25. Mär.

Ausgabe vom 23.01.1976

Seite 1
  • Treffen Erich Honeckers mit Gustav Husäk in Lany

    Herzliche Begrüßung des Gastes aus der DDR auf dem Flughafen Prag-Ruzyne / Gespräche Wurden in einer brüderlichen Atmosphäre aufgenommen / Von unserer Prager Korrespondentin Eva Horlamus

    Prag. Ein freundschaftliches Arbeitstreffen zwischen dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, und dem Generalsekretär des Zentralkomitees der KPTsch, Gustav Husäk, begann am Donnerstag in der CSSR. Auf dem mit den Staatsflaggen der DDR und der CSSR geschmückten Flughafen Prag-Ruzyne wurde der Gast aus der DDR, der auf Einladung des Generalsekretärs des ZK der KPTsch in der CSSR weilt, herzlich von Gustav Husäk willkommen geheißen ...

  • Gute Bilanz — die Basis für große Aufgaben der Zukunft

    Zahlreiche weitere Wortmeldungen in der Volksaussprache zum IX. Parteitag der SED / Optimismus der Parteitagsdokumente bestärkt die Kollektive in ihrem Streben nach hohen Wettbewerbsleistungen

    breiten ihre Erfahrungen. Der Optimismus, den die Parteitagsdokumente ausstrahlen, die mit ihnen ins Blickfeld gerückten großen Ziele und Perspektiven für das ganze Volk wecken überall neue gesellschaftliche Kräfte. Sie helfen, die Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages der SED auf die entscheidenden Schwerpunkte unserer weiteren gesellschaftlichen Entwicklung zu richten ...

  • Anerkennung der Rechte des Volkes Palästinas gefordert

    Vertreter sozialistischer Staaten sprachen im Sicherheitsrat

    New York (ADN-Korr.). Im UNO- Hauptquartier in New York hat am Donnerstag der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen den achten Sitzungstag seiner gegenwärtigen Debatte über eine umfassende Lösung des Nahöstkonflikts abgehalten. Der Rat trat am späten Vormittag (Ortszeit) zusammen, um die letzten Sprecher in der allgemeinen Aussprache zu hören ...

  • Redaktionelle Gruppe beendete ihre Tagung

    Beratung von Bruderparteien in der Hauptstadt der DDR

    Berlin (ND). Vom 13. bis 22. Januar dieses Jahres fand in Berlin eine weitere Sitzung der redaktionellen Gruppe zur Erarbeitung des Entwurfs für das Abschlußdokument der Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas statt. An der Sitzung nahmen die Vertreter folgender Parteien teil: Kommunistische ...

  • Weitere Erfolge der VR Angola

    Söldner an Nordfront zurückgedrängt

    Luanda (ADN/ND). Die Operationen der Nationalen Armee der Volksrepublik Angola sind weiterhin von Erfolg gekrönt. An der Nordfront stießen ihre Truppen erneut vor und stehen kurz vor der nördlichsten angolanischen Kreisund Hafenstadt Santo Antonio do Zaire, dem noch verbleibenden wichtigsten militärischen Brückenkopf der Spalterbewegungen und Aggressoren ...

  • Übereinkunft in Libanon erzielt

    Politische Regelung der Krise angestrebt

    Beirut (ADN-Korr.). Ein Waffenstillstand für das gesamte Territorium Libanons ist am Donnerstag vereinbart worden. Der Beschluß wurde in einer Sitzung des am selben Tage neugebildeten Obersten Militärkomitees getroffen. Die Vereinbarung sollte um 20.00 Uhr (Ortszeit) in Kraft treten. An der Sitzung hatten eine syrische Delegation unter Leitung vc-n Außenminister Abdul Haürn Khaddam, Vertreter Libanons und der Palästinenser teilgenommen ...

Seite 2
  • Verbrechen gegen Bürger der DDR

    Enge Verbindung der Menschenhändler zu staatlichen Stellen der BRD und Westberlins erwiesen

    Berlin (ND). Die Beweisaufnahme am 3. Tag des Prozesses gegen den Menschenhändler Rainer Schubert vor dem Stadtgericht von Groß-Berlin erhärtete: Schubert nahm im organisierten Menschenhandel eine leitende Position ein. Die Tätigkeit der Bande wurde von staatlichen Stellen der BRD und Westberlins unterstützt ...

  • Im Spiegel der Presse

    Umfassende Bedeutung der Dokumente der SED betont Internationales Echo auf die Parteitagsmaterialien hält an

    „Sozialistitscheskaja Industrija", Moskau Dl* sowjetische Wirtschaftszeitung verweist darauf, daß überall in der DDR eine schöpferische und allumfassende Diskussion der Parteitagsmaterialien begonnen habe. Diese Diskussion, so betont die Zeitung, löse weitere große Initiativen der Werktätigen in Vorbereitung des IX ...

  • Höhere Produktivität bei weiter erleichterter Arbeit

    Gewerkschafter beschlossen ergänzende Wettbewerbsvorhaben

    Berlin (ADN). Die gesundheitliche und soziale Betreuung sowie die Arbeitsbedingungen für die rund 4000 Werktätigen des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" Berlin werden sich in diesem Jahr weiter verbessern. Dies sieht der Betriebskollektivvertrag 1976 in diesem Großbetrieb der Hauptstadt vor. So ...

  • Stürmische Winde, Gewitter und Schneefall im Bergland

    Störungen bei der Energieversorgung wurden schnell behoben

    Berlin (ADN/ND). Stürme mit Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 25 Metern pro Sekunde überquerten in der Nacht zum Donnerstag wiederum das Gebiet der DDR. Besonders in den südlichen Bezirken der Republik kam es im Verlaufe des Donnerstags' zu Schneefällen und Schneeverwehungen. Vielerorts traten Gewitter auf ...

  • Vielfältige Beziehungen von Werktätigen und Soldaten

    FDCB fördert seine Verbundenheit mit den DDR-Streitkräften

    Berlin (ADN/ND). Die feste Verbundenheit der acht Millionen Gewerkschafter mit den Soldaten der DDR-Streitkräfte würdigte Helmut Thiele, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, anläßlich des bevorstehenden 20. Jahrestages der Nationalen Volksarmee. „Die Mitglieder unserer ...

  • Botschafter übergaben ihre Beglaubigungsschreiben

    Friedrich Ebert empfing Diplomaten im Amtssitz des Staatsrates Mauretanien

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Friedrich Ebert am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Islamischen Republik Mauretanien, Sidi Bouna Ould Sidi. Botschafter Ould Sidi übermittelte beste Grüße des Präsidenten der Islamischen Republik Mauretanien, Mokhtar Ould Daddah, die vom Stellvertreter des Vorsitzenden 'des Staatsrates herzlich erwidert, wurden ...

  • NDPD-Hauptausschuß beriet Beitrag zum IX. Parteitag

    Berlin (ADN). Aufgaben und Beitrag der Nationalen Demokraten bei der weiteren Vorbereitung des IX. Parteitages der SED erörterte der NDPD-Hauptausschuß auf seiner 14. Tagung. Zu Beginn der zweitägigen Beratungen begründete der Vorsitzende der Partei, Prof. Dr. Heinrich Homann, in einer grundsätzlichen Rede den Standpunkt der NDPD in der Volksaussprache zu den im Entwurf vorliegenden Dokumenten des IX ...

  • DFD beteiligt sich aktiv an der großen Volksaussprache

    Berlin (ND). Das Präsidium des Bundesvorstandes des DFD begrüßte in seiner Sitzung am Donnerstag die veröffentlichten Entwürfe der Dokumente zum IX. Parteitag der SED. In einer ersten Diskussion über ihren Inhalt stimmte das Präsidium mit großer Freude diesen für die Entwicklung unserer sozialistischen DDR so bedeutsamen Dokumenten zu ...

  • Kooperation zwischen DDR und RSFSR wird erweitert

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit für den Zeitraum 1976 bis 1980 bei der Entwicklung der kommunalen Wasserversorgung und Abwasserbehandlung in der DDR und der RSFSR ist am Donnerstag in Berlin abgeschlossen worden. Das Dokument signierten der Staatssekretär im Ministerium für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR, Reinhold Fiedler, und der stellvertretende Minister für Wohnungs- und Kommunalwirtschaft der RSFSR Wladimir Fjodorow ...

  • Engere Zusammenarbeit mit Zypern im Gesundheitswesen

    Berlin (ADN). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, und der Minister für Gesundheitswesen der Republik Zypern, Christos Vakis, unterzeichneten am Donnerstag in Berlin ein Protokoll zur Durchführung des Abkommens über die Zusammenarbeit beider Länder im Gesundheitswesen für die Jahre 1976/77 ...

  • Beratungen über weitere Aufgaben für Hochschulen

    Dresden/Ilmenau (ADN). Angeregte Diskussionen mit Studenten der Technischen Universität Dresden über die im Programmentwurf der SED vorgezeichneten Anforderungen an die Wissenschaftler von morgen bildeten den Abschluß eines zweitägigen Arbeitsbesuches des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof ...

  • Ehrenname „Wilhelm Pieck" für Kampfgruppeneinheit

    Rudolstadt (ND-Korr.). Auf Beschluß des Sekretariats des Zentralkomitees der SED wurde am Donnerstag einer Kampfgruppeneinheit des Chemiefaserkombinates Rudolstadt-Schwarza- der Ehrenname „Wilhelm Pieck" verliehen. Die Auszeichnung nahm Herbert Ziegenhahn, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera, wäjhrend eines militärischen Zeremoniells im Werk vor, das seit 25 Jahren den Namen des Arbeiterpräsidenten trägt ...

  • Befremden über Amtshandlungen des BRD- Präsidenten in Westberlin

    Berlin (ADN). Der Bundespräsident der BRD, Herr Scheel, begab sich am 22. Januar 1976 zu einem mehrtägigen Aufenthalt nach Westberlin. Wie aus westlichen Pressemeldungen hervorgeht, will er dabei in Westberlin „offizielle Amtshandlungen" ausüben. Wie ADN dazu aus zuständigen Kreisen der Hauptstadt der ...

  • DDR-Arzte ringen um das Leben einer BRD-Bürgerin

    Berlin (ADN). Am 18. Januar 1976 wurde von einem Bürger der DDR im Raum Hildburghausen eine weibliche Person in bewußtlosem Zustand aufgefunden. Sie wurde unverzüglich in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihr jede mögliche ärztliche Hilfe zuteil wird. Ermittlungen ergaben, daß die Person von der BRD aus in das Gebiet der DDR gelangt war und sich infolge starken Drogeneinflusses in lebensbedrohlicher Verfassung befindet ...

  • Freundschaftliches Treffen in der Botschaft der UdSSR

    Kurt Hager unter den Gästen Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, gab am Donnerstag in der Botschaft anläßlich des Aufenthaltes des Leiters der Abteilung Kultur des ZK der KPdSU, W. F. Schauro, in der DDR ein Essen. Daran nahmen teil: ...

  • Mathematiker verteidigen neue Forschungsergebnisse

    Dresden (ND). Auf einer wissenschaftlichen Tagung an der Technischen Universität Dresden werden gegenwärtig Ergebnisse der mathematischen Forschung der DDR aus dem vergangenen Jahr vor Vertretern des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der DDR verteidigt. An der dreitägigen Veranstaltung nehmen führende Mathematiker aus dem Hochschulwesen und der Akademie der Wissenschaften der DDR teil ...

  • FDJ-Delegation besuchte die ukrainische Hauptstadt

    Moskau (ADN-Korr.). Die Delegation des Zentralrates der FDJ unter Leitung seines 1. Sekretärs, Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED, besuchte am Donnerstag die ukrainische Hauptstadt Kiew. In Gesprächen beim 1. Sekretär des Zentralkomitees des Komsomol der Ukrainischen SSR, Anatoli Kornijenko, informierten sich die Delegationsmitglieder über die Leistungen der rund sechs Millionen Komsomolzen der Ukraine bei der Vorbereitung des XXV ...

  • Indonesien

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Friedrich Ebert empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Indonesien, Herrn Soeparman, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens.

Seite 3
  • Interessanteste Lektüre dieser Tage

    Notizen über Gespräche in der Brigade „Pariser Kommune" des VEB Berliner Bremsenwerk

    In der Schleiferbrigade „Pariser Kommune" kann sich dieser Tage niemand über mangelnden Gesprächsstoff beklagen. Von einer guten Jahresbilanz ist die Rede, auch vom neuen Kindergarten und der Kinderkrippe am Weidenweg. Die „Bremse" ist Bauherr dieses Viermillionenobjekts. Ein Argument mehr für die Aktualisierung des Brigadeprogramms für den Wettbewerb zum IX ...

  • Leninsche Prinzipien erfolgreich angewandt

    Jeder wird zugeben. Das sind anspruchsvolle Vorhaben. Wie können sie eingelöst werden? Unsere Antwort kann sich wiederum auf eine generelle Erfahrung stützen: Wir ließen und lassen uns stets von den Leninschen Prinzipien der Führung des sozialistischen Wettbewerbs leiten, und gerade auch darauf gründen sich unsere bisherigen Erfolge ...

  • Woher rührt die Kraft des Wettbewerbs?

    Niemand wird bestreiten: Übererfüllte Pläne und solche sozialen Fortschritte sprechen für die Kraft des sozialistischen Wettbewerbs. Woher aber rührt diese Kraft? Die Politik des VIII. Parteitages, die untrennbare Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik, wie sie sich in der Hauptaufgabe ausdrückt, beflügelte die Masseninitiative ...

  • Dienstleistungen für die Bürger

    Als selbständiger Handwerksmeister und Liberaldemokrat begrüße ich, daß der Entwurf des Programms der SED allen Klassen und Schichten unserer Bevölkerung zur Diskussion unterbreitet wurde. Ich habe ihn mit großem Interesse gelesen. Die darin enthaltenen Aussagen beweisen mir erneut, daß die SED ihre Bündnispolitik kontinuierlich fortsetzt ...

  • Direktive weckt Leistungsbereitschaft

    So können wir dem IX. Parteitag also mit vielen guten Erfahrungen und einer erfreulichen Bilanz im Wettbewerb entgegengehen. Der Stolz unserer Kumpel auf das bisher Geschaffene und die verantwortungsbewußte Beschäftigung mit den im Entwurf der Direktive zum Parteitag vorgelegten begeisternden Zielen weckt neue Leistungsbereitschaft ...

  • Parteilich und schöpferisch

    An der Staatsoper Dresden wird die Uraufführung meiner neuen Oper „Der Schuhu und die fliegende Prinzessin" nach einem Libretto von Peter Hacks vorbereitet. Das Werk ist ein Beitrag zu Ehren des IX. Parteitages. Es gestaltet das Thema der Sehnsucht nach einem sinnerfüllten Ziel menschlichen Daseins und nach dem Glück vollkommener Harmonie ...

  • Aus Briefen an das ND

    Aktive, gebildete Menschen

    Der Weg des VIII. Parteitages wird zielstrebig weiterverfolgt. Im Mittelpunkt der Entwicklung steht nach wie vor, alles zu tun für das Wohl des Volkes. Die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen kann jedoch nur verwirklicht werden, wenn an den polytechnischen Oberschulen Menschen herangebildet werden, die fähig und bereit sind, ihre ganze Kraft für die sozialistische Gesellschaft einzusetzen ...

  • Unbeirrt gehen wir unseren Weg

    In den Jahren der Emigration und in den faschistischen Konzentrationslagern hat mich und viele meiner Genossen häufig die Frage bewegt, wie es aussehen soll, das neue Deutschland, dieses Land von Marx und Engels, von Goethe und Schiller, wenn die Nacht des Faschismus einmal überwunden sein wird. Und ...

  • Gold für die Volkswirtschaft

    Seit jeher betrachten es die Mansfelder Kumpel als ihre wichtigste Klassenpflicht, unserer Republik möglichst viel Kupfer zu geben. Noch nie aber ist der Wettbewerb um diesen Auftrag mit größerer Masseninitiative und besseren Ergebnissen geführt worden als in den Jahren seit dem VIII. Parteitag der SED, besonders aber seit 1974 ...

  • Wissenschaft und Technik haben Vorrang

    Wir bemühen uns ständig, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Auf dieser Grundlage haben wir im Mansfeld Kombinat eine neue Qualität der Masseninitiative erreicht. Der sozialistische Wettbewerb richtet sich auf die Erfüllung und gezielte Uberbietung der Volkswirtschaftspläne. Davon lassen wir uns leiten ...

  • Mansfelder Kupfer und die Klassenpflicht der Kumpel

    Wie im Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" der Wettbewerb zum Hauptfeld von Verantwortungsbewußtsein und Leistungswillen wurde Von Ernst W i e d , 1. Sekretär der SED-Kreisleitung, und Otto B a r t h e I o f f, Vorsitzender des KreisvotStandes der IG Ber

    Ob unter- oder übertage — überall werden jetzt auch in unserem Kombinat die veröffentlichten Dokumente zum IX. Parteitag der SED lebhaft diskutiert. Diese ersten Debatten sind von großem Vertrauen der Berg- und Hüttenarbeiter und aller Werktätigen zur erfolgreichen, auf das Wohl des Volkes gerichteten Politik unserer Partei geprägt ...

  • Ideen aller sind gefragt

    Ich begrüße es, daß mit der Veröffentlichung der Entwürfe der Dokumente allen Werktätigen die Möglichkeit gegeben ist, sich an der großen Aussprache zu beteiligen. Die Zielstellungen verlangen von uns allen viel Arbeit und viele gute Ideen. Eine erste Diskussion in unserem Kollektiv, der Baubrigade im ...

  • Stolz, dabeisein zu können

    Ich bin stolz darauf, dabei sein zu dürfen, wenn wir mit dem weiteren Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft gleichzeitig wichtige Voraussetzungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus schaffen. Als Gewerkschaftsfunktionär werde ich politisch-ideologisch so arbeiten, daß unser Wettbewerb diesen hohen Anforderungen entspricht ...

  • Pas ist die Wissenschaft in einer klaren Sprache

    Was wir erträumten, wofür wir uns einsetzen — hier im Programm steht es. In einfacher, klarer Sprache ist die Wissenschaft des Marxismus-Leninismus auf die Entwicklung der SED und unserer DDR angewandt. Ich lese viele Stellen wiederholt und finde immer wieder: Was in diesem Programmentwurf steht, das stimmt, und das begeistert ...

  • Nützliche, ehrliche Arbeit

    Bereits ein erster, informativer Überblick über den Entwurf des neuen Parteiprogramms macht deutlich, daß wir insgesamt in unserer Entwicklung sehr gut vorangekommen sind und daß wir andererseits große, aber auch sehr schöne Aufgaben vor uns haben. Sie bringen nicht nur materiellen Reichtum, sondern ...

  • Sicher auf bewährtem Kurs

    Mir imponiert besonders, wie präzis und klar die Partei mit den vorliegenden Dokumenten jedem einzelnen, dem ganzen Volk die Perspektive weist. Für mich ist das ausschlaggebende, daß wir unsere Politik des VIII. Parteitages sicher fortsetzen, für diesen klaren Kurs gibt jeder gern sein Bestes. Klaus ...

  • Begeisternd für die Jugend

    ...

  • Überzeugende Argumente

    Das ist eine Zeit der Bewährung für uns Agitatoren. Mit so beweiskräftigen Tatsachen, Argumenten und geschichtlichen Lehren, wie sie die Dokumente enthalten, kann man treffend überzeugen. Günter Müller, Elektriker, VEB Schwermaschinenbau „Heinrich Rau", Wildau

  • An der Seite starker Freunde

    Wir können so sicher in die Zukunft schauen, weil wir fest mit der Sowjetunion und den anderen Völkern der sozialistischen Staatengemeinschaft verbunden sind. Hans Klenz, Vertrauensmann, VEB Möbelwerke Bützow

Seite 4
  • Die Arbeiter sind uns gute Partner

    Es gibt in den Betrieben und in den Schulen unserer Republik immer wieder Überlegungen, wie es noch besser gelingt, die unmittelbare Einflußnahme der Arbeiterklasse auf Bildung und Erziehung zu sichern. Auch die staatlichen Leitungen sowie die Partei-, Gewerkschafts- und FDJ-Leitungen des VEB Bauelemente Stralsund, Werk Schwerin, und der Maxim-Gorki-Oberschule suchen immer wieder nach neuen Wegen und Möglichkeiten für die Patenschaftsyerbindungen, die seit drei Jahren bestehen ...

  • Kulturvolles Klima in der Schule

    Jeder, der durch die 19. Oberschule im Dresdner Stadtzentrum geht, glaubt, daß die Schüler gerade erst in dieses Gebäude eingezogen sind, so neu und sauber sieht es überall aus. Vom Keller bis zum letzten Obergeschoß. Doch nicht nur die Sauberkeit beeindruckt. Die kulturvolle, die Lernarbeit günstig beeinflussende Atmosphäre dieses Schulhauses wird von farbenfrohen großflächigen Wandmalereien, von Blumenarrangements, in den Gängen von fast 100 kleinen Kunstwerken geprägt ...

  • Kosmonaut zu Gast bei Pionieren

    Einen aufregenden und unvergeßlichen Tag hatten zu Jahresbeginn Pädagogen und Schüler der Juri- Gagarin-Oberschule in Eisenhüttenstadt. Während seines Urlaubsaufenthaltes in der DDR kamen Witali Sewastjanow und seine Frau Aleftina Iwanowna zu einem kurzen Besuch in ihre Schule. Oft schon hatten sich die Mädchen und Jungen eine Begegnung mit einem Fliegerkosmonauten gewünscht ...

  • Kommunistische Erziehung ist Aufgabe der Gegenwart

    Dokumente zum IX. Parteitag bestimmen den Inhalt der Aussprache Im Kollektiv der Genossen N D-Gespräch mit Manfred Rohner, Parteisekretär an der 2. Polytechnischen Oberschule in Lübben

    dungsniveau zu erhöhen und der kommunistischen Erziehung der jungen Generation besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Während der Aussprache zeigte sich, daß die Genossen bereits gut auf solche Fragen vorbereitet waren. Für sie wichtige Passagen zu Problemen der Erziehung und auch Abschnitte aus dem Direktivenentwurf über die weitere Entwicklung in der DDB und im Bezirk Cottbus fanden Eingang in die Debatte ...

  • Diskussion in Gewerkschaft

    Wir machen das im Entwurf formulierte Erziehungsziel im Zusammenhang mit dem Gesamtprogramm der, Partei zium Inhalt der Mitgliederversammlung der Gewerkschaftsorganisation, Gemeinsam mit der Gewerkschaftsleitung sind wir bereits dabei, die Aussprache vorzubereiten. Daneben nützen wir alle anderen Formen der politischen Arbeit, nicht zuletzt das persönliche Gespräch zwischen Genossen und Kollegen ...

  • Antwort auf Lebensfragen

    Uns liegt daran, wie in dem formulierten Erziehungsziel gefordert wird, daß alle Lehrer und Erzieher in der Lage sind, auf Fragen der Schüler über unsere Zeit und über den Sinn des Lebens Antwort zu geben. Das verlangt, daß die Schüler ein solides anwendbares Wissen erwerben, in die Entwicklungsgesetze von Natur und Gesellschaft eindringen, ein tiefes Verständnis für die Geschichte und unsere revolutionären Traditionen gewinnen ...

  • Die Ergebnisse zählen

    Konkrete Vorstellungen über die Verbesserung des Russisch-Unterrichts wurden auch schon während der Wahlversammlung von mehreren Genossen ausgesprochen. Hier wollen wir häufiger politische Höhepunkte gerade mit diesem Fach verbinden, wie die Genossin Dagmar Petersohn in ihrem Diskussionsbeitrag vorschlug ...

  • Entwicklung der Psychologie

    Berlin. Der sowjetische Psychologe Prof. Jaroschewski, Wissenschaftstheoretiker und -historiker, analysiert in seinem Werk „Psychologie im 20, Jahrhundert", einer Neuerscheinung im Verlag Volk und Wissen, wesentliche Bedingungen, Triebkräfte und Grundlagen in der Entwicklung der Psychologie zur selbständigen Wissenschaft Ausgang des 19 ...

  • Sie reagierten sehr schnell

    Wir hatten von der Parteileitung aus den Bericht und unser Anbeitsprogramm an Hand der Dokumente insofern schon aktualisiert, indem wir an einigen Gedanken des Programmentwurfs die großen und weit gesteckten Ziele bei der weiteren Gestaltung der entwickelten Gesellschaft ins Blickfeld rückten. Nur wenn ...

  • Schulnotfzen

    Traditionsbanner überreicht

    Eberswalde-Finow. Mit einer Traditionsfahne, die der Jugendgruppe Joachimsthal des Kommunistischen Jugendverbandes 1930 übergeben worden war, ist die Arbeitsgemeinschaft Junge Militärhistoriker an der Poratz-Schule von Eberswalde-Finow ausgezeichnet .worden. Genosse Ferdinand Krumnow, vor 46 Jahren der erste Fahnenträger, überreichte das Banner Gernot Schulze, einem der Besten in der Arbeitsgemeinschaft ...

  • Kinder erkunden Wohngebiet

    Magdeburg. Irn Rahmen des Pionierauftrags wollen Mädchen und Jungen aus dritten Klassen der Magdeburger Komarow-Oberschule eine spezielle Aufgabe lösen. Die Anregung dazu entstand im Heimatkundeunterricht. Dort erfuhren die Kinder, daß ihre Schule im ersten sozialistischen Wohnkomplex der ^l'bestadt, am Nordpark, steht ...

  • Lotsen überprüfen Fahrräder

    Nenbrandenburg. An zahlreichen Schulen des Bezirkes bestehen Arbeitsgemeinschaften für Schülerlotsen. Sie sehen ihre Aufgabe darin, erzieherisch auf ihre Mitschüler einzuwirken und sie zu korrektem Verhalten im Straßenverkehr zu veranlassen. Im Kreis Waren sind solche Arbeitsgemeinschaften dazu übergegangen, auch die Fahrräder zu überprüfen, mit denen die Mädchen und Jungen zur Schule kommen ...

  • Interessanter Unterrichtstag

    Waren. Während der produktiven Arbeit setzen Mädchen und Jungen der Oberschule Penzlin, Kreis Waren, in der dortigen kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion landwirtschaftliche Technik instand. Zu diesem Zweck gibt es Vereinbarungen zwischen dem Kreisbetrieb für Landtechnik und der Oberschule. Gegenwärtig reparieren die Schüler unter Anleitung erfahrener Meister u ...

  • Jubiläum für Lehrerinstitut

    Bautzen. Mit einer Festveranstaltung wurde in Bautzen das 30jährige Bestehen des Sorbischen Instituts für Lehrerbildung begangen. Seit seiner Gründung 1946 wurden insgesamt 3000 sorbische Unter- und Oberstufenlehrer sowie .Kindergärtnerinnen ausgebildet, die in den zweisprachigen Schulen der Bezirke Dresden und Cottbus Unterricht erteilen ...

  • Spremberger Schulgärtner

    Spremberg. Der vor fünf Jahren aus Ödland entstandene Zentralschulgarten versorgte im vergangenen Jahr nicht nur die Schulküchen, sondern auch mehrere Kindergärten, eine HO-Gaststätte und zahlreiche Einwohner mit Gemüse. Die Schüler der Unterstufe, die diesen Garten betreuen, ernteten 1975 fast doppelt so viel wie 1971 ...

  • Jugendstunde in der Wartburg

    Mädchen und Jungen der Erich-Weinert- Oberschule Berka im Kreis Eisenach, erlebten eine Jugendstunde auf der Wartburg. Mitarbeiter der Wartburg-Stiftung waren dabei ihre Gesprächspartner. Allein im Jahr 1975 fanden über 1000 Jugendstunden in den Räumen dieses nationalen Baudenkmals sta

Seite 5
  • Leunaer Ausstellung 1000mal zu sehen

    Brigaden diskutieren über gemeinsames Sportprogramm

    Von unserem Mitarbeiter Herbert Günther 8000 Sportgemeinsdiaften unserer Republik sind vorige Wodhe von den Sportlern der BSG Chemie Leuna aufgerufen worden,1 den Wettbewerb 1976 aufzunehmen und mit eigenen Wettbewerbsprogrammen ihre Sportpläne allseitig und in hoher Qualität zu erfüllen. Die Leuna- Sportler präsentierten in ihrem Aufruf viele wertvolle Verpflichtungen, mit denen sie selbst hochgesteckte Ziele erreichen wollen ...

  • Montreal-Fahrkarten für

    unsere Volleyballerinnen Letztes Olympiaqualifikationsspiel 3 : 1 gegen Bulgarien

    Die Volleyballspielerinnen der DDR haben sich das Teilnahmerecht am Wettstreit um die Olympia-Medaillen in Montreal erkämpft. Sie gewannen am Mittwochabend zum Abschluß des Qualifikationsturniers um den letzten noch freien Olympiaplatz in Heidelberg gegen Bulgarien mit 3:1 (—13, 2, 6, 3) und gingen aus diesem Wettbewerb als ungeschlagener Sieger hervor ...

  • Jürgen Geschke gewann Sprint-Generalprobe

    Die Generalprobe zur internationalen Winterbahn-Meisterschaft von Berlin 1976 im Sprint gewann am Mittwochabend Jürgen Geschke (TSC Berlin) vor Siegfried Schreiber (SC Dynamo Berlin) und Gunter Berger (SC Turbine Erfurt). Geschke mußte im Dreier-Endlauf aus letzter Position um den Sieg spurten, aber er meisterte auch diese Aufgabe mit Bravour ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    # 13 Handballspiele

    In der Meisterrunde der Männerhandballoberliga stehen am Sonnabend ab 17 Uhr diese Paarungen auf dem Programm: SC Empor Rostock-SC Dynamo Berlin, SC Magdeburg—ASK Vorwärts Frankfurt. In der Abstiegsrunde spielen (17 Uhr): Dynamo Halle- Neustadt—ZAB Dessau, Wismut Aue—Post Schwerin. Auch die Frauenoberliga setzt ihre Meisterschaftsspiele fort: Sonnabend: TSC Berlin—Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben (17 ...

  • Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an: VEB ELEKTROMASCHINENBAU SACHSENWERK Kaderabteilung 8017 Dresden, Hennigsdorfer Straße 25

    Entlohnung nach dem Tarif für den Schwermaschinenbau • Mehrverdienst durch Leistungsbzw. Prämienlohn • Schichtprämie • Jahresendprämie • Treueurlaub je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit bis zu 3 Tagen • Leistungsabhängigen Zusatzurlaub ■ Vielseitige und kurzfristige Qualifizierungsmöglichkeiten an betrieblichen Bildungseinrichtungen • Gute Arbeiterversorgung • Betriebseigene Ferieneinrichtungen • Medizinische Betreuung ...

  • Eishoclcey-Vizeweltmeister CSSR benannte 18 Aktive

    Schweden setzt große Hoffnungen in seine Langlaufeilte Finnlands „heißes Eisen" ist der Biathlon-Weltmeister Heikki Ikola

    Mit den beiden Länderspielen gegen die DDR am Sonnabend in Pardubice und 24 Stunden später in Prag schließt Eishockey-Viczeweltmeister ÖSSR die Vorbereitungen auf das Olympiaturnier in Innsbruck ab, nachdem der Eishöckeyverband der CSSR in dieser Woche die Namen der 18 Spieler für Innsbruck bekanntgegeben hat ...

  • # Letzter Springertest

    Zehn Tage vor Beginn der Olympischen Spiele stehen die DDR-Spezialspringer auf der Schanze am Rennsteig bei Oberhöf im Kampf um den Meistertitel' (Großschanze). Bekanntlich besteht hier noch für weitere Springer die Möglichkeit einer Nominierung für Innsbruck. Beginn Sonntag, 11 Uhr. — Fernseh- Originalübertragung ab 11 ...

  • • Titel unterm Dach

    Die Leichtathleten bewerben sich im Berliner Sportforum um den Titel eines Hallenmeisters. Die zum 13. Male auf dem Terminkalender stehenden DDR-Meisterschaften sehen einen großen Teil unserer Spitzenklasse am Start. Die Wettkämpfe in der Dynamo-Halle beginnen am Sonnabend um 13.50 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr bzw ...

  • freie Kapazität in einem Kinderferienlager

    Bereitstellung von Betreuungspersonal ' (auch Rettungsschwimmer) wird gewährleistet. Angebote (auch kleinere Platz-Kapazität) bitte an Institut „Prüffeld elektr. Hochleistungstechnik" 113 Berlin-Lichtenberg, Landsberger Chaussee 38a Tel.. 558121 App. 203, 246 oder 358

  • # Sprintertreff

    Ein Höhepunkt der Winterbahnveranstaltungen in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle ist am Freitag (19.30 Uhr) die Internationale Sprintermeisterschaft von Berlin. Am Samstag (18 Uhr) findet der „Große NAH VA-Preis" — Neun Trümpfe — statt.

  • Telex-Nummer 178034

    zu erreichen. Gleichzeitig weisen wir nochmals auf unsere Femsprech-Nummern hin Falkenberg (Elster) 2022 für alle Abteilungen des Werkes außer Absatz, welcher unter Falkenberg (Elster) 2023 zu erreichen ist.

Seite 6
  • Konstruktiver Dialog auf dem Symposium in Khartum

    Fragen, Probleme und Projekte afro-arabischer Kooperation

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang Finck Der gemeinsame Kampf um politische und ökonomische Unabhängigkeit war das Thema eines afro-arabischen „Symposiums für Befreiung und Entwicklung", das dieser Tage in der sudanesischen Hauptstadt Karthum beendet wurde. An der Tagung nahmen rund 100 Delegierte und Beobachter aus zahlreichen Staaten des afrikanischen Kontinents sowie arabischen Ländern des Nahen Ostens teil ...

  • „Concorde" als Angeklagte in einem Prozeß in den USA

    Neues Beispiel verschärfter französisch-amerikanischer Gegensätze

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Die französisch-britische Überschall- Passagiermaschine „Concorde" als „Angeklagte" vor einem Gericht in Washington - das ist kein Scherz, sondern Realität. Am 5. Februar will der USA-Transportminister William Coleman das Urteil fällen, ob die „Concorde", die am Mittwoch den Linienverkehr aufnahm, in den USA landen darf oder nicht ...

  • Lasten der Krise werden auf die Werktätigen abgewälzt

    Wachsende Arbeitslosigkeit und Preissteigerungen auch in Österreich

    Von Erwin Zucker-Schilling. Wien Die Wirtschaft- Österreichs steht gegenwärtig unter großen Belastungen. Sie erlebt Rückschläge, die im Vergleich zu anderen von der Krise heimgesuchten kapitalistischen Ländern vielleicht geringeren Ausmaßes / sind, aber die Werktätigen dennoch empfindlich treffen. Nach den Erhebungen des Wirtschaftsforschungsinstitutes betrug 1975 der Rückgang der Industrieproduktion generell 3,7 Prozent, jedoch in der Investitionsgüterindustrie neun Prozent ...

  • Unsere Haltung

    zum Nahen Osten

    Die Grundsatzdebatte des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen zum Nahostproblem hält an. In der zweiten Woche der Aussprache haben sich Sprecher einer ganzen Reihe von Ländern daran beteiligt, die weder Mitglieder des Rates noch unmittelbar Konfliktparteien sind, darunter auch der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei der UNO, Peter Florin ...

  • Grundstock für neue Etappe

    Auch hier, in dem modern ausgestatteten Betrieb, hat Ingenieur Marsalek mit einem Kollektiv schon Rationalisierungsmaßnahmen verwirklicht. Eine neue Einrichtung zur Wiederverwendung von Glasabfall bringt bereits den ersten Nutzen. In Nova Bana stellt er sich und seinen Mitarbeitern immer neue Aufgaben, um die Effektivität der neuen Anlagen weiter zu erhöhen ...

  • 8000 folgten seinem Beispiel

    Mit den Leistungen der Neuerer aus den traditionsreichen Betrieben der CSR wie aus den jungen Werken der Slowakei ließen sich ganze Bände füllen. So sind dem Beispiel Jaromir Marsaleks schon 8000 Techniker und erfahrene Arbeiter gefolgt. Oder nehmen wir als Beispiel die Jugend der Hauptstadt, die 1975 hervorragende Ergebnisse im Wettbewerb der jungen Neuerer erzielte ...

  • Neuerer der CSSR bringen Millionen

    Großer Beitrag der „Hunderttausender" zur Wirtschaftsentwicklung

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s Jaromir Marsalek ist ein bekannter Mann im ganzen Land. Mit seinem Namen ist die „Hundenttausender-Bewegunig" der Techniker» Neuerer und Erfinder der CSSR verknüpft, die ihrer Wirtschaft in den letzten drei Jahren Millionen, Kronen einsparte. Der Ingenieur in der großen Aluminiumhütte von Ziar am Hron hatte sich damals verpflichtet, durch technische Verbesserungen die Kosten des Betriebes jährlich um mindestens 100 000 Kronen zu senken ...

  • Bei anderen gelesen?

    Frieden braucht feste Basis

    „Ein gerechter und dauerhafter Frieden im Nahen Osten kann nur auf festen und eindeutigen Grundlagen aufbauen", betont die syrische Zeitung „AI Baath" in einem Kommentar zur Nahostdebatte im UNO-Sicherheitsrat. „Eine unerläßliche Grundlage sind dabei die nationalen Rechte des palästinensischen Volkes ...

Seite 7
  • UNO: Aggressionsakte Südafrikas verurteilt

    DDR und weitere Staaten protestieren gegen Überfälle auf Angola

    New York (ADN-Korr.). Die anhaltende Aggression des rassistischen südafrikanischen Regimes gegen Angola ist im Antiapartheidausschuß der Vereinten Nationen scharf verurteilt worden. Auf der Sitzung des Gremiums im UNO-Hauptquartier stand im Mittelpunkt die Invasion der Söldner Pretorias und der Versuch des Vorster-Regimes, seinen Machtbereich auf weitere Gebiete Afrikas auszudehnen ...

  • Seychellen-Inseln ab Ende Juni unabhängig

    London (ADN). Die britische Kolonie der Seychellen-Inseln vor der Ostküste Afrikas wird am 28. Juni unabhängig. Das wunde am Donnerstag offiziell in London mitgeteilt. Die Seychellen übernehmen zu diesem Zeitpunkt auch die Souveränität über die drei Inseln Aldabara, Desroches und Farquhar. Diese drei Inseln waren den USA für 50 Jahre zu militärischen Zwecken zur Verfügung gestellt worden ...

  • VR Angola dankt für Solidarität

    Rede Präsident Netos anläßlich der Gründung einer Volksluftwaffe

    Luanda (ADN-Korr.). Mit einer feierlichen Zeremonie wurden am Mittwoch die Luftstreitkräfte der Volksrepublik Angola gegründet. In einer Rede würdigte Staatspräsident Dr. Agostinho Neto die Gründung der Volksluftwaffe Angolas (FAFA) als wichtigen Schritt bei der Verteidigung der nationalen Souveränität gegen die imperialistische Aggression ...

  • Memorialkomplex in Plewen

    Sofia. Ein Memorialkomplex entsteht in der nordbulgarischen Stadt Plewen. Der erbitterte Kampf um diese Stadt in den Jahren 1876/77 war für die Befreiung Bulgariens vom osmanischen Joch entscheidend. „Sibir" vor dem Stapellauf Leningrad. Der neue sowjetische Atomeisbrecher „Sibir" wird im Februar in der Leningrader Baltischen Werft vom Stape! laufen ...

  • Spaniens Arbeiter kämpfen gegen Unternehmerwillkür

    Repressalien sollen die Streikfront der Werktätigen brechen

    Madrid (ADN). Die über 150 000 streikenden Madrider Bauarbeiter haben ihren Ausstand erfolgreich beendet. Mit zehntägigen machtvollen Kampfaktionen haben sie die Unternehmer zur Unterzeichnung der Kollektivverträge gezwungen. Die Werktätigen der Standard Electrica, einer Tochterfirma des ITT- Konzerns, kündigten für den Fall, daß sie zum Abbruch ihres Streiks gezwungen sein sollten, weitere Kampfaktionen in Form von Arbeite-langsam-Streiks und kurzzeitigen Arbeitsniederlegungen an ...

  • Jugendarbeitslosigkeit ist

    ein dramatisches Problem 700 000 junge Franzosen ohne Beschäftigung / Konferenz der CGT

    FRANKREICH. Fast 700 000 französisch« Jugendliche sind gegenwärtig arbeitslos, stellte der Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes CGT, Georges Seguy, in der „Humanite" fest. Wie er erklärte, organisiere die CGT für den 11. März eine Konferenz, um „das dramatische Problem der Arbeitslosigkeit der Jugend" in den Vordergrund zu stellen ...

  • Konflikt um die falklandinseln

    Spannungen zwischen Buenos Aires und London weiter verschärft

    Von unserer Mitarbeiterin Anke Nikolai Die Auseinandersetzung um die an der Südspitze des iberoamerikanischen Subkontinents gelegenen Falklandinseln/Ma!- winen, die seit 1833 britische Kolonie sind und von Argentinien beansprucht werden, hat sich weiter zugespitzt. Zur Verschärfung der Spannungen führte das Eintreffen einer Delegation aus London, die sich für die Bodenschätze der Inselgruppe — hauptsächlich Erdöl - interessierte ...

  • Provokation empört Öffentlichkeit

    Polizei schoß in die Menge: ein Todesopfer, fünf Verletzte

    Lissabon (ADN-Korr.). Die portugiesische Presse stand am Donnerstag im Zeichen besorgter Berichte und Artikel über die blutigen Zusammenstöße zwischen Polizei und Bevölkerung am Vortage auf dem Lissabonner Rossio- Platz. Die progressive Tageszeitung „O Diariö" stellte fest, daß Provokateure den zu 90 Prozent befolgten Streik der Beschäftigten im Einzelhandel in Mißkredit bringen wollten ...

  • Parteitage in weiteren vier Unionsrepubliken

    Moskau (ADN). Am Donnerstag sind in Tbilissi der XXV. Parteitag der KP Georgiens und in Riga der XXII. Parteitag der KP Lettlands eröffnet worden. In den Rechenschaftsberichten wurde hervorgehoben, daß bei der Verwirklichung der Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU auf allen Gebieten des wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaüs bedeutende Erfolge erzielt wurden ...

  • Sowjetisch-amerikanische Verhandlungen fortgesetzt

    Im Mittelpunkt ständen Fragen eines neuen Abrüstungsabkommens

    Moskau (ADN/ND). Die sowjetischamerikanischen Gespräche zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, Außenminister Andrej Gromyko und USA-Außenminister Henry Kissimjer sind am Donnerstag im Moskauer Kreml fortgesetzt worden. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei erneut den Fragen gewidmet, die mit der Ausarbeitung eines neuen Abkommens zur Begrenzung der strategischen Rüstungen zusammenhängen ...

  • ASEAH-Staaten wollen enger kooperieren

    Bangkok (ADN-Korr.). Zum Abschluß zweitägiger Besprechungen der Ministerpräsidenten Thailands und Singapurs, Kukrit Pramoj und Lee Kuan Yew, erklärte Kukrit am Mittwoch im Hinblick auf die Ende Februar in Bali stattfindende erste Konferenz der Staate- und Regierungschefs den fünf Mitgliedsstaaten der ...

  • Neue Belastungen für den Verbraucher in der BRD

    Bonn (ADN). Der BRD-Bundestag hat am Donnerstag ein ganzes Bündel von Gesetzentwürfen zur „energiepolitischen Situation" behandelt. Schwerpunkt war dabei ein vom BRD-Kabinett vorgelegter Gesetzentwurf, der für Hunderttausende Haushalte neue finanzielle Belastungen vorsieht und zugleich den Energiekonzernen Subventionen in Milliarderuhöhe zuschanzt ...

  • NATO-Militärpotentialsoll weiter ausgebaut werden

    Hamburg (ADN). Mit einer Pressekonferenz ging am Donnerstag in der Hamburger Führungsakademie der Bundeswehr eine zweitägige Ministertagung der nuklearen Planungsgruppe der NATO zu Ende. Wie NATO-Generalsekretär Luns und USA-Verteidigungsminister Rumsfeld mitteilten, seien von den Verteidigungsministern der USA, Großbritanniens, der BRD, Italiens, Dänemarks, Belgiens und der Türkei Probleme der Nuklearrüstung und der weitere Ausbau des westlichen Militärpotentials erörtert worden ...

  • USA und Spanien über neues Stützpunktabkommen einig

    Madrid (ADN). Die USA und Spanien sind über die Modalitäten eines neuen Stützpunktabkommens einig geworden. Das verlautete nach Angaben westlicher Nachrichtenagenturen am Donnerstag zum Abschluß viertägiger Verhandlungen aus der amerikanischen Delegation. Spanien stellt danach den USA die Luftwaffenstützpunkte in TorrgJon, Saragossa und Moren sowie die Marinebasis Rota zur Verfügung ...

  • Djakarta: Sorge über illegale Einwanderung aus VR China

    Djakarta (ADN). Die indonesischen Behörden sind über die illegale Einwanderung zahlreicher Personen aus der VR China ernsthaft besorgt. Nach Angaben in Djakarta erscheinender Zeitungen besteht das Hauptziel dieser Emigranten in „subversiver Tätigkeit" Unmittelbar nach ihrem Eintreffen nehmen sie Kontakte zu in Indonesien ansässigen chinesischen bourgeoisen Kreisen auf ...

  • Linke Splittergruppe in Peru beschloß ihre Auflösung

    Lima (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Perus (marxistisch-leninistisch), eine linke Splittergruppe maoistischer Tendenz, die sich 1964 von der Peruanischen KP getrennt' hatte, beschloß auf einer Nationalkonferenz ihre Auflösung. In einer Erklärung heißt es, daß die Existenz der Gruppe „weder historisch, noch ideologisch, noch politisch gerechtfertigt" sei ...

  • Triests Docker boykottieren Schiffe chilenischer Junta

    Rom (ADN-Korr.). Die Hafenarbeiter von Triest haben in einer Solidaritätsaktion den Frachter der faschistischen Junta in Chile „Lago Pujehne", der am Montag in den Hafen eingelaufen war, boykottiert und zum Auslaufen gezwungen. Ein weiteres chilenisches Schiff, die „Lago Lanalhne", das mit einer Ladung Kaffee in Traest einlaufen wollte, wurde ebenfalls boykottiert ...

  • 300 Bewerber für einen einzigen Platz

    Los Angeles (ADN). über 300 Bewerber standen am 12. Januar vor dem Rathaus von Los Angeles Schlange, um sich um einen einzigen ausgeschriebenen Arbeitsplatz zu bewerben. Die Ersten erschienen bereits um vier Uhr früh. Um acht Uhr mußte die Polizei gerufen werden, weil die Arbeitslosen aus Furcht, nicht berücksichtigt zu werden, einen ihrer Mitbewerber bereits durch die Glasfront gedrückt hatten ...

  • Erfolgreicher Ausbau des Fernsehnetzes in der CSSR

    Prag (ADN-Korr.). Etwa 85 Prozent aller CSSR-Bürger haben gegenwärtig die Möglichkeit, die Farbsendungen des Tschechoslowakischen Fernsehens im 1. Programm zu empfangen. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung kann bereits allabendlich das 2. Programm verfolgen. Auch das Netz der Sende- und Übertragungsstationen für das 1 ...

  • USA-Rüstungsetat erstmals über 100 Milliarden-Grenze

    Washington (ADN). Die USA wollen im Haushaltsjahr 1976/77, das am 1. Oktober beginnt, 8,3 Milliarden Dollar (etwa 21,5 Milliarden DM) mehr für die Rüstung ausgeben. Mit insgesamt 101,1 Milliarden Dollar übersteigt der Militäretat der USA damit erstmalig die 100-Milliarden-Dollar-Grenze. Das Gesamtbudget, das Präsident Ford dem Kongreß überreicht hatte, sieht Ausgaben in Höhe von 394,2 Milliarden Dollar vor und weist von vornherein ein Defizit von 43 Milliarden Dollar auf ...

  • IKP und ISP für eine rasche Lösung der Regierungskrise

    Rom (ADN-Korr.). Fragen der gegenwärtigen krisenhaften Entwicklung in Italien haben eine Delegation der Italienischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Generalsekretär Enrico Berünguer und eine Delegation der Sozialistischen Partei unter Leitung von Generalsekretär Francesco de Martino in Rom auf einer gemeinsamen Beratung diskutiert ...

  • Yolkskomitee übernahm die Stadtverwaltung in Saigon

    Hanoi (ADN-Korr.). Ein 15köpfiges revolutionäres Volkskomitee unter Vorsitz von Vo Van Kiet hat die Verwaltungsgeschäfte in der Ho-Chi-Minh- Stadt Saigon übernommen. In einer Ansprache während der feierlichen Zeremonie dankte der Vorsitzende der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV, Huynh Tan Phat, dem bisherigen Militärischen Verwaltungskomitee für die geleistete Arbeit ...

  • Was sonst noch passierte

    Das Neueste vom Seeungeheuer Nessie; Auf eine Anfrage im britischen Unterhaus, ob ausgiebiger Lachsfang im Loch Ness nicht das womöglich lachsfressende Tier gefährde, versicherte Minister Ross, Nessie werde- sofern es existiere - selbstverständlich gesetzlichen Schutz erhalten.

  • Thesen des ZK der BKP zu Wissenschaft und Technik

    Sofia (ADN-Korr.). Thesen des Zentralkomitees der BKP zu den Hauptrichtungen der Entwicklung von Wissenschaft und Technik im Zeitraum des siebenten Fünfjahrplans und bis 1990 sind am Donnerstag vom Zentralorgan der BKP, „Rabotnitschesko Delo", veröffentlicht worden.

  • Außenminister Santos in Moskau

    Moskau (ADN). Jose Eduardo dos Santos, Mitglied des Politbüros der MPLA und Außenminister der VR Angola, ist am Donnerstag in Moskau eingetroffen. Er hatte zuvor an der Arbeit des Büros des Weltfriedensrates in Helsinki teilgenommen.

  • Kurz berichtet

    UdSSR: 300 Mio Zeitungen

    Moskau. Die Gesamtauflage der Zeitungen und Zeitschriften der UdSSR beträgt gegenwärtig mehr als 300 Millionen Exemplare. Die „Prawda" erscheint täglich in einer Auflage von 10,6 Millionen Exemplaren.

Seite 8
  • Rüstkammer für die Praxis auf dem Meißner Burgberg

    LPG-Hochschule — erfolgreiche Ausbildungsstätte von Fachleuten der Landwirtschaft

    Robotron, Pentacon oder Rohrkombinat sind ebenso wie Technische Universität, Grünes Gewölbe oder Kreuzchor Begriffe, die jeder sofort dem Bezirk Dresden zuordnet. Doch auch das Kombinat für Industrielle Mast Radeburg, Milchviehanlagen für 2000 Tiere wie in Eibau, das Kartoffelzentrum Reichenbach oder das Obstanbaugebiet Borthen werden in jüngster Zeit immer öfter genannt, wenn von den Fortschritten des Elbebezirkes die Rede ist ...

  • Schwere Kilohümmer formen einen Goldhauch aus Metall

    VEB Blattgold Dresden pflegt altes Goldschlägerhandwerk

    Der „Goldene Mann" — Schutzpatron der Dresdner auf dem Rathausturm, ist 4,90 m groß und 1700 kg schwer. Seine 1963 erneuerte Feingoldhaut aber w|egt nur etwa 120 Gramm. Sie statnmt aus der einzigen Goldschlägerei der DDR, dem VEB Blattgold Dresden. Den Ruf der Einmaligkeit teilt der 145 Jahre alte Betrieb in den- sozialistischen Ländern nur noch mit einem Moskauer Betrieb, mit dem die' Dresdner Goldschläger auch im Erfahrungsaustausch stehen ...

  • Weiß auf schwarz notiert

    Aus Gips, Leim und Farbstoffen entstehen Kreidestifte

    Laut Lexikon ist die Kreidezeit vor über 110 Millionen Jahren zu E^de gegangen. Doch wer in unseren Tagen in eine Schule oder ein Forschungslabor kommt, kann feststellen, daß auch die „Computerzeit" durchaus noch eine „Kreidezeit" ist. Zwar bestimmen moderne Unterrichtsmittel von Jahr zu Jahr mehr das äußere Bild in den Schulen und Instituten, aber dazwischen bewährt sich auch noch Althergebrachtes wie Tafeln und Kreide ...

  • Ein Bildband geht auf Reisen

    Zweisprachiges Freundschaftsdokument erschienen

    „über 1500 km trennen Dresden und Leningrad, aber — ist Trennen eigentlich das richtige Wort?" Das ist der erste Satz des im Verlag Zeit im Bild erschienenen Buches „Drushba — Leningrad", entstanden auf Anregung der Bezirksleitung der SED, das auf 112 Seiten in Text und Bild mehr als nur die Chronik einer Städtefreundschaft nachzeichnet ...

  • Neues Serum kontra Grippe

    Hochwirksamer Impfstoff in Dresden entwickelt

    Winter, die scherzhalt aber treffend kalte, nasse Sommer genannt werden, sind akute Grippezeiten. Wenn das Quecksilber im Thermometerrährchen ständig um null Grad pendelt, heute Schnee und morgen Regen fällt, dann ist die Grippe häufig Krankheit Nummer 1. Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, daß ...

  • WISSENSWERTES

    STUNDENWERT. In einer Arbeitsstunde stellen die Werktätigen des Bezirkes Dresden Waren für 12,7 Millionen Mark her, an einem Arbeitstag schaffen sie demnach einen Wert von 119 Millionen Mark. Dazu zählen zum Beispiel 7263 t Rohstahl, 10 320 PKW-Reifen, 13 Mähdrescher und für 18 Millionen Mark Wohnraummöbel ...

  • Bautzen erwartet wieder viele Gäste

    Das Festprogramm umfaßt 70 verschiedene kulturpolitische Veranstaltungen und 50 Programmteile. 150 Kollektive, darunter 30 Ensembles — insgesamt 3500 Volks- und Berufskünstler aus der DDR, Polen und der CSSR — werden mit Liedern und Tänzen auftreten und zu Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerten einladen ...

  • 0 Können Sie einige Beispiele nennen?

    Das Staatliche Ensemble für sorbische Volkskultur zeigt sein neues Tanzspiel „Kito und die Tanzfiedel". Der sorbische Nationalpreisträger Jurij Winar schrieb eine Kantate für Soli und Orchester. Es gibt einen neuen Film ,Mercin Nowak — ein Maler des Volkes' vom DEFA-Trickfilmstudio Dresden. Das Erich-Weinert-Ensemble tritt in Bautzen auf ...

Seite
Treffen Erich Honeckers mit Gustav Husäk in Lany Gute Bilanz — die Basis für große Aufgaben der Zukunft Anerkennung der Rechte des Volkes Palästinas gefordert Redaktionelle Gruppe beendete ihre Tagung Weitere Erfolge der VR Angola Übereinkunft in Libanon erzielt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen