20. Mär.

Ausgabe vom 06.01.1977

Seite 1
  • Konsequente Intensivierung Fundament neuer Erfolge

    Gerhard Schürer bei Kraftwerkern in Boxberg / Ihr Wettbewerbsziel: Plantreu Energie liefern Gewerkschafter weiterer Betriebe beschlossen Programme für hohen Leistungsanstieg 1977

    BOXBERG. Die Kraftwerker, die seit 38 Monaten ununterbrochen den Plan zur Erzeugung von Elektroenergie und zur Auslastung der Anlagen erfüllten, haben auch für einen guten Start ins neue Jahr gesorgt. Davon überzeugte sich Gerhard Schürer in Gesprächen mit Blockmaschinisten, Monteuren und anderen Werktätigen des Betriebes ...

  • Außenminister nahmen ihre of f iiiellen Gespräche auf

    Bohuslav Chnoupek zu Besuch im Bezirk Frankfurt (Oder)

    Von Seiten der DDR nahmen daran teil. Dr. Herbert Krolikowski, Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Gerd König, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR in der CSSR, die Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Rudolf Rossmeisl und Karl Seidel, Dr ...

  • Neue Initiativen im Wettbewerb

    Viele Kollektive in allen Bereichen der Volkswirtschaft erörtern und beschließen in diesen Tagen ihre Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb 1977. Es sind — das beweisen die Beispiele der Neubrandenburger Wohnungsbauer und der Dresdner Elektromaschinenbauer, über die wir ausführlich berichteten — Können und Einsatz verlangende Ziele, die da ins Visier genommen werden ...

  • 2,6 Millionen besuchten die Museen unserer Hauptstadt

    Zahlreiche Vorhaben für den Ausbau der Kultur- und Bildungsstätten

    Hervorragende Sonderausstellungen aus Anlaß des 100jährigen Jubiläums der Nationalgalerie sowie die Neugestaltung und Wiedereröffnung des Ägyptischen Museums trugen u. a. dazu bei, daß diese Kunst- und Bildungsstätten im Blickpunkt des Interesses standen. Höhepunkt und Abschluß der reichen Aktivitäten im Jubiläusmjahr ist die noch bis zum 9 ...

  • stieg in BRD an

    Nürnberg (ADN). Zum Jahreswechsel ist in der BRD die Zahl der Arbeitslosen wieder auf über eine Million gestiegen. Wie die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg am Mittwoch auf der Monatspressekonferenz bekanntgab, wurden Ende Dezember 1 089 000 Arbeitslose und 213 800 Kurzarbeiter registriert. Die Zahl der Arbeitslosen ist gegenüber dem Vormonat um 105 200 oder 10,1 Prozent, die der Kurzarbeiter um 27,5 Prozent gestiegen ...

  • Streiks gegen Lasten der Krise

    Rom (ADN). Die Werktätigen der italienischen Provinz Avellino protestierten mit einem. Streik gegen die sich immer mehr verschlechternden Lebensbedingungen in ihrem Gebiet. Sie forderten mehr Investitionen für die unterentwickelte Industrie Süditaliens und wirksame Maßnahmen gegen die Arbeitslosigkeit ...

  • Neue Spannungen behindern Normalisierung in Libanon

    Beirut (ADN). Die Normalisierung des Lebens in Libanon gestaltet sich weiterhin schwierig. Nach einem Sprengstoffattentat am Montag, das nach neuesten Angaben mehr als 50 Tote forderte, ist die Situation vor allem in den östlichen Stadtteilen Beiruts gespannt. Auf den Straßen patrouillieren Bewaffnete, werden Passanten kontrolliert und Straßensperren errichtet ...

  • Smith-Regime verurteilte 64 Afrikaner zum Tode

    Salisbury (ADN). Das südrhodesische Rassistenregime ließ im vergangenen Jahr mindestens 29 Afrikaner durch sogenannte „Gerichte im Busch" nach ihrer Gefangennahme sofort aburteilen. Insgesamt wurden 1976 64 Afrikaner von der Smith-Justiz zu „Terroristen" gestempelt und zum Tode verurteilt. Bei den meisten wurde das Todesurteil durch Erhänger» bereits vollstreckt ...

  • Bolivien: Nach Flutkatastrophe 50 000 Menschen obdachlos

    La Paz (ND/ADN). Schwere Wolkenbrüche führten in der bolivianischen Stadt Santa Cruz zu verheerenden Überschwemmungen. 50 000 Menschen wurden obdachlos, drei Todesopfer sind zu beklagen. In der 200 000 Einwohner zählenden Stadt stehen ganze Ortsteile bis zu zwei Metern unter Wasser Teheran (ND). In Iran erfroren mindestens 10 Menschen bei den bisher schwersten Schneestürmen dieses Winters ...

Seite 2
  • Mehr Vorteile durch Zusatzrente

    Gespräch mit Herbert P ü s c h e I, Stellvertretender Direktor der Verwaltung der Sozialversicherung

    ANTWORT: Etwa vier Millionen Arbeiter und Angestellte, Angehörige der Intelligenz, Mitglieder sozialistischer Produktionsgenossenschaften und andere sozialpflichtversicherte Bürgen die mehr als 600 Mark im Monat verdienen, können eine freiwillige Zusatzrentenversicherung abschließen. Bis zum Ende des Jahres 1976 sind ihr etwa 2,8 Millionen Bürger beigetreten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Solidarisch im Kampf gegen Imperialismus und Rassismus

    In den nächsten Tagen wird der Sicherheitsrat der UNO vor der Notwendigkeit stehen, sich erneut mit den aggressiven Umtrieben der rassistischen weißen Minderheitsregimes im Süden Afrikas zu befassen. Ein entsprechender Antrag war von der Regierung Botswanas kurz vor der Jahreswende gestellt worden, nachdem bewaffnet« Verbände der südrhadesischen Rassistenclique um Ion Smith Gebiete dieses unabhängigen Staates überfallen und verwüstet hatten ...

  • Gespräche SED-PVAP über Fragen ideologischer Arbeit

    Delegation des ZK unter Leitung von Werner Lamberz in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, traf am Mittwoch in Warschau ein. Sie wird auf Einladung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch über Fragen der ideologischen Arbeit führen ...

  • Erfolgreiche internationale Arbeit der Gewerkschaften

    FDGB stärkt weiterhin die antiimperialistische Aktionseinheit

    Berlin (ADN/ND). Über 400 FDGB- Delegationen besuchten 1976 ihre Partnergewerkschaften in anderen Ländern. In der gleichen Zeit waren 600 Gewerkschaftsdelegationen aus 85 Ländern in der DDR zu Gast. Das berichtete Heinz Neukrantz, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, in ...

  • Brüderliche Verbundenheit mit der KP Chiles bekräftigt

    Bewegende Veranstaltungen zum 55. Jahrestag ihrer Gründung

    Das Mitglied der Politischen Kommission des Zentralkomitees der KP Chiles Manuel Cantero betonte in seinen Ausführungen, daß die in der DDR lebenden chilenischen Kommunisten diesen Jahrestag nach einem großen Sieg über die Pinochet-Junta begehen. Dieser Sieg — die Freiheit von Luis Corvalän — sei dank der weltweiten Solidaritätskampagne mit dem chilenischen Volk errungen worden ...

  • In Tälern und Höhenlagen wieder Nebel und Eisglätte

    Flugverkehr, nur von Dresden / Winterwetter im Osterzgebirge

    Berlin (ADN/ND). Reif- und Eisglätte auf überfrorenen nassen Fahrbahnen und gebietsweise starker Nebel behinderten auch am Mittwoch in allen Bezirken der DDR den Straßenverkehr. Die Sicht reichte teilweise nur bis zu 20 Meter. Noch nicht einmal 20 Meter weit konnten die Kraftfahrer an manchen Stellen im Bezirk Halle sehen, so auf der Fernverkehrsstraße 6 zwischen Halle und Könnern ...

  • Neues Forschungsinstitut für mineralische Rohstoffe

    Berlin (ADN). Im Bereich des Ministeriums für Geologie wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1977 das Institut für mineralische Rohstoff- und Lagerstättenwirtschaft gebildet. Es hat seinen Sitz in Dresden. Mit der Gründung des Instituts, das aus dem Betriebsteil Dresden des VEB Geologische Forschung und Erkundung Halle hervorgegangen ist, wird die wissenschaftlich-technische Basis auf dem Gebiet der Geologie weiter verstärkt ...

  • Bezirkstag Cottbus beschloß Vorhaben des Fünfjahrplanes

    Cottbus (ND). Gestern beschlossen die 180 Abgeordneten des Bezirkstages Cottbus den neuen Fünfjahrplan ihres Bezirkes sowie den Volkswirtschaftsünd Haushaltsplan 1977. Im Mittelpunkt der vielen sozialen Maßnahmen steht das Vorhaben, bis 1980 für weitere 110 000 Bürger bessere Wohnverhältnisse zu schaffen ...

  • Eigenheimba übe währt sich auf dem Lande

    Bis 1980: Schönere Wohnungen für 70000 Familien in Dörfern

    Bis 1980 sollen auf dem Lande 70 000 Wohnungen neu gebaut oder modernisiert werden. Eine besondere Rolle kommt dabei dem Eigenheimbau zu, der sieh bereits im zurückliegenden Jahrfünft vor allem in den Dörfern als ein guter Weg zur Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms erwiesen hat. in diesem Zeitraum wurden 30 000 Eigenheime errichtet, insbesondere für kinderreiche Familien, Arbeiter und Genossenschaftsbauern ...

  • Produktion von Alu-Band nun am Bildschirm überwacht

    Bad Salzungen (ADN). Eine neuartige Binde- und Verpackungslinie sowie einen zentralen Steuerstand mit Fernsehüberwachung nahmen die Werktätigen des Kaltwalzwerkes Bad Salzungen am Mittwoch in Betrieb. Diese in der ersten Produktionswoche des Jahres wirksam gewordenen Maßnahmen des wissenschaftlich-technischen ...

  • SKET-Feinstahlwerk für jugoslawisches Kombinat

    Magdeburg (ADN). Ein neues Feinstahlwerk im jugoslawischen Hüttenkombinat Zinica ist aktuelles Beispiel für die sich vertiefende Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SFRJ. Der Probebetrieb an der Walzstraße wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun bauen Spezialisten aus dem Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann" Magdeburg (SKET) und jugoslawische Monteure die Ausrüstungen der Adjustage (Endbearbeitung) auf ...

  • Grußadresse zum Jahrestag der irakischen Streitkräfte

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, hat anläßlich des 56. Jahrestages der Irakischen Armee dem Oberkommandierenden der Streitkräfte und Minister für Verteidigung der Republik Irak, Feldmarschall Ahmed Hassan Al-Bakr, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche übermittelt ...

  • Universitäten Halle und Bagdad arbeiten zusammen

    Halle (ADN). Zur Realisierung des Freundschaftsvertrages zwischen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Universität Bagdad für die Jahre 1977/78 wurde kürzlich ein Arbeitsplan unterzeichnet. In diesem Dokument ist neben gegenseitigen Besuchen von Wissenschaftlern beider Universitäten auch festgelegt, daß die MLU Studenten der Universität Bagdad jeweils mehrere Wochen lang in Bereichen der Krankenpflege, der Landwirtschaft und der Germanistik ausbilden wirdi ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Erich Faust

    Zum 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Enich Faust, Parteisekretär im VEB Walzwerk Hettstedt, die herzlichsten Glückwünsche. Als Arbeitersohn hat er schon 1948 in der Volkspolizei zum Aufbau und zum Schutz der antifaschistisch-demokratischen Ordnung unter Führung unserer Partei beigetragen ...

  • DFD-Geschenk an den Bund laotischer Frauen überreicht

    Vientiane (ADN-Korr.). Der Botschafter der DDR in der VDR Laos, Dietrich Jarck, hat dem Laotischen Patriotischen Frauenbund in Vientiane eine aus Kinderwäsche bestehende Solidaritätsspende des DFD überreicht. Im Namen der laotischen Frauen dankte die Vizepräsidentin des Bundes, Khamsouk Vongvichit, für den neuerlichen Beweis solidarischer Verbundenheit ...

  • Dank des Bundespräsidenten der Schweiz für Glückwunsch

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, erhielt vom Bundespräsidenten dier Schweizerischen Eidgenossenschaft, Dr. Kurt Furgler, ein Danktelegramm für die ihm anläßlich der Wahl zum Bundespräsidenten übermittelten Glückwünsche ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bungalows

    Neues Deutschland / 6. Januar 1977 / Seite 3 INNENPOLITIK WF Berlin: Ständige Gutekontrolle Laufend überwachen Guntram Sieber und Monika Schwabe im Berliner Werk für Fernsehelektronik die Qualität der Bildröhren. 1977 soll auch ein Typ für Kofferfernsehgeräte das Gütezeichen „Q" erhalten Foto: ZB/Schneider Im Winter in der Werkstatt Der Arbeitsplatz vieler Mechanisatoren in der Winterzeit sind die landtechnischen Werkstätten ...

  • Historische Hauser mit gut ausgestatteten Wohnungen

    Neues Rekonstruktionsvorhaben im Kern der Erfurter Alistadt

    Bis Ende dieses Jahres soll Erfurts Anger mit neu gestaltetem Fußgängerbereich, erneuerten' Häusern und mit modernisierten Geschäften völlig rekonstruiert sein. Im zurückliegenden Jahr erhielten bereits drei Viertel der 33 Handelseinrichtungen dieser traditionsreichen Geschäftsstraße ein neues Aussehen ...

  • An allen Wegen gilt das gleiche Hinweisschild

    Produktionszuwachs ist natürlich auf vielen Wegen der Intensivierung zu erreichen. An jedem* dieser Wege steht in Guben ein nicht zu übersehendes Hinweisschild zum Q. Kein leichtes Ziel. Denn auch ein Faden von vielen Kilometern Länge darf keinen Knoten haben. Welche Wettbewerbstafel man sich im Betrieb auch anschaut — und davon gibt es viele —, auf allen ist exakt ausgewiesen, wie es um die Qualität bestellt ist ...

  • Jeder soll sein Planziel kennen

    Das neue Arbeitsjahr ist überall gut angelaufen. Die 1977 zu lösenden volkswirtschaftlichen Aufgaben sind 'im Jahresplan fixiert, der aus dem Fünfjahrplan abgeleitet und mit diesem zusammen von der Volkskammer zum Gesetz erhoben wurde. Die Ziele sind anspruchsvoll. Aber jeder konnte sich davon überzeugen, daß die gestellten Aufgaben real sind ...

  • 10 Minuten, die zu Buche schlagen

    Was man über die Bedeutung unserer Grundfonds wissen sollte und wie man mit ihnen umgehen muß

    Zur höheren Stufe der Intensivierung, die es in diesem Jahrfünft zu erreichen gilt, gehört .eine wesentlich bessere Auslastung der Grundmittel. Sind doch auf diesem Wege bedeutende volkswirtschaftliche Reserven zu erschließen. Der hohe Rang gerade dieses Intensivierungsfaktors wird allein schon deutlich, ...

  • Einen guten Vorlauf in der Forschungsarbeit erzielt

    Daß heute in den wichtigsten Betriebsabteilungen des Gubener, Werkes auf gleich großer Produktionsfläche sechsmal mehr produziert wird als flie ursprünglichen Parameter für diese Anlagen vorsahen, ist das Ergebnis einer langfristigen und zielstrebigen Forschungsarbeit. Dr. Klaus-Dieter Ahlers, Hauptabteilungsleiter des Forschungslabors, hat viele Beispiele für den Ideenreichtum seiner Kollegen und der Arbeiterinnen und Arbeiter parat ...

  • Elektronik steuert jetzt die Filterbrunnen im Tagebau

    In Klettwitz werden pro Minute 140 Kubikmeter Wasser gehoben

    Am Wolfsschacht bei Bergheide feierten Klettwitzer Bergleute jetzt den Einzug der Elektronik in das Entwässerungssystem ihres Tagebaus: Von einer zentralen Steuerwarte aus überwacht und steuert nun ein BMSR-Facharbeiter die ersten 30 von insgesamt 270 Filterbrunnen, mit deren Hilfe Deckgebirge und Braunkohlenfflöz ständig trockengehalten werden ...

  • Neue Erkenntnisse werden rascher angewendet

    So wie mit dem VEB Plaugard arbeitet das Chemdefaserwerk an der Neiße mit vielen der 450 Verarbeitungsbetriebe seiner Erzeugnisse in der DDR zusammen. Als wirkungsvolle Bindeglieder zwischen Zulieferer und Endproduzenten haben sich auch Technolagenkollektive erwiesen. Hier sitzen Fachleute des Chemiewerkes mit Partnern aus der Finalindustrie zusammen ...

  • Wie uns moderne Technik zu höherer Qualität führt

    Erfahrungen aus dem Chemiefaserwerk „Herbert Warnke" im Wettbewerb um das „Q

    Einem Bienenschwarm gleich summen die Streckzwirnmaschinen in der Dederonhalle im Chemiefaserwerk von Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. In Windeseile wickelt sich ein 200 Kilometer langer Seidenfaden auf einen Kops (mit Seide umwickelte Hülsen), der 2000 Gramm wiegt. Ist das viel oder wenig? Vor zehn Jahren ließ die Technologie bei Seidenfäden mittlerer Stärke nur ein maximales Gewicht je Kops von 500 Gramm zu ...

  • Großtrappen aus Brutschrank

    Magdeburg. 43 Großtrappen sind im vergangenen Jahr in der biologischen Station Steckby, Kreis Zerbst, künstlich ausgebrütet und nach erfolgreicher Aufzucht in Schutzgebieten ausgesetzt worden. Dieser stattliche Vogel gehört zu den in Europa vom Aussterben bedrohten Tierarten. Durch Hege auf wissenschaftlicher Grundlage soll der Bestand erhalten und ...

  • Versandhaus für Kleingärtner

    Erfurt. Rund 2500 Sendungen mit hochwertigem Gemüse- und Blumensamen schickt täglich das Versandhaus „Samen und Pflanzen" Erfurt auf die Reise. Zu seinen Kunden gehören etwa eine halbe Million Kleingärtner in allen Teilen der Republik. Jährlich erhalten alle Interessenten einen Katalog, in dem sie unter 1000 Artikeln ihre Auswahl treffen können ...

  • Ausbildung zu Agrarexperten

    Halle. Die Mitarbeiter der Agraringenieur-Schule „Friedrich Wehmer" der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe in Teutschenthal bei Halle sehen ihre tätige Solidarität insbesondere in der Ausbildung von künftigen Agrarexperten für Lateinamerika und arabische Länder. Allein 95 Bauernfunktionäre aus Kuba studierten im vergangenen Jahr in Teutschenthal ...

  • Export von Zuchttieren

    Halle. 1000 Zuchtschafe aus sieben Landwirtschaftsbetrieben des Chemiebezirkes reisten dieser Tage in ihre neue Heimat, die Sowjetunion. Die 12 und 15 Monate alten Mutterschafe und Böcke werden fün ein gemeinsames Zuchtprogramm der DDR und der UdSSR eingesetzt. Insgesamt sind in diesem Jahr rund 3000 Schafe dorthin geliefert worden ...

  • Studenten im Praxiseinsatz

    Leipzig. Nahezu 200, Studenten der Sektion Tierproduktion und Veterinärmedizin der Karl-Marx-Universität befinden sich gegenwärtig zu einem Einsatz in Landwirtschaftsbetrieben des Bezirkes Leipzig. Anliegen der künftigen Tierproduzenten ist es, in 161 LPG zur Futterbilanzierung und -planung bis zum Anschluß an die neue Ernte beizutragen ...

Seite 4
  • Volkspoesie

    Smetanas „Das Geheimnis" in der Komischen Oper

    Als Schöpfer der „Verkauften Braut" ist Bedfich Smetana hierzulande selbstverständlich den Opernfreunden wohlvertraut. Daß dieser Klassiker der tschechischen Musik aber auch eine ganze Reihe weiterer Opern geschrieben hat, weiß man im allgemeinen nur aus dem Lexikon. Um so erfreulicher, daß sich jetzt Berlins Komische Oper für ein solches Werk Smetanas eingesetzt hat, nämlich für die 1878 vollendete komische Oper „Das Geheimnis" auf ein Libretto von Eliska Krasnohorska ...

  • Interessante Werke vom Dresdner Studio

    Vielfältige Produktion neuer Trickfilme

    Über 70 Filme wird das DEFA- Studio für Trickfilme in Dresden 1977 vor allem für Kino und Fernsehen der DDR herstellen. Wie der Chefdramaturg des Dresdner DEFA-Betriebes, Hans Grümmer, in einem ADN-Gespräch mitteilte, sollen die künstlerisch bedeutendsten Filme im Jahr des 60. Jubiläums der Oktoberrevolution ...

  • Kleine Stadt mit reichem Kulturleben

    Schöpferische Gemeinschaftsarbeit im Kreis Eilenburg

    funktionäre. Im Zeitraum eines halben Jahres treffen sie sich einmal im Monat zu Veranstaltungenv Seminaren, Problemdiskussionen, um sich mit theoretischen und praktischen Fragen der kulturellen Entwicklung vertraut zu machen. Daß alle Dorfklubs inzwischen über arbeitsfähige Leitungen verfügen und die vier ehrenamtlich geleiteten Landkulturhäuser ein weit gefächertes Programm aufzuweisen haben, ist durchaus auch ein Resultat der kontinuierlichen Weiterbildung und des regen Erfahrungsaustausches ...

  • Berichte aus dem harten Alltag im Paradies

    „Landung in Australien", Reportage von Sabine Katins

    Eine freundliche Silhouette unter strahlend blauem Ferienhimmel — so mögen Millionen Glücksucher aus allen Teilen der kapitalistischen Welt den fünften Kontinent bei ihrer Landung in Australien gesehen haben, und so fängt ihn zunächst auch die Fernsehkamera ein. Dann macht sie uns mit Menschen bekannt, die ihre Landung längst hinter sich haben: mit Einwanderern in Sydney, mit Hafenarbeitern, Goldschürfern, Farmern ...

  • halleschen Sammlung

    Zu den Hauptarbeitsgebieten der Staatlichen Galerie Moritzburg Halle gehören künstlerische Strömungen des bürgerlichen Humanismus, der proletarisch-revolutionären Kunst und die darauf aufbauende bildende Kunst der DDR. Im Jahre 1976 konnte die Galerie ihre umfangreichen Bestände auf diesem Gebiet zielgerichtet vervollständigen ...

  • Weiterer Band der Konversationshefte Beethovens erscheint

    Leipzig (ADN). Mit der Herausgabe eines weiteren Bandes von Ludwig van Beethovens Konversationsheften würdigt der VEB Deutscher Verlag für Musik in Leipzig den 150. Todestag des Komponisten. Damit liegen bisher fünf der insgesamt elf Bände dieser kritischen Ausgabe vor. Ludwig van Beethovens Konversationshefte ...

  • Italienischer Film verliert seine Zuschauer

    Rom (ADN). Kinokarten sind in Italien jetzt viereinhalbmal so teuer wie vor zwanzig Jahren. Ging 1956 jede italienische Familie durchschnittlich einmal pro Woche in ein Filmtheater, so ist ein Filmbesuch heute schon Luxus, für Familien mit mittlerem Einkommen. Der Besuch italienischer Produktionen ist im vergangenen Jahr um zehn Prozent zurückgegangen ...

  • Junge Musiker bereiten sich auf Wettbewerbe vor

    Berlin (ADN). Junge Künstler der DDR bereiten sich gegenwärtig auf internationale Wettbewerbe des Jahres 1977 vor, so auf den VII. Robert-Schumann- Wettbewerb in Zwickau, den Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen, auf den Wieniawski- Wettbewerb in Poznan, den „Prager Frühling", den Paganini- Wettbewerb in Genua sowie auf die Gesangswettbewerbe in Toulouse und 'sHertogenbosch, aber auch schon auf den Tschaikowski- Wettbewerb 1978 in Moskau ...

  • 8,8 Millionen Besucher in Kinos des Bezirkes Halle

    Halle (ADN). 8,8 Millionen Besucher — 100 000 mehr als 1975 — hatten im vergangenen Jahr die Kinos des Bezirkes Halle. Dazu trugen u. a. neue Sommerspielstätten in Leichtbaukinos für kleine Gemeinden und Neubaugebiete, Modernisierungen von Lichtspieltheatern sowie der Bau von elf Visionsbars und neun Kinocafes bei ...

  • Klubgatyrie stellt sich vor

    Einen Katalog über die bisherige Arbeit ihrer Magdeburger Klubgalerie gab der Freundeskreis Bildende Kunst des Kulturbundes in der Elbestadt heraus. Der Freund deskreis hat sich besonders zur Aufgabe gestellt, junge Künstler und ihreWerkebekannt zu machen. Weitere Aktivitäten sind u. a. die Vorstellung einer „Grafik des Monats" sowie die Edition von Grafikmappen ...

  • Plastik und Grafik aus der DDR in Bagdad

    Bagdad (ADN-Korr.). Eine Ausstellung „Plastik und Grafik aus der DDR" ist in Bagdad vom Generaldirektor für Künste im irakischen Informationsministerium, Dr. Abdul Rahman Mahmoud, eröffnet worden. Gezeigt werden mehr als 100 Werke von 20 Künstlern, darunter von Walter Arnold, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Otto Niemeyer-Holstein und Werner Tübke ...

  • 2500 Aufführungen am Großen Theater in Lodz

    Warschau (ND-Korr.). Das Große Theater in Lodz, eines der führenden Opernhäuser Polens, blickt in diesen Tagen auf zehn^ jähriges erfolgreiches Wirken zurück. Seit der feierlichen Eröffnung im Jahre 1967 standen 50 Premieren, 2500 Aufführungen und zahlreiche Auslandsgastspiele auf seinem Programm. Freundschaftsverträge mit den Städtischen Bühnen Leipzig führten zu überaus enger Zusammenarbeit, die in Solistenaustausch, Gastinszenierungen und Gastspielen wiederholt Ausdruck fand ...

  • Volkskünstler pflegen sorbische Traditionen

    Cottbus (ADN). Unter sachkundiger Anleitung von slowakischen Künstlern haben die über 100 Mitglieder des Spreewaldensembles Burg kürzlich mit den Proben zu einem neuen Programm für die Spreewaldfestspiele 1977 begonnen. Die Volkskünstler widmen sich vor allem der Pflege sorbischer Bräuche und vermitteln einen Einblick in die Geschichte dies Spreewaldes ...

  • Verschönerungskur für den Geraer Konzertsaal

    Gera (ADN). Umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten begannen mit dem neuen Jahr im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera, der zu den schönsten derartigen Einrichtungen in der Republik gehört.-Einbezogen sind einige bauliche Veränderungen, die den Einbau einer neuen Konzertorgel ermöglichen. Während der einjährigen Rekonstruktion lädt das Geraer Lichtspieltheater „Panorama" zum Konzertbesuch ein ...

Seite 5
  • Dramatik auch 1970

    Man muß ziemlich weit zurückblättern in der Tourneechronik, um eine noch knappere Distanz an der Spitze vor der letzten Konkurrenz zu finden: Vor sieben Jahren ging Horst Queck mit einem Vorsprung von nur 2,9 Punkten in den letzten Sprunglauf. Sein Verfolger war immerhin der dreifache Tourneesieger Björn Wirkola aus Norwegen ...

  • 1,4 Punkte pro Meter

    Die Schanze in Bischofshofen hat einen Tabellenpunkt von 99 m. Wer also bei 99 m landet, kassiert dafür 60 Weitenpunkte. Innauer gewann voriges Jahr mit dem neuen Schanzenrekord von 108 m, was ihm eine Weitennote von 72,6 Punkten eintrug, weil jeder Meter auf dieser Schanze 1,4 Punkte „wert" ist. 1,4 Punkte plus also für jeden Meter über den Tabellenpunkt, 1,4 Punkte minus für jeden Meter weniger als 99 m ...

  • Der erste Rekord auf neuer Schanze mit 43,5 m

    Der erste Schanzenrekord auf der neuen 35-Meter-Schanze in Oberhof, die zu den Sportstätten der VI. Kinder- und Jugendspartakiade im Februar gehört, wurde im Premierenwettkampf durch Ralph Herold" vom SC Motor Zella-Mehlis erzielt und steht bei 43,5 Meter. Der Bakken, der bis zu Beginn der Spartakiade auch einen Namen erhalten wird, bewährt sich bereits seit Mitte Ergebnisse: Herren: 500 m, Sprinter: 1 ...

  • Trainingsziel ist Hochform im Mai

    18 polnische Straßenfahrer setzen seit Jahresbeginn ihre Vorbereitungen auf die 30. Internationale Friedensfahrt im Zakopaner Trainingszentrum intensiv fort. Zu den Anwärtern für das größte Etappenrennen im Amateurradsport — darunter 14 Neulinge — gehören in diesem Jahr- Franciszek Änkudowicz, Jan Brzezny, ...

  • Vor sieben Jahren führte Horst Queck mit 2#9 Punkten

    Die knappen Abstände in der Gesamtwertung versprechen Dramatik / „Mathematisch" noch viele Möglichkeiten

    Von K aus Ullrich Wenn auch die Gesamtwertung der Vierschanzentournee in den letzten Jahren an Reiz verloren hat — Trainer und Springer orientieren sieb mehr auf die vier Tagesentscheidungen, weil Weltmeisters chatte- und Olympiamedaillen auch bei einem Sprunglauf vergeben werden —, so hat die Wertung in diesem Jahr durch die knappen Abstände an der Spitze zweifellos für besondere Spannung gesorgt: 1 ...

  • Viererbob-Auftakt auf der Olympiabahn in Igls

    Der internationale Cup für Viererbobs wurde am Mittwoch auf der Olympiabahn von Igls mit den ersten zwei von insgesamt vier Läufen gestartet. Der favorisierte Stefan Gaisreiter (BRD I) mit Bremser Manfred Schumann erzielte mit 54,69 und 55,16 s zweimal Bestzeit. Trotz optimaler äußerer Bedingungen war der 'Bahnrekord des DDR-Olympiasiegers Meinhard Nehmer aus dem Vorjahr (54,43) nicht in Gefahr ...

  • Tagessieg und Bahnrekord an das Duo Bartels/Stein

    Am dritten Abend der „6 Tage" um den Preis der „Jungen Welt" auf der Berliner Winterbahn sorgten zunächst Horst Bartels/Dieter Stein (TSC Berlin) für turbulente Jagden und setzten sich nach vier Rundengeiwinnen an die Spitze. Doch die in der Gesamtwertung führenden Gerold Mortag / Matthias Wiegand (Wismut Gera/SC Karl-Marx-Stadt) stellten 90 Runden vor Schluß den Gleichstand her ...

  • durch Winter und Wunderlich

    UdSSR-Eissprinter dominierten auf der Bahn in Inzell

    Bei internationalen Eisschnelllaufwettbewerben in Inzell (BRD) dominierten die sowjetischen Sprinter. Der 26jährige Olympiasieger Jewgeni Kulikow lief am Mittwoch die 500 m im Sprinter- Mehrkampf in 38,27 s. Unter 39 Sekunden blieben auch seine Landsleute Alexander Safronow (38,74) und Andrej Malikow (38,88) ...

  • Ulrich Wehling liegt vorerst auf Rang zwei

    Bei internationalen Wettbewerben in der Nordischen Kombination in Schonach nimmt Olympiasieger Ulrich Wehling (DDR) nach dem Springen vom Mittwoch vorerst den' zweiten Rang ein. Es siegte der Schweizer Karl Lustenberger mit 73 m und 74,5 m (Note 223,0). Mit der letzten Weite stellte er gleichzeitig den Rekord auf der Langenwaldschanze ein ...

  • Werner Wisniewski

    geb. 24. 3. 1927 gest. 23. 12. 1976 Direktor des VEB Vereinigte Reißfaserwerke Crimmitschau, mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit und Träger anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen. Er war ein klassenbewußter und einsatzbereiter Genosse, der seine ganze Kraft der Entwicklung des Wirtschaftszweiges Altrohstoffe und dem Aufbau des Sozialismus in der ...

  • Politische Karikaturen

    für die Stchtagitation

    20 Karikaturen im Umschlag, mehrfarbig, Format 28,7 x 40,6 cm, sofort lieferbar, 11,— M, Bestell-IMr. 1602 2786 Einige der in einem künstlerischen Wettbewerb zum SX. Parteitag der SED ausgezeichneten Karikaturen setzen sich humorvoll mit Problemen unseres Alltags auseinander Andere Karikaturen greifen den Imperialismus mit der scharfen Waffe des Künstlers an ...

  • Bungalow

    in der Nähe des Kyffhäusers für 4 bis 5 Personen. Der Bungalow liegt in der Nähe des Waldes. Es bestehen 'gute Versorgungsmöglichkeiten. Wir suchen einen Bungalow in einer wald- und wasserreichen Umgebung. Zuschriften an. ND 297 DE WAG, 1054 Berlin

Seite 6
  • Auswirkungen der Inflation

    Diese Fakten bewogen einige Kreise der Bourgeoisie, die Regierung zu veranlassen, ein sogenanntes Antimonopolgesetz auszuarbeiten. Die dem Parlament und dem Kongreß unterbreiteten Gesetzesentwürfe sind indes keineswegs geeignet,'* den Konzentrationsprozeß zu stoppen. Während besonders die mit dem USA- Finanzkapital verflochtenen Konzerne märchenhafte Profite machen, hat sich die Lage der Arbeiterklasse und aller Werktätigen weiter verschlechtert ...

  • und kein Ende

    Verschärfte Krisenauswirkungen kennzeichnen die Lage in Dänemark. Die führenden Politiker des Landes äußerten in jüngsten Erklärungen einhellig die Auffassung, daß die Arbeitslosigkeit, die bereits im Dezember offiziell mit 10 Prozent ausgewiesen wurde, weiter wachsen wird. Experten rechnen mit weiteren 15 000 Arbeitslosen ...

  • Tempo und höhere Kapazität auf den Schienenwegen Iraks

    Ein Betrieb der DDR modernisiert die Strecke Bagdad—Um Quasr

    Von unserem Korrespondenten Peter Wendt, Bagdad „Grünes Licht" für den Ausbau und die Modernisierung der Südstrecke der Irakischen Eisenbahn (IRR) gab die irakische Regierung vor gut zwei Jahren. Auf dieser Linie sollen nach Fertigstellung der größte Teil der in den Häfen am Schatt al-Arab und Golf umgeschlagenen Güter ins Landesinnere rollen und auch Schwefel, Zement und andere Landesprodukte ihren Weg in die Laderäume der Schiffe nehrnen ...

  • Japanische Wirtschaft vor schwer lösbaren Problemen

    Experten skeptisch über Sanierung der krisenhaften Ökonomie

    Von unserem Korrespondenten Otto Mann, Tokio Nach dem aus dem alten China übernommenen Zwölferzyklus hat in Japan das Jahr der Schlange begonnen. Die Schlange ist hierzulande nicht Ausdruck der List und Tücke, sondern ein freundliches Glückssymbol, das den sieben Glücksgöttern zugerechnet wird: aufgespeicherte Energie, die ohne Mühe freigesetzt wird — so sieht man hier noch heute die Schlange und ihre Eigenschaften ...

  • Strukturveränderungen

    Sieben Prozent beträgt auch die Zuwachsrate, die der Fünfjahrplan jährlich für die Steigerung der Industrieproduktion vorsieht, bei einem Anwachsen der Arbeitsproduktivität im sozialistischen Sektor der jugoslawischen Wirtschaft um vier Prozent im Jahr. Mit ihrem weiteren Wachstum wird sich auch die Struktur der Industrie verändern ...

  • Bedeutendes Gesetz

    Wie der Parteisekretär berichtete, wurde unter Beteiligung aller gesellschaftlichen Kräfte im Werk ein Aktionsplan ausgearbeitet, um die auf der Tagung der Skupstina gestellten Aufgaben im Betrieb anzupacken. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Gesetz der vereinigten Arbeit, das auf dieser Tagung der obersten Volksversammlung angenommen wurde ...

  • Ein. starkes Stimulans

    Parteisekretär Ankovic hob hervor, daß sich der Bund der Kommunisten, dem im Betrieb jeder zehnte Beschäftigte angehört, regelmäßig mit den Ergebnissen der Produktion beschäftigt. Die Kommunisten im Arbeiterrat treten für die Verwirklichung der getroffenen Festlegungen ein. Die Parteiorganisation im Betrieb arbeitet eng mit der, Gewerkschaft und dem Jugendverband zusammen ...

  • Arbeitereinheit für uns eine dringliche Aufgabe

    ND-Gespräch mit Gilberto Vieira, Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kolumbiens

    Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kolumbiens, Gilberto Vieira, hat in einem Gespräch mit unserem Korrespondenten Siegfried König die gegenwärtige Lage in seinem Land mit den Worten charakterisiert: „Die Klassengegensätze haben sich verschärft und vertieft. Es gibt einen Prozeß der Konzentration und Zentralisation des Kapitals, der bereits so weit fortgeschritten ist, daß er selbst gewisse Regierungskreise in den Alarmzustand versetzt ...

  • SFRJ: Produktivität steht im Zentrum

    Qualitative Faktoren bestimmen Wirtschaftspolitik Jugoslawiens

    Von Werner Mick* Für Jugoslawien war das Jahr 1976 das erste des Gesellschaftlichen Plans des Landes, der bis 1980 reicht und der Wirtschaft große Aufgaben stellt. Eine erste Bilanz hat bereits Ende November Josip Broz Tito, .Vorsitzender des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens und Präsident der SFRJ, vor der Skupstina, der obersten Volksversammlung, gezogen ...

Seite 7
  • Nürnberg: Verzweiflungstat einer arbeitslosen Lehrerin

    Pädagogin sah keinen Ausweg mehr und warf sich vor einen Zug

    Nürnberg (ADN), Die zunehmende Arbeitslosigkeit unter den Lehrern hat jetzt im Nürnberger Vorort Eibach zu einer tragischen Verzweiflungstat geführt, meidet die Progress Presse Agentur (PPA). Weil sie trot?. bestandener Lehramisprüfungen nicht in den Schuldienst eingestellt und damit arbeitslos wurde, warf sich in der Nacht zum Dienstag die 30jährige Lehrerin Edeltraud Gugel in der Nähe des Bahnhofs Nürnberg-Eibach vor einen Zug und wurde zerstückelt ...

  • DKP unterbreitet Alternative mr Bonner Krisenpolitik

    Report konstatiert: Versprechen skrupellos wie noch nie gebrochen

    Düsseldorf (ADN). Konstruktive Alternativen zur Politik der BRD-Regierung und zur Macht des Großkapitals unterbreitet die Deutsche Kommunistische Partei der arbeitenden Bevölkerung der BKD in einem „DKP-Report". Er wird anläßlich der Woche der DKP vom 15. bis 22. Januar 1977 in Massenauflage vor Betrieben und Schulen der BRD verteilt sowie an Informationsständen und bei Hausbesuchen zur Diskussion gestellt, berichtet die Progress Presse Agentur ...

  • UdSSR richtete Note an Generalsekretär der UNO

    Erneut die aliumfassende Regelung des Nahostproblems verlangt

    N e w Y o r k (ADN). Die Ständige Vertretung der UdSSR bei der UNO hat an UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim eine Note zum Problem der Finanzierung der UNO-Sondertruppen im Nahen Osten gerichtet. Die Sowjetunion erachte es für notwendig, besonders zu unterstreichen, daß der Aufenthalt der UNO-Sondertruppen im Nahen Osten nach Meinung der UdSSR einen ausgesprochen provisorischen Charakter trage und nicht zur Verzögerung einer allumfassenden Regelung in diesem Raum benutzt werden dürfe ...

  • Sowjetunion brachte eine Rekordernte ein

    Entwicklung der Getreideproduktion bleibt auch künftig vorrangig

    Moskau (NO-Korr.h Mit 223,8 Miliionen Tonnen erreichte im vergangenen Jahr die Sowjetunion die reichste Getreideernte in der Geschichte des Landes. Das gab am Mittwoch auf einer stark besuchten internationalen Pressekonferenz der Minister für Landwirtschaft der UdSSR, Valentin Mesjaz, bekannt. Die UdSSR betrachte die Entwicklung der Getreideproduktion auch in den kommenden Jahren als vorrangige Aufgabe ...

  • Spaniens Opposition bildet Verhandlungskommission

    Carrillo nahm an Gründung teil / Verfassungsänderungen in Kraft

    M a d r i d (ADN). Führende Vertreter der spanischen Oppositionsparteien, darunter der vor einer Woche freigelassene Generalsekretär der KP Spaniens, Santiago Carrillo, bildeten am Dienstag in Madrid eine Kommission für Verhandlungen mit der Regierung. Mit dem Kabinett von Ministerpräsident Adolfo Suarez ...

  • Leber äußert Genugtuung über die NATO-Aufrüstung

    Aggressionsbereitschaft des Paktes wurde 1976 weiter gesteigert

    Bonn (ADN). Die NATO ist in Mitteleuropa im vergangenen Jahr stärker geworden. Dies bekräftigte Bundeswehrminister Leber am Mittwoch in einem Interview mit dem BRD-Sender „Deutsche Welle" Er betonte, die „Funktionsfähigkeit" des NATO-Paktes stehe „völlig außer Frage" Er wüßte überhaupt „nicht einen Punkt ...

  • Mit 50 zum „alten Eisen"

    Ältere haben in der BRD kaum eine Chance auf Wiederbeschäftigung

    Hamburg (ADN). Auf das Schicksal der großen Zahl von Arbeitslosen in der BRD, die 50 Jahre und älter sind, macht das Gewerkschaftsorgan „Einigkeit" aufmerksam. Das Blatt kömmt zu dem Schluß, daß BRD-Bürger, die länger als ein Jahr arbeitslos oder älter als 50 Jahre sind, kerne Chance auf Wiederbeschäftigung, haben ...

  • Augenzeuge berichtet über Folter in Pinochet-Kerkern

    Henker der Junta von US-amerikanischen „Experten" ausgebildet

    Paris (ADN). Über Folterungen und Schikanen, denen chilenische Patrioten in den Kerkern des Pinochet-Regimes ausgesetzt sind, berichtete Alfredo Joignant, Mitglied der Sozialistischen Partei Chiles und ehemaliger Leiter der Provinz Santiago, in einem Interview mit der französischen Wochenzeitschrift „Le Nouvel Observateur" Joignant, der dieser Tage dank der weltweiten Solidarität die Freiheit erlangte, bestätigte, daß sich immer noch Tausende Chilenen in den Gefängnissen befinden ...

  • Kurz berichtet

    Polizei überfiel KP-Gebäude Buenos Aires. Polizeieinheiten haben ein Gebäude der KP Argentiniens in Buenos Aires überfallen und mehrere Personen verhaftet. Bergleute wurden verschüttet Bonn. Zwei Bergleute sind auf der BRD-Steinkohlenzeche „Erin" in Castrop-Rauxel verschüttet worden. Acht Millionen Schweden Stockholm ...

  • Weiterer Niedergang der Industrie in Westberlin

    Westberlin (ADN). Einen weiteren Niedergang der Westberliner Industrie konstatierte die Senatsverwaltung für Wirtschaft in ihrem jüngsten sogenannten Konjunkturbericht. Ursache für das Ausbleiben einer Belebung der Konjunktur sei vor allem die „weitgehend ausgebliebene Nachfrage nach Erzeugnissen der ...

  • Aachen: Großfahndung nach Kindermörder erfolglos

    Bonn (ADN). Die Großfahndung im Zusammenhang mit der Ermordung des sechs Jahre alten Alexander Zippler und des achtjährigen Ralf Cremer in Stollberg bei Aachen blieb auch am Mittwoch ohne Ergebnis. Wie aus Meldungen westlicher Nachrichtenagenturen hervorgeht, verfolgt die zuständige Mordkommission zwar einige Hinweise, die aber noch nicht zu konkreten Spuren geführt haben ...

  • Progressive Politiker in der neuen Regierung Jamaikas

    Kingston (ADN). Der Ministerpräsident Jamaikas, Michael Manley, hat auf einer Pressekonferenz in Kingston die Zusammensetzung seiner heuen Regierung bekanntgegeben. Die vom ihm geführte Nationale Volkspartei (PNP) hatte bei den Wahlen am 15. Dezember vergangenen Jahres 48 der 60 Sitze im Repräsentantenhaus gewonnen ...

  • Neugewählter Kongreß trat in Washington zusammen

    Washington (ADN). Der am 2. November neugewählte USA-Kongreß hat sich in Washington konstituiert. Kurz vor der formellen Eröffnung hatten die Demokraten und die Republikaner die Vorsitzenden ihrer Fraktionen im Senat gewählt. Senator Robert Byrd (USA- Bundesstaat West-Virginia) wurde Fraktionsführer der demokratischen Mehrheit ...

  • Indira Gandhi: Weiterhin Ausnahmezustand notwendig

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Als noch nicht absehbar hat die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi den Zeitpunkt für die Aufhebung des vor anderthalb Jahren verkündeten Ausnahmezustandes im Lande bezeichnet. Auf einer Pressekonferenz in Bhubaneswar (Unionsstaat Orissa) verwies Indira Gandhi in diesem Zusammenhang aber auch auf die großzügige Handhabung der Ausnahmeregelungen ...

  • Cyrus Yance befürwortet Gipf elf reffen UdSSR—USA

    Washington (ADN). USA-Außenminister Henry Kissinger und Cyrus Vance, der zum Außenminister der Regierung Carter ernannt wurde, sind mit dem Botschafter der UdSSR in den USA, Anatoli Dobrynin, zusammengetroffen. Nach Abschluß der Begegnung, bei der die diesjährigen sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen ...

  • Verzicht auf Einsatz von Atomwaffen abgelehnt

    Ahlers lehnte den jüngst unterbreiteten Vorschlag der Warschauer Vertragsstaaten ab und setzte sich nachdrücklich dafür ein, daß die NATO auf keinen Fall darauf verzichten solle, „als erster Atomwaffen einzusetzen" Die Aufrechterhaltung dieser militärischen Drohung in Verbindung mit der Entwicklung sogenannter nuklearer Präzisionswaffen könnte nach Ahlers geeignet sein, politischen Druck auf die sozialistischen Länder auszuüben ...

  • ZK-Tagung in Mogadishu

    Mogadishu (ADN). Die dritte Tagung des ZK der Somalischen Revolutionären Sozialistischen Partei (SRSP) ist am Mittwoch vom Generalsekretär des ZK der SRSP und Präsidenten ■> der. Demokratischen Republik Somalia, Mohammed Siad Barre, in Mogadishu eröffnet worden. In seinem Bericht ging der Generalsekretär ...

  • feiern zum 35. Jahrestag der Polnischen Arbeiterpartei

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnische Öffentlichkeit würdigte am Mittwoch ausführlich den 35. Jahrestag der Polnischen Arbeiterpartei (PPR). An vielen Orten fanden aus diesem Anlaß Treffen mit Parteiveteranen, Kranzniederlegungen und andere Veranstaltungen statt. Die PPR war am 5. Januar 1942 in tiefster Illegalität im besetzten Warschau gegründet worden ...

  • Erneut PIDE Verbrecher in Portugal freigelassen

    Lissabon (ADN-Korr.). Weitere neun Mitglieder der ehemaligen faschistischen Geheimpolizei PIDE/D. G. S, sind in den ersten Tagen des neuen Jahres von portugiesischen Gerichten auf freien Fuß gesetzt worden. Nach Schnellverfahren wurden sie lediglich zu einigen Monaten Gefängnis verurteilt, die mit der Untersuchungshaft bereits verbüßt sind ...

  • Präsident Josip Broz Tito wird Ägypten und Libyen besuchen

    Belgrad (ADN-Korr.). Der Präsident der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Josip Broz Tito, wird in der zweiten Januarhälfte zu einem freundschaftlichen Arbeitsbesuch nach Ägypten und Libyen reisen, berichtet Tanjug. Er folgt einer Einladung des Präsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Anwar Sadat, und des Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Libyschen Arabischen Republik, Muammer Ghäddafi ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Katze ist am Mittwoch in Tokio zum Großbrandstifter geworden. Als das Tier auf seinen Besitzer zusprang, der gerade das Kaminfeuer entfachte, fing das seidene Halsband Feuer, Die erschrockene Katze geriet an einen Vorhang, der sofort in Flammen aufging, die auch auf andere Teile des Hauses übergriffen ...

  • Parlament in Israel muß vorzeitig Neuwahlen ansetzen

    Tel Aviv (ADN). Das israelische Parlament hat am Mittwoch ein Gesetz über seine Selbstauflösung verabschiedet und beschlossen, am 17 Mai 1977 Neuwahlen durchzuführen. Ursprünglich waren Wahlen erst für November vorgesehen. Die derzeitige Minderheitsregierung Rabin bleibt bis zu den Wahlen als Übergangsregierung im Amt ...

  • Aktionen für Amnestie

    In Madrid sind katholische Jugendliche in zwei Kirchen in einen Hungerstreik getreten. Sie fordern eine vollständige politische Amnestie. In Bilbao haben ebenfalls Jugendliche mit Protestaktionen nachdrücklich Freiheit für alle politischen Gefangenen verlangt.

Seite 8
  • Erbauer sind die ersten Fahrgaste

    Wer denkt nicht, wenn er den Namen Yachtwerft Berlin hört, an die großen Erfolge unserer Ruderer und Kanuten, bei den Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal? Denn unsere Medaillengewinner waren mit Booten aus diesem Betrieb der Hauptstadt an den Start gegangen und hatten insgesamt 21 Medaillen (darunter 12 goldene) erkämpft ...

  • Gorzker Puppen reisen auch in die Hauptstadt

    Einst wurden Ton und Holz bearbeitet, jetzt ist es Plast

    Bärbel-Puppen aus dem VEB Puppenwerke Görzke im Kreis Beizig sind bei kleinen Puppenmuttis in unserer Hauptstadt und auch im Ausland beliebt. Etwa 500 000 Stück schickt der Betrieb jährlich auf die Reise, rund 10 000 Puppen sollen in diesem Jahr in die Hauptstadt geliefert werden. Der Kunde kann zwischen rund 30 verschiedenen Spielzeugkindern z ...

  • Besseres Wohnen rund um den Arkonaplatz

    VEB Baureparaturen Mitte will Bauzeiten verkürzen

    In diesem Jahr werden durch den VEB Baureparaturen Mitte am Arkonaplatz 152 Wohnungen modernisiert. Sie erhalten neue Fenster und Fußböden, Innentoiletten, Bäder oder Duschen, moderne Öfen und Warmwasserboiler. Alle Familien, die dort bereits ein modernisiertes^ Heim beziehen konnten, freuen sich über die verbesserten Wohnbedingungen; Eine 1976 eröffnete Kaufhalle erleichtert den Einkauf ...

  • Traditionspflege am Weidenweg

    Viele Straßen und Plätze in unserer Hauptstadt tragen Namen revolutionärer Helden, so auch die Richard-Sorge-Straße im Stadtbezirk Friedrichshain. Leben und Kampf des unerschrockenen Kommunisten, des ehemaligen Kundschafters der UdSSR, möglichst vielen Bürgern nahezubringen, ist ein wichtiges Anliegen des Wohnbezirksausschusses 9 der Nationalen Front ...

  • Zahlreiche Heimwerkerkurse

    Neuer Reparaturstützpunkt entstand in Bohnsdorf

    Guten Rat und fachliche Anleitung für Reparatur- und Bastelarbeiten können sich die Bürger des Stadtbezirks Treptow in dem neuen' geräumigen „Mach mit!"- Zentrum holen, das im Ortsteil Bohnsdorf besteht. Es ist das zehnte und größte Objekt dieser Art, das der VEB Kommunale Wohnungsverwaltung Treptow errichtete ...

  • Die kurze Nachricht

    BÜKGERINITIATIVE. Fast 35

    REGATTASTRASSE. Wegen Bauarbeiten wird die Regattastraße zwischen Straße 880 und Libboldallee in Richtung Wassersportallee ab Freitag, dem 7. Januar» für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Rabihdranath-Tagore-Straße, Adlergestell, Wassersportallee. ELTERNAKADEMIE. Am 13. Januar um 19 ...

  • Filmgespräche und Vorträge in den Klubs

    Ein interessantes Programm halten die Kreisorganisationen des Kulturbundes für Januar bereit. So werden in der Frankfurter Allee 285 in Lichtenberg am 12. Januar Lichtbildervorträge über das Italien-Gastspiel der Berliner Volksbühne sowie über die Insel Rügen gezeigt. Zu ihrem traditionellen aktuell-politischen Gespräch lädt die Kreisorganisation Köpenick am heutigen Donnerstag ein ...

  • Ehre ihrem Andenken! j

    Im Alter, von 76 Jahren starb Genosse Kurt Heise aus der WPO 9. Seit 1924 war er Mitglied unserer Partei. Das ZK ehrte >ihn für seine Treue und Standhaftigkeit mit der Auszeichnung für 50jährige Parteimitgliedschaft. Urnenfeier' 7. Januar, 9.30 Uhr, Waldfriedhof, Oberschöneweide SED-Kreisleitung Köpenick Kurz vor Vollendung des 75 ...

  • Kind wurde Verletzt

    In der Chemnitzer Straße Ulmenstraße, Stadtbezirk Lichtenberg, lief am Mittwoch ein lOjähriges Kind unaufmerksam über die Fahrbahn, wurde von einem PKW erfaßt und verletzt. Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es in der Karl- Marx-Allee/Höhe Kino „Kosmos" (Stadtbezirk Friedrichshain), als ein PKW-Fahrer auf einen an der Lichtsignalanlage haltenden PKW auffuhr ...

  • URANIA lädt ein

    Zu 21 Veranstaltungen in diesem Monat laden die Mitarbeiter des URANIA-Vortragszenitrums, Breite Straße, ihre Gäste ein. In der Reihe „Das Thema des Monats" am 13. Januar, 15.30 Uhr, wird über das südliche Afrika informiert. Die Veranstaltung der Jugend-URANIA für Schüler ab 14 Jahre findet am 19. Januar, 16 ...

  • Vortragszyklus,

    Es spricht: Genosse Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Die Teilnehmerkarte ist in Verbindung mit dem Personalausweis beim Einlaß vorzuweisen. Abteilung Propaganda des ZK der, SED Bezirksleitung der SED Parkmöglichkeit: Marx- Engels-Platz

Seite
Konsequente Intensivierung Fundament neuer Erfolge Außenminister nahmen ihre of f iiiellen Gespräche auf Neue Initiativen im Wettbewerb 2,6 Millionen besuchten die Museen unserer Hauptstadt stieg in BRD an Streiks gegen Lasten der Krise Neue Spannungen behindern Normalisierung in Libanon Smith-Regime verurteilte 64 Afrikaner zum Tode Bolivien: Nach Flutkatastrophe 50 000 Menschen obdachlos
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen