24. Jun.

Ausgabe vom 18.01.1966

Seite 1
  • Der Ruf zur Einheit

    Sie waren aus allen Himmelsrichtungen in diese Stadt gekommen. Ihre Hautfärbe differierte ebenso wie ihre Sprache, wie Farbe und Schnitt ihrer Kleidung. Es waren Kommunisten, bürgerliche Oppositionelle und Vertreter von Regierungsparteien schon befreiter Länder, also Repräsentanten breiter antiimperialistischer Schichten ...

  • deutschen

    Friedensbewegung Bedeutsame Plenartagung des Friedensrates in der Hauptstadt

    Prof. Albert Norden: DDR ist willens, mit allen Staaten Europas über Entspannung zu verhandeln / Annahme des 6-Punkte-Vorschlags von Walter Ulbricht wäre großer Beitrag zum Frieden des Kontinents / Friedenspolitik des Sozialismus bewährte sich in Taschkent / Kriegspolitik des Imperialismus zeigt sich ...

  • Baufirmen sollen Rollbahnen schaffen

    Die zweite Nachricht veröffentlichte die Essener ^Westdeutsche Allgemeine Zeitung" : „Im Rahmen des verstärkten deutschen Hilfsprogramms für Südvietnam will die Bundesregierung auch die Unterstützung der deutschen Bauwirtschaft erreichen. Es ist daran gedacht, Südvietnam vor allem beim Straßenbau zu helfen ...

  • hf.ldt

    ter, die gegenwärtig mit dem Ausbau und der Anlagenmontage im zweiten Vetschauer Betriebsteil beschäftigt sind, überlegen nach dem 11. Plenum, wie sie besser und billiger bauen können. Nach der 4. Baukonferenz ist der Generalauftragnehmer, das Bau- und Montagekombinat Kohle und Energie, dazu übergegangen, der Energiewirtschaft voll funktionsfähige Generatorenblöcke zu verkaufen ...

  • Minus 30 Grad in Italien

    Palmen an der Adria im Schnee

    Berlin (ND). Starke Fröste und hoher Schnee haben am vergangenen Wochenende das Leben in vielen Ländern Europas beeinträchtigt. In Alto Adige und weiter südlich gelegenen Teilen Italiens wurden bei klarem Wetter mit minus 30 Grad die tiefsten Temperaturen dieses Winters gemessen. In Frankreich erfroren am' Wochenende mindestens 5 Personen ...

  • Laotisches Ensemble in Berlin gefeiert

    Berlin (ND/ADN). Mit herzlichem Beifall, Blumen und Erinnerungsgeschenken dankte das Berliner Publikum dem Gesangs- und Tanzensemble Neo Lao Haksat als Sendboten der Patriotischen Front von Laos hei seinem ersten Gastspiel in der DDR. Die 48 jungen Volkskünstler verbanden ihre traditionellen Volksweisen und Tänze mit Texten aus dem Kampf des Volkes gegen die imperialistischen Unterdrücker ...

  • Zusammenarbeit Sowjetunion—MVR

    Moskau (ADN/ND). Am Montag veröffentlichte TASS Einzelheiten des am Wochenende in Ulan Bator von Leonid Breshnew und Jumshagin Zedenbal unterzeichneten Vertrages. Danach werden die UdSSR und die Mongolische Volksrepublik weiterhin ihre „traditionelle unverbrüchliche Freundschaft, allseitige Zusammenarbeit und brüderliche Hilfe auf der Grundlage der Prinzipien des sozialistischen Internationalismus" entwickeln ...

  • TASS verurteilt Provokationen

    Westberlin (ADN/ND). Der Bonner Bundestag hat am Montag mit seiner vorbereiteten einwöchigen Provokation in Westberlin begonnen. Geplant sind Sitzungen der Bundestagsfraktionen und 37 Tagungen von Bundestagsausschüssen. Die Störaktionen waren mit einer aufwendigen Pressekampagne - eingeleitet worden ...

  • Irakische Würdigung für Neujahrsinitiative

    Bagdad (ADN-Korr.). Den 6-Punkte- Vorschlag der DDR zur Normalisierung der Lage in Deutschland begrüßte auch die irakische Zeitung „Iraqi al Afab" in einem Kommentar:: „Die Vorschläge, die Walter Ulbricht in seiner Neujahrsansprache an Bonn richtete, werden bestimmt eine positive Wirkung auf die internationale Lage haben ...

  • Bonner Kabinett: Bundeswehr nach Vietnam

    Hamburg; (ADN/ND). Die Entsendung von Bundeswehrtruppen nach Vietnam ist, wie jetzt bekannt wurde, bereits auf einer Kabinettssitzung Ende Dezember in Bonn debattiert worden. Nach anderen Zeitungen verrät auch der „Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe, daß Erhard damals seinen Ministern erklärt habe: „Sichtbare Beteiligung in Südvietnam bedeutet den Amerikanern ein Vielfaches an moralischer, politischer und materieller Unterstützung ...

  • Spartakiade steht vor der Tür

    Jugend auf Eis, Loipen und Pisten

    binder-Halle Beste in der Mädchenklasse. Sie holte sich eine der 14 Teilnehmerkarten für die I. Deutsche Kinder- und Jugendspartakiade. Auch die Nachwuchsspringer des ASK Vorwärts Brotterode wissen: Wer auf den Schanzen gefeiert werden will, muß nicht nur weit und in guter Haltung springen, er. muß auch den Aufsprung tadellos beherrschen ...

  • Springer schickt Kriegsberichterstatter

    • Zwei weitere Nachrichten vom Montag machen deutlich, daß sich Bonn wie keine andere Regierung der Welt immer mehr für den Aggressionskrieg der .USA in Vietnam engagiert. So sind das Mitglied der •Geschäftsieitung des Springer-Konjjerns May und der „Telegraf"-HerauST geber Scholz am Wochenbeginn als Kriegsberichterstatter nach Saigon abgereist ...

  • IX. Weltfestspiele im September in Accra

    Wien (ADN-Korr.). Die IX. Weltfestspiele der Jugend und Studenten sollen im September dieses Jahres in der Hauptstadt der westafrikanischen Republik Ghana, Accra, stattfinden. Diesen Beschluß hat das Internationale Vorbereitungskomitee am Montag zum Abschluß einer zweitägigen Beratung in Wien gefaßt ...

  • Militärattache kommandiert Bäderschi

    Bereits in der vergangenen Woche hatte die Erhard-Regierung das .Innenministerium beauftragt, das Bäderschiff „Helgoland" zu chartern und es für einen Einsatz in Südvietnam umzurüsten. Am Montag wurde mitgeteilt, daß der westdeutsche Militärattache in Saigon für den Einsatz dieses angeblich zivilen Lazarettschiffs verantwortlich ist ...

  • Lava strömt kilometerweit

    Catania (ADN). Nach heftigen Erschütterungen floß am Sonntagabend ein anderthalb Kilometer langer Lavastrom aus dem Nordostkrater des 3300 Meter hohen Ätna in. Italien., • : . • .

Seite 2
  • Das A und O: Anwachsen des Nationaleinkommens

    Die Abgeordneten nahmen Berichte des 1. Stellvertreters des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Minister Dr. Karl Grünheid, und des Stellvertreters des Ministers der Finanzen Walter KrauÖe entgegen. Beide Berichte zeigten: Die Arbeitsergebnisse des Jahres 1965 sind eine gesunde, solide Grundlage für die neuen höheren Aufgaben des Jahres 1966 ...

  • Alpdruck eines Atomkrieges könnte weichen

    Auf die sechs Punkte eingehend, die in der Neujahrsbotschaft des DDR-Staats-' ratsvorsitzenden enthalten -sind, führte Prof. Albert Norden aus: „Der Vorschlag auf Verzicht auf Atombewaffnung und Verzicht auf Mitverfügung über atomare Waffen bedeutet, daß von Deutschland "und Europa der Alpdruck eines atomaren Krieges ein für allemal genommen wäre, daß für die Völker unseres Kontinents die Gefahr eines Atomkrieges zumindest außerordentlich vermindert werden würde ...

  • Geist und Stärke unserer Armee

    Heute vor zehn Jahren beschloß die Volkskammer der DDR das „Gesetz über die Schaffung der Nationalen Volksarmee und des Ministeriums für Nationale Verteidigung". Inzwischen ist die jüngste sozialistische Streitmacht Europas zu einem gleichwertigen Partner der Warschauer Verteidigungskoalition geworden ...

  • Taschkent ist Lehre für Lösung strittiger Fragen

    Gebiet der Welt. „Der eine StaaVdie USA,, einen grausamen Interventionskrieg mit Napalm und Giftgasen gegen das Volk in Vietnam führend, sucht das Selbstbestimmungsrecht des vietnamesischen Volkes zu vernichten und ist dabei, den Krieg über die Grenzen Vietnams auch in andere südostasiatische Länder zu tragen ...

  • Gefährliche Lügen der „Gleichherechtigungs"-Schreier

    Prof. Norden ging auch auf das Argument des Bonner Kanzlers Erhard ein, die Forderung nach Mitbesitz und Mitbestimmung an Atomwaffen werde auf Grund einer „notwendigen Gleichberechtigung der Bundesrepublik" erhoben. „Wir Sozialisten und mit uns die ganze Friedensbewegung betrachten die Gleichberechtigung der Völker, der Rassen, der Nationen seit jeher als ein unerläßliches Prinzip in den internationalen und gesellschaftlichen Beziehungen ...

  • Jede Mark mit hohem Nutzen anlegen

    Der unter dem Vorsitz des Abgeordneten Manfred Flegel tagende Ausschuß beschäftigte sich in der Diskussion mit den Aufgaben, die den Finanzorganen In der zweiten Etappe des neuere ökonomischen Systems der Planung und Leitung erwachsen, damit bei der Verwendung staatlicher Mittel der höchste Nutzeffekt erzielt werden kann ...

  • Gewaltige Aufgabe

    Mit dieser Politik setzen, wie Prof. Norden hervorhob, die Machthaber im anderen Teil Deutschlands die Existenz der Bundesrepublik und -das Leben ihrer Bevölkerung aufs SpieL „Wir empfinden es -deshalb; /als- aulterojxlefttUch» ermutigend, daß gerade ia dieser Zeit die-Kräfte des Widerstandes in der Bundesrepublik sich stärker regen und zu formieren beginnen, daß immer mehr Menschen sich Gedanken machen über einen Ausweg, über eine Alternative zur Politik der CDU/ CSU ...

  • Der Ruf zur Einheit

    (Fortsetzung von Seite 1) ' •

    Diese Einschätzung kam picht überraschend. Auffällig aber war, daß zahlreiche Delegierte—* wiederum aus dem kämpfenden Vietnam vor allem, aus Südafrika, aus der VAR, Simbabwe, den portugiesischen Kolonien, aus Venezuela — weniger auf Portugal oder England, sondern vielmehr auf einen anderen Feind verwiesen: den Westdeutschen Imperialismus ...

  • Yves Choliere: Für breiten Strom gemeinsamer Aktionen

    Yves Choliere, Sekretär des Weltfriedensrates, verlieh während der mehrstündigen Diskussion der Überzeugung Ausdruck, daß ein dauerhafter Frieden in Vietnam nur erreicht werden kann, wenn die USA unverzüglich ihre barbarischen Aggressionsakte einstellen, das Genfer Abkommen von 1954 achten und das Recht des ganzen vietnamesischen Volkes auf Unabhängigkeit, territoriale Souveränität und Selbstbestimmung nicht länger mit Füßen treten ...

  • IL 18 vom Erstflug aus Damaskus zurück

    Berlin (ADN/ND). Die IL18 der,Interflug kehrte am Montag vom Erstflug Berlin—Damaskus zurück. Im Damaszener . Orientklub hatten sich am Sonntag die Flugteilnehmer herzlich von ihren syrischen Gastgebern verabschiedet. Zuvor hatte ein Essen den syrischen Minister Khabbaz und die Generalsekretäre im Außen- und im Verkehrsministerium Khanji und Barsaghai mit den Gästen — unter ihnen auch der stellvertretende DDR-Außenminister Dr ...

  • Kolloquium über Europas Sicherheit

    In Anbetracht der Bedeutung der Abrüstung empfahl Greta Kuckhoff, eine „Abrüstungskommission" beim Friedensrat der DDR zu konstituieren, deren Aufgabe es sein könnte, auf die Verhandlungen-der verschiedenen Gremien über Abrüstung einzuwirken und auch, in der Folge geeignete Vorschläge und Anregungen zu entwickeln ...

  • Schmücker verlangt vom DGB Lohnstopp

    " Bonn (ND). Erhards Wirtschaftsminister Schmücker hat am Wochenende die werktätige Bevölkerung „ernst ermahnt", bei den Löhnen „Disziplin" zu halten. Schmücker erklärte: „Es besteht kein Zweifel mehr, daß sich die konjunkturelle Situation gewandelt hat. Der Höhepunkt des Aufschwungs i liegt bereits deutlich hinter uns ...

  • Tran huu Kha: „Ermutigung in unserem Kampf"

    „Ihre Solidarität ist eine große Ermutigung für unseren gerechten Kampf", betonte vor dem DDR-Friedensrat der amtierende Leiter der ständigen FNL- Vertretung in der DDR, Tran huu Kha, der ein Grußwort an die Tagung richtete. Der Sprecher des tapferen vietnamesischen Volkes dankte für die zahllosen Beweise der solidarischen Verbundenheit der DDR-Bevölkerung und ihrer Regierung mit dem kämpfenden Vietnam ...

  • In Europa hilft nur Bonn den USA-Aggressoren

    In dieser Situation müsse man die Frage stellen, wie sich die beiden deutschen Staaten dazu verhalten. „Die DDR unterstützt moralisch und materiell das vietnamesische Volk in seinem Heldenkampf gegen die mächtigen USA-Aggressoren und die von ihnen als sogenannte Regierung in Saigon eingesetzten Hitleranbeter ...

  • Bonn will sich Atomwaffen im Schatten des Vietnamkrieges erschleichen

    Es sei bezeichnend, so hob Prof. Norden weiter hervor, daß heute die Erhard und Hassel in Westdeutschland im Schatten der Aggression der USA in Vietnam zu den bereits verfügbaren Trägermitteln die atomaren Sprengköpfe erschleichen wollen. „Aber ich darf daran erinnern, daß auch diese Politik nichts Neues an sich hat ...

  • Estradenabend sowjetischer Künstler

    Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, war am Montagabend Gastgeber bei einem Estradenkonzert Moskauer Künstler. Gäste waren u. a. der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Lothar Bolz, Außenminister Otto Winzer, der Erste Sekretär des ZK der KPD, Max Reimann, zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Vertreter des Diplomatischem Korps ...

  • DEPESCHEN

    VAR-Präsident Nasser hat dem Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft und stellvertretenden Ministerpräsidenten, Paul Scholz, in herzlichen Worten für eine Grußbotschaft gedankt. Nasser schreibt u. a.: „Indem ich Ihnen und den Mitgliedern der Gesellschaft für die dem Volk der VAR und mir persönlich, ...

  • Wahlaufruf der KPD in Bayern

    18. Januar 1946. Die KPD, Land Bayern, fordert die Werktätigen in einem Aufruf zu den bevorstehenden Gemeindewahlen auf, einen entschlossenen Kampf gegen die Wiedergeburt des Militarismus und Faschismus, für Demokratie und Frieden zu führen. Unter anderem verlangt sie, das gesamte Vermögen der Nazi- ...

  • Prof. Dipl.-Ing. Lange 60 Jahre

    Herzliche Glückwünsche zu sefnem heutigen 60. Geburtstag übermittelte das ZK Herrn Prof. Dipl.-Ing. Alfred Lange, Direktor des Instituts für Metallhüttenkunde, Elektrometallurgie und Probierkunde der Bergakademie Freiberg und Dekan der Fakultät für Hüttenwesen. Das ZK dankt dem Gelehrten ftfr seine Tätigkeit und unterstreicht: „Mit der Entwicklung des Schwebeschmelzverfahrens leisteten Sie eine Arbeit, die In der DDR und international hohe Anerkennung gefunden hat ...

  • Zahlreiche Grüße

    Der Plenartagung des Friedensrates in Berlin sind zahlreiche Grußschreiben zugegangen. In einer Adresse des polnischen Friedenskomitees heißt es: „Mit besonderem Interesse haben wir Kenntnis von den neuen Vorschlägen des Staatsrates der DDR' genommen, die in der Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts enthalten waren ...

  • ZK gratulierte

    Prof. Dr. med. hdbil. Uebermuth 65 Jahre

    Das ZK hat Prof. Dr. Herbert Uebermuth, Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik der Leipziger Karl-Marx-Universität, zu seinem heutigen 65. Geburtstag herzlich gratuliert. Das ZK würdigt in dem von Walter Ulbricht unterzeichneten Schreiben die Arbeit des Gelehrten und betont, daß er .maßgeblichen Anteil am Ausbau des Systems der Fortbildung der Ärzte in der DDR" habe ...

  • Kriegs- und Friedensdoktrin in Südostasien

    Prof. Albert Norden ging auch auf die politische Situation im südostasiatischen Raum ein, den er als den gegenwärtig „politisch und «militärisch neuralgischsten Punkt der Erde" bezeichnete. Der krasse Gegensatz zwischen der Politik der Sowjetunion und der USA zeige sich besonders deutlich im Auftreten ...

Seite 3
  • Arbeitsrechtliche Fragen zu den freien Sonnabenden

    Berlin (ADN). Die gemeinsame zentrale Kommission des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB schätzte den Stand der Verwirklichung der Direktive zur Einführung der 5-Tage-Arbeitswoche für jede zweite Woche sowie zur Verkürzung der Arbeitszeit ein und, nahm hierzu einen Bericht des Komitees der Arbeiter-und-Bauem- Inspektion entgegen ...

  • Vier Blaujacken sind sich einig

    Von unserem Bezirkskorre-^ spondentenGünter Brock Vor etwa zehn Wochen wurden^vier künftige Matrosen des Fischkombinats Rostock-Marienehe als Kandidaten in die Partei aufgenommen. Es sind die Hochseefischereilehrlinge Reinhard Mock, Norbert Hieke, Peter Franke und Hans-Jürgen Schreier. Gleichzeitig mit ...

  • Höherer Nutzeffekt In Forschung und Entwicklung

    Die Grundorganisation und die Belegschaft einer unserer wichtigsten und größten Abteilungen des Kombinates, der Kautschuk-Abteilung, haben sich das Ziel gestellt, bereits in diesem Jahr 100 000 Tonnen synthetischen Kautschuk zu produzieren (vorgesehen war 1968). Neue Sortimente für den Export sollen eingeführt, die Qualität aller Kautschukprodukte verbessert und die Kosten entscheidend gesenkt werden ...

  • Schnelle Anleitung

    Korrespondenten Martin John Halle. In den 25 Kreisparteiorganisai tionen des Bezirkes Halle wird das Studium zur Auswertung der Materialien des 11. Plenums in Wochenendschulungen und Seminaren fortgesetzt. Die 1. Kreissekretäre, die Funktionäre des Staatsapparates und der Massenorganisationen hatten auf einem Seminar mit dem Kandidaten des Politbüros und 1 ...

  • Schon im -i. ersten Quartal mehr Gewinn

    Die 11. Tagung des Zentralkomitees wirft eine Fülle von Problemen auf und stellt unsere Parteiorganisation vor neue Aufgaben. Die Auswertung dieses Plenums muß vom Ziel getragen sein, die Gedanken des Perspektivplanes bis 15*70 und die Grundsätze der zweiten Etappe des neuen ökonomischen Systems richtig zu erfassen und in der Praxis anzuwenden ...

  • Front gegen schlechte Noten

    * Unseren vier Freunden und anderen aktiven FDJlern gefiel das nicht. Der schlanke, schwarzhaarige Gruppenleiter der Klasse, Reinhard Mock, sagte: „Aus dem Fachkundeunterricht wissen wir,, daß edn Schiff immer nur' bo gut ist wie sein schwächstes Bauteil. Das ist mit der Qualifizierung eines Menschen auch nicht anders ...

  • Sechs Arbeitsgruppen

    In unseren ersten Maßnahmen konzentrieren wir uns besonders darauf, einen wichtigen Beitrag für den höchsten Zuwachs des Nationaleinkommens zu erreichen. Deshalb hat%die Kreisleitung beschlossen, Arbeitsgruppen unter der Leitung unserer Genossen Direktoren und anderer leitender Wirtschaftsfunktionäre zu bilden ...

  • Systematische politische Weiterbildung

    Die Kreisleitung betrachtet es als eine wichtige Aufgabe, die systematische politische Weiterbildung unserer vielen hundert Wirtschaftsfunktionäre wie Meister, Betriebs-' und Abteilungsleiter, Direktoren, Betriebsschullehrer sowie der Funktionäre der Massenorganisationen zu gewährleisten. Deshalb beginnen wir an der Betriebsparteischule mit Seminaren für die Genossen und Kollegen ...

  • Aus dem Notizbuch des Parteisekretärs

    ökonomische Begriffe erläuternI In welehe Versammlung oder Brigade man kommt, wird man nach Nationaleinkommen, produktiven Fonds, 2. Etappe des neuen ökonomischen Systems usw. gefragt. Nicht nur von Genossen! Ein Zeichen des;Mitdenkens vieler unserer Kollegen. Werden die wichtigsten Begriffe m der Betriebszeitung erläutert? Aber gleich am praktischen Beispiel, damit es recht anschaulich wird ...

  • Soldat auf Zeit '

    „Viele Diskussionen hat es über ä%& Gefährlichkeit des westdeutschen Imperialismus gegeben", berichtete mir Reinhard Mock. „Aufschlußreich waren die Gespräche im vergangenen Schuljahr mit einigen Offizieren der Nationalen Volksarmee. Ich habe lange über diese Diskussion nachgedacht." Nach einer kleinen Pause fügte Reinhard Mock hinzu: „Ich habe mich vor kurzem entschlossen, Soldat auf Zeit zu werden ...

  • und Plan 1967

    Wenn wir die sozialistische Demokratie weiter entwickeln wollen, müssen wir auch dem Produktionskomitee mehr Aufmerksamkeit widmen.. Wir werden der Werkleitung vorschlagen, uns bis spätestens Mai eine Konzeption und die Hauptgedanken zur Ausarbeitung der optimalen Variante für den Plan 1967 vorzulegen ...

  • Tausende Neuerer erarbeiten großen Nutzen

    Die Gewerkschaften stellen sich gemeinsam mit der Direktion des Werkes, allen Abteilungs- und Betriebsleitern- das Ziel, zu Ehren des 20. Gründungstages unserer Partei den von der WB übergebenen Gewinnplan bereits im 1. Quartal anteilig mit zwei Millionen Mark überzuerfüllen. Das soll vor allem erreicht werden, indem die geplante Kostensenkung unterboten •wird ...

  • Studieren und die Aufgaben anpacken *

    Wir haben in den vergangenen Wochen das Studium organisiert, Seminare durchgeführt und einige wichtige Probleme vor den Werktätigen unseres Großbetriebes erläutert. Studieren und erläutern ist eine wichtige Seite der Auswertung des Plenums, doch das wichtigste ist: die Arbeit im Sinne des Plenums aufnehmen! Deshalb haben wir einen ersten Maßnahmeplan erarbeitet und be- ...

  • Wissenswertes ' über die Bunawerke

    Jährlicher Produktionsumfang: eine Milliarde Mark; seit 1958 stieg die Produktion um 70 Prozent, die Arbeitsproduktivität um 50 Prozent. - Buna verfügt über die größte Karbidfabrik der Welt. 90 Prozent der Produkte haben Karbid als Basis. Haüptprodukte: synthetischer Kautschuk, Plaste (PVC, Polystyrol, Polyester) Chlor, Natriumlauge, Textilhiffsmittel, Lösungsmittel, Klebeharze und Lackbindemittel ...

Seite 4
  • Leistungsprinzip anwenden

    Professor Lekschas: Solche Mängel führen vielfach zum Versagen in der Schule. Nahezu die Hälfte aller jugendlichen Gesetzesverletzer hat keine abgeschlossene Schulbildung. Viele von Ihnen verhielten sich bereits in der Schule sehr disziplinlos. Aber gerade in diesem Lebensabschnitt wird das dauerhafte Fundament' für die sozialen Eigenschaften und für die soziale Grundeinstellung gelegt, von der sich der junge Mensch Im Leben leiten läßt ...

  • Wer wird straffällig?

    ND: Gegenwärtig finden einige Prozesse gegen jugendliche Rowdys statt. Worin liegen Ihrer Meinung nach die Ursachen für diese kriminellen Handlungen einiger Jugendlicher in der DDR? Professor Lekschas: Die jugendlichen Rowdys sind zum überwiegenden Teil labile junge Menschen, die sich von der westlichen Ideologie beeinflussen ließen ...

  • Die helfende Hand der Genossen

    • Der Kleinbauer Walter Biering, seit 1927 in der Arbeiterbewegung organisiert, erinnerte sich voller Stolz, daß seit dem Mai 1945 gemeinsam alle Aufgaben des Neuaufbaues zwischen den Mitgliedern der KPD und SPD seines Heimatortes besprochen und durchgeführt wurden. Er selbst stand als Mitglied der Landes« ...

  • Prophylaxe beginnt in der Familie

    ND-Interview über Jugendkriminalitätsforschung mit Prof. Dr. John Lekschas und Dr. Richard Hartrnann

    Ende Dezember des vergangenen Jahres tagte die Forschungsgemeinschaft „Jugendkriminologie" im Großen Verhandlungssaal des Bezirksgerichts Erfurt. Prof. Dr. jur. habil. John Lekschas, Leiter der Forschungsgemeinschaft und Direktor des Instituts für Strafrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin, berichtete Ober die bisherigen Forschungen der Arbeitsgemeinschaft, die hauptsächlich den Ursachen der Jugendkriminalität gewidmet waren ...

  • 3000 gehen aufs Dorf

    Nach der historischen Dezember-Konferenz und ihren Beschlüssen forderten in gemeinsamen Beratungen die Landesleitungen der KPD und SPD in Mecklenburg, in Thüringen und in Sachsen die weitere Hilfe für die Neubauern und für die Festigung des Bündnisses mit der gesamten Bauernschaft. Am 2. Februar 1946 tagte die Bauernkonferenz der Provinz Sachsen und beriet die Aufgaben für die Frühjahrsbestellung ...

  • „20 Jahre SED"

    Berlin (ND). Zum 20. Jahrestag, der Vereinigung von KPD und SPD bereitet das Museum für Deutsche Geschichte in Berlin gegenwärtig auf einer Fläche von etwa 1000 m2 eine Ausstellung vor. Zahlreiche Materialien wurden dem Museum von der Öffentlichkeit als Leihgabe zur Verfügung gestellt. So erhielt es u ...

  • Eine Macht werden auf dem Lande!

    in Deutschland forderte. Zum ersten Male nach Jahrzehnten der Spaltung hatten sich die zwei großen Parteien der deutschen Arbeiterbewegung in einer solchen Grundfrage des politischen Machtkampfes — der Stellung zur Bauernschaft als Verbündeter der Arbeiterklasse - auf eine gemeinsame Plattform geeinigt ...

  • Tausende Moskauer an der Bahre S. P. Koroljows

    Moskau (ND-Korr.). Am Montag nahmen Tausende Moskauer im Säulensaal des Gewerkschaftshauses Abschied von Professor Sergej Pawlowitsch Koroljow, dem bedeutenden Konstrukteur sowjetischer Raketensysteme. An der Bahre hielten Leonid Breshnew, Gennadi Woronow, Kirill Masurow,.Anastas Mikojan, Nikolai Podgorny, Dmitri Poljanski, Michail Suslow und Alexander Schelepin Ehrenwache ...

  • Kein „Naturgesetz"

    ND: Wenn wir richtig verstanden haben, dann ist die sozialistische Gesellschaft in der Lage, die Jugendkriminalität mit Erziehungsmaßnahmen, die manchmal auch Freiheitsstrafen sein können, immer mehr einzudämmen? Dr. Hartmann: Durchaus, und das unterscheidet uns von allen kapitalistischen, Staaten. Dort stecht, man der (Kriminalität nach wie Vor' wie einer Naturerscheinung gegenüber, unfähig, sie zu stoppen oder gar zu beseitigen ...

  • Probleme des Friedens und des Sozialismus Heft 1/1966

    Heft 1/1968 veröffentlicht einen Artikel von Fr. Anton, A. Ferrari, V. Slavlk: Aktionseinheit — dringende Forderung- des Lebens. Weitere Artikel: S. Carillo - Spanien: Die Opposition gegen die Diktatur wächst; M. Beimann - Westdeutschland: Nach den Bundestagswahlen - Aufgaben der demokratischen Kräfte; L ...

  • 700 000 Besucher

    Erfurt (ADN). Mehr als 700 000 Bürger des Bezirkes Erfurt besuchten im vergangenen Jahr die rund 17 600 Veranstaltungen der Gesellschaft-zur Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse. Als Referenten standen namhafte Persönlichkeiten zur Verfügung. Die ersten Monate des neuen Jahres stehen vor allem im Zeichen der Vorbereitung des 20 ...

  • Stürme in der Stratosphäre

    Von unserem Korrespondenten Werner Kolmar » Warschau. In gewissen Abständen unerwartet auftretende starke Luftströmungen stellten polnische Wissenschaftler in mehr als 30 Kilometer Höhe über der Ostseeküste fest. Es handelt sich um Orkane, die teilweise eine Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde überschreiten ...

  • Hans Marchwitza geehrt

    Berlin (ND/ADN). Zum ersten Jahrestag des Todes von Hans Marchwitza ehrten am Montagvormittag auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde Vertreter des Zentralkomitees, des Staatsrates, der Bezirksleitung Potsdam, der Akademie der .Künste und des Deutschen Schriftsteilerverbandes den Dichter mit Kränzen ...

  • Stadt und Land eng verbunden

    Am 30, August 1049 unterstützten das Zentralkomitee der KPD und der Zentralausschuß der SPD die täglich stärker werdende Bewegung der werktätigen Bevölkerung, den Großgrundbesitz zu entmachten! Sie legten dem Hauptausschuß des antifaschistisch-demokratischen Blocks in Berlin einen Entschließungsentwurf ...

Seite 5
  • FDJler brauchen die HilfedesKlassenleiters

    Jeder meiner Lehrerkollegen, der die Materialien des 11. Plenums studiert hat, wird sich erneut darüber klarwerden, wie wichtig seine Tätigkeit unter den jungen Menschen ist. Das betrifft ganz besonders den Lehrer, der obere Klassen leitet. Er muß seinen Schülern helfen, ihre Pflichten und Rechte im Jugendverband wahrzunehmen ...

  • Nazis geben Ton im Unterricht an

    Seit Jahren schon drängt die Bundesarbeitsgemeinschaft .Deutsche Ostkunde im Unterricht" darauf, „Ostkunde" als Unterrichtsprinzip an allen westdeutschen Schulen durchzusetzen. Bekanntlich handelt es sich dabei um „Bildungsstoffe", die von Verleumdungen und Unwahrheiten strotzen, Haß säen und die-Glut „für eine neue Ausfahrt im Auftrag Europas" schüren sollen, wie in der Schrift „Deutsche Ostkunde" eindeutfg formuliert wird ...

  • Im Wilhelmshagener Schulklub

    Ein Sonntagvormittag im ersten Monat des neuen Jahres gehörte wieder einmal^ „ihrer" Schule. Schauspieler 'und Sänger, Komponisten und Journalisten, Musiker und Schriftsteller - es sind mehr als 25 namhafte Kulturschaffende, deren Kinder die 12. Oberschule in Berlin-Wilhelmshagen besuchen — geben sich hier von Zeit zu Zeit ein Stelldichein ...

  • Modellbau

    Dresden. Im Mai vergangenen Jahres brachte Günter Frölich, Abteilungsleiter für Naturwissenschaft und Technik am Pionierhaus Meißen, vom Bezirkslandwirtschaftsrat Dresden eine ebenso interessante wie verantwortungsrqiche Aufgabe mit. Die Pioniere des Hauses sollen ein Funktionsmodell vom modernsten Kartoffellagerhaus der Republik anfertigen ...

  • Das Fernsehen, die Kinder und ihre Erzieher

    Eine Schlußbetrachtung zu unserer Fernsehdisküssron von Prof. Dr. habil. Fritz Beckert, Direktor des Instituts für Pädagogik der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt

    Zum Beitrag „Fernsehapparate sind keine Kindermädchen" („ND" vom 26. Oktober 196S) schrieben uns viele Leser ihre Gedanken, von denen wir eine große Anzahl veröffentlichten. Vor allem Eltern und Lehrer äußerten sich zu der Frage, welche Fernsehsendungen den Kindern pädagogisch zumutbar sind und welche Schlüsse sich für die politisch-ideologische Erziehung daraus ergeben ...

  • Sinnvolle Auswahl

    Unser Fernsehen hat sich zu einem wichtigen Instrument der sozialistischen Erziehung entwickelt, Besonders die pädagogisch wertvollen Kindersendungen finden immer wieder großen Anklang. Leider war es Jedoch — wie aus Referaten und Diskussionen auf dem 11. Plenum hervorging — in letzter Zeit nicht immer gelungen, den Belangen der sozialistischen Erziehung auch in anderen Sendungen gerecht zu werden ...

  • Gleichgültigkeit fehl am Platze

    Der verantwortungsbewußte Erzieher kann aber seine Augen nicht vor der Tatsache verschließen, daß Teile der DDR im'Sendebereich des westdeutschen Fernsehens liegen. Die Konzeption des Westfernsehens ist gegen unsere Repuhlik.und damit auch gegen- das sozialistische Erziehungsziel unserer Schule gerichtet ...

  • Der Pädagoge rät

    Die Kinder unserer Zeit wachsen in eine Gesellschaft hinein, in der das Fernsehen zu den Alltäglichkeiten des Lebens gehört. Eine wesentliche Erziehungsaufgabe muß deshalb auch darin bestehen, zum sinnvollen Fernsehen anzuleiten. Die pädagogische Verantwortung erstreckt sich also sowohl darauf, die Kinder auf wertvolle Sendungen des Deutschen Fernsehfunks hinzuweisen, als auch zu verhindern, daß bestimmte Sendungen überhaupt angesehen werden ...

  • Wenn das Kollektiv in Ordnung ist

    Fritz Höft, Dozent an der Hochschule für Musik, fachmännisch beratend zur Seite. Schauspieler Hans Hildebrandt, Vorsitzender des Elternbeirates, ist sozusagen schon von Berufs wegen immer dabei, wenn es darum geht, die Schule zum kulturellen Mittelpunkt des Wohngebietes zu machen. Nicht nur die Wilhelmshagener, auch viele Hörer des Berliner Rundfunks hatten großen Spaß an einem heiteren literarischen Abend, zu dem der Schulklub herzlich einlud und dessen Initiator Hans Hildebrandt war ...

  • Pioniere als Reporter

    Falkenberf. An der Oberschule I in Falkenberg (Elster) besteht seit mehr als einem Jahr ein Pionierpressezirkel. Die Mitglieder sind Schüler des 6. und 7. Schuljahres. Seit Anfang Dezember 1964 verfaßten sie mehr als 50 Beiträge für die „Lausitzer Rundschau" und die „Herzberger ,Zeltung" Drei Stadtseiten der „Herzberger Zeitung* gestalteten die Pioniere selbständig ...

  • Antwort auf viele Fragen

    Wismar. Vor kurzem lud der Wohnbezirk IV der Nationalen Front in Wismar Mütter und Väter zu einem medizinisch-pädagogischen Vortrag ein. Herr Dr. Schreiner und der Direktor der Pestalozzi-Oberschule, Kollege Brandt, beantworteten die Fragen der Eltern zur gesunden Lebensführung der Kinder. „Werden unsere Kinder überfordert?" ...

  • Vielseitiger Familienalltag

    In jedem Falle wird darauf zu achten sein, daß dem Kinde neben seinen schulischen Pflichten ausreichend Zeit für schöpferische Tätigkeit bei Sport und Spiel, beim Lernen und beim Arbeiten verbleibt. Der Aktivität des Kindes muß in der, Entwicklung der Persönlichkeit der Vorrang eingeräumt werden. Besonders bedenklich sollte stimmen; wenn noch immer vielen Kindern erlaubt wird, das Abendprogramm des Fernsehens zu verfolgen ...

  • SCHULNOTIZEN * SCHULNOTIZEN * SCHULNOTIZEN * SCHULNOTIZEN * SCHULNOTIZEN * SCHULNOTIZEN Geschichtsunterricht

    Lübtheen. Vor mehr als einem Jahr vereinbarten das Historische Institut der Universität Rostock und das Pädagogische Kabinett des Kreises Hagenow Maßnahmen ihrer Zusammenarbeit. Wissenschaftler und Praktiker lösen gemeinsam Forschungsaufgaben, das Institut hilft bei der Weiterbildung der Lehrer. Mitarbeiter des Instituts leiten Neuererr kollektive der Lehrer an ...

  • Junge Konstrukteure

    Werkunterricht im 3. Schuljahr, das ist nicht me.hr basteln mit Papier und Pappe. Die Schüler lernen, mit einfachen Werkzeugen umzugehen. Mit Eifer sind auch die Mädchen dabei, die Teile eines Metallbaukastens zu montieren. Was zu Hause meist als Spiel betrachtet Und vielfach immer noch nur den Jungen zugebilligt wird, ist hier ernsthaftes Lernen ...

  • Flugblätter

    Bautzen. Die Pioniere der Luther-Schule überlegten sich, wie sie den 20. Jahrestag der Partei vorbereiten können. Dabei wurden sie von der Schulparteiorganisation unterstützt.! Im April soll ein Treffen der drei Generationen stattfinden, zu dem Genossen und FDJler eingeladen werden. Die Pioniere schrieben ein Flugblatt, in dem sie die Mitglieder der Partei bitten, ihnen aus ihrem Leben zu schreiben und zu erzählen ...

  • Orchester unterrichtet Schüler

    Erfurt. Eine langfristige Vereinbarung über eine wirksamere musikalische Bildung und Erziehung trafen die Abteilung Volksbildung des Rates der Stadt und das Orchester der Städtischen Bühnen Erfurt. Das Orchester, das Generalmusikdirektor Ude Nissen leitet, wird den Musikunterricht an drei erweiterten Oberschulen und gegebenenfalls auch an der 8 ...

  • „Für gutes Wissen"

    Grimmen. Alle FDJ-Lehrer der Dr.- Theodor-Neubauer-Schule in Grimmen beteiligten eich an einer Prüfung zum Abzeichen „Für gutes Wissen". Sieben von ihnen erfüllten die Bedingungen zum

Seite 6
  • Günstiger Handel im Rahmen des RGW

    Zusammenarbeit fordert Jugoslawiens Industrieentwicklung

    Von unserem Belgrader Korrespondenten Siegfried König Die Erhöhung des Warenaustausches mit denv Ländern des RGW ist ein wer sentliches Merkmal des jugoslawischen Außenhandels im neuen Jahr. Nachdem in den letzten Tagen die entsprechenden Protokolle mit Bulgarien und Rumänien unterzeichnet wurden, ergibt sich für 1966 eine Steigerung des Handels mit den Mitgliedern des RGW gegenüber den bisherigen vertraglichen Vereinbarungen bis zu 46 Prozent ...

  • Die Vergangenheit überwunden

    Die Erbschaft der alten Gesellschaft mußte also ausgemerzt, die ökonomischen Wurzeln der Vergangenheit mußten beseitigt werden. Als Grundlage einer leistungsstarken Volkswirtschaft mußten moderne, vielseitig entwickelte Industrien aufgebaut, das Rohstoff- und Energieproblem gelöst und vor allem die Produktion von Ausrüstungen gesichert werden ...

  • Mietwucher trieb Invaliden in den Tod

    Witten. Soziologen sagen, man könne einen Menschen nicht nur mit der Axt, sondern auch mitderWohnung töten.Das fand kürzlich erneut seine tragische Bestätigung. Weil der 59 Jahre alte Beinamputierte Friedrich Jankowski, Witten, Breite Straße 65, nach der Kündigung seiner Wohnung durch den Vermieter sich fürchtete, in eines der elenden Obdachlosenasyle einquartiert zu werden, beging er Selbstmord ...

  • Sozialismus schuf moderne Produktion

    anhängsel der imperialistischen Industriezentren Mittel- und Westeuropas führte zu starken Disproportionen sowohl zwischen den einzelnen Industriezweigen als auch zwischen Industrie und Landwirtschaft in diesen Staaten. Die Schwerindustrien verfügten nicht über die nötigen Kapazitäten, um die anderen Zweige der Wirtschaft aus dem Würgegriff der ausländischen Monopole zu befreien ...

  • Im Gefängnis noch 1300 DM Staatspension

    „Donnetwetter, da ist es der westdeutschen Justiz und Polizei ja gelungen, wieder einen schwerbelasteten SS-Führer dingfest zu machen", könnte man im ersten Moment versucht'sein zu sagen. Die Verhaftung des ehemaligen Chefs der Sicherheitspolizei und des SD in Holland und Italien, des Generalleutnants der Polizei und Gestapochefs von Innsbruck, des SSrGeneralmajors Dr ...

  • Die Opfer des Notstandsrechts von 1933 mahnen

    Köln (ADN/ND). In einer Initiativ- Entschließung haben die Delegierten der 7. Ordentlichen Landesdelegiertenkonferenz des DGB Hessen den Bundesvorstand des DGB aufgefordert, bei Besprechungen mit Innenminister Lücke über die Notstandsgesetzgebung „mit aller Härte den ablehnenden Standpunkt der Gewerkschaften" zu vertreten und sich auf keine Kompromisse einzulassen ...

  • Entwicklung der Gesamtwirtschaft

    Doch nicht nur die Proportionen zwischen Industrie und Landwirtschaft verändern sich. Ein deutlicher Strukturwandel vollzieht sich auch innerhalb der Industrie. So stieg — wie der „Kommunist" schrieb, „der Wert der Produktion des Maschinenbaus und der Metallbearbeitung im Jahre 1964 im Vergleich zu 1950 in Bulgarien auf das 14fache ...

  • Lemmer fiel auf die Nase *

    ~as. „Aber der Erhard läßt ihn verkommen", stellt die „Frankfurter Rundschau" in einem satirischen Kommentar zum Gejammer Lern- ..wiers.xJestf man, habe seine neue Funktion ,," als Sonderbeauftragtex, in Westberlin abgewertet. Nein, Erhard läßt ihn nicht verkommen; denn der Lemmer hat, so ließ der Kanzler aus seiner Villa am Tegernsee ertönen, „publizistische Erfahrungen" ...

  • ,Welt der Arbeit": Preise steigen weiter

    Frankfurt (Main) (ND). „Auch der Haushaltsplan 1966 ist inflationsträchtig... Das Preisniveau wird um drei Prozent steigen." Zu dieser Feststellung gelangt das DGB-Organ „Welt der Arbeit". „Die Bundesregierung hat diese Inflationsrate bei ihren Steuervorausschätzungen 1966 bereits vorweggenommen. Die Hauptschuld an dem zu erwartenden Geldwertschwund auch im Jahre 1966 trägt somit die Bundesregierung ...

  • Agrar- und Rohstoffanhängsel

    Die imperialistischen Staaten importierten aus den Ländern Osteuropas vor allem Agrarerzeugnisse und Rohstoffe, Bauxite aus Ungarn, Buntmetalle aus Jugoslawien. Die Preise für diese Waren entstanden aber nicht in Budapest oder Belgrad, sondern wurden in der Londoner City, in Düsseldorf oder Berlin festgelegt und unter Ausnutzung der ökonomischen Stärke der Industrieländer weit unter den Wert gedrückt ...

  • Bonner Konsulat . deckt SS-Mörder

    CleveUnd (USA) (ADN). Der amerikanische Staatsbürger Hans Walter aus Mansfield (Ohio) hat versucht, gegen den in Stuttgart ausfindig gemachten SD- äturmbannführer Bernhard Krüger Mordanzeige zu erstatten. Walter kann als ehemaliger jüdischer Häftling im Block 18/19 des Konzentrationslagers Sachsenhausen bezeugen, daß der SS-Führer Krüger Häftlinge für den 5D unter Todesdrohung zum Falschgelddruck gezwungen hat und selbst am Häftingsmord beteiligt gewesen ist ...

  • Beratung über Warenaustausch

    Moskau (ADN). Der Warenumsatz der Sowjetunion mit den anderen Mitgliedländern des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe wird sich in den nächsten fünf Jahren um 45 bis 50 Prozent erhöhen und wahrscheinlich einen Wert von 50 Milliarden Rubel erreichen. Dies wurde auf der jüngsten Beratung der Ständigen Kommission des RGW für Außenhandel bekannt, die vier Tage lang in Moskau Aspekte der Handelsbeziehungen zwischen den RGW-Ländern erörterte ...

  • Gautier-Prozeß wurde ausgesetzt

    Karlsruhe (ADN).- Der Prozeß gegen den langjährigen Bremer Bürgerschaftsabgeordneten Hermann Gautier ist am Montag vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe ausgesetzt worden. Gegen Hermann Gautier soll ein neues Ermittlungsverfahren geführt werden. Der Senat unter Bundesrichter Weber beschloß dies nach der ...

  • Dank für „aufrüttelnden Vortrag"

    Westberlin (ADN/ND). Der Kommentator des amerikanischen Rias in Westberlin, Dr. Noppert, hat am Sonntag auf einer Kundgebung des militaristischen Kyffhäuser-Bundes das Streben der Erhard-Regierung nach Atomwaffen begrüßt. Noppert erklärte, die Bonner Vorherrschaft in der NATO und die Verfügungsgewalt über Atomwaffen sei die „einzige Chance zur Macht" ...

  • „Rüde Prävd" verurteilt Revanchedenkschrift

    Prae (ADN-Korr.). In scharfen Worten verurteilt „Rüde Prävo" am Sonntag die von westdeutschen Völkerrechtlern im Auftrage der Bonner Regierung und der Revanchistenorganisationen verfertigte sogenannte wissenschaftliche Denkschrift zum Münchener Abkommen. Sie diene zweifellos den Zielen der Revanchisten und sei eine Verteidigung der aggressiven Plattform der Bundesrepublik, schreibt die Zeitung ...

  • Protestschau in Oberhausen

    •üsseldorf (ADN). Die Vertreter von fünf politischen Organisationen Oberhausens eröffneten am Montagabend in der Ruhrgebietsstadt eine Dokumentarausstellung über den schmutzigen Krieg der USA in Vietnam. In Eröffnungsanspra-; chen erklärten der Vorsitzende der unabhängigen sozialistischen Jugend Oberhausen, ...

  • Eisenbahner kundiges die Lohntarife

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Tvcstdeu^ stiie Eisenbahnergewerkschaft hat am Montag auf einer Vorstandssitzung in Frankfurt (Main) die Lohn- und Gehaltstarife für die rund 230 000 Arbeiter und Angestellten der Bundesbahn zum 31. März gekündigt Die Gewerkschaft begründete die Kündigung mit den erheblichen Preissteigerungen ...

  • Unternehmer ließen Verhandlung scheitern

    Frankfurt (Main) (ADN). Nach vierstündigen Verhandlungen ist das Tarifgespräch der hessischen IG Metall und der Metallunternehmer am Montagabend in Frankfurt (Main) ergebnislos abgebrochen worden; Die<Metallunternehmer hatten der gewerkschaftlichen Forderung nach neunprozentiger Lohn- und Gehaltserhöhung für die 290 000 Arbeiter und 75 000 «Angestellten der hessischen Metallindustrie lediglich ein Angebot von vier Prozent Lohn- und Gehaltserhöhung entgegengesetzt ...

Seite 7
  • An alle Bürger der Bundesrepublik

    Berlin (ND). Der Friedensrat der DDR hat auf seiner Plenartasunf in Berlin einen Jtiif an alle Bür*er der Bundesrepublik Deutschland" beschlossen. Das Dokument hat folgenden Wortlaut: Vor wenigen Tagen hat die Bundesregierung beschlossen, den USA-Krieg in Vietnam „auf größtmöglicher Breite" zu unterstützen ...

  • Havanna den Kampfweg

    weist Völkern

    Als ein historisches Ereignis im antiimperialistischen Kampf der Völker würdigte Kubas Ministerpräsident Fidel Castro die erste Solidaritätskonferenz der Völker Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Auf einem Festakt zum Abschluß der „Tricontinental" am Wochenende bezeichnete er die Gründung der Solidaritätsorganisation ...

  • Beispielhafte Beziehungen

    In Ulan-Bator, der Hauptstadt der Mongolischen Volksrepublik, wurde in feierlicher Form ein neuer langjähriger Vertrag über .Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe twischen der UdSSR und der MVR unterzeichnet. Die führenden Repräsentanten der Sowjetunion unter Leitung des Ersten Sekretärs ...

  • Nigeria

    Mit 55 Millionen Einwohnern ist die westafrikanische Republik Nigeria Afrikas volksreichstes Land. Etwa 250 Völkeistämme bewohnen das seit 1. Oktober 1960 unabhängige. 966700 km» groSe ■■ Territorium, das sich von den Mangrovensümpfen am Golf von Guinea über dichte Regenwälder und weite! Bergsavannen bis an den Südrand der Sahara erstreckt ...

  • Jede Hilfe für Vietnam

    Die UdSSR und die MVR verurteilen in dem Kommunique die sich verstärkende Aggression der USA gegen die DRV und die Ausweitung der Intervention in Südvietnam, sie bekräftigen ihre. Bereitschaft, der DRV weiterhin jede Hilfe und Unterstützung im Kampf gegen das «nperiaüsJfeche^ Aggression zu ge- TKaJMren ...

  • Prof. Dr. Friedrich wieder Präsident des Rates

    Berlin (ND). Die Plenartagung des DDR- Friedensrates wählte am Montag den Friedensrat, sein Präsidium und die Revisionskommission. Prof. Dr. Dr. h. c Walter Friedrich wurde wieder zum Präsidenten gewählt. Greta Kuckhoff, Alfred Wilke (Mitglied des .Präsidiums • des TDGB-Bundesvörstandes) - und* •' Oberkirchenrat Gerhard Lotz zu Vizepräsidenten, Werner Rümpel zum Generalsekretär ...

  • Armeechef Nigerias übernahm die Macht

    Präsident, Regierung und Parlament abgesetzt

    Lagos/London (ADN/ND). Der Befehlshaber der nigerianischen Armee, Generalmajor Aguiyi Ironsi, übernahm — wie kurz berichtet — am Sonntag auf Beschluß des Bundeskabinetts die Macht im Lande. Die Sitzung fand ohne den von Putschisten entführten Premierminister der Zentralregierung, Abubakar Tafawa Balewa, statt ...

  • Revanchismus verurteilt

    Die UdSSR und die MVR stellten fest, 'daß die Weltlage gegenwärtig „durch die Stärkung des sozialistischen Weltsystems, den weiteren Aufschwung des nationalen-' Befreiungskampfes, das" Anwachsen der Kräfte, die sich für die Erhaltung und Festigung des Friedens einsetzen, und die Vergrößerung der Rolle der neuen unabhängigen Entwicklungsländer gekennzeichnet ist" ...

  • Breshnew: Dienst amFriedenin Asien

    Ulan-Bator (ADN/ND). Jumshagin Zedenbal und Leonid, Breshhew würdigten am Montag auf dem Flugplatz von Ulan- Bator, kurz vor der Abreise der sowjetischen Partei- -und Regierungsdelegation aus der MVR, den zwischen beiden Staaten am Vortage unterzeichneten Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe als eine neue Etappe in den beiderseitigen Beziehungen ...

  • Daus Einende hat für die Arbeiterparteien Vorrang

    Der Weg zur Festigung der Einheit der weltweiten kommunistischen und Arbeiterbewegung führt über die Vergrößerung der internationalen Verantwortlichkeit jeder kommunistischen und Arbeiterpartei, ihrer Aktivität bei gemeinsamen Aktionen im Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus und Neokolonialismus, ...

  • Volle Einmütigkeit So wj etunion—M VR

    Bedeutsames gemeinsames Kommunique in Ulan-Bator

    Moskau (ADN/ND). Zum AbsAluß des Besuchs von Leonid Breshnew, Erster Sekretär des ZK der KPdSU, in der Mongolischen Volksrepublik wirdte am Montag ein Kommunique^ veröffentlicht In ihm wird laut TASS festgestellt» die Verhandlungen zwisdien den Partei- und Regierungsdelegationea der UdSSR und der MVR haben „die volle Eininiitigfce ...

  • FNL-Aktion vor Saigon

    Saigon/Hanoi (ADN/ND). FNL-Einheiten haben in der Nacht zum Montag bei mehreren überraschenden Angriffen den USA-Interventen und Saigoner Truppen beträchtliche Verluste zugefügt. Nur acht Kilometer vor Saigon beschossen sie eine Offiziersschule der Ky-Truppen mit Granatwerfern und griffen wenige Kilo- "Tneter entfernt gleichzeitig ein Fallschirmjägerbataillon an ...

  • Rückhaltlose Unterstützung durch die DDR

    Die großen Anstrengungen der Dreikontinente-Konferenz zur Herbeiführung einer Einheitsfront im antiimperialistischen Kampf und zur Organisierung gemeinsamer Kampfaktionen würdigte der Leiter der Beobachterdelegation des Afro- Asiatischen Solidaritätskomitees der DDR und Vizepräsident des Nationalrates, Horst Brasch, in einem Interview mit der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina ...

  • KP Chiles für Bodenreform

    Santiago de Chile (ADN). Die Kommunistische Partei Chiles hat das ganze Volk' aufgerufen, für die Durchsetzung der Bodenreform zu kämpfen. Der chilenische Präsident Eduardo Frei hatte im November einen entsprechenden Gesetzentwurf unterzeichnet und ihn an den Nationalkongreß weitergeleitet. Er sieht vor, daß ein Teil des Großgrundbesitzes gegen eine zehnprozentige Entschädigung der bisherigen Eigentümer an etwa 100 000 Landarbeiter verteilt wird ...

  • Paris fordert Hallsteins Absetzung

    Luxemburg , (ADN). Frankreich hat seinen Verbleib in der EWG davon abhängig gemacht, daß das in diesem Jahr auslaufende Veto-Recht 6er sechs Mitgliedstaaten beibehalten und die Kompetenzen der EWG-Kommission scharf beschnitten werden. Das berichtet UPI von der Außenminister-Tagung in Luxemburg. Außenminister ...

  • Warschau gedachte der Helden

    Warschau (ADN-Korr.). Mit Kranzniederlegungen auf dem Ehrenfriedhof für die sowjetischen Soldaten, am „Grabmal des unbekannten Soldaten" und an den vielen hundert Gedenkstätten des Widerstandskampfes ehrten die Warschauer 1 am Montag, dem 21. Jahrestag der Befreiung der polnischen Hauptstadt vom Faschismus, ihre Helden ...

  • Smith-Regime wütet

    London (ADN-Korr.) Tausende farbige und weiße Gegner des Rassistenregimes in Rhodesien sind seit der Machtübernahme durch die Regierung Iai» Smith eingekerkert worden. Das gab am Sonntag die britische »Bewegung für die Freiheit der Kolonien" in London bekannt. Die Organisation forderte die Regierung Wilson auf, sich für die Befreiung aller politischen Gefangenen In Rhodesien einzusetzen und die illegale weiße Minderheitsregierung zu beseitigen ...

  • Was sonst noch passierte

    Taxtunternehmer LouU Cohen aus Scranton (USA) wird seine Gefängnisstrafe für illegale Fußballwetten nur nachts absitzen: Da sonst seine Firma „in Konkurs gehen" könnte, braucht er sich täglich erst um 20.45 ühr vor der Haftanstalt, einzufinden.

Seite 8
  • Zwei mühevolle Dynamo-Siege

    Die Berliner schlugen ASK 3 :1, Weißwasser den TSC mit 3 : 2

    Lange Zeit schien es gestern abend in der Werner-Seelenbinder-Halle bei der Fortsetzung der deutschen Eis-, hockeymeisterschaft, daß alle drei Titelanwärter nach diesem Tag punktgleich an der Spitze stehen würden. Der ASK Vorwärts Crimmitschau hatte gegen den Tabellenführer SC Dynamo nicht nur zum 1 :1 ausgeglichen, sondern spielte danach auch über weite Strecken überlegen ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Schwedens Skiverband wird beim Spezialspringen der diesjährigen Weltmeisterschaften in Oslo durch fünf Aktive vertreten sein. Nominiert wurden bereits Bjoern Allergren, Kurt Elimae und Kjell Sjoeberg. Bei Skiwettbewerben der 'sowjetischen Elite bei Smolensk gewannen über 15 km Worontschichin in 49:08 min, über 10 km Frauen Jewdokia Mekschilo in 39:16 min ...

  • In Weißwasser hofft man auf den Titel und rüstet,schon zur Spartakiade

    Montag abend in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle': Auf der Spielerbank des Eishockeymeisters Dynamo Weißwasser verfolgt man gespannt und etwas besorgt die Vorgänge auf dem Eis. Man führt 3:2 gegen den alten Rivalen TSC Berlin, und so bleiben' bange Sekunden bis zum Schluß. Trainerassistent Heinz Kuczera, einst als umsichtiger Verteidiger selbst Nationalspieler, blickt öfter als sonst auf den kreisenden Zeiger seiner Stoppuhr ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Die Brücke; 13.20 Allgemeinwissen „gut"?; 15.05 Das neue musikalische Abc; 19.30 Schlagercocktail; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.00 Volkslieder und Tänze; 22.00 Zeitgenössische deutsche Sinfonik. Berliner Rundfunk: 9.00 Der Mensch und seine Welt; 13.40 Der musikalische Fünfer; 15 ...

  • DR N

    Bilanz eines Frosttages

    Während andere Bezirke der Republik bis unter minus -20 Grad Celsius meldeten, blieb es in • Berlin verhältnismäßig „mild": Zwischen minus 6 und 10 Grad Celsius bewegten sich die Temperaturen. Trotzdem bedurfte es gemeinsamer Anstrengungen, damit .das. lieben in der Hauptstadt normal verläuft: StraBenrelnigung: Am Montag wurden Nebenstraßen vom Schnee befreit ...

  • Vorsprung weiter ausgebaut

    SC Leipzig gewann alle Meisterschaftsspiele

    Seinen Vorsprung baute der SC Leipzig bei den am Wochenende in Leipzig und Schwerin ausgetragenen Meisterschaftsspielen der Volleyball-Oberliga der Männer aus. Er bezwang, zu Hause .seinen hartnäckigsteh Verfolger SC Dynamo Berlin mit 3 : 0 und war gegen den TSC Berlin und gegen Wissenschaft Greifswald mit ...

  • Alarmstufe 1

    22.30 Uhr. Wir wählen 22 04 61, Müllabfuhr und Straßenreinigung: „HierNienzyla." *öuten Abend, ,ND\ Das Thermometer zeigt bei uns minus 8 Grad ...." . "* „ .,. und wir haben Alarmstufe 1." „Gibt es jetzt besondere Schwerpunkte?" Jav In der Nacht werden der Alex und die Hauptstraßen im Zentrum vom Schnee geräumt ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf: 20 04 91), 19 bis 22 Uhr: „Carmen"**) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19.30 bis 22.30 Uhr- „Feuerwerk"***) DEUTSCHES THEATER (42 8134), 19 bis 21.45 Uhr: „Wilhelm Teil'**) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19.30 bis 22 Uhr: „Geliebter Lügner"***) BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), keine Vorstellung MAXIM GORKI THEATER (2017 90), 19 ...

  • Toto-Quoten

    Fußball-Toto: 1. Rang 3 Gewinner mit je 1059,90 Mark, 2. Rang 164 GtSSrinner mit je 20 Mark,' 3."Rang 1460 Gewinner mit je? 4,50 Mark. 4. Rang 8111 Gewinner (Gewinn entfällt, da unter 0,50 Mark). „6 aus 49" (1. Ziehung): 1. Rang 1 Ge^ winner mit 293 215,80 Mark, 2. Rang kein Gewinner, 3. Rang 84 Gewinnsr mit je 3014,40 Mark, 4 ...

  • Vorsicht bei Gasgeruch!

    Mitteilung der WB Energieversorgung

    In der jetzigen Winterperiode können durch das Eindringen von Frost in den Erdboden Rohrbrüche an den Gasleitungen auftreten. Wird Gasgeruch in Gebäuden oder auf der Straße festgestellt, ist sofort der zuständige Energieversorgungsbetrieb oder die nächstgelegene VP-Dienststelle zu benachrichtigen. Dann ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Bei erringen Luftdruckgegensätzen über Mitteleuropa dauert das Frostwetter an. Aussichten: Stark bewölkt mit örtlichen Auflockerungen, gebietsweise leichter Schneefall. Ari der Küste Temperaturen ■um minus 4 Grad Celsius,1 im Binnenland um minus 7 Grad Celsius. Nächtliche Tiefstwerte im Binnenland zwischen minus 10 und minus 15 Grad Celsius, in klaren Gebieten auch darunter ...

  • Sparta Prag 2:0-Sieger

    Beim internationalen Fußballturnier in Mexiko-Stadt, an dem auch die deutsche Nationalmannschaft teilnimmt, bezwang der CSSR-Meister Sparta Prag den mexikanischen Titelträger America Mexiko-Stadt mit 2 : 0. Mraz erzielte in der 17. und 28. Minute beide CSSR-Treffer. Damit führen Sparta Prag und Atlas Guadalajara nun gemeinsam mit 3:1 ...

  • Nationalmannschaft im Fallschirmsport Bestätigt

    Vom Präsidium des Aeroclubs der DDR wurde folgende Falischirmsport- Nationalmannschaft bestätigt: Männer: Lothar Garus (GST Dresden), Eckhard Dittrich (GST Gera), Rolf Müller (ASV), Walter Greschner, Hans-Peter, Schmelr zer, Hans Täubrecht, Günther Gerhardt, Heinz Schaal (alle SC Dynamo). Frauen; Birgit ...

  • Pioniereisenbahn

    Eine Strecke, die anderthalbmal um die Erde reicht, legte die Pioniereisenbahn in der Wuhlheide seit 1956 zurück. Im Juni vor zehn Jahren zuckelte sie am „Tag des Eisenbahners" zum erstenmal durch das 120 Hektar große Kinderparadies. Seitdem führen" mit ihr über 650 000 große und kleine Besucher. Jetzt sitzen die Passagiere in geheizten Wagen ...

  • Max-Planck-Woche

    Erlebnisreiche Tage erwarten die Schüler der Erweiterten Oberschule „Max Planck" im Stadtbezirk Mitte während der Festwoche vom 31. März bis 5. April anläßlich des 108. Geburtstages des bedeutenden deutschen Physikers. Die Mädchen und Jungen wollen selbst Vorträge zu naturwissenschaftlichen Themen halten, so u ...

  • DBD-Aktivtagung

    Am Montag beriet in der Kongreßhalle der Bezirksverband der Demokratischen Bauernpartei. Auf der Aktivtagurig, an der der''Sekretär der SED-Bezirksleitung, Ernst Stein, teilnahm, wurden die Beschlüsse des 11. Plenums sowie die Vorbereitung des IX. Deutschen Bauernkongresses erörtert. „Wir betrachten es als Hauptaufgabe, den Wettbewerb zum 20 ...

  • Heute abend: FC Vorwärts

    Nach dem BFC Dynamo wird heute Berlins zweiter Fußballclub gegründet. Er heißt FC Vorwärts und wird sich vor allem auf d^e bisherige Sektion Fußball des ASK Vorwärts stützen. Prominente Gäste werden im Kultursaal des,VEB Elektrokohle Lichtenberg erwartet. Um 19.30 Uhr beginnt die Veranstaltung. Solisten des Erich-Weinert-Ensembles und bekannte Schlagersänger werden das Programm bereichern ...

  • Zweimal SC Leipzig

    Nach fast vierwöchiger Unterbrechung wurden die Hallenhandballspiele der Frauen-Oberliga fortgesetzt. "Dabei kam der SC Leipzig bei Lok Rangsdorf zu einem ll:8-Sieg und schlug tags'darauf den TSC sogar mit 12:8. '" Ferner spielten^ Halloren Halle gegen Dynamo Karl-Marx-Stadt 10:5 und gegen Dynamo Leipzig 19:6, Fortschritt Weißenfels—Dynamo Leipzig 8:3 und gegen Dynamo Karl-Marx-Stadt 13:5, SC Empor Rostock—SC Magdeburg 11:9 ...

  • ASK und Chemie gleichduf

    Nach den Oberligaspielen im Basketball der Mä*nner in Leipzig und Halle hat der Deutsche Meister ASK Vorwärts Leipzig mit dem Tabellenführer SC Chemie Halle gleichgezogen. Die Leipziger besiegten den SC Chemie nach spannendem Verlauf knapp mit 75:74. Hart umkämpft vom SC DHfK und ASK Vorwärts II ist auch der vierte Platz, der noch zur Teilnahme an ...

  • Lotto-Quoten

    Berliner Bärenlotterie: Kein Fünfer und Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 9940 Mark; Dreier -mit je 104 Mark; Zweier mit je 3 Mark. Stand der- Sonderprämie 11 000 Mark. (Zahlenangaben ohne Gewähr) Die Gewinnquoten von- Zahlenlotto und Lotto-Toto 5 aus 45 veröffentlichen wir in unserer morgigen Ausgabe ...

Seite
Der Ruf zur Einheit deutschen Baufirmen sollen Rollbahnen schaffen hf.ldt Minus 30 Grad in Italien Laotisches Ensemble in Berlin gefeiert Zusammenarbeit Sowjetunion—MVR TASS verurteilt Provokationen Irakische Würdigung für Neujahrsinitiative Bonner Kabinett: Bundeswehr nach Vietnam Spartakiade steht vor der Tür Springer schickt Kriegsberichterstatter IX. Weltfestspiele im September in Accra Militärattache kommandiert Bäderschi Lava strömt kilometerweit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen