22. Mär.

Ausgabe vom 07.11.1968

Seite 1
  • CDU-Parteitag - Provokation gegen Frieden und europäische Sicherheit

    Revanchepolitik verschärft formuliert und beschlossen

    Berlin. ADN ist autorisiert, zum Parteitag der westdeutschen CDU folgendes zu erklären: Auf dem Parteitag der westdeutschen CDU ist die den Frieden und die Sicherheit Europas gefährdende Bonner Revanchepolitik erneut und wesentlich verschärft formuliert und beschlossen worden. Der Parteitag stellt eine Provokation gegen Frieden und europäische Sicherheit dar ...

  • Unser Weltsystem ist unerschütterlich

    Festsitzung im Moskauer Kreml / Kirill Masurow: Alle Anschläge des Imperialismus wurden und werden vereitelt

    Moskau (ADN/ND). Anläßlich des 51. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution fand am Mittwoch im Kongreßpalast des Kreml eine Festsitzung statt. An ihr nahmen Leonid Breshnew, Alexej Kossygin, Nikolai Podgorny sowie weitere namhafte Persönlichkeiten und Vertreter des öffentlichen Lebens teil ...

  • Neue Etappe in der Geschichte eingeleitet

    DDR-Repräsentanten beglückwünschen Völker der UdSSR

    Berlin (ND). Zum 51. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution übermitteln die führenden Repräsentanten der DDR den führenden Politikern und den Völkern der UdSSR brüderliche Grüße und herzlichste Glückwünsche. Das Telegramm, an Leonid I. Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, Nikolai V ...

  • 51. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution; Die DDR - treuer Freund und Kämpfer an der Seite der Sowjetunion Festveranstaltung in Berlin / Repräsentanten der DDR und der UdSSR mit Walter Ulbricht an der Spitze stürmisch begrüßt Anspra

    Berlin (ND). Am Vorabend des 51. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution versammelte sich die demokratische Öffentlichkeit der Haupt- , Stadt zu einer Festveranstaltung in der Deutschen Staatsoper. Zur Würdigung der Weltenwende, die für die Menschheit eine neue, die sozialistische Zeitrechnung einleitete, erschienen, von den Anwesenden, mit stürmischem Beifall begrüßt, die Repräsentanten der Deutschen Demokratischen Republik und der Sowjetunion ...

  • Roter Oktober wies auch Polen den Weg

    Grußtelegramm zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit

    Berlin (ND). Das polnische Brudervolk begeht den 50. Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens. Aus diesem Anlaß übersandte der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Marian Spychalski, Marschall von Polen, herzliche Glückwünsche ...

  • 50. Jahrestag der Novemberrevolution

    am Sonnabend, dem 9. November 1968, 19 Uhr, im Friedrichstadt-Palast. Die Festansprache hält Erich Honecker,

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees- der SED. Im Anschluß findet ein Kulturprogramm statt, in dem namhafte Solisten und Ensembles mitwirken. Programmgestaltung und Regie: Otto Holub, Träger des Kunstpreises der Deutschen Demokratischen Republik.

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland zum

  • IN DIESER AUSGABE:

    Zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution

    Seiten 4 und 3 TASS-Erklärung zur Lage im Nahen Osten Zum Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den USA Seite 6

  • die feierliche Grundsteinlegung des neuen Leninplatzes

    statt. Es spricht: Erster Sekretär des Zentralkomitees und Vorsitzender des Staatsrates der DDR.

    Genosse Walter Ulbricht,

Seite 2
  • Unser Weltsystem ist unerschütterlich

    (Fortsetzuna von Sexte 1)

    wiesen und die Angriffe des Imperialismus in Ost und West vereitelt hat." „Die militärische Macht des größten imperialistischen Staates, der USA, war außerstande, die Entschlossenheit des vietnamesischen Brudervolkes in seinem Kampf für Freiheit Unabhängigkeit und Einheit seiner Heimat zu brechen. Der ...

  • Neue Etappe der Geschichte (Fortsetzung von Seit» 1)

    Menschheit einleitete, auf Erfolge von welthistorischer Bedeutung bei der Schaffung der Grundlagen des Kommunismut zurückblicken. Unter Führung der ruhmreichen Kommunistischen Partei der Sowjetunion und geleitet von der unbesiegbaren Lehre des Marxismus- Leninismus, hat die Sowjetunion hervorragende Pioniertaten für den Fortschritt der Menschheit volSwacht ...

  • Die DDR - treuer Freund und Kämpfer an der Seite der Sowjetunion

    (Fortsetzung von Seite 1) Weitere Mitglieder und Kandidaten des ZK, Mitglieder des Präsidiums der Volkskammer, Mitglieder des Staatsrates und des Ministerrates sowie die Vorsitzenden der in der Nationalen Front vereinten Parteien gehörten ebenfalls zu den prominenten Gästen der Festveranstaltung. Zu den Mitgliedern des Präsidiums gehö,jrten ,,yqn, ...

  • Beratung beim ZK der MRYP

    Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei Z. Dugersuren empfing die zu einem Erfahrungsaustausch in der MVR weilende Studiendelegation des ZK der SED, geleitet vom Mitglied des ZK Konrad Naumann. Beide Seiten brachten einmütig zum Ausdruck, alles in ihren Kräften Stehende zu tun, um die sozialistische Staatengemeinschaft zu festigen und sie noch enger um die Sowjetunion und die KPdSU zu scharen ...

  • Begeisterndes Festprogramm

    Berlin (ND). Das Zentrale Gesangsund Tanzensemible der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte bot zur Festveranstaltung in der Deutschen Staatsoper am Mittwochabend ein Programm, das die Festgäste — unter ihnen Walter Ulbricht und Genossin Lotte Ulbricht — immer wieder zu Begeisterung und herzlichem Beifall bewegte, ob zu Beginn bei Tulikows gewaltigem Chor „Lenin ist mit uns", ob bei dem temperamentgeladenen „Russischen Tanz"1 oder den vielen anderen Darbietungen ...

  • Oktober wies den Weg

    (Fortsetzung von Seite 1) die feudalboürgeoisen Machthaber des damaligen Polens die Bündnisvorschläge der Sowjetunion zur Sicherung der nationalen Freiheit und Unabhängigkeit des polnischen Volkes noch ab. Erst die polnischen Patrioten, geführt von der Partei der Arbeiterklasse, erkämpften an der Seite der siegreichen Sowjetarmeen, die den deutschen Faschismus zerschlugen, die Voraussetzungen für die nationale Wiedergeburt und die Gründung der Volksrepublik Polen ...

  • Erfolgreiche Kulturtage in Usbekistan

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ""ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, der Präsident der Volkskammer, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, und der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front Prof. Dr. Dr. Erich Correns, ...

  • Sowjetische Delegation im Berliner Sfadlzentrum

    Berlin (ADN). Das neue Stadtzentrum der Hauptstadt besuchten am Mittwoch die Mitglieder der Delegation des Verbandes der sowjetischen - Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland, die seit Montag in der DDR weilen. Sie nehmen an den Feierlichkeiten aus Anlaß des 51. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und des 50 ...

  • Ausstellung zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution

    Berlin (ND). Eine Sonderausstellung des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin mit 150 Werken der Druckgrafik und Zeichnungen von 37 deutschen Künstlern aus den Jahren 1914 bis 1924 wurde gestern aus Anlaß des 50. Jahrestages der Novemberrevolution im Alten Museum eröffnet. Die Ausstellung demonstriert die Haltung vieler fortschrittlicher deutscher Künstler zur Revolution und zur Arbeiterklasse ...

  • Fernsehen heute

    7.45 Militarparade und Demonstration zum 51. Jahrestag der Oktoberrevolution; 11.35 Der Mensch neben dir; 16.15 Der schwarze Kanal; 17.40 Eine Szene ward zum Tribunal; 18.35 Ansprache des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, anläßlich des 51. Jahrestages der Oktoberrevolution; 19 ...

  • Hockey-Olympiasieger Pakistan spielt in der DDR

    Berlin (ND). Der Hockey-Olympiasieger von Mexiko, Pakistan, ist unmittelbar nach den XIX. Sommerspielen zu drei Freundschaftsbegegnungen in die DDR gekommen. Seit Dienstag nacht hat die weitbeste Hockeymannschaft in Leipzig Quartier bezogen. Am heutigen Donnerstag bestreitet sie ihr erstes Spiel im Berliner Sportforum (15 Uhr) gegen die DDR-Nachwuchsauswahl ...

  • Hundertjährige geehrt

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht übermittelte Wilhelmine Thieme in Leißnitz, Kreis Beeskow, anläßlich ihres 100. Geburtstages am 7. November ein Glückwunschschreiben. Zum gleichen Jubiläum erhielt Eleonore Schuster in Rädel, Kreis Brandenburg, die Glück' wünsche des' Staatsratsvorsitzenden ...

  • Dank für Glückwünsche

    Zu meinem 70. Geburtstag sind mir aus der Bundesrepublik, aus der DDB und aus anderen Ländern zahlreiche Gratulationen zugegangen. Den Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik möchte ich auf diesem Wege für die mir übermittelten Glückwünsche herzlich danken. Max Reimann

Seite 3
Seite 4
  • Im lebendigen Strom des Kampfes

    Eine Erinnerung von Rudolf Bernstein, Arbeiterveteran, Berlin

    Als bei Abbruch der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution über dem russischen Schützengraben eine rote Fahne winkte, war ich am hellerlichten Tage aus unserem Schützengraben gestiegen und durch die Drahtverhaue und das Niemandsland aufrecht hinübergegangen zu den russischen Soldaten. Mit der Botschaft, daß die russischen Arbeiter und Bauern im Waffenrock Schluß machen mit dem Krieg, und mit der Aufforderung, das gleiche zu tun, kehrte ich auf demselben Wege zu meinen Kameraden zurück ...

  • Doch der Kampf begann erst

    So zogen wir weiter durch die Invalidenstraße am Lehrter Bahnhof vorbei zum Reichstag. Eine große Menschenmenge war hier bereits versammelt. Auf dem breiten Vorbau eines Fensters des Reichstagsgebäudes stehend sprach Philipp Scheidemann. Unser Zug bewegte sich ohne Aufenthalt weiter zur Kaiserin-Augusta-Straße, der späteren Reichpietschstraße, zum Reichsmarineamt ...

  • Bilddokumenfe vom 9. November 1918

    Die Hauptstadt des deutschen Kaiserreiches gleicht einem brodelnden Kessel. Bald beherrschen die Arbeiter aus den Großbetrieben Seite an Seite mit ihren Brüdern im Soldatenrock die Straßen der Stadt. - Am 10. November gibt die „Rote Fahne", das Zentralorgan des Spartakusbundes, die richtungweisende Losung: Wahl von Arbeiterräten, um die Mitbestimmung in den Produktionsstätten zu sichern ...

Seite 5
Seite 6
  • Wachablösung im Weißen Haus

    Die amerikanischen Präsidentschaftswahlen, die bis zuletzt im Zeichen der Alternativlosigkeit beider imperialistischer Hauptkandidaturen standen, haben Richard Nixon als 37. Präsidenten in der Geschichte der Vereinigten. Staaten hervorgebracht. Fast zwei Monate lang war der in Kalifornien gebürtige 55jährige Anwalt größter Konzerne der strategischen Industrien mit seinem aus vier Boeing 727 bestehenden „Kampagnegeschwader" auf Stimmenfang unterwegs gewesen ...

  • Zur Lage im Nahen Osten

    Erklärung von TASS

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS hat am Mittwochabend in einer Erklärung zur Lage im Nahen Osten betont: „In der Sowjetunion werden die bewaffneten Provokationen der israelischen Militärkamarilla entschieden verurteilt. Die Regierung Israels lädt gegenüber ihrem eigenen Volk und gegenüber den Völkern anderer Länder eine schwere Verantwortung für alle eventuellen Folgen ihrer wahnwitzigen Handlungen auf sich ...

  • Ein Palast für junge Leute

    stände ein, der Ruf „Es lebe Polen" hallte durch ganz Europa, und das hieß zugleich: Es lebe die Demokratie. 1848 erhoben sich die patriotischen Polen in Poznan. Und während die Märzrevolution in Berlin polnische Revolutionäre aus dem Moabiter Gefängnis befreite, verbrüderten sich in Poznan polnische und deutsche Demokraten ...

  • ND-REPORTAGE

    alles öffentlichen und kirchlichen 'Kunstbesitzes. Einstampfen ganzer Bibliotheken, Ausrottungsfeldzug gegen die polnische Intelligenz. Ziel: Herabwürdigung des polnischen Vtolkes zu einer Herde von Arbeitssklaven. Aus einer Denkschrift Himmlers 1940: „Ziel der polnischen Volksschule lediglich: Rechnern bis höchstens 500, Schreiben des Namens, eine Lehre, daß es ein göttliches Gebot ist, den Deutschen' gehorsam zu sein ...

  • Der Name

    verpflichtet

    Wie bereits gemeldet, ist die erste Ausgabe einer neuen sozialistischen DDR- Wochenzeitung für internationale Politik und Wirtschaft erschienen, die 32 Seiten umfaßt und im 2-Farben-Offsetdrudc herauskommt. Die Ziele, die Max Kahane im Geleitwort skizziert, sind hoch und weit gesteckt. Dennoch — um es vorwegzunehmen - hält die erste Ausgabe, was der verpflichtende Name „horizont" verspricht: Ausgehend von den Darlegungen Hermann Axens über die 9 ...

  • HD-REPORTAGE

    Vom Stary Rynek, vom alten Markt PoznaAs mit seinem herrlichen Renaissancerathaus, schlendern wir die Straße der Roten Armee hinauf in Richtung Messegelände. Da taucht rechter Hand plötzlich ein merkwürdiger Bau auf. Ich weiß nicht, ob ich die Stirn runzeln, die Augen kneifen oder mir an den Kopf greifen soll ...

  • ND-REPORTAGE

    Um die ideologische Erziehung der jungen Leute ging es auch auf ihrer letzten Parteiversammlung. Auf der Grundlage von Antworten zur Umfrage „Welche Methoden der Ausbildung sind erfolgreich?" wurde u.. a. darüber debattiert, wie die naturwissenschaft1 liche und technische Ausbildung mit politisch-ideologischer Erziehung verbunden und wie das geistige Leben in den Kunstensembles verbessert Werden kann ...

  • Mehrheit der Wahlmänner für Richard Nixon

    Benda und Strauß gratulieren / Protest gegen Monopolkandidaten

    Washington (ADN/ND). Bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen siegte nach letzten Agenturberichten der republikanische Kandidat Nixon mit der absoluten Mehrheit von 290 Wahlmännerstimmen. Seine Gegner Humphrey und Wallace erhielten 203 bzw. 45 Wahlmännerstimmen. Alle drei sind Kandidaten der Monopole ...

Seite 7
  • Giftgas ist bereits im Polizeieinsatz Das nächste Mal wird scharf geschossen

    Korrespondenz aus Westberlin

    Die Westberliner Polizei will bei ihren Terroreinsätzen gegen Notstandsgegner künftig in verstärktem Maße „neue Kampfmittel" - darunter Kampfgase - einsetzen. Diese ungeheuerliche Tatsache wurde am Mittwoch in Westberlin bekannt. In der Begründung der Polizeiführung wird das zynisch als „notwendiger Schritt zur Aufrechterhaltung von Ordnung und Sicherheit" bezeichnet ...

  • USA sabotieren Konferenz

    Von unserem nach Paris entsandten Sonderkorrespondenten Gerhard Leo Paris. Der Beginn der Pariser Viererkonferenz - DRV, FNL, USA und Saigoner Verwaltung —, der nach Vereinbarungen zwischen der Demokratischen Republik Vietnam und den USA für den 6. November vorgesehen war, ist von den USA sabotiert worden ...

  • CDU-Hetze gegen Realitäten

    Kiesinger bekräftigt Nichtanerkennung des Status quo

    Westberlin (ADN-Korr./ND). Der westdeutsche Kanzler Kiesinger, der sich gegenwärtig zusammen mit anderen Bonner Politikern anläßlich des CDU-Parteitages widerrechtlich in Westberlin aufhält, hat am Mittwoch, auf einer Hetzkundgebung der CDU in der Hasenheide eine Änderung des Status quo in Europa gefordert ...

  • Feiern zu Ehren der Oktoberrevolution

    Werktätige in aller Welt grüßen die Sowjetunion

    Berlin (ADN-Korr./ND). Aus aller Welt erreichten uns am Vorabend des 51. Jahrestares der Großen Soziallstischen Oktoberrevolution Berichte über Festveranstaltungen und Kundgebungen zu Ehren des Sowjetvolkes. WARSCHAU. In der polnischen Hauptstadt wurde der Jahrestag mit einer Festveranstaltung gewürdigt ...

  • Tagesbefehl Minister Dzurs

    Bekenntnis zu den Ideen des Großen Oktober

    Prag (ADN-Korr./ND). Der Minister für Nationale Verteidigung der CSSR, Generaloberst Martin Dzur, und der Generalstabschef der tschechoslowakischen Volksarmee, Generalleutnant Karel Rusov, haben zum 51. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution einen Tagesbefehl an die Angehörigen der tschechoslowakischen Volksarmee gerichtet ...

  • FNL sprengte Brücke

    Basen der Aggressoren unter heftigem Beschüß der Patrioten

    Saison (ND/ADN). Einheiten der FNL haben am Mittwoch ihre Angriffe gegen Stellungen der Aggressoren in mehreren südvietnamesischen Provinzen fortgesetzt. Im Raum Thoi Binh lagen mehrere Basen der Amerikaner unter heftigem Raketen- und Granatwerferbeschuß. Partisanen sprengten am Dienstag nördlich von Saigon eine über den Saigon-Fluß führende Brücke, die dem Nachschub der Aggressoren diente ...

  • Haftbefehl gegen Studenten

    SDS an der Technischen Hochschule Aachen verboten

    Hamburg/Bochum (ADN/ND). Gegen vier Studenten und einen Regieassistenten wurde am Mittwoch in Hamburg Haftbefehl erlassen, weil sie zu der Hauptverhandlung eines Amtsgerichtes nicht erschienen waren. Sie sind wegen „Sachbeschädigung" und „Hausfriedensbruchs" angeklagt. Die fünf hatten versucht, ein Denkmal des ehemaligen kaiserlichen Gouverneurs der damaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika (1895/96), Hermann von Wissmann, umzustürzen ...

  • Allseitige Hilfe der UdSSR für Südvietnams Patrioten

    Leonid Breshnew empfing Leiter der FNL-Vertretung

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Mittwoch den Leiter der ständigen Vertretung der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams in der UdSSR; Dang quang Minfa, empfangen, meldet TASS. Bei dem Gespräch, das in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, ...

  • „Daily Express": Westen muß DDR-Erfolge bestätigen

    London (ADN). Die Stadtkommandanten der USA und Großbritanniens in Westberlin haben in einem Gespräch mit einem britischen Journalisten zugetoen müssen, daß die DDR-Wirtschaft große Erfolge erzielt hat. Chapman Pinsher, Korrespondent des „Daily Express", berichtet in seinem Blatt: „Der Bau der Berliner ...

  • Terrorurteile der griechischen Militärjunta

    Athen/Paria (ADN/ND). Das Athener Sondermilitärgericht hat in der Nacht zum Mittwoch gegen 28 von 41 inhaftierten Teilnehmern an der Protestdemonstration gegen die Junta vom -3. November Terrorurteile gefällt. 22 Personen wurden zu Gefängnisstrafen von drei bis zu vier Jahren und acht Monaten und sechs Personen zu eineinhalb Jahren verurteilt ...

  • Herzverpflanzung in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Der Chef Chirurg der Sowjetarmee, Alexander Wischnewski, hat am 4. November in Leningrad eine Herztransplantation vorgenommen, berichtet die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda". Das Herz wurde einer 25jährigen Frau eingesetzt, die an einem schweren Herzfehler litt. Nach einem Gutachten des Chefinternisten der Sowjetarmee, Nikolai Moltschanow, war eine Operation dringend notwendig, die normal verlaufen sei ...

  • Delegation der FKP aus Moskau abgereist

    Moskau (ADN). Die Delegation der Französischen Kommunistischen Partei, die auf Einladung des ZK der KPdSU zu einem Besuch in Moskau weilte, hat am Mittwoch die Heimreise angetreten. Der Delegation gehörten an: Waldeck Röchet, Generalsekretär, Jacques Duclos und Raymond Guyot, Mitglieder des Politbüros, Georges Marchais, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, sowie Jean Canapa, Mitglied des ZK ...

  • NATO-Kriegsmanöver

    Neapel (ND/ADN). Im Mittelmeer haben am Dienstag die großangelegten kombinierten See- und Luftmanöver der NATO unter der Code „Eden Apple" begonnen. An der Kriegsübung, die der Oberbefehlshaber der NATO-Seestreitkräfte des Bereiches Südeuropa, Admiral Sotgui, befehligt, nehmen mehr als fünfzig Kriegsschiffe der USA, Großbritanniens, Italiens, Frankreichs und Griechenlands teil ...

  • „Bild" will wieder

    einen Kaiser haben

    Hamburg (ND). Springers „Bild"- Zeitung will den Bundesbürgern den Enkel des von der Novemberrevolution verjagten Kaisers als Bundespräsidenten offerieren. Nach dem Motto: „Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben", läßt „Bild" am Mittwoch, dem „dritten Tag der ,Bild'- Frageaktion", mehrere Leser in folgender Manier jubeln: „Ich bin begeistert von der Idee, den Preußenprinzen als höchsten Repräsentanten Deutschlands (!) zu sehen ...

  • Protest des Presseattaches

    Pra* (ADN). Der Presseattache der Botschaft der DDR in Prag erhob in einem Gespräch mit dem Präsidenten und dem Generalsekretär des Journalistenverbandes der CSSR energischen Protest gegen verleumderische und verzerrte Darstellungen der Politik der DDR in der tschechoslowakischen Presse. Besonders wandte er sich gegen einen empörenden Artikel in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „Politika", die in äußerst beleidigender Weise die Ehre und Integrität der DDR-Journalisten angegriffen hatte ...

  • Positive Bilanz im Handel DDR-Schweden

    Stockholm (ND-Korr.). Die DDR konnte in den ersten acht Monaten dieses Jahres ihren Export nach Schweden um 16 Prozent und Schweden seine Ausfuhr in die DDR um 13 Prozent steigern. Diese positive Bilanz zog Generaldirektor Sten Sjösholm, schwedischer Vorsitzender des Komitees zur Förderung des Handels zwischen der DDR und Schweden, auf einer Komiteetagung ...

  • Für Anerkennung

    Kiel (ADN). Für die Anerkennung der DDR hat sich der sozialdemokratische schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete Dr. Bünemann ausgesprochen. Vor Jungsozialisten erklärte er: „Kein Zweifel, wir werden die DDR anerkennen müssen. Das ist notwendig um des Friedens willen. Wir müssen endlich die Lage nüchtern betrachten ...

  • Internationale Beratung festigt Weltbewegung

    Buenos Aires (ADN). Das Zentralorgan, der Kommunistischen Partei Argentiniens, „Nuestra Palabra". hat sich in einer Stellungnahme für die internationale Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien eingesetzt. Der Zusammenschluß innerhalb der kommunistischen Weltbewegung sei deshalb besonders wichtig, weil der Imperialismus die sozialistische Ländergemeinschaft; zu schwächen versucht, unterstreicht die Zeitung ...

  • 120 Tote durch Unwetter

    Milliarden Lir<».

Seite 8
  • Revolutionäre Traditionen eines Arbeiterbezirkes

    Historischer Rückblick zum Tage der Grundsteinlegung des neuen Leninplatzes Von Dieter Bolduan und Rudi Liening

    Heute, am 51. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, legt Genosse Walter Ulbricht den Grundstein für den Aufbau des neuen Leninplatzes. Dieser Platz, im traditiönsreichen Arbeiterbezirk Friedrichshain gelegen, ist im zweiten Weltkrieg schwer zerstört worden. Von 5796 Häusern dieses Stadtbezirks wurden 2800 vernichtet und 816 stark beschädigt ...

Seite
CDU-Parteitag - Provokation gegen Frieden und europäische Sicherheit Unser Weltsystem ist unerschütterlich Neue Etappe in der Geschichte eingeleitet 51. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution; Die DDR - treuer Freund und Kämpfer an der Seite der Sowjetunion Festveranstaltung in Berlin / Repräsentanten der DDR und der UdSSR mit Walter Ulbricht an der Spitze stürmisch begrüßt Anspra Roter Oktober wies auch Polen den Weg 50. Jahrestag der Novemberrevolution Festveranstaltung IN DIESER AUSGABE: die feierliche Grundsteinlegung des neuen Leninplatzes
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen