch außerordentlich reizvolle Kammeroper für Kinder im Jahre 1913 ...

  • „Buntes Lädchen"

    Saatfeld (ND). 14 Verkaufsausstellungen sind in diesem Jahr in der Saalfelder Galerie „Das bunte Lädchen" geplant. Neben Werken von Bildhauern, Malern und Grafikern des Bezirkes Gera werden unter anderem Karikaturen vorgestellt und Handklöppelarbeiten aus dem Erzgebirge angeboten. Zur -Zeit sind in der Saalfelder Galerie des Staatlichen Kunsthandels der DDR Arbeiten der Textilgestaltung von Gretl Schmitz und Gottfried Hansen aus dem „Weberhof" Lübz zu sehen ...

Seite 5
  • IOC-Präsident gab Pressekonferenz

    Lord Killanin in Moskau von Alexej Kossygin empfangen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock Während eines Aufenthaltes in der Olympiastadt Moskau wurde am Donnerstag der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Lord M. Killanin, vom Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, empfangen. Über dieses Treffen berichtete ...

  • Ober die Riesenschritte

    der Schanzenspringer Einige „Entdeckungen" beim Bergisel-Sprunglauf

    Von Klaus Ullrich Vor zwei Jahren, als am Nachmittag des 15. Februar der Österreicher Karl Schnabl seinen umjubelten Olympiasieg am Innsbrucker Bergisel feierte, galt die völlig rekonstruierte Schanze als eine der modernsten der Welt. Auf Jahre hinaus schien sie allen Anforderungen gewachsen zu sein und mit ihren verschiebbaren Anlaufluken auch technischen Höchststand zu präsentieren ...

  • Eine Olympiasiegerin unter den Bobpiloten

    In Igls begannen Rennen um Nationen-Cup der Viererbobs

    Als Olympiasieger Meinhard Nehmer Donnerstag nachmittag in Igls den ersten Lauf zum Nationen-Cup der Viererbobs hinter sich gebracht hatte - des Olympiasiegers Gesicht verriet, daß er mit seiner Zeit noch unzufrieden war —, nahm ihn am Ziel eine Olympiasiegerin in Empfang: Angelika Bahmann. Seit einigen Wochen ist die Kanuslalom-Siegerin von 1972 als Physiotherapeutin bei den Bobfahrern im Oberhofer Armeesportklub tätig ...

  • • Vier Handballturniere

    Berlin: 17. „Für Dich"-Turn8er der Frauen. Teilnehmer: DDR-Meister TSC Berlin, SKOF Moskau, AKS Chorzow (Vizemeister Polens), GZKS Sosnica (Polen). Spielort: TSC-Halle. Beginn: Sonnabend: 15 Uhr, Sonntag: 9.30 Uhr. Frankfurt: 9. internationales Männerturnier. Teilnehmer: ASK Vorwärts Frankfurt, ZSKA Moskau (UdSSR- Meister), Nationalmannschaft Kubas, Honved Szondi Szekesfehervar (Ungarn) und Grunwald Poznan ...

  • Schmetötf/Kkkeriti weiterhin Spitzenreiter

    Am dritten Abend der „Sechs Tage" um den Preis der „Jungen Welt" auf der Berliner Winterbahn behaupteten Siegbert Schmeißer und Holger Kickeritz (SC Dynamo Berlin) die Führung in der Gesamtwertung. Im Rennen über 450 Runden (75,950 km). belegten sie den zweiten Platz hteter Andreas Neuer und Peter Koch (SC Karl-Marx-Stadt/SC Turbine Erfurt), die mit diesem ...

  • • Biathlon-Wettkämpfe

    In Zinnwald tragen die besten Biathlon-Junioren aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Bulgarien, Ungarn, Rumänien und der DDR ihren traditionellen Mehrländerkampf aus. Die DDR-Senioren1 treffen sich an gleicher Stelle vollzählig zu Qualifikationswettbewerben für die Anfang März in Hochfilzen (Österreich) stattfindenden Welttitelkämpfe ...

  • Über 600 Journalisten mLahti akkreditiert

    „Die Ski-Weltmeisterschaften könnten schon morgen beginnen. Wir sind bereit." Das versicherte WM-Pressechef Pentti Vuorio. Alle Bauarbeiten an den Sportanlagen und Loipen sind abgeschlossen. Auch die Standorte für, die Fernsehkameras sind festgelegt, damit man jeden Lauf in vollem Unifang am Bildschirm verfolgen kann ...

  • Stundentafeln des Direktstudiums an den Ingenieur- und Fachschulen der Deutschen Demokratischen Republik

    Arbeits- und Informationsmaterial für zentrale staatliche Organe, Ingenieur- und Fachschulen, Berufsberatungszentren, delegierende Betriebe und Einrichtungen bzw. Einsatzbereiche der Fachschulkader Preis: 10,00 M Bestellungen an: Zentralstelle für Lehr- und Organisationsmittel des MHF 95Zwickau, Schedewitzer ...

  • Ratsch Woch*n*nd«

    ag lum • Europapokalspiel

    Die Männer des SC Leipzig bestreiten am Sonntag ab 10.30 Uhr in der Halle an der Leptaystraße ihr Hinspiel in der 2. Runde um den Volleyball-Europapokal der Cupsieger gegen Roter Stern Prag,

Seite 6
  • Jahre des Kampfes für ein demokratisches Argentinien

    Erklärungen zum 60. Gründungstag der Kommunistischen Partei

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen r r e u ß I e r In zwei Erklärungen, die der Öffentlichkeit vom Generalsekretär der Kommunistischen Partei Argentiniens, Gerönimo Arnedo Alvarez, und dem Mitglied des Exekutivkomitees des ZK der KPA Orestes Ghioldi übergeben wurden, wird der 60. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Argentiniens am 6 ...

  • Guter Start mit neuen Initiativen

    Dies waren einige der ersten Meldungen, die zum Jahresbeginn hier in der CSSR über den Fernschreiber liefen: Die Breitwalzwerker der Ostslowakischen Eisenwerke in Kosice erzeugten in den ersten 24 Stunden des angebrochenen Jahres 9965 Tonnen Walzmaterial, das sind rund 1500 Tonnen mehr als die Tagesnorm ...

  • Weltdruck auf Pretoria

    Die Vorster-Rassisten und ihre NÄTO-Freuiide lavieren nun seit längerem mit- und sogar gegeneinander, wie man die UNO-BeSchlüsse unterlaufen und doch noch eine neokolonialistische ..Lösung" erreichen kann. Seit September agiert in Windhoek Vörsters neuer „Generaladministrator" mit großen Vollmachten ...

  • Sozialismus und Frieden sind eine untrennbare Einheit

    Weiter sagte Werner Jarowinsky: „Im Dokument der Berliner Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas haben unsere Parteien ihren gemeinsamen Willen bekundet, den Kampf für Sicherheit, Zusammenarbeit und Fortschritt verstärkt mit dem Ziel weiterzuführen, Europa zu einem Kontinent des sicheren Friedens und gesellschaftlichen Fortschritts werden zu lassen ...

  • lange Traditionen verbinden SED und 1PK Schwedens

    XXV. Parteitag verabschiedete Aktionsprogramm gegen Krisenpolitik Werner Jarowinsky überbrachte den Delegierten brüderliche Grüße

    Von unserem Nordeuropakorrespondenten Dr. Jochen Reinert Stockholm. Der auf dem XXV. Parteitag der Linkspartei-Kommunisten Schwedens <LPK) am Donnerstag einstimmig zum Parteivorsitzenden wiedergewählte Lars Werner dankte in einer kurzen Ansprache für das Vertrauen und versicherte, die LPK werde auch künftig mit allen Kräften den Kampf gegen das Großkapital, für die Interessen der Arbeiterklasse und für den Sozialismus führen ...

  • Befreiungskampf wachst

    Dabei passierte im Dezember 1977 offenbar noch eine taktische Panne: Der Vizepräsident der SWAPO, Daniel Tjongarero wurde mit weiteren Funktionären in Namibia verhaftet. Obwohl Tjongarero in Windhoek seinen Wohnsitz hat, der dortigen SWAPO-Zentrale vorsteht und wiederholt der Presse Erklärungen gab, behauptete plötzlich die Kolonialpolizei, er habe mit anderen gegen die „Sicherheitsgesetze" verstoßen, die „bestimmten Personen" den Aufenthalt in mehreren Gebieten verbieten ...

  • Stärkere Orientierung der Parteiarbeit auf die Betriebe

    In der Diskussion berichteten zahlreiche Delegierte, wie ernst sich die Krise in den verschiedenen Landesteilen auswirkt und wie sich die Parteimitglieder an der wachsenden Zähl von Demonstrationen und weiteren Aktionen gegen die Krisenpolitik des Monopolkapitals beteiligen. Dabei hoben zahlreiche Redner die Notwendigkeit einer stärkeren Orientierung der Parteiarbeit auf die Betriebe hervor ...

  • Legitime Forderungen

    SWAPO-Prasident Sam Nujoma erklärte am 19. Dezember in Berlin, es gebe bei der Verwirklichung der Resolution 385 des UNO-Sicherheitsrates nach wie vor beträchtliche Hindernisse und deutliche Anzeichen, daß es den fünf im Sicherheitsrat vertretenen westlichen Mächten um die Aufrechterhaltung der imperialistischen Ausbeutung und Unterdrückung mit neokolonialistischen Methoden gehe ...

  • Tatkräftige Unterstützung des Kampfes der Klassenbrüder

    Die Aktionen des Imperialismus haben keine Chance, stellte er fest, wenn die revolutionären Hauptkräfte unserer Zeit — die sozialistischen Staaten, die kommunistischen und Arbeiterparteien und die nationale Befreiungsbewegung — fest im gemeinsamen Kampf zusammenstehen. Werner Jarowinsky hob abschließend hervor: „Der proletarische Internationalismus hat stets die revolutionäre Arbeiterbewegung unserer Länder fest verbunden ...

  • B*i andmwn g«/«$en:

    Wachstumskontinuität der DDR

    Die „stabile Wachstumskontinuität" der DDR-Wirtschaft hebt die ^Schweizer Wochenzeitung „Vorwärts" in ihrer Jüngsten Ausgabe hervor. „Wenn.es mit der DDR-Wirtschaft trotz Krise im Westen, chaotischen Zuständen auf den Rohstoffmärkten und zerfallendem kapitalistischem Währungsgefüge auch im neuen Jahr so weitergehen wird wie bisher, nämlich aufwärts, so ist dies in erster Linie auf die gute Arbeit zurückzuführen, die im abgelaufenen Jahr geleistet wurde ...

  • Rassisten müssen Namibia verlassen

    SWAPO besteht auf Resolution 385 des UNO-Sicherheitsrates

    Von Lothar K i 11 m e r Die Verhandlungen der fünf NATO- Staaten USA, BRD, Großbritannien, Frankreich und Kanada mit Pretoria über „Reformlösungen" im südlichen Afrika blieben 1977 ohne greifbares Ergebnis. Im Dezember schrieb die „Neue Zürcher Zeitung", die schwierigen Besprechungen „konnten nicht aus der Sackgasse herausgeführt werden" ...

  • Spanien, Vietnam, Chile — Marksteine unserer Solidarität

    Spanien, Vietnam, Chile — das sind Marksteine vereinter solidarischer Aktionen. Gemeinsam haben wir Solidarität gegeben — gemeinsam wurde uns auch Solidarität zuteil. Nie werden wir die brüderliche Hilfe schwedischer Kommunisten für die verfolgten deutschen Antifaschisten, nie euer konsequentes Eintreten für die diplomatische Anerkennung des ersten Arbeiter-und- Bauern-Staates auf deutschem Boden vergessen ...

Seite 7
  • Kurz Berichtet

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 6. Januar 1978 / Seite 7 Maßnahmen gegen die Reaktion gefordert Bagdad (ADN-Korr.). Dde zweite Tagung des Ständigen Sekretariats des arabischen Volkskongresses setzte am Donnerstagvormittag die Arbeit fort. Das Ständige Sekretariat hat am Mittwoch eine Presseerklärung veröffentlich);, in der es die gegenwärtige Politik des ägyptischen Präsidenten Sadat verurteilt und wirksame Schritte gegen die ...

  • Arbeitslosigkeit wird in BRD noch wachsen

    Aufschlußreiche Kommentare zum Dezember-Bericht von Stingt

    von unserem Korrespondenten Dieter Wolf Bonn. Das Ansteigen der Arbeitslosenzahlen in der BRD im Dezember um «6 400 auf rund 1 090 780 und das Anwachsen dtr Kurzarbeitenahlen auf 257 953 hat hier zu aufschlußreichen Kommentaren geführt Die Aspekte darin sind unterschied/ich, alfe aber bezeichnen die Dezember-Ziffern als „alarmierend" und „beunruhigend" ...

  • Leonid Breshnew ehrte verdiente Mitkämpfer

    Hohe Auszeichnungen für Mitglieder der Partei- und Staatsführung

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Donnerstag führenden Parteiund Staatsfunktionären hohe Auszeichnungen Überreicht. * Für ihre Verdienste um Partei und Staat wurden Michail Suslow, Mitglied des Politbüros ...

  • Freundschaftsgesellschaft in UdSSR beging 20. Jahrestag

    Enge Zusammenarbeit zwischen DDR und Sowjetunion gewürdigt

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Die sowjetische Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR besing am Donnerstag mit einer Festveranstaltung im Moskauer Haus der Freundschaft den 80. Jahrestag ihrer Gründung. Herzlich begrüßt wurde dazu der Botschafter der DDK in der UdSSR, Harry Ott. Von den Erfahrungen des Zusammenwirkens der sozialistischen Länder ging Tamara Kuzenko, 1 ...

  • Protest gegen faschistische Abstimmungsfarce in Chile

    Hortensia Bussi de Allende verurteilt die Praktiken der Junta

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.)., Als eine Farce, mit der Pinochet das' Scheitern seines Regimes zu verschleiern versucht, hat Hortensia Bussi de Allende in einem ADN-Gespräch in Mexiko-Stadt die „Volksabstimmung" verurteilt'. „Wenn in Chile nicht Unterdrückung, Terror und Ausnahmezustand, sondern Meinungsfreiheit herrschen würden, könnte die ganze Welt die Verurteilung des Regimes erfahren ...

  • CIA gab an USA-Presse gefälschte Schriftstücke

    Washington (ADN-Korr.). „Bewußte Manipulation der amerikanischen Presse durch die CIA" und das „Einschmuggeln von (unwahren) Nachrichten" hat der ehemalige stellvertretende USA-Verteidigungsminister Morton Halperin am Mittwoch dem amerikanischen Geheimdienst vorgeworfen. Halperin, jetzt Direktor des ...

  • Syrien verlangt dauerhafte Lösung im Nahen Osten

    Damaskus (ADN-Korr.). Syrien fordere die Errichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates unter Führung der PLO, dem einzig legitimen Vertreter des palästinensischen Volkes. Das erklärte Außenminister Abdul Halim Khaddam am Donnerstag gegenüber einer Delegation des USA-Kongresses, die der SAR gegenwärtig einen Besuch abstattet ...

  • Ergebnis des Zwangsreferendums

    Pinochet will in den nächsten zehn Jahren keine Wahlen gestatten

    Santiago (ADN). Bei dem am Mittwoch unter beispiellosem Druck durchgeführten Referendum in Chile sollen westlichen Agenturberichten zufolge etwa 77 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung mit Ja und etwas mehr als 19 Prozent mit Nein gestimmt haben. Etwa vier Prozent der Stimmen seien ungültig. Die Teilnahme an der Scheinabstimmung ist im Personalausweis aller chilenischen Bürger registriert worden ...

  • Kurz berichtet

    459 000 Einwohner in Oslo Oslo. Gegenwärtig 'leben rund 459 000 Einwohner in der norwegischen Hauptstadt. Todesopfer bei Explosion Budapest. Vier Todesopfer hat ein schwerer Betriebsunfall in der Gießerei der Waggon- und Maschinenfabrik Györ (Ungarn) gefordert. Bei der Explosion eines 4-Tonnen-Elektroofens wurden fünf weitere Personen lebensgefährlich verletzt ...

  • Italien: 55-Verbrecher nicht freilassen!

    Rom (ADN). Einmütig und mit aller Entschiedenheit wiesen die Einwohner und die Verwaltung der italienischen Gemeinde Marzabotto ein neuerliches Ansinnen auf Freilassung des Kriegsverbrechers Reder zurück. Der in Italien zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilte SS-Verbrecher hatte im Herbst 1944 allein in Marzabotto über 1830 Einwohner, darunter Hunderte Kinder, oft im Alter von erst wenigen Wochen, barbarisch ermorden lassen ...

  • französische Soziallsten unterbre'rtetenWahlprogramni

    Paris (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär der Sozialistischen Partei Frankreichs, Francois Mitterrand, hat am Mittwoch in Paris das Wahlprogramm seiner Partei zu den bevorstehenden Parlamentswahlen vorgelegt. In einzelnen Punkten wurden jüngst noch zurückgewiesene Vorschläge der FKP und der Gewerkschaften übernommen ...

  • Kundgebung zum56Jdhrestag der KP Chiles m Moskau

    Moskau (ADN). Dem 56. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chiles war am Mittwochabend eine Festveranstaltung im Moskauer Haus der Freundschaft gewidmet. Im Beisein des Generalsekretärs der KP Chiles, Luis Corvalän, bekundete Americo Zorrilla, Mitglied der Politischen Kommission und des ...

  • Solidarisch mit Kampf des palästinensischen Volkes

    Telegramm des Weltfriedensrates an den Vorsitzenden der PLO

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Unterstützung des gerechten Kampfes des arabischen Volkes von Palästina bekräftigte der Weltfriedensrat in einem dem PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat übermittelten Telegramm. Darin wird festgestellt, alle Versuche, durch separate Verträge eine Gesamtlösung zu ersetzen, seien darauf gerichtet, die arabische nationale Befreiungsbewegung zu spalten sowie die palästinensische Befreiungsbewegung und ihre Avantgarde, die PLO, zu liquidieren ...

  • In Italien 40000 von Entlassung bedroht

    Rom (ADN-Korr.). In der italienischen Textilindustrie sollen in den nächsten Wochen 40 000 Arbeiter auf die Straße geworfen werden, berichtet die IKP-Zeitung „Umitä". Schon in den vergangenen beiden Jahren sind in dieser Branche 70000 Beschäftigte entlassen worden. Washington (ADN-Korr.). Weiteren 5000 Stahlarbeitern in Youngstown (USA- Bundesstaat Ohio) droht die Kündigung ...

  • Weitere Beweise über Mordtaten Druschkes

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Staatsanwaltschaft Sloweniens hat dem Republiksekretariat für Justiz der SR Slowenien umfangreiches neues Beweismaterial über die Kriegsverbrechen des in der BRD noch immer auf freiem Fuß lebenden Gestapomörders Klement Druschke übergeben. Druschke, der bereits 1947 auf die internationale Kriegsverbrecherliste gesetzt wurde, war während der Okkupation Jugoslawiens durch die faschistische Armee Leiter der Gestapo in Jesenice ...

  • Gespräch Fidel Castros mit Marceiino Camacho

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, Fidel Castro, hat am Mittwoch in Havanna den Führer der Arbeiterkommissionen und Parlamentsabgeordneten der Kommunistischen Partei Spaniens, Marcelino Camacho, empfangen. Während der Begegnung legte Camacho, der auf Einladung des kubanischen Gewerkschaftsverbandes CTC in Kuba weilt, die Aktivitäten der Gewerkschaftsbewegung seines Landes in der gegenwärtigen Periode dar ...

  • Yerherrlrchung des Nazismus m Norwegen angeprangert

    Oslo (ADN-Korr.). Gegen die Verherrlichung des hitlerfaschistischen Überfalls auf Norwegen durch eine in« der BRD vertriebene Gedenkmedaille hat sich die norwegische Zeitung „Aftenposten" gewandt. „Nicht das Stadtwappen Narviks ist auf der Gedenkmedaille abgebildet, die zur Zeit in Westdeutschland verkauft wird, sondern der sogenannte Narvik-Schild, den die deutschen Soldaten für die Teilnahme an den Kämpfen um Narvik 1940 erhalten hatten", schreibt das Blatt ...

  • Carter besuchte in Frankreich LandungssteHe der Alliierten

    Paris (ADN-Korr.). Am zweiten Tag seines Besuches in Frankreich besuchte USA-Präsident Carter am Donnerstag in cier Nprmandie den,JE$4istenstreifen, wo 1944 die Alliierten Truppen landeten. In Begleitung des französischen Staatspräsidenten Giscard d'Estaing gedachte er auf dem Soldatenfriedhof Omaha Beach der bei der Befreiung Frankreichs gefallenen Amerikaner ...

  • Ägyptisch-britischer Vertrag über Rüstung abgeschlossen

    Kairo (ADN-Korr.). Ein Vertrag über die Errichtung von drei gemeinsamen Rüstungsunternehmen wurde am Mittwoch vom ägyptischen Verteidigungsminister General Gamassy und dem britischen Minister für Verteidigung, Mul- Iey, im Kairoer Sitz der Arabischen Organisation für Rüstungsindustrie unterzeichnet. In diesen gemeinsamen Unternehmen sollen die britische Panzerabwehrrakete „Swing Fire" und der britisch-französische Hubschrauber „Lynx" hergestellt werden ...

  • Wertere Treffen mit Iraks Vizepräsident fn Sofia

    Sofia (ADN-Korr.). Der in Bulgarien weilende Vizepräsident der Republik Irak, Taha Muhieddin Maarouf, hatte am Donnerstag weitere Begegnungen in Sofia. Bei einem Essen am Mittwochabend hatte der irakische Staatsmann zur Nahostfrage Stellung genommen. Sein Land lehne alle Beschlüsse ab, die die zionistische Aggression unterstützen und die legitimen Rechte des palästinensischen Volkes mißachten, sagte Taha Muhieddin Maarouf ...

  • Maßnahmen gegen die Reaktion gefordert

    Bagdad (ADN-Korr.). Dde zweite Tagung des Ständigen Sekretariats des arabischen Volkskongresses setzte am Donnerstagvormittag die Arbeit fort. Das Ständige Sekretariat hat am Mittwoch eine Presseerklärung veröffentlich);, in der es die gegenwärtige Politik des ägyptischen Präsidenten Sadat verurteilt und wirksame Schritte gegen die ...

  • AKEL unterstützt die Ziele von Präsident Kyprianou

    Nikosia (ADN). Die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) unterstützt das Wahlprogramm von Präsident Spyros Kyprianou, der bei den für den 5. Februar 1978 angesetzten Präsidentschaftswahlen erneut kandidiert. Das wird in einer Erklärung des Politbüros des ZK der Partei betont. Kyprianou hatte seine Absicht erklärt, die Politik von Erzbischof Makarios fortzusetzen ...

  • SAR und Algerien für koordinierte Aktionen

    Damaskus (ADN-Korr.). Syrien und Algerien arbeiten an einem gemeinsamen Aktionsprogramm der Parlamente entsprechend den Beschlüssen von Tripolis. Das haben die Präsidenten der Volksräte beider Länder, Mohammed Ali Haiabi und Rabih Bitat, vereinbart. Gemeinsam mit dem palästinensischen Nationalrat sollen auf internationaler Ebene die Konsequenzen des Kurses von Sadat dargelegt werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein ausgesprochener Clou gelang den Zwillingen Beziade aus dem französischen Ort Marmande bei Bordeaux. Obwohl zwischen beider Geburt nicht einmal eine Viertelstunde liegt, darf sich David ©in Jahr älter fühlen als sein Bruder. David erblickte in der Silvesternacht 1977 vier Minuten vor 24 Uhr das Licht der Welt, während Mathieu bis zum 1 ...

  • Israel beschoß Dörfer im Süden Libanons mit Phosphorgranaten

    Beirat (ADN-Korr.). Einheiten der israelischen Armee und Verbände der libanesischen Reehtsmiiizen haben in den vergangenen Tagen auf insgesamt sieben Dörfer im Süden Libanons schwere Artillerieüberfälle verübt. Erstmalig setzten die Aggressoren dabei Phosphorgranaten ein.

Seite 8
  • Entschluß steht fest: Sie werden Offiziere

    Lehrlinge und Oberschüler bereiten sich vielseitig vor

    In diesen Tagen waren Lehrlinge und Oberschüler — Offiziersbewerber aus den Stadtbezirken Köpenick, Weißensee, Lichtenberg und Pankow — einer Einladung des Wehrbezirkskommandos der Hauptstadt zum Besuch der Militärpolitischen Hochschule „Wilhelm Pieck" in Grünau gefolgt. Dabei sprachen sie mit Offizieren, die an der Hochschule studieren, und besuchten das Traditionskabinett ...

  • Im Vorjahr Kurreisen für 22000 Berliner

    Das Betriebsgesundheitswesen hat sich gut entwickelt

    „In zwölf Betriebspolikliniken, 23 Ambulatorien und 143 Arztsanitätsstellen werden etwa 90 Prozent aller Berliner Werktätigen betriebsärztlich betreut. Damit haben etwa 500 000 Werktätige unserer Stadt, darunter 150 000 Frauen, im Betriebsarzt den Arzt ihres Vertrauens gefunden." Das erklärte die Vorsitzende der Ständigen Kommission Gesundheits- und - Sozialwesen der Stadtverordnetenversammlung Margarete Eckloff gegenüber ADN ...

  • Der Wandteppich mit Kabelbaum und Stern

    Ein Kabelbaum — was das ist? Wenn man es wörtlich nimmt: ein Baum, auf dem Kabel wachsen. Wer mit Elektrotechnik zu tun hat, der weiß, daß der Vergleich der Sache recht nahe kommt. Kabelbäume dienen der elektrischen Verbindung elektronischer Bauelemente, Drähte unterschiedlicher Stärke und Farbe werden gelegt, gebündelt und abgebunden ...

  • Eine Fördergruppe des Studios Otto Nage! fand im Werk für Fernsehelektronik viele Anregungen

    tilgestalterinnen ablesbare Symbole gefunden. Den Hintergrund für den weitausladenden, in Blautönen gehaltenen Kabelbaum bildet die Weltkugel, kreisförmige Symbole aus Wissenschaft und Technik verkörpern den Fortschritt, der rote Stern fixiert den politischen Standort. Wenn man die Arbeiterinnen des Fertigungsbereiches Wickelgüter fragt, was ihnen der Kontakt mit den Bildwirkerinnen gab, so nennen sie nicht nur den Wandteppich, der seinen Platz Im ökonomischen Kabinett gefunden hat ...

  • Sport am Wochenende

    Faßball: In einem Nachholespiel aus der ersten Serie stehen sich in der Bezirksliga am Sonnabend um 14 Uhr auf dem Sportplatz Langenbeckstraße Empor Brandenburger Tor und Berolina Stralau gegenüber. Für die unterklassigen Mannschaften gibt es die vierte Runde im Wettbewerb um den FDGB-Pokal. Radsport: Auf der Winterbahn in der Werner-Seelenbinder-Halle sind zum Abschluß der „6 Tage" noch einmal spannende Rennen der Zweier-Mannschaften zu erwarten ...

  • Technik, Musi und Tanz für hinge Leute

    Mit einem neuen Veranstaltungsprogramm, vor allem iür FDJ-Mitglieder im Alter von 14 bis 16 Jahren, bietet das Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" weitere Möglichkeiten einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung. So geben künftig Fachleute den technik-, kul-^ tur- und sportinteressierten Mädchen und Jungen an Nachmittagen und an zwei Sonntagen im Monat Auskünfte, Anregungen und Hinweise ...

  • Die kurze Nachricht

    MUSEUM. Eine literarisch-musikalische Veranstaltung findet am Sonnabend, dem 7. Januar, um 16 Uhr, in der Ausstellung „Russische Grafik des 19. und 20. Jahrhunderts" im Alten Museum statt. Es wirken mit Künstler vom Maxim Gorki Theater und von der Hochschule für Musik „Hanns Eisler" URANIA. Das Vortragszentrum der URANIA in der Berliner Stadtbibliothek lädt in Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuß für Jugendweihe am 10 ...

  • Atftotfiebefestgenommen

    Durch Ermittlung der Volkspolizei und Zusammenarbeit mit der Bevölkerung korinten zwei 40jährige Männer festgenommen werden, die in den Stadtbezirken Lichtenberg und Weißensee zur Nachtzeit Personenkraftwagen von Straßen und Parkplätzen unter Verwendung von Nachschlüsseln und Werkzeugen entwendeten. Die Kraftfahrzeug« würden von ihnen zumeist verkauft, nach^ dem sie deren Aussehen verändert hatten ...

  • Ausstellung über die Bauindustrie Ungarns

    Im Haus der Ungarischen Kultur in der Karl-Liebknecht-Straße wurde am Donnerstag die Ausstellung „Erbaut in der Ungarischen Volksrepublik" im Beisein des Botschafters der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Dr. Mätyäs Szürös, eröffnet. In seinen einführenden Worten verwies der Staatssekretär im Ministerium für Bauwesen der DDR, Karlheinz Martini, auf die erfolgreiche Zusammenarbeit von Bauleuten aus der DDR und der Ungarischen Volksrepublik ...

  • Jubiläum an der Weinstraße

    Die Berliner sind nicht nur wanderfreudig, sondern auch badefreurxdlich. Allein im vergangenen Jahr hatten die acht Schwimmhallen und Stadtbäder einen Rekordbesuch - über zwei Millionen kamen, sahen und schwammen. Jeder Hauptstädter ging also, wenn man so will, zweimal baden! Wenn am kommenden Montag früh um sechs die beiden ersten „Schwimmer" in der Halle an der Weinstraße besonders begrüßt werden, so hat das seinen guten Grund ...

Seite
Großer Beitrag zur Lösung internationaler Fragen möge Frieden Lebensform für alle Völker werden Herzliche Gratulation für Edward Gierek Diplomatisches Korps wünschte der DDR im neuen Jahr weitere Erfolge Solidarische Grüße an die KP Argentiniens Lars Werner beglückwünscht
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen