24. Jan.

Ausgabe vom 31.01.1977

Seite 1
Seite 2
  • Kommunique

    Neues Deutschland / 31. Januar 1977 / Seite 2 Vom Besuch Luis Corvaläns in der DPR In einer Minute des Schweigens verharrten die Genossen vor der Ewigen Flamme Ehrung für die Helden des antifaschistischen Kampfes Tausende Berliner begrüßten Luis Corvalän vor der Gedenkstätte Mit einer feierlichen Kranzniederlegung ...

  • KOMMUNIQUE

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kommunistischen Partei und der anderen Parteien der Unidad Populär sowie an der Aufnahme chilenischer politischer Emigranten. Dies sei ein hervorragendes Beispiel für die Rolle der um die Sowjetunion gescharten sozialistischen Staatengemeinschaft bei der Unterstützung des Kampfes aller Völker gegen Faschismus, Imperialismus und Rassismus, für nationale und soziale Befreiung ...

  • Tiefe Zuneigung und fest« Freundschaft

    Die Hochrufe wollten kein Ende nehmen, als Luis Corvalän an der Seite Erich Honeckers den Saal betrat. Winkend, singend bekundeten die Tausende dem großen Sohn Chiles ihre tiefe Zuneigung und feste Freundschaft. Gemeinsam mit den Mitgliedern der Parteiführung der SED nahmen an der Kundgebung der Vorsitzende der DBD, Ernst Goldenbaum, und der Vorsitzende der LDPD, Dr ...

  • Ein neuer Schluß int Lied von Ernst Busch

    Der Künstler, der nun die Buhne betrat, hat wie kaum ein anderer ein ganzes Leben lang sein Talent, die unvergleichlich mitreißende Kraft seines Gesangs in den Dienst der revolutionären Arbeiterbewegung gestellt. Ernst Busch, der selbst faschistische Kerkerhaft durchleiden mußte, schuf sein Lied zur Rettung Luis Corvaläns, als die Pinochet-Clique den aufrechten Kämpfer für die Sache des chilenischen Volkes noch gefangenhielt ...

  • In einer Minute des Schweigens verharrten die Genossen vor der Ewigen Flamme Ehrung für die Helden des antifaschistischen Kampfes Tausende Berliner begrüßten Luis Corvalän vor der Gedenkstätte

    Mit einer feierlichen Kranzniederlegung ehrte am Sonnabendvormittag der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, am Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus die Helden, die für Frieden und Sozialismus ihr Leben gegeben haben. Tausende Berliner waren zu der traditionsreichen ...

  • Der Gedanke, der uns verbindet und bewegt

    Majakowskis und Eislers „Linker Marsch", von Hermann Hähnel gesungen, das Freundschaftslied, der allseits bekannte schöne Titel „Für unser Chile"', das Lied der Solidarität von der Gruppe „Cantus", das Lied „Frühlingswind", gesungen vom Rundfunkkinderchor Berlin, und schließlich das von allen Mitwirkenden ...

  • Gewißheit des Sieges

    Machtvoll erklang der Ruf der Solidarität mit Chiles Patrioten aus dem sozialistischen Berlin

    Stürme der Begeisterung empfingen am Sonnabendnachmittag Erich Honecker und Luis Corvalän vor dem Palast der Republik, pflanzten sich fort im Foyer und hinauf zur ersten Etage. Hochrufe Tausender Mitglieder unseres sozialistischen Jugendverbandes auf die beiden Generalsekretäre und Blumen für sie. Fanfarenzüge des Zentralen Musikkorps der FDJ spielten auf ...

Seite 3
  • Das Volk wird Diktatur der Faschisten stürzen

    Vor einigen Tagen hat sich das erzbischöfliche Vikäriat für Solidarität in Santiago erneut an das Oberste Gericht gewandt und darum ersucht, die Angelegenheit der Verschollenen zu überprüfen. In diesem neuen Gesuch sind die Namen und vollständigen Angaben von mehr als 400 Personen genannt, über deren Festnahme ausreichende und unwiderlegbare Beweise vorliegen ...

  • Die Sonne der Freiheit wird wieder über Chile strahlen

    Rede von Luis Corvalän auf der Kundgebung im Palast der Republik

    Lieber Genosse Honecker! Liebe Genossen der DDR! Liebe Landsleute.' Ich wußte um die großartige Solidaritätsbewegung der Deutschen Demokratischen Republik mit dem chilenischen Volk. Aber was ich hier erlebt habe, ist mehr, als ich mir je vorstellen konnte. Das ist einfach wunderbar. Ich bin kaum länger ...

  • Wir werden stets als wahre Internationalisten handeln

    Rede von Erich Honecker auf der Kundgebung im Palast der Republik

    Lieber Genosse Luis Corvalän! Liebe Genossin Lily Corvalän! Liebe Genossin Gladys Marin! Liebe chilenische Genossen! Liebe Freunde! Auf diese Stunde haben wir mehr als drei Jahre gewartet, dafür, daß sie kommt, haben wir gemeinsam an der Front der internationalen Solidarität gekämpft. (Stürmischer Beifall) ...

  • Sache des Sozialismus schreitet weiter voran

    Um so mehr empfinden wir es als unsere internationalistische Aufgabe, die sozialistische Gemeinschaft weiter zu stärken, uns ständig enger mit der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und den anderen Bruderländern des Sozialismus zusammenzuschließen. Wir fühlen uns angespornt, die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik entsprechend den Beschlüssen des IX ...

  • Unser Staat garantiert alle Menschenrechte

    Wir wollen an dem Platz, auf den wir gestellt sind, alles in unseren Kräften Stehende tun für dieses wahrhaft menschenwürdige Ziel. Das Volk der Deutschen Demokratischen Republik hat sich unter Führung der marxistisch-leninistischen Partei der Arbeiterklasse einen aufblühenden sozialistischen Staat geschaffen und arbeitet mit Energie und Fleiß an seiner steten Vervollkommnung ...

  • Schluß mit dem Terror der Pinochet-Junta

    Lieber Genosse Luis Corvalän! Liebe Genossen und Freunde! Noch herrscht in Chile die Finsternis des Faschismus. Nacht für Nacht werden Menschen aus ihren Wohnungen geholt und in unbekannte Richtung verschleppt. Wir bekräftigen gerade heute, daß wir in der Solidarität mit unseren chilenischen Genossen und Freunden nicht nachlassen wenden, bis Chile frei ist ...

  • (Starker Beifall)

    Die chilenischen Werktätigen sind aller ihrer Rechte beraubt. Sie können sich ohne behördliche Genehmigung zu keiner Gewerkschaftsversammlung zusammenfinden, und auch dann nur, um sich anzuhören, was ihnen die Gewerkschaftsführer erzählen. Keiner darf sich zu Wort melden, keiner darf seine Meinung sagen, keiner kann etwas vorschlagen ...

  • (Starker Beifall)

    Mit Präsident Salvador Allende beschritt Chile konsequent den Weg der antiimperialistischen, antioligarchischen Umgestaltung des Landes und der Herstellung seiner nationalen Unabhängigkeit und vollen Souveränität. Salvador Allende, das historische Werk der von ihm geführten Regierung der Unidad Populär werden für immer unvergessen bleiben ...

  • Protestaktionen in tausendfacher form

    Der Tyrann greift zum Terror und zu neuen Unterdrückungsmaßnahmen, weil seine internationale Isolierung und seine Isolierung von der übergroßen Mehrheit der Chilenen immer mehr wachsen. Seine Unterdrückungspolitijs und seine Wirtschaftspolitik stoßen auf die scharfe Ablehnung durch fast die gesamte chilenische Nation ...

  • (Starker Beifall)

    Diese Solidaritätsbewegung und der Kampf des chilenischen Volkes haben die Befreiung einiger hundert Gefangen ner der faschistischen Junta möglich gemacht. Meine eigene Befreiung ist ein Ergebnis dieser Solidarität. (Stürmischer Beifall) Trotzdem befinden sich noch etwa 6000 unserer Landsleute in den Gefängnissen und geheimen Internierungslagern der Junta ...

  • (Starker, lang anhaltender Beifall)

    : Davon kündet ; überzeugend gerade die Weltaktion für Deine Befreiung, lieber Genosse Luis Corvalän. Die internationalen Bewegungen der Solidarität für Vietnam, für Angola, für Chile zeugen von der Kraft des Zusammenschlusses der drei revolutionären Hauptströme unserer Zeit. Ernst Thälmann vermochten die Antifaschisten aller Länder seinerzeit nicht zu befreien ...

  • (Lang anhaltender, rhythmischer Beifall)

    Es lebe die sozialistische Staatengemeinschaft unter Führung der Sowjetunion, die mächtige Kraft des Befreiungskampfes aller Völker! (Stürmischer, lang anhaltender Beifall, Sprechchöre: „Drushba — Freundschaft!") Chile wird frei sein! Venceremos! Solidarität hilft siegen! (Sturmischer. lang andauernder ...

  • (Anhaltender Beifall)

    Den Faschismus werden wir besiegen. Das Volk Chiles wird wieder über sein eigenes Schicksal bestimmen können. Das werden wir im Ergebnis unseres eigenen Kampfes und der solidarischen Hilfe aller antifaschistischen Kräfte der Welt erreichen. Die untrennbare Einheit zwischen dem Kampf jedes einzelnen Volkes um seine Zukunft und dem Ringen aller Völker für Freiheit, Demokratie, Frieden und Sozialismus wird mit jedem Tag offenkundiger ...

  • Losung des Manifestes ist nach wie vor gültig

    Die Losung von Marx und Engels im Manifest der Kommunistischen Partei „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!" hat nach wie vor volle Gültigkeit.

Seite 4
  • Die Sonne der Freiheit wird wieder über Chile strahlen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Politik der Diktatur oder gegen einige Aspekte dieser Politik auf. Und in den Katakomben der Illegalität kämpfen Tausende und aber Tausende von Männern und Frauen, Jugendliche und Erwachsene und sogar Kinder, die keine Ketten dulden und sie auch niemals dulden werden. Alle Parteien der Unidad Populär kämpfen eng verbunden mit ihrem Volk ...

Seite 5
  • Kommentare und Meinungen

    Nicht im Intetesse der Westberliner Kommentar der Moskauer „Prawda"

    Es braucht micht lang und breit nachgewiesen zu werden, daß das Vierseitige Abkommen in Verbindung mit den Abkommen und Vereinbarungen über eine Reihe von Fragen zwischen den Regierungen der DDR und der BRD sowie mit dem Senat von Westberlin die frühere Spannung in diesem Gebiet Europas schon lange beseitigt hat ...

  • Die Einheit aller fortschrittlichen Kräfte Chiles wachst und erstarkt

    Bewegendes Treffen von Luis Corvalän, Gladys Marin, Clodomiro Almeyda und anderen führenden Persönlichkeiten der Parteien der Unidad Populär mit chilenischen Antifaschisten in der Kongreßhalle

    Berlin (ADN). Ein ergreifendes Treffen mit Kampfgefährten und Freunden vereinte am Sonntag mehr als siebenhundert chilenische Bürger, die in der DDR ein zweites Zuhause haben, mit Luis Corvalän und seiner Ehefrau Lily, Gladys Marin und weiteren führenden Persönlichkeiten der KP Chiles und der anderen Parteien der Unidad Populär in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz ...

  • Fruchtbare Beratung über weitere Zusammenarbeit

    Paul Verner beendete Meinungsaustausch mit Genossen der KPTsch

    Prag (ADN-Korr). Vom 26. bis 29. Januar 19?7 weilte Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf Einladung des ZK der KPTsch zu einem Arbeitsbesuch in der CSSR. In seiner Begleitung befanden sich Horst Tschanter, Leiter der Arbeitsgruppe RGW im ZK der SED, Manfred Wetzel und Gerhard Diessner, Mitarbeiter im ZK der SED ...

  • Mure Solidarität bringt unseren Kampf voran

    Berlin (ND). Die Ankunft von Luis Corvalän am Sonnabendivormittag vor dem Hause des Zentralkomitees der SED machten»viele tausend Berliner zu einem spontanen Solidiaritätsmeetkig für die chilenischen Patrioten. Dichte Spalierreihen hatten vor zehn Uhr zahlreiche Spaziergänger angelockt. Hunderte Aimateurkameras waren schußbereit für das eigene Foto von Luis Corvalän ...

  • Kampfgruppen - sicherer Schutz

    Aschersleben (ND). Über die Aufgaben der Kampfgruppen im Ausbildungszeitraum 1977 bis 1980 berieten am Sonnabend in der Offiziersschule des Mdl „Wilhelm Pieck" in Aschersleben Kommandeure und Politstellvertreter der Einheiten, Parteiarbeiter, staatliche Leiter sowie Offiziere anderer bewaffneter Organe des Bezirkes Halle, Sie begrüßten herzlich Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Beendigung des Wettrüstens

    Berlin (ND). Zum Abschluß der zweitägigen Beratung des Internationalen MauthaiUsen-Komitees (IMK) gab Otto Funke, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzender der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, für die Teilnehmer der Generalversammlung ein Essen. Daran nahm Horst Sindenmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer, teil ...

  • Delegation des Obersten Sowjets trat die Heimreise an

    Berlin (ADN). Die Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR hat am Sonnabend nach fast einwöchigem DDR- Besuch die Heimreise angetreten. Das Mitglied des Präsidiums des Obersten Sowjets Pjotr Mascherow, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU, und die anderen Deputierten wurden auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld vom Präsidenten der -Volkskammer, Horst Sinidermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, herzlich verabschiedet ...

  • Verdienstvolle Werktätige der Wasserwirtschaft geehrt

    Oberhof (ADN). Für hervorragende Wettbewerbsleistungen, bei*der Wasserversorgung in den letzten Monaten, besonders in den Südfoezirken der DDR, zeichnete am Sonnabend in Oberhof der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, 29 Kollektive und 80 Werktätige der Wasserwirtschaft und Mitarbeiter örtlicher staatlicher Organe aus ...

  • Gäste aus der YR Benin beendeten ihren Aufenthalt

    Berlin (ADN). Die Delegation aus der Volksrepublik Benin unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der Partei der Volksrevolution von Benin (PVRB) und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit der Volksrepublik Benin, Major Michel Alladaye, hat am Sonntag ihren Aufenthalt in der DDR beendet ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Willi Köhler

    Zu seinem 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteranen Genossen Will! Köhler in Berlin die herzlichsten Grüße, Als junger Funktionär der KPD, als Arbeiterkorrespondent, bei der Herstellung antifaschistischer Zeltungen in der Illegalität bewährte er sich im Klassenkampf als standhafter ...

  • 20. Arbeiterkonferenz für Juli nach Rostock einberufen

    Rostock (ADN). Die 20, Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands ist für den 13. und 14. Juli 1977 nach Rostock einberufen worden. Das Beratungsthema der Delegierten aus neun Ländern, die als gewählte Vertreter von mehr als 100 Millionen Gewerkschaftern in der DDR-Küstenbezirksstädt erwartet werden, soll unter dem Leitgedanken „Für Aktionseinheit der Gewerkschaften, für Frieden und Zusammenarbeit, für Abrüstung und soziale Sicherheit" stehen ...

  • Westberliner PKW und BRD-Tankzug kollidierten

    Potföwn (ADN), Zu einem Verkehrs- ,,unfall zwischen ein§m Westberliner Personenkraftwagen und einem Tankzug aus der BRD kam es in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag auf der Autobahn Berliner Ring—Abzweig Drewltz. Das Tanktehrieug wurde beschftdlgt und ein Teil der geladenen hochexplosiven Flüssigkeit lief aus ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Berlin (ND), Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Sophie Bryseh in Coehstedt, Kreis Äsehersletaen, herzlieh zum 100, Geburtstag und wünscht Ihr Gesundheit und Wohlergehen,

Seite 6
  • Berufsverbotspraxis knebelt elementare Menschenrechte

    Demokraten vieler Länder entrüstet über Hexenjagd in der BRD

    Bonn (ADN). In zahlreichen Ländern Westeuropas wie auch in der BRD selbst wächst der Protest gegen die politische Diskriminierung Andersdenkender in der BRD durch die Berufsverbotspraxis. Fans (ADN-Korr.). Auf einem stark besuchten Forum am Wochenende in Paris rief das „Französische Komitee für Meinungsfreiheit und gegen die Berufsverbote in der BRD" zur Solidarität mit den Opfern der Hexenjagd auf ...

  • Kongreß in Lissabon bekannte sich zur Einheit der Gewerkschaften

    Aktionen zur Verteidigung aller revolutionären Errungenschaften

    Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Sieiniger Lissabon. Am Sonntagnachmittag hat der Kongreß der portugiesischen Gewerkschaften, der seit Donnerstag im Sportpalast der Tejo-Metropole getagt hatte, seine Beratungen nach der Wahl des Sekretariats der CGTP-Intersindical Nacional beendet. Dem Führungsorgan ...

  • Die Bilani eines Gefängnisskandals

    Bestechung, Mißhandlungen und Mord im Mannheimer Strafvollzug

    Düsseldorf (ADN). Elf Beamte des Mannheimer Strafvollzuges wurden vor kurzem rechtskräftig verurteilt — wegen Mordes, Totschlags, Gefangenenmißhandlung, passiver Bestechung und anderer Delikte. Die zuständige Staatsanwaltschaft ließ auf ihrer Jahreskonferenz verlauten, daß der Mannheimer Gefängnisskandal ...

  • SEW grüßt die tapferen chilenischen Patrioten

    Solidaritätstreffen in Westberlin mit Gästen der Unidad Populär

    Westberlin (ADN-Korr.). Brüderliche Grüße der Mitglieder der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins (SEW) an Luis Corvalän brachten am Wochenende die Teilnehmer einer Chile- Solidaritätsveranstaltune der SEW zum Ausdruck. Auf der dem 55. Jahrestag der Gründung der KP Chiles gewidmeten Veranstaltung erklärte Horst Schmitt, Mitglied des Büros und Sekretär des Parteivorstandes der SEW: „Dieser 55 ...

  • Arktische Kälte lähmt USA

    Krise bei Erdgasversorgung / 1,6 Millionen zeitweilig arbeitslos

    New York (ADN/ND). Arktische Fröste bis zu minus 45 Grad Celsius und schwere Blizzards, die am Wochenende über weite Teile des Nordostens der USA hereinbrachen, lähmen Leben und Wirtschaft in dem nun schon seit Wochen von einer Kältewelle heimgesuchten Gebiet. So ist Buffalo, die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates New York, von einer mehr als drei Meter starken Schneedecke bedeckt ...

  • Kommunistische Partei ruft zur Wachsamkeit

    Paris (ADN-Korr.). Zu erhöhter Wachsamkeit gegenüber dem Terrorismus der ultrarechten Kräfte hat der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Spaniens, Santiago Ccrrillo, alle demokratischen Kräfte seines Landes am Wochenende in einer in Paris veröffentlichten Erklärung aufgerufen. „Spanien durchlebt ©inen schweren und komplizierten Augenblick", heißt es in der Erklärung ...

  • Streitkräfte Mocambiques nominierten Delegierte

    Abgesandte zum III. Kongreß der FRELIMO bereits in der Hauptstadt

    Verteidigungsminister Alberto Chipande hatte sich im Verlaufe eines Se-. minars für Kommandeure und Soldaten für ein enges Zusammengehen der Angehörigen der FPLM mit den Werktätigen ausgesprochen. „Der Schaffung einer Partei der Avantgarde des Bündnisses der Arbeiter und Bauern, einer Partei, die das Volk mobilisiert und organisiert, muß die tägliche Aufmerksamr keit der FPLM als Avantgarde bei der Verteidigung der Souveränität unseres Volkes gelten'% sagte er ...

  • BRD-Regierung beunruhigt über afrikanische Proteste

    Bonn (ADN). (Die massiven afrikanischen Proteste gegen die atomare, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit der BRD mit den südafrikanischen Rassisten-Regimes haben in der BRD-Regierung Beunruhigung ausgelöst; Wie aus BRD-Presseberichten vom Wochenende hervorgeht, versuchte das Bonner Auswärtige Amt in einem Memorandum an die Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) die von afrikanischen Staaten und Befreiungsbewegungen erhobenen Beschuldigungen zu entkräften ...

  • Ultrarechte in Spanien spitzen Terror weiter zu

    Serie von Attentaten / Faschisten störten Beerdigung von Opfern

    Madrid (ADN). In Spanien haben am Wochenende rechtsextremistische Gruppen mit neuen Terroranschlägen versucht, die angespannte politische Situation nach dem Mord an zehn Menschen in der vergangenen Woche weiter zu verschärfen. So wurde in der Nacht zum Sonnabend ein Restaurant in der Nähe von Bilbao durch einen Sprengstoff anschlag total zerstört ...

  • Vietnamesische Zeitung widerlegt USA-Propaganda

    Hanoi (ADN). Die vietnamesische Zeitung „Nhan Dan" weist am Sonnabend nachdrücklich Erfindungen der USA- Propaganda um ein sogenanntes Problem der Menschenrechte in Vietnam zurück. In einem Kommentar heißt es, die imperialistische Propaganda der USA verbreite die verleumderische Behauptung, in Vietnam seien Hunderttausende Soldaten und Angestellte des ehemaligen Marionettenregimes eingekerkert ...

  • USA-Vizepräsident Mondale zur Begrenzung der Rüstung

    Paris (ADN). USA-Vizepräsident Walter Mondale hat während seines Aufenthaltes in Paris am Wochenende erneut an die durch Präsident Jimmy Carter unterstrichene Bereitschaft der USA erinnert, Schritte auf dem Gebiet der Begrenzung der strategischen Rüstungen zu unternehmen. Auf einer Pressekonferenz vor seiner Abreise nach Reykjavik brachte er die Hoffnung zum Ausdruck, daß ein entsprechendes Abkommen mit der UdSSR unterzeichnet werden kann ...

  • Arabische Viererkommission berät Lage in Südlibanon

    Beirut (ADN-Korr.). Die angespannte Situation in der südlibanesischen Grenzregion sowie die Durchsetzung des Kairoer Abkommens über die palästinensisch-libanesischen Beziehungen standen am Sonnabend im Mittelpunkt der Beratungen der arabischen Viererkommission, die unter Vorsitz des libanesischen Präsidenten Elias Sarkis zusammengetreten war ...

  • Weltbevölkerung nahm in einem Jahr um 77 Millionen zu

    New York (ADN-Korr.). Um 77 Millionen Menschen ist von Mitte 1974 bis Mitte 1975 die Weltbevölkerung gewachsen, geht aus dem für das Jahr 1975 erschienenen neueisten demographischen Jahrbuch der Vereinten Nationen hervor. Von den für Mitte 1975 auf der Erde registrierten insgesamt 3,967 Milliarden Menschen - damit hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Weltbevölkerung die Viermilliardengrenze bereits deutlich überschritten — lebten 2,256 Milliarden in Asien ...

  • Polen gedachte der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnische Öffentlichkeit gedachte am Wochenende des 32. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau durch die Sowjetarmee. Frische Blumen schmückten das Denkmal für die vier. Millionen Opfer des Faschismus, die in diesem faschistischen Massenvernichtungslager ermordet worden sind ...

  • Kurz berichtet

    Trasse durchquert Dnepr > Moskau. Mit der Durchquerung des Dnepr in der Nähe von Swetlowodsk begann jetzt eine der kompliziertesten Arbeiten beim Bau der „Drushba"-Trasse Orenbung- Westgrenze der UdSSR, Explosionen in London London. Zwölf Sprengstoffladungen explodierten am Wochenende im Zentrum Londons in Büros, Läden und Kaufhäusern ...

  • Aufruf des WGB

    Prag (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat die Werktätigen und Gewerkschaften aller Länder aufgerufen, anläßlich des Tages der internationalen Solidarität mit dt-rj, chilenischen Werktätigen am 12. Februar ihre Verbundenheit mit den Patrioten zu bekräftigen und die Solidarität mit dem Kampf der ...

  • Madrid: Regierung setzte Bürgerrechte außer Kraft

    Die Regierung beschloß auf einer Sondersitzung am Freitagabend die Außerkraftsetzung zweier verfassungsmäßig garantierter Bürgerrechte. Danach können Haussuchungen ohne richterlichen Befehl durchgeführt und verdächtige Personen länger als 72 Stunden ohne formelle Anklage in Haft gehalten werden. Nach diesen Maßnahmen sind bisher mehr als 200 Menschen verhaftet worden ...

  • Wirtschaftsfachleute der HDR und Iraks berieten

    Berlin (ADN), Verhandlungen zwischen Wirtschaftsdelegationen der DDR und der Republik Irak fanden vom 21. bis 28. Januar 1977 in Berlin statt. Die Delegationen wurden geleitet vom Staatssekretär des Ministeriums für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbau der DDR, Manfried Schubert, und von Sa Doon al Kassab, Generaldirektor des Ministeriums für Industrie der Republik Irak ...

  • Solidaritätsgüter in der YDR Jemen eingetroffen

    Aden (ADN). Mit einer Sondermaschine der INTERFLUG sind Solidaritätsgüter der DDR für die Volksdemokratische Republik Jemen in Aden eingetroffen. Die Ladung wurde von Kurt Seibt, dem Präsidenten, sowie Kurt Krüger, dem Generalsekretär des Solidaritätskomitees der DDR, an Vertreter der VDRJ übergeben ...

  • Verbraucherpreise stiegen in Italien um fast 22 Prozent

    Rom (ADN). Um fast 22 Prozent sind die Verbraucherpreise in Italien im vorigen Jahr in die Höhe gegangen. Damit hat die Preissteigerungsrate 1976 die des vorangegangenen Jahres um nahezu das Doppelte übertroffen. Auf einer Kabinettssitzung Anfang dieser Woche will die italienische Regierung „Maßnahmen zur Sanierung der Wirtschaft" beraten ...

  • IKP fordert eine Regierung der demokratischen Einheit

    Rom (ND-Korr.). Die IKP hat ihren Standpunkt nach Bildung einer breiten demokratischen Koalitionsregierung unter Beteiligung der Kommunistischen Partei bekräftigt. Zum Abschluß einer Versammlung kommunistischer Arbeiter erklärte IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer, die schweren Probleme Italiens könnten nur gelöst werden, wenn man sich in Richtung „einer Regierung der demokratischen und Volkseinheit" bewege ...

  • Anführer von Söldnerbanden Gast bei Bonner Bundeswehr

    Bonn (AON). Der berüchtigte Söldnerführer Rolf Steiner wird am Dienstag dieser Woche Gast der BRD-Bundeswehr sein. Wie aus einer Meldung der BRD-Zeitung „Frankfurter Rundschau" vom Wochenende hervorgeht, wird Steine¥ vor „geladenen Gästen" in Münster über seine „Kriegserfahrungen" sprechen. In vielen afrikanischen Staaten ist Steiner als Berufsmörder und Anführer von Sölidnerbanden bekannt ...

  • „Vorwärts lud in Zürich zum Presse-und Volksfest ein

    Genf (ADN-Korr.). Ausdruck enger Verbundenheit zwischen Lesern und kommunistischer Presse war das Volksund Pressefest des „Vorwärts", das am Sonnabend mit großem Erfolg in Zürich stattfand. Die sozialistische Wochenzeitung — deutschsprachiges Organ der Partei der Arbeit (PdA) der Schweiz - hatte zu politischen Diskussionen über aktuelle Fraßen eingeladen ...

  • Juristen solidarisch

    Brüssel (ADN). Die Internationale Vereinigung Demokratischer Juristen hat in Brüssel Protest gegen die Umtriebe der Rechtsextremisten in Spanien erhoben. Die Vereinigung erklärte sich mit dem Kampf solidarisch, den die fortschrittlichen und demokratischen Kräfte Spaniens führen.

  • Protest im Zentrum von Paris

    Tausende Werktätige nahmen an einer machtvollen Demonstration in der französischen Hauptstadt teil, mit der sie gegen Teuerungen und Arbeitslosigkeit protestierten Telefoto: ZB/Lorre

Seite 7
  • Ein Alexejew-Nachfolger?

    Die Gäste aus der UdSSR unterstrichen mit ihren fünf Erfolgen in zehn Gewichtsklassen ihre dominierende Position im Ge^ wichthebersport, wobei sich mit Sultan Rachmanow im Super- Schwergewicht ein ernsthafter Konkurrent für den „schwersten Mann der Welt", Wassili Alexejew, ankündigte. Im Reißen bemühte er sich zwar vergeblich an 195 kg, der zweitbesten Leistung in der Welt, doch mit 412,5 kg im Zweikampf stand sein Erfolg außer Zweifel ...

  • Zwei Siege im Handball gegen die Eidgenossen

    DDR-Auswahl bezwang die Schweiz mit 24:20 und 25:20

    Von unserem Berichterstatter Reinhard Bguerschmidt Die Männer-Handballnationalmannschaften der DDR und der Schweiz — beide sind im März Teilnehmer der B-Weltmeisterschaft in Österreich — standen sich in zwei Vergleichen gegenüber. Das erste Spiel am Freitagabend in der Magdeburger Hermann- Gieseler-Halle entschieden die DDR-Handballer um Kapitän Wolf gang Böhme mit 24:20 Toren (13:9) zu ihren Gunsten ...

  • Schweizer Bobs waren in St. Moritz überlegen

    Nehmer/ Bethge auf dem vierten Rang der Zweierbob-WM

    Die Entscheidung der Zweier-« bob-Weltmeisterschaft in St. Moritz (Schweiz) fiel am Sonntag erst im letzten der vier Läufe, Von dem führenden Quartett der Medaillenanwärter mußten Meinhard Nehmer und Raimund Bethge (DDR I) - nach drei Läufen auf Rang zwei — als erste an den Start. Jhre erste Durchgangszeit ließ noch alles offen, aber nach 882 m berührte der DDR- Bob im „Hufeisen" die Bahnbande und verlor dabei wertvolle Zehntelsekunden ...

  • Erstmals Volleyballtitel für SC Traktor Schwerin

    Die 15jährige Meisterserie des SC Leipzig wurde beendet

    Von unserem Mitarbeiter Herbert Günther Der SC Traktor Schwerin, seit fünf Jahren stets Vizemeister und diesmal nach drei Runden mit einem Punkt und fünf Sätzen im Vorteil, beherrschte auch zum Abschluß der Volleyballmeisterschaft in der Leipziger Halle Leplaystraße die Szenerie gegen seine drei Finalpartner eindeutig ...

  • Rekord fast gescheitert

    Auf dem Wege zu dieser umjubelten Zweikampfleistung ließ Militosjan bereits im Reißen, der ersten Disziplin, aufhorchen. Seine 150 kg genügten ihm nicht. Er versuchte sich in einem zusätzlichen vierten Versuch mit 156 kg an neuer Weltrekordlast (bisher 155,5 kg Wardanjan/UdSSR), scheiterte jedoch daran ...

  • MOSAIK

    Es könnte durchaus sein, daß die komplizierte Ergebnisermittlung im Eiskunstlauf demnächst noch etWtu komplizierter wird. Dem Kongreß dar Internationalen Eiskunstiaufliga (ISU) wird ein Antrag unterbreitet, der die Anteile an der Gesamtnote - 30 Pro« zerrt Pflicht, 20 Prozent Kurzprogramm, 50 Prozent Kür - beizubehalten empfiehlt, aber für ein neues Rechensystem plädiert ...

  • viel Muhe beim 2:1

    Nach ihrem 3:0-Erfolg im Eröffnungsspiel erzielte die Fußball- Nachwuchself der DDR in der zweiten Begegnung ihrer Freundschaftsreise durch die SR Vietnam am Sonntag gegen die Stadtauswahl von Haiphong ein 2:1 (0:0). Vor knapp 30 000 Zuschauern im überfüllten Stadion der Hafenstadt, Unter ihnen auch die Besatzung des DDR-Motorschiffes „Magdeburg", hatten die Gäste den besseren Start und kamen in der 13 ...

  • Sitheres Auge, starke Hand, gute Kondition

    Etwa 200 Kehren - so wird der Schuß oder Wurf mit dem fünf Kilogramm schweren Gerät von den Eisstockschützen fachmännisch genannt - kamen auf jeden der 130 Teilnehmer bei den Titelkämpfen :im Eisstockschießen in Erfurt. Zu dieser 1000-kg-Leistung kamen noch 12 km Laufpensum für alle, die nach ihrem Versuch die 30 m lange Wettkampfstrecke abschritten, um sich von der erreichten Treffergenauigkeit aus Nahdistanz zu überzeugen ...

  • UdSSR-Heber dominierten

    An einem sowjetischen Erfolg im Kampf um die Trophäe gab es nie einen Zweifel. Denn zuvor hatten sich bereits mit dem Pliegengewichtler Alexander Senshin (227,5 kg/93,81 Prozent) und Wladimir Kononow (375 kg/93,75 Prozent) im erstmals bei internationalen Wettkämpfen offiziell ausgetragenen 1. Schwergewicht — das bisherige Schwergewicht (90 bis 110 kg) ist seit dem 1 ...

  • Wartan militosjan wiederholte Erfolg mit Weltrekordlast

    UdSSR-Gewichtheber gewann „Großen Preis von Berlin11

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz In die Chronik des seit 1972 ausgetragenen „Großen Preis von Berlin" der Gewichtheber schrieb sich nunmehr Wartan Militosjan mit einem besonderen Rekord ein, Die Trophäe wird für die wertvollste, dem gültigen Weltrekord prozentual am nächsten kommende Zweikampfleistung vergeben ...

  • Fünf Jugendrekorde auf der Eisbahn

    Fünf neue DDR-Rekorde gab es bei den DDR-Jugendmeisterschaften im Eisschnellauf in Karl- Marx^Stadt. Jeweils zwei der neuen Bestleistungen kamen auf das Konto von Andrea Mitscherlich (SC Einheit Dresden) und Andreas Dietel (SC Dynamo Berlin). Die Olympiazweite von Innsr brück über 3000 m stellte bei der weibliehen Jugend B über 1500 m ...

  • Ohne Stichkampf kam nur Lossius zum Sieg

    Das traditionelle internationale Juniorenfechtturnier in Jena hatte mit Teilnehmern aus Polen, Rumänien, Bulgarien, der CSSR und der DDR eine ausgezeichnete Besetzung gefunden. In drei Waffenarten mußten Stichkämpfe ausgetragen werden, um die Turniersieger zu ermitteln. Lediglich der Berliner Holger Lossius (SC Dynamo) gewann im Florett der Herren mit vier Endrundensiegen ohne die zusätzliche Belastung eines Stichkampfes ...

  • Marion Dittmann1 Zweite

    Mehrkampfsieger bei internationalen Eisschnellauf-Wettbewerben in Davos wurden Hans van Helden mit 167,587 Punkten vor Weltmeister Piet Kleine (beide Niederlande). Bei den Frauen war Weltmeisterin Sylvia Burka (Kanada) mit 181,906 Punkten erfolgreich. Mit einer starken Leistung sicherte sich Marion Dittmann (DDR) den zweiten Platz (186,252), Karin Kessow wurde Fünfte (188,876) ...

Seite 8
  • Dramatik und Rekorde beim Winterbahnfinale

    Siegfried Schreiber Sprintermeister / Christian Drescher

    gewann Revanche / Von unserem Mitarbeiter Lothar B r a n z k e Stimmungsvoll klang am Sonnabend der letzte Winterbahnabend in der Werner-Seelenbinder-Halle aus. 24 Stunden zuvor hatte der 23jährige Siegfried Schreiber (SC Dynamo Berlin) die Internationale Sprintermeisterschaft von Berlin vor Emanuel Raasch (SC Dynamo Berlin), Christian Drescher und dem 18jährigen Ralf Kuschy (beide TSC Berlin) gewinnen können ...

  • Mehrheit der Studenten für den Sport gewinnen

    Zentrale Studentensportkonferenz beriet weitere Aufgaben

    Ein Drittel aller Direktstudenten in der DDR ist gegenwärtig Mitglied des DTSB. Wie künftig die Mehrheit der insgesamt 180 000 Direktstudenten über den obligatorischen Sportunterricht hinaus in ein regelmäßiges sportliches Üben und Trainieren einbezogen und das Niveau des Studentensports weiter erhöht ...

  • Stanislaws Schützlinge

    Wer ihnen auf der Straße begegnete, hätte sie für einen Vater mit seinen Töchtern halten können. Tatsächlich waren die Spaziergänger der Trainer mit seinen Schützlingen. Zwischen Training und Wettkampf fand Stanislaw Shuk noch Zeit, mit seinen „Kindern" — der 13jährigen Marina Tscherkassowa, die mit ...

  • Zum zweitenmal zwei Titel

    Zum zweiten Male in der Geschichte des DDR-Eiskunstlaufes bringt eine Mannschaft von einer Europameisterschaft zwei Titel mit nach Hause. 1974 in Zagreb hatten Christine Errath und Jan Hoffmann die Goldmedaille gewonnen. Und daß Jan Hoffmann nach seiner durch die Meniskusoperation bedingten Zwangspause den Titel wieder zurückeroberte, kann nicht hoch genug gewürdigt werden ...

  • Bewundernswert stabil

    Es ist durchaus nicht alltäglich, daß die Sieger auch in allen drei TeildLsziplinen das Niveau bestimmen. Manche, wie früher die Österreicherin Beatrix Schuba, holten sich bei der Pflicht einen so großen Vorsprung, daß der Gesamterfolg nicht mehr in Gefahr geriet. Ändere, auch Gabriele Seyfert und Christine Errath gehörten dazu, sicherten sich den Titel erst mit ihren guten Kürvorträgen ...

  • Punk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten. Neuigkeiten, 10.10 Alte Liebe rostet nicht, 12.05 Die Welt heute mittag, 12.15 Rhythmisches Dessert, 15.00 Magazin. 19.12 Die Welt gestern, heute, morgen. 20.05 Die Schlagerrevue, 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 10.45 Musik aus Dagestan, 13.10 Mitschnitt-Service: 15 ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung, Metropol-Theater (2 07 17 39), 20 Uhr- BSO-Konzert; Deutsches Theater (287 1225), 19-21.30 Uhr- „Michael Kohlhaas"*), Kammerspiele (2 87 12 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2 87 12 26), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (2 82 3160), keine Vorstellung, Maxim Gorki Theater (2 07 17 90) ...

  • Saetre vor Steiner im ersten Sprunglauf

    Den ersten Wettbewerb der Schweizer Springerwoche gewann am Sonntag auf der Combe- Girard-Schanze von Le Locle der Norweger Johan Saetre mit Note 246,1 sowie Sprüngen von 82,5 und 84 m vor Walter Steiner (Schweiz) mit 241,7 (81 84) und Karl Schnabl (Österreich) mit 231,2 (80 80). Robert Mösching (Schweiz) stellte als Sechster (226,1 - 76,5 85) mit 85 m einen neuen Schanzenrekord auf, der bisher mit 83,5 m im Besitz von Hans Schmid (Schweiz) und Tauno Käykhö (Finnland) war ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Nach Abzug der Störungen in Richtung Nordosten gelangt das Gebiet der DDR zunehmend unter Zwischenhocheinfluß. Dabei bleibt es überwiegend locker bewölkt oder heiter und durchweg niederschlagsfrei. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei Werten um minus 1, in Berlin um null Grad. Im Bergland herrscht auch tagsüber leichter, in höheren Lagen mäßiger Frost ...

  • Wklf mmh

    £um [£w^^-f iw^*st€^rtBtieI Anett Pötzsch gewann den zweiten Titel für die DDR-Eiskunstläufer in Helsinki

    von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Nach einjähriger Unterbrechung ging der Europameistertitel im Eiskunstlauf der Damen wieder an die DDR. Die Karl-Marx-Städter Schülerin Anett Pötzsch eroberte sich die Goldmedaille mit überzeugenden Leistungen in Pflicht, Kurzprogramm und Kür, wobei ihre ...

  • Schaulaufen zum Abschluß der EM

    Mit einem großen Galaschaulaufen der Besten ging am Sonntagnachmittag die Eiskunstlauf- Europameisterschaft 1977 in der Eishalle von Helsinki stimmungsvoll zu Ende. Den Reigen der 21 Darbietungen beschloß das sowjetische Europameisterpaar Irina Rodnina/Alexander Saizew mit einem Tanz nach russischer Folkloremusik ...

  • Erich Honecker sandte herzliche Glückwünsche

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat Europameisterin Anett Pötzsch zu ihrem Erfolg gratuliert. In dem Glückwunschschreiben heißt es. „Mit dem Gewinn des Europameistertitels der Damen bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Helsinki haben Sie Ihre gute sportliche Leistungsentwicklung eindrucksvoll bestätigt ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 10)7 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Ni 6121-12-45. Postscheckkonto Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WEKBUNG BERLIN, Anzeigenzcntrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telelon ...

  • Erfolgreicher „Start mit Bronze" in Schwerin

    Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren im Sonntag in Schwerin auf zwei Strecken beim „Start mit Bronze" unterwegs. Ältester Teilnehmer bei den Wanderern, die am Schweriner See an den Start gingen, war der 70jährige Otto Lenz, ehemals aktiv in der Arbeitersportbewegung. Mit zu den Jüngsten zählte die ...

  • Autlösung des Kreuzworträtsels aus unserer Ausgabe vom 29.30. 1. 1977:

    Waagerecht: 1. Star. 4. Eis. 6. Wiesel, 10. Gips. 11. Opal. 12. Reel. 13. Sil, 14. Litera, 16. Nase. 18. Lam, 20. Pas, 23. Sonde, 25. Ahle, 26. Sieg, 27. Tarle, 28. Lew, 30. Art, 32. Laue, 34. Körner, 37. Opa, 38. Steg, 39. Hang, 40. Glut, 41. Linnen, 42. Aue, 43. Sein. Senkrecht: 1. Sirup, 2. Agens, 3 ...

  • Abkommenabgeschlossen

    Ein Abkommen über Zusammenarbeit zwischen den Nationalen Olympischen Komitees der UdSSR und Kubas in Vorbereitung der Olympischen Sommer spiele 1980 in Moskau ist am Wochenende in Havanna unterzeichnet worden. Das Dokument trägt die Unterschriften des Vizepräsidenten des NOK der UdSSR Wladimir Kowal, Mitglied des Organisationskomitees der Sommerspiele, und des Präsidenten des kubanischen NOK und Mitglieds des Internationalen Olympischen Komitees, Manuel Gonzalez Guerra ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    5. Spiclwoche 1977 Zahlenlotto 9 - 11 - 15 - 43 - 55. Z. 29 Lotto-Toto 5 aus 45 13 - 20 - 22 - 28 - 36. Z. 10 6 aus 49 - 1. Ziehung 7 - 11 - 12 - 18 - 36 - 38. Z. 42 6 aus 49 - 2. Ziehung 5 - 12 - 19 - 30 - 34 - 45. Z. 38 Tele-Lotto 5 aus 35 9-17-21-29-35 Prämien zu je 20 Mark für alle Spielarten auf ...

  • Spartakiadesilber wurde vergoldet

    ND: wann waren Sie sicher, den Europameistertitel gewonnen zu haben? Anett Pötzsch: Völlig sicher erst nach der Kür, aber angestrebt habe ich ihn von Anfang an. ND: Ist Ihr Kürkonzept voll aufgegangen? Anett Pötzsch: Ganz nicht, in der Kombination springe ich eigentlich den Axel doppelt, aber diesmal gelang er nur einfach ...

  • Sieg und Niederlage

    Die Basketballspieler der DDR behielten in Berlin in einem Länderspiel gegen Rumänien knapp mit 84:83 (45-45) die Oberhand. Nach spannendem Spielverlauf gelang dem Berliner Seil zwei Sekunden vor dem Abpfiff der entscheidende Punkt. In einem weiteren Vergleich zogen die Gastgeber dann mit 86.104 (42:64) den kürzeren ...

Seite
Erich Honecker: Euer Kampf ist auch unser Kampf! Die gerechte Sache des Fortschritts wird siegen / Luis Corvalän: Dank euch in unser aller Namen! Beifallsstürme im Palast der Republik / Mitreißendes Kulturprogramm / Begegnung im Hause des Zentralkomitee KOMMUNIQUE
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen