10. Dez.

Ausgabe vom 25.01.1968

Seite 1
  • Energiewirtschaft forscht überLändergrenzen hinweg in internationalem Quartett

    Vereinbarte Arbeitsteilung mit der Sowjetunion, Volkspolen und der CSSB ermöglicht stärkere Konzentration in der Forschung zum Nutzen aller Partner Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm

    Cottbus. Eine engere wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit der Sowjetunion, Volkspolen und der CSSIC bringt der VVB Kraftwerke Cottbus in diesem Jahr einen ökonomischen Nutzen von mindestens 8 Millionen Mark. Das teilte der Generaldirektor den1 VVB, Wolfgang Mitzinger, dieser Tage auf einer Beratung der Bezirksleitung Cottbus unserer Partei mit ...

  • Erste selbständige Olympiamannschaft der DDR für Grenoble Vorläufig 57 Sportler für Winterspiele nominiert

    Berlin (NO). „Dem Frieden dienen, das Leben achten." Dieser Ausspruch de« Begründers der Olympischen Spiele der Neuzeit, Baron de Coubertin, stand über-der Pressekonferenz des Nationalen Olympischen Komitees der DDR, während der am Mittwoch in Berlin die Vertreter der verschiedenen Publikationsorgane mit der vorläufigen Olympiamannschaft der DDR für die Olympischen Winterspiele in Grenoble vertraut gemacht wurden ...

  • Lübke provoziert in Westberlin

    Erklärung eines Sprechers des DDR-AuBenministeriums zum erneuten widerrechtlichen Besuch des westdeutschen. Bundespräsidenten Berlin (ADN). Der westdeutsche Bundespräsident Lübke wurde am Mittwoch mit einer amerikanischen Militärmaschine unter Mißbrauch der Luftverbindungswege der DDR erneut nach Westberlin eingeflogen ...

  • Spionageschiff der USA gestellt

    Schwere amerikanische Provokation von der KVDR verurteilt Phoentjang (ADN/ND). Ein bewaffnetes USA-Spionageschiff mit dem Namen „Pueblo" ist am Dienstag an der Küste der Koreanischen Volksdemokratischen Republik von Küstenschutzeinheiten der KVDR aufgebracht worden. Wie TASS unter Berufung auf die koreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtet, war das USA-Spionageschiff tief in die Küstengewässer der KVDR eingedrungen ...

  • UdSSR-Produktion stieg umiOProzent

    Sowjetisches Nationaleinkommen um 6,7 Prozent gewachsen Moskau (ADN/ND). Die sowjetische Industrie hat 1967 ihre Produktion um zehn Prozent erhöht und damit den Plan, der einen Prodüktionszuwachs von 7,3 Prozent vorsah, beträchtlich überboten. Wie aus einer Mitteilung der Zentralverwaltung für Statistik der UdSSR vom Mittwoch hervorgeht, wuchs das Nationaleinkommen im vergangenen Jahr um 6,7 Prozent ...

  • Parteiwahlen und Parteimitglied

    Gestern veröffentlichten wir den Brief des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees unserer Partei, Genossen Walter Ulbricht, an die Grundorganisationen. Vor den Parteiwahlen entwirft er ein plastisches Bild davon, wo wir stehen, um welche Aufgaben es geht und wie wir sie anpacken müssen. Der Brief wird für lange Zeit Grundlage unserer Arbeit sein ...

  • Erster Erfolg in Bremen

    SP-Bürgermeister kündigte Rücknahme der Fahrpreiserhöhung an Bremen (ADN/ND). Die tagelangen Demonstrationen der Bremer Bevölkerung haben zu einem Erfolg geführt. Die Bürgerschaft der Stadt mußte die am 15. Januar verkündete Tariferhöhung für die Straßenbahnen rückgängig machen. Auf einer zweiten eindrucksvollen Kundgebung auf dem Domplatz gab Senatspräsident und Bürgermeister Koschnick (SP) diese Entscheidung am Mittwoch bekannt ...

  • Solidarität mit den arabischenVölkern

    Herzliche FreundschaftsgrüBe aus der DDR übermittelt Berlin (ND). Anläßlich des Tages der internationalen Solidarität mit den arabischen Völkern fand am Mittwoch in der Berliner Humboldt-Universität eine eindrucksvolle Kundgebung statt. An ihr nahmen die Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft und der Liga für Völkerfreundschaft, Paul Scholz und Dr ...

  • Bonn denkt nicht an Unterzeichnung

    Regierungssprecher Diehl: Keine neuen Gesichtspunkte zum Sperrvertrag Bonn (ADN/ND.) Der Bonner Regierungssprecher Diehl erklärte am Mittwoch provokatorisch, die Frage, ob der gegenwärtig in Genf vorliegende Atomwaffensperrvertrag unterschrieben werden müsse, „stelle sich gar nicht". Auch nach der Beratung des neuen Entwurfs im Kabinett halte die Bundesregierung ihre ablehnende Haltung gegenüber dem Sperrvertrag aufrecht ...

  • USA sollen Todesflüge einstellen

    Berlin (ADN/ND). Die internationale Presse spiegelt die Besorgnis wider, die der Absturz der mit Wasserstoffbomben bestückten amerikanischen B-52 bei' Thule (Grönland) ausgelöst hat. Viele Zeitungen warnen vor den Gefahren, die sich aus diesem Zwischenfall er-, geben und fordern, die unverantwortlichen Flüge der USA-Atombomber einzustellen ...

  • Empörung über Capesi us-Skandal

    Frankfurt (Main) (ND). Die vorzeitige Freilassung des KZ-Mörders Victor Capesius ist in der internationalen Öffentlichkeit mit Empörung aufgenommen worden. Capesius, ehemaliger Lagerapotheker und SS-Sturmbannführer im KZ Auschwitz, war im ersten Frankfurter Auschwitz-Prozeß mit dem milden Urteil von neun Jahren davongekommen ...

  • Abkommen der Freundschaft in Aktion

    Berlin (ND). Der Jahresplan der Zusammenarbeit zwischen der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR wurde am Mittwoch in Berlin abgeschlossen. In Anwesenheit des Botschafters der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, unterzeichneten der stellvertretende Vorsitzende des Zentralvorstandes der sowjetischen Gesellschaft I ...

  • Die Betriebe der VYB Kraftwerke Cottbus

    erzeugen insgesamt etwa 50 Prozent der Elektroenergie unserer Republik. Das größte dieser Werke ist der kürzlich zu einem volkseigenen Betrieb vereinigte' Kraftwerkskomplex Lübbenau/ Vetschau, der damit zum Beispiel eines modern geleiteten sozialistischen Großbetriebes in der Energiewirtschaft entwickelt werden soll ...

  • UdSSR-Doppelsieg Steiner/Walther Dritte

    Västeras (ND-Korr.). Mit einem Doppelsieg für die UdSSR endete die Entscheidung um die Europameisterschaft im Eiskunstläufen der Paare. Ludmilla Beloussowa/Oleg Protopopow verteidigten ihren Titel vor den noch vom 6. Pflichtkürplatz mit einer hervorragenden Kür vorstoßenden Tamara Moskwina/Aleksej Mischin Heidemarie Steiner/Heinz Ulrich Walther belegten den dritten Platz und gewannen damit wie schon im Vorjahr die Bronzemedaille für die DDR ...

  • Krupp entläßt Tausende Arbeiter

    Essen (ADN/ND). Tausende von Krupp-Arbeitern werden in den nächsten Wochen ihre Arbeitsplätze verlieren. Das mußte am Mittwoch der Technische Leiter 'der Krupp-Maschinenfabriken, Schmidt, auf einer Belegschaftsversammlung zugeben. Die gesamte Produktion von Lastwagen laufe aus. Dagegen hatten am Dienstag alle Arbeiter der Fabrik gestreikt ...

  • Bundeswehrpanzer für Spannungsgebiete

    Bonn (ADN). Die Bonner Regierung wird aus Beständen der Bundeswehr rund 1000 amerikanische Panzer M 47, die von dem westdeutschen Standardpanzer „Leopard" abgelöst werden, über Italien in Spannungsgebiete — darunter auch nach Griechenland und Portugal — liefern. Das berichtet der Bonner „Exclusiv-Dienst" ...

Seite 2
  • Gleichheit vor dem Gesetz

    NO fragte Hans Htilbarn, stellvertretender Vorsitzender der vom Staatsrat berufenen Strafgesetzgebungskommlssion: Wie Ist Im neuen StGB die Gleichhelt der Bürger vor dem Gesetz gewährleistet? Artikel 5 statulart und betont das Prinzip der Gleichheit der Bürger vor dem Gesetz, wie es schon In der Verfassung der DDR von 1949 festgelegt Ist ...

  • Junge Plauener erforschen Traditionen

    Von Christa L i • r Plauen. Aus der Vogtlandmetropole erreichte uns edne interessante Meldung. FDJler der Ernst-Thälmann- und der Seume- Oberschule sowie des VQB Plauener Gardine haben Traditionszimmer eingerichtet Alle drei stehen unter dem Leitgedanken: Wir lernen von revolutionären Kampfern der Arbeiterklasse, wie man sein ...

  • iillij

    Kluges Rechnen verbannt den Rotstift Von Hans-Hermann K r ö n e r t

    Cottbus. In der LPG Wormlage bei Calau kann 1967 nicht zu den Jubeljahren gezählt werden. Die Milch floß nicht in der vorgesehenen Menge und Qualität zur Molkerei. Auch In anderen Planpositionen blieb ein Minus. Auf dem Finanzbogen regierte der Rotstift. Melker Horst Lehmann, der seit Dezember Im neuen Stall arbeitet, bewies bereits, daß auch Im Winter der Milchpegel steigen kann ...

  • Abgeordnete untersuchen Berufsausbildung

    Berlin (ND). Drei Arbeitsgruppen des Volkskammerausschusses für Volksbildung begannen am Mittwoch mit einem dreitägigen operativen Einsatz im Kreis Meißen. Die Abgeordneten untersuchen in der Gewerblichen Berufsschule, dem VEB Elekteowärme Sörnewitz und dem VEG Lommatzsch die Rolle der Berufsausbildung im einheitlichen sozialistischen Blldungssystem ...

  • Mtssttma

    ne

    Minister Dr. Georg! beendete UdSSR-Besuch Moskau (ADN-Korr.). Als außerordentlich wertvoll für die Zusammenarbeit auf ökonomischem und wissenschaftlich-technischem Gebiet bezeichnete der Minister für Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau der DDR, Dr. Rudi Georgi, seinen zehntägigen Aufenthalt In der UdSSR auf Einladung seiner sowjetischen Partnerminister ...

  • Schütz steht mit der Wahrheit auf Kriegsfuß

    Der Reglerende Bürgermeister von Westberlin, Schütz, hat sich ausgerechnet in London ein Podium gesucht, um Erklärungen zur Westberlinfrage abzugeben, die mit der wirklichen Sachlage völlig auf Kriegsfuß stehen. Herr Schütz verbreitete dreist die Behauptung, die Sowjetunion sei mit dem gegenwärtigen Stand der Dinge in Westberlin „zufrieden" ...

  • Arbeiter gestalten Recht

    Berlin. Die Neuwahlen der 21 318 Konfliktkommissionen unserer Republik in der Zelt vom 26. Februar bis 31. März dieses Jahres werden ein weiterer Schritt zur Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie sein. Das stellte der Leiter der Rechtsabteilung beim FDGB-Bundesvorstand, Rudi Kranke, am Mittwoch in einer Presselnformaitlon fest ...

  • 0 mma

    auf ihrem Territorium gelegene selbständige politische Einheit darstellt. Eben gegen diese Sach- und Rechtslage verstoßen Herr Schütz und seine Auftraggeber In Bonn in steigendem Maße mit ihrer Revanche- und Annexionspolitik. Der westdeutsche Imperialismus versucht, Westberlin dem Bonner Staat einzuverleiben und schrittweise als NATO-Basls auszubauen ...

  • Zur Erforschung des Kampfes von Karl Marx

    Kolloquium an dar Parteihochschule) das ZK Berlin (ND). Die Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK eröffnete am 23. Januar mit einem Kolloquium ihre wissenschaftlichen Veranstaltungen zum 150. Geburtstag von Karl Marx. Zum Thema „Das Statut des Bundes det Kommunisten — das erste Statut einer revolutionären Partei der Arbeiterklasse" referierte Genosse Horst Noack", Leiter des Lehrstuhls Partei/Parteileben ...

  • Kulturzentrum an historischer Stätte

    Wiederherstellung der Kuranlagen und des Goethe-Theater* in Bad Lauchstädt Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Schlefelbein Merseburg. Nach über zweijährigen Bauarbeiten werden die historischen Kuranlagen und die ehemals vom Verfall bedrohten Goethe-Gedenkstätten In Bad Lauchstädt noch 1968 der Öffentlichkeit übergeben ...

  • Studenten sahen »Ich war neunzehn"

    Berlin (ND). Im vollbesetzten Kinosaal der Berliner Humboldt- Universität fand am Dienstagabend eine Voraufführung des DEFA-Films „Ich war neunzehn" statt. Das Publikum folgte der Vorführung mit spürbarer Teilnahme und spendete am Schluß herzlichen lang anhaltenden Beifall. Danach kam es zu einem angeregten Gedankenaustausch der Studenten mit den anwesenden Schöpfern des Films, dem Regisseur und Mitautor Konrad Wolf, dem Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase und dem Hauptdarsteller Jaeckl Schwarz ...

  • Brecht-Dialog mit Gästen aus 40 Ländern

    Berlin (ND). Aus 40 Ländern haben sich bereits Gäste zum Brecht-Dialog 1968 angesagt, der anläßlich des 70. Geburtstages von Bertolt Brecht in der Zeit vom 9. bis 16. Februar stattfindet. Dies teilte der Sekretär des Zentrums DDR des Internationalen Theaterinstituts (ITI), Evermann, gestern der Presse während eines Klubgespräches mit ...

  • Intendantenkonferenz berät neue Spielpläne

    Berlin (ND). Mit einem Grundsatzreferat von Kurt Bork, Stellvertreter des Ministers für Kultur, begann am Mittwoch in Berlin eine zweitägige Konferenz der Intendanten und Chefdramaturgen sämtlicher Theater der DDR. Kurt Bork erläuterte den Staatsratsbeschluß über Fragen der Kultur als Anleitung zum Handeln auch für die darstellende Kunst und wandte sich dabei gegen die Tendenz, fruchtbaren geistigen Auseinandersetzungen aus falscher „Kollegialität" auszuweichen ...

  • Ausstellung offeriert Automatisierungsideen

    Halle (ADN). Vielfältige Möglichkeiten der weiteren Mechanisierung und Automatisierung In den Industriebetrieben verdeutlicht eine Ausstellung, die am Dienstag im halleschen „Volkspark" eröffnet wurde. Die Dringlichkeit verstärkter Automatisierung unterstreicht eine Analyse über den derzeitigen Stand In einigen strukturbestimmenden Maschinenbaubetrieben des Bezirkes Halle, der teilweise nicht unerheblich unter dem insgesamt in der Republik erreichten Niveau liegt ...

  • Jährlich Festspielwoche

    Das seltene Erlebnis, Theater unter historischen Bedingungen gespielt zu 6ehen, wird auf diese Welse künftig in jeder Sommersaison für Zehntausende Bewohner des Bezirkes Halle zu einem Höhepunkt arbeitsfreier Wochenenden werden können. Verträge mit den Schauspielhäusern In Leipzig, Berlin, Halle und Weimar sind bereits in Vorbereitung ...

  • Gesandter Roßmeisl gab Empfang in Moskau

    Der Geschäftsträger a. i. der DDR in Moskau, Gesandter Rudi RoB- meisl, gab am Mittwochabend zu Ehren der gegenwärtig In der UdSSR weilenden Wissenschaftlerdelegatlon der DDR unter Leitung des Kandidaten des Politbüros des ZK Oipl.-Ing. Günther Kleiber einer Empfang. Der Einladung waren neben anderen ...

  • Originalgetreue Rekonstruktion

    Der 1797 eingeweihte Lauchstädter Theaterbau diente Goethe einst als dramatisches Experimentierfeld, In dem er zur sommerlichen Badesaison in Weimar toeheimatete Schauspieler spielen ließ. Bei der Eröffnung des Hauses erhob er die Forderung, „daß wir alle wirkend oder schauend der höheren Bildung unverrückt entgegengehen" ...

  • 117 000 Straftaten

    In unserem Artikel „Erziehung oder Vergeltung?" im ND vom 24. Januar 1968 muß es richtig heißen: Am 16. Januar erklärte der Präsident des westdeutschen Bundeskriminalamtes, Dickopf, daß die Zahl der bekannt gewordenen Straftaten In der Bundesrepublik im Jahre 1987 zum erstenmal die 2-Millionen-Grenze überschritten hat ...

  • Südliche Bezirke wieder im Winterkleid

    Berlin (ADN). Neuschnee und Glatteis erforderten am Mittwochmorgen, in den südlichen Bezirken der Republik erneut große Vorsicht im Straßenverkehr. Viele Orte — darunter auch Karl- Marx-Stadt — tragen wieder ein Winterkleid. In der Nacht zum Mittwoch waren bis zu 10 Zentimeter Schnee gefallen. In Berlin herrschte nach geringem Schneefall in den Morgenstunden regnerisch-trübes Wetter ...

  • Lübke provoziert

    (Fortsetzung von Seit« 1) den neonazistischen Kräften in Westberlin neuen Auftrieb zu geben. Der Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten protestierte mit allem Nachdruck gegen diese erneute Provokation in Westberlin. Er betonte zugleich, daß die Initiatoren derartiger gegen die europäische Sicherheit gerichteter aggressiver Akte die alleinige Verantwortung für alle sich hieraus ergebenden Folgen tragen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajt Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herben Naumann, itellv. Chefredakteure; Armlr Grelm, Redaktionssekretär; Horsi Bltschkowski, Georg Hansen, Klau* Höpcke, Werner Schindler, LleselotU Thoms. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesse!

Seite 3
  • Änderung beginnt im Denken ...

    Die Ursache, weshalb das noch ungenügend geschieht, ist also vornehmlich im Denken, in der Auffassung von der eigenen verantwortungsvollen Arbeit zu suchen, darin, daß unsere Wirtschaftspolitik, die Prinzipien des NÖS von einigen Leitern in der Schuhindustrie noch nicht in ihrem ganzen Umfang verstanden werden ...

  • Alle Möglichkeiten schon genutzt?

    Ließe sich vielleicht einwenden: Kann denn die Schuhindustrie den an sie gestellten Forderungen überhaupt gerecht werden? Anders formuliert ist das vor allem die Frage nach den materiellen Möglichkeiten der Schuhindustrie. Auch darauf haben Kollegen aus der Schuhindustrie in der ND-Diskussion bereits eine Antwort gegeben: Die materiellen Möglichkeiten sind da ...

  • Das „Nanu!" ist aufschlußreich

    Von Friedrich Wiedemann, LPG Tarthun, Kreis Staßfurt Aus der Diskussion „Stimmt die Rechnung?" hat mich besonders das Zitat unter der. Überschrift „Nanu!" (ND vom 19. Januar) angeregt, ein paar Zeilen zu schreiben. Die Springer-Zeitung „Die Welt" jammert, daß es in Westdeutschland an großen Flächen mangelt, die infolge der technischen Revolution notwendig geworden sind ...

  • Eigenverantwortlich

    Klar wurde in der bisherigen Diskussion auch, wer vor allem die gegenwärtige Lage in der Schuhindustrie ändern muß: Produziert wird im Betrieb, dort wird entschieden, wie und ob zum Nutzen oder Schaden der Gesellschaft wie jedes einzelnen gewirtschaftet wird. Niemand kann sich heute unter den Bedingungen der Eigenverantwortlichkeit des Betriebes — wie früher oft gang und gäbe — auf Anweisungen von „oben", auf die WB oder das Ministerium herausreden ...

  • Ziel: Qualität in großen Partien

    Als Mitarbeiter eines Endproduzenten, welcher durch enge Kooperationsbeziehungen mit der Landwirtschaft verbunden ist, interessiert man sich selbstverständlich auch für die Probleme in der Landwirtschaft. Die Warenhausproduktion bringt nicht den gewünschten Erfolg für die Genossenschaften und für die gesamte Gesellschaft ...

  • Jetzt muß geändert werden

    Die erste Schlußfolgerung, die sich aus den vielen Reklamationen und kritischen Briefen über unser Schuhangebot ergibt, lautet ganz einfach: So wie bisher geht es nicht weiter. Den Werktätigen in der Schuhindustrie gefällt der gegenwärtige Zustand selbst nicht. Auch sie fordern: Jetzt muß endlich geändert werden ...

  • Zweimal produzieren, einmal verkaufen?

    Die Ansprüche der Bürger sind gewachsen. Keiner, auch die Schuhindustrie nicht, wird künftig eine Chance haben, diesen gewachsenen Bedürfnissen auf dem Markt auszuweichen und mit schlechter Qualität durchzukommen. Vielleicht meinen manche, solange die 'Nachfrage in den Geschäften immer noch größer ist als das Angebot, sei diese Sache für die Schuhindustrie noch ' nicht akut ...

  • Kurz und knapp

    Dieter Griese, VEG Quedlinburg, z. Z. Bernau In unserer LPG gehören 40 Bäuerinnen und Bauern der Partei der Arbeiterklasse an. Ein Mitglied ist Bezirkstags- und ein Mitglied Kreistagsabgeordneter. Bauern gehören also zu den Trägern der Staatsmacht, und wir gehen stets mit dem Neuen. Damit sind wir immeV gut gefahren ...

  • Stimmt Ihre 68er Rechnung?

    Damit überall der Plan 1968 durch sozialistische Intensivierung und hohe Zuwachsraten kontinuierlich erfüllt wird, haben die neun Partner der Kooperation Neuholland in ihrem Wettbewerb vorgeschlagen, .die Zeit bis zum X. Bauernkongreß zu nutzen, um nicht nur in den Genossenschaften und Volksgütern, sondern auch in der Öffentlichkeit über unser aller Anliegen zu diskutieren" ...

  • Penken

    VEB „Banner des Friedens" schrieb im ND von 34 000 Paar vom Handel reklamierter Porlen-Sandalen, die unter der Devise „Planerfüllung um jeden Preis" produziert wurden, obwohl ziemlich von Anbeginn klar war, daß nur Ausschuß vom Band läuft. Jola Martin hatte diesen Zustand rechtzeitig im Betrieb kritisiert ...

  • ... bei Arbeitern wie Leitern

    Das alles läßt sich nicht befehlen, geht weit über organisatorische Maßnahmen, die man natürlich treffen muß, hinaus.« Die Veränderung muß im Denken beginnen. Viele Werktätige der Schuhindustrie haben diese ihre höhere Verantwortung längst erkannt. Die Zahl der Schrittmacher, die sich verantwortlich ...

  • | Stimmt die Rechnung? [

    Zu unserer Frage „Stimmt die Rechnung?" haben uns bisher 24 Leser geschrieben; davon veröffentlichten wir, einschließlich der Beiträge von heute, 17 Zuschriften. Die Diskussion begann mit dem Abdruck des Wettbewerbsprogramms der Kooperation Neuholland zum 20. Jahrestag der DDR und dem ersten Etappenziel, dem X ...

  • Quantität und Qualität

    Vielleicht wird mancher skeptisch einwenden, daß über unser unbefriedigendes Schuhangebot schon seit längerem gesprochen wird. Das stimmt. Aber noch nie geschah das in einem solchen breiten Rahmen, mit solchem gesellschaftlichen Nachdruck und so tiefgründig wie gegenwärtig. Die Wirkung der bisherigen ...

  • SchmelzproieB wird produktiver

    Jena. Eine neukonstruierte ölbeheizte Glasschmelzwanne, die kürzlich in Betrieb genommen wurde, ermöglicht es dem VEB Jenaer Glaswerk Schott & Gen., jährlich 280 Tonnen Ampullenglas mehr zu produzieren. Der Jenaer Großbetrieb ist wichtiger Zulieferer für den wissenschaftlichen Gerätebau. Die über 3000 Werktätigen unternehmen alles, um trotz zeitweiliger witterungsbedingter Schwierigkeiten den Januarplan zu erfüllen ...

  • Verschleiß sinkt durch neue Stahlmarke

    Gera. Der Ersatz von Grauguß durch strapazierfähigere Stahllegierungen wird bei bestimmten Verschleiffteilen von Landmaschinen durch Entwicklungsergebnisse möglich, die im VEB Stahlgießerei Elstertal erzielt wuräen. Der größte Stahlgußlieferant der DDR will dem Landmaschinenbau noch In diesem Jahr rund 400 Tonnen solcher Verschleißteile zur Verfügung stellen ...

  • Rationalisierungsmittel aus spezialisiertem Beirieb

    Magdeburg. Der VEB Mechanisierung. in Oschersleben wird in diesem Jahr doppelt soviel Rationalisierungsmitte] für die bezirksgeleitete Industrie der Börde und Altmark herstellen wie 1967. Auch die Eigenproduktion von Rationalisierungsmitteln in den Betrieben wächst. So wird der VEB Stahl- und Apparatebau Genthin mit eigenen Kräften seine ...

  • Damit wir ein gutes Gespann werden

    Von Willi Sehlandt, Vorsitzender der LPG Typ III in Alt-Krenzlin, ■ und Robert Möller, Vorsitzender der LPG Typ III und I in Loosen Wir haben die Meinung unseres Kollegen Reimer aus unserer Nachbar-LPG Leussow im ND gelesen. Seine Rechnung geht nicht auf. War beraten seit langem, wie wir zu engeren Kooperationsbeziehungen in der Feldwirtschaft mit Leussow kommen können ...

Seite 4
  • Kurz Und Knapp

    Wissenschaft Seite 4 / ND / 25. Januar 1968 Spuren der Indu-Kultur Karatschi (ADN). Eine neue Fundstätte der 4500 bis 5000 Jahre alten Indu-Kultur gibt es in Serai Kola in Pakistan. Du Altertumsamt des Landes teilt mit, daß die Funde für die Erforschung der frühen Geschichte dieses Gebietes von außerordentlicher Bedeutung seien ...

  • Attacke auf Arbeiterrechte

    Den Junkern und Monopolisten war Jedes Mitbestimmungsrecht der Arbeiter, sei es noch so begrenzt wie In dem sogenannten Betriebsrätegesetz, ein Dorn im Auge. Sie wollten den berüchtigten Herr-kn-Hause-Standpunkt der Vorkriegszeit wieder einführen und den Arbeitern möglichst das Streik- und Koalitionsrecht nehmen bzw ...

  • Vergiftete Lockspeise

    Um so der geknebelten Arbeiterklasse „nach der positiven Seite hin" etwas zu bieten, erwogen der oder die Verfasser der Denkschrift die „Frage der Gewinnbeteiligung der Arbeiter am Reinertrage" und die sogenannte Verwaltungsbeteiligung. Zu der „Gewinnbeteiligung" meinte man, sie habe „günstig" wirken können, solange sie das seltene Ausnahmerecht einiger weniger Firmen war, jede Lohnerhöhung sei für das Wirtschaftsleben ersprießlicher als die Gewinnbeteiligung ...

  • Damals siegte die Einheit

    Diese und weitere Ziele wollten Kapp und Lüttwitz im März 1920 bei ihrem Staatsstreich verwirklichen. Gegen den Versuch, eine offene Militärdiktatur zu errichten, erhob sich jedoch die deutsche Arbeiterklasse wie ein Mann. Innerhalb von 100 Stunden hatte die Aktionseinheit der Arbeiter einen gewaltigen ...

  • Vorstoß in Neuland

    Das abschließende Heft des Jahrganges 1967 — übrigens des XV. Jahrganges dieser ersten Zeitschrift marxistischer Historiker in Deutschland - widmet sich in seinen tragenden Artikeln den so außerordentlich aktuellen Problemen der nationalen Befreiungsbewegung. Manfred Koasok behandelt solche Fragen für Lateinamerika ...

  • Superschwere Atomkerne

    Zu den Leninpreisträgern des Jahres 1967 gehörte eine Forschungsgemeinschaft von Kernphysikern aus Dubna unter Leitung von Professor Georg! N. Flerow. Das Kollektiv erhielt die hohe Auszeichnung für seine Arbeiten über die „Synthese und Untersuchung der Eigenschaften von Transuranelementen". Im Januarheft der Zeitschrift „Urania" befaßt sich Dr ...

  • Ludendorff gibt keinen Pardon < ^ <

    Dank haben die < rechtssozialistischen Führer für ihre Politik der Unterordnung der Interessen der Arbeiterklasse unter die der Bourgeoisie nicht geerntet So schrieb bereits im Februar 1919 der geschlagene Diktator des ersten Weltkrieges und spätere 'Drahtzieher im Kapp-Putsch, General Ludendocff, an seine Frau: „Die größte Dummheit der Revolutionäre wäre es, daß sie uns alle leben ließen ...

  • 20000 Besucher in zwei Jahren

    Bilanz des Potsdamer URANIA-Vortragszentrums Potsdam (ADN). Das Potsdamer URANIA-Vortragszentrum hat sich seit seiner Gründung im Herbst 1965 zu einer erfolgreichen populärwissenschaftlichen Bildungseinrichtung entwickelt. Von 1965 bis zum Jahresende 1967 nahmen rund 20 000 Besucher an den 180 Vorträgen, an Podiumsgesprächen, Medizinischen Sonntagen, Filmmatineen und Exkursionen teil ...

  • Freundschaftsvertrag

    Potsdam (ND). Einen Freundschaftsvertrag zwischen der Universität Havanna und der Pädagogischen Hochschule Potsdam unterzeichnete Rektor Professor Dr. Gerhard Junghähnel während eines Besuches in Kuba. Der Vertrag sieht den Erfahrungsaustausch zwischen den Wissenschaftlern und den Austausch von Studiendelegationen vor ...

  • Neue Institute

    Merseburf (ND). An der Fakultät für Stoffwirtschaft der Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna- Merseburg wird ab 1. Juli 1968 ein Institut für sozialistische Betriebswlrtr schaft seine Tätigkeit aufnehmen. Gleichzeitig wurde beschlossen, das Ine stitut für Politische Ökonomie zu einem Institut für Politische Ökonomie und Planung und Leitung der Volkswirtschaft zu erweitern und das Institut Kür Normung und Standardisierung in ein Institut für Arbeitswissenschaften umzuwandeln ...

  • Schiffe entdeckt

    Rom/Helsinki (ADN). Ein Frachtschiff aus dem alten Rom wurde in der Nähe der Insel Elba gefunden. Dieser Entdeckung kommt große Bedeutung zu, da es zum erstenmal gelungen ist, ein ganzes Schiff zu finden, das vor rund 2000 Jahren gebaut wurde. Auf dem Boden des Finnischen Meerbusens im Gebiet Jussar wurden die Reste eines Schiffes aus «dem 16 ...

  • 370000 Bibliotheken

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion stehen den Bürgern 370 000 Bibliotheken aller Art zur Verfügung. Die Bibliotheken verfügen über einen Bestand-von rund 2,3 Milliarden Büchern und Zeitschriften. Diese Angaben wurden auf einer Tagung sowjetischer Bibliothekare in Moskau bekannt, auf der die Teilnehmer eine Bilanz fünfzigjähriger Entwicklung des sowjetischen Bibliothekswesen zogen ...

  • Glucagon erzeugt

    München (ND). Das Hormon Glucagon, ein Gegenspieler des Insulins, ist von Münchner Wissenschaftlern künstlich hergestellt worden. Nach Meinung der Forscher sei es jetzt nicht mehr erforderlich, das Glucagon lediglich aus der Bauchspeicheldrüse der Schweine zu gewinnen. Das Hormon wirkt regulierend auf den Stoffwechsel und hält beim gesunden Menschen den Blutzuckerspiegel konstant ...

  • Herzklappen verpflanzt

    Amsterdam (ADN). In Krankenhäusern in Rotterdam und Leiden sind in letzter Zeit sechsmal mit Erfolg Herzklappen verstorbener Manschen in den Körper von Herzkranken verpflanzt worden. Die Patienten waren zuvor mit Gammastrahlen bestrahlt worden, um der Abwehrreaktion des Körpers vorzubeugen. Die Chirurgen benutzen ferner seit längerer Zeit Plaste zur Ersetzung kranker Herzklappen ...

  • Observatorium in Mexiko

    Mexiko-Stadt (ADN-Korf.). Ab 1970 wird Mexiko über das bedeutendste Observatorium Lateinamerikas verfügen. Das Observatorium entsteht gegenwärtig mit einem Kostenaufwand von 20 Millionen Pesos auf der Halbinsel Baja California im Nordwesten des Landes, auf einem 3000 Meter hohen Gipfel der Sierra de San Pedro Martir ...

  • Spuren der Indu-Kultur

    Karatschi (ADN). Eine neue Fundstätte der 4500 bis 5000 Jahre alten Indu-Kultur gibt es in Serai Kola in Pakistan. Du Altertumsamt des Landes teilt mit, daß die Funde für die Erforschung der frühen Geschichte dieses Gebietes von außerordentlicher Bedeutung seien.

  • Komplexe Sektion

    P\. H ■" SONDERHEFT -J.tW^| fl DEUTSCHE AUSSENPOUT1K I^B ,. .. - ■. ... . <•■■■,•"■;■>.

Seite 6
  • Die Barbarei ist noch Gegenwart

    Zum Welttag der Solidarität mit den von imperialistischer Aggression betroffenen arabischen Völkern

    Von unserem Kairoer Korrespondenten Rolf Günther Am heutigen 25. Januar wird der Welttag der Solidarität mit den von der imperialistischen, israelischen Aggression betroffenen arabischen Völkern begangen. Aus diesem Anlaß ist in der VAR-Hauptstadt eine Delegation des Friedensrates unserer Republik eingetroffen, die eine Botschaft übergibt und an den Solidaritätsmeetings und Beratungen in der VAR ^l teilnimmt,, ...

  • Gemeinsamer Kampf gegen Neonazismus

    Offener Brief des ZK der KPD an alle westdeutschen Sozialdemokraten

    Dttsseldorf (ADN). Das Zentralkomitee der KPD hat alle Sozialdemokraten der Bundesrepublik in einem offenen Brief zum gemeinsamen Kampf gegen den erstarkenden Neonazismus aufgerufen. In einem vom Ersten Sekretär des ZK, Max Reimann, unterzeichneten Schreiben zum bevorstehenden 35. Jahrestag der faschistischen ...

  • Der Schwindel

    Daß zu einer Lüge immer sieben Lügen dazu gehören, sagt der Volksmund. Der Präses des Bonner Staates aber hält seine Untertanen für so leichtgläubig, daß er sich mit einer einzigen, allerdings faustdicken Lüge begnügt, mit der Behauptung nämlich, daß er, Heinrich Lübke, nichts von seiner eigenen Unterschrift weiß, die auf den Bauplänen für die Massenvernichtungslager der SS prangt ...

  • Sperrvertrag ist für Bpnn ein Schreckgespenst

    Jahrelange Querschüsse und massives Störfeuer gegen Abschluß des Atomwaffensperrvertrages

    Abschluß eines solchen Vertrages erfüllt sein müßten. Es müsse z. B. die Möglichkeit offengelassen wenden, „sich eine eigene atomare Verteidigung zuzulegen". Bonns NATO-Botschafter Grewe (CDU) am 25. Januar 1967 in Bad Godesberg: Er warne „eindringlich davor, dem zwischen Washington und Moskau vorgesehenen Vertrag über die Nichtweitergafoe von Kernwaffen beizutreten" ...

  • Brandt will „dabeisein4

    Die SPiFührer wollen, wie Wehner einmal formulierte, „diesmal" dabeisein, Wobei? Die jüngsten Vorgänge in Bonn haben es wiederum zutage gebracht. Vorgestern erklärte der CDU-Kanzler in geradezu brutaler Offenheit, der Entwurf des Atomwaffensperrvertrages sei „keineswegs so, daß wir sagen können, diesen Vertrag akzeptieren wir" ...

  • Radioaktive Gefahr für Grönland

    Die Flugzeugkatastrophe m der Polarsternbucht vor Thule (Grönland), bei der vier amerikanische Wasserstoffbomben durch das zwei bis drei Meter dicke Eis auf den Meeresboden sanken, überschattete das Ergebnis der dänischen Parlamentswahlen. Die Öffentlichkeit ist stark erregt, nicht nur, weil sie von der Regierung erst 18 Stunden nach dem Zwischenfall informiert wurde, sondern vor allem deshalb, weil die akute Gefahr der radioaktiven Verseuchung der grönländischen Küste besteht ...

  • „INTERNATIONAL HERALD TRIBÜNE"

    James Reston schreibt zur Botschaft Johnsons über „die Lage der Nation": Unsere amerikanische Nation ist heute zerrissen, sie ist geteilter Meinung, nicht nur über wirtschaftliche, sondern auch über grundsätzliche moralische Fragen. Der Präsident hört diese aufrührerischen Schreie unter Deck nicht, weil er das Schiff steuert ...

Seite 7
  • Europas Sicherheit gewährleisten

    Kommunique UdSSR-Großbritannien veröffentlicht Baldiger Abschluß des Sperrvertrages befürwortet

    Moskau (ADN/ND). Der britische Premierminister Harold WiUon ist am Mittwoch nach seinem zweitägigen Besuch-in der Sowjetunion von Moskau aus nach London zurückgekehrt. Auf dem Flughafen Wnukowo wurde er vom Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, AlexeJ Kosiygln, sowie weiteren sowjetischen Staatsmännern verabschiedet ...

  • Kurz berichtet

    Atomwaffen-Bombsr brannte London. Infolge Triebwerkichoderts ist ein britischer Kernwaffenbomber des Typs .Victor" auf dem Militärflugplatz Wittering in Brand geraten. Dem Londoner .Daily Express" zufolge gehört der Bomber .zu der mit Kernwaffen ausgerösteten Einsatzgruppe", so daß die Maschine wahrscheinlich mit einer Rakete mit Kerngefechtskopf bestückt Str«ik in Aitunan Madrid ...

  • Fall LUbke beweist Förderung Bonns für Neonazismus

    Berlin (ND). Die BestaUnin* der Echtheit des von der DDR vorgelegte» Beweismaterials für die Nazivergangenheit des westdeutschen Bundespräsidenten Lttbke durch den angesehenen amerikanischen Schriftsachverständigen Howard Harlnr findet In der Internationalen Öffentlichkeit Immer größere Aufmerksamkeit ...

  • Bremens Arbeiter solidarisch mit Schülern

    „Schnellgerichte" verhängten drakonische Urteile

    Bremen (ND/ADN). Die blutigen Notstandseinsätze der Bremer Polizei haben immer stärker zu einem einmütigen Handeln von Arbeitern, Studenten und Schülern der Hansestadt geführt. Immer mehr Gewerkschafter stellen sich hinter die Forderungen der Demonstranten. Nachdem sich bereits der Betriebsrat und die Arbeiterschaft der Klöcknerwerke solidarisierte, hat nun auch die Eisenbahnergewerkschaft Ihre Unterstützung für die Demonstranten bekanntgegeben ...

  • KVDR-Protest gegen aggressiven Akt der USA

    Pak Tschun Guk: Damit werden Spannungen verschärft

    Panmunjon (ADN/ND). Die Provokation des USA-Spionageschiffes „Pueblo" In den Küstengewässern der Koreanischen Volksdemokratischen Republik - KCNA charakterisiert sie als die schwerwiegendste seit dem Waffenstillstandsabkommen 1953-ist am Mittwoch vom KVDR-Vertreter Generalmajor Pak Tschun Guk auf einer Sitzung der Waffenstillstandiskommission für Korea in Panmunjon scharf angeprangert worden ...

  • £50 000 Gewerkschaf ter lehnen Diktaturpläne ab

    Linsert: Reaktionär und undemokratisch

    Nttrnberg (ADN/ND). Mehr als 2000 DGB-Funktionäre und Mitglieder aus fast allen Teilen Bayerns forderten am Mittwoch die Bonner Regierung und den Bundestag im Namen von 950 000 Gewerkschaftsmitgliedern zu einem „eindeutigen Verzicht auf die Notstandsgesetze" auf. Eine entsprechende Resolution wurde auf der zentralen Antl- Notstandskundgebung de» bayrischen DGB in der Nürnberger Meistersingerhalle einmütig angenommen ...

  • SP-Fraktion beteuert ihre Notstandstreue

    Bonn (ND). Die Notstandaversauung werde den Bundesbürgern „echte Opfer" abverlangen. Mit dieser Erklärung stellte sich der stellvertretende Vorsitzende der SP-Bundestagifraktion Hirsch am Dienstag Im Anschluß an ein Gespräch zwischen den Chefs der Parlamentsfraktionen von CDU/CSU und Sozialdemokratischer Partei hinter die Forderung der Monopolpartei nach Beseitigung der Grundrechte In Westdeutschlands Verfassung ...

  • Regierung Krag trat zurück

    Folge der SP-Niederlage bei dänischen Wahlen

    Kopenhagen (ADN ND). Als Ergebnis der Niederlage der dänischen Sozialdemokraten bei den Parlamentswahlen vom Dienstag Ist das Kabinett Krag am Mittwoch zurückgetreten. Die dänische SP wird nur 63 Abgeordnete in das 10. Nachkriegsfolketing entsenden können (1966 noch 69 Sitze). Die Volkssozialisten Aksel Larsen* verloren fast fünf Prozent der Wählerstimmen und kamen nur noch auf elf Mandate ...

  • In Minuten durchgepeitscht

    Bonn (ND). „In weniger als 15 Minuten", so berichten am Mittwoch westdeutsche Zeitungen, „hat der Bundestag In seiner 149. Plenarsitzung zehn Tagesordnungspunkte behandelt" Alle Vorlagen seien vom Plenum ohne Aussprache an die zuständigen Ausschüsse überwiesen oder in zweiter und dritter Lesung verabschiedet worden ...

  • Von langer Hand vorbereitet

    Tokio (ND). Militärpolitische Beobachter in Japan haben die Vermutung geäußert, daß es den USA mit der neuen Provokation darum ging, „nach Vietnam in einem anderen Teil Ostasiens Spannungen zu schaffen". Mit den Worten, „daß den Amerikanern die Möglichkeit von Zwischenfällen zum jetzigen Zeitpunkt nicht ...

  • Militante Betriebsamkeit

    Washington (ADN/ND). Die Aufbringung des amerikanischen Spionageschiffes hat eine militante Betriebsamkeit In den USA ausgelöst. Wie westliche Nachrichtenagenturen melden, tagen in Washington die führenden USA-Militärs nahezu in Permanenz, Präsident Johnson hat den sogenannten Nationalen Sicherheitsrat einberufen, das entscheidende Gremium für die aggressive Verwirklichung der USA- Globalstrategie ...

  • Kiesinger: NP wird in den Bundestag einziehen

    Bonn (ADN/ND). Die CDU/CSU stellt sich schon jetzt darauf ein, daß nach den nächsten Bundestagswahlen Abgeordnete der neonazistischen NP Im Parlament vertreten sein werden. Vor Journalisten in Bonn sprach Bundeskanzler Kieslnger von einem zu erwartenden „Einbruch der NPD" in den Bundestag. Er gab zu verstehen, daß seine Regierung keinerlei Schritte gegen die Neonazlsten zu unternehmen gedenkt ...

  • .Demonstration des Krieges'

    Tokio' (ADN/ND). Die' Soziallstische Partei Japans hat am Mittwoch in einer Sonderresolution den aggressiven Akt der USA als einen „neuen Versuch des amerikanischen Imperialismus" charakterisiert, Bedingungen für einen Überfall auf die KVDR zu schaffen. Die Entsendung der „Enterprise" wird in der Resolution an die japanische Regierung und an die USA-Botschaft in Tokio als „eine Demonstration des Krieges" gebrandmarkt ...

  • Pressekonferenz Wilsons

    Auf einer Pressekonferenz vor seiner Abreise erklärte Wilson, ein beträchtlicher Teil seiner Gespräche mit Leonid Breshnew und AlexeJ Kossygln sei Vietnam gewidmet gewesen. Auf entsprechende Fragen sagte er, es müßte nach einer politischen Lösung des Vietnamproblems gestrebt werden. Dabei sollten alle Ereignisse der letzten Zelt berücksichtigt werden, so die vor kurzem abgegebene Erklärung des Außenministers der DRV, Nguyen duy Trlnh ...

  • Drei SP-Kreise gegen Notstand

    Westberlin (ADN). Mit großer Mehrheit hat die Kreisdelegiertenkonferenz der SP im Westberliner Bezirk Kreuzberg eine Notstandsgesetzgebung in Westberlin und Westdeutschland abgelehnt. Einen ähnlichen Beschluß hatte vor einigen Tagen die Reinickendorfer Kreisdelegiertenkonferenz gefaßt. Die Kreisdelegiertenkonferenz ...

  • MBild'< beruft sich auf Göring

    Hamburg (ND). In demonstrativer Weise hat sich am Mittwoch Springers „Bild"-Zeltung zur Unterstützung Ihrer Forderungen nach mehr Mitteln für die Bonner Aufrüstung auf den In Nürnberg als Hauptkriegsverbrecher zum Tode verurteilten Göring berufen. Das Blatt verlangt insbesondere mehr Gelder für den Aufbau der Luftwaffe und appelliert an den sogenannten Verteidigungsausschuß im Bundestag: „Bei Göring sollten wir einst ein Volk von Fliegern werden ...

  • Residenz Paks angegriffen

    Moskau (ADN-Korr./ND). Eine starke Gruppe Bewaffneter versuchte in der Nacht zum Montag in das Palais des südkoreanischen „Präsidenten" Pak Tschung Hi einzudringen, berichtet die „Prawda" am Mittwoch unter Berufung auf Presseberichte aus Seoul. Bei einem heftigen Gefecht mit der Polizei, das bei den Polizisten zahlreiche Tote und Verwundete forderte, wurde auch der Chef der Polizeiverwaltung der südkoreanischen Marionetten getötet ...

  • Für Bonn ist Lübke tabu

    Bonn (ADN-Korr./ND). Jegliche Ermittlungen Im Fall Lübke hat Regierungssprecher Diehl nach einer Kabinettssitzung kategorisch abgelehnt. Das Kabinett habe keine Veranlassung gesehen, sich mit dem im „Stern" vorgelegten Beweismaterial zu beschäftigen, erklärte er. Die Bundesregierung werde sich selbstverständlich auch weiterhin schützend vor LUbke als „das rechtmäßig gewählte (westdeutsche Staatsoberhaupt" stellen ...

  • Sejmtagung beendet

    Warschau (ADN-Korr./ND). Der Sejm der Volksrepublik Polen hat am Mittwoch seine Plenartagung beendet Nach eingehender Debatte beschloß er zehn Gesetze, die Rentenerhöhungen, Fragen der Arbeitsdisziplin und landwirtschaftliche Probleme betreffen. Auf Grund der neuen Gesetze gibt es jetzt in Polen ein einheitliches Rentensystem für alle Werktätigen ...

  • Kossygin nach Indien

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Alexe] Kossygln reiste am Mittwoch nach Indien, um an den Feierlichkeiten zum Tag der Republik teilzunehmen. Kossygin, der einer Einladung des Premierminister« Frau Indira Gandhi folgt, besucht damit zum viertenmal Indien. \

Seite 8
  • Winterfreude gut vorbereitet

    Kreispiohierhaus Friedrichshain mit buntgemischten Ferienplänen

    gramm für die 'Ferieniwochen. Ein Brief an die Direktoren und an die Pionierleiter der Schulen informierte über die Ferienvorhaben. Das Echo kam prompt: Verschiedene Veranstaltungen mußten erweitert werden, weil der Andrang größer ist als erwartet. Winterwetter ist natürlich eingeplant. Alber die Ferienfreuden fallen auch nicht aus, wenn es keinen Schnee gibt ...

  • Das Wort des Nachbarn wiegt

    Zehntausende Bürger unserer Stadt sind ehrenamtlich tatig als Haus- und Straßenvertrauensleute, in Elternbeiräten und Verkaufsstellenausschüssen, in Wohnungskommissionen, als freiwillige Helfer der Volkspolizei. 1398 Berliner sind Mitglieder der 93 Schiedskommissionen -der Hauptstadt Gegenwärtig legen sie vor der Bevölkerung Rechenschaft über ihre Arbeit während der vergangenen Jahre ab ...

  • Flaschen ohne Kästen

    Am Mittwoch rief uns Gerhard Grabow, Leiter der Konsum-Lebensmittelverkaufsstelle in Friedrichshagen, Bruno-Wille-Straße 83, an. „Ich möchte mich auf diesem Wege an Ihrer Diskussion ,Was ist bloß mit den Flaschen los' beteiligen. Leider machen auch unserem Kollektiv die. leeren Milchflaschen zu schaffen ...

  • 500 Kleine haben Großes vor

    Ständige Kommission bezirksgeleitete Industrie beriet

    14 Abgeordnete der Stadtverordnetenversammlung, Mitglieder der Ständigen Kommission bezirksgeleitete Industrie, ließen gestern nachmittag das Jahr 1987 Revue passieren. Was war gut? Was war schlecht? — Sachlich und zielstrebig wurden diese Fragen erörtert, um sodann Wegmarken für 1968 und danach zu setzen ...

  • Kunst zu Füßen des Telespargels

    Zahlreiche Briefe unserer Leser aus jüngster Zeit lassen erkennen, wie stark das Interesse der Berlliner, der Besucher und internationalen Gäste der Hauptstadt daran ist, zu erfahren, wie der Alexanderptatz, seine Umgebung und die weiträumige Gartenanlage um den Fernsehturm künstlerisch gestaltet werden ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    JUBILÄUM. 15 Jahre besteht im Monat Februar die Streich-Quartett-Vereinigung der Deutschen Staatsoper. Aus diesem Anlaß findet am 4. Februar um 11 Uhr im Apollosaal des Opernhauses ein Konzert mit Werken von Günter Kochan, Johannes Brahms und Arnold Schöwberg statt. KANDIDATEN. Im VEB Kühlautomat Berlin fanden im vergangenen Jahr 23 Werktätige - davon 14 Jugendliche — den Weg zur Partei ...

  • BVG-Gleisbauarbeilen in Friedrichshagen

    Wie die Pressestelle des Magistrats mitteilt, tsreten wegen Gleisbauarbeiten in Friedrichshagen, Müggelseedamm, zwischen Brauerei und Werlseestraße ab Montag, dem 29. Januar, im Straßenbahnverkehr für etwa acht Wochen folgende Veränderungen ein: Linie 84 verkehrt ab Hirschgarten über Fürstenwalder Damm — Bölschestraße — Müggelseedamm ...

  • Aus der Arbeit einer Schiedskommission im Stadtbezirk Prenzlauer Berg

    wie ein freundschaftliches Zusammenleben, wie eine wahre Hausgemeinschaft erreicht werden kann. Dazu sagte Genossin Kaufmann: „Die wichtigste Aufgabe einer Schiedskommission ist es, die sozialistischen Beziehungen der Bürger zueinander zu entwickeln. Einer soll für den andern da sein." Um das zu erreichen, geht jede Schiedskommission den Ursachen von Streitigkeiten und geringfügigen Delikten nach ...

  • Theodorakis- Ensemble kommt

    Das berühmte Bouzouki-Ensemble Mikis Theodorakis' wird in die Hauptstadt korrimen. Nach erfolgreichen Gastspielen in der UdSSR, in Schweden und der CSSR gastiert es vom 1. bis 14. Februar in der DDR. Die Tournee beginnt am 1. Februar in Neustrelltz; sie wird dann nach Berlin, Leipzig, Greiz, Karl-Marx- Stadt, Riesa, Leuna, Dresden, Gröditz und Suhl führen ...

  • Vietnamtreff in der Friedrichstraße

    Einen ständigen Vietnamtreff unter dem Motto „Berlin hilft Hanoi" hat der Vietnamausschuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR am Mittwochvormittag im Internationalen Ausstellungszentrum ' der Hauptstadt in der Friedrichstraße eröffnet. Gäste Berlins und interessierte Bürger können sich ...

  • Dank für guten Einsatz

    Die hervonnagenden Leistungen der Angehörigen der Berliner Straßeroreinigung und Müllabfuhr während des Winters würdigte der Vorsitzende der Straßenwinterdienstkomnüssion beim Magistrat, Stadtrat Fritz Strutzke, am Mittwochnachmittag im Berliner Rathaus. Er zeichnete 35 Betriebsangehörige mit Geldprämien aus ...

  • THEATER VERANSTALTUHGEN VORTRAGE

    DEUTSCHE STAATSOPBR (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Die verkaufte Braut"***) KOMISCHE OPER (22 25 55), 19-22 Uhr: „Ritter Blaubart"***) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19.30-22 Uhr: „Der Bettelstudent"***) DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 18.30-21.30 Uhr: „Unterwegs"***) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19 ...

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 49 46), in Pankow, 15-16.30 Uhr: „Pinocchios Abenteuer"***); im Haus des Kindes, 14—14.45 Uhr: „Das ausgerissene Teufelchen"***) DISTEL (221155), 19.30 Uhr: „Parioptical 67 oder Die gefrorenen Witze"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 19 Uhr: „Scala-Eisrevue Paris"***) •♦•) Karten erhältlich, ••) einige Karten erhältlich, *) Karten ausverkauft ...

  • Mitteilung der Partei

    Lektionszyklus „Sozialistische Kulturpolitik" Genosse Klaus Gysi, Minister für Kultur, spricht am 29. Januar, 16 Uhr, im Haus des Lehrers, Kongreßhalle (Gelber Saal), zu dem Thema: „Grundfragen der Kulturpolitik der SED in Durchführung der Beschlüsse des VII. Parteitages". Bezirksleitung Berlin Abteilung ...

Seite
Energiewirtschaft forscht überLändergrenzen hinweg in internationalem Quartett Erste selbständige Olympiamannschaft der DDR für Grenoble Vorläufig 57 Sportler für Winterspiele nominiert Lübke provoziert in Westberlin Spionageschiff der USA gestellt UdSSR-Produktion stieg umiOProzent Parteiwahlen und Parteimitglied Erster Erfolg in Bremen Solidarität mit den arabischenVölkern Bonn denkt nicht an Unterzeichnung USA sollen Todesflüge einstellen Empörung über Capesi us-Skandal Abkommen der Freundschaft in Aktion Die Betriebe der VYB Kraftwerke Cottbus UdSSR-Doppelsieg Steiner/Walther Dritte Krupp entläßt Tausende Arbeiter Bundeswehrpanzer für Spannungsgebiete
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen