14. Dez.

Ausgabe vom 03.01.1968

Seite 1
  • Start in das Jahr wichtiger Entscheidungen Mit wachsender Verantwortung an neue Aufgaben Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts beflügelt zu hervorragenden Leistungen / Am ersten Arbeitstag 1968: Partei- und Staatsfunktionäre bei den Werktätigen

    Berlin (ND). In zahlreichen wichtigen Betrieben der Industrie und Landwirtschaft berieten am Dienstag leitende Funktionäre der Partei und des Staates mit den Werktätigen an ihren Arbeitsplätzen, wie die Aufgaben des Volkswirtschaftsplanes 1968 vom ersten Tage an gewissenhaft erfüllt werden können. Allerorts war die Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts freudig aufgenommen und von den Werktätigen als guter Wegweiser in ein Jahr wichtiger Entscheidungen aufgefaßt worden ...

  • Neujahrsbotschaft - Wort für Wort unsere Sache

    Prof. Dr. Ernst Werner; Rektor der Karl-Marx-Universität Leipzig: Die Neujahrsbotschaft des Vorsitzenden des Staatsrates drückt Wort für Wort die Interessen und Wünsche der Bevölkerung unserer Republik aus. Als Rektor der Karl-Marx-Universität bewegen mich besonders die von Walter Ulbricht im Zusammenhang mit der wissenschaftlich-technischen Revolution genannten Probleme ...

  • „Bonn sollte Botschaft prüfen"

    Vorschläge Walter Ulbrichts international stark beachtet

    Berlin (ND). „In Bonn sollte man auf jeden Fall die Neujahrsrede des DDR- Staatsratsvorsitzenden überprüfen." Diese Forderung leitet die „Westfälische Rundschau" am Dienstag aus der Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts ab. Bonn .müsse „gleichberechtigte Verhandlungen zwischen den beiden deutschen Regierungen ins Auge fassen", hebt das Blatt hervor ...

  • Auch Karjalainen warnt

    „L'Aurore": Kriegerische Gesänge der Neonazis

    Helsinki/Berlin (ADN-Korr./ND). Der finnische Außenminister Karjalainen warnte in einer Umfrage der Zeitung „Suomenmaa" vor einer Verschärfung der Gefahr des Nazismus. Am Jahresende hatte bereits Staatspräsident Kekkonen seiner Besorgnis über die Entwicklung in Westdeutschland Ausdruck verliehen, die durch den wachsenden Einfluß des Neonazismus bestimmt werde ...

  • Bonn treibt Mittel für Rüstung ein

    Großangriff auf Taschen der Steuerzahler gestartet Berlin/München (ND/ADN). Die Kiesinger/Strauß-Regierung hat einen weiteren Großangriff auf die Taschen der westdeutschen Steuerzahler gestartet, um die riesigen .Summen für den enorm aufgeblähten Rüstungsetat einzutreiben. Obwohl die Münchner „Süddeutsche Zeitung" noch vor Weihnachten den neuen Bonner Raubzug bagatellisierte, muß sie in ihrer Neujahrsauggabe Milliardenbelastungen für die Bundesbürger zugeben ...

  • Zuspitzung der USA-Zahlungskrise

    NATO-Partner sollen noch stärker Globalstrategie finanzieren Washington/Berlin (ND). USA-Präsident Johnson hat zu Beginn des neuen Jahres scharfe Maßnahmen angekündigt, mit denen die vor allem durch die verbrecherische Aggression in Vietnam sich zuspitzende Zahlungskrise der USA und der internationale Vertrauensschwund in den Dollar bekämpft werden sollen ...

  • Schrittmacher- Jahr

    Wir — alle gemeinsam — haben im neuen Jahr große Aufgaben zu lösen, sagte Walter Ulbricht in seiner Neujahrsbotschaft und drückte damit aus, was jeder von uns fühlte. Dieses „alle gemeinsam" ist das operative Wort. Es bedeutet, daß die in der Vergangenheit herangewachsene und gefestigte sozialistische Menschengemeinschaft aufgerufen ist, sich in einem Jahr wichtiger Entscheidungen zu bewähren ...

  • Foto-Kino-Kombinat VEB Pentacon gebildet

    Dresden (ADN/ND). Ein bedeutsamer Abschnitt in der weiteren Entwicklung der Foto-Kino-Industrie der DDR ist am Dienstag mit der Bildung des Foto- Kinö-Kombinates VEB Pentacon in Dresden eingeleitet worden. In ihm vereinigen sich vier zentralgeleitete Betriebe, in dem Objektive produziert werden. Zum Kombinatsdirektor wurde Dipl ...

  • Staatsratsbeschluß in Kraft getreten

    Berlin (ADN).,Mit Beginn, des neuen Jahres ist für die rund 9100 kreisangehörigen Städte und Gemeinden der DDR der Staateratsbeschluß über die Weiterentwicklung der Haushalts- und Finanzwirtschaft vom- 15. September 1967 in Kraft getreten. Damit können jetzt die Volksvertretungen und Räte .dieser Städte ...

  • Jenö Fock zum Urlaub in der DDR

    Berlin (ADN/ND). Der Vorsitzende der Ungarischen Revolutionären Arbeiterund-Bauern-Regierung, Jenö Fock, traf am Dienstag mit seiner Gattin zu einem Urlaubsaüfenthalt in der Deutschen Demokratischen Republik ein. Die. ungarischen'Gäste wurden auf dem Berliner Östbahnhof vom Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, sowie vom Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in unserer Republik, Andräs Tömpe,( herzlich begrüßt ...

  • Unaufhörlicher Spendenstrom

    Berlin (ADN). Ihrert bisher stärksten Widerhall fand die Solidaritätsaktion „Dem Frieden die Freiheit" bei in- und ausländischen Bürgern im Jahre 1967. Dieses Resümee konnten die Mitarbeiter des Deutschlandsenders am Jahresbeginn 1968 auf Grund der unzähligen Solidaritätsbekundungen, ziehen. Auch über ...

  • 6« Sitzung der VcSkskammer einberufen

    Berlin (ND). Das Präsidium der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik hat auf der Grundlage entsprechender Festlegungen des Staatsrates die Volkskammer der DDR zum 12. Januar 1968 zu ihrer 6. Sitzung einberufen. Auf der Tagesordnung ist vorgesehen: a) Strafgesetzbuch der Deutschen Demokratischen ...

  • So gestalten wir selbst unser Leben

    Kurt Gennerich, Vorsitzender der LPG Alt-Schwerin, Kreis Waren: 1967 war ein erfolgreiches. Jahr. Diesen Gedanken aus der Neujahrsbotschaft .Genossen Walter Ulbrichts können wir Alt-Schweriner aus eigener Erfahrung von ganzem Herzen unterstreichen. Unsere Genossenschaft hat den Plan 1967 übererfüllt und sich eine gute Futtergrundlage für 1968 geschaffen ...

  • Pentagon drängt auf Invasion

    Berlin (ND). Die TJSA-Militärs verstärken ihre Forderungen nach Ausdehnung der Aggression auf Kambodscha. Wie die „Welt" erklärt, „drängen die militärischen Berater des Präsidenten Johnson die Regierung zum Handeln". Für die erste Etappe kalkulieren USA- Experten bereits mit drei Divisionen. Die Möglichkeit einer Eskalation sei nicht auszuschließen ...

  • Massiver FNL-Schlag gegen Aggressoren

    Saigon (ADN/ND). Die FNL-Kämpfer haben am Dienstagmorgen nach Ablauf der Waffenruhe mehrere erfolgreiche Schläge gegen die USA-Äggressoren geführt. Unmittelbar vor Ablauf der Feuerpause provozierten USA-Infanteristen bei Dau Tieng einen schweren Zwischenfall. Der massive Gegenschlag der FNL setzte 137 Aggressoren außer Gefecht ...

Seite 2
  • Das Verbrechen schlägt zurück

    Die Zeiten sind dahin, in denen eine Überhebliche Imperialistische Harrenrnenschenmorai In Washington oder Johnson City (Texas) glaubte, die Kosten für die Aggression in Vietnam „aus der Westentasche" zahlen zu können. Jetzt schlägt das Verbrechen puf seine Urheber zurück. Militärisch qußerstande, ein ...

  • Mit wem?

    Die Sprache kann einen Menschen entlarven, seine Vergangenheit aufdecken und bloßlegen, wohin er kommen möchte. Als Bundeskanzler Klesinger in seiner Weihnachtsansprache das Wort von der Schicksalsgemeinschaft der Deutschen gebrauchte, vollzog sich ein solcher Akt der Selbstentlarvung. Woran denkt denn der alte Goebbels-Propagandist, wenn er von der angeblichen Sehieksalsgemeinschdft der Deutschen redet? Er meint nichts anderes, als daß sich die DDR gefälligst ...

  • Mähdrescher am Fließband repariert

    Potsdam. In den Kreißbetrieben für Landtechnik herrscht während der Wintersaispn Hochbetrieb. Die Schlosser nutzen die letzten Monate des vergangenen und die ersten des neuen Jahres, um Maschinen und Geräte der LPG zu überholen und startklar zu machen. Im Bezirk Potsdam haben die Kreisbetriebe ihr Produktionsprogramm nach Erzeugnisgruppen untereinander abgestimmt und sich spezialisiert ...

  • Parteigruppe beriet am Neujahrstag Von Heiner Schultz

    Brandenburg. Das mächtige Feuerwerk der SM-Öfen begjei» tete die m Silvester und am Neujahratag arbeitenden Schmelzer des Stahlwerkes ins Jahr 196B. Vor dem 6-Uhr-Schichtwechsel am Morgen des 1. Januar ijahm die Parteigruppe der Schmelzerbrigade ,45. Jahrestag der DDR" aus dem Stahl- und Walzwerk Brandenburg eine erste Auswertung der Neujahrs-- botschaft Walter Ulbrichts vor ...

  • Bedeutsame Konferenz der URANIA

    Berlin. Wie schon im Jahre 1067, so h4t das URANIA-Prösidium auch ?« Beginn des Jahres 1968 eine theoretische Konferenz angesetzt. Unter dem Thema „Sozialismus und Persönlichkeit" wird sie am 10. und ll. Januar in Berlin stattfinden und vorwiegend der Weiterbildung der insgesamt 25 000 ehrenamtlichen Referenten die-, nen, die dieser Organisation in allen Teilen unserer Republik angehören ...

  • Geburtstagsgruß des Zentralkomitees an Luiz Carlos Prestes

    Berlin (ND). Genosse Lutz Carlas Prestes, Generalsekretär der Brasilianischen Kommunistischen Partei, begeht heute seinen 70. Geburtsteg. Dazu übermittelt ihm das ZK unserer Partei die herzlichsten Glückwünsche. Das von Walter Ulbricht unterzeichnete Schreiben hat folgenden Wortlaut: Teurer Genosse Luiz Carlo« Prestes l Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen zu ...

  • Jugendlich« ehren Wilhelm Pieck

    YVilhelm-Pieck-Stadt Guben (A.DN). Etwa die Hälfte der über 11000 Besucher der Wilhelm- Pjeck-Gedenkstätte in Guben im /ergangenep- Jahr waren Mitglieder der Fpj oder der Pianierorga; nisation. in-der Gedenkstätte, die irrjmer meh.r zu einem; °Vt des Studiums der deutschen Arbeiteräeschichte geworden ist, ehren 3IP ...

  • Friedliche Pioniertaten erhöhen Autorität der DDR

    Helmut Mucha, Meister im i/EB Polstermöbelfabrik Cottbus: Fyr impi begann das neue, mit Vorbereitungen auf neue Aufgaben als Meister einer Abteilung, in der Sessel für den Export gefertigt werden. Mein Hauptaugen^ merk richtete sich dabei auf eine Erkenntnis, die Walter Ulbricht in seiner SJey.jahrsbatsehaft anführte: Pje, graben Aufgaben werden wir nur gemeinsam bewältigen kön^ nen, wenn eich einer auf d ...

  • Gäste aus Finnland

    Eine Delegation führender Funktionäre des Spziqlderfiokr@tis.fhen Studentenverbandes Finnlands (SONK) kam auf Einladung des FDJ-Zentralrates am Dienstag nach Berlin. Entsprechend einer Vereinpqrung zwischen beiden -lugendorgflnisationen werden sich die Gäste über die Arbeit der FDJ beim Aufbau des Sozialismus informieren ...

  • Auch Karjplqjnen warnt

    (fartsetzuna van Seite I)

    pie Ziffern sprechen, für §ich, bgtont „LrAurore"'\ „"Der NPQ, die, im Jahre 1964 gegründet wurde, ist es gelungen,*" in Bayern und in Hessen und in ßrfmen acht Prozent der Stimmen zy erzlglgn. Kürzjjehe. ■Me.jnungsu.mfragen ergeben, daß die tfPp jm Falle von Bunflesis^s-sv^hjen ö Pro^pnt der Stin?- m ...

  • Alle Kräfte gegen Notstind einigen

    Berlin (ND). Über 700 Gewerkschafter und Arbeiter aus Westdeutschland waren zum Jahresende als Gäste des FDGB in der D.BR,. Bei Vielen' Aussprachen in den Bezirken Leipzig, Halle, .Erfurt, KprfcMarx-Stadt, Rostock, y. §. \vyrfje die Bilanz der gjn* jährigen Herrschaft der Kiesinger/Strauö'Wehiier-Regierung gewagert In diesem Zusammenhang äußerten die weiitdsutsphpn Gewerkschafter ihre Besorgnis über die von Bann geförderte nexir nazistische Entwicklung in tf ...

  • ZK

    Am 1. Jgnyar 1J6§ «er^igrb im Alter von 65 Jahren Genosse Professor ppiphpld Lin^ner, Dirgktof des Instituts für ßartengevtaltung an der j-|umbpldt-Uniyersjtä( zu Berlin.- Mit ihm verliert unsere Partej ainen Genossen, der als Hqch§chulehrer und Forscher einen bedeutenden Beitrag für die Entwicklung einer ioziqlistischen ■Gartep- und 'Lönd- >choftsgestaltung -in der Deutschen Demokratischen" Republik geleistet lat ...

  • So gestalten wir selbst unser Leben

    (Fortsetzung von Seite l\

    Bereits im Japuar soll im Vergleich zum. Dezember die Markte Produktion bei Milch um 11 Proz4pt steigen, Wir wollen auch 196.8 all unsere Kraft dafür einsetzen, hohe Erträge zu erzielen. In der Kooperationsgemeinschaft ist ein großes Bewässerungsvprhaben gerplant — ein wesentlicher Teil des Meliorationsproeramms der Kreise Waren und Rpbel ...

  • Proj, Dr, Holfmeisfer gestorben

    Sonnebert: (ADN). Der Direktor der Sternwarte Sonneberg, Nationalpreisträger und Träger des yaterländjsch.en Verdienstordens Prof. fir. ph.ll- hat. ei^no Hoffmeister, ist am Dienstag 'im Älter von 75 Jahren vergtqfben: Prof. Hoffmeister war international anerkannter Wiä,sensph3ftler, auf dessen Jpjtiativp Ig2q die Stern- WSrtP ^pnneberg gegründet wurde ...

  • KVDR

    In ihrer Neujahrsadresse an Walter Ulbricht und Willi Stoph drücken der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbelt Koreas und Vorsitzende des Ministerkabinetts der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Kim Ir Sen, und der Vorsitzende des Präsidiums der Obersten Volksversammlung, ZQi En Gen, ihre Gewißheit aus, daß sich in> kommenden Jahr die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den Völkern beider Länder festigen unrl entwickeln werden ...

  • Gratulation fürP.H.Demifschew

    Berlin (ND). Zum 50. Geburtstag des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK der KPdSU P. N. Demitschew übersandte das Zentralkomitee unserer Partei ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben, das vom Ersten Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, unterzeichnet ist. Darin werden die besonderen ...

  • Kombinat oehüdel

    Dresden (AON). Ein volkseiger nes Verkehrar und "Pieffciaukofribinat ist am Dienstag in Dresden ge^ bjjdet worden, ßer Zusammen.-. Schluß erfolgte dyUrcft den VEB. Tjef(3au JJrpscißn mjj; Efäuabteilijr}- gep fier staatlichen StraJSener.hjij-- tungsbetrieb'e Dresden und, ^aujzen. Mit diesem Kqmbiria.t wjrd, die Einheit zwischen ...

  • Weitere Neujahrsglückwünsche

    .CSSR

    Zum Jahreswechsel «sandten der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei.und Präsident der CSSR, An tonin Novotn^, unfl der Vorsitzende der Regierung, der CSSR, Jozef Lenärt, herzliche Glückwünsche an. den Ersten Sekretär des ZK unä. yprsl1a«WMjen des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und ...

  • Herzliche Glückwünsche für Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vonsitzende des Staatsrate« der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulhricht, «übermittelte Frau Mafie ßgh.rqcjer {j^s ffeiip'ukow anläßlich ihres 100. Geburtstages am- 3. Januar }?pß h.erzjict}e Grüße und die beeten Wünsche für gute Gesundheit und Wohlergehen und für Weitere schöne Jahre in pnserpr sozialistischen Gemeinschaft ...

  • VVB übergeben

    pJBzig . (APN/Nß). Die VVB Phem,iea.njagßn untarsteht gei) cjem 1.' japuar Iß63 4erft Minigtei rium fi}jr chemische fndu^trip. An") Qien^tag pbergqb in Leipzig fier Stellvertreter des Ministers für Sghwefmaschinen- und Anlagenbau Wplfgang Gress die VVB 4em Minister für Chemische Indu-r str'ie, Günther ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTiONSKOIiLBGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Rr, Bender probela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, stellv Chefiredskteure; Armin Greim, Rqdaktlonssekretär; Horst Bitschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms. Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel

  • DRV

    Ein erfolgreidies Jahr 1909 wünschen in ihrem Grußschreiben der Vorsitzende der Partei der Werktätigen Vietnams und Präsident der Demokratischen Republik Vietnam, Ho ehi Minh, und, der Ministerpräsident Pham van Pong, den führenden Repräsentanten der DPR, Walter Ulbricht und Willi StOBh.

  • AMi

    Der Präsident der Republik Mali, Modjba Keita, bringt in seinem Neujahrsgruß .fm. .Wolter Ulbricht den VVunsph zum Avsdrupk. daß sich dje fruchtbare Zusammenarbeit zachen der Replik IVJali und der pDR im Interesse npch größerer Erfolge wpd des Sje-ges f}e? gdziaüsmus festigen möge.

  • Geburtstag in talförde

    Magdeburg (ND). Pen Geburtstag des 'VEB Kali\yer)je gieljtz, dem zi)ki|nftig jjrqßtep und modernsteq Produzenten fies „"jyeißeo Qoljjes", feierten am Dienstag dje Er^uer des bedeutenden VoJksAvjptsch'aftsvorJjabens, auf "der Caifordert Scholle.

  • VAR

    Innigste Glückwünsche übermittelte der Präsident der Vereinigten Arabischen Republik, Gamal Abdel Nasser, dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, und allen Bürgern der DDR.

  • Syrien

    In dem Glycftwurisch d.es Ministerpräsidenten der Syrischen Arabischen Republik, Dr. Youssef Zouayen, wird der Wunsch nach weiterer guter Zusammenarbeit ausgedrückt.

  • FNL Süd Vietnams

    Der Vorsitzende des ZK der PNL Südvietnams, Nguyen huu Thg, übermittelte den Repräsentanten der PPR beste Wünsche für weitere Erfolge und Glück.

Seite 3
  • „Beachtliches" Niveau

    Gewiß, gewiß, der Sprung von der Zwergschule zur Universitas kam etwas übereilt, nicht nur für Lübke, sondern auch für Kiesinger, Gerstenmaier und -Schütz. Bei früheren Jahresendabrechnungen konnten sie den Geist einfach aussparen. Schöne Schlagwortpredigten reichten zu Silvester allemal hin. An der Jahreswende von 1967 zu 1968 jedoch sahen sie sich gezwungen, Gedanken auf die höchsten Bildungsanstalten zu verschwenden ...

  • Wie macht es die DDR?

    In'diesem Kampf müssen die oppositionellen Studenten gegen zwei Gegner fechten: gegen den „Mief von tausend Jahren", gegen die überlebten Universitätsstrukturen, gegen die ererbte Lebensfremdheit mancher Hochschullehrer und gegen die immer noch bestehenden bürgerlichen Bildungsprivilegien einerseits, sowie andererseits gegen die von den ...

  • Kluger Osten

    Just an dem Tage, an dem Professor Heydorn in der „Frankfurter Rundschau" über den „Aufstand gegen die deutsche Misere" schrieb, konnte man im SP-redigierten „Vorwärts" einen Beitrag von einem Herrn Walter Osten lesen: „Der Aufstand findet nicht statt — Studenten im anderen Teil Deutschlands". Mit der klagenden Miene eines Mannes, der jahrelang für den 30 ...

  • Folge der Koalition

    Für besonders bemerkenswert hält Professor Heydorn den Umstand, „daß die studentische Bewegung erst als Folge der Großen Koalition und des über sie erkennbar werdenden offenen Verfalls ■des Parlamentarismus ihr eigenes Gravitationsgesetz gewinnt". Da keine parlamentarische Opposition mehr gegeben sei, ...

  • Mief von 1000 Jahren

    Uns scheint auch, daß Professor Heydorn die. Bedeutung der eigentlichen Universitätsprobleme in Westdeutschland und Westberlin unterbewertet, indem „er sie nur als Anlaß, nicht aber als eine Ursache der studentischen Protestbewegung gelten läßt. Auch den jungen Akademikern sitzt doch das Hemd zunächst näher als der Rock ...

  • Wider Zwergschule und Untertanenfabrik Zur Protestbewegung westdeutscher und Westberliner Studenten / In der Bonner Jahresendabrechnung geblättert Von Dr. Harald Wessel

    Was waren das noch für Zeiten, als Heinrich Lübke biedere Reden über Zwergschulen halten konnte! Ein kindliches Lächeln umspielte seine greisenhaften Züge. Er bot den Landsleuten richtige Märchenstunden, treu, brav, einfältig und gutgläubig.... P.a. _.J*HF 4 der Michel zufrieden. Jetzt ;#bej; istftU^s ...

Seite 4
  • Derb und deftig

    Premiere der „Lustigen Weiber von Windsor" nach Shakespeare in einer Fassung der Volksbühne

    Im Auftrage der forsch-selbstbewußten Damen Fluth und Page aus dem englischen Windsor hatten die Herren Regisseure Engelmann, Martens und Neumann zum vorletzten Tag des Jahres 67 in die Volksbühne gebeten: Auf daß man dortselbst der derben Spaße mit teilhaftig werde, den jene „Lustigen Weiber von Windsor" ...

  • Eine erfreuliche Neujahrsgabe

    Rudolf Wagner-Regenys Oper „Der Günstling" auf dem Bildschirm

    Erfreulich, daß sich der Deutsche Fernsehfunk jetzt wieder einer Oper angenommen hat. Doppelt erfreulich, daß er sich dafür das Werk eines DDR-Komponisten wählte: Als Neujahrsgabe präsentierte man in Adlershof eine Fernsehinszenierung des „Günstlings" von Rudolf Wagner- Hegeny (Text: Caspar Neher). Das Erfolgswerk des bedeutenden, in Berlin lebenden Komponisten, das 1935 in Dresden Premiere hatte und seitdem von zahlreichen Bühnen gespielt Wurde, erwies sich in hohem Maße als „telegen" ...

  • Gewidmet dem Roten Oktober

    Meinen Kollegen und mir lag sehr am Her2en, ein echtes Gfefühl großer, leidenschaftlicher Sympathie für die Sowjetmenschen zu wecken, die auch für uns große Opfer brachten. Als Angehörige einer Arbeiter-und- Bauern-Armee wahrten sie selbst in schrecklichsten Stunden ihre humanistische Grundhaltung. Sie ...

  • Wiedersehen mit Major Kalasz

    Zur jüngsten Knminalfernsehfolge „Der schwarze Reiter" von Armin Müller und Walter Baumert

    Vor Jahren gingen Meldungen durch die Presse, wonach in abgelegenen Bergseen in der CSSR und in Österreich Behälter mit gefälschten Pfundnoten und wichtigen Akten aus faschistischen Archiven gefunden wurden, die von den Nazis <bei Kriegsende dort versenkt worden waren. Diese Tatsache nahmen die beiden ...

  • So sehe

    ich unseren Film Regisseur Konrad Wolf über sein neues Werk „Ich war neunzehn"

    mals gegeneinander kämpfenden. Seiten sichteten. Wir schufen uns eine große „Bibliothek", die eine breite umfassende faktologische Grundlage bildete. Im weiteren Verlauf offenbarte die Kombination Wolfgang Kohlhaase — Gerhard Wolf — Konrad Wolf immer stärker ihre sich günstig ergänzenden Faktoren. Während ich die sowjetische Seite sehr gut beurteilen konnte, kannten die anderen die Situation auf der hitlerdeutschen Seite sehr genau; besonders Wolfgang Kohlhaase ...

  • Vergangenheit und Aktualität

    Wir nehmen also an, daß die Probleme des Films ..Ich war neunzehn", seine Erzählweise, ein interessiertes Publikum finden werden. Das Echo, das vor allem die heute Neunzehnjährigen wiedergeben werden, dürfte zugleich für die Aktualität des Anliegens des Films Hinweise geben. Ich halte die manchmal praktizierte künstliche didaktische Aufpfropfuhg von aktuellen Bezügen auf ein Thema der Vergangenheit — und sei es auch jüngste Vergangenheit - für,fragwürdig ...

  • Autor ist ein großes Kollektiv

    Der Staatsratsbeschluß über die Aufgaben der Kultur bei der Entwicklung der sozialistischen Menschengemeinschaft hat bei Künstlern und Mitarbeitern kultureller Organisationen und Institutionen ein großes Echo gefunden. WOLFGANG LESSER, Komponist und 2. Sekretär des Verbann des Deutscher Komponisten und ...

  • Aus dem Kulturleben

    LANGSPIELPLATTEN. Bis zum 20. Jahrestag der DDR will der VEB Deutsche Schallplatten insgesamt 40 Langspielplatten der Eterna-Keihe „Unsere neue Musik" vorlegen. Bis jetzt sind 25 Platten erschienen. KINDERZEICHNUNGEN. Eine internationale Ausstellung von Kinderzeichnungen, die rund 3000. Blätter enthält, ist in Moskau zu sehen ...

  • Wahrheit des Lebens

    Bei solchen Filmen wird besonders oft die Frage gestellt, inwieweit er Fakten widerspiegelt, inwieweit er frei mit den Tatsachen umgeht, wie er sich überhaupt zur Wirklichkeit, zur Wahrheit des Erlebten verhält. - Beim Expose und beim Rohdrehbuch sind wir bereits erheblich von der uns zur Verfügung Stehenden engen Faktologie abgewichen ...

Seite 6
  • Bonner Prominenz beschützt Neonazis

    CDU/CSU hat Koalition mit NP bereits vorgesehen

    Berlin (ADN/ND). Die Forderung weiter Kreise der westdeutschen Öffentlichkeit, die neonazistische Entwicklung zu verhindern, wird von führenden Politikern des Bonner Kabinetts kategorisch abgelehnt. Fast das ganze Kabinett machte sich in den vergangenen Tagen zum Schirmherr der Neonazis. Bundeskanzler Kiesinger nannte die eindringliche Warnung der Sowjetunion vor dem Wiederaufleben des Neonazismus in Westdeutschland eine „Verleumdung" ...

  • „NOTRE REPUBLIQUE"

    Die französische Wochenzeitschrift „Notre Republique", die in außenpolitischen Fragen in der Regel den gaullistischen Standpunkt vertritt, schrieb in ihrer letzten Ausgabe unter der Überschrift „Kann man die DDR ignorieren?": „Die alten restaurierten Bauwerke und neuen Straßen mit ultramodernen Geschäften und gut ausgestatteten Schaufenstern - wie z ...

  • Eine Millionenarmee künftiaerSpezialisten

    Acht Millionen Studenten in der Sowjetunion

    470 000 Studenten von Hochschulen und 800 000 Studierende an Fachschulen hatten im Vorjahr in der Sowjetunion ihr Studium abgeschlossen. Sie zeigen nun als hochqualifizierte Fachkräfte in den wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Institutionen des Riesenlandes ihr Können. Unter diesen 1,27 Millionen jungen Spezialisten stehen mit 200 000 die Ingenieure an der Spitze, ihnen folgen an Zahl 140 000 junge Lehrer, 36 000 neue Ärzte, ferner Agronomen, Zootechniker und viele andere Berufe ...

  • Mahnung an die Teilnehmerstaaten von Potsdam

    Die Sowjetregierung hat also guten Grund, sich auf das Potsdamer Abkommen zu berufen, die Bundesregierung ernsthaft zu warnen und die Teilnehmerstaaten des Potsdamer Abkommens an ihre Pflichten zu erinnern. Die Bonner Regierung ist sogar nach dem eigenen Grundgesetz verpflichtet, die Prinzipien des Potsdamer Abkommens zu realisieren ...

  • Nazis regieren

    Im Potsdamer Abkommen heißt es weiter: „Alle Mitglieder der nazistischen Partei, welche mehr als nominell an ihrer Tätigkeit teilgenommen haben, sind aus den öffentlichen oder halböffentlichen Ämtern und von den verantwortlichen Posten in wichtigen Privatunternehmungen zu entfernen." Es ist aber bekannt, daß heute in Bonn der ehemalige Chef der nazistischen Rundfunk-Auslandspropaganda als Bundeskanzler regiert ...

  • Hohes Tempo der Chemie

    Neben dem Maschinenbau gehört die Chemie zu den sich am schnellsten entwickelnden Industriezweigen. Gegenwärtig liegt Polen auf diesem Gebiet an neunter Stelle in der Welt, in Europa hinter der UdSSR, Großbritannien, Westdeutschland, der DDR, Frankreich und Italien auf dem siebenten Platz. 1960 betrug der Anteil der Chemie an der Industrieproduktion 6,3 Prozent, 1965 bereits 8,3 Prozent, 1970 sollen es 10,4 Prozent sein ...

  • Unsere Pflicht zu helfen

    In dem Gestammel ihrer sogenannten Antwort auf die sowjetische Note hat die Bonner Regierung behauptet, die Sowjetregierung wolle sich in die inneren Angelegenheiten Westdeutschlands einmischen. Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates ist ein wichtiges Prinzip des Völkerrechts, und es stünde besser um die Sicherheit Europas, wenn die Bundesregierung dieses Prinzip achten würde ...

  • Tiefgreifende strukturelle Wandlungen

    Diese tiefgreifenden Veränderungen in der gesellschaftlichen Struktur des Landes sind ein Ergebnis der sozialistischen Industrialisierung. Die Arbeiterklasse ist heute viermal größer als in der Vorkriegszeit. Aus den nur 2,5 Millionen außerhalb der Landwirtschaft Beschäftigten von damals sind heute weit über zehn Millionen geworden ...

  • Grundgesetz passend gemacht

    Davon will man m Bonn heute nichts mehr wissen. Allerdings befaßt sich die Regierung sehr intensiv mit dem Grundgesetz, aber in einem ganz anderen Sinne. Statt die auch im Grundgesetz verankerten Pflichten zu erfüllen, soll eben dieses Grundgesetz in ein Instrument der Notstandsdiktatur verwandelt werden ...

  • Schlüsselglied Maschinenbau

    Gegenüber sieben. Prozent im Jähre 1938 ist der Maschinenbau jetzt mit etwa 20 Prozent an der Industrieproduktion beteiligt. Damit wurde ein Schlüsselglied der nationalen Wirtschaftsentwicklung geschaffen, das den rasch steigen-, den Bedarf des Landes an Ausrüstungen zu einem wachsenden Teil zu decken vermag ...

  • Der Sozialismus löste die Qrundprobleme Polens,.

    Nach einer Klassifizierung der UNO gehörte. Vorkriegspolen zur Ländergruppe 4, das heißt'zu den schwachentwickelten Staaten. Heute zählt es zur Gruppe 2, die über dem Durchschnitt industriealisierte Länder enthält. Die Pro-Kopf-Produktion lag im Jahre 1938 unter dem Weltdurchschnitt, heute darüber. Im Zeichen des Sozialismus wurden über 500 völlig neue Großbetriebe gebaut und 700 Werke modernisiert und ausgebaut ...

  • Das Potsdamer Abkommen aktueller denn je

    Im Potsdamer Abkommen heißt es: „Die Nationalsozialistische Partei mit ihren angeschlossenen Gliederungen und Unterorganisationen ist zu vernichten; es sind Sicherheiten dafür zu schaffen, daß sie in keiner Form wieder auferstehen können; jeder nazistischen und militaristischen Betätigung und Propaganda ist vorzubeugen:" In Westdeutschland ist diese Partei entgegen dem Potsdamer Abkommen in neuer Form wieder auferstanden ...

  • Volkspolen wurde Industrie-Agrarstaat

    Als in der Nacht zum 14. Dezember 1968 in der Kupferstadt Lubin (Wojewodschaft Wroclaw) der kleine Zbigniew Ugielski geboren wurde, hatte Polen einen besonderen Grund zum Feiern. Das Verhältnis zwischen Landund Stadtbevölkerung hatte sich mit diesem kleinen neugeborenen Städter ausgeglichen. Noch im Jahre 1946 lebten mehr als zwei Drittel aller Idolen auf dem Dorfe ...

  • Der Kern des Abkommens

    Gerade dieser Gefahr, die da wieder heraufzieht, wollte das Potsdamer Abkommen vorbeugen. Es enthält Einzelheiten, die zeitbedingt waren und ihre Bedeutung verloren haben. Der Sinn des Abkommens war es, nach dem furchtbaren Unglück des zweiten Weltkrieges einen dauerhaften Frieden zu sichern. Dieser Kern des Potsdamer Abkommens ist nicht veraltet, er ist heute angesichts der Vorgänge in der Bundesrepublik aktueller denn je ...

Seite 7
  • Dollarkrise durch Vietnamverbrechen

    Bevölkerung der NATO-Länder soll zahlen

    Washington/Berlin (ND). Mit drastischen Maßnahmen wjll USA-Präsident Johnson der Zuspitzung der Zahlungsbilanzkrise der USA und der weiteren Schwächung der internationalen {ätel*- lunfi des Dollars begegnen, Die Eskalation des Vietnamkrieg«*! und die beschleunigte Expansion der USA~Kon~ zerne, vor allem ...

  • Johnsons Heuchelei ist Tarnung der Aggression

    DRV und MVR verurteilen Provokationen Washington!

    Hanoi (ADN/ND), Entschieden verurteilen die DemakratisdJe Republik Vietnam und die Mongolische Volksrepublik die amerikanische Aggression in Vietnam, die sich immer mehr verstärkenden kriegerische« Handlungen der USA gegen die patriotischen Kräfte in Laos und alle Versuche der Johnson-* Regierung, die ^ggf8*»ipn-v*nob ...

  • Israel verwehrt Ausfahrt

    Aggressor maßt sich Rechte auf den SuszkqnaJ an

    Tel Aviv (ADN). Die israelische Regierung hat am Dienstag gedroht, sie werde Schiffsbewegungen im Suexkanal als eine Verletzung des Waffenstillstandsabkommens betrachten. Die israelischen Macb,th&b,er erneuerten damit ihre Anmaßung, Über den ägyptischen Suezifa.n.a,l au bestimmen. Jhre Drohung ist jn eingr Npte a ...

  • I «Neue Steuern jeder Straßenecke11 j BuncUsbürgtr w«rdtn zur Kass« gebeten

    Frankfurt (Main) (ND). Dl« Bonntr Rüstung»- und Expan»lonipolltlk fordert Ihren Tribut. Noch vor dem Welhnachtifeit hatte die großbürgerlich« Prette lautstark optimistische Prognosen für das Jahr 1968 abgegeben, Die Ausgaben Im neuen Jahr sehen Jetzt anders ausl (Siehe nebenstehende Klischees) „Kaum hatten die Kircjhenglodcen das neue Jahr eingeläutet, kletterten die "Preise ...

  • Kurz berichtet

    Handelsabkommen ^n^ Budapest, gin Hgncjels- und ?qh lungsabkornnpien ist zwischen der QngarTschen Volksrepublik urjd d(Bf Koreanischen Volksdemqkrgtisghail Republik in Budgpes^ qbgeschlcis- Seh werden, Dgriäc^h wrd ' Un.gqrn Werkzeuge, Aluminiumerzeygrij medizinische Ausrüstungen Pharmoieutika nqd\ (forea SKß9rti ren und dafür u ...

  • Solidarität mit tapferem Volk

    Aktionen gegen schmutzigen USA-Krieg In Vietnam

    Rpm (ADN-Iiflrr./I^D). Die demokratjr sehe Öffentlichkeit Italiens hat zum Jahreswechsel in zahlreichen Städten gegen die USA-Aggression in Vietnam protestiert. In Rom h&bep auf d.ern Petersplatz Jugendliche, vqf allem Angehörige der katholischen Aktion, gegen. die Terrorangriffe auf dje RRV demonstriert ...

  • Eshkol will neue Waffen von USA

    Hamburg (ND). Umfangreiche Lieferungen von Phantom-Düsenjägern aus den USA wollen Präsident Johnson und der israelische Premier Eshkol bei ihren bevorstehenden Gesprächen in Texas vereinbaren. Die Springer-Zeitung „Die Welt" bestätigte am Dienstag, daß „die israelischen LuftwaHen.generaJe an den amerikanischen Phantorfl-IJH^enflijgzeugep interessiert sind", Unter- ^ugdpücHHchern Hinweis auf djp igr§e] ...

  • Wahlversammlungen in KPC-Grundorganisationen Wirtschaftspolitik 1968 nimmt vorrangigen Raum «in

    Pr»j (ADN-Korr.). In den Grundorganisationen der JCPC finden in den Mor Baten Januar und Februar lßflfl JahresmitgHederversammlungen statt, auf denen die Parteimitglieder die neuen l*itungsgremien sowie die Delegierten für die Kreis- und Bezirkskonferenzen tm Mars und April wählen. Die Grundlage, der Aussprachen in den Wahlversammlungen bilden die von, ZK der KPC beschlossenen Thejen über „die Stellung und Bolle der Partei in der gegenwärtigen Etappe der Entwicklung unserer sozialistischen ...

  • Kürzere Arbeitszeit für 400000 Ungarn

    pp»t>. (ADN). .-.-Mit Beginn ..des neuen Jahre« wurde in 78 ungarischen Induitriebetrieben versuchsweise, -die ♦4*Stunden.-Ajrbeit*WQehe eingeführt In den Genufl der 44»stunden-A?beit@- woehe kommen läQ 000 Werktätige. Bereits Im vergangenen Jahr was für iOO 000 unfartsehe Beschäftigte die verkürzte Arbeitei&Bit eingeführt worden ...

  • „Avghi" erscheint trotz Terrors

    Paris/Athen (ADN). Trotz der Hexenjagd der Athener Machthaber wurde im Dezember in Griechenland die Zeitung der Demokratiechen Wnkskpelftion Griechenlands (EDA), „Avghi«, verbreitet. Über das illegale Wiedererseheineti des Blattes berichtet am Dienstag die Pariser „Humanite", dje ein Faksimile einer ...

  • PSU für Bündnis aller Linkskräfte

    P«rip (ADN). Für die sehnelbtraög-, \ehe Herstellun^elnes Bündnisses aller Linkskräf^e in Frankreich sprach sieh äev Nationalsekretär der Vereinigten goziallstiseheri Partei (ESU), Mich«! Ro« caf4> In eiaem Pressegespräch aus. ,,ün» sere Partei gtelU für den Peginp. $& Verhandlungen keinerlei yorbedingunr gen«, erHlgrte Rpeard, „Wir haben mit der Leitung der {r^nzögisdien kommunistischen Partei bereits ...

  • Mordrichter nicht vor Gericht

    Kiel (ADN), Unter Berufirog auf Entscheidungen de» -Bundesgerichtshof«! in Karlsruhe hat e* daj Obsrlandesgericht Schleswig abgelehnt, einen Richter und einen Staatsanwalt anzuklagen! die während des? Kriege« In Warschau jüdische Bürger gum Tode verurteilt haben. Die Namen dtP beiden Mordjuristen werden ve ...

  • Makanos gegen separaten Verwaltungsrat auf Zypern

    Zutuns Nikosies: Penn unterminiert Unabhängigkeit

    Nikosia (ND). Als einen „flagranten RechtJäbFuch-'i hat Eegbi^chof Makariqp die £äi}dung ejnes ^nrovisqriscfien Verwältüngsratesi" äu§ Vertretern der türkischen' Minderheit auf der Insel verurteilt. Der Präsident Zyperns wertetp den Akt in einem PrPtest an UN0- Generalsekr-etär ü Thant als „offensichtlich illegal", da er den Sicherheitsbeschlüssen 8ut Wahrung der Selbständigkeit und Uji9bhän|5|kei't Zyperns wiäersBrerife ...

  • Neujahrsgrüße an SED-Westberlin

    Westberlin (ADN). Herzliche Glückwünsche zum Jahreswechsel erhielt der Parteivorstand der Sozialistischen Einheitepartei Westberlins von ausländischen Bruderparteien. So gab der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Italiens. Luigi Longo, in einem Telegramm seiner Überzeugung Ausdruck, daß die Kräfte des Friedens in der ganzen Welt auch 1968 wachsen werden ...

  • n

    Die Parlaments- ung PräsiderUenwohlen in der Rep.y^ljjc Guinea sind am Mpntag pbg^schjossen worden. Nach den Berichten der regionalen WahlWrc« Iqg die Be, teiligung sehr nach, in vielen §e, bieten bei hundert Prozent.

  • Samstag, 23. Dezember 19671 Experten; Viele Preise können fallen | IFO-Institut erwartet keine Mehrbelastung für Verbraucher =;,2.Jjmnirl9681i Preiserhöhungen schon am ^^^^W^.wj^7pttUflQ B Donntrstag, 2». Pwember 1987 j Steuerbelastung wird nicht steig

    | frage, zum Signal und zum Alibi für Preis-^ | Steigerungen .werden, di» von einig«« Ex-| |p«rl»n (Or da* ganze J«hr t(6S »u( minde-S |sfens 3,5 Prozent geicbiUt werden- Man» sw»»w;

  • ^rrejUt/Samitag^ 29./30. Detember 19fi71

    ^positiv gewprden.j^So dürfen wir. um dßs| |Po»Jtive zu nennen, mil einer gewi«s«nj ^ Erleichterung in das neue Jahr hineingehen* R>s.\WJSS».\»s\s

Seite 8
  • „kleine galerie" mit starker Ausstrahlung

    Bückblick und Vorausscbau der Galerie im Kreiskulturhaüs „Erich Weinert", Berlin-Pankow

    Arbeiten." 9000 Besucher sahen die Ausstellung. Drei Auktionen und, Spenden erbrachten für den Vietnamfonds einen Erlös: von fast 26 000 Mark. Die Aktivität der „kleinen ga- Ierie" beschränkt sich aber nicht nur auf Ausstellungen. „Anläßlich der Wahl der Kandidaten der Nationalen Front berief am 26. Juni 1967 die ...

  • Hubzeit begann am „Telespargel"

    Erste Kranfahrt 1968 / Spezialkran wird montiert Notiert von Siegfried Otto

    Grau verhangen ist der Himmel, trüb gibt sich der Wintermorgen-an diesem Dienstag, dem 2. Tag des neuen Jahres in der Hauptstadt. Auf der Baustelle Fernsehturm wird eine weitere Etappe eingeleitet: die Montage des Spezialkrans auf der Hutkrempe, wie die Berliner das Tragepodes't getauft haben. Die Hubzeit am „Telespargel" beginnt ...

  • Der Start ins Neue

    Industrie und Handel der Hauptstadt starteten mit Schichtbeginn am Dienstag in ein neues Planjahr. Zahlreiche Betriebe. führender Zweige der Volkswirtschaft haben sich bereits 1967 eine gute Ausgangsbasis, geschaffen. Den Schrittmachern, wie die VEB Großdrehmaschinenbau »7. Oktober" und Stern-Radio, haben sich das Glühlampenwerk, die Elektrokohle, das Kabelkombinat und viele andere Werke angeschlossen ...

  • Briketts für Rentner

    Die Pressestelle des Ministeriums für Handel und Versorgung teilt mit: Rentnerhaushalte können ab 8. Januar zusätzlich, zu ..ihrem Kartenanspruch 250 kg Braunkohlenbriketts zum ortsüblichen Karten- Preis gegen Abgabe des Stamxhabschnittes der Hausbrandgruridkarte kaufen. Bestellungen sind bis spätestens 31 ...

  • Lotto-Quoten

    53. Spielwoche Berliner Bärenlotterie: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 3000 Mark; Dreier mit je 53 Mark; Zweier-mit je 2,50 Mark. — Stand der Sonderprämie: 200 000 Mark. Zahlenlotto: Fünfer mit je 452130 Mark; Vierer mit Zusatzzahl mit je 22 450 Mark; • Vierer mit je 4490 Mark; Dreier mit je 60 Mark; Zweier mit je 3 Mark ...

  • Bück auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19 "bis 22 Uhr: „Carmen"***) KOMISCHE OPER (22 25 55), 20 bis 22 Uhr: Liederabend (Peter Pears, Tenor; (Benjamin Britten, Klavier)***) METROPOL-THEATER (20 2398), 19 bis 22.30 Uhr: „My Fair Lady"***) DEUTSCHES THEATER (42 81 34), keine Vorstellung KAMMERSPIELE (42 85 50), 19 ...

  • S-Bahnwagen entgleiste

    In der ' Kehranlage Bahnhof Greifswalder Straße entgleiste am Dienstagabend von einem unbesetzten Zug der Berliner S-Bahn ein Wagen. Der Verkehr war teilweise zwischen Ostkreuz und. Schönhauser Allee unterbrochen. Zur Beförderung der Reisenden wurde ein Pendelbetrieb eingerichtet Außerdem wurden zusätzlich Autobusse zwischen Ostkreuz und Schönhauser Allee eingesetzt ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Propagandisten (Januar) für die Zirkel und Seminare des Parteilehrjahres „Theoretische Probleme", „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung", „FDJ- Lehrjahr" findet am Montag, dem 8. Januar, 16 Uhr, an den bekannten Orten statt Kreisleitung Weißensee

  • THEATER DER FREUNDSCHAFT

    (55 0711), 14 bis 16 Uhr: „Tom Sawyers großes Abenteuer"**) DISTEL (22 1155), 19.30 Uhr: „Requiem für alte Hüte"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 19 Uhr: Scala-Eisrevue Paris**) •**) Karten erhältlich,- **) einige Karten erhältlieh',- *) Karten ausverkauft

  • Fußjängenn tödlich verletzt

    Tödlich verletzt wurde am Neujahretag gegen 15.30 Uhr die 77jährige Viktoria Seh. Der 30jährige Günter G. aus Friedrichshain hatte mit einem .Personenwagen am S-Bahnhof Leninallee eine Straßenbahnhaltestelle nicht. beachtet und die Frau angefahren:. (ADN);

Seite
Start in das Jahr wichtiger Entscheidungen Mit wachsender Verantwortung an neue Aufgaben Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts beflügelt zu hervorragenden Leistungen / Am ersten Arbeitstag 1968: Partei- und Staatsfunktionäre bei den Werktätigen Neujahrsbotschaft - Wort für Wort unsere Sache „Bonn sollte Botschaft prüfen" Auch Karjalainen warnt Bonn treibt Mittel für Rüstung ein Zuspitzung der USA-Zahlungskrise Schrittmacher- Jahr Foto-Kino-Kombinat VEB Pentacon gebildet Staatsratsbeschluß in Kraft getreten Jenö Fock zum Urlaub in der DDR Unaufhörlicher Spendenstrom 6« Sitzung der VcSkskammer einberufen So gestalten wir selbst unser Leben Pentagon drängt auf Invasion Massiver FNL-Schlag gegen Aggressoren
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen