21. Mär.

Ausgabe vom 17.01.1972

Seite 1
  • Das Werk von Karl und Rosa ist unsterblich

    Berlinerinnen und Berliner! Genossinnen und Genossen! Vor 53 Jahren, am 15. Januar 1919, wurden zwei der edelsten und bedeutendsten, Führer der deutschen und internationalen» Arbeiterklasse, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, von der v konterrevolutionären Soldateska grausam ermordet. Ungeheuerlich groß ist die Blutschuld des deutschen Imperialismus ...

  • Machtvolles Bekenntnis der Treue zur siegreichen Sache der Arbeiterklasse

    150 000 Berliner demonstrierten am Sonntag zur Gedenkstätte der Sozialisten Hermann Axen: Die vom VIII. Parteitag beschlossene Friedenspolitik wird konsequent weitergeführt Losungen der Betriebe: Im sozialistischen Wettbewerb kontinuierlich den Plan erfüllen Berlin (ND). Ein« machtvolle Kampfdemonstration ...

  • Diplomatische Beziehungen DDR-Bangla Desh

    Das Kommunique über den Besuch Otto Winzers hat folgenden Wortlaut: „Auf Einladung des Außenministers der Volksrepublik Bangla Desh, M. Abdus Samad Azad, weilte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer, am 15. Januar 1972 zu einem offiziellen Besuch in Dacca, in dessen Verlauf Gespräche zu Fragen von beiderseitigem Interesse geführt wurden ...

  • Kumpel jm Kampf gegen klirrenden Frost

    Quecksilbersäule sank in einigen Orten der DDR bis auf 22 Grad minus

    Berlin (ADN/ND). Sonnenschein und Minusgrade bestimmten am Wochenende das Wetter in allen Teilen der Republik. Die kalte und trockene Luft ließ die Quecksilbersäule in der Nacht zum Sonntag in Görlitz bis auf minus 19, in Erdbodennähe sogar auf minus 22 Grad fallen. Die stark abgesunkenen Temperaturen führten auch dazu, daß der 117 Quadratkilometer große Mürltzsee am Sonntag zufror ...

  • Neue Wetfbewerbsinitiative Gluchowoer Baumwollweber

    Moskau (ND/ADN). Die Werktätigen des Gluchowoer Baumwollkombinates haben sich mit einer bedeutsamen Wettbewerbsinitiative zum 50. Jahrestag der UdSSR, der in diesem Jahr begangen wird, an ihre Kooperationspartner gewandt. Das Kombinat will durch Erschließung der inneren Reserven — das Studium fortschrittlicher Arbeitsmethoden durch alle Arbeiter, die Mechanisierung von HilfsOperationen, die Einsparung von Rohstoffen — eine vorfristige Erfüllung des neunten Fünfjahrplanes vorbereiten ...

  • Silber und Bronze für UdSSR-Frauen

    • EISSCHNELLAUF. Neue Europameisterin im Eisschnellauf der Damen wurde in Inzell mit dem neuen Weltrekord im Vierkampf von 182,805 Punkten die 33jährige Niederländerin Attje Keulen-Deelstra vor den drei UdSSR-Läuferinnen Nina Statkewitsch, Ludmilla Sawrulina und Ludmilla Titowa. Rosemarie Taupadel wurde als beste DDR-Teilnehmerin mit neuem DDR-Rekord Zehnte ...

Seite 2
  • Mit Schöpferkraft den Wettbewerb entfalten

    Der VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und das von ihm gewählte Zentralkomitee unter der Leitung des Ersten Sekretärs, des Genossen Erich Honecker, verwirklichen die großen Ideen von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in unserer Zeit mit der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Mathematiker vereinen ihre Kräfte

    Von Prof. Dr. Kurt Schröder, Direktor des Zentralinstituts für Mathematik und Mechanik der Deutschan Akademie der Wissenschaften zu Berlin Das Internationale Mathematische Zentrum „Stefan Banach", das am Donnerstag in Warschau gegründet wurde, eröffnet der Zusammenarbeit,der; Akad«miflo sozialistischer; ländennöue ...

  • Anlagen in persönlicher Pflege

    Gewerkschaft stellt Arbeitervorschläge in den Mittelpunkt

    In der Gewerkschaftswahldebatte äußerte Vertrauensmann Dieter Lahn, zum sechsten Mal wiedergewählt, dazu: „Die wertvollen Maschinen sind unser sozialistisches Eigentum. Und wenn wir auf diese Weise Reserven erschließen, dann nützt das niemand anderem als uns selbst. Der am Freitag veröffentlichte Planbericht für 1971 beweist das anschaulich ...

  • Machtvolles Bekenntnis der freue zur siegreichen Sache der Arbeiterklasse

    (Fortsetzung von Seite 1) sende werden zwei Transparente vorangetragen, darauf die Worte: „Es lebe die SED, die Partei der Arbeiterklasse und des werktätigen Volkes" und „Mit dem Elan des VIII. Parteitages vorwärts zu neuen Erfolgen". Das sind Losungen, die ausdrücken, was wohl all die Demonstrierenden empfinden, was sie täglich verfechten ...

  • Diplomatische Beziehungen DDR-Bangla Desh

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Beide Minister bekräftigten ihre gemeinsame Politik der Respektierung der Souveränität der Staaten, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten und der friedlichen Koexistenz sowie ihre Unterstützung für die Prinzipien der Charta der Vereinten Nationen zur Sicherung des Weltfriedens. Der Außenminister von Bangla Desh nahm eine Einladung zu einem Besuch in der DDR dankend an, dessen Zeitpunkt im gegenseitigen Einvernehmen festgelegt wird ...

  • Aktive Solidarität im antiimperialistischen Kampf

    Getreu dem Vermächtnis des antiimperialistischen Kampfes von Karl Liebknecht und Rosa .Luxemburg steht die Deutsche Demokratische Republik fest an der Seite aller Völker und Kräfte, die gegen den Imperialismus und seine Aggressionspolitik kämpfen. Wir halten das Banner des proletarischen Internationalismus hoch, indem wir aktive Solidarität mit den Völkern IndoChinas, den arabischen Völkern, mit dem Volke von Bangla Desh, mit allen Kämpfern für soziale und nationale Befreiung üben ...

  • Mihai Marinescu zu Beratungen in Berlin

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende der SRR-Sektion der gemeinsamen Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SRR, Mihai Marinescu," traf am Sonntag zu dreitägigen Beratungen in der Hauptstadt der DDR ein. Der rumänische Gast wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der DDR-Sektion in der gemeinsamen Regierungskommission, Dr ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: „Haydn-Zyklus, Konzert B 1" •*•); Komische Oper (22 25 55), 19 bis 22.30 Uhr: „Forgy und Bess" ••); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-21.30 Uhr: „Ein Lorbaß" ••*); Kammerspiele (42 85 50),' 19.30 bis 21.45 Uhr: „Die Millionärin" *•*); Kleine Komödie, ...

  • Widerstandskämpfer geehrt

    Kopenhagen. Im Mindelund, dem Ehrenfriedhof der dänischen Hauptstadt, gedachte die Delegation des ZK unter Leitung des Kandidaten des Politbüros und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Rostock, Harry Tisch, am Sonntagvormittag mit einer Kranzniederlegung der dänischen Männer und Frauen, die im Widerstandskampf gegen den Faschismus gefallen sind ...

  • Mit der Sowjetunion für Entspannung und Frieden

    Im Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Bruderstaaten tragen wir dazu bei, das die internationale Lage entscheidend beeinflussende Friedensprogramm des XXIV. Parteitages der KPdSU Zug um Zug in die Tat umzusetzen. Die DDR hat seit dem VIH. Parteitag einen neuen, international wirksamen Beitrag zur Entspannung , ...

  • Die gebotene historische Chance richtig genutzt

    Die Erfüllung des Vermächtnisses von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg verdanken wir der Herstellung der politischen Einheit der Arbeiterklasse auf revolutionärer Grundlage durch die Vereinigung von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter der Führung von Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Stimme der DDR: 9.00 Die bunte Welle; 11.10 Nachbarn in die Noten geschaut; 12.05 Internationale Presseschau; 12.15 Berliner Luft; 14.15 Für den Musikfreund; 15.05 Sputniks — Sterne — Souvenirs; 17.00 Information und Musik; 19.10 Posaunentöne, Hörspiel; 21.15 Das Interpretenporträt: Heinz Fricke.' Radio DDR I: 9 ...

  • Das werk von Karl und Rosa ist unsterblich

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Niemals jedoch vermochten tmperialisnius und Reaktion das Werk von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zu ersticken; denn dieses Werk ist unsterblich! Gilt es doch den höchsten Zielen der Menschheit: der Befreiung der Völker von jeglicher Form sozialer Ausbeutung, politischer Unterdrückung, nationaler Knechtschaft und rassischer Diskrimdnieruftgr Unsere sozialistische Deutsche Demokratische Republik erfüllt siegreich das große Vermächtnis von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ...

  • DDR-Gesundheifsminisfer beendete Besuch in Genf

    Genf (ADN-Korr.). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, ist am Sonntag nach mehrtägigem Aufenthalt in Genf in die DDR zurückgereist. Er wurde auf dem Flughafen vom ständigen Beobachter der DDR, Gesandten Dr. Siegfried Zachmann, verabschiedet. In den letzten Tagen seines Aufenthaltes in Genf führte Minister Prof ...

  • Bonn „bedauert"

    Bonn (ADN). Die Regierung der BRD hat erneut die entspannungsfeindliche Scheel-Doktrin bekräftigt und sich gegen die am Sonntag vereinbarte Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Bangla Desh gewandt. Einem Sprecher des Auswärtigen Amtes in Bonn zufolge „bedauert" die Bundesregierung diesen Schritt ...

  • Vereinbarung über sozialistische Wehrerziehung

    Berlin (ND). Die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesvorstand des FDGB und dem Ministerium für Nationale Verteidigung bei der sozialistischen Wehrerziehung der Werktätigen der DDR ist der Hauptinhalt einer am 14.^7anuar~1972 abgeschlossenen Vereinbarung. Sie wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvoratande», Wolfgang Beyreuther, und dem Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, unterzeichnet ...

  • Kränze für die Bombenopfer

    Magdeburg (ADN). Mit Kranzniederlegungen und der festlichen Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie gedachten am Sonntag die Einwohner Magdeburgs .der Zerstörung ihrer Heimatstadt vor 27 Jahren. Am 16. Januar 1945 waren weite Teile der Großstadt von anglo-amerikanischen Bomben in Schutt und Asche gelegt worden ...

  • Auktion mit 200 Philatelisten

    Leipzig (ADN). Über 200 Philatelisten aus allen Teilen der Republik beteiligten sich an diesem Wochenende an der 44. Briefmarkenauktion in Leipzig. Neben DDR-Stücken, bot die Auktion, die jährlich viermal veranstaltet wird, Marken aus aller Welt. Zu den begehrtesten Kostbarkeiten gehörten ein' Brief aus dem Jahre 1867 mit zwei Sllbergroschenmarken sowie ein Sachsendreier aus dem Jahre 1850 ...

  • Zu Besuch nach Dacca

    Berlin (ADN). Der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof. Dr. Günther Drefahil, ist am Sonntag vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld nach Dacca abgereist. Er wird als Mitglied einer Delegation des Weltfriedensrates die Volksrepublik Bangla Desh zu Informations- und Studienzwecken besuchen. Prof. Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. OOnter Kertzscher, Werner Mick«, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Hont Bltiehkowskl, Klau* Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaut Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Der Wohnungsbau war Thema Nr. 1

    In den vergangenen Tagen und Wochen haben alle 14 Bezirkstage und die Berliner Stadtverordnetenversammlung die Pläne für dieses Jahr beschlossen. Die bedeutendsten Volksvertretungen1 nach der Volkskammer der DDR- legten damit entsprechend den Beschlüssen des VIII. Parteitages den Anteil ihrer Bezirke für 1972 an der Lösung der Hauptaufgabe fest ...

  • Abstriche werden nicht geduldet

    Vor dem Dresdner Bezirkstag kritisierte die junge Abgeordnete Hannelore Winkler, Fachverkäuferin und Mitglied der Kommission für komplexe Versorgung: Der Werkleiter des VEB Halbmond-Teppiche Oelsnitz verlangte vom Centrum- Warenhaus Dresden, die Hälfte der vereinbarten Ware in minderer Qualität abzunehmen ...

  • Alle neun sind jetzt dabei

    Beschluß der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung nunmehr verwirklicht

    In Frankfurt (Oder) beginnt üb 17. Januar für die Mitarbeiter der Bezirksdirektion der Deutschen Post, des Hauptpostamtes sowie des Fernmeldeamtes der Werktag um 6.20 Uhr statt wie bisher um 6.45 Uhr. Der Frankfurter Betrieb des Möbel kombinates Hellerau und die, Hochbaumeisterei der Eisenbahn .fingen am 10 ...

  • Anruf genügt, kommen ins Haus

    Eine defekte Wasserleitung, durch Sturm abgedeckte Dachziegel, eine plötzlich versagende Treppenbeleuchtung — was nun? Seit einem Dreivierteljahr ist das für die Magdeburger im Stadtbezirk Nord nur noch halb s» schlimm. In der nächsten Telefonzelle wählen sie 3 28 12. Nach Möglichkeit hält ein Wagen des Schnellreparaturdienstes der KWV noch am gleichen Tag vor der Haustür ...

  • Arbeitsgruppe sucht nach neuen Leistungsreserven

    Gera. Nach Leistungsreserven bei der technischen Ausrüstung neuer Wohnund Gesellschaftsbauten sucht gegenwärtig eine Arbeitsgruppe der Kommission Bauwesen und Wohnungspolitik des Bezirkstages Gera. Die Abgeordneten setzen sich u. a. konsequent dafür ein, daß für Werterhaltung und Reparaturen verantwortliche Kleinbetriebe nicht ungesetzlich für Installationsarbeiten an Neubauten eingesetzt werden ...

  • Als Christa L. die Kündigung erhielt.

    spruch von Christa L. — die im Prozeß vom FDGB-Kreisvorstand vertreten wurde — durch das Arbeitsgericht für ungültig erklärt. Das Gericht verpflichtete den Betrieb, gemeinsam mit Christa L. und den anderen betroffenen Kollegen schnell eine alle befriedigende Lösung zu finden. < Über diesen Fall berichtete uns der Sekretär für Sozialpolitik beim FDGB- Kreisvorstand Berlin-Köpenick, Hans Georg Schneider ...

  • V om Wirke» dar Volksvertreter 14 Gemeinden arbeiten zusammen mit höherem Effekt

    Görlitz. 14 Gemeinden der Kreise Görlitz und Löbau gehören zur Kooperation Reichenbach, die sich auf Kartoffelanbau spezialisiert hat. Die Mitarbeit der Bürgermeister im Kooperationsrat war hier der Ausgangspunkt Jür eine engere Zusammenarbeit auch der Volksvertretungen dieser Gemeinden. Es bestehen gemeinsame Arbeitsgruppen der Abgeordneten, die sich mit gleichartigen Aufgaben der beteiligten Gemeinden befassen, z ...

  • Schwerins OB beriet mit Bauleuten der Bezirksstadt

    Schwerin. Der Schweriner Oberbürgermeister Horst Pietsch erörterte mit Mitgliedern der Fußbodenlegerbrigade Hausmann, wie die Bauschaffenden bis 1975 ohne zusätzliche Arbeitskräfte die geplanten 7000 Wohnungen fertigstellen können. Die Fußbodenleger konnten dem OB berichten, daß es ihnen durch bessere Auslastung der vorhandenen Fördertechnik gelang, die Arbeit zu erleichtern, mit weniger Arbeitern auszukommen und datci täglich eine Wohnung mehr als bisher mit Fußboden zu versehen ...

  • Erfahrungsaustausch beim Direktor der Werft

    Neubrandenburr. Mit der Bildung von Abgeordnetengruppen in Betrieben und ländlichen Wahlkreisen haben die staatlichen Organe im Bezirk Neubrandenburg begonnen. In der Schiffswerft Rechlin, Kreis Neustrelitz, bewährt sich bereits seit einem Jahr eine zwei- bis dreimalige Beratung der Betriebsleitung mit einem Bezirks- und zwei Kreistagsabgeordneten sowie zehn Gemeindevertretern aus Rechlin ...

  • Abgeordnete treffen sich regelmäßig im Betrieb

    Lauchhammer. Die im Schwermaschinenbau Lauchhammer beschäftigten 32 Abgeordneten, zu denen auch Werkdirektor Gunter Heppner gehört, treffen sich regelmäßig zu einem Forum der Volksvertreter. Bei ihrer jüngsten Zusammenkunft regten die Abgeordneten z. B. an, mit Hilfe der Brigaden die Busstationen vor dem Werk auszubauen und so für 2000 Arbeiter den Berufsverkehr zu verbessern ...

Seite 4
  • Da setzen wir Musik auf die Tagesordnung

    Interpreten persönliche Gespräche führen konnten. Dabei kamen uns auch Musiker und Sänger vom Brandenburger Theater entgegen, mit denen wir durch einen Patenschaftsvertrag freundschaftlich verbunden sind. Am meisten lernten aber die Brigademitglieder von den Sängern und 'Musikern, die selbst aus der Arbeiterklasse kommen, an den Musikhochschulen studiert haben und heute im Orchester spielen oder auf der Bühne singen ...

  • Wissen, für wen man schreibt

    Gedanken zum Kunstschaffen und zur Arbeit der Künstlerverbände / Von Bodo Liermann

    Der VIII. Parteitag liegt ein halbes Jahr zurück, doch ständig deutlicher treten die Hauptlinien unserer geseüscnafÜichen Entwicklung hervor, wie sie im Juni beraten und beschlossen wurden. Wohltuend sachlich und zuversichtlich werden unsere großen Ziele angegangen. Das Gefühl der Verläßlichkeit wächst weiter ...

  • Gutes Beispiel macht gute Schule

    Ernsthafte Beziehungen entwickelten sich beispielsweise auch zum Brandenburger Theater, zu einer Reihe bildender Künstler der Bezirke Potsdam und Karl-Marx-Stadt — der Bildhauer Karl Mertens und der Maler Reiner Stuchlik sind schon über zwölf Jahre ständige Gäste in unserem Betrieb. Der enge Kontakt ...

  • Ein Bungalow und Täter unbekannt"

    Neue siebenteilige Fernsehserie auf dem Bildschirm

    dem chronischen Baustoffschwund an einigen Bausteilen der Stadt? Wie sich das Rätsel löst, erfährt der Zuschauer am kommenden Donnerstag, 20 Uhr, auf dem Bildschirm bei der Premiere der ersten Folge einer neuen siebenteiligen Fernsehserie „Täter unbekannt". In Zusammenarbeitmit dem Ministerium des Innern gestaltete Autor Ulrich Waldner nach authentischen Vorfällen Kriminalgeschichten aus unseren Tagen ...

  • Im Kleist-Theater hob sich wieder der Vorhang

    Am gestrigen Sonntag hob sich im Frankfurter Kleist-Theater wieder der Vorhang. In dem rekonstruierten Haus erlebte Mozarts Oper „Don Giovanni" ihre festliche Premiere. Fast eineinhalb Jahre lang wirkten Bauarbeiter dafür, dem Theater ein neues Gewand zu geben. Sie bauten eine «'(moderne Probebühne und einen herrlichen Ballettsaal ...

  • Keine Liebeserklärungen, sondern Arbeitsgespräche

    Gemeinsam mit Gerhard Rosenfeld haben wir begonnen, so etwas wie eine neue Hörgewohnheit gegenüber der zeitgenössischen Musik auszubilden, die die Brigademitglieder befähigt, Musik kritisch zu hören und zu beurteilen: nicht nur zu sagen, „das gefällt mir" oder „ich finde das nicht schön", sondern auch zu begründen, was ihnen gefällt oder nicht gefällt ...

  • Neue Stücke am Theater Anklam

    Anklam (ADN). Die dramatische Novelle „Duell" "von Mar Baidshijew hatte am Sonnabend am Theater Anklam Premiere. Mit diesem erfolgreichen sowjetischen Stück wurde den Anklamer Theaterbesuchern erstmalig ein kirgisischer Autor vorgestellt. Ebenfalls neu für das Publikum sind die beiden Einakter „Ein Pfund abheben" und „Gutnachtgeschichte" des irischen Dramatikers Sean O'Casey ...

  • Kultur- und Bildungspläne der Mansf eider

    Eisleben (ADN). Eine Vielzahl heuer Kultur- und Bildungspläne werden jetzt von den Kollektiven des Mansfeld-Kombinates erarbeitet. Das ist besonders darauf zurückzuführen, daß die Mitglieder der rund 1300 Gewerkschaftsgruppen in den Stammbetrieben das geistig-kulturelle Leben zu einem Bestandteil des sozialistischen Wettbewerbes machen ...

  • „1 Humanite" würdigt das DEFA-Filmschaffen

    Mit dem Artikel „In 25 Jahren, ein langer Weg..." begann die französische Zeitung „l'Humanite" eine Serie über Struktur, Aufgaben .und Perspektiven des Filmwesens in der DDR. Eine Delegation franzöjiacher Kritiker hätte •ich zuvor «usfltthrlich In der DDR informiert. Francois Maurto berichtete zu Beginn In einem dreispaltigen Artikel vom schweren Anfang der DEFA Im Jahre 1046 ...

  • Ensemble der Sowjetarmee trat vor Urlaubern auf

    Suhl (ADN). Das Zentrale Sowjetische • Armee-Ensemble „Nohra" erfreute am Sonntag mit seinem reichhaltigen Repertoire Hunderte Urlauber dm Kurort Oberhof. Die Veranstaltung wurde von den DSF-Grundorganisationen des Interhotels „Panorama" und des FDGB-Feriendienstes aus Anlaß des bevorstehenden 25. Jahrestages der Freundschaftsgesellschaft vorbereitet ...

  • Orgelmusik im Auftrag Dresdner Werktätiger

    Dresden (ADN). Als ein Auftragswerk des VEB Kombinat Robotron. Dresden schuf Prof. Herbert Collum eine neue konzertante Musik für Orgel, die am Sonntag uraufgeführt wurde. In zahlreichen Begegnungen und Gesprächen tauschten Arbeiter, Techniker und Wissenschaftler des Kombinates mit dem Dresdner Organisten Gedanken über die Komposition aus ...

  • Persönliche Gespräche mit Künstlern^, ■

    Wir halfen, einige musikästhetische Grundfragen zu klären, sorgten dafür, daß die Brigademitglieder nicht nur die Konzerte besuchten, sondern daß sie mit den

Seite 5
  • Ghana: General Afrifa verhaftet

    Neue Führung übernahm gesamte gesetzgeberische Macht

    Accra/London (ADN/ND). Das „Komitee der nationalen Erneuerung" in Ghana hat am Sonntag beschlossen, daß die gesamte gesetzgeberische Macht im Lande an die neue Führung übergeht. Es wurden Dekrete erlassen, „die solange Gesetzeskraft halben, bis das Volk von Ghana eine neue Verfassung gebilligt hat". Die Vermögen der ehemaligen Regierungsmitglieder wurden 'beschlagnahmt Bis auf Widerruf wurde die Betätigung der politischen Parteien des Landes untersagt ...

  • Europäische Sicherheit - dringendes Erfordernis

    Polnisch-indisches Kommunique: günstige Atmosphäre

    Rom/Warschau (ADN/ND). Die europäische Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit muß in allernächster Zeit einberufen werden. Das bekräftigte Prof. Remo Salati, Sekretär der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des italienischen Parlaments und Generalsekretär1 der Italienischen Friedensbewegung in einem Presseinterview ...

  • Werktätige brauchen starke DKP Lenin/Liebknecht/Luxemburg-Treffen in Saarbrücken

    Saarbrücken (ADN). Das zentrale Lenin/Liebknecht/Luxemburg-Treffen der DKP wurde am Sonntagvormittag in der mit roten Fahnen geschmückten Saarbrücker Kongreßhalle eröffnet. Diese traditionelle Veranstaltung steht im Zeichen des proletarischen Internationalismus, der brüderlichen Verbundenheit der DKP mit der KPdSU und der Solidarität mit dem kämpfenden Volk Vietnams ...

  • Kurz berichtet

    UNO-Sicherheitsrat in Afrika

    57 500 Mitglieder . Santiago. Der kommunistische Jugendverband Chiles zählt 57 500 Mitglieder. In den Wochen um den 50. Jahrestag der KP wurden Tausende Jugendliche, besonders aus der Industrie, aufgenommen. Massenverhaftungen Belfast. Mehr als 200 Personen wurden in der vergangenen Woche in Nordirland von den britischen Truppen festgenommen und scharfen Verhören unterzogen ...

  • Bangla Desh gedeichte der drei Millionen Toten

    Aufbau einer Armee aus Einheiten der Befreiungskräfte beginnt

    Dacca (ND-Korr.). Bangla Desh, gedachte am Sonntag der fast drei Millionen Menschen, die ihr Leben durch den am 25. März vorigen Jahres eingeleiteten blutigen Terror des pakistanischen Militärregimes verloren. Der 16. Januar ist zum Nationalen Trauertag zum Gedenken der im Kampf um die Unabhängigkeit der Heimat gefallenen Kämpfer erklärt worden ...

  • Zionisten hetzen gegen die UdSSR

    Kongreß in Jerusalem soll antikommunistische Kampagne anheizen

    Moskau (ADN). Unter der Überschrift „Der Zionismus unter den Fahnen des Antikommunismus" schreibt die Moskauer „Prawda" am Sonntag zu dem am Montag in Jerusalem beginnenden Zionistenkongreß: „Der Kongreß soll nach dem Plan seiner Organisatoren nicht nur die hysterische Kampagne gegen die UdSSR anheizen, die auf Geheiß des Imperialismus von dem zionistischen Weltkonzern entfesselt wurde, sondern auch neue Kräfte dafür gewinnen ...

  • Massenarbeitslosigkeit, Not und Elend

    USA: Die Zahl derjenigen Amerikaner, die von den Almosen des „Sozial-Hllfe- Programms" leben müssen, ist jetzt für September vergangenen Jahres offiziell mit 14,5 Millionen angegeben worden. ITALIEN: Nach Berechnungen des italienischen Instituts für Wirtschaftsforschung hat sich das Bruttosozialprodukt Italiens 1971 nur um 0,8 Prozent erhöht ...

  • Sozialistische Partei der cSSR beendete Konferenz

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Wahl des neuen Zentralkomitees ging am Sonnabend in Prag die Gesamtstaatliche Konferenz der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei zu Ende. Zum Vorsitzenden der Partei wurde Dr. Bohuslav Kucera wiedergewählt. In der Funktion des Ehrenvorsitzenden bestätigten die Delegierten Dr ...

  • Konsultativtreffen in Prag dien! Politik des Friedens

    Moskau (ADN/ND). Die Interesser der'Länder der sozialistischen Gemeinschaft und ihrer aktiven Friedenspolitik werden zuverlässig von der Organisation des Warschauer Vertrages vertreten. Das schreibt die „Prawda" arr Sonntag in ihrer internationalen Wochenübersicht. „Die Völker der Bruderländer messen ...

  • Dr. Aiii Sidky neuer ägyptischer Premier

    Kairo (ADN). Der ägyptische Staatspräsident Anwar' el Sadat hat am Sonntag Dr. Aziz Sidky zum neuen Ministerpräsidenten ernannt und mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Sidky war zuvor erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Minister für Industrie, Erdöl und Mineralvorkommen. Der bisherige Regierungschef Dr ...

  • Brief der Volksfront Ungarns veröffentlicht

    Budapest (ADN-Korr.). Die wichtigsten Aufgaben der Patriotischen Volksfront Ungarns vor ihrem für Ende April anberaumten V. Kongreß sind in einem Brief des Landesrates an die ungarische Öffentlichkeit enthalten, der am Sonntag veröffentlicht wurde. „Die oberste Aufgabe der Volksfrontbewegung ist es auch weiterhin, der Bündnispolitik der Partei zu dienen und die nationale Einheit unseres Volkes zu festigen", heißt es in dem Schreiben ...

  • BRD-Bundeswehrminister: Weiter Waffen an Portugal

    Nairobi (ADN). BRD-Bundeswehriminister Schmidt hat am Wochenende vor Journalisten in Nairobi sau verstehen gegeben, daß Bonn auf Waffenlieferungen an das kolonialistische Portugal nicht verzichten will. Schmidt verteidigte wider besseres Wissen die Waffenlieferungen an Portugal. Sie seien ausschließlich für „Verteidigungszwecke in Europa ...

  • „Ludmilla" liefert Daten über Mikroweit

    Die Wasserstoffblasenkammer „ludmilla" (unter Bild), die am Freitag in Serpuchow «ingeweiht worden war, ist eine gemeinschaftliche Entwicklung sozialistischer Länder am Vereinigten Kernforschungsinstitut Dubna. Durch die Einleitung hochenergetischer Teilchen vom Beschleuniger in diese 2-Meter-Flussigwasserstoffkairimer ...

  • Förderrekord der Kumpel von Visonta

    Budapest (ADN-Korr.). Eine Rekordleistung haben die Kumpel des Braunkohlentagebaus Visonta, östlich von Budapest, mit der Steigerung der Förderleistung von 15 000 Tonnen auf 20 00» Tonnen am Tag vollbracht. Die Visonta- Kumpel haben das 800-Megawatt-Kraftwerk „Juri Gagarin" mit Kohle zu versorgen, das im Herbst mit voller Leistung ans Netz gehen soll ...

  • Geologen planen Damm im Kaspisee

    Leningrad (ADN). Dem seit Jahren beobachteten Sinken des Wasserstandes im Kaspisee kann nach Ansicht sowjetischer Geologen durch die Errichtung eines Damms in der Bucht Kara-Bogas- Gol Einhalt geboten werden. Wissenschaftler haben jetzt Angaben für den Wasserabfluß in die Bucht ermittelt. Jährlich verdunsten dort mehr als sieben Kubikkilometer Wasser ...

  • Tierfreunde

    Für das Projekt „Fledermaus" sind vom Pentagon zwei Millionen Dollar bereitgestellt worden. Es sieht vor, Tiere als Träger von Brandsätzen zur „Liquidierung gegnerischer Wohngebiete" einzusetzen. Auf „Marineschulen" der USA bemüht man sich außerdem darum, mit Sprengsätzen ausgestattete Delphine zur Vernichtung von Schiffen einzusetzen ...

  • Schach gegen Computer

    Die „Komsomolskaja Prawda" hat am Wochenende einen Schachwettkampf ihrer Leser gegen einen Computer eröffnet. Das Programm für den Computer wurde von fünf Wissenschaftlern und Ingenieuren ausgearbeitet. Gespielt werden parallel zwei Partien, wobei der Elektronenrechner einmal die weißen und einmal die schwarzen Steine führt ...

  • 34 000 Wohnungen für Klschimow

    Moskau (ADN/ND). Die großzügise Rekonstruktion der moldauischen Hauptstadt Kischinjow sieht ein unlängst gefaßter Beschluß des ZK der KPdSU und des sowjetischen Ministerrates vor. Im Zentrum Kischinjows isi mit dem Bau eines Opern- und Ballett- Theaters begonnen worden.- Bis 1975 werden 34 000 neue. Wohnungen errichtet ...

  • Alte Kettenbrücke — Attraktion bei Tabor

    Prag (ADN-Korr.). Die zum Denkmal erklärte hundert Meter lange Kettenbrücke, die von 1848 bis 1960 bei Podolsko die Moldau überquerte und die letzte ihrer Art in Europa ist, erhält jetzt einen neuen Standort. Sie wird künftig in Stadlec bei Tabor die Luinice, einen Nebenfluß der Moldau, überspannen.

Seite 6
  • Ferienlager

    für 2 Durchgänge (Juli/ August), mit einer Kapazität von 85 Betten je Durchgang Küche, Speisesaal, Turnhalle, Sportplatz und Kinderspielplatz im Ferienkomplex. Bademöglichkeiten in der näheren Umgebung Gute Ausflugsmöglichkeiten ins Schwarzatal, zur Saaletalsperre, ins Spielzeugmuseum und zur Naturbühne Steinbach-Langenbach Suchen, Tauschpartner mit gleicher Kapazität für 2 Durchgänge oder mit einer Kapazität von 160 bis 170 Plätzen bei einem Durchgang ...

  • Hermann Witstruck

    Träger des Vaterlindischen Verdienstordens In Bronze und anderer staatlicher Auszeichnungen Seine'treue Pflichterfüllung im Kampf um Sozialismus und für die Freundschaft der Völker wurde auch durch die Verleihung der Ehrennadel „Für Verdienste um die Freundschaft der Völker" ehrend gewürdigt. Wir werden ihm, der viele Jahre an unserer Seite arbeitete» ein ehrendes Andenken bewahren ...

  • SCHIFFSREISEN vom 26. April bis zum 5. Mai 1972 mit dem MS „Völkerfreundschaft" nach Gdynia Gdahsk Leningrad zusätzlich 4. Spielwoche Annahme 17 bis 21. Januar 1972 FRIEDRICHSTADT mLAsrr EIN BUNTES

    Der große Fernsehabend Frank Schöbet, DDR • Lenada, Holland Boleslaw Gromnidci und Bolyslawa Kapicq, Polen Am Waschbrett die drei Dialektiker: Manfred Uhlig, Lutz Stüdcrath, Horst Kobbert Ballett des Friedrichstadt-Palastes ' Mitglieder der „Distel" Jürgen-Erbe-Chor Orchester Schwan-Weiß — Leitung! Günter ...

  • Freie Kapazität

    für Lehrgänge, Schulungen und Betriebsveranstaltungen steht in den Monaten März, April, November und Dezember 1972 zur Verfügung. Eür Naherholungsuchende (Reisebüro) bieten wir ganzjährig angenehmen Aufenthalt und gute gastronomische Betreuung. FDGB-Feriendienst , Verpflegungsstätte Breitenstein (Harz) ...

  • Ferienlagertausch 1972

    Bieten festes' Objekt mit einer Kapazität von 75 Betten (einschließlich Betreuungspersonal) in waldreicher Umgebung, etwa 15 Minuten vom Ort Gießübel (Thür.) entfernt Schwimmbad in der Nähe, gute Wander- und Ausflufsmöglichkeiten Suchen eine Kapazität von 90 Betten (einschl. Betreuunjspersonal) Zuschriften unter ND 18 an DEWAG ...

  • und

    Eine Veranstaltung des Fernsehens der DDR im Friedrichstadt-Palast am 29. Januar 1972 um 15 und 20 Uhr Zur Abendvorstellung bitten wir aus sendetechnischen Gründen die Plätze bis 19.45 Uhr einzunehmen. Vorverkauf ab 18. Januar 1972 an den Palastund Theaterkassen.

  • Freie Kapazität

    Für 1972 etwa 5000 Stunden in BMSR- u. Elektromontagearbeiten an Baugruppen oder Geräten (Lötarbeiten, Verdrahtung, Prüfung) für Lehrproduktion bietet VEB Zuckerkombinat Oscfaatz, Betriebsschule 790,1 Brottewitz Fernruf: Mühlberg 2 94

  • EINKAUF PER TELEFON WÄHLEN SIE 5125166 Täglich von 7.15-19.00 Uhr Sonnabends von 9.00—13.00 Uhr Kürzeste Auslieferungszeit! Kauf- und Kreditvertrag in Ihrer Wohnung oder im Warenhaus Kühlschrank H 170 ohne Arbeitsplatte.............1400,-M mit Arbeit

    Elektroherd HA 41.............688,- M Sttrtorundfunkgeräte TRX 2010.......1015,-M „Arioso".......1070,-M 59er Fernsehgerät „Stella" auf Teilzahlung, 10 Prozent Anzahlung ...... 1990,- M

  • VEB Wirkmaschinenbau Karl-Marx-Stadt

    Kombinat für Wirk- u. Strickmaschinenbauerzeugnisse, Betrieb Webstuhlbau 901 Karl-Marx-Stadt, Emil-Mehner-Straße 8

  • Agrotechniker Hopfenbauer

    aus.

    Bewerbungen sind zu richten an die zentrale Ausbildungsstätte der DDR BBS des VEG Zeitz in 4901 Salsitz

Seite 7
  • Aufregende Minuten bis zur Bronzemedaille

    Es gab selten eine Entscheidung bei Europameisterschaften im Eiskunstlauf, die bis zur Siegerehrung so aufregend verlief. Dabei gab es über die Siegerin fler Damenkonkurrenz in der Göteborger Scandinavium-Halle keine Meinungsverschiedenheiten. Der Pflichtvorsprung der Österreicherin Beatrix Schuba war so groß, daß sie ungefährdet zum zweitenmal Europameisterin wurde ...

  • Nervenstarke Magdeburger hielten Anschluß an SC Leipzig

    Die Magdeburger Hermann- Gieseler-Halle war an diesem Wochenende einer der Brennpunkte des Meisterschaftsgeschehens im Hallenhandball. An den letzten Spieltagen der ersten Halbserie empfing die Männermannschaft mit dem ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) einen der großen Rivalen im Medaillen- . kämpf und tags darauf den Vorjahresmeister SC Dynamo Berlin, der, wie sich erweisen sollte, trotz einiger schlechter Ergebnisse nichts von seiner Gefährlichkeit eingebüßt hat ...

  • Keulen-Deelstra mit Weltrekord Europameisterin

    Neue Europameisterin der Damen im Eisschnellauf wurde in Inzell die 33jährige Niederländerin Attje Keulen-Deelstra. Mit dem" neuen Weltrekord von 182,805 Punkten verwies sie die Titelverteidigerin Nina Statkewitsch (183,135) und Ludmilla Sawrulina (beide UdSSR/183,443) auf die Plätze. Rosemarie Taupadel belegte mit dem neuen DDR-Rekord von 187,137 Punkten den zehnten Rang ...

  • Anschlag auf UdSSR-Flagge

    Weil eingangs von der Kurvenmathematik der Rennschlittensportler die Rede war: Man muß nicht das kleine Einmaleins beherrschen, um ausrechnen zu können, daß eine Europameisterschaft in der BRD mit Komplikationen verbunden sein müßte. Diesmal präsentierte sich eine fast olympische Vision: Während zur Eröffnungsfeier ein strahlendes Feuerwerk in den Nachthimmel geschossen wurde, buntschillernd und bewundert, wurde im Schatten des farbenprächtigen Spiels die Flagge der UdSSR vom Mast gerissen ...

  • Schön dunkel . . .

    Sonntag mittag begann das Duell in den 12 Kurven der Damenstrecke und den 16 der Männer. Zwei Läufe am Tage und einer am Abend, der die Athleten vor das Problem stellt, die schon zweimal mehr oder weniger gelösten Mathematikaulgaben nun auch noch dm Dunkeln vorzurechnen, denn trotz aller Lampen über ...

  • Zitiert

    Schwedische Zeitungen: „Morgenstern" Sonja

    Als einen Abend der DDR-Läuferinnen bezeichnete übereinstimmend die schwedische Presse die Kür der Damen bei den Europameisterschaften am Sonnabend in Göteborg. »Sonja Morgenstern wurde des Abends größte Oberraschung", schrieb »Dagens Nyhefer* und fügte in Fettdruck hinzu, sie habe mit ihrem brillanten Lauf die über 4000 Zuschauer zu Ovationen hingerissen ...

  • Österreicher im Windkanal

    . Die Jahre, da die DDR-Fahrer ihren Rivalen dank wissenschaftlicher Vorbereitung viel voraus hatten, sind auch längst vorbei. Die Österreicher zum Beispiel verbrachten letzte Woche einen ganzen Tag in einem Windkanal in Wien, und jeder einzelne Fahrer probierte dort solange seine Haltung auf dem Schlitten, bis er die „Idealfigur" gefunden zu haben glaubte ...

  • Springerduo beherrschte Nachwuchskonkurrem

    Nur zwei Springer unseres Nachwuchses konnte bei den ersten beiden Qualiflkationswettbewerben für die Junioreneuropameisterschaften auf der Oberwiesenthaler Fichtelbergschanze das Prädikat „beständig" in" Anspruch nehmen: der Klingenthaler Klaus Höring und Martin Weber vom ASK Brotterode. Der Klingenthaler hat mit zweimal 77 m und der Note 206,4 - es blieb übrigens die einzige 200-Punkte-Note — das erste Springen gewonnen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Das mit seinem Schwerpunkt wenig westlich von Moskau liegende Hoch verändert seine Lage und Intensität nur wenig und läßt an seiner Südwestflanke den Zustrom kontinentaler Kaltluft andauern. Tiefdruckgebiete mit ihren Ausläufern kommen nur bis Frankreich voran, wobei einzelne Wolkenfelder ...

  • DDR-Rennrodler üben für Sapporo

    Jede Kurve ist für den Rennschlittenathleten eine mathematische Aufgabe, deren Werte er zwar „auf dem Papier" kennt, die er aber in jedem Lauf in Sekundenbruchteilen wieder und wieder bis mindestens zur dritten Stelle hinter dem Komma lösen muß. Das mag auf den ersten Blick übertrieben klingen, trifft ...

  • 25 Kandidaten für UdSSR-Eishockeyauswahl

    Das Präsidium des Eishockeyverbandes der UdSSR faßte am Donnerstag in Moskau den Beschluß, 25 Aktive in die unmittelbaren Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele In Sapporo einzubeziehen. Unter Leitung der beiden Trainer Arkadi Tschernyschew und Anatoli Tarassow unternehmen die für die UdSSR-Auswahl vorgesehenen Spieler noch eine Finnland- und Schweden-Tournee ...

  • MetHten ausl apparet Schnee in der Olympiastadt

    Die Organisatoren der XI. Olympischen Winterspiele können aufatmen. Nach heftigen Regenfällen, die Teile der Bobpiste und der Rennschlittenbahn arg in Mitleidenschaft gezogen hatten, schneit es seit der Nacht zum Sonntag in Sapporo. Am frühen Nachmittag lagen etwa 25 cm Schnee, und das Thermometer zeigte drei Grad unter null ...

  • Titelverteidiger abgefallen

    Von den Europameistern dei letzten Titelkämpfe fehlen in Königsee die Italiener, denn sie stellten mit Erika Lechner und Hiltgartner/Plaikner immerhin zwei. Der dritte war aus der DDR gekommen — Horst Hörnlein. Der kam jedoch mdt der Königssee-Bahn nicht sonderlich gut zurecht, so daß mit Wolfram Fiedler ...

  • Renate Fischer wieder mit schnellster Zeit

    Vor' ihrer Rückreise am Montag in die DDR trugen die Skilangläuferinnen in Urnerboden (Schweiz) ein weiteres Qualifikationsrennen als 3 X 5-km-Staffel aus. Bei ausgezeichneten Witte> rungs- und Schneeverhältnissen erzielte Renate Fischer aus Oberwiesenthal erneut die schnellste Einzelzeit. Ergebnisse: 3 X 5-km-Staffel: 1 ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    3. Spielwoche Zahlenlotto 16-19-36-54-71. 2.: 20 Prämien zu 25 Mark: 995 Prämien zu 10 Mark: 749 Lotto-Toto 5 aus 45 5 - 12 - 23 - 36 - 39. Z.: 29 Prämien zu 5 Mark: 24 und 93 Berliner BSrenlotterle 34-38-40-62-68. Z.: 48 Prämien zu 15 Mark: 426 und 691 6 aus 49 (1. Ziehung) 8-10-24-26-34-46. Z.: 7 Prämien zu 15 Mark: 135 und 597 6 aus 49 (2 ...

  • TitetverteidioM begann ml Auswirtssiegen

    Wie erwartet begann In der Frauen-Oberliga Titelverteidiger SC Leipzig, in dessen Reihen sich zahlreiche Spielerinnen der Weltmeiitermannschaft befinden, die neue Meisterschaft mit klaren Autwärtulegen. Weder Post noch der SC Magdeburg hatten auch nur die geringste Chance, den Siege»- zug der athletischen Leipzigerinnen zu bremsen ...

  • ODR-Trio Staffelsieger in Le Brassus

    Staffelsieger der nordischen Skiwettbewerbe im Schweizer Kurort Le Brassus wurde am Sonntag das DDR-Trio Gerhard Grimmer, Axel Lesser und Gerd- Dietmar Klause, das d}e 3 X 10 km in 1:32:42 h bewältigte. Eine zweite DDR-Vertretung belegte hinter drei Schweizer Mannschaften den fünften Platz. Ergebnisse: 1 ...

  • Shane Oould weiter auf Rekordjagd

    Dde löjährage Australierin Shane Gauki gibt sich <mit den Kratilweltrekorden, die inzwischen alle in ihrem Besitz sind, noch nicht zufrieden. Bei den Meisterschaften von Neusüdwales in Sydney .machte sie Jagd auf die beiden Lagenweltrekorde, die von Claudia Kalb (USA) mit 2:23,5 bzw. 5:04,7 min .gehalten werden ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion tun lu-rlm. MuuvrMi» ..■

    U/40, Tel. »03 « - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 09 41 - Abonnementspreis monatlich 1,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. iwi-14-ll. Postscheckkonto: Poltscheckamt Berlin, Konto-Nr, III0* - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, 101 Berlin, Rosenthaler Straße 28-11, und alle DEWAC- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zelt gilt die Anztlgenpreisliit* Nr ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Hallenresultate aui den USA: Kugel: Feuerbach 20,99 m, Matson (beide USA) 20,64. 1 Meile: Kelno (Kenia) 4:04,2 min, Hochsprung: Brown 2,23 m, Matzdorf 2,18, 60 Yards: Pender 5,9 s, Stabhoch: Plair (alle USA) 5,24 m. Hallenmeisterschaft Bezirk Cottbus: 50 m: Sonnhild Matschke (15) 3,3 s, Weitsprung: Sylvia Kandziorra (beide SC Cottbus) 5,58 m, Hoch: Kandziorra 1 ...

  • EISSCHNELLAUF

    In Madonna dl Campifllo: Männer 500 m: Blatchford (USA) 38,4 s. In Davos: 500 m Männer: 1. Keller (BRD) 38,2, 2. Linkovesi (Finnland) 38,5, 3000 m: Lawruschkin (UdSSR) 4:21,0 min, 5000 m: 1. Stensen (Norwegen) 7:18,7 min, 2. van Dijk 7:20,5, 3. Bols (beide Niederlande) 7:20,7.

  • SCHACH

    Hastingsturnier: Gesamtsiefcer mit je 11 Punkten Karpow und Kortschnoi (beide UdSSR), 3. Meckinf (Brasilien) und Byrne (USA) beide 9,5, 5. Ollforic (Jugoslawien) und Andersson (Schweden) je. 8,5, 7. Unzicker und Dr. Pfleger (beide BRD) je 8 Punkte.

  • HANDBALL

    Europapokal (Viertelfinale/Männer) : Tatran Presov—Eftersläf ten Kopenhagen 22 :16 (11 :6), Presov im Halbfinale. Landerspiel: BRD-Jugoslawien 16 :16 (7 :7). .

Seite 8
  • Fahnenträger gewann meist gefeiertes Gold

    Ein bißchen aufgeregt war er schon. Schließlich..., aber darüber sagte Thomas Köhler selbst: „Diese Stunde, da ich die Fahne ins Stadion trug, war denkwürdig für mich. Weil es die Stunde der ersten selbständigen DDR- Mannschaft war. Weil man nur einmal im Leben mit einer solchen Aufgabe betraut wird ...

  • ND-Sportredaktion!

    Als ich zum Jahresanfang bei Euch las, daß Wolfgang Behrendt und Bernhard Eckstein wieder „aktiv werden wollen", war ich besonders neugierig, da ich vor mehr als 15 Jahren in Melbourne gemeinsam mit Wolfgang in der ersten Sommer-Olympiamannschaft unserer Republik stand. Er holte damals Gold, ich aber — als Spitzenreiter der 1500-m-Weltjahresbestenliste — schied verletzt schon im Vorlauf aus ...

  • Jfyfaf &#"**i

    eigener Kraft — geschaffen wurde oder als an den drei Schanzen umzubauen war. Sie werden auch dabeisein, wenn Fritz Pfannschmidt seine jüngste Idee zu verwirklichen beginnt, nämlich für die, die gerade aus dem Kindergarten „herauswachsen", eine weitere kleine Schanze zu bauen. Dann werden die 10- und lljährigen seiner Gruppe noch jüngere Gefährten bekommen ...

  • Geschichte von 671 Medaillen und großen Namen, von Kampf, Dramatik und Betrug

    Tatsach*ns*rie von Wolf gang Richter

Seite
Das Werk von Karl und Rosa ist unsterblich Machtvolles Bekenntnis der Treue zur siegreichen Sache der Arbeiterklasse Diplomatische Beziehungen DDR-Bangla Desh Kumpel jm Kampf gegen klirrenden Frost Neue Wetfbewerbsinitiative Gluchowoer Baumwollweber Silber und Bronze für UdSSR-Frauen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen