25. Mär.

Ausgabe vom 09.01.1976

Seite 1
  • Städte und Gemeinden für ihre hohen Leistungen geehrt

    Prof. Dr. Dr. Erich Correns überreichte Ehrenurkunden des Hinisterrats und des Nationalrats Würdigung der Ergebnisse des „Mach mit!"-Wettbewerbs in Anwesenheit von Friedrich Ebert

    Berlin (ND). 100 Städte, Stadtbezirke, Gemeinden und Gemeindeverbände wurden am Donnerstag in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz für die hervorragenden Leistungen ihrer Bürger im Wettbewerb „Zu Ehren des IX. Parteitages der SED! Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" im Jahre 1975 mit der Ehrenurkunde und dem Ehrengeschenk des Vorsitzenden des Ministerrates der DDK und des Präsidenten des Rationalrates der Nationalen Front der DDR ausgezeichnet ...

  • Ehrenname „Wilhelm Pieck" für Rostocker Universität

    Rede Kurt Hagers auf dem akademischen Festakt der Alma mater Demonstration der Jugend / Harry Tisch sprach beim Empfang

    Rostock (ND). „Wir, die FDJ-Studenten der ,Wilhelm-Pieck-Universität Rostock', geloben, das Vermächtnis des ersten Präsidenten unseres Arbeiterund-Bauern-Staates Wilhelm Pieck, eines hervorragenden proletarischen Internationalisten und treuen Freundes der Sowjetunion, stets in Ehren zu erfüllen." Das ...

  • Bei Soldaten in Madhya Pradesh

    Armeegeneral Heins Hoffmann tu Gast in Schulen der indischen Sireitkräfte Indore (ADN-Korr.). Einen herzlichen Empfang bereiteten führende Militärs im Unipnsstaat Madhya Pradesh der Militärdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, am Donnerstagmorgen in Indore ...

  • Dank aus der VDR Laos für Solidarität unserer Republik

    Antwortteiegramm auf die Glückwünsche zur Staatsgründung

    Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin hängigkeit, der Demokratie, der Einheit, des Wohlstandes und des sozialen Fortschritts entschieden zu verteidigen und aufzubauen sowie unseren Beitrag für die Stärkung der revolutionären Kräfte in der Welt und für die Verteidigung des Weltfriedens zu geben ...

  • Italien: Streik von 12 Millionen

    Protest gegen wachsende Krisenlasten Machtvolle Kampfdemonstration in Rom Rom (ADN-Korr,). 12 Millionen italienische Werktätige haben am Donnerstag im ganzen Land aus Protest gegen neue Krisenlasten sowie für die Durchsetzung demokratischer Reformen die Arbeit niedergelegt. Im Mittelpunkt des Streiks ...

  • Offizieller Besuch in Paris beendet

    Außenminister Oskar Fischer auf dem Flughafen Oriy herzlich verabschiedet .Paris (ADN-Korr.). Nach dem Abschluß der offiziellen Gespräche wurde der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, vom ■französischen Außenminister Jean Sauvagnargues am Donnerstag herzlich verabschiedet ...

  • Treffen Erich Honeckers mit Marschall Gretschko

    Gespräch mit UdSSR-Verteidigungsminister in herzlicher Atmosphäre

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretpr des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates der DDR9 Erich Honecker, empfing am Donnerstagnachmittag das Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPdSU Marschall der Sowjetunion Andrej Gretschko, Minister für Verteidigung der UdSSR, zu einem freundschafjtlicl|en ...

  • UdSSR-Roheisengewinnung wächst um fast ein Viertel

    Moskau (ADN-Korr.). Über 100 Millionen Tonnen Roheisen hat die UdSSR 1975 geschmolzen. Bis zum Ende des jetzt angelaufenen zehnten Fünfjahrplanes wird die sowjetische Roheisengewinnung weiter um fast ein Viertel steigen. Die entscheidende Voraussetzung für den raschen Produktionszuwachs in der Schwarzmetallurgie ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Rat und Hilfe für höhere Produktivität frei Haus Seite 4: Di© Jungen wollen zeigen, was sie wissen und können Seite 5: Aktuelles vom Sport Seite 6: Einzugsfest zwischen Minsk und Magadan Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Antisowjetische Umweltverschmutzung durch das Fernsehen der BRD

    Noch ist es kein halbes Jahr her, daß ,die Schlußakte von Helsinki unterzeichnet wunde, da müssen wir feststellen, daß in .Massenmedien einiger kapitalistischer Länjder die antikommunistische und besonders antisowjetische Hetze weit über das hinausschießt, was in den letzten Jahren üblich war, und das war schon nicht wenig ...

  • Ziel: Steigende Produktion und erleichterte Arbeit

    Gewerkschafter in Großbetrieben ergänzten Wettbewerbsprogramme

    Berlin (ND/ADN). Die zehntausend Werktätigen des größten Berliner Industriebetriebes, der Elektro-Apparate- Werke Treptow, werden in diesem Jahr täglich für 95 000 Mark Waren mehr herstellen als 1975. Zugleich ist vorgesehen, für weitere WO Werktätige durch Umgestaltung der Arbeitsplätze wesentliche Verbesserungen zu erreichen ...

  • Eng mit der Praxis verbunden

    „An dem von Wilhelm Pieck maßgeblich geprägten Kurs unserer Partei zur allseitigen Förderung der Wissenschaften in der DDR", so betonte Kurt Hager, „hat die SED unbeirrt festgehalten. Besondere Bedeutung erlangte in diesem Zusammenhang der VIII. Parteitag der SED. Von ihm wurde die organische Verbindung ...

  • Leistungen zum Wohl des Volkes

    „Denn als Präsident unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates, als Vorsitzender der marxistisch-leninistischen Partei der Arbeiterklasse, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, und als ein international geachteter Funktionär der kommunistischen und Arbeiterbewegung", fuhr Kurt Hager fort, „blieb Wilhelm Pieck stets ein Arbeiter, ein Sohn des Volkes, der sich mit all seinen Kräften für die Interessen und Ziele der Arbeiterklasse einsetzte und seiner Klasse immer treu ergeben war ...

  • Genosse Werner Wittig

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands teilt tiefbewegt mit, daß Genosse Werner Wittig, Mitglied des Zentralkomitees der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam, am 8. Januar 1976 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 49 Jahren gestorben ist. Wir trauern um einen Genossen, der seine ganze Kraft, sein Können und seine Erfährungen für die große Sache des Sozialismus einsetzte ...

  • Bei Soldaten in Madhya Pradesh

    (Fortsetzung von Seite 1)

    beit des Lehrpersonals und die tägliche Studienzeit der Offiziershörer. Eine Hospitation bei der Taktikausbildung am Sandkasten beendete den Besuch der Kommandeurshochschule. An der Nachrichtenschule besichtigte die Militärdelegation zuvor eine Ausstellung von sämtlich in Indien produzierten Nachrichtenmitteln und informierte sich über die taktisch-technischen Da,ten der vorgeführten Geräte ...

  • Verpflichtend für die Jugend

    Die FDJ sei stolz darauf, daß Wilhelm Pieck ihr erstes Ehrenmitglied und ihr erster Ehrenpräsident gewesen ist. Zwei Charakterzüge des großen Arbeiterführers und Freundes der Jugend seien es, die ihn in besonderem Maße als Vorbild der jungen Bürger unseres Landes erscheinen lassen: „Wilhelm Pieck zeichnete sich durch Streben nach Wissen und hohe Achtung vor dem arbeitenden Menschen aus ...

  • Soldaten der GSSD fest geschlossen um die KPdSU

    Delegierte zum XXV. Parteitag gewählt Wünsdorf (ADN). Die feste Geschlossenheit aller Soldaten der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland urn die Kommunistische Partei und ihr Leninsches Zentralkomitee sowie die würdige Vorbereitung des XXV. Parteitages der KPdSU widerspiegelte die XIII ...

  • Die Akademie gedachte des ersten Arbeiterpräsidenten

    Berlin (ND). Dem Wirken von Wilhelm Pieck als hervorragender Führer der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung und als Staatsmann sowie seiner Tätigkeit als Förderer und Freund von Wissenschaft und Kultur galt am Donnerstag in Berlin eine festliche Sitzung des Plenums der Akademie der Wissenschaften der DDR ...

  • Arbeiterklasse und Wissenschaft miteinander in unlöslichem Bunde

    Notizen von dem Tag, da die ehrwürdige Rostocker Universität Wilhelm Piecks Namen erhielt

    Seit dem 8. Januar 1976 prangt am Hauptgebäude der 556jährigen Rostokker Universität eine Bronzetafel mit der Aufschrift „Wilhelm-Pieck-Universität" In der" Geschichte der traditionsreichen akademischen Bildungsstätte werde dieser Tag künftig besonders gewürdigt werden, erklärte Professor Kurt Hager, ...

  • den chilenischen Patrioten

    Hermann Axen empfing Orlando Milias Berlin (ND). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Donnerstag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, das Mitglied der Politischen Kommission der Kommunistischen Partei Chiles Orlando Milias. Der Gast informierte über den Kampf des chilenischen Volkes gegen die militärfaschistische Junta und die Aufgaben der chilenischen Bruderpartei ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Willi Kraus«

    Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Willi Krause zum 60. Geburtstag. In seiner langjährigen Tätigkeit beim Zentralkomitee hat er durch vorbildlichen Einsatz zur Verwirklichung der Politik der Partei, zum Aufbau und zur Stärkung der DDR beigetragen. „In politisch verantwortungsvollen Funktionen erwarbst Du Dir das Vertrauen und die Achtung Deiner Genossen", heißt es in dem Gratulationsschreiben ...

  • Einführung eines neuen Weihbischofs in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Als Weihbischof des Apostolischen Administrators Magdeburg der Katholischen Kirche ist am Mittwoch Monsignore Theodor Hubrich in der Elbestadt geweiht worden. Er wird als Stellvertreter von Bischof Johannes Braun wirken. Das bischöfliche Amt Magdeburg umfaßt die Bezirke Magdeburg und Halle sowie Teile des Bezirkes Leipzig ...

Seite 3
  • Vertrauensverhältnis zwischen Kollektiven

    Drei Millionen Stück — das hört sich zunächst sehr nüchtern an. Die Zahl allein verrät hoch nicht, wieviel kollektiver und persönlicher Einsatz, welche Mühe und Geduld, wieviel politische Überzeugungsarbeit und kameradschaftliche fachmännische Hilfe und Beratung am Arbeitsplatz diesem Ergebnis vorausgegangen sind ...

  • Unkrauttöter auf unseren Feldern

    Ein Besuch in der biologischen Versuchsstation des Synthesewerkes Schwarzheide, Bezirk Cottbus

    Wozu braucht ein Synthesewerk wie Schwarzheide Gewächshäuser, landwirtschaftliche Nutzfläche und sogar einen Diplomlandwirt? Die für einen großen Betrieb sonst ungewöhnliche Abteilung deutet darauf hin, daß im Synthese-werk gewissermaßen Tausende Tonnen Getreide, Gemüse und Grünfutter produziert werden ...

  • Kluges Rechnen - guter Haushalt

    1976 wird sich das Gesamtvolumen der Haushalte der örtlichen Volksvertretungen auf 28,4 Milliarden Mark erhöhen. Das sind 11 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Fast drei Viertel dieser Mittel dienen dem Wohnungsbau und der Finanzierung anderer in den örtlichen Volkswirtschaftsplänen vorgesehenen Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensverhältnisse ...

  • EHRENTAFEL

    Hauptstadt Berlin Stadtbezirk Berlin-Köpenick; Stadtbezirk Bertin-Mitte; Stadtbezirk Berlin- Treptow. Bezirk Cottbus Stadt Hoyerswerda; Stadt Senftenberg; Gemeirtde Ahlsdorf; Gemeinde Kringelsdorf; Gemeindeverband „Heideck", Annaburg. Bezirk Dresden Stadtbezirk Dresden-Süd; Stadt Großröhrsdorf; Stadt Riesa; Gemeinde Arnsdorf; Gemeinde Bischheim-Häslich; Gemeinde Guttau; Gemeinde Hirschfelde; Gemeinde Sohland a ...

  • Städte und Gemeinden für ihre Leistungen geehrt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Viertel der Haushalte liegen gegenwärtig Bereitschaftserklärungen vor, auch 1976 mitzumachen. So wollen Mieter kleine Reparaturen und Verschönerungsarbeiten im Werte von zwei Mil- ,lionen Mark an ihren Gebäuden übernehmen. Die Genossenschaftsbäuerin Herta Jiohmann aus Moltzow, Kreis Waren, dankte im Namen der ausgezeichneten Gemeinden ...

  • Rat und Hilfe für höhere Produktivität frei Haus

    Auf der Spur einer beispielhaften Jugendinitiative zum Abbau von Leistungsunterschieden

    Vor fast zwei Jahren, am 10. März 1974, legten Regina Pierschel und Helga Wohlgemut, zwei junge Genossinnen aus dem VEB Trikotex Wittgensdorf, Bezirk Karl-Marx-Stadt, interessante Überlegungen zur Erzeugnisgruppenarbeit in der Trikotagenindustrie dar. Ein Jugendkollektiv, dem beide angehören, war darangegangen, ...

  • Wachsende Ansprüche in Menge und Qualität

    Diese Resultate sprechen eindeutig für die Richtigkeit der Methode des VEB Trikotex und seiner Erzeugnisgruppe. Andererseits machen sie deutlich, daß es nach wie vor Produktivitätsreserven gibt, die zu erschließen sind. Das gilt um so mehr, als in der Trikotagenindustrie die Nachfrage der Käufer weiter steigt und sich dabei immer stärker auf Erzeugnisse mit modischen Effekten verlagert, die mitunter einen höheren Aufwand pro Stück erfordern als Standardartikel ...

  • Mehr Katalysatoren aus Leuna

    Leuna. Mit Beginn des heuen Jahres nahmen die Leuna-Werktätigen zwei wichtige Teilabschnitte bei der Rationalisierung der Kontaktfabrik Süd vorfristig in Betrieb. Die Voraussetzungen dafür schufen sie durch enges Zusammenwirken von Forschung und Produktion. Damit wurde eine weitere Etappe der Rationalisierung der Katalysatorenproduktion abgeschlossen, bei der die Chargenproduktion durch mechanisierte und automatisierte Prozesse abgelöst wird ...

  • Neuartige Spinnverfahren

    Markkleeberr. 1300 Tonnen hochwertige Garne — ausreichend für etwa 1,2 Millionen Herrenanzüge — werden die Werktätigen des Markkleeberger Betriebsteiles der Leipziger Buntgarnwerke 1976 produzieren. Ein prozeßgesteuertes neuartiges Spinnverfahren war hier im Vorjahr von Fachleuten der DDR und der CSSR installiert worden ...

Seite 4
  • Jede Jugendstunde ist ein Erlebnis

    Gespräch mit Anneliese J a e c k e I, Martha-Ahrendsee-Oberschule Berlin-Lichtenberg

    FRAGE: Einige Jugendstunden zur Vorbereitung der Jugendweihe 1976 sind vorüber. Können Sie uns, als Vorsitzende des Schulbereichsausschusses für Jugendweihe, an Beispielen erklären, wie die Mädchen und Jungen selbst aktiv bei der Gestaltung der Jugendstunden mitwirken? ANTWORT: Zunächst einmal möchte ich betonen, daß die Vorbereitung auf die Jugendweihe eine wichtige ideologische Arbeit ist, die man nicht unterschätzen sollte ...

  • Ein willkommener Ausgleich

    Brigadier Paul Wricke, ein versierter Lehrausbilder, zweifelte anfangs, ob der Bau mit den Schülern zu schaffen ist. „Je länger ich mit ihnen arbeitete, um so mehr überzeugten sie mich durch ihre Arbeitsweise und ihre Leistungen. Ich kann nur sagen: Alle Achtung!" Eine schönere Anerkennung als diese gibt es wohl kaum ...

  • Werte schaffen und bewahren

    Ein guter Unterricht und eine sinnvolle Freizeitgestaltung wirken sich wechselweise auf die allseitige Entwicklung der Persönlichkeit aus. Das war von Anfang an der einigende Gedanke, dem die Schulparteiorganisation, die staatliche Leitung, das Pädagogenkollektiy folgten und dabei überlegten, wie Eigeninitiative und Selbständigkeit der Pioniere und FDJler immer wieder angeregt und gefördert werden können ...

  • Sachkundige, leichtere Berufswahl

    Vors unserer Erfurter Bezirkskorrespondentin Margrit Böhm

    Ein interessanter Blick in die eigene Zukunft eröffnet sich den vielen Mädchen und Jungen, die täglich das Berufsberatungszentrum in Gotha aufsuchen. Und wenn die persönlichen Vorstellungen über den zu wählenden Beruf in den oberen Klassen der Schulen immer mehr mit den volkswirtschaftlichen Erfordernissen ...

  • Hochwertige Unterrichtsmittel

    Berlin (ADN). Jede Schule der DDR verfügt gegenwärtig über Unterrichtsmittel im Wertumfang von durchschnittlich 140 000 Mark. Die Höhe des zentralen Unterrichtsmittelfonds des Ministeriums für Volksbildung, aus dem die kostenlos an alle Schulen ausgelieferten Geräte und Materialien finanziert werden, stieg von knapp 50 Millionen Mark im Jahr 1971 auf fast 78 Millionen Mark im Jahr 1975 ...

  • Kein Streit um Zuständigkeit

    Mit ihnen bleiben wir ständig auf der Suche nach einer noch bunteren und vielseitigeren Palette für die sinnvolle Freizeit aller Mädchen und Jungen. Gleichzeitig achten wir stets darauf, daß die außerunterrichtliche Bildung und Erziehung als ein sehr wichtiger Bestandteil des pädagogischen Gesamtprozesses immer wirksamer zur Geltung kommt ...

  • Schulnotizen Lehrgang für Polytechniker

    Berlin, 280 Fachberater für den polytechnischen Unterricht nahmen an einem eijvwöchigen Lehrgang im Zstatralinstitut für Weiterbildung Ludwigsfelde teil. Ziel dieser Veranstaltung war es, darüber zu beraten und Erfahrungen auszutauschen, wie für fast eine Million Schüler der Klassen sieben bis zehn das Niveau des polytechnischen Unterrichts weiter erhöht werden kann ...

  • Dias über die Bodenreform

    Frankfurt (Oder). Einen Dia-Ton- Vortrag über die demokratische Bodenreform 1945 erarbeiteten die Jungen Historiker der Thomas-Müntzer-Oberschule Worin, Kreis Seelow. Sie wirkten dabei eng zusammen mit einer Arbeitsgruppe des Zentralvorstandes der VdgB und dem Mitglied des Zentralkomitees der SED, Genossen Bernhard Grünert, der 1952 zu den Gründern einer der ersten LPG in der DDR zählte ...

  • Visitenkarte des Fleißes

    Vor fünf Jahren sind 600 Mädchen und Jungen, 40 Pädagogen und 12 technische Mitarbeiter in unsere neue Schule eingezogen, deren Umgebung den üblichen Anblick aller Neubauplätze bot. Wenn heute zu ihr ein Sportplatz mit Nebenanlagen, der Schulgarten, eine Schülergaststätte, ein Hortspielplatz und eine Turnhalle gehören, das Ganze von Grünstreifen, Blumenrabatten und Sträuchern eingerahmt, so haben die Schüler keinen geringen Anteil an dieser Umweltveränderung ...

  • Behagliches Heim geschaffen

    Karl-Marx-Stadt. Im Kinderheim Julian-Marchlewski-Straße in der Bezirksstadt konnten in den beiden letzten Jahren die Arbeits- und Lebensbedingungen wesentlich verbessert wferden. Das Haus, in dem 80 elternlose und familiengetrennte Kinder und Jugendliche leben, wurde erneuert und alle Räume neu ausgestattet ...

  • Moderne Schülergaststätte

    Erfurt. Mädchen und Jungen Erfurts nahmen von einer modernen Schülergaststätte im Neubauviertel Rieth Besitz. Durch gestaffelte Essenzeiten können dort 4300 Kinder aus sieben umliegenden Schulen versorgt werden. Die Gaststätte hat mehr als 1000 Plätze und gehört zu dem zum Jahreswechsel übergebenen Gaststättenkomplex „Stadt Vilnius" ...

  • Gebäude wurden verschönert

    Eberswalde-Finow. 84 Räume von Eberswalder Schulen wurden im vergangenen Jahr von Eltern, Patenbrigaden, Lehrern und Schülern renoviert. Mehrere Spielplätze für Horte und Kindergärten sind 1975 hinzugekommen. An vier Oberschulen der Kreisstadt erhielten sämtliche Fenster einen neuen Farbanstrich. Insgesamt wurden an den Bildungseinrichtungen der Stadt Werte von über 280 000 Mark durch Initiativen der Bürger geschaffen ...

  • Die Jungen wollen zeigen, was sie wissen und können

    Oberschule „W, I. Lenin" Treuenbrietzen sorgt für gesunden Wechsel von Lernen und Freizeit

    Von Oberlehrer Horst Kranz, Direktor, und Helmut Hechler, stellv. Direktor für außerunterrichtliche Tätigkeit nen Kräften auch ständig verbessern. Daß das alles auch mehr Freude am Lernen weckt — immerhin haben von den 600 Schülern im vergangenen Schuljahr 596 das Klassenziel erreicht, zwei Drittel von ihnen sogar mit guten und besseren Leistungen — sei nur am Rande bemerkt ...

  • Erfolgreiches Blasorchester

    Bautzen. Zum zweitenmal wurde das Pionierblasorchester Bautzen mit dem Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv der DDR" ausgezeichnet. Das Orchester konnte im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern und gehört zum Bezirksmusikkorps Dresden. Die jungen Musikanten nahmen schon an vielen großen Veranstaltungen teil ...

  • Betrieb unterstützt Malzirkel

    Ankiam. Das Tieibaukombinat A.nklam unterstützt seit vier Jahren einen Schülermalzirkel. Bereits auf 15 Ausstellungen wurden die Arbeiten der Schüler gezeigt. Gegenwärtig befinden sich 30 Werke der jungen Maler im Patenkreis Miastko in der Volksrepublik Polen. Hermann Krotz aus dem Tiefbaukombinat leitet den Zirkel ...

Seite 5
  • Erst im letzten Viertel gefielen DDR-Handballer

    Dänemark im Ostseepokalturnier mit 25:18 bezwungen

    Die Spannung im 8. Ostseepokalturnier der Handballer ist auch nach dem zweiten Spieltag erhalten geblieben. In Gruppe B kam die DDR-Auswahl am Mittwochabend in Uppsala zu einem 2S:18 (ll:9)-Erfolg über Dänemark und erhielt sich damit die Chance auf den Gruppensieg. Die Dänen spielen nach zwei Niederlagen (auch 20:27 gegen Polen) am Freitag um den fünften Platz ...

  • Eugen Ray zum Auftakt mit Bestzeit: 10.21s

    Zum Auftakt der Hallensaison der DDR-Leichtathleten erzielte der 19jährige Eugen Bay (SC Chemie Halle) im Berliner Sportforum mit elektronisch gestoppten 10,21 s über 100 m eine neue Hallen-Weltbestleistung. Zweiter wurde der Karl-Marx-Städter Alexander Thieme in 10,48 vor Hans-Joachim Zenk (ASK Potsdam/10,53) ...

  • 5000 m stehen wieder auf dem Programm

    Die sowjetischen Eisschnelläuferinnen werden nach 20 Jahren, in dieser Saison erstmals wieder die 5000-m-Strecke laufen. Einen entsprechenden Beschluß darüber faßte das Sportkomitee der UdSSR. Mit der Wiedereinführung dieser Distanz wird es bei den sowjetischen Meisterschaften zukünftig auch einen großen ...

  • Deutlicher Erfolg der Skistaffein in Italien

    Test für die Besetzung der Startläuferpositionen der DDR

    Überlegene Siege der DDR- Staffeln gab es am Donnerstag in Val Gardena zum Abschluß der internationalen Langlaufwoche. Bei den Damen landeten über 3 X 5 km sogar zwei DDR-Staffeln auf den ersten beiden Plätzen: Hier siegten Monika Debertshäuser, Barbara Petzold und Veronika Schmidt in 1:07:22,6 h, während sich bei den Herren über 3X 10 km Dieter Meinel, Gerhard Grimmer und Gerd-Dietmar Klause in 1:55:25,8 h vor Italiens erster Staffel durchsetzten ...

  • dennoch kaum Sorgen

    Der bis jetzt milde Winter macht auch um die Olympiastadt Innsbruck keinen Bogen. Den letzten beträchtlichen Schneefall hatte es dort vor gut acht Wochen gegeben. Warmer Wind und relativ hohe Temperaturen haben in letzter Zeit den größten Teil des Schnees um Innsbruck tauen lassen. Dennoch gibt es kaum Schneesorgen ...

  • Friedrich Muchow

    Träger des Vaterländischen Verdienstordens, der Medaillen „Teilnehmer an den bewaffneten Kämpfen der Arbeiterklasse 1918—1923" und „Kämpfer gegen den Faschismus von 1933—1945" Träger der „Ehrenmedaille des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR" und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Seit 1906 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Spurtstarker Geschke mit drittem Sprintsieg

    12. Renntag der Winterbahnsaison wieder spannend

    Seine anhaltend gute Form bestätigte am 12. Renntag der Winterbahnsaison in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle im Sprint der Weltmeisterschaftsvierte Jürgen Geschke (TSC Berlin). In einem erstmals ausgetragenen Viererendlauf bezwang er am Mittwoch die drei Erfurter Turbine-Sportler Gunter Berger, Rainer Künzel und Bodo Kriegs in einem sehenswerten Finish ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Rennschlittenfinale

    Zu ihren letzten Wertungsläufen für die diesjährige DDR-Meisterschaft — deren erste Etappe bereits in der letzten Dezemberwoche stattfand — treffen sich am Sonnabend und Sonntag in Oberhof unsere Rennschlittenasse. Dabei können die Urlauber und Wochenendtouristen wiederum ©inen Nachtlauf erleben. Zeitplan: Sonnabend jeweils um 9, 14 und 19 Uhr Rennläufe der Einsitzer; Sonntag 9 Uhr letzter Remnlauf Einsitzer, 10 Uhr zwei Läufe Doppelsitzer ...

  • Studienplätze frei!

    Direktstudium (3 Jahre, Studienort: Magdeburg) in den Fachrichtungen — Technologie der anorganischen und organischen Chemie fing.) — Betriebswirtschaft/ Ingenieurökonomie — chemische Industrie (Ing.-Ök.) — Lehrkraft für den berufspraktischen Unterricht für Chemie (Infl.-Päd.) Fernstudium (S Jahre) in ...

  • Erhard Bussas Dieter Dieckmann Detlef Ebeling Andreas Handtke Richard Hentschel Hans-Joachim Kotte Horst Panter Klaus Pitulle Herbert Sieler Roland Stecyk Dieter Uhlig

    geb. 3.7.1954 Stets haben sie mit hohem Pflichtbewußtsein und persönlichem Einsatz den Dienst in unserer sozialistischen Handelsflotte versehen und sind uns Vorbild geworden, Sie werden uns unvergessen bleiben. Kreisleitung SED Seeverkehr und Hafenwirtschaft Generaldirektor VEB Kombinat Seeverkehr und ...

  • Johannes Heink

    Träger der Verdienstmedaille der DDR ausgelöst. Mit ihm verlieren wir einen klassenbewußten und aufrichtigen Genossen, der als ein Aktivist der ersten Stunde seine ganze Kraft für den Aufbau unseres sozialistischen Staates einsetzte und jahrelang als Werkdirektor des damaligen VEB Brücken- und Stahlbau Leipzig wirkte, Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren ...

  • • Höhepunkt: 1001 Runde

    Erneut lädt die Berliner Winterbahn ein. Am heutigen Freitag ob 19.30 Uhr stehen auf dem Programm : Sprint, unbekannte Distanz, 20 Temporunden, 75 Runden dänisches Punktefahren, 30 km Steherrennen (zwei Läufe ä 15 km), 150-Runden- Zweiermannschaftsfahren, Sonnabend ob 18 Uhr: 20 Temporunden, danach der Hähepunkt: 1001 Runde (Zwöienmormschaftsf a hren) ...

  • VEB Metaiteichtbaukombinat

    Parteiorganisator Generaldirektor KGL des ZK der SED In Trauer gedenken wir unserer auf See gebliebenen Genossen, der Besatzungsmitglieder des Küstenmotorschiffes „Capella", die bei der Erfüllung ihrer schweren seemännischen Aufgabe ihr Leben ließen.

  • DDR-Polen 25:24

    Die DDR-Handballer erreichten am Donnerstaeabend mit einem äußerst knappen 25:24 (13:14)- Erfolr gegen Polen das Finale, in dem sie heute abend auf die UdSSR - 19:16 (10:7)-Sieger gegen die BRD - trifft.

Seite 6
  • DDR-Bürger erfüllen ihre internationalistische Pflicht

    Gespräch mit dem Generalsekretär des Solidaritätskomitees

    FRAGE: Auf welche Aufgaben konzentrierte sich die Solidaritätsbewegung der DDR im Jahre 1975? ANTWORT: Das Volk der DDR kann auf eine gute Bilanz der Solidarität im Jahre 1975 verweisen. Diese Zeit war wiederum reich an Beweisen internationalistischer Verbundenheit der Bürger der DDR mit all jenen Kräften, ...

  • Politische Polarisierung vor Parlamentswahlen in Japan

    Opposition ringt um Zusammenschluß aller progressiven Kräfte

    Von unserem Korrespondenten Otto Mann, Tokio In Japan ist mit der vorzeitigen Auflösung des Unterhauses durch den Ministerpräsidenten und anschließende Neuwahlen zu rechnen. Obwohl Sprecher der regierenden Liberaldemokraten unterschiedliche Termine angeben, bereiten sich die fünf im Parlament vertretenen Parteien auf Wahlen im späten Frühjahr vor ...

  • Mocambique: Ein schwerer Schlag für die Reaktion

    Maßnahmen nach dem gescheiterten Putschversuch im Dezember

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang G e r t h , Lourenco Marques Der jüngste Putschversuch von etwa 400 Soldaten und Kommandeuren der mogambiquanischen Streitkräfte (FPLM) hat die Richtigkeit einer Analyse seitens der FRELIMO-Führung über die Situation in Teilen der Armee bewiesen. Die Einschätzung war am 13 ...

  • in Angola geht

    Unmittelbar vor Beginn der afrikanischen Außenministerkonferenz, die den Aultakt des OAU-Gipfels in Addis Abeba darstellt, empfing am Mittwoch Nigerias Staatschef ;Murtala Muihammed in Lagos den derzeitigen OAU-Vorsitzenden, Ugandas Präsidenten lldi Amin. Murtala Muhammad stellte sich erneut und nachdrücklich ...

  • 75 Milliarden in fünf Jahren

    Bei der Lösung des Wohnungsproblems hat die Sowjetunion eine Aufgabe angepackt, mit der sich der Kapitalismus zeit seines Lebens herumschleppt. Wenn im neunten Fünfjahrplan beispielsweise mehr als 56,5 Millionen sowjetische Menschen in neue oder bessere Wohnungen zogen, so muß man darauf verweisen, daß diese Größe etwa der Einwohnerzahl ganz Großbritanniens entspricht ...

  • Neue Städte auf der Karte

    Nach dem Wiederaufbau im europäischen Teil der UdSSR begann dann in allen Republiken der Wohnungsbau in einem nie gekannten Ausmaß. Von 240,5 Millionen Quadratmeter Wohnfläche im vierten Fünfjahrplan stieg die Bauleistung kontinuierlich auf über 540 Millionen Quadratmeter in den vergangenen fünf Jahren ...

  • Arbeitsteilung mit der DDR

    Das alles setzte natürlich eine völlige Wandlung der Baurnaterialindusjrie voraus. Der Großplattenbau hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten als die bestimmende Bauweise durchgesetzt. Seit das ZK der KPdSU und.der Ministerrat der UdSSR 1954 den Beschluß über die Entwicklung der Produktion von Stahlbeton-Montageerzeugnissen faßten, wuchs eine mächtige Industrie des Wohnungsbaus vom Fließband heran ...

  • entwirkelt.

    Weitere Beitrage: S. Trapesnikow — „Wissenschaft und Kommunismus"; M. G. Knutsen — „Die Partei wird leben"; W. Schundejew — „Internationalisierung der Vorzüge des Sozialismus" (Kommentar); I. Nörlund - „Das Bild unserer eigenen Zukunft"; S. Sudiman - „Machtstruktur und Bündnisfrage"; M. Vilner - „Kampf gegen den Zionismus ist Klassenkampf"; M ...

  • Einzugsfest zwischen Minsk und Magadan

    Verbesserte Wohnverhältnisse jährlich für 11 Millionen Menschen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Nowoselje (Einzugsfeier) von Minsk bis Magadan, von Murmansk bis Dushanbe — jede Woche 45 OOOmal in der Sowjetunion. Für elf Millionen Menschen verbessern sich Jahr für Jahr die ■Wohnverhältnisse. Im nun beginnenden zehnten Fünfjahrplan der UdSSR, der wie der vergangene die weitere Hebung des Lebensniveaus auf der Grundlage steigender volkswirtschaftlicher Effektivität vorsieht, wird Kurs auf die weitere Vergrößerung des Wohnraums je Familie bzw ...

  • „Probleme des Friedens und desSozialismus ,Heft 1/1976

    In dem Artikel „ober die Dja-Iektik der friedlichen Koexistenz und der revolutionären Umgestaltungen" stellt der Erste Sekretär des ZK der KP Uruguays, Rodney Arismendi, fest, daß die Politik der friedlichen Koexistenz, die Sache des Friedens in der ganzen Welt ungeachtet aller Umtriebe ihrer Gegner ...

Seite 7
  • ministerratstagung der OAU in Addis Abeba

    Beratung über Lage in Angola / Aggression Südafrikas verurteilt

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Tagung des Ministerrates der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) ist am Donnerstagnachmittag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, dem Sitz der Organisation, in Anwesenheit des Staats- und Regierungschefs des gastgebenden Landes, Brigadegeneral Teferi Benti, eröffnet worden, Die Beratungen der afrikanischen Außenminister bzw ...

  • Neue erdrückende Beweise für die Invasion Pretorias

    Südafrikanische Soldaten sagten auf einer Pressekonferenz aus

    Luanda (ADN-Korr.). Neue erdrükkende Beweise für die oltetie Invasion des südafrikanischen Rassistenregimei in Angola wurden am Donnerstag auf einer stark beachteten internationalen Pressekonferenz in Luanda der Weltöffentlichkeit vorgelegt. Comandante Julio de Almeida, Politkommissar des Generalstabes der Armee der VR Angola, stellte den zahlreichen in- und ausländischen Journalisten drei Angehörige der regulären Armee der Republik Südafrika vor, die am 4 ...

  • IKP zum Rücktritt der Regierung

    Für echte politische Wende / Warnung vor Parlamentsauflösung

    Korn (ADN). Die Regierungskrise in Italien blockiere die Arbeit des Parlaments zur Erörterung von mehreren wichtigen Fragen und zur Ausarbeitung von Maßnahmen, die auf die Überwindung der schweren Lage im wirtschaftlichen und sozialen Bereich gerichtet seien, heißt es in einer von der Italienischen Kommunistischen Partei veröffentlichten Mitteilung zum Rücktritt der Regierung unter Ministerpräsident Moro ...

  • Schergen Pinochets wüten in Folterhäusern Santiagos

    „Guardian91 enthüllt Grausamkeiten der faschistischen Junta

    London (ADN/ND). Neue Grausamkeiten der Schergen Pinochets enthüllt der bürgerliehe britische »Guardian": # „Der ehemalige Bischof von Santiago, Fernando Ariztia, schilderte den Fall eines 23jährigen Mädchens, das noch in Haft ist und deren Name daher nicht genannt werden kann. Sie wurde im vergangenen Jahr verhaftet und in ein Folterhaus gebracht ...

  • Empörung über Terrorakte gegen progressive Kräfte Portugals

    Bombenattentat in Porto / „Avante!" keine Provokationen zulassen

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Welle neuer Gewaltakte gegen fortschrittliche Kräfte im Norden des Landes erfüllt die Portugiesen mit ernster Besorgnis. Bei einem Bombenattentat gegen die Genossenschaft antifaschistischer Künstler in Porto wurde die bisher stärkste Sprengladung in dieser Stadt gezündet. Die Höhe des Gesamtschadens in dem verwüsteten Gebäude, einem Palais aus dem 17 ...

  • Madrids Werktätige unterstützen die 4000 streikenden U-Bahner

    Ausstand wurde trotz Armee- und Poliieieinsätzen fortgesetzt

    Madrid (ADN/ND). Die 4000 Beschäftigten der Madrider U-Bahn haben am Donnerstar ihren Streik für höhere Löhne und verstärkte Sozialleistungen geschlossen fortgesetzt. Der Verkehr ist nach wie vor lahmgelegt, obwohl die Regierung am Donnerstagmorgen Armeepioniere einsetzte, die Streikbrecherdienste leisten und den Verkehr auf einigen Strecken aufrechterhalten sollen ...

  • Kurz berichtet

    Genfer Treffen Ende Januar

    Moskau. Laut Vereinbarung werden die Verhandlungen zwischen den Delegationen der UdSSR und der USA über eine Begrenzung der strategischen Offensivwaffen am 28. Januar 1976 in Genf wiederaufgenommen, meldete TASS. Schritte gegen Faschisten Neu-Delhi. Mehrere indische Unionsstaaten beschlossen, verschärft gegen illegale Aktivitäten der verbotenen faschistischen Organisationen Anand Marg und RSS vorzugehen ...

  • Riesige Flachen stehen unter Hochwasser

    Brüssel (ADN). Über 15 000 Einwohner Nordbelgiens sind seit vier Tagen von Überschwemmungen betroffen. Das Hochwasser hat auf riesigen Flächen bebauten Landes katastrophale Schäden verursacht. Helsinki (ADN-Korr.). Heftige Schneestürme richteten in ganz Finnland beträchtliche Schäden an. In Helsinki hat der Sturm Bäume entwurzelt, Dächer abgedeckt und einen Kirchturm zum Einsturz gebracht ...

  • Dokument zur Entwicklung der Volkswirtschaft Bulgariens

    Sofia (ADN-Korr.) Die Thesen des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen' Partei über die Hauptrichtungen der ökonomischen Entwicklung der Volksrepublik im siebenten Fünfjahrplan (1976-80) und bis 1990 hat das Zentralorgan der BKP, „Rabotnitschesko Delo", am Donnerstag veröffentlicht. Sie dienen als Grundlage für die Ausarbeitung der Direktiven für den Fünfjahrplan, die dem XI ...

  • 200000 demonstrierten ihre Kampfentschlossenheit

    Machtvolle Kundgebung in Rom gegen Lasten der Krisenpolitik

    Som (ADN-Korr.). Zu einem Höhepunkt des Streiks der über 12 Millionen italienischen Werktätigen aus Industrie und Landwirtschaft, öffentlichen Dienststellen, Handel und Verkehr gestaltete sich am Donnerstag in Rom eine machtvolle Kundgebung mit fast 200 000 Teilnehmern. Auf der Piazza San Giovanni forderten sie in Sprechchören und Losungen die Sicherung der Arbeitsplätze und ihrer Löhne, den Abschluß neuer Tarifverträge und Reformen in Wirtschaft und Verwaltung des Landes ...

  • Weiterhin andauernde Kämpfe an vielen Stellen Beiruts

    Beirut (ADN-Korr.). Nach erbitterten und verlustreichen Kämpfen — etwa 50 Menschen wurden in den vergangenen zwei Tagen getötet — hat sich die Situation in Beirut im Verlauf des Donnerstags relativ beruhigt. In der Nacht war es in einigen Vororten sowie in der Innenstadt zu Straßenkämpfen und Schießereien gekommen ...

  • Terror und Todesurteile gegen Demokraten in Südkorea

    Stockholm (ADN). Mit Terror und Todesurteilen will das Regime des südkoreanischen Diktators Pak Tschong Hi eine demokratische Entwicklung des Landes verhindern. Das stellt die schwedische Tageszeitung „Dagens Nyheter" in einer Korrespondenz fest. Danach drohe gegenwärtig wenigstens 16 Patrioten in den Gefängnissen des Regimes ein Todesurteil ...

  • UdSSR und Finnland für eineWeitabrüsfungskonferenz

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Finnland haben die- besondere Bedeutung „der strikten Erfüllung und konsequenten Verwirklichung" der Prinzipien unterstrichen, wie säe in der Schlußakte der Konferenz von Helsinki fixiert sind, heißt es in einem gemeinsamen sowjetisch-finnischen Kommunique über die Ergebnisse des UdSSR- Besuchs von Kalevi Sorsa, stellvertretender Ministerpräsident und Außenminister Finnlands ...

  • Laos weist Behauptung der „Bangkok Post" zurück

    Vientiane (ADN). Die laotische Nachrichtenagentur Khaosan Pathet Lao hat entschieden die Behauptung der thailändischen Zeitung „Bangkok Post" zurückgewiesen, wonach die Regierung der Volksdemokratischen Republik Laos angeblich einen Plan zur gewaltsamen Abtrennung von 16 nordöstlichen Provinzen Thailands ausgearbeitet habe, die von vielen Laoten bewohnt werden ...

  • Appell Romesh Chandras zu umfassender Nahostlösung/

    Helsinki (ADN-Korr.). Der UNO- Sicherheitsrat soll alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, die zur unverzüglichen Herstellung von Frieden und Gerechtigkeit im Nahen Osten führen. Das wird in einem Brief betont, de» der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, an alle Mitgliedsstaaten des UNO-Sicherheitsrates richtete ...

  • Freundschaf tsvertrag mit FDJW wurde unterzeichnet

    Westberlin (ADN). Vertreter des Zentralrates der FDJ und der FDJ Westberlins haben am Mittwoch in Westberlin einen Freundschaftsvertag für 1976 abgeschlossen. Der Vertrag wurde vom Sekretär des Zentralrates der FDJ Dieter Müller und dem Vorsitzenden der FDJW, Peter Klaar, unterzeichnet. Im Anschluß an den feierlichen Akt hatte die Delegation des Zentralrates der FDJ eine herzliche Begegnung mit dem Parteivorsitzenden der SEW, Gerhard Danelius, an der auch Peter Klaar teil nahm ...

  • Arbeitslosenzahl in der BRD stieg «veiter an

    Nürnberg (ADN). Nahezu zwei Millionen Werktätige in der BRD waren im Dezember arbeitslos oder mußten kurzarbeiten. Das gab am Donnerstag der Präsident der BRD-Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg, Stingl, bekannt. Nach seinen Angaben erhöhte sich die Zahl der Vollarbeitslosen im Dezember um 109 200 und beträgt damit 1,2 Millionen ...

  • DINA streckt Fangarm« über die Grenzen aus

    London (ADN/ND). Der Junta- Geheimdienst DINA streckt seine Fangarme auch außerhalb Chiles aus, stellt der Londoner „Sunday Telegraph" fest. Er pflegt „enge Beziehungen zu der Sicherheitspolizei anderer Länder in Südamerika, um damit die Maschen seines Netzes noch enger zu knüpfen", In Montevideo wurden zwei britische Bürger festgenommen ...

  • Spanischer Außenminister führt Verhandlungen in Bonn

    Bonn (ADN). Der spanische Außenminister Areilza ist am Donnerstag zu einem offiziellen Besuch in Bonn eingetroffen. Der Besuch bringe die traditionell guten Beziehungen zwischen beiden Ländern zum Ausdruck, erklärte BRD-Außenminister Genscher bei der Ankunft. Ziel der Gespräche ist AFP zufolge die Annäherung Spaniens an EWG und NATO ...

  • Syrischer Außenminister warnt vor Teilung Libanons

    Kuweit (ADN). Der syrische Außenminister Abdel Halim Khaddam hat während seines Besuches in Kuweit vor einer Teilung Libanons gewarnt. Gegenüber der kuweitischen Zeitung „Al-Rai Al-Aam" verwies er darauf, daß es in Libanon Kräfte gibt, die „von einer Spaltung des Landes träumen".

  • Auf der Suche nach etwas Eßbarem

    Vor einer Markthalle in Santiago warten diese Hausfrauen darauf, daß die Lebensmittelhändler Abfälle auf die Straße werfen. Si« hoffen, noch etwas Eßbares zu finden. In Chile erhöhten sich die Lebenshaltungskosten innerhalb des letzten Jahres um 422,9 Prozent Foto: ZB/Kohls

  • Sadat zur schwierigen Wirtschaftslage Ägyptens

    Kairo (ADN-Korr.). Ägypten braucht drei bis vier Milliarden Dollar, um seine stark erschöpfte Wirtschaft wieder in Ordnung zu bringen. Das erklärte der ägyptische Präsident Sadat in einem Interview für die kuweitische Tageszeitung „Assyasa"

  • Was sonst noch passiert«

    Ein Motel im australischen Bundesstaat Queensland bietet Hochzeitsreisenden eine besondere Vergünstigung; Für mitreisende Kinder braucht nichts gezahlt zu werden, wenn sie im elterlichen Schlafzimmer wohnen.

Seite 8
  • Das 800|ahnge Cottbus auf dem Weg zu einer Großstadt

    Neue Wohnviertel entstehen für die künftigen Kraftwerker von Jänschwalde

    Wie es eigentlich schon zur guten Tradition geworden ist, hatten die Cottbuser Stadtväter auch kürzlich wieder junge Gäste im Ratssaal. Schüler von acht Klassen erlebten interessante Jugendstunden und unterhielten sich mit Abgeordneten über die Entwicklung ihrer Heimatstadt. Dabei stand diese originelle Vorbereitung auf die Jugendweihe diesmal unter einem ganz besonderen Aspekt ...

  • Schorfe Reibereien aus Spreewalddorf Lehde

    Verarbeitungssaison einer beliebten Speisenwürze

    Kähne voller Körbe mit Meerrettichstangen sind auf den Spreewaldiließen zur Zeit nicht mehr zu sehen. Sie kommen jedes Jahr zwischen Anfang Oktober und Mitte November zu den Anlegestellen der beiden Meerrettichreibereien im Spreewalddorf Lehde. Aber Meerrettich-Saison ist noch immer. In den Reibereien reicht die Saison weit ins neue Jahr hinein ...

  • Was an einem Tag alles geschieht

    Ziffern und Fakten über die Niederlausitz

    Ein Tag in den Städten, Dörfern und Betrieben des Bezirkes Cottbus. Was glft er, was geschieht da alles? An jedem Tag des Jahres werden im Bezirk 28 Kinder geboren, 50 700 in den letzten fünf Jahren. An jedem Durchschnittstag gehen zwischen Falkenberg und Forst 11 000 Menschen ,ins Kino, 1400 ins Theater, fast 1000 in Museen, von denen der Bezirk gegenwärtig 12 besitzt ...

  • Abschied von der zweiten Heimat

    Wenn er im Klub für internationale Freundschaft in Weißwasser saß, griff er gern zur Gitarre und sorgte für Stimmung. Der Mann mit dem kurzen grauen Haar und dem schwarzen Bart war aber auch dabei, wenn Fußball, Volleyball oder Basketball gespielt wurde. Fünf Jahre lang gehörten der sowjetische Ingenieur Julij Fedotowitsch Potapenko, seine Frau und Kinder zu den Bewohnern von Weißwasser Viele kannten ihn, die meisten von der gemeinsamen Arbeit drüben im entstehenden Kraftwerk Boxberg ...

  • Auch der Kahn aehört zu seiner Jagdausrüstung

    Gesprach mit Manfred Lehmann aus Burg, der einer ungewöhnlichen Beschäftigung nachgeht

    # Ist das ein Beruf? Nein. Ich bin Facharbeiter für Wasserbautechnik. % Also ist die Bisamjägerei Ihr Sonntagsvergnügen? Ach wo. Ich bin deswegen den ganzen Tag auf Achse, mit dem „Moskwitsch", per Kahn und zu Fuß. 0 Was hat das mit Ihrem Beruf zu tun? Die Tiere richten durch ihren Höhlen- und Tunnelbau (sie heißen ja auch Bisambiber und Sumpfkaninchen) in den Dämmen der Spree großen Schaden an, weil sie die Wasserbefestigungen regelrecht unterminieren ...

  • Als Handwerker in Vinh

    DDR-Bürger bauen Werkstätten im fernen Vietnam

    Gerd Rainer Noack aus Döbern sitzt schon auf gepackten Koffern. In den nächsten Tagen reist der junge Elektroinstallateur aus der PGH „Döberner Haustechnik" in die Demokratische Republik Vietnam. Mit ihm fliegen zehn Kollegen aus Handwerksbetrieben des Bezirkes nach Hanoi — doch für den 31jährigen Rainer ist es bereits die zweite Reise in das südostasiatische Land ...

  • In der Lichtkabine auf Qualität geprüft

    45 000 Legehennen sorgen im KIM-Betrieb Roggosen, vor den Toren der Bezirksstadt gelegen, für ein reiches Eierangebot. Durch umfangreiche Rationalisierungsmaßnahmen hat sich die Produktion in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt. Bevor die Eier den Betrieb verlassen, werden sie noch einmal in einer Lichtkabine sorgfältig auf ihre Qualität überprüft ...

  • WISSENSWERTES

    NOTSTROMAGGREGATE, Als einziger Betrieb in der DDR baut der VEB FIMAG Finsterwalde Notstromaggregate. Im vergangenen Fünfjahrplan waren es allein 485 für Vietnam. IMPULSA-MELKANLAGEN. 3495 Rohr-, 523 Fischgräten- und 384 Kannenmelkanlagen, dazu 52 Melkkarussells produzierte der VEB impulsa Elsterwerder in den letzten fünf; Jahren, zum Teil gemeinsam mit sowjetischen Instituten und für sowjetische Kolchosen ...

Seite
Städte und Gemeinden für ihre hohen Leistungen geehrt Ehrenname „Wilhelm Pieck" für Rostocker Universität Bei Soldaten in Madhya Pradesh Dank aus der VDR Laos für Solidarität unserer Republik Italien: Streik von 12 Millionen Offizieller Besuch in Paris beendet Treffen Erich Honeckers mit Marschall Gretschko UdSSR-Roheisengewinnung wächst um fast ein Viertel In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen