23. Jan.

Ausgabe vom 12.11.1968

Seite 1
  • Wtadystaw Gomutka: Unverbrüchliche Treue zum Internationalismus

    Warschau. Unter dem brausenden Beifall der im Kulturpalast der polnischen Hauptstadt versammelten 1764 Delegierten eröffnete der Erste Sekretär des ZK, Wladyslaw Gomulka, am Montagmorgen den V. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei. Er begrüßte Vertreter von 39 Bruderparteien, die den Beratungen ...

  • Erfüllter Plan - Baugrund für künftiges Wachstum

    Magdeburger Förderanlagenbau plant für das kommende Jahr bei dieselelektrischen Raupendrehkranen Produktionsanstieg um ein Drittel / Aber Vertragsrückstände sind ein schlechtes Gepäck Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Magdeburg. Ein kleines Jubiläum gab es dieser Tage bei den Werktätigen des VEB Förderanlagenbau „7 ...

  • Großartiger Wahlerfolg der luxemburgischen KP

    Werktätige stimmten klarer Position zum 21. August zu

    Luxemburg (ND). Die Luxemburgische KP hat am Sonntag bei Kommunalwahlen in Differdange einen großartigen Wahlerfolg errungen: Sie erhöhte ihren Stimmenanteil von 17,07 Prozent auf 23,98 und zieht mit 4 (bisher 2) Abgeordneten in das Parlament der drittgrößten Stadt Luxemburgs ein. Die Sozialistische Partei und die Christlich- Soziale Partei verloren je ein Mandat ...

  • ZK-Delegation in Kuba empfangen

    Havanna (ADN-Korr./ND). Die Delegation des Zentralkomitee« d«r SED unter Leitung von Paul Verner, Mitglied d«g Politbüros und Sekretär des ZK, ist am Montag nach einem Zwischenaufenthalt In Algerlen In Havanna eingetroffen. Die Delegation, der die Mitglieder des ZK Harry Tisch, 1. Sekretär d«r Bezirksleitung Rostock, und Friedrich Dlckel, Minister d«t Innern, angehören, folgt einer Einladung des ZK der KP Kuba« ...

  • Präsidiumstagung des Weltfriedensrates

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Das Präsidium des Weltfriedensrates ist am Montag in der südfinnischen Stadt Lahti zu einer mehrtägigen Beratung zusammengetreten. Daran nimmt eine Delegation des DDR-Friedensrates unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK Prof. Albert Norden, Mitglied des Weltfriedensrates, teil ...

  • GATT bestätigt Erfolge sozialistischer Länder

    Genf (ADN). Im Gegensatz zur überwiegenden Mehrheit der westlichen Industrieländer haben die im RGW vereinigten sozialistischen Staaten 1967 ihre Industrieproduktion gegenüber 1966 beträchtlich gesteigert Mit einem RGW- Durchschnitt von 9,5 Prozent gegenüber 8,5 Prozent In den beiden vorangegangenen Jahren und 7,4 Prozent 1964 stellt der Zuwachs der Industrieproduktion 1967 den bisher höchsten im RGW seit 1961 dar und liegt weit über den Industriellen Wachstumsraten westlicher Industrieländer ...

  • Plater Kaktus

    Mit schönen Erfolgen ist es wie mit einem blühenden Kaktus; man freut sich darüber, aber setzt sich nicht darauf." Dieser bildhafte Vergleich steht im Wettbewerbsprogramm der Bauern aus der Kooperation Plate und der Mitarbeiter der Großhandelsgesellschaft Obst, Gemüse und Speisekartoffeln Schwerin (ND vom 6 ...

  • Polnische Filme für Leipziger Festival

    Itrlln (ND). Sieben der Insgesamt 87 Beiträge der Retrospektive des polnischen Dokumentarfilms zur bevorstehenden Internationalen Leipziger Dokumentarfilmwoche wurden am Montagnachmittag Im Berliner Haus der polnischen Kultur vorgeführt. Die Filme boten einen Interessanten Querschnitt durch die 25jährige ...

  • Station Sonde 6 in Richtung Mond Start von einer Parkbahn um die Erde / Stabile Funkverbindung

    Moskau (ND/ADN). Eine weitere automatische Station - Sonde 6 - wurde am Sonntag in der Sowjetunion gestartet.. Das Ziel des Fluges besteht darin, wissenschaftliche Forschungen auf der Umlaufbahn und im mondnahen Raum durchzuführen. Die automatische Station wurde von einer Parkbahn aus in die vorgegebene Bahn gebracht ...

  • Gäste verabschiedet

    Berlin (ADN). Die offizielle sowjetische Delegation zu den „Tagen der sowjetischen Kultur" in der DDR unter Leitung des 1. Sekretärs der Kommunistischen Partei Estlands, Ivan Käbin, hat nach zwölftägigem Aufenthalt am Montag die DDR wieder verlassen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurden die Gäste vom Kulturminister Klaus Gysi und vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, P ...

  • Sekretär des RGW in Berlin eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss traf am Montag der Sekretär des RGW, N. W. Faddejew, zu Beratungen über Fragen der weiteren Zusammenarbeit im RGW In Berlin ein. Der Gast wurde von Persönlichkeiten der DDR herzlich begrüßt.

Seite 2
  • Betrieb und WBA

    Die Betriebsgewerkschaftsleitung des Dresdner Sachsenwerkes beriet kürzlich mit den Vorsitzenden von sieben umliegenden Wohnbezirksausschüssen, wie ihnen der Betrieb in ihrer Arbeit künftig besser helfen kann: bei der Organisierung des geistig-kulturellen Lebens durch die. Mittel und Möglichkeiten des Betriebskulturhauses, beim Wettbewerb der Städte und Gemeinden zur Vorbereitung des 20 ...

  • Kommentar« und Meinungen

    Bonner Veto für Herrn Thieu

    Daß Washington zur Einstellung aller Kriegshandlungen gegen die DRV gezwungen wurde, war ein großer Erfolg des tapferen vietnamesischen Volkes und aller friedliebenden Menschen, ebenso wie die Einberufung zu einer Vietnamviererkonferenz mit Delegationen der DRV, der Befreiungsfront, der USA und der Saigoner Verwaltung ...

  • Vorschläge für Aufbau der DRV

    Hilfe beim

    Helsinki (ADN-Korr. ND). Auf der am Montag in Lahti eröffneten mehrtägigen Beratung des Präsidiums des Weltfriedensrates ergriff auch der Leiter der DDR-Delegation, Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros des ZK und des Weltfriedensrates, das Wort. In seinem Diskussionsbeitrag würdigte ei' besonders den heldenhaften Kampf des vietnamesischen Volkes gegen die USA- Aggressoren ...

  • Über die Hälfte der Mitglieder parteilos

    Oderbruchgemeinde wählte Ortsausschuß / Von Horst Thomas

    Frankfurt. Als die Bürger, der Oderbruchgemeinde Gusow die Wahl des- Ortsausschusses der Nationalen Front vorbereiteten, verwiesen sie mit berechtigtem Stolz auf ihre Erfolge. Aber kritisch stellten sie auch fest, daß sie bisher noch nicht jede Möglichkeit genutzt haben, um Bürger aus allen Schichten für den Ausschuß zu gewinnen ...

  • Gedenken an Opfer der Kristallnacht

    Dresden (ADN). Mit einer eindrucksvollen Kundgebung gedachte am Montag im Kongreß-Saal des Deutschen Hygienemuseums zu Dresden der Verband der jüdischen Gemeinden in der DDR gemeinsam mit nahezu eintausend Bürgern der Elbestadt sowie Repräsentanten der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen des 30 ...

  • Rat der Frauen wird beherzigt

    Magdeburg. An der Peripherie der altmärkischen Kreisstadt Osterburg entsteht in den nächsten Jahren ein neues Viertel mit über 400 Wohnungen. Wie wird es dort mit1 den Einkaufsmöglichkeiten und der Unterbringung der Kinder aussehen? Im Interesse der Frauen nahm sich die DFD-Kreisorganisation dieser Frage an ...

  • Von Spartakus zur KPD

    Revolution erzwingt demokratische Rechte

    12. November 1918 Der Rat der Volksbeauftragten gibt sein Regierungsprogramm bekannt. Darin wird die Erfüllung einer Reihe Forderungen verkündet, für die die Arbeiter teilweise seit Jahrzehnten gekämpft haben: Aufhebung des Belagerungszustandes; Vereins-, Versammlungs-, Presse und Religionsfreiheit; Amnestie für politische Straftaten; Aufhebung der Gesindeordnung; Einführung des achtstündigen Arbeitstages spätestens ab V ...

  • Dreitägiges Seminar am ZK-Institut Liebenwalde

    Liebenwalde (ND). Ein dreitägiges Seminar für Führungskräfte der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft zur.Auswertung der 9. Tagung des ZK begann am Montag im ZK-Institut Liebenwalde, Kreis Oranienburg. Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, erläuterte in seinem Referat die Aufgaben der politisch-ideologischen Arbeit bei der Gestaltung des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus und der Meisterung der wissen> schaftlich-technischen Revolution ...

  • Ein Wort zum Tage

    „Künsf ist Waffe." Dieses WorF'Frtecf-:i" rieh Wolfs war in der Debatte der letzten Vorstandstagung des Verbandes Bildender Künstler mehr als nur einmalige Erinnerung an die Funktion sozialistischer Kultur; es war immer spürbar in dem Bemühen, die eigene Position einzuschätzen, den Weg zum 20. Jahrestag der DDR deutlicher abzustecken ...

  • DDR-Regierungsdelegation besucht Republik Guinea

    Conakry (ADN-Korr./ND). Eine DDR- Regierungsdelegation unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Georg, Stibi traf anläßlich der zehnjährigen staatlichen Beziehungen zwischen der DDR und Guinea am Montag zu einem offiziellen Besuch in der westafrikanischen Republik ein. Auf dem Flughafen von ...

  • Gesandter Nguyen Nhu überbrachte Grüße der FNL

    Berlin (ADN'ND). Der Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front, Werner Kirchhoff, empfing am Montag den Chef der Mission der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams, den Außerordentlichen Gesandten und Bevollmächtigten Minister, Nguyen Nhu. Der Gesandte übermittelte die herzlichsten Grüße des Präsidenten der FNL an alle in der Nationalen Front vereinten Kräfte ...

  • MMM-Yorbereifungen in vollem Gange

    Leipzig (ADN). Auf dem Gelände der Technischen Messe sind die Vorbereitungen zur XI. Zentralen Messe der Meister von morgen, die vom 19/bis 30. November stattfindet, in vollem Gange. Die ersten Ausstellungsobjekte werden bereits montiert und aufgestellt. Stündlich treffen weitere Schaustücke in Leipzig ein ...

  • Margot Honecker empfing sowjetische Minister

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung Margot Honecker gab am Montagabend für den Minister für Volksbildung der Litauischen SSR, Gedwjllas, den Minister für Volksbildung der Belorussischen SSR, Minkewitsch, und den Minister für Volksbildung der Kirgisischen SSR, Kanimetow, ein Essen. Die sowjetischen Gäste Weilten anläßlich der Tage der sowjetischen Kultur vom 30 ...

  • Gemeinsame Konferenz zum 20. Jahrestag

    Berlin (ND). Die Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität und die Humboldt-Universität zu Berlin kamen dieser Tage überein, aus Anlaß des 20. Jahrestages der DDR eine Reihe gemeinsamer Veranstaltungen durchzuführen. Höhepunkt wird eine Konferenz über die wissenschaftlich-kulturelle Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DDR in den vergangenen 20 Jahren sein ...

  • Aus Ulan-Bator zurück

    Am Montag kehrte eine Delegation des ZK unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des ZK und Sekretär der Bezirksleitung Berlin, aus Ulan-Bator nach Berlin zurück. Die Delegation hatte während ihres Aufenthaltes in der MVR Erfahrungen der Mongolischen Revolutionären Volkspartei auf dem Gebiet der Arbeit der leitenden Parteiorgane und der Tätigkeit des Stadtparteikomitees von Ulan-Bator studiert ...

  • ZK gratuliert Walter Franze

    Das Zentralkomitee hat dem Arbeiterveteran Walter Franze zu" seinem 65. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben heißt es: „Als Sohn einer Arbeiterfamilie hast Du schon frühzeitig den Weg zu den Organisationen der Arbeiterbewegung gefunden. 1924 wurdest Du Mitglied der KPD ...

  • Afrikanische Gäste in Berlin "

    Auf Einladung des ZK ist eine Delegation der Partei der Afrikanischen Unabhängigkeit „Portugiesisch"-Guineas und der Kapverdischen Inseln unter Leitung des Generalsekretärs, Amilcar Cabraf, in Berlin eingetroffen. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld von Horst Schumann, Mitglied des ZK und des Staatsrates, und weiteren leitenden Mitarbeitern des ZK sowie in der DDR weilenden Studenten aus „Portugiesisch"-Guinea herzlich begrüßt ...

  • Walter Ulbricht gratuliert Franz Jonas

    Aus Anlaß des 50. Jahrestages der Gründung der Republik Osterreich übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Bundespräsidenten der Republik Österreich, Franz Jonas, herzliche Glückwünsche. Aus gleichem Anlaß richtete der Präsident der Volkskammer der DDR, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, herzliche Glückwünsche an ...

  • DDR-Ausstellung in Bombay

    Eine ^Ausstellung von Instrumenten für die Forschung, die Ausbildung und für dieQualitätskontrolle wird gegenwärtig vom DDR-Außenhandelsunternehmen Feinmechanik/Optik in der indischen Hafen- und Industriestadt Bombay gezeigt. Der Gesundheitsminister des indischen Unionsstaates Maharashtra, Rafiq Zäkharia, hat in seiner Eröffnungsansprache die Handelspolitik der DDR gewürdigt ...

  • Gespräch in Mexiko

    Der mexikanische Wirtschaftsminister Dr. Salas empfing den Direktor im ,Mi5 nisterium für Außenwirtschaft der DDR Klaus Härtig und den Leiter unserer Handelsvertretung in Mexiko, HandelsfÖ^Heinz Löhn. In dem Gespra* <*&* 4s0 vor allem Fragen der Erweiterung der ökonomischen Beziehungen zwischen beiden Ländern erörtert ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM . Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Ciepudt, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, sttllv. Chefredakteure; Armin Greim. Redaktionssekretär; Horst Bltschkowskl, Georg Hansen. Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

  • Otto Winzer an Dr. Karjalainen

    Der Außenminister der DDR, Otto Wfnzer, hat aus Anlaß der Wahl der Republik Finnland zum Mitglied des UNO-Sicherheitsrates seinem finnischen Amtskollegen Dr. Ahti Karjalainen ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm übermittelt..

Seite 3
  • Kampf gegen Revisionismus - eine Hauptaufgabe

    Die allseitige sozialistische Entwicklung findet unter den Bedingungen des Klassenkampfes statt der sich in der Zeit seit dem IV. Parteitag verschärft hat. ' Die rechten Kräfte und die mit ihnen zusammenarbeitenden revisionistischen Gruppen haben versucht, in unserer Gesellschaft ideologische Verwirrung und politische Desorientierung zu säen, indem sie Aktionen unternahmen, die Unruhe säen und die sozialistische Gesellschaftsordnung untergraben sollten ...

  • Industrieproduktion seit IV. Parteitag um 50 Prozent gewachsen

    In keinem der vorhergehenden Zeitabschnitte zwischen zwei Parteitagen nahmen Fragen der Verbesserung der Volkswirtschaft in der Tätigkeit aller Parteiinstanzen soviel Raum ein wie in der Zeit, zwischen dem IV. und V. Parteitag; Die Probleme der Verbeäf? serung der Volkswirtschaft waren der* Hauptgegenstand ...

  • Lebensniveau der Bevölkerung systematisch erhöht

    Das Lebensniveau der gesamten Bevölkerung hat sich in den vergangenen fünf Jahren systematisch erhöht. Die Einkünfte der Bevölkerung wuchsen jedoch vor allem dank dem überdurchschnittlichen Anstieg der Beschäftigung in den Familien. In den vergangenen fünf Jahren wurden fast 1,4 Millionen neue Arbeitsplätze, d ...

  • Ein einheitliches, innerlich geschlossenes ökonomisches System schaffen

    Eine große Bedeutung.für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung Polens wird die Erweiterung der gemeinsamen Umsätze der Staaten des sozialistischen Lagers auf der Basis einer vertieften Spezialisierung und Kooperation in der Produktion haben. Bedeutende Möglichkeiten zur Ausnutzung der Reserven und ...

  • Stolze Erfolgsbilanz des sozialistischen Polens Aus dem,Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees; Berichterstatter: Wladyslaw Gomulka, Erster Sekretär des ZK

    Schon fast ein Vierteljahrhundert führt unsere Partei, die marxistischleninistische Partei der Arbeiterklasse und der werktätigen Massen, Volkspolen. Alles, was das werktätige Volk im Verlauf dieser Jahre durch seine opferungsvollen Anstrengungen und Mühen geschaffen hat, alle bleibenden Erfolge unseres ...

  • Macht der sozialistischen Gemeinschaft hält Imperialisten in Schach

    In der Zeit, die uns vom IV. Parteitag trennt, gestaltete sich die internationale Lage unter dem Einfluß des sich verstärkenden Kampfes zwischen den Kräften des Sozialismus, des Fortschritt» und des Friedens und den Kräften 'des Imperialismus, der Reaktion und des Krieges. Dieser Kampf wird in globalem Maßstab ausgefochten, er durchdringt alle Gebiete des gegenwärtigen-Lebens und bildet die grundlegende Trennungslinie zwischen allen politischen Bewegungen unserer Epoche ...

Seite 4
  • Internationalistische Verantwortung der Kommunisten

    Keine Meinungsunterschiede in Fragen der Kampftaktik und der Methoden des sozialistischen Aufbaus können' das Verhalten jener Parteien rechtfertigen, die dieser internationalen Verantwortung aus dem Wege gehen und den Weg des Nationalismus beschreiten. Abweichungen von den fundamentalen Prinzipien des ...

  • Festes Bündnis mit UdSSR - Hebel unseres Forlschritts

    Grundlegende Bedeutung für unsere Sicherheit, die Unantastbarkeit unserer Grenzen und die friedliche Entfaltung des Landes hat das enge Bündnis sowie die allseitige Zusammenarbeit mit den sozialistischen Bruderländern, in erster Linie mit der Sowjetunion, Die polnisch-sowjetische Freundschaft, die ihren ...

  • Führende Rolle der Partei unerläßlich

    Die führende Rolle der Partei besteht darin, daß sie die Steuerung der Politik der Macht- und Verwaltungsorgane mit der erzieherischen Tätigkeit, mit der Überzeugung der Massen und mit der Gewinnung» der Unterstützung durch breiteste Massen koppelt. Die Erfahrung lehrt uns, daß die führende Rolle der ...

  • Bonn verschärft die internationalen Spannungen

    Zu einem Faktor, der auf die Erhaltung der internationalen Lage im Zustand der Spannung einen überaus großen Einfluß ausübt, wurde die Politik der Bundesrepublik. Ihre ganze bisherige Geschichte ist mit Handlungen ausgefüllt, die gegen den Frieden gerichtet sind. Dieser,,;westdeutsphe; Staat weist seit dem Augenblick seiner GrÜn^ düng jegliche sachlichen Vorschläge zur ...

  • Anerkennung des Status quo - Voraussetzung für Sicherheit

    Wir müssen die Lebensinteressen unserer Völker für heute und morgen verteidigen und sichern. Solange die Bundesregierung den gegenüber den sozialistischen Ländern und für den Frieden in Europa gefährlichen feindlichen Kurs ihrer Politik nicht ändert, solange können ihre „friedlichen" Deklarationen nur als taktische Schritte betrachtet werden ...

  • Hilfsaktion der Bruderländer für ÖSR dient allen Völkern

    Die Bruderparteien, und Regierungen der fünf sozialistischen Staaten konnten angesichts dieser Gefahr nicht nur für eines der sozialistischen Länder, sondern für ihre gemeinsamen Lebensinteressen nicht passiv bleiben. Die Durchkreuzung der Pläne des Imperialismus, die Beseitigung der Bedrohung der CSSR ...

Seite 5
  • Historische Lehren

    Illusionen in der Frage der Macht sind gefährlich, wenn nicht gar tödlich für die Arbeiterklasse. Das haben wir in unserer eigenen Geschichte zur Genüge erfahren. Kautskys theoretische Überlegungen hatten gefährliche praktische Konsequenzen. Was Kautsky ersonnen hatte, wurde für rechte sozialdemokratische Führer der Leitfaden ihres politischen Handelns ...

  • Muster des Revisionismus

    Kautsky schuf mit dieser Methode das Muster, an das sich ungezählte bürgerliche Ideologen ebenso wie die Revisionisten bis in die Gegenwart halten. Diese Methode wurde vor allem auch von den konterrevolutionären und revisionistischen Kräften in der CSSR benutzt, um unter dem Schlagwort der „Demokratisierung" den Angriff gegen die sozialistische Staatsmacht zu führen ...

  • ! Problerjieilei'J. Tagung des Zentralkomitees an den Hochschulen Int Gespräch \ Gibt es noch „Einzelbauern" in der Wissenschaft?

    In den vergangenen zwei Jahren befaßte sich eine stets wachsende Zahl von Wissenschaftlern auch damit, die Prognose der biologischen Wissenschaften zu erarbeiten. Je mehr Wissenschaftler in diese Arbeit einbezogen wurden, desto mehr verbesserten sich sowohl die Qualität der Ergebnisse als auch die Arbeitsweise selbst ...

  • Marx-Verfälscher

    Wie war die Lage, als die Kautskysche Broschüre im Herbst 1918 erschien? Schon fast ein Jahr existierte der erste proletarische Staat der Welt. Mit der Gründung des Sowjetstaates, eines völlig neuen Staatstyps, war zum erstenmal die Herrschaft der Arbeiterklasse und der Bauernschaft, die Herrschaft der Mehrheit über die Minderheit errichtet worden ...

  • Arbeitssoziologen erforschen Demokratie im Betrieb

    Ergebnisse einer wissenschaftlichen Konferenz

    Entwicklungsprobleme der marxistischen Arbeitssoziologie standen Anfang November auf einer wissenschaftlichen Konferenz der Soziologischen Abteilung der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg zur Diskussion. Die Tagung vereinte Soziologen aus der DDR, aus der Sowjetunion und der Volksrepublik Polen ...

  • Um die Frage der Macht

    Aus der überaus ideenreichen Auseinandersetzung Lenins sei deshalb hier die Frage des Verhältnisses von Demokratie und Sozialismus herausgegriffen. Kautsky begann mit einem Taschenspielertrick, von dem sich seine ganze weitere Argumentation ableitete: Er konstruierte einen absoluten Gegensatz von „Demokratie" und „Diktatur" ...

  • Neues Model

    einer künstlichen Niere

    Rostock (ADN). Ein neues Modell einer künstlichen Niere aus ausschließlich in der DDR produziertem Material ist in zweijähriger sozialistischer Gemeinschaftsarbeit von Wissenschaftlern und Werktätigen aus mehreren Betrieben entwickelt und in Rostock bei fast 1000 Behandlungen geprüft worden. Die künstliche Niere „Aue 2" besitzt gegenüber ihrer Vorgängerin „Aue 1" einen zusätzlichen automatischen Spüllösungskreislauf und eine neue Dialysenmembran „Nephrophan" aus' dem VEB Filmfabrik Wolfen ...

  • Elektronenrechner „verkauft" Flugscheine

    Moskau (ADN). Ein elektronischer Kassierer erledigt seit einiger Zeit im Rechenzentrum der sowjetischen Fluggesellschaft Aeroflot in Moskau fehlerlos und schnell den gesamten Flugscheinverkauf. Es handelt sich um eine elektronische Rechenmaschine vom Typ „Minsk 23", die u. a. in ihrem „Gedächtnis" alle Unterlagen über die rund 500 in Moskau beginnenden und endenden Fluglinien auf 20 Tage im voraus speichert und auf Abruf bereithält ...

  • 5,8 Millionen

    hörten URANIA-Vorlräge

    Berlin (ND). In der Zeit vom 1. Januar bis 30. September 1968 fanden 154 830 Veranstaltungen der URANIA statt, teilt das Präsidium der Gesellschaft mit. Die Veranstaltungen wurden von 5 737 588 Interessenten besucht. Dazu kommen noch 103194 Besucher von Ausstellungen der Bezirks- und Kreisvorstände der URANIA ...

  • Unbekanntes Werk Giordano Brunos entdeckt

    Warschau (ADN-Korr.). Ein bisher unbekanntes Werk des berühmten italienischen Philosophen Giordano Bruno, der wegen seiner '„ketzerischen" Ansichten auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, hat der polnische Wissenschaftler Dozent Andrzej Nowicki in den Sammlungen der .Bibliothek Wroclaw entdeckt. Es handelt sich um einen lateinischen Dialog unter dem Titel „Demorgorgon oder der Lebensbaum" ...

  • Ein Stammvater der Freiheitsheuchelei

    beit „Die proletarische Revolution und der Renegat Kautsky" gehört zu den Grundwerken des Marxismus-Leninismus. Angesichts der gegenwärtigen Versuche der psychologischen Kriegführung des Imperialismus, mit Hilfe der revisionistischen Konzeption einer „Verbindung von Sozialismus und Demokratie" in die sozialistischen Staaten uncLdie kommunistischen Parteien einzudringen, besitzt die Arbeit heute besondere aktuelle Bedeutung ...

  • Rede Kurt Hagers' im Dietz Verlag

    Berlin (ND). In Kürze erscheint im Dietz Verlag Berlin das Referat Kurt Hagers auf der 9. Tagung des ZK „Die Aufgaben der Gesellschaftswissenschaften in unserer Zeit". Die Broschüre kann über den Buchhandel und über den Literaturobmann bezogen werden und kostet 0,40 Mark.

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    ND / 12. November 1968 Seite 6 Phonokoffer „Belcanto vollfransisforisiert Pirna. Die Serienproduktion eines neuen volltransistorisierten Phonokoffers „Belcanto" hat der mit staatlicher Beteiligung arbeitende Betrieb Delphin- Werk in Pirna aufgenommen. Das Gerät wird sowohl in Stereo- als auch in Monoausführung geliefert In der zweiten Jahreshälfte 1969 wird in diesem Betrieb die weit produktivere Montage von Phonogeräten auf Fließbändern beginnen ...

  • Brauchen wir für Teppiche sieben Technologien?

    Unsere Brigade erfüllt Seit Jahresbeginn kontinuierlich ihren Plan. Im sozialistischen. Wettbewerb konnten wir im ersten Halbjahr 1968 sogar als zweiter im Rahmen der ganzen WB ausgezeichnet werden. Unsere Teppichqualitäten „Täbris" und „Keshan" tragen das Gütezeichen „Q" und wurden auf der Leipziger Messe mit Goldmedaillen belohnt ...

  • Kommentatorengruppen

    Von Peter W i I k • n , Parteisekretär im Wohnungsbaukombinat Rostock Auf der 9. Tagung des ZK hat Genosse Werner Lamberz im Zusammenhang mit der Forderung nach wirksameren Methoden der ideologischen Arbeit über Kommentatorengruppen gesprochen. Auch unsere Parteiorganisation hat sich vor einiger Zeit entschlossen, Komrrtentatorengruppen zu bilden ...

  • Können wir uns Großforschung leisten ?

    Frage unseres Lesers W. Uhlig, Karl- Marx-Stadt: In einem Gespräch mit Kollegen tauchte die Frage auf, ob ein relativ kleines Land wie die DDR die materiellen Mittel und Voraussetzungen besitzt, die für Großforschung erforderlich sind. Antwort: Auf der 9. Tagung des Zentralkomitees bejahte Walter Ulbricht diese Frage ...

  • ... nehmen es die Rostocker Dieselmotorenbauer mit der Plandisziplin sehr genau / Von VK Manfred H o 11 h e u e r

    Seit einigen Wochen schon wird im ND die Frage diskutiert, wie wir uns auf die Zukunft vorbereiten. Meine und die Meinung meiner Kollegen aus dem Rostocker Dieselmotoren werk dazu: Die Vorbereitung auf die Zukunft fängt mit der guten Planerfüllung an jedem Tag an. Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, daß dieses Denken und Handeln unseren Wettbewerb bestimmt ...

  • Wie kommen LPG Typ I zu Höchstleistungen?

    bestehenden Kooperationsbeziehungen auf vielfältige Weise ausbauen und vor allem in der Feldwirtschaft neue Wege gehen. Agitator E 512 Dabei stützen wir uns auf Erfahrungen beim gemeinsamen Einsatz der Technik. Die Zusammenarbeit brachte allen Beteiligten viele Vorteile. Aber es zeigten sich auch bestimmte ...

  • Für uns, für unsere Republik — besser rechnen und wirtschaffen

    „Aller Rat und Tat ist gefragt", erklärten die Mitglieder.der Kooperation Plate, als sie im ND vom 6. November den Disput um Höchstleistungen im Wettbewerb zum 20. Jahrestag unserer Republik eröffneten. Ich halte den vorgeschlagenen Meinungsaustausch für eine ausgezeichnete Sache. Vor allem ein Gedanke der Plater Bauern scheint mir für viele zuzutreffen: Erfolge verleiten manchmal dazu, sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und selbstzufrieden zu sein ...

  • Weder Hast noch Rast

    Natürlich gab es bei diesen Debatten auch Vorbehalte,.vor allem bei Mitgliedern in den Genossenschaften vom Typ I. i Als sehr wichtig erscheint mir, jeder Bäuerin und jedem Bauern zu sagen, daß sie mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen auch bei den neuen Formen der Zusammenarbeit gebraucht werden, daß ihre Verantwortung gegenüber dem Ganzen wächst und die Arbeit interessanter wird ...

  • Die wirksamste Form

    Mit höheren Erträgen und ökonomischer Gestaltung der Produktionsprozesse wollen wir in der Feldwirtschaft die Kosten je Dezitonne Getreideeinheiten um drei bis vier Mark senken. Die eingesparte Summe wollen wir akkumulieren. Wir investieren 1969 insgesamt 5,7 Millionen Mark in die Pflanzenproduktion, vorrangig für Melioration und zum Kauf moderner Maschinensysteme ...

  • Selbsfgesthaffenes Kosfenlexikon

    Niesky. Ein Kostenlexikon wurde von einem Kollektiv der Abteilung Betriebswirtschaft im VEB Waggonbau Niesky geschaffen. Es enthält, in leichtverständlicher Form dargestellt, die wichtigsten ökonomischen Kennziffern der Kostenrechnung und der Ökonomie des Betriebes. Von A wie Ausschußkosten bis Z wie Zinsen kann daraus jeder Werktätige entnehmen, was z ...

  • Erste Wolfener Ingenieurpädagogen

    Wolfen. Erstmalig haben sich im Bitterfelder Chemiezentrum 13 Lehrmeister aus dem Elektrochemischen Kombinat Bitterfeld, der Film- und Farbenfabrik Wolfen und dem Zelluloidwerk Eilenburg zu Ingenieurpädagogen, Fachrichtung Chemie, qualifiziert. Das Institut zur Ausbildung von Ingenieurpädagogen in Magdeburg hatte an der Betriebsakademie der Filmfabrik eine Außenstelle eingerichtet ...

  • Phonokoffer „Belcanto vollfransisforisiert

    Pirna. Die Serienproduktion eines neuen volltransistorisierten Phonokoffers „Belcanto" hat der mit staatlicher Beteiligung arbeitende Betrieb Delphin- Werk in Pirna aufgenommen. Das Gerät wird sowohl in Stereo- als auch in Monoausführung geliefert In der zweiten Jahreshälfte 1969 wird in diesem Betrieb die weit produktivere Montage von Phonogeräten auf Fließbändern beginnen ...

Seite 7
  • PVAP gestaltet Zukunft Volkspolens

    Warschau. Im weißgetünchten Kongreßsaal mit roten Sitzen, die Landesfarben Volkspolens symbolisierend, \frurde am Montag im Kulturpalast der V. Parteitag der PVAP eröffnet. Mit stürmischem Beifall empfingen die 1764 Delegierten die Mitglieder der Parteiführung, an ihrer Spitze Genossen Wladyslaw Gomulka und die Vertreter von 39 Bruderparteien, darunter auch die von Walter Ulbricht geleitete Delegation der SED, die kurz vor neun Uhr den Tagungssaal betrat ...

  • Vasil Bilak zum bevorstehendenKPC-Plenum

    Antwort auf Zeitungsumfrage

    Prag (ADN-Korr.). In der Umfrage zur Vorbereitung des bevorstehenden Plenums der KPC läßt „Rüde Prävo" ' am Montag das Mitglied des Präsidiums des ZK der KPC, Vasil Bilak, zu Wort kommen. Vasil Bilak sagt: „Ich denke, daß beide Fragen (erstens: Welche Maßnahmen sollte das ZK der KPC zur Festigung der Einheit und Aktionsfähigkeit der Partei ergreifen? zweitens: Welche Züge der Nach-Januar- Politik sind weiter zuentwickeln? — ADN-Korr ...

  • Ohrfeige galt wachsender Renazifixierung in Bonn Sympathiebekundungen für französische Antifaschistin

    Die mutige Tat der französischen Antifaschistin Beate Klarsfeld, die mit ihrer Ohrfeige für den Bonner Kanzler Kiesinger ihren Protest gegen die wachsende Renazifizierung im westdeutschen Staat ausgedrückt hat, findet unter den demokratischen Kräften Beifall und Sympathie. Als die „Ohrfeige des Jahres" bezeichnet der Westberliner „Extra- Dienst" in seiner jüngsten Ausgabe die Protestaktion Beate Klarsfelds gegen den ehemaligen Ribbentrop-Mitarbeiter und heutigen Bonner Kanzler Kiesinger ...

  • Zuverlässige Garantie

    BKP und KP Indiens würdigen Vertrag UdSSR-tSSR

    Sofia (ADN). Die Kommunistische ismus-Leninismus und des prpletari- Partei Indiens und die Bulgarische sehen Internationalismus gegen alle Er- Kommunistische Partei begrüßen., das scheinungen des rechten und linken Moskauer Abkommenivom 26* jtogustiiteDpportunismus zu kämpfen. Es wird die. und den sowjetischrtschechoslowakischen Vertrag über den zeitweiligen Aufenthalt sowjetischer Truppen auf dem Territorium der CSSR ...

  • Kurz berichtet

    Lublin-Warsdiau elektrisch

    Warschau. Eine weitere elektrifizierte Eisenbahnlinie ist zwischen Lublin und Warschau 51 Tage vorfristig eingeweiht worden. Die ersten Fahrgäste auf dieser neuen Strecke waren die Lubliner Delegierten zum V. Parteitag der PVAP. .Autoindustrie 68" Moskau; Ober 100 Firmen aus elf Ländern sind auf der internationalen Fachausstellung »Autoindustrie 68" vertreten, die am Montag im Moskauer Lichatschow-Autowerk eröffnet wurde ...

  • Ausschreitungen in der CSSR verurteilt

    'Prag (ADN-Korr.). Die Regierung und das Präsidium des Zentralrats der Gewerkschaften der CSSR haben die jüngsten antisozialistischen Ausschreitungen in Prag, Bratislava und anderen Städten der CSSR verurteilt. In einer Stellungnahme, die am Montag nach einer Sitzung von Regierung und Gewerkschaftsführung ...

  • Ausbau der Revanchearmee

    Bundeswehrgeneralität drängt auf beschleunigte NATO-Rüstung

    Bonn (ND). Im Zusammenhang mit der gegenwärtig in Brüssel stattfindenden Tagung des NATO-Rates hat die Bonner Regierung den politischen Druck auf die westeuropäischen Mitgliedstaaten des Paktes verstärkt. Ziel der Bemühungen von SP-Außenminister Brandt und Kriegsminister Schröder ist es, die NATO auf einen schärferen Kurs gegenüber den sozialistischen Ländern festzulegen und die Führungsrolle der westdeutschen Bundeswehrgeneralität in Westeuropa zu untermauern ...

  • Bonn konzentriert Rüstung

    Schiller und Strauß planen Flugzeug- und Raketenmonopol

    München (ADN/ND). Bonns Wirtschaftsminister Schiller (SP) unterstützt nachdrücklich die Forderungen des CSU-Vorsitzenden Strauß, die westdeutsche Flugzeug- und Raketenindustrie in einer einzigen Monopolgesellschaft zu konzentrieren. Zu der geplanten „Einheitsgesellschaft" sollen nach Schillers Vorstellungen außer Bölkow und Messerschmitt die Flugzeugwerke Dornier* die Vereinigten Flugtechnischen Werke (VEW), Bremen, und der Hamburger Flugzeugbau (HFB) gehören ...

  • „Nürnberger Nachrichten : USA-Gesellschaft verfällt

    Nürnberg (ND). Nach der Wahl des neuen USA-Präsidenten-Nixon, die von den Bonner Politikern jubelnd begrüßt wurde, mehren sich in verschiedenen westdeutschen Blättern besorgte Stimmen und Kommentare. So schreiben die bürgerlichen „Nürnberger Nachrichten1: „Schon die Ära Johnson war von Verfall gekennzeichnet ...

  • CDU-Provokation „größten Ausmaßes" „Prawda": Bonner Kurs kann gefährliche Folgen haben

    Moskau (ADN-Korr.). Als eine „vorbedachte Provokation Bonns gegen die Grundlagen der europäischen Sicherheit, als eine Provokation größten Aus- "maßes" verurteilt die „Prawda" am Montag in einem Kommentar unter der Überschrift „Politik der Abenteurer" die Abhaltung des CDU-Parteitages in Westberlin. Die Zeitung schreibt im einzelnen: ...

  • FNL Vorsitzender an Ho chi Minh

    Hanoi (ADN-Korr.). Ohne Unterbrechung zu kämpfen, bis kein Aggressor mehr auf südvietnamesischem Territorium steht, hat der Vorsitzende der FNL, Nguyen huu Tho, im Namen des ZK der Befreiungsfront in einem Brief an den Präsidenten der DRV als heiligen Entschluß der Patrioten Südvietnams bekräftigt. Er ...

  • Heftiges Feuer auf USA-Basen

    Saiton (ADN/ND). Einheiten der FNL haben am Montag zahlreiche Angriffe gegen Stützpunkte und Stellungen der amerikanischen Aggressoren und der Saigoner Truppen im Mekong-Delta geführt. FNLnPartisanen verwickelten ein Saigoner Bataillon in schwere Kämpfe. In der nördlichen Grenzprovinz Quang Tri belebten die Patrioten die USA- Basis Con Thien und zwei weitere Stützpunkte drei Stunden lang mit Artillerie- und Raketenfeuer ...

  • Postgeheimnis gebrochen

    Mttnchen (ADN/ND). Seit dem I. November dieses Jahres wird das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis in Westdeutschland auf „legalem" Weggebrochen. Das geht aus einem Bericht der Münchner „Süddeutschen Zeitung" vom Montag hervor, die sich mit der sogenannten Ablösung der alliierten Vorbehaltsrechte beschäftigt ...

  • Dollinger unterstützt Springers Fernsehpläne

    Hamburg (ND'ADN). Zu einer Demonstration für das private Fernsehen, nach dem der westdeutsche Pressemonopolist Springer bereits seit Jahren seine Hände ausstreckt, gestaltete sich am Montag die Einweihung des neuen Fernsehturmes der westdeutschen Post in Hamburg. Unter deutlicher Anspielung auf die Wünsche ...

  • CSSR-Zeitschrift „Reporter" vorübergehend verboten

    Prag (ADN). Die tschechoslowakische Wochenzeitschrift „Reporter" ist am Wochenende vom Presse- und Informationsamt im Präsidium der CSSR-Regierung für den Zeitraum von einem Monat verboten worden. Das Presse- und Informationsamt hatte die Tätigkeit der Zeitschrift während der letzten zwei Monate untersucht und festgestellt, daß ihr Inhalt im Widerspruch zu den tschechoslowakischen Gesetzen steht ...

  • Weitere Gäste eingetroffen

    Warschau (ADN-Korr.). Vor Beginn des Parteitages der PVAP waren Delegationen von weiteren Bruderparteien in Warschau eingetroffen, darunter eine Delegation der Kommunistischen Partei Deutschlands, die von Jupp Angenfort, Mitglied des Politbüros des ZK der KPD, geleitet wird. Zu den-Gästen gehören ferner ...

  • Hohe Auszeichnung für FDJ von Westberlin

    Westberlin (ADN/ND). Mit der Ehrenmedaille des Komsomol wurde am Sonntagabend der Vorsitzende der FDJ von Westberlin, Walter Rudert, durch eine Delegation des sowjetischen Jugendverbandes unter Leitung von Boris Michailow, Mitglied des ZK des Komsomol, ausgezeichnet. Auf der Festveranstaltung anläßlich des 50 ...

  • Journalisten ausgewiesen

    Prag (ADN). Die zuständigen Behörden der CSSR haben sechs westdeutsche und einen amerikanischen Journalisten aus der CSSR ausgewiesen, mellet am Montag die Agentur AP. Wie aus der Meldung weiter hervorgeht, wurden die Betreffenden angewiesen, das Land noch am Montagabend 'zu /erlassen. Ferner sind Filmmaterialien ier Ausgewiesenen sichergestellt und seschlagnahmt worden ...

  • Kreisky fordert Kommunisten zum Verrat ihrer Ideen auf

    Wien (ADN). „Nur der Kommunist kann für uns politisch akzeptabel sein, der aufgehört hat, ein Kommunist zu Sein." Das erklärte der Vorsitzende der Sozialistischen Partei Österreichs, Dr. Bruno Kreisky, auf dem Landesparteitag der SPÖ von Burgenland. Kreisky gilt als politischer Freund des westdeutschen Außenministers und SP-Vorsitzendeh Willy Brandt ...

  • Neue Provokation Israels am Jordan

    Amman (ADN'ND). Israelische Aggressionstruppen haben am Montagmorgen am Ostufer des Jordans nördlich von al Baqoura einen neuen Luftüberfall auf jordanisches Territorium verübt. Dabei setzten sie wiederum Napalm ein. Wie ein Militärsprecher in Amman mitteilte, wurde der Luftangriff von einem Feuerüberfall am Boden begleitet ...

  • UdSSR liefert Stahl

    Sofia (ADN). Bulgarien erhält im Zeitraum von 1971 bis 1975 jährlich 1,6 Millionen Tonnen Stahl und 500 000 Tonnen Walzstahl aus der UdSSR. Ein entsprechender Vertrag wurde zwischen beiden Ländern in Sofia unterzeichnet

Seite 8
  • Wenn ein Mikrofon in der Nähe ist...

    'Die „Frankfurter Rundschau" gab zu, was sie störte: „Daß selbst dieser honorige Mann (gemeint war der westdeutsche Leichtathletiksportwart Fallak), der weit über den Verdacht, ein kalter' Krieger zu sein erhaben ist, daß selbst er nicht ganz frei von einer weitverbreiteten Geisteshaltung zu sein scheint, die den Leistungsstand der DDR-Athleten für das Maß aller Dinge ...

  • Toi, toi, toi - Hansa!

    Am Mittwoch im Messepokal gegen Florenz ' Auch der 1. FC Lok vor schwerer Aufgabe bei Hibernian Edinburgh

    von Joachim Pfitzner Der 4 :1-Erfolg der Rostocker Hansa-Elf am vergangenen Sonnabend über Meister Jena wurde im Ostseestadion entsprechend gefeiert. „Eine gelungene Generalprobe" hörte man, und in der Tat: Besser konnten die Hanseaten für ihr Messepokalspiel am Mittwochnachmittag gegen die berühmte Fiorentina-Elf aus Italien gar nicht werben ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Freddys klingende Funkschau; 11.20 Unterm Arm die Gitarre; 12.20 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Zwischen Schminktisch und Foyer; 21.05 Importe — leicht bekömmlich; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 13 ...

  • Eine gute Tradition die sozialistische Gemeinschaftsarbeit

    Auf der Beratung der 200 Berliner Bauarbeiter mit Genossen Walter Ulbricht am 7. November hielt der Architekt Genosse Köhler einen vielbeachteten Diskussionsbeitrag. Er sprach über das aktuelle Thema der Zusammenarbeit von Architekten, Bauschaffenden und bildenden Künstlern. Die Erfolge des Berliner Bauwesens beweisen, daß es eine kluge und der Entwicklung entsprechende Entscheidung war, die Projektierung in den bauausführenden Betrieb fest einzugliedern ...

  • Unser Kompaß

    Manche Kollegen iragen oft: „Warum sprecht ihr denn soviel von diesen Selbstverständlichkeiten. Das erledigen wir doch alles, das beachten wir." Wir antworten dann: -„Ja, das wissen auch wir. Aber wir alle müssen dazu auch wissen, daß die Gemeinschaftsarbeit beim Aufbau des Stadtzentrums ein wesentlicher Bestandteil unseres Klassenkampfes ist, und daß sie eine der Hauptvoraussetzungen für den Sieg des Sozialismus darstellt ...

  • Künstler und Bauleute

    In der Rathaus-Liebknechtstraße ist es zu einem beispielhaften Miteinander zwischen Architekten und .bildenden Künstlern gekommen. Fast täglich treffen sich die Kollegen in unserem Büro. Sie haben dort einen festen Platz, an dem sie ihre' Modelle aufstellen, bearbeiten und beraten. Die Zeit des gegenseitigen Verbeugens ist vorbei ...

  • Geburtsstunde der höheren Qualität

    Als es auf Empfehlung unserer Partei hieß, die Projektierung gehört zum Baubetrieb, da ahnten auch bei uns die wenigsten, daß die Geburtsstunde für eine neue, höhere Qualität im Bauwesen geschlagen hat. Wir standen vor eirier ' FüÜe1 Heuer Begriffe, Gedanken und Aufgaben. Im gleichen Atemzug saßen wir ...

  • Berliner Bauleute zum Erfahrungsaustausch in Moskau

    Den Erfahrungsaustausch zwischen dem Bauwesen der Hauptstadt und der sowjetischen Metropole zum gegenseitigen Nutzen zu verstärken, war eine der Forderungen der Rede Walter Ulbrichts vor den 200 Berliner Architekten und Technologen im Kultursaal des Wohnungsbaukombinates. Am gestrigen Montag reiste eine Delegation Berliner Bauschaffender unter Leitung von Stadtrat Günter Peters nach Moskau ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Carmen"««): Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98). 19.30-22 Uhr: „Der Bettelstudent"*»); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Karrfmerspiele (42 85 50), 19—21.30 Uhr: „Das Testament des Hundes"**); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 ...

  • Wir fühlen uns wohl in der Gemeinschaft der Partei

    Damals gab es keinen Genossen in unserem Kollektiv. Heute, nach einem Jahr der Auseinandersetzungen, sind von den rund 40 Kollegen unseres Kollektivs vier Kandidaten der Partei geworden. Und am 25. November wird ein weiterer Kollege in die Reihen der Partei treten. Nun können wir sogar eine eigene Parteigruppe bilden ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 82 Jahren starb Genosse Louis Lange. Er war seit 1903 Mitglied der Partei und Träger der Medaille für die Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen 1918/23. Urnenfeier: 14. November, 11 Uhr, Städtischer Friedhof Weißensee, Schönstraße. Kreisleitung WeiBensee Im Alter von 81 Jahren starb Genosse Johannes Manzey aus der WPO 13 ...

  • Toto-Quoten

    FuBball-Totoi Sonderrang 5 Gewinner mit je 2362,20 Mark, 1. Rang 17 Gewinner mit je 382,20 Mark, 2. Rang 436 Gewinner mit je 18,70 Mark, 3. Rang 2980 Gewinner mit je 2,70 Mark, 4. Rang 12 718 Gewinner mit je 0,60 Mark. Die Sonderprämie für „13+1" beträgt 10 000 Mark. »6 am 49" (1. Ziehung): 1. Rang und 2 ...

  • Lotto-Quoten

    45. Spielwoche

    Slchalsche Landellotterie: In der' Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 39 330, S6 878, 71806, 94 898, 106158, 108 868, 128 302, 143 454, 161 000, 191 837. Berliner BSrenlotterle: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 33 690 Mark; Dreier mit je 94 Mark; Zweier mit je 3,50 Mark ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Mitteleuropa verbleibt zunächst im Bereich geringer Luftdruckgegensätze. Bei schwacher Luftbewegung ist dabei meist stark bewölktes oder neblig-trübes Wetter zu *,erwarten. Nur örtlich werden sich vorübergehend größere Auflockerungen einstellen. Vereinzelt wird es zu leichtem Sprühregen kommen ...

  • Arbeitszeitverlagerung

    Entsprechend der „Verordnung über die Regelung der Arbeitszeit im Zusammenhang mit gesetzlichen Feiertagen" wurde vom Magistrat festgelegt, daß an den Sonnabenden 23. November und 7. Dezember auf den öffentlichen Verkehrsmitteln der BVG und S- Bahn der Werktagsverkehr nach dem jeweils geltenden Werktagsfahrplan (Montag bis Freitag) durchgeführt wird ...

  • NEUES DEUTICHLAND

    Rtdaktlon: 101 Berlin, MauentraOe 11/40, Ttl. St OS 41 — Verlag: 101« Berlin, Schönhauser Allee 171. Ttl. 410014 — Abonnementspraia monatlich 1,10 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, ioii Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr, 1111-14-11, Poitieheckkonto: Poitioheckarat Berlin, Konto-Nr. III01 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNO BERLIN, los Berlin, Rotenthaler Straße M—Ji, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gut die AnzelgenpraliUite Nr ...

  • Heule Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt am heutigen Dienstag zum 63. Male unter Leitung von Hans Jacobus, 19.50 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: Dr. Anita Grandke, Dr. Rosemarie Rohde, Dr. Helmut Klein, Dr. Otto Reinhold, Dr. Heinrich Dathe, Diedrich Wattenberg, Dr. Horst Keßler, Dr ...

  • Drei Wartburg-Wagen vorn

    Einen großartigen Erfolg errangen die Wartburg-Wagen 353 bei einer am~ Wochenende in Belgien beendeten Rallye. Rüdlger/Gries, Culmbacher/Zimmermann und Rüttinger/Bork belegten In der Klasse bis 1000 cem die ersten drei Plätze. Außerdem gewannen die drei DDR-Paare die Wertung der Fabrikmannichaften gegen die Konkurrenz von Porsche, BMW, Ford und Renault ...

  • Tore • Punkte e Meter e Sekunden

    RADSPORT

    WaUmeliterschaften der Amateure in Montevideo: Einzelstraßenrennen über 200 km: 1. Marcelli (Italien), 2. Florlt (Brasilien), 3. Erik Pettersaon (Schweden), 4. Rodrlguez (Kolumbien) alle B :00:24 h, 8. Frey (Dänemark), 6. Martini (Italien). ■OXEN Europapokal dei Nachwuchset. 1. Finalkampf: Polen gegen UdSSR 12:10 ...

Seite
Wtadystaw Gomutka: Unverbrüchliche Treue zum Internationalismus Erfüllter Plan - Baugrund für künftiges Wachstum Großartiger Wahlerfolg der luxemburgischen KP ZK-Delegation in Kuba empfangen Präsidiumstagung des Weltfriedensrates GATT bestätigt Erfolge sozialistischer Länder Plater Kaktus Polnische Filme für Leipziger Festival Station Sonde 6 in Richtung Mond Start von einer Parkbahn um die Erde / Stabile Funkverbindung Gäste verabschiedet Sekretär des RGW in Berlin eingetroffen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen