20. Mär.

Ausgabe vom 24.01.1977

Seite 1
  • Planerfüllung an jedem Tag überall Ziel im Wettbewerb

    Berliner Bauleute nutzen Kontinuität für weitere Verwirklichung der Beschlüsse des IX, Parteitages Schon Hunderte Neuerervorschläge mit Millionen-Nutzen seit Jahresbeginn in den Leuna-Werken

    Auf ähnliche Weise wollen viele Kollektive unsere Republik im Wettbewerb stärken. Sie leisten damit zugleich einen würdigen Beitrag zur Vorbereitung des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Solche Vorhaben standen auch im Mittelpunkt der letzten von 1500 Kreisdelegiertenkonferenzen der Industriegewerkschaften und Gewerkschaften am Wochenende ...

  • Einzel-und Mannschaftssieg

    • SKISPORT: Gewinner der Springertournee der Freundschaft wurde nach dem letzten Wettbewerb in Oberhof Harald Duschek (DDR), der insgesamt auf 722,9 Punkte kam und CSSR-Springer Leos Skoda (712,2) und Henry Glaß (DDR) sowie Stanislaw Bobak (Polen/je 707,7) auf die Plätze verwies. Duschek hatte den Wettbewerb in Oberhof vor Bobak gewonnen ...

  • Schwerer Anschlag auf die DDR-Vertretung in der BRD

    Scharfer Protest der Regierung der DDR / Aufklärung gefordert

    Bonn (ADN-Korr.). In den frühen Morgenstunden des Sonnabends wurde auf das Gebäude der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn ein schwerer Anschlag verübt. Unbekannte Täter zerstörten das Glas der Eingangstür und setzten das Gebäude der Vertretung unter die Einwirkung eines stark ätzenden Gases. Unmittelbar danach wurden gesundheitliche Schädigungen der anwesenden Angehörigen der Vertretung festgestellt ...

  • Fundament für neue Erfolge

    Große Initiativen und hohe Leistungen der Arbeiter, der Genossenschaftsbauern und aller anderen Werkätigen unseres Landes charakterisieren das hinter uns liegende Jahr 1976 — das Jahr des IX. Parteitages der SED. Das ist ein solides Fundament für neue Erfolge. Die am Sonnabend veröffentlichte Mitteilung ...

  • Bewegender Abschied von Genossen Max Reimann

    20 000 gaben ihm in Düsseldorf das letzte Geleit / Herbert Mies, Paul Verner, Hermann Gautier würdigten Leben des Arbeiterführers

    von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Dusseldorf, Die Arbeiterbewegung und die demokratische Öffentlichkeit der BRD nahmen am Sonnabend Abschied von Max Reimann, dem nach kampferfülltem Leben im Alter von 18 Jahren verstorbenen Ehrenpräsidenten und Mitglied des Präsidiums des Parteivorstandes der Deutschen Kommunistischen Partei ...

  • Getreu seinem Grundsatz

    Nachdem die Trauermiusik verklungen war, würdigte der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, das kampferfüllte Leben und Wirken des Kommunisten Max Reimann. Der Redner versicherte. „An der Bahre dieses großen Revolutionärs und Arbeiterführers möchten wir in dieser Stunde des Abschieds den Arbeitern, der Jugend, allen Bürgern unseres Landes, unseren Freunden in aller Welt versichern ...

  • Ehrengarde der Arbeiter

    Am Eichenholzsarg, der mit der roten Fahne der Arbeiterbewegung bedeckt war, hielten die engsten Kampfgefährten des Verstorbenen die Totenwache. Die Stirnseite der Halle trug ein großes Porträt Max Reimanns, flankiert von roten Arbeiterbannern und der Fahne der Bundesrepublik. Arbeiter aus allen Teilen des Landes, Bergleute aus dem Ruhrgebiet, Stahlkocher aus Westfalen, Schauerleute aus Hamburg, Bauern aus den bayrischen Bergen hatten eine Ehrengarde längs der Bühne aufgestellt ...

  • Statistischer Jahresbericht der UdSSR veröffentlicht

    Moskau (ADN-Korr.). Das Jahr 1976, das erste des zehnten Fünfjahrplans, war für die sowjetische Volkswirtschaft von großen ökonomischen Erfolgen gekennzeichnet: Die vom XXV. Parteitag der KPdSU gestellten Aufgaben wurden planmäßig verwirklicht. Wie aus dem jetzt veröffentlichten Erfüllungsbericht der Zentralverwaltung für Statistik hervorgeht, erhöhte sich das Nationaleinkommen im Vergleich zu 1975 auf 105 Prozent ...

  • Kältewelle in USA hält an Regengüsse über Indonesien

    Washington (ND). Die seit zwei Wochen anhaltende Kältewelle in den USA hat eine Krise in der Erdgasversorgung ausgelöst. Die Schließung Hunderter Industriebetriebe machte bis zum Wochenende 200 000 Amerikaner arbeitslos. Laut westlichen Agenturberichten will Präsident Carter gegen die Folgen der extrem niedrigen Temperaturen mit Notstandsgesetzen vorgehen ...

  • Luis Corvaldn trifft am 28. Januar in der DDR ein

    Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles folgt einer Einladung Erich Honeckers

    den Widerstand des chilenischen Volkes und die Kraft der internationalen Solidarität erzwungen worden. Luis Corvalän hat nach seiner Befreiung wiederholt für die große Solidarität des Volkes der DDR mit den chilenischen Antifaschisten gedankt und betont, daß er sich auf seinen bevorstehenden Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik freue ...

Seite 2
  • Beispielhafter Kämpfer

    Letzte Worte sprachen dann die Vorsitzenden der demokratischen und sozialistischen Massenorganisationen in der BRD. Hans Jennes für das Präsidium der VVN, Wolfgang Gehrcke für die SDAJ, Steffen Lehndorff für den MSB Spartakus, Achim Krooss für die sozialistische Kinderorganisation Junge Pioniere, Arno Behrisch für die Deutsche Friedens-Union ...

  • Genosse Max Burghardt Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Am 22. Januar 1977 verstarb im Alter von 83 Jahren das Mitglied des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Präsident des Kulturbundes der DDR, unser Genosse Prof. Max Biurghardt. Unsere Partei verliert mit ihm einen hervorragenden Kommunisten, der als Künstler und Kulturpolitiker sein ganzes Leben und all sein Wissen und Können dem Kampf der Arbeiterklasse um Sozialismus und Frieden gewidmet hat ...

  • Nach Thalmanns Devise

    Heute, sagte der DKP-Vorsitzende weiter, existierten zwei voneinander unabhängige souveräne deutsche Staaten, die kapitalistische Bundesrepublik Deutschland und die sozialistische Deutsche Demokratische Republik. „Das Eintreten für die Anerkennung der Realität zweier deutscher Staaten, für die Durchsetzung einer Politik des Friedens und der Entspannung war für Max Reimann logische Konsequenz der geschichtlichen Entwicklung, elementares Erfordernis der politischen Vernunft ...

  • Die Agrarpiloten starteten zur diesjährigen Flugsaison

    Zusammenarbeit von agrochemischen Zentren und Wissenschaft

    Der Einsatz von Agrarflugzeugen zur Intensivierung der Forstwirtschaft ist nur ein Teil des Wettbewerbsprogramms, das die Piloten 1977 erfüllen' wollen. Ihr Ziel ist es, insgesamt über 100 000 Flugstunden zu leisten. Damit können sie etwa 3,6 Millionen Hektar land- und forstwirtschaftlicher Nutzfläche bearbeiten ...

  • Zahlreiche Betriebe helfen Wohnungen rekonstruieren

    Territoriale Rationalisierung zum Nutzen der Zwickauer Bürger

    Zwickau (ADN). Die Zwickauer Bahnhofstraße präsentiert sich mit farbenfreudigen Häuserfassaden in neuem Glanz. Im vergangenen Jahr wurden hier 32 Gebäude mit 152 Wohnungen umfassend rekonstruiert. Die Bauschilder verrieten, daß es sich um ein Gemeinschaftswerk der Stadt und ihrer Industriebetriebe handelte, die für über 700 000 Mark Bauleistungen erbrachten ...

  • Zu dem Anschlag auf die DDR-Vertretung in der BRD

    Bonn. Ein scharfer, ätzender Geruch alarmierte die an diesem Sonnabend diensttuenden Mitarbeiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD an der Kölner Straße in Bonn-Bad Godesberg. Er führte bald darauf zu Erbrechen und starken Kopfschmerzen. Die in einen hellen MetaUralxmen gefaßte Scheibe des linken Flügels der Tür im Haupteingang der Vertretung war von einem ...

  • Heft 2/1977 erschienen

    Der Leitartikel „Intensivierung — Kern des Wettbewerbs" von Erhard Schulze, stellvertretender Leiter der Ab'1 teilung Gewerkschaften und Sozialpolitik beim ZK der SED, gibt den Parteiorganisationen eine Orientierung zur politischen Führung des sozialistischen Wettbewerbs. Der 2. Sekretär der Bezirksleitung der SED Erfurt, Genosse Adolf Wicklien, beschäftigt sich in Vorbereitung der Parteiwahlen mit der Rolle der Parteigruppen und dem Wirken des Parteiorganisators ...

  • Arbeit des Weltkongresses wird in Berlin fortgesetzt

    - Berlin (ADN/ND). Eine internationale Tagung zur Fortsetzung der Arbeit des Weltkongresses im Internationalen Jahr der Frau findet vom 12. bis 14. Februar 1977 in der Hauptstadt der DDR statt. Zu dieser Tagung hat Freda Brown, die 1975 die Präsidentin des Weltkongresses im Internationalen Jahr der Frau war, eingeladen ...

  • Eine halbe Million Frauen sind Neuerer in Betrieben

    Berlin (ADN). Mit vielen Initiativen beteiligen sich die Frauen der DDR an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens. 86,5 Prozent der arbeitsfähigen weiblichen Bevölkerung sind berufstätig - das ist jeder zweite Beschäftigte. Zu den 1,5 Millionen Arbeitern, die sich als Neuerer und Rationalisatoren in Betrieben betätigen, gehören eine halbe Million Frauen ...

  • Abschied von Genossen Max Reimann

    (Fortsetzung von Seite 1) tiert wurde. Danach: Anhänger des Spartakusbundes, Mitglied eines Arbeiter- und Soldatenrates, KPD-Mitglied von Gründung an. Max Reimann erlebte und durchlebte als unbeugsamer Kommunist die Klassenschlachten seiner Zeit. Bald in leitende Funktionen der Kommunistischen Partei gerufen, formte Max Reimann ihre Politik maßgeblich mit ...

  • Erstes DDR-Handelsschiff in USA-Hafen eingetroffen

    Washington (ADN-Korr.). Zum erstenmal hat am Wochenende ein DDR-Handelsschiff einen USA-Hafen angelaufen. Die „Görlitz" traf in New Orleans am Golf von Mexiko ein. Sie wird Getreide für die DDR laden. Die Aufnahme des Frachtschiffverkehrs zwischen den beiden Staaten war vor einigen Wochen vom 1. Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR, Staatssekretär Dr ...

  • Willi Mohn wurde mit dem Karl-Marx-Orden geehrt

    GrüBe der SED zum 65. Geburtstag

    Berlin (ADN). Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED verlieh der Vprsitzende des Staatsrates der DDR an Willi Mohn, Vorsitzender der Zentralen Revisionskommission der Deutschen Kommunistischen Partei, in Würdigung außerordentlicher Verdienste um die revolutionäre deutsche Arbeiterbewegung, im Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus den Karl- Marx-Orden ...

  • Oderbezirk ist das Ziel von fast 16 000 jungen Touristen

    Frankfurt (Oder) (ADN). Fast 16 000 Jugendliche aus allen Bezirken der DDR sowie aus dem Ausland verleben ihren Urlaub in diesem Jahr in Jugendtouristenhotels bzw. Jugenderholungszentren des Bezirkes Frankfurt (Oder). Gleichzeitig fahren rund 10 000 Mädchen und Jungen des Oderbezirkes mit „Jugendtourist" in die sozialistischen Bruderländer oder Erholungsgebiete der DDR ...

  • Gefährliches Glatteis, Nebel und Tauwetter zugleich

    Wernigerode (ADN). Trotz des Tauwetters dominierte am Wochenende rund um den Oberharzer Erholungsort Schjerke bei plus 2 Grad und 50 cm Schneehöhe bei den Skiläufern, Rennrodlern und Eishockeyspielern noch einmal der Wintersport. Während im Harzvorland die Quecksilbersäule bis auf plus 5 Grad emporkletterte, gab es am Sonntag auf den Gipfeln der Harzberge Südweststurm mit Windstärke 10 ...

  • Zwölf Prozent der Neubauten entstehen als Eigenheime

    Berlin (ADN). Rund ein Drittel aller Bauleistungen in der DDR wird gegenwärtig von kreisgeleiteten Betrieben realisiert. Besonders stark wachsen die Anforderungen hinsichtlich Modernisierung und Werterhaltung. Allein an Baureparaturen sind in diesem Planjahrfünft im Umfang von sechs Milliarden Mark mehr Leistungen fast ausschließlich vom kreisgeleiteten Bauwesen zu bringen ...

  • Bonner Polizei bestätigt: Ätzendes Gas wurde verwendet

    Bonn (ADN-Korr.). Die zuständige Polizeibehörde der Stadt Bonn hat am Samstagabend der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD mitgeteilt, daß bei dem Anschlag auf das Gebäude der Mission eine chemische Verbindung mit Namen „Skatol" verwendet wurde. Es handele sich dabei um einen Stoff, der ätzenden Charakter besitze ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Charlotte Wendt

    Herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossin Charlotte Wendt in Berlin zum 70. Geburtstag. Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist ihr Leben eng mit dem Kampf der Partei der Arbeiterklasse für Frieden und Sozialismus verbunden. Als Mitarbeiterin im ZK der KPD und in ihrer illegalen Tätigkeit bewährte sie sich als treue und standhafte Genossin ...

  • Der letzte Gruß

    Auf dem Friedhof entbot der Stellvertretende DKP-Vorsitzende Hermann Gautier dem Verstorbenen den letzten Gruß. „Max Reimann ist von uns gegangen, doch in unseren Herzen und in unserer Arbeit wird er weiterleben", sagte der Rgdner. „Das, wofür er lebte und kämpft!, die Ideen von Marx, Engels und Lenin — der Sozialismus — sind heute stärker denn je ...

  • Mitteilung der Leitung des Palastes der Republik

    Berlin (ADN). Am Sonnabend, dem 29. Januar 1977, ist der Palast der Republik für den öffentlichen Besucherverkehr von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Das Haus ist an diesem Tage von 14 bis 20 Uhr geschlossen. Die Vorstellung des „Theaters im Palast" findet um 20.30 Uhr statt. Die Einrichtungen am Spreeufer — Jugendtreff, Spreebowling, Wein- und Bierstube — sind auch an diesem Tage durchgehend geöffnet ...

  • Neues Deutsch länd

    DAS, REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bereits 335 Vorschlage der Neuerer

    ND sprach mit Fritz Rasel, Büro für Neuererwesen im Ernst-Thälmann-Kombinat Magdeburg

    430 Gewerkschaftsvertrauensleute gaben vor einigen Tagen dem neuen Wett; bewerbsprogramm des „SKET" ihre Zustimmung. Um 7,1 Prozent sollen eure Lieferungen von Ausrüstungen für die metallurgische, rohstoff- und metallverarbeitende Industrie wachsen. Der Gegenplan sieht bereits Leistungen in Höhe von 11,6 Millionen Mark vor ...

  • Berliner Metallurgen: Wir liegen gut im 77er Plan

    BMHW-Kollektive visieren ein Plus von drei Millionen Mark an

    Im 5-Sekunden-Abstand saust die 750-Megapond-Presse hernieder Aus rotglühenden Buntmetallrohlingen schmiedet sie Ringe, Armaturen oder Gehäuse. Zwölf dieser Kolosse schlagen hier in der Gesenkpresserei gleichzeitig den Takt im Wettbewerb. „Wir liegen gut im 77er Plan", ruft uns Metallpresser Erich Lisker zu ...

  • Die beste Brigade erkennt man an ihrem Ehrenwimpel

    LPG Hermersdorf lieferte 100 Dezitonnen Milch über den Plan

    Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter des Bezirkes Frankfurt (Oder) haben den Plan der Milchproduktion bis zum 20. Januar mit 105,8 Prozent erfüllt. Damit steht ein Plus von 951 Tonnen zu Buche. An diesem guten Ergebnis hat die LPG Hermersdorf, Kreis Strausberg, wesentlichen Anteil. 3,9 Millionen Kilo Milch gelangen in diesem Jahr von dieser Genossenschaft zur Molkerei ...

  • Wissenschaft und Technik ist bei uns Sache aller geworden

    Spitzenerzeugnis aus Plauen steigert Produktivität um 300 Prozent

    Ein neuer Taktstraßentyp — ein Spitzenerzeugnis des Werkzeugmaschinenbaus der DDR — entsteht gegenwärtig in der WEMAPlauen. Mähfinger werden künftig auf dieser 120 Meter langen Anlage vollautomatisch produziert, unentbehrliche Teile für die Schneidwerke der Mähdrescher, Mäh- und Feldhäcksler. Die Arbeitsproduktivität steigt mit der neuen Taktstraße gegenüber konventionellen Fertigungsmethoden um 300 Prozent ...

  • Schichtgararif ie — ein Trumpf im Wettbewerb

    Die vorangegangene Schicht brachte gute Ergebnisse. Kleine Reparaturen wurden während des Schichtwechsels ausgeführt, so daß die Anlagenfahrer nahtlos weitermachen können. Unsere Abteilung liegt gut im Plan. Und in den Schichtkollektiveh gibt es den gesunden Ehrgeiz, diese Position im Wettbewerb gemeinsam auszubauen ...

  • den VertruuensieutevollversaBMilungent Neue Inltiattvoii im soziolbtischefl Wettbewerb

    Auf Vollversammlungen beschlossen die betrieblichen Vertrauensleute der Gewerkschaften in den ersten Wochen dieses Jahres ihre Wettbewerbsprogramme für 1977. Ein Strom von Briefen an das Zentralkomitee der SED beweist: Ausgerüstet mit den Beschlüssen des IX. Parteitages sehen und verwirkliehen Arbeiter, Bauern, Wissenschaftler und Ingenieure in unseren Plänen ein Kampfprogramm, das dem Wohle des ganzen Volkes dient ...

  • Was unsere Aktivität wesentlich beflügelt

    Die Erfahrungen der Meisterin Antje Richter, VEB Leipziger Wollkämmerei Unsere Abteilung hat den anteiligen Plan mit 103,3 Prozent erfüllt. Wir haben also täglich unsere Aufgaben überboten. Auch der vorgesehene Anteil der höchsten Qualitätsstufe wurde erreicht. Dabei hat sich unsere Erfahrung erneut bestätigt: Die Aktivitäten im Wettbewerb um beste Leistungen sind um so höher, je besser es verstanden wird, die Planvorgaben auf die Brigaden und Schichten aufzuschlüsseln ...

  • Zulieferer stellen sich auf Gegenplan ihrer Partner ein

    Produktion von Motoren für Haushaltgeräte wächst überplanmäßig

    Motoren aus dpnn Betrieb Schleusingen des Suhler Eleittrogerätewerkes sind das Herz aller elektrischen Haushaltgeräte. Rund 1,1 Millionen Motoren produzierten die Schleusinger im vergangenen Jahr. 1977 reicht das schon nicht mehr aus, weil sich die Finalproduzenten im Wettbewerb höhere Produktionsziele vorgenommen haben ...

  • Verantwortung jedes einzelnen

    Karl Jacobs, Monteur im Dieselmotorenwerk Rostock Wir Dieselmotorenwerker wollen in diesem Jahr 35 Motoren und 366 Propeller in guter Qualität bauen. Das ist die bisher anspruchsvollste Aufgabe, die wir für die DDR-Werften und unsere Außenhandelspartner übernommen haben. In der Motorenmontage geht es uns vom ersten Tag des Jahres darum, jeden Schlosser für die Arbeit nach einem persönlichen Qualitätsprogramm zu gewinnen ...

  • STANDPUNKTE

    Kein Gedanke darf verlorengehen, der auf die bessere und klügere Verwirklichung unserer Aufgaben gerichtet ist. Schließlich wollen wir schon im Jonuar den Grundstein für ein erfolgreiches Jahr legen. Henry G e i n i t z , BGL-Vorsitzender im Betrieb Industriebau Schköpau des BMK Chemie Ob kh höchste ...

Seite 4
  • Ein Leben reich an Leistung und anWifkun: Max Burghardt zum Gedenken

    Es war unser letztes Zusammensein, vergangenes Jahr im winterlichen Zempin. Alter und Krankheit hatten Max Burghardt ans Bett gefesselt. Nur mit Mühe und nur für eine kurze Weile konnte er sich aufsetzen. Aber als ob es für ihn keine Leiden gäbe, folgte er dem Geschehen unserer Zeit. Er ließ sich von einer Aufführung im Deutschen Theater erzählen, die volle Häuser macht ...

  • Bilder menschlicher Würde und Schönheit

    Lothar Zitzmann hinterläßt ein reiches Werk

    Wenige Wochen vor seinem 53. Geburtstag am 14. Februar starb am vergangenen Mittwoch in Jena der Maler Prof. Lothar Zitzmann. Zu früh! Diese Worte wachsen aus der Trauer um einen Künstler unserer Republik, an dessen Schaffen stets die Erwartung nach Werken von unverwechselbarer Eigenart geknüpft war ...

  • Begeistertes Lob für Mozart-Aufführungen

    Japanisches Publikum feiert Ensemble der Staatsoper

    Das Gastspiel, zu dem die Deutsche Staatsoper Berlin unter Leitung von Intendant Professor Dr. Hans Pischner seit Anfang Januar in Japan weilt, gestaltet sich weiterhin zu einem großen Erfolg. Vorstellungen mit den Mozart- Opern „Don Giovanni", „Die Hochzeit des Figaro" und „Cosi fan tutte" in der japanischen Hauptstadt, in Yokohama, Sapporo, Niigata und Osaka, die unter der musikalischen Leitung von Otmar Suitner standen, fanden vor ausverkauften Häusern statt ...

  • mit Papier und Gelungene Veranstaltung für Kinder im TiP

    Die Zuschauer am Sonnabendnachmittag im ausverkauften Theater im Palast waren zumeist Kinder. Auf bunten Kissen sitzend, bewaffnet mit Papier und Zeichenstift, verfolgten sie interessiert, wie der Illustrator Manfred Bofinger aus den Buchstaben TiP lustige Figuren zauberte. Mit ihnen stellte er „Alfons Zitterbacke und andere" vor, drei Bücher des bekannten Kinderbuchautors Gerhard Holtz-Baumert ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    BRILLANTEN FÜR DIE DIKTA- TUR DES PROLETARIATS. Zweiteiliger sowjetischer Kriminalfilm (mit Untertiteln). Der Film bringt ein Wiedersehen mit dem Kundschafter Maxim Issajew, bekannt aus „Siebzehn Augenblicke des Frühlings". Maxim Issajew bekommt den Auftrag, einen Anschlag auf die staatliche Schatzkammer zu verhindern ...

  • Bildschirm aktuell

    ICH WAR 19. Konrad Wolfs Film über die Zeit des zusammenbrechenden Faschismus in Deutschland wird „Für die Schule" gesendet. (Montag, 15.30 Uhr, I. Programm) IM GESPRÄCH. Maryla Rodowicz ist vielseitig. Sie spielt Gitarre und Geige, sie kann malen und hürdenlaufen. „Im Gespräch" können wir die charmante Polin näher kennenlernen, (Dienstag, 22 ...

  • 60 Lieder zu Ehren des Roten Oktober

    Berlin (ADN). „60 rote Lieder" heißt eine Produktionsserie des DDR-Rundfunks zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Das Vorhaben umfaßt Lieder der Arbeiter- und Jugendbewegung sowie des proletarischen Internationalismus von der Zeit der Oktoberrevolution bis in die Gegenwart sowie neue Kompositionen ...

  • Opfer der Bombe

    Dem japanischen Dokumentarfilm „Leben, um Zeuge zu sein" liegt eine schlichte und zugleich großartige Idee zugrunde. Am Beispiel einer schwangeren Frau, die gehörlose Kinder unterrichtet und zu den Strahlengeschädigten von Hiroshima zählt, wird nacherlebbar, wie wichtig es ist, gegen den Einsatz atomarer Waffen zu kämpfen ...

  • Welt der Manege

    Der Zirkus Shipperfield gehört in Großbritannien zu den bekanntesten Unternehmen dieser Art. Durch Jimmy Shipperfield erreichte er internationalen Ruf. Heute stellen seine Kinder die unterschiedlichsten Tierdressuren mit Pferden, LÖ*wen und Elefanten vor. Zu den internationalen Artisten in diesem Programm zählen „Die Nicolodis", eine Parterre- Akrobatenfamilie aus Italien ...

  • Die Zauberflöte

    Am Ende seines kurzen Lebens schuf Wolfgang Amadeus Mozart mit seiner „Zauberflöte" eines der schönsten und poetischsten Musikmärchen der gesamten Opernliteratur. Die Botschaft von einem künftigen Menschengeschlecht,, das mit Klugheit und \ Weisheit die Prozesse einer friedvollen Welt lenken wird, gelangte am Opernhaus Leipzig zur überzeugenden Interpretation ...

  • Alltag im Westen

    Jeden 2. und 4. Freitag im Monat wird sich eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Dr. Sabine Katins mit einer dokumentarischen Filmreportage aus der kapitalistischen Welt zu Wort melden. Der erste Bericht beschäftigt sich mit der Jugendarbeitslosigkeit in der BRD. In Frankfurt am Main, Offenbach, Hanau und Gießen stehen Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren vor der Kamera, die seit Schulabschluß auf der Straße liegen ...

  • Nachtdienst

    Am 18. Februar 1972 werden zwei tschechoslowakischen Patienten (einem siebenjährigen Jungen und einem 40jährigen Ingenieur) Nieren implantiert. Spender ist ein DDR-Bürger, der an den Folgen eines Verkehrsunfalls verstarb. Diesen Fall nahm die junge tschechoslowakische Autorin Marietta Nemcovä zum Ausgangspunkt für ihr Szenarium, das nicht nur eine dramatische Umsetzung des Geschehens ist, sondern in erster Linie die psychologischen Probleme der Beteiligten darstellt ...

  • Bach-Büste an japanische Musikakademie überreicht

    Tokio (ADN-Korr.). Eine Bronzebüste Johann Sebastian Bachs hat der Botschafter der DDR in Japan, Horst Brie, im Auftrage des Ministers für Kultur der DDR an den Leiter der Musashino-Musikakademie, Prof. Naohiro Fukui, übergeben. Botschafter Brie würdigte bei diesem Anlaß die Bemühungen Fukuis um die Entwicklung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen Japan und der DDR ...

  • Leipziger Premiere für „Salut an alle. Marx"

    Leipzig (ADN). Das Stück „Salut an alle. Marx" nach Briefen von Karl und Jenny Marx und Friedrich Engels von Günter Kaltofen und Hans Pfeiffer hatte am Sonnabend Premiere im Leipziger Kellertheater. Die Inszenierung besorgte Gotthard Müller. Es spielten Ruth Friemel, Manfred Zetzsche und Gert Gütschow Das Publikum dankte mit minutenlangem Beifall ...

  • Wahl zum Präsidenten des Künstlerverbandes

    Hanoi (ADN-Korr.). Zum Prä^ sidenten des neuen einheitlichen „Verbandes der Schriftsteller und Künstler Vietnams" wurde der Schriftsteller Dang Thai Mai gewählt.

Seite 5
  • Eine Schlappe für die Spalter der Arbeiterklasse Portugals

    Die Lage vor dem bedeutungsvollen Kongreß der Gewerkschaften

    Von unserem Lisscbor ner Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Portugals Werktätige stehen nach dem Erfolg des Linksbündnisses „Povo Unido" bei den Kommunalwahlen im Dezember vor einem neuen wichtigen Ereignis. Am 27. Januar beginnt in Lissabon der Kongreß aller portugiesischen Gewerkschaften. Bisher haben •bereits 265 Syndikate mit 1 755 000 Mitgliedern, darunter 80 Syndikate mit 302 000 Werktätigen, die Intersindical nicht angehören, ihre Teilnahme bekanntgegeben ...

  • Wahlen in Indien angekündigt

    von Rolf Günther. Neu-Delhi

    Die überraschende Ankündigung ider indischen Ministerpräsidentin Indira Gandhi, daß im März Parlaments-wahlen stattfinden sollen, wird in verschiedenen Zeitungen des Landes als „dramatische Entwicklung" gekennzeichnet. Gleichwohl kommt sie nicht unerwartet. Denn zwar ließ die Regierung erst vor wenigen ...

  • Monopolkreise torpedieren Entwicklung in Norrbotten

    Unheilvolle Nachricht für die nördlichste Region Schwedens

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t In Norrbotten, dem nördlichsten Ver- > waltungsbezirk Schwedens, reißen die erbitterten Diskussionen über einen Ende 1976 in Stockholm gefaßten Beschluß nicht ab. In den Gesprächen und Versammlungen der Werktätigen des an Bodenschätzen reichen Landesteiles kehren Wendungen wie „ein Betrug an Norrbotten" oder „eine Katastrophe für Luleä" immer wieder ...

  • CSSR: Gutes Klima für die sozialistische Entwicklung Gustav Husäk würdigte Einheit und Geschlossenheit des Volkes

    Die Einheit und Geschlossenheit des tschechoslowakischen Volkes hat der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, am Freitag in Prag unterstrichen. In einem Gespräch mit einer Abordnung der VII. Gesamtstaatlichen, Konferenz der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei würdigte er den aktiven Anteil der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei an der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft in der CSSR ...

  • Planmäßig und komplex

    Es geht bei solchen Vorhaben um nichts anderes als um neue große Fortschritte bei der Schaffung der materielltechnischen Basis des Kommunismus, bei der Hebung des Lebensniveaus der Bevölkerung. Die Lösung wesentlicher Entwicklungsprobleme wie die rationellste Standortverteilung der Produktivkräfte oder die langfristige Sicherung der Rohstoffversorgung kann dabei vom sozialistischen Staat als Ganzes geplant und im Komplex angepackt werden ...

  • ZK-Plenum der PVAP berief Probleme der Landwirtschaft

    Edward Gierek hielt das Schlußwort auf der Tagung in Warschau

    Als Schlüsselfrage für die erfolgreiche Realisierung der sozialökonomischen Strategie und insbesondere für die Hebung des Lebensniveaus des Volkes hat der Erste Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, auf dem 6. Plenum des ZK der PVAP die Weiterentwicklung der Landwirtschaft in Polen bezeichnet ...

  • Stählerne Trossen in ferne Regionen

    UdSSR nimmt 3000 km neue Eisenbahnstrecken bis 1980 in Betrieb

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John „65 000 Kilometer neue Straßen entstehen bis 1980." — „Osthafen von Nachodka vergrößert Umschlagkapazität im Fernen Osten." — „Im armenischen Hochgebirge wurde entlang dem Sewansee eine 122 km lange Eisenbahnlinie eröffnet." Solche und ähnliche Nachrichten geben einen Einblick in die zügige Verwirklichung des 10 ...

  • Zehn Millionen am Tag

    Vom gewaltigen Umfang des Eisenbahnwesens hier im Lande zeugen viele Tafsachen. Täglich benutzen zehn Millionen Menschen die Eisenbahn, im Jahr 1975 waren es summa summarum 3,5 Milliarden Passagiere, Die Streckenlänge des Schienennetzes der UdSSR beträgt 138 000 Kilometer - elf Prozent des Weltstreckennetzes ...

  • Partnerschaft mit der DDR

    In Moskau wird für den Juli dieses Jahres die internationale Fachausstellung „Eisenbahntransport 77" vorbereitet. Hier wird nicht nur die Leistungsfähigkeit der sowjetischen Eisenbahntechnik demonstriert. Gleichzeitig wird das ein Forum für den weiteren Ausbau der vielseitigen internationalen Beziehungen dieses Zweiges, Gerade auch auf dem Gebiet der Eisenbahn hat sich zwischen der UdSSR und der DDR eine enge wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit entwickelt ...

  • Jahrespläne bestätigt

    In weit über der Hälfte der polnischen Betriebe haben die Konferenzen der Arfoeiterselbstverwaltung die Jahrespläne 1977 beraten und bestätigt. In einem Brief an 300 Großbetriebe hatte Edward Gierek dazu aufgefordert, durch Ausschöpfung der Reserven insbesondere die' Markt- und Exportproduktion maximal zu aktivieren ...

Seite 6
  • UdSSR erreichte 1976 hohe Zuwachsraten

    Gute Produktionsergebnisse in allen Wirtschaftszweigen

    Moskau (ADN). Die hervorragenden Leistungen der sowjetischen Werktätigen bei der zielstrebigen Erfüllung der Beschlüsse des XXV. Parteitages der KPdSU widerspiegelt der Statistische Beficht der UdSSR 1976, der am Sonnabend in Moskau veröffentlicht wurde. Die Hauptkennziffern verweisen auf hohe Zuwachsraten in allen Wirtschaftszweigen ...

  • „Humanite": In Westberlin Geruch des kalten Krieges

    FKP-Zeitung zum Aufenthalt Genschers und Guiringauds

    Paris (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Geruch des kalten Krieges beim Besuch de Guiringauds" schreibt die Pariser „Humanite" am Sonnabend u. a. „Vor dem Westberliner'Parlament, das am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammengetreten war, hat dessen Präsident Lorenz (CDU) in Gegenwart des französischen und des westdeutschen Außenministers eine Rede gehalten, die an die Zeit des kalten Krieges erinnert ...

  • Madrid erlebte machtvolle Kundgebung für Amnestie

    Student ermordet / Brutaler Polizeieinsatz gegen Demonstranten

    Madrid (ADN). Madrid war am Sonntag Schauplatz einer der machtvollsten Demonstrationen für die Freilassung aller politischen Gefangenen, die die spanische Hauptstadt je erlebt hat. Etwa 8000 Menschen, vor allem Jugendliche, versammelten sich im Stadtzentrum, durch das ihre Losungen „Amnestie" und „Freiheit" hallten ...

  • „Schwarzer Tag" für 1OOOO Hüttenwerker in Dortmund

    Beschäftigte des Hoesch-Konierns müssen ob heute kurzarbeiten

    Bonn (ADN-Korf.). Der heutige Montag ist für rund 10 000 Arbeiter und Angestellte der Hoesch-Hüttenwerke in Dortmund ein „schwarzer Tag". Für sie — das heißt für jeden dritten der 27 000 Beschäftigten der Werke Phoenix und Union sowie der Westfalenhütte — beginnt eine 14tägige Kurzgrbeitsphase. Für die Familienväter unter den Opfern dieser Krisenmaßnahme bedeutet das nach Angaben der zuständigen Gewerkschaft einen „finanziell harten Schlag" ...

  • Dänemark: Wahlen ausgeschrieben

    Politbüro der KPDä trat zu außerordentlicher Beratung zusammen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die Ausschreibung von Neuwahlen für den 15. Februar gab am Wochenende in einer Sondersitzung des dänischen Parlaments Ministerpräsident Anker Jörgensen bekannt. Die sozialdemokratische Minderheitsregierung sah sich nach nur zweijähriger Regierungszeit zu diesem Schritt veranlaßt, da sich vor dem Hintergrund der tiefen ökonomischen Krise des Landes auch die politischen Gegensätze im Parlament erneut zugespitzt hatten ...

  • Kurz berichtet

    257,9 Millionen UdSSR-Bürg*r Moskau. Die Bevölkerungszahl in der Sowjetunion betrug am 1. Januar 1977 insgesamt 257,9 Millionen. Dialog PLO—Jordanien Damaskus. Der palästinensische Zentralrat hat das PLO- Exekutivkomitee beauftragt, einen Dialog mit Jordanien aufzunehmen. Streikfuhrer festgenommen Bangkok ...

  • Ägypten hob Ausgangssperre auf

    „AI Ahram": 79 Menschen getötet, 566 verletzt, 1370 verhaftet

    Kairo (ADN). Die Ausgangssperre in (Ägypten wurde laut Radio Kairo am Sonnabend aufgehoben. Sie war am 19. Januar wegen der Massenproteste der Bevölkerung in der Hauptstadt und anderen großen Städten des Landes gegen massive Preiserhöhungen verL hängt worden. Die Preiserhöhungen wurden inzwischen von der Regierung zurückgenommen ...

  • Faschistischer Terror in Chile angeprangert

    Frauendelegation gab Pressekonferenz

    Rom (ADN-Korr./ND). Den Terror der faschistischen Junta in Chile hat am Wochenende eine chilenische Frauendelegation auf einer Pressekonferenz in Rom angeprangert. Der Abordnung gehören Gladys Marin, Generalsekretärin des Kommunistischen Jugendverbandes und Mitglied der Politischen Kommission des ZK ...

  • Sozialistische Partei der CSSR beendete VII. Konferenz

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Wahl des neuen Zentralkomitees und der Zentralen Revisionskommission sowie der Annahme der Dokumente fand die VII. Gesamtstaatliche Konferenz der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei am Sonnabend im Prager Repräsentationshaus ihren Abschluß. Aus ihrer Mitte wählten die sechzig Mitglieder und Kandidaten des ZK auf der konstituierenden Sitzung Dr Bohuslav Kucera erneut zum Vorsitzenden der Partei ...

  • Indien würdigt gute Beziehungen zu Polen

    Edward Gierek zu Besuch in Neu-Delhi

    Neu-Delhi (ADN). Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi hat in einem Interview für die polnische Nachrichtenagentur PAP zum heute beginnenden Besuch des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Edward Gierek, in Indien die vielseitigen Beziehungen zwischen beiden Ländern gewürdigt. „Zwischen Indien und Polen bestehen seit langem herzliche Beziehungen ...

  • SS-Verbrecher Menten raubte Kunstschätze in der UdSSR

    Moskau (ADN). Juristen aus den Niederlanden, die sich mit dem Fall des ehemaligen SS-Offiziers und Kriegsverbrechers Pieter Menten beschäftigen, haben gegenüber der Regierung der UdSSR den Wunsch geäußert, sich an Ort und Stelle in der Sowjetunion über das Beweismaterial der sowjetischen Untersuchungsorgane zu informieren und entsprechende Zeugen zu hören ...

  • Arbeiterstreiks in Landern des Kapitals

    Rom (ADN-Korr.). Die Druckereiarbeiter Italiens forderten am Sonnabend mit einer 24stündigen Arbeitsniederlegung die Wiederaufnahme der Verhandlungen zum Abschluß eines- neuen Tarifvertrages. Am Sonntag erschienen im ganzen Land keine Tageszeitungen. Washington (ADN-Korr.); Der Streik der Automobilerbeiter der USA hat auf weitere Betriebe des General-Motors-Konzerns übergegriffen ...

  • Reduzierung der Ausgaben für Rüstung in den USA gefordert

    New York (ADN). Für eine starke Reduzierung der unproduktiven Rüstungsausgaben und für die Nutzung der freigewordenen Mittel zur Lösung akuter sozialer Probleme in den Vereinigten Staaten sprach sich James Jackson, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der USA, aus. Im ...

  • Premier Jamaikas über die Beziehungen zur Sowjetunion

    Georgetown (ADN). Die Herstellung diplomatischer Beziehungen zur Sowjetunion hat Jamaikas Ministerpräsident .Michael Manley in einer Rede vor dem Parlament der Insel gewürdigt. Er kündigte die Reise einer Sondermission nach Moskau an, die die Entwicklung der Handelsbeziehungen erörtern soll. Der Regierungschef sprach sich dafür aus; den Handel auch mit anderen sozialistischen Staaten zu entwickeln, und bezeichnete Kuba als einen wichtigen Handelspartner ...

  • Weiße Farmer drohen mit Politik der verbrannten Erde

    Salisbury (ADN). Südrhodesiens weiße Farmer haben die von Hitler praktizierte Politik der verbrannten Erde zur Maxime ihres Handelns gemacht. Das erklärte ihr Sprecher Ian Ross unmißverständlich dem britischen Vorsitzenden der Genfer Simbabwe-Konferenz Ivor Richard. Richard hatte, obwohl er in offizieller Mission in Salisbury weilt, an einer Veranstaltung mit 45 weißen Farmern auf dem Besitz von Ian Ross in Binura teilgenommen ...

  • Umbildung der Regierung in Irak vorgenommen

    Bagdad (ADN). In Irak ist am Sonntag eine umfassende Regierungsumbildung vorgenommen worden. Das Kabinett wurde um 12 Mitglieder auf insgesamt 43 Mitglieder erweitert. Fünf Ministerämter wurden neu besetzt. Neu geschaffen wurde ein Staatsministerium für Auswärtige Angelegenheiten unter Leitung von Staatsminister Hamid Alwan ...

  • Hilfe für den Kampf gegen Rassismus und Kolonialismus

    Freetown (ADN). Die Präsidenten Sambias und Sierra Leones, Dr. Kenneth Kaunda und Siaka Stevens, haben auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Sierra Leones Hauptstadt Freetown den Befreiungsbewegungen im Süden Afrikas alle nötige Hilfe im Kampf gegen Rassismus und Kolonialismus zugesichert. Die beiden ...

  • Sowjetische Wehrorganisation mit Lenin-Orden geehrt

    Moskau (ADN). Die Freiwillige Gesellschaft zur Förderung der Land-, Luft- und Seestreitkräfte der UdSSR (DOSAAF), die am Sonntag .den 50. Jahrestag ihrer Gründung beging, ist mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet worden. Mit der hohen Auszeichnung wird der große Beitrag der Wehrorganisation zur Entwicklung der Verteidigungsbereitschaft und zur Vorbereitung der Werktätigen auf den Schutz des sozialistischen Vaterlandes gewürdigt ...

  • „Reichsgründungsfeier" von Rechtsextremen in Hamburg

    Hamburg (ADN). Rund 150 Angehörige rechtsextremer BRD-Organisationen — vor allem der neonazistischen NPD — haben sich am Sonntag in Hamburg unter PolizeiiSchütz zu einer „Reichsgründungsfeier" zusammengerottet, berichtet DPA. Wie die Agentur schreibt, waren Ende vergangener Woche in der Hansestadt Flugblätter verbreitet worden, in denen ein „Deutsches Reich — NSDAP Gau Hamburg — Einsatzgruppe Horst Wessel" zur Teilnahme an der „Reichsgründung" aufgerufen hatte ...

  • Bombenanschlag auf die ANC-Yertretung in Lusaka

    Lusaka (ADN). Bei einem Bombenanschlag auf die Auslandsvertretung des von Joshua Nkomo geführten Afrikanischen Nationalrats (ANC) von Simbabwe in der sambischen Hauptstadt Lusaka wurde am Sonnabend der Beauftragte für die Auslandsleitung des ANC und 2. Vizepräsident der Befreiungsbewegung, Jason Moyo, heimtückisch ermordet sowie weitere führende ANC-Funktionäre zum Teil schwer verletzt ...

  • Hohe Auszeichnungen für UdSSR-Minister Dementjew

    Moskau (ADN). Der Minister für Flugzeugindustrie der UdSSR, Pjotr Dementjew. ist am Sonntag für seine großen Verdienste um die Entwicklung ■ier Flugzeugindustrie und aus Anlaß seines 70. Geburtstages mit dem Lenin- Orden und der zweiten Goldmedaille „Hammer und Sichel" ausgezeichnet worden. Pjotr Dementjew ist seit 1965 Minister für Flugzeugindustrie der UdSSR ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Nudelrolle ist eine gefährliche Waffe, entschied ein Gericht der englischen Stadt Middlesborough und verurteilte eine 50jährige Hausfrau. Sie hatte ihrem Schwiegersohn mit dem hölzernen Instrument einmal, als er sich mit seiner Frau stritt, auf den Kopf geschlagen, ein andermal das Nasenbein zertrümmert ...

  • Künftige Kosmonauten aus Bruderländern in Kaluga

    Kaluga (ADN). Die zur Teilnahme an künftigen gemeinsamen Weltraumflügen mit sowjetischen: Kosmonauten vorgesehenen Bürger aus der DDR, der CSSR und aus Polen besuchten am Sonnabend die Wirkungsstätte des Raumfahrt- Theoretikers Konstantin Ziolkowski in der alten russischen Stadt Kaluga. Die Besucher wurden vom Fliegerkosmonauten Wassili Lasarew begleitet ...

Seite 7
  • 19:17 für SC Traktor im entscheidenden Satz

    Nur der gastgebende SC Traktor Schwerin blieb in der dritten Runde der DDR-Meisterschaft im Volleyball der Männer ungeschlagen und führt mit 17 Punkten um einen Zähler vor dem SC Leipzig. Nach einem überaus spannungsreichen Spiel bezwang der SC Traktor die Leipziger äußerst knapp 3:2 (15:12, 10:15, 6:15, 16:14, 19:17) ...

  • Norweger-Quartett im Mehrkampf ungefährdet

    DDR-Schnelläufer bei Europameisterschaften ohne Chance

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Die Tiefstrahler mußten am Sonnabend bereits um 14 Uhr eingeschaltet werden. Das Dunkel über dem Fram-Stadion von Larvik rührte aber nicht von der Polarnacht her, Sondern dicke Wolken, verdunkelten die Sicht. Sie brachten Schnee und Sturm und somit ungünstige Bedingungen für die Eisschnelläufer, die in der westnorwegischen Stadt ihren Europameister ermittelten ...

  • Alpenlanderpokal in Imst endete mit drei DDR-Erfolgen

    Roswitha Stenzei, Hans Rinn und Rinn/Hahn die Sieger

    Mit einem dreifachen Erfolg für die DDR gingen am Sonntagnachmittag in Imst die Rennschlittenwettbewerbe um den Alpenländerpokal zu Ende, an denen sich Aktive aus elf Ländern beteiligten. Die Einsitzerrennen, die bereits mit drei Durchgängen abgeschlossen wurden, gewannen Roswitha Stenzel bei den Damen und Hans Rinn bei den Herren, und im Doppelsitzer erwiesen' sich Hans Rinn und Norbert Hahn als die Besten ...

  • Fram — das heißt vorwärts

    SchneUautf ist die älteste und auch stärkste Sektion. Außerdem wird Fußball — 1950 war Fram Larvik norwegischer Meister - und Handball gespielt, Skilauf und Leichtathletik betrieben, Eisschnelläufer und Leichtathleten dieses Klubs trafen übrigens eine Übereinkunft, die ein wohl einmaliges Resultat mit Sich brachte: ein Stadion, das im Sommer den Leichtathleten gehört und sich im Winter in ein Schnellaufstadion verwandelt ...

  • Viele Chancen vergeben

    Landesmeister: SC Leipzig-Start Bratislava 17:14 (8:8)

    Ohne Waltraud Kretaschmar, ihren erkrankten Kapitän, fanden die Frauen des SC Leipzig in eigener Halle, im Viertelfinal-Hinspiel des Europapokals gegen den CSSR-Meister Start Bratislava nicht zum gewohnt druckvollen Spiel. Zwar rissen die Leipzigerinnen nach einem 13:13-Zwischenstand zuletzt noch einen 17:14 (8:8)-Sieg aus dem Feuer, erreichten aber nicht ihr Ziel, für das Rückspiel ein Polster von mindestens fünf Toren zu erspielen ...

  • SC Dynamo nutzte den Vorsprang

    Erneut Eishockeymeister

    Der Kampf um den Eishockeymeiste^titel der DDR wurde bereits am Freitagabend vorzeitig entschieden. Der Titelverteidiger SC Dynamo Berlin gewann in der DDR-Hauptstadt die neunte Begegnung mit Dynamo Weißwasser 5:3 (1:1, 3:2, 1:0), dehnte damit seinen Vorsprung auf 11:7 Punkte aus und war im letzten Spiel am Sonntag nicht mehr zu gefährden ...

  • Zwölf Tore Vorsprung

    Pokalsieger: TSC Berlin-Swift Roermond 20:8 (10:4)

    Nach einem 20:8 (10:4)-Heimerfolg über die niederländische Mannschaft Mora Swift Roermond besitzen die Handballerinnen des TSC Berlin für das Rückspiel im Viertelfinale 'des Europacups der Pokalsieger am 5. Februar in Roermond gute Aussichten, das Halbfinale zu erreichen. Die Berlinerinnen ließen nie Zweifel an ihrem Erfolg aufkommen ...

  • Marlies Kanthak mit neuem Landesrekord

    Sportschützen trugen internationale Wettkämpfe aus

    von unserem Berichterstatter Arno Oberländer Für das beste Ergebnis unserer Schützen beim internationalen Wettkampf mit Luftdruckwaffen in der Mehrzweckhalle von Bad Salzungen sorgte am Sonnabend Marlies Kanthak. In der Disziplin Luftgewehr (Frauen) schoß sie mit 388 Ringen neuen DDR-Rekord. Sie verbesserte damit den am Vortag erreichten Rekord der DDR-Meisterin Margitta Krüger um einen Ring ...

  • Deckerf distanzierte Simon und Henych

    Bei internationalen Skiwettbewerben in Nove Mesto (CSSR) kam der Klingenthaler Dynamo- Langläufer Alf-Gert Deckert über 15 km in 46:27,2 min vor den CSSR-Läufern Simon (46:33,4) und Henych (46:33,8) zum Erfolg. Der finnische Olympiasieger Juha Mieto wurde mit 47:44,0 nur Vierzehnter. Bei den Frauen überragte die CSSR-Läuferin Blanka Paulu, die beide Konkurrenzen gewann ...

  • Schnellet als der Wind

    Fotografiert von Wolfgang Behrendt

    Wenn das Eis glitzert, haben sie ihre Saison. Die- DN (6,25 m2 Segelfläche) erreichen eine Geschwindigkeit von 90 bis 120 km/h. Auf dem Bild oben wetteifern die Eissegler um eine günstige Position, für die Berliner Meisterschaft. In der Hauptstadt gibt es knapp 50 Eissegler, die ihre Gefährte selbst bauen ...

  • Eishockey junioren nach 4:12 gegen CSSR 2:2

    Die Eishockey-Juniorenauswahl der DDR erreichte am Sonntag in Dresden im zweiten Vergleich mit der CSSR-Juniorenmannschaft ein verdientes 2:2 (0:1,1:1,1 ^-Unentschieden. Dabei steigerte sie sich vor allem in spieltechnischer Hinsicht gegenüber dem ersten Aufeinandertreffen am Vortag in Karl-Marx-Stadt, wo sie über eine 4:12-Niederlage quittieren mußte ...

  • MOSAIK

    Mehrere Neuerungen sollen bei der Turn-Europameisterschaft der Frauen, die am 13. und 14. Mai in Prag ausgetragen wird, erprobt werden, In Streitfällen bei der Bewertung der Leistungen sollen Videorekorder zu Rate gezogen werden, die die Übungen den Punktrichtern in Zeitlupe zeigen. Zum Finale sollen nicht mehr sechs, sondern acht Turnerinnen an die Geräte gehen ...

Seite 8
  • Andreas Schubert über 15 km mit „Männeneit"

    Hoffnungsvolle Talente bei den Jugendmeisterschaften

    Von unserem Mitarbeiter Eberhard Bock Bei den am Wochenende im tief verschneiten Mühlleithen ausgetragenen XXV DDR-Jugendmeisterschaften dominierten bei den Jungen Einzelpersönlichkeiten, während bei den Langläufen der Mädchen eine etwa gleichstarke Gruppe täglich die Felder durcheinander wirbelte. Beides hat seine Vorteile ...

  • Hallen-Titelkämpfe mit hohem Niveau

    Neue Bahnrekorde / Straßenfahrer verabschiedeten sich

    von unserem Mitarbeiter Lothar Branzke Nach den DDR-Hallentitelkämpfen stehen in der 25. Berliner Winterbahnsaison noch drei Rennabende aus, doch schon jetzt klingen bei den „Stammgästen" in der Werner-Seelenbinder-Halle erste Reminiszenzen an. Es gab bisher zahlreiche Höhepunkte. Besonderes Augenmerk schenkten die Experten den Hallenmeisterschaften ...

  • tnna vor neuntem Europameistertifei

    Am Montag beginnen in Helsinki die Eiskunstlauf-EM

    Von Hans Allmert Wenn am Montag in Helsinki die Europameisterschaften eröffnet werden, wird an den darauffolgenden Wettkampftagen mit Sicherheit ein „Rekord" unangetastet bleiben Der zehnfache Titelgewinn des Schweden Ulrich Salchow Sein Name wurde 1913 bei den Titelkämpfen in Oslo letztmalig an erster Stelle der Europameisterschaftschronik vermerkt ...

  • Winkler in Le Brossus der beste Kombinierte

    Hinter Lustenberger (Schweiz) Bernd Zimmermann Dritter

    Konrad Winkler (DDR) gewann am Sonnabend bei internationalen Skiwettbewerben in Le3rassus die Nordische Kombination mit 428,97 Punkten vor Karl Lustenberger (Schweiz) 415,78 und Bernd Zimmermann (DDR) 406,63. In Abwesenheit von Olympiasieger und Weltmeister Ulrich Wehling sicherte sich der Olympiadritte Konrad Winkler mit zweiten Plätzen im Springen und im Lauf den Kombinationssieg in dieser sehr gut besetzten Konkurrenz vor dem starken Schweizer Karl Lustenberger und Bernd Zimmermann ...

  • 1978 in der CSSR

    Bei den ersten einschätzenden Bemerkungen der verantwortlichen Trainer und Funktionäre wiesen alle Repräsentanten der beteiligten Länder vornehmlich darauf hin, daß mit der Freundschaftstournee — sie findet 1978 in der CSSR statt — die sozialistischen Länder eine geeignete Wettkampfform gefunden haben, ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    3 - 24 - 28 - 34 - 35. Z. 39 6 aus 49 (1. Ziehung) 1 _ 7 _ 31 _ 35 _ 44 _ 48. Z. 49 6 aus 49 (2. Ziehung) 7 - 28 - 33 - 36 - 42 - 49. Z.: 26 Tele-Lotto 5 aus 35 7-10-11-14-33 Prämien zu je 20 Mark' für alle Spielarten auf 578 und 773 ' (Zahlenangaben ohne Gewähr) und Südwesten her zu einem Übergreifen von Regen oder Sprühregen ...

  • Vier Biathlonmeister von Dynamo Zinnwald

    Bei den DDR-Biathlonmeisterschaften der Jugend in Altenberg gewann Dynamo Zinnwald alle vier Einzeltitel, während in den beiden Staffelkonkurrenzen der ASK Vorwärts Oberhof zu Erfolgen kam. Während die Einzelläufe über 15 und 10 km bei guten Wetterverhältnissen stattfanden, beeinträchtigte böiger Wind die 8-km-Handicap-Wettbe'werbe sowie vor allem die Staffeln beim Schießen ...

  • Siegerehrung in Potsdam durch Olympiasieger

    Beim Potsdamer Bezirksfinale um den „Stärksten Lehrling" und das „Sportlichste Mädchen" überreichten am Sonnabend die beiden Olympiasieger Evelin Jahl (Diskus) und Udo Beyer (Kugel) die von ihnen gestifteten Siegerpokale. Bei den Jungen konnte der 18jährige Burkhard Meier (Werk für Gleisbaumechanik Kirchmöser) für seine ausgezeichnete Siegerleistung von 843 Punkten die Erinnerungstrophäe des Olympiasiegers entgegennehmen ...

  • HS 000 feierten H anslerscpmitcä

    IPÖK-EiTfOlCf affö Duschek Tagessieger und Gewinner der Einzelwertung

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein Drei Fragezeichen standen vor dem Finale dieser XIII. Springertournee der Freundschaft, zu dem am frühen Sonntagnachmittag trotz heraufziehenden Nebels über 15 000 Zuschauer in den Oberhofer Kanzlersgrund gekommen waren. Würde Leos Skoda seinen 3-Punkte-Vorsprung ...

  • Gute Sprintzeiten und 2,26mim Hochsprung

    Die Sprinter sorgten bei internationalen Leichtathletik-Hallenwettbewerben in drei Städten der USA für die herausragenden Leistungen. Johny Williams verfehlte in Jackson in 5,9 s den 60-Yard- Weltrekord von Herb Washington nur um eine Zehntelsekunde. In Philadelphia siegte Steve Riddick über die gleiche ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon. Sammelnunvmer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto. Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 1«2 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Nun auch international

    Tatsächlich vermaß man in beiden Durchgängen den jeweils weitesten Sprung nicht für DDR- Aktive, sondern für den 18jährigen Novak (CSSR/110) und den von Wettkampf zu Wettkampf besser gewordenen Stanislaw Bobak (Polen/103 m), deren Flüge jedoch weder auf die Mannschaftswertung noch auf den Tages- oder Einzelsieg Einfluß hatten ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: In eine südwestliche Höhenströmung eingelagerte Störungen gestalten den Wetterablauf unbeständig und mild. Dabei wird anfangs zum Teil aufgelockerte Bewölkung vorherrschen. Später kommt es zu einer Bewölkungsverdichtung und von Westen

  • Schachaufgabe

    1. Lh8!, f5 2. Tg7, Ke5 3. Tg4X; Kf5 2. Ke3, Ke5 3. Tg5X, Ke5 2. Tfl, Kd4 3. L:f6X

Seite
Planerfüllung an jedem Tag überall Ziel im Wettbewerb Einzel-und Mannschaftssieg Schwerer Anschlag auf die DDR-Vertretung in der BRD Fundament für neue Erfolge Bewegender Abschied von Genossen Max Reimann Getreu seinem Grundsatz Ehrengarde der Arbeiter Statistischer Jahresbericht der UdSSR veröffentlicht Kältewelle in USA hält an Regengüsse über Indonesien Luis Corvaldn trifft am 28. Januar in der DDR ein
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen