10. Dez.

Ausgabe vom 10.01.1968

Seite 1
  • 850000 Bauern beraten über neue Aufgaben

    Jahreshauptversammlungen in 13 073 Genossenschaften LPG* Bagemühl demonstriert Solidarität mit Vietnam f

    jBerlin (ND). In den 13 073 landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der Republik (Stand Ende 1967) finden gegenwärtig die Jahreshauptversammlungen statt Sie. sind Höhepunkte im Leben jeder Genossenschaft. Bei den demokratischen Aussprachen ziehen die rund 850 000 Bäuerinnen und Bauern Bilanz über die Ergebnisse des Jahres 1967 ...

  • Freundschansfest am Assuanhochdamm

    Masurow und Soliman schalteten Turbinen auf Dauerbetrieb

    Assuan (ADN-Korr.). Ein Fest der Freude und der Freundschaft vereinte am Dienstag, dem 8. Jahrestag des Baubeginns am Assuanhochdamm, Arbeiter und Techniker der VAR mit 600 sowjetischen Experten und dem Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Kirill Masurow sowie VAR-Vizepräsident Sidki Soliman ...

  • KPdSU nahm Einladung für Budapester Treffen an Mitteilung in Moskau veröffentlicht

    Moskau (ADN). Die KPdSU hat die Einladung des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei für das Konsultativtreffen, das am 26. Februar in Budapest beginnen soll, angenommen, heifit es in einer am Dienstag in Moskau veröffentlichten Mitteilung. Die Mitteilung hat folgenden Wortlaut: Das ZK der ...

  • Spiljak: Angriffe auf DRV stoppen

    Auch über 200 amerikanische Xrzte fordern Einstellung der Aggression

    Rom/Washinrton (ND/ADN). Für eine sofortige Einstellung der amerikanischen Terrorangriffe auf die DRV hat sich der jugoslawische Ministerpräsident Mika Spiljak in Rom ausgesprochen. Eine politische Lösung, die für das vietnamesische Volk annehmbar ist, sei der einzige Weg für Frieden und Stabilität in Vietnam ...

  • „Rüde Prävo": Bonn unverändert revanchistisch

    Hebel aggressiver Politik innerhalb und außerhalb der Koalition

    Prag (ADN-Korr./ND). Die Bonner Regierung und die Revanchistenverbände stimmen in ihren politischen Zielen völlig überein, unterstreicht das Organ des ZK der KPC, „Rud£ Prävo", am Dienstag in einem Kommentar. Die Zeitung weist nach, daß die beiden Regierungsparteien ständig mit den Revanchistenverbänden Kontakt unterhal-f ten, deren Führer leitenden Gremien der CDU und ...

  • Kubas Botschafter gab Empfang

    9. Jahrestag des Sieges der Revolution gewürdigt

    Berlin (ADN). Anläßlich des 9. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Hector Rodriguez Llompart, am Dienstagabend im Festsaal des Hauses der Ministerien zu Berlin einen Empfang. Unter den Gästen waren die Kandidaten des Politbüros des ZK Hermann Axen und Werner Jarowinsky, die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Luise Dornemann: Jenny Marx.

    Der Lebensweg einer Sozialistin. 332 S., 32 Bilder, Ln., 7,50 Mark - Horst Model: Grundfragen einer komplexen Absatzpolitik im Führungsprozeß. Schriftenreihe zur sozialistischen Wirtschaftsführung. 190 S., 8 graf. Darstellungen, br., 3,70 Mark Zur Deutschlandpolitik der Anti- Hitler-Koalition (1943 bis 1949) ...

  • Frauen bereiten Weltkongreß vor

    Internationale Pressekonferenz der IDFF

    Berlin (ND). Über die Vorbereitung des Weltfrauenkongresses vom' 24. bis 28. November dieses Jahres, in Helsinki unter dem Thema „Die Rolle der Frau in der Welt von heute", informierte die Generalsekretäriri der IDFF, Cecile Hügel, am Dienstag in'Berlin Vertreter der in- und ausländischen Presse. Sie ...

  • Kambodscha dankt DDR für Unterstützung

    Phnom Penn (ADN). Das Außenministerium des Königreichs Kambodscha, hat in einer Note an die Representation der DDR in Phnom Penh für die ständige Unterstützung, die Volk und Regierung der DDR dem kambodschanischen Volk gegen die Anschläge der USA-Aggressoren, auf die Souveränität Kambodschas gewähren, aufrichtig gedankt ...

  • Unwillen über Johnsons Programm

    Washington (ADN/ND). Die Besorgnis und Reserviertheit der meisten europäischen und asiatischen Länder gegenüber den amerikanischen Forderungen für verstärkte finanzielle Aggressionsunterstüteung mußten die Emissäre Johnsons, Katzenbach und Rostow, in der Auswertung ihrer Reise in diese Länder eingestehen ...

  • Belletristik:

    Erwin Strittmatter: Schulzenhofer Kramkalender, Aufbau Verlag Berlin und Weimar. 8,10 Mark Thomas Wolfe: Es führt kein Weg zurück. Verlag Volk und Welt Berlin. 14,20 Mark Harry Thürk: Der Tod und der Regen. Verlag Das Neue Berlin. 8,40 Mark Boris Polewoi: Doktor Vera, Verlag Kultur und Fortschritt Berlin ...

  • Parteiarbeit im Betrieb heute

    P diesem Jahr haben unsere Betriebe und Kombinate als sozialistische Warenproduzenten eine wesentlich höhere Eigenverantwortung. Damit erhöht sich auch die Rolle der Parteiorganisation, wachsen die Anforderungen an jedes Mitglied. Der Volkswirtschaftsplan gibt nur die wichtigsten Kennziffern vor. Die" Betriebe müssen auf seiner Grundlage selbst hocheffektiv wirtschaften, um zum maximalen Zuwachs zum Nationaleinkommen beizutragen ...

  • Naturwissenschaften /Technik:

    Hans-Jochen Bartsch: Mathematische Formeln. VEB Fachbuchverlag Leipzig. 9,80 Mark Tihamer Nemes: Kybernetische Maschinen; VEB Verlag Technik Berlin. 28,- Mark Autorenkollektiv: electronicum. Amateurhandbuch für Nachrichtentechnik und Elektronik. Deutscher Militärverlag Berlin. 19,80 Mark Populärwissenschaftliche Literatur: Völkerkunde für jedermann ...

  • De Gaulle: Aggression

    Paris (ADN). Präsident de Gaulle hat erneut seinen Standpunkt bekräftigt, daß Israel .der Aggression schuldig ist. In einem Schreiben an den israelischen Ex-Premier Ben Gurion verurteilt de Gaulle, daß Israel „mit Waffengewalt Besitz von Jerusalem und manchen anderen jordanischen, ägyptischen und syrischen Territorien ergreift und dabei Unterdrückungen und Ausweisungen vornimmt" ...

  • USA und Israel bauen Komplott aus

    San Antonio (ADN/ND). USA-Präsident Johnson und der israelische Ministerpräsident Eshkol haben in ihren zweitägigen Geheimgesprächen in Texas eine verstärkte Zusammenarbeit beider Staaten zur Durchsetzung der imperialistischen Globalstrategie vereinbart. Das geht au« einer gemeinsamen Erklärung hervor ...

  • Gesellschaftswissenschaften:

    Gerd Friedrich/Helmut Koziolek: Einführung in die Lehre der sozialistischen Wirtschaftsführung. Dietz Verlag Berlin. 2,30 Mark Die Welt 1967 - Daten, Fakten, Informationen. Dietz Verlag Berlin. 14,50 Mark Otto Rühle: Genesung in Jelabuga. Verlag der Nation Berlin. 11.80 Mark

  • Heraus zur großen Kampfdemonstration

    Sozialistische Einheitspartei Freier Deutscher Deutschlands Gewerkschaftsbund Bezirksleitung Berlin Beiirksvorstand Berlin Bezirksausschuß Berlin der Nationalen Front des demokratischen Deutschland

  • Am meisten gekauft

    Nach einer Umfrage in Buchhandlungen der Städte Cottbus, Dresden, Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Leipzig, Magdeburg, Neustrelitz, Pots-,. dam, Suhl, Rostock und Schwerin.

  • Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN

    Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung in 15 Kapiteln. Kapitel VIII. Von 1924 bis Herbst 1929. "Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. 210 S., br., 1,40 Mark

Seite 2
  • Tausende rückten dem Schnee zu Leibe Von unseren Btzirkskorr«spond«nt«n Von Volkmar Stank*

    Berlin. Die starken Schneefälle und zunehmenden Fröste der letzten Tage haben Insbesondere den Werktätigen in der Energiewirtschaft schwere Arbeitsbedingungen gebracht. Trotz aller Erschwernisse vollbringen sie, wie unsere Korrespondenten berichten, überall vorbildliche Leistungen. Die Braunkohlenkumpel der Niederlausitz halten bisher fast ohne Unterbrechungen die Kohlenzufuhr für Kraftwerke und Fabriken aufrecht ...

  • Grundlegend neues Recht

    Auf der Tagesordnung der 6. Volkskammersitzung am 12. Januar stehen das neue Strafgesetzbuch - StGB - und die anderen damit zusammenhängenden Gesetze. Sie sind grundlegend neues, sozialistisches Recht. Der Entwurf des neuen Strafgesetzbuches wird das alte, aus dem Jahre 1871 stammende StGB ablösen. Dieses alte Gesetzbuch aus der Kaiserzeit wurde von den Ausbeuterklassen zum Schutz ...

  • Lügen haben kurze Beine

    Die sozialdemokratischen Minister in Bonn haben am Montag efi'ne Erklärung verbreiten lassen, sie würden „die Vietnamfrage vorerst nicht in der Regierung zur Sprach« bringen". Damit verschied sang- und klanglos, was drei Tage vorher in die Welt gesetzt worden war. Am vergangenen Freitag hätte sich, wir berichteten darüber, der sozialdemokratische Parteivorstand unter dem Druck der demokratischen Öffentlichkeit in Westdeutschland mit der „Situation in Vietnam" befaßt ...

  • Das Kombinat

    Mit Beginn dieses Jahres ist eine Reihe von Kombinaten gebildet worden, d. h. zwei oder mehr volkseigene Betriebe - es kann sich nur um diese Eigentumsform handeln — wurden unter einer Leitung zusammengeschlossen. So geschehen z. B. im Fall des Foto-Kino-Kombinats VEB Pentacon, Dresden, aber auch anderwärts ...

  • Windstärke 9 in Nordbezirken

    Rostock/Schwerin. Heftige Schneestürme, deren Spitzenböen Windstärken von 8 und 9 erreichten, (brachten am Montagnachxnittag und -abend den Verkehr im Ostseebezirk stellenweise völlig aum Erliegen. Die Sicht war oftmals bis auf zehn Meter begrenzt. Hauptsächlich waren davon die westlichen Küstengebiete betroffen ...

  • Neues Straf recht im Geiste des Humanismus

    Berlin (ND). Der Verfassungs- und Rechtsausschuß der Volkskammer schloM am Dienstag seine zweitägigen Beratungen über die Entwürfe des neuen StrafgeseUbuches und der anderen damit zusammenhängenden Gesetze ab. Unmittelbar danach fand eine Presseberatung statt Der Vorsitzende des Ausschusses, Prof. Dr ...

  • Parlamentarier trafen sich in Moskau

    Nach sechstägigem Aufenthalt in Moskau und Leningrad beendeten am Dienstag der Vorsitzende der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, Prof. Dr. Rolf Sieber, und sein Stellvertreter Wilhelm Betinke ihre Gespräche in der UdSSR. Sie waren einer Einladung des Vorsitzenden des Unionssowjets des Obersten Sowjets und der Parlamentarischen Gruppe der UdSSR, Iwan Spiridonow, gefolgt, Während des Erfahrungsaustausches wurden beide Seiten interessierende Fragen der interparlamentarischen Arbeit besprochen ...

  • Kubas Botschafter gab Empfang

    (Fortsetzung von Seite 1} und der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß Trinksprüche aus. Hector Rodriguez Llompart würdigte dabei die Errungenschaften des kubanischen Volkes beim sozialistischen Aufbau und bei der Verteidigung der Souveränität des Landes sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Kuba ...

  • Feierliche Investitur in Jena

    Jena (ND). Mit der feierlichen Rektoratsübergabe im Jenenser Volkshaus wurde der neue Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Verdiente Arzt des Volkes Prof. Dr. Franz Bolck, Direktor des Pathologisch-Anatomischen Instituts, am Dienstag in sein Amt eingeführt. Professor Bolck erwarb sich ein hohes Ansehen als Wissenschaftler und Hochschullehrer, und als Förderer eines engen Kontaktes zwischen der Medizinischen Fakultät und dem Gesundheitswesen des Bezirkes Gera ...

  • Schwedischer Bericht: Hochentwickelte DDR

    Stockholm (ADN-Korr.). Hohe Achtung und Anerkennung für das Bemühen der DDR, die Stätten der Reformation zu pflegen und allen Menschen zugänglich zu machen, spricht aus einem Reisebericht, der in einer der letzten Ausgaben der schwedischen Zeitschrift „Var Kyrka" (Unsere Kirche) veröffentlicht wurde ...

  • Sparfakiadefeilnehmer Gäste im Pionierhaus

    Suhl/Gen (ADN). Im Oberhof er Pionierhaus „Bruno Kühn" herrscht erneut fröhliches Treiben. Das bei Mädchen und Jungen beliebte Heim ist nach umfangreicher Renovierung wieder eröffnet worden. Die ersten diesjährigen Gäste sind 130 junge Wintersportler. Sie bereiten sich hier in den nächsten Wochen auf die Kinder- und Jugendspartakiade vor ...

  • Reservisten wirken an Wehrerziehung mit

    Suhl (ADN). Rund 260 Reservistenkollektive des Bezirkes Suhl unterstützen in ihren Tätigkeitsbereichen die sozialistische Wehrerziehung. So sind etwa 800 Reservisten des südthüringischen Bezirkes in der Gesellschaft für Sport und Technik sowie bei den Hans-Beimler-Wettkämpfen der FDJ als Ausbilder tätig ...

  • Empfang für kirchliche Amtsträger

    Cottbus (ADN). Friede, Verständigung und Vernunft sind Axiom der Politik der DDR. Deshalb genieße der sozialistische deutsche Staat in der ganzen Welt hohe Autorität und Wertschätzung. Das betonte der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, auf einem Empfang; den der Rat des Bezirkes Cottbus für Amtsträger, Superintendenten und Pfarrer der evangelischen Kirche, Vertreter der katholischen Kirche und anderer Religionsgemeinschaften gab ...

  • Institut lehrt Operationsforschung

    Erfurt (ND). Mit vier Lehrgängen auf dem Gebiet der Operationsforschung setzt das Institut für Mathematik an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar gemeinsam mit der Kammer der Technik Erfurt 1968 sein umfangreiches Qualifizierungsprogramm fort. Themen sind u. a. Modelle der Produktionsplanung, Netzwerkplanung, Ablaufplanung, Maschinenbelegung und Lagerhaltung ...

  • Gesellschaftswissenschaften : (Fortsetzung von Seite 1)

    AKADEMIE-VERLAG BERLIN Friedhort Kita: The organization of Human Information Processing. Psychologische Studien zur Informationsverarbeitung beim Menschen. Symposiumsbericht vom 18. Internationalen Kongreß für Psychologie. Moskau 1966. 211 S., 34 Abb., 4 Tab., br., 13,70 Mark. Oskar Lange: Entwicklung in kybernetischer Sicht Aus dem Polnischen ...

  • LESERBRIEFE Lakaiendienste Von Otto Berg, Staßfurt

    ND berichtete unlängst darüber, daß sich der stellvertretende Vorsitzende der SP-Bundestagsfraktion Alex Möller «in einem Brief an Kiesinger für die sogenannte Wahlrechtsreform eingesetzt hat, die eigentlich Wahlrechtsverschlechterung heißen müßte. Ich kenne Möller, der bis 1933 Bezirkssekxetär des Eisenbahnerverbandes in Halle und Landtagsabgeordnetef war, recht gut aus meiner früheren politischen Arbeit ...

  • Shakespeare war unsere Hausbibel

    Karl Marx und seine Liebe zum Buch' Erinnerungen von Paul Lafargue und Eleanor Marx

    Im Mai dieses Jahres begeht die fortschrittliche Menschheit den 150. Geburtstag von Karl Marx. Sie ehrt den Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus. Sie würdigt das bis heute aktuelle Werk jenes Geistesriesen, dessen- Ideen die Jahrhunderte überdauern und dessen Lebensart den nachwachsenden Generationen Vorbild ist ...

  • Außenhandelskonferenz in Karlshorsf

    Berlin (ADN). Eine dreitägige internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema, „Probleme der Planung des Außenhandels im Sozialismus" hat an der Fakultät Außenhandel der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst am Dienstag 'begonnen. Wissenschaftler und Praktiker des Außenhandels aus der DDR, der UdSSR, aus Polen, der CSSR, aus Ungarn, Bulgarien, Jugoslawien und Großbritannien nehmen an der Fachtagung teil ...

  • Literatur 68

    Beilage des »Neuen Deutschlands" für schöne und wissenschaftliche Literatur erscheint monatlich einmal. Verantwortlich für Kultur: Hans-Jörgen Geisthardt, Manfred Küchler; für Wissenschaft: Dr Helmut Wolfe, Ursula Eichelberger; Sekretär: Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 20. Dezember 1967, Anzeigenschluß 2 ...

  • VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG Autorenkollektiv: Geschichte der

    Technik. Aus dem Russischen. 850 S., 445 Bilder, 16 Tabellen. Ln., 24 Mark. S. HIRZEL VERI.AG LEIPZIG Christian Astrvp: Die Schizophrenien: Untersuchungen unter Anwendung bedingter Reflexe. Aus dem Amerikanischen. 291 S., i Abb.. Ln., farbiger Schutzumschlag, 31,10 Mark. VERLAG DIE WIRTSCHAFT BERLIN

  • Populärwissenschaftliche Literatur: GREIFENVERLAG RUDOLSTADT

    Heinz Manch: Mein arktischer Sommer — Ein Zoologe auf Spitzbergen- Expedition. 324 S., 62 Farbfotos, 5 Karten, Ln., 19,40 Mark. VOLK UND WISSEN VOLKSEIGENER VERLAG BERLIN Sigrid Oppermann: Wie wir unsere Kinder zum Lernen anhielten (Reihe: Elternhaus und Schule, Heft 57). 04 S., hr 0 75 Mark

  • „Fall Bernd K." als Buch

    Die Fernsehdokumentation über den „Fall Bernd K." von Heynowski und Scheumann will der Mitteldeutsche Verlag Halle als Buchausgabe herausbringen. Es soll ein repräsentativer Band mit vielen dokumentarischen Fotos werden, der das Schicksal dieses jungen Deutschen darstellt.

  • Der „Gefesselte" in Grusinisch

    Der Michelangelo-Roman „Der Gefesselte" von Rosemarie Schuder er- - schien jetzt in grusinischer Sprache in Tbilissi. Er wurde von Arkadi Gelowant übersetzt, einem der bekanntesten Germanisten Grusiniens, der u. a. auch Werke von Heine, Weerth und Stefan Zweig übertrug.

  • Alex-Wedding-Preis für Kinderbücher

    Einen Alex-Wedding-Preis wird die Deutsch« Akademie der Künste zu Berlin zur bleibenden Ehrung der bedeutenden sozialistischen Kinder- und Jugendbuchschriftstellerin Alex Wedding (Grete Weiskopf) jährlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni verleihen.

  • Naturwissenschaften/ Technik:

    AKADEMIE-VERLAG BERLIN Alexander Geleji: Bildsame Formgebung der Metalle. Theorie, Experiment und Anwendung. 881 S., 968 Abb., 58 Tabellen, Lederin, 110 Mark JOHANN AMBBOSIUS BARTH,

  • VEB VERLAG FÜR BAUWESEN BERLIN

    Autorenkollektiv: Rationeller bauen — aber wie? 40 S., 13 Abb., br., 1 Mark. Heinz Giersdi: Fachkunde für Betonwerker. 208 S., 110 Abb., 40 Tafeln, br., 7,50 Mark.

  • VEB VERLAG TECHNIK BERLIN

    Detlef Kochan/Hans Strempel: Programmgesteuerte Werkzeugmaschinen und ihr Einsatz. 80 S., 38 Abb., 6 Tafeln, br., 4,80 Mark.

Seite 3
  • Guter Rat aus berufenem Mund

    Über den Band 37 der Marx-Engels-Werke

    Karl Marx : Friedrich Engels: Werke, Band 37. Briefe Januar 1888 bis Dezember 1890. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Dietz Verlag Berlin 1967. 680 Seiten mit 8 Illustrationen, Kunstleder, 11,50 Mark. ' „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!" Unter dieser Losung des Bundes der Kommunisten trat am 14 ...

  • Warmherzig und lebensvo

    Luise Dornemann: Jenny Marx. Der Lebensweg einer Sozialistin. 332 Seiten, 32 Bilder, Leinen 7,50 Mark. Unter den hervorragenden Frauenpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben dem Kampf gegen soziale und politische Unterdrückung und für eine bessere Welt gewidmet haben, steht uns Jenny Marx, ...

  • Was soll der Inhalt sein?

    Was ist nach meiner Vorstellung der Inhalt eines solchen politisch-ideologischen Perspektivplanes der Kreisleitung? Ich beginne mit dem Ziel. 1. Wie wird das Ziel, nämlich die Vollendung des Sozialismus, das heißt die Durchführung des sozialistischen Gesellschaftssystems, in diesem Kreis verwirklicht? Welche Oberzeugungsarbeit ist notwendig, um die Menschen dafür zu gewinnen, mit Sachkenntnis an der Erreichung dieses Zieles mitzuarbeiten? 2 ...

  • Erste Lehren aus der Umfrage

    Im ND vom 19. Dezember 1967 haben Mitglieder unserer Parteiorganisation zum Niveau der Mitgliederversammlungen eine Reihe kritische Bemerkungen gemacht. Sie sind völlig berechtigt. Wir haben erkannt, daß in den Mitgliederversammlungen, stärker als das bisher der Fall war, die Darlegung der politisch-ideologischen Grundfragen und der aktuellen' Tagesereignisse aufs engste mit den ökonomischen Aufgaben unseres Werkes verbunden werden müssen ...

  • Nicht mehr vom Hundertsten ins Tausendste

    Im ND vom 19. D«z*mb«r 1967 veröffentlichten wir Meinungen einiger Genossen aus d*n EAW Berlin-Treptow zum Thema: .Sind eure Mitgliederversammlungen interessant?" Die Redaktion erhielt dazu viele Briefe, in denen Genössen uns berichten, wodurch ihre Mitgliederversammlungen interessanter wurden. Wir veröffentlichen ...

  • 16 Jahre später

    Im übrigen ist das nicht nur eine Sache, die wir gern dn die Bevölkerung hineintragen wollen. Sie interessiert auch viele. So unterhielt man sich beispielsweise auf der Straße und in den Verkehrsmitteln gegen Jahresende sehr oft darüber, ob der 1000. Traktor .vom Typ ZT 300 bis 31. Dezember 1967 vom Band laufen würde ...

  • ... und wissenschaftlich leiten

    Genosse Kühnau: Im Seminar in Brandenburg wurden, wir ja, wie man so sagt, mit der Nase darauf gestoßen, die neuen Methoden der Organisationswissenschaft mehr in die Leitungsarbeit einfließen zu lassen. ND: Wird damit begonnen? Genosse Kühnau: Wir beginnen damit. Wir haben die Vorstellung, unsere Parteiwahlen organisatorisch mit dem Netzwerk vorzubereiten ...

  • „Feuerwehreinsätze"?

    Genosse Kühnau: Nehmen wir ein Beispiel: Schönebeck ist ein „gemischter" Kreis, mit Industrie und Landwirtschaft. Im Vorjahr gab es bei uns Milchschulden. Im Grunde genommen kam dieser „Eintauch", weil wir für unsere Landwirtschaftspolitik und ihre Darlegung /vor den Genossenschaftsbauern keine iklare, auf die Grundfragen gerichtete (ideologische Konzeption hatten ...

  • Maxime für jeden

    Genosse Kühnau: Natürlich. In unsere Gedanken zum (ideologischen Perspektivplan haben wir auch die ständige Darlegung der Entwicklung in der Sowjetunion und im sozialistischen Weltsystem aufgenommen. Denn: Wir werden auch die wissenschaftlich-technische Revolution nur dann meistern, wenn wir stets eng mit der Sowjetunion, dem Staat mit der fortschrittlichsten Gesellschaftsordnung und der konsequentesten Friedenspolitik, freundschaftlich verbunden sind ...

  • „Neuer Weg", Heft 1, erschienen

    Der Leitartikel von Genoasen Otto Funke, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Suhl, beschäftigt sich mit der Frage, wie ein interessantes Parteileben in den Grundorganisationen erreicht werden kann. Weitere Beiträge: „Parteimitglieder tragen hohe Verantwortung" von Erich Beiger; „Schulen ...

  • Traditionen erforschen

    Genosse Kühnau: In den Städten ist die Arbeiterklasse konzentriert, und es gibt auch manche revolutionäre Traditionen. In Schönebeck und Calbe z. B. bestanden starke Ortsgruppen der KPD. ND: Darum allein geht es uns nicht. Wir sind doch richtig informiert, daß Calbe — wo das Bergibaiuhüttemkombinat entstand — früher ein ausgesprochenes Domizil für den Anbau von Zwiebeln und Gurken war? Oder nehmen wir die Gegenden um Eickendorf und Groß-Rosenburg ...

  • Ein Stück Klassenkampf

    Genosse Kühnau: Ja. Eine Aufgabe besteht z. B. darin, herauszuarbeiten, daß sich heute der Klassenkampf mit dem Imperialismus vor allem in der Form des ständigen Ringens um Welthöchststand in Wissenschaft, Technik und Ökonomie vollzieht. Bei uns kommt es in-dieser Hinsicht.besonders darauf an, das Ringen um hohe Qualität der Erzeugnisse und ein kostenibezogencs Denken zu entwickeln ...

  • Über einige Gedanken zum politisch-ideologischen Perspektivplan der Kreisleitung Schönebeck sprach unser Redaktionsmitglied Irmfried Groß mit dem 1. Kreissekretär Heinz Kühnau

    ND: Gegenwärtig wird vielerorts über den politisch-ideologischen Perspektivplan einer Kreisleitung gesprochen. Auch dn Schönebeck 'gibt es, wie wir 'horten, erste Gedanken. Sagen Sie, kann man ideologische Arbeit über-' haupt planen? Genosse Kühnau: Ideologische Arbeit kann man nicht nur, man muß sie sogar planen, um von vornherein die Grundfragen im Auge zu behalten ...

  • Die Rolle des Traktorenwerkes

    Genosse Kühnau: Sehen Sie, in den nächsten Jähren werden; i.über,. 4000 ., Menschen dm Traktorenwerk arbeiten. Weit mehr Bürger des Kreises sind aber durch ihre Verwandten. und Freunde, die dn dem Werk tätig sind, mit dem Betrieb verbunden. Viele sind neu in diesen Betrieb gekommen, und mancher wird ihnen noch folgen ...

  • Ein bißchen Draufgängertum ...

    Genosse Kühnau: Wenn Sie Hau-ruck- Methoden meinen — damit ist wirklich nichts zu erreichen. Jedoch ein bißchen Draufgängertum, das braucht man schon. Aber — jetzt kommt wohl die Frage nach dem wissenschaftlichen Arbeitsstil? ND: Genau. Genosse Kühnau: Wir arbeiten ständig an einer Bewußtseinsanalyse, ...

  • Vielseitige Aussprachen lur Verfassung

    Berlin. Mit vielseitigen Maßnahmen leitet die Parteiorganisation des VEB Funkwerk Berlin die Diskussion über die Erklärung Walter Ulbrichts zur Ausarbeitung der sozialistischen Verfassung. Sendungen des Betriebsfunks, Veröffentlichungen der Betriebszeitung, Argumentationen — die von ehrenamtlichen Arbeitsgruppen herausgegeben werden — sowie Konsultationsstützpunkte unterstützen die Aussprache in den Abteilungen ...

  • Sachkundige Leitung an Ort und Stelle

    Berlin. Unmittelbar nach dem VII. Parteitag ist die Kreisleitung Berlin-Mitte dazu (übergegangen, in regelmäßigen Abständen ihre Sekretariatssitaungen in wichtigen Betrieben durchzuführen. Bislang fanden acht solche Sitzungen statt. Da die Genossen vor den Sitzungen zahlreiche Aussprachen mit Parteimitgliedern ...

  • 80 junge Waggonbauer kamen zur Partei"

    Görlitz. 80 Görlitzer Waggonbauer, , vor allem junge Facharbeiter, wurden in den vergangenen Monaten Kandidaten der Partei. Zu ihnen gehören viele der besten aus sozialistischen Kollektiven, wie Wilfried Engmann, der 1953 als Schlosaerlehrling in den Betrieb kam und vor kurzem erfolgreich den Meisterlehrgang beendete ...

  • Stets das große Ganze Ir ^ 1 II

    Qualitätsverbesserung und zur Kostensenkung ein Stück Klassenkampf ist. ND: Das heißt, Sie 'bringen die konkreten Aufgaben stets in engen Zusammenhang mit unserer „großen Politik" ?

  • 3fe*fc. V0H den. QCnhittMuMtot tin Parteitag: ungarländisehenSozialdemokratie Zeit: 7. «na I. Dezember im Ort: luäijest, alte »üreerL ScüMSStiHe. Vtt. SeMessstätie-Plifc.

    9!uimp*>tt 24. gCowmfc«

Seite 4
  • Persönlichkeiten mit hohem Kulturniveau

    Sie leisten Qualitätsarbeit und machen sich immer besser mit den neuesten Erkenntnissen von Wissenschaft und Technik vertraut. Die Persönlichkeitsbildung in diesen Kollektiven ist vielseitig. Sie beginnt bei der Aneignung gesellschaftswissenschaftlicher, naturwissenschaftlicher und technischer Kenntnisse, ...

  • Chronist eines Zeitalters

    Gesammelte Aufsätze A. S. Jerussalimskis

    A. S. Jerussalimski: Der deutsche Imperialismus. Geschichte und Gegenwart. Dietz Verlag, Berlin 1967. 930 S., In., 25 Mark. Enge und sehr verschiedenartige (Beziehungen verbanden den 1965 verstorbenen sowjetischen Historiker Professor Jerussalimski mit Deutschland. Als dreizehnjähriger Junge erlebte er auf einer Deutechlandreise mit seinen Eltern die Tage des Ausbruches des ersten Weltkrieges in Berlin ...

  • 1968 mit 21 Filmpremieren

    Pressekonferenz der DEFA in Babelsberg

    Das DEFA-Studio für Spielfilme in Potsdam-Babelsberg wird in diesem Jahr mit 21 Spielfilmen an die Öffentlichkeit treten. Darunter befinden sich in zunehmendem Maße Werke, die ihre Konflikte aus der Gegenwart nehmen. Unter den in diesem Jahr zur Premiere kommenden Filmen ist auch der erste Spielfilm im 70-mm-Formät ...

  • Aus dem Kulturleben

    HOHE GÄSTE. Am Montagabend gab das Berliner Sinfonieorchester unter Kurt Sanderling im Metropoltheater das erste Sinfoniekonzert im neuen Jahr. Unter den Besuchern befanden sich der ungarische Ministerpräsident Jenö Fock, der Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Andras Tömpe, und der Stellvertretende Minister für Kultur der DDR Kurt Bork ...

  • Mit den Besten identifizieren

    In den ersten Diskussionen über den Beschluß des Staatsrates wurde ich mit folgender Frage konfrontiert: Wie wollt ihr Opernleute mit eurem doch fast ausschließlich auf historischen Stoffen basierenden Spielplan das Bild vom sozialistischen Menschen mitzeichnen und entwickeln helfen? Nun könnte man diese ...

  • Bücher aus Rumänien

    In einer geschmackvoll eingerichteten und übersichtlich gegliederten Ausstellung sind gegenwärtig im Foyer des Berliner Klubs der Jugend, und Sportler in der Karl-Marx- Allee Bücher und Zeitschriften aus der Sozialistischen Republik Rumänien zu sehen. Mit 1200 Bänden, allesamt Neuerscheinungen der letzten ...

  • Problem* der Wirtschaftspolitik der Partei bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR

    Broschiert -,80 M Der Autor leitet in dieser außerordentlich interessanten und aktuellen Arbeit aus den Aufgaben des VII. Parteitages einige Schlußfolgerungen für die Führungstätigkeit ab. Er behandelt vor allem Fragen der weiteren Arbeit an den Prognosen, der Strukturpolitik und der Konzentration der Kräfte auf die Schwerpunkte als ein entscheidendes Moment für die Erreichung einer hocheffektiven Struktur der Volkswirtschaft ...

  • Wech Genustuum

    freudige Von Willi L a y h

    Aus einem Brief, den ich schreiben durfte: „Vielen Dank, liebe Mädel und Jungen, für Euren letzten Brief und das Klassenfoto. Bild und Brief lassen mich das offene Antlitz junger Menschen schauen, die aufgeschlossen ins Leben schreiten. Sehr freue ich mich über Eure Erfolge beim Lernen und darüber, daß Ihr trotz wachsender Aufgaben noch Zeit für kulturelle Betätigung findet ...

  • Freundschaft der Tat

    Ohne Zahl sind die Fälle, in denen Angehörige der sowjetischen Streitkräfte Bürgern unserer Republik aus höchster Not halfen — oft unter Einsatz des eigenen Lebens. Umgekehrt standen unzählige DDR-Bürger ihren sowjetischen Freunden hilfreich zur Seite. Markante Beispiele dafür aus jüngster Zeit sind ...

  • Hier erwirbt Literatur ihre Freiheit

    Selten habe ich bei der Lektüre eines Dokuments das Wissen um die Macht der Literatur so eindringlich, so zwingend formuliert gefunden wie bei diesem Beschluß. In einer Gesellschaft, in der die Literatur als ein Mittel der Selbstverständigung aufgefaßt wird, der Selbstverständigung aller, wächst mit der Gewalt des gedruckten Wortes auch die Verantwortung der Schreibenden ...

  • Solidaritätsveranstalmng

    Berlin (ND). „Ich bin die Front, ich rufe zum Kampf!" Unter diesem Motto veranstalten am Donnerstag, 20 Uhr, im Berliner Kluib der Kulturschaffenden der Deutsche Kulturbund und der Deutsche Schriftstellerverband einen musikalisch-literarischen Abend, der der Solidarität mit den verfolgten und eingekerkerten griechischen Patrioten Ausdruck geben soll ...

Seite 5
  • Naturwissenschaften Technik

    5 PHILOSOPHIE I SOZIOLOGIE Zu beziehen über den Uteraturobmann und durch die Buchhandlungen. \ UdSSR- Fragen und Antworten Ganzleinen 8,- Mark 0 DIETZ VERLAG BERLIN BEI dem führenden Vertag in der Entwicklung und in der Herausgabe gesellschaftswissenschaftlicher Literatur In über 30 Kapiteln gibt dieses ...

  • Sechster Band liegt vor

    Mit dem Band VI ist das von der Akademie der Wissenschaften der UdSSR herausgegebene philosophiehistorische Geschichtswerk nunmehr abgeschlossen. Damit liegt jetzt auch in deutscher Sprache die bisher umfassendste marxistische Darstellung zur Geschichte der Philosophie von ihren Anfängen bis zur Gegenwart vor ...

  • Baustein zur Philosophie der Sprache

    Die wissenschaftlich-technische Revolution bleibt auch nicht ohne Auswirkungen auf die Sprache. Die Funktion der Sprache als wichtigstes Erkenntnisund Kommunikationsmittel wird sich erweitern. Neue Fach- und Kunstsprachen entstehen. Wissenschaftliche Begriffsbildungen erreichen einen zunehmend höheren Abstraktionsgrad ...

  • Was ist ein Beweis?

    Schon Hegel wußte: „Das Bekannte überhaupt ist darum, weil es bekannt ist, nicht erkannt" Das mag auch für den Beweis gelten, den man allgemein als Nachweis der Wahrheit einer Aussage oder eines Systems von Aussagen,.einer Theorie, bestimmt Doch was ist ein Beweis im philosophischen Sinne? Zu diesem Thema lagen in unserer Republik bislang kaum größere marxistische Untersuchungen vor ...

  • Die Hefte mit dem großen „S"

    Das zweite Taschenbuch mit einem farbigen großen S (Soziologie) auf dem Einband bringt theoretische und methodologische Probleme der marxistischen Industriesoziologie. Gegenüber dem Erstling dieser neuen Taschenbuchreihe, der sich mit Problemen der schöpferischen Arbeit befaßte, aber teilweise nicht befriedigte, bietet das vorliegende Heft eine geschlossene Übersicht einer marxistischen Theorie industriesoziologischer Forschungen ...

  • Blick in die Geschichte

    Die Arbeit befaßt sich vornehmlich mit erkenntnis-theoretischen und methodologischen Fragen der modernen Geschichtswissenschaft Unter marxistischen Historikern und Geschichtephilosophen Polens, der UdSSR und der DDR werden diese Probleme gegenwärtig lebhaft diskutiert Die polnische Historikerin Celina ...

Seite 6
  • Der gebändigte Nil treibt vier Turbinen

    Am gestrigen Dienstag wehten wieder Flaggen auf den stählernen Krantürmen über dem größten Felsendamm der Welt — vor acht Jahren hatten am neuen Nüstauwerk zu Assuan, am Sadd el Ali, die Bauarbeiten-begonnen. Der Gabentisch dieses 8. Geburtstages ist nicht nur mit Statistiken,' mit Mammutzahlen über Gebdrgsbewegungen» und Investitionen dekoriert, sondern bereits mit reichen Früchten der brüderlichen sowjetisch-ägyptischen Zusammenarbeit gedeckt ...

  • Reserven in der Materialwirtschaft

    Gerd Knobloch: Materialintensität und volkswirttchaftliche Effektivität. Heft 20 der Schriftenreihe Planung und Leitung der Volkswirtschaft. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1967. Mit 23 Tabellen und 3 Anlagen, 179 S., broschiert, 6,50 Mark. Um sechs Milliarden Mark hätte unser Nationaleinkommen höher sein können, wenn in vier Jahren alle objektiven Möglichkeiten zur Senkung der Materialintensität genutzt worden wären ...

  • Fragen der Demokratie

    Da die wichtigsten sozialökonomischen Entwicklungsprobleme noch nicht endgültig gelöst sind, wird die Aufgabe der Demokratisierung des gesellschaftlichen Lebens der frei gewordenen Länder immer aktueller und dringender. Es geht darum, die gebundene soziale und politische Energie der zahlenmäßig sehr großen Bevölkerung dieser Länder im Interesse der vollen nationalen Befreiung zu entfesseln ...

  • Sozialismus - der Kraftquell

    Das Leben zwingt jeden, der sich aufrichtig dem Dienst am Volk, an den Werktätigen widmet, immer nachdrücklicher, sich den Prinzipien des wissenschaftlichen Sozialismus zuzuwenden. Schaut man sich die Natianalcharta der VAE, die Hauptdokumente der burmesischen sozialistischen Progrämmparted oder die ...

  • Revolutionäre Umgestaltungen

    Ausländisches Kapital wird verstaatlicht. Die wirtschaftlichen und politischen Positionen der einheimischen Bourgeoisie und der einheimischen Großgrundbesitzer werden untergraben. Es werden politische Strukturen mit dem Charakter von Einpartedenregimes geschaffen, die eine revolutionäre antiimperialistische Diktatur ausüben ...

  • Rolle der Werktätigen

    Die historische Tendenz in der nationalen Befreiungsbewegung besteht in der allmählich immer stärker werdenden Bedeutung der Arbeiterklasse. In den meisten frei gewordenen Ländern hat das Proletariat aber noch nicht die Führung übernommen. Sie wird ihm gehören, wenn es hei aktiver Beteiligung am täglichen ...

  • Drei Staatengruppierungen

    Man kann unter Vorbehalt sagen, daß sich gegenwärtig drei Hauptgruppen junger Nationalstaaten verhältnismäßig klar herausgebildet haben: 0 An der Spitze der Länder der einen Gruppe steht die nationale Bourgeoisie allein oder im Bündnis mit den Halbfeudalen, manchmal auch mit den Gutsbesitzern und Kapitalisten ...

  • Fruchte der Unabhängigkeif

    „Die Geschichte beweist, daß die Beseitigung der Rückständigkeit und die Entwicklung zum Sozialismus unter Umgehung des Kapitalismus die Lösung vieler komplizierter sozialer Probleme voraussetzt und es erforderlich macht, moderne Produktivkräfte zu schaffen. Den Völkern der Länder, die eine sozialistische Orientierung gewählt haben, steht die Lösung dieser Probleme noch bevor", betonte L ...

  • Schwierige Akkumulation

    In den Ländern, in denen die als Klasse formierte einheimische Bourgeoisie und die verbürgerlichten Großgrundbesitzer an die Macht kamen, zielt die Wirtschaftspolitik darauf ab, • die Entwicklung des Staatskapitalismus, Jn erster Linie aber des privaten UnternehinerkapitaLs allseitig zu (fördern. Üiber welche Mittel verfügen die herrschenden bürgerlichen Klassen, um dieses Ziel zu erreichen? In ihren Händen liegt vor allem die Macht, die potentiell ...

  • Hauptaufgabe: Ökonomische Befreiung

    Die meisten frei gewordenen Länder Asiens und Afrikas, darunter auch die, die den nichtkapitalistischen Entwicklungsweg beschritten, bleiben weiter mit der kapitalistischen Weltwirtschaft eng verbunden. Darauf sind die spezifische Besonderheit ihrer Entwicklung und die bedeutenden Schwierigkeiten zurückzuführen, die weder die Sowjetrepubliken Mittelasiens noch die Mongolische Volksrepublik durchgemacht haben ...

  • Markt und Konsument

    Autorenkollektiv: Betriebliche Marktforschung. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1967. 158 S., broschiert, 7,50 Mark. Fischer;Köppert: Konsumentenbefragung in der sozialistischen Marktforschung. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1967. 199 S.. broschiert, 9,80 Mark. Der Verlag Die Wirtschaft hat jetzt zwei hochinteressante Arbeiten herausgebracht, die sich mit der Funktion der Marktforschung in de,r sozialistischen Führungstätigkeit befassen ...

  • Minenleger

    „Rechnen Sie während des neuen Jahres mit mehr Feuerwerk im Mittleren OstenP — schrieb „U.S. News & World Report" - das Sprachrohr des Pentagons - dieser Tage. Diejenigen, die sich auch weiterhin mit der Häufung von Zündstoff in diesem Raum befassen, steckten Anfang der Woche in Texas ihre Köpfe zusammen ...

  • Theaterdonner

    Willy Brandt hebt den nicht ernst zu nehmenden Theaterdonner. Das besonders dann, wenn er konkret gefragt wird. In einem Interview mit der schwedischen Zeitung „Aktuelt" warf er sich in die Brust und spezifizierte, „was von beiden Seiten in Deutschland erwartet wird". Nämlich - man höre und staune — „vertraglich miteinander zu verkehren" ...

  • Neue Wege im Erwachsenenunterricht

    112 Seiten mit 8 Abbildungen, broschiert • Bestell-Nr. 25 19 04, 3,50 Mark Nach einer kritischen Einschätzung der gegenwärtigen Voraussetzungen für die Verbesserung des Erwachsenenunterrichts behandelt der Verfasser - von kybernetischen Überlegungen ausgehend - die theoretischen Grundlagen eines Modells des rationellen Erwachsenenunternchts mit hochschulähnlichen Lehr- und Lernformen ...

  • Klassenprobleme

    In einer Klassengesellschaft verhalten sich die verschiedenen Klassen und sozialen Schichten unterschiedlich zum Problem der wirtschaftlichen Unabhängigkeit, sie wollen sie mit unterschiedlichen Methoden erreichen. Die nationale Bourgeoisie betreibt die Staatspolitik in den meisten frei gewordenen Ländern in ihrem Klasseninteresse ...

  • Zu einigen Merkmalender gegenwärtigen Etappe der nationalen Befreiungsbewegung

    Beitrag von Prof. R. Uljanowski in der „Prawda"

    Unabhängigkeit, der Demokratie und des sozialen Fortschritts, auf den Prin-< zipien des Antikapitalismus aufzubauen. In vielen frei gewordenen Ländern begann mit der sozialistischen Welt eine allseitige Zusammenarbeit, die intensiv entwickelt wird.

Seite 7
  • Um den Sieg der guten Sache

    Arnold Zweig: Essays. Zweiter Band: Aufsätze zu Krieg und Frieden. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1967. 508 S., Leinen, 12,60 Mark. Arnold Zweig: Über Schriftsteller. Ausgewählt und mit einem Geleitwort von Heinz Kamnitzer. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1967. 241 S., Leinen, 9 Mark. Der achtzigste ...

  • Zugänge

    macht mit der Frage, welche harte Arbeit ein Schriftsteller zu verrichten hat, um große Leistungen vollbringen (und dann auch auf der Höhe bleiben) zu können. Am konfliktreichen Weg Arnold Zweigs bis zu seinem Durchbruchswerk, von der Vorkriegszeit bis zum Jahre 1926, von seinen ersten Erzählungen bis ...

  • Illustrieren

    heißt erhellen

    Arnold Zweig: Der Streit um den Sergeanten Grischa. Illustriert von Werner Ruhner. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1967. 579 S., Leinen, 10,50 Mark. Arnold Zweig: Über den Nebeln. Illustriert von Karl- Georg Hirsch. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1&67. 167 S., Leinen, 24 Mark. v Die Illustrationen zu diesen beiden Büchern fallen — bei aller stilistischen und technischen Verschiedenheit — durch einen gemeinsamen Vorzug auf ...

  • Kurz berichtet

    Grenzabkommen SFRJ-Itali«n Rom. Ein italienisch-jugoslawisches Abkommen über die Grenzziehung auf dem zerklüfteten Kontinentalsockel der Adria ist zwischen den Außenministern beider Länder in Rom unterzeichnet worden, Inzwischen begannen in Rom Verhandlungen zwischen den Ministerpräsidenten beider Länder, Mika Spiljak und Aldo Moro ...

  • UdSSR-Frachter wurde vorsätzlich bombardiert

    DRV-Kommission brandmarkt USA-Überfall auf Haiphong

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Luftangriff amerikanischer Flugzeuge auf den sowjetischen Frachter „Perwslawl- Salesski" am Nachmittag des 4. Januar im Hafen von Haiphong war geplant und ist mit genauer Berechnung durchgeführt worden. Diese Feststellung wurde von der Kommission der Demokratischen Republik Vietnam zur Untersuchung der USA-Kriegsverbrechen in Vietnam auf einer internationalen Pressekonferenz am Dienstag in Hanoi getroffen ...

  • Prinz Souphanouvong warnt vor Aggressionsausweitung

    Massenkundgebung im befreiten Laos

    Hanoi (ADN/ND). Prinz Souphanouvong, Vorsitzender des ZK der Patriotischen Front von Laos (Neo Lao Haksat) hat auf einer Massenkundgebung anläßlich des 12. Jahrestages der Organisation am 6. Januar die USA vor der Ausweitung des Krieges to Vietnam auf Laos und Kambodscha gewarnt. 'Er betonte, die Bevölkerung der von der Patriotischen Frorit" vorh Lao*"kontfol- ' lierten Gebiete des Landes sei entschlossen, die Pläne der USA zu verhindern ...

  • Johnson will eine „Politik des Colts"

    USA stärken Aggressionsregime in Tel Aviv den Rücken

    San Antonio (ADN/ND). Die USA haben den israelischen Aggressoren eine „aktive und wohlwollende Prüfung ihrer militärischen Bedürfnisse" zugesagt. Obwohl in dem Kommunique über die zweitägigen Geheimgespräche Johnson— Eshkol keine Einzelheiten genannt werden, gilt es in diplomatischen Kreisen Washingtons schon jetzt als sicher, daß Johnson unter anderem auch dem Wunsch Tel Avivs nach Lieferung von 50 Überschalljägern des Typs „Phantom" entsprochen hat ...

  • Rekrutenfang in Westberlin

    Bundeswehr verschickt illegale Einberufungsbefehle

    Westberlin (ADN/ND). In seiner jüngsten Ausgaibe stellt der Westberliner „Extradienst" fest, daß die „Bundeswehr weiterhin widerrechtlich in Westberlin rekrutiert". Das Blatt führt einen Fall an, der diese Feststellung beweist. Danach verurteilte das Amtsgericht Goslar in der vorigen Woche den 23 Jahre alten Schriftsetzer Manfred Kaufmann aus Westberlin zu zwei Monaten Gefängnis „wegen Fahnenflucht" ...

  • Semjon Zarapkin eröffnete Fotoausstellung in München

    Eindrucksvolle Schau der Erfolge des Sowjetvolkes

    München (ADN/ND). Über 300 Vertreter der bayrischen Öffentlichkeit — unter ihnen Minister, Staatssekretäre, Regierungspräsidenten, Bürgermeister, Gewerkschaftsfunktionäre, v Betriebsratsvorsitzende und Künstler — drängten sich am Dienstagnachmittag bei der feierlichen Eröffnung der sowjetischen Fotoausstellung „UdSSR 1917-1967" im Münchner Stadtmuseum ...

  • Arbeitslosengeld gekürzt

    Jede Woche neue Angriffe auf den sozialen Besitzstand

    Düsseldorf/Stuttgart (ND/ADN): Viele westdeutsche Werktätige werden in den ersten Tagen dieser Woche von weiteren Angriffen Bonns und der Konzerne auf den sozialen Besitzstand der arbeitenden Bevölkerung überrascht. " In Nordrhein-Westfalen, dem größten westdeutschen Bundesland mit 143 372 Arbeitslosen (ganz Westdeutschland 526 200), sind die Erwerbslosenunterstützungssätze rigoros gekürzt worden ...

  • Protest der KPÖ bei Minister Toncic

    Wien (ADN). Der Vorsitzeride der KP Österreichs, Franz Muhri, hat bei Außenminister Dr. Toncic gegen die Verweigerung der Visa für eine von der KPÖ eingeladene Delegation des ZK der SED protestiert. „Das Einreiseverbot kann nur als feindseliger Akt gegen die Deutsche .Demokratische Republik angesehen werden, der den Interessen Österreichs widerspricht", heißt es in dem Protestschreiben ...

  • Bonns Vertreter in Beirut abgeblitzt

    Beirut (ADN-Korr./ND). Eine Abfuhr für die Bonner Alleinvertretungsanmaßung erteilte der Präsident des Außenpolitischen A<usschusses im libanesischen Parlament, Dr. Amine el Hafez, dem Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses des westdeutschen Bundestages, Kopf. In einem Gespräch mit Hafez mußte der Bonner Vertreter die eindeutige Verurteilung der antiarabäschen Haltung der Bundesregierung zur Kenntnis nehmen ...

  • Shiwkow und Vilner: Tef Aviv muß seine Truppen abziehen

    Mitteilung über Gespräche das Sekretärs dar KP Israels in Sofia Sofia (ADN). Der Sekretär des Politbüros des ZK der KP Israels, Meir Vilner, und der Erste Sekretär des ZK der Bulgarischen KP, Todor Shiwkow, haben ihre völlige Übereinstimmung in den erörterten Fragen festgestellt, heißt es in einer Mitteilung über den Besuch von Meir Vilner in Bulgarien ...

  • SP-Führung will Mitglieder auf Rechtskurs festlegen

    „Plattform" stimmt mit CDU-Programm überein

    Bonn (ADN/ND). Der SP-Vorstand hat am Dienstag in Bonn seine großangekündigte sogenannte politische Plattform veröffentlicht, die dem bevorstehenden SP-Parteitag in Nürnberg vorgelegt werden soll. Sie dient nach Meinung politischer Beobachter offensichtlich dem Ziel, die Partei völlig auf die Linie der rechten SP-Führer festzulegen ...

  • Neonazis prägen Bundeswehrgeist

    Bonn (ADN/ND). Der zunehmende Einfluß der neonazistischen NP Innerhalb der westdeutschen Revanchearmee wurde jetzt von einein Verbindungsoffizier der Bundeswehr bestätigt. Obent Kopp vom Wehrbereichskommando München erklärte dazu: „Im jungen Offizierskorps zeigt sich ein zunehmendes. Interesse an den Parolen der NPD ...

  • Diplome für Kosmonauten

    Moskau (ADN). „Wir beginnen jetzt mit einer neuen Arbeit, der Vorbereitung auf neue kosmische Flüge. Ich denke, daß die an der Akademie erworbenen Kenntnisse uns sehr nützen werden." Das erklärte Kosmonaut Pawel Popowitsch einem TASS-Korrespondenten. PopowHsch, Andrijan NikolajewJ Waleri Bykowski, Pawel ...

  • Schütz bevormundet Westberliner SP

    Westberlin (ADN/ND). Der Bürgermeister in Westberlin, Schütz, versucht mehr und mehr, auch den Westberliner Parteivorstand der SP auf seinen Kurs festzulegen. Am Wochenende zwang er dem Parteivorstand einen Beschluß gegen die Anerkennung der DDR auf. Überdies strebt er an, daß sich der Parteivorstand noch vor dem Parteitag auch in anderen entscheidenden Fragen auf die offizielle Bonner Linie festlegt ...

  • Gastprofessoren werden bespitzelt

    Bonn (ADN-Korr./ND). Gastprofessoren und Dozenten aus den sozialistischen Ländern werden bei ihrem Aufenthalt in der Bundesrepublik grundsätzlich von den Organen des Verfassungsschutzes überwacht. Das erklärte der nordrheLn-westfälische Kultusminister Holthoff auf eine Anfrage des Rektors der Bonner Universität Laut einem ausdrücklichen Erlaß des KüItnsnühisteWüms^bäbe' kdne UnJ- versltät„das ...

  • Mehr Handel China- Westdeutschland

    Peking (ADN). Der Handel zwischen Westdeutschland und der Volksrepublik China ist Im vergangenen Jahr gegenüber 1966 dem Volumen nach um rund ein Viertel gestiegen, berichtet DPA au« Peking. Westdeutschland sei auch 1967 der größte westeuropäische Handelspartner Chinas gewesen. Nach den ersten in Peking ...

  • Für längere Amtszeit

    Bonn (ADN-Korr./ND). Die Verlängerung der Amtszeit der Kiesinger/Strauß/ Wehner-Regierung um ein Jahr hat der SP-Abgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages Schmidt-Vockenhausen am Dienstag gefordert. Diese Frist brauche die Regierung, um eine „gute Entscheidung" über die reaktionäre Wahlrechtsänderung zu treffen ...

  • Westdeutsche Rohrlieferungen

    Tel Aviv (ADN). Die ersten westdeutschen Rohrlieferungen für den Baiu einer strategisch wichtigen 320 Kilometer langen Erdölleitung von Eilat am Golf von Akaba nach Ashdot am Mittelmeer sind in Israel eingetroffen, meldet AFP. Der Mannesmann-Konzern und die Stahl-Union-Expört-GmbH, Düsseldorf, haben mit einer israelischen Delegation die Lieferung von rund 23 000 Tonnen Stahl iür dieses Projekt vereinbart ...

  • Regime in Athen von Bonn gestützt

    Bonn (ND). Die „Frankfurter Rundschau" hat am Dienstag die Unterstützung der- Bonner Regierung für1 die Militärjun^Jn,; Abließ, verteilt. „Bisher hat sich die Bundesregierung von den Praktiken der Junta nicht distanziert. Das Regime wird' sogar durch Militärhilfe und Kredite gestützt", betont die „Frankfurter Rundschau" und schreibt weiter: „Wäre in Athen von ...

  • Knüppelgarde steht bereit

    Westberlin (ND). Die Westberliner Polizeiführung will mit allen Mitteln eingreifen, faiV es bei der Auffahrt zum Presse- und Funkball am kommenden Sonnabend zu Protestdemonstrationen gegen den Westberliner Senat kommen; sollte. Wie ein Sprecher der Innenverwaltung mitteilte, wurde während der Einsatzbesprechung bei Bürgermeister Neubauer bis ins letzte Detail festgelegt, wie der Einsatz der Khüppelgarden zu erfolgen habe ...

  • Was sonst noch passierte

    was jedem Stoubsaugervertretef recht ist, soll künftig auch für die westdeutsche CDU billig »ein: Der westfälische CDU-Vorsitzende Dufhues will mit Hilfe von Werbeprämien das Fußvolk d*r Kanzlerpartei verstärken. Also soll es für je 50 Köpfe - sprich rwu« Mitglied« - für d«n beflissenen Werber einen von d«r CDU bezahlten Urlaub geben ...

  • Hilfe

    Damaskus (ADN-Korr.). 320 sowjetische Spezialisten werden die syrischen Facharbeiter beim Bau eines Bewässerungsprojektes am Euphrat unterstützen. Es handelt sich dabei um das größte Vorhaben dieser Art im Nahen Osten. Sowjetische für Syrien

Seite 8
  • Feueralarm für die Höchste Straße

    Wehrschüler aus der Littenstraße im Einsatz

    Es brennt! Aus dem, Wohnhaus Höchste Straße 45, Ecke Weinstraße, lecken Flammenzungen. Schwarz drohend wälzt sich eine Rauchwolke hinüber zum Friedrichshain. Mit gellendem Signal prescht der erste Löschzug heran. Absitzen. Männer mit dem Lederschutz am Helm springen aus dem roten Wagen. Schläuche fliegen zum Hydranten ...

  • Hab n Sie ne Ahnung von Berlin!

    Gedanken zum Bildband „Berlin - Hauptstadt der DDR"

    ihrer Lebendigkeit und in ihren Veränderungen fotografisch einzufangen. i Vater Zille, dessen 110. Geburtstag heute vielerorten begangen wird, fände sein „Milljöh" nicht mehr. Unsere Kinder, brauchen keinen Blumentopf auf den Hof zu tragen, um mal im Grünen zu sitzen. Und Pinselheinrich (so wurde Zille liebevoll von seinen Berlinern genannt) wäre glücklich, hätte er erleben können, wie Elendsviertel, Armut, Verwahrlosung und Prostitution nach und nach Geschichte wurden ...

  • Hans Grundn der Künstler und Kämpfer

    Stricke sind nötig, um immer wieder standzuhalten. Dabei haben Lea und ich viel und gute Dinge gemalt und radiert. Wenn es so etwas wie Deutsche Kunst gibt, dann sind wir diejenigen, die künstlerische Werte schaffen." Hans Grundig hielt immer wieder stand: in seiner erstaunlich kühnen und intensiven ...

  • Aufmarschplan zur Kampfdemonstration am 14. Januar

    8.45 Uhr Spalierbildung durch die Werktätigen aus dem Bereich der Kreisleituni Außenhandel in der Frankfurter Allee (auf der südlichen Seite) ab Tasdorfer Straße bis Buchberger Straße. Durch die Werktätigen des Kreises Lichtenberg in der Frankfurter Allee auf beiden Seiten ab Buchberger Straße und in der Gudrunstraße bis zum Vorplatz der Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • Tagebuchblätter

    „Da Zweckmäßigkeit das Grundprinzip alles Bauens ist, so bestimmt die möglichste Darstellung des Ideals der Zweckmäßigkeit, das ist der Charakter oder die Physiognomie eines Bauwerkes, seinen Kunstwert." Ein Mann, der solche Gedanken niedergeschrieben und sie in klassischer Reinhet verwirklicht hat, verdient aktuellstes Interesse ...

  • Auch heute noch ein Standardwerk

    Eduard Devrient: Geschichte der

    deutschen Schauspielkunst. In zwei Bänden neu herausgegeben von Rolf Kabel und Christoph Trüge. Henschelverlag, Berlin 1967. 632 und 776 Seiten, Ganzleinen, 43 Mark. Leider besitzen wir noch keine marxistische- Geschichte des deutschen Theaters und der deutschen Schauspielkunst und werden sicher auch noch eine-Weile auf sie warten müssen ...

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 49 46), in Pankow, 15-16.30 Uhr: „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"*); im Haus des Kindes, 10.15-11 Uhr und 14-14.45 Uhr: „Hündchen und Kätzchen" - 10.15 Uhr*); 14 Uhr***) DISTEL (2211 55), 19.30 Uhr: „Paiioptical 67 oder Die gefrorenen Witze"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST • (42 72 00), 19 Uhr: „Scala-Eisrevue Paris"***) •••) Karten erhältlich' ...

  • Wintersport vor der Haustür

    Ski und Rodel gut. Auf den weißen Pisten der Hauptstadt wedeln die Skihasen aller Klassen: Am Mont Klamott und in den Püttbergen geht es zünftig zu wie auf der Oberhofer Höh'. Selbst auf den kleinsten Hukkeln erproben unsere Jüngsten die zum Fest erworbenen Bretter oder Schlitten. Soviel herrlichen Schnee hatten wir schon lange nicht! Herrlicher Schnee? — Eisenbahner, Autofahrer, BVCer, Bauleute und Verkehrspolizisten sehen die weiße Pracht zuweilen mit anderen Augen ...

  • Eisbrecher halten Wasserstraßen frei

    Eine fünf bis sechs Zentimeter starke Eisdecke überzieht seit einigen Tagen die Berliner Gewässer. Der Müggelsee und die Kanäle sind zugefroren. Die Spree, führt Treibeis. Auf den wichtigsten Wasserstraßen der Hauptstadt sind der Eisbrecher „Woltersdorf" und Hüfseisbrecher „Johannis" im Einsatz, um den Schiffsverkehr zur Versorgung der Betriebe insbesondere mit Kohlen aufrechtzuerhalten ...

  • Pinselheinrich geht durch die Stadt

    Kleiner Glückwunsch zu Zilles hundertundzehntem Geburtstag Von Hans Kraus«

    Zille, der zur Zeit in Wolkensphären kleine Engel porträtieren muß, dte sich dann beim lieben Gott beschweren, weil sie, wie sie meinen, schöner wären, stieg, die alte Heimat zu beehren, eines Tags in den Kometenbus, Landete, stets aufgelegt zu Späßchen, auf 'ner Zille, die vorüberkam, fragte nach den Ball- und Badehäschen, nach den kessen Stups- und Schnoddernäschen und den Kneipen, wo er gern ein Gläschen vor die ungestärkte Hemdbrust nahm ...

  • Osthafen kennt keine Pause

    „Wir arbeiten in drei Schichten bei Wind und Wetter. Für die Hauptstadt sind wir ein lebensnotwendiger Betrieb. Bei uns werden Briketts, Kies für das Stadtzentrum, Ziegelsteine, Eisen, Zucker Und viele andere Waren umgeschlagen. Natürlich macht uns der Sehne« zu schaffen. Drei Schneepflüge sind ständig im Einsatz, um die Straßen im Hafen frei zu halten ...

  • Zentrum für Gebrauchsgrafik

    Mit der Ausstellung „Die besten Plakate 1967" eröffneten der Rat des Stadtbezirks Lichtenberg und der Bezirksvorstand Berlin des Verbandes Bildender Künstler am Dienstag im Kreiskulturhaus Lichtenberg ein Zentrum für Gebrauchsgrafik. Unter den Gästen befand sich Kurt Bork, Stellvertreter des Ministers für Kultur ...

  • Said Helmi

    Elektroingenieur, Fabrik für Pharmazeutika Abu-Zaabal Kairo. VAR Der Arbeitaenthusiasmus In dieser Stadt ist wirklich beispielgebend. Berlin ist für mich ein Ort des Lernens. Zu meinem beruflichen Interessenbereich gehören vor allem elektromechanische Geräte sowie deren Bau und Punktion. Bei der Umgestaltung unseres pharmazeutischen Werkes werden wir verschiedenes von dem, was ich hier sah, auf die Planung in unserem Sektor übertragen ...

  • THEATER VERANSTALTUNGEN VORTRAGE

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Carmen"«») KOMISCHE OPER (22 25 55), 19.30 bis 22 Uhr: „La Traviata"»**) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady"*») DEUTSCHES THEATER (42 8134), 18.30-21.30 Uhr: „Unterwegs" (öffentliche Jugendvorstellung)**) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19 ...

  • MAXIM GORKI THEATER

    (20 17 90), 20 Uhr: „Liebeslieder für das andere Amerika"*) VOLKSBÜHNE (4296 07/08), 20 Uhr: Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester THEATER IM 3. STOCK (42 96 07/08), 21 Uhr: „Schloß Gripsholm"») THEATER DER FREUNDSCHAFT (55 07 U), 17-19 Uhr: „Spiel vor dem Feind"***)

Seite 9
  • Naturwissenschaften Technik

    Ein Beitrag zur Baugeschichte Polens Walter Hentschel: Die sächsische Baukunst des 18. Jahrhunderts in Polen. 2 Bände, 552 S. Text, 581 Abb., Henschelverlag Berlin 1967, Ganzleinen, 65 Mark. Die Kurfürsten von Sachsen waren im 18. Jahrhundert gleichzeitig Könige in Polen. Das Buch schildert, wie sie die damals blähende sächsische Baukunst benutzten, um den Repräsentationsbauten des Hofes und des Hofadels in Polen sächsisches Gepräge zu geben ...

  • Ein Beitrag zur Baugeschichte Polens

    Die Kurfürsten von Sachsen waren im 18. Jahrhundert gleichzeitig Könige in Polen. Das Buch schildert, wie sie die damals blähende sächsische Baukunst benutzten, um den Repräsentationsbauten des Hofes und des Hofadels in Polen sächsisches Gepräge zu geben. Sachsen war in dieser Zeit durch eine geschickte Wirtschaftspolitik ein führendes Kultur- und Kunstzentrum dfes deutschen Reiches ...

  • Käthe Kollwitz

    Ober Käthe Kollwitz ist - glücklicherweise — in den letzten Jahren eine Reihe wichtiger Bücher erschienen, die so erschöpfend Leben und Wirken der großen deutschen Künstlerin behandeln, daß man annehmen konnte, daß kaum noch Neuland zu entdecken sei. Dr. Heinz Lüdecke hat jedoch bei der Untersuchung der Beziehungen der Künstlerin zur ehemaligen Preußischen Akademie der' Künste einige noch unveröffentlichte Briefe und Dokumente aufgespürt, die das bisher bekannte Lebensbild der Kollwitz erweitem ...

  • Petrow - Wodkin

    In der Reihe „Welt der Kunst" hat der Henschelverlag eine Monographie Kusma Petrow-Wodkins herausgegeben. Die Bilder wählte Traugott Stephanowitz aus; er schrieb auch die Etaführung und die erläuternden Texte. Der Verfasser hebt hervor, daß die OktoberTevolutton nicht nur die anstehenden politischen und sozialen Probleme gelöst, sondern auch die großen Künstler jener Zeit aus den ideologischen und ästhetischen Wirrnissen herausgeführt und ihre künstlerische Reife beschleunigt hat ...

  • Antike Liebeslyrik

    Kann der Mensch des 20. Jahrhunderts noch nachempfinden, was Liebende vor 2000 Jahren sich zu sagen hatten? Der Gegenstand ist so alt wie die Menschheit, doch die Form seiner Äußerung ist ständiger Wandlung unterworfen. Deshalb bekennt sich der Übersetzer der „Liebeslieder der Antike", Erich Fabian, auch zur freien Nachdichtung der Verse griechischer und römischer Lyriker ...

Seite 10
  • Mit leichter Hand

    Nicht um das Versagen der Technik — wie der Titel vermuten läßt - geht es in Görlichs Erzählung, sondern um menschliches Versagen in entscheidenden Situationen. Diese ergeben sich für den Helden und Ich- Erzähler Georg Bannert aus der Begegnung mit einer Frau. Kr soll als Reporter für eine Zeitschrift ...

  • Um den November

    Werner Kruse: Der blaue Löwe. Historischer Roman. Greifenverlag, Rudolttadt 1967.. 518 S., Leinen, 11,40 Mark. Der Roman behandelt die Zeit vom Juni 1918 bis zum Kappputsch, und an diese heroische Zeit der deutschen Arbeiterbewegung zu erinnern, kann sehr verdienstvoll sein. Werner Kruse hat offenbar in Archiven und Zeitungen gegraben, Dokumente, Reden, vergessene Arbeiterlieder und Agitationsverse gefunden, Materialien, die dem Nichthistoriker schwer zugänglich sind ...

  • Werner llbera

    tiefen die Erlebnisschüderungen, zeigen die sozialen Aspekte. Sie werden gut erzählt, so daß man gern noch mehr davon lesen möchte. Vieles Interessante wird nur angetippt: die Geschichte des Christoph Kolumbus, der 1492 hier landete, der Besuch der Stätten, an denen der „zweite Entdecker Kubas", Alexander ...

  • Streiflichter von der Zuckerinsel

    A. O. Schwede Kubanisches Tagebuch. Union Verlag, Berlin 1967. 160 Seiten, Pappband mit Folie, 9 Mark. A. O. Schwede beobachtet die kubanische Wirklichkeit als Theologe. Verständlicherweise spielen daher Kirchen, Kapellen, Friedhöfe und Pfarrer in seinem Tagebuch, das die Eindrücke eines kurzen Aufenthaltes auf der Zuckerinsel im Karibischen Meer wiedergibt, eine besondere Rolle ...

  • m itöpen Wertvolle Ergänzungen zu den Werkausgaben

    Innerhalb der BIBLIOTHEK DEUTSCHER KLASSIKER bringen wir in gleicher Ausstattung Briefsammlungen der Klassiker. Sie sollen die mehrbändigen Werkausgaben ergänzen und vervollständigen.

  • Schillers Briefe in zwei Bänden

    Ausgewählt und erläutert von Karl-Heinz Hahn Etwa 960 Seiten, mit vier Faksimiles Ganzleinen 12,- Mark • Halbleder 18,- Mark (Erscheint im 2. Halbjahr)

  • Fontanes Briefe in zwei Bänden

    Ausgewählt und erläutert von Gotthard Erler Etwa 960 Seiten, mit vier Faksimiles Ganzleinen 12,- Mark • Halbleder 18,- Marlt (Erscheint im 2. Halbjahr)

  • Iwan Turgenjew Briefe an Ludwig Pietsch

    Herausgegeben von Gerhard Ziegengeist Textredaktion und Anmerkungen von Christa Schultze Etwa 300 Seiten, mit 10 Abbildungen Ganzleinen etwa 7,80 Mark

  • Heinrich Mann ~ Briefe an Karl Lemke

    Herausgegeben von der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin Mit einer Einführung von Arnold Zweig 196 Seiten • Ganzleinen 8,40 Mark

  • Lessings Briefe in einem Band

    Ausgewählt und erläutert von Herbert Greiner-Mai Etwa 500 Seiten, mit zwei Faksimiles Ganzleinen 6,~ Mark • Halbleder 9,- Mark

  • Kellers Briefe in einem Band

    Ausgewählt und erläutert von Peter Goldammer 483 Seiten, mit zwei Faksimiles Ganzleinen 6,- Mark ■ Halbleder 9,- Mark

  • Friedrich Wolf Briefe und Briefwechsel 1915-1953

    Herausgegeben von Else Wolf und Walther Pollatschek Zwei Bände ■ Etwa 1050 Seiten Ganzleinen etwa 12,- Mark

  • Der Briefwechsel zwischen Friedrich Schiller und Wilhelm von Humboldt

    Herausgegeben von Siegfried Seidel Zwei Bände * 661 Seiten * Ganzleinen 19,80 Mark

  • Thomas Mann Briefe 1948-1955 und Nachlese

    Herausgegeben von Erika Mann Etwa 650 Seiten - Ganzleinen 10,20 Mark

Seite 11
  • Foto-Bildtext - Vierzeiler

    Volker Braun: KriegsErklärung. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 1967. 80 S., kartoniert, 6 Mark. Foto, Bildtext, Vierzeiler, 34- mal, ein Bild- und Gedichtband besonderer Art: Dokumentation über den Widerlichsten Krieg unserer Tage, die amerikanische Vietnam-Aggression, über den gerechtesten Krieg der Zeit, den Befreiungskampf des Volkes Vietnams ...

  • Aktion in Vietnam

    Harry Thürk: Der Tod und der Regen. Roman. Verlag Das Neue Berlin.. Berlin 1967. Etwa 336 S., Leinen, 8,60 Mark. Für keinen seiner Aktionsromane (ich rechne dazu auch „Die Stunde der toten Augen" und „Das Tal der sieben Monde") hat Harry Thürk abwegige Schauplätze gewählt, stets hat er menschliche Bewährungen gesucht ...

  • Durch die russische Revolution

    birien verbannt waren. Ich sah Leute mit blutleeren Gesichtern und schwankendem Gang, wie aus dem Grabe auferstanden, nach der Befreiung aus den finsteren Kerkern von Schlüsselburg. Ich sah tiefe Narben auf ihren Rücken, Spuren der Kerkerpeitschen — und ich erinnerte mich der Worte Lincolns: ,Wenn jeder Blutstropfen, der von einem Peitschenhieb herrührt, mit einem Schwertstreich vergolten wird, so wird das Gericht der neuen Herren fair und gerecht sein ...

  • Die Kämpfer

    Wie ist es möglich, daß ein so kleines, technisch noch wenig entwickeltes Volk einem so übermächtigen Gegner siegreich widerstehen kann? Kurt und Jeanne Stern fuhren- durch Vietnam und suchten Antwort auf diese Frage, die uns alle bewegt, die wir Tausende Kilometer entfernt Tag für Tag die Meldungen vom Kampf des tapferen vietnamesischen Volkes verfolgen ...

Seite 12
  • Sehnsucht nach Befreiung

    Miguel Angel Asturias: Sturm. Roman. Aus dem Spanischen von Lette Klein. Verlag Volk und Welt, Berlin 1967. 248 S., Leinen, 7,80' Mark. Kleine guatemaltekische Bananenpflanzer versuchen mühevoll, sich gegen einen allmächtigen USA-Konzern zu behaupten. Und ein Zauberer beschwört einen unwiderstehlichen Sturm herauf, der die Plantagen mit elementarer Gewalt vernichtet ...

  • Acht polnische Dramen

    Polnische Dramen. Herausgegeben von J. Jahnke. Verlag Volk und Welt, Berlin 1967. 341 S., Leinen, 10 Mark. Acht Dramen von acht Autoren-, geschrieben in den letzten zwanzig Jahren, Zeitgenossen aus dem sozialistischen Nachbarland — das ist eine erste Empfehlung für dieses Buch. Polnische Lyrik und vor allem pohlische Prosa dieses Zeitraumes sind uns besser bekannt Warum auf eine solche Auswahl aus dem dramatischen Genre lange zu warten war, erklärt die Lektüre ...

  • Groteske einer Schule

    einem Abschlußzeugnis zu kommen, das ihnen eine weitere berufliche Qualifizierung ermöglichen soll. -Aber da geschieht vieles, was das Abendstudium erschwert. Der eine wird arbeitslos und kann die Schule nicht mehr bezahlen, andere geraten an den alten Faschisten Vietri, einen Anhänger klerikaler Kreise, der sich der Nachkriegsgesellschaft Italiens anpaßt und den Sinn seines Lehrerberufes nur noch darin sieht, „für einen bestimmten monatlichen Satz geistige Ware feilzubieten" ...

Seite 13
  • Die Starken sind längst anwesend

    Schriftenreihe zu philosophischen Problemen der modernen Biologie im Fischer-Verlag Jena

    Werner Plesse: Philosophische Probleme der ontogenetischen Entwicklung. 128 S., 9 Abb., 1 Tabelle, 1967, 15 Mark; Arno Bendmann: L. von Bertalanffyi organismische Auffassung des Lebens in ihren philosophischen Konsequenzen. 94 S., 6 Abb., 1 Tabelle, 1967, 10, 80 Mark; Eberhard Thomas: Philosophisch-methodologische Probleme der Molekulargenetik ...

  • Wissensspeicher zur Humangenetik

    Erstes Standardwerk über die Vererbung beim Menschen / Eine gelungene Übersetzung

    Curt Stern: Grundlagen der Humangenetik. Mit einem Geleitwort von Hans Stubbe und einem Vorwort von Hans- Albrecht Freye. Nach der zweiten amerikanischen Ausgabe übersetzt von Elisabeth Wolf, redigiert von Hans- Albrecht Freue. VEB Gustav Fischer Verlag, Jena 1967. 754 S., 256 Abb., 124 Tabellen, Ln ...

Seite 14
  • wann kommt der Sprung zur Qualität?

    Neue Bücher über Liebe, Ehe und Sexualität* Von Volkmar Stanke

    Jeder vierte Schüler bezieht sein sexuelles Wissen aus einem -Aufklärungsbuch. Selbst jeder dritte Erwachsene, ermittelten Soziologen, nimmt die gedruckten Ratgeber zur Hand. Tatsächlich kann heute ein Griff ins Bacherregal schon, ein respektables Angebot an Schriften zur Sexualerziehung und -aufklärung zutage fördern ...

Seite 15
  • Ein Buch, das viel verspricht...

    Autorenkollektiv: electronicum. Deutscher Militärverlag, Berlin 1967. 780 5., Lederin, 19.80 Mark. Die Erkenntnisse tri der Elektronik sind in den letzten Jahren so stark angewachsen, daß es selbst für einen Spezialisten kaum noch möglich ist, sein Fachgebiet au überblicken. Darum beginnt man, das Gesamtgebiet der Elektronik nach den verschiedenen Anwendungen zu ordnen ...

  • Die Wirbellosen in drei Bänden

    Urania-Tierreich. Band Wirbellose Tiere 1. Bearbeitet von einem Autorenkollektiv. Urania Verlag, Leipzig/Jena/ Berlin 1967. 534 S., Ln., 33 Mark. Nach dem Säugetierband liegt nunmehr der erste von den drei Bänden des Urania-Tierreiches vor, die den wirbellosen Tieren gewidmet sind. Es ist zu begrüßen, ...

  • Typen der Satelliten

    Peter Stäche I Herbert Pfaffe: Typenbuch der Raumflugkörper 1964—1966. Deuttcher Militärverlag, Berlin 1967. 298 S., Hin., 9,80 Mark. Erstmals liegen mit dem 2. Band des Typenbuches sämtliche vom 4. Oktober 1957 bis zum 31. Dezember 1966 gestarteten Satelliten, Planetensonden und Raumschiffe vor. Es ...

  • Mit Schere und Garn

    Antonie Janusch: unser Schneiderbuch. Verlag für die Frau, Leipzig/Berlin 1967. 191 S., zahlreiche Abb., Lederin, 7,20 Mark. Nützliche Ratschläge für das Selbstschneidern erteilt die Autorin sowohl den Anfängern, die sie in die Kunst des Nähens einführt, als auch den Fortgeschrittenen. Ihnen kann dieses Buch auch als Nachschlagewerk dienen ...

Seite 16
  • Von Anton bis Zylinder das Lexikon für Kinder

    Um es vorwegzunehmen: Ein solches Buch hat unseren Kindern schon lange gefehlt. Ein buntes Bilderbuch, angefüllt mit dem, .was jedes Kind kennen sollte. In ihm kann es bei Fragen nachschlagen, genausogut aber lockt das Lexikon auch zum bloßen Durchblättern, zum Verweilen bei interessanten Fakten, denn diese werden in Hülle und Fülle geboten ...

  • Wegweiser für das Jahr

    Am Jahreswechsel warten Tausende Mädchen und Jungen voller Ungeduld auf die kleinen handlichen Ausgaben ihres Pionierkalendens. Seit neun Jahren gehört dieses Jahrbuch für die 10- biß 14jährigen zum Programm des Kinderbuchverlages. Aus den ersten bescheidenen Anfängen hat es sich inzwischen zu einem interessanten, vielseitigen Nachschlagebüchlein entwickelt ...

Seite
850000 Bauern beraten über neue Aufgaben Freundschansfest am Assuanhochdamm KPdSU nahm Einladung für Budapester Treffen an Mitteilung in Moskau veröffentlicht Spiljak: Angriffe auf DRV stoppen „Rüde Prävo": Bonn unverändert revanchistisch Kubas Botschafter gab Empfang Luise Dornemann: Jenny Marx. Frauen bereiten Weltkongreß vor Kambodscha dankt DDR für Unterstützung Unwillen über Johnsons Programm Belletristik: Parteiarbeit im Betrieb heute Naturwissenschaften /Technik: De Gaulle: Aggression USA und Israel bauen Komplott aus Gesellschaftswissenschaften: Heraus zur großen Kampfdemonstration Am meisten gekauft Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen