11. Dez.

Ausgabe vom 13.08.1977

Seite 1
  • machtvolles Meeting gegen neue Vernichtungswaffe Werktätige protestierten in Berlin energisch gegen die menschenfeindliche Haltung der USA Volle Zustimmung für den Appell von kommunistischen und Arbeiterparteien bekräftigt

    Berlin (ND). Ausdruck der tiefen Empörung und des leidenschaftlichen Protestes der Bevölkerung der DDR gegen die von der USA-Regierung geplante Produktion der Neutronenbombe war am Freitag im Berliner Filmtheater „International" ein machtvolles Meeting des Friedensrates und des Nationalrates der Nationalen Front der DDR ...

  • Atombewaffnung Südafrikas ist Gefahr für die Menschheit

    Erklärung des Solidaritätskomitees der DDR

    Mit Empörung hat das Solidaritätskomitee der. Deutschen Demokratischen Republik die Nachricht vernommen, wonach die Entwicklung von Kernwaffen in der Republik Südafrika so weit fortgeschritten ist, daß ihre Erprobung unmittelbar vorbereitet wird. Massenvernichtungswaffen in der Verfügungsgewalt des rassistischen ...

  • Terror der Junta Chiles verurteilt

    New York (ADN) Die in Chile herrschende Willkür. Gesetzlosigkeit und Gewalt, die Massenverhaftungen und Verschleppungen von Patrioten rufen bei der fortschrittlichen USA-Öffentlichkeit Zorn und Empörung hervor Gegen die andauernden groben Verletzungen der Menschenrechte durch die Junta protestierte mit ...

  • Reserven für den weiteren Leistungsanstieg genutzt

    Resultat der Plandebatte: Höheres Tempo technischen Fortschritts

    Berlin (ND/ADN). Die Beschleunigung des technischen Fortschritts und die effektive Nutzung der in den produzierenden Bereichen der Volkswirtschaft der DDR eingesetzten Grundmittel im Werte von fast 390 Milliarden Mark sind Wettbewerbsaufgaben, die in der Plandiskussion besonders lebhaft erörtert werden ...

  • Düstere Perspektiven für Hunderttausende Jugendliche

    Ausbildungsmisere in BRD / 250 000 junge Portugiesen arbeitslos

    Bonn (ADN). Die hohe Arbeitslosigkeit in der BRD, von der gegenwärtig fast 400 000 Jugendliche im Alter bis zu 25 Jahren betroffen sind, werde auch 1978 anhalten, konstatierte das Münchner IFO-Wirtschaftsinstitut in seiner jüngsten Prognose. Allein in diesem Jahr fehlen 100 000 Ausbildungsplätze für ...

  • Wanderfahnen für fünf beste Erntebrigaden

    Konzentrierter Einsatz der Technik am Wochenende auf Brotgetreidefeldern Berlin <ND). Die Erntekollektive der Republik stellen sich auch am Wochenende darauf ein, jede Stunde mit aller verfügbaren Technik Getreide zu bergen. Bis zum Donnerstagabend war das Korn von 36,5 und die Ölfrucht von 81,7 Prozent der Flächen unter Dach und Fach ...

  • Erbauer der BAH erreichten Station Kirenga vorfristig

    Moskau (ADN-Korr.). Einen Monat vorfristig erreichten die Gleisbauer an der Baikal-Amur-Magistrale die Station Kirenga am Westabschnitt der Trasse. Die Baubrigaden erzielten dieses gute Ergebnis im Wettbewerb zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution. Sie verpflichteten sich, die Strecke bis Ende des Jahres zur Station Ulkan zu verlegen ...

  • „Hitzerekord" in Antarktis Überschwemmungen in Nepal

    Sydney (ADN). Mit plus 6 Grad Celsius jetzt im August haben australische Wissenschaftler am südlichen Polarkreis einen „Hitzerekord" gemessen. Die normalen Temperaturen für diese Region liegen bei minus 25—30 Grad Celsius. Katmandu (ADN). Mindestens 28 Menschenleben haben heftige Monsunregenfälle gefordert, die in den letzten Tagen besonders die Mittelgebirge im Westen und Osten Nepals heimgesucht haben Zwölf Ortschaften wurden überschwemmt ...

  • Neutronenbombe der USA bedroht die Entspannung

    Erklärung von Künstlern und Schriftstellern unserer Republik

    Alexander A b u s c h Jurij Brezan Fritz C r e m e r Fritz G e i B I e r Erwin Ceschonneck Günter G ö r I i c h Otto G o t s c h e Lea Grundig Egon Günther Wolf gang Heinz Stephan H e r m I i n Walter Heynowski Heinz Kamnitzer Hermann Kant Karl K a y s e r Siegfried Köhler Hans Koch Hans Dieter Made ...

  • Überfall Israels auf Südlibanon

    Erneut Ortschaft Yarin beschossen

    Beirut (ADN). Israelische Einheiten setzen ihre militärischen Provokationen gegen Südlibanon fort. Am Freitag drangen israelische Truppenverbände mit Unterstützung von Panzern, Artillerie und Granatwerfern nahe der Ortschaft Yarin in südliba,nesisches Territorium ein. Der israelischen Aggression war ein dreistündiger Feuerüberfall vorausgegangen ...

  • Gesprach zwischen Botschafter Dr. Kohl und BRD-Staatsminister Wischnewski

    Bonn (ADN-Korr.) Der Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD, Botschafter Dr. Michael Kohl, und der Staatsminister im Bundeskanzleramt der BRD, Hans-Jürgen Wischnewski, trafen am 12. August 1977 in Bonn zu einem Gespräch zusammen. Bei der Begegnung wurden Fragen der weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland erörtert ...

  • In der Wochenendausgabe:

    Seite 9 Ihr Erbe liegt in guten Händen Seite 10 Die Mikroelektronik und ihre sozialen Auswirkungen Seite 11 - Ein Ehrenplatz an der Kreml-Mauer in Moskau Seite 12 Natur und Wissenschaft Seite 13 Tips für Haustechnik Seite 14- Neu im Buchangebot Seite 15 Eine Garnisonstadt, ihre Bürger und ihre Soldaten ...

Seite 2
  • Leserbriefe

    Neues Deutschland / 13./14. August 1977 / Seite 2 UND KORRESPONDENZEN NACHRICHTEN DDR-Schiffe leisteten Hilfe für schwedische Segeljacht Berlin (ADN). Am Freitag geriet eine schwedische Segeljacht 14 Kilometer nordöstlich von Arkona mit vier Personen an Bord in Seenot. Durch ein Schiff der Volksmarine der DDR und einen Fischkutter wurden unverzüglich die erforderlichen Hilfsmaßnahmen durch; geführt ...

  • Machtvolles Meeting in Berlin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    imperialistischen Unheils Paroli zu bieten. Der Sozialismus sei imstande, sich — wenn nötig — zu verteidigen, fuhr der Redner fort. Doch könne niemand darüber hinwegsehen, „daß die Entwicklung und Produktion dieser neuen Waffe den hoffnungsvoll begonnenen Abrüstungsbemühungen einen schweren Schlag versetzen würde" Neutronenwaffe und Flügelrakete könnten sehr wohl — statt Abrüstung — eine neue Welle des Wettrüstens auslösen und damit -- statt Vertrauen — neues Mißtrauen säen, sagte Prof ...

  • Zum 13. August

    Das Datum des 13. August wird uns immer an jenen Sonntag des Jahres 1961 erinnern, als die Nationale Volksarmee und die Grenztruppen der DDR, die Bereitschaftspolizei und die Kampfgruppen der Arbeiterklasse unsere Grenze zu Westberlin und zur BRD fest unter ihre Kontrolle nahmen. Sie konnten sich dabei auf die Kräfte der Bündnispartner, vor allem der Sowjetunion, stützen ...

  • Mehr Dienstleistungen durch Neubau und Rekonstruktion

    Künftig Fertigwäsche für jede dritte Familie im Bezirk Erfurt

    Erfurt (ND). In der Bezirksstadt Erfurt "hat dieser Tage eine neue Großwäscherei den Probebetrieb aufgenommen. Sie wurde von Monteuren des VEB Textima-Projekt Karl-Marx-Stadt errichtet. Der neue Dienstleistungsbetrieb wird nach der Anlaufzeit von einigen Wochen die Wäsche für etwa 52 000 Bürger Erfurts und einiger Nachbarorte waschen ...

  • Karl-Marx-Städter Chöre bereichern kulturelles Leben

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren führt Woche für Woche mehr als 26 000 Sänger im Bezirk Karl-Marx-Stadt bei Auftritten und Proben zusammen. Über 700 Chöre in den Städten und Gemeinden des sächsischen Industriebezirkes setzen die Traditionen der Arbeitersingebewegung fort und erhalten das proletarische Liedgut lebendig ...

  • Vorbereitung der Leipziger Niesse ist in vollem Gange

    Erste Handelsgüter eingetroffen / Über 6000 Firmen erwartet

    Leipzig (ADN). Messeatmospharc herrscht in diesen Tagen bereits auf dem Gelände und in den Messehäusern der Leipziger1 Innenstadt, wo in drei Wochen die diesjährige Herbstmesse beginnt. Mehr als 6000 Aussteller aus 49 Ländern und aus Westberlin werden zu diesem internationalen Handelsereignis erwartet ...

  • Ägyptens Präsident dankt für Botschaft zum 23. Juli

    Berlin (ADN). Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Mohamed Anwar el Sadat, hat in einem Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED und .Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Glückwunschbotschaft zum 25. Jahrestag des 23. Juli gedankt. In dem Schreiben heißt es: „Ich nehme diese Gelegenheit zum Anlaß, um Ihnen, dem Staatsrat und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik den herzlichen Dank für ihre edlen Gefühle und guten Wünsche zu übermitteln ...

  • Portugiesische Kommunisten beendeten Studienbesuch

    Neubrandenbarg (ND). Zu einem abschließenden Gespräch trafen Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und Johannes Chemnitzer, Mitglied^ des ZK und 1, Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg der SED, sowie das Sekretariat der Bezirksleitung am Freitag mit der Delegation der Portugiesischen KP zusammen ...

  • Ausstellung über Geschichte des Glases

    In der kommenden Woche, vom 15, bis 21. August, findet in Berlin und Leipzig der 7. Kongreß der Internationalen Vereinigung für Glasgeschichte (Association internationale pour l'Histoire du Verre) statt, zu der 180 Teilnehmer aus mehr als 20 Ländern erwartet werden. Umfangreiche Sonderausstellungen in Berlin, Leipzig und Halle aus diesem Anlaß vermitteln einen Überblick über den reichen Bestand in den Museen unserer Republik ...

  • FDGB fest verbunden mit den Gewerkschaftern Südafrikas

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB hat in Telegrammen an den Gewerkschaftsbund Südafrikas (SACTU) und die Organisation für Afrikanische Gewerkschaftseinheit (OATUU) seine Solidarität mit der Arbeiterklasse und allen demokratischen Kräften Südafrikas in ihrem gerechten Kampf für nationale und soziale Befreiung versichert ...

  • Produzent der NOBAS-Bagger mit Qualitätstitel geehrt

    Nordhausen (ND). Fast 600 Universalbagger liefern die Werktätigen des VEB Schwermaschinenbau Nordhausen in diesem Jahr. Die Typenreihe der vollhydraulischen NOBAS-Bagger, darunter der mit Gütezeichen „Q" produzierte ÜB 631, trägt zu höherer Effektivität besonders im Bauwesen, dem Meliorationsbau und der Grundstoffindustrie bei ...

  • Noch wie vor hohe Marken an allen Pegeln der Oder

    Regen führte neue Wassermassen zu / Auch Eibzuflüsse gestiegen

    Berlin (ADN). Infolge der weiteren Niederschläge in den zurückliegenden Tagen bleibt der hohe Wasserstand der Oder weiterhin bestehen. Mit dem erneuten Anstieg der Pegel im Bobr (VR Polen) und in der Lausitzer Neiße wird die Hochwasserwelle in der Oder länger anhalten. Sie ist am Sonnabend im Raum Eisenhüttenistadt zu erwarten ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Ernst Jazdzewski

    Zum 70. Geburtstag am Sonntag übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Ernst Jazdzewski, Pressekarikaturist in Berlin, herzliche Glückwünsche. „Du kannst auf ein reiches und vielgestaltiges künstlerisches Werk blicken, das durch die jahrzehntelange, engste Verbindung mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei geprägt ist", heißt es in der Grußadresse ...

  • Abkommen mit Norwegen über kulturelle Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Ewald Moldt und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Königreichs Norwegen in der DDR, Erik Dons, unterzeichneten am Freitag in Berlin im Auftrage ihrer Regierungen ein Abkommen über die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Kultur, der Bildung und der Wissenschaft ...

  • Künstler aus Bruderländern bereiten Ausstellung vor

    Potsdam (ADN). Reisefertig verpackt werden gegenwärtig Arbeiten bildender Künstler des Bezirkes Potsdam für eine Gemeinschaftsausstellung in Prag, die dem 60. Jahrestag der Oktoberrevolution gewidmet ist. Die Ausstellung wird gemeinsam von Künstlern aus Mittelböhmen, Moskau und Potsdam gestaltet. Der Potsdamer Beitrag umfaßt 20 Arbeiten der Malerei und 43 Grafiken, unter anderem von Kurt-Hermann Kühn, Wolfgang Wegener, Emil Spiess, Peter Rohn und Christian Heinze ...

  • DDR-Schiffe leisteten Hilfe für schwedische Segeljacht

    Berlin (ADN). Am Freitag geriet eine schwedische Segeljacht 14 Kilometer nordöstlich von Arkona mit vier Personen an Bord in Seenot. Durch ein Schiff der Volksmarine der DDR und einen Fischkutter wurden unverzüglich die erforderlichen Hilfsmaßnahmen durch; geführt. Die Besatzungsmitglieder der Segeljacht — zwei Frauen und zwei Männer — baten, in den Hafen Saßnitz eingeschleppt zu werden, wo ihnen die notwendige medizinische Betreuung und weitere Hilfe gewährt wurde ...

  • Belgiens Staatsoberhaupt übermittelte seinen Dank

    Berlin (ADN). Baudouin. König der Belgier, hat dem Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, in seinem eigenen Namen und im Namen des belgischen Volkes für die Glückwünsche zum Nationalfeiertag Belgiens gedankt. Er wünschte Erich Honecker und den Bürgern der DDR Wohlergehen und brachte seine Wünsche für die erfolgreiche Fortsetzung der Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und Belgien zum Ausdruck ...

  • Solidaritätsspende des DFD in Brazzaville übergeben

    Brazzaville (ADN-Korr.). Eine Solidaritätsspende des DFD wurde am Freitag in Brazzaville der kongolesischen Frauenunion (URFC) übergeben. Sie besteht aus Spielzeug, Kinderbekleidung, Schulranzen und Hilfsmitteln für leprakranke Kinder. URFC-Vizepräsidentin Antoinette Paka bezeichnete die Spende als einen ...

  • Grußtelegramm zum Tag der Unabhängigkeit nach Bangui

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, sandte dem Staatsoberhaupt des Zentralafrikanischen Kaiserreiches, Kaiser Bokassa I., zum Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit des Landes ein Glückwunschtelegramm nach Bangui ...

  • Neues Deutschend

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Aifred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Ein dichtes Netz von Kindergärten

    11 700 Vorschuleinrichtungen in der Republik / 50000 Erzieherinnen betreuen die Mädchen und Jungen

    Über die weitere Entwicklung der Kindergärten in der DDR informierte Dr. Elvira .Hermann, Abteilungsleiterin für Vorschulerziehung im Ministerium für Volksbildung in einem ADN- Interview Sie sagte, daß gegenwärtig von 1000 Mädchen und Jungen im Vorschulalter etwa 880 in einem Kindergarten gebildet und erzogen werden ...

  • Hintergrund eines Titels

    Am Donnerstag dieser Woche wurde auch der Schwermaschinenbau Nordhausen, Produzent der weitbekannten NOBAS-Bagger als „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt. Was eigentlich zeichnet solche Kollektive aus? Derzeit gibt es rund 270 Betriebe, die diesen Titel neben dem Firmennamen am Werktor tragen ...

  • Meisterstück in der Ernte: zum viertenmal Sieger

    Erfolgreiche Brigade 5 des Jugendobjektes / Mit sozialistischer Hilfe ein höheres Tempo

    Zum viertenmal hintereinander ist die Brigade 5, eine von 17 des Zentralen Jugendobjektes Erntetechnik, einer der Wochensieger im Erntewettbewerb. Viermal Wochensieger, das ist ein Meisterstück. Was führte zu diesem Erfolg? „Den Löwenanteil hat die Organisation. Gute Organisation ist die halbe Arbeit", meinte Helmut Schwarzlose ...

  • Notizen zum Plan reich an Hinweisen

    Die Wettbewerbstafeln in Zeetze/ Tripkau, Kreis Hagenow, sind immer aktuell. Die Ergebnisse werden den Schichtprotokollen, wie in Zeetz die Notizen zum Plan genannt werden, entnommen. Diese Protokolle sind der genaue Leistungsnachweis in Hektar und Dezitonnen des Kollektivs und jedes einzelnen. Selbstverständlich fehlt die qualitative Bewertung der Arbeiten nicht ...

  • Berliner Metalleichtbauer machen ihrem Namen Ehre

    PUR-Schaum läßt schwere Stahltüren viel an Gewicht verlieren

    In einem kleinen Berliner Betrieb wird an einem Tag 32 OOOmal mit ein und derselben Tür geklappt. Verbirgt sich hinter ihr etwas Besonderes, das die Aufmerksamkeit der 170 Weißenseer Metalle!chtbauer erweckt? Keineswegs, vielmehr ist es die Tür selbst, die hier das Interesse aller findet. „Unsere plastbeschichteten Stahltüren unterziehen wir einem ziemlich harten Dauertest", erklärt Jost Merkel, Leiter des Konstruktionsbüros ...

  • Bei Schichteinsatz geht die Rechnung auf

    Seitdem vor Jahren die ersten E 512 in die LPG Pflanzenproduktion Weißensee, Kreis Sömmerda, kamen, werden sie konsequent in zwei Schichten gefahren. Inge Hildebrandt, heute Schichtleiter in einem 12er-Komplex, kennt es nicht anders. Nach den Vorteilen befragt, nennt_sie in erster Linie die effektive Auslastung der Maschinen und die Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • Schüler tatkräftig bei der Strohbergung

    Auf den Feldern, in der Gärtnerei und im Technikstützpunkt der LPG Pflanzenproduktion Groningen, Kreis Oschersleben, kann man in diesen Wochen häufig Schülern der oberen Klassen der Polytechnischen Oberschule begegnen. Sie helfen den Genossenschaftsbauern tatkräftig bei der Ernte. Die Schüler wissen um die Nützlichkeit ihrer Arbeit ...

  • Auf der fahrt ins lauernde Korn

    Die Genossenschaftsbauern der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Wietstock, Kreis Zossen, stecken mitten im Mähdrusch des Brotgetreides. Vorrang haben die lagernden Partien. Alles Korn soll in guter Qualität vom Feld. Aber nicht nur die eigenen Getreideschläge haben die Wielstocker im Auge. Ihnen geht es, wie allen Erntekollektiven der Republik darum, alles Gewachsene schnell und gut unter Dach und Fach zu bringen ...

  • Die Technik der Nachbarn kann mit genutzt werden

    Suhler Gemeindeverband fördert territoriale Rationalisierung

    Auf den Schreibtischen der Betriebsdirektoren und der Bürgermeister im Gemeindeverband Schleusingen, zu dem insgesamt zwölf Orte gehören, liegt seit Mitte vorigen Jahres stets ein Katalog bereit. In ihm sind solche Grundfonds der in diesem Gebiet ansässigen 30 Betriebe, LPG, KAP und der Zwischengenossenschaf ...

  • Ideen-Katalog macht Schule

    Leipzig. Bin Katalog mit über 220 Neuererideen aus allen Bereichen des GISAG-Kombinates Leipzig zieht die Aufmerksamkeit der Besucher des Büros für Neuererwesen in diesem Großbetrieb auf sich. „Registrierten wir in den ersten sechs Monaten des Vorjahres 173 Neuerervereinbarungen mit einem Nutzen von 910 000 Mark, waren es auf Grund der Arbeit mit dem Ideen-Katalog im ersten Halbjahr*T977 schon 204, deren Nutzen sich auf über 2,1 Millionen Mark belief ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Jugend forscht erfolgreich

    G,era. Rund 10 000 Aufgaben aus Plänen Wissenschaft und Technik in Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben haben Jugendliche des Bezirkes Gera 1977 in eigene Regie genommen. Zur 19. Bezirksmesse der Meister von morgen im September wird Zwischenbilanz über die Erfüllung dieser Position im FDJ-Auftrag „IX ...

  • Produktive Fräsmaschinen

    Magdeburg. Die Magdeburger Thälmannwerker bereiten gegenwärtig den Einsatz einer weiteren Bettfräismaschine aus dem Fritz-Heckert-Komtoinat Karl- Marx-Stadt in ihrem Walzwerkbau vor. Die von den Fritz-Heckert-Werkern gelieferte Technik hilft dem Kollektiv im größten Schwermaschinenbaubetrieb der DDR, das Hobeln durch das produktivere Fräsen zu ersetzen ...

Seite 4
  • Werk voller

    Zuversicht Erwin Strittmatter zum Geburtstag Von Prof. Dr. Klaus J a r m a t z

    Ganz unterschiedliche Genres der Kurzprosa — Erzählungen, Novellen, Kurzgeschichten und Gedichte in Prosa — nehmen im Schaffen von Erwin Strittmatter nun schon seit den 60er Jahren einen immer größeren Raum ein. In den letzten Jahren schrieb er bei jedem Kuraufenthalt in Kestany eine Erzählung. Die letzten drei hat er jetzt publiziert; „Meine Freundin Tina Babe", eine Erinnerung an eine seiner Dichterschulen, wurde die Titelerzählung ...

  • Kämpfer und Pädagoge

    mit dem Zeichenstift Zum 70. Geburtstag von Prof. Ernst Jazdzewski

    Von Prof. Herbert Sandberg Ein Aktivist der ersten Stunde? Kein, Ernst Jazdzewski, Eja, wie er sdch als Zeichner nannte, fing viel früher an. Wir sind ja fast ein Jahrgang, und ich erinnere mich, ihn schon in den endzwanziger Jahren im KL-Haus (Karlliebkrtecht-Haus am heutigen Luxemburgplatz), dem damaligen Sitz des Zentralkomitees der KPD, getroffen zu haben ...

  • Faszinierende Kunst sowjetischer Geiger

    Gidon Kremer und Tatjana Grindenko in Salzburg

    Über Zweitausend Besucher im Salzburger Festspielhaus verharrten gleichsam in regloser Spannung, ließen sich in den Zauberbann hoher Violinkunst schlagen. Da stand zunächst auf der riesigen Bühne ein Musikant, von dem ein berühmter Salzburger, Herbert von Karajan, sagte, er sei zur Zeit der beste Geiger der Welt: Gidön Kremer ...

  • Gern besuchte kleine Galerien

    Die Gelegenheiten, Bilder anzusehen und darüber zu sprechen, mehren sich in Leipzig. Die Messestadt als junges Zentrum der bildenden Kunst hat die Pforten von Museen und Galerien weit geöffnet. So hat das über die Grenzen unseres Landes bekannte Museum der Bildenden Künste in engem Zusammenwirken mit dem FDGF, dem DFD und den Leipziger Schulen ein neuartiges pädagogisches Kabinett eingerichtet, in dem sich eine Arbeitersowie eine Frauenakademie etabliert haben ...

  • Spiegelbild fruchtbarer* Wirkens für die sozialistische Bühne

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Curt Trepte mit seinen Zeitgenossen" wurde am Freitag aus Anlaß des 75. Geburtstages des revolutionären Künstlers und Kämpfers im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" in Berlin eröffnet. Sie ist lebendiges Spiegelbild des mehr als 50jährigen erfolgreichen Wirkens ...

  • Ein Bildband über Julius Fucik

    Frajf (ND-Korr.). Der Prager Verlag Novinäf brachte in diesen Tagen einen Bildband heraus, der dem weltbekannten Journalisten und unerschrockenen Kämpfer gegen den Faschismus Julius Fudik gewidmet ist. Das Buch, das seine erste Auflage vor zwanzig Jahren erlebte, enthält rund 100 Fotos über Leben und Werk des in Plötzensee ermordeten Mitarbeiters von „Rüde Prävo", darunter zahlreiche neue Dokumente ...

  • Kulturnotizen

    MUSIKFESTIVAL. 23 Konzerte mit zeitgenössischer Musik stehen auf dem Programm des XXI. „Warschauer Herbstes", der vom 17. bis 25. September stattfindet. CHORTOURNEE. Ihre traditionelle sommerliche Konzerttournee führte die Thüringer Sängerknaben aus Saalfeld bisher in über 20 Städte der Republik, BESUCHER ...

  • Verlage aus 60 Ländern zur Moskauer Buchmesse

    Moskau (ADN). In den vergangenen zwei Jahren sind in der Sowjetunion Werke von 6000 ausländischen Autoren erschienen. 1976 ist die Auflage der Bücher ausländischer Autoren gegenüber dem Vorjahr von 80 Millionen auf 97 Millionen Exemplare gestiegen. Der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Verlagswesen ...

  • Karl-Holtz- Ausstellung im Greizer „Satiricum"

    Greiz (ND). Eine Kabinettausstellung mit Grafiken von Karl Holtz ist im Sommerpalais der Staatlichen Museen Greiz zu sehen. Sie enthält aus dem Werk des 78jährigen Künstlers sowohl aussagekräftige antifaschistische und antimilitaristische Karikaturen aus der Zeit vor 1933 als auch Blätter über die Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft, die das Greizer „Satiricum" mit Unterstützung des Kulturfonds der DDR erwerben konnte ...

  • Ausstellungen zu den Helsinkier Festwochen

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Helsinkier Festwochen, zu denen in diesem Jahr das Landestheater Halle mit der Händel-Oper „Deidamia" gastiert, sind auch durch zahlreiche Kunstausstellungen charakterisiert. Insgesamt werden es 39 sein, wie auf einer Pressekonferenz in der finnischen Hauptstadt mitgeteilt wurde ...

  • Kunstwerke aus Vietnam kommen nach Berlin

    Berlin (ADN). „Zeitgenössische Kunst aus der SR Vietnam" ist der Titel einer Ausstellung, die am 1. September in der Neuen Galerie im Alten Museum eröffnet wird. Die Kunstwerke werden eine Auswahl aus der allvietnamesischen Kunstausstellung 1976/77 sein, die zu Ehren des 4. Parteitages der KPV und der Befreiung des Südens des Landes veranstaltet wurde ...

  • Neue Filme aus den Barrandov-Ateliers

    Prag (ADN-Korr.). In diesem Jahr produziert das Prager Barrandov-Studio 32 Spielfilme. In den sechs dramaturgischen Gruppen des Studios werden vor allem Gegenwartsfilme vorbereitet. Ein Werk soll die Kinobesucher mit Kindheit und Jugend des Revolutionärs Julius Fuci'k vertraut machen. Ein weiterer Streifen ist Antonin Dvofäk gewidmet ...

Seite 5
  • Her neue Landesrekord und seine Hintergründe

    Der kubanische Schwimmsport mit weiteren Fortschritten

    Von Jürgen Hol* und Harald l e i S k e Havanna erlebte letzte Woche eine Premiere besonderer Art. Zum erstenmal war die Hauptstadt der sozialistischen Inselrepublik Schauplatz eines großen internationalen Schwimmeetings. Die besten jugendlichen Schwimmer und Wasserspringer sozialistischer Länder ermittelten bei den traditionellen Wettkämpfen der Freundschaft ihre Sieger ...

  • Viele Mehrfachstarts

    Klarheit herrschte allerdings schon vor dieser technischen Besprechung über die Auslosung, die der Technische Delegierte des Finales, der Däne Emanuel Rose, bereits vor Wochen vorgenommen hatte. Danach stand auch fest, daß die Hochsprung-Weltrekordlerin Rosemarie Ackermann und unser Stabhochspringer Axel Weber als achte und letzte ihrer Disziplinen starten werden ...

  • Um 15 Uhr ist in Dresden der „offizielle" Anstoß

    Der Titelverteidiger gilt gegen Wismut Aue als Favorit

    Die XXX. Fußballmeisterschaft erlebt heute in sieben Stadien ihren Auftakt. Der Tradition folgend, wird im Stadion des Titelverteidigers Dynamo Dresden die Eröffnungszeremonie stattfinden. Um 15 Uhr werden auch in Berlin, Magdeburg, Gera, Jena, Bohlen und Karl-Marx-Stadt die Spiele angepfiffen. Einen ...

  • Streckenbestzeit für die DDR-Vierermannschaft

    Neuer, Meisch, Schmeißer und Drogan fuhren 2:05:03 h

    Das letzte Rennen der internationalen Woche des Radsports in der DDR, der Tribüne-Manhschaftspreis 1977, brachte am Freitag in Forst einen interessanten Verlauf, Am Start zu der 100-km-Mannschaftsprüfung — viermal waren 25-km-Schleifen zurückzulegen — erschienen acht Quartetts. Unter ihnen die Vertretungen Polens und Rumäniens, die bereits an den Hennen zuvor teilgenommen hatten ...

  • Pinnen erwarten viel von dem Junior Ari Paunonen

    Britische Staffelfrauen bestritten noch Pokalausscheid

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Am Freitagnachmittag sollte auf der Kunststoffbahn im Olympiastadion Helsinkis die erste Entscheidung fallen, die allerdings nicht annähernd so viel internationale Beachtung finden konnte, wie die am Sonnabendmittag hier im Kampf um die Punkte für den Europapokal fallenden ...

  • Sicherheit angestrebt

    Der Veteran in der finnischen Mannschaft, der 30jährige Stabhochspringer Antti Kalliomäki, in diesem Jahr schon über 5,50 m, wurde in letzter Minute aus der Mannschaft genommen und durch Tapani Haapakopski ersetzt. Und das, obwohl Kalliomäki die finnische Meisterschaft mit 5,45 m gewonnen und dabei Haapakopski um 10 Zentimeter hinter sich gelassen hatte ...

  • DDR~Juniorinnen unterlagen CSSR

    Bei der Volleyball-Europameisterschaft der Juniorinnen in Jugoslawien unterlag die DDR-Auswahl im Halbfinale der CSSR mit 0:3 (-10, -8, -10) und verpaßte damit den Einzug in das Finale. Sie trifft nunmehr im Spiel um den dritten Rang auf Polen, das in der zweiten Halbfinalbegegnung gegen den sowjetischen Titelverteidiger mit 1:3 den kürzeren zog ...

  • Zwei EM-Titel für Schiffsmodellbauer

    Zwei Europameistertitel sowie vier Silber- und zwei Bronzemedaillen konnten in Kiew bisher die DDR-Vertreter im Schiffsmodellsport erringen. Die Goldmedaillen gewannen in den Klassen der vorbildgetreuen funkferngesteuerten Modelle der Greizer Friedrich Wiegand und Bernhard Groke aus Buna. Wiegand steuerte ein Feuerlöschboot (Klasse * F 2 b) fehlerfrei über den Kurs, und EM-Debütant Groke kam mit einem sowjetischen Flußkanonenboot (Klasse 2 c) zum Erfolg ...

  • Silvio Leonard mit 9,98 s über 100 m

    Kubas Sprinter präsentierten sich am zweiten Tag der Leichtathletik-Ausscheidungen Südund Mittelamerikas sowie Kanadas für den Weltcup in Guadalajara (Mexiko) in blendender Form. Silvio Leonard (9,98 s) und Oswaldo Laca (10,20 s) liefen einen Doppelsieg heraus und ver-

  • IN DER LEICHTATHLETIK

    IN DER LEICHTATHLETIK tre«fe" im o«t«"p—------ HNUcnttivniMini-ciiix yen Helsinlri die 16 besten Mannschaften Europas beim Cupfinaie aufeinander. An der Spitze des sowjetischen Aufgebotes steht Doppelolympiasieaer Waleri Borsow

Seite 6
  • In 30 Jahren Unabhängigkeit errang Indien hohes Ansehen

    Neben Tempeln und Minaretten stehen heute Industriegiganten

    Von unserem Südasienkorrespondenten Rolf Günther Am 15. August vor 30 Jahren erlangte Indien seine volle staatliche Souveränität. Jawaharlal Nehru, der es als Nachfolger Mahatma Gandhis in die Unabhängigkeit führte, charakterisierte diesen bedeutenden Wendepunkt in der langen Geschichte des Landes bildhaft als „Stelldichein mit dem Schicksal" ...

  • Gabun: Licht und Schatten des „Schwarzen Goldes"

    Einnahmen aus ölförderung ermöglichten große Aufbauprojekte

    Von unserem Korrespondenten Klaus T r u m m © r, t. Z. Libreville Gabuns Hauptstadt-Libreville, in einer malerischen Bucht an der Westküste Afrikas gelegen, präsentierte sich den Teilnehmern des kürzlichen OAU-Gipfeltreflens als eine moderne, in raschem Wachstum befindliche City, deren Antlitz sieh mit dem gegenwärtig enormen Bautempo von Monat zu Monat wandelt ...

  • Im Profitinteresse werden Arbeitsplatze stillgelegt

    Mailänder Werktätige protestieren gegen neue Entlassungen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Über 50 000 Werktätige zogen am vergangenen Donnerstag durch die Straßen von Mailand zur Piazza del Duomo, um an einem Protestmeeting gegen die anhaltenden Entlassungen in der norditalienischen Stadt teilzunehmen. Die Kampfaktion war Höhepunkt eines dreistündigen Streiks in allen Betrieben der Stadt, in denen neue Entlassungen angekündigt wurden ...

  • Nein Israels

    Israels Regierung will nicht zu den Grenzen vom 5. Juni 1967 zurückkehren. Sie ist „in keinem Fall bereit, mit der PLO zu verhandeln, weder in Genf noch anderswo", lehnt die Gründung eines palästinensischen Staates „in welcher Form auch immer" ab und bestreitet demzufolge auch das Recht der Palästinenser auf Gründung eines solchen Staates ...

  • Höhere Leistung überzeugt

    Durch den konzentrierten Einsatz neuer Technik und die Verwirklichung eines komplexen Rationalisierungsprogramms soll die Arbeitsproduktivität um 200 Prozent gesteigert werden. Davon, daß das notwendig und vor allem möglich war, mußten viele überzeugt werden, erzählte uns Chefingenieur Räfael Lewi. „Wir verwiesen auf den wachsenden volkswirtschaftlichen Bedarf, auf die Notwendigkeit der immer besseren Befriedigung der materiellen Bedürfnisse ...

  • Eine «wichtige Etappe

    Die hohen Wachstumsraten bei nahezu allen Kennziffern, die im Plan vorgesehen sind, lassen erkennen, daß die Jahre 1976 bis 1980 eine wichtige Etappe auf dem Weg Bulgariens zur entwickelten sozialistischen Gesellschaft sind. Da sich die Zahl der Beschäftigten in dieser Zeit nicht wesentlich ändert, kommt der Intensivierung der Produktion erstrangige Bedeutung zu ...

  • Revolutionierter Guß

    Zu den Schwerpunkten bulgarischer Forschungsarbeit gehören Technologien zur abfallosen Nutzung von Rqhstoffen sowie komplette Fließreihen für hohe $tückzahlen 'bei geringem Becüenung'saufwand. Effektive Lösungen auf dielen Gebieten, sollen.dazu, beitragen, bis zu 70 Prozent Material und Arbeitszeit einzusparen ...

  • Bulgarien: Technik auf neuen Wegen

    Anwendung der Forschungsergebnisse bestimmt den Fortschritt

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Das Firmenzeichen „Liljana Dimitrowa" auf Strickbekleidung gilt in Bulgarien als Zeichen für Qualität, Pullover, Kleider, Röcke und Kostüme aus diesem Sofioter Betrieb sind begehrt. Sie haben Chic. Die Belegschaft des Betriebes — das zeigen seine Erzeugnisse — leistet seit Jahren gute Arbeit ...

  • Bei anderen gelesen:

    Widersprüchlich, doppeldeutig

    Die Afrikapolitik der BRD sei „widersprüchlich und doppeldeutig", urteilt die Hamburger Zeitung „Die Zeit" „Vor allem aber hat sich Bonn um die Gretchenfrage gedrückt, die da lautet. Wie hältst du es mit Südafrika ^ind den Befreiungsbewegungen im südlichen Afrika?" Seit Jahren habe man nach dem Motto ...

Seite 7
  • Frankreichs Kommunisten verurteilen Berufsverbote

    Internationale Solidaritätsbekundungen für Silvia Cingold

    «Paris (ADN-Korr.). „Die franzosischen Kommunisten, aJJe Werktätigren und Demokraten Frankreichs sind entrüstet über das erneut gegen Sie ausgesprochene Berufsverbot", heißt es in einer an Silvia Gingold gerichteten Solidaritätsadresse der FKP. Darin wird das Urteil als „einfach skandalös" und als „willkürliche Maßnahme" gewertet ...

  • Kurz berichtet

    Passagierflugzeug entfuhrt

    Rom. Ein französisches Linienflugzeug mit 230 Passagieren an Bord ist am Freitagabend auf dem Flug von Paris nach Kairo über dem Mittelmeer entführt worden, berichtet AFP. Es landete in Brindisi in Süditalien, über die Entführer und ihr Tatmotiv vunr norh nichts heknnnt Treffen UdSSR-USA in Genf Genf ...

  • Washington mißachtet das Menschenrecht auf Leben

    Zorn und Abscheu über die Pläne zum Bau der Neutronenbombe

    Warschau (A DN-Korir.K Dem weltweiten Protest gegen die amerikanische Neuteonenwaffe haben sich die polnischen Gewerkschafter angeschlossen. In ihrem Namen erklärte der Sekretär des Zentralrates «Set Gewerkschaften, Ja» Pawlak: „Zu diesem Protest haben die polnischen Gewerkschafter ein ganz besonderes Recht ...

  • Das Volk Simbabwes kämpft seine völlige Befreiung

    Erklärung Joshua Nkomos im Hauptquartier der Vereinten Nationen

    New rofk (AON-Korr.) Der Befreiungskampf des Volkes von Simbabwe am seine Selbstbestimmung und zur „Ausmerzung des Krelbsgeschwürs Smith" ist in seine entscheidende Phase eingetreten, betonte am Freitag in New York Joshua Nkomo, einer der Vorsitzenden der Patriotischen Front von Simbabwe. Heute seien ...

  • Treffen leonid Breshnews mit Jumshagin Zedenbal

    Bedeutung des weiteren Kampfes für Entspannung unterstrichen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSK. Leon kl Breshnew, ist am Freitag auf der Krim mit dem Ersten Sekretär des ZK de* MRVP und Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Jumshagin Zedenbal, zusammengetroffen ...

  • Inoffizielle Beratungen im Genfer Abrüstungsausschuß

    Verbot der Entwicklung neuer Massenvernichtungswaffen erörtert

    Genf (ADN). Der Genfer Abrüstungsausschuß erörterte vom 9. bis 12. August in einer Serie inoffizieller Sitzungen Probleme des Verbots der Entwicklung und Herstellung neuer Arten von Massenvernichtungswaffen und neuer Systeme solcher Waffen. Daran beteiligten sich Wissenschaftler als Experten. Grundlage der ...

  • Das Hochwasser im Südwesten von Polen geht langsam zurück

    Noch 140 000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche überflutet

    Warschau (ADN-Korr.). Fast zwei Wochen sind vergangen, seit die Hochwasserkatastrophe über die Südwestgebiete Polens hereinbrach, und noch immer dauert der Kampf gegen die nur sehr langsam weichenden Wassermassen an. Neue Regenfälle der letzten Tage lassen die Bedrohung noch immer nicht endgültig abklingen ...

  • Assad und Arafat erörterten Situation im Nahen Osten

    Damaskus (ADN-Korr.). Der syrische Präsident Hafez Assad und der Vorsitzende des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, haben in der Nacht zum Freitag in Damaskus die Situation im Nahen Osten erörtert. Bei dem Gespräch, an dem sechs Mitglieder des PLO-Exekutivkomitees teilnahmen, wurde insbesondere die Reise von USA-Außenminister Vance diskutiert, der nur wenige Stunden zuvor mit dem syrischen Präsidenten konferiert hatte ...

  • NPD-Aufmarsch in Frankfurt (Main)

    Neonazistisches Treffen trotz zahlreicher Proteste genehmigt

    Frankfurt (Main) (ADN). Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Main) hat der neofaschistischen NPD eine für den heutigen Sonnabend geplante Hetzveranstaltung am Freitag kurzfristig genehmigt, meldet PPA. Es mißachtete damit die Proteste zahlreicher demokratischer Organisationen. Die Kammer machte lediglich die Auflage, daß die Neonazis keine „Waffen oder ähnliche Gegenstände" mFt sich führen dürften ...

  • DGB ruft zur Abwehr der Unternehmermachenschaften

    Düsseldorf (ADN) Der DGB-Vorsitzende Vetter hat in einem auch als Flugblatt verteilten Schreiben an alle Gewerkschaftsmitglieder den Versuch der BRD-Unternehmerverbände verurteilt, das vom BRD-Bundestag verabschiedete Mitbestimmungsgesetz mit einer Verfassungsklage zu Fall zu bringen. Vetter ruft die ...

  • Begegnung von Vertretern der KPdSU und der IKP

    Moskau (ADN). Zu einem freundschaftliehen Gespräch sind Vertreter der Führungen der KPdSU und der IKP zusammengetroffen, meldet TASS am Freitag. An der Begegnung, die in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, nahmen teil Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, und Wadim Sagladin, 1 ...

  • In der BRD fehlen 100000 lehrsteilen

    Bonn (ADN). In der BRD fehlen rund 100 000 Ausbildungsplätze für Schulabgänger; in der letzten neun Monaten standen 304 700 bei den Arbeitsämtern registrierten offenen Ausbildungsplätzen 402 200 Bewerber gegenüber. Das geht aus einer Mitteilung des BRD-Wirtschaftsministeriums hervor. Während im BRD-Durchschnitt Ausbildungsplätze für ein Viertel der Schulabgänger fehlen, sieht es in einzelnen Regionen weit schlimmer aus ...

  • Aktionswoche in den USA für Arbeitsplätze

    New York (ADN-Korr.). In über 30 Städten in allen Teilen der USA werden zwischen dem 4. und 10. September „Actions for Jobs" — Aktionen für Arbeitsplätze — stattfinden. Die im Verlaufe dieser nationalen „Woche für Vollbeschäftigung" geplanten Kundgebungen und Demonstrationen werden vom USA-Aktionsrat für Vollbeschäftigung (FEAC) organisert ...

  • Die Erwerbslosigkeit treibt Jugendliche zur Kriminalität

    BRD: Immer mehr Straftäter unter 21 / Schon 14jährige gewalttätig

    Bonn (ADN). Das Ausmaß der Jugendkriminalität hat sich in der BRD in den vergangenen 20 iahren fast verdoppelt. Jeder dritte Tatverdächtige, gegen den gegenwärtig ermittelt wird, ist jünger als 21 Jahre. Besonders Eigentumsdelikte nehmen „explosionsartig" zu, heißt es in BRD- Presseorganen, die zugleich „Sorgen" über den „Zusammenhang zwischen der Jugendarbeitslosigkeit und der Jugendkriminalität1' äußern ...

  • Traurige Rekordmarke im Ruhrgebiet erreicht

    In der Ruhrgebietsstadt Dortmund erreichte die Kriminalität mit einer Steigerungsrate von 37 Prozent — das waren 1976 insgesamt 41 000 Straftaten - eine neue Rekordmarke. Die Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet beträgt derzeit etwa 5,3 Prozent — ebenfalls eine traurige Spitzenstellung in der BRD. Im Verlauf der vergangenen sechs Jahre nahm die Zahl der Raubüberfälle auf Banken und Kreditinstitute in der BRD um 33,8 Prozent zu ...

  • CIA und Pentagon führten Menschenexperimente durch

    Washington (ADN). Die CIA und das Pentagon haben in den USA zumindest im Zeitraum von 1950 bis 1966 im größeren Umfang Experimente mit Mikroben und Viren am Menschen durchgeführt. Das wurde durch Veröffentlichungen der ..Washington Post" erneut bestätigt. Ebensowie bei den kürzlich enthüllten Experimenten mit Drogen waren die Opfer derartiger Praktiken zumeist nicht über die mit ihnen angestellten Versuche informiert ...

  • Frankreich: In 10 Jahren Yerbrechen verdoppelt

    Paris (ADN-Korr.). In Frankreich «ist die Zahl der Verbrechen in den vergangenen zehn Jahren auf das Doppelte angestiegen. Verfünffacht hat sich das Ausmaß bewaffneter 'Überfälle, verzwanzigfacht das der schweren Raubüberfälle. Wie aus einem „Bericht über die Gewalt" der im Auftrag des Staatspräsidenten erarbeitet wurde, weiter hervorgeht, wurden 69 Prozent der Verbrechen von jungen Menschen zwischen 16 und 30 Jahren begangen ...

  • Rauschgifthandel in Westberliner Schulen

    Westberlin (ADN). Der Rauschgifthandel breitet sich in jüngster Zeit zunehmend auch an Westberliner Schulen aus. Mitarbeiter der Caritas-Drogenberatung der Stadt erklärten. „VVir kennen viele solcher Fälle", doch „beim Schulsenator weigert man sich, von diesem Problem Kenntnis zu nehmen" Aufsehen erregte kürzlich der Fall eines 14jährigen Mädchen, das tot aufgefunden wurde, nachdem es eine Überdosis Heroin gespritzt hatte ...

  • Grußbotschaft Rajeswara Raos an Freundschaf tsgesellschaft

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die DDR sei ein „machtvoller Faktor im weltweiten Kampf für die Sicherung des Friedens und für eine neue gerechte internationale Wirtschaftsordnung" Das erklärte der Generalsekretär der KP Indiens, Rajeswara Rao, im seiner Grußbotschaft an die Aüindische Gesellschaft für Freundschaft mit ...

  • USA-Experten: Südafrika kann bald Kernwaffentests starten

    Washington (ADN). Südafrika ist auf Grund seines entsprechenden technischen Entwicklungsstandes in der Lage, bereits in einem Jahr mit Kernwaffentests zu beginnen. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur Reuter* unter Berufung auf die USA- Zeitung „Boston Globe" Verschiedene Rernwafi'enspeziali ...

  • Konferenz von Hiroshima fordert Atombombenverbot

    Hiroshima (ADN). Das allgemeine und vollständige Verbot von Kernwaffen sowie die allgemeine und vollständige Abrüstung sind die Hauptforderungen der auf der Schlußsitzung der internationalen Konferenz für das Verbot der atom- und thermonuklearen Waffen in Hiroshima angenommenen Dokumente. Sie enthalten einen Appell an die Vereinigten Staaten, ihre ausländischen Militärstützpunkte aufzulösen und ihre Kernwaffen aus Südkorea und von Okinawa abzuziehen ...

  • KP Uruguays*. Jaime Perez von Regime erneut verschleppt

    Havanna (ADN-Korr.). Jaime Perez, ehemaliger Parlamentsabgeordneter und Sekretär des ZK der KP Uruguays, ist erneut an einen unbekannten Ort verschleppt worden. Die KP Uruguays hat zu Aktionen aufgerufen, um Auskunft über den Aufenthaltsort von Perez zu erlangen. Perez befindet sich seit dem 24. Oktober 1974 in den Händen der uruguayischen Diktatur und ist zum sechsten Male an einen geheimgehaltenen Ort gebracht worden ...

  • Weltraumfähre „Enterprise" probte ihren ersten Gleitflug

    Washington (ADN). Die USA-Weltraumfähre „Enterprise" hat am Freitag ihren ersten freien Gleitflug erfolgreich abgeschlossen, berichtete AFP Sie ist auf einem ausgetrockneten Salzsee am Luftwalienstützpunkt Edwards in Kalifornien gelandet. Die bemannte Fähre hatte sich im Huckepackverfahren in 6700 Meter Höhe von einem umgebauten „Jumbo-Jet" gelöst und war nach einem fünf Minuten dauernden Flug gelandet ...

  • Paris: Drastische Erhöhung der Gas- und Energiepreise

    Paris,(ADN-Korr.). Um acht bis zehn Prozent sollen die Tarife für Gas und Elektrizität in Frankreich im.Herbst erhöht werden. Dies gab Industrieminister Monory bekannt. Die Preiserhöhung ergebe sich aus dem Fortfall von Subventionen für die staatlichen Gas- und Elektrizitätswerke. „Dadurch gedenkt die ...

Seite 8
  • Funkwerker wollen auch Rosen pflanzen

    Täglich erreichen uns Briete und Anrufe von Kollektiven, die um ein Beet mit 60 Rosen zum Oktoberjubiläum wetteifern. So schrieb die BGL des VEB Funkwerk Köpenick, daß die Werktätigen bisher fast ^AD. eine halbe Million Mark im „Mach mit!'- Wettbewerb abrechneten. Diese Leistungen wurden vollbracht bei Werterhaltungsarbeiten im Betrieb, in den Kinderferienlagern, im Naherholungszentrum ...

  • Umfangreiche Vorhaben der Wasserwirtschaft

    130 Kilometer neue Leitung für die Hauptstadt verlegt

    Mit der „FDJ-Initiative Berlin" kamen 360 Wasserwirtschaftler aus allen Bezirken der Republik in die Hauptstadt. Damit arbeitet jeder zehnte Jugendliche, der beim weiteren Aufbau Berlins mithilft, auf diesem Gebiet. Als wichtigste Aufgabe der Jungen Fachleute bezeichnete der Staatssekretär im Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Guido Thoms, in einem AD ...

  • Ferienerlebnisse am schonen Frauensee

    Junge Pioniere bereiten Fest des Roten Oktober vor

    Im Zentralen Pionierlager „M. I. Kalinin" am Frauensee erholen sich gegenwärtig rund 300 Mädchen und Jungen, vorwiegend Vorsitzende oder Mitglieder der Freundschaftsröte aus Berliner Oberschulen. Sie bereiten sich auf das kommende Schuljahr vor, dessen Höhepunkt das Fest des Roten Oktober vom 19. bis 22 ...

  • Heute abend: .Kompliment Berlin'

    Viele Komplimente hat unsere liebenswerte Stadt schon bekommen. Auf ein musikalisches dürfen wir heute besonders neugierig sein. „Kompliment Berlin" ist der Titel eines Musiktilmes, der um 20 Uhr über den Bildschirm geht — ein Gruß an unsere Stadt und ihre Menschen ous neuem Blickwinkel. Dos Auge der Komero hat viele Seiten eingefangen den Rhythmus und den Alitag einer pulsierenden Weltstadt ...

  • Die kurze Nachricht

    RENTNERWOHNUNG. Im Stadtbezirk Mitte wurde die 600. renovierte Wohnung seit Jahresbeginn übergeben. Rentnerin Ella Lemm. Weinbergsweg3 ist ihre Besitzerin. Der Plan sieht 1977 die Verschönerung von 1000 Wohnungen vor SCHLOSSINSEL. Auf der Schloßinsel Köpenick ist nicht nur das im 17 Jahrhundert erbaute Schloß Anziehungspunkt ...

  • Rumänische Gäste im Palast der Republik

    Junge rumänische Arbeiter waren am gestrigen Freitag Gäste einer Veranstaltung der Reihe „Begegnung mit Freunden" im Jugendtreff des Palastes der Republik. Herzlich begrüßt wurde auch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien in der DDR, Constantin Nitä ...

  • Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme 14. 8. - 15 Uhr- Der Reiter ohne Kopf (UdSSR, Regie Wladimir Wainschtok), 17.30 Uhr Der Tod in Venedig (Italien, R. Luchino Visconti), 20 Uhr' Anna Karenina (UdSSR, R. Alexander Sarchi), 15. 8. — 15 Uhr- Der Reiter ohne Kopf, 17 ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Bei der Ausfahrt aus einem Grundstück in der Johannes- Dieckmann-Straße, Stadtbezirk Mitte, stieß am Freitag ein PKW mit einem Moped zusammen. Der Mopedfahrer wurde schwer verletzt. Durch Nichtbeachten der Vorfahrt kam es in der Greifswalder Straße/Dimitroffstraße, Stadtbezirk Prenzlauer Berg, zu einem Zusammenstoß" zwischen zwei PKW Eine Person wurde verletzt, es entstand hoher Sachschaden ...

  • WBK-Jugendtaktstraße erhielt Wanderfahne

    Mit der Wanderlahne des Bezirksvorstandes der IG Bau-Holz für hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des Roten Oktober wurde am Freitag die Jugendtaktstraße 1 der Feierabendheimserie des Wohnungsbaukombinates ausgezeichnet. Die Wanderfahne wurde vom Vorsitzenden des Bezirksvorstandes der IG Bau-Holz ...

  • Humboldt-Universität dankte Studenten

    500 Jugendliche waren am Freitagabend stellvertretend für mehr als 2700 FDJ-Mitglieder der Humboldt-Universität, die irr» Feriensommer 1977 in Studentenbrigaden arbeiteten, zu einer Abschlußveranstaltung in das Interhotel „Stadt Berlin" eingeladen. Die Humboldt-Universität Berlin dankte damit den Mädchen und Jungen für die geleistete Arbeit ...

  • Bezirksparteiaktivtagung

    am Montag, dem 15. August 1977, 13 Uhr im Palast der Republik Genosse Otfried Steger Mitglied des ZK der SED, Minister für Elektrotechnik/Elektronik, spricht über „Die weiteren Aufgaben der Berliner Parteiorganisotion auf dem Gebiet der Elektrotechnik/Elektronik zur Durchführung der Beschlüsse des IX ...

Seite 9
  • Revolutionäre Begeisterung

    Auch die Schlagfertigkeit und die Begeisterung des Proletariats sind Machtfaktoren kräftiger Art und damit Faktoren der inneren Dialektik. Also, nicht Fatalismus, sondern Organisationsarbeit und Durchtränkung des Proletariats mit revolutionärer Begeisterung! In diesem Sinne fordern wir allgemein einen besonders nachdrücklichen, speziell organisierten antimilitaristischen Kampf ...

  • Wer ist der wahre Held?

    Erinnerungen von Martha G I o b i g

    „Im September 1915 kurz nach meiner Schulentlassung kam ich zum erstenmal in eine Versammlung der Arbeiterjugend in Berlin-Schöneberg. An diesem Abend gab es eine sehr lebhafte, scharfe Debatte über einen Artikel der Zeitschrift .Arbeiterjugend', die von der Zentralstelle für die arbeitende Jugend herausgegeben wurde und deren Redakteur Heinrich Schulz vom Parteivorstand der SPD bestellt war ...

  • Damals, im August 1907

    Wenn wir das Fazit aus vier Jahrzehnten Kampf der Jugend um soziale Rechte, um persönliche Freiheit und menschliche Würde ziehen, dann ergibt sich die Schlußfolgerung, daß die Jugend für ihren Kampf eine eigene, selbständige Organisation benötigt, daß die Jugend selbst von sich aus einen eigenen Funktionärkörper entwickeln muß und daß die Organisationsmethoden und die Formen den besonderen Bedürfnissen der Jugend angepaßt sein müssen ...

  • Karl war uns stets das große Vorbild

    Erinnerungen von Erich Jungmann

    „Der Stuttgarter Internationale Jugendkongreß hat in der Arbeit des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands von Anbeginn eine entscheidende Rolle gespielt. Für uns Jungkommunisten war das kühne und unerschrockene Auftreten Karl Liebknechts auf diesem Kongreß von 1907 immer Vorbild und Ansporn. Vor allem seine konsequente Stellung gegen den Militarismus, und daß diese Haltung zum Wesen, ja zur Pflicht einer progressiven Jugendorganisation gehöre, hat uns tief beeindruckt ...

  • Immer in den ersten Reihen

    Die proletarische Jugend hat unter Führung des Kommunistischen Jugendverbandes nicht nur in Resolutionen ihren Willen zum Kampf betont. Sie hat immer wieder durch die Tat bewiesen, daß sie in der Atmosphäre des Kriegsund Blutrausches ihren Mann steht. Sie hat in ihrer Agitation und Propaganda gegen den Militarismus kein Opfer gescheut ...

  • Erbauer des Kommunismus

    Die Aufgabe der vorhergehenden Generation lief darauf hinaus, die Bourgeoisie zu stürzen. Damals bestand die Hauptaufgabe darin, Kritik an der Bourgeoisie zu üben, in den Massen den Haß gegen sie zu wecken, das Klassenbewußtsein zu entwickeln und zu lernen, die eigenen Kräfte zusammenzuschließen. Die neue Generation steht vor einer schwierigeren Aufgabe ...

  • Grundrechte der Jugend

    Die Planungen, die wir treffen, können im großen und ganzen nur das Gerippe für die Verwirklichung der Grundrechte der jungen Generation abgeben. Zu ihrer Durchsetzung bedarf es einer gewaltigen Bewegung. Wir rufen daher alle auf, in den Wettbewerb für die Durchsetzung dieser Grundrechte einzutreten ...

Seite 10
  • Monopole nutzen skrupellos die „wirtschaftliche Chance'1

    Kürzlich konnte man in einer der Mikroelektronik und ihren Folgen gewidmeten Sendung des BRD-Fernsehens vernehmen: „Hunderttausende Arbeitsplätze und ganze Industrien sind in Gefahr, aber Milliarden Mark an Kostenersparnis bieten auch große wirtschaftliche Chancen. Die Mikroelektronik ist Furien gleich und sitzt uns allen im Nacken ...

  • Ein qualitativer Sprung in der Arbeitsproduktivität

    Wie alle grundlegenden technischen Neuerungen waren auch die ersten mechanischen oder elektrischen Steuerund Regelgeräte in den fünfziger und sechziger Jahren zu groß, um ihre Anwendung überall zu ermöglichen. So wurden in der Elektronik bald Schritte zur Verkleinerung der Geräte unternommen.- Die herkömmliche Elektronenröhre wurde durch den Transistor ersetzt ...

  • Anforderungen an Wissen und Können nehmen weiter zu

    Die weitere Entwicklung der Mikroelektronik wird den Bau neuer Produktionsanlagen erforderlich machen und überkommene Produktionsstrukturen über einen längeren Zeitraum verändern. Damit wachsen die Anforderungen an die Menschen, an das wissenschaftliche Niveau der Leitungstätigkeit ebenso wie an das Wissen und Können der Produzenten ...

  • Schlüssel für weitere Erfolge

    Die sozialistischen Arbeitswissenschaften beschäftigen sich mit der Arbeitskraft des Menschen und ihrer Reproduktion, mit den Gesetzmäßigkeiten und Wirkungsbedingungen der Arbeit sowie mit der Entwicklung und Umsetzung des Arbeitsvermögens im Produktionsprozeß. Ihre Erkenntnisse leisten einen wichtigen Beitrag zur Intensivierung der gesellschaftlichen Produktion ...

  • Wesen unserer Demokratie

    In der sich verschärfenden ideologischen Auseinandersetzung werden die Feinde des Fortschritts nicht müde, den sozialistischen Staaten scheinheilige Ratschläge zur „Demokratisierung" zu erteilen. Das internationale Autorenkollektiv des unlängst in der Reihe „Sozialismus — Erfahrungen, Probleme und Perspektiven" ...

  • Zeugnisse einer Zeit großer Taten

    „Sammelt geduldig die Zeugnisse über die Gefallenen. Eines Tages wird das Heute Vergangenheit sein, wird man von der großen Zeit und den namenlosen Helden sprechen, die Geschichte gemacht haben. Ich möchte, daß man weiß, daß es keine namenlosen Helden gegeben hat." So heißt es in dem bekannten Testament des Kommunisten Julius Fucik, das er in der Haft vor seiner Hinrichtung durch die faschistischen Mörder niederschrieb ...

  • Die Mikroelektronik und ihre sozialen Auswirkungen

    • Im Kapitalismus wird neue Technik zum Fluch für die Menschen • Im Sozalismus dient der technische Fortschritt dem Wohl des Volkes Von Prof. Dr. Werner K a I w e i t

    platz für Elektronik vier bis fünf herkömmliche Plätze ersetzt. Gleichzeitig schaffen die technologischen Veränderungen in den verschiedensten Industriezweigen neue Berufe, während sich einige bestehende Berufsgruppen wandeln werden. Somit bewahrheitet sich in neuen Dimensionen, was Karl Marx bereits im „Kapital" über die Gesetze der Produktivkraftentwicklung schrieb- „Die moderne Industrie betrachtet und behandelt die vorhandene Form eines Produktionsprozesses nie als definitiv ...

  • Kooperation im Dienst

    der MEG A-Forschung

    Leipzig (ND). Die Leipziger Universitätsbibliothek unterstützt die im vergangenen Jahr an der Karl-Marx-Universität gebildete Arbeitsgruppe MEGA- Edition, die zusammen mit dem Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED die Bände 13, 15 und 16 der Ersten Abteilung der Marx-Engels- Gesamtausgabe ...

  • Hutzliche Kontakte zwischen Jena und Iasi

    Jena (ADN). Eine enge Zusammenarbeit bei der hochschulpädagogischen Forschung auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften verbindet die Friedrich-Schiller-Universität Jena mit der „A. I. Cuza-Universität" in Iasi in der Sozialistischen Republik Rumänien. Ein im vergangenen Jahr vereinbartes langfristiges ...

  • Schulen verbinden das lernen mit Produktion

    Hanoi (ADN-Korr.). Schulen und Klassen, in denen die Ausbildung eng mit produktiver Arbeit verbunden ist, sollen im laufenden Fünfjahrplan (1976 bis 1980) in allen Teilen der Sozialistischen Republik Vietnam errichtet werden. Neben dem Erwerb von Allgemeinwissen setzen sich die Schüler auch mit technischen und ökonomischen Problemen auseinander mit dem Ziel, die Produktion und die Arbeitsproduktivität in den Genossenschaften zu erhöhen ...

  • Umfangreiches Projekt von UdSSR-Ökonomen

    Moskau (ADN-Korr.). Ein dreibändiges Werk zur Politischen Ökonomie des Sozialismus wird bis 1980 in der Sowjetunion erscheinen. Das teilte der Stellvertretende Direktor des ökonomischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Prof. Dr. Allachwerdjan, kürzlich in Moskau mit. Das Institut arbeitet darüber hinaus an einem sieben Bände umfassendenvWerk über die Geschichte der sowjetischen Wirtschaft, von dem bereits zwei Bücher erschienen sind ...

  • Memorial für lenin

    In der Sowjetunion gibt es 70 Städte und Siedlungen mit mehr als 400 Lenin-Gedenkstätten. In den Städten, in denen der Begründer des Sowjetstaates lebte und arbeitete, wurden über 50 Lenin-Museen eingerichtet. Eine der eindrucksvollsten Gedenkstätten ist das Lenin-Memorial in Uljanowsk, das diejenigen Gebäude umfaßt, die mit den Kindheits- und Jugendjahren W ...

Seite 11
  • Meister auf Optima

    Gespräch mit dem Perleberger Oberschüler Ronald Brau, Weltmeister der Jugendlichen im Maschineschreiben

    Ronald Brau: Da gibt es die verschiedensten Methoden. Viele schwören auf Kaffee, ich bevorzuge Milch. Am wichtigsten aber ist die Konzentrationsfähigkeit. Wenn 240 Schreiber aus 23 Ländern in einer riesigen Halle sitzen, ist es nicht leicht, ruhig zu bleiben. Gisela Ebersbach aus Berlin, dde zweifache Weltmeisterin bei den Erwachsenen, versucht es mit autogenem Training, ich lenke mich am liebsten durch Gespräche ab ...

  • 250 Papirossy und ein Stuck Seife

    Anfang Juni ist Reed wieder frei. Völlig abgezehrt, an Skorbut erkrankt, gesundheitlich ruiniert, aber geistig hellwach und politisch entschlossen, kehrt er nach Moskau zurück. Diesmal schlägt er das Angebot, im Gästehaus der Komintern zu wohnen, nicht aus. Am 19. Juli 1920 nimmt er an der Eröffnungssitzung des zweiten Kongresses der Kommunistischen Internationale im Taurischen Palast in Petrograd teil ...

  • Ein Ehrenplatz an der Kreml-Mauer in Moskau

    sche Internationale schlug den beiden Parteien amerikanischer Kommunisten vor, sich zu vereinigen. Und in dieser Aufgabe lag der Hauptgrund für Reeds neue Reise ins Sowjetland. Wegen der zunehmenden Verfolgungen in den USA hatte Reed sich im Oktober 1919 illegal, mit Seemannspapieren auf den Namen Jim Gormley und als Heizer eines skandinavischen Frachters, auf den gefährlichen weiten Weg nach Petrograd begeben ...

  • Was für ein guter Vreuwui er war!

    Am 15. September aber, noch ahnungslos, schloß Reed in Moskau Louise Bryant in die Arme. Sie war, als Matrose verkleidet, über Murmansk nach Moskau gekommen. Das Paar verlebte ein paar glückliche Tage, ging durch die Galerien und wurde von Lenin empfangen. Dann kam das Fieber. Am 8. Oktober wurde Reed ins Marien-Krankenhaus eingeliefert, heute Dostojewski-Krankenhaus ...

  • An der Wiege der Partei in den USA

    Natürlich mußte auch Reed erzählen, von seinen Erlebnissen in den USA, von seinem Buch „Zehn Tage, die die Welt erschütterten", von den Sympathien der ameri- „kanischen Arbeiter für das revolutionäre Rußland, von den Streikkämpfen und den politischen Verfolgungen in seiner Heimat. Auf die Frage, was ihn zu einer neuen Reise ins Sowjet- \anä bewogen habe, antwortete er scherzhaft: „Ich mußte zurückkommen, ich habe doch eine Silbermünze in die Newa geworfen ...

  • ND: Was zählt als Fehler?

    ND: Wie bringt man sich vor dem

Seite 12
  • Wirksamkeit hängt vom Stachel ab

    Warum nicht alle Viren Zellwände durchbrechen können

    Warum gelingt es manchen Viren, in eine Zelle einzudringen und ihr krankmachendes Werk in Gang zu setzen, und weshalb manchen nicht? Zumindest für die Gruppe der Paramyxoviren scheint sich dafür eine Erklärung anzubahnen. Paramyxoviren lösen solche langwierigen Infektionskrankheiten wie Masern, Mumps und Lungenentzündung aus ...

  • Es regnet Asche auf Hokkaido

    850 Vulkane sind noch tätig

    Am vergangenen Sonntag brach auf der japanischen Insel Hokkäido der Vulkan Usu aus. Er schleuderte Gase, Asche und Gesteinsbrocken bis in Höhen von über 10 000 m, gefährdete Flugzeuge und bedroht mit seinen Ausbrüchen Menschen, Tiere und Pflanzen der Umgebung. Das poröse Lavagestein polterte auf Dächer, zerstörte Fenster und beschädigte Verkehrsmittel ...

  • Tonplastiken als Schriftvorläufer

    Bildzeichen statt Spielzeug

    Eine neu* interessante Hypothese über die Entstehung der Schrift hat die französische Forscherin Denise Schmandt-Besserat aufgestellt. Sie' stützt sich dabei, wie „Time" am 1. August meldete, auf Gedankengänge, die ihr Landsmann Pierre Amdet, Kurator für die Kunst des Nahen Ostens am Louvre schon 1966 veröffentlicht hatte ...

  • Genau dosiert und nach Programm

    Nur noch halb soviele Chemikalien gegen Zitrusschädlinge

    Vorschläge für ein komplexes System der integrierten Schädlingsbekämpfung in der landwirtschaftlichen Praxis Kubas unterbreiteten Wissenschaftler des Instituts für tropische Landwirtschaft der Karl-Marx-Universität Leipzig entsprechenden Agrarbetrieben der Inselrepublik. Die Empfehlungen, die in einigen Betrieben der Zitrusproduktion bereits genutzt wurden, zielen darauf ab, mit weniger Chemikalien als bisher Schädlinge und Unkräuter zu bekämpfen ...

  • Drei grofie Gruppen

    Gemeinsam sind ihnen nur der sogenannte „rheumatische Schmerz" und die mehr oder weniger ausgeprägten bzw. andauernden Funktionsbehinderungen seitens des Bewegungsapparates, der Gelenke und der Wirbelsäule. Man spricht daher von Krankheiten des rheumatischen Formenkreises. Eine besondere Rolle in medizinischer Wie in sozialökonomischer Hinsicht spielen dabei die entzündlich-rheumatischen Erkrankungen ...

  • Differenzierte Behandlung

    Die Vielzahl der klinischen Erscheinungsformen erfordert eine unterschiedliche, z. T. sehr differenzierte Behandlung mit medikamentösen, physiotherapeutischen, operativen und arbeitstherapeutischen Mitteln. Dazu gehören auch Maßnahmen der sozialen Rehabilitation. Die Behandlung erfolgt in der Zusammenarbeit von Rheumatologen und Fachärzten anderer Disziplinen, insbesondere für ...

  • Briefe an Johann Wolfgang von Goethe werden restauriert

    Selbst bei pfleglicher Behandlung und sorgsamer Aufbewahrung zeigen sich an gedruckten und geschriebenen Dokumenten aus der Vergangenheit Schäden verschiedener Art. Den beiden Papienrestauratorinnen. Inga Schulz und Gerlind Iwan in den Nationalen Gedenkstätten der Klassischen Deutschen Literatur in Weimar mangelt es daher nicht an Arbeit ...

  • Kurz berichtet

    ÖLGIFT. Sonnenstrahlung und Sauerstoff wandeln in Erdöl und Dieselöl enthaltene Substanzen in Verbindungen um, die weitaus giftiger sind als die Ausgangsstoffe, öl, das in Wasser gelangt, kann demnach noch schädlicher wirken, als bisher angenommen wurde. Das geht aus Untersuchungen am Stroud-Wasser-Forschungszentrum der Akademie für Naturwissenschaften in Philadelphia (USA) hervor ...

  • Auch Gicht gehört dazu

    Eme dritte Gruppe schließlich stellt der sogenannte extraartikulare Weichteilrheumatismus dar. Dabei handelt es sich um zumeist schmerzhafte, in der Regel aber gutartige bzw. harmlose Erkrankungen der Weichteile des Bewegungsapparats, der Muskeln, des Unterhautgewebes, der Gelenkkapseln, der Schleimbeutel und der Sehnen wie auch der Nerven ...

  • 2000Jahrealter Lotos blühte

    Vor Jahren hatte in Japan eine botanische Sensation großes Aufsehen erregt: Eine mindestens 2000 Jahre alte Lotospflanze hatte plötzlich Knospen angesetzt und zu blühen angefangen. Sie wurde „Oga-Lotos" genannt - nach ihrem Entdecker Dr. Oga, der sie 1952 fand. Doch die Freude an der Pracht der Pflanze hielt nur kurze Zeit an ...

  • International beteiligt

    Zur internationalen Rheumatologie hat die Gesellschaft für Rheumatologie der DDR über die EULAR (Europäische Liga gegen den Rheumatismus) Verbindung, der sie als vollberechtigtes Mitglied angehört. Die dem „Weltrheumajahr" zugrunde liegende Idee findet in der Verwirklichung sozialistischer Gesundheitspolitik ...

  • Von Prof. Dr. Gerhard W e s s e I

    Die „Internationale Liga gegen den Rheumatismus" (ILAR) hat mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation das Jahr 1977 zum Jahr der Aufklärung und des verstärkten Kampfes gegen den Rheumatismus erklärt. Seine Ziele sind, das Wissen über den Rheumatismus zu fördern sowie Maßnahmen zur Behandlung und zur Vorbeugung zu aktivieren ...

  • Ein achter Kontinent?

    Einen achten Kontinent hob der amerikanische Geophysiker Professor Smos aus der Taufe. Zu acht Kontinenten gelangt man, wenn man die heute existierenden sechs Kontinente — einschließlich Antarktika — zählt, einen einst existierenden Kontinent Atlantis hinzunimmt und neuerdings auch „Pazifika" mitrechnet ...

Seite 13
  • Kleinreparatur am Kühlschrank

    tieren, ist bei neueren Kühlschränken die im vorderen Teil sichtbare Schraube zu entfernen und die gesamte Gruppe nach vorn aus der Arretierung herauszuziehen. Vorher allerdings den Stekker aus der Steckdose ziehen! Da die elektrische Zuleitung über Flachsteckhülsen erfolgt, ist es kein Problem, sie auf die neue Einbautaste umzuklemmen ...

  • Rohrkupplung „mit Pfiff" erspart viele Arbeitsgänge

    das Gewiindeschneiden und die Arbeiit mit den langen Rohrzangen auf engstem Raum, das ist nicht nur umständlich, sondern auch anstrengend. Schon oft hat ein so einfacher Gedankenanstoß dazu beigetragen, fast unabänderlich erscheinende Arbeitsgänge, ja ganze Technologien wesentlich zu vereinfachen und zu verbessern ...

  • Startgrube mit vier Pressen

    In Spremberg entsteht gegenwartig auf dem Kollerberg ein neuer Stadtteil mit 500 Wohnungen und ein weiterer mit 700 Wohnungen ist dort für die nächsten Jahre geplant. Deshalb mußte das veraltete und leistungsschwache Kanalisationsnetz der Kreisstadt diesen Bauvorhaben angepaßt werden. Auf einer Länge von 2,1 Kilometern waren neue Kanalisationsrohre mit Nennweiten zwischen 600 und 1200 Millimetern zu verlegen ...

  • Zielabweichung nur 0,1 Prozent

    Bei Versuchen an einer neuen Regenwasserleitung für das Reichsbahnausbesserungswerk Cottbus war ein Gefälle von 1:1000 projektiert. Mit Hilfe eines von der Bauakademie entwickelten Laserzielgerätes konnte diese Maßgenauigkeit bei einem Vortrieb von 28 Metern eingehalten werden. Während beim bisherigen Durchörtern Zielgenauigkeiten bis zu 1,5 Prozent vertretbar waren, betrug die Abweichung beim Durchörtern entlang dem Laserstrahl nicht mehr als 0,1 Prozent ...

  • Mehr als 6 Kilometer pro Jahr

    Auf diese und ähnliche Weise werden gegenwärtig in der DDR jährlich ungefähr 6600 Meter durchörtert. Daß dieses Verfahren nur auf Abschnitte begrenzt wird, bei denen der Verkehr nicht, unterbrochen werden darf, ist dgrftit zu erklären, daß es noch relativ kosten- und auch zeitaufwendig ist. Deshalb muß in jedem Falle eine volkswirtschafliche Rechnung aufgemacht werden, d ...

  • Zeit und Kosten eingespart

    Nach der praktischen Erprobung dieser Technologie gilt als erwiesen, daß der Zeitaufwand bei der Durchörterung mit Stahlbetonrohren gegenüber dem bisherigen Verfahren um 13 Stunden je Meter geringer ist. Die Kosten liegen sogar noch unter dem finanziellen Aufwand, der beim Verlegen von Kanalisationsrohren im offenen Graben auftritt ...

  • Neuer Seenotkreuzer

    Ein Hochsee-Universalrettungsschiff wurde in der Leningrader Werft gebaut. Dieses Flaggschiff einer neuen Serie wurde auf den Namen „Jaguar" getauft. Es hat eine Wasserverdrängung von 4000 Tonnen und erreicht mit seinem 6520-kW-Motor (9000 PS) eine Geschwindigkeit von 19 Knoten. Das Rettungsschiff kann sehr großen Zugbelastungen standhalten und selbst Ozean- ...

  • Harte Wendeplatten

    Bei den üblichen Arbeitsverfahren an Drehmaschinen werden stumpf gewordene Drehmeißel als komplettes Werkzeug ausgewechselt. Um hierbei Zeit und Kosten einzusparen, bietet der VEB Hartmetallwerk der Metallindustrie eine Neuerung an. Statt des üblichen Drehmeißels wird ein Klemmhalter verwendet, in den eine Hartmetallwendeplatte mit mehreren Schneidflächen" eingespannt ist ...

  • Sehen mit Ultraschall

    Eine ültraschall-„Bnlle" mit einem Ultraschallsender zwischen den Brillengläsern im verbreiterten Brillensteg und zwei Ultraschallmikrofonen rechts und links oberhalb des Zentralschallgebers soll die bessere Orientierung erblindeter Menschen ermöglichen. Bei Reflexion des Ultraschalls von einem Hindernis ertönt ein akustisches Signal, dessen Tonhöhe bei kleiner werdender Entfernung abnimmt ...

  • Moderne SB-Tankstelle

    Eine weitere moderne Selbstbedienungs-Tankstelle wurde von Minol in Großschönebeek eröffnet. Auf drei Fahrspuren können sich die Kraftfahrer an sieben Zapfsäulen bedienen. Angeboten werden neben Vergaserkraftstoffen auch Dieselkraftstoff, Autokosmetik sowie das übliche Intertank-Sortiment. Die neue Tankstelle dient der Entlastung der Autobahntankstelle Finowfurt für den Fahrzeugstrom in Richtung Prenzlau ...

  • Geschmolzener Beton

    Fachleute eines Bauinstitutes in Charkow schlagen vor, Stahlbeton mit einem Lichtbogen zu schmelzen. Als eine der Elektroden dient in herkömmlicher Weise ein Graphitstab, die andere ist der Stahlbeton selbst. Auf seine Oberfläche trägt man einen metallischen Zusatzwerkstoff auf, damit der Lichtbogen überspringen kann ...

  • Genaue Fehlerdiagnose

    Moderne Fehlerortungsgeräte für Hochspannungsleitungen werden im VEB Meßgerätewerk „Otto Schön" in Dresden hergestellt. Von der Meßstelle aus kann bis zu einer Entfernung von 500 Kilometern mit einer Genauigkeit von plus^minus einem Prozent festgestellt werden, wo ein Kurzschluß bzw eine Unterbrechung im Netz aufgetreten ist ...

  • Leistungsstarkste Lok

    Mit 5400 kW Nennleistung (7500 PS> ist die im Kombinat Lokomotivbau-Elektrotechnische Werke „Hans Beimler" gebaute BR 250 die leistungsstärkste Lok unserer Eisenbahn. Das auf sechsachsigen Drehgestellen montierte Triebfahrzeug wird speziell für den schweren Güterzugverkehr, für den Containerschnellverkehr sowie für den Personenverkehr auf Steigungsstrecken in den Mittelgebirgen gebaut ...

  • Riesige Drehmaschine

    CSSR-Werkzeugmaschinenbauer entwickelten eine Drehmaschine des Typs Skoda SIU 315 A. Es handelt sich um ein Erzeugnis besonders großer Dimensionen. Auf der Maschine können Werkstücke mit einem Durchmesser von drei Metern und einer Länge von 15 Metern bis zu einem Gewicht von 160 Tonnen bearbeitet werden ...

  • Tiefbautrasse im Laserfadenkreuz

    Moderne Vortriebstechnologie kann Verkehrsunterbrechungen und Umleitungen verhindern / Von Wolfgang Herr

    Wenn Versorgungs- und Abwasserleitungen für neu entstehende Wohngebiete oder Betriebe verlegt werden müssen, bereitet das den Tiefbauern im Normalfall kein Kopfzerbrechen: Bagger heben die Gräben aus, die Rohrleitungen werden verlegt, und anschließend wird alles wieder verfüllt und planiert. Wenn aber ...

Seite 14
  • Führer und Historiker der Oktoberrevolution

    W. I. Lenin: über die Große Sozialistische Oktoberrevolution. Eine Auswahl. Dietz Verlag Berlin 1977. 472 S., S Bilder, Leinen, 7,80 Mark. Die historische Literatur ist reich an großen und kleinen Darstellungen zur Geschichte der Oktoberrevolution, an Dokumenten- und Aktenpublikationen, an Erinnerungen, Chroniken und Übersichten und an Monographien zu einer Vielzahl von Einzeifragen ihrer Vorgeschichte, ihrer Ursachen und Triebkräfte, ihres Verlaufs, ihrer welthistorischen Bedeutung ...

  • Fundierter Überblick über aktuelle Forschung

    Autorenkollektiv: Wissenschaft und Menschheit 1977 — Internationales Jahrbuch, Verlag Snanije, Moskau/Urania-Verlag, LeipzigJJenalBerlin 1977. 398 S., Leinen, 18 Mark. Wie in den vorangegangenen Bänden informieren auch im neuesten Jahrbuch „Wissenschaft und Menschheit" namhafte Wissenschaftler aus aller Welt über aktuelle Entwicklungstendenzen und Forschungsergebnisse aus den Bereichen der Naturwissenschaften, Medizin und Technik ...

  • Von der Selbsterziehung eines jungen Mädchens

    Hans-Ulrich Lüdemann: Ich — dann eine Weile nichts. 304 S., Illustr. v. Fred Westphal, Fotos von Horst Glocke, celloph. Pappband, 6,80 Mark. Für Leser ab 10 Jahre. Sie ist schon ein eigenwilliges Persönchen, diese Bärbel Fielow, dreizehn Jahre alt, Ich-Erzählerin des jüngsten Kinderbuches von Hans-Ulrich Lüdemann ...

  • Ein spannender Krimi und noch mehr als das

    Stanislaw Lern: Der Schnupfen. Roman. Aus dem Poln. von Roswitha Buschmann. Verlag Volk und Welt, Berlin 1977. 202 S., Leinen, 7 Mark. Unter mysteriösen Umständen sterben im Verlaufe von zwei Jahren elf Amerikaner um die Fünfzig, die alle Patienten eines bestimmten Heilbades in Neapel gewesen waren. Ein ausgemusterter Astronaut macht sich im Auftrag einer Detektivagentur auf die Suche nach einem Täter ...

  • Text und Bild in reizvollem Kontrast

    Gustave Flaubert: Die Sage von Sankt Julian dem Gastfreien. Deutsch von Else von Holländer. Mit Lithographien von Max Kaus. Nachdruck der Ausgabe von 1918. Gustav Kiepenheuer Verlag, Weimar 1977. 47 S., Leinen, 13,80 Mark. Es ist fast schon 60 Jahre her, daß der Gustav Kiepenheuer Verlag Weimar mit Gustave Flauberts „Die Sage von Sankt Julian dem Gastfreien" den ersten Band einer Buchreihe herausbrachte, die mit der Grafik besondere buchkünstlerische Wirkung anstrebte ...

  • im Buchangebot

    Wetz Verlag Berlin Gesellschaftswissenschaften

    Belletristik Literaturwissenschaft Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Johann Wolf gang Goethe: Berliner Ausgabe, Band 21. Kunsttheoretische Schriften und Übersetzungen. Hrsg.: Siegfried Seidel. 970 S., Leinen, 19,20 Mark. Martin Walser: Jenseits der Liebe. Edition Neue Texte. 130 S., Pappband, 5,40 Mark ...

  • Der aktuelle Katalog

    Besucher des Bachhauses am Frauenplan 21 in Eisenach haben die seltene Gelegenheit, Instrumente zu betrachten oder zu hören, die aus der Zeit von Johann Sebastian Bach (168S bis 1750) stammen. Was im Instrumentehsaal des 1972/73 rekonstruierten Museums ausgestellt ist, bildet nur einen Teil des reichen Instrumentenfundus, der hier seit fast 70 Jahren systematisch zusammengetragen wurde ...

  • Interessante Lektüre für regnerische Ferientage

    Als Ferienlekture für regnerische Tage hatte ich meinem 14jährigen Jungen das Buch von Walter Krämer „Geheimnis der Ferne" (4. Auflage, Urania-Verlag) geschenkt. Mit Begeisterung hat er die spannenden Geschichten über „Die frühesten Entdlekkungen unserer Erde", wie der Untertitel lautet, gelesen. Dabei beeindruckte ihn vor allem das Können und der Wagemut der Seefahrer aus dem alten Ägypten, aus Phönikien und Karthago ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Claude-Henri de Saint-Simon: Ausgewählte Schriften. Aus dem Französ. v. Lola Zahn, ökonomische Studientexte, Band 6. 490 S., 1 Tafel, Leinen, 29,50 Mark. Jürgen Kuczynski: Studien zu einer Geschichte der Gesellschaftswissenschaften, Band 6. Gelehrtenbiographien. 233 S., Leinen, 15 Mark; VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin Burkhard Stephan: Die Evolution der Sozialstrukturen ...

  • Unterhaltsamer Blick in die Vergangenheit

    Schauplatz des neuen Romans von Waltraud Lewin ist die Mittelmeerinsel Lakros, auf der Gold gefunden worden ist. Eine berühmte Ärztin, die einstmals im Heer des Spartacus gekämpft hat, und ihre Tochter geraten in den Strudel von Gewalt und Erpressung. (Verlag Neues Leben, Berlin 1977. 280 S., Pappband, 6,80 Mark ...

  • Gemäldereproduktionen sind auch vorstellenswert

    Die Literaturseite des ND gab mir schon sehr viel Anregungen für meine Arbeit, für die gesellschaftliche Tätigkeit ebenso wie zur Gestaltung meiner Freizeit. Bedauerlicherweise kommen neue Gemäldereproduktionen zu kurz weg. Sie werden aber auch in den Buchhandlungen angeboten. Eine Vorstellung des aktuellen Angebots von Reproduktionen des Seemann-Verlages und des Verlages der Kunst würde bestimmt von vielen Lesern sehr begrüßt ...

  • Leserbriefe

    Viele Fotodokumente waren mir unbekannt

    Vor zwei Tagen kaufte ich mir das von Ihnen angekündigte kleine Bändchen „Weltenwende 1917" von Heinz Abraham. Die Ausgabe hat mir gefallen. Heinz Abraham ist ein ausgezeichneter Kenner der Werke Lenins und der Geschichte der KPdSU, und man wünschte sich weitere Arbeiten aus seiner Feder-... Viele der hier veröffentlichten Fotodokumente von den ereignisreichen Oktobertagen 1917 waren mir bislang unbekannt ...

  • MilitSrverlag der DDR

    Klaus K. Streng: Transistordaten. Amateurbibliothek. 666 S., Lederin, 22 Mark. Klaus K. Streng: Diodendaten. Amateurbibliothek. 298 S., Lederin, 10,50 Mark.

  • VEB Verlw Technik Berlin

    Siegfried Hildebrand/Wer»tfr Krause: Fertigungsgerechtes Gestalten in der Feingerätetechnik. 276 S., 269 Bilder, 108 Täfeln, Leinen, 19 Mark.

Seite 15
  • Mit dem Funkgerät zur Prüfung ins Gelände

    Enge Partnerschaft mit Grenzsoldaten im Kreis Wernigerode

    Im GST-Stützpunkt Regensteinweg des VEB Harzer Werke Blankenburg begrüßen die Lehrlinge und jungen Arbeiter zu ihrer Ausbildung oft Gäste: Nachrichtensoldaten aus dem Grenztruppenteil „Martin Schwantes". Sie vermitteln den Jugendlichen, die sich hier auf ihren zukünftigen Dienst als Fernschreiber oder Funker in der Nationalen Volksarmee oder anderen bewaffneten Organen vorbereiten, ihre Erfahrungen und helfen dadurch bei der wehrpolitischen und vormilitärischen Ausbildung ...

  • In Betrieb, Wohngebiet und in der Familie

    In diesem Sinne wirkt der Rat der Stadt auch als Koordinator der vielfältigen Initiativen der Bürger auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens, die Wehrerziehung eingeschlossen. Dabei können sich die Stadtväter, wie der Oberbürgermeister sagt, auf die Aktivität der Einwohner stützen. Sie üben ...

  • Im Wettstreit um das „Q" bei der Pflege der Technik

    Strenge Maßstäbe bei den Ingenieurkontrollen an den Flugzeugen

    Innerhalb der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der Nationalen Volksarmee konnte im 1. Ausbildungshalbjahr als Zeichen vorbildlicher Wartung und Pflege für 1169 Flugzeuge, Hubschrauber, Kraftfahrzeuge und Stationen das „Q" vergeben werden. Die Bewegung um das „Q" entstand vor sechs Jahren als Initiative des Jugendverbandes im Jagdfliegergeschwader „Juri Gagarin" ...

  • Brigadepost in die Einheiten der Armee

    Post von der Brigade an ihren Mann in der Truppe und Besuche der Arbeitskollegen in den Truppenteilen haben sich vor allem bewährt, Briefe von Armeeangehörigen oder der Kommandeure an die Brigaden werden in den Betriebszeitungen veröffentlicht. Betriebe wie das Wohnungsbaukombinat, die solche Kontakte ...

  • Neuerscheinungen aus dem Militärverlag der DDR

    Die Auswahl von militärpolitischen und militärwissenschaftlichen Schriften vermittelt einen aufschlußreichen Überblick über das reiche Erbe des bedeutenden sowjetischen MHitärtheoretikers und nomhaften Heerführers der Roten Armee Michail Frunse. Seine Arbeiten sind von hohem aktuellem Wert. Sie ermöglichen, ...

  • Zu Besuch im NVA-Feldlager

    Tausende Erfurter Schüler bei Angehörigen bewaffneter Kräfte

    Es war ein besonderes Erlebnis für mehrere hundert Jugendliche aus Erfurt, als sie kürzlich auf einem Truppenübungsplatz der NVA das Forcieren eines Wasserhindernisses durch Panzer und andere Gefechtsfahrzeuge sehen korinten. Mit besonderem Interesse nahmen die Jungen im Alter ^on 14 bis 18 Jahren, von ...

  • Eine Garnisonstadt, ihre Bürger und ihre Soldaten

    Erfahrungen bei der sozialistischen Wehrerziehung in Neubrandenburg

    Neubrandeöburg — aus einem verträumten Ackerbürgerstädtchen vergangener Jahrhunderte ist im Norden unseres Landes eine moderne, sozialistische Stadt mit knapp 70 000 Einwohnern gewachsen. Seit Gründling der DDR erlebte sie einen Aufschwung, der sich mit keinem anderen Abschnitt in ihrer 729jährigeh Geschichte vergleichen läßt ...

  • Kräftegruppen mit höchster Einsatzstufe

    Zunehmende Bedeutung hat die Zivilverteidigung erlangt, deren Aufgabe im Schutz der Menschen und der Volkswirtschaft, der Rettung und Hilfeleistung im Katastrophen- und Verteidigungsfall besteht. Neubrandenburger Kräftegruppen, von denen viele in der Ausbildung die höchste Einsatzstufe erwarben, halfen beispielsweise bei der Beseitigung von Störungen und bei Sturmschäden ...

  • Wehrsport der GST

    Disziplinen des Wehrsports betreiben Tausende und aber Tausende Bürger als interessante Form der Gestaltung ihrer Freizeit. Sie fordern damit zugleich die Erhaltung ihrer Wehrkraft. Sie üben sich im SchieBen und im Militärischen Mehrkampf, befassen sich mit Modellbau, trainieren im Motor-, See-, Tauch-, Nachrichten-, Flug« und Fallschirmsport - und seit kurzem auch im Wehrkampfsport ...

  • Patenschaftsvertrage mit zehn Oberschulen

    Ais Garnisonstadt hat Neubrandenburg günstige Voraussetzungen für die sozialistische Wehrerziehung, deren Anliegen es ist, jeden Bürger zu befähigen, initiativreich und bewußt an der Landesverteidigung mitzuwirken. Das wird zum Beispiel daraus ersichtlich, daß zwischen zehn der 21 Oberschulen und den Einheiten bzw Dienststellen der NVA ■Patensehaftsvertr&ge bestehen ...

Seite 16
  • I I I I I

    I I

    Projektvergabe und Geldtransaktionen Hefen. die Washingtoner Geschikter Fund for Medical Research (Geschikter-Stiftung für medizinische Forschung), die Society for the Investigation of Human Ecölogy (Gesellschaft zur Erforschung der menschlichen Ökologie) und die Josiah Macy Jr. Stiftung. Die insgesamt 149 verfolgten Projekte wurden auf etwa 80 Objekte aufgegliedert — Krankenhäuser) Gefängnisse, wissenschaftliche Institute, Marinebasen, Bordelle ...

  • Tagesheime für die Veteranen

    In den vergangenen Jahrzehnten ist auch in der Ungarischen Volksrepublik die Lebenserwartung der Menschen erheblich gestiegen. Männer werden in Ungarn heute durchschnittlich 67, Frauen etwa 72 Jahre alt, und die Tendenz ist auch weiter steigend: Soziale Sicherheit, kosters- Iosp Gesundheitsfürsorge und ...

  • Er machte den Tango berühmt

    Wenn der Gemüsehändler auf dem Juramento-Markt im Stadtteil Belgrano mit verzückten Augen und lauter Stimme den Tango „Mi Buenos Aires Querido" (Mein geliebtes Buenos Aires) singt — ohne dabei etwa zu vergessen, seine Kunden ordent- _______ __^_ lieh zu bedienen oder l~~ __'."'.'._..' .MBipjBI das richtige Wechselgeld herauszugeben —, dann lächelt keiner über den nicht gerade opernreif trällernden Sänger ...

  • Jeder Krug ist ein Original

    Die Frau ist ganz in ihre Arbeit vertieft. Mit sicheren Pinselstrichen zeichnet sie auf die Vase in ihrer Hand eines jener Muster, die der Keramik von Modra ihr eigenes Aussehen verleihen. Blau, gelb, violett sind die Grundfarben für Blütenmotive und Ornamente, aber auch für Tiere und Häuser. Zuzana Petrasova arbeitet wie alle in dem großen, hellen Saal der Volkskunstgenossenschaft ohne Vorlage ...

  • Gehirnwasche im geheimen

    „New York Times" — nach einem von der Zeitung angestrebten Gerichtsverfahren — 2000 einschlägige Dokumente aus CIA-Archivien überlassen müssen. Zwar zensiert, aber doch Beweis genug für die menschenverachtenden Ziele des „brainwashing". So hieß es in den von der „New York Times" publizierten CIA-Auf ...

  • Griechen auf der Schulbank

    Die Griechen müssen wieder auf die Schulbank, wenn sie Wert darauf legen, ihre Sprache richtig asu sprechen und zy schreiben. Seit- reichlich einem Jahr hat die griechische Regierung mit der seit 150 Jahren herrschenden Sprachspaltung Schluß gemacht und die „Dhimotiki", die vom Volk gesprochene und von den Sprache, als verbindlich für Schulen, Universitäten und Ämter bestimmt ...

  • Kreuzworträisel

    Waagerecht: 1. Befestigung, 5. berechtigter Wunsch der Menschheit 9. Vertreter einer Weltanschauung, 13. umfangreiche Prosaerzählung, 16. ein Planetoid, 17. poetisch für Adler, 18. Vogelbau, 20. Urlaubsfahrt, 23. Körperteil, 24. rumänische Münzeinheit, 26. französische Filmschauspielerin (geb. 1941), 28 ...

  • Bootskorso zum Trommelklang

    Van Klaus Trümmer, Lagos

    Tausende Schaulustige säumten die Bucht, über das Wasser drang der Klang Hunderter afrikanischer Trommeln, Kanonenschläge ließen die Luft erzittern, in schier endloser Folge rückten bunte, reichdekorierte Boote unterschiedlichster

  • erfreuen 7.u befreien erscheinen anrh heute noch auf

    Nigeria aufzubauen

Seite
machtvolles Meeting gegen neue Vernichtungswaffe Werktätige protestierten in Berlin energisch gegen die menschenfeindliche Haltung der USA Volle Zustimmung für den Appell von kommunistischen und Arbeiterparteien bekräftigt Atombewaffnung Südafrikas ist Gefahr für die Menschheit Terror der Junta Chiles verurteilt Reserven für den weiteren Leistungsanstieg genutzt Düstere Perspektiven für Hunderttausende Jugendliche Wanderfahnen für fünf beste Erntebrigaden Erbauer der BAH erreichten Station Kirenga vorfristig „Hitzerekord" in Antarktis Überschwemmungen in Nepal Neutronenbombe der USA bedroht die Entspannung Überfall Israels auf Südlibanon Gesprach zwischen Botschafter Dr. Kohl und BRD-Staatsminister Wischnewski In der Wochenendausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen