10. Dez.

Ausgabe vom 07.12.1968

Seite 1
  • Schwimmende Einkaufszentren in Sektionsbau Resultat sozialistischen Wettbewerbs auf der Magdeburger Binnenwerft „Edgar Andre": Erstes Kaufhausschiff für UdSSR in Jahresfrist konstruiert und gebaut

    Magdeburg (ND). „Stopper los" hieß es am Donnerstag für das erste' Kaufhausschiff der Magdeburger Binnenwerft „Edgar Andre". In den nächsten zwei Jahren sollen zwölf weitere dieser Versorgungsschiffe in -Magdeburg von Stapel laufen. Sie werden ab 1969 zu den wichtigsten Versorgungseinrichtungen auf den großen Flüssen und Seen der befreundeten UdSSR gehören ...

  • Frieden gefährdet

    Der 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Staatssekretär Günter Kohrt, erklärte, daß Dr. Petras' Enthüllungen auf neue und sehr ernste Weise bestätigen, daß die Politik der herrschenden Kreise der westdeutschen Bundesrepublik Frieden und Sicherheit in Europa gefährdet. Die Vorbereitung ...

  • Unsere Frauen - heute und morgen

    Der 2. Frauenkongreß findet vom 11. bis 13. Juni 1969 in der Hauptstadt der DDR, in Berlin, statt. Er wird einer der Höhepunkte vor dem 20. Jahrestag unserer Republik Werden. Gemeinsam haben der Nationalrat der Nationalen Front und die Bundesvorstände des DFD und des FDGB dazu aufgerufen. Dieser Kongreß ist natürlich besonderes Anliegen der Frauen und Mädchen selbst ...

  • Neue Kampfaktionen in Rom

    Rom (ADN), Die Protestwelle italienischer Werktätiger und Studenten hielt auch am Freitag an. Die Aktionen richten sich gegen die Politik der Monopole, die die Lasten der imperialistischen Währungskrise auf die Schultern der Werktätigen abwälzen wollen. Nach dem Massenstreik römischer Arbeiter und Angestellter ...

  • Bonn verstärkt Kriegsforschung

    Auf die Frage des ND-Vertreters, wann der Entschluß bei Dr. Petras gereift sei, in die DDR überzusiedeln, antwortete der Wissenschaftler, Ende März dieses Jahres halbe eine Umorganisierung der Struktur des Instituts auf Anweisung des Bonner Kriegsministeriums begonnen mit dem Ziel, die Forschung für militärische B- und C-Stoffe außerordentlich zu steigern ...

  • Bonns verstärkte Rüstung mit B- und C-Waffen - Bruch des Völkerrechts

    Berlin (ND). Neue alarmierende Einzelheiten über die Entwicklung von bakteriologischen und chemischen Antriffswaflen für die Bonner Bundeswehr gab der im November in die -DDR' übergesiedelte Mikrobiologie Dr. Ehrenfried Petras am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz im Außenministerium der DDR bekannt ...

  • Außerordentlicher Parteitag der SED-W

    Westberlin (ADN). Die 12, Tagung des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, die am Freitag stattfand, faßte den Beschluß, zum 15. Februar 1969 einen Außerordentlichen Parteitag einzuberufen. Auf der Tagesordnung'sollen einem am Freitagabend veröffentlichten Kommunique zufolge u ...

  • Welle verschärfter Repressalien Francos

    Madrid (ADN/ND). Wenige Wochen nach Besuch des westdeutschen Kanzlers Kiesinger in Madrid hat das faschistische Franco-Regime eine neue Welle verschärfter Repressalien gegen die demokratischen Kräfte eingeleitet. Ein Madrider Gericht fällte gegen sieben Arbeiter Gefängnisstrafen bis zu sieben Monaten ...

  • i i i I Arabische Konferenz klagt Imperialisten an.

    Beirut (ADDN-Korr.). Eine arabische Regionalkonferenz für Menschenrechte, an der Delegierte aller Mitgh'edstaaten der Arabischen Liga und Gäste aus anderen Ländern teilnehmen, tagt gegenwärtig in der libanesischen Hauptstadt Beirut. „Die jüngsten militärischen Überfälle Israels auf arabische Gelbiet« unterstreichen die Bedeutung dieser Konferenz", erklärte der Informationsdirektor der Arabischen Liga, Abi} Baikr, dem ADN-Korrespondenten ...

  • Solidaritätskonzert brachte 245 685 Mark

    Berlin (ADN). Das erste diesjährige Solidaritätskonzert des Deutschlandsenders unter dem Motto „Dem Frieden die Freiheit" erbrachte am Freitag die Summe von 245 685 Mark. Sie wurde von einer Vielzahl von Bürgern, Betriebskollektiven und gesellschaftlichen Organisationen auf das Solidaritätskonto 88 8 88 beim Postscheckamt Berlin überwiesen ...

  • 194 Milliarden Zloty für Volkswirtschaft

    Warschau (ADN-Korr.). Rund 194 Milliarden Zloty wird Polen 1969 in seine Volkswirtschaft investieren. Das sind neun Prozent mehr als in diesem Jahr. Der Maschinenbau und die Chemieindustrie sollen auch künftig mit 13 bzw. 11,8 Prozent die Industriezweige mit den höchsten Zuwachsraten bleiben. Das erklärte der Vorsitzende der polnischen Plankommission, Stefan Jedrychowski, in einem Bericht vor dem Wirtschaftsausschuß des Sejm ...

  • Viel Wissen

    46 Bäuerinnen und Bauern eignen sich in Lehrgängen Spezialkenntnisse für die konzentrierte Pflonzkartoffelproduktion an. 15 Mitglieder erwerben den Fachbrief als Agrotechniker. Die leitenden Genossenschaftsmit- Und so begründen die Cobbelsdorfer ihre neuen, höheren Ziele: „Wir wollen dazu beitragen, die Überlegenheit unseres sozialistischen Systems gegenüber Westdeutschland deutlich sichtbar zu machen ...

  • Die Kunst im Dorf

    Bäuerinnen und Bauern gestalten gemeinsam mit Künstlern in Wort und Bild die Chronik des besseren- Rechnens und Wirtschafterts. Künstler des Elbe-Elster-Theaters Wittenberg helfen den Zirkeln und Interessengemeinschaften. Die Kooperationspartner unterstützen den Erweiterungsbau der Polytechnischen Oberschule Cobbelsdorf sowie den Bau eines Schwimmbades ...

  • Neue Produktionsziele

    ...

  • Minister Manescu besucht die DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, wird der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Sozialistischen Republik Rumänien, Corneliu Manescu, in der kommenden Woche der DDR einen offiziellen Besuch abstatten.

Seite 2
  • 10000 Aussteller zur Messe

    Die Handelswelt hat für das Frühjahr in Leipzig gebucht

    Leipzig (ADN/ND). Zur Leipziger Frühjahrsmesse 1969, die vom 2. bis 11. März unter dem Motto „Für weitoffenen Handel und technischen Fortschritt — 20 Jahre Deutsche Demokratische Republik" stattfindet, werden rund 10 000 Aussteller aus 65 Ländern erwartet. In der Branche Elektrotechnik wollen z. B. 21 Länder, bei Werkzeugund Textilmaschinen 20, bei Chemieanlagen 19 und bei Datenverarbeitungsanlagen und Büromaschinen 13 Länder« ausstellen ...

  • Bindemittel Antikommunismus

    Zwei"TöäesüHenS' und ?eine' Reihe" WäheY3 Gefängnisstrafen gegen südkoreanische Intellektuelle, die im Sommer 1967 aus Westdeutschland verschleppt wurden, hat das Appellationsgericht in Seoul jetzt bestätigt. Das Strafmaß offenbart erneut Grausamkeit und Brutalität des diktatorischen Regimes in Südkorea ...

  • Kommentare und Meinungen

    System der Manipulierung

    Springers „Bild'-Zeitung nimmt In der Manipulierung der westdeutschen Bevölkerung eine Schlüsselstellung ein. Das ist in gewisser Beziehung sogar gerichtsnotorisch. In Eßlingen hat ein Gericht erklärt, daß in «Bild" von einer objektiven Information keine Rede sein könne, die .Wahrheit wird gebogen, ja es wird effektiv gelogen" ...

  • Kultur braucht Gemeinschaftsarbeit

    Lebhafte Debatten auf Volkskunstkonferenz in Cottbus

    Cottbus (ND). Die II. Zentrale Volkskunstkonferenz wurde am Freitag mit einer .sehr lebendigen,., inhaltsreichen Diskussion fortgesetzt. Alfred Wilke, Mitglied des Präsidiums des FDGB- Bundesyors.tandes, wandte sich entschieden dagegen, daß Betriebs- und Gewerkschaftsleitungen aus Rentabilitätsgründen Volkskunstgruppen- auflösen ...

  • Beratung im RGW über Standardisierung

    Berlin (ADN). Vom 28. November bis 3. Dezember 1968 fand in Berlin die 21. Sitzung der Ständigen, Kommission des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe für Standardisierung statt. An der Sitzung nahmen teil die Delegationen der Volksrepublik Bulgarien, > der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen ...

  • Empfang für Junge Pioniere

    Erich Mückenberger würdigte vorbildliche Leistungen

    Frankfurt (Oder) (ND). Die besten Thälmannpioniere des Oderbezirks waren am Freitag Gäste des 1. Sekretärs der Bezirksleitung. In ihrer schmucken Kleidung hatten sie an der festlich gedeckten Geburtstagstafel Platz genommen. Begeistert schilderten Mädchen und Jungen den leitenden Genossen der Partei, wie sie den 20 ...

  • Warenaustausch mit Albanien wird erhöht

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der Volksrepublik Albanien für das Jahr 1969 wurde am Freitag in Berlin' unterzeichnet. Die vereinbarten gegenseitigen Warenlieferungen konnten gegenüber'dem Warenaustausch 1968 weiter erhöht werden, womit das im langfristigen Abkommen für das Jahr 1969 vorgesehene Volumen überschritten wird ...

  • 1 Flüchtling verblutetel zwei Stunden lang

    im Stacheldroht

    Grenzsicherungseinrichtungen der DDR durchbrach und sich dabei verletzte, war es für „Bild" natürlich jemand, der .in die Bundesrepublik flüchten wollte". Die Richtigstellung erschien wie üblich ganz hinten, klein, unauffällig. Durfte doch der Leser nicht merken, daß er mit der Hetze gegen die DDR verladen, in übelster Weise aufgeputscht worden war ...

  • Langfristiges Abkommen DDR-Zypern unterzeichnet

    Nikosia (ADN-Korr.). Ein langfristiges Regierungsabkommen über den Handel und den Zahlungsverkehr zwischen der Republik Zypern und der DDR ist am Freitag vom zyprischen Minister für Handel und Industrie, Nicos Dimitriou, und dem DDR-Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, unterzeichnet worden. Auf der Basis dieses langfristigen Abkommens wurde gleichzeitig das Jahresprotokoll über den Warenaustausch im Jahr 1969 vereinbart ...

  • vom

    Weimar (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK und Vorsitzende des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, Minister Georg Erwald, setzte am Freitag seine Beratungen mit Schrittmachern und verantwortlichen Funktionären des Kreises Weimar und des Bezirkes Erfurt über Probleme der 9 ...

  • Symposium über aggressive Bonner Armee

    Warschau (ADN-Korr.). In Warschau hat am Freitag ein Symposium zu dem Thema „Die Bundeswehr — Armee der Revanche und der Aggression" begonnen. An der Tagung, die vom Polnischen Militärhistorischen Institut veranstaltet wird, nimmt eine Delegation von DDR-Militärhistorikern teil, an deren Spitze der stellvertretende Leiter des Deutschen Instituts für Militärgeschichte Oberst Dr ...

  • Häftlinge waren Freiwild für Wachholz

    Berlin (ADN). Jüdische Häftlinge in der „Kleinen Festung Theresienstadt" waren für den Angeklagten auszurottendes Freiwild. Ihr Leben war tagtäglich durch Wachholz und andere SD- Aufseher bedroht. In dieser Feststellung gipfelten die Aussagen weiterer Zeugen aus der CSSR am 9. Verhandlungstag vor dem 1 ...

  • DDR-Schiffe retteten ausländische Seeleute

    Rostock (ADN). Sechs afrikanische Fischer und drei schwedische Handelsmatrosen sind vor wenigen Tagen von DDR-SchiffSbesatzungen in dramatischen Bergungsaktionen gerettet worden, teilte am Freitag die Deutsche Seereederei mitv Auf der Überfahrt von Momibasa nach Daressalam rettete auf der Position Chale Point die Besatzung des Motorschiffes ...

  • URANIA verstärkt Bildungsarbeit

    Berlin (ND). Auf der 7. Präsidiumstagung der URANIA betonte — wie am Freitag in einem Teil unserer Auflage schon berichtet — der Präsident der URANIA, Prof. Dr. Herbert Dalimann, daß es jetzt gelte, in erhöhtem Maße eine starke Basis der industriellen und landwirtschaftlichen Produktion schaffen zu helfen ...

  • TheoretisdieAneignung der Ideen der 9. Tagung

    Lelpzlff (ND); Vor leitenden Mitarbeitern des1' Partei- und Staatsapparates sowie der Massenorganisationen referierte am Freitag Genosse Paul Fröhlich, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Leipzig, über das Thema: Die Rolle und der Charakter des Staates bei der Gestaltung des entwickelten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen. Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Regelungen im Handel mit Westdeutschland

    und der metallverarbeitenden Industrie

Seite 3
  • Gewerkschaft und Konfliktkommission

    Staates, an der Gestaltung der sozialistischen Demokratie und dem Wachsen des sozialistischen Bewußtseins. Stellvertretend für die Taüsende möchte ich Charlotte Schert, Schweißerin im VEB Blechverformungswerk Leipzig, Gustav Gärtner, Maschinenarbeiter im VEB Möbelindustrie Ölsa-Rabenau, und Heinz Podgigarna, Schweißer in der Matthias-Thesen^Werft, nennen ...

  • Geht in der Stadt schon alles glatt?

    • „Mit großem Interesse habe ich Euren Beitrag vom 23. November 196S .Betrieb und Stadt im Staat gelesen. Viele Gedanken stimmen mit unseren Erfahrungen überein. Aber geht in Thale wirklich alles so glatt?" Soweit aus einer Zuschrift des Sekretärs des Rates der Stadt Pößneck, Gerhard Reißig, Volkskorrespondent des ND ...

  • Das Kleine und das Große

    •Der Wilhelmsdorfer Ortsausschuß ist Bestandteil jener Kraft die Verantwortung ifür das Ganze heißt und die Wirklichkeit unserer Republik täglich, jährlich neu produziert, immer reicher, immer vielfältiger, auf erweiterter Stufenleiter sozusagen. Wilhelmsdorf hat, so sagt Genosse Könitzer, wenn er nach dem Kern der Entwicklung des Dorfes gefragt wird, eine Revolution durchgemacht und mitgemacht ...

  • Die Antwort fiel nicht leicht frift auf dem iGrabenschaufler

    Am 4. Dezember traten sich die Einwohner von Gera-Bieblach in der Turnhalle der 16. Oberschule, um ihren Wohnbezirksausschuß der Nationalen Front zu wählen. Als Gäste nahmen verantwortliche Mitarbeiter des Rates der Stadt — der Leiter des Hauptplanträgers Kurt Schinkel und Hauptrevisor Siegfried Hopp — teil ...

  • mal- ■

    Das war unser letzter Eindruck, ehe wir Wilhelmsdorf verließen: Ein rotes Ziegelhaus, davor ein Gerüst, darauf ein Mann. Akkurat wie ein Zeichner führt er den Pinsel, füllt die Fugen zwischen den Steinen mit leuchtendem Weiß. Der Mann, der die kurze Zeit zwischen Feierabend und schnell heraufziehender Dämmerung nutzt, um sein Haus zu verschönern, ist der Genossenschaftsbauer Harry Däumer ...

  • Zehn Finger reichen nicht

    Da hat er zu tun. Bürgermeister Walter Bergners Finger reichen nicht aus, als er die Vorhaben aufzählt, die es außer der Verschönerung gibt: Ausbau von Wohnungen' und Modernisierung von Häusern stehen obenan. Sie sind genauso 'Teil .des i Gemeindeplanes •, wie das andere, das wir uns in Stichworten notieren: Grünanlage mit Blumen, Einkauf sstätte,, Springbrunnen im Dorf- So hell und freundlich wie diese Fachwerkbauten sehen schon viele Häuser von Wilhelmsdorf aus ...

  • Bürger und Recht

    net sind, daß die Regeln des sozialistischen Rechts freiwillig eingehalten werden. Was die Aufgaben der Gewerkschaften auf diesem Gebiet anbelangt, möchte ich aus der Entschließung des 7. FDGB-Kongresses zitieren, in der es heißt: „Die Gewerkschaften verstärken auf allen Gebieten ihre gesellschaftliche Kontrolle über die Einhaltung der Gesetze der Arbeiter-und-Bauern- Macht ...

  • Dem Kongreß der Nationalen Front

    Irechtigkeit, der Freiheit und der ■ Menschenwürde, vollzieht sich ■ Großes. Es entsteht ein neues ■ Menschengeschlecht, es wachst | Ider sozialistische Mensch heran. _ Seinem Wohle dient die Gestal- ■ tung des entwickelten gesell- I schaftlichen Systems des Sozia- ■ lismus. Unser aller Hauptanlie- ■ ...

  • Nach der Wahl die Tat Notizen aus Wilhelmsdorf, Kreis Pößneck Von Günter Fleisch m a n n und Heinz Singer

    jun., Fritz Wegelt, Herbert Lindig ihren Häusern neuen Glanz, und LPG-Zimmermann und Ausschußmitglied Paul Hölzer sen., der bei unserem Besuch gerade am neuen Zaun des Kindergartens arbeitet, meint: „Der Ausschuß wird sich auf dem Programm nicht ausruhen, sondern auch kontrollieren, was alles gemacht wird ...

Seite 4
  • Demokratie in der Schule

    So sollten überall die Elternvertreter wirksam werden

    nert. Etwa alle drei Monate berät sich der Vorsitzende des Elternbeirats mit den 25 Klassenelternaktiven. Das ist zumeist ein umfassender Meinungsaustausch über schulpolitische und politisch-ideologische Fragen. Dabei bewegt uns immer wieder die eine Frage: Wie können wir alle Väter und Mütter noch besser in die Erziehungs- und Bildungsarbeit einbeziefaen? Denn die unmittelbare Verbindung mit allen Eltern zu sichern und ...

  • Wird die Forschung zur Berufswahl unterschätzt?

    Gemeinschaftsarbeit der Pädagogen, Psychologen und Soziologen notwendig

    Die Berufsorientierung setzt einfach zu spät ein. Das ist vor allem für Schule und Elternhaus ein Problem. Oftmals verfestigen sich Berufswünsche und auch falsche Idealvorstellungen schon, bei 12- bis 13jährigen. Die Eltern von' Schülern der 7. Klassen sind meist über die neuen Berufsstrukturen und über die Fähigkeiten ihrer Kinder ungenügend informiert und bestärken sie daher oft in den irrealen Plänen und Träumen ...

  • Kalenderblätter

    13. Dezember 1948: Die 17. Tagung des Zentralrates der FDJ beschloß die Gründung des Verbandes Junger Pioniere und die Einführung der Symbole: blaues Halstuch, Pionierabzeichen, Gesetze, Gruß, Gelöbnis, die Fahne und den Wimpel, den Ausweis, die Trommel und die Fanfare. Bereits ein Jahr später zählte der Verband der Jungen Pioniere 779139 Mitglieder ...

  • Wettbewerb und Patenschaft

    Bei den Zusammenkünften mit der Patenklasse erläuterten Brigademitglieder den Schülern, warum und wie sich der Aufbau des Sozialismus im harten Klassenkampf mit dem Imperialismus vollzieht. Zugleich wecken sie den Gedanken der Solidarität mit dem kämpfenden vietnamesischen Volk. Das Kollektiv machte z ...

  • Schüler bringen ein Dorf in Bewegung

    In jedem Jahr veranstaltet unser Dorfklub in Biendorf, Kreis Bad Doberan, ein Volksfest, das viele Bürger der Gemeinde und der Umgebung zusammenführt. Doch der staubige Platz vor dem Dorfkrug ist dafür schon lange nicht mehr geeignet. Pläne für einen richtigen Festplatz gibt es zwar, konnten aber bisher nicht verwirklicht werden ...

  • Im Auge der Leitung

    So denken und handeln im Kollektiv „Nguyen van Troi" der Parteigruppenorganisator Gerhard Dieck, der Verbindungsmann zur Patenklasse Herbert Nauk, der Kulturobmann Paul Fiebig, Margarete Grüneberger, Max Tafel und Bruno Voigt. Man müßte jedes Mitglied der Brigade namentlich nennen, ganz gleich, ob es selbst Kinder in dieser Klasse hat oder nicht ...

  • Gute Gefährten auf dem Weg ins Morgen

    Illllllll Vor dem 20. Jahrestag der Thälmannpioniere im Eisenhüttenkombinat Ost / Von Horst Thomas

    und Schrittmachern unserer Tage aus. Gast eines Pioniernachmittages war z.B. der Held der Arbeit Otto Hoffmann. Er ist seit 1928 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. So verbinden die Arbeiter Vergangenes mit Gegenwärtigem. Sie helfen ihren jungen Freunden, selbst zu erkennen und zu erleben, was es heißt, das Erbe der siegreichen Arbeiterklasse anzutreten und in ihrem Sinne zu handeln ...

  • Die 9. Tagung des ZK und unsere Bildungspolitik

    Durch die marxistisch-leninistische und fachliche Qualifizierung und Weiterbildung erhöhen wir das Bildungsniveau der Werktätigen unseres Kombinates und nutzen dazu noch bewußter die Bewegung zum sozialistischen Arbeiten, Lernen und Leben. Die Einflußnahme der Arbeitskollektive auf die klassenmäßige Erziehung der Lehrlinge wird erhöht, vor allem durch die engere Bindung der Lehrlinge an die Produktionsbrigaden ...

  • Begegnungen und Eindrücke

    Die Thälmannpioniere • besichtigten die Hochöfen, * deren Grundstein am 6. Jahrestag der Ermordung Ernst Thälmanns gelegt worden war, und machten sich mit dem Modell des modernen Kaltwalzwerkes vertraut, das in Gemeinschaftsarbeit mit den Freunden im Lande Lenins entstand. Großen erzieherischen Einfluß ...

Seite 5
  • Tätige proletarische Solidarität

    In diesem Herbst, am Vorabend des 50. Jahrestages der Novemberrevolution, konnte der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) auf 80 Jahre seit der Gründung zurückblicken. Es ist dies ein bisher noch wenig beleuchtetes Kapitel aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Der ASB hatte sich die Aufgabe gestellt, ...

  • HISTORIEN

    wenn man an die auf die „Kristallnacht" des 9. November 1938 folgenden Tage und Nächte, Wochen und Monate denkt. Im KZ Sachsenhausen — entstanden zuerst durch Überführung der Häftlinge des Moor-KZ Esterwegen im Sommer 1936 — gab es von Anfang an eine straffe Organisation der politischen Häftlinge. Sie wurde bereits in Esterwegen geschaffen, als nach dort immer mehr Genossen, die ihre „Strafe" in Gefängnissen und Zuchthäusern „verbüßt" hatten, eingeliefert wurden ...

  • MGs gegen Arbeiter

    Zu der gleichen Zeit waren drei vom Spartakusbund einberufene Versammlungen entlassener und desertierter Soldaten beendet, deren besondere soziale Probleme dort diskutiert wurden., Die Versammlungsteilnehmer marschierten in mehreren Zügen friedlich nach dem Zentrum der Stadt. Auch war diese Demonstration dem Polizeipräsidenten, Emil Eichhorn, ordnungsgemäß gemeldet und von diesem genehmigt worden ...

  • Stinnes und Thyssen verhaftet

    7. Dezember 1918 Dem Aufruf des Spartakusbundes, den Putschversuch und das Blutbad der Konterrevolution vom Vortage mit einem Proteststreik zu beantworten, folgen die Werktätigen zahlreicher Berliner Betriebe. Rund 30 000 Arbeiter demonstrieren in der Siegesallee und Unter den Linden. Karl Liebknecht und Wilhelm Pieck betonen in ihren Ansprachen, die Ereignisse des 6 ...

  • Solidarität trotzte dem SS-Terror

    Zum Artikel „Opfergang 1938" des ND vom 23. November erhielten wir vom Genossen Karl Wloch, Parteiveteran in Berlin, Mitglied des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR und Häftling Nr. 861 im Konzentrationslager Sachsenhausen, folgende Ergänzungen, ^die vor allem die Rolle und ...

  • Wer Anarchie sät...

    Das war eine Anspielung auf die Gerüchte, die das Unternehmen „Rot-Herz" Anfang Dezember einleiteten. Es hatte freilich das Gegenteil dessen erreicht, was bezweckt war. Am 7. Dezember protestierte das werktätige Berlin in Massendemonstrationen gegen die Drohung der Konterrevolution. Karl Liebknecht sprach vor dem Zeughaus und Wilhelm Pieck in der Siegesallee ...

  • Unternehmen „Rotherz" scheiterte

    Der erste konterrevolutionäre Vorstoß zerbrach an der Wachsamkeit der Berliner Werktätigen Von Werner Müller

    Elemente und nach Bewaffnung der ■ revolutionären Arbeiter und Soldaten aufgetreten. Er hatte unumwunden die Bildung e^iner Roten Garde zum Schütze der revolutionären Errungenschaften verlangt. Auf diese Weise machte der Spartakusbund die Berliner Werktätigen auf das hinterhältige Spiel aufmerksam, das der „Rat der NVolksbeauf tragten" mit Friedrich Ebert an der Spitze ganz offensichtlich trieb ...

  • Der „Präsident" lehnt vorerst ab

    An jenem 6. Dezember fand eine Demonstration vor der Reichskanzlei statt, die Ebert „per Zuruf" zum Präsidenten ausrief. Der Geehrte allerdings zierte sich ein wenig, denn er wußte, daß bereits von dieser Aktion etwas nach außen durchgesickert war. So verwies er auf die Notwendigkeit, sich erst einmal mit seinen Parteifreunden wegen der weittragenden Entscheidung zu besprechen ...

  • Müiliii!

    «Matt Ü'tMKtft Clara Zetinn

    wnttff mmmli. In ftss» laät» Der Stuttgarter Arbeiter- und Soldatenrat lädt für den 5. Dezember zu einer Kundgebung französischer und englischer Kriegsgefangener mit Clara Zetkin als Rednerin fängnis entlassen werden." Dr. Guhrauer zog damals aus den Vorkommnisseh die Schlußfolgerungen: .....Mich selbst haben diese Vorgänge dem ASB nur näher gebracht, und ich hoffe, noch manche Kolonne ausbilden zu können ...

  • Das Gewissen der Revolution

    Bereits am 3. Dezember 1918 hatte die „Rote Fahne", das Organ des Spartakusbundes, als Gewissen der Revolution die Frage aufgeworfen: „Militärputsch in Berlin?" Einen Tag nur zuvor war Karl Liebknecht im gleichen Blatt mit der Forderung nach Entwaffnung der nicht proletarisch-revolutionären

Seite 6
  • Um Europas Sicherheit

    Aus den dargelegten Tatbeständen ergibt sich: 1. Mit der Entwicklung von biologischen und chemischen Waffen in der westdeutschen' Bundesrepublik werden in ernster Weise Frieden und Sicherheit in Europa bedroht. Die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen ist Bestandteil des revanchistischen Programms des westdeutschen Imperialismus, das sich gegen die territoriale Integrität anderer Staaten richtet ...

  • Gifte, Bakterien, Viren

    Es wurden z. B. umfangreiche wissenschaftliche Forschungen zu folgenden Problemen durchgeführt: % Aerosolforschung. Hierbei wurden Untersuchungen zur Herstellung von Aerosolen mit langfristig wirksamem B- tozw C-Kampfetoffgehalt angestellt. Diese Untersuchungen erfolgten — soweit sie den B-Sektor betrafen — in dem von mir geleiteten Labor, während die Untersuchungen mit chemischen Substanzen in enger Zusammenarbeit der Abteilungen Chemie und Physik durchgeführt wurden ...

  • DDR: Neuem Völkermord Hall gebieten!

    Es sind alarmierende Tatsachen, die Herr Dr. Petras der internationalen Öffentlichkeit unterbreitet. Unwiderlegbar ist hier der Nachweis erbracht, daß in der westdeutschen Bundesrepublik systematisch und nach langfristigen Plänen biologische und chemische Waffen entwickelt werden. Das geschieht in direktem Auftrag der westdeutschen Regierung und unter unmittelbarer Leitung durch das Bonner Kriegsministerium ...

  • TASS: Warum forciert gerade Bonn jetzt die Entwicklung «on B- und C- Massenverniditungswaffen T

    Dr. Bock: Schon der Zeitpunkt, von dem an Bonn die Entwicklung von Massenvernichtungsmitteln forcierte, sei bezeichnend — mit Beginn der Diskussion über den Kernwaffensperrvertrag in der UNO. Bonn sei vielspurig bestrebt, Massenvernichtungswaffen in die Hand zu bekommen. Weil es glaubte, auf dem Gebiet der Kernwaffen Schwierigkeiten zu haben, verlegte es sich verstärkt auch auf B- und C-Waffen ...

  • Fragen und Antworten

    Auf Fragen der internationalen Presse antworteten^ neben Dr. Petras Staatssekretär Günter Kohrt, der Völkerrechtler Prof. Dr. Reintanz, der Pharmakologe Prof. Dr. Jung sowie der Abteilungsleiter im Außenministerium Dr. Bock. Dr. Petras erwiderte, in den neun Jahren seiner Tätigkeit in Grafschaft habe er keine solche Kontrollen bemerkt ...

  • Konzerne wieder dabei

    Auf Grund dieser Studie hatte ich später ein Programm für den Aufbau einer umfangreichen Sammlung hochpathogener Mikroorganismenstämme zu erarbeiten. Außerdem sollte im Grafschafter Institut eine Salmonella-Zentrale für den gesamten NATO-Bereich Europa-Mitte installiert werden, d, h. für experimentelle Zwecke eine Sammlung von Hunderten Typhus-, Paratyphus- und Enteritiserregern anzulegen ...

  • Mißbrauch von Wissenschaftlern

    Die militärischen Forschungsarbeiten im Grafschafter Institut werden in folgenden 3 Abteilungen betrieben: 1. In der Medizinisch-biologischen Abteilung, zu der die Laboratorien B 1—7 sowie die heiße Zelle gehören. 2. In der Chemischen Abteilung mit den Laboratorien 1-4. 3. In der Physikalischen Abteilung mit dem Labor ...

  • Teststelle E 53

    Mit der ABC-Erprobungsstelle E 53 der Bundeswehr, die von großer Bedeutung für die direkte militärische Nutzbarmachung der im f ra&chafter Institut geschaffenen wissenschaftlichen Erkenntnisse ist, besteht vor allem seit den letzten zwei Jahren enger Kontakt. Das Bundesverteidigungsministerium hat ...

  • Tarnhelfer Brandt

    Seit Jahren beteuert die westdeutsche Regierung bei jeder sich bietenden Gelegenheit, daß die Bundesrepublik auf die Produktion von Massenvernichtungswaffen ve^ichtet habe. In seinem vor kurzem erschienenen Buch, das fälschlicherweise den Titel „Friedenspolitik in Europa" trägt, behauptet der westdeutsche ...

  • Dr. Petras war Zeuge des B-C-Programms

    Aus seiner sensationellen Rede vor Journalisten

    Aus meinem Interview mit dem Deutschen Fernsehfunk ist Jhnen bekannt, daß ich durch meine neunjährige Tätigkeit im Institut für Aerobiologie in Grafschaft (Sauerland) umfangreiche Kenntnisse über die Vorbereitung der B- und C-Kriegführung in der westdeutschen Bundesrepublik erhalten habe. Die Gründung des Instituts erfolgte 1959 mit dem Ziel, Forschungen des westdeutschen Bundesverteidigungsministeriums zur Vorbereitung der B- und C-Kriegführung durchzuführen ...

  • Aus seinem Lebenslauf

    Dr. Petras ist am 8. Mai 1930 in Breslau geboren. Sein Vater, Pädagoge, wurde wegen Widerstands gegen das Naziregime im Rahmen der Nikisch-Gruppe 1937 zu 16 Monaten Zuchthaus verurteilt; er verstarb frühzeitig an Haftfolgen 1945. Ehrenfried Petras, der im antifaschistischen Sinne erzogen wurde, besuchte das Humanistische Gymnasium in Breslau und machte nach der Umsiedlung nach Hildesheim dort 1949 seine Reifeprüfung ...

  • Deutscher Fernsehfunk: Können Sie den Charakter der Geheimhaltung in Ihrem Institut näher erläutern?

    Dr. Petras zählte dazu auf: strengste Überwachung und Bespitzelung aller Mitarbeiter, ihrer Telefongespräche, ihrer Post. Die Verpflichtung zur Geheimhaltung entspricht dem Grad, wie er bei höheren Bundeswehroffirieren üblich ist. Abhöranlagen in den Räumen, MAD-Sicherheitsbeauftragte als ständige Aufseher und Infrarotwarnanlagen kennzeichnen den Charakter des Instituts in Grafschaft ...

  • „Kontrolle" — nur ein Fetzen Papier

    1 Die Pariser Verträge waren keines- ■*■• wegs auf irgendwelche Verzichte ' oder Kontrollen gerichtet, sondern sie

Seite 7
  • Stärkung der Einheit erstrangig

    Gemeinsames Kommunique über Beratungen KPdSU-KPD

    Moskau (AON). Die Kommunistische Partei der Sowjetunion und die Kommunistische Partei Österreichs, werten es als einen großen Sieg des vietnamesischen Volkes, daß die Bombenangriffe auf die DRV eingestellt werden mußten und Verhandlungen über eine politische Regelung des Vietnamproblems unter Beteiligung der FNL vereinbart wurden:- Das wird in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommunique' über ein Treffen zwischen Delegationen beider Parteien am 2 ...

  • Schwere Angriffe der FNL

    Elf Stützpunkte und Basen der Aggressoren unter Beschüß

    Saison (ND/ADN). In der Nacht zum Freitag haben Einheiten der FNL vom Mekongdelta im Süden bis zur Nordgrenze des Landes elf größere Angriffshandlungen geführt. Die unter heftigem Beschüß liegenden militärischen Objekte der Aggressoren waren Stützpunkte und Basen. Die Flugplätze der Aggressoren in Tay Ninh und An Loc«sowie der große Stützpunkt der Luftpiraten Bien Hoa wurden ebenfalls massiert beschossen ...

  • USA - Komplice der Junta

    Andreas Papandreou prangert Schützenhilfe Johnsons an

    Princeton (ND). Die Komplicenschaft zwischen der USA-Regierung und dem faschistischen Regime in Athen hat Andreas Papandreou, Sohn des kürzlich verstorbenen früheren griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou, angeprangert. Auf einer Tagung an der Universität in Princeton (USA- Staat New Jersey) klagte Papandreou laut AFP die Johnson-Regierung an, „diesen faschistischen Brückenkopf in Nachkriegseuropa" durch politische, ökonomische und militärische Hilfe abzusichern ...

  • Israel verschärft Druck durch blutige Überfälle

    Gleichzeitig provozieren USA-Zerstörer im Schwarzen Meer

    Moskau/Ankara (ADN/ND). „Die jüngste Serie bewaffneter Provokationen Israels und die auf Befehl Tel Avivs erfolgte Einstellung des direkten Warenaustausches zwischen dem Westund dem Ostufer des Jordans sind nichts anderes als ein neuer, noch unverschämterer Versuch Israels, militärischen und ökonomischen Druck auf Jordanien auszuüben ...

  • Kurz berichtet

    Geodäten nutzen Laserstrahl

    Charkow. Ein Laser-Entfernungsmeßgerät für Geodäten, das nnit einer Genauigkeit von einigen Millimetern auf einen Kilometer arbeitet, ist von Fachleuten des Gerätewerkes in Isjum bei Charkow in Zusammenarbeit mit Moskauer Wissenschaftlern konstruiert worden. Neuer Hothofengigant Nowokusnezk. Der Grundstein für den größten Hochofen der Sowjetunion ist in Nowakusnezk (Westsibirien) gelegt worden ...

  • Wegbereiter der Aggression

    Kdln (ND). Der Bonner Wirtschaftsminister Schiller war ein Wegbereiter und eifriger Verfechter faschistischer Politik. Das geht aus einem Artikel des bürgerlichen „Kölngr Stadt-Anzeigers" vom 5. Dezember über die Nazivergangenheit des prominenten SP-Führers hervor, der NSDAP-Mitglied und SA- Mann war ...

  • Neue Initiative zum Sperrvertrag in UNO

    New York (ADN-Korr./ND). Die Delegationen Bulgariens und Ungarns haben am Donnerstagabend im 1. (politischen] Ausschuß der 23. UNO-Vollversammlung einen Resolutionsentwurf zum Abschlußdokument der Konferenz dei kernwaffenfreien Staaten eingebracht In der Präambel wird eine Reihe von Vorschlägen begrüßt, die in den Resolutionen dieser Konferenz enthalten sind und die den Zielen des Kernwaf- 1ensperrvertrages dienen ...

  • Streik - Ausdruck nationaler Empörung Italiens Arbeiterschaft errang bedeutenden Erfolg

    Rom (ADN). Der 24stündige Generalstreik der 1,5 Millionen Beschäftigten der Region Rom—Latium wurde | am Freitag von römischen Zeitungen als ein bedeutender Erfolg der italienischen Arbeiterschaft im Kampf um ihre Rechte gewertet. Die Zeitungen verweisen darauf, daß es seit mehr als zwanzig Jahren nicht ...

  • Lübke provoziert wieder

    Westberlin (ADN). Der westdeutsche Bundespräsident Lübke ist am Freitag erneut zu einem widerrechtlichen fünftägigen Aufenthalt in Westberlin eingeflogen worden. Wie aus Bonn verlautet, will Lübke von der selbständigen politischen Einheit Westberlin aus seine „Amtsgeschäfte" wahrnehmen. Ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR stellte zu dieser jüngsten Bonner Provokation fest: „Die widerrechtliche Anmaßung des Altnazis Lübke, ...

  • Mitbestimmung gefordert

    Nürnberg (ADN/ND). Über 1000 Betriebsratsvorsitzende, Betriebsräte und gewerkschaftliche Vertrauensleute aus' ganz Nordbayern haben auf einer Kundgebung in Nürnberg die Mitbestimmung in allen westdeutschen Konzernbetrieben gefordert. Es komme heute darauf an, so stellte der 2. Landesvorsitzende des bayerischen DGB, Alois Seitz, unter starkem Beifall fest, die Machtkonzentration der Unternehmer zu überwinden, um den Weg zu einer neuen gesellschaftspolitischen Zukunft frei zu machen ...

  • Schulden, Schulden

    Die Aufhebung der staatlichen Wohnraumbewirtschaftung hat Hunderttausende Familien, vorwiegend kinderreiche, dem unbeschränkten Mietwucher gewissenloser Häuserspekulanten ausgeliefert und damit um ihr Heim gebracht. Ober eine Million Bundesbürger leben in Obdachlosenasylen. Die bereits bis Ober die Ohren verschuldeten Städte und Gemeinden müssen weitere Unterkünfte bauen ...

  • Größtes Porzellanwerk Ungarns übergeben

    Budapest (ADN-Korr.). Das größte Keramikwerk Ungarns ist am Freitag in Hodmezövasarhely übergeben worden. Von den drei Werkteilen hat die DDR zwei ausgerüstet. Bei der feierlichen Zeremonie, an der der stellvertretende Baummister Mihaly Padanyi, der stellvertretende Finanzminister Attila Madarasi, der Botschafter - der DDR, Dr ...

  • Freisler-Komplice auf freiem Fuß

    Naziopfer ohrfeigt« freigelassenen Blutriditer Westberlin (ND/ADN). Zu leidenschaftlichen Protesten und Mißfallenskundgebungen kam es am Freitag im Saal des Westberliner Schwurgerichts, als das Gericht im Prozeß gegen den Naziblutrichter und 'Freisler-Komplicen Rehse einen skandalösen Freispruch beschloß ...

  • Tatsachen widerlegen Kiesinger Zehntausende verlieren ihre Arbeitsplätie Zunehmende soziale Unsicherheit in Westdeutschland

    .Unter der Führung der Christlich- Demokratischen Union wurde die Bundesrepublik zu einem von keinem anderen Staat Sbertrorfenen Lande vorbildlicher sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit" (Bundeskanzler Kiesinger am 4. November 1968 auf dem CDU-Parteitag in Westberlin.) Er log, der westdeutsche Kanzler, öffentlich und unverfroren ...

  • Generalrat des WGB tagt in Berlin

    Berlin (ADN). Die Vorbereitung der 18, Tagung des Generalrates des Weltgewerkschaftsbundes, die vom 16. bis 19. Dezember 1968 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, stattfindet, stand am Sitz des WGB in Prag im Mittelpunkt einer Beratung des Sekretariats des WGB. Auf der 18. Tagung des Generalrates wird u ...

  • DKP: Arbeiter haben Kraft zur Enteignung

    Frankfurt (Main) (ND/ADN). In einem Flugblatt an die hessische Arbeiterschaft bekräftigt der Lähdesausschuß der DKP seine Forderung nach Enteignung der Correcta-Werke. Der erfolgreiche 14tägige Streik der Belegschaft habe gezeigt, mit welchen Mitteln man den erbitterten Widerstand von Unternehmern und Bundestag gegen jede wirkliche Erweiterung der Mitbestimmung brechen könne ...

  • NATO-Kampfflugzeug mit westdeutscher Beteiligung

    Düsseldorf (ADN/ND). Das von Westdeutschland. Großbritannien, den Niederlanden und Italien gemeinsam geplante neue Kampfflugzeug (NKF) für die NATO-Truppen dieser Länder soll unter maßgeblicher Beteiligung der Messerschmitt/Bölkow AG gebaut werden. Die zu gründende internationale Flugzeuggesellschaft soll ihren Sitz in München haben ...

  • Pfund mußte gestützt werden

    London (ADN/ND). Die Bank von England hat den Pfundkurs durch Abgaben von Devisen stützen müssen, nachdem er gegenüber dem Dollar - wie AFP schreibt — „fast wieder sein niedrigstes Niveau seit der letzten Krise erreicht hatte". Noch stärker war am selben Tag die DM-Parität des Pfundes gesunken. Die britischen Gold- und Dollarreserven haben im November nach offiziellen Angaben um 82 Millionen Pfund Sterling abgenommen ...

  • VAR: Volksverteidigungsräte in allen Gouvernoraten

    Kairo (ADN-Korr./ND). Die Bildung von Volksverteidigungsräten ist in allen ägyptischen Gouvernoraten abgeschlossen worden. Das erklärte der VAR- Minister für örtliche Verwaltung, Hamdy Ashur, am Donnerstag nach der monatlichen Gouverneursberatung. In mehreren Landesteilen sei die Einrichtung von entsprechenden Ausbildungszentren in Vorbereitung ...

  • Terror gegen Laos verstärkt

    Hanoi (ADN). Die USA verstärken gegenwärtig systematisch ihren Bombenterror gegen die befreiten Gebiete von Laos. Wie die Agentur Freies Laos berichtet, sind im November mehr als zehntausendmal amerikanische Maschinen in die befreiten Gebiete eingeflogen und haben rund 14 000 Bomben abgeworfen. Der Schwerpunkt der Luftüberfälle lag auf der im südlichen Teil von Laos liegenden Provinz Savannakhet ...

  • Rassistenregime verurteilt

    New York (ADN/ND). Der Wirtschaftsausschuß der UNO-Vollversammlung hat den Resolutionsentwurf einer Gruppe von Mitgliedsstaaten gegen die Apartheid-Politik Südafrikas gebilligt. In dem Resolutionsentwurf, den Delegationen von 40 Staaten eingebracht hatten, wird der Vollversammlung der Vereinten Nationen empfohlen, Südafrika als Mitglied der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung zu streichen ...

  • Nofstandstruppe verstärkt

    Bonn (ADN). Der Bonner Bundestag hat am Freitag einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem im Rahmen der Notstandsgesetze der Bundesgrenzschutz — die Elitetruppe des Bonner Innenministers Benda — verstärkt werden soll. Dieser Entwurf zur Änderung des Wehrpflichtgesetzes sieht vor, den Personalbestand des Bundesgrenzschutzes von 15 700 auf 20 000 Mann zu erhöhen ...

  • Die neue Preiswelle rollt

    Milch, Eier, Käse und Fleisch wurden im Verlauf dieses Jahres teurer. Die Schlachtviehpreise erhielten einen neuen absoluten Höchststand. * Rundfunk- und Fernsehgebühren erhöhen sich um 20 bis 25 Prozent.

  • Massenentlassungen

    Durch den Zusammenschluß von 29 Zechenunternehmen an der Ruhr und im Aachener Kohlenrevier zu einem privatkapitalistischen Superkonzern und dem damit verfolgten «großen Rationalisie-

Seite 8
  • Visitenkarte des Hotels

    Auf einer Pressekonferenz am Freitag, dem 6. Dezember, im Haus des Lehrers, informierte der Hauptdirektor des Bau- und Montagekombinats Ingenieurhochbau Berlin, Hermann Wem. über das Interhotel .Stadt Berlin" am Alexanderplatz. Als Eröffnungstag ist der 15. Dezember 1970 vorgesehen. Hier die Visitenkarte des neuen Hotelriesen : Das 39 Geschosse zählende Hotel, über 123 Meter hoch, 49,7 Meter lang und 24,2 Meter tief, ist bis zum 36 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT » SPORT Handball-Jugendturniere: Siege für DDR I und UdSSR Bronstein und Uhlmann gewannen Gedenkturnier Knapper polnischer Erfolg FDJler der EAW wählten Leitung Doppelsieg für

    Bei den internationalen Tischtennismeisterschaften Polens in Lodz kam die DDR-Vertretung am Donnerstagabend zu einem Doppelerfolg in den Mannschaftswettbewerben. Gabriele Geißler und Doris Hovestädt setzten sich im Finale mit 3 :0 über Jugoslawien (Resler, Srbec) hinweg, und bei den Herren gaben Ronald und Bernd Raue ebenfalls Jugoslawien (Cordasz, Karakasevic) mit 3 :0 das Nachsehen ...

  • Um Pokale des Turnverbandes

    Spitzenklasse in Rostock (Frauen) und Potsdam (Männer) am Start

    Zum erstenmal nach den Olympischen Spielen gibt sich nahezu die gesamte Turnspitzenklasse der DDR am Wochenende bei den Wettbewerben um die Pokale des Deutschen Turnverbandes der DDR ein Stelldichein. Während die Frauen am Sonnabend in Rostock ihre Pokalsiegerin ermitteln, gehen die Männer 24 Stunden später in Potsdam an die Geräte ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 18-21.30 Uhr: „Die Zauberflöte" (geschlossene Vorstellung); Komische Oper (22 25 55), 20-21.45 Uhr: „Salome" ••); Metropol Theater (20 23 96), 19-22 Uhr: „Die keusche Susanne" •); Deutsches Theatei (42 8134), 19.30-21 Uhr: „Zwischenfall in Vichy"**); Kammerspiele (42 85 50), 19-21 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 11.00 Pädagogische Sprechstunde; 13.10 Operettenquodlibet; 14.05 Auf alle Fälle: Unterhaltungswelle; 18.30 Sport; 19.30 Man müßte noch mal zwanzig sein; 20.00 Neumann - 2 x klingeln! 20.30 Tanz bis Mitternacht. Berliner Rundfunk: 11.00 Wochenendcocktail; 13.40 Musik aus Liebe; 15.30 Lang, lang ist's her ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Musik - Mu- 'sik und Dankeschön; 12.00 Das Schlagerkarussell; 13.10 Von Melodie zu Melodie; 14.20 Fürs Kofferradio; 18.00 Prof. Dr. Kaul antwortet; 19.30 Stunde der Melodie; 21.05 Kleines Konzertpodium. Berliner Rundfunk: 11.98 Musik am Mittag; 13.10 Tanzmelodien; 13.40 Operettenmelodien; 15 ...

  • Aus dem Sportprogramm

    Im Hallenhandball gibt es neben dem TSC—Frauenturnier (Sbd.) Punktspiele der Frauenoberliga zwischen SC Magdeburg und Halloren Halle, Fortschritt Weißenfels und Post Magdeburg sowie Lok Dresden und Motor Stralsund (Sbd.). Die Fußballer des HFC Chemie veranstalten ein Hallenturnier mit Gästen aus der Oberliga (Sbd ...

  • Mannschaftsmeisterschaft

    Das Winterprogramm der DDR- Schwimmer hat durch die erstmalige Ausschreibung von Mannschaftsmeisterschaften der Erwachsenen sowie der Altersklassen 3 bis 9 (9- bis 15jährige) eine Bereicherung erfahren. Nachdem sechs Altersklassen bereits den ersten Teil der Meisterschaften absolviert haben, beginnt am Wochenende in Berlin, Magdeburg und Leipzig auch für die Erwachsenen und die Altersklasse 7 der Wettbewerb ...

  • Zweimal Pokal-Nachtrag

    Im Fußballprogramm dieses Wochenendes stehen zwei Pokalspiele des Achtelfinales, die vorige Woche ausgefallen waren, an erster Stelle. In Hennigsdorf empfängt die BSG Motor, sensationeller 2 :0-Bezwinger des FC Hansa Rostock, den Oberliga-Spitzenklub FC Vorwärts Berlin. Stendal sieht das Spiel BSG Lok gegen BFC Dynamo ...

  • Eishockey-Nationalmannschaft vor neuer Bewährungsprobe

    Länderspiele gegen Rumänien in Rostock und Berlin

    Vor einer weiteren Bewährungsprobe steht am Wochenende die neuformierte deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der DDR. Nach den Spielen gegen Polen und die sowjetische Juniorenauswahl ist Rumänien am Sonnabend in Rostock und am Sonntag in der Werner-Seelenbinder-Halle der Gegner. Die rumänische Mannschaft spielt wie die DDR im kommenden Jahr in Ljubljana in der B-Gruppe der Weltmeisterschaft ...

  • Berliner Fußball

    Beide Berliner Vertretungen der DDR-Liga (Nord) müssen an diesem Wochenende auswärts antreten. Der BFC Dynamo II ist bei KKW Nord Greifswald zu Gast, und Lichtenberg 47 besucht Chemie Premnitz. In der Bezirksliga gibt es folgende Paarungen: Sonnabend 13.30 Uhr: Chemie Schmöckwitz gegen Berolina Stralau (am Hirtenfließ), Rotation Berlin—1 ...

  • Wie wird das Weiter!

    Wetterentwicklunr: Eine Änderung der gegenwärtigen Wetterlage ist noch nicht zu erkennen. Es bleibt auch über das Wochenende hinaus bei dem ruhigen, meist stark bewölkten Wetter mit nur geringer Niederschlagsneigung. Nur in den Gipfellagen und vereinzelt am Nordrand des Erzgebirges herrscht heiteres Wetter ...

  • Umleitung

    Wegen eines Gasrohrbruchs im Stadtbezirk Friedrichshain unter der Fahrbahn der Bersarinstraße zwischen Bersarinplatz und Frankfurter Tor (westliche Fahrbahn) sind Reparaturarbeiten notwendig, die seit Freitag 14 Uhr bis voraussichtlich Montag, den 9. Dezember, 1 Uhr, andauern werden. Die Umleitung des Fahrzeugverkehrs in Richtung Frankfurter Tor erfolgt ab Bersarinplatz über Weidenweg, Fruchtstraße, Karl-Marx-Allee ...

  • Ausstellungen zum Pioniergeburtstag

    niere „German Titow" eröffnet wurde. Auf über 200 „Seidenbannern der guten Taten" aus allen Kreisen der Republik sind die Pioniervorhaben in der Stafette zum 20. Jahrestag der DDR sowie Berichte über erste Erfolge, die zum Appell junger Revolutionäre in Berlin übergeben worden waren, verzeichnet. Bis Mitte Januar wird diese Ausstellung den Jungen und Mädchen der Hauptstadt zugänglich sein ...

Seite 9
  • Lebensweise der Wölfe

    „Verbrechensexplosion" im Bannkreis imperialistischer Unmoral Von Dr. Klaus Steiniger

    nalität —■ sie wird 1968 nach Angaben von FBI-Chef Hoover um weitere 21 Prozent zunehmen — wächst neunmal schneller als die Bevölkerung der Vereinigten Staaten. Jährlich werden in den USA — wie Dr. Ray E. Helfer und Dr. C. Henry Kempe von der Colorado- Universität in ihrem Buch „Das bekämpfte Kind" jetzt nachwiesen — etwa 60 000 Kinder yon ihren eigenen Eltern durch mutwillige Vernachlässigung dem Tode ausgesetzt oder vorsätzlich verbrüht und unterkühlt, erstickt und erschlagen ...

  • Erinnerungen an Margelan

    Liebes ND! „Phantastischer als orientalische Märchen", so überschreibt Klaus Schüler im ND vom 26. Oktober seine Notizen von den Kulturtagen der DDR in Usbekistan. Wahrlich — phantastisch sind die Erfolge, die die revolutionären Arbeiter und Bauern Usbekistans nach dem Sieg über die jahrhundertalte Macht der Khane, Emire und Beys in diesem ehemals rückständigen Teil Mittelasiens erreichten ...

  • 11 Gedanken zu einem Bild Das Heute und das Morgen

    Behutsam beugt sich der Schlosserbrigadier Alois Armlich im Steingrau der Kampfgruppenuniform über Bernd, um ihm sein erstes Pioniertuch zu überreichen. Freude auf den Gesichtern, ein neuer Mitstreiter tritt in die Runde. Welch menschliche Wärme, väterliche Güte in diesem Arbeitergesicht. Kleine Falten legen sich um die Augen, während er sich liebevoll dem Sechsjährigen zuwendet und denkt: Komm, mein Kleiner, heute ist dein großer Tag ...

  • Raubüberfälle verdoppelt

    Der Straßenraub wird zum alltäglichen Ereignis. Morde häufen sich. Organisierte Verbrecherbanden mit eigener Gerichtsbarkeit entstehen. Die Zahl der Straftäter im wirtschaftlichen Bereich wächst und entstammt schließlich allen Gesellschaftsschichten. Es droht ein Arrangement mit dem Verbrechen durch Gewähnung! Früher fast unbekannte Verbrechen wie Raubüberfälle auf Kassen verdoppeln sich oftmals innerhalb eines Jahres ...

  • 13 Pfozent Zunahme in Westberlin

    In den letzten 10 Jahren (1958-1967) hat die Kriminalität in Westberlin um rund 75 Prozent zugenommen. Nach einer jährlichen kontinuierlichen Steigerung der Kriminalität von 6 Prozent bis 10 Prozent in den vergangenen Jahren ist für das Jahr 1968 erstmals mit einer Zunahme von etwa 13 Prozent zu rechnen ...

  • Angst vor Verbrechern in den USA

    Wir sind eine Nation, in der die Zahl der Verbrechen um ein Vielfaches schneller wächst als die Bevölkerungszahl. Wir sind eine Nation, in der 15- und 16jährige Kinder den höchsten Anteil unter den Verhafteten ausmachen. Wir sind eine Nation, in der ein Drittel aller Bürger Feuerwaffen für den persönlichen Schutz in der eigenen Wohnung aufbewahrt ...

  • Steigende Kriminalität in Westdeutschland

    ...

Seite 10
  • Die ewige Hypothese

    Mengenlehre — ein mathematisches Paradies

    Moderne Lehrbücher der Mathematik beginnen meistens mit einer kurzen Einführung in die Mengenlehre. Ein Blick in die Mathematiklehrbücher der Schule zeigt, daß bereits unsere Schüler in immer stärkerem Maße mit dem mengentheoretischen Denken vertraut gemacht werden. Das beginnt schon, im ersten Schuljahr ...

  • Das Erzgebirge wandert

    Bewegungen der Erdkruste treten besonders deutlich bei Erdbeben und Vulkanausbrüchen, also in Gebieten starker tektonischer Unruhe, in Erscheinung. Obwohl das gesamte Territorium der DDR eine geringe tektonische Aktivität aufweist, gibt es trotzdem Gebiete, in denen mit Hilfe moderner geodätischer, ( geologischer sowie geophysikalischer Verfahren und Methoden noch heute Bewegungen der Erdkruste feststellbar sind ...

  • Leben im Magnetfeld

    Beobachtungen und Hypothesen

    lebte in Käfigen, die weitgehend vom irdischen Magnetfeld abgeschirmt war. Die zweite Gruppe lebte in gleichartigen Ställen, wurde in gleicher Weise ernährt und gepflegt wie die Tiere der ersten Gruppe. Ihre Umwelt unterschied sich lediglich dadurch, daß sie nicht gegen das Erdmagnetfeld abgeschirmt waren ...

  • Lebensmut und Facharbeiterbrief

    Von der Vorschulerziehung bis zum Abitur oder zur Fachausbildung als Feinmechaniker reicht die Betreuung kranker Kinder und Jugendlicher in der Rehabilitationsabteilung der Gesundheitseinrichtungen Sülzhayn im Kreis Nordhausen. Die Zusammenarbeit dieser Einrichtung mit dem VEB Büromaschinenwerk Sömmerda ermöglicht den Lehrlingen in Sülz- -hayn eine praxisverbundene Ausbildung ...

  • Labormäuse ohne Haare

    Weiße Mäuse, die kein Fell, sondern eine haarlpse Haut haben, wurden jetzt in Wilmington (USA) gezüchtet. Wie Dr. Harry Forster, der Leiter des Instituts, mitteilte, braucht man dadurch in Zukunft für die Beobachtung von Hautreaktionen auf gewisse Chemikalien und bei Untersuchungen auf Strahlenwirkung die Mäuse nicht mehr zu rasieren ...

  • Beschleuniger statt Skalpell

    Wissenschaftler des Instituts für medizinische Radiologie in Obninsk (UdSSR) suchen nach weiteren Möglichkeiten, Krankheiten mit Hilfe radioaktiver Strahlen frühzeitig zu erkennen sowie mit Strahlen zu behandeln. In einem Labor des Instituts bereitet Oberingenieur E. S. Barchatow einen Neutronengenerator für einen Versuch vor ...

  • Foto:ZB/TASS

    Optische Qualitätskontrolle von winzigen Zahnrädern mit den Methoden der Holografie. Die Abstände zwischen den dunklen Streifen betragen 5/10 000 mm (unser Bild) ►

Seite 11
  • Neuesdeutschland

    Pas neue Isolierungssystem „Vemodur" hat der VEB Sachsenwerk Dresden-Niedersedlitz in die Produktion eingeführt. Durch den Einsatz von Kunstharzen erhöht sich die Lebensdauer der Isolierung von Hochspannungsmaschinen. Außerdem wird die Fertigung weiter rationalisiert. 250 Meter beträgt die Beregnungsbreite eines sowjetischen Aggregats, das in Wolgograd entwickelt wurde ...

  • Nach 17 Uhr keine Hilfe mehr möglich?

    Im Bezirk Cottbus schauten wir einmal nach: Sind die Werkstätten, die laut Kfz.-Hilfsbereitschaftsplan wochentags bis 22 Uhr und außerdem an den Wochenenden Dienst haben, wirklich dienstbereit? Wir riefen am Montag, dem 25. November, gegen 19 Uhr sieben Werkstätten des Bezirks Cottbus an. Von ihnen war nur eine einzige tatsächlich hilfsbereit: die Firma Möschk aus Burgdorf im Landkreis Cottbus ...

  • Leser stellten uns#;die^Frage|SI^^^^&^^%^^s#

    Was ist Kryotechnik?

    Unter dem Begriff Kryotechnik werden alle Probleme zusammengefaßt, die mit der Anwendung tiefer und extrem tiefer Temperaturen verbunden sind. Diese junge Technik befaßt sich vor ollem mit praktischen Fragen der Kälteerzeugung, der Wärmeübertragung, der Isolation, der Materialeigenschaften sowie der Lagerung und des Transports flüssiger Gase ...

  • Strukturentscheidungen

    Der VII. Parteitag und vor allem die 4. Sitzung des Staatsrates der DDR haben der Energiewirtschaft die Aufgabe gestellt, einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der volkswirtschaftlichen Effektivität zu leisten. Das ist u. a. durch den richtigen Einsatz der einzelnen Energieträger möglich, der Stoffe nämlich, die zur Abgabe von Energie für praktische Zwecke dienen, z ...

  • Der Blick in das Morgen

    Welche Auswirkungen solche Strukturentscheidungen auch für andere Bereiche der Volkswirtschaft haben werden, kann man beispielsweise am Bauwesen sehen. Dort müssen heute wichtige Entscheidungen fallen, z. B. über die Formen der Wärmeversorgung von' morgen ebenso wie über die Baustoffe der Zukunft. Denn das Kriterium für Wirtschaftlichkeit kann auch hier keineswegs nur der energetische Effekt sein, sondern die Höhe des Gesamtaufwandes im Verhältnis zum Nutzen ...

  • Rückgang der festen Brennstoffe

    Welcher Strukturwandel zeichnet sich in der DDR bei den Energieträgern ab? Spielte in den vergangenen Jahren noch die Braunkohle die dominierende Rolle, so ist das heute schon nicht mehr der Fall. Wie auch in anderen führenden Industrieländern erstreben wir eine gemischte Energieträgerstruktur, wobei die Tendenz zu hochiveredelter Energie sich in Zukunft — vor allem durch den Bau von Kernenergiekraftwerken — noch verstärken wird ...

  • Pas neue Isolierungssystem

    „Vemodur" hat der VEB Sachsenwerk Dresden-Niedersedlitz in die Produktion eingeführt. Durch den Einsatz von Kunstharzen erhöht sich die Lebensdauer der Isolierung von Hochspannungsmaschinen. Außerdem wird die Fertigung weiter rationalisiert. 250 Meter beträgt die Beregnungsbreite eines sowjetischen Aggregats, das in Wolgograd entwickelt wurde ...

  • Klemmende Kohlebürsten

    Die Stromentnahme beim Starten ist an kalten Tagen größer, und die häufigen Fahrten mit Scheinwerferlicht gehen auch auf Kosten der Batterie, wenn die Lichtmaschine nicht tadellos funktioniert. Eine häufige Fehlerquelle sind klemmende Kohlebürsten. Da die Lichtmaschine durch Luft gekühlt wird, dringen auch Staub und Feuchtigkeit ein, die mit der Zeit die freie Bewegung der Kohlen behindern ...

  • welche Zukunft hat das schwarze Gold?

    Höhere Effektivität der Volkswirtschaft durch sinnvollen Einsatz der Energieträger / Von Dipl.-Ing. oec. Hans Kämmerer

    über den sechs Prozent bei der Dampflok also ein wesentlicher Vorteil. Bei der Elektrolok werden 18,4 Prozent der im Kraftwerk aufgewandten Energie für die Zugförderung wirksam. Es führt zu einer enormen Täuschung, wollte man nur den Wirkungsgrad der elektrischen Bahnmotoren, der bei 85 Prozent liegt, zur Beurteilung dieser Traktionsart in die Waagschale werfen ...

  • Nur Kohle sparen?

    „ Traktionsumstellungen nennen die Eisenbahner den Austausch der Dampflokomotive gegen Diesel- bzw. Elektroloks. Energieträgersubstitution nennen es die Fachleute, wenn sie sieh mit dem energetischen Effekt dieses Austauschs beschäftigen. Worin zeigt sich dieser Effekt? Reicht er, um die volkswirtschaftlich ...

  • Automatisierter Guß.;;;,:;;; von Stahlrohren

    Eine automatische Fliehkraftanlage zum Gießen von Stahlrohren 'mit großem Durchmesser ist in der ukrainischen -Industriestadt Dnepropetrowsk fertiggestellt worden. Die 25 Meter lange Schleudergußanlage zeichnet sich durch eine hohe Leistung aus. Mit ihr lassen sich Rohre aus hitzefestem Stahl sowie aus Bimetallen mit Durchmessern bis zu 1000 Millimeter und mehr als sechs Meter Länge herstellen ...

  • ^p Information

    Der 5. Kongreß der Kammer der Technik wird Anfang 1970 in Berlin durchgeführt, legte der Hauptausschuß der KDT auf seiner letzten Sitzung fest. Im Bericht über die Tätigkeit des Präsidiums der Kammer der Technik würdigte Vizepräsident Prof. Stanek die vielfältigen Initiativen und Leistungen der Mitglieder im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 20 ...

  • Neues Mikroskop für heißes Metall

    Ein von Wissenschaftlern des Moskauer Instituts für Maschinenkunde entwickeltes Mikroskop ermöglicht das Beobachten des Aufbaus von Stoffen während einer thermischen oder mechanischen Belastung. Mit diesem Mikroskop läßt sich die Struktur von Metajlen und Legierungen bei Erhitzungen bis auf 2000 Grad Celsius untersuchen ...

  • Wissenswert ?$$$&?&^Mfaft-fy f¥ #^i$*$*>; k'K T '" \ ••''- £- * ••

    50 Etagen wird ein Wohnhaus-Wolkenkratzer haben, der im Moskauer Zentralen Forschungsinstitut für Achitektur entworfen wurde. Der Experimentalbau soll 6000 Bewohnern Platz bieten. i Ein Hochleistungslaser wird jetzt in der Volksrepublik Polen in Serie gebaut. Sein Kernstück, ein fünf Meter langes Quarzrohr mit einem Innendurchmesser von 5 Zentimetern, wird durch einen Wassermantel gekühlt ...

  • Schwalbe mit mehr Komfort

    Simson Suhl hat eine Sonderausführung des zweisitzigen Kleinrollers „Schwalbe" mit der Bezeichnung „KR 51/1 S" in die Produktion aufgenommen. Der Roller hat eine automatische Kupplung, und es wurden Teile des Kleinkraftrades „Sperber" übernommen. Statt der reibungsgedämpften Federbeine hat der KR 51/1 S hydraulische Stoßdämpfer ...

Seite 12
  • Um jedes Haus und jede Fassade ringen

    ND: Im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" sind zahlreiche Verschönerungskuren im Gange. Doch zuweilen enttäuscht der Anblick neuer Wohnbauten und der Gesamteindruck neuer Wohngebiete. Wir denken z. B. an die neue Wohnsiedlung in Boxberg im Kreis Weißwasser. Siegfried Wagner: Ich besuche neue Wohnsiedlungen so oft wie möglich ...

  • Prof. Dr. Alfred Anderle

    Hochschulreform heißt auch, sich mit den Erkenntnissen und Methoden der Wissenschaftler der anderen sozialistischen Länder zu beschäftigen. Die Kontakte zur Sowjetunion sind an der Alma mater hallensis eng mit der Persönlichkeit eines Wissenschaftlers verknüpft, der durch seinen Werdegang für die Pflege solcher Beziehungen geradezu prädestiniert ist: der 43jährige Historiker Prof ...

  • Leichter und produktiver

    Wir sind der Meinung, daß die Arbeitsplatzgestaltung nur dann Erfolg hat, wenn sie komplex für den ganzen Betrieb in Angriff genommen wird. Sie beginnt mit der Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz und schließt auch die Organisation eines reibungslosen Produktionsablaufes ein. Unsere arbeitsgestaltenden Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Arbeitsproduktivität unter Beachtung aller Belange des arbeitenden Menschen zu steigern — die Arbeit also zu erleichtern und zugleich produktiver zu machen ...

  • Ratschläge der Arbeiter

    ND: Und die Arbeiter, die von Ihren Untersuchungen ja am meisten betroffen werden, fragen Sie nicht um ihre Meinung? Karl-Peter Heinzel: Ohne ihre Hinweise wäre eine erfolgreiche Arbeit gar nicht möglich. Sie kennen ihren Arbeitsplatz natürlicherweise viel besser als die Ingenieure der Abteilung Arbeitsstudium ...

  • Große Nachfragenach Fachpresse aus UdSSR

    Berlin (ADN). Mit der größeren wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR steigt auch die Nachfrage nach sowjetischen Presseerzeugnissen in der Republik an. Lagen 1961 beim Postzeitungsvertrieb für 888 Titel Bestellungen vor, so gibt es gegenwärtig Zehntausende Abonnements für 1248 verschiedene Zeitungen und Zeitschriften aus der UdSSR ...

  • Temperatur und Freizeit

    Karl-Peter Heinzel: Genaue Zahlen können wir im Moment noch nicht nennen, aber der Krankenstand und die Unfallziffern sind schon deutlich gesunken. Auf jeden Fall hat sich bisher jede Maßnahme positiv ausgewirkt. Nehmen wir folgendes Beispiel: An den Steuerständen mußten früher die Kollegen unter ziemlich hohen Temperaturen arbeiten ...

  • Wie Studenten ihre Zeit einteilen

    Sofia (BTA). Wie teilen die bulgarischen Studenten ihre Zeit ein? Eine Antwort auf diese Frage gibt eine Untersuchung, die, im Universitätsstädtchen Syistov durchgeführt wurde. Durchschnittlich 44 Stunden wöchentlich widmet der Student der Arbeit (Besuch von Vorlesungen und Übungen, selbständige Lernarbeit usw ...

  • Unduldsame Betriebszeitung

    ND: Wie orientiert der sozialistische Wettbewerb auf Ordnung und Sauberkeit in den Abteilungen und auf dem Betriebsgelände? Karl-Peter Heinzel: Bis zum 20. Jahrestag sollen weitere Grünanlagen entstehen. In den einzelnen Abteilungen beginnt man schon, um den schönsten Arbeitsplatz zu wetteifern. Darin stimmen wir mit dem Beschluß der Berliner Kabelwerker zur Weiterführung des Wettbewerbs zum 20 ...

  • Arbeitsplatzgestaltung beginnt mit Ordnung und Sauberkeit

    ND: Die Zeit des Menzelschen „Eisenwalzwerkes" ist zwar lange vorbei. Trotzdem besteht noch vielfach die Auffassung, daß die Arbeit in Stahlwerken zu den körperlich schwersten gehört Nun hat die technische Revolution die Arbeitsbedingungen wesentlich erleichtert und auch die Möglichkeit geschaffen, endlich Schönheit und Sauberkeit in die Betriebe zu tragen ...

  • Archiv im Felsen

    Stockholm (ND-Korr.). Anläßlich des 350jährigen Jubiläums des schwedischen Reichsarchivs zog diese in der Welt bekannte Institution aus fast 20 in ganz Stockholm verstreuten provisorischen Lokalen Ende November in neue Räume um. Die Archivsäle liegen jetzt' sechs Stockwerke tief in einem Felsen 17 m unter der Oberfläche des Maelarsees ...

Seite 13
  • Hemmschuh

    Bisher gab es in diesem Bereich drei Leitungssäulen: erstens die sozialistische Landwirtschaft, zweitens die Erfassung und den Aufkauf, drittens die Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse. 'Jede dieser drei Säulen hatte ihr zentrales Leitungsorgan, nämlich den Landwirtschaftsrat der DDR, das Staatssekretariat für Erfassung und Aufkauf und das Ministerium für bezirksgeleitete und Lebensmittelindustrie ...

  • ND

    Ökonomisches Lexikon Kooperationskette Kooperationsverband

    In den sozialistischen Landwirtschaftsbetrieben vollzieht sich gegenwärtig ein tiefgreifender Wandel in der Produktionsorganisation. Bisher war es typisch, daß eine große Anzahl verschiedener Erzeugnisse in einem Betrieb produziert wurde. Jetzt wird die Produktion konzentriert, wenige Erzeugnisse in großen Mengen, rationeller als bisher, herzustellen, ist das Ziel ...

  • Klare Verhältnisse

    Der Rat für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR und seine Produktionsleitung konzentrieren sich auf die Lösung folgender Hauptaufgaben: Ausarbeitung von Grundsätzen und Maßnahmen zur Verwirklichung einer wissenschaftlich begründeten Führungstätigkeit und zur allseitigen ...

  • Mehr Verantwortung

    Die Kombinate und die analogen Leitungsorgane unterstehen den Räten für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der Bezirke. Da die Planung und Bilanzierung der einzelnen Erzeugnisse überwiegend in der Hand dieser Kombinale liegt, erhöht sich die Verantwortung der RLN der Bezirke und der Bezirkstage sowie ihrer Organe für die Koordinierung und Leitung der Arbeit ...

  • 12. Rahnsdorfer Gespräch

    Berlin (ND). Zum 12. Rahnsdorfer Gespräch hatte das Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim Zentralkomitee leite* de Wirtschaftskader der Hauptstadt für den 28. November eingeladen. Hier wurden Erfahrungen bei der Vorbereitung und Nutzung elektronischer Datenverarbeitungsanlagen im Fülhrungsund Reproduktionsprozeß vermittelt ...

  • Maßstäbe

    Einer großen Nachfrage und weiten Verbreitung erfreute sich in den vergangenen Jahren die „Normung und Vergütung von Leistungen in den LPG" (Bau). Dieses Buch, mit dem in den LPG viel gearbeitet wird, liegt jetzt in einer vierten, aktualisierten und völlig neu bearbeiteten Auflage vor. Ebenso erwiesen ...

  • Ein System - eine Leitung

    Der X. Deutsche Bauernkongreß hatte in seinem Beschluß festgestellt, daß es an der Zeit sei, den Reproduktionsprozeß unserer Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft im Interesse des höchsten Nutzeffekts für die Gesellschaft einheitlich zu planen und zu leiten. Um diese einheitliche Planung und Leitung zu sichern, empfahl der Bauernkongreß ferner, die bisherigen Landwirtschaftsräte zu Räten für land-, wirtschaftliche „ Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft zu entwickeln ...

  • Kredite für Investitionen

    „Die Landwirtschaftsbank der DDR gewährt den Betrieben für die Vorbereitung und Durchführung wohldurchdachter Investitionen Kredite", heißt es in der „Anordnung über die Kreditgewährung zur Finanzierung von Investitionen im Bereich der Landwirtschaft (GBli II vom 6. November 1968). Die Bank bietet Kredite an, wenn damit der volkswirtschaftliche und betriebliche Nutzen gefördert wird ...

  • 30 000 leiten mit

    Der Aufbau des neuen einheitlichen Leitungssystems der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft ist ein demokratischer Prozeß. Genossenschaftsbauern, Landarbeiter sowie die Arbeiter und Angestellten der Lebensmittelindustrie und des Handels haben Neuland beschriften und unter Führung der Partei neue Formen und Methoden der Leitung entwickelt ...

  • Operationsforschung

    In stärkerem Maße wird der Verlag künftig Literatur zu modernen Leitungsmethoden in der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft herausgeben. Im kommenden Sommer soll ein grundlegendes Werk über die „Operati onsforschung in der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft" erscheinen. Es führt den Leiter ...

  • Für Spezialisten

    Die „Handbücherei des Genossenschaftsbauern", vin der bisher zehn Titel erschienen sind, verfolgt das gute Prinzip, ökonomische, technologische und biologische Probleme spezieller Gebiete der landwirtschaftlichen Produktion komplex zu behandeln. Die Handbücher beschäftigen sich u. a. mit der Kartoffelproduktion, der Rinderaufzucht, der Milch-, Eier- und Schiweineproduktion ...

  • Handbücher, Nachschlagewerke

    Der VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag ist bemüht, in seinen ökonomischen Büchern, Broschüren und Zeitschriften aktuelle theoretische und praktische Probleme unserer Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft aufzugreifen. Einen großen Teil des Verlagsprogramms madien Arbeiten aus, die in den Betrieben, namentlich in den landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und genossenschaftlichen Gärtnereien, als praktische Arbeitsinstrumente der Leiter und der Leitungskollektive dienen können ...

  • Agrochemische Zentren

    Gera/Berlin (ADN/ND). Neun agrochemische Zentren werden bis 1970 bei den bäuerlichen Handelsgenossenschaften des Bezirkes Gera eingerichtet. Für deren Bau stellen die Landwirtschaftsbetriebe jeweils über die Hälfte der finanziellen Mittel bereit. Zwei derartige Einrichtungen wurden in Neustadt (Orla) und Eisenberg bereits fertiggestellt ...

Seite 14
  • Die Erbauer des Sozialismus lieben

    Zu Besuch bei dem Komponisten Paul Kurzbach

    „... mag jeder nach seinen Kräften die Welt vermenschlichen 'helfen; es wird eine schöne Phase des Lernens sein mit dem Ziel, befriedigende Lösungen zu erreichen. Der Kunst mit der Wahrheit und der Wahrheit mit der Kunst dienen! Gibt es Besseres?" Diese Worte schrieb Paul Kurzbach am Schluß seiner „Bemerkungen zur Situation der Gegenwartsoper" ...

  • ,,-ismen" ohne Gesicht

    Ein Grund für jene Fragen ergibt sich auch aus dem Verhältnis unserer Kollektion realistischer Kunstwerke zu den Beiträgen der anderen in der Ausstellung vertretenen Länder. In ihnen wetteifern alle Spielarten der bürgerlichen „Moderne". Es scheinen weniger die einzelnen Nationen in einen bildkünstlerischen Wettstreit zu treten, als vielmehr verschiedene „Ismen" bis hin zur Pop-art ...

  • Mexikanische Malerei — wohin?

    Bewundernd und staunend hatten wir an vielen Gebäuden der „Ciudad" die Monumemtalmalerei Riveras, Siqueiros', O'Gormans und anderer Künstler betrachtet. Geradezu schlagend fanden wir erneut bestätigt, daß auch die beste Reproduktion nur Bruchteile jenes Eindrucks zu vermitteln vermag, den das Original — hier verschmolzen mit dem lebendigen Organismus der Architektur und dadurch die eigene Wirkung noch steigernd — auf den Betrachter ausübt ...

  • Bedeutender Beitrag

    Der Direktor des Anthropologischen Museums, Herr Dr. de la Borbolla, sprach uns gegenüber von einem „bedeutenden Beitrag der Deutschen Demokratischen Republik". Nicht nur wir sind geneigt, auch die Kollektion der von uns ausgestellten Gemälde im „Museum für moderne Kunst" ähnlich zu charakterisieren ...

  • Olympia der Kunst

    Notizen aus Mexiko-Stadt Von Helmut Netzker

    F G. Weitsch und Anton Graff fort. Wir beobachten, daß Weitschs Bildnis Alexander von Humboldts bei den einheimischen Besuchern großes Interesse hervorruft, gilt der deutsche Naturforscher hierzulande doch als der zweite Entdecker Amerikas. Mit Graffs spätem Selbstbildnis, das um 1800 entstand, aber bereits durch die eingehende Charakterisierung der Persönlichkeit vollkommen den Geist der realisti- " sehen Porträtmalerei des 19 ...

  • Abschied von den Engeln

    Roman 440 Seiten • Ganzleinen • 9,— Mark Im Schicksal der Familie Marula spiegeln sich die Entscheidungen der Deutschen in unserer Zeit wider.

Seite 15
  • Perle Sewan funkelt weiter

    von Dr. Günter Raul, Moskau

    Hier wird nicht der „Neue Meyer" abgeschrieben — wie breit und lang und tief und hoch (ja, hoch auch: 2000 m) der Sewan-See ist. Er ist einer der größten Hochgebirgsseen unserer Erde und liegt in Armenien, und das genügt, weil sich das andere bis jetzt sowieso ständig ändert. - Badal Muradjan, Ingenieur ...

  • Büffelkühe auf dem Melkstand

    von Karl-Heinz Werner. Kairo

    Einige Büffelkühe der ägyptischen Staatsfarm Salihia (12 km vom Suezkanal entfernt) waren zunächst etwas unruhig, doch dann ließen sie sich geduldig die ungewohnten Melkbecher an die Euter legen. Gespannt verfolgten Experten der Generalorganisation für Fleisch und Milchwirtschaft der VAR diesen Versuch und waren höchst befriedigt über sein Ergebnis ...

  • Die Flamme des Nordlichts

    von Jochen P r e u B I e r, Stockholm

    Als unser Flugzeug aus Stockholm nach fast 1000 km langem Flug über den Bottnischeri Meerbusen bei Umeä die Küste von Norrland erreichte, konnte man bei herrlichem Sonnenschein in 4500 m Höhe recht gut die Umrisse der bizarren Schärenlandschaft mit der Karte vergleichen. Norrland ist eigentlich der allgemeine ...

  • Von Dr. Peter Fels

    Militärgericht in Aktion. Die schon bald darauf legendären „Drei von Fort Hood" wurden zu mehrjähriger Zwangsarbeit verurteilt. „Die Solidarität .ist in der Haft etwas Überwältigendes ... Für die meisten ist sie eine große erzieherische Erfahrung", sagte Dennis Mora nach seiner Freilassung. In den „U ...

  • Politik

    In der Jubiläumsausgabe zum 60. Geburtstag der Zeitung fand ich folgende Zeilen: „Begonnen von den klassenbewußten Arbeitern Norrbottens. Geliebt und gehaßt. ' Den schlimmsten Angriffen der Reaktion ausgesetzt. In die Luft gesprengt, aber wieder aufgebaut von geeinten und aufopferungsvollen Menschen, beseelt von einer großen und edlen Idee ...

  • Soldaten für den Frieden. Penn • • • ...auch der Glhat einen Kopf zum Denken Pausenlos tagen die USA-Militärtribunale... Austin demonstrieren amerikanische Es die Zahl der Deserteure* In Sein Francisco und i i

    Als der junge Puertoricaner Dennis Mora am 16. Oktober nach 28 Monaten Haft im Militärgefängnis von Fort Leavenworth seinen Fuß auf den Boden des New-Yorker Flugplatzes La Guardia setzte, erwartete ihn eine freudig bewegte Menge, galt doch der festlich anmutende Empfang dem Sieger einer denkwürdigen Schlacht: Am 1 ...

  • Nach der Dürre die Sintflut

    Zehn Prozent der indischen Großgrundbesitzer verfügen über 58 Prozent des kultivierten Bodens. Eine geplante Bodenreform ist in den Anfängen steckengeblieben. Etwa 65 Millionen Kleinwirtschaften verhindern eine moderne und rationelle Bestellung und Bearbeitung des Bodens. Von 30 Millionen Landarbeitern besitzt die Hälfte weder Haus noch Boden ...

  • t

    dem „Nordlicht . Gemeint ist nicht das einmalige Naturschauspiel atmosphärischer Leuchterscheinungen in der Polarnacht, sondern eine Zeitung, die den Namen „Flamme des Nordlichts", auf schwedisch: „Norrskensflamman", trägt und die Zweitälteste kommunistische Zeitung der Welt ist. Alf Lövenborg, der 14 ...

  • IMiJaLlJUI und l./ll. Quartal 1969

    Angebote erbeten an VEB KOMBINAT FORTSCHRITT LANDMASCHINEN Betrieb VII Leiter der HA FM-Technologie 8505 Neukirch • Telefon Neukirch 5 74 Telex Kofo Neustadtsa 019 217 Wir suchen ab sofort freie Konstruktions- und Baukapazität zum Anfertigen kompletter Sondervorrichtungen i|W|i und Verkettungseinrichtungen jfffcXllfeS für das IV ...

Seite 16
  • Das Lieblingsbuch

    ßen wir, auch noch die anderen Magenerkrankungen durchzugehen. Wir winden uns durch eine schrecklich-schöne Wildnis aus lateinischen Namen, und Otto wird von Krankheit zu Krankheit immer kränker. Beim Ulcus ventriculi schließlich vermacht er mir seine Bibliothek inklusive Liebldngsbuch. Aber was nutzt mir das, denn ich fühle inzwischen auch ( etwas, was vorher noch nicht da war, und das drückt so ...

  • Larsen—Najdorf

    Bird-Eröffnung (XVIII. Schacholympiade, Lugano 1968) 1. b3 (Obwohl dieser Zug objektiv betrachtet harmlos ist, stellt er vom subjektiven Standpunkt aus eine Kampfansage dar, müssen sich doch beide Gegner schon von Anbeginn an auf nahezu unerforschtem Gelände zurechtfinden. Die vorliegende Partie mündet allerdings durch Zugumstellung bald in die Bird-Eröffnung 1 ...

  • Loblied in Rückenlage

    Zum Tag des Gesundheitswesens

    Ich heiße weder Hans noch Krause, doch Verse mach ich manchmal auch. Als Amateur — in stiller Klause — reim ich für unsre Frühstückspause so quasi zum Betriebsgebrauch. Doch heut muß ich ein Loblied singen auf jene, die im Hospital bei Tag und Nacht den Schmerz bezwingen, die Fieber messen, Pillen bringen, kurz, auf das ganze Personal ...

  • Wer knobelt mit!

    Eine hinreichend große Fläche soll mit kongruenten, regelmäßigen Vielecken, die den Flächeninhalt 100 cm3 besitzen, lückenlos ausgelegt werden. Welche Vielecke müssen verwandt werden, um möglichst optimal zu arbeiten, d. h. die Länge der Trennlinien gegenüber der ausgelegten Fläche möglichst klein werden zu lassen? (Einsendung unseres Lesers Werner Pelikowsky) Lösung der 17 ...

  • Universalbagger

    Für ein Erzeugnis von Weltruf, einen Universalbagger, werben zur Zeit im Stempelbild die Postämter Zeitz 1 und 2 (Abb.), während Schönebeck ebenfalls im Stempel auf seine Produktion von Traktoren für universellen Einsatz hinweist. Höhlengemälde Höhlenmalereien mit den Themen Bogenschützen (2 F), Frauenund Männerkostüme (10 F), Begräbniswache (20 F) und Streitszene (25 F) hat die afrikanische Republik Tschad auf vier neuen Sondermarken abgebildet ...

  • Entwicklung einer Hitzeschutzfolie!

    Isolationseffekt durch Strahlungsreflexion

    für Wärmeabhaltung. Absolute Reißfestigkeit , je cm Breite ms 60 kp, Dicke 200 und 500 ftm. Einsetzbar u.a. für Arbeitsschutz in, Hüttenwerken, Gießereien, Glashütten, Quarzschmelzen, Feuerlöschdienst und überall, wo e.xtrem hohe Temperaturen bis weit über 1000 °C durch Strahlung entstehen. In geringen Abständen anwendbar ...

  • Pioniere gratulieren

    Zum 50. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Ungarns veranstaltete die Budapester Postverwaltung einen Wettbewerb für Briefmarkenentwürfe unter den Schülern der Grundschulen. Drei der besten Arbeiten werden jetzt auf Sondermarken zu 40 und 60 Filier (Abb.) sowie zu 1" Forint vorgestellt ...

  • SÄUREBAU

    Wir projektieren und führen aus:

    Säurefeste Bodenbeläge", Wandverkleidungen, Gruben- und Kanalauskleidung, Galvanische Anlagen, Neutralisations- und Entgiftungsanlagen, Säurelager und Gleistassen, Auskleidung von Molkereibetrieben, Schlachthöfen und Brauereien. Säurefeste Anstriche aller Art. VEB AUSBAU BERLIN, 102 Berlin, Rungestraße ...

  • Wiener Staatsoper

    Österreich bereitet gegenwärtig zum Jubiläum „100 Jahre Wiener Staatsoper" einen Satz von acht Sondermarken zu je 2 S vor. Die 'Motive zeigen Szenen aus den Opern „Don Gio-

  • HAUS DER BELEUCHTUNG

    701 Leipzig

    Universitätsstraße 20 Ruf 2 52 32 bietet Ihnen im Erdgeschoß und 1. Etage ein breites Sortiment

Seite
Schwimmende Einkaufszentren in Sektionsbau Resultat sozialistischen Wettbewerbs auf der Magdeburger Binnenwerft „Edgar Andre": Erstes Kaufhausschiff für UdSSR in Jahresfrist konstruiert und gebaut Frieden gefährdet Unsere Frauen - heute und morgen Neue Kampfaktionen in Rom Bonn verstärkt Kriegsforschung Bonns verstärkte Rüstung mit B- und C-Waffen - Bruch des Völkerrechts Außerordentlicher Parteitag der SED-W Welle verschärfter Repressalien Francos i i i I Arabische Konferenz klagt Imperialisten an. Solidaritätskonzert brachte 245 685 Mark 194 Milliarden Zloty für Volkswirtschaft Viel Wissen Die Kunst im Dorf Neue Produktionsziele Minister Manescu besucht die DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen