21. Feb.

Ausgabe vom 12.02.1969

Seite 1
  • Regierung Volkspolens: Bonner Provokation verschärft die Spannung

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnische Regierung hat die Absicht Bonns, den westdeutschen Präsidenten in Westberlin wählen zu lassen, als einen Schritt zur Verschärfung der Lage um Westberlin sowie der Spannung in Europa verurteilt. D(ese Feststellung ist in einer Erklärung enthalten, die die amU liehe polnische Nachrichtenagentur PAP am -Dienstagabend veröffentlichte ...

  • 20 Länder kommen zur Leistungsschau der Elektronik Internationale Handelswelt bereitet sich auf die Leipziger Frühjahrsmesse vor

    Von unserer B«zirkskorr*spond«ntin Christa P • h (i v a n i a n Leipzig. Rund 80 000 ausländisch« Gast» aus über 80 Ländern werden zur Leipziger Frühjahrsmesse erwartet, für die gegenwärtig von der internationalen Handelswelt die letzten Vorbereitungen getroffen werden. Die Ausstrahlung der Messe als Zentrum internationaler Geschäftstätig~ keit und wissenschaftlich-technischen Leistungsvergleichs erfaßt heute alle Wirtschaftsgebiete ...

  • Münchner „Abendzeitung": Fehler korrigieren

    München. Unter der Überschrift „Den Fehler korrigieren" fordert die Münchner „Abendzeitung" den neuen Bundestagspräsidenten von Hassel, auf, „die Bundesversammlung unverzüglich nach Bonn" einzuberufen. „Auf die wirkliche Zustimmung kann die Bundesregierung bei keiner der drei Schutzmächte rechnen", wenn an Westberlin als Tagungsort festgehalten werde ...

  • B. Ponomarjow sprach auf dem XII. IKP-Parteitag

    Leiter der KPdSU-Delegation: Hilfsmaßnahmen für brüderliche CSSR erteilten Imperialismus eine gebührende Abfuhr Bologna (ND). Auf dem XII. Parteitag der Italienäschen Kommunistischen Partei in Bologna übermittelte der Leiter der Delegation der KEPdSUj Boris Ponomarjow, Sekretär des ZK der KPdSU, den Delegierten und Gästen die brüderlichen Grüße der sowjetischen Kommunisten ...

  • Holzbeton - neuer Baustoff für die Landwirtschaft

    Crottendorfer Plattenwerk nutzt forstliche Reserven

    von uns*r«m B*zirkskorr«spondenten Fritz Hoff m a n n Annähert. Im Landwirtschaftsbau hat ein neuer Baustoff Einzug gehalten: Holzbeton. Ausgangsstoff dafür sind Holz- und Rindenspäne, die zusammen mit Zement, Kalziumchloridlauge und Natronwasserglas mechanisch und thermisch bearbeitet zu Montageplatten geformt werden ...

  • ■•Ifotristik:

    Werner Heiduczek: Abschied von den Engeln. Mitteldeutscher Verlag Halle. 9 Mark. Günter de Bruyn: Buridans Esel. Mitteldeutscher Verlag Halle. 7 Mark. Ruth Werner: In der Klinik. Verlag Neues Leben Berlin. 5 Mark. Hermann Kant: Die Aula. Verlag Rütten & Loening Berlin. 8,40 Mark. Rosemarie Schilder: Die Erleuchteten ...

  • Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN

    Walter Ulbricht: Die Bedeutung des Perspektivplanes 1971/75 für die Gestaltung des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR. Rede auf der Sitzung der Perspektivplankommission des Politbüros des ZK und des Ministerrates der DDR am 26. September 1968. 26 S., br., 0,30 Mark. Walter Ulbricht: Fünfzig Jahre Kommunistische Partei Deutschlands; Ansprache auf der Festveranstaltung am 30 ...

  • Westberliner NP-Organ geplant

    Westberlin (ADN). Die Vorstände der neonazistischen Partei in Westdeutschland und in Westberlin beabsichtigen, in „naher Zukunft" ein eigenes periodisches Publikationsongan in Westberlin herauszugeben. Wie dazu in Westberlin bekannt wird, soll ein diesbezügliches Projekt dem nächsten Landesparteitag der NP vorgelegt werden, der kurz nach der geplanten provokatorischen Wahl des nächsten westdeutschen Präsidenten in Westberlin stattfinden soll ...

  • Gemeinschaft im Wettbewerb

    Dieser Tage lag auf meinem Schreibtisch ein Brief des Geologieingenieurs Dieter Schräber. Der Roßplatz, in dessen Nähe'er wohnt, sei häßlich und unserer Stadt unwürdig. Er habe deshalb ein Projekt zur Umgestaltung ausgearbeitet und dieses in drei Varianten seinem Wohnbezirksausschuß vorgelegt. Der Rat solle nun prüfen, ob die Umgestaltung so oder anders in den Plan auf-" genommen werden kann ...

  • W. Stoph und I. Honecker empfingen Marschall 1.1. Jakubowski

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, W. Stoph, und das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, der Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, E. Honecker, empfingen am Dienstag den in Berlin weilenden Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I ...

  • DKP: Haftbefehl gegen Angenfort aufheben!

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). In einem Schreiben an den sozialdemokratischen Bonner Justizminis'ter Heinemann hat der Landesausschuß der DKP in Hessen gegen die Verfolgung von Jupp Angenfort protestiert., Die DKP fordert den Minister auf, von seinem Weisungsrecht Gebrauch zu machen, alle Verfolgungsmaßnahmen einzustellen und den Haftbefehl gegen Angenfort aufzuheben ...

  • Franco-Soldateska terrorisiert Arbeiter

    Paris (ND/ADN).' Das faschistische Franco-Regime hat seine Polizeiaktionen gegen den Widerstand der spanischen Arbeiter verschärft. Die Zahl, der Verhafteten in den nordspanischen Stahlwerken „Altos Hornos de Biscaya" verdoppelte sich am Wochenende auf vierzig. Zehn Werktätige wurden in den Lokomotivwerken „Babcok-Wilcox" verhaftet ...

  • Freundschaftsgesellschaft VAR-DDR

    Kairo (ADN-Korr.). Eine Freundschaftsgesellschaft VAR-DDR, der hervorragende Persönlichkeiten der Vereinigten Arabischen Republik angehören, hat sich am 10. Februar in Kairo konstituiert. Ihr Ziel ist, die Beziehungen zwischen den Völkern der VAR und der DDR weiter zu stärken und zu vertiefen. Der Vorsitzende des Initiativkomitees, VAR-Justizminister Dr ...

  • „Le Monde": Alliierte von Entscheidung nicht entzückt

    Paris. Mit den Äußerungen des USA- Kriegsministers Laird zu der Bundesversammlung in Westberlin beschäftigt sich am Dienstag die großbürgerliche Pariser „Le Monde": „Die Erklärung von Melvin Laird, der trotz einiger freundlicher Worte rundheraus sagte, daß Washington .nicht direkt betroffen' sei, bestätigt, daß die Alliierten, die in Bonn höfliche, aber deutliche Vorstellungen erhoben hatten, von der Wahl Westberlins nicht entzückt gewesen sind ...

  • UND WEIMAR

    Ulrich Becher: New-Yorker Novellen. Ein Zyklus in drei Nächten. Etwa 320 S., Leinen, 7,50 Mark. Jurek Becker: Jakob der Lügner. Etwa 280 S-, Leinen, 6,90 Mark. . Sechs Nachtwächter auf einem Karussell. Erzählungen aus der Türkei. Aus dem Türkischen übersetzt. bb-Taschenbuch 200. Etwa 180 S., 1,85 Mark ...

  • „Prawda" verurteilt scharf provokatorische Ränke

    „Schritte der DDR rechtzeitig und rechtmäßig"

    Moskau (ADN/ND). „Die DDR erteilt den herausfordernden Umtrieben des westdeutschen Militarismus die verdiente Abfuhr. Davon zeugen auch die jüngsten Maßnahmen der DDR, die vollauf gerechtfertigt sind und dem Völkerrecht entsprechen", betont die „Prawda" am Dienstag in einem Kommentar zu der beabsichtigten Bonner Provokation in Westberlin ...

  • VERLAG ROTTEN & LOENING BERLIN

    Lew Tolstoi: Auferstehung. Verantwortlicher Herausgeber: Gerhard Dudek. Aus dem Russischen Von Hermann Asemissen. Gesammelte Werke in zwanzig Bänden, Band II. Herausgegeben von Eberhard Dieckmann und Gerhard Dudek. Etwa 620 S., Leinen, 9,30 Mark. Willibald Alexis: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Mit einem Nachwort und Anmerkungen von Henri Poschmann ...

  • DIETERICWSCHE VERLAGS- BUCHHANDLUNG LEIPZIG

    Clemens Brentano: Wunderbare Erzählungen und Märchen.- Mit einer Einleitung von Gerhard SeideL Sammlung Dieterich, Band 301. 624 S., Leinen, 8,50 Mark. Leo Tolstoi: Kreutzersonate und andere Erzählungen. Aus dem Russischen von Ena von Baer. Mit einem Nachwort von Friedrich Schwarz. Sammlung. Dieterich, Band 154 ...

  • DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN

    Wolfgang Held: Feuervögel über Gui. Illustrationen von Eberhard Schreier. Etwa 149 S., Pappband mit Folie, etwa 4,80 Mark. Für Leser von 10 Jahren an. Arkadi Gaidär: Die Spur der Kühnen. Illustrationen von Kurt Zimmermann. Etwa 592 S., Leinen* 9,80 Mark. Für Leser von 10 Jahren an.

  • VERLAG NEUES LEBEN . BERLIN

    Heinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili und andere Erzählungen. Illustriert von Werner Ruhner. 324 S., Leinen, 6,80 Mark. Herbert Friedrich: Die Eissee. Die letzte Reise des Willem Barents. Mit 13 alten Stichen. 388 S., Leinen. 7.80 Mark.

  • VERLAG VOLK UND WELT BERLIN

    Archibald Joseph Crönin: Die Zitadelle. 428 S., Leinen, 10,80 Mark. Terje Stigen: Stunden im Grenzland. 224 S., Leinen, 6,80 Mark. Leonid' Martynow: Der siebente Sinn. Lyrikreihe. Etwa 128 S., Broschur mit Schutzumschlag, etwa 5,80 Mark.

  • VERLAG PHILIPP RECLAM JUN. LEIPZIG

    Alexander Fadtjew: Die Neunzehn. RUB Bd. 413. Glanzbroschur, 2 Mark. Carl Sternheim: Aus dem bürgerlichen Heldenleben. RUB Bd. 398. Glanzbroschur, 2 Mark. Friedrich Wolf: Kunst ist Waffe. RUB " Bd. 436. Glanzbroschur,. 2 Mark.

  • MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE

    Peter Gosse:. Antiherbstzeitloses. Gedichte. Illustrationen von Rolf Kuhrt. 64 S., Leinen, 6 Mark. Rudi Strahl: Von Mensch zu Mensch. Mit Illustrationen von Karl-Georg Hirsch. 240 S., Leinen, a Mark.

  • Am meisten gekauft

    Nach einer Umfrage in Buchhandlungen der Städte Cottbus, Erfurt, Dresden, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Potsdam, Rostock, Schwerin und Suhl.

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    70 Ausreden — ein hartes Nein

    Di« Bonner Regierung not den Atomwaffensperrvertrag noch nicht unterzeichnet Hv Interesse an dem Vertrag scheint sich aber vorwiegend auf den Artikel X zu richten, in dem die Möglichkeit erwähnt wird, unter bestimmten Bedingungen „von dem Vertrag zurückzutreten". So erörtert .Die Welt" diesen Punkt in einem umfangreichen Artikel unter der Oberschrift »Die offene Tür der RücktrittsJdousel im Sperrvertrag" ...

  • Unser Erbe

    Der Aufbau-Verlag Berlin und Weimar konnte Ende vorigen 'Jahres die» erste Abteilung innerhalb der Berliner Ausgabe vonm Goethes Werken mit der Auslieferung von Band 4 abschließen, der bis dahin noch ausstand. Aus diesem Anlaß sprach ND mit Genossen Peter Goldammer, dem Leiter des Weimarer Lektorats des Aufbau-Verlages ...

  • Vom Schutz des Sozialismus

    Zur großartigen Bilanz der Geschichte unserer Republik, die in den Thesen „20 Jahre Deutsche Demokratische Republik" gezogen wird, gehört auch der Beitrag des sozialistischen ' Staates deutscher Nation zur militärischen Sicherung des Friedens und des Sozialismus. Diese Bilanz und die' künftigen Aufgaben ...

  • Reichen Fleiß und guter Wille?

    Viele Leser wurden vom Artikel des Genossen Günter Schumann „Ist Neuholland überlebt?" im ND vom 29. Januar angeregt, uns dazu ihre Meinung mitzuteilen. Genosse Schumann hatte kritisiert, dqß viele LPG die sozialistische Betriebswirtschaft nicht anwenden und deshalb noch nicht jenen Beitrag zur allseitigen Stärkung unserer Republik leisten, der möglich wäre ...

  • Gespräch über Beziehungen DDR-Libanon

    Der stellvertretende Ministerpräsident der Republik Libanon Nossim Majdalani empfing am Montag den Leiter der DDR-Handelsvertretung in Beirut, Legationsrat Dr. Gerhard Herder, zu einer Unterredung. In dem Gespräch, das in herzlicher Atmosphäre verlief, wurden Fragen von beiderseitigem Interesse im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen Libanon und der DDR behandelt ...

  • Freundschaffsgesellschatt YAR-DDR

    (Fortsetzung von Seite 1) ,

    Worten gehaltenes GruBtelegramm richtete, nahmen als Gäste der Unterstaatssekretär im VAR-Kulturministeriurn Junis, die gegenwärtig in der VAR weir lende Delegation der Deutsch-Arabischen Gesellschaft unter Leitung ihres Präsidenten Paul Scholz sowie der Generalkonsul der DDR in der VAR, Wolfgang Konschel, und weitere leitende Mitarbeiter der DDR-Vertretungen teil ...

  • Christen in Liebe und Treue zur sozialistischen DDR

    Halle (ADN). Die Beratung des Präsidiums des Hauptvorstandes der CDU mit über 250 christlichen Persönlichkeiten, darunter kirchlichen Amtsträgern und Universitätstheologen, wurde am Dienstag in Halle beendet Die Veranstaltung, auf der u. a. Gerald Götting, Landesbischof D. Dr. Mltzenhedm und Staatssekretär ...

  • Thüringer Bauern bauen Zuchtzentren auf

    Bezirke Erfurt und Suhl entwickeln enge Kooperation zum Aufbau leistungsfähiger Kuhbestände

    Von unseren Bezirkskorrespondenten Inge Topf und Alfred Knauf Erfurt/Suhl. Die Landwirtschaftsbetriebe der elf Kooperationsverbände „Milch" des Bezirkes Erfurt, die 1968 Zuwachsraten bis zu 26 Prozent erreichten, wollen im Jubiläumsjahr der Republik ihre Leistungen weiter erhöhen. Eine entscheidende Voraussetzung dafür ist die Reproduktion der Kuhbestände ...

  • Nächste Woche ABI-Kontrolle

    Erfahrungsaustausch mit Genossin Inge Lang« und Minister Heinx Marthas Berlin (ND). Auf einem Forum am Dienstag in Schmöckwitz bei Berlin tauschten 120 ehrenamtliche Mitarbeiter der ABI aus Betrieben der Leichtindustrie ihre Erfahrungen aus über die Vorbereitung der am 17. Februar beginnenden Massenkontrolle zur Qualifizierung von Frauen für technische Berufe und leitende Tätigkeiten ...

  • Große Aufgaben der Solidarität

    Erweitert« Tagung des Afro- Asiatischen Solidaritätskomitees Berlin (ND). Wie die Unterstützung für den Befreiungskampf der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas im 20. Jahr der DDR noch wirksamer gestaltet werden kann, darüber berieten am Dienstag die Mitglieder des Präsidiums des Afro-Asiatischen Solidaritätskomitees (AASK), des Vietnamausschusses und des Kuratoriums „Internationaler Solidaritätsfonds" ...

  • Provokatorische Ränke Bonns scharf verurteilt

    Absagen bei Wahlmännern

    Unter Berücksichtigung der Besorgnis In der westdeutschen Bevölkerung und der Unruhe selbst in Parlamentskreisen bemerkt dj,e „Süddeutsche Zeitung": „Nach dem Sturz Gerstenmaiers hoffte mancher im stillen, der Präsidentenwechsel könnte zu einem Vorwand ausgebaut werden, vom Tagungsort (West-) Berlin abzurücken ...

  • am Brandenburger Tor

    Berlin (ADN). Die Delegationen leitender Jugendfunktionäre der Armeen des Warschauer Vertrages besuchten am Dienstagvormittag die Staatsgrenze am Brandenburger Tor. Die Offiziere der Bruderarmeen informierten" sich über die Sicherung der Staatsgrenze der DDR zu Westberlin. Nach der Kranzniederlegung an der Gedenkstätte des am 18 ...

  • Westfernsehen bestätigt: „Risiko war gewollt"

    -Hamburg/Mainz. Der zunehmenden Besorgnis in der westdeutschen Bevölkerung mußte auch das Westfernsehen in Kommentaren Rechnung tragen. Sc wurde am Dienstag unterstrichen, daß die Bundesregierung „sich des Risikos bewußt war", als sie den Bundestagspräsidenten die Bundesversammlung nach (West-)Berlin einberufen ließ ...

  • Kooperation hilft Reparaturzeit verkürzen

    Rostock (ADN). Vom VEB Industrie- Vertrieb Rundfunk und Fernsehen ist jetzt in Rostock ein moderner Dienstleistungskomplex zur industriellen Instandsetzung von Fernseh-, Rundfunkund Tonbandgeräten eröffnet worden. Fernsehgeräte sollen innerhalb von drei Tagen repariert werden. Es wird ein Schnell- und ein Sofortdienst ein-» gerichtet ...

  • Konferenz über Probleme der Polytechnik

    Erfurt (ADN). Eine zweitägige Konferenz über die methodische Gestaltung des polytechnischen Unterrichts wurde Dienstag am Pädagogischen Institut in Erfurt eröffnet. Rund 500 Pädagogen, Schulfunktionäre, Wissenschaftler, Studenten und Mitarbeiter mehrerer Ministerien nehmen an der Tagung teil, die das Ministerium für Volksbildung der DDR einberufen hat ...

  • Lebhaftes Echo auf „Reservisten-Präsent 20"

    Berlin (ADN). Über 4000 Reservistenkollektive der Republik haben sich bisher der Aktion „Reservisten-Präsent 20" angeschlossen. Die von den Reservistenkollektiven des Staatlichen Komitees für Rundfunk und der Redaktion »Volksarmee" zum Jahresanfang angeregte Aktion ruft alle ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee auf, durch 20 gute Taten in der ideologischen, wehrerzieherischen und ökonomischen Arbeit einen würdigen Beitrag zum DDR-Jubiläum zu' leisten ...

  • „AI Thaura": Schritte der DDR überall unterstützen

    Damaskus. Die von Bonn „zur Verschärfung der Spannungen in Europa" nach Westberlin einberufene Wahl des Lübke-Nachfolgeri verurteilt am Dienstag die Damaszener Tageszeitung „AI Thaura" auf das entschiedenste. Alle fortschrittlichen Kräfte der Welt müßten die von der DDR-Regierung' eingeleiteten Maßnahmen unterstützen ...

  • Sturmlauf gegen Vernunft

    Westberlin. In auffallender Übereinstimmung macht am Dienstag eine Reihe von bürgerlichen Westberliner Zeitungen Stimmung für die Einberufung der Bonner Bundesversammlung nach Westberlin. Das Springer-Blatt „Morgenpost" ruft dazu auf, die eigene Position „hartnäckig zu behaupten" und keine „kurzatmigen Zugeständnisse" an die Gegner der Bonner Annexionspolitik zu machen ...

  • Kurz notiert

    ROSA LUXEMBURGS „POLITISCHE SCHRIFTEN" erscheinen demnächst in Reclams Universalbibliothek. Wer sich am 4. PREISAUSSCHREIBEN ZUR FÖRDERUNG DER POPULÄR- WISSENSCHAFTLICHEN LITERATUR beteiligen will, kann seine Manuskripte noch bis zum 31. März an das Ministerium für Kultur, Hauptverwaltung Verlage und Buchhandel, ...

  • 80 Prozent der Bundesbürger gegen Wahlorl Westberlin

    Tübingen. 80 Prozent der wahlberechtigten westdeutschen Bürger sind der Meinung, daß der Bundespräsident „nicht unbedingt" in Westberlin gewählt werden sollte. Das ergab laut AP eine Umfrage des Tübinger Mednungsforschungsinstituts. Bereits bei Erhebungen im November und Dezember 1968 hatten sich 77 bzw ...

  • Herausfordernder Akt

    London. Als einen „Akt absichtlicher Provokation" wertet der britische Kronanwalt Dr. Denis Prltt die Bundesverlammlung in Westberlin. „Westberlin ist so unbestreitbar kein Teil Westdeutschlands, daß sogar die Alliierten Westdeutschlands - die USA, Großbritannien und Frankreich — es für unmöglich halten, das Gegenteil zu beweisen ...

  • Leipzig und Lyon pflegen Freundschaff

    Leipzig (APN). Ihre vor fünf Jahren durch einen Freundschaftsvertrag begründete Partnerschaft würdigen In dieser Woche die Messestädte;Leipzig und Lyon mit einer Reihe von Veranstaltungen. In Leipzig traf am Dienstag zu den Feierlichkeiten dieses Jubiläums eine französische Delegation unter Leitung des Vizepräsidenten des Freundschaftskomitees Lyon—Leipzig Simlan ein ...

  • Literatur 69

    Beilage des .Neuen Deutschlands" für schöne und wissenschaftliche Literatur, erscheint monatlich einmal. Verantwortlich für Kultur: Dr. Hans- Jürgen Geisthardt, Manfred Küchler; für Wissenschaft: Dr. Helmut Wolle, Ursula Eichelberger; Sekretär Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 23. Januar 1969 ...

  • Hundertjährige in Döbeln

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Anna Liebing in Döbeln, Wilhelm- Külz-Straße, anläßlich ihres lOOr Geburtstages am heutigen Mittwoch herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen sowie für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

  • VOLK UND WISSEN VERLAG BERLIN

    Heinz Frankiewicz:, Technik und Bildung in der Schule der DDR. 156 S., Hin., 6 Mark. Naturwissenschaften/Technik: AKADEMIE-VERLAG BERLIN Oskar Lange: Optimale Entscheidungen. Grundriß der Optimierungsrechnung. Aus dem Polnischen. 370 S., 80 Abb., Ln., 19 Mark.

  • URANIA-VERLAG LEIPZIG/JENA/ BERLIN

    Klaus I Liebscher: Was ist, was soll Kybernetik? 5. Aufl. 136 S., 6 Schwarzweißtafeln, 70 Zeichn., Pappb., 4,80 Mark. Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle in unseren Druckereien.

  • AKADEMISCHE VERLAGSGESELL- SCHAFT GEEST & PORTIG K.-G. LEIPZIG

    Gurour / Jemeljanow / Jetruchin / Basilewitsch: Grundlagen der Datenübertragung, Bücherei der Hochfrequenztechnik, Bd. 19. Aus dem Russ. 336 S., 169 Abb.,. 24 Tafeln, Ln., 42,50 Mark.

  • VEB VERLAG FÜR BAUWESEN

    Claus Schleicher / Borwin Wegemr: Durchlaufende schiefe Platten. Tafeln zur statischen Berechnung. 728 S., 50 Abb., 612 Tab., Ln., 72 Mark.

  • VEB VERLAG TECHNIK BERLIN

    V. M. Gluschkow: Einführung in die technische Kybernetik, Bd. I. 120 S., 7 Abb., br., 10 Mark. Populärwissenschaftliche Literatur:

  • VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN

    Manfred Vorwerg: Sozialpsychologische Strukturanalysen des Kollektivs. 2. durchgesehene Auflage. 177 S.; 21 Abb., br., 8 Mark.

  • VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG

    Hans Förster: Einheiten, Größen, Gleichungen und ihre praktische Anwendung. 208 S., 8 Bilder, 22 Tab., Hin., 12 Mark. #

  • TRANSPRESS VEB VERLAG FÜR VERKEHRSWESEN BERLIN

    Heinz A. F. Schmidt: Historisdie Flugzeuge. Bd. 1, 208 S., 380 Abb., Hin., celloph.. 16,80 Mark.

Seite 3
  • Ein kleines Bändchen Lyrik

    Auswahl 68. Neue Lyrik — Neue Namen. Ausgewählt und mit einem Vorwort von Bernd Jentzsch. Verlag Neues Leben, Berlin 1968. 130 S., Glanzbroschur, 3,90 Mark. Zum viertenmal seit 1963 erscheinen in der „Auswahl" - Reihe des Verlages Neues Leben neue Gedichte vorwiegend jüngerer Lyriker. Ähnlich wie in ...

  • Können 3 Techniker einen Industriezweig rationalisieren?

    Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Rationalisierungsbetrieb der WB Textima / Von Erika S I a n g e n Hinter dem etwas rätselhaften Namen „VEB Tisara" am Firmenschild eines alten Karl-Marx-Städter Fabrikgebäudes verbirgt sich der Rationalisierungsbetrieb des Textilmaschinenbaus. Er nimmt im Industriezweig die Funktion des Ingenieurbüros wahr und genießt im Textilmaschinenbau einen guten Ruf ...

  • Packend und lehrreich

    Max Burghardt: Furchtet euch nicht. Roman. Verlag Neues . Leben, Berlin 1968. 425 Seiten, Leinen, 7,80 Mark. Der Titel des Buches scheint mir nicht besonders glücklich gewählt. Von der Größe seines Themas läßt er kaum etwas ahnen. Auch der Schutzumschlag von Ruth Kötsch mystifiziert mehr, statt zu erhellen ...

  • Rechnung folgt per Luftfracht!

    sich vielleicht noch eine ökonomisch bessere Lösung an, wird ihm dieser Zahn mit folgendem Text gleich im voraus gezogen: „Wir bitten Sie kein Einspruch zu erheben, da eine Änderung unserer Forderung nicht möglich ist. Hochachtungsvoll Weber — Spormann." Wie die Form des Schreibens (Ormigabzug) verrät, handelt es sich nicht um ein verunglücktes Einzelexemplar, sondern um ein ausgewachsenes Rundschreiben „an alle" ...

  • Bewährte „schnelle Vogtländer"

    Karl-Marx-Stadt. In nur 32 Sekunden erreicht ein moderner Schnellaufzug die 148 Meter hohe Aussichtsplattform und das Cafe des Fernsehturms in Dresden. Zum 20. Geburtstag unserer Republik werden hier die ersten Gäste gemütlich Kaffee trinken und weit in die Elblandschaft blicken können. Der -Dresdner Fernsehturm ist das höchste Bauwerk, in dem sich zur Zeit ein derartiger Schnellaufzug im Probebetrieb befindet ...

  • Öffentlicher Ansporn

    Im Kampf unserer Brigade „Einheit" um den Ehrentitel „Sozialistisches Kollektiv" spielt das Haushaltsbuch eine große Rolle. Auf unserer letzten Rechenschaftslegung ergaben sich für das Jahr 1968 Einsparungen mit Hilfe des Haushaltsbuches von insgesamt 122 000 Mark. Das Haushaltsbuch unserer Brigade führt unsere Genossin Ella Kempe ...

  • Leserbriefe

    Auch Vorausabteilungen haben Pflichten

    Auch in Unserem Bereich Kleinmechanische Fertigung des VEB Wem* Plauen ist das Haushaltsbuch beim Kosten-Nutzen-Denken ein wichtiger Aktivposten. Aber reicht es aus, wenn lediglich die Produktionsabteilungen diesen Kampf fuhren? Leider werden untere Bemühungen und die dabei er- , zielten Ergebnisse heute ...

  • Ein Begriff für sozialistische Demokratie

    Das Wort Haushaltsbuch ist in unserem Betrieb seit langem ein Begriff für sozialistische Demokratie. Unsere Brigaden haben sich daran gewöhnt, u. a. durch kluges Rechnen, ihrer Eigentümerrolle gerecht zu werden. Nach dem Start 1962 haben wir das Haushaltsbuch mittlerweile auf alle Bereiche des Betriebes ausgedehnt ...

  • I

    Cottbus. Die Rationalisierung der Generalreparatur am 100-MW- Block im VEB Kraftwerke Lübbenau-Vetschau war die erste Aufgabe des 1967 gebildeten Ingenieurbüros der WB Kraftwerke. Die Lösung dieses Projekts — eine Verkürzung der Stillstandszeiten, von 85 auf 49 Tage — konnte das Ingenieurbüro vor allem durch die enge Einbeziehung der Produktionskollektive in die unmittelbare Planungs-, Vorbereitungs- und Rationalisierungsphase realisieren ...

  • Verträge zweckmäßiger als das Haushaltsbuch!

    In unserem Betrieb ist es bis jetzt so, daß wir ebenfalls in den Kollektiven das Haushaltsbuch führen. Weil wir jedoch ein Betrieb der Nahrungsgüterwirtschaft sind, kam in verschiedenen Besprechungen zum Ausdruck, daß es zweckmäßiger sei, ökonomische Verträge zwischen den einzelnen Bereichen und Abteilungen abzuschließen, da dies auch in den landwirtschaftlichen Betrieben so geschieht ...

  • Malimo-Neuheifaus Karl-Marx-Stadt

    Diese Malimo-Maschine dient zur Herstellung von Teppichauslegware. Sie ist eine Neuheit aus dem VEB Nähwirkmaschinenbau Karl-Marx- Stadt und wird auf der diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse ausgestellt Dieser wichtige Betrieb des Textilmaschinenbaus hat in letzter Zeit mit Hilfe des VEB Tisora, dem ...

  • Schreiben auch Sie uns dazu ihre Erfahrungen und Meinungen. Kennwort: Auf die Zukunft vorbereitet?

    Geben ein Dutzend Spezialisten schon ein arbeitsfähiges Ingenieurbüro ab? Hilft ein Ingenieurbüro am besten, wenn es vielen auf einmal helfen will? Kann bei der komplexen sozialistischen Rationalisierung das betriebliche Leitungssystem ausgespart bleiben?

Seite 4
  • Die Abenteuer des Martin Berg

    Manfred Meng: Eine Tüte Erdnüsse. Verlag Neues Leben, Berlin 1968. 346 S., Leinen, 7,20 Mark. Das ist die Geschichte von einem Tischlerlehrling, der auszog, eine angesehene Person zu werden. Unzufrieden mit seinem Lehrmeister, der ihn zu erniedrigenden, gar „anrüchigen" Arbeiten anhält, mit seinen Eltern, ...

  • 1

    C Otto Golsche: Tiefe Furchen Erwin Sfritfmaften Ochsenkufscher ( DDR-tikratur (

    Die Literatur über die Verhältnisse auf dem Lande, unter Bauern und Tagelöhnern, hat im Jahre 1948 einen schmerzlichen Verlust erlitten: Adam Scharrer, der Autor sozialistischer Bauerngeschichten und Dorfromane, ist noch nicht sechzigjährig, gestorben. Im nächsten Jahre aber erschien schon „Tiefe Furchen" von Otto Gotsche und wieder zwei Jahre später der -Ochsenkutscher" des damaligen jungen Autors Erwin Strittmatter ...

  • Weltsicht in Sagengestalt

    Juri; Brizan: Die Schwarze Mühle. Mit farbigen Illustrationen von Werner Klemke. Verlag Neues Leben, Berlin 1968. 116 S., Leinen, 11,50 Mark. Märchenhaft verfremdete Welt, worin, sich das Volk „verzaubernder", knechtender sozialer Unterdrückung entledigt — so könnte man den Gehalt der „Schwarzen Mühle" auf einen Nenner bringen ...

  • Projekt aqua wird verteidigt

    Dritter und letzter Teil einer Fernsehfilmfolge von Rudi Kurz

    ihre abscheulichen Pläne mit fast wissenschaftlicher Akribie entwickelt, kann man die Größe des „Projekts aqua", die Bedeutung unserer politischen und wirtschaftlichen Erfolge in Ländern, die sich von kolonialer Abhängigkeit befreit haben, ermessen, j Gleichzeitig wurde für den Zuschauer damit sehr überzeugend ...

  • Wie kann man die Wirkum erforschen? Aus der Diskussionsrede von Dr. Günter M e h n e r t auf der theoretischen Konferenz des Fernsehfunks

    stelle: Eine Tendenz ist nie so richtig ausformuMert worden, aber sie ist oft in der Presse spürbar, sie ist unterschwellig da, für jeden erkennbar. Sie besteht darin, daß man — gestatten Sie mir, etwas zu überspitzen — jeweils das letzte Werk für das allerbeste aller möglichen Werke hält und daß dabei die Kontinuität, die Geschichte, die die Pernsehkiunst durchlaufen hat, etwas hintenangestellt wind, so daß insgesamt die Auseinandersetzung mit'dem Fernsehen pragmatische Gesichtspunkte erhält ...

  • Eine Nummer kleiner

    Gogols „Revisor" im Maxim Gorki Theater

    Vielleicht fürchtete man im Berliner Gorki Theater, wo unter Hans-Georg Simmgens Regie Gcf gols „Revisor" soeben wieder auf die Bühne gebracht wurde, die Personen und Vorgänge des Stücks möchten mittlerweile einer so starken literarischen und theatralischen Eigengesetzlichkeit anheimgefallen sein, daß die Satire über den Spaß, der sarkastische Angriff über das szenische Vergnügen schlechthin nicht mehr hinausreichen könnten ...

  • Ohne Ausweg

    Was stand diesem Menschenbild gegenüber? Auf den ersten Blick ein scheinbar vielfältiges Angebot. Trister oder schockierender Naturalismus, neu belebter Jugendstil, absurde Montagen, die Objektansammlungen der Pop- Art, vielerlei malerische oder plastische Handschriften u. a. m. Forscht man aber nach ...

  • Aus dem Kulturleben

    GEMÄLDEGALERIE IN MUR- MANSK. Eine Gemäldegalerie ist in der sowjetischen Stadt Murmansk eröffnet worden. Die Galerie wurde auf Initiative des Künstlerverbandes der RSFSR eingerichtet, * dessen Mitglieder der Galerie über 800 Werke als Geschenk übergaben. Unter den Werken befinden sich Bilder der besten sowjetischen Maler, Bildhauer und Grafiker, darunter von Sergej Kononenkow, Alexander Deineka, Boris Jogansson, Juri Pimenow, Nikolai Tomski, Lew, Kerbel ...

  • Scheltern der „Alleinvertretung"

    Zugleich haben sich die Darmstädter Veranstalter — und das ist eine zusätzliche Besonderheit — der direkten Auseinandersetzung mit dem sozialistischen Realismus gestellt Sie luden den Verband Bildender Künstler der DDR zu einem Beitrag zur Ausstellung und zur Teilnahme an dem im übrigen nicht auf Kunstfragen beschränkten Gespräch über „Mensch und Menschenbilder" ein ...

  • Phantastischer Ulk

    Gerhard Brahstner: Die Reise zum Stern der Beschwingten. Utopischer Roman. Hinstorff Verlag, Rostock 1968. 214 S., Leinen, 7,60 Mark. Der Untertitel des Bändchens lautet: „Schilderung der galaktischen Erfahrungen etlicher Erdenmenschen, die versehentlich in die Milchstraße geraten, nach mancherlei erlittenem Ungemach aber glücklich wieder daheim angelangt sind ...

  • „Einheit", Heft 2 1969

    Georg Ebert / Gerhard Koch / Fred Matho / Harry Milke: Theoretische Grundfragen der Führungsrolle der marxistisch-leninistischen Partei In der sozialistischen Planwirtschaft; Werner Liebig: Politisch-ideologische Probleme der Automatisierung; Hans-Peter Friedrich: Unsere Getreidewirtschaft auf heuen ...

  • Anziehungskraft sozialistischer Menschendarstellung

    Die Aufmerksamkeit der über 2000 Zuhörer für das vermutlich erste sozusagen authentische Referat über das Menschenbild des sozialistischen Realismus in der bildenden Kunst der DDR, das zu hören sie Gelegenheit hatten, wurde durch die voraufgegangent Klärung der Grundpositionen im Internationalen Klassenkampf eher erhöht als beeinträchtigt ...

  • Dresdner Kunstschätzc in Schweden bewundert

    Stockholm (ADN-Korr.). Die Ausstellung „Kunstschätze aus Dresden" im Nationalmuseum in Stockholm, die Mitte Januar eröffnet worden war, konnte am Wochenende bereits den, 25 000. Besucher zählen. Von der Leitung des Nationalmuseums wird bestätigt daß der Andrang ungewöhnlich stark ist. Das schwedische Fernsehen wiederholte in seinem letzten Sonnabendnachmittagprogramm die 30minütige Reportage über das heutige Dresden, die schon anläßlich der Eröffnung der Ausstellung über den Bildschirm ging ...

  • Um das Bild vom Menschen

    Konfrontation von sozialistischer und bürgerlicher Kunst in Darmstadt Von Prof. Dr. Peter H. F e i s t

    Jahren anwachsende, neue Internationale Tendenz Innerhalb der tpatkapltalijtlschen Ästhetik und Kulturpolitik ein, die zum Teil auf einen Druck künstlerischer Bedürfnisse der Menschen eingeht, die sich nicht länger ausschließlich mit gegenstandslosen Formen begnügen wollen. Zum anderen Teil bedienten sie du Bedürfnis des Imperialismus, der Im ideologischen Kampf um du Bewußtsein der Menschen auf die Dauer nicht auf ein auch In der bildenden Kunst ausgeprägtes Menschenbild verzichten will ...

  • Schriftstellerkongreß in Polen beendet

    Warschan (ADN-Korr.). Mit der Wahl des Vorstands wurde der 17. Polnische Schriftstellerkongreß am Sonntag nach dreitägiger Dauer beendet Zum Vorsitzenden des Polnischen Schriftstellerverbandes wurde Jaroslaw Iwaszkiewiez, der wegen einer Erkrankung nicht an den Beratungen teilnehmen konnte, wiedergewählt Auf dem Kongreß waren die Erfolge der polnischen Schriftsteller in 25 Jahren Arbeiter-und- Bauern-Macht dargelegt und die kommenden Aufgaben beraten worden ...

  • Kinderoper uraufgeführt

    Greifswald (ADN). Eine Kinderoper nach dem Märchen von Hans Christian Andersen „Die Nachtigall" wurde am Montagabend in der Aula der Universität Greifswald zum Auftakt der 9. Pädagogischen Tage uraufgeführt. Die Kinderoper entstand an der Sektion Germanistik, Kunst- und Musikwissenschaft der Universität und wurde von einem Studenten mit Kindern der Käthe-Kollwitz- Oberschule einstudiert ...

  • Neubrandenburg erhält Kulturpark

    Neubrandenburg (ADN). Einen 60 Hektar großen Kulturpark wird die Bezirksstadt Neubrandenburg erhalten. Der Park soll die angehende sozialistische Großstadt harmonisch mit der Landschaft am Tollensesee verbinden. Einen zentralen Punkt bildet die Stadthalle, die zum 20. Jahrestag der Republik eingeweiht wird ...

Seite 5
  • Klassenkampf Und Zellbausteine

    Neuer Lenin-Band über Wissenschaft und Hochschulwesen

    Im April des Jahres 1918, als die Interventen und Weißgardisten einen eisernen Ring um das Sowjetland gelegt haben, befaßt sich Lenin mit der Arbeit der Akademie der Wissenschaft und schreibt eigenhändig einen Plan für die dringlichsten Forschungsaufgaben. Am 15. April 1922 diktiert er einen Brief an die Mitglieder Jes Politbüros, in dem er eine wissenschaftliche Publikation anprangert, die schlampig herausgegeben wurde, und die Bestrafung der Verantwortlichen fordert „Kein Preis ...

  • KWO-Arbeiter und Gesellschaftswissenschaftler

    Als Rolf Beetz die Jugendhochschule absolviert hatte, gab es verschiedene Vorschläge für seinen weiteren Einsatz. Er kämpfte wie ein Löwe darum, ins KWO zurückkehren zu dürfen. Hauptamtlicher FDJ-Sekretär - dai ist eine Funktion, die im KWO einen ganzen Mann verlangt und ihn voll in Anspruch nimmt. Rolf nimmt sie mit Leidenschaft wahr ...

  • Die „Schallmauer" durchbrochen

    Rolf Beetz hat die Erkenntnis, daß die mächtigste Waffe der Arbeiter' ihre Organisiertheit ist, vom Vater und vom Großvater mitbekommen. Und er weiß, daß sie im Prinzip auch für die Arbeiterjugend gilt „Als ich meine Lehre im KWO aufnahm", erzählt er, „hatte die FDJ rund 290 Mitglieder. Als ich zur Armee ging, Waren es an die 300 ...

  • Die Alten und die Jungen

    Doch zurück zu Rolf Beetz. Rolf hat die tiefe Achtung vor den vorangegangenen Generationen und ihren Kämpfern sozusagen mit der Muttermilch in sich aufgenommen. Er hat selbst das Seine dazu beigetragen und ist glücklich darüber, daß die Jugendlichen in vielen Teilen des, großen Betriebes sich die Namen revolutionärer Helden gegeben haben ...

  • Am 3. Oktober an der Gedenkstätte

    Am 3. Oktober 1969 werden - das steht heute schon fest — die besten FDJler des KWO vor der Gedenkstätte für Paul von Essen, Judith Auer, Fritz Plön und Grete Walter feierlich als Teilnehmer des Fackelzuges zum 20. Jahrestag der Republik verabschiedet. Zj ihnen werden Freunde sprechen, die vor 20 Jahren ihre Fackeln an Wilhelm Pieck vorübertrugen, damals, als die Republik der Arbeiter und Bauern gegründet wurde und der erste deutsche Arbeiterpräsident die Jugend grüßte ...

  • Adel verpflichtet

    Rolf Beetz ist ein Beniner Arbeiterjunge, wie Grete Walter ein Berliner Arbeitermädchen war. Er ist der jüngste Sproß einer Arbeiterdynastie, deren es ton KWO, wie in anderen Großbetrieben auch, viele gibt. Sein Großvater, Josef Battick, stand an der Kupferwalze und war vor 1933 viele Jahre lang Mitglied des schon legendären roten Betriebsrates ...

  • Lenin über die Wissenschaft

    Technik, alle Errungenschaften der Kultur zum Gemeingut des Volkes, und von jetzt an wird das menschliche Denken, der menschliche Genius niemals mehr ... ein Mittel der Ausbeutung sein. (1918) Es gab eine Zeit, da die Vertreter der' medizinischen Berufe von Mißtrauen gegen die. Arbeiterklasse erfüllt waren und von der Wiederkehr der bürgerlichen Ordnung träumten ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Die Sehlagerrevue; 11.18 Nicht nur eine Akte: 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeltfeschehen und. Musik; 20.05 Wassa Scheleinowa, Hörspiel; 21.05 Vier Viertel; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16 ...

  • Eiskunstläufer wieder in der Heimat

    Herzliche Begrüßung am Grenzübergang Friedrichstraße

    von unserem Sonderberichterstatter Hans Allmcrt Die ersten Blumen und Gratulationen in der Heimat empfing Europameisterin Gabriele Seyfert am Dienstagmorgen von den Angehörigen der Grenzübergangsstelle des Bahnhofs Friedrichstraße. Die erfolgreiche DDR- Mannschaft bei den europäischen Titelkämpfen in ...

  • Menschen im KWO, einer Arbeiterhochburg 4. Rolf Beetz

    Die Toten bleiben jung, sagt Anna Seghers. Und sie zeigt uns In der Geschichte vom revolutionären Soldaten Erwin und seinem Sohn Hans, daß die Kämpfer der Arbeiterklasse In ihren Kindern weiterleben. Die tiefe Wahrheit, der die Schriftstellerin in ihrem bewegenden Roman Ausdruck gibt, läßt sich im KWO ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Die DDR verbleibt weiterhin im Bereich feuchtkalter Meeresluft. Ein kräftiges Tief im Seegebiet zwischen Island und Schottland weitet sich nach Süden über die Britischen Inseln bis Frankreich aus. Die DDR bleibt an der Ostflanke, so daß die milde Luft nicht bis in unser Gebiet gelangt ...

  • Zweiter Weltrekord mit 10 Minuten Dauer

    ND: Und zehn Minuten später, was war da? Ruth Schleiermacher: Da liefen die beiden Holländerinnen Elly van der Brom und Stien Kaiser. Und beide hatten ihren Marschplan auf meine Zeit eingestellt. Van der Brom blieb dann auch mit 1:30,0 min darunter. ND: Und wären Sie nach der Holländerin gestartet? ND: Nun sind Sie Alleinherrscherin in den DDR-Rekordlisten? Ruth Schleiermacher: Nicht ganz ...

  • Jörgen Dommerich gewann Tournee-Auftakt

    Sieger des ersten Sprunglaufes der 10. Thüringer Springertournee um den Pokal des FDGB-Bundesvorstandes wurde am Dienstag auf der Walter-Ulbricht-Schanze in Schmiedefeld Jürgen Dommerich, der neue Deutsche Meister der DDR auf der Normalschanze, mit Note 223,0 für Sprünge von 82 und 81,5 m. Dommerich stand in beiden Durchgängen die größten Weiten und verwies den Oberwiesenthaler Christian Kiehl auf den ...

  • Neue Impulse für den Volkssport

    - Ein« Meldung flatterte auf unseren Redaktionstisch. Der Deutsche Keglerverband der DDR organisiert während des V. Deut- . sehen Turn* und Sportfestes der DDR in Leipzig ein Mammut- Volkssporttumier. 224 Mann* scharten mit 1200 Teilnehmern werden in sechs Sporthallen auf 20 Asphalt- und 12 Bohlebormen um den Sieg kämpfen ...

  • Sieg und Niederlage im Tischtennis

    In einem Tischtennisvergleich zwischen den Frauen Berlins und Warschaus gab es am Montagabend in Hoyerswerda einen 3 :0- \ Erfolg des International bewährten Berliner Paares Gabriele Gelssler/iDoris Hovestädt über die Polinnen Noworyta und Callmka. Dagegen zog eine B-Auswahl der- DDR-Männer (Vleblg, Vater und Rauscher) Im Kampf mit Polens „erster Garnitur" (Domlcz, Baranowskl, Kusinski) mit 1 :5 den kürzeren ...

  • L

    Länderkampfauftakt der Boxer DDR-Nationalstaffel, trifft in Halle und Aschersleben auf Finnlands Vertretung

    Die finnische Boxstaffel ist am Mittwoch in Halle der erste Länderkampfgegner der DDR- Nationalmannschaft im Jahr der Europameisterschaften. Zwei Tage später kommt es in Aschersleben zum Zweitstart. Der Länderkampf gewinnt noch an Bedeutung, weil er gewissermaßen der erste offizielle Test für die vom DBV für die deutschen Einzelmeisterschaften der DDR gesetzten Kader ist, die nach dem neuen Austragungsmodus erst beim Halbfinale in die Titelkämpfe eingreifen ...

  • j

    bisherigen Vergleichen meist nur knapp geschlagen gegeben. Den klarsten Sieg errangen die DDR- Boxer 1965 in Helsinki, wo sie mit 14 :6 erfolgreich waren. Die Mannschaften (jeweils vom Fliegengewicht aufwärts): DDR (für Halle): Englmeier, John, Bollow, Griese, Tiepold, Wolke, Dann, Brauske, Schlegel, Anders ...

  • Klaus Wunderlich führt in Leningrad

    Bei den internationalen Eisschnellaufwettbewerben des Nachwuchses der sozialistischen Länder in Leningrad führt nach den ersten beiden Disziplinen (500 und 3000 m) Klaus Wunderlich •(DDR) mit 93,100 Punkten (44,5/ ,4:51,6) vor den beiden sowjetischen Läufern Juri Sandakow mit 93,850 Punkten (44,8/4:54,3) und Anatoli Blinow mit 94,333 Punkten (44,5/4:59,0) ...

  • Erste Volleyballrunde ohne Überraschungen

    Ungeschlagen beendeten der SC Leipzig I und der SC Dynamo Berlin am Montag in Schwerin die erste Runde der DDR-Meisterschaft* im Volleyball der Männer. Der SC Dynamo kam gegen den SC Leipzig II erwartungsgemäß zu einem 3:0 (15 :6, 15:9, 15:8)-Erfolg, während der SC Leipzig I sich anstrengen mußte, um mit dem gleichen Ergebnis gegen den TSC Berlin zu gewinnen ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Großbahnrekord» Im Eisschnellauf werden In der DDR »tlt 1955 geführt. Damals lief man auf d«m •Inzlgen 400-m-Oval In Gtlslng - auf Naturell. Anfang der 60er Jahr« entstand dl* Kunsteisbahn Im Berliner Sportforum. Dai Intensiv«, mehrmonatige Training beginnt sich nun nach acht «mageren" Jahren auszuzahlen ...

  • Wasserballmeister unterlag

    Am ersten Tag eines Wasserballturniers in Berlin mußte sich der DDR-Meister Dynamo Magdeburg am Montagabend dem Lokalrivalen 3C Magdeburg mit 9 :10 geschlagen geben. Schüler hatte mit sechs Treffern den Hauptanteil am Sieg des SC Magdeburg. Bei Dynamo waren Zein und Herman je dreimal erfolgreich. Der SC Karl-Marx-Stadt setzte sich gegen den SC Leipzig mit 8 :6 durch ...

  • SKILANGLAUF

    UdSSR-Fokal In Bakurlanl (1700 m hoch): 10 km Damen: 1. Galina Kulakowa 39:23, 2. Alewtina Oljuhina 39:57, 3. Irina Wladimirowa 40:14, 50 km Männer: 1. Nikolai Terebow ; 2:89:53, 2. Bajasit Glsatulln 3:02:40, 3. Juri Tscharkowskl 3:02:46, 4. UdSSR-Meister WJaticheslaw Wedenln 3:02:47.

  • Ruth Schleiermacher

    W«ltr«kordl«rin aber 500 m und Vierte der Weltmeisterschaften im Eisschnellauf ND: Sie sind am Montag von einer anstrengenden und sehr er; folgreichen^ Tournee '■ zurückgekommen?

  • EISHOCKEY

    Verbandspokal: Dynamo Weißwasser-SC Turbine Erfurt 7 :4 (3:1,1:1,3:2), Dynamo Welßwaiser-SC Dynamo Berlin 8:3 (3:1. 3:0, 2 :2).

  • lichen Arbeiten wahrend der letzten 90 Jahre zusammenfaßt In der besten das Eigentumsrecht an diesem Werk für Rußland wie auch für das Ausland Akademiemitglied I. P. Pawlow vor-

    behalten bleibt

Seite 6
  • Aus der Rede des Genossen Luigi Longo, Generalsekretär der IKP

    Bolofna (AiDN). Der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Ludgi Longo, hat in seinem Referat auf dem XII. IKP-Parteitag in Bologna erklärt daß das vergangene Jahr in Italien durch einen großen Erfolg der Kommunisten 'bei den Parlamentswahlen, durch die Entfaltung eines machtvollen Kampfes der Arbeiter, der Bauern, der Jugend und der anderen Bevölskerungsschichten gekennzeichnet gewesen sei ...

  • Wachsende Besorgnis in Europa über Bonner Atomwaffensucht

    „nicht simpel als kommerzielles Unternehmen .... sondern als mögliche Bedrohung für den Frieden sehen. Er sollte das tun, weil Großbritannien auf keinen Fall Erleichterungen für Länder schaffen sollte, damit diese in den Besitz von Kernwaffen gelangen. Es gäbe kein Argument, das die Öffnung eines weiteren potentiellen Schlupfloches rechtfertigt, durch das diese schrecklichen* Stoffe fließen können ...

  • Der Sozialismus lebt im Bewußtsein der Volksinassen

    Longo unterstrich, die IKP trete für die Beseitigung aUer Militärblöcke ein. Sie wolle in dieser Richtung ausgehend vom Geist der Beschlüsse handeln, die im April 1967 in Karlovy Vary gefaßt wurden. Zur wirtschaftlichen Situation in Westeuropa stellte Longo fest, dieser Teil des Kontinents sei zwar ökonomisch erstarkt, befinde sich aber auf fast allen Gebieten in noch größerer Abhängigkeit von den USA, darunter auch, auf dem Gebiet der Entwicklung von Wissenschaft und Technik ...

  • Aus dem Tagebuch einer Zwanzigjährigen

    Karl-Heinz Schöneburg, Richard Mand, Hans Leichtfuß, Karl Urban: Vom Werden unseres Staates. Eine Chronik. Bd. 2, 1949-1955. Staatsverlag der DDR, Berlin 1968. 578 S., Glanzfolieeinband, 13 Mark. Wer erinnert sich, an welchem Tage zum erstenmal die Nationalhymne der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Die zweite Front 1942 bis 1944

    Olaf Groehler: Krieg im Westen. Die Haltung der herrschenden Kreise der USA und Großbritanniens zur politischen und militärischen Vorbereituni; der zweiten Front (1942 bis 1944). Deutscher Militärverlag, Berlin 1968. 281 5., 16 Bildtafeln, 4 Kartenskizzen, Ln., 14,80 Mark. „Bis heute dauert der Streit ...

  • Absage aus Paris

    Die französische Regierung hat am Montag ihren bereits zuvor inoffiziell bekannt gewordenen Standpunkt bestätigt, daß sie der Einladung zu einem Treffen der Westeuropäischen Union (WEU) über die Nahostkrise nicht folgen wird. Wie UPI meldete, habe die französische Seite erklärt, „sie könne die Nützlichkeit dieses Treffens nicht einsehen" ...

  • Aufschlußreiche Listen

    Eine strenge Pressezensur herrscht in Franco-Spänien. Nachrichten über Aktionen gegen das Regime und über die grausamen Vergeltungsschläge der Faschisten kommen nur mit Schwierigkeiten aus dem Land. Die im Ausland bekannt gewordenen Namen der Verhafteten sind demnach nur ein kleiner Auszug aus langen Listen' ...

  • Treue zum Sozialismus von Marx, Engels, Lenin Unterpfand aller Erfolge

    Aus der Rede des Genossen Ponomarjow, Leiter der Delegation des ZK der KPdSU

    Boloma (ADN). „Die wichtigste Bedingung üür den Erfolg unserer gemeinsamen Sache ist die Festigung der Einheit und Geschlossenheit der kommunistischen Kräfte", erklärte der Sekretär des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow am Dienstag auf dem XII. Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei in Bologna ...

  • Walter Ulbricht Zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung

    Aus Reden und Aufsäben Band II: 1933-1946 • 2. Zusatzband Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 488 Seiten • Kunstleder 7,50 M

Seite 7
  • Moskau: Verstoß gegen Völkerrecht

    UdSSR-Wissenschaftler übergaben dem ND Protesterklärung

    In der von Prof. Dr. Fjodor Koshewnikow, Verdienter Wissenschaftler der RSFSR, Prof. Dr. Viktor Menshinski, Prof. Dr. German Rosanow und Dozent Dr. Viktor Gladyschew unterzeichneten Erklärung heißt es weiter: „Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, daß die Ansprüche der Bundesrepublik auf Westberlin in gröbster Weise den Normen des Völkerrechts widersprechen ...

  • Theorie der Spiele ist keine Spielerei

    Georg Klaut: Spieltheorie in philosophischer Sicht. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1969, 500 S., Ln., 16,80 Mark. r Schon in älterer Zeit wurden reine Glücksspiele (Roulette oder Würfeln) zum Gegenstand theoretischer Betrachtungen, z. B. der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Hingegen fanden Spiele, die in Verlauf und Ausgang nicht allein (z ...

  • Grundstein des Islam

    Der Koran. Aus dem Arabischen von Max Henning. RVB Bd. 351. Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 196t. 600 S„ br., 3 Mark. Die mittelalterliche katholische Kirche wertete alle literarischen Äußerungen anderer Religionen als Blendwerk des Teufels. Die Obersetzungen des Korans in abendländische Sprachen und die Verbreitung dieser Bücher wurden von der Inquisition mit Feuer und Schwert verfolgt ...

  • Präsidentenwahl nicht in Westberlin durchführen

    Dusseldorf. Besorgnis über die beabsichtigte Durchführung der Wahl des nächsten Bonner Bundespräsidenten in Westberlin kennzeichnet in den letzten Tagen die Diskussion in zahlreichen Ortsvereinen der Sozialdemokratischen Partei in Nordrhein-Westfalen. Es würde der SPD gut zu Gesicht stehen, wenn ihre ...

  • Ein altes Problem neu behandelt

    W. A. Lektorski: Das Subjekt- Objekt-Problem in der klassischen und modernen bürgerlichen Philosophie. (Aus dem Russischen) VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1968 (Taschenbuchreihe „Unser Weltbild", Bd. 56). 139 S., br., 2,80 Mark. Lektorski behandelt eigentlich ein sehr altes philosophisches ...

  • Albert Norden sprach vor italienischen Werktätigen Genossenschaftliche Einrichtungen in Medicina besichtigt

    Bologna (ADN/ND). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK Albert Norden, die am Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei in Bologna teilnimmt, hat auf Einladung der Bruderpartei in Medicina genossenschaftliche Einrichtungen des Handels und der Landwirtschaft besucht ...

  • Kurz berichtet

    Handelsprobletne beraten

    Moskau. Fragen der weiteren Entwicklung des Handels zwischen; der UdSSR und Japan sind am Dienstag in Moskau zwischen dem sowjetischen Außenhandelsminister Nikolai Fatolltschew und einer Delegation des japanischsowjetischen Wirtschaftskomitees für Hafen- und Gütertransportwesen erörtert worden. 7 Mio Kinder unterernährt Washington ...

  • Debre: Israel soll abziehen

    Debre-Interview für MEN und das Kairoer Fernsehen

    Parli (ADN). Frankreichs Außenminister Debre bezeichnete den Abzug der israelischen Truppen aus den besetzen arabischen Gebieten als ersten Schritt zu einer «erechten Beilegung der Krise im Nahen Osten. „Die Resolution des UNO- Sicherheitsrates vom 22. November 1967", so betonte er, „ist ein Beschluß, der realisiert werden muß ...

  • Aller Nazikämpfer mit goldenem Parteiabzeichen

    Der Baden-württembergische Landtag hat als Vertreter der NP den ehemaligen HJ-Obergebletsführer und jetzigen NP-Propagandisten Werner Kuhnt als Wahlmann für die provokatorische Bundespräsidentenwahl in Westberlin nominiert. Kuhnt trat 1929 der NSDAP beb erhielt das goldene Parteiabzeichen und brach 1934 das Volkswirtschaft*- und Jurastudium ab, um als hauptamtlicher HJ-Führer <n der „Mark Brandenburg" tätig zu sein ...

  • Maschinenexport in mehr als 40 Länder

    Armenische SSR entwickelt Elektrotechnik und Chemie

    Jerewan (ND/ADN). Ein bedeutender Teil der in der Sowjetunion hergestellten elektrotechnischen Erzeugnisse und 23 Typen von Unlversal-Werkzeugmaschinen werden heute in der Armenischen SSR produziert, die einst zu den ärmsten Gebieten des Landes zählte. Neben der elektronischen und radiotechnischen Industrie gehört der Gerätebau zu den Zweigen, die die wirtschaftliche Entwicklung dieser transkaukasischen Sowjetrepublik wesentlich bestimmen ...

  • Westberlin: Lebensfähigkeit durch Spannungspolitik bedroht

    „pie Wahrheit": Die Westberliner Zeitung betont in ihrem Leitartikel, die Politik der Provokationen gegenüber der DDR und den anderen Ländern des Warschauer Vertrages bedrohe die Lebensfähigkeit Westberlins. Die Schuldigen dafür säßen in der Bonner Regierung und im Rathaus Schöneberg. „Sie sind es, die ...

  • Atomkomplott Bonn-Brasilien

    Nach Besuch Brandts jetzt Nuklearexperten eingetroffen Sao Paulo (ADN/ND). Die Kiesinger/ Strauß-Regierung, die massiert gegen die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrages auftritt, bereitet gegenwärtig in Brasilien atomare Versuche vor. Das bestätigte Jetzt die brasilianische Zeitschrift „Folha de ...

  • Westberliner NP formiert sich

    Westberlin (ADN). In. dieser Woche will die Westberliner neonazistische NP ihre Aktivität in der Stadt mit Kreisdelegiertenkonferenzen fortsetzen, auf denen die Delegierten für den Bundesparteitag am 22. Februar in Bayreuth benannt werden sollen. Unter Ausschluß der Öffentlichkeit und an geheimgehaltenen Orten sollen 12 bis 14 Parteitagsdelegierte gewählt werden ...

  • Wilson zu Gesprächen mit Kiesinger in Bonn

    Bonn (ADN). Der britische Premierminister Harold Wilson ist am Dienstagabend zu einem mehrtägigen Besuch der Bundesrepublik eingetroffen. Wilson will mit dem Bonner Kanzler Kiesinger mehrere Gespräche führen. Über die Von Wilson in Bonn verfolgten Ziele schreibt die Moskauer „Prawda" am Dienstag, daß ...

  • VVN: 30 Mrd. DM wurden an Nazigrößen gezahlt

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Die westdeutschen Vereinigungen der Verfolgten des Naziregimes (VVN) weisen in ihrem jüngsten Informationsdienst nach, daß Bonn „seit Jahr und Tag riesige Summen an ehemalige Nazigrößen und Würdenträger des dritten Reiches" zahlt. Allein der vor kurzem unter skandalösen Umständen freigesprochene Blutrichter Rehse hat bis auf den heutigen Tag Pensionsbezüge in Höhe von 270 000 DM und der ehemalige Stellvertreter Görings, Milch, 280 000 DM erhalten ...

  • Hitlers Flugzeug auf westdeutscher Sondermarke

    München (ADN/ND). Eine Sondermarke mit der Abbildung des Flugzeuges, das Hitler 1932 für seine Wahlpropaganda benutzt hatte, brachte die westdeutsche Bundespost im Rahmen einer Serie Anfang Februar heraus. Die Auflagenhöhe beträgt 30 Millionen Exemplare. Das Bild der Ju 52 mit der Nummer D 2201, mit ...

  • Nazimörder bleibt auf freiem Fuß

    Paderborn (ADN). Zu nur vier Jahren Zuchthaus wegen Beihilfe zum Mord an dem jüdischen Journalisten Felix Fechenbach, Chefredakteur einer SPD- Zeitung, wurde der ehemalif/3 SA- Standartenführer Friedrich Grüttemeyer am Montag vom Schwurgericht Paderborn verurteilt. Das Gericht teilte mit, daß der Verbrecher die Strafe nicht anzutreten brauche, da er angeblich „nicht haftfähig" sei ...

  • Indonesische Reaktion verschärft Mordterror

    Moskau (ADN/ND). Die Indonesische Reaktion will Zehntausende politische Häftlinge, die ohne Gerichtsurteil in Gefängnissen und- Konzentrationslagern schmachten, zur Zwangsarbeit deportieren. Wie die „Prawda" am Dienstag berichtet, sollen 60 000 Kommunisten und Tausende andere Patrioten in den Dschungel Mittelborneos, in abgelegene Gebirgsgegenden der Molukken und auf andere ferne Inseln verbannt werden ...

  • Mikis Theodorakis weiter verbannt

    Athen (ADN/ND). Die Athener Militärjunta hat verfügt, daß der weltbekannte Komponist und ehemalige Abgeordnete der Linksföderation (EDA), Mikis Theodorakis, für weitere sechs Monate in Verbannung leben soll. Er war ^bereits im August vergangenen Jahres in einem peloponnesischen Dorf unter Arrest gestellt worden ...

  • CDU schiebt Gerstenmaier wieder in den Vordergrund

    Stuttgart (ND). Die Führung der westdeutschen CDU hat einen neuen Vorstoß unternommen, den zurückgetretenen kompromfttierten Gerstenmaier wieder in den Vordergrund der Bonner Politik zu schieben. So soll er, wie ein CDU- Sprecher demonstrativ erklärte, auf alle Fälle seinen Wahlkreis Schwäbisch- Gmünd-Backnang für die bevorstehende Bundestagswahl „behalten" ...

  • Alexej Kossygin empfing Sonderberater Le duc Tho

    Moskau (ADN). Derraowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin empfing am Dienstag den Sonderberater des DRV-Delegationschefs bei den Viererverhandlungen in Paris, Le duc Tho, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams. Das Gespräch verlief im Geiste brüderlicher Freundschaft und völligen Einvernehmens ...

  • cSSR-Außenminister beendete Besuch in UdSSR

    Moskau (ADN). Der Außenminister der CSSR, Jan Marko, hat am Dienstag seinen offiziellen Besuch in der Sowjetunion beendet und ist nach Prag zurückgereist. Zum Abschluß des Besuchs wurde ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht. Marko hatte sich seit dem S. Februar auf Einladung der sowjetischen Regierung in der UdSSR aufgehalten ...

  • Anschlag auf Büro der IKP

    Rom (ADN). Auf das ProvlnzbUro der Italienischen Kommunistischen Partei in der norditalienischen Stadt Rovigo ist in der Nacht zum Dienstag ein Bombenanschlag verübt worden, meldet TASS. Durch die Explosion einer Sprengstoffladung entstand ein Feuer, das jedoch schnell gelöscht werden konnte.

  • Was sonst noch passiert«

    Einem Wiener Radioreporter passierte bei »•Inem Bericht Ober einen festlichen Abend folgender Versprecher: „Einige Damen zeigten sich sogar, in kleiderlosen Abendträgem ..."

Seite 8
  • Worte, die Autofahrer gerne hören*

    Tauwetter und Bodenfröste in ständigem Wechsel zermürben dl* Fahrbahnen. Gegenwärtig bereiten Schlaglöcher und Schäden im Unterbau, in der, Packlage, der Stroßenunterhaltung die meisten Sorgen. Frostaufbrüche auf dem Autobahnzubringer zwischen Malchow und Schwanebeck, auf der F2, zwangen bereits zur zeitweiligen Sperrung dieser Strecke ...

  • Theophanes und Manet von der Position des Lebens her betrachtet

    Starrheit und Gleichförmigkeit. Dem, der in die Materie einzudringen beginnt, werden bald markante Entwicklungs-, Herkunfts- und Temperamentsunterschiede sichtbar. Die Beschäftigung mit dem zwischen 1330 und 1340 geborenen Theophanes bestätigt es. Dieser „byzantinische Emigrant" war, ähnlich wie der 20Q^Jahre spätere El Greco, mit dem Lasarew ihn vergleicht, ein vergei- • stigender und expressiver Schöpfer von hoher Originalität ...

  • Populärwissenschaftliche Betrachtungen zur Musik

    Horst Seeger: wtr und dte Musik. Henschelverlag Kunst und Gesellschaft, Berlin 1968. 693 S.. Leinen. 19,50 Mark. Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen über Musik fanden bisher bei unseren Verlagen eine etwas stiefmütterliche Behandlung. Mit „Wir und die Musik" wird erstmals eine größere, auf sorgsame Auswahl und Komposition gestützte Arbeit vorgelegt, die die Hauptgebiete der Musiktheorie und Musikgeschichte erfaßt und populärwissenschaftlich behandelt ...

  • 4000 Berliner Studenten forschen

    Wettstreit um höchste Ergebnisse

    Mehr als 4000 Studenten der Berliner Humboldt-Universität nehmen gegenwärtig mit Einzeloder Kollektivarbeiten am diesjährigen Studentenwettstreit teil. Damit hat sich die Zahl der Teilnehmer im Vergleich zum Karl- Marx-Wettstreit des Jahres 1968 mehr als verzehnfacht. Auch der Anteil von Kollektivarbeiten ist mit nunmehr 47 Prozent fast doppelt so hoch wie im Vorjahr ...

  • Das Stadtgespräch Betriebe und Wohnbezirke sollten Partner sein

    Mit Genossen Walter Sack, Bezirksbürgermeister von Treptow, führ- ■ ten wir auf ein« Rundfahrt durch dtn Stadtbizirk folgendes Gespräch: 1 ND: Treptow ist der zweitgrößte Industriebezirk Berlins. Im Wettbewerb der Hauptstadt sind auch die Betriebe angesprochen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Genosse Walter Sack: Vielfach werden Grünanlagen im Werkgelände angelegt ...

  • Hoffen und Harren

    Mit Interesse habe - ich den Leitartikel „Frauen in Stadt und Gemeinde" vom 3. Februar gelesen. Da ich selbst berufstätig und nebenbei im Fernstudium bin, kann ich nur unterstreichen, was darin über den Verlust von Freizeit durch mangelnde Dienstleistungen gesagt wird. Ich weiß ein Lied davon zu singen, daß „die vorhandenen Kapazitäten, beispielsweise des Handwerks, nur zum geringen Teil für hauswirtschaftliche Dienste und Eeparaturen verwandt werden" ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper '(Kassenruf 20 04 91), 19.30-21.45 Uhr: „La Boheme" (in deutscher -. Sprache) •••); Komische Oper (22 25 55), 19.30 bis 22 Uhr: „Der Barbier von Sevilla" ***); Metropol-Theater (20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady" (zum 225. Male)»*»); Deutsches Theater (42 8134), 18-21.45 Uhr: „Faust I"*); Kammerspiele (42 85 50), 20-22 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    DÄMMERUNG. Eine dichte Schneewolkendecke schuf am Dienstagmittag in der Hauptstadt ein ungewohntes Tageslicht Die Helligkeit betrug entgegen normalen Werten von 5000 bis 6000 nur rund 2000 Lux. Wie die Zentrale Wetterdienststelle mitteilte, hält in den nächsten Tagen das Winterwetter an. EISLAUFEN. Nächstes öffentliches Eislaufen im Sportforum Berlin ist am Donnerstag, dem 13 ...

  • LESERBRIEFE Hinweis für Interflug

    Das ganze Jahr über findet man auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld Gruppen von Jugendlichen, die mit Spannung das große Erlebnis erwarten, unsere Hauptstadt einmal aus der Vogelperspektive zu betrachten. In den Herbst- und Wintermonaten kommt es jedoch öfter vor, daß eine geschlossene Wolkendeice plötzlich die Erdsicht behindert ...

  • OllSffliBlllä NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, MauerstraSe 3»/40, Tel. 2103 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee IT«, Tel. 42 00 U — Abonnementspreii monatlich 3,10 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1098 Berlin, Schönhauser Allee IM. Konto-Nr. MU-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 153 M — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, ioa Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und all« DIWAO- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzelgenpreuilit« Nr ...

Seite 9
  • Lexikon der Kunst Ansatz zur Jachenzyklopädie

    ?on Dr. Ullrich K u h i r t

    Lexikon der Kunst. Band 1; k-F. VEB E. A. Seemann Verlag, Leipzig 196t. 775 Sei- Im mit zahlreichen z. T. far- Kgtn Abbildungen, 2* Mark. Band I (A—F) des „Lexikons r Kunst" ist ein großangelegi und mutiges Unterfangen: sDjials im deutschen Sprachreich sollen in einem umfangidien, enzyklopädisch breiten Khschlagwerk (berechnet auf »gesamt 4 Bände), Ergebnisse ad, Erkenntnisse der marxistihen Kunstwissenschaft vorgeht werden ...

Seite 10
  • Nutzenskriterien für die Forschung

    Autorenkollektiv: Effektivitätsrechnung für neue Erzeugnisse. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1968. 80 Seiten, broschiert, 14,80 Mark. Im Zuge der Modellierung des gesellschaftlichen Reproduktionsprozesses gewinnen komplexe Effektivitätsbetrachtungen für die einzelnen Phasen des Reproduktionsprozesses an Bedeutung ...

  • Von Bilanz zu Bilanz

    Hein Täumer Buchführung — leicht verständlich. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1968. Mit zahlreichen Beispielen, 35 Aufgaben, 42 Abbildungen, 230 Seiten, Halbleinen, 10,50 Mark. Das älteste Verfahren zur Aufzeichnung komplexer ökonomischer Vorgänge, die Buchführung, blieb bis heute (warum eigentlich?) der „Schrecken" vieler Zeitgenossen ...

  • Leider einige Rechenfehler

    Dieter Stempelt: Programmierte Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 2968. ISO S., broschiert, J0.50 Mark. Das Interessante an dieser Neuerscheinung ist nicht so sehr ihr Inhalt (dieser kann in jeder elementaren Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung nachgelesen werden) als die Art und Weise, in der der Stoff dargeboten wird ...

  • Zum 20 Jahrestag

    Unsere Betriebe und Schulen, die gesellschaftlichen Organisationen und Hausgemeinschaften bereiten sich darauf vor, den 20. Jahrestag unserer Republik würdig zu begehen. Für die Vorbereitung auf Vorträge, für die Gestaltung von Wandzeitungen braucht man Materialien und Literaturquellen. Aber nicht jeder hat ein Zeitungsarchiv, und nicht jeder hat die Zeit, ausführlich in einem solchen Archiv zu suchen ...

  • DU LIEBE

    U

    Gedichte Herausgegeben und eingeleitet von Helmut Preißler Mit Grafiken bekannter Künstler und Laienschaffender der DDR Etwa 256 Seiten, Ganzleinen mit Schutzumschlag, etwa 13,20 M Dichter singen von der Liebe zu ihrer Heimat, zu ihrem Volke, von den neuen Häusern und Werken, den großen Bauplätzen und den Menschen, die das alles schaffen, ' und sie singen von den Soldaten, von den guten Waffen, mit denen die Soldaten die Heimat, das sozialistische Vaterland schützen ...

Seite 11
  • Belügt der Hahn seine Hennen?

    Günter Tembrodt: Grundriß der Verhaltenswissenschaften. VEB Gustav Fischer Verlag, Jena 1968. 207 S. mit 82 Abb., Ln., 19 Mark. Im Jahre 1750 erschien in Halle ein Buch von G. F. Meier. Es trug den Titel „Versuch eines neuen Lehrgebäudes von den Seelen der Tiere". Meier vertrat die Ansicht, der Mensch verfüge über „niedere Seelenkräfte", die mit dem Verstand nichts zu tun hätten ...

  • Mathematische Statistik und Landwirtschaft

    Dieter Rasch: Elementare Einführung in die mathematische Statistik. VEB Deutscher Ver- ■ lag der Wissensdtaften. 462 S., 52 Abb., 110 Tab., KWr, 36 Mark. Die Zeit ist nicht mehr fern, da Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen, Ursachenforschung, Variantenvergleich, Marktforschung, Prozeßkontrolle ohne Wahrscheinlichkeitsrechnung und ihr spezielles Anwendungsgebiet, die mathematische Statistik, - nicht mehr möglich sind ...

  • Karl Marx/Friedrich Engels Über Kunst und Literatur in zwei Bänden

    Auswahl und Redaktion: Manfred Kliem ~ Erster Band • 672 Seiten • Ganzleinen 12,50 M Zweiter Band • 796 Seiten mit 2 Faksimiles ■ Ganzleinen 12.50 M In allen politischen, historischen und ökonomischen Werken von Marx und Engels finden sich zahlreiche Bemerkungen zu "»literarischen und künstlerischen Problemen ...

  • Für EDV-Fachleute in spe

    Rolf Wahl: Elektronik für Elektromechaniker. VEB Verlag Technik, Berlin 1968. 400 S., Plasteinband. 16,80 Mark. Beruf: Facharbeiter für elektronische Patenverarbeitung. So wird es in den kommenden Jahren gar nicht selten in Bewerbungsschreiben, Personalausweisen oder anderen Dokumenten stehen. Fachleute dieser Berufsgruppe können sicher sein, daß sie zunächst zu sehr gefragten Spezialisten gehören werden ...

Seite 12
  • Ehebuch mit dem Faktor Lust

    Wolfgang Polte: Unsere Ehe. Verlag für die Frau, Leipzig 1968. 430 S., Ln., 15,60 Mark. Rudolf Neubert: Das neue Ehebuch. 17. Auflage. Greifenverlag, Rudolstadt 1968. 327 S., 78 Abb., Ln., 9,50 Mark. „Solides anatomisches und klinisches Grundwissen oder ein Blick in die Verhütungsapotheke garantieren noch lange nicht, daß zwei sich liebende Menschen den richtigen Rhythmus finden ...

  • Familienalbum der Natur

    Pjotr Reingoläowitsch Taube/ Jewgeni Iwanowitsch Rudenko: Vom Wasserstoff bis zu den Transuranen. Aus dem Russischen. 344 S., 71 Bilder, 2 Beilagen, Hin., 8,50 Mark. Oskar Scholz: Atomphysik — kurz und bündig. 107 S., zahlreiche z. T. färb. Bilder, br., 10,50 Mark. Beide Schriften erschienen im VEB Fachbuchverlag Leipzig ...

  • Rund um die Mathematik

    Hugo Steinhaus: 100 Aufgaben. Aus dem Polnischen. XJRA- NIA-VerJag Leipzig/Jena/Berlin. 204 S., 125 Zeichn., Pappband, 8,50 Mark. Ein leider noch immer akutes Problem in der Wissensvermittlung' der höheren Mathematik besteht in der Disproportion zwischen der Stoffdarstellung und der erforderlichen Übung ...

Seite 13
  • Expressionistische Buchkunst

    Georg Heyn: Umbra vitae. Nachgelassene Geschichte. Faksimile der 1924 mit 41 Originalholzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner im Kurt Wolff Verlag, München, erschienenen Ausgabe. Mit Nachwort, Erläuterungen und einer Zusammenstellung der Textvarianten von Elmar Jansen. Verlag Edition, Leipzig 1968. 66 Seiten Originaltext, 43 Seiten Nachwort, Leinen, 29,50 Mark ...

  • Besinnliches aus uralter Zeit

    Gesta Romanorum. In Aus-, wähl übersetzt und herausgegeben von Ilse und Johannes Schneider. Illustriert von Ruth Knorr. Union Verlag, Berlin 1968. 332" 5., Leinen, 16,20 Mark. Wie schützt man ein Heer, das eine Stadt belagert, vor dem Giftblick eines. Basilisken, der als Wächter auf der Mauer sitzt? Man stellt einen Spiegel auf, der die Todesstrahlen der Augen zu dem Untier zurückwirft und es so mit seiner eigenen Waffe schlägt ...

  • Neuerscheinungen Frühjahr 1969

    Rudolf Bartsch Geliebt bis ans bittere Ende Zerreißprobe Roman 752 Seiten Ganzleinen 12.50 M Roman 418 Selten Ganzleinen 9,- M .Zerreißprobe' nimmt Motive und literarische Gestalten aus dem Roman .Geliebt bis ans bittere Ende" wieder auf. Beim Volksfest in einer Erzgebirgsgemeinde begegnen einander Birne Wischollek, Irene Drescher und Norbert Angermann, Schriftsteller aus Berlin ...

  • Heiner Müller Odipus Tyrann

    Heiner Mullers Bearbeitung der Holderlinschen Übertragung des Sophokles wurde zu einem Theatererfolg vereinigt den Text mit seinen Aufführungsv sprach mit dem Regisseur Benno Besson üb Arbeit am Stück. Ein Vorwort Karl-Heinz M anspruchsvolle Problematik dieser spezifisch ein. Arbeiten von Goltzsche, Gorella, John, und Waltraud Servais und Stürmer-Alex zei des Stückes- in der freien Grafik ...

Seite 14
  • Anthologie britischer Prosa und Lyrik

    Moderne Prosa und Lyrik der britischen Inseln. Herausgegeben von David CraiQi Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1968. 444 S., Leinen, 8,70 Mark. Es ist das große Verdienst dieser Anthologie, daß sie uns einen weiten Einblick in die Erzählung und erstmals auch in die Dichtung der heutigen britischen Literatur gestattet Immerhin werden hier 22 Autoren der älteren und der jüngeren Generation, bekannte und noch kaum bekannte, mit 13 Erzählungen und 19 Gedichten vorgestellt Der Herausgeber, Dr ...

  • Ein Zeitgemälde italienischer Geschichte

    Arrigo Benedetti; Die Mauern von ■ Lucca. Aus dem Italienischen von Chrittina Követi. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1968. 549 S., Leinen, 11,40 Mark. Obwohl der 1910 in Lucca in der Toscana geborene Arrigo Benedetti wie alle italienischen Schriftsteller seiner Generation eine von faschistischen Ideen ...

Seite 15
  • Zugunsten des Ja

    Hugo Huppert: Logarithmus der Freude. Gedichte. Verlag Volk und Welt. Berlin 1968. 222 S„ Pappband mit Schutzumschlag, 6,80 Mark. Mitten in Hugo Hupperts neuem Gedichtband, der fast ausschließlich Gedichte der letzten Jahrzehnte enthält, steht ein 1948 datiertes mit dem Titel „Griechische Volksarmee erobert den Parnaß" ...

  • Spektrum neu

    . „Spektrum", eine neue, unverwechselbare Reihe des Verlages Volk und Welt Berlin hat Einzug gehalten in unsere Buchhandlungen. Kurz vor "Weihnachten erschienen die ersten Titel, zehn Stück liegen vor. Sehr schnell waren die meisten vergriffen. Kein Wunder, anspruchsvolle Namen und Werke wurden aufgenommen, die Qualität versprachen ...

  • Reihe BUCH DER JUGEND

    jedes Buch 3,80 oder 4,80 M

    Der Kristallspiegel Der Tod und der Regen Der Untertan Alaskastories Das Tor zur Kleinen Erde

  • Reihe BUCH. DES MONATS

    jedes Buch 7,- M

    Abschied von den Engeln Nach uns die Sintflut Erfolg Graf Denes Die Hexen von Paris

Seite 16
  • Günther und Bellman

    seiner ieudalistisch-spießbürgerlich-orthodoxen Umwelt die ihm kein literarisches öffentliches bürgerliches Publikum zu bieten fähig war, auch physisch zu scheitern. Der um gut eine Generation ' jüngere Bellman (1740-1795) endete nach durchs Elternhaus begründeten Anfängen in Wohlhabenheit ja viele Jahre ...

  • Kunstmärchen fürs Vorwärtsträumen

    Ilse und Vilmoa Korn: Meister Rodele und Minister Flammfuß. Vierfarbige Illustrationen von Erich Gürtzig. Etwa 256 S,. Pappband mit Folie, 7,80 Mark. Es gibt in Deutschland eine beachtliche Tradition der Kunstmärchen. Sie reicht von den Münchhausen-Erzählungen G. A. Bürgers über Wilhelm Hauff bis in die Gegenwart Das vorliegende Buch leistet dazu einen bemerkenswerten Beitrag ...

  • LENIN

    WLADIMIR l^JITSCH in den Werken sowjetischer Künstler

    Nach dem Leben gezeichnete Darstellungen, die berühmte „Leniniana" von Nikolai Andrejew und später entstandene Werke der Malerei, Grafik und Plastik zeigen die- sympathische Persönlichkeit Lenins und sein revolutionäres Wirken. 160 Seiten mit 133 ganzseitigen einund mehrfarbigen Reproduktionen: Leinen 43,- Mark Bestellnummer IV A -1929 Vorwort in russischer Sprache ...

Seite
Regierung Volkspolens: Bonner Provokation verschärft die Spannung 20 Länder kommen zur Leistungsschau der Elektronik Internationale Handelswelt bereitet sich auf die Leipziger Frühjahrsmesse vor Münchner „Abendzeitung": Fehler korrigieren B. Ponomarjow sprach auf dem XII. IKP-Parteitag Holzbeton - neuer Baustoff für die Landwirtschaft ■•Ifotristik: Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN Westberliner NP-Organ geplant Gemeinschaft im Wettbewerb W. Stoph und I. Honecker empfingen Marschall 1.1. Jakubowski DKP: Haftbefehl gegen Angenfort aufheben! Franco-Soldateska terrorisiert Arbeiter Freundschaftsgesellschaft VAR-DDR „Le Monde": Alliierte von Entscheidung nicht entzückt UND WEIMAR „Prawda" verurteilt scharf provokatorische Ränke VERLAG ROTTEN &amp; LOENING BERLIN DIETERICWSCHE VERLAGS- BUCHHANDLUNG LEIPZIG DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN VERLAG NEUES LEBEN . BERLIN VERLAG VOLK UND WELT BERLIN VERLAG PHILIPP RECLAM JUN. LEIPZIG MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE Am meisten gekauft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen