11. Dez.

Ausgabe vom 21.03.1977

Seite 1
  • Im Mittelpunkt steht die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik

    Neun FDGB-Bezirksdelegiertenkonferenzen berieten am Wochenende / Zustimmung zur 5. ZK-Tagung

    Berlin (ND). Am vergangenen Wochenende begann eine neue bedeutsame Etappe der Gewerkschaftswahlen: Auf neun Bezirksdelegiertenkonferenzen berieten Gewerksehafter in Vorbereitung ihres 9. FDGB-Kongresses, wie sie die Beschlüsse des IX. Parteitages der SED erfüllen, unsere Republik und die sozialistische Staatengemeinschaft stärken und so die Ausstrahlungskraft des Sozialismus weiter erhöhen können ...

  • Starkes Echo auf die 5. Tagung des Zentralkomitees der SED Internationale Presse berichtet ausführlich über Rede Erich Honeckers

    Berlin (ADN/ND). Die Ausführungen des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, im Bericht des Politbüros an die 5. Tagung des Zentralkomitees haben in der internationalen Öffentlichkeit starke Beachtung gefunden. In ausführlichen Meldungsserien informierten Nachrichtenagenturen über den Bericht des Politbüros des ZK ...

  • Erfolge beim Tatra-Pokal

    • SKISPORT: Die DDR-Sportler gewannen in Strbske Pleso (CSSR) bei den dreitägigen Wettkämpfen um den Tatra-Pokal vier der sieben Entscheidungen. Veronika Schmidt fügte ihrem. Erfolg über 5 km auch den Sieg über 10 km hinzu. Konrad Winkler war in der Nordischen Kombination erfolgreich. Hartmut Freyer hatte den 30-km- Lauf gewonnen ...

  • Empörung über Mord an N'Gouabi

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCX), Marien N'Gouabi, Präsident der Volksrepublik Kongo, ist am Freitag von imperialistischen Söldlingen ermordet worden. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte ...

  • Weher voran auf dem Wege des IX. Parteitages

    Das Zentralkomitee der SED hat auf seiner 5. Tagung über weitere Schritte beraten, mit denen die Beschlüsse des IX. Parteitages kontinuierlich in die Wirklichkeit umgesetzt werden. Auf der Tagung und bei ihrer Vorbereitung ist eine gründliche und ergiebige Arbeit geleistet worden. Unser Generalsekretär Erich Honecker wies auf das umfangreiche Material hin, das den Mitgliedern des Zentralkomitees vorlag ...

  • Berlin empfängt morgen Jänos Kddär

    Berlinerinnen und Berliner!

    Die Hauptstadt der DDR begrüßt am 22. März 1977 liebe Gäste zu einem Freundschaftsbesuch, die Partei- und Regierungsdelegation der Ungarischen Volksrepublik unter der Leitung des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Genossen Jänos Käddr. Bereitet unseren ...

  • Trauerfeier am 2. April

    Brazzaville. Wie unser Korrespondent am Sonntagabend meldete, findet die offizielle Trauerfeier für den ermordeten Partei- und Staatschef am 2. April statt. Trotz des Ernstes der Situation herrschen in der Hauptstadt Ruhe und Ordnung. Die Armee kontrolliert die Lage, die Landesgrenzen bleiben geschlossen, die nächtliche Ausgangssperre gilt weiter ...

  • Bildet Spalier!

    S-Bahnhof Adlershof, Adlergestell, Grünauer Straße, Schnellerstraße, Köpenicker Landstraße, Bulgarische Straße, Puschkin- Allee, Elsenbrücke, Stralauer Allee, Warschauer Straße, Karl- Marx-Allee, Alexanderplatz, Hans- Beimler-Straße, Mollstraße, Wilhelm-Pieck-Straße, Schönhauser Allee, Berliner Straße, Ossietzkystraße ...

Seite 2
  • Frühjahrsmesse erfolgreich beendet

    Leipzig erwies sich erneut als die Stätte des weltoffenen Handels und des technischen Fortschritts

    Leipzig (ADN). Die Leipziger Frühjahrsmesse 1977, die am Sonntagabend nach achttägiger reger Geschäftstätigkeit in allen Branchen und Fachgruppen abgeschlossen wurde, hat erneut den Ruf der Messestadt als Stätte weltoffenen Handels und technischen Fortschritts bekräftigt. Sie bot im Sinne der Schlußakte ...

  • Festlicher Auftakt für die Beethoven-Ehrung der DDR

    Konzert im Palast der Republik / Internationaler Kongreß begann

    Berlin (ND). Mit einem feierlichen Sinfoniekonzert eröffnete das Gewandhausorchester unter Leitung von Kurt Masur am Sonntagabend im Palast der Republik die Festwoche zur Beethoven- Ehrung der DDR. Das Programm beinhaltete die V Sinfonie Beethovens sowie Werke seiner Zeitgenossen Cherubini und Mehul ...

  • Sozialismus ist in der historischen Offensive

    Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS hebt die Aussage Erich Honeckers hervor, an Hand des 60. Oktqberjubiläuims lasse sich überzeugend beweisen, daß sich der Sozialismus in der historischen Offensive gegenüber der zum Untergang verurteilten kapitalistischen Ordnung befindet. „Die würdige Vorbereitung des 60 ...

  • Jugendweihefeiern für 1977 werden überall vorbereitet

    283 500 Mädchen und Jungen sind in diesem Jahr daran beteiligt

    Berlin (ADN/ND). Mehr als eine Viertelmillion Vierzehnjährige der DDR nehmen an der diesjährigen Jugendweihe teil. Für 283 500 Mädchen und Jungen stehen die Feiern unmittelbar bevor. Das sind 97,3 Prozent aller Schüler der 8. Klassen in den rund 7000 polytechnischen Oberschulen der Republik. Am 27; März 1977 wird, wie Dr ...

  • Haltung zu den Verträgen heute eine Schlüsselfrage

    Die US-amerikanische Nachrichtenagentur AP zitiert die Feststellung Erich Honeckers, daß die DDR nicht dafür verantwortlich sei, wenn die Beziehungen zwischen ihr und der BRD seit längerer Zeit nicht so sind, wie sie sein könnten. AP gibt die Bemerkung des Generalsekretärs des ZK der SED wieder' „Wir ...

  • Nichteinmischung muß gültiges Prinzip sein

    Radio Damaskus ging in seiner aktuellen Information über den Bericht des Politbüros des ZK der SED insbesondere auf die Feststellung ein, es sei die Hauptsache, von der völkerrechtlich bereits verankerten Existenz zweier souveräner, voneinander unabhängiger deutscher Staaten auszugehen. Der Sender bringt ...

  • Wetter voran auf dem Wege des iX. Parteitages

    (Fortsetzung von Seite 1)

    1980 sind rund 190 000 neue Wohnungen beziehungsweise modernisierte Wohnungen vorgesehen. Die Ausgestaltung der Hauptstadt wird, so erklärte Wolfgang Junker, mit der Kraft der ganzen Republik und mit höherem Tempo weitergeführt. Die bisherigen sichtbaren Fortschritte sind das Ergebnis gemeinsamer Anstrengungen der Berliner Bauleute und der Bauarbeiterkollektive aus allen Bezirken der Republik, besonders auch der hervorragenden Leistungen der Jugendlichen in der FDJ-Initiative ...

  • Starkes Echo auf die 5. Tagung des ZK

    (Fortsetzung von Seite 1)

    von Helsinki erfolgreich unterstützt habe. „Esti Hirlap", Budapest, geht unter anderem auf den Passus zu dem Besuch einer ungarischen Partei- und Regierungsdelegation in der DDR ein und zitiert Erich Honecker: „Bei dem bevorstehenden Besuch des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen ...

  • Theatertage der Jugend in Halle feierlich eröffnet

    Halle (ND). Die 11. Theatertage der Jugend in der DDR sind am Sonnabend im halleschen Theater „Junge Garde" feierlich eröffnet worden. Herzlich begrüßt wurden eine Delegation des Zentralrates der FDJ unter Leitung von Erich Postler, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär des Zentralrates der FDJ, sowie weitere Ehrengäste ...

  • Ein Denkmal für revolutionäre Arbeiter

    Kämpfer gegen reaktionären Kapp-Putsch wurden gewürdigt

    Während eines feierlichen Appells wurde am Sonnabend am S-Bahnhof Berlin- Grünau ein Denkmal enthüllt, das den im Kampf gegen den Kapp-Putsch gefallenen Helden des Arbeiterbezirks Köpenick der Hauptstadt gewidmet ist. In seiner Rede würdigte Otto Seidel, 1. Sekretär der SED- Kreisleitung Berlin-Köpenick, den selbstlosen Einsatz aller Arbeiter, die im März 1920 den reaktionären Putsch zum Scheitern brachten ...

  • FDGB bekräftigt Solidarität im Kampf gegen Rassismus

    Berlin (ADN). Der FDGB-Bundesvorstand hat zum Internationalen Tag des Kampfes gegen Apartheid und Rassendiskriminierung am heutigen 21. März Telegramme an den Gewerkschaftebund Südafrikas (SACTU), den Gewerkschaftsbund Namibias (NUNW) und die Organisation für Afrikanische Gewerkschaftseinheit (OATUU) gerichtet ...

  • Glückwunschtelegramme zum iranischen Neujahrsfest

    Berlin (ADN/ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik; Erich Bonecker, übermittelte dem Schah des Iran, Mohammed Reza Pafolavi, zum iranischen Neujahrsfest ein Glückwunschtelegramm ...

  • Verkehrsregelungen am Dienstag in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der Ankunft der Partei- und Regierungsdelegation der Ungarischen Volksrepublik in der Hauptstadt der DDR, Berlin, werden auf der Fahrtstrecke am 22. März 1977 folgende Verkehrseinschränkungen erforderlich : 1. Der Längs- und Kreuzungsverkehr wird zwischen 9.30 und 12.00 Uhr zeitweise in beiden Fahrtrichtungen abgeleitet ...

  • „Nach Belgrad gehen wir mit positiven Resultaten"

    Auch die führende rumänische Zeitung „Scinteia" greift diese Feststellung auf und fährt dann, aus dem Bericht des Politbüros des ZK der SED zitierend, fort: „Nach Belgrad gehen wir mit posdltiven Resultaten, obwohl man nicht sagen kann, daß die Ergebnisse von Helsinki bereits im umfassenden Sinne Grundlage der zwischenstaatlichen Beziehungen in Europa geworden sind ...

  • Die reale Wirklichkeit in Rechnung stellen

    Die französische Nachrichtenagentur AFP informierte u. a. ebenfalls über jene Passage im Bericht, in der sich Erich Honecker' mit den sogenannten gesamtdeutschen Thesen der CDU auseinandersetzte. Die BRD-Nachrichtenagentur DPA verweist auf die Forderung Erich Honeckers, die reale Wirklichkeit in Rechnung zu stellen, statt illusionären Wunschträumen nachzuhängen ...

  • Vereinbarung mit der CSSR über gemeinsame Forschung

    Leipzig (ADN). Der Minister für Elektrotechnik/Elektronik der DDR, Otfried Steger, und der Minister für Hüttenwesen und Schwermaschinenbau der CSSR, Zdenek Pucek, unterzeichneten am Sonnabend in Leipzig eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung sowie die Produktion von Geräten und Einrichtungen zur Automatisierung technischer Prozesse ...

  • DTSB-Delegation beendete ihren Besuch in der BRD

    , Bonn (ADN). Eine Delegation des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR unter Leitung seines Präsidenten Manfred Ewald hat einen fünftägigen Informationsbesuch in der BRD beendet und ist am Sonnabend in die DDR zurückgekehrt. Sie war einer Gegeneinladung des Deutschen Sportbundes gefolgt, der 1975 eine Abordnung unter Leitung seines Präsidenten Willi Weyer in die DDR entsandt hatte ...

  • Hochschullehrbuch entstand als ein Gemeinschaftswerk

    Berlin (ADN). Das erste gemeinsam von sowjetischen und DDR«Wiiissenschafitlern geschriebene Hochschullehrbuch für Geschichte ist jetzt erschienen. Diese .„Geschichte der UdSSR" ist als Gemeanschjaiftsiwerfc von Historikern der Humiboldt^Uniiversität und der Lomonossow^Uni/versität zugleich erster Band einer auf zehn Bände geplanten Reihe von Hochsch'ullehrbüchern zur Geschichte ...

  • Bürger Westberlins verletzte die Staatsgrenze der DDR

    Berlin (ADN). Am 18. März 1977 verletzte der Bürger Westberlins Uwe Schöneberg im Raum des Stadtbezirks Berlin-Pankow die Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik. Er wurde festgenommen. Die näheren Umstände der Grenzverletzung werden gegenwärtig durch die zuständigen Organe der DDR geprüft ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Feinden auf die

    Die jugoslawische „Borba" verweist auf die Feststellung, daß um die Verwirklichung der Schlußakte von Helsinki ein erbitterter Kampf entbrannt ist, in dessen Brennpunkt das Wesen, der Inhalt und die Perspektiven der friedlichen Koexistenz, die Entspannung selbst stehen.

Seite 3
  • Fußball-Notizen

    Neues Deutschland 21. März 1977/Seite 3 Zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX« Parteitages der SED im Bauwesen Beschluß der 5. Tagung des Zentralkomitees der SED III. Das Wohnungsbauprogramm als Kernstück der Sozialpolitik unserer Partei mit hoher Qualität und Effektivität verwirklichen Der IX ...

  • Zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX« Parteitages der SED im Bauwesen

    Beschluß der 5. Tagung des Zentralkomitees der SED III. Das Wohnungsbauprogramm als Kernstück der Sozialpolitik unserer Partei mit hoher Qualität und Effektivität verwirklichen

    Der IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands stellte das Ziel, in der Deutschen Demokratischen Republik Weiterhin die entwickelte sozialistische Gesellschaft zu gestalten und so gründlegende Voraussetzungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus zu schaffen. Bei der Verwirklichung ...

  • I.

    Im sozialistischen Wettbewerb den Plan allseitig erfüllen und gezielt überbieten

    Entscheidender Ausgangspunkt für die weitere dynamische Leistungsentwicklung des Bauwesens ist die Sicherung einer kontinuierlichen Plandurchführung. In allen Betrieben und Kombinaten gilt es, im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution die ...

  • II.

    Nach neuen Maßstäben den Kampf zur Vertiefung der Intensivierung führen, um mehr besser und effektiver zu bauen

    Der Hauptweg zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Effektivität des Bauwesens ist und bleibt, die Intensivierung weiter zu vertiefen und die Initiative der Bauschaffenden noch stärker darauf zu lenken, die qualitativen Faktoren des Wachstums der Produktion im Komplex zu erschließen und nutzbar zu machen ...

Seite 4
  • V.

    Die Effektivität der Investitionen erhöhen und die Leistungsfähigkeit des Industriebaues steigern

    Für das ständige Erstarken der Wirtschaftskraft unseres Staates und die weitere Verwirklichung der Sozialpolitik unserer Partei ist die Erzielung eines höheren Nutzeffektes der Investitionen von ausschlaggebender Bedeutung. Mit wirksamer Einflußnahme der Parteiorganisationen sind die Anstrengungen der ...

  • VII.

    Initiative und Schöpferkraft der Bauschaffenden voll entfalten

    Unter Führung der Parteiorganisationen ist in enger Zusammenarbeit mit den Leitern, den Gewerksehafts- und FDJ-Organisationen die vertrauensvolle politisch-ideologische Arbeit mit den Bauschaffenden noch wirksamer zu gestalten, ihr volkswirtschaftlich verantwortungsbewußtes Denken und Handeln immer stärker auszuprägen und ihre Bereitschaft zu hohen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb für die allseitige Erfüllung und gezielte Übererfüllung der Planaufgaben zielstrebig zu fördern ...

  • IV.

    Die weitere Ausgestaltung der Hauptstadt der DDR. Berlin, mit der Kraft der Republik zielstrebig und mit größerem Tempo fortsetzen

    Entsprechend der großen gesellschaftlichen Bedeutung, die der weiteren Ausgestaltung der Hauptstadt der DDR, Berlin, als politisches, ökonomisches und kulturelles Zentrum unserer Republik zukommt, nehmen die im Fünfjahrplan 1976 bis 1980 dafür zu lösenden Bauaufgaben einen erstrangigen Platz ein. Es ...

  • Zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED im Bauwesen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    stungen für Baureparaturen im Wöhribereieh zu vervollkommnen. —"-Dauerhafte Lösungen auf dem Gebiet der Erhaltung der Bausubstanz zu erreichen, verlangt vor allem, schneller die Leistungsfähigkeit des kreisgeleiteten Bauwesens zu steigern. Besonders gilt es, die Kreisbaubetriebe zielstrebig zu Wirtschaftseinheiten ...

  • VI.

    Die Verwirklichung der großen Bauaufgaben materiell-technisch sichern

    Zur Gewahrleistung der weiteren schnellen Steigerung der Leistungsfähigkeit und Effektivität des Bauwesens ist der ständigen Sicherung der notwendigen Proportionen zwischen den Produktionsstufen des Bauwesens und zu anderen Zweigen der Volkswirtschaft größte Aufmerksamkeit zu widmen. Durch kontinuierliche ...

Seite 5
  • Die Hauptaufgabe bestimmt unser Handeln im Wettbewerb

    Berlin: Vertreter von 650 000 Gewerkschaftern der Hauptstadt berieten gemeinsam mit Harry Tisch und Konrad Naumann / Qualität und Effektivität im Mittelpunkt der Initiativen

    An der elektronischen Anzeigetafel in der Berliner Dynamo-Sporthalle, wo sonst die Ergebnisse von Sportwettkämpfen erscheinen, leuchtete am Sonnabend die Losung „Vorwärts zum 9. FDGB-Kongreß" Zur 16. Bezirksdelegiertenkonferenz der Hauptstadt' hatten sich hier 1700 Delegierte und Gäste versammelt — Vertreter von insgesamt 650 000 Berliner FDGB-Mitgliedern ...

  • Das Schöpfertum aller an den Bestwerten orientieren

    Halle: Delegierte im traditionsreichen Chemiebezirk begrüßten auf ihrer Konferenz Wolfgang Beyreuther und Werner Felfe

    „Das sozialistische Bewußtsein unserer Mitglieder ist weiter gewachsen", stellte Richard Pieper, Vorsitzender des Bezirksvorstandes Halle und Mitglied des Präsidiums des FDGB-Bundesvorstandes, vor den 850 Delegierten in seinem Bericht fest. Die Mandatsträger von 950 000 Gewerkschaftern des Chemiebezirks, die in ihrer Mitte Wolfgang Beyreuther, Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorständes, und den 1 ...

  • mit Taten lum Roten Oktober stärken wir unsere Republik

    Cottbus: Gewerkschafter debattierten Beitrag zur Vorbereitung des 9, FDGB-Kongresses mit Fritz Rösel und Werner Walde

    Die Aufgaben der 410 000 Gewerkschafter des Bezirkes Cottbus zur weiteren Verwirklichung der Politik des IX. Parteitages der SED berieten im „Haus der Bauarbeiter" der Bezirksstadt 500 Delegierte und Gäste. Herzlich begrüßten die Konferenzteilnehmer Fritz Rösel, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, und den 1 ...

  • Mit Jempo 1000' geben die Wohnungsbauer den Takt an

    Karl-Marx-Stadt: Reger Erfahrungsaustausch im Zentrum unseres Maschinenbaus mit Johanna Töpfer und Siegfried Lorenz

    Erzeugnisse für nahezu 41 Millionen Mark mehr als der Plan vorsah, produzierten die Werktätigen des Bezirkes Karl-Marx-Stadt in den ersten beiden Monaten dieses Jahres. Wesentlich trugen dazu die rund 81 000 Vorschläge und Hinweise bei, die von den Werktätigen während der Gewerkschaftswahlen unterbreitet wurden ...

  • Hohe Leistungen sind Basis des sozialen Fortschritts

    Magdeburg: Auf der Bezirksdelegiertenkonferenz in Anwesenheit von Horst Heintze und Alois Pisnik sprachen 16 Diskussionsredner

    600 Delegierte prüften auf der Bezirksdelegiertenkonferenz in der Magdeburger Stadthalle, wie die 563 000 Gewerkschafter bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED vorangekommen sind. Herzlich begrüßten sie Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, und Alois Pisnik, 1 ...

  • Tausende Vorschläge bringen die Intensivierung voran

    Erfurt: Lebhafte Aussprache über Anliegen gewerkschaftlicher Interessenvertretung mit Harald Bühl und Alois Bräutigam

    In der traditiönsreichen Erfurter Thuringenhalle berieten die 700 Delegierten aus den Gewerkschaftsorganisationen zwischen Südharz und Ilmtal. Sie begrüßten herzlich Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Buhdesvorstandes des FDGB, und Alois Bräutigam, 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Erfurt ...

  • Jeder weiß: Gute Arbeit zahlt sich für jeden aus

    Frankfurt (Oder): Im Beisein von Margarete Müller und Jochen Hertwig berieten Gewerkschafter über neue Vorhaben

    Nahezu 500 Delegierte debattierten im Frankfurter Sport- und Ausstellungszentrum über den Anteil des Oderbezirkes bei der weiteren Verwirklichung der Hauptaufgabe. Zu ihrer Beratung begrüßten sie herzlich Margarete Müller, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, und den 1 ...

Seite 6
  • Erneute Enthüllungen dehnen Abhörskandal in der BRD aus

    Hektische Aktivität in Bonn / Die Öffentlichkeit ist aufgebracht Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf

    Bonn. Nach den schweren Auseinandersetzungen über den Abhörskandal um den BRD-Atomwissenschaftler Klaus Traube sind am Wochenende neue von den BRD-Behörden verfügte Lauschangriffe bekanntgeworden. Nicht nur in der Haftanstalt Stuttgart-Stammheim sind — wie bereits gemeldet — vertrauliche Unterredungen der Rechtsanwälte im Baader-Meinhoff-Prozeß abgehört worden ...

  • Marien N'Gouabi durch Mordkommandogetötet

    Empörung über Anschlag auf Präsidenten der Volksrepublik Kongo

    Brazzaville (ND-Korr.). Der kongolesische Staatspräsident Marien N'Gouabi, Vorsitzender des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT), ist am Freitag von imperialistischen Söldlingen ermordet worden. Eine unverzüglich einberufene Tagung des ZK der PCT hat die Macht im Lande an ein Militärkomitee des ZK übertragen ...

  • Ruf iur Solidarität gegen das Faustrecht des Profits

    Herbert Mies auf DKP-Konferenz: Keine Entlassungen dulden!

    Köln (ADN). Zur aktiven Solidarität mit allen um ihren Arbeitsplatz, für bessere Arbeits- und Lebensbedigungen kämpfenden Werktätigen in der BRD haben am Sonnabend die Teilnehmer einer Beratung der DKP in Köln aufgerufen. An der vom Parteivorsitzenden Herbert Mies geleiteten Konferenz nahmen Betriebsräte, Gewerkschaftsfunktionäre und Mitglieder von DKP- Betriebsgruppen teil ...

  • Weiterhin unklare Situation in der Zaire-Provinz Shaba

    NATO-Staaten forcieren die Lieferung von Waffen und Munition

    Kinshasa/Luanda/Washington (ADN). Die Lage in der südzairischen Provinz Shaba (ehemals Katanga), in der die Kämpfe zwischen Aufständischen und Regierungstruppen offenkundig auch am Wochenende unvermindert andauerten, ist nach wie vor unklar. Westliche Nachrichtenagenturen meldeten, die Stadt Kolwezi — Zentrum des zairischen Kupferbergbaus — sei gegenwärtig „direkt bedroht", ...

  • Frankreichs Linke konnte ihren Wahlerfolg ausbauen

    In mindestens 22 weiteren Großstädten die Mehrheit erobert

    Paris (ADN-Korr.). Beim zweiten Wahlgang der französischen Gemeindewahlen am Sonntag haben die Linkskräfte ihren Erfolg vom vorangegangenen Sonntag beträchtlich ausbauen können. Nach vorläufigen Ergebnissen haben sie in mindestens 22 der Städte mit über 30 000 Einwohnern, in denen die Entscheidung noch offen war, die bisher von der Regierungskoalition gehaltene Mehrheit erobern können ...

  • 200000 Spanier fordern Zulassung aller Parteien

    Unterschriftensammlung / Demonstration für allgemeine Amnestie

    Madrid (ADN). Über 200 000 Einwohner Spaniens haben bis jetzt einen Appell unterzeichnet, in dem die Zulassung aller politischen Parteien des Landes refordert wird. Eine Unterschriftensammlung im ganzen Land läuft weiter. In den vergangenen Tagen sind in Madrid mehr als 100 000 Flugblätter verteilt und Plakate geklebt worden, auf denen die KP die Anerkennung des Rechts aller Parteien auf Beteiligung am politischen Leben fordert ...

  • Kommunalwahlen im BRD-Land Hessen

    DKP errang in Marburg 10,3 Prozent

    Bonn (ADN). Im BRD-Land Hessen haben am Sonntag Kommunalwahlen stattgefunden. Von den rund 3,9 Millionen Wahlberechtigten gaben 75 Prozent ihre Stimme ab — sechs Prozent weniger als bei den Kommunalwahlen 1972. Den um Mitternacht vorliegenden Ergebnissen zufolge konnte laut DPA die CDU bedeutende Stimmengewinne erzielen, während die SPD erhebliche Verluste hinnehmen mußte ...

  • Major Marien N'Gouabi

    Marien N'Gouabi war 1938 als Sohn einer Kleinbauernfamilie im Norden Kongos geboren worden. Nach dem Besuch der Kadettenschule diente er bis 1960 in der französischen Kolonialarmee. Seit 1960 war er Angehöriger der Armee der Republik Kongo (Brazzaville). Von 1960 bis 1962 studierte N'Gouabi an der französischen Militärakademie in Coetquidam ...

  • Palästinensischer Nationalrat nahm15-Punkte-Proqramman

    Kairo (ADN-Korr.). Mit der Wahl des 15 Mann starken Exekutivkomitees der PLO ging am späten Sonntagabend der 13. Palästinensische Nationalkongreß in Kairo zu Ende. Yasser Arafat wurde als Vorsitzender des Exekutivkomitees wiedergewählt. Zuvor hatte der Kongreß das neue, 15 Punkte umfassende politische Programm, der, Befreiungsbewegung beschlossen ...

  • IKP verlangt konkrete Maßnahmen gegen die Auswirkungen der Krise

    Stellungnahme zu den Konsultationen des Ministerpräsidenten

    Rom (ADN-Korr.). Vor den am heutigen Montag beginnenden Konsultationen Ministerpräsident Andreottis mit den Führern der seine Regierung stützenden Parteien hat die IKP ihren Standpunkt dargelegt. In einem Leitartikel des IKP-Zentralorgans „Unitä" betont Gianni Cervetti, Mitglied der Nationalen Leitung, ...

  • Neonazis für öffentlichen Dienst der BRD „salonfähig"

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Eingliederung von Neonazis in den öffent^ liehen Dienst der BRD gehe immer reibungsloser vonstatten. Dies stell! die VVN — Bund der Antifaschisten der BRD zu Urteilen von Verwaltungsgerichten, fest, wonach der NPD-" Spitzenfunktionär Kosiek als Beamter und Fachhochschuldozent tätig seilt darf und die neonazistische NPD dem „Organisationsbild anderer demokratischer Parteien" entspreche ...

  • USA-Kommission beendete Besuche in Laos und Vietnam

    Vientiane/Hanoi (ADN). Die von Leonard F. Woodcock geleitete Sonderkommission des USA-Präsidenten zur Sammlung von Informationen über USA-Bürger, die seit dem Krieg in Indochina vermißt werden, führte am Wochenende in der VDR Laos Gespräche. VNA schrieb zu den vorangegangenen Treffen in Hanoi: „Beide Seiten führten einen offenen und konstruktiven Meinungsaustausch zu Nachkriegsproblemen, die Vietnam und die USA betreffen, zur Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Kundgebung mit Fidel Castro an tansanischer Schule

    Daressalam (ADN-Korr.). Auf einer Kundgebung an der Landwirtschaftsschule in Ruvu in der Nähe von Daressalam haben am Sonntag der Präsident Tansanias, Julius Nyerere, und der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Fidel Castro, Vorsitzender des Staatsrates und des Ministerrates, Ansprachen gehalten. Vor mehreren hundert Jugendlichen würdigte Nyerere die Rolle Kubas im nationalen Befreiungskampf der Völker ...

  • Stimmabgabe bei den Wahlen in Indien abgeschlossen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Punkt 17 Uhr Ortszeit ist am Sonntag die Stimmabgabe in der vierten und letzten Runde bei den Parlamentswahlen in Indien abgeschlossen worden. Nach Angaben vom Nachmittag lag die Wahlbeteiligung an den meisten Orten höher als bei vorausgegangenen Wahlen. Vielfach wurde von einer größeren Beteiligung der Frauen berichtet ...

  • Werktätige Bulgariens überwinden Erdbebenfolgen

    Sofia (ND-Korr.). Am vergangenen Sonnabend waren wiederum Hunderttausende bulgarische Werktätige im Einsatz, um durch zusätzliche Arbeitsleistungen die vom Erdbeben verursachten Schäden ausgleichen zu helfen. Aus allen Teilen des Landes meldeten die Betriebe eine Übererfüllung ihrer Ta-; gespläne. Im Bezirk Widin wurde durch die zusätzliche Arbeit von mehr als 50 000 Arbeitern und Angestellten eine Industrieproduktion von 1,2 Millionen Lewa erzielt ...

  • Heute beginnt der Kongreß der Sowjetgewerkschaften

    Moskau (ADN-Korr./ND). Heute beginnt im Kongreßpalast des Kreml der XVI. Kongreß der Sowjetgewerkschaften. Mehr als 5000 Delegierte und Gäste vertreten über 113 Millionen Gewerkschafter, die den Kongreß mit großen Arbeitsleistungen im sozialistischen Wettbewerb zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution vorbereitet haben ...

  • EklafanterWiderspruch zur Verfassung

    Paderborn (ADN). Die Realität der Arbeitslosigkeit verstoße gegen das verfassungsmäßig verbürgte Recht auf Arbeit. Das erklärte der Vorsitzende des BRD-Gewerkischaftsbundes DGB, Vetter, am Wochenende auf einer Betriebsrätekonferenz in Paderborn. Weiter sagte Vetter: „In der Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen ist dieses Prinzip sogar durch Artikel 24, Absatz 1, konkretisiert ...

  • Auch Betriebsrätebüros mit ,Wanzen' bespitzelt

    Düsseldorf (ADN). Auch Betriebsräte in." der BRD werden durch Abhöreinrichtungen — „Wanzen" — illegal belauscht. Diesen Verdacht äußerte der IG- Metall-Vorsitzende des Bezirks Köln, Karl-Heinz Breuer. Er erklärte, Betriebsräte mehrerer Unternehmen hätten in jüngster Zeit feststellen müssen, daß die Direktionen im Besitz von Kenntnissen aus Büros der Belegschaftsvertretungen waren, die sie sich nur unter Mißachtung geltender Gesetze verschaffen konnten ...

  • Protest gegen Verbindungen der BRD zu KZ in Chile

    Berlin (ADN). Im Namen des DDR- Komitees für Menschenrechte verurteilte dessen Vorsitzende, Friedel Malter, die von Elementen aus der BRD gemeinsam mit dem Pinochet-Geheim-^ dienst DINA begangenen Unmenschlichkeiten gegenüber chilenischen Patrioten. Die Enthüllungen über das KZ „Colonia Dignidad" seien erneuter Beweis dafür, daß nicht nur die alten und neuen Nazis, sondern auch offizielle Vertreter der BRD mit dem Pinochets Regime kollaborieren ...

  • Schwere Unruhen in Pakistan

    Islamabad (ADN). Die bei den Parlamentswahlen am 7. März geschlagenen Rechtskräfte Pakistans haben am Wochenende wiederum schwere Unruhen provoziert. Sie legten Brände an Industriebetriebe, Gebäude und Kraftfahrzeuge. Bei Zusammenstößen mit der Polizei wurden zahlreiche Anhänger des oppositionellen Blocks getötet oder verletzt ...

  • Kurz berichtet

    Sowjetischer Gast in Tunis ^

    Tunis. Auf Einladung des Oberbefehlshabers der Seestreitkräfte Tunesiens, Konteradmiral Jedidi, ist Flottenadmiral Sergej Gorschkow, Oberkommandierender der Seekniegsflotte der UdSSR, zu einem Besuch in Tunis eingetroffen. UdSSR-Ausstellung in Bagdad Bagdad. Eine Ausstellung sowjetischer Kinderzeichnungen und Kinderbücher ist in der irakischen Hauptstadt eröffnet worden ...

  • 195 841 Straftaten im Vorjahr

    Westberlin. Nach einer jetzt vorgelegten Kriminalstatistik für 1976 sind im Vorjahr in Westberlin .insgesamt 195 841 Straftaten begangen worden. Überschwemmungen in Peru Lima. Zahlreiche Dörfer und Siedlungen im peruanischen Amazonasgebiet sind von Hochwasser überflutet. Bereits über 1000 Menschen wurden abdachlos ...

  • Erdbeben auf den Philippinen

    Manila. Mindestens ein Todesopfer ist bei einem Erdbeben der Stärke 6,9 der Richter-Skala am Wochenende auf den Philippinen zu beklagen. Es kam zu schweren Sachschäden. Altester Franzose gestorben Paris Der älteste Franzose, Jean Teilhet, ist 1 lOjähnig am Wochenende in der Nähe von Paris gestorben.

  • Was sonst noch passierte

    Opfer seiher allzugroßen Neugier oder möglicherweise auch seines Durstes wurde ein 53jähriger Argentinier aus der Provinz San Juan. Er war auf ein mit Tausenden Litern Wein gefülltes Faß geklettert, von dessen Rand gefallen und - ertrunken. Jede Hilfe durch seine Kollegen kam zu spät.

Seite 7
  • Wo der Ball mit WO km/h fliegt

    DDR-Tischtennismeister in Cottbus ermittelt

    Von Wölfgang Herr Tischtennis alle zwei Jahre in den zentralen Kinder- und Jugendwettbewerben des DTTV ihren Höhepunkt findet. Als sich übrigens die gemischten Paare am Sonnabend bemühten, unter die letzten acht zu gelangen, standen sich in einem der Spiele auch die 15jährige Kerstin Kahlert von der BSG Lok Leipzig-Mitte und der 44jährige Heinz Schneider von Post Mühlhausen gegenüber ...

  • Neun Tore Vor sprung für den SC Leipzig

    Messestädterinnen schlugen Vestar Oslo mit 17:8 (9:2)

    Von unserem Berichterstatter Herbert Günther Mit ausgezeichneter taktischer Disziplin erspielte sich unser Frauenhandballmeister SC Leipzig im Halbfinal-Hinspiel des Europapokals in eigener Halle gegen den sechsmaligen norwegischen Landesmeister und Pokalsieger IL Vestar Oslo einen überlegenen 17:8-Sieg ...

  • Veronika Schmidt schaffte Doppel

    Beim Tatra-Pokal in Strbske Pleso vier DDR-Skierfolge

    Als letzter Sieger der 12. Tatra-Pokalwettbeiweribe in den nordischen Skidisziplinen in Strbsike Pleso trug sich am Sonntagnachimittag im abschließenden Springen von der Normalschanze der Österreicher Hans Millonig ein. Veronika Schmidt (DDR) im lO-km-djauf der Frauen, der mit einem vierfachen DDR-Erfolg endete, und Frantisek Simon (CSSR) dm 15-km-Lauf der Männer waren die weiteren Sieger des Tages ...

  • Rennschlittensiege an die DDR-Fahrer

    Schumann, Winkler, Hahn/Hahn die Schnellsten

    Beim 3. Internationalen Rennschlittenkriterium auf der Oberhof er Kunsteisbahn gewann der Oberwiesenthaler Hans-Heinrich Winkler den Einsitzer-Wettbewerb der Herren. Er verwies den Vizeweltmeister Horst Müller (beide DDR) knapp auf den zweiten Platz. Winklers Vorsprung von 45 Hundertstelsekunden nach ...

  • Rauno Miettinen schob sich noch an die Spitze

    Bei den Ounasivaara-Sfcispielen in Rovaniemi (Finnland) glückte dem favorisierten Finnen Rauno Miettinen am Sonntag noch der Sprung auf den ersten Platz in der Nordischen Kombination. Nach dem 15-km-Jjaaglauf hatte er noch hinter den beiden DDR- Startern Andreas Langer und Werner Leipold an dritter Position gelegen ...

  • Pokalerfolg für Gerd Bonks 390 kg

    Beim 2. Internationalen Gewichtheberturnier in Karl- Marx- Stadt sorgte Gerd Bonk mit 390 kg (165/225) im Zweikämpf des Superschwergewichtes für die beste Leistung. Mit diesem Ergebnis erreichte er 88,13 Prozent des bestehenden Weltrekordes und gewann überlegen den Pokal, der für die beste, dem Weltrekord am nächsten kommende Leistung 'vml geben wird ...

  • Reinhold Bachler gewann Skiflugwoche in Planica

    Ein zweiter Platz am dritten und letzten Wettkampftag reichte Reinhold Bachler (Österreich) zum Gewinn der Skdflugwoche in Plandca (Jugoslawien). Mit 574,5 Punkten verwies er Thomas Meisinger (DDR), der am Sonntag -mit 171 m die gröate Weite stand und damit neuen persönlichen Rekord erzielte, und den Tagessieger Ladislav Jirasko (CSSR) auf die Plätze ...

  • Gute Schwimmzeiten auf Rostocker 25-m-Bahn

    Vier Titel für Barbara Krause, drei Siege an Roger Pyttel

    Drei Wochen vor dem Länderkampf der Freundschaft mit der UdSSR in üera präsentierten sich die DDR-Schwimmer bei den 10. Hallenmeisterschaften auf der 25-m-Bahn in der Rostocker Neptun-Halle in guter Verfassung. Die beste Leistung kam auf das Konto der Berliner Dynamo- Schwimmerin Andrea Pollack. Mit 2:12,66 min über 200 m Schmetterling verfehlte sie ihre eigene Weltbestleistung (2:12,18 min) nur knapp ...

  • Mandy Dick nach Stichkampf vorn

    Als beste Florettfechterin des XII. Internationalen Turniers in Magdeburg, an dem Florettspezialisten aus Polen, der CSSR, Ungarns, Kubas, der BRD und der DDR teilnahmen, erwies sich Mandy Dick (DDR I). Die Dresdnerin hatte ebenso wie ihre Manrischaftskameradin Gabriele Janke im Finale vier Siege auf ihrem Konto und gewann dann den notwendig gewordenen Stichkampf ...

  • Die DDR-Hallenmeister

    Herren 100 m Freistil: Pyttel (SC DHfK Leipzig) 51,58, 200 m Freistil: Tauber (SC Dynamo Berlin) 1:52,53, 400 m Freistil: Strohbach (TSC Berlin) 3:56,71, 1500 m Freistil: Pfütze (SC Dynamo Berlin) 15:47,47, 100 m/ 200 m Brust: Arnicke (ASK Potsdam) 1:04,00/2:19,08, 100 m/200 m Schmetterling: Pyttel 56,01/2:05,71, 100 m Rücken: Wanja (ASK Potsdam) 57,27, 200 m Rücken: Tauber 2:04,91, 200 m Lagen: Wanja 2:09,54, 400 m Lagen: Zillgith (SC Dynamo Berlin) 4:31,06 ...

  • ASK-Handballer können noch hoffen

    Im letzten Spiel der ersten Finalrunde um die DDR-Hallenhandiball-Meisterschaft der Männer vor 1500 Zuschauern in der wieder ausverkauften Cottbuser Stadtballe bezwang der ASK Vorwärts Frankfurt am Sonnabend Spitzenreiter SC Magdeburg 22:21 (10:12), der nur noch mit fünf Punkten vor dem ASK führt. Damit ...

  • Weltrekorde in Medeo

    Beim Eisschnellauf-Länderkampf zwischen der UdSSR und Norwegen auf der Hochgebirgsbahn in Medeo würde am Sonnabend innerhalb einer halben Stunde der Weltrekord über 5000 m gleich zweimal verbessert. Zunächst unterbot Sergej Martschuk (UdSSR) mit 6:58,88 min erstmalig die 7-mln- Grenze. Danach steigerte sich Kay Stenshjemmet (Norwegen) auf 6:57,10 min ...

  • Jurik Wartanjan mit Weltrekord

    Für den dritten Weltrekord beim 17. Internationalen Gewichtheberturnier um den Pokal der Freundschaft in Vilnius sorgte am Sonntag der 20jährige UdSSR- Heber Jurik Wartanjan. In einem zusätzlichen vierten Versuch schaffte er im Reißen des Mittelgewichts 156,0 kg. Auch im Stoßen versuchte er sich zweimal an der Weltrekordlast von 195,5 kg, scheiterte aber ...

  • Mehrkampf titel vergeben

    Neue Eisschnellaufmeister der DDR im Mehrkampf wurden am Sonntag in Karl-Marx-Stadt Andrea Mitscherlich» (SC Einheit Dresden/181,608 Punkte) vor Marion Dittmann (SC Dynamo Berlin/182,907) und Ines Bautzmann (SC Einheit Dresden/183,649) sowie Klaus Wunderlich (173,098) vor Andreas Ehrig (beide TSC Berlin/175,090) und Andreas Dietel (SC Dynamo Berlih/175,240) ...

  • England und BRD zur Friedensfahrt

    Am Wochenende trafen beim Organisationsbüro der 30. Internationalen Friedensfahrt in Warschau die Teilnahmemeldungen Englands und der BRD zur diesjährigen Fahrt ein. Die Briten sind damit das 24. Mal dabei.

Seite 8
  • Magdeburg und Lok machten Boden gut

    Von Max Schlosi*r Nach dem 19. Spieltag der Saison 1975/76 war In der Oberliga eigentlich schon alles entschieden. Dynamo Dresden führte mit vier Punkten vor dem 1. FC Magdeburg, und am Tabellenende hatten die späteren Abstelger Energie Cottbus und Chemie Leipzig zum Zwölften FC Vorwärts schon sieben bzw ...

  • Spannung um die fünf Liga-Spitzenpositionen

    Nur zwei Tabellenführer gewannen: Stralsund und Gera

    Nur zwei Spitzenreiter der fünf Ligastaffeln waren am 17. Ligaspieltag erfolgreich. Vorwärts Stralsund (A-Staf f el/6:0 über Trinwillershagen) und Wismut Gera (E/6.0 über Hermsdorf). Die anderen drei erlitten Punktverluste, was vielleicht darauf hindeutet, wie spannend noch die letzten fünf Spieltage im Kampf um die Spitzenposition, die zur Oberliga-Aufstiegsrunde berechtigt, werden könnten ...

  • Fußball-Notizen

    Von den zwölf Torschützen des 19. Oberligaspieltages waren Wilfried Gröbner (1. FC Lok) und Hartmut Rauschenbach (FC Karl-Marx- Stadt) zum erstenmal erfolgreich. Wismut Aue ist die Mannschaft mit den bisher meisten Torschützen — 13 Aktive. Es folgen Dresden und Lok mit jeweils zwölf Torschützen. 55 Spieler schössen bisher in der Oberliga je einen Treffer ...

  • DDR-Eishockeyauswahl auf Weg in die A-Gruppe

    Gegen Norwegen ein klarer 8:1-Sieg/ Heute gegen Japan

    Mit einem überzeugenden 8.1 (1:0, 3:0, 4:1)-Sieg über Norwegen sicherte sich die DDR-Eishockey-Nationalmannschaft in Tokio praktisch schon den Turniersieg bei der B-Weltmeisterschaft und damit den Wiederaufstieg in die A-Gruppe für das nächste Jahr. Der polnischen Vertretung würde es im Falle einer Niederlage ...

  • Italien Aufsteiger

    Polen

    Mit dramatischen Akzenten endeten die Spiele der Eishockey- Weltmeisterschaft der C-Gruppe in Kopenhagen. Das Torverhältnis entschied über Auf- oder Abstieg. Aufsteiger Italien genügte ein 2:2 (0:0, 0:1, 2.1)-Unentschieden im letzten Spiel des Turniers gegen die bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien Dänen ...

Seite
Im Mittelpunkt steht die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik Starkes Echo auf die 5. Tagung des Zentralkomitees der SED Internationale Presse berichtet ausführlich über Rede Erich Honeckers Erfolge beim Tatra-Pokal Empörung über Mord an N'Gouabi Weher voran auf dem Wege des IX. Parteitages Berlin empfängt morgen Jänos Kddär Trauerfeier am 2. April Bildet Spalier!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen