22. Mär.

Ausgabe vom 02.11.1968

Seite 1
  • Großer Erfolg des vietnamesischen Volkes

    Johnson verkündet Bombardierungsstopp / Ergebnis des heldenhaften Kampfes sowie der Solidarität der sozialistischen Staaten und aller fortschrittlichen Menschen

    Von unserem nach Paris entsandten Sonderberichterstatter Gerhard Leo Paris. Ein bedeutender Erfolg des vietnamesischen Volkes in seinem heroischen Kampf gegen die stärkste imperialistische Macht ist am Freitag in Kreisen der DRV-Delegation bestätigt worden. Die USA haben endlich die weltweite Forderung nach bedingungsloser Einstellung der Bombardierungen und aller anderen Kriegshandlungen gegen das gesamte Territorium der De^ mokratischen Republik Vietnam Rechnung tragen müssen ...

  • Georgi Beregowoi: Ein ausgezeichnetes Raumschiff

    ' Moskau. Einen triumphalen Empfang bereitete die Bevölierunf der so-, wjetischen Hauptstadt am Freitag dem neuen Kosmoshelden Oberst Georfi Beregowoi. Zum Empfang waren auf dem Flugplatz Wnukowo neben Zehntausenden Moskauern der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, der Vorsitzende des PrSsidiums des Obersten Sowjets, Nikolai Podgorny, und der Vorsitzende des Ministerrates, Alexe] Kossygin, sowie weitere Repräsentanten der Partei- und Staatsftthrung erschienen ...

  • Erklärung der DRV-Delegation in Paris

    Paris (ADN). Ein Vertreter der DRV- Delegation bei den offiziellen Gesprächen in Paris hat am Freitag folgende Erklärung für die Presse abgegeben: „Am 30. Oktober 1968 haben die Vertreter der USA-Regierung, Botschafter Harriman und Botschafter Vahce, den Vertreter der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam, Minister Xuan ...

  • Schollwer: Bonns „neue Ostpolitik" gescheitert

    „Ein hochbrisantes Gemisch, das leicht explodieren kann"

    Bonn (ADN-Korr./ND). „Ungeachtet gegenteiliger Beteuerungen der Vertreter der großen Koalition ist die Ost- und Deutschlandpolitik der Bundesregierung durch die jüngsten Ereignisse nicht nur .zurückgeworfen', sondern im Grunde tatsächlich gescheitert", stellt der FDP- Politiker Wolf gang Schollwer in den seiner Partei nahestehenden „X-Informationen" fest ...

  • Gemeinsame Aktionen zum Lenin-Geburtstag

    Berlin (ADN). Gemeinsame Aktionen von FDJ und Komsomol zum 100. Geburtstag 'von Wladimir Iljitsch Lenin hat der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Günther Jahn, nach seiner Rückkehr von den Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Leninschen Jugendverbandes angekündigt. Die von ihm geleitete Delegation des FDJ-Zentralrates traf am Freitag ihit einer IL62 der Aeroflot auf dem ...

  • Großzentrum für Metallforschung

    Dresden (ND). Acht Dresdner Institute der Deutschen Akademie der Wissenschaften, der Technischen Universität, der Hochschule für Verkehrswesen und der Pädagogischen Hochschule haben sich am Freitag zu einer Koope- , rationsgemeinschaf t „Metallforschung" zusammengeschlossen. Mit der Gründung der Kooperationsgemeinschaft ...

  • Proteste gegen Bonns Kumpan Franco

    Madrid (ND/ADN). Unmittelbar nach dem Besuch Kiesingers bei dem Diktator Franco hat sich in Spanien die Protestbewegung gegen das faschistische Regime verstärkt. An der Madrider Universität vereinigten sich kaum'48 Stunden nach dem Gespräch Kiesinger- Franco 1800 Studenten zu einer Protestkundgebung gegen das Regime ...

  • DRV und DDR unterzeichneten Protokoll

    Hanoi (ADN-Kdrr./ND). Ein Protokoll über die weitere wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit zwischen der Demokratischen Republik Vietnam und der DDR wurde in Hanoi abgeschlossen. Es unterzeichneten der Vorsitzende der DRV-Sektion der Ständigen Kommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DRV und der DDR, Dang Thi, und der Vorsitzende der entsprechenden DDR-Sektion Rudolf Müller: Dabei war auch DDR-Botschafter Wolfgang Bergold anwesend ...

  • Friedenskomitees beendeten Tagung

    Budapest (ADN-Korr./ND). Auf einem Konsultativtreffen von Vertretern der Friedenskomitees Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens, Rumäniens, der Sor wjetunion und Ungarns wurden vom 30. bis 31. Oktober solche dringlichen und wichtigen Aufgaben wie die des Kampfes gegen die USA-Aggression in Vietnam und des Kampfes um die Sicherung des Friedens und die Gewährleistung der Sicherheit in Europa erörtert ...

  • Maßstab ist die Zukunft

    Es gibt keine Landstraße für die Wissenschaft, und nur diejenigen haben Aussicht ihre lichten Höhen zu erreichen, die die Mühe nicht scheuen, ihre steilen Pfade zu erklimmen." Unsere Partei hat dieses Marx-Wort stets ernst genommen. In keinem Abschnitt der Entwicklung scheuten wir die Mühen, die Probleme der Wissenschaft fest in unsere Köpfe und Hände zu bekommen ...

  • (Fortsetzung Seite 2, Spalte 2) Tumulte im Sportpalast bei Hetzrede Brandts

    Westberlin (ND/ADN). Mit einem gellenden Pfeifkonzert protestierten am Freitagabend zahlreiche Demonstranten auf einer Kundgebung im Westberliner Sportpalast gegen das provokatorische Auftreten des SP-Vorsitzenden Brandt. Es kam zu Tumulten, als Brandt sich massiv für den widerrechtlichen Parteitag der westdeutschen CDU in Westberlin stark machte ...

  • Westberliner Studenten fordern Verbot des CDU-Parteitages

    Westberlin (ND). Die Studentenvertretung der Technischen Universität Westberlin hat in ihrer Zeitung »Anrisse" die Alliierten aufgefordert, im Interesse der Sicherheit Westberlins den Parteitag der CDU zu verbieten. Die Studentenvertretung erklärt, der CDU-Parteitag symbolisiere die Absicht d«r westdeutschen ...

  • Glanzvolle Eröffnung der „Tage der sowjetischen Kultur"

    Berlin (ND). Mi1 einer, glanzvollen Festveranstaltung wurden am Freitagabend im Berliner Metrbpol-Theater die „Tage der sowjetischen Kultur" in der DDR feierlich eröffnet. Anwesend waren das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Genosse Kurt Hager, für Kultur, Klaus Gysi, der Jer UdSSR in der DDR ...

Seite 2
  • Die Rolle rechter SP-Führer

    „Die Novemberrevolution erschütterte die Macht des deutschen Imperialismus bis in die Grundfesten", sagte der Referent. „Angesichts dieser Tatsache war der deutsche Imperialismus' nicht mehr imstande, mit den alten Mitteln und Methoden seine Herrschaft zu behaupten." Die Konterrevolution trat im neuen ...

  • Wem schaden die Provokationen?

    In Westberlin häufen sich die Proteste gegen den Mißbrauch der selbständigen politischen Einheit durch Bonn, berichtet am Freitag das Organ der SED-Westberlin „Die Wahrheit". Warum häufen sich die Proteste? Weil sich offenbar immer mehr Westberliner die Frage vorlegen, wem die grobe Verletzung des Status Westberlins durch die provokatorische Anmaßung der Bonner Monopolpartei, inmitten der DDR ihren revanchistischen Parteitag abzuhalten, nützt und wem diese Provokation schadet ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Frau den geachteten Platz

    300 der .1000 Frauen und Mädchen im Berliner Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" beteiligen sich gegenwärtig an der politischen und fachlichen1 Weiterbildung; zielgerichtet, der Perspektive des Werkes entsprechend. Auch Kolleginnen aus anderen Betrieben der Berliner Elektroindustrie berichteten kürzlich ...

  • Grundfrage: die Macht

    Die Novemberrevolution rollte die Grundfrage unseres Jahrhunderts auf, die Frage der Macht. „Werden die Monopolherren, mitsamt ihrer volksfeindlichen Militaristen- und Beamtenkaste, weiterhin zum Unglück der Nation über das werktätige Volk herrschen, oder werden auch in Deutschland die Arbeiter und die ...

  • Georgi Beregowoi: Ein ausgezeichnetes Raumschiff

    (Fortsetzung von Seite 1)

    herzlichen Worten des Dankes wandte sich Georgi Beregowoi dann an die Schöpfer des Raumschiffes, denen .das Hauptverdienst an dem erfolgreichen Flug zufalle. Im Namen der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und des ganzen Sowjetvolkes beglückwünschte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, den Kosmonauten ...

  • Von Spartakus zur KPD

    Aufruf des Arbeiferund Soldatenrates Berlin

    2. November 1918 Der Vollzugsausschuß des Arbeiterund Soldatenrates in Berlin, dessen treibende Kräfte Karl Liebknecht, Wilhelm Pieck, Ernst Meyer und Otto Franke von der Spartakusgruppe sind, erläßt einen Aufruf an die Arbeiter und Soldaten. Darin wird erklärt, die „Volksregierung" des Prinzen Max von Baden habe weder den Willen noch die Kraft, dem Völkergemetzel ein Ende zu machen ...

  • Aktuelle Lehren der Novemberrevolution

    Albert Norden und Erich Mückenberger sprachen auf theoretischer Konferenz in Frankfurt (Oder)

    Frankfurt (Oder) (ND). Freitag vormittag in der Ernst-Kamietih-Sporthalle in der Bezirksstadt an der Oder-Neiße- Friedensgrenze. Zur Eröffnung einer theoretischen Konferenz zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution erklingt machtvoll die Internationale. Herzlich begrüßen die über 800 Teilnehmer der Konferenz in ihrer Mitte Genossen Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees, als Referenten ...

  • EHRUNGEN

    arbeit zwischen der DDR und der VAR ist eine Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Eugen Kattner in Kairo eingetroffen. Rumänisch« Gäste verabschiedet Die Studiendelegation der Rumänischen Kommunistischen Partei unter' Leitung von Petre Danica, 1 ...

  • Parteiliche Debatte zu Fragen der Musik

    Leipzig (ND). Mit der internen Beratung und Neuwahl der Verbandsleitung wird am heutigen Sonnabend in Leipzig die Zentrale Delegiertenkonferenz des Verbandes Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler (VDK) abgeschlossen. In seinem Schlußwort konstatierte der amtierende 1. Sekretär, Wolfgang Lesser, den hohen Grad an Parteilichkeit und gedanklicher Durchdringung aktueller" Probleme unseres Musiklebens ...

  • DEPESCHEN

    In einem in herzlichen Worten gehaltenen Schreiben an den Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, dankte A. Gretschko, Marschall der Sowjetunion und Verteidigungsminister der UdSSR, für die ihm anläßlich seines 65. Geburtstages übermittelten Glückwünsche. Am Brandenburger Tor Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, S ...

  • Westdeutsche Demokraten gratulieren Max Reimann

    Berlin (ADN). Bekannte Persönlichkeiten und Organisationen der demokratischen Bewegung Westdeutschlands haben dem Ersten Sekretär des ZK der KPD, Max Reimann, anläßlich seines 70. Geburtstages zahlreiche in herzlichen Worten gehaltene Glückwunschschreiben übermittelt. Aufrichtige Grüße und beste Wünsche an den aufrechten Kommunisten übersandte das Präsidium der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes der Bundesrepublik ...

  • Schollwer: Bonns ,neue Ostpolitik" gescheitert

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    und ihr die Qualifikation als gleichberechtigter Gesprächs- und Verhandlungspartner verweigern. Die ,neue Deutschlandpolitik' der großen Koalition war von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil das Prestigebedürfnis, ja man muß schon sagen: die Selbstachtung des Regimes in Ostdeutschland eine Akzeptierung dieses Bonner Kurses nicht zuließ ...

  • Erinnerungsmedaillen für Schriftsteller

    Berlin (ND). Zu einer würdigen Ehrung für. ehemalige Mitglieder des „Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller", der vor 40 Jahren gegründet wurde, gestaltete sich die Feierstunde des Deutschen Schriftstellerverbandes am Freitag in Berlin. Das Mitglied des ZK und stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates Dr ...

  • Zuckerrüben zu zwei Dritteln gerodet

    Berlin (ND). Die Zuckerrüben in der DDR (Anbaufläche rund 203 000 Hektar) waren am Freitag zu 69 Prozent gerodet, und die Verarbeitungsindustrie hat bisher 51,3 Prozent der geplanten Mengen gekauft. Auf nahezu 67 000 Hektar ist die Hackfrucht noch zu bergen. / Der Bezirk Erfurt hat fast vier Fünftel der Rüben gerodet, der Bezirk Magdeburg rund drei Viertel ...

  • „Reiseamt" stört weiter

    Berlin (ADN/ND). Mit der widerrechtlichen Verweigerung von Travelausweisen hat das sogenannte Alliierte Reiseamt Delegierte des Reisebüros der 'DDR diskriminiert. Sie wurden so behindert, entsprechend ihrer Rechte und Pflichten als Mitglied- der Weltvereinigung der Reisebüroverbände (PUAAV) auf ihrer Generalkonferenz in Monte Carlo vom 1 ...

  • Festlicher Empfang im Kreml

    Moskau (ADN). Zu Ehren der Wissenschaftler, Konstrukteure, Ingenieure, Techniker und Arbeiter, die die erfolgreiche Durchführung des Fluges von Sojus 3 gewährleistet haben, und zu Ehren des Fliegerkosmonauten Georgi Beregowoi, haben das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und die Regierung der UdSSR am Freitag im Kreml einen-Empfang gegeben ...

  • jC-Cit (fu.L

    „An das Zentralkomitee der SED. Teure deutsche FreundeI Heute verlassen wir nach Erfüllung unserer internationalistischen Pflicht mit dem Gefühl tiefer Sympathie und Dankbarkeit für die SED das Gebiet der DDR. Von ganzem Herzen möchten wir der Kreisleitung der Partei, dem Rat des Kreises und der ganzen Bevölkerung von Wilhelm-Pieck- Stadt Guben für den warmherzigen, freundschaftlichen Empfang danken, den sie den aus der £SSR zurückkehrenden Soldaten der Sowjetarmee bereitet haben ...

  • Parteidokumente an 119 Grenzsoldaten

    Erfurt (ADN). Anläßlich des 50. Jahrestages der Novemberrevolution erhielten am Freitag im Erfurter Haus der Armee aus der Hand des Mitglieds des ZK Admiral Waldemar Verner, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung, 119 Angehörige der in den südlichen Bezirken der DDR stationierten Grenztruppen ihre Dokumente als Mitglieder und Kandidaten der SED ...

  • Oberstleutnant Nikolajew schrieb an das Zentralkomitee

    Oberall, wo sie durchzogen, wurden die aus der GSSR zurückkehrenden sowjetischen Soldaten von der Bevölkerung unserer Republik herzlich und in echtem internationalistischem Geist begrüßt. Ober die neuen freundschaftlichen Verbindungen, die sich dabei knüpften, schrieb Oberstleutnant Nikolajew, Offizier ...

Seite 3
  • Cottbus WBA 28 B Van Günter Fleisch mann

    tik der Ausschußwahlen in der Nationalen Front liegt. Helmut Fünfstück, Vorsitzender des WBA 28 B, betont: Im Sozialismus hat das Wohngebiet eine aktive Funktion. Die Tätigkeit der gesellschaftlichen Organe, so auch des Wohnbezirksausschusses, hilft eine sozialistische Lebensweise entwickeln. Der Ausschuß ...

  • Leserfragen - beantwortet von der 9. Tagung des Zentralkomitees Wie wird sich die sozialistische Lebensweise entwickeln?

    Frage unseres Lesers Karl-Heinz Schröter aus Dresden: Wie ist der Begriff „sozialistische Lebensweise" zu verstehen, und wie wird sich diese im Perspektivplanzeitraum bis 1975 entwickeln? Antwort: Auf der 9. Tagung des Zentralkomitees charakterisierte Genosse Walter Ulbricht die sozialistische Lebensweise als „ein sinnerfülltes, kulturvolles Leben denkender und verantwortlich handelnder Mitglieder unserer Gesellschaft" ...

  • Der Kreis ist zu eng

    In diesem Handeln drückt sich die klare Einsicht in die gesellschaftliche Funktion des Wohnbezirks aus. Woher sie kommt, deutet in der Ausschußsitzung der 67jährige frühere Tuchmacher Franz Noack an: „Die Aktivität der Genossen strahlt auf den ganzen Wohnbezirk aus." In der Leitung der WPO und1 im Ausschuß, im Vorstand der AWG und im Klub, erläutert er ...

  • Die Basis ist da

    Hauptgegenstand aller Beratungen im WBA 28 B war also: Wie verbreitern wir unsere Arbeitsgrundlage? Ergebnis: Mehr Mitglieder befreundeter Parteien, mehr parteilose Bürger gehören in den Ausschuß. Gegenfrage: Finden wir genug aktive Bürger in diesem Kreis — denn die aktivsten sollen gewählt werden? Die Antwort liegt inzwischen vor, erhärtet in Dutzenden Gesprächen ...

  • Wolfen in Zahlen

    Einwohner: 1945 8 000 1957 12 000 1968 28 000 Wohnungsneubauten seit 1945 (ohne Wiedergewinnung, Um- und Ausbau von Wohnungen): 5254 Wohnungen Seit 1945 neu gebaut oder neu eingerichtet: 7 Polytechnische Oberschulen 1 Erweiterte Oberschule 2 Betriebsberufsschulen 1 Betriebskrankenhaus mit Poliklinik 4 Schwesternstationen ...

  • Pur wen rauchen die Schornsteine?

    diese Revolution sich gegen die Werktätigen und gegen ihre Städte richtet. Bürgerliche „Theoretiker" wollen gerade die Grundfrage umgehen. Zu diesem Zweck vergleichen sie die Ostschornsteine mit den Westschornsteinen und schlußfolgern messerscharf: Man „sieht" es doch, daß es keine sozialistische «und keine kapitalistische, sondern einzig die Industriegesellschaft gibt, daß sich dabei gerade auch die Städte in Ost und West konvergent (übereinstimmend) entwickeln ...

  • Bewußtes Handeln

    Als kürzlich der Cottbuser WBA 28 B tagte, einer der drei an der Leipziger Straße, wurde spürbar, daß hier, in der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens im Wohnbezirk, die zentrale Problema-

Seite 4
  • Was ist wahre Liebe zu den Kindern?

    Etwa zweieinhalb Millionen Mütter und Väter wählen in diesen Wochen ihre Elternbeiräte. Allein die Tatsache, daß sie Rechenschaft über die geleistete Bildungs- und Erziehungsarbeit fordern, zu den schulpolitischen Aufgaben Stellung nehmen, selbst Vorschläge" unter- % breiten und mitarbeiten, macht die Elternbeiratswaihlen zu einem gesellschaftlichen Ereignis ersten Ranges ...

  • Fälschertricks in Bonner Lehrbüchern

    Was westdeutsche Schulkinder über die Novemberrevolution erfahren

    Ideologen eifrig, Klassen und Klassenkampf sowie deren Gesetzmäßigkeit zumindest ideologisch in der spätkapitalistischen westdeutschen Gegenwart zu vertuschen. Das spiegelt sich in Presse, Funk, Fernsehen und in den Schulbüchern wider. Dort wird der Klassenkampf als eine Erscheinung des 19. Jahrhunderts ausgegeben und die Lüge kolportiert, der Spätkapitalismus entwickle sich von selbst zur „klassenlosen" Gesellschaft ...

  • Lob und Kritik im Leipziger Bezirkstag

    Um Erreichtes und noch zu Erreichendes auf dem Gebiet unseres Bildungswesens ging es kürzlich in Leipzig. Zwei Tage befaßten sich 138 Abgeordnete des Bezirkstages mit diesem an Bedeutung ständig zunehmenden Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Sachkundig überprüften sie,- in welchem Maße das sozialistische Bildungsgesetz verwirklicht wurde ...

  • Zu den Elternbeiratswahlen 1968/69 Jeder Genosse ist ein politischer Erzieher

    und Gewerkschaftsveteranen sprechen vor den Schülern über die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und aus den Erfahrungen ihres Lebens, vom schweren Anfang nach 1945. Schülerkollektive berichten den Patenbrigaden über ihren Leistungsstand, während die Arbeiter sie über Ergebnisse im Wettbewerb informieren ...

  • Auf die Zukunft vorbereitet

    Die Genossenschaftsbäuerin Erika Gocht (Bild rechts), 40 Jahre, Mutter von zwei Kindern, qualSffziert sich in einer Sonderklasse der Fachschule für Landwirtschaft in Bautzen als Fernstudentin zum Agraringenieur. Auch die 26jährige Teilkonstrukteurin Gertrud Wöllner (Bild oben, Mitte) aus dem Chemiefaserkombinat Schwarza lernte nach dem Schulbesuch weiter ...

  • Zukünftige Lehrer unterstützen Pioniergruppen

    Berlin (ADN/ND). Pädagogikstudenten des ersten Studienjahres - der Humboldt-Universität werden künftig an 20 Berliner1 Schulen Pioniergruppen der 6. und 7. Klasse bei der Erfüllung ihres Pionierauftrages zur Vorbereitung des 20. Jahrestages der Republik unterstützen. Als kollektive Pioniergruppenleiter, ...

  • Wissenschaftliche Konferenz

    Berlin (ND). Mit Problemen, wie der v pädagogische Prozeß bei der staatsbürgerlichen Erziehung der Schülerpersönlichkeiten in den Kollektiven der Pionierorganisatiön „Ernst Thälmann" gestaltet und geführt wird, befaßt sich eine wissenschaftlich-methodische Konferenz, die am 27. und 28. November in Berlin stattfindet ...

  • Schulnotizen

    Eine gute Tradition

    Senftenberg. Unser Werklehrer Wolf gang Helbing an der Oberschule Hosena im Kreis Senftenberg gestaltete zu Ehren des 50. Jahrestages der Novemberrevolution einen Erinnerungsteller. Im Fließverfahren fertigten Thälmannpioniere der Klassen 6 a und 6 b bisher 250 dieser Ehrengeschenke für Arbeiterveteranen, Parteiaktivisten und verdiente Genossen an ...

  • Die 9. Tagung des ZK und unsere Bildungspolitik

    „Alle Leitungen und Grundorganisationen der Partei sollten ihre Kraft darauf konzentrieren, die sozialistische Gemeinschaftsarbeit zwischen den Pädagogen, Eltern, der Arbeiterklasse, derKinderund Jugendorganisation, den örtlichen Volksvertretungen und allen anderen gesellschaftlichen Kräften zu entwickeln ...

Seite 5
  • Jubel und Blumen für unsere Olympioniken

    Wir alle haben mit ihnen gehofft und gebangt, uns mit ihnen gefreut über jede Medaille, über jedes gute Resultat. Und wir alle haben den Schmerz geteilt, wenn im fernen Mexiko nicht alles nach Wunsch ging. Nun sind sie wieder zu Hause in ihrer, in unserer Republik. Die Olympioniken der DDR können stolz sein auf ihr großartiges Abschneiden - und wir alle mit ihnen ...

Seite 6
  • Die Taktik der Gerichteten

    „Prawda": Imperialisten können das Rad der Geschichte

    nicht zurückdrehen Die Moskauer „Prawda" veröffentlichte dieser Tage einen Artikel unter der Überschrift „Die Taktik der Gerichteten", in dem es heißt: Je größer die Furcht der Reaktionäre vor der anhaltenden Veränderung des Kräfteverhältnisses zugunsten des Weltsozialismus, der revolutionären und der ...

  • Das Programm der westdeutschen CDU

    Von Dr. Günter Kertzscher Die westdeutsche CDU hat ein Aktionsprogramm vorgelegt, das nächste Woche auf ihrem Parteitag angenommen werden soll. Die CDU ist die Hauptpartei des aggressiven westdeutschen Imperialismus. Das bestimmt den Klassencharakter des Programms. Man muß freilich ein solches Papier des Klassenfeindes zu lesen verstehen ...

  • USA mußten den Terror einstellen

    In der DRV-Vertretung klingelten unaufhörlich die Telefone Von unserem nach Paris entsandten Sonderkorrespondenten Gerhard Leo

    Ab 2 Uhr nachts, unmittelbar nachdem die Ankündigung Präsident Johnsons zur1 bedingungslosen Einstellung der Bombardierungen und aller anderen Kriegshandlungen gegen die DRV bekannt geworden war, klingelten die Telefone unaufhörlich in der Residenz Minister Xuan Thuys in Choisy le Roi bei Paris. Vertreter ...

  • Erfolg beharrlichen Kampfes und internationaler Solidarität

    Nach fast 51 Monaten schweigen in der Demokratischen Republik Vietnam die Waffen. Die leidgeprüfte Bevölkerung des Landes kann die erste Nacht ohne den Donner der Bombardements schlafen. Der ebenso heldenhafte wie konsequente und beharrliche Kampf der DRV, der Sympathie und Unterstützung der breiten Weltöffentlichkeit erhielt, hat damit einen bedeutsamen Erfolg erzielt ...

  • Persilschein für Neonazis

    Wir haben schon öfter auf das hintergründige Zusammenspiel zwischen der christlich getarnten Regierungspartei des Monopolkapitals, der CDU/CSU, und seiner offen neonazistischen Reservepartei, der NP, hingewiesen. Nur zwang die Empörung über das Anwachsen und offene Autreten der neonazistischen Kräfte ...

  • Siegen wehrt sich gegen NP-Landesparleifag

    Korrespondenz aus Westdeutschland

    Düsseldorf. Am 16. und 17. November -will die neonazistische NP in Siegen ihren . Landesparteitag abhalten. Seitdem diese Absicht bekannt ist, werden in der Öffentlichkeit immer stärkere Proteste laut. Die WN von Nordrhein-Westfalen forderte den Oberbürgermeister und die Stadtverwaltung von Siegen auf, der NP nicht die städtische Siegerlandhalle zur Verfügung zu stellen ...

Seite 7
  • Aktionen fm Interesse der Sicherheit Europas beraten

    Treffen von Friedenskomitees sozialistischer Länder

    Budapest (ADN-Korr.). Vom 30. bis zum 31. Oktober hat auf Initiative des ungarischen Friedensrates in Budapest ein traditionelles Konsultativtreffen der Vertreter der Friedenskomitees Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion und Ungarns stattgefunden. { Während des Meinungsaustausches, ...

  • Der Mord an Kommunisten löst weltweiten Protest aus

    Internationale Presse ehrt Andenken indonesischer Patrioten

    • Berlin (ND/ADN). In der internationalen Öffentlichkeit nehmen Zorn und Empörung über den Mord an führenden indonesischen Kommunisten in verstärktem Maße zu. In zahlreichen redaktionellen Artikeln und Erklärungen ehrt die fortschrittliche internationale Öffentlichkeit das Andenken der hervorragenden Vertreter der KP Indonesiens und protestiert schärfstens gegen den jüngsten verbrecherischen Akt des Suharto-Regimes ...

  • Beschluß der KPdSU über Landwirtschaft

    Weitere Entwicklung dient dem kommunistischen Aufbau

    Moskau (ADN/ND). Das ZK der KPdSU hat auf seiner jüngsten Tagung einmütig einen Beschluß zu Fragen der Landwirtschaft gefaßt. Das Plenum hat die von dem Politbüro des ZK der KPdSU ausgearbeiteten und in dem Referat Leonid Breshnews dargelegten Vorschläge über die Grundrichtungen und Maßnahmen zur weiteren Entwicklung der Landwirtschaft der Sowjetunion gebilligt und als den Bedürfnissen des kommunistischen Aufbaus entsprechend anerkannt ...

  • Gefährlicher Anschlag

    Westberliner Studenten: CDU-Parteitag rechtswidrig

    Westberlin (ND/ADN). Nach dem eindringlichen Protest der DDR-Regierung mehren sich in der internationalen Öffentlichkeit wie auch in Westberlin und Westdeutschland die Stimmen, die eine sofortige Absetzung des provokatorisch nach Westberlin einberufenen CDU-Parteitages verlangen. Die Studenten der Westberliner ...

  • Brandt wurde ausgepfiffen

    SP-Spitze erhielt auf Westberliner Hetzschau Abfuhr

    Westberlin (ADN/ND). Anhaltende Pfiffe und Buh-Rufe ernteten der SP- Vorsitzende und Bonner Außenminister Brandt, Wirtschaftsminister Schiller und der Westberliner Senatschef Schütz am Freitagabend auf einer provokatorischen Kundgebung in Westberlin. Brandt, der die Bonner Revanche- und Expansionspolitik zu rechtfertigen versuchte, konnte durch die Protestrufe minutenlang nicht weiterreden ...

  • Kurz berichtet

    Monument des Ruhmes

    Wologda. Ein Monument des Ruhmes für die 147 Helden der Sowjetunion, die aus dem Gebiet von Wologda stammen, ist zum 50. Jahrestag des Komsomol eingeweiht worden. Unter den Geehrten befinden sich Kosmonaut Pawel Beljajew und der Marschall der Sowjetunion Konew U-Boot als OP-Saal Moskau. Der sowjetische Arzt Alexej Schapowalow hat sich während einer Fahrt mit einem U-Boot der Pazifikflotte selbst den Blinddarm herausoperiert ...

  • Wochenzeitung „horizont" ab kommendem Dienstag

    Berlin (ADN). „horizont" ist der Titel einer neuen Wochenzeitung, deren erste Ausgabe am kommenden Dienstag im Berliner Verlag erscheint. Über Vorhaben und Pläne der 32 Seiten umfassenden und im Zweifarben-Offsetdruck erscheinenden sozialistischen Wochenzeitung für internationale Politik und Wirtschaft informierte am Freitag „horizont"-Chefredakteur Ernst- Otto Schwabe in Berlin ...

  • KP der USA: Linke Alternative notwendig

    New York (ND/ADN). Die Präsidentschaftskandidatin der Kommunistischen Partei der USA, Charlene Mitchel, hat die amerikanische Wählerschaft vor den Kandidaten der Monopole gewarnt. Sie wies auf einer der zahlreichen Wahlversammlungen ihrer Partei nach, daß sich diese Kandidaten gegenseitig hochspielen ...

  • In einem Monat 45 Abschüsse

    Hanoi (ADN/ND). Die Luftabwehr der DRV hat im Oktober insgesamt 45 amerikanische Maschinen abgeschossen. Das geht aus einer Meldung der Hanoier Zeitung „Nhan Danh" hervor. Die größten Verluste erlitten die Luftpiraten am 20. und 24. Oktober, als die Luftabwehreinheiten der DRV insgesamt 19 Flugzeuge vom Himmel holten ...

  • „Liferarni listy" erscheint als „Listy" wieder

    Prag (ADN). Der tschechoslowakische Schriftstellerverband hat in einer von der Prager Presse am Freitag veröffentlichten Resolution angekündigt, daß ab 7. November an Stelle der „Literärnf listy", die bei der Verbreitung konterrevolutionären Gedankenguts in der CSSR eine maßgebliche Rolle spielte, eine Wochenzeitung des Verbandes unter dem Namen „Listy" erscheinen werde ...

  • Bergarbeitertagung des WGB in Berlin

    Moskau (ADN/ND). Das Administrativkomitee der Internationalen Vereinigung der Bergarbeiter dm Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat auf einer Sitzung in Moskau beschlossen, eine internationale Konferenz dieser Berufsabteilung des WGB im Dezember in Berlin abzuhalten. Der Präsident der Vereinigung, Michal Special ...

  • Alte unheilvolle Allianz

    „Iswestija": Achse Bonn—Madrid-Lissabon dient Expansion

    Berlin (ADN/ND). Als ein neues gefährliches Komplott gegen die Sicherheit in Europa bezeichnet die internationale Presse die Absprachen, die der Bonner Kanzler Kiesinger mit den faschistischen Regimes in Portugal und Spanien getroffen hat. Die sowjetische Zeitung „Iswestija" kommentiert: Auf dem politischen Hintergrund Westeuropas zeichne sich immer deutlicher „die unheilverkündende Silhouette der alten militärisch-politischen Allianz Bonn—Madrid—Lissabon" ab ...

  • Algeriens Volk beging seinen Nationalfeiertag

    Algier (ADN-Korr./ND). Das algerische Volk beging am Freitag seinen Nationalfeiertag. Höhepunkt der Feierlichkeiten zur 14. Wiederkehr des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes war eine große Truppenparade in der Landeshauptstadt. Auf der Ehrentribüne hatten neben Präsident Boumedienne die Mitglieder des Revolutionsrates, der Regierung und mehrere ausländische Abordnungen Platz genommen ...

  • Wind in Athener Segel

    Athen (ND). Mit ausgesprochener Genugtuung hat das faschistische Regime in Griechenland den Besuch Kiesingers in Madrid und Lissabon registriert. Das Athener Abendblatt „Estia" — eine der reaktionärsten Zeitungen Griechenlands — gibt der Hoffnung Ausdruck, daß der westdeutsche Regierungschef nun auch Griechenland besuchen werde ...

  • Erneut schwere israelische Provokation gegen die YAR

    Kairo (ADN-Korr./ND). Ein israelisches Kampfflugzeug drang in der Nacht zum Freitag in oberägyptisches Gebiet ein und bombardierte etwa 230 km von der Südspitze der okkupierten Halbinsel Sinai entfernt zwei zivile Ziele — die Transformatorenstation und die Brücke von Nagh Hammady. Einer offiziellen Verlautbarung des Oberkommandos der VAR-Streitkräfte zufolge wurden beide Objekte beschädigt, eine Zivilperson getötet und zwei andere verwundet ...

  • „Daily Express : Aufschwung der DDR außergewöhnlich

    London (ADN-Korr.). Die DDR habe außergewöhnliche Fortschritte auf allen Gebieten gemacht und erlebe einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung, erklärt der britische Publizist Chapman Plncher am Freitag nach einem Besuch * in der DDR-Hauptstadt im „Daily Express". Nach Ansicht Pinchers sei die^J Errichtung des antifaschistischen Schutzwalls in Berlin in den Augen westlicher Politiker „ein Symbol der Prosperität" der DDR geworden ...

  • Saal für DKP verweigert

    Hannover (ADN/ND). Die sozialdemokratische Stadtverwaltung von Hannover hat der DKP einen städtischen Saal für eine Festveranstaltung aus Anlaß des 50. Jahrestages der Novemberrevolution verweigert. Die SP-Stadtverwaltung hatte bezeichnenderweise im vergangenen Jahr der neonazistischen NP für ihren Bundesparteitag in Hannover großzügig Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt ...

  • Papandreou gestorben

    Athen (ADN). Der ehemalige griechische Ministerpräsident Georgios Papandreou ist am Freitagmorgen gestorben. Der 80jährige Politiker war vor einer Woche wegen eines Magenleidens in ein Athener Krankenhaus eingeliefert worden. Erst im September war er vom Athener Militärregime aus dem Hausarrest entlassen worden ...

  • Was sonst noch passierte

    In einer Anordnung des australischen Schwimmverbandes heißt es: „Den weiblichen Siegern dürfen Medaillen nur dann angeheftet werden, wenn die Damen mit einem Bademantel bekleidet sind oder ein großes Handtuch umgelegt haben."

Seite 8
  • Kröten, Krabben, Krokodile

    Von Siegfried Otto Vor wenigen Tagen empfing der Berliner Tierpark seinen zweimillionsten Besucher in diesem Jahr, und die Statistiker können vermerken: Friedrichsfelde steht mit an der Spitze der europäischen Gärten. Die unserem Tierparadies zu solcher hervorragenden Plazierung verhelfen, sind nicht nur Hauptstädter, sondern auch viele Gäste aus anderen Bezirken unserer Republik und dem Ausland ...

  • Tip für Ausflügler Durch den südlichen Gamengrund

    Der Forst Blumenthal ist eines der größten Waldgebiete in der Umgebung von Berlin. Fünfzehn Kilometer in der Länge und ebenso in der Breite bietet er mit seinen prächtigen Misch> und Nadelwäldern gerade jetzt, da der Herbst sein buntes Farbenkleid ausgebreitet hat, ein besonders schönes Wandergebiet ...

  • UdSSR führt 2,5:0,5 gegen USA

    Die DDR-Mannschaft trennte sich bei der Schacholympiade 2 :2 unentschieden von Westdeutschland

    Bei der Schacholympiade in Lugano ergab sich nach Beendigung der Hängepartien der 6. Runde im Kampf der DDR- Mannschaft gegeVi Westdeutschland ein 2 :2-Endergebnis. Liebert konnte sein .Endspiel mit einem Mehrbauern gegen Hübner gewinnen, während Malich am / dritten Brett einen Verlust in un- \ günstiger Abbruchstellung nicht vermeiden konnte ...

  • 1. FC Union empfängt den FC Vorwärts zum Ortsderby

    Am 12. Spieltag der Fußball- Oberliga steht Spitzenreiter FC Hansa Rostock beim HFC Chemie Halle vor der schwierigen Aufgabe, seinen Nimbus, als einzige Mannschaft auswärts noch ungeschlagen zu sein; zu verteidigen. Für den Ausgang der Begegnung wird viel davon abhängen, wie die Gastgeber den ersten Doppelpunktverlust auf eigenem Platz gegen den FC Vorwärts Berlin Überwunden haben ...

  • Einbruch in Kindergarten verhindert

    Das Präsidium der Volkspolizei Berlin teilt mit: In der Nacht zum Sonntag, dem 27. Oktober, brach ein unbekannter Täter in einen Kindergarten in der Alten Schönhauser Straße 5 (Mitte) ein. Durch die Aufmerksamkeit einiger Bürger wurde der Täter an der Ausführung seines beabsichtigten Vorhabens gehindert ...

  • Die Sieger: Briesnig. Schraplau, Reuden, Profen

    Sieger bei den XI. internationalen Leichtathletik-Fernwettkämpfen der Landgemeinden, in diesem Jahr seit April ausgetragen, wurden die Mannschaften aus Briesnig (Kreis Forst), Schraplau (Kreis Querfurt), Reuden und Pröfen (beide Kreis Zeitz). An den Wettkämpfen waren fast 140 000 Bürger aus 856 Gemeinden der DDR innerhalb der vier Ortsklassen, denen die Gemeinden entsprechend ihrer Einwohnerzahl zugeordnet sind, beteiligt ...

  • Berliner Fußball

    Zwei schwere Auswärtsaufgä; ben haben die Berliner Mannschaften der DDR-Liga (Nord) zu lösen. Der BFC Dynamo II tritt bei Lok Stendal und Lichtenberg 47 bei Post Neubrandenburg an. Bezirksliga, Sonnabend, 14 Uhr: Motor Köpenick—Rotation Berlin (Wendenschloßstraße), BFC Dynamo III—Motor Treptow (Sportforum), Einheit Pankow—BSG Außenhandel (Zobel-Sportplatz), Fortuna Biesdorf—Dynamo Adlershof (Alt-Biesdorf), SG Adlershof gegen 1 ...

  • „Maralhon"-Kegeln

    Asphaltkegler aus Jugoslawien, Rumänien, Ungarn und der DDR nehmen am Sonnabend in Bautzen am 13. Werner-Seelenbinder- Gedenkturnier ' des Deutschen Kegler-Verbandes der DDR teil. Einen Tag später beteiligen sich alle am „Marathonwettbewerb" auf 400 Wurf bei den Männern und 200 Wurf,bei den Frauen, der ebenfalls in Bautzen ausgetragen wird ...

  • Olympiasieger antworten

    Das Vortragszentrum der URANIA Berlin veranstaltet zusammen mit dem TSC Berlin und der Berliner Stadtbibliothek am 7. November, 18.30 Uhr, in der Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße 32—34, ein Forum mit Teilnehmern an den XIX. Olympischen Sommerspielen in Mexiko. Teilnehmer sind u. a. die Goldmedaillengewinner im Zweier ohne Steuermann Jörg Lücke und Heinz-Joachim Bothe ...

  • Ungarn mit drei Nationalspielerinnen

    Ein internationales Volleyball- Turnier der Frauen veranstaltet am Wochenende der TSC Berlin. Neben dem Gastgeber nehmen an dem dreitägigen Turnier der DDR-Meister SC Dynamo Berlin, der SC Traktor Schwerin und der • Tabellenzweite der ungarischen Oberliga Meteor Budapest teil. Die Ungarinnen kommen mit drei Nationalspielerinnen ...

  • Podiumsgespräch

    Zu einem Podiumsgespräch über den Fernsehroman „Wege übers Land" lädt die Berliner Stadtbibliothek (zusammen mit dem Deutschen Kulturbund) am Sonntag, dem 3. November, 10 Uhr, in ihre Räume Breite Str. 35 ein. Es nehmen teil: Helmut Sakowski, Ursula Karusseit, Helga Korff-Edel, Manfred Krug und Martin Eckermann ...

  • FUSSBALL

    Europapokal der Pokalsieger (Achtelfinale): Lyn Oslo—IFKNorrköping 2 :0. Messepokal (2. Runde): Real Saragossa—FC Aberdeen 3 :0 (erstes Spiel 1:2), Sporting Lissabon gegen New-Castle United 1 :1 (Rückspiel 20. November).

Seite 9
  • Wer furchtet, wer fördert den Cäsar hinter dem Pfluge?

    sind —, wir haben zugleich die Archimedes, Humboldt und Ziolkowski im Sinn. Denn nur mit wissenschaftlich-technischen Höchstleistungen können wir in der heutigen Zeit, in der sich das Wissenspotential der Menschheit alle sieben Jahre verdoppelt, das Leben meistern. Mit unseren sozialistischen Produktionsverhältnissen ist dem Menschen jene Stellung gegeben, die ihm als Schöpfer aller Werte zukommt ...

  • Unser ungekrönter Stadtbaumeister

    Liebes NID! Eigentlich wollte ich Dir schon vor zwei Wochen schreiben, bin dann aber davon abgehalten worden. Beim Studium des Referats, das Genosse Walter Ulbricht auf der 9. ZK-Tagung gehalten hat, bin ich wieder an mein Vorhaben erinnert worden. Unter anderem auch durch die Bemerkung, daß unsere sozialistische ...

  • Schöpferkraft des Menschen

    Die kapitalistische Planung auf betrieblicher und staatlicher Ebene wird immer für eine solche* Entwicklung der Wirtschaft eingesetzt, die der Profitmacherei am besten nützt Theorie und Praxis des Kapitalismus beweisen, daß die kapitalistische Planung, die von der Herrschaft des Kapitals ausgeht und ...

  • MEINUNGEN UNDZITATE Gemeinsame Arbeit

    Karl Marx hat bekanntlich die produktive Kraft gemeinsamer Arbeit schon unter kapitalistischen Produktionsverhältnissen analysiert. Wir greifen Marx' Erkenntnisse auf und entwickeln sie unter den Bedingungen' der sozialistischen Menschengemeinschaft weiter. Indem wir die kühnen Ideen und Projekte der ...

  • Politisch-moralischer Faktor

    Wir haben eine Fülle materieller Hebel geschaffen, um das sozialistische Leistungsprinzip- im Interesse der Vorwärtsbewegung unserer Gesellschaft durchzusetzen. Das ist völlig richtig und muß auch weitergeführt werden. Es bedeutet aber nicht, den politisch-moralischen Faktor zu unterschätzen. Die Hauptproduktivkraft ...

Seite 10
  • ND

    Ökonomisches Lexikon Substitutionseffekt

    Der Nutzen der wirtschaftlichen Tätigkeit wird in vielerlei Formen realisiert: Die Produktivität und die Produktion steigen; die Kosten sinken; die Qualität der Erzeugnisse wird verbessert, ihre Lebensdauer verlängert, ihr Reparaturaufwand reduziert usw. Viele dieser Effekte werden mit dem Ersatz oder Austausch, d ...

  • 52 Neuerscheinungen

    Der Verlag Die Wirtschaft Berlin wird unserem Buchhandel im Zeitraum von September 1968 bis Februar 1969 mehr als 70 Titel anbieten, darunter 52 Neuerscheinungen. Besonderen Interesses erfreuten sich bei Verkaufsgesprächen die Bücher und Broschüren, die sich mit Problemen der sozialistischen Wirtschaftsführung beschäftigen, z ...

  • Eigene Aktionen

    Wir haben auf diesem Kampffeld schon umfangreiche Erfahrungen gesammelt Unser ökonomischer und gesellschaftlicher Aufbau vollzog sich unter massiven Störaktionen des westdeutschen Imperialismus. Wir mußten und müssen bis auf den heutigen Tag einer wütenden politischen und ökonomischen Aggression der Bonner Revanchisten entgegentreten ...

  • Wirksame Regelungen

    Wir haben in den vergangenen Jahren unter der Führung der Partei unser ökonomisches System Schritt für Schritt, konsequent und folgerichtig, theoretisch fundiert und praktisch erprobt, mit ökonomischen Experimenten und vielfältigen Einzelmaßnahmen aufgebaut Wir haben ganze Systeme von ökonomischen Regelungen ...

  • Höchstpreise

    Im Ministerratsbeschluß vom 16. März 1967 wird die Aufgabe gestellt, neue Preisformen anzuwenden, um die Wirkung des Preises als Meßinstrument und ökonomischer Hebel im ökonomischen System des Sozialismus zu erhöhen. Nunmehr wurde auf dem Gebiet der Endverbraucherpreise als Teilschritt dazu die-Anwendung der Preisform „Höchstpreise" im Grundsatz geregelt •(GB1 ...

  • Nicht im Selbstlauf

    Unsere Partei hat von Anbeginn unseres wirtschaftlichen und politischen Aufbaus das Leninsche Prinzip der Einheit von Ökonomie und Politik beachtet. Sie ist bei der Ausarbeitung und Verwirklichung des ökonomischen Systems stets davon ausgegangen, daß dieses System nur im aktiven, bewußten, schöpferischen und organisierten Handeln der Menschen verwirklicht werden kann ...

  • Kein Spaziergang

    Uns stehen auf diesem Gebiet, noch umfangreiche Arbeiten bevor. Es gibt noch viele Verästelungen im komplizierten Organismus unserer Ökonomie, die wir mit den Prinzipien des ökonomischen Systems zu durchdringen haben. Die Meisterung des ökonomischen Systems als Ganzes wird uns in den nächsten Jahren noch viele Mühen und viele kluge Überlegungen abverlangen ...

  • Wechselverhältnis

    Es sind also günstige Voraussetzungen gegeben, jedem Werktätigen seine Eigentümerfunktion bewußt zu machen, das sozialistische Eigentum und die daraus entspringende gesellschaftliche Verantwortung nicht nur theoretisch zu begreifen, sondern auch täglich praktisch wahrzunehmen. Somit stehen Ökonomie und ...

  • Ideologische Motive

    Die Hauptproduktivkraft ist der Mensch. Das haben wir bei Marx gelernt, und daran erinnerte uns eindringlich die 9. Tagung. Es wäre verhängnisvoll und töricht, die Motive des menschlichen Handelns allein in der puren Ökonomie zu suchen. Menschlichem Handeln liegen immer zugleich ideologische, politische, gesellschaftliche Motive zugrunde ...

  • Lehrgang für Führungskader

    Strausberg (ND). Ein mehrwöchiger Lehrgang für Führungskader wurde Anfang der- Woche am Institut für sozialistische Wirtschaftsführung des Ministeriums für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie in Strausberg eröffnet Auf dem Lehrprogramm stehen u. a. die Behandlung von Grundfragen der ...

  • Probleme der 9. Tagung des ZK Einheit von Politik und Ökonomie

    Der VII. Parteitag hat uns aufgefordert, das ökonomische System als ein wichtiges Element,- als das Kernstück des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus zu begreifen. Die 9. Tagung des Zentralkomitees unterstrich diese Forderung mit größter Dringlichkeit. Es hellte zugleich schöpferisch und wissenschaftlich ...

  • Beratung mit Fachleuten

    Berlin (ND). Arbeitsgruppen der Volkskammerausschüsse Haushalt und Finanzen sowie Industrie, Bauwesen und Verkehr berieten kürzlich im Bereich der WB Tagebauausrüstungen und Förderanlagen mit Fachleuten und Leitern verschiedener Betriebe über den Stand der Systemregelungen bei der Planung, Bilanzierung und Steuerung des Reproduktionsprozesses ...

Seite 11
  • Meist genügt ein Anruf

    Kürzlich berichteten' wir über den beispielhaften Autohilfsdienst im Bezirk Potsdam. Aus zahlreichen Zuschriften konnten wir entnehmen, daß auch auf den anderen Autobahnabschnitten die Pannenhilfe klappt. Unser Leser Herbert* Trebs aus Weißenfels schrieb, daß auf der Strecke Berlin—Cottbus bei einer Panne auf einer Wochenendtour der Hilfsdienstwagen schnell zur Stelle war ...

  • In fünf Jahren die zwölffache Menge

    Allein synthetische Diamanten werden heute in mehr als 6000 unserer Betriebe angewandt. Die Verwendung technischer Diamanten hat sich in der sowjetischen Industrie in den letzten fünf Jahren um mehr als ein dutzendmal erhöht Wir stehen heute auch den Vereinigten Staaten in der Menge von Produktion und Anwendung von technischen Diamanten nicht mehr nach ...

  • Wissenswert Mm^SrnJ^^m^'}:-^-':. ^ ' .:■■■.;.?*•#

    Doppelseitige Drehmeißel zur Metallbearbeitung wurden in der UdSSR entwickelt. Mit zwei Schneidplättchen, an den einander entgegengesetzten Enden des Meißels angebracht, ermöglichen so beachtliche Einsparungen an Zeit und Material. 14 Niaderfrequenztransistoren enthält ein Bastlerbeutel, der jetzt im Handel angeboten wird ...

  • Leser stellten uns di e Fragc$yiSä$fälPWi^S$X&

    Kommt der Müllcontainer?

    Nicht nur das Verkehrswesen wird durch den Container revolutioniert. Auch die Betrieb* der örtlichen Versorgungswirtschaft bereiten sich darauf vor, ihn für die bessere Erfüllung ihrer Aufgaben zu nutzen, beispielsweise für die Müllabfuhr. -In Kürze wird in Dessau dazu ein Test stattfinden. Der VEB (K) Rationalisierung der Ortlichen V«rsorgungswlrtschaft in Dessau, der erst seit d«m 1 ...

  • Der Siegeszug des synthetischen Diamanten

    Maß",, das heißt nach vorgezeichneten Eigenschaften hergestellt werden können. Das ermöglichte der Sowjetunion erstmalig in der Welt, synthetische Diamanten für Bohrkronen der Erdöl- und Gasindustrie nicht nur labormäßig, sondern in größerem Umfange zur Verfügung zu stellen. Als Werkzeugmaterial hat der synthetische Diamant die wertvolle Eigenschaft, daß er in der Anwendung desto effektiver wird, je härter und spröder der zu bearbeitende Werkstoff ist ...

  • Abschlepp-Abc

    Wenn schön das Abschleppen für ein Fahrzeug unumgänglich ist, dann sollte das auch fachgerecht geschehen. Die meisten PKW haben zwar einen Haken oder eine Öse zur Befestigung des Seiles, jedoch nur vorn. Schon viele hilfsbereite PKW- Fahrer,' die einen anderen Wagen abschleppen wollten, mußten dabei feststellen, daß die Automobilhersteller diese Variante nicht vorgesehen haben ...

  • Lichtwellen als Nachrichtenträger

    Neuentwickelte Anlagen zur Übertragung von Nachrichten auf Lichtwellen stellten Mitarbeiter des Berliner Instituts für Nachrichtentechnik in Dresden vor. -Vorgeführt wurde unter anderem die Übermittlung von Fernsehbildern und Telefongesprächen mit Hilfe von Höchstfrequenzen im Gigahertzbereich. Die Geräte gewährleisten Übertragungen in der freien Atmosphäre über Entfernungen bis zu vier Kilometern ...

  • Stromquelle für fünf bis zehn Jahre

    Ein neues Gerät zur Stromerzeugung mit der Bezeichnung „Mig" wird auf einer in Minsk eröffneten Ausstellung aus Anlaß des 20. Jahrestages der Verwendung von Isotopen in der sowjetischen Volkswirtschaft gezeigt. In einer Metallkapsel von der Göße eines normalen Transistorradios untergebracht, kann das Gerät fünf bis zehn Jahre lang ohne Wartung kleinere Funkgeräte und Meßapparate mit Strom versorgen ...

  • y Information

    Große Aktivität und planmäßige Arbeit sicherten der Betriebssektion der Kammer der Technik im VEB Holzbau Wernigerode beim Leistungsvergleich im Industriezweig Bauelemente und Faserstoffe den ersten Platz. Die Initiative der Mitglieder der KDT trug dazu bei, die Lebensdauer des in ihrem Betrieb gefertigten Mehrzweckhauses auf das Dreifache zu erhöhen ...

  • Geheizte Parkplätze

    In diesem Winter sollen in einigen Städten der UdSSR. Autos auf großen Parkplätzen im Freien abgestellt werden. Gasbrenner mit Infrarotstrahlung, in denen Erdgas' ohne Flamme verbrennt, werden automatisch eingeschaltet und geregelt Auch bei starkem Frost können mit Hilfe dieses Systems die Fahrzeuge am Morgen mühelos in Betrieb gesetzt werden ...

  • Irisches Elektroauto.

    Ein Elektroauto, das eine Geschwindigkeit von fast 100 km/h • erreicht, wurde in Dublin in Irland entwickelt. Die thermische Energie, die beim Bremsen entsteht wird in elektrische Energie umgewandelt und den Batterien zugeführt. Das Aufladen kann nachts mit normalem Netzstrom erfolgen.

  • Garage für 1200 Taxis

    Für 1200 Taxis wird im ukrainischen Donezk ein elfstöckiges Parkhochhaus errichtet. Mit einem elektronisch gesteuerten Aufzug kann ein Wagen binnen 90 Sekunden an seinen Stand befördert werden bzw. von dort auf die Straße gelangen.

Seite 12
  • Aktivs der öffentlichen Ordnung bilden?

    Am 12. Oktober veröffentlichte das ND in seiner Leseraussprache Hinweise des Genossen Wolf gang Fichtner auf einige Unzulänglichkeiten auf einer Baustelle des Wohnungsbaukombinates Berlin. Ein Nachauftragnehmer — in diesem Fall der VEB Baureparaturen Pankow —, der auf dem Wohnkomplex Dohna/Vesaliusstraße acht Netzund eine Gasreglerstation herstellt, hatte einen ihm zugewiesenen Lagerplatz dazu benutzt, die verschiedensten Materialien und Baumaschinen miteinander zu „kooperieren" ...

  • „centraflor dresden" hat gespurt:

    Erbetener Ratgeber auf MMM

    Wie kann man die heute vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Einbau und die Pflege von Pflanzen in Produktionsstätten schnell verbreiten? So fragten wir an gleicher Stelle am vergangenen Sonnabend. Die URANIA und das Fernsehen, beide direkt angesprochen, haben sich zwar noch nicht gemeldet, dafür aber die Kooperationsgemeinschaft „centraflor dresden" ...

  • Organisiertes Chaos?

    Ich verfolge diese nützliche Diskussion mit großem Interesse und muß feststellen, daß ich mich gar nicht aktiv zu beteiligen brauchte, da ich oftmals nur die Namen auszutauschen hätte, um auch unsere Verhältnisse auf diesem oder jenem Sektor zu schildern. Daraus wird jedoch deutlich, von welch umfassender Bedeutung diese Thematik ist und wieviel noch zu tun ist, um das Übel an der ideologischen Wurzel zu packen ...

  • Wann wird man automatisch übersetzen können!

    Berlin. Jährlich erscheinen in der Welt über eine Million ernst zu nehmender wissenschaftlicher Publikationen. Die in ihnen enthaltenen Informationen allgemein zugänglich zu machen, ist vor allem auch ein Übersetzungsproblem. Deshalb ist man seit geraumer Zeit bemüht, Methoden zur automatischen Sprachübersetzung zu entwickeln ...

  • Forschung zügiger konzentrieren

    Rostock (ND). 150 Professoren und Dozenten der Universität Rostock trafen sich am Dienstag im Barocksaal der Universität mit dem Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Harry Tisch, zu einem ersten Gespräch über die Beschlüsse der 9. Tagung unserer Partei. Als das Hauptanliegen der Zusammenkunft bezeichnete es der Rektor der Universität, Prof ...

  • Konsequenzen gemeinsamen Eigentums

    Leseraussprache: Wer möchte noch ein Aschenputtel sein? Geistige Probleme der Verschönerung unserer Republik

    „Wann folgt das Reinemachen in den Betrieben?" fragten einige unserer Leser am 12. Oktober. Jetzt liegen auf ihre konkreten Kritiken weitere Rückmeldungen aus den betreffenden Betrieben vor. Heute veröffentlichen wir die Antwort des Wohnungsbaukombinates Berlin. Der Beitrag des Genossen Wolfgang Fichtner (ND vom 12 ...

  • Neues Städtebaugesetz notwendig

    Berlin (ND). Bis zum 20. Jahrestag der DDR wird sich das Gesicht vieler Städte verändert haben. Vorrangig werden neue, sozialistische Stadtzentren errichtet. Diese Etappe der städtebaulichen Entwicklung macht es notwendig, die rechtlichen Regelungen den veränderten Bedingungen anzupassen. Im Heft 9 der Zeitschrift „Staat und Recht" beschäftigen sich deshalb Hans-Joachim Koppitz und Prof ...

Seite 13
  • Diplomaten der proletarischen Solidarität

    Aus der Geschichte der Berliner sowjetischen Botschaft am Vorabend der Novemberrevolution / Von Siegfried Beckert

    Im April 1918 blickten die Bewohner von Grimma bei Leipzig mit Verwunderung auf ein komfortables Automobil in ihren Straßen, wie sie es zuvor noch riie im Städtchen gesehen hatten. Die gut gekleideten Insassen suchten, den russischen Staatsangehörigen W. M. Sagorski im dortigen Zivilinternierungslager ...

  • Spartakus-Kurier für Schwarzkopff

    Bei Käte und Hermann Dunkker, die damals in Berlin-Steglitz wohnten, trafen sich in den letzten Kriegsjahren regelmäßig junge Leute, lasen sozialistische Schriften und sprachen über die politischen Tagesereignisse. Unter ihnen befanden sich auch die Söhne von Karl Liebknecht und die junge Gewerbelehrerin Lotte Pulewka ...

  • HISTORIEN

    ständigung zwischen den beiden kriegführenden Lagern im Wege ständen. Die amerikanische Note an die deutsche Regierung schloß mit der Warnung: „Wenn mit den militärischen Beherrschern und den monarchistischen Autokraten Deutschlands jetzt verhandelt werden muß..., dann kann Deutschland über keine Friedensbedingungen verhandeln,, sondern muß sich ergeben ...

  • Dokumente vom November 1918

    Rückzug 1918 Aus dem Kriege kehren wir heim Wie ausgebrannt und leen Man hat uns um unsere Jugend gebracht, Wir wissen von ihr nichts mehr. Sie liegt begraben vor Verdun, Bei Cambrai, am »Toten Mann" ... Weh dem, der sie heraufbeschwört, Unsere Toten, sie klagen an. Ober die Brücken an Maas und Rhein Zieht das geschlagene Heer ...

  • Ludendorff gibt Fersengeld

    In den ersten Tagen der Novemberrevolution packte in Berlin ein noch vor kurzem mächtiger Mann eilends seine Koffer. In panischer Angst floh er vor den Arbeitern und Soldaten mit gefälschtem Paß und blauer Brille nach Schweden, um dort abzuwarten bis infolge des konterrevolutionären Wirkens der rechten sozialdemokratischen Führer die „Ordnung" wiederhergestellt wurde ...

Seite 14
  • Historien

    14 Nd: WISSENSCHAFT Raketen bekämpfen Hagel Im Alosantal (Grusinische SSR) gibt es mehr als 20 Raketenposten, die mit speziellen Raketen heranziehende Hagelwolken bekämpfen. Sobald skh eine Gewitterwolke dem Tal« nähert, wird eine Radiosonde aufgelassen (rechts). Sie meldet den Zustand der Wolke an die Sodenstation ...

  • Himmelsstürmer mit Überschall

    In aller Welt wird mit großer Spannung der unmittelbar bevorstehende Erstflug des sowjetischen Überschallverkehrsflugzeuges TU 144 erwartet. Vom Erstflug bis zur Eröffnung des Passagierverkehrs wird es dann noch einmal ein reichliches Jahr dauern, so daß das Zeitalter des regelmäßigen Uberschallflugverkehrs etwa zur Weltausstellung in Tokio im Jahre 1970 beginnen wird, wie der Minister für Zivile Luftfahrt der UdSSR, Marschall Laginow, erklärte ...

  • Sexualpädagogen streben nach Zusammenarbeit

    Sexualpädagogen aus der DDR und dem Ausland trafen sich Mitte Oktober in Warnemünde zu einem dreitägigen Symposium. Sie berieten über die sexuelle Erziehung junger Menschen und die Vorbereitung auf Ehe und Familie. Diese Problematik betrifft verschiedene Wissenschaftsgebiete. An dem Treffen nahmen aus der DDR Pädagogen und Psychologen^ Jugendund Kinderärzte, Sozialhygieniker, Juristen und Ethiker teil ...

  • Delphine und Pipelines

    In der DDR blieb es der URANIA vorbehalten, eine erste Konferenz zu dieser Thematik zu veranstalten. Von welchem Interesse die Tagung war, zeigte der Teilnehmerkreis. Unter den Vortragenden befanden sich die Professoren Dr. Hans Drischel, Direktor des physiologischen Instituts der Karl-Marx-Universität Leipzig, Dr ...

  • Die Erbschaft der Medusen .

    Institute der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Ministerien sowie zahlreiche Industrieinstitute, in denen u. a. Biologen und Ingenieure ausgezeichnet zusammenarbeiten, haben das in der Sowjetunion bereits nachdrücklich bewiesen. Auf Grund einer solchen Gemeinschaftsarbeit gelang es gerade in letzter ...

  • Raketen bekämpfen Hagel

    Im Alosantal (Grusinische SSR) gibt es mehr als 20 Raketenposten, die mit speziellen Raketen heranziehende Hagelwolken bekämpfen. Sobald skh eine Gewitterwolke dem Tal« nähert, wird eine Radiosonde aufgelassen (rechts). Sie meldet den Zustand der Wolke an die Sodenstation. Stellt sich heraus, daß die Wolke Hagel bildet, starten Raketen (links) ...

  • Wetterdienst in der Arktis

    Schnee und Eis umgeben bereits jetzt die sowjetische Wetterstation auf der Insel Kotjelnl. Die Station besteht seit dem Jahre 1932, Seit dieser Zeit vermittelt sie dem sowjetischen Wetterdienst regelmäßig Angaben Ober den Zustand der Atmosphäre in der Zentralarktis. Dreimal täglich werden von hier Ballonsonden ...

Seite 15
  • Hilflose Arabesken als .Filmkunst"

    Ausverkauf des westdeutschen Films in Mannheim Von Horst Knietzsch

    ständiges Mädchen? (Ein Mädchen schickt ihren Liebhaber, der von einer großen Wohnung mit Kühlschrank.träumt, weg, um vorübergehend mit einem jungen Mann, der gern Vater werden will, zu leben). „Derselbe Spieler schießt noch mal" (Ein tödlich verletzter Mann läuft zehn Minuten über die Leinwand, ohne zu sterben) ...

  • Schreiben und

    dabeisein Martin Viertel über seinen Roman „Sankt Urban"

    gen unserer Literatur und Kunst, danach jetzt die 9. Tagung des ZK haben, so glaube ich, auch uns Schriftsteller gerade in dieser Hinsicht starke und weiterwirkende Impulse gegeben. ND: Zum Thema und zur poetischen Idee deines Buches hast du schon einiges gesagt. < Kannst du noch etwas mehr über den Stoff und die Figuren berichten? Martin Viertel: Es ist, wie ich schon sagte, die Geschichte des -Janek Wolke, der in den Jahren nach 1945 in eine neue Zeit hineinwächst ...

  • „Lichtpunkt des Erdballs"

    Dieser — nicht ernst gemeinte — Vorwurf des Genossen Mustapha galt nicht uns DDR-Bürgern, die 1968 Usbekistan bereisten, sondern vor rund 40 Jahren dem „rasenden Reporter" Egon Erwin Kisch, der ihn in „Asien gründlich verändert" überlieferte. Aber offen gestanden: Audi in uns lauerte ein wenig die Erwartung, ...

  • Die Köchin von der „Baumwollinsel"

    Als ich mich für das üppige Mahl - inmitten der „Hungersteppe" ! — bedanken wollte, lernte ich die •35jährige Ludmilla Kostygowa kernten. Seit zehn Jahren arbeitet sie hier als Köchin, ihr Mann als Schweißer in der benachbarten Baumwollfabrik. Dreimal in der Woche singt Ludmilla Kostygowa im Chor des Sowchos russische und usbekische Volkslieder ...

  • Lebendiger Nawoi

    Ein Museum in Taschkent sammelt Werke, Handschriften und Dokumente des Wirkens und der Wirksamkeit des großen usbekischen , Dichters Alischer Nawoi. Kurz vor unserem Besuch wurde sein 525. Geburtstag gefeiert. Straßen und Plätze, Theater und Bibliotheken tragen den Namen des Dichters, der die gesamte Literatur Mittelasiens tiefgreifend beeinflußte ...

  • Blüte in der Hungersteppe

    Notizen von den DDR-Kulturtagen in Usbekistan (II) Von Klaus Schüler

    „Der Teufel soll euch holen alle zusammen!" „Warum? Da kommen sie her, die Europäer — Arbeite^ Volkswirtschaftler, Marxisten, Gelehrte, Schriftsteller —, und keiner will sich unsere tedmischen Anlagen ansehen, unsere Forsdiungsinstitute, unsere Fabriken, unsere Neubauten, unser Wasserwerk in Rewat-Chodscha, unsere Klubs, unser Haus der Bauern, unsere Mutterschaftsfürsorge oder unsere Kliniken ...

Seite 16
  • Die Sache mit dem Schild

    ruhigend: „Kommen Sie ruhig herein, hier ist kein Hund. Unser Hasso hat vor zwei Jahren das Zeitliche gesegnet. Blinddarmentzündung. Jede Hilfe kam / zu spät." Was soll dann das blödsinnige Schild, was soll der 'blinde Alarm? wollte ich fragen. Aber da fiel mir ein, daß das Breitfußsche Hundeschild keine Einzelerscheinung ist ...

Seite
Großer Erfolg des vietnamesischen Volkes Georgi Beregowoi: Ein ausgezeichnetes Raumschiff Erklärung der DRV-Delegation in Paris Schollwer: Bonns „neue Ostpolitik" gescheitert Gemeinsame Aktionen zum Lenin-Geburtstag Großzentrum für Metallforschung Proteste gegen Bonns Kumpan Franco DRV und DDR unterzeichneten Protokoll Friedenskomitees beendeten Tagung Maßstab ist die Zukunft (Fortsetzung Seite 2, Spalte 2) Tumulte im Sportpalast bei Hetzrede Brandts Westberliner Studenten fordern Verbot des CDU-Parteitages Glanzvolle Eröffnung der „Tage der sowjetischen Kultur"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen