26. Mär.

Ausgabe vom 10.01.1973

Seite 1
  • Brüderliche Solidarität mit erechtem Kampf Vietnams Erich Honecker und Horst Sindermann empfingen Le Thanh Nghi im Hause des Zentralkomitees Unterredung über aktuelle Fragen der Lage in Vietnam und der Friedensverhandlungen in Paris

    -• Berlin (ND). Der Erst» Sekretär d«s Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, und das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Horst Sindermann empfingen am Dienstag den Leiter der in der DDR ...

  • Ein Schritt von historischem Rang

    Ein Jahr paß- und visafreier Verkehr mit der VR Polen und der CSSR

    Es ist jetzt ein Jahr her, seit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen ■ der paß-, und visafreie Verkehr eingeführt "wurde. Wenige Wochen später folgte eine entsprechende Regelung mit der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik. Seitdem sind viele Millionen Menschen über die Grenzen mit unseren unmittelbaren sozialistischen Nachbarländern hinüber- und herübergereist, viel mehr als jemals zuvor ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Gustav Husäk

    Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, Gustav Husäk, begeht heute seinen 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee der SED übermittelt ihm au seinem Ehrentage folgendes vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnete Glückwunschschreiben: Lieber Genosse Gustav Husäk I Zu Deinem 60 ...

  • Abkommen über Hilfeleistung für die DRV unterzeichnet

    Verhandlungen spiegelten enge Freundschaft und Zusammenarbeit beider Staaten wider

    Berlin (ADN). In Anwesenheit des, Mittlieds des Politbüros des ZK der SED und Ersten Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Horst Sindermann und der .Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ZK der SED Hermann Axen, Kurt Hager und Günter Mittag unterzeichneten die Leiter der Regierungsdelegationen der DDR und der DRV, Dr ...

  • Neu im Januar

    Eine Auswahl

    Gesellschufts Wissenschaften Dietz Verlag Berlin Martin Hundt: Wie das „Manifest" entstand. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK. 80 S., 6 Faksimiles, brosch., etwa 1,50 Mark. Fritz Richter/Vera Wrona: Arbeiterklasse — Weltanschauung — Partei. Zum 125. Jahrestag des Erscheinens des Kommunistischen Manifestes ...

  • Wettbewerb um 73er Plan

    Weitere Arbeitskollektive beschlossen ihre Programme

    Großbaustelle Boxberg: 7000 Bau- und Montagearbeiter wollen mit ihren Kollegen aus der Sowjetunion, aus Polen und Ungarn den siebenten 210-Megawatt-Kraftwerksblock am 1. September .vorfristig zum Probebetrieb übergeben. Zementwerk Karsdorf: Durch volle Auslastung der neuen Ofenlinien und weitere Rationalisierung werden die Karsdorfer ihre jährliche Zementproduktion auf 3,6 Millionen Tonnen erhöhen ...

  • Am meisten gekauft

    Belletristik Hans Fallada: Wolf unter Wölfen (2 Bande). Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. 15 Mark. Heinrich Heine: Lebensfahrt. Gedichte. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. bb-Reihe. 1,85 Mark. Günter de Bruyn: Die Preis- . Verleihung. Mitteldeutscher Verlag Halle. 6,50 Mark. Mark Twain: Der berühmte Springfrosch von Calaveras ...

Seite 2
  • Solidarität mit Vietnam: Staats- und Herzenssache

    DRV-Regierungsdelegation besuchte Berliner Arbeiter

    Berlin (ND). Zu einer großartigen Manifestation der Solidarität'der Werktätigen der DDR mit dem sozialistischen Vietnam gestaltete sich am Dienstag der Besuch der DRV-Regierungsdelegation unter Leitung des Mitglieds des Politbüros der Partei der Werktätigen Viet-< nams und Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DRV Le Thanh Nghi im Berliner Kombinat Oberbekleidung ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Richard Bauer '

    Seinen 100. Geburtstag beging am Dienstag der Arbeiterveteran Genosse Richard Bauer in Nossen, Kreis Meißen. Den Glückwunsch des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker,, überbrachte ihm der Sekretär der Bezirksleitung Dresden Oswin Forker. In der Grüßadresse heißt- es: »Seit sechseinhalb Jahrzehnten ...

  • Neu im Januar

    (Fortsetzung von Seite 1) Francis Scott Fitzgerald: Ein Diamant, so groß wie das Ritz. Aus dem Amerikanischen von Elga Abramowitz und Walter Schürenberg. bb-Taschenbuch 258. Etwa 300 S., 2,95 Mark. Buchverlag Der Morgen Berlin Miltscho Radew: Auf dem Bürgersteig. Aus dem Bulgarischen von Sybille Jeske ...

  • Im Dienste des Sozialismus

    Heute vor 60 Jahren wurde der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, tn Dubrovka bei Bratislava in einer Arbeiterfamilie geboren. . Mit 16 Jahren trat er dem Kommun*istlsehen Jugendye#>and, b,et,H 1?33T^urd,e,ff r Mitglied der Kommunistischen , JPgrtei^der Tschechoslowakei. --Von Jugend' dn leistete er eine 'aktive politisch-organisatorische und propagandistische Arbeit Im Dienste ' der Partei ...

  • Abkommen über Hilfeleistung für die DRV unterzeichnet

    (Fortsetzung von Seite 1} ' Er versicherte das vietnamesische Volk der unverbrüchlichen Solidarität und Unterstützung der DDR an der Seite der Sowjetunion und der anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft in seinem Kampf an der politischen, diplomatischen und militärischen *Front. Dr. Weiss unterstrich die Forderung nach sofortiger Unterzeichnung des Abkommens über die Beendigung des Krieges und/die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam durch die USA ...

  • IPG-Komitee beriet über außenpolitische Probleme

    Berlin (ADN). Das Komitee der Interparlamentarischen Gruppe der DDR trat am Dienstag im Hause der Volkskammer zu einer Beratung zusammen. Die Volkskammerabgeordneten nahmen einen Bericht des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten t)r. Ernst Scholz über aktuelle außenpolitische Probleme entgegen ...

  • Ein Schritt von historischem Rang

    , (Fortsetzung von Seite 1) der Entwicklung unserer Beziehungen, der Beziehungen unserer Freundschaft, eingetreten sind. Ich bin auch voll mit der Feststellung einverstanden, daß das erst unter den neuen. Bedingungen möglich wurde, nämlich seitdem die Kommunisten an der Macht sind." Bei dem gleichen ...

  • „Presse der Sowjetunion erscheint als Wochenschrift

    Berlin (ADN). Ab Januar 1973 erscheint die „Presse der Sowjetunion" als Wochenzeitschrift. Die neue Erscheinungsweise dieser Publikation, die vom Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates in Zusammenarbeit mit dem DSF-Zentralvorstand herausgegeben wird, ermöglicht bei entsprechend erweitertem Umfang der einzelnen Ausgabe, vielseitiger und übersichtlicher über die UdSSR zu berichten ...

  • Bruno-Bürgel-Nachlaß in Potsdam umgezogen

    Über das Interesse, das einige "Leser von ND-Literatur am Arbeiterastronom Bruno H. Bürgel nehmen, haben wir uns sehr gefreut. Allerdings befindet sich die Gedenkstätte seit mehr als einem Jahr nicht mehr in Potsdam-Babelsberg. Sie wurde in das Astronomische Zentrum im Neuen Garten verlegt. Der gesamte ...

  • Freundschaftsmonat DDR-Kuba in Halle eröffnet

    Halle (ADN). Mit einer Festveranstaltung wurde am Dienstag im Haus des Lehrers Halle ein Freundschaftsmonat DDR—Republik Kuba eröffnet. Daran nahmen 250 Pädagogen und Vertreter des öffentlichen Lebens aus dem Bezirk Halle sowie in der DDR studierende junge Kubaner teil. Die Feierstunde leitete eine Reihe ...

  • Gustav Husäk erhielt die höchste CSSR-Auszeichnung

    Prag; (ADN-Korr.). Der Präsident der CSSR verlieh dem Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, aus An* laß seines 60. Geburtstages den Ehrentitel „Held der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik" mit dem Recht, den goldenen Stern des „Helden der CSSR" und den „Orden Klement Gottwalds für den Aufbau des Sozialistischen Vaterlandes'* zu tragen ...

  • Verhandlungen mit dem Außenministerium in Rom

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR unter Leitung von Botschafter Dr. Ingo Oeser hat am Dienstag in Rom Verhandlungen mit dem italienischen Außenministerium über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Italien aufgenommen. Die italienische Delegation steht\ unter Leitung von Botschafter Milesi-Feretti ...

  • Eine Reihe mit Lücke

    Die Hefte „Zur Kritik der bürgerlichen Ideologie" des Akademie-Verlages Berlin halte ich in der ideologischen Auseinandersetzung für besonders wertvoll. Bisher verfolgte ich in dieser Reihe 21 Ausgaben. Ich vermisse aber eine Kritik der anarchistischen Theorien und Haltungen in kapitalistischen Staaten ...

  • Seit dem Januar 1965

    Als Lehrer arbeite ich gern mit der Literatur-Beilage. Sie macht mich immer wieder auf Bücher aufmerksam, die man einfach gelesen haben muß (sie auch zu besitzen ist ja leider häufig nicht möglich). Einer meiner Schüler sammelt die ND-Literatur sogar. Da die Ausgaben nicht durchlaufend numeriert sind, wußte von uns niemand mehr genau, seit wann es die Beilage überhaupt gibt ...

  • Aus cUm Alltag unserer Republik

    Halle (NO). Der Volkskunst verschriei 'ben haben sich die Mitglieder des Kulturensembles 'Ringleben, Kreis Artern. Fast 200 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern aus sechs kooperierenden LPG, FDJler und Pioniere wirken hier in Chören, Orchestern -und Tanzgruppen mit. Die Gruppen des Ensembles, das bereits ...

  • Leninorden verliehen

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR haben den hervorragenden Partei- und Staatsfunktionär der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik und namhafter) Vertreter der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung Gustav Husäk zu dessen 60 ...

  • Urne Richard Gyptners wurde beigesetzt

    Berlin (ADN), Die Urne des am 2. Dezember 1972 verstorbenen Botschafters Richard Gyptner wurde am Dienstag auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde beigesetzt. An der feierlichen Zere-' monie nahmen mit den nächsten Angehörigen des teuren Toten Kampfgefährten sowie Vertreter des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates, des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten «ün,d anderer staatlicher und gesellschaftlicher Institutionen teil ...

  • Kunst der Naiven oder Farbkybernetik?

    Als ständiger Leser von ND- Literatur gehe ich auch nicht an den Anzeigen vorbei. Dabei stolperte ich über eine Formulierung in der Annonce vom Seemann-Verlag (ND-Lit. 72/11). Hier wurde die Kunst der Naiven angepriesen mit „167 Schwarzweiß-Abbildungen, davon 33 farbig". Soll das absichtliche Naivität ...

  • Beratung des RGW begann in der UdSSR-Hauptstadt

    Austausch von Erfahrungen bei Realisierung des Komplexprogramms

    Moskau (ADN). Unter Leitung des Vorsitzenden des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und stellvertretenden Ministerpräsidenten der CSSR, Frantiäek Hahiouz, ist am Dienstag in Moskau eine Beratung der Vorsitzenden der Komitees, der Ständigen Kommissionen und anderer Organe des, RGW eröffnet worden ...

  • Leserbriefe

    Plechanow in Sicht

    Zu dem Hinweis „Plechanow nicht greifbar" von Michael Niethe (ND-Literatur 11/72) möchte ich mitteilen, daß der Dietz Verlag im Jahre 1973 die Arbeit G. W. Plechanows „Zur Frage der Entwicklung der monistischen Geschichtsauffassung" herausgeben wird. Weitere Veröffentlichungen seiner Arbeiten sind für 1974 und 1975 vorgesehen ...

  • Vorsicht bei Nebel

    Leipzig (ADN/ND). Über 2800 Wohnungen werden in diesem Jahr im Bezirk Leipzig modernisiert, um- oder ausgebaut. In der Kreisstadt Oschatz ist z. B. vorgesehen, mit Hilfe der Betriebe und der Bürger 22 Wohnungen umoder auszubauen. Elf dieser Wohnungen entstehen unter Regie des Jugendverbandes. Außerdem werden durch die gründliche Instandsetzung von 20 Häusern 65 Wohnungen modernisiert ...

  • Literatur 73

    Beilage des „Neuen Deutschland" für schöne und wissenschaftliche Literatur, erscheint monatlich. Verantwortlich für Kultur: Klaus Schüler, Dr. Horst Simon; für Wissenschaft: Ursula Eichelberger, Werner Müller; Sekretär: Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 20. Dezember 1972. Anzeigenschluß am 2 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Kurz notiert

    „Das Volk", offizielles Organ des deutschen Bildungsvereins für Arbeiter in London, unter der Redaktion von Friedrich Lessner und Karl Marx (London 7. Mai — 20. August 1859) kommt dieser Tage als Nachdruck im Zentralantiquariat der DDR heraus.

Seite 3
  • Von da an datiert die Emanzipation der Naturforschung

    Jubiläumsschnften aus Volkspolen der DDR Von Wolfgang Spickermann

    Copernicus, schüchtern zwar und sozusagen erst auf dem Totenbett, der kirchlichen Autorität in natürlichen Dingen den Fehdehandschuh hinwarf. Von da an datiert die Emanzipation der Naturforschung von der Theologie..." („Dialektik der Natur", in: Marx/Engels Werke, Bd. 20, S. 313). Wer war Nicolaus Gopernicus? ...

  • Programme mit persönlicher Note

    Die Wettbewerbsprogramme, die in den letzten Tagen beschlossen wurden, haben eine besondere Note: Sie sind mit Hunderten persönlichen Plänen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität untermauert. Im VEB Herrenmode Dresden z. B. haben rund 900 Arbeiterinnen und Arbeiter — d. h. nahezu jeder vierte. Beschäftigte - einen solchen Plan ...

  • Moderne Häuserfabrik

    In Neubrandenburg wird zur Zeit der erste Experimentalwohnblock der neuen Wohnbauserie «WBS 70" montiert. Bis März werden drei weitere folgen. «WBS 70" ist mehr als eine neue Serie von Wohnhäusern. Es handelt sich dabei um eine generelle und langfristige Rationalisierungskonzeption für den Bau von Wohnhäusern, Schulen, Kaufhallen und anderen gesellschaftlichen Objekten aus Großplatten nach einheitlichen wissenschaftlich-technischen Erkenntnissen ...

  • Hoher Leistungszuwachs ist wichtiges Ziel in Stadt und iand

    Industriearbeiter, Bauleute und Genossenschaftsbauern beschlossen Wettbewerbsprogramm 1973

    Berlin (ND). Am Dienstag beschlossen Werktätige in weiteren Betrieben der Industrie, auf Baustellen und in der Landwirtschaft, wie sie mit neuen Wettbewerbsinitiativen Kurs ■ auf hohen Leistungszuwachs nehmen. Als Hauptweg dafür sehen sie die Intensivierung der Produktion in Verbindung mit der weiteren Verbesserung der Arbeits- und 'Lebensbedingungen an ...

  • Ideen für gute Versorgung in allen drei Schichten

    Vom Wettbewerb der Dessauer HO-Kollektive berichtet Karl-Heini Körner

    Fug und Recht als ein Programm aller bezeichnet werden kann. In 79 Gewerkschaftsversammlungen, an denen über 1100 Belegschaftsmitglieder teilnahmen, ging es ihnen um einige vorrangige Probleme: Wie können wir Angebot verbessern und Einkauf erleichtern? Welche Aufgabe stellt uns die Arbeiterversorgung ...

  • Sowjetische Erfahrungen werden gut genutzt

    Als wichtigstes Mittel zur Leistungssteigerung betrachten die Gewerkschaftsaktivisten die konsequente Nutzung vieler guter Erkenntnisse, die beim Aufbau des Werkes I gewonnen wurden und die Anwendung sowjetischer Erfahrungen im Kraftwerksbau. Ihr Wettbewerbsprogramm enthält Maßnahmen zur Vervollkommnung der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation auf der Baustelle ...

  • Ingenieurbetrieb für Gießereien

    Leipzig. Ein neugegründeter Ingenieurbetrieb' ÜH' Kombinat GISAG ist jetzt wichtiger Partner., der .Gießereiarbeiter der Republik bei der sozialistischen .Rationalisierung. Neben der Vorbereifung und Durchführung von Investitionen gehört auch die Beratung der Gießereien bei der Realisierung eigener Rationalisierungsvorhaben zu den Aufgaben des Ingenieurbetriebes ...

  • Werkzeugmaschinen-Importe

    Berlin. Der Import von spanabheben« den Werkzeugmaschinen aus der Sowjetunion nimmt in diesem Planjahr ent-„ sprechend der Spezialisierung und Kooperation zwischen den sozialistischen Staaten um rund 70 Prozent zu. Die DDR wird dabei vor allem bestimmte Typen hochleistungsfähiger Dreh-, Rundschleif-, Konsolfräs- und Vertikalbohrmaschinen beziehen, die die Ar* beitsproduktivität in den Betrieben der metallverarbeitenden und Konsumgüterindustri'e steigern helfen ...

  • Energieblock 7 schon ab September in Betrieb

    Boxberr. Gemeinsam - mit Vertretern der sowjetischen, polnischen und ungarischen Kraftwerkserbauer beschlossen am Dienstag, mehr als 200 Gewerkschaftsaktivlisten der Großbaustelle der deutsch-sowjetischen Freundschaft in Boxberg ihr neues Wettbewerbsprogramm. Die 7000 Bauund Montagearbeiter aus rund 100 Betrieben wollen die Arbeitsproduktivität beim Aufbau des größten Kraftwerkes der DDR zusätzlich um ein Prozent erhöhen ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Kiewer Erfahrungen gut genutzt

    Leipzig. Um kürzere Bauzeiten, hohe Qualität und niedrige Kosten im Wohnungsbau wetteifern die Werktätigen des Baukombinats (Leipzig mit den Bauarbeitern desHäuserbaukombinats Nr. 3 in Kiew. Wertvolle Erfahrungen ihrer sowjetischen Berufskollegen bei der Anwendung der TaW> und Fließfertigung 'haben die Wohnungsbauer der Messestadt bereits zum Bestandteil des Planes Wissenschaft und Technik für das Jahr 1973 gemacht ...

  • Gute Basis für Erfüllung der neuen Vorhaben

    Am Jahresende 1972 hatten die Boxberger Bau- und Montagearbeiter ihre vorjährige hohe Wettbewerbsverpflichtung vorbildlich eingehalten und den Aufbau des ersten Kraftwerksabsdinitts 60 Tage vprfrlstig abgeschlossen. Dies würdigte der Stellvertreter des Vorsitzenden' des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß, der an den Beratungen teilnahm, als gute Basis für das neue Wettbewerbsprogramm der Boxberger ...

  • Über 80 KDT-Lehrgönge in Halle

    ^(PfceHrgSrigtf'und Fernkurse stehen auf dem diesjährigen Blldüngsprograrivm"' des n 'Bezirksverbandes Halle der Kammer der Technik. Dazu kommen rund 40 Fachtagungen in der Bezirksstadt und in den chemischen Großbetrieben. Hier werden auch elf ene Studiengruppen der sozialistischen Ingenieurorganisation gebildet, die sich unter anderem mit Gebrauchswert-Kosten- Analysen beschäftigen ...

Seite 4
  • Die Avantgarde einer neuen Weltliteratur

    Beiträge zur Geschichte der sozialistischen Literatur ein Gespräch mit Dr. sc. Alfred Klein

    die Herausbildung des sozialistischen Realismus in Deutschland zu erhellen und die Erfahrungen von damals für die Praxis von heute fruchtbar zu machen. Unsere Daten- und Materialsammiung, die von zahlreichen Wissenschaftlern des In- und Auslandes benutzt wird, umfaßt u. a. einen Katalog der Buchveröffentlichungen mit etwa 7000 Angaben über ...

  • Wenn unsere heitere Muse Messe hat...

    Vor der III. Leistungsschau der Unterhaltungskunst

    Neben meinen Aufzeichnungen von der Pressekonferenz desJCulturministeriums über die bevorstehende III. Leistungsschau der Unterhaltungskunst liegt das Programmheft von der „II.". Bereits ein flüchtiger Blick zum (Vergleich macht klar, daß das Unternehmen schon quantitativ in die Breite gegangen ist. Etwa siebzig Veranstaltungen in diesem Jahr — das ist fast die doppelte Zahl der Programme gegenüber 1971 ...

  • Aus der Ahnenreihe der Meinungsmacher

    Georg Honigmann: Chef weist an... oder Der Fall des William Randolph Hearst. Verlag der Nation, Berlin 1972. 320 S., illustriert, Leinen, 9,80 Mark. Am Vorabend des spanischamerikanischen Krieges 1898 telegraphierte der nach Kuba entsandte Pressezeichner Frederick Remington seinem Verleger, er habe den Eindruck, es werde keinen Krieg geben ...

  • Dokumentation der „Neuordnungspläne"

    Anatomie der Aggression. Neue Dokumente zu den Kriegszielen des faschistischen deutschen Imperialismus im zweiten Weltkrieg. Herausgegeben und eingeleitet von Gerhart Hass und Wolfgang Schumann, VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1972. 239 S., 8 Bildtafeln, Leinen,- 14,80 Mark. Die Herausgeber betrachten das Buch als Fortsetzung der „Anatomie des Krieges", die schon vor mehreren Jahren erschien ...

  • Sowjetische Dramatik erneut im Blickpunkt

    " Wenige Wochen nach den ereignisreiche;; Tagen der sowjetischen Theaterkunst mit den Erstaufführungen von Rostschins „Valentin und Valentina" und Bulgakows „Iwan Wassiljewitsch oder Die vertauschte. Zeit" gilt die Aufmerksamkeit des Leipziger Ensembles einem Werk der sowjetischen Gegenwartsdramatik, das Probleme zur Sprache bringt, die uns im Zuge unserer gesellschaftlichen Entwicklung weiter stark beschäftigen werden ...

  • Geist von unserem Geist, Blut von unserem Blut

    Freilich gilt dies für alle humanistische Überlieferung. Auch zu unserem Verhältnis zum Erbe paßt nicht der Begriff der Enge, sondern nur der der Weite. Andererseits aber haben die revolutionären Kunsttraditionen für uns zweifellos besonderen ästhetisch-erzieherischen Wert, machen sie doch nicht nur den Weg vom Gestern ins Heute bewußt, sondern auch das Unabgeschlossene des Umwälzungsprozesses, dessen Ziel der Sozialismus/Kommunismus ist ...

  • Die USA begehen Völkermord in Vietnam!

    Protest von Filmschaffenden der DDR

    Berlin (ND). Regisseure des DEFA-Studios für Spielfilme verurteilen in einer Erklärung entschieden den Bombenterror der USA in Vietnam. „Die blutige Bilanz des amerikanischen Bombenkrieges", so heißt es in der Protestresolution, „der in den letzten Wochen mit äußerster Intensität .gegen das vietnamesische Volk geführt wurde, übertrifft bei weitem alles, was wir schon zuvor von den Vernichtungsaktionen der USA-Aggressoren erfahren mußten ...

  • Kenntnisreicher Partner: das GISAG-Kombinat ,.

    Die Leipziger Theater haben sich für ihre Inszenierung nach geeigneten Partnern umgesehen. Sie wurden gefunden in der Leitung und der Belegschaft des Kombinates GISAG. Nun ist eine solche Partnerschaft mit Großbetrieben oder Genossenschaften zunächst einmal nicht unbedingt etwas Neues; auch für die Bühnen der Messestadt gehört sie zur langjährigen Praxis ...

  • Aktualität des revolutionären Erbes

    ND: Man kann daran anschließen, daß sich die Entwicklung der sozialistischen Literatur ja auch heute nicht allein in den Grenzen unseres Landes vollzieht, sondern in enger Verbindung mit • der multinationalen Sowjetliteratur, der Literatur der anderen sozialistischen Staaten und den progressiven Strömungen außerhalb der sozialistischen Welt ...

  • Vorträge über das Theater in der UdSSR und Bulgarien

    Berlin (ND). Der Verband der Theaterschaffenden der DDR führte am Montag die erste Veranstaltung eines Weiterbildungskurses für junge Schauspielregisseure und -dramaturgen durch. Ziel des Kurses ist es, neue Forschungsergebnisse der Theaterwissenschaft möglichst schnell der Praxis zugänglich zu machen sowie Anregungen zu geben für eine vielseitigere Spielplangestaltung und für theoretische Auseinandersetzungen unter den Theaterschaffenden ...

  • Sollte so ein

    Leiter sein? Dworezkis Stück „Der Mann von außerhalb" demnächst als DDR-Erstaufführung in Leipzig

    Tscheschkow möchte sich von «einem bisherigen Werkleiter verabschieden. Er ist in Eile. In einer halben Stunde geht das Flugzeug, 'das ihn in seinen neuen Betrieb bringen soll. Doch er wartet vergebens im Vorzimmer des Direktors. Sapsakajew ist für ihn nicht zu sprechen, er lehnt es ab, sich von Tscheschkow zu verabschieden ...

  • Studenten proben für die X. Weltfestspiele

    Leipzig (ADN). „Uns vereint gleicher . Sinn, v gleicher ' Mut" heißt der Titel eines zentralen Festivalprogramms der Leipziger Karl-Marx-Universität für die X. Weltfestspiele. Mitwirkende sind der FDJ-Singekluib sowie die Ensembles „Pawel Kortschagin" und „Solidarität", in denen Studierende aus 14 Nationen vereint sind ...

  • Kulturnotizen

    CRANACH-AUSSTELLUNG. Eine Ausstellung mit Reproduktionen von Werken Lucas Cranachs ist im Museum für zeitgenössische Künste in Santiago eröffnet worden. Sie steht unter Schirmherrschaft der Kulturabteilung der Präsidentschaft der UP-Regierung und der Fakultät für schöne Künste der Staatlichen Universität Chile ...

  • Hallesche Philharmonie wirkt in Arbeiterzentren.

    Halle (ADN). Mit einer neuen Konzertreihe in Merseburg will die Hallesche Philharmonie in diesem Jahr ihr künstlerisches Wirken in den Arbeiterzentren des Chemiebezirks bereichern. So wird die Philharmonie im Merseburger Schloßhof mit Sommerkonzerten gastieren. Für Konzerte im Winterhalbjahr wird gegenwärtig im Merseburger Schloßgartensalon ein neues Konzertpodium geschaffen ...

  • Beweiskraft reichen Quellenmaterials

    Dr. Klein: Was wir wollen, läßt sich — auf eine knappe Formel gebracht — etwa so ausdrücken: Auf die Beweiskraft des Quellenmaterisis gestützt, sollen alle "unsere Arbeiten dazu beitragen, die nach der Oktober* . Revolution von der älteren Generation unserer Schriftsteller geschaffene Literatur in ihrer ...

  • Persönlichkeit und Kollektiv in der Forschung

    Beiträge zu soziologischen Problemen in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen Schriftenreihe: Soziologie Herausgeber: Wissenschaftlicher Rat für Soziologische Forschung in der DDR beim Institut für Gesellschaftswissenschaften des ZK der SED Etwa 190 Seiten • Broschiert 5.80 Mark Bestell-Nr.: 736 ...

Seite 5
  • Innsbruck möchte für die Zukunft der Spiele zeugen

    Elf Tage vor Ablauf der Frist bewarb sich Tirols Landeshauptstadt für Olympia 1976

    Von unsertm Sonderbtrichterstatter Klaus Ullrich Drei Tage, nachdem in der Axamer Lizum ein Rekord aufgestellt worden und elf Tage bevor im Büro des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne die Frist für die Annahme der Neubewerbungen um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1976 abgelaufen war, ließ Innsbruck seine Kandis tiatur anmelden ...

  • Unsere Geschichte in Geschichten

    Otto Gotsche: Gefahren und Gefährten. Zweiter Band. Mitteldeutscher Verlag, Halle 1972. 302 S., Leinen, 8 Mark. Auch der zweite Erzählungsband, den Otto Gotsche jetzt nach Jahren dem ersten folgen läßt, hält, was sein Titel verspricht. In neun spannend -geschriebenen Geschichten berichtet der Autor von Gefahren, die seine Helden, die Gefährten in guten und schlimmen Tagen, zu bestehen hatten ...

  • Probleme einer jungen Ehe

    Peter Abraham: Meine Hochzeit mit der Prinzessin. Roman. Verlag Neues Leben, Berlin 1972.239 S., Pappband, 5,20 Mark. In der Phantasie hatte er schon mindestens hundertmal die Prinzessin Itzli aus dem Stadtstaat Badusa geheiratet. — Als es aber unerwartet Ernst wurde, er Christel kennenlernte, sie kurzentschlossen heiratete, da war alles ganz anders ...

  • Weg und Widerstreit der Humanisten

    Rosemarie Schuder: Paracelsus und Der Garten der Lüste. Verlag Rütten & Loening, Berlin 1972. 365 S., Leinen, 8,40 Mark. Rosemarie Schuder hat sich seit langem dem historischen Roman zugewandt. Im Sinne Feuchtwangers begreift sie ihn als Waffe, um in die Kämpfe unserer Zeit einzugreifen. Häufig stehen bedeutende Gelehrte und Künstler im Mittelpunkt, deren Persönlichkeit von der bürgerlichen Wissenschaft verfälscht wurde ...

  • Starke DDR-Mannschaft startet in Le Brassus

    An den traditionellen internationalen Skiwettkämpfen in Le Brassus (Schweiz) beteiligt «ich eine starke DDR-Mannschaft. Die prominentesten Teilnehmer sind Olympiasieger Ulrich Wehling sowie die Doppelsieger bei der Vierschanzentournee Rainer Schmidt und Hans-Georg Aachenbach. Auf dem Programm stehen: 15-km-tianglauf, 3 X lOnkm-Staffel, Nordische Kombination und Spezialsprunglauf ...

  • 1973 großes Programm der Fußball-Nationalelf

    Die Fußballnatiorialmannschaft der DDR hat 1973 ein umfangreiches Programm zu bewältigen. Wie das Fachorgan „Fuwo" in seiner jüngsten Ausgabe mitteilt, sind bereits jetzt zehn Länderspiele terminlich fest eingeplant. Im Mittelpunkt stehen die Qualifikationsspiele zurv Weltmeisterschaft 1974. Die Gegner: 7 ...

  • Erste Goldmedaille für Boudagou Noureddine

    Boudagou Noureddine heißt der erste Sieger der II. Allafrikanischen Sportspiele. Der Algerier gewann in 2:24,8 min das 200-m- Delphinschwimmen. Die Goldmedaille wurde ihm vom Präsidenten des Obersten Afrikanischen Sportrates, Abraham Ordia, überreicht. Am erfolgreichsten schnitten am ersten Wettkampftag ...

  • Kraftfahrzeughalter! Mopedbesitzer!

    Am 1. Januar 1973 waren die Kraftfahrzeug-Steuer und die Beiträge zur Kraftfahr-Haftpflicht-Versicherung fällig. In Höhe des in Ihrer Kraftfahrzeug-Steuer-und-Versidierungskarte (StVK) eingetragenen Jahresgesamtbetrages sind Kfz-Wertmarken zu erwerben und in die StVK einzukleben. Sie erhalten die Wertmarken gegen Vorlage der StVK bei allen Dienststellen der Staatlichen ...

  • Eiskunstlauf-Nachwuchs mit guten Plazierungen

    Mit guten Plazierungen kehrte der Eiskunstlauf-'Nach wuchs des sSC Karl-Marx-Stadt von internationalen Wettbewerben aus Budapest zurück. Das Paar Antje Heck/Tassilo Thierbach gewann vor Eva Farkas/Gabor Kiliti, während bei den Damen Petra Ronge und Birgitt Süss hinter der Ungarin Krisztina Homolya Platz zwei und drei belegten ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Wie sich die Tournee entwickelte

    Unsere Tabelle gibt einen Überblick, wie Spitzenreiter Rainer Schmidt bei der diesjährigen Vierschanzentournee seine Position behauptete, ausbaute und verteidigte. Die Zahlen geben die Rückstände in Notenpunkten nach dem jeweiligen Springen an. Rainer Schmidt (DDR) Aschenbach (DDR) Botschkow (UdSSR) ...

  • HANDBALL

    Freundscfaaftsapiel: Post Schwerin gegen Skoda Plzen 19 :14 (12 :6), erfolgreichste Torschützen für Schwerin: Wild, Günther, Kahr und Eichhorn (je 4).

  • SKISPORT

    Abfahrt in Pfronten: Annemarie Pröll 1:17,32, Monika Kaserer 1:18,68, 'Irmgard Lukasser (alle Osterreich) 1:18,89, Marie-Theres Nadif (Schweiz) 1:19,23.

  • EISHOCKEY

    Polnische Meisterschaft: Pomorzanin Torun—Naprzod Janow-4:7, KTH Krynica-LKS Lodz 3:0, Podhale Nowy Targ-GKS Kato-

Seite 6
  • Kulturnotizen

    Neues Deutschland / 10. Januar 1973 / Seite 6 AUSSENPOLITIK Alle Bomber eingesetzt Die Bombenangriffe wurden von so gut wie der gesamten strategischen (140 B 52-Großbomber) und nahezu der gesamten taktischen, in Südostalien stationierten Luftwaffe der USA (600 bis 800 Flugzeuge) geflogen. Nach amerikanischen Angaben wurden vom 18 ...

  • Das Bildnis eines guten Kommunisten

    Herbert Mühlstädt: Hans Warnke — ein Kommunist. Hinstorff Verlag, Rostock 1972, 216 S. und Bildtafeln, Leinen, 8,80 Mark. Dieses Buch ist das Hohelied auf einen Internationalisten, einen weltoffenen und klassenbewußten deutschen Proletarier: Hans Warnke — ein Kommunist. So lautet auch der Titel des Buches ...

  • Positive Bilam der Beziehungen Moskau - Paris

    Zum Besuch des französischen Präsidenten in der Sowjetunion Von Gerhard Leo i

    Der bevorstehende Inoffizielle Besuch Präsident Georges Pompidous in der UdSSR wird in der französischen Öffentlichkeit — wenn man von rechtsextremistischen und ultralinken Gruppen absieht — allgemein begrüßt. Seit sechs Jahren hat sich die politische und wirtschaftlich-wissenschaftliche Zusammenarbeit ...

  • Aggression nach außen und innen

    Mit neuen Provokationen gegen Syrien, unter massivem Einsatz von Bombern, Panzern und Artillerie, setzt Israel seine permanente Aggression nach dem Qrundkonzept fort: Den verbrecherischen Landraub von 1967 mit allen Mitteln behalten, keine akzeptable Lösung und Ruhe in Nahost zulassen. Beweise dafür gibt es viele ...

  • Mehr Tote als Verletzte

    Der Bombenschlag gegen Nordvietnam, der sich auf Hanoi und Haiphong konzentrierte, hatte das TNT-Äquivalent von drei bis fünf Hiroshima-Bomben. Er riß beispielsweise im Streifen entlang der Kham-Thien-Straße eine 1000 Meter lange und 500 Meter breite Brandwunde. Bei „normalen" Bombenangriffen ist die Zahl der Toten um 68 Prozent geringer als die der Verwundeten ...

  • Kampfgeist ungebrochen

    Doch den amerikanischen Imperialisten ist es nicht gelungen, die Bevölkerung Hanois oder Haiphongs' in Panikstimmung zu bomben. Es ist ihnen nicht gelungen, das Leben in diesen Städten zu vernichten. So grauenvoll die Luftangriffe waren — den Geist der Vietnamesen haben sie nicht gebrochen. Die Bombenangriffe haben die Vietnamesen nicht in die Knie gezwungen und werden das nie vermögen ...

  • Aggressor droht erneut

    Täglich, ja stündlich müssen die Vietnamesen mit neuen Barbareien rechnen. Die Bombenangriffe auf Nordvietnam gehen weiter, wenn auch augenblicklich geringere Kräfte eingesetzt werden als zuvor. Auch berühren sie im Moment Hanoi und Haiphong nicht. Die Evakuierung Hanois geht unausgesetzt weiter. Die Organismen fast aller wichtigen , Ämter sind geteilt und arbeiten im Doppelbetriel* Gen ...

  • Führende Rolle der Partei auf dem Lande wächst

    Und noch ein Problem erlangte bei den derzeitigen Parteiwahlen besonderes Gewicht: Da am 1. Januar die Reform der örtlichen Organe ,der Staatsmacht auf dem Lande in Kraft trat und in diesem Zusammenhang 2366 Großgemeinden entstanden, mußten sich In den Wochen zuvor- auch 2366 Parteigrundorganisationen neu konstituieren ...

  • Erziehung der Jugend steht im Vordergrund

    Ein besonderes Kapitel der ideologischen Arbeit wurde vom 7. ZK-Plenum im November vorigen Jahres aufgeschlagen, das sich ausschließlich den Problemen der Jugenderziehung widmete. Immerhin haben 52 Prozent aller Bürger Polens noch nicht das 30. Lebensjahr erreicht, stellt die Jugend bereits mehr als ein Drittel aller Werktätigen des Landes ...

  • Genossen gehen mit gutem Beispiel voran

    Parteiführung und Regierung appellieren zugleich an die Arbeiterklasse und alle Werktätigen des Landes, ausgehend von den Erfahrungen des vergangenen Jahres auch 1973 durch zusätzliche Produktion zur beschleunigten Realisierung des Programms des VI. Parteitages beizutragen. „Eure Initiative", so heißt es in dem! Offenen Brief, i,ist für; Polens weitere sozialistische Entwicklung unerläßlich ...

  • PVAP: Wir brauchen die Initiative aller

    Ideologische Aktivitäten unserer polnischen Bruderpartei

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d • r 2,3 Millionen Mitglieder und Kandidaten der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei sehen sich in diesen Wochen und Monaten mit der Frage konfrontiert: „Was hast du bisher zur Verwirklichung der Partedtagsbeschlüsse getan?" Es ist die Kernfrage, die seit Oktober 1972 in den Wahlversammlungen aller Parteigruppen, Abteilungs- und Grundorganisationen der PVAP den Verlauf der Diskussionen bestimmte ...

  • Persönliche Gespräche mobilisieren die Mitglieder

    . Mit, mehr als der Halfte.aller,, Ge- ,no'sseö unserer' polnischen Bruderpartei waren bereits 1971 persönliche Gespräche geführt worden. Sie hatten den Parteimitgliedern ihre Verantwortung für die Erfüllung der neuen, großen Aufgaben bewußt gemacht und die Aktivität aller Grundorganisationen der PVAP erhöht ...

  • Ihr Ziel nicht erreicht

    Präsident Roosevelt und das Volk der Vereinigten Staaten dies mit vollem Recht als ein barbarisches Verbrechen. Sie zogen in den Krieg gegen den Aggressor, einen Krieg, dessen "Ende im Zeichen eines anderen, viel grausameren Verbrechens' stand: Präsident Truman befahl den Atombombeneinsatz gegen Hiroshima ...

  • Alle Bomber eingesetzt

    Die Bombenangriffe wurden von so gut wie der gesamten strategischen (140 B 52-Großbomber) und nahezu der gesamten taktischen, in Südostalien stationierten Luftwaffe der USA (600 bis 800 Flugzeuge) geflogen. Nach amerikanischen Angaben wurden vom 18.' bis zum 29. Dezember auf Hanoi und Haiphong 70 000 Tonnen Bomben abgeworfen ...

Seite 7
  • Pressekonferenz Pompidous ''' * , :■ l vor seiner UdSSR-Reise

    # „Unsere Beziehungen in jeder Hinsicht ausgezeichnet" # Paris über Bombardierungen in Vietnam tief betroffen # Frankreich wird nicht als letzter die DDR anerkennen

    Pari» (ADN-Korr.). Der französische Staatspräsident, Georges Pompidou, erklärte am Dienstag auf einer Pressekonferenz im Elysee-Palast, seine bevorstehende Begegnung mit Leonid Breshnew, dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, werde „sehr nützlich" und' fruchtbringend für die Zukunft und für Europa sein ...

  • Gegen Ausbeutung und Rassenhaß

    Amerikanische Protestdramen. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Eberhard Brüning. . Henschelverlag, Berlin 1972. 456 S., Leinen, 12 Mark. „Jeder Teil unseres Lebens ist — ein.Protest." — Dieses Wort der jung verstorbenen afro-amerikanischen Dramatikerin Lorraine Hansberry steht programmatisch für das Anliegen der in diesem Band vereinten Dramen ...

  • Regierungsnahe Zeitung Schwedens verurteilt Brandts Schweigen

    Stockholm (ADN-Korr.). Das Schweigen des BRD-Kanzlers Brandt .zu den USA-Verbrechen in Vietnam verurteilte die regierungsnahe schwedische Zeitung „Arbetet" in einem Kommentar am Montag. „Das ist ein zweifelhafter Standpunkt Auf '«inen Friedenspreisträger" ■*- heißt es in dem Artikel - „hört die Welt ...

  • Sofort Bombenstopp!

    Appell des WGB: Januar - ein Monat verstärkter Solidarität

    Das Sekretariat des Weltgewerkschaftsbundes hat an die Werktätigen der ganzen Welt appelliert, den, Januar zu einem Monat des intensiven Kampfes für die Beendigung des Krieges in Vietnam zu machen.) Die ' Internationale Demokratische Frauenföderation erhob im Namen ihrer 110 Mitgliedorganisationen leidenschaftlichen Protest gegen den Bombenterror der USA ...

  • Aggressiv wie die Gesellschaft

    „Ein Mann mit einer Aktentasche und einem Regenmantel über dem Arm geht vor Mitternacht die fast menschenleere 32. Straße in New York entlang. Da tritt Ihm ein Jugendlicher in den Weg und verlangt einen Vierteldollar. AI« der Mann zögert, stürzen zwei andere Jungen aus einer Toreinfahrt auf ihn zu, rauben seine Taschen aus und verschwinden mit dem Dritten in der Nacht ...

  • Dayan mordete Zivilisten

    Hunderte Syrer fielen Israels jüngster Aggression zum Opfer

    rlum seit der Juni-Aggression von 1967 verübt. Sie forderten — so informierte Syriens Außenminister Khaddam die in Damaskus akkreditierten Botschafter — Hunderte Tote und Verwundete. Die israelischen Flugzeuge hätten vorsätzlich u. a. wirtschaftliche und andere zivile Objekte bombardiert, die — wie in Latakia und Tartous — inmitten oder in der Nähe von Wohnvierteln liegen ...

  • Kurz berichtet

    100jährige Hochschul« Moskau. Ihren hundertsten Geburtstag beging dieser Tage die Omsker Pädagogische Hochschule. Diese älteste sibirische Bildungsstätte bekam für 'ihre erfolgreiche Arbeit den Orden des Roten Arbeitsbanners. Beziehungen Island-DRV Reykjavik. Island hat die Demokratische Republik Vietnam diplomatisch anerltnnnt ...

  • B 52 Überfielen erneut DRV

    AP: Aufklärer halten Liste „lohnender Ziele" auf dem laufenden

    Hanoi (ADN/ND). B52-Bomber der USA sind am Dienstag erneut zu Terrorfiberfallen gegen die DRV gestartet — wie die britische Agentur Reuter feststellt, »nur wenige Stunden nachdem in Paris die Verhandlungen zwischen Le Duc Tho und Kissinger aufgenommen wurden". Die USA-Agentur AP berichtet am Dienstag über anhaltende „Aufklarungsflüre" der Aggressoren nördlich des 20 ...

  • Eis auf dem Balaton und Bluffen In Meczelc

    Das Wetter in Europa vollbringt In diesem Winter di« reinsten Kapriolen. Während die wachsende Eisdecke des Balaton - zur Zeit 4st sie bis zu 20 Zentimeter dick --der ungarischen Schiifffahrt große Sorgen bereitet, .steht Im südungarischert Meczek-Gebirge «tn Goldregenstrauch In'voller Blüte. Die mittleren Tagestemperaturen in Schweden lagen Jm Dezember und während der ersten Januarwoche/ um 10 bis 15 Grad über den Durchschnittswerten ...

  • Vollstreckungsbeamte Kennecotts

    BRD-Behörden verhängten Embargo gegen chilenisches Kupfer

    Santiago (ADN/ND). Behörden der BRD haben ein Embargo gegen die Lieferung von 3000 Tonnen chilenischen Kupfers verhängt Wie in Santiago mitgeteilt wurde, erfolgte die Verfügung auf Antrag des amerikanischen Konzerns Kennecott, der mit Unterstützung der USA-Regierung weltweit einen Wirtschaftskrieg gegen ...

  • Lebenshaltungskosten in Jugoslawien gestiegen

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Lebenshaltungskosten sind in Jugoslawien während der zurückliegenden zwölf Monate um 16,6 Prozent gestiegen. Das geht aus den am Dienstag von der Presse veröffentlichten Angaben der Regierung der SFRJ hervor. Im vergangenen .Jahr • stiegen die Preise im Einzelhandel um 15,6 Prozent, in der " Industrie um elf Prozent, im Gaststättengewerbe um mehr als 21 Prozent Die Löhne und Gehälter hatten gegenüber dem Vorjahr um etwa zwei Prozent zugenommen ...

  • Laird drängt NATO-Länder zu verstärkter Aufrüstung

    Washington (ADN). Der bisherig« USA-Kriegsminister Laird, der noch bis zum 20. Januar amtiert, hat vor dem Wehrausschuß des Repräsentantenhauses in Washington neue Rüstungslasten für die europäischen NATO- Staaten und damit deren Steuerzahler gefordert. Vom Defizit der USA-Handelsbilanz ausgehend, verlangt er von den NATO- Ländern Westeuropas, daß sie bei ihren Handelsbeziehungen mit den USA „deren Rüstungsanstrengungen in Rechnung stellen" ...

  • 26 Millionen in den USA hungern

    Der jüngste Bericht des „Bürgerausschusses zur Untersuchung von Hunger und Unterernährung in den USA" sagt aus: „26 Millionen Amerikaner leben noch immer auf oder unterhalb der vom Btind 'festgelegten Armutsgrenze und können es sich nicht leisten, ausreichend Lebensmittel zu kaufen." Die Untersuchungsergebnisse ...

  • Großmanöver „Reforger IV" begann im Süden der BRD

    Stuttgart (ADN). Im Süden der BRD lief am Dienstag die militärische Großübung der NATO „Reforger IV" an, an der 40 000 Soldaten der amerikanischen und kanadischen Streitkräfte sowie der Bundeswehr teilnehmen. Zu diesem NATO-Großmanöver werden 10 000 Soldaten aus den USA in die BRD eingeflogen. Bis zum 14 ...

  • Flugbahn von Luna 21 mit optischen Mitfein verfolgt

    Alma-Ata (ADN). Spezialisten des Astrophysikalischen- Instituts der Akademie der Wissenschaften der Kasachischen SSR haben in der Nacht zum Dienstag den Flug der automatischen Station Luna 21 beobachtet. Mittels hochempfindlicher optisch-elektronischer Apparaturen konnten die Station und die letzte Stufe der Trägerrakete auf einem Bildschirm gesehen werden ...

  • Moskau: Beschluß zum Schutz der Umwelt

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion Wird die Kontrolle des Reinheitsgrades von Luft, Boden und Gewässern auf staatlicher Basis organisiert Ein am Dienstag vom ZK der KPdSU und vom Ministerrat der UdSSR gefaßter Beschluß legt entsprechende Maßnahmen fest, um den Umweltschutz zu verstärken und die Natürvorräte besser zu nutzen ...

  • Guinea-Bissau will die Unabhängigkeit ausrafen

    Conakry (ADN-Korr.). Die im Herbst vergangenen Jahres gewählte nationale Volksversammlung von Guinea-Bissau wird auf ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr den unabhängigen Staat von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln proklamieren. Gleichzeitig wird sie die Verfassung des Landes beschließen und die entsprechenden Exekutivorgane bilden ...

  • Im März regulärer Parteitag der Luxemburgischen KP

    Luxemburg (ADN). Der nächste Ordentliche Parteitag der Luxemburgischen Kommunistischen Partei findet am 24. und 25. März dieses Jahres statt. Das beschloß das jüngste Plenum des ZK der LKP. Während des Plenums, auf dem die politische Lage" im Lande erörtert wunde, hat sich der Vorsitzende der Partei, Dominique Urbany, mit einem Aufruf an die Luxemburgische Sozialistische Arbeiterpartei und die Gewerkschaften gewandt, gemeinsam mit den Kommunisten ein'Bündnis der linken Kräfte zu bilden ...

  • „Mein Mann würde noch leben"

    .Wenn Nixon den Vertrag wie versprochen unterschrieben hätte, würde mein Mann noch Jeben und jetzt bei mir und den Kindern sein", rief Frau Taylor ous Los Angeles mit tränenerstickter Stimme am offenen Grab Ihres Mannes aus. Louis Taylor war im Dezember in der Nähe von Saigon getötet worden. Frau* Taylor sagte, sie habe sich im November zum erstenmal an einer Präsidentenwahl beteiligt, weil sie geglaubt habe, „wenn wir wieder Präsident Nixon bekommen, Ist der Frieden garantiert ...

  • Piotr Jaroszewicz traf mit Alexej Kossygin zusammen

    Moskau (ADN), Auf der Reise zu einem offiziellen Besuch Indiens hatte am Dienstag der Vorsitzende des Ministerrates Polens, Piötr Jaroszewicz, in Moskau .einen kurzen Zwischenaufenthalt. Dabei fand auf dem Flughafen Wnukowo zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und Piotr Jaroszewicz ein herzliches, kameradschaftliches Gespräch statt Alexej Kossygin gab für den Gast ein Frühstück ...

  • „Schwarz«« Jahr für di« Verbrauche*"

    Mit Rekordpreissteigerungen im Dezember ist 1972 für die amerikanischen Verbraucher als ein „schwarzes Jahr" abgeschlossen worden. Wie das Arbedtsministerium am Dienstag bekanntgab, erreichte die Verteuerung landwirtschaftlicher Produkte mit 6,8 Prozent im Dezember die höchste Steigerungsrate seit 1947 ...

  • Präsident Kekkonen stimmte einer AmfsverBngeruhg iu

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen.hat sich am Dienstag bereit erklärt, bis zum 1. März 1978 im Amt zu bleiben. Kekkonen, der seit 1956 Staatspräsident ist, stimmte damit einem entsprechenden Ersuchen von sechs finnischen Parteien sowie der Demokratischen Union des finnischen Volkes (SKDL), deren stärkste Kraft die KPFi ist ...

  • hinstorff Programm

    Jurek Becker Irreführung der Behörden _ Roman, etwa 320 Seiten, etwa 9,60 M Christa Borchert Landschaft mit Regenbogen Roman, etwa 144 Seiten, etwa 6,80 M Rosemarie Fret Nachsaison Erzählungen, etwa 144 Seiten, etwa 4,60 M Fritz Rudolf Fries Seestücke Reiseimpressionen, etwa 128 Seiten, etwa 4,20 M Franz ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen Lippenstift, der deutlich sichtbare Spuren »hinterläßt, preist eine New-Yorker Kosmetikfirma „ mit v dem Slogan an! .Für eine Frau bedeutet ein.Kußfleck auf der Wange «Ines Mannes genausoviel wie für »inen Farmer das Brandzeichen beim Rind. Beides zeigt den Besitz an."

  • Weiteres Gespräch in Paris

    Paris (ADN). DRV-Sonderberater Le Duc Tho und USA-Unterhändler Kissinger sind am Dienstag erneut in Paris zu einem Gespräch zusammengetroffen. Am selben Tag fand auch eine weitere Unterredung zwischen Experten der DRV und .der USA statt. -

  • Rekorde

    Die amerikanische .First National City Bank" schätzt, daß die USA-Monopole im Jahre 1972 ungefähr 53 Milliarden Dollar Reingewinn erzielten, ein Rekordergebnis, das um volle sieben Milliarden höher Jiegt als das von 197V

  • Eine Satire - deftig und volkstümlich

    Jorge Amado: Werkstatt der Wunder. Roman. Aus dem Portugiesischen von Kristina Hering. Ausgewählte Werke in Einzelausgaben. Verlag Volk und Welt, Berlin 1972.360 S., Leinen, 8.40 Mark.

Seite 8
  • Meisterhafter Zeichner einer neuen Welthaltung

    Lucas Cranach d. Ä. Das gesamte graphische Werk, Mit Exempeln aus dem graphischen Werk Lucas Cranachs d.J. und der Cranachwerkstatt. Einleitung Johannes Jahn. Henschelverlag, Berlin 1972, Lizenzausgabe des Verlages Regner & Bernhard GmbH. München. 799 S., 629 Abb., 34 Mark. ~ Zur rechten Zeit noch, im Jahre des 500 ...

  • Stätte der Erholung und der Gesundheit

    Seit Dienstag gibt es in Berlin eine weitere Möglichkeit für Sport und Erholung. Nach rund einem Jahr Bauzeit konnte der Bevölkerung im Stadtbezirk Friedrichshalin eine neue Volksschwimmhalle übergeben werden. Herzlich begrüßte Gäste waren die Mitglieder des Sekretariats der Bezirksleitung der SED Berlin mit dem 1 ...

  • Bis zum Festival bleibt noch viel für uns zu tun

    Dank für die Bereitstellung von 76 811 Quartieren

    Am ersten Wochenende des Festivaljahres hat die Bevölkerung der Hauptstadt 76 811 Unterkünfte für junge Gäste der X. Weltfestspiele bereitgestellt. Das gab Oberbürgermeister Herbert Fechner im Rathausgespräch der „Berliner Zeitung" bekannt. Er sagte: „So etwas ist noch nie dagewesen, daß bei früheren ähnlichen Anlässen so viele Bürger mit der Bereitstellung von Quartieren unterstrichen, wie sie sich für das Gelingen des Festivals persönlich verantwortlich fühlen ...

  • Wider das Papsttum!

    Lucas Cranach d.Ä.: Passional Christi und Antichristi. Mit einem Nachwort herausgegeben von Hildegard Schnabel. Union-Verlag, Berlin 1972. 58 S., Leinen, etwa 7,80 Mark. Im Frühjahr 1521 gab Lucas Cranach eine Broschüre heraus, die gewaltiges Aufsehen erregte. Dreieinhalb Jahre nach Luthers Thesenanschlag und 4 Jahre vor dem großen Bauernkrieg wurde darin die feudale Papstkirche mit Wucht- und Leidenschaft angegriffen ...

  • Kammer der Technik vor größeren Aufgaben

    Georg Pohler zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt

    Zu einer außerordentlichen Sitzung trafen sich am Dienstagnachmittag die Mitglieder des Bezirksvorstandes der Kammer der Technik. Sie begrüßten- in ihrer Mitte Karl-Heinz Nadler, Sekretär der Bezirksleitung der SED, und Prof. Dr. Hubertus Bemicke, Vizepräsident der Kammer. Genosse Nadler verwies in seinem Referat, das sich mit Problemen des Planes 1973 und den Aufgaben der sozialistischen Ingenieurorganisation beschäftigte, auf die guten Ergebnisse des abgelaufenen Jahres ...

  • Ein „Koloß" und seine Ladung

    Sicher, es gibt Leute, die mögen diese Schwerlasttransporter nicht, weil die Kolosse den zügigen Verkehr mitunter beeinträchtigen. Aber eigentlich müßten sie eher froh stimmen, jedenfalls dann, wenn sie Teile einer neuen Wohnung befördern, die bald ihre glücklichen Mieter empfangen karfh. Dieser Tage begegnete mir auf dem Weg zur Arbeit ein solcher sperriger Transport ...

  • Für jeden Zweiten ist es die Hauptmahlzeit

    Abwechslung, und das Sortiment für die Pausenversorgung könnte ebenfalls größer sein." Helmuth Lolert und Lothar Boedecker sind mit dem Essen ebenfalls nicht zufrieden und verpflegen sich statt dessen am Büfett. „Jede Nacht nur Bockwurst oder Boulette sind aber auch zu eintönig. Zu später Stunde fehlen heiße Brühe und1' warme Getränke ...

  • Dichter Nebel - und keine bessere Aussicht

    Außerordentlich dichter Nebel führte am Dienstag in der Hauptstadt zu starken Verkehrsbehinderungen» Im Zentrum betrug die Sichtweite nur zwischen 20 und 50 Metern. Die Fahrzeuge bewegten sich im Schrittempo mit . abgeblendeten Scheinwerfern. Besonders gefährdet waren Kreuzungen und Einmündungen. Trotz verstärkten Einsatzes der Verkehrspolizei kam es bis gegen 17 Uhr zu acht Unfällen mit fünf Verletzten ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 30. Dezember starb im "Alter von 69 Jahren Genosse Erich Jarotzki aus der WPO 53. Genosse Jarotzloi gehörte seit 1930 der Partei der Arbeiterklasse an. Ais Lehrer an der Parteischule hat er besondere Verdienste bei der politischen Erziehung und Qualifizierung Vieler Genossen. Er war Träger der Verdienstmedaille der DDR und der Ehrennadel für 40 ja ringe Parteizugehörigkeit Beisetzung: 12 ...

  • Spartakiadekomitee der Hauptstadt tagte

    Das Spartakiadekomitee der Hauptstadt beschloß auf seiner Tagung am Dienstag das Arbeitsprogramm für die Jahre 1973 und 1974. Der Vorsitzende, Oberbürgermeister Herbert Fechner, dankte dem Komitee und seinen Helfern für die erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr, dessen herausragendes Ergebnis die Leistungen bei der IV ...

  • Eintrittspreise und Öffnungszeiten

    Bei einer Badezeit von einen Stunde beträgt der Eintrittspreis 1 Mark; Rentner, Schüler und Studenten zahlen 50 Pfennig, Vorschulr kinder 25 Pfennig. Die Schwimmhalle ist montags bis freitags von 6 bis 9 und 17 bis 22 Uhr, sonnabends von 8 bis 18 Uhr, sonntags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Der Besuch der Sauna kostet 4 Mark ...

  • Verkehrsstörung

    In • den Mittagsstunden des Dienstags entgleisten auf dem Berliner Außenring zwischen den Bahnhöfen Satzkorh und Golm zwei Reisezugwagen des Zuges D 163 mit je einer Achse. Reisende kamen dabei nicht zu Schaden. Der Gleisabschnitt Satzkorn—Golm mußte vorübergehend gesperrt werden. Für die Weiterbeförderung ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Anna Wittke in Berlin-Friedrichshain, Kopernikusstraße 15, anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Mittwoch herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wahlergehen und für weitere schöne Jahre. (ND)

Seite 9
  • Revolutionäre und feinsinnige Kritik

    Rosa Luxemburg: Schriften über Kunst und Literatur. Herausgegeben und mit einem Nachwort' von Marien M. Korallow. Fundus-Bücher 29. VEB Verlag der Kunst, Dresden 1972, 231 S., broschiert, 2,80 Mark. Rosa Luxemburgs Schriften zu Kunst und Literatur waren bei uns bislang nur an verstreuten Stellen oder gar nicht zugänglich ...

  • Die schwarz-weiße Kunst eines kecken Meisters

    Jacques Callot: Das gesamte Werk, in zwei Bänden^ Einleitung Albrecht Dohmann. Henschelverlag Berlin 1972, Lizenzausgabe des Verlages Rogner & Bernhard, München, Band 1 und 2 1673 Seiten, Ganzleinen, 60 Mark. „Warum kann ich mtch an deinen sonderbaren fantastischen Blättern nicht sattsehen, du kecker Meister!" Dieser bewundernde Ausruf von E ...

Seite 10
  • Zum Mitdenken und zum Meinungsstreit

    Eine beachtenswerte soziologisch-theoretische Untersuchung aus der UdSSR über Probleme des gesellschaftlichen Bewußtseins

    A. K. Uledow: Die Struktur des gesellschaftlichen Bewußtseins. Eine soziologisch-theoretische Untersuchung. Übers, aus dem Russ., Hrsg. von Werner Müller. Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1972. 286 S., Ln., 14,40 Mark. In den letzten Wochen und Monaten lenkte unsere Partei die Aufmerksamkeit aller Genossen auf ein höheres Niveau der politisch-ideologischen Arbeit sowie auf die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens in unserer Republik ...

  • Wo wurzelt die Brutalität?

    Eine Woge von Gewalt und Aggression überschwemmt die imperialistische Welt. Sie reicht von stetig zunehmender krimineller Gewalt, von Mord, Totschlag und Vergewaltigung, bis hin zur völkermordenden politischen Aggressivität. Die imperialistischen Massenmedien sind keineswegs bestrebt, die Woge der Gewalt zu verheimlichen ...

  • Hegels Werk in 15 Bänden

    1972. 526 S., Ln., 28 Mark. Hegel war bereits 37 Jahre alt, als er 1807 dem philosophisch interessierten Publikum sein erstes bedeutsames Werk, die „Phänomenologie des Geistes", vorlegte. Bis dahin hatte er im Rahmen einer umfangreichen Forschungsund Lehrtätigkeit an der Herausbildung seines philosophischen Systems gearbeitet ...

  • Gottfried Stiehler

    Eine kleine Schrift zur Gesetzproblematik in der Gesellschaft, einem aktuellen Forschungsthema von DDR-Philosophen, legt Gottfried Stiehler unter dem Titel „Geschichte und Verantwortung" im VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften vor (101 S., br., 4,80 Mark) , ------ '

  • Neue philosophische Schriften zu einigen aktuellen Themen

    Günter Schneider Betrug mit der Freiheit

    Eine Studie über den Neoliberalismus

Seite 11
  • Impulse aus dem Leben für das Leben

    Ein neues Grundlagenwerk unserer psychologischen Literatur

    Winfried Hacker: Allgemeine Arbeits- und Ingenieurpsychologie. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1972. 368 S., Ln., 24,80 Mark. In einem wissenschaftlichen Werk über Arbeitspsychologie gleich zu Anfang einem Goethe-Zitat zu begegnen, läßt aufhorchen. Das um so mehr, als Prof. Dr. Winfried ...

  • Lenins Lehren, der XXIV. Parteitag der KPdSU und die politischen Fragen unserer Zeit

    Übersetzt aus dem Russischen Etwa 160 Seiten • Broschiert 2,20 Mark Bestell-Nr.: 735 989 7 Von Lenins Lehren und den Materialien des XXIV. Parteitages der KPdSU ausgehend, wird ein großer Kreis der politischen Probleme unserer Zeit populär und wissenschaftlich fundiert erläutert. Damit erschließt der ...

Seite 12
  • Sachwissen über das Verhalten der Tiere

    Akademie-Verlag legt ein international anerkanntes Standardwerk zu einer neuen Forschungsdisziplin vor

    Zwar ist der menschliche Geist den Rätseln des Lebendigen schon seit vielen Jahrhunderten auf der Spur. Doch erst in relativ neuerer Zeit gelangen ihm in rascher Folge tiefere Einblicke in die Geheimnisse des organischen Geschehens. Lange Zeit mußte sich die biologische Forschung darauf beschränken, die vielfältigen Formen der Pflanzen und Tiere zu beschreiben und systematisch zu ordnen ...

  • Taschenbücher mit breitem Spektrum

    Mit neun Neuerscheinungen hat der Akademie-Verlag in diesem Jahr seine Reihe wissenschaftlicher Taschenbücher (WTB) fortgesetzt. Auf den Gebieten Mathematik/Physik, Chemie und Biologie sind es immerhin mehr als 50 geworden, die sich regen Zuspruchs erfreuen. Einige Bücher vermitteln Grundkenntnisse der verschiedensten naturwissenschaftlichen Disziplinen, machen auf Probleme aufmerksam oder führen bis zum neuesten Stand der jeweiligen Wissenschaft ...

Seite 13
  • Ein Ratgeber für die Gastlichkeit

    Autorenkollektiv: Lexikon für das Gaststätten- und Hotelwesen, Verlag Die Wirtschaft. Berlin 1972. 520 S., Lederin, 21 Mark. Die RATIO 72-wollte u.a. dazu beitragen, daß die Tätigkeit in Gaststätten und Hotels verbessert wird. Geht es doch hier vornehmlich darum, eine dem Gast angenehme, erholsame Atmosphäre zu schaffen ...

  • „Auslandshilfe" als Mittel der Globalstrategie

    Günter Hinkel: Die „Auslandshilfe" der USA. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1972. 238 S., Leinen, 29 Mark. Die Studie hält, was der Klappentext verspricht. Nach gründlicher Analyse (in vier Kapiteln) kommt Hinkel zu dem Schluß, daß die US-amerikanische „Auslandshilfe" seit dem zweiten Weltkrieg als bedeutendes Instrument dienen soll, die „Mittel empfangenden Staaten ...

  • Zwei Formen der Intensivierung

    Autorenkollektiv: Faktoren und Kriterien der intensiv erweiterten Reproduktion im Sozialismus. Akademie-Verlag, Berlin 1972. 475 S., Halbleinen, 24 Mark.

Seite 14
  • FRANZOSISCHE MALEREI DES 20. JAHRHUNDERTS #

    Leipziger Kommissions- und Großbuchhandel, die Zentrale für Importliteratur der DDR sind Werke von so bekannten Malern wie Monet, Cezanne, Picasso, Braque, Matisse, Derain, Utrillo, Van Dongen, Leger, Gauguin, Bonnard, Signac, Friesz und Survage enthalten. Ein Teil der Gemälde wurde erstmalig reproduziert ...

  • Gesellschaftskunde in der sowjetischen Schule

    Übersetzung aus dem Russischen Unter der Redaktion von A. W. Drushkowa Etwa 192 Seiten mit etwa 18 Abbildungen, Pappband, 6,- Mark, Bestell-Nr. 14 2124 Erscheinungstermin: Februar 1973

  • EKM-KOLLEKTIV Technisches Handbuch Pumpen

    4., bearbeitete Auflage 520 Seiten, 264 Abbildungen, 58 Tafeln, Kunstleder 40,?— M, Sonderpreis für die DDR 35,40 M, Bestell-Nr. 5513555 EKM-KOLLEKTIV

  • EKM-KOLLEKTIV Technisches Handbuch Dieselmotoren

    3., stark bearbeitete Auflage 616 Seiten, 408 Abbildungen, 71 Tafeln, Kunstleder 44,— M, Bestell-Nr. 551 7492 Rul-KOLLEKTV

  • Handbuch für den Rohrleitungsbau

    4., überarbeitete und erweiterte Auflage 606 Seiten, 488 Abbildungen, 141 Tafeln, Kunstleder 35,— M, Bestell-Nr. 5518735

Seite 16
  • Kurz Notiert

    Kinderliteratur 16 Axel Schulze Das Gastmahl Balthasars Geschichten Etwa 130 Seiten Pappband etwa 4,50 M Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Evalds Vilks ■ Regen im Dezember Erzählungen Aus dem Russischen und dem Lettischen übersetzt Auswahl und Nachbemerkung von Herbert Krempin Etwa 190 Seiten Pappband ...

  • Ein Versprechen wird gehalten

    Vater ist mein bester Freund. Eine Bilderbucherzählung von Günter -Görlich und Konrad Golz. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1972. Glanzpappe, 5,40 Mark. Die Fabel ist einfach erzählt: Ein kleiner Junge, der die Woche über viel Schönes im Kindergarten erlebt, freut sich auf den Sonnabend, weil der Vater dann Zeit für ihn haben wird ...

  • Verse zum Lachen und Nachdenken

    Gianni Rodari: Kopfblumen — 7x7 Gedichte für Kinder. Übersetzt und in 7 Sträuße gebunden von James Krüss. Mit Bildern garniert von Eberhard Binder-Staßfurt. Kinderbuchverlag, Berlin 1972. 92 S., Leinen, 9,80 Mark. Für Leser von elf Jahren an. Vielleicht.ging's nicht nur mir als Kind so — man wandert mit offenen Augen durch die Welt und träumt die verrücktesten Dinge ...

  • Der Mantel

    Manchmal kann uns Wunderliches Mitten in der Stadt passieren. Heute sah ich einen Mantel Durch die Straßen promenieren. Ohne "Arme, ohne Beine Ging er da. Doch dann, wie nett, Merkte ich: Es war ein Bürschchen In des Vaters Sportjacke».

  • Klaus Boiirquam Der alte Achmed und der Regen

    Etwa 140 Seiten • Pappband 4,50 M Harald Gerlach ■ Sprung ins Hafermeer Gedichte ^--" Mit einer Nachbemerkung von Wulf Kirsten Etwa 140 Seiten Pappband etwa 4,50 M

  • Thomas McGrath ■ Das Tor der Träume

    Aus dem Amerikanischen übersetzt und mit einer Nachbemerkung von Heinz Förster Mit einem Vorwort von Charles Humboldt Etwa 120 Seiten • Pappband etwa 4,50 M

  • Heinz Kahlau - Die kluge Susanne

    Märchenstücke nach den Brüdern Grimm Mit einem Nachsatz von Christel Hoffmann und mit Illustrationen von Sigrid Huß Etwa 160 Seiten Pappband etwa 5,40 M

  • Evalds Vilks ■ Regen im Dezember

    Erzählungen Aus dem Russischen und dem Lettischen übersetzt Auswahl und Nachbemerkung von Herbert Krempin Etwa 190 Seiten Pappband etwa 5,40 M

  • Edition Neue Texte

    1973 erscheinen Das schönste Buch der Welt

    Wie ich lesen lernte Herausgegeben von der Akademie der Künste der DDR Mit einem Nachsatz von Erika Pick Etwa 180 Seiten Pappband etwa 5,40 M

  • Giuseppe Tomasi di Lampedusa Erzählungen

    Aus dem Italienischen übersetzt von Charlotte Birnbaum Mit einer Nachbemerkung von Christine Wolter Etwa 100 Seiten Pappband etwa 4,50 M

  • Julio Cortazar ■ Der andere Himmel

    Erzählungen Aus dem Spanischen übersetzt Mit einer Nachbemerkung von Carlos Rincön Etwa 180 Seiten • Pappband etwa 5,40 M

  • Uwe Berger ■ Arbeitstage

    Aus dem Tagebuch 1964—1972 Mit einer Nachbemerkung von Dieter Noll Etwa 170 Seiten Pappband etwa 5,40 M

  • Christa und Gerhard Wolf Till Eulenspiegel

    Erzählung für den Film Mit einer Nachbemerkung von Wolfgang Heise Etwa 220 Seiten Pappband etwa 5,40 M

  • Born/Delius/v. Törne Rezepte für Friedenszeiten

    Gedichte Mit einer Nachbemerkung von Klaus Schuhmann Etwa 180 Seiten • Pappband etwa 5,40 M

  • Georgi Semionow ■ Ohne Herbst in den Winter

    Aus dem Russischen übersetzt von Werner Creutziger Etwa 170 Seiten • Pappband etwa 5,40 M

  • Eva Strittmatter Ich mach ein Lied aus Stille

    Gedichte Mit einer Nachbemerkung von Hermann Kant Etwa 140 Seiten Pappband etwa 4,50 M

Seite
Brüderliche Solidarität mit erechtem Kampf Vietnams Erich Honecker und Horst Sindermann empfingen Le Thanh Nghi im Hause des Zentralkomitees Unterredung über aktuelle Fragen der Lage in Vietnam und der Friedensverhandlungen in Paris Ein Schritt von historischem Rang Zentralkomitee gratuliert Genossen Gustav Husäk Abkommen über Hilfeleistung für die DRV unterzeichnet Neu im Januar Wettbewerb um 73er Plan Am meisten gekauft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen