19. Mär.

Ausgabe vom 19.01.1977

Seite 1
  • Zehnmillionster Besucher im Palast der Republik begrüßt

    Ein herzliches Willkommen für den Bauarbeiter Manfred Peißig

    Berlin (ND). Im Palast der Republik am Marx-Engels-Platz wurde am Dienstag der zehnmillionste Besucher seit der Eröffnung vor rund neun Monaten begrüßt. Der Bauarbeiter Manfred Peißig aus Neustrelitz, der innerhalb der „FDJ-Initiative Berlin" am Aufbau des künftig 9. Stadtbezirks mitwirkt, wurde vom Direktor des Palastes der Republik, Günter Bischoff, herzlich beglückwünscht ...

  • Bedeutsame Rede von Leonid Breshnew in Tula

    Generalsekretär des ZK der KPdSU übergab der Stadt den Heldenstern

    Zu der festlichen Veranstaltung hatten sich im Schauspielhaus Tula Werktätige des Gebietes, Helden des Großen Vaterländischen Krieges und Delegationen aus anderen Heldenstädten der Sowjetunion eingefunden. Mit stürmischem Beifall nahmen sie die Rede Leonid Öreshnews auf, der mit herzlichen Worten die Verdienste der Stadt sowohl bei der Verteidigung der Heimat, als auch bei der Erfüllung der Beschlüsse des XXV ...

  • Vorsitzender des Bundesexekutivrates der SFR Jugoslawien am Dienstag bei Flugzeugunglück ums Leben gekommen

    Belgrad (ADN). Der Vorsitzende des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Förderati ven Republik Jugoslawien, Dzemal Bijedic, Mitglied des Präsidiums des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, ist am Dienstag bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen, meldet Tanjug. Das Flugzeug befand sich auf dem Wege von Belgrad nach Sarajevo ...

  • der Solidarität

    Todor Shiwkow überreichte hohen Orden an Luis Corvalän/Kundgebung in Sofia Sofia (ND-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Staatsrates der VRB, Xodor Shiwkow, empfing am Dienstag in der Residenz Bojana in Sofia den Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, zu einem Treffen, das in äußerst herzlicher, freundschaftlicher Atmosphäre verlief ...

  • USA erleben die stärkste Kältewelle seit 100 Jahren

    Washington (ND). In den USA herrscht gegenwärtig eine extreme Kältewelle, wie sie in den letzten 100 Jahren nicht registriert wurde. In Chicago wurde am Wochenende eine Temperatur von minus 40 Grad gemessen. Der bei Chicago etwa 88 Kilometer breite Michigan-See beginnt zuzufrieren. Bukarest (ADN-Korr ...

  • Tiefe Anteilnahme der DDR

    Kondolenztelegramm Erich Honeckers an Josip Broz Tito

    Tief erschüttert erhielten wir die iNachricht vom tragischen Tod des Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und Mitglieds des iPräsidiums des Zentralkomitees des (Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Dzemal Bijedic, und seiner Gattin. Wir trauern mit ...

  • Einzigartiges Radioteleskop für sowjetische Astronomen

    Moskau (ND). Ein in Konstruktion und Größe in der Welt einzigartiges Radioteleskop wurde im Nordkaukasus nahe der Siedlung Selentschukskaja offiziell in Betrieb genommen, berichtet TASS. Die Ratan-600 genannte Anlage empfängt kosmische Radiosignale im Wellenlängenbereich von acht bis 300 Millimetern ...

  • Gesprach mit dem Botschafter von Pakistan

    Erich Honecker empfing S. M. Hussein Dank für goldene Erinnerungsmedaille Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Dienstag den Botschafter der Islamischen Republik Pakistan in der DDR, Herrn S. M. Hussein. Der Botschafter überreichte im Auftrage seiner Regierung «eine goldene Erinnerungsmedaille, die aus Anlaß des 100 ...

  • Aktionen gegen lasten der Krise

    Werktätige in Frankreich und Italien in neuen Streikkämpfen Paris (ADN). Einen Aktionstag gegen Massenentlassungen und Produktionseinschränkungen führten rund 78 000 Werktätige des französischen Konzerns Rhone Poulenc am Dienstag durch. Sie folgten einem Aufruf des französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes CGT ...

  • Beileid Willi Stophs

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte dem Bundesexekutivrat der SFRJ zum tragischen Tod des Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ und Mitglieds des Präsidiums des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens Dzemal Bijedic und seiner Gattin sein tief empfundenes Beileid ...

Seite 2
  • Für die Kinder packen viele mit zu

    1976 wurden rund 60 000 Unterrichts- und Gruppenräume im „Mach mit!"-Wettbewerb, renoviert

    Seit 1971 wurden über 20 000 neue Unterrichtsräume errichtet. Etwa 80 Prozent der Räume an allen Schulen unserer Republik befinden sich in einem guten und sehr guten Zustand. Jede Schule besitzt Unterrichtsmittel im Werte von 140 000 Mark. Diese wenigen Zahlen sagen aus, was Jahr für Jahr unternommen wird, um die materiellen und räumlichen Bedingungen an den Schulen weiter zu verbessern ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Doppelmörder Weinhold gehört vor ein Gericht der DDR

    Seit dem Freisprach des Doppelmörders Weinhold durch das Schwurgericht in Essen erhalten wir täglich Dutzende Schreiben, in denen tiefe Empörung und Abscheu gegen dieses Schandurteil zum Ausdruck gebracht wird. Immer wieder fordern dlie Bürger unseres Landes und auch namhafte Persönlichkeiten des Auslandes die Auslieferung des Weinhold ...

  • FreundschaftlichesGespräch im ZK der Französischen KP

    Abordnung unter Leitung Werner Jarowinskys bei Etienne Fajon

    Paris (ND-Korr.). Die Delegation des ZK der "SED unter Leitung von Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, die sich gegenwärtig in Frankreich auf Einladung der FKP mit der politischen Arbeit der französischen Bruderpartei vertraut macht, wurde am Dienstag von Etienne Fajon, Mitglied des Politbüros des ZK, im Gebäude des Zentralkomitees in Paris empfangen ...

  • Museum Unter den Linden beging den 25. Jahrestag

    Wesentliche Beiträge zum sozialistischen Geschichtsbewußtsein

    Berlin (ND). Mit einer Festveranstaltung beging am Dienstagvormittag das Museum für Deutsche Geschichte in der Hauptstadt der DDR den 25. Jahrestag seiner Gründung. Die Festansprache hielt Prof. Dr. Gregor Schirmer, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaften des ZK der SED. Er dankte den 230 Mitarbeitern des Museums für ihre beispielhafte Arbeit, die Politik der Partei und des Staates mit ihren spezifischen ...

  • SED und USAP vertiefen ihre brüderlichen Beziehungen

    Erfahrungsaustausch in Berlin mit ungarischer Parteidelegation

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED weilte vom 12. bis 17. Januar 1977 eine Delegation des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK György Aczel in der DDR. Im Verlauf des Aufenthalts empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, im Hause des ZK den Leiter der Delegation, György Aczel, zu einer freundschaftlichen Aussprache ...

  • Zahlreiche Reisen für Bürger der DDR in die Sowjetunion

    Information über das Angebot des Reisebüros im Jahr 1977

    Berlin (ND). 165 000 Reisen in die Sowjetunion bietet dm Jahre 1977, dem 60. Jahr der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, das Reisebüro der DDR den Bürgern unserer Republik. Dazu kommen noch weitere 30 000 Reisen von Jugendtourist und dem FDGB in das Freundesland. Damit steigt das Angebot gegenüber 1976 um 10 Prozent ...

  • Informationstagung über die XXXI. UNO-Vollversammlung

    Berlin (ADN). Mit den Ergebnissen der XXXI. UNO-Vollversammlung befaßte sich am Dienstag in Berlin eine gemeinsame Tagung des DDR-Komitees für Menschenrechte, des DDR-Komitees für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung und des Präsidiums der Liga für die Vereinten Nationen. In ihrer Eröffnungsansprache unterstrich Friedel Malter, Vorsitzende des DDR-Komitees für Menschenrechte, die große Ausstrahlungskraft des Friedensprogramms der KPdSU auf Verlauf und Beschlüsse der XXXI ...

  • Drei Varianten für den Meliorationsbau im Winter

    Schwerin (ND/ADN). Zur weiteren Intensivierung der Pflanzenproduktion wird in der Republik die Bewässerung in diesem Jahr um weitere 93 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche ausgedehnt. Das verlangt von den Werktätigen in den 14 Meliorationsbaukombinaten und -genossensthaften, auch die Wdntermonate voll zu nutzen ...

  • Mehr Züge und Plätze im internationalen Reiseverkehr

    Berlin (ADN). Mit Beginn des Sommerfahrplans 1977 werden ab Mai im internationalen Reiseverkehr zwischen der DDR und den anderen sozialistischen Ländern zusätzliche Zugverbindungen eröffnet. So kursiert dann außer den bisherigen Zügen auf der Strecke Dresden—Moskau dreimal wöchentlich ein Schlafwagenz-ug ...

  • Rostock: Erste Bauplatte im sechsten Stadtteil gesetzt

    Rostock (ND). .iSetzt die erste Platte für den Wohnungsbau in Schmarl!" Dieses Kommando war für die Bauleute des Rostocker Wohnungsbaukombinates am Dienstag der Montagebeginn für das sechste neue Wohngebiet in der Bezirksstadt. Unmittelbar an der Warnow mit Blick auf den gegenüberliegenden Hafen werden in diesem Stadtteil Rostock- Schmarl bis Ende dieses Fünfjahrplanes 5200 Familien mit insgesamt 18 000 Angehörigen vorwiegend Drei-, Vier- und Fünfraumwohnungen erhalten ...

  • Geschichtspropagandisten in regem Erfahrungsaustausch

    Leipzig (ND). Über die Aufgaben der Geschichtspropaganda und Traditionspflege im Bezirk Leipzig nach dem IX. Parteitag der SED berieten am Dienstag in der Messestadt 450 Propagandisten der Partei und vpn gesell-, schaftlichen Organisationen, Mitglieder von Geschichtskommissionen, Geschichtswissenschaftler, Lehrer und Leiter von Arbeitsgemeinschaften Junger Historiker ...

  • Präsidium des Verbandes der Theaterschaffenden beriet

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR trat am Dienstag zu seiner ersten Beratung im neuen Jahr zusammen. Auf der Tagesordnung stand vor allem ein Programm „Zur weiteren Verbesserung der ideologischen Arbeit unter den Theaterschaffenden". Es soll in enger Verbindung mit der Partei der Arbeiterklasse und in produktiver Zusammenarbeit mit den staatlichen und gewerkschaftlichen Leitungspartnern auf dem Gebiet des Theaters verwirklicht ■werden ...

  • Werktätige und Grenzsoldaten ehrten Leutnant Lutz Meier

    Berlin (ADN). Mit einer Kranzniederlegung am Gedenkstein für Leutnant Lutz Meier gedachten am Dienstag in seinem Dienstort Grenzsoldaten und Einwohner des Ortes des Offiziers der Grenztruppen der DDR, der vor fünf Jahren hinterrücks ermordet worden war. Am Grab von Leutnant Lutz Meier auf dem Friedhof seines Heimatortes Ahlsdorf, Kreis Eisleben, legten seine nächsten Angehörigen, Grenzsoldaten aus seiner ehemaligen Einheit, der Rat der Gemeinde, Werktätige und Schüler Blumen nieder ...

  • FDJ-Auftrag IX. Parteitag wird zielstrebig verwirklicht

    Berlin (ADN/ND). Die 2,1 Millionen Mädchen und Jungen des sozialistischen Jugendverbandes der DDR beraten im Januar und Februar in einheitlichen Mitgliederversammlungen über das Thema „Mein Beitrag im Planjahr 1977". Anliegen dieser Versammlungen ist es, den persönlichen Anteil der Jugendlichen an der zielstrebigen Verwirklichung des „FDJ-Auftrages IX ...

  • Wissenschaftler beraten über elektronische Bauelemente

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine wissenschaftliche Tagung über „Verfahrenstechnik in der Technologie elektronischer Bauelemente" begann am Dienstag in Karl-Marx-Stadt. An den dreitägigen Beratungen nehmen rund 200 Experten aus wissenschaftlichen Instituten und Betrieben der DDR sowie Gäste aus der Ungarischen Volksrepublik teil ...

  • Wissenschaf t und Technik für materialökonomische Ziele

    Berlin (ADN). In den Betrieben des DDR-Schwermaschinen- und -Anlagenbaus sollen in diesem Jahr durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen rund 42 000 Tonnen Walzstahl eingespart werden. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung auf 158 Prozent. Bei den diesjährigen Aufgaben des Planes Wissenschaft und Technik sind für 206 Themenkomplexe materialökonomische Ziele in den Plan eingeordnet ...

  • Kursus für Genossenschafter aus Entwicklungsländern

    Dresden (ADN). Genossenschafter aus sieben Ländern des Nahen Ostens und Afrikas nehmen an einem Lehrgang teil, der am Dienstag an der internationalen Genossenschaftsschule des Verbandes der Konsumgenossenschaften der DDR in Dresden-Pillnitz begann. Er bietet ihnen in den kommenden fünf Monaten die Möglichkeit, praxisnahes Wissen für ihre weitere Tätigkeit in den Genossenschaften ihrer Heimatländer zu erwerben ...

Seite 3
  • Kooperation fuhrt zu weiteren Fortschritten

    Die Praxis lehrt, daß unsere modernen Landwirtschaftsbetriebe ausgezeichnete Bedingungen für das Gedeihen der genossenschaftlichen Demokratie bieten. Dazu ist jedoch notwendig, daß die Vorstände der LPG und die Leitungen der Grundorganisationen der SED ihr ständig die gebührende Aufmerksamkeit schenken ...

  • Auf solider Grundlage komplex intensivieren

    Orsta Hydraulik nutzt bewährte Methoden des Wettbewerbs

    Lieber Genosse Erich Honecker! Auf unserer Vertrauensieutevollversammlung haben wir unsere Wettbewerbsvorhaben 1977 beraten und beschlossen. Bei Steigerungsraten von 18,2 Prozent bei der industriellen Warenproduktion, beim Export von 30 Prozent, bei der Arbeitsproduktivität von 16,1 Prozent haben wir unseren 76er Plan erfüllt und übererfüllt ...

  • Bündnis bewahrt sich in neuer Qualität

    In den vergangenen 25 Jahren haben sich für jeden sichtbar sehr bedeutende, wahrhaft revolutionierende Veränderungen in unserer Landwirtschaft vollzogen. Anfang der 50er Jähre wurden über zwei Millionen Bauern und Landarbeiter in der Landwirtschaft gezählt. Gegenwartig gibt es in der sozialistischen Landwirtschaft unserer Republik nur noch rund 840 000 Berufstätige ...

  • volle Übereinstimmung mit Parteiprogramm

    Die Agrarpolitik unserer Partei ist bekanntlich auf zwei eng miteinander verknüpfte Ziele gerichtet, nämlich 1. „in der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft die Produktion und deren Effektivität systematisch zu erhöhen, um eine stabile, sich stetig verbessernde Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln und der Industrie mit Rohstoffen zu sichern" und 2 ...

  • Mit Notizen zum Plan zu höherer Leistung

    Eisenhüttenstädter Metallurgen wetteifern um Materialökonomie

    Lieber Genosse Erich Honecker! Am heutigen Tage haben wir, die Vertrauensleute der Betriebsgewerkschaftsorganisation des VEB Eisenhüttenkombinat Ost, im Namen unserer über 9000 Werktätigen dem Wettbewerbsprogramm 1977 unsere Zustimmung gegeben. Damit beginnen wir, unter der Führung der Betriebsparteiorganisation, erfolgreich mit der Verwirklichung anspruchsvoller Ziele des zweiten Jahres des Fünfjahrplanes ...

  • Genossenschaften sind Schulen des Sozialismus

    Unsere LPG, deren Statuten jetzt auf den neuesten Stand gebracht werden, sind in jeder Hinsicht Genossenschaften Leninschen Typs. Sie gestatten es, Wissenschaft und Technik immer wirksamer für die Intensivierung der Produktion einzusetzen, planmäßig zu industriemäßigen Produktionsmethoden in der Pflanzen- ...

  • Entwürfe wenden sich an Bauern und Arbeiter

    Deshalb tun die Vorstände der LPG und die Leitungen der Grundorganisationen der SED gut daran, alle Genossenschaftsbauern und Arbeiter mit dem Grundanliegen der Statuten bekannt zu machen. Sie müssen auf die Fragen, die gestellt werden, sorgfältig eingehen und ihre Vorschläge und Hinweise aus der Diskussion an das Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft weiterleiten ...

  • Das Grundgesetz für die LPG Leninschen Typs

    Diskussion der Musterstatuten — eine Zeit besonderer Aktivität der Grundorganisationen unserer Partei auf dem Lande Von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED

    Der Öffentlichkeit der DDR liegen die Entwürfe für LPG-Musterstatuten1) zur demokratischen Beratung vor. Die Genossenschaftsbauern und alle interessierten Werktätigen sind aufgefordert, ihre Meinung zu sagen und Vorschläge zu unterbreiten. Wir haben es seit jeher so gehalten, daß wir bedeutsame Entscheidungen in genossenschaftlichen Angelegenheiten gemeinsam mit den LPG-Mitgliedern beraten haben ...

Seite 4
  • Demnächst in unseren Filmtheatern

    Blick auf das Progress-Verleihprogramm dieses Jahres

    Vier ehemalige Soldaten der faschistischen Armee, soeben dem Krieg noch mit heiler Haut entronnen, sind wieder auf dem Weg zur Front. Aber diesmal aus freiem Entschluß. Und nun tragen sie die Uniform der Roten Armee ... Der Spielfilm „Mama, ich lebe", die dritte gemeinsame Arbeit des Regisseurs Konrad Wolf imit dem Autor Wolfgang Kohlhaase, ist die Geschichte von jungen Menschen, die die Front des Krieges wechseln 'und auf die ■richtige Seite des Klassenkampfes finden ...

  • Ein hintergründiger Spaß um das Theater

    Stolpers „Aufzeichnungen eines Toten" in Weimar

    Im „Olymp"-Foyer des schön rekonstruierten Deutschen Nationaltheaters Weimar ist seit einiger Zeit zu besichtigen, wie ein dramatischer Autor seine Kollision mit dem Theater produktiv austrägt und dabei einen seiner geistigen wie künstlerischen Inspiratoren, Michail Bulgakow, als Kronzeugen beibringt: Armin Stolper hat dessen „Theaterroman" unter dem - bereits von Bulgakow erwogenen — Titel „Aufzeichnungen eines Toten" für die Bühne adaptiert ...

  • Aktivtagung zur Vorbereitung der 17. Arbeiterfestspiele

    Am Dienstag berieten 850 Partei- und Gewerkschaftsaktivisten des Bezirkes Suhl im Beißein des Mitglieds des ZK, der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Suhl der SED, Hans Albrecht, auf einer gemeinsamen! Tagung der SED-Bezirksleitung und des FDGB-Bezirksvorstandes über die Aufgaben bei der Vorbereitung der 17 ...

  • Was Rosa Luxemburg besonders gern las

    „Was ich lese?" - Rosa Luxemburg antwortet am 2. Mai 1917 in einem Brief aus Wronke an ihre Freundin Sophie, die Frau von .Karl Liebknecht: „Pflanzengeographie und Tiergeographie. Gestern las ich gerade über die Ursache des Schwindens von Singvögeln in Deutschland ..." In den wissenschaftlichen Arbeiten wie in der Kunst schätzt sie das „Einfache, Ruhige und Großzügige", den klaren Gedanken, den schlichten Stil ...

  • Erfahrungen der ersten Jahre des Sowjetstaates

    Mit einem Ausblick auf die weitere Entwicklung der UdSSR in den nächsten Jahren eröffnet die sowjetische Zeitschrift „Sozialismus — Theorie und Praxis", die auch in unserer Sprache erscheint, ihre erste Ausgabe im neuen Jahr. Die im zehnten Fünfjahrplan gestellten Aufgaben erläutert der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, dessen Rede auf der Plenartagung des Zentralkomitees vom Oktober 1976 an der Spitze dieses Heftes gekürzt wiedergegeben ist ...

  • Einheit 1-77 Aktiver Sachwalter der Arbeiterinteressen

    „Im Eintreten für die konsequente und uneingeschränkte Erfüllung der auf das Wohl der Menschen gerichteten Beschlüsse des IX. Parteitages der SED, besonders für die planmäßige Verwirklichung der Hauptaufgabe, sehen die Gewerkschaften das vorrangige Anliegen gewerkschaftlicher Interessenvertretung" , stellt Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, in einem Interview der „Einheit" (Heft 1/1977) fest ...

  • 6. Filmfestival in Neu-Delhi ging zu Ende

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Vergabe der Preise durch den Präsidenten der Republik Indien, Fakhruddin Ali Ahmed, beendete am Wochenende das 14tägige 6. Internationale Filmfestival von Neu-Delhi. Der Goldene Pfau wurde dem japanischen Featufefilm „Mon und Ino" von Tadashi Imai und dem indischen Kurzfilm „Nach dem Schweigen" von Regisseur Suikhdesv zugesprochen ...

  • Über 800 Sonderstipendien für Studenten in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Jüngstes der mehr als 800 Sonderstipendien, die in der Sowjetunion Studenten mit besonders guten Leistungen und hoher Einsatzbereitschaft im gesellschaftlichen Leben erhalten, ist das „Alexander-Fadejew-Stipendium", das anläßlich des 75. Geburtstages des Schriftstellers vom Ministerrat der UdSSR gestiftet wurde ...

  • Dresden erwartet die Teilnehmer des Festes der jungen Talente

    Dresden (ADN). Rund 500 Vokal- und Instrumentalsolisten sowie Rezitatoren werden vom 5. bis 11. Februar zum IV Zentralen Fest der jungen Talente in Dresden erwartet. Die Teilnehmer sind in der Talentbewegung als Beste ermittelt worden^ In Dresden werden ihnen für ihre Auftritte unter, anderem der Kulturpalast, die Hochschulen für Musik und für bildende Künste, die Oberschule „Romain Rolland" und die Pädagogische Hochschule zur Verfügung stehen ...

  • Solidaritätsausstellung in Havanna eröffnet

    Havanna (ADN-Korr.). Zwei Ausstellungen der Solidarität mit den Völkern Ohilesund Uruguays sind in Havanna eröffnet worden. Im Zentrum lateinamerikanischer Kunst und Kultur „Casa de las Americas" werden in einer Schau 35 von chilenischen Frauen gefertigte gestickte Wandbilder und Teppiche vorgestellt ...

  • Seit 25 Jahren erfolgreicher Kampf gegen die Tuberkulose

    Jena (ADN). Vor 25 Jahren wurde das BCG-Institut in Jena gegründet, das den gesamten in der DDR benötigten Tuberkulose-Impfstoff herstellt. Es ist das einzige seiner Art in der DDR und hat wesentlichen Anteil am erfolgreichen Kampf gegen die Tuberkulose. Während 1954 von 100 000 Personen unter 15 Jahren 297 an Tuberkulose litten, waren es zehn Jahre später nur noch 23 ...

Seite 5
  • Die Versteigerung von Skiläufern in Denver

    Von Klaus Ullrich Der Titel enthält weder Übertreibung noch etwa den Versuch, einem so weithin verständlichen Begriff wie „Versteigerung" einen Doppelsinn unterlegen zu wollen. Tatsache ist: In Denver, jener Stadt im USA-Staat Colorado, die vor vier Jahren die Olympischen Winterspiele zurückgab, weil es im Ort an Geld und gutem Willen mangelte, wurden dieser Tage Skiläufer versteigert ...

  • Bei einem Siebenmeter brauche ich auch Glück

    0 Der Magdeburger Handballtorwart (24 Jahre) hat bisher 43 Länderspiele bestritten und beim Ostseepokalturnier erneut sein Können in dem 3 mal 2 Meter großen Gehäuse bewiesen. Im 19:13 gewonnenen Finalspiel gegen die UdSSR bekam er mehrfach für reaktionsschnell gehaltene Bälle den Beifall der Zuschauer ...

  • Die neue Haltung setzt sich durch

    von Frank C r o n a u

    Die Haltung der Skispringer wird von den fünf Kampfrichtern erst von dem Augenblick an- beurteilt, da sie den Schanzentisch verlassen und zum Flug ansetzen. Ihre Haltung im Anlauf ist für die Noten also ziemlich belanglos. Seit dem olympischen Winter aber hat sich herausgestellt, daß dort die Haltung möglicherweise zu einer höheren Geschwindigkeit führen kann ...

  • Heute beginnt die Freundschaftstournee

    Sieben Senioren-Mannschaften aus der UdSSR, aus Bulgarien, Ungarn, der CSSK, Polen und der DDR (zwei) gehen bei der heute beginnenden XIII. Springertournee der Freundschaft an den Start. Der Wettbewerb um den Pokal des „Deutschen Sportechos" beginnt auf der Schanze im Vessertal bei Schmiedefeld, wird am Freitag*in Lauscha fortgesetzt (Beginn jeweils 13 Uhr) und endet am Sonntag in Oberhof (11 Uhr) ...

  • Kinderferienlagertausch 1977

    Wir bieten ein sehr gut eingerichtetes Kinderferienlager in Sayda im Erzgebirge für die Zeit vom 25.7 bis 10.8.1977 Die Kapazität beträgt 72 Kinder zuzüglich Betreuungspersonal. Eine Bademöglichkeit ist vorhanden- Wir suchen ein Ferienlager in einer wasser- und waldreichen Gegend mit gleicher Kapazität für den gleichen Zeitraum ...

  • Versorgungskontor Papier- und Bürobedarf Karl-Marx-Stadt, Niederlassung Flöha 938 Flöha, Augustusburger Straße 23

    SEPACO — ein selbstdurchschreibendes Papier — bezogen werden. SEPACO ist dokumentenecht, mikroverfilmbar, köpierfähig und bedruckbar. Es eignet sich für Formularsätze aller Art, so zum Beispiel für Rechnungssätze. Ab sofort sind auch Durchschreibesätze (A4) für Sekretärinnen und Durchschreibeblocks (A5) erhältlich ...

  • Ferienobjekt

    mit Vollverpflegung, Klub- und Speiseräumen zur Nutzung als Kinderferienlager für 40 Kinder in der zweiten Hälfte des Monats August. Das Objekt liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte in der Nähe Von Feldberg und besitzt einen eigenen Strand (50m). Wir suchen ein Kinderferienlager gleicher Kapazität im Gebirge ...

  • Eine Auslandsreise

    ...ist immer ein besonderes Erlebnis: Gleich, ob die Reise per Flugzeug oder Schiff, mit der Bahn oder mit eigenem Kraftfahrzeug unternommen wird: Zu den Reisevorbereitungen gehört es, für.

Seite 6
  • Konstruktive Politik aller Bruderstaaten

    Überall widmet sich unser großes Volk der friedlichen und schöpferischen Arbeit, einer Sache von gewaltigem Ausmaß und historischer Tragweite. Und es will nicht, daß die Gefahr eines Krieges als schwere Last auf seinen Schultern liegt. Der XXV. Parteitag hat das Zentralkomitee beauftragt, die Anstrengungen im Kampf für einen dauerhaften Frieden ständig zu verstärken ...

  • Menschheit hat größere Zukunftshoffnungen

    Was heißt Entspannung? Was legen wir in diesen Begriff hinein? Entspannung — das ist vor allem die Überwindung des „kalten Krieges", der Übergang zu normalen und gleichberechtigten Beziehungen zwischen den Staaten. Entspannung — das beinhaltet auch die Bereitschaft, Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten nicht mit Gewalt, nicht mit Drohungen und Säbelrasseln zu lösen, sondern mit friedlichen Mitteln, am Verhandlungstisch ...

  • Algerien begann den letzten Abschnitt der Planperiode

    Hohe Investitionen zur Sicherung der langfristigen Entwicklung

    Von unserem Korrespondenten Peter Glaunsinger, Algier Der Staatshaushaltsplan, den kürzlich der algerische .Finaniaminister Abdelmalek Temmam für 1977 der Öffentlichkeit vorlegte, ist für die ökonomische und politische Entwicklung der Demokratischen Volksrepublik Algerien in zweierlei Hinsicht von ^besonderer Bedeutung ...

  • Friedliche Koexistenz ist Leninsches Prinzip

    in Helsinki haben sozialistische Staaten- und Staaten des anderen Gesellschaftssystems in gemeinsamer Arbeit große Ergebnisse erzielt. Das war eine ernste, sachliche Zusammenarbeit, die auf dem gemeinsamen Interesse am Erfolg basierte. Jetzt gilt es, diese Zusammenarbeit weiterzuentwickeln. Wir sind dazu bereit und haben bekannte lieh bereits eine Reihe konkreter Vorschläge gemacht, insbesondere zu einigen ökonomischen Problemen ...

  • Kampf um den Frieden entspricht den Lebensinteressen aller Völker

    Leonid Breshnew in Tula zu aktuellen außenpolitischen Fragen

    Liebe Genossen! Tula ist eine Stadt mit reichen revolutionären und kämpferischen Traditionen. Hier formierte und stählte sich in den Klassenschlachten eine der Kampfformationen des russischen Proletariats. In den Jahren der Revolution und desi Bürgerkrieges wurde die Stadt zur Waffenschmiede für die Rote Armee ...

  • Viele Produktionstaten zum 60« Jahrestag

    Ich habe mich gefreut, zu erfahren, daß Sie die sozialistischen Verpflichtungen des ersten Jahres des Planjahrfünfts vorfristig erfüllt haben und daß die Industrie der Stadt für fast 15 Millionen Rubel Erzeugnisse über den Plan hinaus produzierte. Wichtig ist auch, daß der Zuwachs in der Industrieproduktion durch die Erhöhung der Arbeitsproduktivität erzielt wurde ...

  • Entspannungsgegner vergiften Atmosphäre

    Gegenwartig steht im Mittelpunkt der europäischen Politik die Aufgabe, das vollständig mit Leben zu erfüllen, was die 35 Staaten vor eineinhalb Jahren in Helsinki vereinbart haben. Wir betrachten die Schlußakte der gesamteuropäischen Konferenz a^ls einen Kodex internationaler Verpflichtungen, deren Sinn es ist, einen dauerhaften Frieden zu garantieren ...

Seite 7
  • Josip Broi Tito würdigt das Leben von Diemal Bijedic

    Großer Verlust für Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien

    Tripolis (ADN). Das Lebenswerk des tödlich verunglückten Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Dzemal Bijedic, hat am Dienstag der Präsident der SFRJ, Josip Broz Tito, gewürdigt. Tito, der sich gegenwärtig zu einem Staatsbesuch in Libyen aufhält, sagte: „Der Tod des Genossen Bijediö ist ein großer Verlust nicht nur für seine Kampfgefährten und Genossen, sondern für uns alle, für alle unsere Völker Und Nationalitäten, für jeden jugoslawischen Bürger ...

  • Hohe Ehrung für das Wirken luis Corvaldns

    Todor Shiwkow überreichte den Georgi-Dimitroff-Orden

    Sofia (ND-Korr.). Der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, nahm am Dienstag aus den Händen des Ersten Sekretärs des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, den Georgi-Dimitroff- Orden der Volksrepublik Bulgarien entgegen. Dem festlichen Akt in der Residenz Bojana in Sofia wohnten das Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Vorsitzender des Ministerrates, Stanko Todorow, sowie weitere Mitglieder der bulgarischen Partei- und Staatsführung bei ...

  • Progressiver Kurs Benins sollte gestoppt werden

    Offizielles Kommunique über Aggression an die Presse übergeben

    Paris (ADN). Die bewaffnete Aggression ausländischer Söldner gegen die westafrikanische Volksrepublik Benin am vergangenen Sonntag „sollte den laufenden revolutionären Prozeß bremsen und stoppen", heißt es in einem offiziellen Kommunique, das die Botschaft Benins in Paris am Dienstag der Presse übergeben hat ...

  • UdSSR für konstruktive Beziehungen zu den USA

    Rede Podgornys bei Akkreditierung des amerikanischen Botschafters

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion verfolgt nach wie vor eine Politik zur Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz in den Beziehungen zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Systeme und zur Entwicklung einer für alle vorteilhaften Zusammenarbeit |uf der Grundlage der Gleichberechtigung und Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten ...

  • Eindringlich Beendigung der Berufsverbote verlangt

    Bayerische Jungdemokraten und Christen erheben schärfen Protest

    München (ADN). Die Beendigung der Berufsverbotspraxis in der BRD haben die Landeskonferenz der hauptamtlichen Jugendleiter der Evangelischen Kirche in Bayern sowie die Landeskonferenz der bayerischen Jungdemokraten in Dachau gefordert. In einer Entschließung der evangelischen Jugendleiter wird betont: „Die Einübung von demokratischen Verhaltensweisen sowie engagiertes Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit werden durch die Berufsverbote grundsätzlich in Frage gestellt ...

  • Kurz berichtet

    Fotoausstellung über RGW

    Djakarta. Eine Fotoausstellung über den RGW und seine Unterstützung für die Entwicklungsländer wurde in der indonesischen Hauptstadt eröffnet. 46 Marinesoldaten ertrunken Barcelona. Auf 46 hat sich die Zahl der Todesopfer des Schiffsunglücks im Hafen von Barcelona erhöht, bei dem eine mit Mariniesoldaten der 6 ...

  • Afroamerikaner leben in Elend

    Drei Millionen schwarze USA-Bürger dauererwerbslos / Jugendlich« hart betroffen

    Washington (ADN-Korr.). Die Zahl der arbeitslosen Afroamerikaner erreichte 1976, im 200. Jahr der USA, eine Rekordhöhe. Eine Statistik, die die sogenannte „versteckte Arbeitslosigkeit" berücksichtigt, vermerkt-drei Millionen langfristig erwerbslose Afroamerikaner. Das geht aus dem Jahresreport der Bürgerrechtsorganisation „Nationale Städteliga" hervor ...

  • Ägyptisches Budget für 1977 weist ein erhebliches Defizit auf

    Tausende Werktätige demonstrierten gegen wachsende Belastungen

    Kairo (ADN-Korr.). Das auf 7,05 Milliarden ägyptische Pfund (LE) bezifferte Budget des ägyptischen Staatshaushalts für 1977 weist ein Defizit von 1,307 Milliarden LE auf. Das erklärte Finanzminister Dr. Salah Eddin Hamed bei der Vorlage des Budgets in der Haushaltsdebatte des Parlaments. Er fügte hinzu, daß das Defizit aus eigenen und ausländischen Quellen gedeckt werden solle ...

  • für 80000

    Metallarbeiter

    Bonn (ADN-Korr,ND). In der BRD haben die Konzerne neue Entlassungen' und Kurzarbeit angekündigt. Die Leitung der Hamburger Werft Blohm und Voss will in diesem Jahr weiteren 300 Arbeitern, und Angestellten kündigen. Etwa 950 Werktätige sollen auf Kurzarbeit gesetzt werden. Opfer von Kurzarbeit und Lohnausfali werden ijn ...

  • Indira Gandhi kündigte für März Parlamentswahlen an

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi hat am Dienstagabend in einer Rundfunkansprache die ökonomischen Fortschritte des Landes während des Ausnahmezustandes gewürdigt. Es gelte jetzt, das bislang eingeschränkte politische Leben Wieder vollständig in Gang zu bringen; Dazu gehörten auch Neuwahlen, die für März dieses Jahres anberaumt werden sollten ...

  • Verkehrskomitee zum Flugzeugunglück

    Belgrad (ADN). Das jugoslawische Bundeskomitee für Verkehr und Kommunikation hat am Dienstagabend Einzelheiten des Absturzes der „Leer-Jet" - Maschine bekanntgegeben, bei dem Dzemal Bijedic, seine Gattin und mehrere seiner Mitarbeiter sowie die Besatzung ums Leben kamen. Das Flugzeug, so wird mitgeteilt, war nach den üblichen technischen Kontrollen und Vorbereitungen von Belgrad nach Sarajevo gestartet ...

  • Erneuter Banditenuberf all auf Ortschaft in der YR Kongo

    Brazzavüle (ADN). Die in der angolanischen Provinz Cabinda operierende proimperialistische Spalterorganisation FLEC überfiel am Dienstag ein kongolesisches Dorf zwischen der Hafenstadt Pointe-Noire und der Grenze zu Cabinda, berichtete AFP unter Berufung auf den Rundfunk der VR Kongo. Bei dem Überfall wurden vier Männer, zwei Frauen und ein Kind ermordet ...

  • Staatstrauer für die SFRJ angeordnet

    Belgrad (ADN). Der Bundesexekutivrat der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien hat am Dienstagabend auf einer Gedenksitzung für den 21. Januar Staatstrauer angeordnet. An diesem Tag wird Dzemal Bijedic beigesetzt. Gleichzeitig entschied der Bundesexekutivrat, am heutigen Mittwoch ein Kondolenzbuch auszulegen ...

  • Machtvolle Forderungen nach voller Amnestie in Spanien

    Madrid (ADN). Die unverzügliche Herstellung demokratischer Freiheiten sowie eine allgemeine Amnestie für politische Gefangene haben spanische Intellektuelle auf einer Konferenz in Barcelona gefordert. In ihrem Manifest wird betont, daß das spanische Volk einen gerechten Kampf für die Durchsetzung der demokratischen Freiheiten führt ...

  • Rechtsanwälte: Junta verletzt die Menschenrechte

    Santiago (ADN). Die chilenischen Rechtsanwälte Hector Valenzuela, Patriocio Aylwin und Alejandro Poblete haben dem Obersten Gericht Chiles und der Militärjunta die Verletzung der von Chile im Februar 1972 ratifizierten internationalen Konvention über staatsbürgerliche und politische Rechte vorgeworfen ...

  • 45. Tagung der Kommission des RGW für Landwirtschaft

    Moskau (ADN). Die 45. Tagung der Ständigen Kommission für Landwirtschaft des RGW fand vom 10. bis 15. Januar in Moskau statt. An der Tagung nahmen Delegationen der Mitgliedsländer des RGW sowie Vertreter der SFRJ teil. Die Sozialistische Republik Vietnam war durch Beobachter Vertreten. Die Kommission ...

  • Westberliner Jugendring weist neues Polizeigesetz zurück

    Westberlin (ADN).* Der Westberliner Jugendring, die Dachorganisation von Jugendverbänden, hat den Entwurf eines verschärften Polizeigesetzes als verfassungsfeindlich zurückgewiesen. Der Entwurf dieses neuen Polizeigesetzes für Westberlin sieht unter anderem den gezielten Einsatz schwerer Polizeiwaffen wie Maschinengewehre und Handgranaten gegen Demonstranten sowie weitgehende Willkürvollmachten der Polizeibeamten beim Vorgehen gegen Demokraten vor ...

  • SWAPO verlangt in Namibia Wahlen unter UNO-Aufsicht

    Lusaka (ADN). Die Südwestafrikamsche Volksorganisation (SWAPO) hat in einer Erklärung freie Wahlen in Namibia unter UNO-Aufsicht gefordert. Zugleich wird die Notwendigkeit hervorgehoben, die internationale Kampagne gegen die Okkupation des Landes durch das Vorster-Regime zu verstärken. Einwohner Windhoeks haben am Dienstag auf einer Kundgebung die von der SWAPO erhobenen Forderungen unterstützt ...

  • Alexe] Kossygin empfing Außenminister Emil Wojtaszek

    Moskau (ADN). Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, empfing am Dienstag in Moskau Emil Wojtaszek, Mitglieddes Politbüros des ZK der PVAP und Außenminister Polens. Wie TASS bericfitete, erörterten sie in freundschaftlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre Fragen der bilateralen politischen und ökonomischen Zusammenarbeit ...

  • Was sonst noch passierte

    Zu seinem „Retter hat sich ein Hirsch mit Erfolg den Bürgermeister der französischen Kleinstadt Villers-Cotterets erkoren. Das Tier war von einer Jägerund Hundemeute in den umliegenden Wäldern aufgescheucht und gejagt worden und hatte sich schließlich in die Ortschaft geflüchtet. Dort sprang der Hirsch in den Rathaus-Innenhof ...

  • BRD-Polizist schoß Bürger Libanons im Flughafen nieder

    Frankfurt (Main) (ADN). Ein libanesischer Staatsbürger ist am Dienstag auf der Besucherterrasse des Flughafens von Frankfurt (Main) von einem BRD- Bereitschaftspolizisten niedergeschossen worden, meldet die BRD-Nachrichtenagentur DPA. Der etwa 30jährige Libanese wurde bei einer Personenkontrolle von drei Maschinenpistolenschüssen getroffen und erheblich verletzt ...

  • Stafette zum III. Kongreß der FRELIMO wurde gestartet

    Maputo (ADN-Korr.). Eine „Fackel der Revolution" wurde am Dienstag in Vorbereitung des III. FRELIMO-Kongresses in der Ortschaft Madjedje im Norden Mocambiques entzündet. Die Stafette soll am 3. Februar in der Hauptstadt Maputo eintreffen, wo an diesem Tage das höchste Forum der FRELIMO seine Arbeit aufnimmt ...

  • Italienische Neofaschisten fordern „chilenische Lösung"

    Rom (ADN-Korr.). Eine „chilenische Lösung für Italien" forderte der Führer der italienischen Neofaschisten Almirante. In seiner Rede vor dem Parteitag der „Italienischen Sozialen Bewegung" (MSI) in Rom bekräftigte er die von den Neofaschisten praktizierte „Strategie der Spannungen".

  • Westberlin: Stellenabbau

    Westberlin (ADN). Seit 1960 wurden in Westberlin über 100 000 Arbeitsplätze im Industriebereich beseitigt, schreibt die Zeitung „Die Wahrheit". Die Vernichtung von weiteren 1000 Stellen kündigten die Großkonzerne Siemens und AEG an.

  • Kostarfca prüft Aufnahme von Beziehungeil zu Kuba

    San Jose (ADN). Der kostarikanische Präsident Daniel Oduber hat vor Journalisten erklärt, seine Regierung überprüfe gegenwärtig Möglichkeiten für die Aufnahme konsularischer Beziehungen zu Kuba.

  • Carl Zuckmayer gestorben

    Bern (ADN). Der Schriftsteller Carl Zuckmayer ist am Dienstagabend gestorben. In einem Krankenhaus im Schweizer Kanton Wallis erlag er im Alter von 80 Jahren den Folgen eines schweren Leidens.

Seite 8
  • 51 Erzeugnisse aus dem VEB Milchhof

    Bis zu einer halben Million Liter Rohmilch verarbeitet täglich der VEB Milchhof Berlin in der Romain-Rolland-Straße, Heinersdorf. Diese Menge entspricht einer Zahl von 800 000 bis zu einer Million Packungen aller Größen und Sortimente. Ein Drittel der Milch kommt unmittelbar aus Pankower und anderen Landwirtschaftsbetrieben der Häuptstadt sowie aus Volkseigenen Gütern und kooperativen industriellen Anlagen in Potsdam und Frankfurt (Oder) ...

  • für die Bevölkerung

    Vertrauensieute von Stern-Radio beschlossen Wettbewerb

    Kofferempfänger aus dem VEB Kombinat Stern-Radio Berlin sind bei. der Bevölkerung beliebt. Um der wachsenden Nachfrage noch besser gerecht zu werden, soll die industrielle Warenproduktion in diesem Jahr auf 108,3 Prozent steigen, bei Radiokassettenrekordern auf 155,8 Prozent. Das beschlossen am Dienstagnachmittag ...

  • Vielseitiges Programm

    Archenhoid-Stemwarte zählte über 55 000 Besucher

    Einen neuen Besucherrekord konnte die Archenhold-Sternwarte in Treptow i97Ü verzeichnen. In 1300 Veranstaltungen informierten Sich rund 55 000 Interessenten, mehr als die Hälfte davon waren Jugendliche, über die astronomische Forschung in Vergangenheit und Gegenwart. Über die vielseitigen Vorhaben in diesem Jahr informierte am Dienstag Direktor Dr ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Die Schlagerrevue; 11.05 Nicht nur eine Akte; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin; 20.05 Mittwoch-Party; 21.05 Operettenmelodien; 22.10 Die Welt heute abend. Radio DDR II: 10.45 Interpreten im Profil; 13 ...

  • Eine ungewöhnliche Jugendstunde

    Wie aus Draht, Holz und Schaumgummi die „Schauspieler" eines Puppentheaters entstehen, verriet ein Blick hinter die Kulissen. Zu einer ungewöhnlichen Jugendstunde trafen sich kürzlich 150 Jugendweiheteilnehmer im Puppentheater Greifswalder Straße. Anfängliche Skepsis bei den 14jährigen war spätestens beim Probieren der eigenen Geschicklichkeit überwunden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20 Uhr, Apollosaal: „Melbourne- Trio"**); Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-21.30 Uhr: „Schwarze Vögel", Ballett***>; Metropol-Theater (2 07 17 39), 19-22 Uhr: „Casanova"**) ; Deutsches Theater (2 8712 25), 19.30-22 Uhr: „Torquato Tasso"**); Kammerspiele (2 87 12 26), 19-21 ...

  • 14. Brief markenumfrage

    26 Sonderfordefmarken-LAusgaben brachte die Post der DDR im Jahre 1976 an die Schalter. Die gelungensten auszuwählen ist das Ziel dieser Umfrage. Zu beantworten sind wiederum zwei Fragen: 1. Welche Ausgabe des Jahres 1976 ist in ihrer gesellschaftlichen Aussage am überzeugendsten? 2. Welche Ausgabe des Jahres 1976 ist in ihrer grafischen Gestaltung am besten gelungen? In den vergangenen Jahren beteiligten sich jeweils 30 000 Leser an dieser Umfrage ...

  • Kariesvorbeugung durch fluoridiertes Wasser

    Etwa 800 000 Einwohner Berlins sollen im Laufe dieses Jahres fluoridiertes Trinkwasser als wirksames Prophylaktikum gegen Karies ihrer Wasserleitung entnehmen können. Dazu ist geplant, die Wasserwerke Friedrichshagen, Wiuhlheide, Johannisthai und Kaulsdorf mit Fluoridierungsanlagen auszurüsten. Damit wird die Trinkwasserfluoridierung in der DDR — dazu liegt ein Beschluß des Ministerrates der DDR vom Juli 1972 vor — weiter schrittweise ausgebaut ...

  • Die kurze Nachricht

    KONZERT. „Kammermusik auf historischen Instrumenten" heißt das Thema eines Konzerts am 20. Januar, 20 Uhr, im Märkischen Museum. KULTURHAUS. Jeden Mittwoch von 19 bis 24 Uhr stellen sich im Kreiskulturhaus Mitte, Rosenthaler Straße 51, Laiengruppen, u. a. Kabaretts, Chöre, Singegruppen und Diskotheken, in der neuen Veranstaltungsreihe „Quadrat" ELTERNAKADEMIE ...

  • Dankeschön den fleißigen Malern

    Nun ist das Werk vollbracht. Am letzten Sonntag sind die fleißigen „Mach mit!"-Helfer Günter Mielis und Dieter Balzer, über die ND am 4. Januar auf Seite 8 berichtete, wieder gegangen. Ich möchte keine Zeit vergehen lassen und mich als Rentnerin bei allen Beteiligten bedanken. Den Einsatz der tüchtigen Männer finde ich anerkennenswert, und ich hoffe, daß sie mit Freude und Fleiß noch vielen „Alten" die Wohnungen verschönern ...

  • Verschönerungskur für 13. Oberschule Mitte

    Nachdem Lehrer, Schüler und Eltern in der 13. Oberschule Mitte bereits sechs Klassenräume und einen Flur renovierten, wollen sie bis zum April alle Räume im „Mach mit ["-Wettbewerb verschönern. Vorbildlich werden an dieser Schule in der Adaltoertstraße auch die Grünanlagen gepflegt. Die Direktorin der Schule, Helga Brunn, leistete im vergangenen Jahr 150 Stunden ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinice Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBÜNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 112 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 67 Jahren starb aus der WPO 94 Genossin Dora E h I k e. Sie war langjährige Mitarbeiterin der Bezirksleitung der SED und wurde für ihre gute Parteiarbeit mit der Ehrenurkunde des ZK sowlie mit der Medaille für ausgezeichnete Leistungen geehrt. Die Urnenbeisetzung hat bereits stattgefunden ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Am Rande eines osteuropäischen Hochs gelangt trockenere und kältere Luft in unser Gebiet. Dabei wird es teils stark bewölkt, teils heiter sein, und die Niederschlagsneigung ist gering. Die Tagestemperaturen liegen zwischen minus 5 und minus 1 Grad Celsius, die Tiefstwerte zwischen minus 5 und minus 10 Grad ...

  • Die Fischer bereiten neue Fangsaison vor

    Auf einen reichen Fang können die Mitglieder der Produktionsgenossenschaft Werktätiger Fischer in Köpenick verweisen. Im Vorjahr gingen ihnen über ,153X100 Kilogramm Fisch ins Netz. Es sind vor allem Karpfen, , Barsche, Schleie, Plötzen, Zander und auch Hechte, die als lukullische Leckerbissen das Speisenangebot in den Gaststätten bereichern ...

  • Erfahrungsaustausch

    Ein einwöchiger Lehrgang des Bezirksausschusses der Nationalen Front begann am Montag in der Hauptstadt. An ihm nehmen rund 140 Vorsitzende und Mitglieder von Wohnbezirksausschüssen teil. Dabei geht es um die Vermittlung bester Erfahrungen für eine noch wirksamere politischideologische Arbeit und ein reges geistig-fculturelles Leben in den Wohngebieten ...

Seite
Zehnmillionster Besucher im Palast der Republik begrüßt Bedeutsame Rede von Leonid Breshnew in Tula Vorsitzender des Bundesexekutivrates der SFR Jugoslawien am Dienstag bei Flugzeugunglück ums Leben gekommen der Solidarität USA erleben die stärkste Kältewelle seit 100 Jahren Tiefe Anteilnahme der DDR Einzigartiges Radioteleskop für sowjetische Astronomen Gesprach mit dem Botschafter von Pakistan Aktionen gegen lasten der Krise Beileid Willi Stophs
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen