14. Dez.

Ausgabe vom 18.01.1968

Seite 1
  • Weltweiter Widerhall

    Die Erklärung der Sowjetregierung vom 8. Dezember 1967 zur neonazistischen Entwicklung in der westdeutschen Bundesrepublik hat einen tiefen und nachhaltigen Widerhall in der ganzen Welt gefunden. Die Forderung der UdSSR, auf der Grundlage des Potsdamer Abkommens Maßnahmen gegen den gefährlichen Neonazismus ...

  • Stahlwerker zeigen, was sie können

    Störungen in der Ferngasversorgung hatten den Arbeitern in den Stahlwerken Gröditz und Riesa Schwierigkeiten bereitet. ' Wie unser Bezirkskorrespondent Horst Richter und VK Hans König schreiben, haben die Brigaden in der Gießerei des Gröditzer Werkes inzwischen einen Zielwettbewerb beschlossen, um die dadurch eingetretenen Rückstände aufzuholen ...

  • Kotelower Milchproduktion steigt um ein Drittel

    Margarete Müller: Wir sind Mitgestalter unserer neuen, sozialistischen Verfassung

    Von uns er i-m Bezirkskorrespondenten Franz Krahn Neubrandenburg. Jahreshauptversammlung am Mittwoch in der LPG „Pionier" Kotelow, Kreis Neubrandetnburg. LPG-Vorsitzende Margarete Müller, Kandidat des Politbüros, würdigte im Rechenschaftsbericht des Vorstandes die hervorragenden Taten der Genossenschaftsbauern i;m Jahre 1967 ...

  • FNL dankt den Völkern der Erde

    Hanoi/Saison. (ADN/ND). Das Präsidium des ZK der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams (FNL) hat allen Völkern der Erde für ihre Solidarität gedankt, meldet VNA. In einem anläßlich des 7. Gründungstages der FNL veröffentlichten Kommunique iheißt es, in der ganzen Welt entfalte sich in den verschiedensten Formen die Solidaritätsbewegung mit dem südvietnamesischen Volk und der Nationalen Befreiungsfront ...

  • Kraft eigener Verantwortung

    Wittenberg (ND). Der Beitrag der Städte zur Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus kann bedeutend größer werden, wenn die eigenverantwortliche Planung und Leitung der territorialen Prozesse qualifiziert wird. Das zeigte eine Beratung von Bürgermeistern kreisangehöriger Städte von 20 000 bis 50 000 Einwohnern am Mittwoch in Wittenberg ...

  • Dr. weiss bei Syriens Premier

    Damaskus (ADN-Korr.). Der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss wurde am Mittwoch vom Ministerpräsidenten Syriens, Yousseff Zouayen, empfangen. Dr. Weiss wurde begleitet vom stellvertretenden Außenminister Dr. Wolfgahg Kiesewetter und vom Generalkonsul Horst Grunert ...

  • Bewährungsprobe sozialistischer Gemeinschaft

    Den durch den Witterungsumschlag verursachten Planrückstand hatten die Werktätigen im Betriebsteil Malchin des VEB (B) Betonwerke Neubrandenburg bereits am Dienstag aufgeholt. Dabei kam ihnen die gute Vorbereitung auf die Winterproduktion zugute, die in der ersten Januardekade einen besonders guten Planstart ermöglicht hatte ...

  • Siziliens Erde bebte erneut

    Palermo (ADN). Auf Sizilien kommt die Erde nicht zur Ruhe. Am Mittwoch wurden fm Katastrophengebiet neue Erdstöße registriert, die allerdings nicht so stark wie die an den Vortagen waren, dennoch aber die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten behinderten. AFP zufolge wird die Zahl der Toten inzwischen auf 353, die der Verletzten auf 1600, die der Vermißten auf 1427 geschätzt ...

  • Große Mehrheit für Kekkonen

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen wird am 1. März seine dritte Amtsperiode antreten und für weitere sechs Jahre an der Spitze des finnischen Volkes stehen. Mehr als zwei Drittel der Wahlmänner, die bei den Wahlen am Montag und Dienstag das Vertrauen der Wähler erhielten, unterstützen die Wiederwahl Kekkonens ...

  • Johnson hetzt Justiz auf Kriegsgegner

    Washington (ND). Die Johnson-Regierung geht mit schärferen Strafen gegen Kriegsdienstverweigerer vor, deren Zahl mit jedem Tag des Vietnamkrieges zunimmt. Wie die „International Herald Tribüne" unter Berufung auf den Jahresbericht des USAtJustizministeriums berichtet, waren 1967 „mehr junge Amerikaner wegen Wehrdienstverweigerung vor Gerichte gestellt und verurteilt worden als in irgendeinem anderen Jahr seit dem zweiten Weltkrieg ...

  • DEFA-Beitrag zum Karl-Marx-Jahr

    Babelsberg (ADN). Die erste Klappe für zwei neue Filme des DEFA-Spielfilmstudios fiel in diesen Tagen in den Ateliers in Babelsberg. Nach dem Roman von Ilse und Vilmos Korn entsteht in der künstlerischen Arbeitsgruppe „Berlin" als Beitrag zum Karl-Marx-Jahr 1968 der Film „Mohr und die Raben von London" ...

  • „Nazismus wieder eine Gefahr"

    Berlin (ND/ADN). „23 Jahre nach dem Sieg über den Hitlerfaschismus ist der Nazismus in Westdeutschland wieder zu einer Gefahr geworden." Diese Warnung ist in einer Stellungnahme enthalten, mit der sich ehemalige Widerstandskämpfer aus der DDR an die Widerstandsorganisationen Frankreichs,. Italiens, Belgiens, Dänemarks, Österreichs,1 Norwegens und Luxemburgs sowie an die VVN Westberlins und Westdeutschlands wenden ...

  • Berliner Treffen stark beachtet

    Berlin (ND). Das Treffen der Repräsentanten der UdSSR und der DDR in Berlin hat in der internationalen Öffentlichkeit außerordentliche Beachtung gefunden. Westliche Nachrichtenagenturen berichteten bereits am Dienstagabend in ausführlichen Meldungen über den inoffiziellen Besuch von Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin in der Hauptstadt der DDR ...

  • Anmaßung verurteilt

    New York (ADN-Korr.). Die Ständigen UNO-Vertretungen der Belorussischen und der Ukrainischen SSR haben in Noten, die am Mittwoch im UNO- Hauptquartier veröffentlicht wurden, eine die DDR diskriminierende Erklärung von drei Westmächten verurteilt. In der Erklärung, die bereits- von der UNO-Delegation der UdSSR zurückgewiesen worden war, wird die Bonner Alleinvertretungsanmaßung unterstützt ...

  • Schritte gegen NP gefordert

    Toulouse (ADN). Der Generalrat des südfranzösischen Departements Haute Garonne hat am Dienstag eine Entschließung verabschiedet, in der die französische Regierung aufgefordert wird, in Bonn energische Maßnahmen gegen die NP und das Wiederaufleben des Nazismus zu fordern. Die Entschließung war von dem sozialistischen Abgeordneten Meric eingebracht worden ...

  • Bundeswehrbomber in Griechenland

    Athen/Westberlin (ADN). Mit der Entsendung des Jagdbombergeschwaders 33 der Bundeswehr nach Griechenland hat die Kiesinger/Strauß-Regierung erneut ihre Kollaboration mit der Athener Militärjunta demonstriert. Wie aus der Springer-BZ hervorgeht, wurde das westc! witsche Geschwader in Tana- £ra bei Athen stationiert ...

  • Alexander Dubcek empfing Botschafter

    Prag (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der GSSR, Peter Florin, sowie die Botschafter aus Bulgarien, Polen, Jugoslawien und Ungarn statteten am Mittwoch dem Ersten Sekretär des ZK der KPC, Alexander Dubfiek, einen offiziellen Besuch ab. Das Treffen verlief in einer herzlichen und brüderlichen Atmosphäre ...

  • Stahlwerker aus Gröditz, Riesa und Brandenburg: Wettbewerbsziel bleibt: ein volles Zwölftel im Januar! Diskussion über Notwendigkeit einer neuen Verfassung stärkt Gemeinschaftsarbeit / Betonwerke Neubrandenburg mit der Kraft des ganzen Kollektivs gegen

    Berlirt (ND). Nach den Witterungsunbilden hat sich der Produktionsablauf in der Industrie wieder weitgehend normalisiert. Unsere Korrespondenten berichten von großen Anstrengungen der Werktätigen, durch eine kontinuierliche Planerfüllung im Januar ihren Beitrag zur weiteren. Stärkung unserer Republik zu leisten ...

  • USA-Terrorwaffen gegen eigene Bevölkerung

    Ein Millionen-Dollar-Proiekt soll laut »Frankfurter Rundschau" neue Methoden bei der USA-Polizei einführen. Unmenschliche Waffen wurden entwickelt und erprobt, um den Widerstand gegen die Vietnamaggressioh zu unterdrücken.

Seite 2
  • In Golßen ist mittwochs Studientag

    Luckau. Die Bäuerinnen und Bauern der Kooperationsgemeinschaft Golßen im Kreis Luckau sind sich mit den Neuholländern darin einig: Die moderne Produktion wird nur von wissenden Menschen gemeistert. Deshalb haben sich die Golßener Kooperationspartner eine klare Bildiungskonzeption erarbeitet. Seit dem 10 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Schütz und die Neonazis

    In Westeuropa wächst die Sorg« über das immer unverhülltere Auftreten revanchistischer und neonazistischer Kräfte in Westdeutschland und besonders in Westberlin. Immer klarer wird, wie zeitgemäß, notwendig und richtig die Warnungen sind, die in der Erklärung der Sowjetregierung gegen den Neonazismus vom 8 ...

  • Georg Ewald empfing sowjetische Gäste

    Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzende des Landwirtschaftsrates der DDR, Minister Georg Ewald, empfing am Mittwoch die Delegation von Meliorationsexperten aus der UdSSR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Melioration und Wasserwirtschaft, G. T. Peterson. Im Mittelpunkt der Aussprache standen Fragen der Kooperation und Arbeitsteilung in der Wissenschaft und Technik auf dem Gebiet des Meliorationswesens ...

  • Wassermassen verlagern sich Von Käthe A e b i

    Berlin (ADN/ND). Nachdem unter tatkräftiger Mitarbeit un: zähliger Bürger die meisten Sturmschäden beseitigt worden sind, hat sich das Leben in der ganzen Republik wieder weitgehend normalisiert. Viele Katastrophenkommissionen konnten ihre Arbeit bereits einstellen oder übertrugen weitere Sicherheitsvorkehrungen einzelnen Operativgruppen ...

  • Neue Kinderbücher vorgestellt

    Berlin (ND). Auch im nächsten halben Jahr legt Der Klnderbuchverlafi Berlin wieder zahlreiche bedeutsame belletristische Neuerscheinungen vor. Das wurde auf der gestrigen Pressekonferenz des Verlages in Berlin sichtbar. Aus Anlaß des 150. Geburtstages von Karl Marx erscheinen von Gunter Radczun „Prometheus aus Trier" und die beiden überarbeiteten Marx-Engels-Bücher von Walther Victor, die unter dem Titel „Marx und Engels" zu einem Band vereinigt wurden ...

  • Abgeordnete besuchen Lehrerstudenten

    Dresden (ND). Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Volksbildung besucht gegenwärtig die Pädagogische Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm.Wander" in Dresden. Zu dem von Prof. Dr. Otto Rühle geleiteten Kollektiv, das sich mit Fragen der politischideologischen Erziehung beschäftigt, gehören der Stellvertreter des Ministers für Volksbildung Dr ...

  • Pädagogen auf der Schulbank

    Ludwirifelde (ADN). Im Zentralinstitut für Weiterbildung der Lehrer, Erzieher und Schulfunktionäre in Ludwigsfelde begann der dritte Lehrgang für Kreisschulräte und deren Stellvertreter. Bei der Eröffnung erläuterte der stellvertretende Minister für Volksbildung Siegfried Beler das Ziel dieser Qualifizierung ...

  • Lehrerforum über Wehrerziehung

    Berlin (ND). Probleme der sozialistischen Wehrerziehung unserer Schuljugend standen am Mittwochabend im Mittelpunkt des Ministergesprächs im Haus des Lehrers am Berliner Alexanterplatz. Herzlich begrüßte Gesprächspartner des stark besuchen Forums waren der Minister lür Nationale Verteidigung, Arneegeneral Heinz Hoffmann, und ier Stellvertreter des Ministers !ür Volksbildung Prof ...

  • Mein Beitrag

    Wir Industriekaufmanns-Lehrlinge werden bereits während unserer Lehrzeit umfassender als bisher mit Problemen und Aufgaben der wissenschaftlichen Führungstätigkeit vertraut gemacht, die wir später als Facharbeiter bzw. als Leiter eines kleineren oder größeren Kollektivs zu lösen haben. Das Thema meiner Prüfungsarbeit lautet: ...

  • Woche der Stereophonie

    Berlin (ND/ADN). Eine Woche der Stereophonie veranstaltet das Staatliche 'Rundfunkkomitee gemeinsam mit der Deutschen Post vom 19. bis 25. Februar. Höhepunkt der Woche wird eine Sendung am 19. Februar um 19 Uhr sein. Zu dieser Zeit strahlen Radio DDR II und der Deutsche Fernsehfunk für eine halbe Stunde ein gemeinsames stereophon zu empfangendes ...

  • Reife Gemeinschaft

    1949 haben wir noch als Studenten die Republik begrüßt und sind mit Fackeln an unserem ersten deutschen Arbeiter- Präsidenten vorbeigezogen. Wir sind mit dieser Republik und an ihr gewachsen. Aus den Studenten wurden leitende Partei- und Staatsfunktionäre und führende Wissenschaftler. Aus der antifaschistisch-demokratischen Republik wurde eine reife sozialistische Gemeinschaft ...

  • OIRT berät Rundfunkprogramm

    Die - Rundfunk-Programm-Kommission der OIRT, die vom 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Rundfunkkomitees beim Ministerrat der DDR, Reginald Grimmer, geleitet wird, trat zusammen und beriet Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit und gemeinsamen Programmgestaltung ...

  • 100 OOO-Mark-Spende für Vietnam

    Erfurt (ND). Einen Scheck über 100 000 Mark übergab am Donnerstagnachmittag der stellvertretende Chefredakteur der Zeitung „Das Volk", Horst Bartzsch, im Klubhaus des VEB Pressen- und Scherenbau dem Mitarbeiter des Vietnamausschusses beim Afroasiatischen Solidaritätskomitee der DDR, Wolfgang Kmorr. Diese hohe Summe Ist das bisherige Ergebnis einer Spendenaktion der Zeitung unter dem Kennwort „Weihnachtskonto 414" ...

  • Gespräch Sefrins mit Senanayake

    Colombo (ADN). Der Premierminister von Ceylon, Dudley Senanayake, empfing am Mittwoch den stellvertretenden Ministerpräsidenten der DDR Max Sefrln, tder eine Delegation leitet, zu einem Gespräch. In der herzlichen Unterredung wurden beide Selten interessierende Fragen erörtert. Am Dienstag hatte die DDR-Delegation Betriebe in Seeduwa und Kelanlya besichtigt ...

  • Hoher Vorsatz

    Meine Meinung als bildender Künstler: Möge die neue Verfassung das Bündnis der Menschen in der Deutschen Demokratischen Republik noch fester schließen für Fortschritt, Demokratie und Frieden. Eingedenk der folgenschweren Kriege, des Faschismus und seiner Opfer schätze ich vor allem den Vorsatz hoch ein, das Grundgesetz für eine deutsche Politik des Friedens, der Demokratie, des Sozialismus und der Freundschaft mit allen Völkern zu schaffen ...

  • Erfahrungsaustausch in der VAR

    Kairo (ADN/ND). Einen wertvollen Erfahrungsaustausch mit Bauschaffenden der VAR hat die vom Steilvertreter des Ministers für Bauwesen der DDR Rudolf Eichhorn geleitete DDR-Delegation In Kairo geführt. Die Delegation nimmt an der zweiten Tagung der Sektion Bauwesen des gemeinsamen wissenschaftlichen Rates VAR-DDR teil ...

  • Heute Diplomingenieur

    Mir wäre es als Sohn eines Arbeiters nie möglich gewesen zu studieren. Aber unser erster deutscher Arbeiter-und- Bauern-Staat gab mir die Möglichkeit dazu. Heute arbeite ich als Diplomingenieur in einem Betrieb der SDAG Wismut und setze meine ganze Kraft dafür edn, den sozialistischen Aufbau weiter voranzubringen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    ' DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Haj< Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Dro bela, Dr. Günter Kertzscher, Herber Naumann, stellv. Chefredakteure; Armii Greim, Redaktionissekretär; Hors Bitschkowski, Georg Hansen, Klau Höpcke, Werner Schindler, Lieselott« Thoms, Klaus Ullrich, Dr ...

  • Ein neuer Wesenszug

    Gestützt auf das bisher Erreichte, sollte In die neue Verfassung das Prinzip der Gemeinschaftsarbeit als ein Wesenszug unseres Lebens aufgenommen werden. So kann sie der Wirklichkeit von heute und den Plänen von morgen gerecht werden. Kollektiv der Abteilung Materialversorgung an der Bergakademie Freiberg ...

  • Komifee für WHO-Arbeit konstituiert

    rat Dr. Erler, Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen, konstituiert. Zum Vorsitzenden des Komitees, zu dessen Mitgliedern namhafte Wissenschaftler ernannt worden sind, wurde Prof. Dr. Friedrich Renger von der Medizinischen Akademie „Carl Gustav Carus" in Dresden gewählt

  • Dr. Weiss bei Syriens Premier

    (Fortfetzuno von Seite 1)

    Sekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, <Dr. Khanji, und der Generalsekretär Im Planungsministerium, Dr. Khayatta, teilnahmen.

Seite 3
  • Nicht Schuld bei anderen suchen

    Ein Großbetrieb, der im Jahr rund sieben Millionen Paar Schuhe herstellen und dabei ein bestimmtes Sortiment einhalten will, muß mdt vielen Partnern zusammenarbeiten, damit Erzeugnisse hoher Qualität termin- und sortimentsgerecht produziert werden können. Das fängt an bei der Qualität Quantität und farblichen Vielfalt des Leders und synthetischer Materialien mit Ledereigenschaften, umfaßt unzählige verschiedene Kleinmaterialien wie Ösen, Schnallen und Senkel und geht bis zum Verpackungsmaterial ...

  • Wer Rechte hat, der hat auch Pflichten

    sattelt ist. Mit unseren modernen Maschinen könnten wir in knapp zwei Tagen das gesamte Ackerland in Leussow umpflügen. Dennoch meinen wir, daß keine Genossenschaft — und sei sie auch noch so stark auf der Brust — noch länger allein, ohne Zusammenarbeit mit den Nachbarn, weiterwirtschaften kann. Unsere LPG ist bedeutend größer als Leussow — wir bewirtschaften fast 1200 Hektar ...

  • Es geht doch in der Bekleidungsindustrie

    Ich bin 18 Jahre alt und glaube, im Namen vieler Jugendlicher zu sprechen. Unsere Oberbekleidungsindustrie hat sich an die Richtlinien des neuen ökonomischen Systems gehalten. Gerade in den letzten zwei Jahren ist eine deutliche Verbesserung des Angebots zu verzeichnen. Auch die Preise für Jugendmode sind meist unserem Geldbeutel angepaßt Warum können wir Jugendlichen aber modisches Schuhwerk oft nur in Modeheften bewundern? Daß gute Ideen vorhanden sind, zeigen stets unsere Messemodelle ...

  • Aufgabe für Schrittmacher

    Komplexe Planunr ohne echte sozialistische Gemeinschaftsarbeit im Betrieb ist undenkbar. Sie ist auch undenkbar ohne allseitige und umfassende Information. Da es sich um einen arbeitsteiligen, aber doch einheitlichen Reproduktionsprozeß handelt, muß jeder Beteiligte über die wichtigsten Teilprozesse und Probleme in den benachbarten Bereichen Bescheid wissen ...

  • Selbst handeln oder auf „Irgendjemand" warten?

    Der Endproduzent muß die Kooperation organisieren Ohne Gemeinschaftsarbeit „wird kein Schuh draus"

    in den Produktionsbereichen, bei Beschaffung- und Absatz — überall sorgt man sich um die Schuhe von heute und morgen. Aber keiner weiß, was der andere will, kann oder tut. Hier stoßen wir offensichtlich auf ein Kernproblem der gegenwärtigen Schuhmisere. Es gibt keine richtige innerbetriebliche Kooperation ...

  • Kooperation ja, aber mit starken Partnern

    Was die Kooperation angeht, so glaube ich, kann man sich schon von Neuholland eine Scheibe abschneiden. Man muß jedoch berücksichtigen: Die Erfahrungen von Neuholland sind das eine, und die Bedingungen in anderen Genossenschaften sind das andere. Wir bewirtschaften rund 700 Hektar. Gewiß — auch wir haben in den letzten beiden Jahren die Mähdrescher und Kartoffelkombines mit unseren Nachbarn in Klobbicke (LPG Typ I) gemeinsam eingesetzt Das soll auch bei der diesjährigen Ernte wieder so sein ...

  • Von der Hand in den Mund leben?

    Ernst Reimer meint, weil er nicht auf fremde Hilfe angewiesen ist, drängt es ihn auch nicht zu kooperieren. Kollege Reimer verwechselt die gegenseitige Hilfe mit der Kooperation. Der tiefe Sinn der Kooperation besteht doch darin, richtig zu investieren und die Fonds gut zu nutzen. Und das kann heute keine LPG allein, gleich, ob sie klein oder groß ist Unsere Stadt-LPG hat ebenfalls genügend Arbeitskräfte und moderne Technik, wäre also auf Hilfe nicht angewiesen ...

  • Eine Aufgabe des Werkleiters

    „Banner des Friedens" ist unter den Schuhibetrieben ein ausgesprochener Riese. Im neuen ökonomischen System verfügt der Werkleiter im Rahmen der zentralen staatlichen Planung und Leitung der Grundfragen über umfassende Vollmachten. Wenn die Zusammenarbeit eines solchen Betriebes mit anderen Partnern in der Volkswirtschaft nicht richtig funktioniert, sollte niemand die Schuld dafür bei anderen suchen ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Chemiearbeiter erfüllen ihre Pläne

    Halle. Trotz Schnee und Frost, Glatteis und Schmelzfluten haben die 5000 Beschäftigten des Stickstoffiwerkes Piesteritz, eines Großerzeugers von Düngemitteln und Baustoffen, Phosphorerzeugnissen, Faribsalzen, Preßmassen und anderen wichtigen chemischen Produkten, in der ersten Monatshälfte Januar den Plan erfüllt Bereits „im alten Jahr hatten alle Brigaden und Kollektive die neuen Aufgaben für 1968 erhalten ...

  • wir rechnen so wie die Neuholländer

    Ein Bauernsprichwort sagt: Wer es mit der Wissenschaft und Technik hält, der erntet was vom Feld. Wissenschaft und Technik lassen sich jedoch ohne vielfältige Kooperationsbeziehungen nicht voll nutzen. Der Übergang zur industriemäßigen Leitung und Organisation der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft entspricht den Erfordernissen der wissenschaftlich-technischen Revolution ...

  • Batteriebetriebe spezialisieren sich

    Gotha. Ziel einer engeren Zusammenarbeit zwischen drei Betrieben unterschiedlicher Eigentumsformen in Tabarz bei Gotha ist, mehr Flachund Stabbatterien sowie Monozellen für den ständig steigenden Bedarf zu produzieren. Während die drei Betriebe zur Zeit bei unterschiedlicher Produktivität noch gleiche und ähnliche Sortimente fertigen, wird sich nun z ...

  • Wie kommen wir zu einem attraktiveren Schuhangebot? Schöne Modelle - und was kommt dann?

    Nach der Vorauswahl der Modelle sind wir oft hell begeistert. Fahren wir jedoch dann zum Einkauf, sind die'besten Modelle gestrichen oder stark gekürzt. Die Fertigungskapazität in den Werken ist vorhanden — soll sie doch auch genutzt werden, schöne, moderne Schuhe zu produzieren. Zu schön und modern gehört jedoch auch die gute Qualität ...

  • Halles Leichtindustrie mit hohem Zuwachs

    Halle. Die rund 300 vom Wirtschaftsrat des Bezirkes Halle geleiteten Betriebe der Leichtindustrie werden ihre Produktion in diesem Jahr um durchschnittlich 6,5 Prozent steigern. Dabei ist für solche Bereiche wie Holz-, Konfektions- und Lederwarenindustrie ein besonders hoher Zuwachs vorgesehen. Mehr als 50 neue Erzeugnisse werden im Laufe des Jahres in die Produktion übergeführt und sorgen für ein qualitativ besseres Angebot ...

  • Jeder für sich

    „Wenn wir modellieren, ist uns nicht bekannt, bei welchen Materialien es Beschaffungsschwierigkeiten gibt", sagten uns die Modelleure. „Bei der Anfertigung der Kollektionen verwenden wir natürlich das geeignetste Material in den schönsten Farben, die besten Dekorund Kleinmaterialien. Gerade bei diesen Dingen gibt es dann die größten Abweichungen bei der Überführung in die'Serienproduktion ...

  • Fernsehaugen im Betonwerk

    Potsdam. Eine automatische Produktionsstraße zur Fertigung von Stahlbeton-Hohldielen nahm im Betonwerk Teltow den Probebetrieb auf. Die moderne Einrichtung ist mit einer industriellen Fernsehanlage gekoppelt. In den Vorfertigungsstätten des Betriebes wird damit die körperlich schwere Arbeit beseitigt ...

  • Wir fragen unsere Leser:

    Stimmt die Rechnung bei Ihnen — beim Anwenden der sozialistischen Betriebswirtschaft? Beim Ausbau der Kooperation, vorrangig in der Pflanzenproduktion? Beim Aufbau qualitativ neuer Beziehungen zur Verarbeitungsindustrie und zum Handel? Bei der Qualifizierung? Bei der Entwicklung eines regen gesellschaftlichen ...

Seite 4
  • Manipulation mit der Unwissenheit

    In westlichen Gefilden Ist man seit kürzerem auch sehr marxbesinnlich geworden. Es ist daher zu erwarten, daß aus der Sonnenuntergangsrichtung ebenfalls „Beiträge" zum Jubiläumsgeburtstag von Marx geleistet werden. Die „Marx-Tjiter" werden vermutlich den hunderttausendsten Versuch unternehmen, die Bedeutungslosigkeit und Überholtheit der Marxschen Lehren zu beweisen ...

  • Bereit zum Risiko

    Mit besonderem Interesse folgte die Konferenz, den Ausführungen von Prof. Dr. Paul Liehmann. Das ökonomische System des Soziallsmus, sagte der stellvertretende Direktor des Zentralinitituts für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK, erfordere das optimale Zusammenwirken der objektiven und der subjektiven Elemente Im FUhrungsprozeß ...

  • Beispiel für Schöpfertum

    ,- Marx ehren und .uns därrjit nützen, heißt aber auch, sein Werklmmer besser kennenlernen, es gründlich | studieren. Darum ist auch im Karl-Marx-Jahr das Lessingwort aktuell: „Wir wollen weniger erhoben und fleißiger gelesen sein." Marx lesen! Das könnte sich ein jeder für dieses Jahr vormerken. Die Voraussetzungen sind gegeben ...

  • Fruchtbare Vielfalt

    Beim Blick auf die Rednerliste mag sich mancher Teilnehmer angesichts der Verschiedenartigkeit der vertretenen Fachgebiet« gefragt haben, ob davon mich nur «in Teil für Ihn interessant und verständlich sein würde. Derartige Befürchtungen erwiesen sich indes als gegenstandslos. Im Gegenteil: Die Konferenz ...

  • Erziehungskollektiv Familie

    Neben Referaten, die sich mit Grundproblemen des sozialistischen Menschenbildes auseinandersetzten, standen andere, die spezielle Fragen des vielseitigen und oft widerspruchsvollen Prozesses der Persönlichkeitsentfaltung behandelten. Dr. Hans Modrow, Mitglied des ZK, Sekretär der Bezirksleitung Berlin, berichtete aus seinen reichen Erfahrungen über die Arbeit mit Führungskräften ...

  • Ein Volk

    ehrt seinen größten Sohn Betrachtung zum Karl-Marx-Jahr Von Hannes Skambraks

    zu Ergebnissen und Problemen der Marx-Engels-Forschung in der DDR in Form eines Sonderheftes der Zeitschrift „Beiträge zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" erscheinen. Darin kommen Historiker, Philosophen und Ökonomen der DDR zu Wort und legen neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse vor ...

  • Ein Volksbuch

    Wir schicken uns an, das eben begonnene Jahr als Karl-Marx-Jahr zu begehen. Wir nutzen die 150. Wiederkehr des Geburtstages unseres Karl Marx, der mit gutem Grund der bedeutendste Sohn unseres Volkes genannt wind, um ihn zu ehren. Natürlich nicht, indem wir unzählige reminiszlerende Gedenkartikel verfassen, drucken und lesen, wenngleich einige davon sicher nötig sind ...

  • Unser Kraftquell

    Den Höhepunkt wird zweifellos die Internationale Wissenschaftliche Session des Zentralkomitees zu Ehren des 150. Geburtstages von Marx bilden, die, auf der Session anläßlich des 100. Jahrestages des „Kapitals"- bereits angekündigt, im Mai in Berlin stattfinden wird. Walter Ulbricht sagte damals in seinem ...

  • Urteil im Wandelgang

    Von der Philosophie bis zum Sport — wahrhaftig eine breite Skala der Thematik. Teilnehmer der Konferenz brachten zum Ausdruck, daß ihnen in diesen zwei Tagen eine Fülle neuer Erkenntnisse und Gedanken vermittelt wurde. Schon während der Konferenzpausen wurde debhtft diskutiert, welche Tagungen, Kolloquien usw ...

  • Der Mensch in komplexer Sicht

    Aul der URANIA-Konf erenz Über „Sozialismus und Persönlichkeit", notiert von Dr. Helmut Wolle

    Es ist 'bereits am einer Tradition der URANIA geworden, zum Jahresbeginn eine theoretische Konferenz über Grundfragen des geistigen Lebens durchzuführen. Die diesjährige Veranstaltung, die am 10. und 11. Januar in Berlin stattfand, war der Rolle und • Entwicklung der Persönlichkeit im Sozialismus ««widmet ...

  • Lebenswerk in 40 Bänden

    Bereits im März wird der Philosophie- Kongreß zum Thema «Die philosophische Lehre von Karl Marx und ihre aktuelle Bedeutung" stattfinden. Gleichzeitig mit einem umfangreichen Dokumentenband über das Wirken der ersten proletarischen PaTtei, des „Bundes der Kommunisten" — der Band wurde in sozialistischer ...

  • KLEINES ! POLITISCH ES WÖRTERBUCH

    Arbeiterklasse Bildungswesen Demokratie Frieden Humanismus Militarismus Partei Potsdamer | Abkommen i Prognose Psychologie7 sozialistische Wirtschaftsführung ' . Das „Kleine Politische Wörterbuch" erscheint in Kürze auf dem Büchermarkt Der Dietz Verlag setzt mit diesem Nachschlagewerk seine bereits bekannte Wörterbuchreihe fort ...

  • Zum 150. Geburtstag

    Berlin (ND). „Sein Name wird durch die Jahrhunderte fortleben und so auch sein Werk". Unter diesem Titel erscheint im Februar eine Broschüre mit Anschauungsmaterialien für Veranstaltungen zum 150. Geburtstag von Karl Marx. Das Heft wird vom Zentralhaus für Kulturarbeit, Leipzig, herausgegeben. Ferner enthält es eine Bibliographie der in der DDR edierten Werke von und über Karl Marx ...

  • Papierholzbaum

    Montgomery (ADN). Mit der Aufzucht spezieller Papierholzbäume ist vor zehn Jahren in den USA begonnen worden. 44 Bäume wählte man dazu aus bestimmten Kiefernarten aus, die in Wuchs, Astformation und Wachstumsgeschwindigkeit den Ideaiansprüchen am nächsten kamen. Durch systematische Züchtung erhielt man einen „Spezial- Papierbaum", der bereits nach 30 Jahren genutzt werden kann ...

  • Bemerken Beben

    Tokio (ADN). An der Küste einer japanischen Insel wurde vor einiger Zeit ein Aal gefangen, der normalerweise in großen Tiefen lebt. Etwa Vier Stunden danach wurde die gesamte Pazifikküste durch eine Erdbebeniwelle erschüttert Auf Grund ähnlicher Vorkommnisse nehmen japanische Forscher an, daß Tiefseefische nicht zufällig vor einem Erdbeben in höhere Wasserschichten steigen ...

  • Gäste aus 24 Ländern

    Halle (ADN). 470 Wissenschaftler aus 24 Ländern weilten im vergangenen Jahr an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im gleichen Zeitraum reisten 400 Wissenschaftler der Hallenser Universität ins Ausland. Ferner schloß die Universität 1967 zwei neue Freundschaftsvertrage, und zwar mit der Staatlichen Universität Ulan-Bator und der Universität Skopje ...

  • Institute vereinigt

    Leipzig (ND). Ihre Forschungskapazität vereinten zu Beginn des neuen Jahres die Zentralstelle für wirtschaftliche Energieanwendung (ZfwE) -und das Institut für Energetik (IfE), Leipzig. Zum Direktor des Instituts für Energetik wurde Dipl.-Ing. oec. Fritz Peßler berufen. Gegenwärtig wird im Institut an einem ökonomischen Modell der Energiewirtschaft gearbeitet ...

Seite 5
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    18. Januar 1968 / ND / Seite 5 Reportage / Sport Lesen Sie morgen: Di« Mädchen von Thanh Hoa 97 Luftgangster abgeschossen Die genaue Abschußziffer für jede einzelne Batterie kann man nicht nennen, sagt der Batteriechef auf meine entsprechende Frage. Eine Maschine wird oft von mehreren Einheiten getroffen ...

  • Lebensader: Straße Nr. 1

    Sechs Stunden Fahrzeit bis zur Ham-Rong-Brücke; sie charakteri- ■ sieren eine Niederlage, die die USA hier an der Straße Nr. 1 wie an anderen Stellen Im Luftkrieg gegen das sozialistische Vietnam einstecken mußten. Es sind die Menschen an dieser Straße, Jugendbrigaden, Bewohner der angrenzenden Dörfer, Kraftfahrer und Elsenbahner, die sie ihnen beigebracht haben ...

  • Als die Johnsons" kamen

    Die Fahrt geht nach dem Süden 'der DRV, nach Thansh Hoa. Mit 10 838 km2 und 1950 000 Einwohnern ist Thanh Hoa die größte lind zugleich am stärksten bevölkerte Provinz der DRV. Über 100 km erstreckt sie sich entlang der Küste des Südchinesischen Meeres. In den Bergregionen wohnen elf nationale Minderheiten, unter ihnen die Thai, Muong, Tho und Meo ...

  • Schweißer! im Geschoßhagel

    Einen von ihnen, Doan van Xe, 29 Jahre alt, vom Leitunesstab der Jugendbrigade 84 habe ich an der Ham-Rong-Brücke kennengelernt. Mit 15 Jahren war er beredte im Widerstand gegen die französischen Kolonialisten als Kurier der Volksbefreiungsarmee tätig. Nach dem Sieg studierte er an- der Hochschule in Hanoi Brückenbau ...

  • Hervorragendes Kampfkollektiv

    Xe schweigt. Wir sitzen am Fuße des Drachenfelsens, vor uns die HarnnRong-iBrücke. Mit Einschlägen von Kugeln, Raketen und Bombensplittern übersät, steht sie da. Ein Wahrzeichen der Tapferkeilt und des unbeugsamen Willens der "Vietnamesen, ein Beispiel an Erfindergeist und Heroismus eines Volkes. „Uns schlagt der Feind nicht", sagt mir Xe zum Abschied ...

  • 97 Luftgangster abgeschossen

    Die genaue Abschußziffer für jede einzelne Batterie kann man nicht nennen, sagt der Batteriechef auf meine entsprechende Frage. Eine Maschine wird oft von mehreren Einheiten getroffen. Aber auf das Konto Ihres schweren Flakregimentes kommen 41 der insgesamt 97 bis Anfang Dezember über der Ham- RongnBrücke abgeschossenen USA-Mmschinen ...

Seite 6
  • FNL und DDR in einer Kampffront

    Nguyen Nhu zu den Erfolgen der südvietnamesischen Bevölkerung

    Verteidigungslinien des Feindes erfolgreich zuschlagen. So erringen unsere Streitkräfte größere Erfolge als je zuvor. Wenn auch die Feinde in der Vergangenheit noch einige großangelegte Vernichtungsfeldzüge starten konnten, so gibt es gegenwärtig keine nennenswerten Operationen des Gegners. Er muß unsere Schläge abwehren und Reservekräfte tzur passiven Verteidigung einsetzen ...

  • irfteBdJt«*^

    <*e -ITO(H)f Werktätige der Metallurgie und weitere Zehntausende in Norilsk. die in den Genuß neuer Vergünstigungen kommen. Insgesamt erhalten 1,5 Millionen Werktätige in diesem Jahre noch Lohn- und andere Zuschläge zum Einkommen, "weil sie im hohen Norden oder anderen weit entfernten Gegenden — zum Beispiel auf Kamtschatka oder in den Weiten der karelischen Wälder — unter erschwerten Bedingungen nicht nur der Produktion, sondern auch des Wohnens und der Versorgung arbeiten und leben ...

  • Neue Offensive Wilsons gegen die Werktätigen

    Labourpremier verkündet massiven Abbau der Sozialleistungen

    . Die bislang einschneidendste oQtfensive gegen den Lebensstandard der. britischßn,iWerk^tigen-,j.n..der pachkriegvzeiV'nat' Lafeburpremier"flarold Wilson am Dienstag im Unterhaus verkündet, Insgesamt sehen die Maßnahmen im Laufe der nächsten drei Jahre enorme Abstriche an den Sozialleistungen, im Gesundheits- und Bildungswesen, im staatlichen Wohnungsbau und auf anderen Sektoren in Höhe von einer Milliarde Pfund Sterling (knapp 10 Milliarden Mark) vor ...

  • Täuschungsmanöver

    Zwei Tage hat die SP-Bundestagsfraktion in streng geheimer Klausur gesessen. Zwei Tage brütete sie über dem Notstandsentwurf der Bonner Regierung..-Die SP-Führer behaupteten, alles ändern, alles „entschärfen" zu wollen. Dann veröffentlichten sie eine Liste mit neun kleinen „Änderungswünschen", die CDU-Kiesinger sofort begrüßte und die der Westberliner „Tagesspiegel" gestern mit den Worten abqualifizierte: „Offenbar will die SPD alles tun, um das Notstandsrecht doch noch zustande zu bringen ...

  • Nackte Fakten

    Die neuen Waffenlieferungen Bonns an Tel Aviv, die vor der Welt verborgen bleiben sollten, sineröggensta'iVd efireSIFfe|iidjtes, den die Kairoer r^Ali Gumhüriva/i-das Zentralorgan der 'ASUf'ähr Drerfsta"gAveY- Örfentlichte. Wie die Zeitung in dem fast ganzseitigen Beitrag ihres Berliner Korrespondenten enthüllt, begleitete eine Delegation westdeutscher Bankiers und Militärs Exkanzler Erhard bei seinem jüngsten Israelbesuch ...

  • Ein Jahr sozialer Spitzenleistungen

    50 Millionen Sowjetbürger erhalten 1968 höhere Lohnsätze, Renten, Zuschläge und längeren Urlaub ' Von unserem Moskauer Korrespondenten Werner Goldstern

    Dem neuen Jahr soll am 69. Breitengrad ^jenseits des Polarkreises besonders freudig zugeprostet worden sein. Das berichtet die Qewerkschaftszeitung „Tr.ud", deren NörilsKer""' Kdrfespondent dieser Freude in der größten der nördlichen Städte auf den Grund ging. Vom Gewenkschaftsvorsitzenden der Berg- und Metallurgieartoeiter auf der Halbinsel Taimyr erfuhr er: „Bei uns herrscht eine ausgezeichnete Stimmung ...

  • Streichers Erben

    ■Di« Führer der neonazistischen NP, die Himmel und Hölle einschließlich der westdeutschen Justiz in Bewegung gesetzt hoben, um jegiliche Nachfolgerschaft zur NSDAP, dem Schoß, dem sie entkrochen, abzustreiten, haben jetzt ihre Wahltaktik für 1969 beschlossen. Um möglichst Diirektmandate für dem Bundestag zu erhalten, wallen sie sich auf die „Schwerpunktgebiet« Mittelfranken, TeHe von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen" konzentrieren ...

  • 2. Fall: USA-Aggression in Vietnam

    Bonns Hilfe für die USA-Truppen und das Saigoner Marionettenregime besteht in % Waffenlieferungen: Kanonen, Flammenwerfer, Militärfahrzeuge, Munition und Giftgas. 0 Finanzhilfe: Einschließlich der für 19(58 amtlich zugegebenen 30 Mio DM bisher mehr als 800 Mio DM. Damit zahlt Bonn von allen „Verbündeten" der USA am meisten für den verbrecherischen Vietnamkrieg ...

  • Wo gemordet wird ist Bonn dabei

    Am Mittwoch informierten wir darüber, daß Westdeutsche gemeinsam mit Söldnern aus anderen imperialistischen Staaten auf Seiten der royalistischen Banden gegen die Jemenitische Arabisch« Republik kämpfen. Das ist der jüngste Akt Bonner Unterstützung für alle imperialistischen Aktionen gegen die Länder des Sozalismus, die nationalen Befreiungsbewegungen und die antiimperialistischen Nationalstaaten ...

  • 3. Fall: Portugals Kolonialkrieg in Afrika

    Das faschistische Salazar-Regime, vom UNO-Treuhandschoftsausschuß des Verbrechens an der Menschheit angeklagt, wird bei seinen Kolonialkriegen in Angola und Mogambique von Bonn unterstützt durch 0 Waffenlieferungen: von automatischen Gewehren bis zu Düsenflugzeugen. 9 Militärische Ausbilder 0 Finanzhilfe: Zur Ausplünderung der Bodenschätze In Angola wurden 60 Mio Dollar bereitgestellt ...

  • 1. Fall: Israels Krieg gegen arabisch* Staaten

    Bonn rüstete mit Waffengeschenken in Höhe von 660 Mio DM die israelische Aggressionsarmee aus. Dazu gehörten 0 Flugzeuge westdeutscher Produktion und in den USA gekaufte Hubschrauber. % Haubitzen, Flakgeschütze und Panzerabwehrraketen, in Westdeutschland hergestellt % Raketen und Unterseeboote aus den USA, die Bonn für Israel „abzweigte" ...

Seite 7
  • Kurz berichtet

    Warschau ehrte die Helden

    Warschau. Die polnische Hauptstadt beging am Mittwoch den 23. Jahrestag ihrer Befreiung von den faschistischen Okkupanten. Mit Kranzniederlegungen wurden die Hunderttausende Warschauer geehrt, die im Kampf gegen die Faschisten ihr Leben ließen, und das Opfer der sowjetischen und polnischen Soldaten gewürdigt, die vor 23 Jahren für Warschaus Freiheit fielen ...

  • Tito und Ayub Khan fordern Rückzug der Aggressoren

    Gemeinsames Kommunique Jugoslawien-Pakistan

    Phnom Penh/Karatschi (ADN/ND). Der jugoslawische Präsident Joslp Broz Tito ist am Mittwoch, aus Pakistan kommend, zu einem Staatsbesuch In Kambodscha eingetroffen. Auf dem Flughafen von Phnom Penh, der Hauptstadt des Landes, wurde er von Staatschef Prinz Norodom Sihanouk, Mitgliedern der Regierung und änderen Persönlichkeiten begrüßt ...

  • Vorbildliches DDR-Strafgesetz

    München (ND). Die Münchner „Abendzeitung" vom Mittwoch stellt in einem Kommentar zum neuen Strafgesetzbuch der DDR fest, daß es vorbildlich sei, „den Erkenntnissen moderner psychologischer Forschung angepaßt Da sind Reformvorstellungen verwirklicht, die auch 'bei uns von den fortschrittlichsten Geistern gefordert werden ...

  • Ernste Wetterauswirkungen

    Oderspiegel 63 cm über der Alarmmarke

    Berlin (ND/ADN). Ernste und gefährliche Auswirkungen der plötzlichen Witterungsumschwünge werden immer noch aus vielen Ländern Europas, dem Nahen Osten und Kleinasien gemeldet. Sechs Studenten sind bei einem schweren Lawinenunglück in der Hohen Tatra getötet worden. Weitere elf Studenten der Brnoer Technischen Hochschule wurden schwer verletzt ...

  • CDU und Neonazis agieren gemeinsam

    Thadden: Genügend Geld für Wahlkampf

    Kiel (ADN/ND). Die-Fraktionen der CDU und der neonazistischen NP haben sich zum gemeinsamen Vorgehen gegen die SP-Fraktion des schleswig-holsteinischen Landtags verbündet.. Von den Sozialdemokraten war die Entlassung des schleswig-holsteinischen Kultusministers, Claus-Joachim von Heydebreck (CDU), gefordert worden, dessen Hochschulpolitik große Unzufriedenheit ausgelöst hat ...

  • Genugtuung in Bonn über SP-Führer

    Gewerkschaftliche Forderungen rigoros beiseite gewischt

    Frankfurt (Main) (ND). Einen Tag nach Abschluß der zweitägigen geheimen Klausurtagung der sozialdemokratischen Bundestagsfraktion mit den SP-Ministern haben die CDU und die Monopolpresse einhellig ihre Genugtuung über die Zustimmung der Tagung zu den Bonner Notstandsgesetzen geäußert. Be-% reite am Dienstag hatten Kiesinger und der parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Benda (CDU), der SP- Führung faktisch für „ihre Initiative" gedankt ...

  • Sizilien: 10000 Obdachlose

    KPI-Hilfsappell findet starken Widerhall

    Rom (ADN-Korr./ND). Die Lage Hunderttausender vom Erdbeben betroffener Bürger Siziliens hat sich im Verlauf der letzten 24 Stunden weiter verschlimmert. Die neuen Erdstöße nördlich der am Montag getroffenen Zone zwangen die Bewohner Trapanis, Palermos und Agrigents, eine weitere Nacht bei eisiger Kälte im Freien zu verbringen ...

  • Frauen verlangen realistische Politik

    Prof. Klara-Marie Faßbinder: DDR anerkennen

    Von unserem Bonner Korrespondenten Gunter Böhme Frau Prof. Klara-Marie Faßbinder hat gemeinsam mit der westdeutschen Frauenfriedensbewegung Bundeskanzler Kiesinger in einem offenen Brief zu einer realistischen und vernünftigen Politik im Jahre 1968 aufgefordert. Kiesinger und seine Regierung sollen endlich den Mut aufbringen, die DDR anzuerkennen ...

  • Polizeiterror gegen Demonstranten

    Satebo/Toklo (ADN/ND). Sondereinheiten der japanischen Polizei gingen am Mittwoch in Sasebo mit brutaler Gewalt gegen Demonstranten vor, die gegen den bevorstehenden Besuch des amerikanischen atomgetriebenen Flugzeugträgers „Enterprise" im dortigen Hafen protestierten. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein und ging mit Schlagstöcken gegen die Menge vor ...

  • Sihanouk: Wir wollen von USA-Drohungen frei sein Telegrammwechsel mit Präsident Ho chi Minh

    Paris (ADN). Das Plenum des ZK der Kommunistischen Partei Frankreichs, das im Pariser Vorort Plesses-Robinson tagte, hat seine Arbeit beendet. Es billigte ein Referat von Generalsekretär Waldeck Röchet mit dem Vorschlag, ein nationales Aktionskomitee zur Unterstützung des vietnamesischen Volkes zu schaffen ...

  • Schütz unterstützt Terrorjunta

    Westberlin (ADN/ND). Westberlins Senatschef Klaus Schütz hat gegenüber dem griechischen Konsul in Westberlin, Petrunakos, sein „Interesse an guten Beziehungen" zur Athener Militärjunta bekundet. Gleichzeitig versicherte er dem Vertreter des Athener Terrorregimes: Gegen griechische Arbeiter und Studenten in Westberlin, die in Opposition zur Militärjunta in ihrem Lande stehen, würde „mit der ganzen Härte des Gesetzes" vorgegangen ...

  • SP-Abgeord nete: NP sollte in den Bundestag

    Celle (ADN/IND). In Bonner Koalitionskreisen werde die Meinung vertreten, die NP könne getrost in den Bundestag einziehen, berichtet die bürgerliche „CeUesche Zeitung" vom Mittwoch. Diese Ansicht werde vor allem von einer Gruppe um die SP- Bundestagsabgeordneten Dr. Müller- Bmmert und Kaffka vertreten ...

  • Bundestag wieder für höhere Diäten

    Bonn (ND). Die Bundestagsabgeordneten wollen sich erneut höhere Diäten und Aufwandsentschädigungen zuschanzen. Allein die jetzige Aufwandsentschädigung von monatlich 1590 DM wird um 11 Prozent erhöht. Dazu kommen noch eine monatliche Unkostenpauschale von 600 DM, Reisekostenvergütungeh zwischen 500 und 1000 DM und Tagesgelder von 1000 iDM ...

  • OAU schloß Beratungen ab

    Conakry (ADN^Korr./ND). Zum Abschluß der 12. Sitzung des Befreiungskomitees der Organisation für afrikanische Einheit (OAU) hat. Generalsekretär Diallo Telli die Überzeugung geäußert, daß die Konferenz zur Stärkung der nationalen Befreiungsbewegungen* ibei tragen Werde. Die Teilnehmer hatten.'Ai..ja^ einstimmig einen Beschluß über den Sonderfonds für die Unterstützung der Befreiungsbewegung für 1968/69 und ein Aktionsprogramm für konkrete Aktionen zur Verstärkung des Befrehlngskampfes angenommen ...

  • M Unmenschliche Projekte in den USA: Mit Panzern und Injektionskanonen gegen Vietnamkriegsgegner

    Mit jeder Stunde wächst in den USA der Widerstand gegen die Aggression in Vietnam. Schon ist der Tag abzusehen, da die Johnson-Polizei mit „herkömmlichen" Methoden - Knüppel, Wasserwerfer, Tränengas — nicht mehr mit den Demonstranten fertig wird: Mit neuer Taktik und neuer unmenschlicher Technik soll die Polizei vorgehen ...

  • Spitzelwerbung auch an der Kieler Universität

    Kiel (ADN). Der Bonner Verfassungsschutz hat auch unter den Studenten der Universität Kiel versucht, Spitzel anzuwerben. Dies gab der Allgemeine Studentenausschuß am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt. Den Studenten wurde ausdrücklich gesagt, daß es dabei um Ermittlungen gegen „Linksgruppen" gehe ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Londoner Kindergärtnerin gab jedem Kind Zeitungen und Zeitschriften und fordert* sie auf, diejenigen Bildet herauszuschneiden, dl« - nach Ansicht der Kinder — Ihren Vätern am besten gefallen würden. Von den 27 Kindern .entschieden sich neun für Bilde*, die «ine Whisky- oder Kognakflasche zeigten, während zwölf Kinder leichtbekleldete Mödch«n auswählten ...

  • Hexenjagd auf Schülergruppen

    Frankfurt (Main) (ADN). Im Rahmen einer Großaktion, die .sich über das ganze Bundesgebiet erstreckt, hat die westdeutsche KriminaJpoUzei die Verfolgung,, ider?n..beiden,, - sozialistische« Schülergetnelnscnafteri? y USSG und AUSS- aufgenommen. Die Aktion ist gegen eine angebliche kommunistische Unterwanderung der Schülergemeinschaften gerichtet ...

  • 40 Araber verhaftet

    Tel Aviv (ADN). Die israelischen Okkupanten haben am 11. und am 12. Januar Im Gazastrelfen 40 Araber verhaftet, meidet AFP. Sie sollen angeblich Sabotage getrieben haben. Wie in Tel Aviv bekanntgegeben wurde, sind seit Juni in den besetzten arabischen Gebieten rund 1000 Araber von den Aggressoren verhaftet worden ...

Seite 8
  • Drei Buchstaben mit gutem Klang: BSO

    wirft ein: „Das ist natürlich kein Freibrief für das ^Dreimäderlhaus'", womit er seinem Chef das Stichwort gibt: „Meine Aufgabe sehe ich darin, möglichst vielen Hörern möglichst viel gute Musik nahezubringen." Die Gesamtbesucherzahl hat sich von 1958 bis 1965 nahezu verdreifacht. Besonders gefragt ,bei dem Stamm von etwa 5500 Anrechtsbesuchern, zu denen noch rund 1500 Abonnenten der jährlich sechs Berliner Universitätskonzerte kommen, ist die von Prof ...

  • Wieder Tanz der weißen Bälle

    Seit dem 14. Januar tanzen wieder die kleinen weißen Zelluloidbälle auf den grünen Tischtennisplatten im Zentralen Klub der Jugend und Sportler in der Karl-Marx-Allee. Wir sprachen mit dem Sportinstrukteur Gerhard Hanschützi „Wie ist das VIII. Tischtennisturnier der Tausende 'angelaufen?" „Großartig, An den ersten zwei Tagen kämpften allein im Klub*160 Berliner um den Sieg ...

  • Spitzentempo für das Zentrum

    In kritischer und vorwärtsweisender Atmosphäre fand am Mittwoch bis in die späten Abendstunden eine Tagung der Kreisleitung Bauwesen statt, an der der Sekretär der Bezirksleitung, Genosse Ernst Stein, teilnahm. Die Genossen berieten über die bis zum 20. Jahrestag der Republik zu lösenden Aufgaben beim konzentrierten Aufbau des Stadtzentrums ...

  • Rationalisiert - rasch repariert

    Ständige Kommission Ortliche Versorgungswirtschaft beriet Volkswirtschafts- und Haushaltsplan 1968

    Im Abgeordnetenkabinett des Berliner Rathauses erläuterte am Mittwoch Stadtrat Fritz Strutzke den Mitgliedern der Ständigen Kommission örtliche Versorgungswirtschaft den Entwurf des Volkswirtschafts- und Haushaltsplanes 1968. Die Volksvertreter werden nach eingehender Prüfung den endgültigen Plan Anfang Februar auf der 4 ...

  • Schutz vor Erkältungskrankheiten

    Ratschläge zur Verhütung von Erkältungskrankheiten in frostigen wie milden Wintertagen gibt Obermedizinalrat Dr. Tränhardt, Leiter der Inspektion „Gesunde Lebensführung und Gesundheitserziehung" im Ministerium für Gesundheitswesen: Bei dem gegenwärtigen feuchten Wetter kommt es darauf an, durch warme Kleidung eine' Unterkühlung' des Organismus, die die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionserreger verringert, zu vermeiden ...

  • THEATER • VERANSTALTUNGEN • VORTRAGE

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Nabueco" *••) KOMISCHE OPER (22 25 55), 20 bis 22 Uhr: 3. Sinfoniekonzert •••) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19.30-22 Uhr: „Kiss me, Kate"*") DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 19.30-21.15 Uhr: „ödipus Tyrann" *••) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19.30 bis 22 Uhr: „Wie man Karriere macht" •••) BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 19-20 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    WOCHENENDREISEN. In drei FDGB-Ferienheimen der Märkischen Schweiz haben die Berliner vom 4. Mai 'bis 20. Oktober alle 14 Tage die Möglichkeit, das Wochenende zu verbringen. Interessenten können sich beim FDGB- Feriendienst melden. WASSERSPORT. Für Segel- und Motorbootsportler, die den Befähigungsnachweis für Binnengewässer erwerben wollen, beginnt am Freitag, dem 19 ...

  • Zu Gast in Berlin

    Der Humor in dieser Stadt ist köstlich. Dieser gutmütige Humor und die Aufgeschlossenheit bei Diskussionen jeglicher Art läßt wohl jeden bald Kontakt zu den Berlinern finden. Allerdings wird meine Freude oft ein wenig getrübt, das ganz ' besonders, wenn ich mit dem Taxi durch die Stadt fahre. Der Verkehr müßte flüssiger sein ...

  • Zeugen gesucht

    Die Volkspolizei sucht dringend Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, dem 12. Januar, gegen 0.05 Uhr in der Dimitroffstraße (Höhe Winsstraße) zwischen einem PKW und einem Fußgänger ereignete. Der Fußgänger wurde dabei tödlich verletzt. Zeugen, insbesondere der Taxifahrer, der sofort nach dem Unfall den Feuermelder in der Greifswalder Straße Ecke Dimitroffstraße betätigte, werden gebeten, sich bei der VP-Inspektion Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 22, Telefon 44031 2924, zu melden ...

  • Lotto-Quoten

    2. Spielwoche

    Mark.iji., uc ^uuu Zahlenlotto: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 15 580 Mark; Dreier mit je 114 Mark; Zweier mit je 4 Mark. Lotto-Toto 5 aus 45: Fünfer mit je 65 300 Mark; Vierer mit Zusatzzahl mit je 9240 Mark; Vierer mit je 462 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je HO Mark; Dreier mit je 5 ...

Seite
Weltweiter Widerhall Stahlwerker zeigen, was sie können Kotelower Milchproduktion steigt um ein Drittel FNL dankt den Völkern der Erde Kraft eigener Verantwortung Dr. weiss bei Syriens Premier Bewährungsprobe sozialistischer Gemeinschaft Siziliens Erde bebte erneut Große Mehrheit für Kekkonen Johnson hetzt Justiz auf Kriegsgegner DEFA-Beitrag zum Karl-Marx-Jahr „Nazismus wieder eine Gefahr" Berliner Treffen stark beachtet Anmaßung verurteilt Schritte gegen NP gefordert Bundeswehrbomber in Griechenland Alexander Dubcek empfing Botschafter Stahlwerker aus Gröditz, Riesa und Brandenburg: Wettbewerbsziel bleibt: ein volles Zwölftel im Januar! Diskussion über Notwendigkeit einer neuen Verfassung stärkt Gemeinschaftsarbeit / Betonwerke Neubrandenburg mit der Kraft des ganzen Kollektivs gegen USA-Terrorwaffen gegen eigene Bevölkerung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen