25. Mär.

Ausgabe vom 28.01.1969

Seite 1
  • 38. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW beendet Zusammenaroeit im Geiste der Freundschaft

    BatFin (ADN/ND). Am Montag wurd« in d*r Berliner Köngrefihall* di» 38. Sitzung des RGW-Ex*kutivkomite«s mit der Unterzeichnung des Protokolls beendet. Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, gab anschließend für die Regierungsdelegationen der befreundeten Länder im Festsaal des Hauses des Ministerrates einen Empfang ...

  • Historische Mission wird erfüllt

    Verehrter Genosse Willi Stoph! Liebe Genossen! Erlauben Sie mir, daß ich im Namen der Regierungsdelegationen, die an der XXII. Tagung des Rates,für Gegenseitige Wirtschaftshilfe teilgenommen haben, Ihnen und durch Sie dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik unseren sozialistischen Gruß und unsere besten Wünsche überbringe ...

  • Jupp Angenfort soll ins Zuchthaus

    Praxis der westdeutschen Justiz: Freisprüche für Naziverbrecher Zuchthaus für Kommunisten und Demokraten Lübke hob die von Heuss angeordnete Strafaussetzung auf

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhm* Bonn. Der bekannte westdeutsche Kommunist Jupp Angenfort soll am kommenden Freitag erneut für sieben Monate ins Zuchthaus. Das teilte er am Montag auf einer Pressekonferenz im Bonner Restaurant „Tulpenfeld" mit. Er sei von der Generalbundesanwaltschaft aufgefordert worden, sich im Zuchthaus Wert zur Verbüßung einer Strafe einzufinden, die auf einem Urteil des Politischen Strafsenats des Karlsruher Bundesgerichtshofes aus dem Jahre 1955 beruht ...

  • Umfotmer Demokratie

    Seht mal an, was aus uns so geworden ist", ruft der Refrain eines der jungen Lieder, die unsere Zeit besingen. Die muntere Melodie und die selbstbewußten Worte drükken populär und poetisch aus, worauf wir stolz sind, gerade im Jubiläumsjahr der DDR. Wir haben unsere Welt verändert und uns selbst dabei gewandelt ...

  • Kraft unserer Gemeinschaft wächst

    Werte Genossen Teilnehmer an der XXII. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe! Werte Gäste! Auf unserem heutigen Empfang aus Anlaß der XXII. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe heiße ich Sie in der Hauptstadt der Deutschen, Demokratischen Republik recht herzlich willkommen ...

  • Erneute Warnung vor Westberlin-Provokation

    „Prawda": Bonner Übergriffe gefährden den Frieden „Magyarorszäg" verurteilt Vorhaben aggressiver Kreise

    Moskau (ND/ADN). Die fortgesetzten provokatorischen Übergriffe der regierenden Kreise Westdeutschlands auf die besondere politische Einheit Westberlin waren am Montag erneut Gegenstand eines Kommentars der Moskauer „Prawda". Die Zeitung betont, daß „Westberlin niemals Teil der westdeutschen Bundesrepublik war und auch nicht ist" ...

  • Essen in der UdSSR-Botschaft

    Willi Stoph, Erich Honecker und Günter Mittag unter den Gästen des Botschafters Abrassimow

    Berlin (ADN). Anläßlich des Aufenthalts der sowjetischen Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR M. Lessetschko in der DDR gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der »UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, am Montag ein Essen in der sowjetischen Botschaft in Berlin ...

  • Beratung der Generalstaatsanwälte

    Berlin (ADN). Zu einer Beratung der Generalstaatsanwälte europäischer sozialistischer Staaten, an der die Leiter der Kommissionen zur Verfolgung von Nazi- und Kriegsverbrechen teilnehmen, trafen in der Hauptstadt der DDR ein: die Generalstaatsanwälte der Volksrepublik Bulgarien, Watschkow, der CSSR, Dr ...

  • Otto Winzer besichtigte Assuan-Hochdamm

    Kairo (ADN). DDR-Außenminister Otto Winzer beglückwünschte am Montag die Erbauer des riesigen Hochdammes von Assuan zum unmittelbar bevorstehenden erfolgreichen Abschluß ihrer Arbeit. Otto Winzer, der von leitenden Mitarbeitern des VAR-Außenministeriums begleitet wird, ließ sich auf dem Nildamm einen Oberblick über den mit Hilfe der Sowjetunion errichteten Bau geben ...

  • Herbert Warnke in Heluan begrüßt..

    Kairo (ND-Korr.). Zu einer herzlichen Begegnung mit der VAR-Arbeiterklasse wurde der Besuch, den das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, am Montag den nahe Kairos gelegenen Eisen- und Stahlwerken Heluan abstattete. Unter großem Beifall der Stahlwerker überbrachte er Grüße Walter Ulbrichts ...

  • in Spanien verhaftet

    der spanischen Botschaft „Gestapo I", .Mörder I"

Seite 2
  • Kraft unserer Gemeinschaft wächst (Fortsetzung von Seite 1)

    schaft der sozialistischen Staaten und ihr Zusammenschluß um die stärkste Macht des Sozialismus, die Sowjetunion, die Grundbedingung für die europäische Sicherheit, ist. Die sozialistischen Staaten stehen einem heimtückischen und gefährlichen imperialistischen Feind gegenüber. Mit allen Mitteln wollen die westdeutschen Imperialisten das Rad der Geschichte zurückdrehen und die bestehenden europaischen Grenzen zu ihren Gunsten verändern ...

  • Pläne für gemeinsame Arbeit bestätigt

    Berlin (ADN). Über die 1. Tagung der gemeinsamen Kommission zur Vertiefung der wissenschaftlich-technischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Mechanisierung und Chemisierung der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft zwischen der UdSSR und der DDR wurde folgendes Kommunique veröffentlicht: In der Zeit vom 22 ...

  • Historische Mission wird erfüllt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Jetzt, da wir mit berechtigtem Stolz auf den zurückgelegten Weg und die erreichten Erfolge blicken, möchte ich die Wichtigkeit der vielseitigen Hilfe unterstreichen, die unseren Ländern von der Sowjetunion gewährt wurde. Mit ihrer erfolgreichen Aufbauarbeit und ihrer internationalistischen Politik haben die RGW-Länder ihr -Ansehen auch im Weltmaßstab erhöht und die Positionen des Sozialismus international gefestigt ...

  • Zusammenarbeit im Geiste der Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    erfüllt werden. Der gegenseitige Warenaustausch zwischen den Mitgliedsländern des RGW hat sich in den Jahren 1966 bis 1968 um etwa 28 Prozent (in vergleichbaren Preisen) erhöht und lag damit über dem in den langfristigen Handelsabkommen für diese Jahre vorgesehenen Umfang der Warenlieferungen. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstumstempo von 8,5 Prozent ...

  • Dr. Andrade bei Hermann Matern

    Präsident der Abgeordnetenkammer Kolumbiens im Hause der Volkskammer Berlin (ADN). Mit großer Freude habe er im 20. Jahr des Bestehens der DDR die großen Errungenschaften dieses Landes kennenlernen können, betonte der Präsident der Abgeordnetenkammer der Republik Kolumbien, Dr. Ramiro Andrade Teran, am Montag während einer Visite beim Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer der DDR, Hermann Matern ...

  • Regierungsdelegationen besichtigten Staatsgrenze

    Berlin (ADN). Regierungsdelegationen der Mitgliedländer, des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, die anläßlich der XXII. Tagung des RGW und der 38. Sitzung seines Ekekutlvkomltees in der DDR-Hauptstadt weilen, besichtigten am Montag am Brandenburger Tor die Staatsgrenze; der DDR zu Westberlin. Die Gäste wurden vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

Seite 3
  • An Prozentzahlen messen?

    Reicht der Parteieinfluß aus, um eine Kampfatmosphäre zur Lösung dieser bedeutenden Aufgabe zu schaffen? Auf den ersten Blick könnte es den Anschein haben: Die Arbeit An den, wichtigsten Forschungsvorhaben - »wurde unter Parteikontrolle genommen. Ein nicht geringer Prozentsatz der Mitarbeiter im Forschungsbereich sind Genossen; ihr Anteil an der Zahl der Leiter ist schon bedeutend, wenn auch nicht ausreichend ...

  • wie Fred Krause Probleme meistern

    Von Horst Schenk, APO-Sekretär in den EAW Berlin-Treptow Als ich die Fragen des Genossen Siegfried Schäfer las und dabei an unsere Probleme in den Elektroapparatewerken Berlin-Treptow dachte, stand wieder. Fred Krause aus dem fünfteiligen Fernsehfilm vor meinen Augen. Wie viele Fragen mögen ihn gedrängt haben? Aber er hat es geschafft, die Probleme zu meistern und schließlich als Leiter eines sozialistischen Großbetriebes dem Krupp-Direktor souverän entgegenzutreten ...

  • Kleinkariert

    »Warum bist du immer nur auf 1 aus im Studium — eine 3 oder 4 als Zensur macht es doch auch." Das war nicht scherzhaft gemeint, und Genosse • • - Ernst-Günter Rehberg ärgerte sich über dauernde Sticheleien einiger Parteifunktionäre seines Betriebes. Der Schlosser Rehberg aus dem Kraftwagenausbesserungswerk iGreifswald qualifiziert sich auf einem Meisterlehrgang In Stralsund als Kfz ...

  • Wir brauchen jeden - nur jeden anders

    Von Traute Vogts, Sekretär der WPO V, Saßnitz Spricht man von Grundorganisationen, die um eine Kanjpfposition ringen, so meint man- in erster-Linie Parteiorganisationen in den Betrieben. Wie aber steht es um eine Wohnparteiorganisation mit einem Durchschnittsalter von 66 Jahren? Kann man diese Genossen ausklammern? Wir brauchen alle Genossen — nur jeden anders ...

  • Wohin die Reise geht...

    -Die Fragen, die Genosse Siegfried Schäfer aufgeworfen hat, sind in unseren APO-Versammlungen heiß diskutierte Probleme. Nach der 9. ZK-Tagung erkannten wir noch deutlicher, daß es ohne Einbeziehen der parteilosen Kollegen nicht voranqeht. Wichtig fet, daß wir ein höheres Niveau - der Gemeinschaftsarbeit zum 20 ...

  • Kurze Entwicklungszeilen

    Im Betrieb hört man oft die Frage: Was werden wir in den nächsten Jahren konstruieren und produzieren? Eine Antwort darauf wird bei uns selbst gefunden werden müssen. Welche' Wege beschriften werden können, zeigten die Kollektive der Forschung "und EntwickJ lung sowie des Musterbaus. Bei einem neuen Erzeugnis wurden in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit kurze Entwicklungszeiten und eine schnelle Überführung in die Produktion erreicht ...

  • Schwerpunkte - auch für uns

    Für 1969 haben wir uns in der LPG große Ziele gestellt, um im 20. Jahr der DDR höchste Produktionsergebnisse zu erreichen. Alle Genossen und Mitglieder der LPG müssen wissen: Wohin führt der Weg? Meines Erachtens sind darum! die drei Schwerpunkte, die im Beitrag vom .16. Januar 1969 aufgeworfen wurden, in allen Grundorganisationen in den Mittelpunkt der Vorbereitung der Parteiwahlen zu stellen ...

  • Ergebnis der Aktivität

    Wir stnd vier Genossen in der Brigod» Deutsch-Sowjetische Freundschaft der PGH Dekorationsmalerei und Industrie» anstriche .Voran", Torgau. In Auswertung der 9. Tagung des ZK und des Programms der Berliner Kabelwerker hat das Arbeitskollektiv auf unseren Vorschlag hin beschlossen, um den Titel .Kollektiv der sozialistischen Arbeit" zu kämpfen ...

  • Kritik ausweichen!

    Als junger Genosse habe Ich noch wenig Erfahrung In der Parteiarbeit. Ich kann nicht verstehen, warum Genossen im Lager I (Die und Fette) der GHG Lebensmittel Halle kritischen Fragen nach Möglichkeit aus dem Weg gehen. Mein Eindruck ist, daß einer dem anderen nicht weh tun will. Der Artikel über den Genossen Schäfer bestärkte mich aber in dem Entschluß, unduldsam gegen Mittelmäßigkeit zu sein ...

  • AUS DEM LEBEN UNSERER PARTEI BLICKPUNKT

    Die Parteiseite vom 16. Januar leitete in der ND- Diskussion einen neuen Abschnitt ein; Wie kommen wir zu einem xorausscnauenc'en Arbeitsprogramm? Wieviel Vorlauf braucht unser Rechenschaftsbericht? Dürfen Parteiwahlen „internes" Anliegen der Genossen bleiben? Wir bitten um weitere Wortmeldungen Unsere Anschrift: ND, 108 Berlin, Mauerstraße 39/40 Unser Telefonruf: Berlin 220341, App ...

Seite 4
  • Die große Chance

    Antwort auf Fragen im Parteilehrjahr

    In den Zirkeln des Parteilehrjahres „Grundprobleme der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" wurde im Januar das Programm der KPD vom 11. Juni 1945 zur Errichtung einer antifaschistisch-demokratischen Ordnung in Deutschland behandelt. Dabei wurde die konsequente Verwirklichung dieses Programms als Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung der DDR herausgearbeitet ...

  • Schöpferische Technologen für die Industrie

    Jedermann weiß heute, wie wichtig es ist, wissenschaftliche Erkenntnisse rasch in dde Produktion überzuleiten und dabei vor allem komplexe technologische Prozesse zu beherrschen. An den „Nahtstellen" von Wissenschaft und Produktion wird der Grundstein für Pionierleistungen gelegt. Deshalb kommt die Industrie ohne eine große Zahl hochgebildeter Technologen nicht mehr aus ...

  • Durchschnittlicher Aufwand

    » Überlegungen zur Theorie der Preisbildung unter sozialistischen Produktionsverhältnissen veröffentlicht Prof. Dr. Helmut Mann in der „Wirtschaftswissenschaft" (Heft 1/1969). Er stellt seine Betrachtung unter das Thema „Volkswirtschaftliche Effektivität und Preis". Der Autor verweist darauf, daß im ...

  • Marx über Mathematik

    Aus Anlaß des 150. Geburtstages von Karl Marx gab der sowjetische Verlag Nauka erstmalig die „Mathematischen Manuskripte" von Marx heraus. Da die Manuskripte nicht nur in russischer Übersetzung, sondern auch in der Originalsprache veröffentlicht wurden, kann die Ausgabe vom deutschen Leser ohne Schwierigkeiten benutzt werden ...

  • Polemik und Kritik

    Im Dezemberheft 1968 der „Deutschen Zeitschrift für Philosophie" entwickeln Dieter Bergner (Halle) und Walter Jopke (Berlin) ihre Auffassungen über die gegenwärtigen und zukünftigen Aufgaben der Philosophie im Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus. Die Autoren wollen mit ihrem Artikel dazu ...

  • Mathematiker-Kongreß

    Berlin (ADN). Mit einem Festvortrag zum Thema „Mathematik und Datenverarbeitung in der Technik" wird die wissenschaftliche Jahrestagung der Mathematischen Gesellschaft der DDR am 10. Februar in Magdeburg eröffnet. An der einwöchdgen Konferenz nehmen über tausend Mathematiker aus Lehre, Forschung und Industrie teil ...

  • Programmierte Praktika

    Jena (ADN). Programmierte Lehrmaterialien werden im Elektronikpraktikum an der Sektion Physik für den wissenschaftlichen Gerätebau der Friedrich-Schiller-Universität Jena verwendet. Das schriftliche Material ist nach kybernetischen Grundsätzen aufgebaut. Bei der herkömmlichen Vorbereitung auf die wöchentlichen Praktika nutzte der Student mehr oder minder intensiv Lehrbücher oder andere gedrängte Darstellungen des'Stoffes ...

  • Studenten verschönern Betriebe

    Potsdam (ADN). Eine geschmackvolle und psychologisch durchdachte Farbgestaltung entwerfen gegenwärtig Potsdamer Studenten für Betriebe und Bauwerke in zahlreichen Orten der DDR. Die künftigen Färb- und OberflächengAtalter von der Potsdamer Außenstelle' der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin-Weißensee erhalten ihre Aufträge meist von Betrieben, in denen sie nach Abschluß ihres Studiums «y*eiten werden ...

  • Ventilatoren-Ofen

    Moskau (ND). Sowjetische Wissenschaftler bauten einen neuartigen Ofen, der die Gestalt eines an beiden Seiten dicht verschlossenen Rohres hat. Innerhalb -des Rohres wälzt ein leistungsfähiger Ventilator die eingeschlossene Luft immer wieder um und erzeugt so im ganzen „Ofen" eine gleichmäßige Temperatur ...

  • Telefonforum

    Berlin (ND). Der Berliner Rundfunk veranstaltet am Mittwoch um 20.30 Uhr in der Sendereihe „Mittwochabend: Studentenstudio" ein Telefonforum zum Entwurf des Staatsratsbeschlusses über die Weiterführung der 3. Hochschulreform. Teilnehmer des Telefonforums sind Prof. Dr. Karl-Heinz Wirzberger, Rektor der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof ...

Seite 5
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Seite 5 28. Januar 1969 / ND 1 Dietelcjabelttapler DFG 2002 Tragfähigkeit 21, luftbereift Handelskontor für materiell-technische Versorgung der Landwirtschaft, Bezirk Cottbus 75 Cottbus, Parzellenstraße 26 Wir bieten zum Tausch an 1 Gabelstapler EV 683 neuwertig, Tragfähigkeit 11 luftbereift, mit Ladegerät ...

  • Grundfragen freimütig debattiert

    Eine Nachbetrachtung zum 19. Oberhofer Sportgespräch

    Von Joachim P f i t z n • r Karl-Heinz Fust aus Bielefeld, einer von 220 westdeutschen Sportfunktionären und Sportlern beim 19. Oberhofer Gespräch, bat ums ;Wort. Man war mittendrin in der lebhaften, nun schon in die vierte Stunde gehenden Aussprache. Doch niemand verließ vorzeitig den vollbesetzten Saal im „Haus der Freundschaft" ...

  • Willenserklärung

    westdeutscher Sportler und Sportfunktionäre, verfaßt und unterzeichnet in- Oberhof Neunzehnmal Oberhofer Gespräch - das ist ein Stück der zwanzigjährigen Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. Was wir Sportler der Bundesrepublik,, die wir zürn, 19. Gespräch zusammengekommen sind, in der Vergangenheit erlabten und in der Gegenwart sehen, drängt uns heute zu sagen: Glückwunsch dem sozialistischen - Staat für seinen zwei Jahrzehnte währenden Weg zu Frieden, Wohlstand und Glück des Volkes ...

  • Um 25 Meisternadeln

    Titelkämpfe der Nordischen und Alpinen in Oberwiesenthal eröffnet Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbe in

    Nacholympische Saison, 20. Jahr der Republik, Nordische und Alpine gemeinsam — das mögen die wichtigsten Stichworte sein, die am Eröffnungstag der Skimeisterschaften der DDR 1969 niederzuschreiben wären. Im Kurort Oberwiesenthal — mit Neuschnee nicht eben übermäßig bedacht, doch organisatorisch glänzend gewappnet — wurde am Montagabend durch Gerhard Grimmer der Eid aller Teilnehmer gesprochen, die bis zum kommenden Sonnabend insgesamt 25 Titelträger ermitteln ■wollen ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 10.20 Schlager exquisit; 11.18 Raddo-DDR-Tonbamddienst; 12.20 Blasmusik; 13.10 Melodie und 'Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Operettenklänge; 21.05 Unsere Gäste —wir als Gäste; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 13.10 Dein Recht; 15.25 Qpermkonaert; 18 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwickluntf: Oii; Ausläuft'!- eines bei Schottland.liegenden Tiefe kommen unter Abschwächung langsam nach Osten voran. Damit wird ■ von Westen her weiterhin milde Meeresluft herangeführt. So ist es am Dienstag nach örtlichem Frühnebel im Norden meist stark bewölkt, im übrigen Gebiet zum Teil auch heiter ...

  • Wintersportwetterbericht

    Bis in die Kammlagen Temperaturen vorübergehend über null Grad. Vereinzelt Niederschlag, teils als Schnee, teils als Regen. Vorwiegend nur mäßige Winterspontmöglichkeit. Schierke 15 cm Schneehöhe, verharscht. SW möglich; Brotterode 27 cm, vereist, Ski möglich; Gehlberg 33 cm, vereist. Ski möglich -. ...

  • Kind«rf«ri»nlag*rtaufdi 1970

    In Antonshöhe, Kr. Schwarzenberg, mit einer Kapazität von 110 Kindern einschl. Helfer pro Durchgang. Belegung kann In 2-3 Durchgängen erfolgen. Antonshöhe liegt 100 m über dem Meeresspiegel, waidreiche Gegend, Badegelegenheit vorhanden. Ausflugsziele: Sosa-Talsperre, Fichtelberg, Auersberg usw. . Wir suchen gleichartiges Objekt mit gleicher Kapazität in wasserreicher Gegend (Mecklenburger Seenplatte, Berliner Seen oder Ostseeraum bevorzugt) ...

  • TSC führt vor Erfurt

    Beim Berliner Eishockeyturnier um die Plätze 5 bis 8 der DDR- Meisterschaft gab es an den' drei Tagen folgende Resultate: TSC Berlin—SC Turbine Erfurt 3 :6, SC Einheit Dresden—SC Karl- Marx-Stadt 4 : 3, TSC Berlin-SC Einheit Dresden 6 :0, SC Turbine Erfurt-SC Karl-Marx-Stadt 6:3, TSC Berlin-SC Karl-Marx-Stadt 6 :1, SC Einheit Dresden—SC Turbine Erfurt 5 :4 ...

  • Büchsenketten:

    n stück 125x18X15 1750 lang 14 StUck 125X18X15 23S01ang 111 Stück 125X18X11 2150 lang 55 StUck 125X18X19 .3110 lang „ 48 Stück 125XUX1S 3800 lang Büchsenkettenverschlflsse 242 Stück 125X18X11 VEB Dampferbau Lommatzsch, 826 Lommatzscfa Rosa-Luxemburg-Straße 5

  • 1 Dietelcjabelttapler DFG 2002

    Tragfähigkeit 21, luftbereift Handelskontor für materiell-technische Versorgung der Landwirtschaft, Bezirk Cottbus 75 Cottbus, Parzellenstraße 26

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL EISSCHNELLAUF

    Weltrekord einfest eilt: Anatoli Lepjaschkiin (UdSSR) über 500 m in 39,2. Diese Zelt 'hatten bÄer Keller (Wd) und Suzuki (Japan) erreicht.

  • Neue Telefonnummer 425226 /

    VEB KUHLANLAGENBAU DRESDEN

    Der verkauf von Zubehörteilen findet nur freitags in der Zeit von 9.00 bis 19.00 Uhr statt.

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    ND / 28. Januar .1969 Seite 6 IX. Parteitag der KP Griechenlands einberufen 13. ZK-Plenum beschloß Teilnahme an Weltberatung In diesen Tagen fand das 13. erweiterte Plenum des ZK der KP Griechenlands statt. In einem vom Präsidium des Plenums herausgegebenen Kommunique heißt es: Auf der Tagesordnung stand fol-- gende Thematik: 1 ...

  • Bulgariens Volksräte vor neuen Aufgaben

    Stärkere Einbeziehung der Werktätigen bei der Leitung des Staates

    Von Werner Heymann, Sofia Das Jahr 1969 ist für die VR Bulgarien ein Jahr vieler Höhepunkte: Es ist zunächst das Jahr des 25. Jubiläums der Befreiung und der sozialistischen Revo-, lutlon, das am 9. September gefeiert wird. Begonnen hat dieses Jahr — nach mehrere Jahre andauernden Experimenten, um Erfahrungen zu sammeln — mit der offiziellen Einführung des neuen Systems' der Leitung der Volkswirtschaft, und noch im selben Jahr wild ein neues Gesetz über die Volksräte verabschiedet ...

  • IX. Parteitag der KP Griechenlands einberufen

    13. ZK-Plenum beschloß Teilnahme an Weltberatung

    In diesen Tagen fand das 13. erweiterte Plenum des ZK der KP Griechenlands statt. In einem vom Präsidium des Plenums herausgegebenen Kommunique heißt es: Auf der Tagesordnung stand fol-- gende Thematik: 1. Die Lage in Griechenland und die Aufgaben der KP Griechenlands, Refet: rent: Gen. K. Kolijannis, Erster Sekretär der KP Griechenlands ...

  • Kriegsrecht in Spanien

    Unter Spaniens Himmel herrscht seit Freitag offiziell das Kriegsrecht. Es islt wie eine Art Bilanz der nunmehr «chon dreißig iahre währenden faschistischen Diktatur: Das Regime, das immer nur mit Repressalien, Polizeiterror und Militärgerichten über das stolze, freiheitsliebende Volk Spaniens zu regieren vermochte, hat nun - für alle Welt sichtbar - das letzte scheindemokratische Mäntelchen abgelegt ...

  • Möglichkeiten

    In der ersten Vollsitzung der Pariser Vietnamkonferenz Ist eindeutig der Standpunkt der vfer Delegationen definiert worden. Die Delegationsleiter der DRV und der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams haben sofort die Grundfrage des Krieges und seiner Beendigung aufgeworfen: Die USA müssen ihre Aggression einstellen, alle amerikanischen und Satellitentruppen aus dem Land abziehen und das Volk ...

  • Fragen und Antworten

    auf der Pressekonferenz notiert von unserem Korrespondenten Günter Böhm» Frage: Während des Prozesses gegen Sie im Jahre 1955 hieß es, daß ein gefälschtes Schriftstück als Beweismittel angeführt worden ist. Stimmt das? Jupp Angenfort: Es hat im Prozeß offensichtlich ein gefälschtes Dokument gegen mich gegeben ...

Seite 7
  • „Prawda": Langmut ist nicht endlos

    Bonns Anschläge auf Westberlin verschärfen Lage in Europa

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die fortgesetzten provokatorischen Übergriffe der. Bonner herrschenden Kreise auf Westberlin verschärfen die Lage im Zentrum Europas aufs ernsteste, stellt die „Prawda" am Montag fest. In einem Kommentar zum neuerlichen Aufenthalt Lübkes in Westberlin und zur beabsichtigten Wahl ...

  • Hochrufe auf die DDR in Heluan

    Herbert Warnke bei den Stahlwerkern der VAR

    Von unserem Korrespondenten Rolf Günther Kairo. Zu einer herzlichen Begegnung mit der VAR-Arbeiterklasse wurde der Besuch, den das Mitglied des Politbüros, der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, am Montag den nahe Kairos gelegenen Eisen- und Stahlwerken Heluan abstattete. Genosse Warnke nimmt an der Spitze einer DDR-Delegation gegenwärtig, an der 2 ...

  • Neonazis umhegt und gepflegt

    Der Neonazismus greift im Bonner Staat um sich wie die Pest. Durch die offizielle Politik der Kieslnger Strauß-Regierung angestachelt und ermuntert, erfaßt die neonazistische Entwicklung alle Gebiete, verstärken die Neonazis Ihre Aktivität. Am Wochenende wurde dafür wieder eine Vielzahl von Beispielen ...

  • Bonn vor Scherbenhaufen

    Monopolpresse fürchtet nach Fall Gerstenmaier neue Skandale

    1 Berlin (ND). Westdeutsche sowie Westberliner Blätter gaben am Montag zu, daß es durch den Rücktritt Gerstenmaiers nicht gelungen ist, den Skandal einzudämmen und die über die Mißstände empörte westdeutsche öffentlich- < keit zu beschwichtigen. Vielmehr werde durch die Vorgänge um den „zweiten Mann" des westdeutschen Staates der ganz» „Scherbenhaufen" der Bonher Politik sichtbar, beklagen die Monopolzeitungen ...

  • AEG-Arbeiter bekräftigten erneut Ihre Forderungen

    Westberliner Bürgermeister Schütz erntete Pfiffe

    Westberlin (ADN/ND). Konsequente Forderungen der Arbeiter und ausweichende, beschwichtigende Reden von' Bürgermeister Schütz sowie der Vertreter des Konzernbetriebes prallten am Montag auf der außerordentlichen Betriebsversammlung der AEG-Turbinenfabrik in Westberlin aufeinander. Die Arbeiter des Betriebes hatten durch ihr entschiedenes Auftreten Schütz gezwungen, zu der von der Konzernleitung beschlossenen Betriebsverlagerung Stel-, lung zu nehmen ...

  • Francos Verhaftungswelle erreichte neuen Höhepunkt

    Jagd auf Oppositionsführer / Nächtliche Folterungen

    Madrid (ND). Die Terrorwelle, die nach der Verhängung des Ausnahmezustandes über ganz Spanien rast, erreichte am Wochenanfang dinen neuen Höhepunkt. Während die faschistische politische Polizei in den ersten Stunden des Ausnahmezustands vor allem Jagd auf die Führer der Arbeiterklasse, insbesondere der Arbeiterkommissionen, und der Studentenorganisationen, machte, finden zur Zeit in allen spanischen Städten Massenyerhaftungen unter oppositionellen Kräften statt ...

  • USA verstärken abermals Bombenterror gegen DRV

    Ernstester Kriegsakt seit Einstellung der Luftangriffe

    Hanoi (ADN/ND). Amerikanische Langstreckenbomber vom Typ B 52 haben am 23. und 24. Januar mehrere Ortschaften in der nordvietnamesischen Provinz Quang Binh bombardiert Das Außenministerium der Demokratischen Republik Vietnam, das am Montag in einer Erklärung über diese Tatsache informierte, bezeichnete die Überfälle als ernstesten Kriegsakt der USA seit der von Johnson verkündeten Einstellung der Luftangriffe auf das gesamte Territorium der DRV ...

  • Ungarn: DDR wirkt im Sinne der UNO

    New York (ADN-Korr./ND). Die'ständige Vertretung der Ungarischen Volksrepublik bei den Vereinten Nationen hat in einer am Montag veröffentlichten Note Diskriminierungsversuche der drei Westmächte gegenüber der DDR energisch zurückgewiesen. Die UNO-Missionen der Westmächte hatten mehrere als offizielle Dokumente der Vereinten Nationen zirkulierende DDR-Regierungserklärungen zum Anlaß genommen, um erneut die völlig haltlose Bonner Alleinvertretungsanmaßung zu stutzen ...

  • Erpresser

    Ende vergangener Woche hat sich ein gewisser Dr. Hein - seines Zeichens stellvertretender Minister für .wirtschaftliche Zusammenarbeit" der westdeutschen Bundesrepublik - tr D ja karte- als skrupelloser Erpresser von Staats wegen betätigt. > Sich vor Journalisten über die westdeutsche „Hilfe" für das Inselreich ergehend, bemerkte er, Bonn werde Indonesien »auch weiterhin ohne politische Bedingungen" unterstützen ...

  • Polizeiknüppel in Westberlin

    Demonstranten gejagt und festgenommen

    Westberlin (ADN-Korr./ND). Eine wahre Menschenjagd entfesselten starke Polizeieinheiten am Montagabend in der Westberliner Innenstadt gegen Studenten. Diese hatten die Abschiebung des iranischen Schriftstellers und Sozialisten Dr. Bahman Nirumand nach Iran verurteilt. Nach einer Protestaktion in der ...

  • Sitzstreik gegen Okkupanten

    Arabische Frauen verurteilen israelische Terrorakte

    Jerusalem (ADN). 24 arabische Frauen haben am Sonntag in Jerusalem einen Sitzstreik begonnen, mit dem sie gegen die Okkupation arabischer Gebiete und die Sprengung arabischer Häuser protestieren. Die Frauen ließen sich im Innern einer Basilika nieder und verteilten Flugblätter. Nachrichtensperre verhängt Kairo (ADN-Korr ...

  • Dr. Petras sprach im niederländischen Femsehen

    Amsterdam (ADN-Korr./ND). Vor den forcierten Bonner Bestrebungen, sich in den Besitz atomarer, biologischer und chemischer Waffen zu setzen, warnten die in die DDR übergetretenen .^westdeutschen Wissenschaftler Dr. Ehrenfried Petras, Dr. Klaus Breuer, Diplomphysiker Herbert Patzelt und Physiker Hans Wieczorek am Wochenende im niederländischen Avro-Fernsehen ...

  • Kölner Strafrechtler warnt vor „Vorbeugehaft"

    Düsseldorf (ND/ADN). Mit eindringlichen Worten hat der Ordinarius für Strafrecht an der Kölner Universität, Prof. Dr. Ulrich Klug, vor den Gefahren gewarnt, die den demokratischen Kräften durch die Einführung einer „Vorbeugehaft" nach dem Muster der nazistischen „Schutzhaft" drohen. Die Bonner« Pläne würden unausweichlich zur Errichtung neuer Konzentrationslager in Westdeutschland führen ...

  • 16 westliche Journalisten aus der ÖSR ausgewiesen

    Prag (ADN). Das tschechoslowakische Innenministerium hat am Sonntag CTK zufolge mitgeteilt daß 16 westliche Journalisten aus der CSSR ausgewiesen worden sind. Sie mußten das Land bereits bis zum 24. Januar verlassen haben. Die zuständigen tschechoslowakischen Organe hatten festgestellt, daß die Journalisten als Kaufleute, Wissenschaftler und Touristen getarnt in die CSSR gekommen waren und dort hauptsächlich politische, und militärische Informationen gesammelt hatten ...

  • Wieder Negeriührer in den USA ermordet

    Seattle (ADN). Der Führer einer Negerorganisation in Seattle (USA-Staat Washington), Edwin Pratt, ist am Sonntagabend yor seinem Haus erschossen worden. Von den. Tätern soll nach Angaben der Polizei bisher jede Spur fehlen.

Seite 8
  • Immer soll sie lebenunsere Freundschaft

    Miterlebt von Dieter Bolduan und Siegfried Dziadek, im Bild festgehalten von Heinz S c h ö n f e 1 d

    Im Mittelalter soll es sich zugetragen haben, erzählt die Legende. Ein Bauer fuhr nach Poznan zum Markt, um zwei Ziegenböckchen zu verkaufen. Er wurde mit niemandem handelseinig und ging in eine Gaststätte. Als der Bauer wieder zur Tür heraustrat, waren seine Böckchen verschwunden. Statt ihrer stand eine lachende Menschenmenge auf dem Markt und schaute zum Rathausturm empor ...

  • Große editorische Verdienste

    250 Jahr« Musikverlag Breitkopf & Härtel

    Der 27. Januar 1719, an dem Bernhard Christoph Breitkopf'in seiner Leipziger Druckerei die Arbeit aufnahm, gilt als der Gründungstag des heute in der ganzen Welt bekannten und hochgeachteten Musikverlages, Breitkopf & Härtel. Dieser Jubiläumstag wurde mit den Freunden und Mitarbeitern des Verlages am Montag in einem Festakt feierlich begangen ...

  • Glückwünsche des ZK

    für Genossen Walter Buchheim

    Das Zentralkomitee hat dem Vorfitzenden des Zentralausschusses der Volkssolidarität, Genossen Walter Buchhelm, zum 65. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben heißt es: »Heute, an Deinem Ehrentag, kannst Du mit Stolz auf ein über fünf Jahrzehnte währendes kampferfülltes Leben im Dienste der deutschen Arbeiterklasse zurückblicken ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20-21.45 Uhr im Apollosaal: „Esther" (Wiederaufnahme)**); Komische Oper (22 25 55), 19-22 Uhr: „Ritter Blaubart"**); Metropol-Theater (20 23 98), 19^-21.45 Uhr: „Can Can"***); Deutsches Theater (42 81 34), 19-22.45 Uhr: „Faust" 1*); Kammerspiele (42 85 50), 20-22 ...

  • in TRO-Zweigbetrieb

    Gasexplosion

    Im Kessel- und Behälterbau Niederschönhausen, einem Zweigbetrieb des VEB Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Oberschöneweide (TRO), kam es am Montag gegen 6.30 Uhr aus bisher noch ungeklärten Gründen zu einer Gasexplosion. Bei dem Unglück sind zwei Todesopfer zu beklagen. Sechs weitere Betriebsangehörige, die schwere Verletzungen erlitten, befinden sich im Krankenhaus, wo ihnen jede ärztliche Hilfe zuteil wird ...

  • Fernsehlieblinge 1968

    Bei der Umfrage der „Berliner Zeitung" wurden für 1968 folgende Fernsehlieblinge ermittelt: In aktuell-politischen Sendungen: Karl-Eduard von Schnitzler; als Kommentator: Günter Herlt; in Fernsehfilmen und Fernsehspielen a) weiblich: Ursula Karusseit; b) männlich': Manfred Krug; als zeitgenössischer ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser AUee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark *— Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144; Konto-Nr. «891-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WER- BUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • BEGEGNUNGEN - DEPESCHEN - EHRUNGEN

    ■ " t tender Kaderleiter im Ministerium für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, zum 60. Geburtstag wird betont: „Beim Aufbau unseres ersten deutschen Arbeiterund-Bauern-Staates erwarbst Du Dir in vielen verantwortungsvollen Funktionen Verdienste. Als Werkdirektor der Eisenwerke West in Calbe und als Houptverwaltungsleiter im Ministerium fur( Bergbau- und Hüttenwesen hast Du hervorragenden Anteil an der Entwicklung einer eigenen metallurgischen Basis in unserer Republik ...

  • Kranzniederlegung in Leningrad

    Mit einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte in Leningrad ehrte am Montag das DDR-Konsulat in der Newastadt die eine Million Opfer, die während der 900tägigen Blockade der Heldenstadt ums Leben kamen. Vor genau 25 Jahren wurde der faschistische Ring um Leningrad durch den heldenhaften Widerstand seiner Bewohner und den siegreichen Vormarsch der Sowjettruppen durchbrochen ...

  • Irakischer Innenminister > •mpfing Generalkonsul Wettz

    Der stellvertretende irakische Ministerpräsident und Innenminister Saleh Mahd! Ammash empfing den Generalkonsul der DDR in Irak, Hans-Jürgen Weitr. Während des freundlichen und aufgeschlossenen Gesprächs wurde über die Entwicklung und Vertiefung der Beziehungen zwischen beiden.Ländern beraten.

Seite
38. Sitzung des Exekutivkomitees des RGW beendet Zusammenaroeit im Geiste der Freundschaft Historische Mission wird erfüllt Jupp Angenfort soll ins Zuchthaus Umfotmer Demokratie Kraft unserer Gemeinschaft wächst Erneute Warnung vor Westberlin-Provokation Essen in der UdSSR-Botschaft Beratung der Generalstaatsanwälte Otto Winzer besichtigte Assuan-Hochdamm Herbert Warnke in Heluan begrüßt.. in Spanien verhaftet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen