26. Mär.

Ausgabe vom 07.01.1973

Seite 1
  • Produktivitätsquelle Gemeinschaftsarbeit Weitere" Betriebskollektive stecken ihre Wettbewerbsziele für dieses Jahr ab / Erster Strom aus dem Kernkraftwerk Nord noch 1973

    Rostock (ND). Im Dezember dieses Jahres, fünfzehn Tage vorfristig, soll der erste Strom im Kernkraftwerk Nord in der Lubminer Heide erzeugt werden. Das nahmen sich am Freitag auf einer Gewerkschaftsaktivtagung Vertreter von 6000 Arbeitern und Ingenieuren des zentralen Jugendobjektes aus 42 Betrieben der Republik, der sowjetischen, Spezialisten sowie der Bau- und Montagekollektive aus den Volksrepubliken Polen und Ungarn vor ...

  • Berliner geben Quartiere zum Weltjugendfest

    25 000 ehrenamtliche Helfer der Nationalen Front und FDJler aus allen Bezirken der DDR unterwegs Berlin (ND). Dieses Wochenende bildet in der Hauptstadt der DDR einen Höhepunkt der Vorbereitungen auf die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten. Seit Sonnabend früh sind in allen Wohngebieten 25 000 ...

  • aus aller Welt zusammenführt.

    Wir alle, die .Berliner, die sich diesen Zielen des Kampfes der Weltjugend ebenso verschrieben haben, sind stolz darauf, Gastgeber zu sein und damit nicht nur die Hauptstadt, sondern unseren ganzen sozialistischen Staat zu vertreten. Wenn man darüber nachdenkt, spürt man auch, daß unsere Gastgeberpflichten sich nicht in einer behaglichen Atmosphäre für unsere Gäste erschöpfen können ...

  • MillionenMenschen erheben leidenschaftlichen Protest

    Machtvolle Demonstrationen gegen USA-Aggression in Vietnam Erneut barbarische B 52-Bombenüberfälle auf Gebiete der DRV

    Berlin (ADN/ND). Der leidenschaftliche Protest von Millionen Menschen in aller Welt gegen den barbarischen Krieg der USA in Vietnam schwillt weiter an. Gleichzeitig wächst die Bereitschaft zur tätigen Solidarität mit den leidgeprüften, heldenhaft kämpfenden Völkern Indochinas. Besondere Empörung löste die Tatsache aus, daß die USA-Luftwaffe in der Nacht zum Sonnabend ihre B 52-Terrorangriffe gegen Gebiete der DRV fortgesetzt hat ...

  • Der Sport meldet: Doppe eg bei Vierschanzentournee

    • Skisport: Mit dem Tagessieg von Rudolf Höhnl (CSSR) vor Sergej Botschkow (UdSSR) und Hans-Georg Aschenbach sowie dem Gesamtsieg von Rainer Schmidt vor Aschenbach und Botschkow ging am Sonnabend in Bischofshofen die XXI. Vierschanzentournee zu Ende. Der große Erfolg, der DDR-Springer wurde durch einen über' legenen Sieg in der Mannschaftswertung vor der Schweiz, der CSSR, der UdSSR und Japan vervollständigt ...

  • DRV-Regierungsdelegation in Berlin eingetroffen

    Herzlicher solidarischer Empfang für Genossen Le Thanh Nghi

    Berlin (ADN). Eine Regierungsdelegation der Demokratischen Republik Vietnam traf auf Einladung der Regierung der DDR am Sonnabend aus Budapest kommend in Berlin ein. Sie hatte zuvor ^Verhandlungen in der UdSSR und in anderen sozialistischen Ländern geführt. Die Delegation steht unter der Leitung von Le Thanh Nghi, Mitglied des Politbüros des ZK der, Partei der Werktätigen Vietnams und Stellvertreter des Ministerpräsidenten der DRV ...

  • Wir werden gute Gastgeber sein

    Erst vor wenigen Stunden unter-* schrieb ich die Bereitschaftserklärung: Für zwei Mädchen — Teilnehmer der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten — werden wir in den Tagen vom 1. bis 5. August Gastgeber sein. Auch meine beiden Kinder freuen sich schon auf unseren Besuch. Wir wohnen in der Auerstraße im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain ...

  • Diplomatische Beziehungen DDR—Republik Uganda

    Austausch von Botschaftern zwischen beiden Staaten vereinbart

    Berlin (ADN). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und die Regierung der Republik Uganda sind übereingekommen, mit Wirkung ivom 5. Januar 1973 diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene aufzunehmen. Im Ergebnis des Aufenthalts -des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Schweriner Bezirkswettstreit mit künstlerischen Mitteln

    Schwerin (ADN). Rund 10 000 künstlerisch interessierte Einwohner beteiligten sich bisher am Volkskulturwettbewerb des Bezirkes Schwerin, der im Frühjahr zu Ende geht. Schreibende Arbeiter, Maler und Grafiker reichten' mehr als 17 000 Arbeiten aus sämtlichen Gebieten des künstlerischen Volksschaffens ein ...

  • Mitgliedschaft in der ECE rechtskräftig

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Dr. Kurt Waldheim, bestätigte am Freitag (5. Januar 1973) den Empfang des Telegramms des Außenministers der DDR, Otto Winzer, vom 4. Januar 1973. Außenminister Winzer hatte dem Generalsekretär mitgeteilt, daß die Deutsche Demokratische Republik den Beschluß des Wirtschaftsund Sozialrates der UNO vom 13 ...

  • Diplomatische Beziehungen DDR-Finnland in Kraft

    Berlin (ADN). Das am 8. Dezember 1972 in Helsinki unterzeichnete Abkommen über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Finnland ist am Sonntag (7. Januar 1973) in Kraft getreten. Durch diesen Schritt erhalten die seit langem bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zwischen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Hoffnungen und Enttäuschungen der .Falken" Von „Prawda''-Kommentator Juri Shukow Seite 3: Geschichten und Geschehnisse aus der DDR Seite 4: Bilder vom Schwung bei der Arbeit Seite 5: Gilt noch die Regel: .Wer zuerst kommt, i mahlt zuerst"? Seite 6: Als wäre Nürnberg nie gewesen ... Seite7: Nachrichten ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Hoffnungen und Enttäuschungen der „Falken" Zu Aktivitäten reaktionärer Kräfte gegen die Europäische Sicherheitskonferenz / Wühltätigkeit gegen die sozialistischen Länder Europas ist aussichtslos / Von „Prawda"-Kommentator Juri S h u k o w

    Je deutlicher sich die Perspektiven der Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz abzeichnen, desto klarer werden die, Positionen verschiedener politischer Gruppierungen in den westlichen Ländern, die an ihr- teilnehmen werden. Wie auch zu. erwarten war, treffen immer öfter zwei diametral entgegengesetzte Meinungen im Herangehen an die europäischen Probleme aufeinander ...

  • Agrochemie fördert die weitere Steigerung der Pflanzenproduktion

    INTERFLUG setzt über hundert Maschinen für die Düngung ein

    Berlin (ND). Reichlich die Hälfte des für 1973 vorgesehenen Ertragszuwachses in der sozialistischen Landwirtschaft der DDR sollen der effektive Einsatz der Düngemittel und ein wirkungsvoller Pflanzenschutz garantieren. Dafür tragen die 234 agrochemischen Zentren (ACZ) in unserer Republik große Verantwortung ...

  • Weiter milde Witterung, aber gefährliche Nebelbildung

    Berlin (ND/ADN). In allen Bezirken unserer Republik hält die milde Witterung an. Da die Temperaturen in den vergangenen Tagen auf über null Grad angestiegen sind und vor allem im Norden auch nachts Plusgrade zu verzeichnen waren, nimmt die Eisdecke auf vielen Gewässern ab. Noch immer warten die Winterurlauber in den Mittelgebirgen vergeblich auf Schnee ...

  • „Mathias-Keller" im Berliner „Haus Budapest" eröffnet

    Berlin (ND). Nachdem im vorigen Jahr im Budapester „Haus Berlin" eine Raabe-Diele geschaffen wurde, entstand aus dem ehemaligen Tokayer Keller der HO-Gaststätte „Budapest" an der Karl- Marx-Allee ein folkloristisch ausgestattetes Speiserestaurant mit dem Namen „Mathias-Keller". Bei der Obergabe am Sonnabend waren zugegen ...

  • Traditionelle „Woklapnica" in der Spreewaldgemeinde Burg

    Cottbus (ND). Zur traditionellen „Woklapnica" trafen sich am Sonn-1 abendnachmittag # die Einwohner der sorbischen Spreewaldgemeinde Burg. Auf dieser alljährlich zum Jahresauftakt stattfindenden Rechenschaftslegung des Gemeinderates — ein alter sorbischer Brauch — rechnete Bürgermeister Martin Schmidt die Ergebnisse des VolkswirtschaftSDlanes 1972 ab ...

  • Vortragszyklus

    Die nächste Veranstaltung im Vortrajszyklus für leitende Kader aus den Parteiorganisationen zentraler Staatsorgane, Leitungen von Massenorganisationen und anderen Institutionen sowie der Berliner Parteiorganisation findet am Montag, dem 8. Januar, 15 Uhr, in der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED statt ...

  • Künftige Mieter gestalten Grünanlagen und Sportplätze

    Halle-Neustadt (ADN). 2200 Wohnungen werden 1973 in Halle-Neustadt fertiggestellt. Jeweils 50 Stunden wollen die künftigen Mieter mithelfen, Grünflächen um die Neubaublocks anzulegen, Naherholungsgebiete weiter zu verschönern, 177 Kleingärten einzurichten, zwei Volleyball- und zwei Kleinfeldhandballplätze zu bauen ...

  • Vitaminreiche löffelfertige Spezialmenüs für Kleinkinder

    Ludwigshist (ADN). Vitaminreiche Spezialmenüs für die Jüngsten liefert die Konservenfabrik Conow im Kreis Ludwigslust an den Handel. Das Kollektiv dieses Betriebes, das löffelfertige Babynahrung herstellt, erwarb,für seine gute Arbeit das Prädikat „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" Die Fabrik ist eine von vier gleichartigen in der Republik, die den Müttern die aufwendige Arbeit der Essenzubereitung für Babys und Kleinkinder abnehmen ...

  • Akademie für Eiternvertreter im Haus der Lehrer Magdeburg

    . Magdeburg (ND). 30 Eltern Vertreter von Magdeburger Schulen erhielten dieser Tage zum Abschluß einer Veranstaltungsreihe „Treffpunkt El'ternvertreter" Anerkennungsschreiben, deren Inhalt auch ihren Betrieben * mitgeteilt wird. Die Elternschulung im Haus der Lehrer, von Pädagogen und Elternaktivvorsitzenden geleitet, vermittelt wertvolle Anregungen für diese wichtige ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Merseburger Chemiestudenten bezogen ein neues Wohnheim

    Merseburg (ND). Am Sonnabend bezogen etwa 300 Studenten der Chemiehochschule Leuna^-Merseburg ein neues Studentenwohnheim. Dieser Neubau wird nach seiner endgültigen Fertigstellung 720 jungen Menschen in modern eingerichteten Dreibettzimmern mit Bad und Balkon Unterkunft bieten. In jeder Etage stehen zwei mit Kühlschränken ausgestattete Küchen sowie Aufenthaltsund Fernsehräume zur Verfügung ...

  • Schiffskollision in der Ostsee nördlich Arkona

    Berlin (ADN). Zu einer Kollision zwischen der Fregatte „Emden" der Marine der BRD und dem Trawler „Berlin ROS 205" des Fischkombinats Rostock kam es in den Morgenstunden des Sonnabends in der Ostsee nördlich des Schiffahrtsweges vor Arkona. Im Fanggebiet, in. dem sich noch weitere Fahrzeuge des Fischkombinats Rostock aufhielten, herrschte zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes dichter Nebel ...

  • Dresdner Landjugend verbringt Winterurlaub in Thüringen

    Dresden (ADN). Seit einigen Tagen verbringen 220 junge Genossenschaftsbauern, Landarbeiter und Traktoristen des Elbebezirks erholsame Winterurlaubslage in Friedrichroda und Eisenach. Sie erhielten diese Reise als Auszeichnung für hervorragende Leistungen in der Tierproduktion und bei der Getreide- und Hacklruchlernte ...

  • Sozialistische Kulturpolitik

    Die nächste Veranstaltung im Zyklus „Sozialistische Kulturpolitik" findet am Montag, dem 8. Januar. 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Zur neuen Etappe der Kulturrevolution in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Referent: Genosse Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Zimmermann

Seite 3
  • Ananas hausgemacht

    von Jürgen N o'w a k Kurt Fichtner weiß selbst keine richtige Erklärung. Die naheliegende Vermutung, er wolle gelegentliche Lücken im Angebot seines Dorfkonsums ausgleichen, weist er von sich. Ein Selbsthelfer sei er nicht, es ginge ihm mehr um die Pflanzen als um die Früchte. Natürlich, Früchte gehören zu einer gesunden Pflanze, ein erfreuliches Nebenprodukt, das ja, aber sie sind nicht etwa einziger Sinn seines Züchterlebens ...

  • Von Saalburger Rot bis Edelgrau und Schwarz

    Mit Preßluftbohrern setzen sie Loch an Loch in den Stein, bis der tonnenschwere Block die Gestalt eines Quaders annimmt. Die acht Männer um Meister Herbert Schmidt gewinnen im Fischersdorf er Bruch den edlen Baustoff Marmor. Ob bei sengender Hitze oder bei klirrendem Frost — das Kollektiv schafft Tag für Tag unter freiem Himmel ...

  • Die Probe für »Prometheus11

    Mit Genossen Semjonow und Stralsunder Schiffbauern auf dem neuen Atlantik-Supertrawler

    Ablegen, Kompensieren, Auslaufen, 'Maschine voraus und zurück, Drehkreise, Netz ausbringen, Meßwerte automatisch erfassen __Wir erleben auf See die erste Erprobung der „Prometheus", Null-Schiff der neuen Serie „Atlantik-Supertrawler". ^ Die Arbeiter der Volkswerft Stralsund und Hunderte junger Fachleute aus der ganzen Republik, die dem Betrieb helfen, seine Exportverpflichtungen gegenüber der Sowjetunion zu erfüllen, werfen dem Schiff hoffnungsvolle, aber auch bange Blicke nach ...

  • Statt Wal gefrorene Gäule

    Ehe wir aufbrechen, muß Semjonow noch eine Anekdote vom Bau der „Juri Dolgoruki" löswerden. „Also, die Fischverarbeitungsmaschinen sollten erprobt werden. Der Genosse Zimmermann, damals Direktor der Warnowwerft, heute ist er ja Minister, fcjtm zu mir und sagte: ,Ich brauche zur Erprobung Walfleisch.' Walfleisch? Wir bauten dieses Schiff doch gerade, um endlich Walfleisch zu bekommen! -Aber Zimmermann war nicht kleinzukriegen ...

  • Anekdoten der Freundschaft

    Semjonow legt die Hand mit gespreizten Fingern auf das Gehäuse eines der Aggregate. „Mit dieser Schlachtmaschine sind wir schon zufrieden", sagt er. „Auch die neue, von DDR-Spezialisten entwickelte Filetiermaschine macht uns Hoffnung: Noch einige kleine Verbesserungen, und sie wird bald allen Anforderungen gerecht, denke ich ...

  • Von Gunter Brock

    schen Direktor ein. Oft lebte er mit den Fischern auch draußen auf harter See. Er kann es nie vergessen, wie drei der ersten Murmansker Dieseltrawler, für die in jenen Zeiten so kargen Devisen auf der Howaldtwerft gekauft, auf hoher See kenterten und mit der ganzen Besatzung untergingen. „Da wird man unerbittlich", sagt er ...

  • Premnitzer Chemiefaserwerker im Wettbewerb 1973

    1973 wollen wir beispielsweise 14 900 Tonnen Grisuten mehr als im Vorjahr produzieren. Um das deutlicher zu machen: Daraus könnten 23 bis 24 Millionen Anzüge hergestellt werden. Das zeigt die Verantwortung, die jeder einzelne bei uns für die Verwirklichung eines wichtigen Teils der Hauptaufgabe trägt ...

  • Ein Prozent Arbeitsproduktivität

    über den Plan — darum geht es auch den. Arbeitern des Chemiefaserwerkes Premnitz. So soll die Volkswirtschaft für die Versorgung der Bevölkerung mit pflegeleichter Bekleidung in diesem Jahr 16 845 Tonnen Synthesefasern mehr als 1972 erhalten. Die hohe Auslastung solcher modernen und rationalisierten Anlagen wie im Wolprylabereich (Bild oben) sowie die ständige Verbesserung der Qualitätsausbeute sind dafür mit entscheidend ...

  • Porträt im Leserauttrag

    Ein seltenes Hobby hat Kurt Fichtner in Reinsdorf, Kreis Döbeln: Er züchtet tropische und subtropische Pflanzen ... Siegfried Gießner, 73 Döbeln, Karl-Marx-Platz 5

Seite 4
  • Ludovit Fulla - vom Volke verehrt

    Das slowakische Volk liebt und verehrt Ludovit Fulla als einen der seinen. In seinen Bildern und Grafiken finden die Menschen sich selbst und ihre Helden wieder, in seiner Liebe zur Farbe die Verbindung zur slowakischen Volkskunst. Der Nationalkünstler, dem wir in seiner Wohnung in seiner Heimatstadt Ruzomberok gegenübersitzen, beging im vorigen Jahre seinen 70 ...

  • Berichte aus zwei Welten

    Publizistische Sendungen des DDR-Fernsehens

    DIE ERSTEN 48 STUNDEN. Wände auseinanderzurücken unternahm das DDR-Fernsehen, als es über „Die ersten 48 Stunden" des neuen Jahres Bericht gab, und zwar in der Form einer Ringsendung aus allen Hauptstädten der sozialistischen Staatengemeinschaft in Europa. Sieben Studios sollten so nach Absicht der Redak- 'tion „Objektiv" für die Dauer einer Stunde zu einem werden ...

  • Remington Cal 12

    Neuer Film aus dem Studio Heynowski & Scheumann'

    Kann man über Vietnam sprechen, ohne daß einem die Stimme dabei zittert? Die Dokumentaristen Heynowski & Scheumann und ihre Mitarbeiter erheben in ihrem jüngsten Film „Remington Cal. 12", der vom DDR-Fernsehen zum Jahreswechsel aus aktuellem Anlaß zweimal gesendet wurde, in beinahe sachlich-nüchternem Ton Anklage ...

  • Gestaltüngsmöglichkeiten nicht voll ausgeschöpft?

    Obwohl die Ausstellung eine Vielgestaltigkeit über den Arbeiter erreicht, scheinen mir die Gestaltungsmöglichkeiten doch nicht voll ausgeschöpft. Es müßte neben der Entwicklung der materiellen Voraussetzungen mehr auch die Entwicklung des geisti-. gen Lebens bildkünstlerisch umgesetzt werden. ; Kann z ...

  • Kulturaotizen

    LADENGALERIE. Eine kleine Ladengalerie des Staatlichen Museums wird Ende des Monats in Schwerin eröffnet. Sie wird die Schweriner in ständig- wechselnden Verkaufs- und Kabinettausstelluögenmit den Arbeiten ein* heimischer Künstler bekannt machen .und deren Werke zum Verkauf anhietpn GEGENWARTSINSZENIERUN- GEN ...

  • Kompliment für Irene mit dem Bauarbeiterhelm

    Es ist keine leichte Aufgabe, Menschen unserer Republik in unserer Zeit realistisch darzustellen. Doch meisterhaft hat es meines Erachtens Barbara Müller mit ihrem „Bauarbeiterlehrling Irene" verstanden. Dafür. mein Kompliment. Selbstbewußtsein und Zuversicht spiegeln sich in Irenes Gesichtsausdruck wider, aber ihre Mimik und Gesten drücken auch etwas typisch Weibliches aus ...

  • Zu einfach, schlicht ,., und bescheiden?

    Zu Unrecht wird oft das Bild des Karl-Marx-Städters Peter Scheffler „Arbeiter" übersehen. Gewiß, es hängt unscheinbar, ohne rechte Ausleuchtung, Aber es ist ein Bild, bar jeder groben, plakathaften -Darstellung — ein Bild, das nicht nur angenehm berührt, sondern eine Arbeiterpersönlichkeit erfaßt, deren Gestaltung in Farbe, Form und Komposition ausgewogen ist ...

  • Schwung

    bei der Arbeit Aus Leserzuschriften zu unserer Diskussion „Wie sieht die Kunst heute den Arbeiter?"

    Ich halte das Gemälde „Abstich im Stahlwerk" von Willi Neubert für ein sehr gelungenes Werk. Vor allem wurde einmal die Bewegung 'bei der Arbeit realistisch zum Ausdruck gebracht. Hier stecken Schwung und Angriffslust bei der Arbeit, der zähe Wille zur Planerfüllung dahinter. Es ist wie eine Fortführung von Menzels „Eisenwalzwerk" vergangener Zeiten ...

  • Ihr Wille bestimmt mehr als den Fluß des Stahls

    Willi Neuberts „Der Abstich" zog mich ganz besonders an. Dies Bild zwingt den Betrachter, den „Hut zu ziehen" vor der wichtigsten Sphäre der menschlichen Tätigkeit, dem Arbeitsprozeß. Und der nächste Eindruck, den das Bild hervorruft: Diese Menschen da, die mit scheinbarer Leichtigkeit dem flüssigen Stahl ihren Willen aufzwingen, das sind die Träger unseres gesellschaftlichen Fortschritts ...

  • Ein Souvenir aus Vietnam

    Ich habe ein Weihnachtsgeschenk aus Nordvietnam. Einen Kamm. Ein Kamm aus Leichtmetall. Er stellt ein Flugzeug dar. — Eine saubere Arbeit. Der Kamm ist hergestellt aus dem Metall eines abgeschossenen amerikanischen Phantomflugzeugs. Kinder haben ihn gefertigt. Kinder, die getötet werden sollten. Aber sie haben aus dem Material des Mordapparats etwas Nützliches gemacht: — Eine Bastelarbeit, die sie als Mahnung und als Warnung in alle Welt schicken ...

  • Grundsteinlegung für Botew-Denkmal

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Manifestation patriotischen und revolutionären Geistes war am Sonnabend die zentrale Kundgebung zum 125. Geburtstag des bulgarischen Nationalhelden und Dichters Christo B6tew in seiner Geburtstadt Kalofer. Herzlich begrüßt wurden der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates, T'odor Shiwkow, und das Mitglied des Politbüros des ZK der BKP, der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Tano Zolow ...

  • „Musik in Rumänien" — Ausstellung in Berlin

    Berlin (ADN). „Musik in Rumänien" ist das Motto einer Ausstellung, die am Freitag in der Berliner Stadtbibliothek eröffnet wurde. Anläßlich des 25. Jahrestages der Proklamierung der Rumänischen Volksrepublik machen Partituren, Bücher und Schallplatten mit der Entwicklung der Musikkultur dieses Landes im vergangenen Vierteljahrhundert „bekannt ...

  • Hasek-Salon im Prager „Kelch" eröffnet

    Das Prager Gasthaut „2>ufn Kelch", weltbekannt als Stammlokal des braven Soldaten Schwejk, ist um eine Attraktion reicher: Anläßlich des 50. Todestages des Schwejk- Autors wurde hier ein Hasek- Salon eröffnet. In diesem Raum sind Fotos von Jaroslav Hasek von der Kindheit an über die Soldatenzeit bis zu seiner Schriftstellertätigkeit in Prag zu besichtigen, aber auch die Konterfeis von Gestalten, die Hasek in seinem Buch satirisch attackierte ...

  • Freundschaftsvertrag mit polnischem Kulturhaus

    Lobau (ADN). Zwischen den Kulturhäusern der Städte Löbau und Swidnica (Volksrepublik Polen) ist ein Freundschaftsvertrag vereinbart worden. Danach sind gegenseitige Konsultationen — vor allem über ein interessantes geistig-kulturelles Leben der Arbeiterjugend — und der Austausch von Kulturgruppen vorgesehen ...

  • (j?A£*,jo W'fifeyu

    Einmalige oder regelmäßige Spenden von Einzelpersonen oder Kollektiven können auf das Solidaritätskonto des Schriftstellerverbandes überwiesen werden (Nr. 750, Postscheckamt Berlin).

Seite 5
  • Nicht Gast, sondern Mitgestalter sein

    Unterrichtstag in der Produktion jm Polytechnischen Zentrum

    In dem langgezogenen Raum, einer modernen Werkstatt, stehen nebeneinander fünf Radrechwender. Geräte für die Heuernte. Sie werden generalüberholt. Die „Schlosser" in blauen Kombinationen sind Mädchen und Jungen einer 10. Klasse der Schule Burg Stargard. Die 16jährigen gehen selbstbewußt und gewissenhaft zu Werke ...

  • Argumentieren will gelernt sein

    Schöpferische Atmosphäre im Staatsbürgerkundeunterricht

    Der Beschluß des Politbüros des ZK der SED über die Aufgaben der Agitation und Propaganda und das Studium der Materialien der Konferenz des ZK vom November haben mich angeregt, über die inhaltliche und methodische Gestaltung meines Staatsbürgerkundeunterrichts nächzudenken, mir neue Maßstäbe in der Erziehungsarbeit zu setzen und alle Reserven zu nutzen ...

  • Rentner sind rar

    Dennoch wirft eine junge Stadt mit relativ jungen Einwohnern eine Anzahl neuer Probleme auf. Die übergroße Mehrzahl der Väter und Mütter verläßt morgens die Wohnung, um in Rostock ihrer Arbeit in Betrieben und Verwaltungen nachzugehen. Am späten Nachmittag oder erst abends kehren die Eltern zurück. Von den Kindern wird folglich ein hohes Maß an Selbständigkeit bei der Einteilung des Arbeitstages und der Gestaltung ihrer Freizeit verlangt ...

  • Viele Münzen wandern in die Spendenkasse

    Bei den Mädchen und Jungen der dritten Klassen an der Polytechnischen Oberschule „Bruno Kühn" in Gera-Langenberg gehört die Solidarität mit dem um seine Freiheit kämpfenden vietnamesischen Volk gewissermaßen zum Stoffplan. Die Lehrerinnen Gudrun Drößler und Uschi Gotthardt nutzen entsprechende Lesestücke, um mit ihren Schülern über den Heldenmut vietnamesischer kinder und die grauenvollen Terrorangriffe amerikanischer Flieger zu sprechen ...

  • Schulnotizen

    Fest der Freundschaft

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Einen Freundschaftsvertrag haben die Mädchen und Jungen der Karl-Marx-Städter Erweiterten Oberschule „Friedrich Engels" mit der sowjetischen Mittelschule in ihrer Stadt abgeschlossen. Mit gemeinsamen kulturellen Veranstaltungen und Freundschaftstreffen wollen die Schüler die deutsch-sowjetische Freundschaft vertiefen ...

  • Freude an der Kunst

    In vielen Schulen, Pionier- und Kulturhäusern unserer Republik können Mädchen und Jungen ihren künstlerischen Neigungen nachgehen. Pädagogen, Berufs- und Laienkünstler geben ihnen dazu Anregungen. An der Wilhelm-Pieck-Schule in Berlin- Pankow entstand eine Balalaikagruppe. Nach fleißigem Üben konnten die Mädchen und Jungen sich jetzt zum erstenmal ihren Freunden vorstellen (Foto oben) ...

  • Proben für das X. Festival

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Temperamentvolle Grüße an die Jugend der Welt wird zu den X. Weltfestspielen das zentrale Pionierensemble beim Pionierhaus „Juri Gagarin" Karl-Marx-Stadt mit einem Tanz der Freundschaft überbringen. Er ist der Höhepunkt eines vielseitigen Programms. In vier großen Abschnitten berichten die 160 Mädchen und Jungen singend, tanzend und musizierend aus/ ihrem Pionierleben ...

  • Vielfältige Freizeit im Hort

    Suhl (ADN). 700 Hortplätze mehr als im Vorjahr standen in den vergangenen zwölf Monaten den Schülern aus dem Bezirk Suhl zur Verfügung. Allein irt der Bezirksstadt verleben 71,5 Prozent äer Unterstufenschüler ihre Freizeit in einem Hort. Nach einem von der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR ausgearbeiteten Rahmenplan für die Hortarbeit gestalten auch die Erzieherinnen der Gerhart-Hauptmann-Oberächule Schleusingen den Tagesablauf ...

  • Gift noch die Regel: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"?

    Über einige Probleme der Schule und der außerschulischen Tätigkeit in einer neuen Wohnstadt Von Robert L a d w i g , Direktor der Hans-Beimler-Oberschule Rostock-Lütten Klein

    Klima macht die Arbeit mehr Freude, zeigen sich auch rascher Erfolge. Das Leben in einem neuen Stadtteil wirkt sich auch auf die Erziehung und Bildung der Kinder günstig aus. Sie sind nicht nur Nutznießer der vielen sozialen Einrichtungen, sondern sehen auch, wie ihre Wohnstadt wächst, beobachten unmittelbar die Leistungen der Arbeiterklasse und ihrer Bündnispartner und sind selbst beteiligt an der Verschönerung ihrer Umgebung ...

  • Ein Lehrpfad durch den Wald

    Meiningen (ADN). Im Haus der Junten Pioniere in Meiningen beschäftigen lieh vier Arbeitsgemeinschaften mit \ufgaben der Landeskultur und des Na- ;urschutzes. Ihr Interesse gilt besonders lern Vogel- und dem Fledermausschutz. Die Mitglieder der Zirkel haben des weiteren eine Aktion geplant, in der mter dem Motto „Haltet die Wälder sauber" die Landschaft entrümpelt werlen soll ...

  • Moderne Unterrichtsmittel

    Dresden (ND). 1972 erhielten die Schulen des Bezirkes Dresden neue Unerrichtsmittel im Gesamtwert von fast 0 Millionen Mark. Darunter befinden ich 40 000 Schüler-Experimentiergeräte, ronfilm- und Kassettenprojektoren, 100 Tonbandgeräte und 300 Fernsehipparate. Für den polytechnischen Unterricht vurden Lehrmittel im Wert von 40 000 Mark bereitgestellt, darunter leizblöcke, Bunsenbrenner und große Elektrobaukästen ...

  • Goldene Worte

    Man darf die geistige Tätigkeit des Schülers nicht allein auf das Lernen beschränken. Wenn man darauf besteht, daß der junge Mensch seine ganze Kraft nur dem Unterricht widmet, wird das Leben für ihn unerträglich. Er soll nicht nur Schüler sein, sondern vor allem ein Mensch mit vielseitigen Interessen, Ansprüchen und Bestrebungen ...

Seite 6
  • Uganda - aufstrebendes Land am Viktoria Nyania

    von Lothar K i 11 m e r Die Republik Uganda, unmittelbar am großen innerafrikanischen See Viktoria Nyanza gelegen, beging erst kürzlich den 10. Jahrestag der Befreiung vom britischen Kolonialjoch, an dessen Folgen die Bevölkerung noch heute zu tragen hat. Um so bemerkenswerter sind die seitdem errungenen Erfolge: Das Bruttosozialprodukt stieg um mehr als 80 Prozent, es wuchsen die Kaffee-, Zuckerrohr-, Tee- und Tabakerträge ...

  • Leidenschaftliche Anklage

    In seiner Eröffnungsrede am ersten Tag des Nürnberger Prozesses erklärte der Hauptankläger der Vereinigten Staaten, Robert H. Jackson, zur Erläuterung des Statuts über die Errichtung des Internationalen Militärgerichtshofes: „Dieses Gesetz wird hier zwar zunächst auf deutsche Angreifer angewandt, muß aber, wenn es von Nutzen sein soll, ...

  • Fakten und Zahlen

    Das ostafrikanische Land nimmt eine Fläche von 243 317 Quadratkilometern ein und ist vorwiegend mit Savanne, nur zu etwa 8 Prozent mit Wald bedeckt. An den 42 000 Quadratkilometer Wasserfläche sind der Viktoriasee, der Kyoga- und Salisburysee sowie Edward- und Albertsee beteiligt. Die höchste Erhebung des Landes ist der 5130 m hohe vergletscherte Ruwenzori ...

  • Kooperation bei Schiffsdieseln

    Besonders eng aber sind die Beziehungen zwischen beiden uändern auf dem Gebiete der Dieseftnotörenprodjuktion. Man fühlte sich in dem 130 Jahre alten dänischen Unternehmen geehrt, als die UdSSR sich 1959 entschied, in Brjansk Schiffsdieselmotoren in dänischer Lizenz herzustellen. 1969 wurde das Abkommen um 10 Jahre verlängert ...

  • UdSSR ist Partner Nr. 1 für dänische Motorenbauer

    Kontakte von „Burmeister und Wain" mit sozialistischen Staaten

    Von unserem Skandinavienkorrespondenten Jochen P r e u 61 e r Mitten im geschäftigen Hafenviertel von Kopenhagen, an der Torvegade 2,' ragt das Verwaltungshochhaus der „Mo- (oren- und Maschinenfabrik Burmeister^ und Wain" empor, umgeben von lang gestreckten Montage- und Lagerhallen. Seit 1971 ist dieser weltbekannte Betrieb für die Produktion von Schiffsdieselmotoren von der Werft gleichen Namens Retrennt und fungiert als selbständiges Unternehmen ...

  • Mehr als 50 Spezialschiffe

    Partner Nr. 1 für die Schiffsdieselmotorenbauer in der dänischen Hauptstadt ist in dieser Hinsicht die Sowjetunion. In Kopenhagen — und das ist auch in dem attraktiven „B u. W"-Museum in der Strandgade 4 zu sehen — beruft man sich gerne auf die Tradition des Rußlandhandels. Schon 1887 hat die Werft das erste Dampfschiff mit einer 1296-PS- Maschine — das schwer bestückte Kanonenboot „Mandjur" — für die russische Marine geliefert ...

  • Von Or. Klaus Steiniger

    und die Verstrickung Kambodschas in den Krieg'planmäßig vorbereitet. Auch die Methoden der Aggressionsauslösung ähnelten sich: Hier der inszenierte „Überfall auf den Reichssender Gleiwitz" — dort der nicht minder erlogene Zwischenfall im Golf von Tonking, mit dem am 5. August 1964 die Bombardierung der DRV eingeleitet wurde ...

  • Grauenvolle Parallelen

    Verbrechen, gegen die Menschlichkeit, gipfelnd im Völkermord — stit mehr als einem Jahrzehnt richten (sie sich gegen Indochinas Völker! pausende Son 'Mys stehen in einet 'Reihe mit den iri das Gedächtnis der Völker gebrannten Namen von Lidite und Oradour. Und jene, die auf Con Son und anderenorts auf ...

  • Mörder in Pilotenkanzeln

    Die Reise des einstigen Nürnberger Chefanklägers der USA in das von Mördern in Pilotenkanzeln gemarterte und aus tausend Wunden blutende Vietnam trug auf geradezu einmalige Weise symbolischen Charakter. Schlaglichtartig beleuchtet sie Ausmaß und Charakter der amerikanischen Aggression gegen die Völker Indochinas, zieht sie die historische Analogie zwischen den Völkerrechtsverbrechen von einst und den Untaten der imperialistischen "Hauptmacht unserer Tage ...

  • Als wäre Nürnberg nie gewesen... Zu neugewonnenen, Erkenntnissen und Einsichten des USA-Chefanklägers Brigadegeneral Telford Taylor

    Am 1. Oktober 1946 fällte das in Nürnberg tagende Tribunal der vier Mächte nach monatelanger Verhandlung im Prozeß gegen 24 hitlerfaschistische Hauptkriegsverbrecher das Urteil. Gegen zwölf der Angeklagten wurde auf Tod durchdenStrangerkannt. Dievonden Völkern in aller Welt geforderte Abrechnung mit den Einpeitschern des Dritten Reiches — Hitler, Himmler, Göring und Goebbels waren dem Galgen durch Selbstmord zuvorgekommen — erfolgte auf der Grundlage des Londoner Viermächteabkommens vom 8 ...

  • Präsident General Idi Amin Dada

    Geboren 1924 in Norduganda, kämpfte Idi Amin Dada im 2. Weitkrieg in Burma. 1964 wurde er zum Oberst und Armee- Vizekommandeur befördert. 1966 übernahm idi Amin Dada das Armeeoberkommando und leitete die Truppenoperationen gegen die um den Kabaka (Bagando-König, damals noch Ugandas Staatsoberhaupt) geschalte feudale Reaktion ...

Seite 7
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 7. Januar 1973 / Se(te 7 AUSSENPOLITIK Mit „Polartaxis" halten die Wissenschaftler auf der sowjetischen Nordpolarmeerinsel Hayes die Verbindung zu den einzelnen wissenschaftlichen Stationen für die Wetterforschung Foto: ADN/ZB/TASS Indische Zeitung „Blitz": BRD-Kanzler schweigt Neu-Delhf (ADN) ...

  • DRV für Regelung des Vietnamproblems

    Erklärung von Le Duc Tho nach der Ankunft in Paris

    Paris (ADN). Der Sonderberater der DRV-Delegation auf-der Vietnamkonferenz in Paris, Le Duc Tho, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, ist am Sonnabend in der französischen Hauptstadt eingetroffen. In einer auf dem Flughafen für die Presse abgegebenen Erklärung ...

  • Sozialdemokraten fordern eindeutige Erklärung Brandts

    Frankfurt (Main) (ADN). Die SPD- Organisation von Frankfurt (Main) forderte von der BRD-Regierung, sie solle sich der Verurteilung des USA- Krieges in Vietnam anschließen. Gleichzeitig appellierte sie an Bonn, die USA- Politik weder politisch noch wirtschaftlich und moralisch zu unterstützen sowie die DRV-Regierung und die RSV-Regierung diplomatisch anzuerkennen ...

  • Landwirtschaft Syriens soll intensiviert werden

    Schwerpunkte sind Düngung und Einsatz von moderner Technik

    Damaskus (ND/ADN-Korrj. Für Syriens Zira'a — die Landwirtschaft — begann das Jahr 1973 mit einer bedeutenden Einweihungsfeier. In der Bezirksstadt Homs wurde am 2. Januar eine neue Landmaschinenfabrik iri Betrieb genommen. Ab 1975 soll sie den einheimischen Bedarf an Pflügen und anderen Bodenbearbeitungsgeräten voll decken können ...

  • Kurz berichtet

    10 Jahre Moskau—Havanna

    Uruguay wertet Peso ab Montevideo. Eine Abwertung des Peso gegenüber dem Dollar um 3,94 Prozent ist vom Zentralbankrat Uruguays bekanntgegeben worden. Fünflinge in Chicago geboren Chicago. Fünflinge hat eine Frau in Chicago geboren. Die drei Mädchen 'und zwei Jungen sind — obwohl einen Monat zu früh zur Well gekommen — in guter gesundheitlicher Verfassung ...

  • Werktätige beglückwünschen Genossen Edward Gierek

    Warschau (ADN-Korr.). Delegationen aus allen Bereichen und Zweigen der Volkswirtschaft Polens' überbrachten am Sonnabend dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, zu seinem 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche der polnischen Arbeiterklasse und aller Werktätigen. Im herzlichen Gespräch ...

  • Fünftagewoche in weiteren 19 bulgarischen Bezirken

    Sofia (ADN-Korr.). Im Mittelpunkt der Tätigkeit äes Ministeriums für Arbeit und Sozialfürsorge der Volksrepublik Bulgarien steht in diesem Jahr die Verwirklichung des Sozialproy gramms, das auf dem Dezemberplenum des ZK der BKP beschlossen wurde. Das stellte der Erste Stellvertreter des Ministers, Georgi Ewgeniew, in einem Pressegespräch fest ...

  • Zentrum der Mathematik

    Institution sozialistischer Länder in Warschau eröffnet

    Warschau (ADN-Korr.). Das internationale mathematische Zentrum sozialistischer Länder, das den Namen des polnischen Mathematikers Stefan Banach trägt,' hat am Sonnabend offiziell seine Tätigkeit begonnen. Das Zentrum, das der Weiterbildung von Mathematikern der Mitgliedländev dient, war im Januar 1972 von den Akademien der Wissenschaften Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens ...

  • DGB: Unverzüglich Bombenstopp

    BRD-Gewerkschaftsbund verurteilt USA-Krieg in Vietnam

    Bonn (ND-Korr.). Im Namen von rund sieben Millionen Arbeitern und Angestellten hat der • BRD-Gewerkschaftsbund DGB eine Erklärung zu dem USA- Luftterrpr in Vietnam abgegeben, die folgenden Wortlaut hat: „Der DGB begrüßt die von den Synodalen der evangelischen' Kirche angestrebten Friedensaktionen für Vietnam ...

  • Der BRD-Bevölkerung drohen neue Steuerlasten

    Bonn (ADN). Auf die Möglichkeit neuer Steuererhöhungen hat die BRD- Zeitschrift „Wirtschaftswoche" hingewiesen. Als Kernstück über 1973 hinausreichender Steuererhöhungspläne gilt die Heraufsetzung der Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) von 11 auf 12 Prozent. Expertenberechnungen zufolge würde das für die BRD-Bevölkerung eine jährliche Mehrbelastung von 4,7» Milliarden Mark mit sich bringen ...

  • Präsident Sadat fordert Parlamentsuntersuchung

    Kairo (ADN-Korr.). Der ägyptische Präsident Anwar el Siidal hat in einem Schreiben an den Präsidenten der Volksversammlung, Hafez Baduvvv, um cHe Bildung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses für die Vorfällt* mit Studenten ersucht, die sich in der jüngsten Vergangenheit ereignet hab»n. berichten am Sonnabend die Kairoer Zeitungen ...

  • Ungarisch-vietnamesisches Protokoll unterzeichnet

    Budapest (ADN). Der stellvertretende ungarische Ministerpräsident Lajos Feher und der stellvertretende DRV-Ministerpräsident Le Than Nghi haben in Budapest ein Protokoll über eine Tagung der ungarisch-vietnamesischen Kommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit unterzeichnet ...

  • Vergleichbar mit Hiroshima

    Opfer des USA-Bombenterrors auf Pressekonferenz in Hanoi

    Hanoi (ADN-Korr.). Die intensiven Bombenangriffe der USA in der zweiten Dezemberhälfte auf den Hanoier Raum hatten die Ausrottung der Bevölkerunr und Massenmord zum Ziel. Diese in jüngster Zeit von vietnamesischer Seite wiederholt erhobene schwere Anklage gegen die Nixon-Regierung wurde jetzt auf einer Pressekonferenz in Hanoi durch Zahlen und Fakten erneuert, Dr ...

  • Niederländische Regierung lehnt Erdgaslieferung ab

    Den Haag (ADN). Die Regierung der Niederlande hat es abgelehnt, dem amerikanischen Konzern „Placid Oil" die Lieferung von etwa 140 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus dem niederländischen Teil des Festlandsockels in die BRD zu erlauben. Der niederlänische Wirtschaftsminister Langmann begründete diesen Regierungsbeschluß mit dein Hinweis, diese Transaktion beeinträchtige die nationalen Interessen der Niederlande und berücksichtige nicht den wachsenden Bedarf des Landes an diesem Brennstoff ...

  • Sowjetischer Dokumentarfilm über goldenes Jubiläum

    Moskau (ADN-Korr.). „Goldenes UdSSR-Jubiläum" heißt ein abendfüllender Farb-Dokumentarfilrri, der jetzt im Zentralstudio für Dokumentarfilme beendet wird. Der Streifen berichtet ausführlich über die Festsitzung des ZK der KPdSU, des Obersten Sowjets der UdSSR und des Obersten Sowjets der RSFSR zum 50 ...

  • Vernickeln im Vakuum

    Kursk (ADN-Korr.). Eine neue Methode des Vernickeins mit Hilfe des Elektronenstrahls haben Wissenschaftler des Kiewer Paton- und des Kursker Polytechnischen Instituts erstmals in. der Sowjetunion erfolgreich erprobt. Im Akkumulatorenwerk von Kursk bauten sie eine Anlage, die mittels Elektronen-r strahl im Hochvakuum Nickel auf ein sich kontinuierlich bewegendes endloses Stahlband aufdampft ...

  • Indische Zeitung „Blitz": BRD-Kanzler schweigt

    Neu-Delhf (ADN). BRD-Kanzler Brandt hat bisher noch nichts zum Vietnamkrieg der USA geäußert, was seinen Nobel-Friedenspreis rechtfertigen würde, schreibt die größte indische Wochenzeitung „Blitz" in ihrer jüngsten Ausgabe. „Gerade jetzt wird die westdeutsche ökonomische Unterstützung für das Saigoner Marionettenregime fortgesetzt, und Bonn beliefert die Amerikaner iit Vietnam mit militärischem Material", heißt es in der Wochenzeitung ...

  • Neue Preise für Alkohol, Zigaretten und Milch

    Budapest (ADN-Korr.). Das ungarische 4mt für Material und Preise veröffentlichte eine Mitteilung über die Erhöhung der Preise, die vom Ministerrat im Rahmen des Volkswirtschaftsplans 1973 für gebrannte alkoholische Getränke, Zigaretten sowie Milch und Milchprodukte beschlossen worden sind. Die neuen Preise treten am Montag in Kraft ...

  • Dringende Maßnahmen erörtert

    Hanoi (ADN). Das Präsidium des Zentralkomitees der Vaterländischen Front Vietnams hat eine erweiterte Sitzung durchgeführt, auf der ein Bericht über die von der DRV-Regierung ergriffenen dringenden Maßnahmen zur Beseitigung der Folgen der Bombardements und zur Hilfeleistung für die Opfer der Bombenangriffe entgegengenommen wurde ...

  • Fernsehen am Polarkreis

    Moskau. Fernsehen können seit kur-. zerrt die BeWohner der Siedlungen an der Petschora, im hohen Norden der UdSSR. Weit hinter dem Polarkreis, in Narjan-Mar, begann die Fernsehstation »Orbita" zu arbeiten. Auch zahlreiche Städte und Siedlungen in der Tundra erhielten Anschluß an das' Fernsehiibertragungsnetz ...

  • Was sonst noch passierte

    wegen einer Massenprügelei bei einem Punktspiel hat der mexikanische Fußballverband 39 Beteiligte bestraft. Zu den Rauflustigen gehörten außer den 22 Spielern auch die Ersatzleute, die Trainer, Masseure und sogar die Mannschaftsärzte.

  • Nixon offiziell als USA-Präsident bestätigt

    Washington (ADN). In einer gemeinsamen Sitzung des Senats und des Repräsentantenhauses der USA ist am Sonnabend die Wiederwahl Nixons und seines Stellvertreters Spiro Agnew bestätigt worden.

Seite 8
  • Goldene Worte

    Neues Deutschland / 7. Januar 1973 /Seite 8 SPORT 30076-300*1 -T t 3 SKISPORT Nordische Kombination (in Schonach); 1. Keller (BRD/Note 412,95), 2. Gullikstad (Norwegen/400,1), 3. Hettich (BRD/406,24), 4. Schilzow (UdSSR/401,93). Langlauf über 15 km (in Bohinj/ Jugoslawien): 1. Lötscher (Schweiz/ 54:19,7 min), 2 ...

  • Hans Rinn führt knapp vor Wolfram Fiedler

    DDR-Meisterschaften im Rennschlittensport hatten in der Vergangenheit feeinen allzu hohen Stellenwert. Das lag nicht etwa daran, daß man diese Titel oder die dabei erzielten Leistungen nicht so sehr schätzte, sondern einzig und allein an dem späten Termin, zu dem sie ausgetragen wurden. Sie lagen nämlich immer hinter den Welt- und Europameisterschaften ...

  • Erfolgreichste ist Galina Kulakowa

    Die Olympiasiegerin Schnellste auf der 5-km-Distanz

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter 500 Sportler 'hatten ihren „Wettbewerb" bereits hinter sich, als die Startnummer 1, Birgit Hunger aus Oberwiesenthal, Punkt 9.30 Uhr ihre Skier in die 5-km-Spur schob. Die 500 hatten das Nützliche mit dem Guten verbunden und waren die Festivalmeile hinauf zum Rammeisberg gelaufen, wo diesmal die-Damenskirennen stattfanden ...

  • Die Ergebnisse

    Tageswertung Bischofshofen: 1. -Höhnl (CSSR) 234,6 (101/101), 2. Botschkow (UdSSR) 233,4 (100/101,5), 3. Aschenbach -- (DDR) 231,8 (99,5/ 100,5), 4. Lidak (CSSR) 231,2 (101,5/ 102), 5. Itagaki (Japan) 230,7 (99/ 99,5), 6. Danneberg (DDR) 229,8 (101,5A01), 7. Kodejska (CSSR) 224,6 (97/100), 8. Steiner (Schweiz) 224,3 (98/99,5), 9 ...

  • Der Schnee vom Oktober..,

    Ober Schneearmut klagt zur Zeit ganz Europa, doch daß der Mangel an weißer Winferwaldpracht selbst im Januar manche Skisportveranstalter scheitern ließ, ist in unserer Republik nichts Neues. Selbst in Klingenthal gab es nicht wenig erfahrene Sportfunktionäre, die an der Möglichkeit des Stattfinden der diesjährigen internationalen Damenskirennen Überhaupt zweifelten ...

  • Duell um Höchstweiten: Tainio gegen Wehling

    Mit 60 Startern aus sechs Nationen haben die V. Internationalen Pokalwettkämpfe in der Nordischen Kombination in Johanngeorgenstadt eine hervorragende Besetzung gefunden, so daß die rührigen Organisatoren verdienten Lohn erhielten. Die Schneeknappheit .zwang sie kurzfristig, den gestrigen Sprunglauf auf die Mühlleithener Vogtlandschanze zu verlegen, die trotz des dünnen Belags mit dem so kostbar gewordenen Weiß eine Konkurrenz von gutem Niveau erlebte ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL

    Studenten-WM in Schweden; Endspiel: Rumänien-UdSSR 19 :18 (18 :18, 14 :14, 9 :8) nach zweimaliger Verlängerung. — Um Platz 3: Jugoslawien—BRD 19 :16 (12 : 9);' um Platz 5: CSSR-Spanien 16:12 (9 :9); um Platz ,7: Polen-Schweden 24 :19 (13 : 7). Turnier in Schwerin: 1. Post Schwerin 6 :0 Punkte, 2. SC Magdeburg 4:2, 3 ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91). 18-21.30 Uhr: „Die Zaubernöte"**) ; Komische Oper (2 29 25 55), 19-21.15 Uhr: Ballett „Rhythmus"***); Metropol-Theater (2 0717 39), 17-19.15 Uhr: „Verlieb dich nicht in eine Heilige"***); Deutsches Theater (4 22 8134), 17, bis 19.30 Uhr: „Der Drache"**); Kammerspiele (4 22 85 50), 19 ...

  • Letzter Etappensieg: Höhnl aus der CSSR

    Dramatisches Duell am Laideregg in Bischofshofen Gesamtsieger der Tournee blieben ungefährdet: Rainer Schmidt vor Hans-Georg Aschenbach

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Hinterher verriet mir Rainer Schmidt, was er den Tag über nervös nur hatte ahnen lassen: „Ich hatte echte Angst, daß noch irgend etwas schief geht!" Doch die Angst war völlig unbegründet, weil der Vorsprung des Olympiadritten aus den ersten drei Tourneespringen so groß vrac", daß ihn selbst dann keiner mehr hätte gefährden können,, wenn er bis auf den Bahnhofsvorplatz von Bischofshofen gesprungen wäre ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: An der Nordostflanke des Hochs über der südlichen Nordsee hält der Zustrom etwas milderer und feuchter Meeresluft an. Am Tag und in der kommenden Nacht bleibt es bedeckt, gebietsweise auch neblig-trüb, und gelegentlich tritt etwas Sprühregen auf, zum Teil mit Glatteisbildung. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 5 Grad im Norden und 2 Grad im Süden ...

  • Erich Honecker gratulierte

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, hat dem Gesamtsieger der Vierschanzentournee, Rainer Schmidt, und der erfolgreichen Nationalmannschaft der DDR telegrafisch die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. Das Telegramm an Rainer Schmidt hat folgenden Wortlaut: „Zu ihrem Gesamtsieg im Spezialsprunglauf bei der XXI ...

  • Lösbare Aufgabe für Leipziger Handballer

    Der DDR-Handballmeister der Männer, SC Leipzig, trifft im Viertelfinale des Europapokals auf den Sieger aus der Begegnung Lok Sofia - HIFK Helsinki (erstes Spiel 30:24 für Sofia). Die Leipziger müssen zuerst auswärts antreten. Das ergab am Sonnabend die Auslosung in Dortmund. Weiter spielen: Steaua Bukarest — MAI Moskau, Partizan Bjelovar — Sittardia Sittard, Frischauf Göppingen — Hellas Stockholm ...

  • Plätze und Zeiten über 5 und 10 km

    Der 10- und der 5-km-Langlauf fanden bei annähernd gleichen Witterungsbedingungen statt. Dennoch waren von den ersten zwölf Petra Hinze und Marita Dotterweich über 5 km nicht so schnell wie am Vortag bei der Zwischenzeitnahme am km 5 für die 10-km-Distanz. Offensichtlich hatten die beiden Jüngsten in diesem Kreis die Anstrengung des Vortages noch nicht überwunden ...

  • Ute Dix Anwärter in auf den Mehrkampftitel

    Nach dem ersten Tag der DDR- Meisterschaften der Eisschnelläuferinnen auf der Bahn des Berliner Sportforums deutet sich ein klarer Mehrkampfsieg der Karl- Marx-Städterin Ute Dix an. Sie gewann die 500 m in persönlicher Bestzeit von 47,3 s klar vor ihrer Klubkameradin Birgit Männel (48,6) und war auch über 1500 m in 2:32,2 min vor Männel (2:37,3) und Ilona Abramowici (SC Dynamo Berlin/2:40,8) die dominierende Läuferin ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto-. Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin,' Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» -Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße ...

  • SKISPORT

    Nordische Kombination (in Schonach); 1. Keller (BRD/Note 412,95), 2. Gullikstad (Norwegen/400,1), 3. Hettich (BRD/406,24), 4. Schilzow (UdSSR/401,93). Langlauf über 15 km (in Bohinj/ Jugoslawien): 1. Lötscher (Schweiz/ 54:19,7 min), 2. Walulian (UdSSR/ 54:54,2), 3. Dehmel (BRD/55:00,0). - Frauen über 10 km: 1 ...

  • An die Mannschaft telegrafierte der Erste Sekretär des ZK der SED:

    „Ich beglückwünsche Sie sehr herzlich zu Ihren großartigen kollektiven Leistungen. Durch vorbildlichen Kampfgeist konnten Sie die Mannschaftswertung im Spezialsprunglauf der XXI. Vierschanzentournee gewinnen. Liebe Sportfreunde! Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und persönliches Wohlergehen." Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, hat der DDR-Mannschaft und dem Gesamtsieger Rainer Schmidt ebenfalls Glückwünsche zum erfolgreichen Abschneiden übermittelt ...

Seite
Produktivitätsquelle Gemeinschaftsarbeit Weitere" Betriebskollektive stecken ihre Wettbewerbsziele für dieses Jahr ab / Erster Strom aus dem Kernkraftwerk Nord noch 1973 Berliner geben Quartiere zum Weltjugendfest aus aller Welt zusammenführt. MillionenMenschen erheben leidenschaftlichen Protest Der Sport meldet: Doppe eg bei Vierschanzentournee DRV-Regierungsdelegation in Berlin eingetroffen Wir werden gute Gastgeber sein Diplomatische Beziehungen DDR—Republik Uganda Schweriner Bezirkswettstreit mit künstlerischen Mitteln Mitgliedschaft in der ECE rechtskräftig Diplomatische Beziehungen DDR-Finnland in Kraft In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen