17. Feb.

Ausgabe vom 23.01.1967

Seite 1
  • Funk Und Fernsehen Heute

    Schwanentreff im alten Spreearm Berlin (ADN). Ganze Schwanenfamilien zieht es in diesen Tagen in die Gewässer des Berliner Stadtteils Köpenick. Der reichliche und regelmäßige 'Mittagstisch, der hier den Vögeln geboten wird, soll sich bis zu Flußbewohnern in der Nähe von Frankfurt (Oder) herumgesprochen haben ...

  • Einmütiges Bekenntnis auf 69 Kreisdelegiertenkonferenzen: Wir tun alles, unsere sozialistische DDR zu stärken Zustimmung zur Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts / Vereinigung zwischen der sozialistischen DDR und einer vom Monopolkapital beherrschten Bunde

    Berlin (ND). Am 21. und 22. Januar fanden 69 Kreisdelegiertenkonferenzen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands statt. Auf der Konferenz des Berliner Stadt- . bezirks Mitte wurde Genosse Walter Ulbricht zum Delegierten der Bezirksdelegiertenkonferenz gewählt. An den Beratungen beteiligten sich die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros Fritz Ebert in Brandenburg, Erich Honecker in Plauen, Hermann Matern auf Bügen, Günter Mittag„Jn, Wejnwr, ,J?aj|l Verner in Berlin-Mitte, CJeorfi ...

  • Unsere eigene Sache

    Gerhard Schmidt, Leiter der Abteilung Konstruktion TK 6 im VEB Pressen- und Scherenbau Erfurt 'Mit Freude und Genugtuung habe ich den Aufruf zum 50, Jahrestag der Großen .Sozialistischen Oktoberrevolution gelesen. Das ist auch unsere Sache. Ich kenne den' Elan der Sowjetmenschen zum Teil .aus eigenem Erleben ...

  • Vom ersten Tage an der Seite der Oktoberrevolution

    Hans Vogelsang, Leipziger Arbeiterveteran Von dem Aufruf zum 50. "Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution fühle Ich mich ganz besonders angesprochen, habe ich doch vom ersten Tage qn das Entstehen und Wachsen der Sowjetunion mit allen Fasern meines Herzens mitgefühlt. Als die Oktoberrevolution begann, war ich junger Sozialist ...

  • Superhart und scharf aus Immelborn

    Hartmetallwerk liefert Drehmeißel mit hoher Schneidequalität

    Von Bezirkskorrespondent ArturSchneid-ervtind Volkskorrespondent Sepp Bit tn-er Suhl. Wissenschaftler, Ingenieure und Arbeiter des VEB Hartmetallwerk Tmmelborn, erreichten-in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit einen neuen Qualitätserfolg: Hartmetallbestückte Drehmeißel werden jetzt, mit einer wesentlich besseren Schneidequalität ausgeliefert ...

  • Im Bunde mit den Siegern

    Elise Höppner, Objektbearbeitenn In der Abt Materialwirtschaft des VEB Starkstrom- Anlagenbau Berlin ' Mein Betrieb, der VEB Starkstrom- Anlagenbau, gehört zum Kooperationsverband Schiffbau. Wir produzieren in diesem Jahr erstmalig automatische Steuereinrichtungen für Energieerzeugung und Notstromaggregate ...

  • Festliche Tage in Dresden

    Dresden (ND). Zur- 300TJahr-Feier der Dresdner Staatstheater' empfing die ■Kunststadt ein herzliches Grußtelegramm aus der Heldenstadt Leningrad. Solisten des Staatlichen Akademischen- Theaters für Oper und Ballett aus Leningrad werden an einer ;Fes.tvofstellung'von Tschaikowskis „Eugen Onegin" in Dresden -mitwirken ...

  • Jugend meliorisiert Heidewiesen

    Jessen (ADN). 18 neue Jugendobjekte in der; Landwirtschaft wurden von Mädchen ,und Jungen des Kreises Jessen in den vergangenen Wocheni übernommen.. Wichtigstes Vorhaben sind. Meliorationsarbeiten, auf den Rohr-, und Heidewiesen.. Auf- ihrer diesjährigen Landjiigendkonferenz zum Wochenende Sn Annaburg berieten etwa 150 junge Genossenschaftsbauern ...

  • Protestaktionen gegen neonazistische NPD

    Hannover (ADN/ND). Mit eindrucksvollen Protestaktionen haben junge Gewerkschafter, Sozialdemokraten und Kommunisten in den letzten Tagen in verschiedenen Orten Niedersachsens verhindert, daß die neonazistische NPD auf öffentlichen Versammlungen ihre Parolen verkünden konnte. „Nazis 'raus!", rief in :Sprechchören ununterbrochen die Mehrzahl der rund 800 Besucher einer Kundgebung der NPD in Lingen (Ems) ...

  • 11 Todesopfer bei Flugzeugabstürzen

    Frankfurt (MainJ/Spokane (ADN). Ein britisches Postflugzeug ist am Sonnabend beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen abgestürzt Die zwei Besatzungsmitglieder fanden den Tod. Über die Ursache des Unglücks wurde bisher nichts bekannt Die Unfallstelle liegt- etwa drei Kilometer vom Flugplatz entfernt in unmittelbarer Nähe einer Autobahnausfahrt ...

  • Schwanentreff im alten Spreearm

    Berlin (ADN). Ganze Schwanenfamilien zieht es in diesen Tagen in die Gewässer des Berliner Stadtteils Köpenick. Der reichliche und regelmäßige 'Mittagstisch, der hier den Vögeln geboten wird, soll sich bis zu Flußbewohnern in der Nähe von Frankfurt (Oder) herumgesprochen haben. An der Köpenicker Dortmund Langen Brücke sowie im alten Spreearm finden sich täglich bis zu 150 Schwäne ein ...

  • Staffel-Überraschung

    Polens Damen bezwangen in Klingenthal die UdSSR / DDR-Trio auf Platz 3 Christine Nestler lief Bestzeit

    Klingenthal <ND). Mit - einer Riesenüberraschung • klangen • am Sortntagdie-IX. Internationalen Damen-Skirennen in Klingenthal- Mühlleitben:aus. Die abschließende Staffel über 3X5 km: wurde bei >'pausenlosem Schneefall nicht von dem favorisierten UdSSR- Trip, sondern von Polen gewonnen. Die I. Mannschaft der DDK mit Ghristel ...

  • Des historischen Auftrages bewußt

    Berlin (ND). Der Gründungskongreß des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR wurde am Sonntagnachmittag mit der Wahl des Präsidiums und des Vorstandes beendet.Dem,Präsidium gehören der Dokurnentarülmregisseur Andrew Thomdike (Vorsitzender), Michael Tschesno-Hell, Lothar Bellag, Erwin Geschonneck, Günter Reisen und Gerhard Scheumann an ...

  • In Falun dreifacher Norweger-Erfolg

    Falun (ADN). „Die,schwedischen Skispiele in Falun fanden mit einem dreifachen norwegischen Erfolg im Spezialsprunglauf ihren Abschluß. Lars Grini (Note 211,6) siegte vor Bent Tomton (206,0) und Roland Jensen (202,1). Kjell Sjäberg (Schweden/200,4) kam' als bester Ausländer auf tden, vierten Platz. Den 30-km-Langlauf gewann Kalevi Laurila ...

  • schnelle ioong Soon Kim

    Grenoble (ADN). Einen großartigen Eindruck hinterließ bei den internationalen Eisschnellauf-Wettbewerben am Wochenende ' auf der künftigen Olympiabahn von Grenoble Soong Soon Kim aus der Koreanischen Volksdemokratischen -Republik. Nach einem vierten und einem dritten Plotz über 500 bzw. 1500 m, die jeweils von der mehrfachen sowjetischen Olympiasiegerin Lydia Skoblikowa gewonnen wurden, kam sie auf der 1000-m-Strecke zu einem klaren Erfolg ...

  • Beifall für Peter Lesser

    Mit seinem Sieg im zweiten _ Sprunglauf der Tournee der Freundschaft auf der Schanze in Szczyrk bewies der Zella- Mehliser, daß in dieser Saison weiter mit ihm zu rechnen .ist. Vor dem letzten Wettbewerb in Zakopane liegt Peter Lesser in der " .Gesamtwertung auf dem zweiten Platz.

  • Michael Kaltofen Sieger der zweiten WM-Qualifikation der DDR-Querfeldeinelite Liebold diesmal nur Fünfter Dreifacher DDR-Sieg bei der Tournee der Freundschaft: P. tesser, Karwofsky, M. Queck Dienstag Abschluß in Zakopane Berlin, Montag, 23. Januar 1967

    .22. Jahrgang / Nr. 23

Seite 2
  • Lin Piao: „Totaler interner Kampf"

    Berlin (ADN). Großwandzeitungen in Peking zitierten am Wochenende scharfe Äußerungen Lin Plaos gegen Liu Tschih-tschien und Ho Lung, die er „Verräter" -und „Putschistenoberhäupter" tituliert. Entgegen voreiligen japanischen Korrespondentenmeldungen sprach Lin Piao nicht von Bürgerkrieg, sondern sagte: „Zur Zeit herrscht in China ein totaler interner Kampf ...

  • Albertz sollte Abusch-Brief beantworten

    .Berlin (ADN/ND). .Der Westberliner Regierende Bürgermeister Heinrich Albertz sollte so schnell wie möglich den Brief des Stellvertreters des Vorsitzenden, des DDR- Ministerrates Alexander AbüscH*..... beantworten.' 'Im Interesse der Westberliner Bevölkerung vertraten ctec Parteivorsitzende der SED-Westberlin, Gerhard Danelius, ...

  • ,Jswestija": Nur leere Worte vom Rhein

    Weltpresse fordert von Kiesinger nach vielen Beteuerungen endlich Taten

    Moskau/Warschau/Som (ADN/ND). „Mehr als ein Monat ist vergangen, seitdem das neue Bonner Kabinett sein Regierungsprogramm verkündet hat. Vorläufig ist eines klar: Die Worte über die guten Vorsätze der Politiker am Rhein stehen.nach wie vor nur auf dem Papier." Diese Einschätzung trifft die „Iswestija" am Wochenende ...

  • Botschafter Bergold gab Cocktail für FNL-Vertreter

    Zu Ehren der kürzlich in Hanoi eingetroffenen Ständigen Vertretung der FNL-gab DDR-Botschafter Wolfgang Bergold einen Cocktail. Der Botschafter und der Leiter der FNL-Mission, Nguyen van Tien, hoben in kurzen Ansprachen die enge Freundschaft der Bevölkerung der DDR mit den südvietnamesischen Befreiungskämpfern hervor ...

  • Größere Leistungen für unsere Republik

    "Wurzens Antwort an Torgau

    Leipzig (ND). Der Kreisausschuß Würzen der Nationalen Front und der Rat des Kreises sandten am Tag nach der Torgauer Tagung des erweiterten Präsidiums des Nationalrates der Redaktion des „ND" von einer gemeinsamen Beratung ein Fernschreiben, in dem es heißt: „Wir schließen uns dem Torgauer Aufruf zu einer umfassenden Volksinitiative- an ...

  • Das Zweigespann

    Kiesinger erklärte vor dem Bundestag: „Der. Wirtschgftsminister und der Finanzrnihister" seien „in engem Einvernehmen dabei", das 'Programm der Expansion zu verwirklichen. Sie seien auch die „Hauptbeteiligten an der konzertierten Aktion", die die »Lohn- und Gehaltsbewegung" in Einklang mtt der „Produktivität" bringen soll ...

  • Des historischen Auftrages bewußt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    versicherten, daß sie stolz seien, Weg- und Kampfgefährten der Partei zu sein. „Mit unseren spezifischen, ästhetischen und publizistischen Mitteln wollen wir helfen, die geschichtsbildende Wirksamkeit unserer Zeitgenossen aufzudecken und zu fördern. Die Arbeit des Verbandes soll einmünden in neue, würdige Beiträge zur sozialistischen deutschen Nationalkultur", heißt es in der Grußadresse ...

  • EHRUNGEN

    Pädagogen für Sansibar

    Elf Oberschullehrer aus der DDR trafen mit ihren Familien auf Sansibar ein. Die Pädagogen werden im Rahmen der Zusammenarbeit Tansania-DDR auf dem Gebiet des Volksbildungswesens eine Lehrtätigkeit an den Schulen Sansibars aufnehmen, an denen bereits seit mehr als zwei Jahren DDR-Lehrer unterrichten. ZK gratuliert Genossen F ...

  • Noch mehr Kurzarbeit und Entlassungen

    Bonn (ADN/ND). Aus einer Reihe von Meldungen am Wochenende geht hervor, daß in Westdeutschland die Kette der Entlassungen und der Kurzarbeit nicht abreißt. So hat unter anderem der Vorstandsvorsitzende des Hoesch- Stahlkonzerns, Ochel, in Dortmund angekündigt, daß Hoesch sowohl bei den Hüttenwerken als auch in der Stahl Verarbeitung und beim Bergbau, Produktion und Förderung weiter drosseln werde ...

  • Strauß heizt Geldentwertung an

    Hamburg (ADN/ND). Der Präsident des Bundesverbandes der westdeutschen Industrie, Fritz Berg, hat Bundestag und Bundesrat aufgefordert, dem von der Kiesinger/ Strauß-Regierung unterbreiteten Programm zur Förderung der Monopole und hoher finanzieller Belastungen für die Bevölkerung „schnellstens" zuzustimmen ...

  • Rehwinkel kritisiert Bonner Kabinett

    Berlin (ND). Der Präsident des westdeutschen Bauernverbandes, Rehwinkel, hat in einer scharfen Erklärung gegen die von der Regierung K.iesinger/Strauß beabsichtigten finanziellen Kürzungen auf dem Gebiet der Landwirtschaft Stellung genommen. Wie Westberliner Zeitungen berichten, betonte er in einem Gespräch ...

  • Westdeutsche für Zehnpunktevorschlag

    Schwerin (ADN/ND). Über 2700 westdeutsche Bürger, die um die Jahreswende bei ihren Verwandten im Bezirk Schwerin zu Gast waren, nahmen an Aussprachen mit Vertretern der Nationalen Front teil, um sich über die DDR und den Inhält ihrer Politik zu informieren. Viele der Besucher äußerten dabei auch ihre Meinung zu dem von Walter Ulbricht entwickelten Zehnpunktevorschlag und begrüßten dessen konstruktive Gedanken ...

  • Gute Ehe zwischen Handel und Industrie

    Karl-Marx-Stadt (ND). Der besseren Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Textil- und Kurzwaren dienen Kooperationsvereinbarungen, die zwischen der Großhandelsdirektion Textil- und Kurzwaren, der VVB Konfektion, der VVB Trikotagen und Strümpfe, der VVB Deko sowie der VVB Wolle und Seide abgeschlossen wurden ...

  • Kreistage im Oderbezirk beraten mit Nationaler Front

    Frankfurt (Oder) (ADN). Erste Maßnahmen zum Wettbewerb nach dem Torgauer Aufruf beschloß am Wochenende das Sekretariat des Bezirksausschusses Frankfurt (Oder). In seiner Antwort an das Präsidium des Nationalrates wird auf die gute Masseninitiative zum VII. Parteitag der SED in" den Kreisen Fürstenwalde, ...

  • Grausamer Krieg gegen Zivilbevölkerung

    Neue Beweise für Luftterror der USA-Piraten

    Hanoi (ADN-Korr.). Der verbrecherische Charakter der Bombenangriffe der USA auf dichtbesiedelte Gebiete der DRV wurde am Sonnabend während einer internationalen Pressekonferenz in Hanoi an Hand unwiderlegbarer Beweise erneut angeklagt. Zeugen berichteten, daß die USA- Luftpiraten zum Beispiel am 17. Januar bei Angriffen auf die Siedlungen Xom Hoa Tho und Xom- Tram zahlreiche Zivilisten töteten ...

  • Kurz berichtet

    Budapest. Janos- Kadär und Gyula Källai sprachen auf einer Tagung des Landesrates der Patriotischen Volksfront, die den Wahlaufruf für die Parlamentswahlen im März beschloß. Aden. Britische Kolonialpolizei verhaftete in den letzten Tagen 98 Einwohner von Aden, die gegen die Kolonialherrschaft Londons demonstrierten ...

  • Wir tun alles, unsere DDR zu stärken

    (Fortsetzung von Seite

    nossen Walter Ulbricht zum Ausdruck, besonders auch zu der Feststellung, daß eine Vereinigung zwischen der sozialistischen DDR und einer vom Monopolkapital beherrschten Bundesrepublik unmöglich ist. Sie sagten, daß der Sozialismus auch für Westdeutschland die Perspektive ist, aber • das sei nicht unsere Sache, das sei Sache der westdeutschen Arbeiterklasse ...

  • Kundgebung gegen Bonner Diktaturpläne

    Essen (ADN/ND). Dem Essener Ortskuratorium „Notstand der Demokratie" haben bereits über 100 Persönlichkeiten und Gewerkschaftsgremien ihre Solidarität bekundet oder ihre Mitarbeit zugesagt. Dies wurde am Sonn* abend in Essen auf einer Pressekonferenz mitgeteilt. Gleichzeitig wurde eine Großkundgebung gegen die Bonner Diktaturpläne für den 29 ...

  • Kf,

    Australien protestiert gegen „Schlächter

    Melbourne (ADN). Mit Protesten und Buh-Rufen ist der südvietnamesische Marionettenchef Nguyen cao Ky ^auch in der australischen Stadt Melbourne empfangen worden, nachdem bereits in Sidney Tausende Polizisten zu seinem Schutz aufgeboten werden mußten. Als er zu einer Stadtrundfahrt «tartete, wurde er von den empörten Demonstranten mit den Losungen1 „Wir wollen den- Schlachte? nicht!" und „Mörder Ky!" em^V fangen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Aussichten für Montag:

    Nach Auflösung stellenweise vorhandener Nebelgebiete teils heiter, besonders im Süden und Südosten, teils aber auch stark bewölkt. Vor allem in der zweiten Tageshälfte und am Abend von Westen her aufkommender Niederschlag, nur in den oberen Lagen der Mittelgebirge bei leichtem Frost als Schnee. Im Flachland Tagestemperaturen zwischen 3 und 8 Grad Celsius, nachts kaum Frost ...

  • Japan will Sperrvertrag

    Tokio/Berlin (ADN/ND). D5e Sozialistische Partei Japans tritt für den Abschluß eines Atomsperrvertrages ein. Dies erklärte ihr Vorsitzender, Kozo Sasaki, auf einer Pressekonferenz. Auch Japans Außenminister Takeo Miki forderte Maßnahmen gegen die Verbreitung von Kernwaffen. Dies sei die wichtigste und dringlichste Aufgabe zur Abwendung der Gefahr eines Atomkrieges, sagte Miki in einem Interview ...

  • DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer,. Chefredakteur; Dr. Ha jo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Walter Florath, Dr., Günter Kertzscher, >stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktlonssekretär; Horst BifcSchkowskj, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich, Dr ...

  • Abkommen mit PSU

    Paris (ADN/ND). Die Linksföderation Mitterrands und die Vereinigte Sozialistische Partei Frankreichs (PSU) haben ein Abkommen getroffen, das ein gemeinsames Vorgehen bei den Parlamentswahlen Im Frühjahr vorsieht. Im Dezember hatten die Linksföderation und die KPF und im Januar die PSU und die KPF entsprechende Abkommen geschlossen ...

  • Was sonst nochpassierte

    Die Polizei von Northallerton (Nordengland) fordert den Fahrer eines verunglückten Kraftwagens auf, sich unverzüglich zu melden: Im Krankenhaus werde, tiefgekühlt, ein Teil seiner Nase aufbewahrt; noch hoffen die Ärzte, dem Besitzer wieder zu seinem Eigentum verhelfen zu können.

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 49 46), in beiden Häusern keine Vorstellungen DISTEL (221155), 19.30 bis 21.30 Uhr: „Revue der Gekränkten"**) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), keine Vorstellung **•) Karten erhältlich, •*) einige Karten erhältlich, ♦) Karten ausverkauft

  • MAXIM GORKI THEATER

    (20 17 90), 19.30 bis 22.00 Uhr: „Frau Jenny Treibel"***) VOLKSBÜHNE (42 96 07/08), keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT (55 07 11), 15.00 bis 16.45 Uhr: „Tatort Lehrerzimmer"*); 20.00 bis 22 Uhr: „Die Gaunerstreiche des Scapin"**)

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER

    (Kassenruf 20 04 91), 19.30 bis 21.45 Uhr: Ballett „Giselle"«») KOMISCHE OPER (22 25 55), keine Vorstellung > METROPOL-THEATER (20 23 98). 20 Uhr: Konzert (BSO)

  • DEUTSCHES THEATER

    (42 8134), 19.30 bis 21.30 Uhr: „ödipus Tyrann" -(Voraufführung)**) KAMMERSPIELE (42 85 50), 20 Uhr: „Jazz in der Kammer Nr. 10"***)

Seite 3
  • Eishockey

    B Seite 3 23. Januar 1967 / ND ND berichtet von der Diskussion auf den Kreisdelegiertenkonferenzen Rügen 85 000 Einwohner. Wichtige Industriebetriebe: Fischkombinat Saßnitz, Fischwerk Saßnitz .(50 Prozent alter Fischkonserven der DDR), Kreidewerk Klementelvitz, Fleischkombinat Bergen. Fährbahnhof Saßnitz - wichtiger Transitknotenpunkt der DDR nach Schweden ...

  • Der Beitrag unserer Ingenieure zum VII. Parteitag

    Walter Rodel, Parteisekretär der Werkzeugmaschinenfabrik Plauen

    Gegenwärtig bilden die Beschlüsse der 13. und 14. Tagung des ZK und die Reden des Genossen Walter Ulbricht ■in Halle und Dresden die Grundlage der Parteidiskussion; Im Ergebnis entwickelte sich eine schöpferische Initiative der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb. 56 Kollektive kämpfen um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" ...

  • Sozialismus und Kapitalismus kann man nicht vereinigen

    Jedes Mitglied unserer Partei repräsentiert die Partei an seinem Arbeitsplatz* Wir haben die Erfahrung gemacht, daß bei den meisten Kollegen jene Genossen großen Einfluß haben, die eine klare, (eindeutige Haltung beziehen und sich stets für die Durchführung der Beschlüsse der Partei einsetzen. Das haben wir gemerkt, als es jetzt um solche Fcagen ging wie das längere Nebeneinanderbestehen der zwei deutschen Staaten ...

  • Mit Herz und Tat für meine Republik

    Christina B • r t h o I d . technische Zeichnerin im VEB PKB-Kohle

    Stillgelegt Lange-Schlangen gibt es wieder "an den Arbeitsämtern." "'Zehntau"' sende Bergarbeiter sind von den Zechenherren gekündigt; besonders die alten Bergarbeiter packt die Existenzangst. . : Die Bonner Minister lassen sich nur bei den Konzernherren sehen und beraten, wie sie auf Kosten der Bergarbeiter die Profite weiter erhöhen können ...

  • Parteiarbeit schließt Erziehung der Kinder ein

    Rentner und ein Traktorist. Erst haben einige Bauern gesagt: „Mensch, Paul, der Junge schafft das nie." Aber er hat's geschafft. Wir haben ihn unterr stützt. Was meint ihr, was für Reserven noch in der Landwirtschaft stecken, wenn wir die Reserven der Menschen erschließen! Und deshalb, meine ich, müssen wir mithelfen, daß die Jungen das richtig anwenden, was sie studiert haben ...

  • Leuna-Werke „Walter Ulbricht"

    über 30 000 Belegschaftsangehörige. Seit 1960 Aufbau von Leuna II, des ersten petrolchemischen Zentrums der DDR. Zahlreiche neue Produktionsanlagen bereits in Betrieb. Die Leunawerke produzieren 400 verschiedene Erzeugnisse, chemische Grundstoffe und Zwischenprodukte auf Erdölbasis. Zulieferer für. Waschmittel-, ...

  • Berlin-Mitte

    Stadtbezirk im Zentrum der Hauptstadt über 85 000 Einwohner. In den volkseigenen- und halbstaatlichen Betrieben, in Verwaltungen und Institutionen sind mehr als 226 000 Werktätige beschäftigt. Wichtige Betriebe u. a. Großdampferzeugerbau, Secura, Starkstromanlagenbau, Studiotechnik. Bedeutende Kultur- und Bildungsstätten ...

  • Rügen

    85 000 Einwohner. Wichtige Industriebetriebe: Fischkombinat Saßnitz, Fischwerk Saßnitz .(50 Prozent alter Fischkonserven der DDR), Kreidewerk Klementelvitz, Fleischkombinat Bergen. Fährbahnhof Saßnitz - wichtiger Transitknotenpunkt der DDR nach Schweden. Intensive Landwirtschaft. Wichtiges Urlaubsgebiet ...

Seite 4
  • Gemeinschaftsarbeit führt zu hoher Qualität

    Günther Himmel söo 8 -, Dreher im VEB Weimar-Werk

    Wir Landmaschinenbauer gehören zu jenem Teil der Arbeiterklasse, der für die weitere Festigung des Bündnisses mit den Genossenschaftsbauern eine ganz besondere Verantwortung trägt. Von unserer Arbeit hängt ab, in welchem Tempo unsere Landwirtschaft die Vorteile der sozialistischen Großproduktion voll nutzen kann ...

  • Wer die Bauern überzeugt, kommt gut voran

    Greta Glass, Bürgermeisterin und Genossenschaftsbäuerin in Kleeste

    Industriemäßig in der Landwirtschaft zu produzieren ist ohne Kooperationsbeziehungen nicht möglich. Zu dieser Einsicht mußten die Genossenschaftsbauern zunächst kommen. In den Nachbargemeinden Berge, Grenzheim und Neuhausen bestand genau wie bei uns das Bedürfnis zu einer weiteren Entwicklung der genossenschaftlichen Viehhaltung ...

  • Neues ökonomisches System gilt auch für Stadtväter

    Reinhold Kietz, Oberbürgermeister von Brandenburg Brandenburg

    90 000 Einwohner. Wichtigste Betriebe: Stahl- und Walzwerk (mehr als 40 Prozent der Rohstahl- und über 60 Prozent der Grobblechproduktion der DDR), Getriebewerk, Kammgarnspinnerei, VEB Mechanische Spielwaren. Bedeutende kulturhistorische Bauten: Mühfentorturm, Rathenower-, Plauerund Steintorturm, Pauli-Kloster aus dem 13 ...

  • Keine tauben Ohren bei Debatte um 1970

    nur von den Fragen der Qualifizierung, sondern betonen -mit außerordentlichem Nachdruck auch den Wert der Weiterbildung. Wir haben uns das Ziel gestellt, vor allem die leitenden Kader in den vier Betrieben mit den- neuesten Fragen der Betriebswirtschaft und der Agrarwissenschaft vertraut- zu machen und sie dadurch zu befähigen, den Produktionsprozeß noch rationeller und wissenschaftlicher zu leiten ...

  • Entscheidend ist, wem die Wissenschaft dient

    Im Jahre 1945 befand sich die deutsche Nation in einer tiefen Krise. Doch wir in der DDR haben für ganz Deutschland gezeigt, wie diese Krise überwunden werden kann. Wenn nun einige Wissenschaftler die These von einer einheitlichen deutschen Wissenschaft vertreten, so besteht ihr grundlegender Irrtum ...

  • Weimar

    Rund 110 000 Einwohner. In der Kreisstadt wichtige Industriebetriebe: Weimar-Werk (Landmaschinen), Feingeräte- . werk (Uhren und Optik), Elektroinstallation Oberweimar und Kranichfeld. Anziehungspunkte für Hunderttausende Touristen: Nationale Mahn-und Gedenkstätte Buchenwald und die Forschungsund Gedenkstätte der klassischen deutschen Literatur ...

  • Neubrandenburg

    71 500 Einwohner. 50 000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, davon 14 000 Hektar Wiesen. Hauptproduktion: pflanzliche und tierische Erzeugnisse. Die 86 LPG — zwischen vielen bestehen Kooperationsbeziehungen - verfügen über rund eintausend Traktoren und Hunderte Großmaschinen. Wichtigste Betriebe: Reparaturwerk, Olheizgerätewerk, Hochbaukombinat, Plattenwerk ...

  • Perleberg

    84 200 Einwohner. Bedeutende landwirtschaftliche Produktion in 192 LPG, einem VEG, drei GPG. Großes Obstanbaugebiet. Wichtigste Betriebe: Nähmaschinenwerk „Veritas", Zellstoft-Zellwollewerk, Märkische ölwerke; Plattenwerk des Wohnungsbaukombinats Schwerin. Neuer Wohnkomplex mit 500 AWG-Wohnungen und modernem Kulturhaus ...

  • Humboldt-Universität

    Die Humboldt-Universität zu Berlin, im Jahre 1812 gegründet, gehört zu den bedeutendsten Lehr- und Forschungsstätten unserer Republik. Gegenwärtig, werden hier an den neun Fakultäten etwa 10 000 Studenten ausgebildet.

Seite 5
  • Mit Späte am gemeinsamen Werk

    Lebhafte Aussprache in voller Einmütigkeit

    von unseren Redaktionsmitgliedern Katja Stern und Horst Knietzsch Die zweitägigen Beratungen der Film- und Fernsehschaffenden der DDR auf dem Gründungskongreß ihres Verbandes waren von dem festen Willen getragen, Film und Fernsehen voll in den Dienst sozialistischer Erziehung, Bildung und Unterhaltung zu stellen ...

  • Die Überlegenheit des Sozialismus sichtbar machen

    Gerade Film und Fernsehen haben, vielfältige Mittel und nahezu... uner-^ ;„<, schöpfliche publizistische und künstlerische Möglichkeiten, die geschichtlichen Leistungen der DDR. das Wesen der Arbeiter-und-Bauern-Macht, das Wesen und die Überlegenheit des Sozialismus ihren Zuschauern bewußt zu machen und dadurch die Liebe zu unserer Republik und die Überzeugung zu wecken und zu vertiefen, daß dem Sozialismus die Zukunft gehört, daß sein voller Sieg gesetzmäßig ist ...

  • unser Blickpunkt unsere Republik

    Aus der Rede von Prof. Kurt Ha ge r vor den Film- und Fernsehschaffenden

    Zunächst möchte ich einen für mich ehrenvollen Auftrag erfüllen und Ihnen, den Teilnehmern am Gründungskongreß des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR, die herzlichen Grüße und besten Wünsche des Zentralkomitees der SED und seines Ersten Sekretärs, des Genossen Walter Ulbricht, sowie der hier anwesenden Delegation des Zentralkomitees über- ...

  • Verband — Eärtner der Staatsmacht

    In diesenr Saal sind die aktivsten Film- und Fernsehschaffenden unserer Republik versammelt, die mit den besonders massenwirksamen Medien Film und Fernsehen hohen Anteil ah der sozialistischen Bewußtseins- und Menschenbildung haben. Durch ihre Vereinigung in einem gemeinsamen Verband von Film- und Fernsehschaffenden erwarten Sie und wir mit Ihnen eine bedeutende Erhöhung des Niveaus ihrer Kunst ...

  • Gabi zeigte Modell „Susanne

    „Jugendweihe und Mode 1967" war das Motto von zwei ..Berliner Großveranstaltungen. Am Sonntagnachmittag besuchten 1300 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern die Kongreßhalle am Alexanderplatz. Hier zeigte die Handelsgesellschaft Konfektion (um 14 und 17 Uhr) Modelle für die bevorstehenden Jugendweihen ...

  • Jederzeit verantwortlich

    ich glaube, der Verband bedeutet zuallererst einmal Arbeit, sachliche, zielstrebige, hartnäckige Arbeit. Eine echte Repräsentationschance, ein wirkliches, nicht künstlich hochgezüchtetes Prestige kann auf natürlichem und deshalb für lange Zeit wirksamem Wege erst im' Ergebnis dieser Arbeit entstehen ...

  • Olympiasiegerin im Kreiskulturhaus

    Am Sonntag war der Saal im Kreiskulturhaus Lichtenberg überfüllt: Beifall und Blumen gab es für die Ehrengäste des Abends: Die mehrfache deutsche Meisterin und Olympiasiegerin im Eisschneilaufen Helga Haase und ihr Trainer und Gatte, Helmut Haase, beantworteten Fragen in einem Interview, das von dem Pressechef des Nationalen Olympischen Komitees, Gerhard Kleinlein, ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 12.20 Eins ins andere: 13.20 • Das Sängerporträt: Mario del Monaco: 16.05 Literatur in unserer Zeit; 17.00 Internationale Politik: 19.30 „Im Netz"; 20.40 Klingende Namen - klingende Noten. Berliner Rundfunk: 9.00 Hier spricht Moskau; 10.40 Das Schlager-Abc: 13 ...

  • ökonomische Produktion auch in der Kunst

    Die Fragestellung des Genossen Käst: „Wie lange wollen wir noch auf Kosten anderer leben?" trifft in vollem Umfange auch auf Film und Fernsehen zu. Bekanntlich arbeiten Film und Fernsehen mit erheblichen staatlichen Zuschüssen. Immer klarer zeichnet sich die Notwendigkeit einer wissenschaftlich fundierten Analyse, Prognose1 und "Planung der inhaltlichen Aufgaben der, Hauptvorhaben und der dafür verwendeten Mittel ab ...

  • Aus dem Kulturleben;

    FORUM. Auf einem zweitägigen Foruiri In Berlin treffen sich 25 junge Komponisten und einige Gäste, unter ihnen Günter Kochan. Fritz Geissler, Jean Kurt Forest und Dieter Nowak. RETTUNGSAKTION. Die Arbeiten zum Wiederaufbau des Pharaonentempels Abu Simbel, der vor den Fluten äes durch den, Assuan-Hochdamm angestauten Sees gerettet wurde, werden voraussichtlich in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres abgeschlossen ...

  • Premiere von „Faust II in Weimar

    ' Weimar (ND).-OwB«utschft*Nati6ntJ- theater Weimar brachte am Sonntafibend den zweiten Teil des „Faust" auf die Bühne. Die Inszenierung, die in den Händen von Fritz Bennewitz lag, ist dtr Beitrag des Weimarer Ensembles zum VII. Parteitag. Am Sonnabend war d«r Aufführung die Krelsdelegiertenkonfürenz der Partei vorangegangen ...

  • BERLIN AM WOCHENENDE TTTTTT BERLIN AM WOCHENENDE TTTuT BERLIN AM WOCHENENDE Konzert mit Michail Fichtengolz

    Zum 15. Male veranstaltete der Berliner Rundfunk am Sonnabend das schon traditionelle Berolina-Konzert. Rolf Krickow könnte diesmal .sieben Künstler aus sechs. Ländern vorstellen. Den Höhepunkt des Abends bildete das Auftreten des berühmten sowjetischen Geigers Michael Fichtengolz. Er spielte seine „Aschenbrödel-Suite" nach dem Ballett von Prokof jew und ■wurde stürmisch gefeiert; Das dankbare Publikum erzwang eine Zugabe ...

  • Eislauf im lauen Föhn

    Trotz des frühlingshafttn Wetters hatte gestern das' Eisstadion im Sportforum Hochbetrieb. Auf der Kunsteisbahn in Hohenschönhausen tummelten sich seit den frühen Nachmittagsstunden bis abends. um 20 Uhr weit über 4000 eissportbegeisterte Berliner. Vor allern Kinder, die zu Weihnachten Schlittschuhe geschenkt bekamen, zeigten sich schon recht sicher auf Stahlschienen ...

  • „Mathe-Asse" in der Kongreßhalle

    Acht Stunden lang knobelten am Wochenende Jünger Adam Rieses für Titel und Ehren bei der „VI. Olympiade Junger Mathematiker der DDR". Rund 320 Berliner Schüler hatten sich in Kreisausscheiden für die Berliner Bezirksolympiade qualifiziert, bei der es am Sonnabend und Sonntag jeweils drei Aufgaben in vier Stunden zu lösen galt ...

  • Aeroflot-Ensemble im Jugendklub

    Im neu eröffneten Jugendklub „Freundschaft" im Stadtbezirk Friedrichshain fand am .Wochenende ein Freundschaftstreffen mit dem sowjetischen Laienvolkskunst-Ensemble „Kosmos"' statt. Seine 14 Mitglieder kamen aus Rostow am Don. Sie .sind dort bei der Aeroflot als Piloten, Mechaniker, Stewardessen und Luftmeteorologen beschäftigt ...

Seite 6
  • Sensation: Polens Staffel siegte

    Christine Nestler mit bester Einzelzeit / DDR hinter UdSSR auf Platz drei

    von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich ■Regennasser- Schnee ließ den Staffelsonntag der Klingenthaler Damenskirennen zu einer alle Papierrechnungen über den Haufen stürzenden Wachslotterie werden. Die Reihenfolge der Staffeln glich denn auch bald einem Würfelspiel: Das haushohe Favoritentrio aus der UdSSR behauptete nach den ersten 2,5 km zwar noch den erwarteten ersten Rang, wurde aber beim ersten Wechsel lange vermißt ...

  • Dreifacher DDR-Erfolg in den Beskiden

    Peter Lesser Vor Karwofsky und Manfred Queck / Erzen stürzte

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Werner Kolmar Nach ihrem nicht sehr überzeugenden Abschneiden beim ersten Sprunglauf der Tournee der Freundschaf t in Wisla in den polnischen Beskiden errangen die DDR- Springer am. Sonntag in Szczyrk einen vollen Erfolg. Mit Peter Lesser, Bernd Karwofsky und Manfred Queck belegten sie die drei ersten Plätze vor Jifi Raska (CSSii I) ...

  • Kaltofen deklassierte alle

    Überlegener Sieg des Dresdners in der 2. Weltmeisterschafts-Qualifikation

    Der 23 Jahre alte Ingenieur der Fördertechnik, Michael Kaltofen (Dynamo Dresden Nord) triumphierte im international besetzten Radsport-Querfeldein in Brachwitz bei Halle, zugleich zweites Qualifikationsrennen zur Bildung der DDR-Mannschaft für die am 19. Februar in der Schweiz stattfindende Amateur- Weltmeisterschaft ...

  • H. Queck vor Neuendorf und Kankkonen

    vonunserem R.V.-Mitarbeiter Nachdem er eine langwierige, seine Form stark beeinträchtigende Erkältung überstanden hat, nähert sich Horst Queck (SC Motor Zella- Mehlis) wieder seiner gewohnten Form. Beim internationalen Sprunglauf auf der großen Aschbergschanze in Klingenthal 'schlug er mit Note 214,6 Vizeweltmeister Dieter Neuendorf (ASK Vorwärts Brotterode - 213,7) und Olympiasieger Veikko Kankkonen (Finnland - 209,0) ...

  • Killy war der Schnellste

    Eberhard Riedel (DDR) im Abfahrtslauf 18. und im Slalom 19.

    Der 22jährige Abfahrts- und Kombinationsweltmeister kam auf 112,09 sec und verwies damit Bengt-Erik Grahn (Schweden), Louis Jauffret. (Frankreich), Karl Schranz (Österreich), Guy Perillat (Frankreich) und Carlo Senoner (Italien)- sicher auf die Plätze. Eberhard Riedel (DDR), der in der Abfahrt den 18 ...

  • Alte Meister

    * mit guten Zeiten

    Bei dem zum dreizehnten Male im Berliner Sportforum durchgeführten Altersklasseschwimmen wurden von den über 540 Gemeldeten gute Leistungen erzielt. Es startete auch die frühere Weltrekordhalterin Gisela Schöbel-Grass (Motor, Gohlis-Nord). In der Altersklasse C siegte sie über 50 m Rücken (45,9), Freistil (36,4), Brust (43,0) und Schmetterling (40,2) ...

  • Espenhain als Aufsfeiger erfolgreich

    - In Leipzig begann am Wochenende die Sonderliga Asphalt die Titelkämpfe um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Kegeln. Dabei setzte sich der Aufsteiger Aktivist Espenhain mit 5417 Punkten (6 X 200 Wurf) an die Spitze der Tabelle. Der Titelverteidiger SC Einheit Dresden — auf drei Positionen neu formiert — leistete als einziger den Espenhai nern hartnäckigen Widerstand, ohne deren Sieg verhindern zu können ...

  • Vorwärfs-Staffel vor Dynamo Zinnwald

    In Oberhof gewann der gastgebende ASK Vorwärts einen Biathlonstaffellauf mit Hoffmann, Harraß, Schnabel, Böse in 2:11:47 st vor Dynamo Zinnwald (Schubert, Koschka, Speer, Klöpsch) in 2:12:02 st. Auf den dritten Platz kam die zweite Vertretung des ASK Vorwärts in 2:13:57, die Dynamo Zinnwald II (2:18:41) auf Rang vier verwies ...

  • Basketballmeisfer ASK ist noch ungeschlagen

    Der Deutsche Basketballmeister der Männer, ASK Vorwärts Leipzig, Ist auf dem besten Wege, seinen Titel zum vierten Male erfolgreich zu verteidigen. Er bewies das. beim ersten Finalrunden-Turnier in Berlin mit einem überzeugenden 70 :40 (42:18)-Erfolg über den hartnäckigsten Widersacher SC Chemie Halle ...

  • Die vier Jahre seit dem VI. Parteitag

    Die alten Griechen zählten neben den Jahren die Olympladen, den ■Vierjahresrhythmus -Der antiken Tradition folgend, feiert unsere Zeit ihre modernen" Olympiaden als Treffen der Weltbesten — In der DDR werden nicht nur Medaillen und Siege gezählt, der Anteil; des Sports an der Erziehung, sein Wert für die Volksgesundheit bestimmen den'Aufstieg - Die Beschlüsse der Partei der Arbeiterklasse sind Kompaß auf ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße S9/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1051 Berlin, Schönhauser Allee 176 Tel. 42 V) u — Abonnemen:spreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr 4'1SSS. Postscäiaikkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN; 102 Berlin, Hosenthaler Straße 28—31 ...

  • Zweiter Sieg für Grimmer

    Nachdem der» Oberhofer Armeesportler Gerhard Grimmer am Sonnabend in Oberhof bereits den ersten Ranglistenlauf des DSLV über 15 km vor Jürgen Wolf (SC Dynamo Klingenthal) und Georg Kowars (SC Harz) gewonnen hatte, siegte er einen Tag später auch im 15- km-Langlauf der Nordischen Skimeisterschaften des Bezirkes Suhl in Masserberg mit 49:45 min vor seinem Mannschaftskameraden Axel Lesser (50:07) ...

Seite 7
  • Jetzt der Meister an der Spitze

    Crimmitschauer Turnier endete mit Punktverlust für .Weißwasser: Nur 2 : 2 gegen den ASK

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Ein Grirmnitachauer Spaßvögel hatte den vom Klingenthaler Schneeschmutz dunkel gewordenen ND-Wagen vor dem Eisstadion mit der Losung „geschmückt": i,Es helfen weder Gespenster noch Geister - der ASK wird Meister." 14 000 Zusehauar.und 17 ASK-Spieler < waren sich zafeifellos- ...

  • „Uns fällt immer was ein"

    Bei der Suhler Kreisspartakiade m den nordischen SkidiszipUnen in Oberhof notiert

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Er ist elf Jahre alt und läuft doch schon fünf Jahre lang Ski. Er wiegt-mit seinen Sprunglatten zusammen 44 Kilogramm, wobei gut 10 Prozent des Gewichts auf die Skier entfallen." In den Ergebnislisten der diesjährigen Kreisspartakiade rangiert sein Name in der Nordischen Kombination und im Spezialsprunglauf der B-Schüler als Sieger und im Langlauf über 3 km an dritter Stelle: Rüdiger Abel, BSG Einheit Oberhof ...

  • Die besten Kampfrichter für die jungen Sportler

    Es war kein Wettkampf mit berühmten Namen. „Nur" die Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren aus dem Thüringer Kreis Suhl ermittelten am Wochenende ihre Spartakiadesieger in den Nordischen Skidisziplinen in Oberhof. Keine weltbewegende Sache also im Kurort der -Werktätigen,, wo außerdem die Wintersportmeisterschqften der befreun- ■ deten sozialistischen Armeen fhre Schalten vorauswerfen ...

  • Hovestädt und Lemke

    Die Meister gewannen beim Tischtennisturnier in Berlin

    Von unserem Berichterstatter Wolfeang Richter Mit den erwarteten Ergebnissen endete am Sonntag das erste Turnier um den „Großen Preis des Zentralen Klubs der Jugend und Sportler" in der Berliner- Sportstätte am Weißen See, das gleichzeitig als viertes Wertungsturnier für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft ausgetragen wurde ...

  • Berliner Fußball

    Im Berliner Fußball gab es am vergangenen Wochenende ein umfangreiches Freundschaftsspielprogramm. Lichtenberg 47 empfing Dynamo Frankfurt und erreichte nur ein 1 :1. Die Gäste gingen durch Pohl (28.) verdient in Führung, ehe der Lichtenberger Gastgeber nach stärkerer Leistung in der zweiten Hälfte durch Rudolph (60 ...

  • Des Meisters Meinung

    Wolfgang Nickel,

    Trainer des SC Dynamo Berlin Die diesjährige Endrunde kostet neben der physischen Kraft auch viel Nerven. Warum? Weil keiner der drei Gegner auch nur eine Minute lang nicht ernst genommen werden darf. - Und ■ dieser enorme Nervenverschleiß ist in den drei Tagen zwischen den Turnieren auch kaum" wettzumachen ...

  • SC Leipzig im Volleyball souverän

    • Eine immer souveränere Rolle spielen im DDR-Volleyball die Männer des SC Leipzig. Bei den ersten Spielen der Finalrunde der deutschen Meisterschaft in Leipzig erwies sich nicht nur der SC Leipzig I dem härtesten Konkurrenten vergangener Jahre, SC Dynamo Berlin, mit 3 :0 überlegen, sondern auch die zweite Vertretung des SC Leipzig, Sieger der Meisterschaftsvorrunde, fügte den Berlinern mit 3 :0 eine empfindliche Niederlage ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Lok Dresden—Chemie Leipzig 1 :3, Motor Weimar—Vorwärts Cottbus 1 :2, Vorwärts Meiningen gegen Vorwärts Rostock 2:2, Chemie Zeitz—Motor Dessau 0 :1, Motor Stralsund—FC Hansa Rostock 2 :4, Aktivist Zwickau—Wismut Gera 2:4, FC Rot- Weiß Erfurt-Motor Zwickau 6 :1, BFC Dynamo—Dynamo Schwerin 5 :0, Motor Bautzen—Chemie Leipzig 0 : 0, Aktivist Bohlen—1 ...

  • | Des Neulings Meinung

    Wir können hier nicht mitreden, wenn es um den Meister geht. So kann ich nur hoffen, daß wir in den nächsten Runden vielleicht doch noch hier oder da einen Punkt erobern, und daß die Frage nach dem neuen Meister bis zum Schluß völlig offen bleibt, um die Spannung zu erhalten. Wir haben die meisten Spiele dem Verlauf nach zu hoch tyerloren, weil unsere Abwehr doch noch nicht clever genug ist ...

  • DDR in Gruppe 3

    Bei der V. Basketball-Weltmeisterschaft der Frauen, die vom 14. bis 23. April dieses Jahres in der CSSR stattfindet, trifft die Nationalmannschaft der DDR in Gruppe 3 auf Brasilien, Bulgarien und Japan. Titelverteidiger UdSSR muß sich in Gruppe 1 mit den USA, Jugoslawien und Australien auseinandersetzen, während in Gruppe 2 der Gastgeber CSSR, Kuba, Südkorea und Italien spielen ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SKISPORT

    Schwedische Skispiele In Falun: 10 km Frauen: 1. Gustafsson (Schweden) 38:02 min, 2. Bojarskich (UdSSR) 38:19, 3. Koltschina (UdSSR) 38:20. 4X10 km Männer: 1. Norwegen (Martinsen, Grönningen, Ellefsäter, Eggen) 1:58:15 st, 2. Schweden 1:58:15, 3. UdSSR 2:00:50. Nordische Kombination in Le Brassus: 1 ...

  • EISHOCKEY

    Endrunde der B-Gruppe in Berlin: TSC Berlin-SC Turbine Erfurt 7:2 (1:0, 1:1, 5 :1), SC Karl-Marx-Stadt gegen SC Einheit Dresden -4 : 2 (Q 11, 4 :1, 0:0), SC Turbine Erfurtr-SC Einheit Dresden 4:2 (2:0, 0:1, 2:1), TSC Berlin-SC Karl-Marx-Stadt 4 :3. (1:1, 1 : h 2:1). Jugend: Dynamo "Weißwasser-SC Dynamo Berlin 7 :2 und 6:4, SC Karl- Marx-Stadt-SC Dynamo Berlin 4 :7 und 6 :6 ...

  • KEGELN

    Asphalt-Bezirksliga Berlin: TSG I gegen DAW I 4313 :4700, Dynamo I gegen Empor Brandenburger Tor 4726 zu 4635, Einheit Berliner Bär I—Einheit Mitte I 4597 : 4676

Seite 8
  • Der Einwurf des Präsidenten

    Noch einmal fällt in dieser Unterhaltung das Wörtchen „wenn". Mila beginnt ihren Satz: „Ja, wenn die Volleyball-Weltföderation dem Vorschlag der DDR zugestimmt hätte, Weltmeisterschaft und Olympiaqualifikation in Berlin durchzuführen ..." Nicht etwa, weil es ihr voriges Jahr in Berlin so gut gefallen hatte, kommt sie auf das Wünschenswerte zu sprechen ...

  • Nach Leipzig nun Altenberg

    Fotos: Bernhard Ecksfein Text: Hans AI Im ort

    Winterbiathlon - Winterzweikampf. Vom 16. bis 19. Februar finden im erzgebirgischen Altenberg die Weltmeisterschaften statt. Die den Skilanglauf mit Schießübungen kombinierten Wettbewerb ausübenden Aktiven sind dem Internationalen Verband für Modernen Fünfkampf (UIPM) angeschlossen, und so sind es für den Sportverband Moderner Fünfkampf der DDR bereits die zweiten Welttitelkämpfe, mit denen er innerhalb einer kurzen Zeitspanne von der internationalen Föderation betraut wurde ...

  • Gespräch mit Mila und Lussja

    Als wir Mila, so wird sie von jedem hier genannt, mit ihrer Freundin Ludmilla Michailowa, sie wird Lussja gerufen, in der Kantine bei einer Brause gegenübersitzen, sind die Leidenschaften des schweren Treffens eben abgeklungen, doch,, nicht das Gefühl der Enttäuschung, nicht nach Tokio gefahren .zu sein ...

  • „Als ob ich eine Freundin hintergehe .. .*"

    ■ Lussja, die etwas jüngere und etwas kleinere von den beiden, die sich lediglich im Grad ihrer Blondheit ähneln, nickt zustimmend. Gewiß, sie besitzt noch nicht die internationale Erfährung der Freundin. Vor einiger Zeit ist sie mit- ihrem Mann. aus Leningrad nach Moskau gekommen. In der Newa-Stadt hatte sie bei Spartak schon erfolgreich Volleyball gespielt und im Optisch- Mechanischen Institut studiert ...

  • Tokio war keine Reise wert... Von Werner Goldstein, Moskau I I I I i

    Wenn..., ja wenn die japanische Regierung die Normen des internatio- . nalen Sports geachtet, hätte,, dann würde gestern in Tokio das, Weltmeisterschafts-Vorrundenspiel zwischen den Volleyball-Mädchen der Sowjetunion und der Deutschen Demokratischen Republik schon statt-. gefunden haben... # ■ ,' Doch ...

  • Kalten Krieg aus dem Sport verbannen

    " Das ist die Meinung des Offiziellen, das ist auch die Ansicht der Ludmillen,, nicht nur unserer beiden sympathischen Gesprächspartner, sondern der Mannschaft der UdSSR, in deren Reihen noch mehr Mädchen auf diesen guten alten russichen Namen hören. Nicht, daß die sowjetische Mannschaft um die Mexiko-Qualifikation zu bangen brauchte ...

  • Dort, wo jeder Gelegenheit erhält

    Man braucht kein Gedankenleser zu . sein, um diesen Satz zu vollenden. Die Tokioter Entscheidung kann für Japan und den internationalen Sport äußerst nachteilige Folgen haben. „Wie auch immer", läßt sich Sawin noch einmal vernehmen, „ich bin gegen weitere Wenn lind Aber, weil eine wichtige Entscheidung der Weltföderation für Volleyball ja noch aussteht - das Qualifikationsturnier für Mexiko ...

Seite
Funk Und Fernsehen Heute Einmütiges Bekenntnis auf 69 Kreisdelegiertenkonferenzen: Wir tun alles, unsere sozialistische DDR zu stärken Zustimmung zur Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts / Vereinigung zwischen der sozialistischen DDR und einer vom Monopolkapital beherrschten Bunde Unsere eigene Sache Vom ersten Tage an der Seite der Oktoberrevolution Superhart und scharf aus Immelborn Im Bunde mit den Siegern Festliche Tage in Dresden Jugend meliorisiert Heidewiesen Protestaktionen gegen neonazistische NPD 11 Todesopfer bei Flugzeugabstürzen Schwanentreff im alten Spreearm Staffel-Überraschung Des historischen Auftrages bewußt In Falun dreifacher Norweger-Erfolg schnelle ioong Soon Kim Beifall für Peter Lesser Michael Kaltofen Sieger der zweiten WM-Qualifikation der DDR-Querfeldeinelite Liebold diesmal nur Fünfter Dreifacher DDR-Sieg bei der Tournee der Freundschaft: P. tesser, Karwofsky, M. Queck Dienstag Abschluß in Zakopane Berlin, Montag, 23. Januar 1967
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen