20. Jan.

Ausgabe vom 14.01.1972

Seite 1
  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Franz Dahlem

    Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag

    Lieber Genosse Franz Dohlemi Zu Deinem 80. Geburtstag übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. An Deinem Ehrentag entbieten wir Dir die brüderlichsten Grüße verbunden mit dem Dank der gesamten Partei für Dein mehr als sechzigjähriges Wirken im Interesse der Arbeiterklasse und des Sozialismus ...

  • Erich Honecker beriet mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien Meinungsaustausch über Aktivitäten aller gesellschaftlichen Kräfte Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes dient dem Wohl des Volkes

    Berlin (ND). Am Donnerstag, dem. 13. Januar 1972, empfing der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, die Vorsitzenden der befreundeten Parteien.' An der Beratung nahmen teil: Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED; Ernst Goldenbaum, Vorsitzender der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands; Gerald Gätting, Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands; Dr ...

  • Gespräch mit Minister Karan Singh

    Gesellschaft Indien-DDR überbringt Otto Winzer Grüße

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Leitende Mit- .glieder der Freundschaftsgesellschaft Indien—DDR haben am Mittwoch dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, ihre Grüße überbracht und ihrer Freude über die Anerkennung Bangla Deshs durch die DDR Ausdruck gegeben. Am gleichen Tage war Minister Winzer vom Minister für Touristik und zivile Luftfahrt Indiens, Dr ...

  • Liebknechts Vermächtnis wird bei uns verwirklicht

    Festliche Uraufführung des DEFA-Films „Trotz alledemI" in Berlin

    Berliri (ND). Der DEFA-Film „Trotz alledem!" über Karl Liebknecht, ein Werk des Autors Michael Tschesno- Hell, des Regisseurs Günter Reisch und eines großen Kollektivs künstlerischer Mitarbeiter, wurde am Donnerstagabend im Berliner Filmtheater „International" Uraufgeführt. Unter den Gästen befanden ...

  • Ab 15. Januar visafreier Reiseverkehr in die CSSR

    Personalausweis der DDR genügt für Grenzübergang / Industrie- und Handelsbank verkauft Kronen Maßnahmen vertiefen die Freundschaft unserer Brudervölker Berlin (ND). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Vom 15. Januar 1972 an entfällt für die Bürger der Deutschen Demokratischen Republik im grenzüberschreitenden Reiseverkehr mit der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik die Paß- und Visapflicht ...

  • Forum für Sicherheit Anfang Juni in Brüssel

    Brüssel (ADN/ND). Mit einem feierlichen Empfang im Rathaus zu Brüssel wurde am Donnerstagabend das Konsultativtreffen für die Vorbereitung des Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit beendet. Die Repräsentanten der Stadt Brüssel begrüßten in Ansprachen den Beschluß der Vertreter aus 27 europäischen Ländern, vom 2 ...

  • Ondrej Nepela errang seine vierte Europameisterschaft

    Göteborg (ND). Bei den Eiskunstlaufeuropameisterschaften wurde Donnerstag abend der Titel bei den Herren vergeben. Wie erwartet ließ sich Ondrej Nepela (CSSR) vom ersten Rang nach der Pflicht nicht verdrängen und sicherte sich seinen vierten Titel. Der Jurastudent aus Bratislava festigte seine führende Stellung als derzeit weitbester Eiskunstläufer mit einer hervorragenden Kür und erhielt 2731,7 Punkte ...

  • Gute Arbeitsergebnisse im vergangenen Jahr

    Mitteilung über Planerfüllung 1971 veröffentlicht

    # Das produzierte Nationaleinkommen stieg gegenüber 1970 um 4,5 Prozent. # Die industrielle Warenproduktion wuchs um 5,5 Prozent. # Die Arbeitsproduktivität Im Bereich der Industrieministerien erhöhte sich um 4,5 Prozent. % 87 500 Wohnungen wurden fertiggestellt. # Die Marktproduktion tierischer Erzeugnisse erhöhte sich um 2,4 Prozent ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Tagung des FDGB- Bundesvorstandes Seite 4: Internationales Mathematisches Zentrum der Staaten des RGW gebildet Dubna erhält , 0 Impulsreaktor mit hoher Leistung Seite 5: Sportberichte Seite 6: Die Kräfte des Sozialismus erstarken - „Prawda" zur sozialistischen ökonomischen Integration Seite ...

  • Lebensniveau weiter erhöht

    Bei Konsumgütern wurde vor allem im zweiten Halbjahr das Angebot gegenüber dem Vorjahr spürbar verbessert. Im Verlauf des Jahres wurden 13 700 Kinderkrippenplätze sowie 34 700 Kindergartenplätze geschaffen und damit wurde der Plan übererfüllt. ' y (Den Wortlaut der Mitteilung veröffentlichen wir auf ...

  • Kurs auf Rationalisierung

    1971 wurden in der Volkswirtschaft 32,8 Milliarden Mark investiert. 45 Prozent der Investitionsmittel wurden in der Industrie für Rationalisierung eingesetzt. Bei einer Steigerung in der zentralgeleiteten Industrie um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr nahmen die Investitionen in der Energiewirtschaft um 21 Prozent zu ...

  • Viehbestände entwickelt

    Der Plan des staatlichen Aufkommens wurde bei Getreide und Speisekartoffeln erfüllt. Die Viehbestände konnten trotz der äußerst angespannten Futtersituation, die weitere Importe notwendig machte, planmäßig entwickelt werden.

  • Fortschritte der Zulieferer

    Der Plan der industriellen Warenproduktion wurde insgesamt mit 101,6 Prozent erfüllt. Zur Überwindung vorhandener Disproportionen wurde die Produktion der Zulieferindustrie schneller gesteigert als die der Finalproduzenten.

Seite 2
  • Weitere Annäherung der sozialistischen Kulturen

    Plan der kulturellen Zusammenarbeit DDR-UdSSR für 1972

    Berlin (ADN). Am Donnerstag wurde in Berlin der Plan der kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR für das Jahr 1972 unterzeichnet. Die Unterzeichnung nahmen das Mitglied des ZK und Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und das Mitglied des ZK der KPdSU und Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der UdSSR in der DDR, M ...

  • Differenzierte Wettbewerbe mit klaren Zielen für alle

    16. Tagung des FDGB-Bundesvorstandes zu den bisherigen Wahlergebnissen in den Gewerkschaftsgruppen und zu 72er Aufgäben

    Berlin (ND). Die erste Etappe der Gewerkschaftswahlen, die Wahl der Vertrauensleute und der anderen Funktionäre der Gewerkschaftsgruppen, fand nach 227 220 Wahlversammlungen ihren Abschluß. In den Gewerkschaftsgruppen hat jeder dritte zur Diskussion gesprochen. Dabei wurden Zehntausende Anregungen, insbesondere von Arbeitern, zur Verbesserung unserer Wirtschaftstätigkeit gegeben, die für den Wettbewerbsstart 1972 von großem Nutzen sind ...

  • Bilanz und Vorhaben in den LPG

    In den Ober 8400 LPG der DDR ziehen In diesen Tagen die Genossenschaftsbauern auf ihren Jahreshauptversammlungen Bilanz Ober das wirtschaftliche Ergebnis des Jahres 1971 und seine Verwendung. Gleichzeitig werden die Ziele fOr dfe nächste Wegstrecke abgesteckt. Die Mitglieder beraten und beschließen den Plan ihrer LPG für das Jahr 1972 ...

  • Romesh Chandra in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, traf am Donnerstagabend, aus Helsinki kommend, in der Hauptstadt der DDR ein. Er folgt einer Einladung des Friedensrates der DDR. Der Gast wurde vom Generalsekretär, Werner Rümpel, und weiteren Persönlichkeiten des Präsidiums des Friedensrates der DDR auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld herzlich begrüßt ...

  • Auftakt zu den DSF-Wahlen

    Initiativen der Freundschaft zur Vorbereitung des 25. Jahrestages

    Berlin (ND). Donnerstag abend gab die Bezirksaktivtagung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft der Hauptstadt den Auftakt für die Jahreshauptversammlungen in der Republik, auf der über 3,5 Millionen DSF-Mitglieder ihre Vorstände wählen. Die Beratungen stehen im Zeichen der Vorbereitung des 25 ...

  • DDR-Gesundheifsmimster bei Generaldirektor der WHO

    Genf (ADN-Korr.). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Professor Dr. Ludwig Mecklinger, führte am Donnerstag in Genf ein ausführliches Gespräch mit dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Dr. M. Candau. Er wurde vom Ständigen Beobachter der DDR, Gesandten Dr. Siegfried Zachmahn, begleitet ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Frani Dahlem

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die bewußte allseitige Stärkung unserer sozialistischen Heimat einzubeziehen. Als glühender Internationalist wirkst Du im Sinne der Freundschaft und Verständigung der Völker. Du bist Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Vorsitzender des Solidoritätskomitees für das spanische Volk und leitendes Mitglied weiterer gesellschaftlicher Organisationen der DDR ...

  • Agrochemiker wollen Bauern stets zuverlässige Partner sein

    Höhere Erträge — erstrangiges Anliegen im Wettbewerb

    Rostock (ND). Die Mitarbeiter des Agrochemischen Zentrums (ACZ) Kröpelin, Kreis Bad Doberan, wollen den Genossenschaftsbauern von 24 LPG und den Landarbeitern von drei VEG stets zuverlässige Partner sein. Mit ihren Leistungen wollen sie dazu beitragen, auf 30 000 Hektar Acker- und Grünland steigende und stabile Erträge zu erzielen ...

  • Konsumgüteraustausch DDR—CSSR

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über den Konsumgüteraustausch zwischen den Organen des Binnenhandels der DDR und der CSSR im Jahre 1972 ist jetzt unterzeichnet worden. Das Dokument das gegenüber dem Vorjahr verdoppelte gegenseitige Warenlieferungen vorsieht signierten der Stellvertreter des Ministers für Handel und Versorgung der DDR Manfred Merkel und der Stellvertreter des Ministers für Handel der CSR Frantisek Ruzicka ...

  • Meinungsaustausch mit libanesischen Politikern

    Beirut (ADN-Korr.). Zu Ehren des Mitgliedes des Politbüros des ZK der SED und Abgeordneten der Volkskammer der DDR Werner Krolikowski, der sich in der Republik Libanon aufhält, gab der Präsident der FreundschaftsgeseUschaft Libanon—DDR, der Abgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Fortschrittspartei, Farid Gebrane, am Mittwoch in Beirut ein Abendessen ...

  • Hohe Ehrung für Fritz Gabler

    Auf Empfehlung des Präsidiums des Ministerrates der DDR verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem verdienstvollen Arbeiterveteranen Fritz Gabler, Mitglied dei Zentralen Revisionskommission der SED, den Ehrentitel „Held der. Arbeit". Die Auszeichnung nahm Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, vor ...

  • Ab 15. Januar visafreier Reiseverkehr In die 8SR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    über folgende Grenzübergangsstellen erfolgen: Eisenbahn: Bad Brambach und Bad Schandau, Straße: Schönberg, Oberwiesenthal, Zinnwald, Schmilka, Seifhennersdorf, Luftverkehr: Berlin-Schönefeld. Die erwähnten Maßnahmen zur Vereinfachung und Erleichterung des Reiseverkehrs werden zu einem immer besseren Kennenlernen und zur weiteren Vertiefung der Freundschaft der Völker der DDR und der CSSR beitragen ...

  • Kofferradios und Autosuper aus Berlin in dreißig Varianten,

    Zulieferer wie die Holzveredlungswerke Leipzig und die Harlaß-Gießerei Karl-Marx-Stadt beschlossen Wettbewerbsziele

    Berlin (ND). Mehr Taschenempfänger, Kofferradios sowie Autosuper in verbesserter Qualität und in 30 Varianten und vorrangige Erfüllung des Garantiejund Ersatzteilplanes — das ist das wichtigste Anliegen der Werktätigen des Stammbetriebes vom VEB Stern-Radio Berlin, deren Vertrauensleute am Donnerstag den Wettbewerbslbeschluß für 1972 verabschiedeten ...

  • Botschafter zum Abschiedsbesuch empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende da Ministerrates der DDR, Willi Stöph empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Arabischen Republik Ägypten in der DDR, Saad Badawi et Fatatry, «um Abschiedsbesuch. Dabei wurden die langjährigen freundschaftlichen Beziehungen zwischen beider ...

  • Höhere Gußqualität

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Harlaß- Gießer formulieren in ihrem am Donnerstag beschlossenen Wettbewerbsprogramm als Hauptanliegen, durch weitere sozialistische Rationalisierung ihren Zulieferpflichten für den Werkzeugmaschinenbau und- ihren Exportverpflichtungen vertragsgerecht nachzukommen. Durch die Senkung des Ausschusses gegenüber den staatlichen Kennziffern sollen 130 Tonnen Guß gewonnen werden, Material für 50 Werkzeugmaschinen ...

  • Furnierplatten zusätzlich

    Leipzig (ND). Anspruchsvolle Ziele im sozialistischen Wettbewerb stellen sich auch die 2100 Werktätigen der Holzveredlungswerke Leipzig, eines wichtigen Zulieferbetriebes für die Möbelindustrie, für den Schiff- und Waggonbau. Durch vertragsgerechte wie auch zusätzliche Produktion von Span- und Furnierplatten, von Furnieren und Stuhlteilen wollen sie zu einem spürbar besseren Angebot der Möbelindustrie beitragen ...

  • Beratungen mit rumänischem Minister

    Auf Einladung des Ministers für Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau, Dr. Rudi Georgi, befindet sich der rumänische Minister für Maschinenbauindustrie, loan Avram, zu einem Besuch der DDR in Berlin. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld von Dr. Georgi und dem Botschafter der SRR in der DDR, Dr ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter SaYäbowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Auszeichnung als „Held der Arbeit"

    Auf Empfehlung des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, Genossen Franz Dahlem den Ehrentitel .Held der Arbeit".

  • Verhandlungen über Eisenbahnverkehr mit Dänemark

    Der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, empfing am Donnerstag den Generaldirektor der Dänischen Staatsbahnen, Paul Hjelt, zu Verhandlungen über Probleme des Eisenbahnverkehrs zwischen beiden Ländern.

Seite 3
  • III. Investitionen

    Im Jahre 1971 wurden in der Volkswirtschaft insgesamt 32,8 Milliarden Mark investiert. Das entspricht dem hohen Investitionsvolumen des Jahres 1970. Bei einer Steigerung in der zentralgeleiteten Industrie um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr nahmen die Investitionen in der Energiewirtschaft um 21 Prozent und in der chemischen Industrie um 6,6 Prozent zu ...

  • VI. Verkehrs- und Nachrichtenwesen

    Im Jahre 1971 wurden 804 Millionen Tonnen Güter befördert, darunter von der Deutschen Reichsbahn 268.Millionen, Tonnen. Die Werktätigen des Verkehrswesens steigerten die Transportmenge . gegenüber, »idem. Vorjahr^ um 5,2 Prozent. Sie erfüllten den Plan ins- * gesamt mit 101,8 Prozent. Die Gütertransportleistung nahm um 4,3 Prozent zu, bei der Deutschen Reichsbahn um 5,2 Prozent ...

  • Über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1971 Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik

    Die Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Angehörigen der Intelligenz und alle anderen Werktätigen vollbrachten im Jahre 1971, dem ersten Jahr des Fünfjahrplans, im sozialistischen Wettbewerb hohe Leistungen. Mit großer Initiative, Ideenreichtum und Einsatzbereitschaft begannen sie, unter der Fuhrung der Partei der Arbeiterklasse, die Beschlüsse des VIII ...

  • Nahrungsgüterwirtschaft

    Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben die sozialistische Intensivierung der Produktion erfolgreich fortgesetzt und weitere Ergebnisse beim schrittweisen Übergang zur industriemäßigen Produktion auf dem Weg der Kooperation erreicht. Durch fleißige Arbeit kamen sie ihrer Bündnispflicht nach, die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und die Industrie mit Rohstoffen planmäßig zu versorgen ...

  • I. Industrie

    Dank hoher Leistungen der Arbeiterklasse und der anderen Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb wurde der Plan der industriellen Warenproduktion mit insgesamt 101,6 Prozent erfüllt und dm Bereich aller Industrieministerien erreicht oder überboten, ausgenommen Schwermaschinen- und Anlagenbau mit einer Planerfüllung von 99,6 Prozent ...

  • VIII. Entwicklung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus

    Das materielle und kulturelle Lebensniveau der Bevölkerung .konnte dank der guten Arbeit der Werktätigen auch " 1971 weiter verbessert werden. Die Nettogeldeinnahmen der Bevölkerung stiegen gegenüber dem Vorjahr ium 2,9 Milliarden Mark, das sind 3,7 Prozent mehr. Dazu trugen die entsprechend den gewachsenen ...

  • VII. Außenwirtschaft

    Der Warenumsatz der DDR mit den Mitgliedländern des RGW nahm 1971 auf der Grundlage der Vereinbarungen über die Koordinierung der Fünfjahrpläne und der langfristigen Handelsabkommen um 6 Prozent zu. Zur Verwirklichung des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration wurden weitere Regierungsabkommen und Wirtschaftsvereinbarungen abgeschlossen ...

  • II. Wissenschaft und Technik

    -aisotiBtia^iiuj'

    Eine Reihe volkswirtschaftlich bedeutsamer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten wurde planmäßig abgeschlossen und in die Produktion übergeleitet. Zu ihnen gehören die Aufnahme der Großproduktion von Wolpryla- Faserstoffen für Obertrikotagen und Oberbekleidung auf der Grundlage eines neuen Verfahrens, die Entwicklung der Vlieswirktechnik für Schlafdecken und Kinderbekleidung, die Aufnahme des Dauerbetriebes einer Parexanlage zur Herstellung von Normalparaffineh für Waschmittel ...

  • IV. Bauwesen

    Die volkseigene Bauindustrie hat den Jahresplan der Bau- und Montageproduktion mit 102,1 Prozent erfüllt und die Produktion im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent erhöht. Die Arbeitsproduktivität stieg um 5,2 Prozent. Die Werktätigen des Bauwesens vollbrachten hohe Leistungen auf der Grundlage einer höheren Konzentration und Kontinuität in der Baudurchführung sowie einer im wesentlichen stabilen Materialversorgung ...

Seite 4
  • über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1971

    (Fortsetzuno von Seite 3)

    Der Einzelhandelsumsatz stieg gegenüber 1970 um 2,5 Milliarden Mark. Besonders im vierten Quartal 1971 konnte das Angebot (gegenüber dem gleichen Vorjahrszeitraum verbessert und der Umsatz um 4,7 Prozent, bei Industriewaren sogar um 6,6 Prozent gesteigert werden. Steigerung gegenüber 1970 um MUl. M auf Proz ...

  • Publikationen zu den Grundfragen unseres Lebens

    Gesellschaftswissenschaftler der CSSR und der DDR in enger Forschungskooperation

    Berlin. Die Zusammenarbeit zwischen den Gesellschaftswissenschaftlern der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften werde in den nächsten Jahren eine neue Qualität erreichen. Wichtigste gemeinsame Arbeitsrichtungen bis 1975 seien die weltanschaulichen und methodologischen Grundlagen der marxistisch-leninistischen Gesellschaftswissenschaften, der Naturwissenschaften und der Einheit von Gesellschafts- und Naturwissenschaften ...

  • Dubna erhält Impulsreaktor mit hoher Leistung

    Erfolgreiche Bilanz des Jahres 1971 / Neue Vorhaben vereinbart

    Moskau (ADN). Die bevollmächtigten Regierungsvertreter der Mitgliedländer des Vereinigten Kernforschungsinstituts in Dubna haben am Mittwoch zum Abschluß ihrer Jahrestagung die wissenschaftliche Tätigkeit des Instituts im vorigen Jahr sowie die Pläne für 1972 gebilligt. Es wurden des weiteren Fragen der Finanzen, der Kader und des Baus neuer Anlagen behandelt ...

  • Internationales Mathematisches Zentrum gebildet

    Akademien sozialistischer Länder gründen gemeinsame Weiterbi Id u ngsstätte

    Warschau (ADN). Einen Vertrag über die Gründung eines Internationalen Mathematischen Zentrums zur Weiterbildung wissenschaftlicher Kader haben, am Donnerstag bevollmächtigte Vertreter der Akademien der Wissenschaften von sieben europäischen sozialistischen Staaten in der. polnischen Hauptstadt unterzeichnet ...

  • Zum 80. Geburtstag des Genossen Frani Dahlem

    In der Arbeiterjugend

    Ende 1913 siedelte Franz Dahlem von Kaiserslautern nach Köln über. Er hatte als kaufmännischer Angestellter in seiner.Firma einen Streik organisiert und war daraufhin entlassen worden. In Köln trat er in die sozialistische Arbeiterjugend und1 in die Sozialdemokratische Partei ein. Als aktives Mitglied ...

  • An der Seite Thälmanns

    Nach der Novemberrevolution wirkte Franz Dahlem hervorragend bei der Vereinigung des linken Flügels der USPD mit der KPD. 1920 wurde er in den Zentralausschuß der KPD gewählt und hatte in den folgenden Jahren führende Funktionen in der revolutionären Vorhut der deutschen Arbeiterklasse inne. Seit 1927 ...

  • Solidarität in Mauthausen

    Mauthausen, von den SS-Schergen selbst zynisch „Mordhausen" genannt, war eine weitere Stätte höchster Bewährung für den kommunistischen Funktionär Franz Dahlem. Seit 1938 Leiter des Sekretariats - des ZK in Paris, war er, zusammen-mit vielen anderen Antifaschisten, von der französischen. Regierung 1939 interniert worden ...

  • Die Fahne der Arbeitereinheit

    Der April 1946, die Vereinigung von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf dem Gebiet der damaligen sowjetischen Besatzungszone, * brachte auch für Franz Dahlem die Krönung eines lebenslangen Kampfes. Als die Berliner Genossen dem Präsidium die - erste Fahne der neuen Partei ...

  • Im spanischen Freiheitskampf

    Nach 1933 entsandte die Partei Franz Dahlem als Mitglied des Politbüros an entscheidende Abschnitte des Kampfes gegen Fa- "schrsmus-'tmd »Rriey So- gehör tu Franz Dahlem im Juli 1936 zu den unerschrockenen Streitern, die der spanischen Republik bei der Abwehr der spanischen, deutschen und italienischen Faschisten zu Hilfe eilten ...

Seite 5
  • Platz dr«

    hatten. Nach der Pflichtkür noch auf Platz drei, einer Medaille greifbar nahe, mußten sie sich schließlich nach einer verpatzten Kür mit dem 5. Rang zufriedengeben. In der Scandinavium-Halle erinnerte nur der Bruchteil einer Sekunde an die schwachen Minuten von 1968, als Irina nach dem Doppelaxel — außer ihnen hat kein anderes Paar diesen schwierigen Doppelsprung im Programm — nicht zum sicheren Stand kam und über das Eis wischte ...

  • Zur Person

    In der internationalen Meisterschaftsstatistik des Berliner Dynamo- Paares Manuela Groß/Uwe Kagelmann standen bisher drei siebente und zwei vierte Plötze. Seit den Göteborger Europameisterschaften ist zum ersten Male eine Bronzemedaille verzeichnet. Die 14jährige Manjo, wie sie von ihren Freunden genannt wird, und der 21jährige Uwe haben von vornherein darauf hingearbeitet, einmal unter den Medaillengewinnern bei den Paarläufern zu sein ...

  • Hohe Schwierigkeiten mit Bronze belohnt

    von unserem Sonderberichterstatter Hans A 11 m e r t „Wer vor den Wölfen Angst hat, darf nicht in den Wald gehen", antwortete Alexej Ulanow selbstbewußt beim Siegerinterview auf die Frage, ob er Angst gehabt hätte zu verlieren. Die Frage war insofern nicht ganz unberechtigt, weil Alexe] und seine Partnerin Irina Rodnina es bei diesen Europameisterschaften schwer wie niemand anderes aus der Konkurrenzschar hatten ...

  • Start der Handbalffrauen um Meisferschaftspunkfe

    Von Herbert Wolf Eigentlich ist der Startschuß für die diesjährige Meisterschaft im Frauenhandball schon gefallen. Titelverteidiger SC Leipzig, der noch in diesem Monat im Europapokal gegen Norwegens Meister antreten muß, besiegte in einem saus diesem Grunde vorgezogenen Spiel die Vertretung von Halloren Halle hoch mit 22:9 Toren ...

  • Erste Niederlage für ZSKA Moskau

    Spitzenreiter ZSKA Moskau erlitt am Mittwoch bei der Wiederaufnahme der Punktspiele der sowjetischen Eishockeymeisterschaft mit 3:8 (0:3, 1:2, 2:3) gegen Torpedo Gorkl überraschend seine erste Niederlage der Saison. Der Titelverteidiger, der offenbar die Strapazen seiner Überseetournee noch nicht überwunden hatte, mußte dadurch den Verfolger Dynamo Moskau näher herankommen lassen, besitzt nach Minuspunkten jedoch immer noch einen respektablen Vorsprung ...

  • BRD-Alpine nur unter Vorbehalt gemeldet

    Fünf der stärksten alpinen Skiläufer der BRD müssen damit -rechnen, zu den Olympischen Winterspielen in Sapporo nicht zugelassen zu werden, da sie sich zur Werbung für eine Getränkefirma hergegeben und damit gegen die olympischen Amateurregeln verstoßen hatten. Vom Olympischen Komitee der BRD wurden sie dennoch für Sapporo gemeldet, wenn auch „unter Vorbehalt" ...

  • Sieg für UdSSR-Staffel DDR-Trio auf Platz drei

    Eine 3 x 10-km-St*ffel der Ski- Jangläuier wunde am Donnerstag in Dimaro Folgartda (Italien) von der UdSSR vor der BRD und der DDR 'gewonnen. Das Siegertrio mit Jemelin, Rastschew und Bragfa benötigte 1:36:47,44 h nid lag im Ziel knapp vor der, BRD, deren Schlußläufer Demel stank aufgekommen war (1:36:54,97) ...

  • Petra Hinze das zweite Mal mit 5-km-Erfolg

    Mit Erfolgen für den Oberwiesenthaler Klaus-Peter Weingardt bei den Junioren über 10 km und seiner Klubkameradin Petra Hinze über 5 km endete die zweite Ausscheidung für die Junioren-EuropaimeUtenschaften auf dam Obenwiiesenthaler Fichtelberg. Der Sieger der ersten Qua- Ufdkationswettbewerbe, Heinz Schneider (SC Motor Zella-Mehlis), plazierte sich mit 12 s Rückstand vor dem DDR-Juniorenmeister über 25 km, Frank Spengler (ASK Oberhof), auf dem zweiten Rang ...

  • 2:7-Niederlage im zweiten Eishockeyspiel

    Die DDR-Eishockeyauswahl verlor am Mittwochabend in Jüvlava ihr zweites Länderspiel gegen die CSSR mit 2:7 (1:3, 1:3, 0:1) Toren, nachdem die erste Begegnung am Dienstag mit 2 :8 verlorengegangen war. Die CSSR ging bereits In der 2. Minute durch Cerny in Führung. Bald danach folgten weitere zwei Tore, ehe Huschto, in der 17 ...

  • SCHWIMMEN

    Weltrekord über 800 m erzielte der Australier Brad Cooper mit 6:23,8 min. Weitere Sieger in Sydney: Frauen, 100 m Freistil: Shane Gould 59,0, 200 m Brust: Ben Whltefield (beide Australien) und Dorothy Harrison (Großbritannien) je 2:45,0, Männer, 100 m Schmetterling: Rogers (Australien) 57,2 (Landesrekord) ...

  • Bereits In der ersten Ziehung 14 Fünfer zu je 29 760 Mark

    Davon 5 im Bezirk Dresden 2 im Bezirk Neubrandenburg 2 im Bezirk Frankfurt (Oder) 1 im Bezirk Rostock 1 im Bezirk Potsdam 1 im Bezirk Magdeburg 1 im Bezirk Leipzig 1 im Bezirk Cottbus

Seite 6
  • Forum für Sicherheit und Zusammenarbeit im Juni nach Brüssel einberufen

    Erklärung des Initiativkomitees auf Pressekonferenz übergeben

    Mit einem Empfang im historischen Rathaus der Stadt Brüssel wurde am Donnerstagabend das Konsultativtreffen für die Vorbereitung des Forums der europäischen Öffentlichkeit für Sicherheit und Zusammenarbeit beendet. Die Repräsentanten der Stadt Brüssel begrüßten in ihren Ansprachen den Beschluß der Vertreter aus 27 europäischen Ländern, vom 2 ...

  • Indische Wertschätiung für Ausbildung in der DDR

    Klubs im Norden und Süden mit Kontakten zu unserer Republik

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Kabus, Neu-Delhi In Indien gibt es seit einiger Zeit ein exklusives Nachrichtenbulletin über die DDR. Es äst mit seinen .interessant zusammengestellten Meldungen für die rund 250 Mitglieder der „GDR Returnees Clubs", der Klubs der aus der DDR zurückgekehrten indischen Wissenschaftler, Diplomingenieure und Facharbeiter, gedacht ...

  • Qualitativ neue Etappe

    Der weiteren Stärkung des Wirtschaftspotentials der sozialistischen Staatengemeinschaft dient das auf der XXV. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe angenommene Komplexprogramm der sozialistischen ökonomischen Integration der RGW- Länder. Das Komplexprogramm leitete eine qualitativ neue Etappe in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der sozialistischen Staaten ein ...

  • Welttreffen gegen USA-Aggression

    Indodiina — der Dunstschleier propagandistischer Manöver und demagogischer Lügen, hinter dem die amerikanischen Aggressoren die Intensivierung ihres verbrecherischen Krieges zu verbergen suchten, ist endgültig zerstoben. Die mörderischen Bombenangriffe, besonders auf das sozialistische Vietnam -und auf Laos, haben unverhüllt das wahre Gesicht des USA-Imperialismus gezeigt, der seine aggressiven Ziele nicht aufgegeben hat ...

  • Ein Drittel der Weltproduktion

    Die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern beruhen auf den Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des sozialistischen Internationalismus. Die Hauptentwicklungstendenz des Weltsozialismus — die Tendenz zu Einheit und Geschlossenheit - tritt in allen Bereichen zutage. Sie findet ihren Ausdruck darin, daß-die Politik-auf 4em internationalen Schauplatz kpor4jn|e|ft,,d ...

  • Miete steigt bis zu 20 Prozent

    Der Mietwucher stand im vergangenen Jahr in der BRD besonders in Blüte. Die Empörung über die vielerorts rigorosen Wohnungsverteuerungen zwang das Bonner Parlament sogar zu einer gesetzlichen Mietneuregehing. Doch für die Profitgier der einflußreichen Bau- und Wohnungsgesellschaften blieben genügend Lücken ...

  • Angst um den Arbeitsplatz

    Es gibt kaum einen Bereich, der nicht im Preissog mitzieht Krankenkassen und Versicherungen setzen .ihre Tarife herauf, in den Großstädten verteuert sich der einfache Herrenhaarschnitt von 6 DM auf 6,30 DM, und die simple Wasserwelle kostet künftig 12,60 DM. Die Nahrungsmittelpreise steigen nach Angaben der Verbrauchergemeinschaft um wenigstens 4 Prozent, und die Textilbranche 'kalkuliert mit etwa um 5 Prozent höheren Preisen ...

  • Stuttgart: Fahrschein 1 DM

    Die zumeist finanzschwachen und schon stark verschuldeten Städte und Gemeinden stehen in keiner Weise nach. Neben der Erhöhung zahlreicher kommunaler Gebühren wie Kosten für Müllabfuhr oder Wasser- und Abwassergeld wird besonders auf den öffentlichen Nahverkehrsmitteln abkassiert. In Hamburg zum Beispiel verteuern sich ab Januar Strom um 14,2 Prozent, Gas bis zu 20 Prozent, Wasser sogar um 50 Prozent ...

  • Die Kräfte des Sozialismus erstarken

    Im Zeichen des weiteren Zusammenschlusses, der Festigung der Einheit und der Entwicklung der Zusammenarbeit schreitet die sozialistische Staatengemeinschaft weiter voran. Die allseitigen Beziehungen zwischen den Bruderparteien und -Völkern der sozialistischen Staaten entwickein sich aktiv. Ein' ständiger Meinungsaustausch ist im Gange, Erfahrungen werden verglichen, Pläne für die Zukunft abgestimmt ...

  • Beitrag zur-gemeinsamen Sache

    Die sozialistische ökonomische Integration voranzutreiben und zu ihrem Erfolg beizutragen, ist eine wichtige und notwendige Sache. Die Lösung dieser Aufgabe erfordert von den kommunistischen Bruderparteien große organisatorische, politische und ideologische Erziehungsarbeit. Die Kommunistische Partei ...

  • Bei anderen gelesen:

    Vernichtungsfeldzug

    über den barbarischen Vernichtungsfeldzug der USA in Indodiina schreibt die großbürgerliche amerikanische Zeitung: „Vor 1967 lebten über 100 000 Menschen in der Ebene der Tonkrüge (Laos). Die Bewohner wurden entweder getötet oder gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Das ist nur ein Beispiel dafür, was die Vereinigten Staaten in Indodiina im Namen der Demokratie und Selbstbestimmung angerichtet haben ...

  • Osterreich unterstützt aktiv Sicherheitskonferenz

    Wien (ADN-Korr.). Österreich wird jede sich bietende Gelegenheit nützen, „um sich für die Entspannung und für die Verständigung der Völker einzusetzen". Das erklärte der österreichische Bundespräsident, Franz Jonas, bei seinem Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps in der Wiener Hofburg. Er fügte hinzu: „Dieser Zielsetzung dient auch die in Aussicht genommene Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ebenso wie ...

  • Aussichten für 1972 - trübe wie nie mvor

    In der BRD steigen die Preise in allen Bereichen weiter

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme In Millionen Familien der BRD, besonders natürlich in den Arbeiterhaushalten, beginnt das neue Jahr mit einem Berg neuer Sorgen. Eine der größten dabei ist, wie man 1972 mit all den Preissteigerungen zurechtkommen soll, von denen Dutzende .bereits jetzt angekündigt öder schon wirksam geworden sind ...

Seite 7
  • „Eine Hilfe in schwerer Zeit"

    Vertreter Bangla Deshs dankt auf AAPSO-Tagung für Solidarität

    Kairo (ADN-Korr./ND). Scharfe An* klagen gegen die Verbrechen des Imperialismus sowie Appelle zur Einheit und Geschlossenheit im antiimperialistischen -Kampf charakterisierten die Beratungen in den Ausschüssen auf der V. Konferenz der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität in Kairo. Den tiefen ...

  • TASS: Antisowjetischer Rummel

    Öffentlichkeit der UdSSR verurteilt zionistische Umtriebe

    Moskau (ADN/ND). Mehr als 300 zionistische Funktionäre aus verschiedenen Ländern des Westens, vor allem aus den USA, haben sich in Jerusalem versammelt, um eine Tagung des jüdischen Weltkongresses — einer der größten zionistischen Organisationen — durchzuführen, schreibt der TASS-Kommentator Juri Kornilow ...

  • BRD-Regierung entlarvt sich selbst

    Bonner Anschuldigung in Schweden entschieden zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Die Regierung der BRD unternahm einen erneuten Versuch, davon abzulenken, daß die BRD in Übereinstimmung mit den USA, Großbritannien und anderen NATO-Staaten in der UNO-Vollversammlung eine Entscheidung gegen die gleichberechtigte Teilnahme der , DDR an der Stockholmer Umweltkonferenz erzwungen hat ...

  • Ein Freudentag in Bangla Desh

    Zwei Ereignisse beherrschten am Mittwoch das Leben in Bangla Desh. In den Morgenstunden wurde bekannt, daß die DDR die junge Volksrepublik am Golf von Bengalen anerkannt hat. Am Nachmittag fand die feierliche Vereidigung des Präsidenten und der Regierung Bangla Deshs statt. Ministerpräsident MujiburRahman und , Mitglieder der neuen Regierung dankten in Gesprächen mit Diplomaten und dem Korrespondenten aus der DDR für die Anerkennung ...

  • Stefan Olszowski beendete Besuch in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Die weitere Entwicklung und Vertiefung der Beziehungen der brüderlichen Freundschaft und allseitigen Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und der Volksrepublik Polen wurde während des Moskaubesuchs von Stefan Olszowski, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der VR Polen, erörtert, berichtet TASS ...

  • Kurz berichtet

    Gemeinsame Kundgebung Paris. «Junge Arbeiter, Studenten und Schüler solidarisch in ihrem Kampf für ihre Forderungen!" - Diese Losung bestimmte am Mittwochabend ein großes' Meeting von über 600 Jugendlichen im Pariser Renault- Werk. Polizei nach Ovambo-Land Windhuk. Das Rassistenregime In Pretoria hat ...

  • Heath plant Truppeneinsatz

    Großbritannien (ADN). Während die Streikfront der 300 000 britischen Bergarbeiter auch am Donnerstag ungebrochen stand, erwägt die Tory-Regierung den Einsatz von Truppen gegen die kämpfenden Arbeiter. Dem „Daily Telegraph" vom Donnerstag zufolge „gibt es fertige Pläne für den möglichen Einsatz von Truppen in den wichtigsten Industriezweigen bei Streiks" ...

  • Regierung berät Programm

    Dacca (ADN-Korr.). Die Regierung von Bangla Desh hat am Donnerstag in Dacca die Beratungen über ihr politisches Programm fortgesetzt und die Aufgabenbereiche der Minister erörtert. Mujibur Rahmah würde auf der Fahrt zum Regierungssitz Bangla Bhavan von Tausenden Menschen mit Hochrufen auf den neuen Staat begrüßt ...

  • „Bevölkerung neutralisieren"

    Mit der gegenwärtigen Aktion will Washington — nachdem alle seine bisherigen Pläne für die blutige .Befriedung" Südvietnams gescheitert sind — zu einem neuen Schlag gegen die Befreiungsbewegung In diesem strategisch wichtigen Landesteil ausholen. Dieser Plan gestatte es - so ein Minister der Saigoner Marionetten -, ...

  • Oslo: DDR muß dabeisein

    Oslo (ND). Für die Teilnahme der DDR an der UNO-Umweltschutzkonferenz im Juni dieses Jahres in Stockholm hat sich das Osloer „Arbeiderbladet", Organ der regierenden Sozialdemokratischen Partei Norwegens, in einem Leitartikel eingesetzt: ";,ÄlS eine der* meist industriälisierterr Nationen der^Welt müßte ...

  • CSSR: Konferenz der Soziaiistischen Partei

    Prag (ADN-Korr.). Eine dreitägige gesamtstaatliche Konferenz der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei jst am Donnerstag durch ihren Ehrenvorsitzenden Dr. Alois Neumann in Prag eröffnet worden. Dr. Bohuslav Kucera, Vorsitzender der Soziaiistischen Partei, versicherte in seinem Bericht, daß die Partei uneingeschränkt an der Verwirklichung der vom XIV ...

  • Zielort: KZ-Siedlungen

    Die als militärische Großoperation angelegte Zwangsvertreibung begann in den Kreisen Cam Lo und Gio Linh. 90 000 Einwohner der beiden Kreise sollen von Haus und Hof verjagt, nach Süden verschleppt und dort in KZ-artige Siedlungen gepfercht werden. Wie die Presseagentur GPA berichtet, leisten die Einwohner der betroffenen Gebiete und Gemeinden entschieden Widerstand ...

  • Moskau: Parteisekretäre der Hauptstadt beriefen

    Moskau (ADN-Korr.). Grundlegende Probleme der Parteiarbeit in Moskau wurden auf einer Tagung der Sekretäre der KPdSU-Grundorganisationen der Hauptstadt erörtert. Der 1. Sekretär des Stadtparteikomitees, Viktor Grischlm, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, betonte in seinem Referat, die Effektivität der ideologischen und organisatorischen Arbeit der Parteiorganisationen in den Betrieben müßte erhöht werden ...

  • 100000 demonstrierten in Chile gegen die Reaktion

    Santiago (ND-Korr.). Über 100 000 Werktätige Santiagos demonstrierten auf einer Großkundgebung der Kommunistischen Partei ihre Entschlossenheit, der Konterrevolution, die zu Straßenterror und Mordanschlägen übergegangen ist, den Weg zu verlegen. In San Javier in ' der Südprovinz Linares gingen 2000 Bauern gegen Angehörige der faschistischen Organisation „Vaterland und Freiheit" vor, die Landwirt- , schaftsminister Jacques Chonchol daran hindern wollten, auf einer Kundgebung zu sprechen ...

  • Minus 34 Grad in Moskau

    Moskau. Die niedrigsten Temperaturen dieses Winters wurden in der Nacht zum Donnerstag in Moskau gemessen. Die Quecksilbersäule fiel auf minus 34 Grad. Kälteeinbruch in Polen Warschau. Zum erstenmal in diesem Winter traten in der- Nacht zum Donnerstag in Polen hohe Minustemperaturen .auf. In der Wojewodschaft Bialystok fiel das Thermometer auf minus 24 bis 26 Grad ...

  • KPFi: Verhandlungen mit der »DR unverzüglich beginnen

    Helsinki (ADN). Bereits bei den gegenwärtig stattfindenden Verhandlungen über die Bildung einer neuen finnischen 'Regierung sollte ein klarer Standpunkt zur Fortführung der Friedenspolitik eingenommen werden, heißt es in jetzt veröffentlichten Materialien einer Tagung des Politbüros der KP Finnlands ...

  • Schreibt Angela!

    „Schreibt Angela!" - mit diesem Aufruf wandte sich das Organ des FDJ- Zentralrates, „Junge Welt", am Donnerstag an die Jugendlichen der QDR, der mutigen, von der Klassenjustiz der USA verfolgten Angela Davis zu ihrem 28. Geburtstag am 26. Januar herzliche Grüße zu senden. Die „ lunge Welt" bittet die Jugendlichen, ihre solidarischen Grüße an folgende Adresse zu richten: Angela Davis, North Palo Alto, Holding Facility, 270 Grand Street, Palo Alto, California ...

  • Aktion „Todeszone" rollt

    Aggressoren wollen den ganzen Norden Südvietnams entvölkern

    Im Norden der Provinz Quang Trl (Südvietnam) trieben dieser Tage USA-Söldner und ihre Saigoner Handlanger 1500 Bewohner in Transportflugzeuge und verschleppten sie in die Küstenprovinz Ba Ria östlich Saigons. Damit ist eine seit langem geplante Aktion angerollt. Ihr Ziel: O. Der game Norden Südvietnams ...

  • Polizei von Baton Rouge weifer „zum Schießen bereif

    New York (ADN). Die Sdtuation in der amerikanischen Stadt Baton Rouge ist nach den schweren rassistischen Ausschreitungen der Polizei gegen Bürgerrechtskämpfer weiter gespannt. Die Polizei setzt die Verhaftungen' unter den Negern fort. Der Bürgermeister der Stadt, Dumas, machte kein Hehl daraus, daß er erbarmungslos mit allen Versuchen der Negerbevölkerung, sich der Willkür der Polizei zu widersetzen, abrechnen werde ...

  • Ghana: Präsident und Premier iti Amtes enthoben

    Accra (ADN). Die Offiziere, die in der Nacht zum Donnerstag in Ghana die Macht ergriffen hatten, haben Präsident Edward Akufo-Addo und Premierminister Kofi Busia ihres Amtes enthoben und die Verfassung des Landes außer Kraft gesetzt. Oberstleutnant Acheampong, ein Vertreter des Armeekommandos, erklärte, das Land sei mit seinen Schulden in letzter Zeit so stark in die Zange imperialistischer Mächte geraten, daß sich ernsthafte Auswirkungen auf das Leben des Volkes zeigten ...

  • Ein schwarzer Südrhodesier bei Feuerüberfall ermordet

    Salisbury (ADN). Bei einem Feueriiberfall auf schwarze Demonstranten hat die Polizei des Smith-Regimes am Donnerstag in Shabani einen Afrikaner erschossen und neun verletzt Außerdem setzte sie in der rund 350 Kilometer südlich von Salishury gelegenen Ortschaft Tränengas ein. Der mörderische Polizeiüberfall richtete sich gegen Arbeiter einer Asbestmine, ...

  • Giftstoff« gegen Laos

    Hanoi (ADN-Korr.). Radio Pathet Lao hat den wiederholten ■• Einsatz toxischer Chemikalien gegen Gebiete In der nordlaotischen Provinz Xiang Khouang scharf verurteilt. Es wird darauf verwiesen, daß bei diesen Giftstoffeinsätzen an vier Tagen 80 Prozent der Bevölkerung des Kreises Muong Kham in Mitleidenschaft gezogen wurden ...

  • Neuer Bombenüberfall

    Saigon (ADN). USA-Düsenbomber haben am Mittwoch zum fünften Male innerhalb der vergangenen zwei Wochen Gebiete der DRV bombardiert. Wie aus Saigon verlautet, waren die öberfölle gegen Ziele im Südwesten der DRV gerichtet Nach einem Bericht des Pentagon Ist 1971 die Zahl der Überfülle der USA-Luftwaffe auf die DRV gegenüber 1970 auf das Fünffache gestiegen ...

  • Erklärung Waldheims zum chinesischen Kernwaffentest

    ,. New York (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim sprach sein Bedauern über die von der VR China durchgeführte Kernexplosion in der Atmosphäre aus. In der Erklärung Waldheims wird auf die entsprechenden Resolutionen der UNO-Vollversammlung zur Einstellung sämtlicher Kernwaffenversuche in der Atmosphäre, unter Wasser und im Kosmos hingewiesen ...

  • Heuchelei entlarvt

    Paris (ADN/ND). Die Vertreter der DRV und der RSV wiesen in der 140. Sitzung der Pariser Konferenz die Behauptung des USA-Delegierten zurück, Nixon wünsche eine Regelung des Vietnamproblems durch Verhandlungen. Diese Friedensbeteuerungen würden jeden Tag durch die aggressiven Akte der USA gegen die Völker Indochinas widerlegt ...

  • Anerkennung durch Burma

    Ranfiin (ADN). Die Union von Burma hat Bangla Desh anerkannt. Der Revolutionsrat teilte am Donnerstag mit, er erkenne Bangla» Desh als souveränen und unabhängigen Staat an. Burma ist das siebente Land, das diesen Schritt geht.

  • Demonstration für Abzug der britischen Besatzer

    La Valetta (ADN). Tausende Bürger der Hauptstadt Maltas bekundeten mit einer Demonstration ihre Zustimmung zur Forderung von Ministerpräsident Mintoff, die britischen Truppen von der Insel abzuziehen.

Seite 8
  • Fortschritt Lichtenberg

    Fortschritt — ein ausgesprochener Frauenbetrieb — stellt Herrehbekleidung her. Etwa die Hälfte der Mitarbeiter nimmt in der ersten und zweiten Schicht am Werkessen teil. Die zweite Schicht arbeitet bis 23.30 Uhr. Wie ist die Versorgung in den Abendstünden? Diese Frage stellt der Abgeordnete Walter Zimmermann ...

  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 16. Januar, anläßlich des Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    8.45 Uhr Spallerblldunt durch die Werktätigen aus den Bereichen der Kreisleitungen Humboldt-Universität, Zentrale Verkehrsorgane, INTERFLUG und Staatliche Plankommission in der Frankfurter Allee (auf der südlichen Seite) ab Verbindungsweg bis Buchberger Straße; durch die Werktätigen des Kreises Lichtenberg in der Frankfurter Allee auf beiden Seiten ab Buchberger Straße und in der Gudrunstraße bis zum Vorplatz der Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • Geistiges Leben am Jahresanfang

    Plakate und Programmhefte weisen es aus: Schon im ersten Monat des neuen Jahres ist das Angebot i an populärwissenschaftlichen Veran- I staltungen in der Hauptstadt nicht rar. Am 6. Januar begann das Vortragszentrum der URANIA in der Stadtbibliothek mit seinem diesjährigen Veranstaltungsprogramm. Bereits die Themen für den Monat Januar sind vielversprechend: „Autogenes Training und moderne Nervosität", ...

  • Kabelwerk Oberspree

    Genosse Rudi • Höppner, Vorsitzender des FDGB-Bezirksvorstandes, ist direkt von der 16. Tagung, des Bundesvorstandes ins Kabelwerk Oberspree gekommen, um gemeinsam mit diem NI> gewissermaßen eine erste Auswertung vorzunehmen. In der Fernmedidekafoelfabriik ist durch die Rationalisierung eine frühere „Meisterbude" frei geworden ...

  • Betonwerk Grünau

    Kalt pfeift der Abendwind zwischen den riesigen Hallen des Grünauer Betonwerkes. Nahezu 300 Betonierer, Eisenbieger, Anbinder und Transporter fertigen in der zweiten Schicht Fassadenund Deckenelemente für die elfgeschossigen Wohnhäuser. Stadtverordneter Bruno Kuhn, Vorsitzender des Bezirksvorstandes der IG Bau-Holz, besucht zuerst den Speisesaal, wo gerade über 60 Kollegen ihre warme Abendmahlzeit einnehmen ...

  • Elektrokohle Lichtenberg ,

    Schwer ist die Arbeit der Elektroköhler. Margarete Ecklof t - Stadtverordnete und Sekretär des Bezirksvorstandes des FDGB, der stellvertretende Parteisekretär Adolf Kirsch und BGL-Vorsitzender Hans Wiehert prüfen, wie die Versorgung in der zweiten Schicht klappt. Fast 60 Prozent aller Kollegen nehmen zwischen 17 und 18 Uhr am Werkküchenessen teil ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Musik für junge Leute; 10.30 Neumann — 2 X klingeln; 12.20 Blasmusik; 16.05 Die Welt in dieser Woche; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.35 Muße, Muse und Musik. Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 14.05 Kammermusik; 15.00 Opernkonzert; 16.30 Chopin-Stätten in Warschau und Umgebung; 19.00 Studio 70; 20 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Falstaff" •*); Komische Oper (22 25 55), 19.30 bis 22 Uhr: „Die Liebe zu drei Orangen" •*); Deutsches Theater (42 8134), 20-23 Uhr: „Die Aula" **); Kammerspiele (42 85 50), 19-21.30 Uhr: „Dona Rosita bleibt ledig" ***); Kleine Komödie, 20 bis 22 Uhr: „Begeistert von Berlin" •); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 Uhr: „Im Dickicht der Städte" •**); Maxim Gorki Theater (2017 90), 19 bis 22 Uhr: „Der Schatten" *•); Volksbühne (42 33 94), 18 ...

  • Berliner Glühlampenwerk

    In diesem Betrieb arbeiten überwiegend Frauen, auch in der zweiten Schicht — 630 Kollegen sind es durchschnittlich. Ein Drittel von ihnen nimmt eine warme Mahlzeit ein. Das Angebot: drei Wahlessen. In der ersten Schicht gibt es sogar acht und in der dritten Schicht zwei warme Gerichte. Stadtverordnete Elli Nutschan, Ingenieurökonom aus den EAW, besucht den Speisesaal des Betriebsteils Glühlampe ...

  • Wer gif Auskunft über Touristik!

    Die „Tips für Ausflügler", die regelmäßig im ND erscheinen, finden auch mein Interesse, weil sie immer wieder Anregungen für einen Ausflug in die Umgebung Berlins geben. Was ich aber vermisse, ist eine Informationsstelle für die Touristik, die beim Reisebüro untergebracht werden könnte. Hier müßte man sich umfassend über Fahrpläne der Eisenbahn, des Kraftverkehrs und der Weißen Flotte, über Hotels, Gaststätten usw ...

  • wie wird für die zweite Schicht gesorgt?

    Die Qualität der Arbeiterversorgung, insbesondere für die Schichtarbeiter, ist zu verbessern. Diese Aufgabe ist im Volkswirtschahsplan der Hauptstadt für 1972, der am Mittwoch von den Stadtverordneten beschlossen wurde, verbindlich festgelegt. Wie steht es gegenwärtig um die Versorgung und Betreuung der Arbeiter in der zweiten Schicht? Dies« Frage stellten wir gestern abend, einen Tag nach der Sitzung der Volksvertreter, in fünf Berliner Großbetrieben ...

  • Wie wird das Welter!'

    Wetterentwicklung: Am Rande eines kräftigen osteuropäischen Hochdruckgebietes stößt kontinentale Polarluft in einer flachen bodennahen Schicht von Osten her bis nach Westeuropa vor. Dabei ist es vielfach heiter, nur gebietsweise wolkig, und im wesentlichen bleibt es niederschlagsfrei. Die Tagestemperaturen liegen zwischen minus 10 Grad in Odernähe und minus 4 Grad in den westlichen Bezirken der DDR ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus V: Probleme der Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung. Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 17. Januar, um 16 Uhr in der Bildungsstätte, Französische Straße 35, statt. Thema: Die militärische Überlegenheit und Unbesiegbarkeit des sozialistischen Verteidigungsbündnisses des Warschauer Vertrages unter Führung der Sowjetunion ...

  • Neues Deutschland

    Ueilakuun 10» Berlin, MauciiUa.it: 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. CM1-14-1S. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 öt — Alleinige Anzeigenannahme OEWAG WERBUNG ...

  • Tod durch Unachtsamkeit

    Beim unaufmerksamen Oberqueren der Rigaer Straße wurde am Mittwoch die 74jährige Erna L. aus der Ueblgstraße von einem PKW erfaßt. Sie verstarb kurze Zeit spätter an den Folgen ihrer schweren Verletzungen.. Am unbeschrankten Bahnübergang Dohlengrund in Biesdorf entstand Totalschaden an einem LKW, der von einer Diesellok erfaßt und mitteschoben wurde ...

Seite
Zentralkomitee gratuliert Genossen Franz Dahlem Erich Honecker beriet mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien Meinungsaustausch über Aktivitäten aller gesellschaftlichen Kräfte Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes dient dem Wohl des Volkes Gespräch mit Minister Karan Singh Liebknechts Vermächtnis wird bei uns verwirklicht Ab 15. Januar visafreier Reiseverkehr in die CSSR Forum für Sicherheit Anfang Juni in Brüssel Ondrej Nepela errang seine vierte Europameisterschaft Gute Arbeitsergebnisse im vergangenen Jahr In dieser Ausgabe: Lebensniveau weiter erhöht Kurs auf Rationalisierung Viehbestände entwickelt Fortschritte der Zulieferer
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen