11. Dez.

Ausgabe vom 12.10.1977

Seite 1
Seite 2
  • Guter Dienst am Frieden und für den Sozialismus

    Gruß des ZK der SED an den 14. Parteitag der CDU in Dresden

    Liebe Delegierte, verehrte Gäste I Dem 14. Parteitag der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands entbiete ich im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und auch persönlich freundschaftliche Grüße. Seinen Beratungen wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf. Ihr Parteitag findet in einer Zeit statt, die vom wachsenden Einfluß des Sozialismus auf den Gang der Weitgeschichte geprägt wird ...

  • Hervorragende Taten

    Die bisherigen Ergebnisse bei der Erfüllung des diesjährigen Volkswirtschaftsplanes liefern den überzeugenden Beweis für die Kontinuität und Stabilität unserer Volkswirtschaft, für die überlegene Kraft der von der Ausbeutung befreiten Arbeit in der sozialistischen Gesellschaft. Die guten Resultate weiter auzubauen und damit eine in jeder Hinsicht günstige Startposition für 1978 zu schaffen ist Sache aller Grundorganisationen ...

  • Zum Nutzen aller

    Gestützt auf die fortgeschrittensten Erfahrungen in unserer Republik, nannte das Mitglied des Politbüros als Vorteile solchen Handelns die bessere Nutzung der im Territorium vorhandenen Grundfonds, die erweiterte Produktion von Rationalisierungsmitteln und die Hilfe für Rationalisierungsmaßnahmen auch ...

  • Schriftsteller lasen im Marx-Engels-Auditorium

    Weitere Gastspiele und Premieren an den Theatern der Hauptstadt

    Berlin (ND). Herausragendes Ereignis der Berliner Festtage am Dienstagabend war die Lesung „Schriftsteller zum Roten Oktober" im Marx-Engels- Auditorium der Humboldt- Universität. Siebzehn Autoren der DDR lasen aus neuen und aus bereits vorliegenden Werken: Uwe Berger, Jurij Brözan, Gabriele Eckert, ...

  • Viele Neuschöpfungen schon in dem Eröffnungsprogramm

    Kommission zur Vorbereitung der Arbeiterfestspiele beriet

    Suhl (ND). Über den Stand der Vorbereitungen zu den 17. Arbeitertestspielen beriet am Dienstag in der südthürragiscfaen Bezirksstadt die zentrale Kommission. Ihre erste Tagung leitete Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bündesvorstandes. An der Beratung nahmen Siegfried Wagner, Stellvertreter des Ministers für Kultur, Herbert Bischoff, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst, sowie Horst Brandt, Vorsitzender des FDGB-Bezirksvorstandes Suhl, teil ...

  • Herzliche Unterredung mit Jugenddelegation der SFRJ

    Paul Verner empfing die Gäste unter Leitung von Azem Vlasi

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Dienstag die auf Einladung des Zentralrates der FDJ in der DDR wellende Delegation des Bundes der Sozialistischen Jugend Jugoslawiens (BdSJJ) unter Leitung von Azem Vlasi, Vorsitzender der Konferenz des BdSJJ ...

  • Meinungsaustausch mit der KP Finnlands in Helsinki

    Delegation des Zentralkomitees der SED bei Aarne Saarinen

    Helsinki (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Finnlands, Aarne Saarinen, hat am Dienstag eine in Helsinki weilende Delegation des ZK der SED zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Günther Jahn, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam der SED, der die Delegation leitet, überbrachte Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die Aarne Saarihen herzlich erwiderte ...

  • ErhöhteWirksomkeit unserer Demokratie

    Friedrich Ebert Sprach auf der Tagung des Parteiaktivs des Bezirkes Gera zum Beginn des Parteilehr Jahres 1977/78

    In der nach dem antifaschistischen Widerstandskämpfer Erwin Panndorf benannten Geraer Sporthalle hießen am Dienstag 1500 Parteiaktivisten des Bezirkes Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, herzlich zu ihrer Tagung zum Beginn des Parteilehrjahres 1977/78 willkommen. Die Veranstaltung eröffnete Herbert Ziegenhahn, 1 ...

  • Gespräch mit sowjetischen Gasten

    Delegation aus der UdSSR beendete Besuch in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Zum Abschluß ihres Aufenthaltes im Bezirk Karl-Marx-Stadt wurde die Delegation des Ministeriums für Volksbildung der UdSSR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers Fjodor Schtykalo am Dienstag vom Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Siegfried Lorenz empfangen ...

  • Genossin Lea Grundig

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Im Jahre 1926 wurde sie Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands, An der Seite ihres Lebens- und Kampfgefährten Hans Grundig entlarvte sie mit ihrem Werk den heraufziehenden Faschismus. Ihre Kunst stellte sie unmittelbar in den Dienst des revolutionären Klassenkampfes. Verhaftungen und Emigration konnten ihren Kampfeswillen nicht brechen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Kurt Matznik

    Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteranen Genossen Kurt Matznik in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Du kannst heute auf mehr als sechs Jahrzehnte aktiven politischen Wirkens in der Partei der Arbeiterklasse und in den proletarischen Massenorganisationen zurückblicken ...

  • NVA-Politoffiirere zum Truppendienst verabschiede

    Berlin (ADN). Mit einem feierlichen militärischen Zeremoniell wurden am Dienstag die diesjährigen Absolventen der Militärpolitischen Hochschule der NVA „Wilhelm Pieck" in Berlin zum Truppendienst verabschiedet. Im Auftrage des Ministers für Nationale Verteidigung überreichte Admiral Waldemar Verner, Stellvertreter des Ministers und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, den künftigen Politoffizieren ihre Diplome ...

  • Treffen zum 34. Jahrestag der polnischen Volksarmee

    Berün (ADN). Anläßlich des 34. Jahrestages der polnischen Volksarmee gab der Militär-, Märine- und Luftwaffenattach6 bei der Botschaft der Volksrepublik Polen in der DDR, Oberst Stanislaw Chudzynski, am Dienstag in Berlin einen Cocktail. Der Einladung waren gefolgt: die Stellvertreter des Ministers für ...

  • Präsident des Nationalrates empfing UdSSR-Delegation

    Berlin (ADN). Die Delegation des Verbandes der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland unter Leitung von Juri Sharow, Mitglied des Zentralvorstandes der Gesellschaft, wurde am Dienstag vom Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof ...

  • Nationa

    Glückwunschtelegramm zum Hrt g Spanien:

    Berlin (ND). Zum Nationalfeiertag Spaniens übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem König von Spanien, Juan Carlos I., ein Glückwunschtelegramm. Darin ...

  • CDU Präskihim ehrte die gefdienen Sowjetsoldaten

    Dresden (ADN). In einer Minute, stillen Gedenkens vor dem Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Dresden ehrten am Dienstag der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, und weitere Mitglieder des Präsidiums des Hauptvorstandes die Helden der siegreichen Roten Armee, die im Kampf für die Befreiung vom Faschismus ihr Leben gegeben haben ...

  • Antifaschistische Kämpfer beendeten Besuch in Algerien

    Algier (ADN-Korr.). Eine Delegation der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR unter Leitung ihres Vorsitzenden, Otto Funke, hat ihren sechstägigea Freundschaftsbesuch in Algerien beendet und die Heimreise angetreten. Bei den Gesprächen wurde der seit Jahren bestehende freundschaftliche Kontakt zwischen den antifaschistischen Widerstandskämpfern der DDR und den ehemaligen Befreiungskämpfern Algeriens weiter gefestigt ...

Seite 3
  • Große geschichtliche Entwicklung

    Das möchten wir anlaßlich unseres ersten offiziellen Besuches in der DDR und überhaupt außerhalb des Kongo, bekräftigen, festigen und verstärken. Wir führen hier einen offiziellen Besuch, einen Freundschaftsbesuch im befreundeten Lande durch. Das ist ein Besuch, der von dem Vertrauen zeugt, das das kongolesische Volk dem Volk der DDR entgegenbringt ...

  • Gemeinsamer Kampf gegen Kolonialismus

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Volksrepublik Kongo verbindet das gemeinsame Streben nach Freiheit, Unabhängigkeit, sozialer Gerechtigkeit und Menschenwürde. Wir stehen in einer Front für Frieden, Sicherheit, gesellschaftlichen Fortschritt, gegen Imperialismus, Kolonialismus, Neokolonialismus, Rassismus und Apartheid ...

  • Willkommen für die Gäste

    Tausende Werktätige der Hauptstadt entboten mit Beifall und Hochrufen ihre brüderlichen Grüße

    „Herzlich willkommen in der Deutschen Demokratischen Republik!" Mit diesen Worten, einem festen Händedruck und einer brüderlichen Umarmung empfing Erich Honecker am Dienstagmittag Joachim Yhomby- Opango auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld. Das Sonderflugzeug der „Air Afrique" war um 11.20 Uhr gelandet ...

  • Kapital will Afrika neue Fesseln anlegen

    Wie jeder sieht, sind die imperialistischen Monopole, denen die brutale Ausbeutung und Ausplünderung afrikanischer Arbeiter Superprofite bringt, nicht im geringsten daran interessiert, daß sich dortzulande die Machtverhältnisse zum Besseren ändern. Deshalb entwickelt das Kapital gegenwärtig sogenannte „neue Strategien" seiner Politik gegenüber Afrika ...

  • Gedenken an die aufrechten Kampfer gegen Faschismus

    Feierliche Kranzniederlegung im Mahnmal Unter den Linden

    Tausende Berliner und Gäste der DDR-Hauptstadt hatten sich am Dienstagnachmittag am Mahnmal Unter den Linden eingefunden, als der Vorsitzende des Militärkomitees der Kongolesischen Partei der Arbeit, der Präsident, Staatschef und Vorsitzende des Ministerrates der VR Kongo, Oberst Joachim Yhomby- Opango, sowie die weiteren Mitglieder der Partei- und Staatsdelegation seines Landes mit einer feierlichen Kranzniederlegung die Millionen Opfer des Faschismus und Militarismus ehrten ...

  • Unermüdlich im Streben nach Frieden

    Diese materielle Sicherheit, die Sie Ihrem dynamischen Volk garantieren, diese Politik der freien und umfassenden Entfaltung eines jeden Ihrer 17 Millionen Einwohner, dieses konkrete und mutige Streben nach der Errichtung einer wirklich humanen, freien und sozialistischen Gesellschaft, diese ganze immense innere Arbeit drückt sich natürlich in der Außenpolitik Ihres Landes aus ...

  • Stadtrundfahrt und Besuch auf dem Fernsehturm

    Berlin (ADN). Herzlich begrüßter Gast auf dem Berliner Fernsehturm war am Dienstagnachmittag Marie-Noglle Yhomby-Opango, die Gattin des Vorsitzenden des Militärkomitees der Kongolesischen Partei der Arbeit, Präsidenten der Republik, Staatschefs und Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Kongo ...

  • Teil des siegreichen Weltproletariats

    Die DDR als Staat der sozialistischen Gemeinschaft, als Bestandteil des bereits siegreichen Weltproletariats genießt, so meinen wir, ein ständig wachsendes Ansehen in der Welt. Die zahlreichen diplomatischen Beziehungen, die die DDR mit anderen Staaten unterhält, sind der konkrete Ausdruck ihrer internationalen Ausstrahlung ...

  • Unsere aktive Solidarität den afrikanischen Völkern

    Toast von Erich Honecker im Staatsrat

    Verehrter Genosse Präsident! Verehrte Genossin Yhomby-Opango! Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen zu danken, daß Sie die Einladung zum Besuch unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik angenommen haben, und Sie noch einmal sehr herzlich bei uns zu begrüßen. Sie kommen zu guten Freunden, und ich bin sicher, Ihr Aufenthalt und unsere Gespräche werden für die weitere Entwicklung unserer Beziehungen von großem Wert sein ...

  • Weitere Impulse für die Zusammenarbeit

    Mit Genugtuung können wir feststellen, daß sich zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Kongo enge Beziehungen der Freundschaft und der antiimperialistischen Solidarität entwickelt haben. Sie finden in einer umfangreichen Zusammenarbeit ihren Ausdruck. Dabei wirken die Beziehungen zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kongolesischen Partei der Arbeit stimulierend ...

  • Mit dem Volk der DDR in Freundschaft verbunden

    Toast von Joachim Yhomby-Opango im Staatsrat

    Verehrter Genosse Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik! Verehrte Genossin Honecker! Werte Genossen Mitglieder des Politbüros! Werte Genossen Minister! Werte Exzellenzen, werte Gäste! ...

Seite 4
  • Ein wandlungsreicher erlesener Chorgesang

    Estnischer Männerchor im Metropol-Theater

    Zu einem wahren Fest der Stimmen gestaltete der Staatliche Akademische Männerchor der Estnischen SSR seinen Auftritt im Metropol-Theater. Jedem, der diesen Abend miterleben konnte, wird er wohl in unvergeßlicher Erinnerung bleiben. Der Chor wurde 1944 in Tallinn, der Hauptstadt der Estnischen SSR, gegründet und gab im Laufe seiner erfolgreichen künstlerischen Entwicklung nahezu 4000 Konzerte, die ihn unter anderem nach Finnland, Schweden, Italien, in die CSSR und die Schweiz führten ...

  • Viel Beifall für die Musiker aus Japan

    Metropolitan-Orchester Tokio im Palast der Republik

    Die Musikkultur des Landes, aus dem die rund hundert Mitglieder des Metropolitan-Orchesters Tokio kamen, die den Musikfreunden unserer Hauptstadt unter Akeo Watanabes Leitung zu den Berliner Festtagen Werke von Mozart, Berlioz, Sibelius und ihrem Landsmann Tohru Takemitsu dargeboten haben, ist alt, sehr alt ...

  • Mit dem Volk der DDR in Freundschaft verbunden

    (Fortsetzung von Seite 3)

    sellschaftüchen Entwicklung zu gelangen, Ihre energische Politik der guten Nachbarschaft, Ihre Politik des Friedens in der Welt, all das findet mehr als nur ein Echo bei uns, denn die tiefen und wahren Bestrebungen des kongolesischen Volkes sind eng mit den edlen Idealen des wissenschaftlichen Sozialismus verbunden ...

  • Ein breites Komplott des Imperialismus

    Diese Situation ist äußerst kritisch. Sie stellt eine echte Gefahr dar. Diese Situation bringt ein breit angelegtes Komplott der Imperialisten gegen die fortschrittlichen Regimes Afrikas zum Ausdruck. Ziel und Absicht dessen sind bekannt: politische und ökonomische Rückgewinnung der ehemaligen Kolonien; Fortsetzung der Ausbeutung der afrikanischen Völker ...

  • Tänzerische Widmung für RotenOktober

    Ballett-Impressionen in der Deutschen Staatsoper

    Die Ballettdirektion der Deutschen Staatsoper Berlin hat sich zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution etwas Originelles einfallen lassen: Auf sechs verschiedenartige Werke älterer und jüngerer sowjetischer Komponisten schufen fünf Choreographen der DDR unter dem Titel „Porträts" Ballett-Impressionen unterschiedlicher tänzerischer Genres ...

  • Kampfbereitschaft und Schöpfertum

    Folglich entwickeln die fortschrittlichen afrikanischen Regime mehr als je zuvor ihre Kampfbereitschaft und ihre schöpferischen Fähigkeiten. Im Kongo gewinnen die Losungen der revolutionären Unerbittlichkeit und Disziplin, der produktiven Arbeit, der schöpferischen Arbeit, der Schaffung einer materiellen Basis zum Wohl des ganzen Volkes, diese vom Militärkomitee der Partei herausgegebenen Losungen, in der täglichen Praxis immer mehr an Bedeutung ...

  • Mit Freude am Experimentieren

    Jede neue Begegnung mit kubanischen Gesangs- und Tanzensembles gestaltet sich zu einem faszinierenden Ereignis. Das erklärt sich nicht nur — wie der Auftritt des Nationalen Tanzensembles der Republik Kuba deutlich machen konnte — aus dem schier unerschöpflichen Reichtum der folkloristischen Traditionen Kubas, sondern im hohen Maße auch aus der experimentierfreudigen choreographischen Aktivität der kubanischen Künstler ...

  • 44 DDR-Veriage auf der internationalen Buchmesse Frankfurt

    Frankfurt (Main) (ADN). Aussteller aus 75 Ländern beteiligen sich an der 29. internationalen Frankfurter Buchmesse, die am Dienstagabend eröffnet wurde. Bis zum 17. Oktober zeigen über 4500 Aussteller ein Angebot von rund 300 000 Titeln. Aus der DDR sind 44 Verlage mit insgesamt 3500 Titeln vertreten ...

  • Jazz in der Kammer Nr. 99 mit den Strange Brothers

    Nach der Reihe „Jazz international" im Marx-Engels-Auditorium der Humboldt-Universität gab es am Montag wiederum ein Jazz-Konzert zu den XXI. Berliner Festtagen: John Tchicai und die Strange Brothers hießen die Akteure des 99. Kammer-Jazz- Abends. Das dänische Quartett war dem Publikum nur zum Teil unbekannt, denn der 41jährige Saxophonist John Tchicai gastierte bereits im holländischen I,C ...

  • Kinderbuch-Illustratoren stellen in Bratislava aus

    Bratislava (ND). Mit 2500 Originalen beteiligen sich 251 Illustratoren aus 34 Ländern an der sechsten Biennale der Kinderbuch-Illustrationen in Bratislava (BIB 77). Die Schau wird bis zum 25. Oktober in der Hauptstadt der Slowakei zu sehen sein. Aus der DDR zeigen unter anderen Ruth Knorr, Elisabeth Shaw, Gisela Neumann, Manfred Bofinger, Albrecht von Bodecker und Klaus Ensikat Proben ihres Könnens ...

  • Erfolgreiche Tournee der Halleschen Philharmonie

    Berlin (ND). Das Kammerorchester der Halleschen Philharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Prof. Olaf Koch ist von seiner erfolgreichen Konzertreise aus Syrien und Jordanien zurückgekehrt. Es stellte in acht Konzerten Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und Dmitri Schostakowitsch vor ...

  • Internationales Forum für Fernsehproduktionen

    Moskau (ADN). Die besten Fernsehfilme und -Programme aus den sozialistischen Ländern und Finnland werden den Teilnehmern des 11. Internationalen Intervision-Teleforums gezeigt, das zur Zeit in Moskau läuft. Daran nehmen die an Intervision angeschlossenen Länder teil: Bulgarien, Ungarn, die DDR, die Mongolei, Polen, Rumänien, die UdSSR, die Tschechoslowakei und Finnland, ferner Kuba, Vietnam und Jugoslawien ...

Seite 5
  • Der Zeichenstift als Waffe

    Ihr Lebenswerk, das in mehr als fünf Jahrzehnten reifte, ist exemplarisch für den Weg, den die deutsche sozialistische Kunst seit den zwanziger Jahren bis heute gegangen ist. Stets hat Lea Grundig ihren Zeichenstift im Majakowskischen Sinne als Waffe im Klassenkampf geführt. Da, wo es galt, den menschenfeindlichen Charakter des Imperialismus zu entlarven und anzuklagen, und ebenso da, wo sie mit Leidenschaft dem Neuen im Menschenbild der befreiten Arbeiterklasse Ausdruck gab ...

  • Werktätige nutzen im Wettbewerb olle Faktoren der Intensivierung

    Allseitige Planerfüllung dient der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED

    Auf die weitere Intensivierung der Produktion, vor allem durch umfassende Nutzung von Wissenschaft und Technik, konzentrieren sich die Initiativen der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Die Betriebskollektive sehen ihren ...

  • Das Gesicht der neuen Zeit

    Die Rückkehr nach Dresden im Frühjahr 1949 stellte die Künstlerin vor eine grundlegend veränderte Situation. Wofür sie und zahllose Kommunisten und andere Antifaschisten gekämpft hatten, wofür die Arbeiterklasse schwere Blutopfer gebracht hatte — die Macht der Arbeiter und Bauern — wurde nach dem Sieg der Sowjetarmee über den Hitlerfaschismus Wirklichkeit ...

  • Sie ließ uns die starke Kraft des Schönen erfahren

    Nachruf der Akademie der Künste der DDR

    Die Akademie der Künste der DDR trauert tief betroffen um ihr langjähriges Ordentliches Mitglied, die Graphikerin Prof. Dr. h. c. Lea Grundig. Ein halbes Jahrhundert lang hat ihr Werk den Kampf der deutschen Arbeiterklasse begleitet und mitgekämpft. Schon; mit den ersten, Mitte der zwanziger Jahre entstandenen ...

  • Wissenschaftliche Konferenz der DBD zum Roten Oktober

    Beitrag zur allseitigen Stärkung der DDR und des Sozialismus

    Beizig (ADN). Zum Thema „Die welthistorische Bedeutung der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und die Aktualität ihrer Lehren — Anlaß und Verpflichtung für die Mitglieder der DBD zu neuen Taten für die weitere Stärkung des Sozialismus und des Friedens" fand am Dienstag ein Kolloquium des Parteivorstandes der DBD an der zentralen Bildungsstätte der Partei in Borkheide statt ...

  • Der Weg einer großen Künstlerin und standhaften Revolutionärin

    Zum Tode von Lea Grundig j Von Dietmar e i s o l

    Der große Zeichentisch in der Dresdner Kunsthochschule, an dem Lea Grundig jahrzehntelang unermüdlich gearbeitet hat, ist verwaist. Die Stifte und Federn, die schwarzen und farbigen Tuschen bleiben unberührt, die weißen Papierbogen werden keine Zeichnungen mehr tragen. Lea Grundig — eine der namhaftesten Künstlerinnen unserer Republik — starb am Montag, dem 10 ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben Ratstagung von „Interchim"

    Halle. Die 18. Tagung des Rates der internationalen Industriezweigorgahisation für Zusammenarbeit auf dem Gebiet kleintonnagiger chemischer Erzeugnisse „Interchim" begann am Dienstag in Halle. Bis zum Freitag werden die Delegationen aus Bulgarien, Ungarn, der DDR, Polen, Rumänien, der Sowjetunion, der ...

  • Ungarische Elektronik

    Berlin. Eine Ausstellung elektronischer Meßmittel und kernphysikalischer Ausrüstungen eröffnete das Außenhandelsunternehmen Metrimpex am Dienstag im Berliner Haus der Ungarischen Kultur. Etwa 50 der rund 120 Erzeugnisse werden den DDR-Fachleuten erstmalig vorgestellt. Wie Veranstaltungsdirektor Laszlo Kürt hervorhob, wollen die Außenhändler mit einigen Geräten ganz speziell auf Rationalisierungslösungen für mikroelektronische Technologien hinweisen ...

  • Neuerermethoden vorgestellt

    Kaxl-Marx-Stadt. Eine Lehrschau über sowjetische Neuerermethoden wurde am Dienstag im Bezirksneuererzentrum in Karl-Marx-Stadt eröffnet. Sie soll dazu beitragen, die Betriebe mit den wichtigsten Methoden sowjetischer Neuerer vertraut zu machen. Dazu dienen auch zahlreiche Vorträge und Erfahrungsaustausche, die während der bis zum 20 ...

  • Zentrale Ausbildungsstätte

    Magdeburg. Die erste zentrale Ausbildungsstätte für das Bäckerhandwerk der DDR wurde am Dienstag in Magdeburg eröffnet. Lehrlinge aus Produktionsgenossenschaften und privaten Bäckereien werden hier unter gleichen Bedingungen wie in der Industrie ausgebildet. Unter der Anleitung von zwei Meistern lernen sie zunächst Kleinbackwaren wie Salzbrezeln, Hörnchen, Zöpfe und Zuckerzwieback sowie Kleinhefegebäck herstellen ...

Seite 6
  • Beziehungen DDR-SFRJ mit Tradition und Perspektive

    Hoher Stand der Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil

    Von unserem Korrespondenten Lutz A u I b a c h, Belgrad In diesem Monat finden in Belgrad und in der1 Hauptstadt der Sozialistischen Republik Slowenien, Ljubljana, „Technische Tage der DDR" statt. Namhafte Wissenschaftler und Fachleute der Landwirtschaft und des Bauwesens, Techniker und Chemiker berichten über Forschung«- und Anwendungsergebnisse und Erfahrungen auf diesen Gebieten ...

  • Pie Flagge mit dem „A"

    Der Analphabetismus war eine Herausforderung, die die Revolution nicht unbeantwortet lassen konnte. Vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen gab Fidel Castro 1960 die — von Skeptikern belächelte — Versicherung ab, daß das Land binnen weniger Monate dieses soziale Übel beseitigen und damit für Lateinamerika ein Beispiel geben werde ...

  • Italien prangert

    Neonazismus an Von Dr. Gerhard Ftldbauir, Rom

    Zwei wichtige Ereignisse fanden vor wenigen Tagen in Italien statt: eine Gedenkkundgebung zum 33. Jahrestag des SS- Massakers von Marzabotto und eine Beratung von Antifaschisten Europas in Bologna. Sie stand unter dem Thema: „Die Bedeutung des antifaschistischen Kampfes in der Gegenwart". 1 Menschen ...

  • Erbe der Vergangenheit

    Das war beileibe nicht immer so. Vor der Revolution war um Kubas Bildung nicht viel Wesen zu machen. Unter der Batista-Diktatur war etwa jeder vierte Kubaner über zehn Jahre des Lesens und Schreibens absolut unkundig; in den östlichen 8 Provinzen bewegte sich der Prozentsatz der Analphabeten gar zwischen 40 und 50 Prozent ...

  • Peruanische Kommunistische Partei

    Lieber Genosse! Nehmen Sie und in Ihrer Person alle Mitglieder des Politbüros des ZK der SED, die Mitglieder der Partei und das Volk der DDR den brüderlichen Gruß der peruanischen Kommunisten anläßlich des 28. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik entgegen. Wir peruanischen Kommunisten ...

  • Gruße zum Nationalfeiertag

    Volksrepublik Mof dmbique

    Seine Exzellenz Erich Honecker Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Im Namen der FRELIMO, des Volkes und der' Regierung der Volksrepublik Mocambique und in meinem eigenen Namen richte ich an Sie, Exzellenz, die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, das Volk und die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik herzliche und brüderliche Grüße anläßlich des 28 ...

  • Kuba steckte neue Ziele für das Lernen

    Bildungswesen des Landes ist in Lateinamerika ohne Vergleich

    Von Gerd Prokot In der ostkubanischen Provinzstadt Holguin ist vor kurzem eine neue polytechnische Oberschule für viereinhalbtausend Schüler eingeweiht worden. Sie trägt den Namen des kubanischen Nationalhelden und Revolutionärs Jose Marti und ist die erste von sieben Bildungseinrichtungen dieses Typs, die in diesem Fünfjahrplanzeitraum übergeben werden ...

  • Sozialistische Partei Chiles

    Berlin und Glück zu schmieden und die Ausbeutung und das Elend zu beseitigen. Wir chilenischen Sozialisten freuen uns über jeden Eurer Siege und sind überzeugt, daß diese der Sache der ganzen fortschrittlichen Menschheit dienen. Wir möchten diese Gelegenheit benutzen, um erneut für alles zu danken, was Sie für das chilenische Volk, für unsere Partei und die antifaschistische Sache sowie für die Tausende Landsleute, die in diesem brüderlichen Land leben, getan haben ...

  • Syrische Arabische Republik

    Berlin Ich bin überzeugt, daß sich die Beziehungen fruchtbarer -Zusammenarbeit und fester Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern und Völkern unablässig in ihrem beiderseitigen Interesse und ihrem gemeinsamen Kampf gegen Imperialismus und Zionismus sowie für den Fortschritt aller Völker auf der Grundlage eines gerechten und dauerhaften Friedens und der gegenseitigein Achtung weiterentwickeln werden ...

  • Realitäten von morgen

    Gegenwärtig wird intensiv an einem Plan gearbeitet, die Ausbildung im Landesmaßstab noch besser den wachsenden Bedürfnissen der Gesellschaft anzupassen. Vorgesehen ist unter anderem schon in naher Zukunft die neunjährige Schulpflicht an den allgemeinbildenden Schulen und der schrittweise Übergang zur 12jährigen Schulpflicht in der Perspektive ...

  • Bm anderen gelesen s

    Bonn stärkt Rassistenregime

    Trotz der wiederholten Beteuerungen der BRD-Regierung, keinerlei militärische Verbindungen zu Südafrika zu unterhalten, wird die militärische Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten unvermindert fortgesetzt. Dies berichtet die tansanische Wochenzeitung „Mfanyakazi" in ihrer jüngsten Ausgabe. Südafrika erhalte von der BRD nicht nur militärische Ausrüstungen, Geschütze, Kriegsflugzeuge und Raketen, sondern auch Unterlagen des administrativen Aufbaus der Streitkräfte nach dem Muster der NATO ...

  • Republik Indien

    Im Namen der Regierung und des indischen Volkes sowie in meinem eigenen Namen erlaube ich mir, Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche aus Anlaß des 28. Jahrestages Ihres Nationalfeiertages zu übermitteln. Ich benutze die Gelegenheit, um Ihnen, Exzellenz, meine besten Wünsche für Ihr persönliches Wohlergehen und für den stetigen Fortschritt und das Glück des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik zu übermitteln ...

  • Jemenitische Arabische Republik

    Anläßlich des Nationalfeiertages Ihres befreundeten Landes ist es mir eine Freude, Eurer Exzellenz die wärmsten und herzlichen Wünsche zu übermitteln, verbunden mit den Wünschen für weiteren Fortschritt und Wohlergehen für das Volk der befreundeten Deutschen Demokratischen Republik und Glück und Gesundheit für Sie persönlich ...

  • Partei der Volksavantgarde von Kostarika

    Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Berlin

    Zum Jahrestag der Republik nehmen Sie bitte unsere allerherzlichsten Grüße und besten Wünsche für weitere Erfolge beim Aufbau des Sozialismus entgegen. Mit brüderlichen Grüßen Manuel Mora Generalsekretär der Partei dar Volksavantgarde von Kostarika

  • Demokratische Republik Sudan

    S. E. Erich Honecker Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin

Seite 7
  • Hunderttausende Jugendliche in der BRD ohne Zukunft

    Ihr Schicksal: Von der Schulbank direkt zur Erwerbslosigkeit

    Bonn (ADN-Korr.). Hunderttausende Jungen und Mädchen in der BRD gehen wegen fehlender Lehrstellen und lang anhaltender Arbeitslosigkeit einer Zukunft ohne Hoffnung und Perspektiven entgegen. Untersuchungen von Experten und Gewerkschaften, die in diesen Tagen und Wochen die Öffentlichkeit des Landes alarmierten, lassen das ganze Ausmaß dieser bedrückenden Misere erkennen ...

  • Besatzung von Sojus 25 in Kasachstan gelandet

    Kosmonauten Kowaljonok und Rjumin im Sternenstädtchen begrüßt

    Moskau (ADN). Nach Beendigung der Arbeiten im Raumschiff Sojus 25 sind die Kosmonauten Wladimir Kowaljonok und Waleri Rjumin am Dienstag zur Erde zurückgekehrt, meldet TASS. Der Landeapparat mit den Kosmonauten landete um 4.26 Uhr (MEZ) weich auf dem Territorium der Sowjetunion, 185 Kilometer nordwestlich von Zelinograd ...

  • Weitere Plenarsitzungen auf dem Belgrader Treffen

    Vertiefter Meinungsaustausch mit Generaldebatte fortgesetzt

    Von unserem Berichterstatter Dr. Claus Dümde Belgrad. Mit zwei weiteren geschlossenen Plenarsitzungen wurde am Dienstag auf dem Belgrader Treffen der Teilnehmerstaaten der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa die Generaldebatte fortgesetzt, die dem vertieften Meinungsaustausch sowohl über die bisherigen Ergebnisse des Entspannungsprozesses als auch über seine Wetterführung dient ...

  • Menschenhandler aus der BRD in Thailand verhaftet

    Mädchen werden für 1000 Dollar als Prostituierte verkauft

    Bangkok (ADN). Von den rund 1600 Thailinderinnen, die in der BKD leben, arbeiten knapp 1000 alt Prostituierte. Bangkoks Polizei will deihalb die Ausreise von Thailänderinnen verhindern. Das berichtete die USA-Nachrichtenagentur AP im Zusammenhang mit der Verhaftung des BRD-Bürgers Wilfried Kemna in der thailändischen Hauptstadt ...

  • Gemeinsame Mitteilung der UdSSR und Großbritanniens

    Britischer Außenminister beendete Besuch der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Großbritannien haben ihren Willen bekundet, die Zusammenarbeit sowohl in ihren bilateralen Beziehungen als auch in den internationalen Angelegenheiten zu festigen. Dies wurde am Dienstag in einer gemeinsamen Mitteilung über den Besuch des britischen Außenministers David Owen in der UdSSR festgestellt ...

  • Beratung in Bonn über Schleyer

    Entführer riefen Mitteilung der Behörden noch nicht ab

    Bonn (ADN). Führende Industrielle und Vertreter der Wirtschaft haben DPA zufolge am Dienstag in Bonn mit BRD-Kanzler Schmidt über die Bemühungen zur Befreiung des entführten BRD-Unternehmerpräsidenten Schleyer gesprochen. Wie die Agentur schrieb, sei dem Vernehmen nach der Brief Schleyers Anlaß der Unterredung gewesen, der am Wochenende von einer französischen Zeitung veröffentlicht worden war ...

  • Kurz berichtet

    50 000. Besucher begrüßt Warschau. Der 50 000. Besucher wurde am Dienstag in der Ausstellung „DDR-VRP - treue Freunde, gute Nachbarn" im Warschauer Kulturpalast begrüßt. Teresa Nowakowska, Arbeiterin im Rosa-Luxemburg-Glühlampenwerk, erhielt einen Reisescheck für einen dreitägigen Aufenthalt in der DDR-Hauotstadt ...

  • Erklärung des Politbüros der IKP

    Standpunkt zu möglicher Linksregierung in Frankreich dargelegt

    Paris (ADN-Korr.). Das Politbüro der Französischen Kommunistischen Partei hat in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung zu einer Resolution des Direktionskomitees der Sozialistischen Partei über die Verhandlungen der Linksunion Stellung genommen. „Leider enthält die Resolution des Direktionskomitees der Sozialistischen Partei keinerlei neue Elemente, die die Hindernisse aus dem Weg räumen könnten", konstatiert das Politbüro der FKP ...

  • DKP und DFU: Grundrechte gemeinsam verteidigen

    Düsseldorf (ADN). Fragen des Kampfes für die Verteidigung der demokratischen Grundrechte sowie Maßnahmen gegen die verschärften Angriffe reaktionärer Kräfte in der BRD standen im Mittelpunkt eines Meinungsaustausches von Vertretern der DKP und der Deutschen Firiedens-Union (DFU). An der freundschaftlichen Begegnung, die am Montag in Düsseldorf stattfand, nahmen von seiten der DKP der Vorsitzende Herbert Mies und der stellvertretende Vorsitzende Hermann Gautier teil ...

  • 15 000 Isländer traten in unbefristeten Streik

    Reykjavik (ND-Korr.). Auf Island sind am Dienstag 15 000 Mitglieder der Gewerkschaft der Angestellten des öffentlichen Dienstes in einen unbefriesteten Streik getreten. Die Gewerkschafter, die erst am 1. Juli dieses Jahres das Streikrecht erkämpfen konnten, fordern eine Verbesserung ihrer Lohnund Arbeitsbedingungen ...

  • Bundeswehrabordnungen an 50 SS-Treffen beteiligt

    BRD-Pressedienst: Demonstrationen zur Verherrlichung der Nazis

    Bonn (ADN-Korr.). Abordnungen der BRD-Bundeswehr haben in den letzten vier Jahren an mindestens 50 SS-Treffen teilgenommen. Das wurde in einer am Dienstag in Bonn verbreiteten Dokumentation des BRD-Pressedienstes „Demokratische Initiative" enthüllt. Bei diesen Treffen, so heißt es, habe es sich keineswegs ...

  • Unionsrepubliken der UdSSR erhalten neue Verfassungen

    Moskau (ADN-Korr.). In den 15 Unionsrepubliken sowie 20 autonomen Republiken der UdSSR werden neue Verfassungen vorbereitet. Wie nach der Verabschiedung des Grundgesetzes durch den Obersten Sowjet der UdSSR in Moskau offiziell mitgeteilt wurde, ist im Verlaufe des ersten Quartals des kommenden Jahres damit zu rechnen, daß die einzelnen Republiken ihre Verfassungen auf der Basis des jetzt verabschiedeten Grundgesetzes annehmen werden ...

  • Tschechoslowakisches Flugzeug wurde entführt

    Prag (ADN-Korr.). Zwei bewaffnete Personen haben am Dienstag vormittag eine reguläre Linienmaschine vom Typ JAK 40 der Tschechoslowakischen Fluggesellschaft CSA auf dem Flug Karlovy Vary—Prag entführt, berichtete CTK. Bei den Tätern handelt es sich um den dreißigjährigen Vlastimil Toupalik und um die zweiundzwanzig jähr ige Ruzena Vlckova ...

  • Zusammenstöße mit schweren Verlusten am Hörn Afrikas

    Nairobi (ADN). Zu neuen Zusammenstößen zwischen somalischen und äthiopischen Truppen ist es im Süden und Südosten Äthiopiens im Bereich der Städte Diredawa und Harer sowie entlang der Eisenbahn, die Äthiopien mit Djibouti verbindet,, gekommen. Beide Seiten erlitten schwere Verluste, melden Nachrichtenagenturen ...

  • Koreanische VDR bereitet die Parlamentswahlen vor

    Pjöngjang (ADN-Korr.). Mit hervorragenden Arbeitsergebnissen bereiten die Bürger der KVDR die für den 11. November dieses Jahres angesetzten Parlamentswahlen vor. Überall steht dieses Ereignis gegenwärtig im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Aktivitäten. Landwirtschafts- und Industriebetriebe wetteifern um Höchstleistungen zu Ehren der Wahlen ...

  • Portugals Außenminister Ferreira ist zurückgetreten

    Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Außenminister Medeiros Ferreira ist zurückgetreten, meldete in der Nacht zum Dienstag die portugiesische Nachrichtenagentur ANOP. Das Außenministeramt wird vorübergehend von Ministerpräsident Mario Soares mit übernommen. Über die Gründe des Rücktritts von Medeiros Ferreira wurde bisher nichts bekanntgegeben ...

  • Hausdurchsuchungen bei Gegnern der Berufsverbote

    Bonn (ADN). BRD-Polizeibeamte haben bei Mitgliedern des Bürgerkomitees gegen die Berufsverbote in Hof (BRD-Land Bayern) Hausdurchsuchungen, vorgenommen. Das berichtet am Dienstag^ die Progress Presse Agentur (PPA) unter Berufung auf eine Mitteilung des Arbeitsausschusses „Weg mit den Berufsverboten" in Hamburg ...

  • Verhandlungen UdSSR—USA wurden in Genf fortgesetzt

    Genf (ADN). Bei den sowjetischamerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen hat ein weiteres Treffen stattgefunden. Zur Erörterung standen Fragen, mit deren Prüfung die Delegationen nach den jüngsten Gesprächen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und dem USA-Präsidenten Jimmy Carter und seinem Außenminister Cyrus Vance betraut worden waren ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 26jährige Inder Parthasarathy beansprucht, als Weltrekordler lin seiner Spezialdisziplin — dem Krebsgang — geführt zu werden. Am Wochenende war er 47 Stunden und 40 Minuten lang ohne Unterbrechung rückwärts durch ein Stadtviertel Neu-Delhis gelaufen. Bis dahin lag seine Bestzeit bei 15 Stunden und 45 Minuten ...

Seite 8
  • Vorentscheidung in der Europagruppe 3

    von Max Schlosser

    Die Weltmeisterschafts-Qualifikationsbegegnung zwischen der DDR und Österreich beginnt um 17.30 Uhr, das Zentralstadion ist seit Tagen ausverkauft. Schiedsrichter ist der schottische FIFA- Referee Ian Foote. # Bis auf den in Wien des Feldes verwiesenen Stürmer Krankl hat Österreichs Trainer Helmut Senekowitsch alle Spieler der Stamm-Mannschaft zur Stelle ...

  • Keramik-Marktfrau und ein Gänsetrieb

    Künstlerische Gestaltung des Neubaugebietes Buch III

    Im Neubaugebiet Buch III wirkten bildende Künstler von Anfang an mit Städtebauern und Projektanten von Freiflächen zusammen. Dabei beschränkte sich ihre Aufgabe nicht darauf, einzelne künstlerische Arbeiten zur Verschönerung der Wohngegend vorzuschlagen und zu gestalten. Das Dreierkollektiv mit der Grafikerin Sabine Zache als Leiterin, dem Bildhauer Nikolaus Bode und dem Maler und Grafiker Hans-Helmut Müller war bereits dabei, als die Vorarbeiten für das neue Wohnviertel begannen ...

  • Nachwuchs siegte 2:1

    In Erfurt waren die Gastgeber die überlegene Mannschaft

    In einem Länderspiel um die Europameisterschaft für Nachwuchsmannschaften (unter 21) der Gruppe 3 kam die Auswahl der DDR am Dienstag im Erfurter Georgi-Dimitroff-Stadion vor 4000 Zuschauern zu einem 2:1 (2:0)- Sieg. Ohne an die beeindruckende Gesamtleistung vom Wiener 6:1 anknüpfen zu können, war die DDR-Nachwuchsvertretung auch in Erfurt fast während des gesamten Spiels die überlegene Mannschaft ...

  • Dokumente iiber eilten großen Revolutionär

    Kiement-Gottwald-Ausstellung im CSSR-Kulturzentrum

    Antifaschistische Widerstandskämpfer aus unserer Republik und dem Nachbarland waren zugegen, als am Dienstagvormittag im Kultur- und Informationszentrum der CSSR am S-Bahnhof Friedrichstraße eine Ausstellung über Leben und Werk Klement Gottwalds eröffnet wurde. Der Außerordentliche und Bevollmächtigte ...

  • Glanz für die Warschauer Straße

    Es gibt manche Straßen in unserer Stadt, in denen es sich gut bummeln und einkaufen läßt. Auch in der Warschauer Straße ist das der Fall; denn mit ihren annähernd einhundert Geschäften, Läden und Gaststätten zu beiden Seiten der 900 Meter langen Magistrale ist sie ein beliebtes Einkaufszentrum zwischen Warschauer Platz und Frankfurter Tor ...

  • „Berlin-Preis" wurde im Rathaus verliehen

    „Der Berlinr-Breis zur Förderung des sozialistischen Gegenwartsschaffens 1977" wurde am Dienstag durch Stadtrat Dr. Horst Oswald verliehen. An der Veranstaltung im Rathaus nahm das Mitglied des Zentralkomitees der SED und Sekretär der Bezirksleitung Roland Bauer teil. Anliegen dieses Preises ist es, Kulturschaffende zu ehren, die mit hervorragenden Werken die Vielfalt künstlerischer Tätigkeit in der Hauptstadt Berlin dokumentieren und ihre Weiterentwicklung beeinflussen ...

  • Originelle Arbeiten für den Solidaritätsbasar

    Ein großer Solidaritätsbasar findet zum Fest des Roten Oktober vom 19. bis 22. Oktober im Palast der Republik statt. Lehrlinge und Schüler haben dafür 3400 originelle Artikel hergestellt. Mit viel Phantasie und Liebe wurden Stoffe bemalt und bedruckt. Wandleuchter und dekorative Holzketten findet man ebenso wie kunstvolle Perlweberei ...

  • Verstärktes Engagement nachMoskauerKonferenz

    Impulse und Wirkungen der Moskauer Weltkonferenz religiöser Vertreter für dauerhaften Frieden, Abrüstung und gerechte Beziehungen zwischen den Völkern standen im Mittelpunkt eines Seminars des Regionalausschusses der Christlichen Friedenskonferenz in Berlin. Metropolit Philaret, Exarch des Moskauer Patriarchats ...

  • (ADN)

    mit je 15:5 Punkten folgen Partizan Belgrad, Sloboda Tuzla und Hajduk Split. In der CSSR-Fußballoberliga ist nach sieben Runden Zbrojovka Brno nach einem 3:0 zu Hause über Sparta Prag alleiniger Spitzenreiter (10:4 Punkte). Lok Kosice liegt nach einem 5:0 bei Banik Ostrava gemeinsam mit Slavia Prag (je 9:5) auf Rang zwei ...

  • Musik im Filmtheater

    Das Kulturzentrum Friedrichshain veranstaltet am heutigen Mittwoch um 10 Uhr im Filmtheater „Kosmos" für die älteren Bürger des Stadtbezirks einen unterhaltsamen Vormittag mit der Kleinen Blasmusik. Der Eintritt ist frei.

  • Familie druckt die Daumen

    ND: Sie sind wissenschaftlicher Assistent und Lehrer für Sportspiele an der Pädagogischen Hochschule in Zwickau — wie haben ihre Studenten auf das 1:1 im Wiener Hinspiel reagiert?

Seite
Freundschaftliche Begegnung Diplomatisches Korps empfangen Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung hießen die Delegation der Volksrepublik Kongo auf dem Flughafen willkommen Kranzniederlegung am Mahnmal Unter den Linden / Beide Partei- und Staatsführer würdigten Freundschaft, Solida
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen