1. Mai.

Ausgabe vom 17.01.1966

Seite 1
  • Was Sonst Noch Passierte

    .Interflug' in Damaskus Damaskus (ADN-Korr.). Die erste Maschine der neuen .,Interflug"-Linie Berlin—Damaskus ist am Sonnabendnachmittag auf dem Flugplatz der syrischen Hauptstadt gelandet. Nach dem über sechsstündigen F]ug von der verschneiten DDR-Hauptstadt mit einer Zwischenlandung in Nikosia wurden die Fluggäste bei Temperaturen um 10 Grad plus in Damaskus herzlich empfangen ...

  • Ansprache des Genossen Paul Verner

    liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Genossen und Freunde! Wie jedes Jahr, so ziehen auch heute die Werktätigen Berlins zu den Gräbern unserer großen Toten, zu den Gräbern von Karl Liebknecht und Rosa* Luxemburg, um gegen Militarismus, Atomrüstung und Revanchismus und für die allseitige Stärkung unserer Republik, des ersten deutschen Friedensstaates zu demonstrieren ...

  • Kampfdemonstration von 160 000 Berlinern Werktätige der Hauptstadt bekunden ihren Willen: Alles für die Stärkung der DDR Appell an westdeutsche Patrioten: Tretet für Verhandlungen und Abrüstung ein!

    Berlin (ND). 160 000 Werktätige der Hauptstadt waren am Sonntag dem Aufruf zur traditionellen Demonstration an die Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde gefolgt, um die legendären Kämpfer gegen Militarismus and Krieg, Karl Liebknecht and Rosa Luxemburg, zu ehren. Auf der Ehrentribüne in Friedrichsfelde ...

  • Brasch: Havanna — Schritt zur Einheit

    Berlin/Havanna (ADN/ND). Die DDR- Beobachterdelegation zur 1. Solidaritätskonferenz der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ist am Sonntag aus Havanna nach Berlin zurückgekehrt. Horst Brasch, der die Delegation leitete, erklärte in einem ADN-lnterview zum Ergebnis der Konferenz: „Es wurden erste wichtige Schritte des gemeinsamen antiimperialistischen Kampfes festgelegt ...

  • Bonn Hauptkomplice der USA in Vietnam

    Washinrton/Saifon (ADN/ND). „In Washington herrscht große Zufriedenheit über die (west-)deutsche Hilfe in Vietnam, die in" den nächsten Monaten verstärkt werden soll." Dies berichtet die- westdeutsche Agentur DPA am Sonntag. Die Bundesrepublik stehe „an der Spitze der Länder", die den schmutzigen USA-Krieg in Südvietnam unterstützen, betont DPA ...

  • Berliner räumten sonntags Schnee

    Berlin (ND). Bis zu 15 Grad Kälte wurden in der vergangenen Nacht in. Berlin gemessen. Weil zum Morgen mit Graupelfall und Glatteis zu rechnen war, sind über 30 Streufahrzeuge Tag und Nacht unterwegs gewesen, um den Straßenverkehr, zu. «sichern. 300 Mitarbeiter, der Berliner Straßenreinigung und etwa 450 Berliner, die sich zur Sonntßgshi,Ife bereit erklärten, räumten am Tage und weitere 240 nachts den Schnee beiseite ...

  • Betriebe an der Spitze

    Lange zuvor hatten sich Zehntausende Berliner bei strahlendem Winterwetter auf den Stellplätzen in der Frankfurter Allee getroffen und die Züge der Stadtbezirke formiert. In geschmückten Straßen zogen die Marschblocks durch ein Spalier nach Friedrichsfelde. Kampflieder erklangen, Hochrufe auf die Parteiführung und Genossen Walter Ulbricht wurden ausgebracht, Banner der Arbeiterklasse und unserer Republik beherrschten das Bild des endlos scheinenden Zuges ...

  • Abschluß mit Kampfgruppen

    Der Geist der Demonstration, Transparente in den Marschblöcken und das stille Gelöbnis an den Gräbern in Friedrichsfelde ließen den Tag zu einer machtvollen Kundgebung für die Stärkung der DDR und auch zu einem Appell an die westdeutschen Patrioten werden, nach- • drücklich für Verhandlungen und Abrüstung einzutreten ...

  • Michail Scholochow besucht DDR

    Moskau (ADN/ND). Der Dichter des »Stillen Don", Nobelpreisträger Michail Scholochow, wiM bereits in diesem Jahr, spätestens aber 1967, die DDR besuchen. Das gab Scholochow bekannt, als ihn in der vergangenen Woche die Leipziger Wissenschaftler Prof. Dr. Eberhard Brüning und Dr. Hexelschneider in der Don-Siedlung Weschenskaja besuchten ...

  • Kernphysikertagung abgeschlossen

    Dresden (ADN). Am Sonnabend wurde die internationale Kemphysikertagung abgeschlossen, an der eine Woche lang Wissenschaftler aus 10 Ländern, darunter aus der Sowjetunion, den USA, Polen, England'und Dänemark, im Zentraü'nstitut für Kernforschung der DDR in Rossendorf bei Dresden teilnahmen. Die Vorträge ...

  • Nach der Gedenkkundgebung

    Unter der Fülle kostbarer Kränze die Namen nicht sichtbar. In knisternder Seide blättert mit frostigen Fingern Januarwind. Die Friedhofsarbeiterin verharrt eine Weile. Dann, mit weit ausholender Harke, löscht sie die Spuren der viel tausend Schritte - in den Wegsand geprägte , Zeichen der Liebe. Vom ...

  • .Interflug' in Damaskus

    Damaskus (ADN-Korr.). Die erste Maschine der neuen .,Interflug"-Linie Berlin—Damaskus ist am Sonnabendnachmittag auf dem Flugplatz der syrischen Hauptstadt gelandet. Nach dem über sechsstündigen F]ug von der verschneiten DDR-Hauptstadt mit einer Zwischenlandung in Nikosia wurden die Fluggäste bei Temperaturen um 10 Grad plus in Damaskus herzlich empfangen ...

  • Beifall für Peter Lesser

    Beim Internationalen Spezialsprunglauf auf der Großen Aschbergschanze In Klingenthal bewies er endlich wieder seFne" Weitenjägerquali- . töten. Im zweiten Wertungsdurchgang verbesserte ' er • den t von ihm mit 96 m gehaltenen .Schanzenrekord auf großartige. P7 m. Dadurch schob' er sich auch in der Gesamtwertung nach' vorn und wurde Dritter ...

Seite 2
  • Ansprache des Genossen PaulVerner

    ihre gemeinsamen Anstrengungen darauf richten, Revanchismus und Militarismus zu überwinden. Heute sieht Deutschland und die Welt anders aus als vor zwanzig Jahren und erst recht als an jenem 15. Januar 1919. Heute existiert die Deutsche Demokratische Republik. Fest und unerschütterlich steht sie gemeinsam mit den sozialistischen Staaten und den Friedenskräften In aller Welt für das Glück der Völker ein ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Chor .in Cirencester (England) erhebt auf einen ganz besonderen „Weltrekord" Anspruch: Er hatte kürzlich elf einhalb Stunden gesungen, ohne auch nur ein Lied zu wiederholen. (FortteUsung von Seit* 1} die antifaschistisch-demokratische Umwälzung erfolgreich vollzogen und mit dem Aufbau des Sozialismus in der DDR das sozialistische Zeitalter für ganz Deutschland eingeleitet ...

  • 5. Fließstraße im Preßwerk Raguhn

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Martin John Halle. Die fünfte Fließstraße, die im VEB Preß- und Stanzwerke Raguhn, Bezirk Halle, mit Hilfe von Rationalisierungskrediten auf gebautwurde, läuft jetzt auf vollen Touren. Es handelt sich um eine halbautomatische Taktstraße zur Herstellung sogenannter Söderbergmäntel für die Karbidöfen in Buna und Piesteritz ...

  • Springer hetzt gegen Filmvertrag

    Westberlin (ADN). Springer- Zeitungen schreien gegenwärtig in fetten Schlagzellen Ihren Ärger heraus: Bin Mann, der sonst kaum hervortritt, hat sich nicht gegen eine Realität gewandt. Es geht um einen Film-Liefervertrag zwischen dem Deutschen Fernsehfunk der DDR und dem Westberliner Sender SFB. Der Chefredakteur des Senders, Schütz, hatte am 3 ...

  • Klassenkampf nicht zu vertuschen

    DGB-Landeskonferenzen berieten über Abwehr der Bonner Notstandsgesetze

    Düsseldorf (ADN/ND). Fragen des Kampfes für qualifizierte Mitbestimmung der Arbeiter und gegen die Bonner Notstandsgesetze standen im Mittelpunkt der DGB-Landeskonferenzen in Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz, die am Wochenende stattgefunden haben. Vor den Gewerkschaftsdelegierten Niedersachsens hob der stellvertretende DGB-Vorsitzende Bernhard Tacke hervor, daß im Bonner Staat entgegen allen anderslautenden Behauptungen nach wie vor die Klassengesellschaft existiere ...

  • Heute vor 20 Jahren

    Erste Schrift des Verlages „Einheit"

    17. Januar 1946. Der gemeinsam» Verlag der KPD und SPD,X „Einheit", bringt ab erits Veröffentlichung die Beschlüsse der Sechziger-Konferenz^ heraus. Sie erscheinen als Beilagen in den Zentralorgonen beider Parteien, der „Deutschen Volkszeitung" und dem »Volk". Dar Wahlprü(ungsaujschu8 des FDGB nimmt ...

  • „Zuschuß ist Militärgeheimnis"

    Stuttgart (ADN/ND). Die Bonner Regierung hat außer der „Helgoland" u. a. auch die Seebäderschiffe «Bremerhaven" und „Wappen von Hamburg" so bauen lassen, daß sie in kurzer Zeit als Lazarettschiffe für Kriegszwecke eingesetzt werden können. Das berichtet am Wochenende die „Stuttgarter Zeltung" in einem Beitrag über den Beschluß des Erhard- Regimes, ein Lazarettschiff zur Unterstützung des schmutzigen USA-Krieges in Vietnam zu entsenden ...

  • 20 Kälteopfer in Frankreich

    Berlin (ADN/ND). Eisige Kälte und heftige Schneestürme kennzeichnen die Wetterlage in weiten Teilen Europas. Die seit Freitag über den britischen Inseln tobenden Schneestürme ließen die Schneedecke auf durchschnittlich 90 Zentimeter wachsen. In der französischen ProvenceherrschenTemperaturen von minus 29 Grad Celsius ...

  • „Bretterwald im Osterzgebirge

    Dresden (ND). Mit Sonderzügen der Reichsbahn, Sonderbussen und eigenen PKW fuhren am Sonntag Zehntausende Werktätige zum Skisport und zu* Winterwanderungen in das Osterzgebirge. Auf dem Osterzgebirgskamrn im Geising- und Kahfeberggebiet bei Altenberg war der „Bretterwald" auf den Bahnhofsvorplätzen, den Bushaltestellen und an den Gasthöfen kaum übersehbar ...

  • 30000 sahen DDR-Schau

    Agrarausstellung bleibt als Geschenk in Kuba

    Insgesamt 30000 Besucher zahlte1 die Landwirtschaftsausstellung der DDR in Havanna) die nach 24tögiger Dauer am Sonnabend ihre Pforten »diloß. Sie habe Ihr« Aufgabe eis Lehrschau erfüllt. Das erklärte Direktor Siegfried Winkler gegenüber ADN. GroBej Interesse höbe z. B. Santiago Castro; Verontwort'icher Für Viehwirtschoft der kubanischen obersten Landwirtschaftsbehörde; der Entwicklung der DDR-Landwirtschaft entgegengebracht ...

  • 6-Punkte-Plan entspricht den Wünschen vieler Bundesbürger

    Frankfurt (Odei) (ADN/ND). Der Rektor der Hochschule für Nationale Politik der NDPD in Waldsieversdorf, Erhard Lonscher, hat in einer Stellungnahme" zur Neujahrsbotschaft Walter Ulbrichts darauf hingewiesen* daß der 6-Funkte-Plan des Staatsratsvorsitzenden mit den Vorstellungen aller friedliebenden Bundesbürger übereinstimmt ...

  • Indien und Pakistan beraten Abzug

    Neu Delhi (ND). Die Generalstabschefs Indiens und Pakistans werden in Kürze zusammentreffen, um über die Rückführung der Truppen auf die Linie zu beraten, die sie vor dem 5. August 1965 innehatten. Dies erklärte nach Westagenturen der indische Außenminister Swaran Singh am Wochenende in einer Rundfunkrede ...

  • Wie wird das Wetter?

    Aussichten für Montag r Im Norden überwiegend stark bewölkt und einzelne Schneefälle geringer Intensität. Im Süden einzelne, zum Teil längere Bewölkungsauflockerungen und nur ganz vereinzelt unbedeutender Schneefall. Tageshöchsttemperaturen an der Küste bei minus 2 Grad, im übrigen Flachland minus 4 bis minus 8 Grad ...

  • Nigeria: Armeechef übt Macht aus

    Kabinett beriet die Lage

    Lagos (ADN/ND). Der Militärputsch In Nigeria scheint gescheitert Major Nzugwu, der Führer der Putschisten, fand beim Kampf um die Stadt Kano den Tod. Eine Sitzung der Bundesregierung fand am Sonntag ohne den von Putschisten entführten Premier Sir Balewa statt. Das Kabinett beschloß, den Armeechef, Generalmajor Ironsi, vorübergehend mit der Macht zu betrauen ...

  • BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 17-19 Uhr: „Lieder und Gedithte 1914-1956"«") (Brecht- Abend Nr. J)

    MAXIM GORKI THEATER (2017 90), 19.30 Uhr: Tanz- und Gesangsensemble der Patriotischen Front Laos, Neo Lao Haksat") VOLKSBÜHNE keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT (55 0711), 14-18 Uhr: „Rotkäppchen"*); 18-20 Uhr: „Tom Sawyers großes Abenteuer"*) PUPPENTHEATER BERLIN in beiden Häusern keine Vorstellung DISTEL keine Vorstellung FBIEDRICHSTADT-PALAST keine Vorstellung •••) Karten vorhanden ...

  • Gaskompressor explodierte

    Wanne-Eickel (ADN). Bei einer Explosion eines Gaskornpressors im Stickstoffwerk der Hibernia AG in Wanne-Eickel sind 16 Personen verletzt worden. Drei mußten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gaskompressor flog beim Anfahren einer neuen Salpetersäureanlage auseinander ...

  • JapansAußenminister besucht Sowjetunion

    Tokio (ADN). Der Japanische Außenminister Shiina ist in Moskau eingetroffen; zum erstenmal seit 1956 besucht damit wieder ein Außenminister Japans die UdSSR. Shiina soll dem sowjetischen Ministerpräsidenten Kossygin eine persönliche Botschaft Premier Satos überbringen. Er wird auch das Japanisch-sowjetische Luftfahrtabkommen (Luftlinie Tokio—Moskau) und ein Handelsund Zahlungsabkommen unterzeichnen ...

  • KURZ BERICHTET

    Prag'. Die Gründung eines Zentralinstitutes für die Leitungstätigkeit in der Landwirtschaft wird gegenwärtig in der CSSR vorbereitet. Oslo. Anfang 1966 waren in Norwegen 26 000 Arbeitslose registriert; betroffen ist vor allem der Norden des Landes. Moskau. Die Tagesauflage der sowjetischen Zeltungen und Zeitschriften beträgt gegenwärtig 200 Millionen Exemplare ...

  • Für Bundesbahn höhere Frachttarife

    München (ADN/ND). Die ständige Tarifkommission der Bundesbahn hat am Wochenende auf einer Tagung in München höhere Tarife im Güterverkehr beschlossen. Der Bonner Verkehrsminister Seebohm will die Tariferhöhungen, die den Preisauftrieb in der Bundesrepublik welter beschleunigen werden, in Kürze genehmigen, wird au« unterrichteten Kreisen in Bonn mitgeteilt ...

  • NEUES

    DEUTSCHLAM) REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Äxen> Chefredakteur; Hajo Herbellf Harri Czepuck; Walter Florath, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; , Horst Bitschkowskij Dr. Rolf Gutermuthj Georg Hansen* Klaus Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thorns, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf: 20 04 91), 19-22.13 Uhr: .Die Hochzelt des Figaro"»**) METROPOL-THEATEH (202398), 20 Uhr: Konzert (BSO)

Seite 3
  • Verantwortung für Heute und Morsen

    £ Jüdische Chronik" in Köln uraufgeführt Gemeinsames antifaschistisches Bekenntnis von Komponisten der DDR, Westdeutschlands und Westberlins:

    Am Freitagabend hob Christoph von Dohnanyi im großen Sendesaal des westdeutschen Rundfunks den Taktstock zu einem Konzert von besonc'3rer, alle Deutschen angehender Bedeutung: Zur Uraufführung - kam die 1960 entstandene „Jüdische Chronik", ein kantatenhaftes, reichlich halbstündiges Werk, an dessen musikalischer ...

  • und Wahrheit

    Als. vor einem Jahr, am 17. Januar 1965, unser Genosse Hans Marchwitza unerwartet aus seinem literarischen Schaffen geris~ sen wurde, hinterließ er viele noch nicht publizierte Arbeiten, Wir ehren ihn, den unvergessenen Dichter des Proletariats, «ti seinem ersten Todestag, indem wir einen Ausschnitt aus einem bisher unveröffentlichten Aufsatz aus dem Jahre 1959 vorlegen, der heute noch genauso aktuell ist wie damals ...

  • Erste Taleitte-Runde in Erfurt

    Zur ersten Zwischenrunde im IV. Zentralen Leistungsvergleich der Ensembles Junger Talente trafen sich am Wochenende die besten Gruppen der Bezirke Erfurt, Halle, Suhl und Gera in der thüringischen Bezirkshauptstadt Erfurt sowie' in Weimar. Weitere Ausscheide folgen in Neubrandenburg, Dresden und Potsdam ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutsehlanäsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 13.20 Der Amiga-Schallplattentel- Jer; 14.30 Vom Notenblatt zum Zeichenblo'ck; 16.00 Literatur in unserer Zeit; 19.30 „Zoo öder Der menschenfreundliche Mörder"; 21.05 Aram Chatschaturjan: „Maskerade". Berliner Rundfunk: 9.00 Autoren kommen zu Wort; 13.00 Musik russischer und sowjetischer Komponisten; 15 ...

  • Celibidache dirigierte

    Unser interessantes K.onzertleben erhielt in den letzten Tagen neue Akzente durch die Gastspiele zweier bedeutender Dirigenten. Nach dem mehr kühl beherrschten Sawallisch kam der gebürtige Rumäne Sergiu Celibidache, ein temperamentvoller, urmusikantischer Typ. Er dirigierte am Freitag und Sonnabend in der Deutschen Staatsoper Berlin, am Sonntag in Dresden und wird heute, am Montag, in Leipzig mit der Berliner Staatskapelle auftreten ...

  • Ein Wohngebiet undseine Frauen

    Das waren festliche Stunden besonderer Art am Sonnabend in der „Cafeteria" des Berliner Tierparks. 350 Bewohner des Neubauviertels Hans-Loch- Straße waren Gäste ihrer DFD-Gruppen. „Diese Veranstaltung ist unser Auftakt zur Vorbereitung des 20. Jahrestages der Partei", sagte Erika Roemhild, Vorsitzende der DFD- Gruppe 37a ...

  • „Männer und Flaggen

    Ein Film von Zoltan Varkonvi, Ungarn

    Zoltan Varkonyi drehte den historischen Film „Männer und Flaggen" nach einem Roman von Mor Jokai, dem Freund und Kampfgefährten Petöfis in der Revolution von 1848/49. In dieser Zeit spielt der Film. Der alte Baradlay — der Habsburger Monarchie treu ergeben — stirbt. Wie werden sich nun, in diesem unruhigen ...

  • ZU GAST:

    Ruth-Margret Pütz

    Die beim internationalen Opernund Konzertpublikum bekannte Sopranistin Kammersängerin Ruth-Margret Pütz aus Stuttgart sang am vergangenen Donnerstag in der Deutschen Staatsoper Berlin mit großem Erfolg die Partie der Frau Fluth in Nikolais Oper „Die lustigen Weiber von Windsor". Für die Aufführung von Mozarts Oper „Figaros Hochzeit" am heutigen Montag hat die Künstlerin die Partie der Susanne übernommen ...

  • Städteduelle auf Telewelle Premiere &ner neuen Unterhaltungssendereihe /Wird sie die Püblikumsgunst erringen? FEK WEN

    Ein „Ereignis" von Seltenheitswert erlebten wir am Sonnabend — die Premiere einer heuen Sendereihe der Adlershofer Unterhaltungsredaktion. Die Mannen um. Horst Lehn besannen sich endlich wieder einmal auf die spezifischen Mittel, die unsere FS-Technik bereithält Sie konnten über,weite Strecken der Sendung halten, was sie versprachen: einen Wettbewerb der guten Laune ...

Seite 4
  • SPORT KURZ BERICHTET

    Die kanadischen Sherbrooke Beavers erlitten auch in ihrem zweiten Spiel in der UdSSR eine klare Niederlage. Gegen eine sowjetische Eishockey-Nachwuchsauswahl zogen sie am Sonnabend in Moskau mit 1:8 (0 :4, 0 :1, 1: 3) den kürzeren. Westdeutsche - Meister im Eiskunstlauf wurden in Füssen der Nauheimer Peter Krick mit Platzziffer 5 und 1242,1 Punkten und Angelika Wagner mit Plätzziffer 7 und 1725,9 Punkten ...

  • Die Beste lief in der dritten Staffel: Anni Unger

    VIII. Klingenthaler Damenskirennen offenbarten manchen Mangel bei unseren WM-Kandidatinnen / Sowjetischer Staffelsieg Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich '

    WSren diese glänzend organisierten Damenskirennen auf den Mühlleithener Höhen vor den Toren Klingenthals ohne ausländische Gäste gelaufen worden, hätte man der Dramatik ein Loblied zu singen: Drei DDR-Staffeln lieferten sich einen Kampf auf Biegen und Brechen, und was sich schon am Sonnabend nach dem ...

  • Peter Lesser flog auf 97 m

    Auch Sprunglaufsieg in Klingenthal ging an sowjetische Asse

    VonunseremH. S. -Mitarbeiter Seit Sonntagnachmittag steht der Schanzenrekord auf der großen Aschbergschanze in Klingenthal bei 97 m. Peter Lesser, der alte und neue Rekordhalter, setzte nach einem phantastisch schönen Sprung diese neue Marke und überbot seinen alten Rekord damit um einen Meter. Doch der Sieger kommt aus der Sowjetunion und heißt Juri Subarew ...

  • Die Gielower Eisflitzer,

    GieloWi ein etwa 2000 Einwohner lählendes Dorf Im Herzen Mecklenburgs, hat wieder seine große Zeit. Endlich Ist der Winter mit seinen Frösten eingekehrt, und das bedeutet: Eishockeyfieber. Auf der Fläche des Freiluftstadions herrscht von früh bis spät Hochbetrieb. Die Jugendlichen und Kinder jagen mit ...

  • Dynamo gewann Biathlonstaffel

    Weltmeisterschaftsauf gebot für die Titelkämpfe in Garmisch-Fartenkirchen nominiert

    Bei windstillem sonnigem Wetter und idealem Pulverschnee stritt die Elite unserer Winter-Zweikämpfer in Altenberg innerhalb eines Biathlon-Staffelvergleiches zwischen den Mannschaften des ASK Vorwärts Oberhof, der SG Dynamo Zinnwald und Roter Stern Semily (CSSR) zum sechsten- und letztenmal um die insgesamt fünf Fahrkarten zu den Biathlon- Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen ...

  • Erste Punkte für Winterlich

    D«r Oberwiesenthaler gewann 1. Qualifikationswettkampf der Nordisch-Kombinierten

    Der erste Qualifikationswettkampf der Nordisch-Kombinierten der DDR für die Weltmeisterschaft endete in Oberwiesen-. thal mit dem Sieg von Joachim Winterlich (SC Traktor Oberwiesenthal) vor Rainer Dietel (SC Dynamo Klingenthal) und Karl-Heinz Luck (SC Motor Zella-Mehlis). Winterlich, der das Springen gewonnen hatte, belegte im 15-km-Langlaui am Fichtelberg in 56:02 min den achten Platz ...

  • Helmut Weidlich vor Kurt Albrecht

    Erster Qualifizierungslauf der Speziallangläufer zur Weltmeisterschaft

    Sieger des ersten Qualifikationslaufes über 30 km zur Skiweltmeisterschaft wurde am Sonntag im kleinen Erzgebirgsort Bockau bei Aue Helmut Weidlich (SC Dynamo Klingenthal). Mit 1:30,37 st verwies er Kurt Albrecht (ASK Oberhof) mit über einer Minute Rückstand'auf den zweiten Platz. Obwohl ein so renommierter Läufer wie Enno Röder ausschied, dominierten dennoch die Vertreter des SC Dynamo Klingenthal, die vier Aktive unter die ersten zehn brachten ...

  • Der „Nacht arbeit er"

    Die seltsame Verpflichtung, alle zum Training geeigneten Gegenstände aus seiner Wohnung zu entfernen, ging der italienische Gewichtheber Paoli in Beghi vor Gericht ein. Paoli war allnächtlich schlafwandelnd durch seine Wohnung gegeistert, hatte dabei mit Vorliebe seine Hanteln hervorgeholt und ein nächtliches Heimtraining improvisiert ...

  • Überragender Jürgen Haase

    Jürgen Haase vom SC Leipzig siegte am Sonntag im dritten Lauf der Cross- Serie des SC DHfK im Leipziger Sportforum im Hauptlaui über 12 km ganz überlegen. In jeder der acht Runden nahm er seinen schärfsten Gegnern reichlich 100 Meter ab und überrundete schließlich zwei Drittel des gesamten Feldes. Trotz schweren Schneebodens, besonders in den Anstiegen, lief er mit 37:41,8 Minuten eine um fast drei Minuten bessere Zeit als der Sieger des Dezember-Laufes, Deparade (Chemie Halle) ...

  • DDR-Staffel nur Dritt«

    Bei Biathlon-Stafftlwettbtwerben (4X 7,9 km) In Predeal (Rumänien) zwiichen Schweden, Rumänien und der DDR- mußte sich die DDR-Staffel am Sonntag mit dem dritten Rang begnügen, «• siegte Schweden in 2:13:50 «t vor Rumänien (2:14:34), der DDR (2:16:15) und der rumänischen Juniorenauswahl (2:17:22). Bei sonnigem Wetter, böigem Wind und Temperaturen um minus 9 Grad war der Schwede Eriksson der überragende Teilnehmer und hatte den Hauptanteil am schwedischen Erfolg ...

  • Ein Wundersprung

    Der finnische Skispringer Laurila wunderte sich sehr, als seine den Schnee streifende Hand noch einem veTunolückten Sprung in Hamar (Norwegen) plötzlich einen harten Gegenstand zu fassen bekam. Er wunderte sich noch mehr, als sich dieser bei näherem Hinsehen als goldenes Armband erwies. Laurila tat, was jeder anständige Mensch in einem solchen Falle getan hätte: Er lieferte den auf so ungewöhnliche Weise in seinen Besitz gekommenen Gegenstand beim Fundbüro ab ...

  • 39 Weltrekorde anerkannt

    Die Internationale Leichtathletik-Föderation hat in London 39 neue Weltrekorde anerkannt Unter den 28 Bestleistungen der Männer befinden sich auch die 2:16,2 min von Jürgen May (DDR) über 1000 m, die 7:46v0 min von Siegfried Herrmrnn (DDR) über 3000 m (inzwischen von Kipchoge Keino (Kenia) auf 7:39,5 verbessert) sowie die Geherweltrekorde von Christoph Höhne (DDR) über 30 Meilen (4:02:33 st) und über 50 km (4:10:51,8 st) ...

  • Tischtenniserfolge des TSC

    Bei den Qualifikationsturnieren zu den Deutschen Tischtennis-Einzelmeisterschaften, die am Wochenende in Berlin stattfanden, gab es in allen drei Wettbewerben Berliner Siege. Bei den Damen holte sich Marina Nylhof ohne Satzverlust den Turniersieg vor Bröse (beide TSC Berlin). Die weiteren Fahrkarten sicherten sich: 3 ...

  • Wlassow trainiert wieder

    Nach fast einjähriger Pause befindet sich der Gewichtheber-Weltrekordler Juri Wlassow (UdSSR) wieder im Leistungstraining. Sein Körpergewicht hat er bewußt um 10 kg auf 124 kg verringert. Juri Wlassow wird voraussichtlich im Mai wieder an Wettbewerben teilnehmen. „Um gut-» Resultate zu erzielen, muß man viel trainieren, doch ich habe augenblicklich wenig Zeit ...

Seite 5
  • Ina« Litckftldt ub*r 3000 m

    So blieb nur noch Inge Lieckfeldt, von der man erwarten konnte, daß. sie die bisherige Bestzeit noch unterbieten würde. Mit Erika Heinicke zusammenlaufend, setzte sie sich bald nach dem Start von ihrer Konkurrentin ab und lief ihr Rennen, ohne zum Kampf gezwungen worden zu sein, zu Ende. Die 5:27,4 bedeuteten den Meistertitel für sie und gleichzeitig persönliche Bestzelt Aber auch für die Mehrkampfwertung hatte das Ergebnis Bedeutung für sie ...

  • BFC Dynamo gegründet

    Seit Sonnabend abend hat Berlin seinen ersten Fuflballclub. Vor 1400 Anwesenden in der Dynamo-Sporthalle, unter ihnen das Mitglied des Politbüros und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alfred Neumann, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Hans Rietz, der Sekretär des Staatsrates Otto Gotsche, die Minister Friedlich Dicke] and Heinz Matthes, der 1 ...

  • Um Cross-Titel der Bezirke

    In Leipzig siegte Wolfgang Stamm und in Berlin Günther Liebold

    Der deutsche Querfeldeinmeister Wolfgang Stamm (ASK Vorwärts Leipzig) wurde bei den Leipziger Bezirksmeisterschaften In Torgau seiner Favoritenrolle gerecht Im Feld der 28 Junioren belegte er In 43:03 min für 18 km den ersten Platz und wurde damit zum drittenmal hintereinander Leipziger Bezirksmeister Im Crews ...

  • Klarer gewonnen als erwartet

    24 :16-Hallenhandballsieg über die UdSSR,

    von unserem K. H.-T5dt-Berichterstatter Als viel zu klein erwies sich am Sonnabend die Schweriner Sport- und Kongreßhalle, als der ungarische Schiedsrichter Kesztehely Punkt 19 Uhr das mit großer Spannung erwartete Hallenhandball- Weltmeisterschaftsquallfikationsspiel der Männer zwischen der DDR und der UdSSR anpfiff ...

  • auch auf Reisen

    Zu insgesamt acht Spielen reist die FuObaU-Nachwuchsauswahl der DDR am heutigen Montag von Berlin aus nach Irak, In die VAR und nach Syrien. Die Mannschaft wird zunächst in Bagdad am 20., 22. und 25. Januar drei Spiele gegen Armee-Auswahlmannschaften Iraks austragen und begibt sich anschließend In die VAR ...

  • Herlmd Hürdler mit Jugendrekord

    Bei den Damen ging Helga Haase mit dem Handikap einer eben erst überstandenen Krankheit in die Meisterschaft. Sie war auf allen vier Strecken und im Mehrkampf Titelverteidigerin. Diesmal mußte sie sich mit „nur" drei Meisternadeln zufriedengeben. Über 500 m wurde sie von der noch jugendlichen Herlind Hürdler knapp geschlagen ...

  • Helga Haase und Freese im Mehrkampf

    Deutsche Meisterschaften im Sportforum Von unserem Berichterstatter Hans Allmert

    Unter ausgezeichneten Bedingungen — gute Eisverhältnisse und fast Windstille — wurden am Wochenende die deutschen Meisterschaften im Eisschnellauf ausgetragen. Bei den Damen holte sich Hels> Haase nach eben überstanden«: Krankheit die Titel über 1000 und 1500 m sowie im Mehrkampf. Meisterin über 500 ro wurde die noch jugendliche Herlind Hürdler, und über 3000 m erkämpfte sich Inge Lieckteldt die Meisterwürde ...

  • TSC II mit 5:2-5ieg

    Bei den Berliner Fußballfreundschaftsspielen kam der TSC Berlin II bei Berolina Stralau zu einem 5:2 (3 :1)-Erfolg durch Ebert (8. u. 30.), Laube (48.), Lehmann (85.) und Selbsttor von Hahn (25.). Für die Gastgeber erzielte Thürpagel (9. ix. 46.) beide Tore. In einem Totospiel behielt Chemie Schmö'ckwitz durch ein Tor von Scnmiedel knapp mit 1 "• 0 über die SG Hohenschönhausen die Oberhand ...

  • Sie fahren zur Spartakiade

    In der Berliner Werner-Seelenbinder- Halle kämpften 22 Eiskunstläufer der beiden Clubs Dynamo und TSC um eine Teilnehmerkarte für die Kinder- und Jugendspartakiade. Neben den vier qualifizierten Paaren werden zehn Einzelläufer in der Gruppe B bis zwölf Jahre Berlin vertreten.r"- ■ -v -t— »•••.■-,•-- ...

  • 40 Mannschaften

    beim Luftgewehrschießen

    Bei den ersten Rundenwettkämpfen um die- Mannschaftsmeisterschaft im Luftgewehrschießen der Jugend und Junioren im Bezirk Berlin beteiligten sich 40 Mannschalten der einzelnen Altersklassen. Sieger wurden: Weibliche Jugend B: SC Dynamo Berlin 962 Ringe, Weibliche Jugend A: GST Kabelwerk Köpenick 952 ...

  • Steinach-ASK Berlin 0:1

    Zwei grundverschiedene Halbzeiten stempelten das Spiel. WShrend vor der Pause die Armeefußballer durchweg das Spielgeschehen bestimmten, stellten sieh die Steinadler in der zweiten Halbzeit auf das Spiel der Gaste ein und waren überlegen. Beim ASK war es vor allem der Halbrechte Vogt, der zurückhängend operierend die Fäden in der Hand hatte und durch seine Pässe mehrmals seine Mitspieler in guteSchußpositionen brachte ...

  • Berlins Eiskunstlaufmeister

    Bei den Paaren siegten Heidi Steiner/Heinz-Ulrich Walther

    In der Paarlaufkonkurrenz der Berliher Meisterschalten Im Eiskunstlauf, die am Wochenende in der Werner-Seelenbinder-Halle durchgeführt wurde, wiederholten sich die Plazierungen der deutschen Titelkämpfe In Karl-Marx- Stadt. Es siegten die Deutschen Meister Heidi Steiner/Heinz-Ulrieh Walther mit 33,30 Punkten und Platzziffer 7 vor Brigitte Weise/Michael Brychcy (alle SC Dynamo Berlin 32,28/12) und Renate Rössler/Klaus Wasserfuhr (TSC Berlin 32,04/ 13) ...

  • Fallschirmsportkommission tagt1 in Leipzig

    Vom 26. bis zum 28. Januar trifft sich die Pallschirmsportkommlsslon der FA1 (Federatlon Aeronautique Internationale) zu einer Arbeitstagung In Leipzig, wo vom 24. Juli bis zum 0. August die Weltmeisterschaften stattfinden. Zu der Tagung, die im Hotel „Stadt Leipzig" durchgeführt wird, haben fleh der ...

  • Favoritensiege in Erfurt

    Das zweite Turnier um die Plätze 5 bis 8 der Eishockey-Oberliga ging am Sonnabend in Erfurt mit Favoritensiegen zu Ende. Der SC Turbine Erfurt schlug den SC Karl-Marx-Stadt durch Tore von Karger (14., 28., 59.) und Henschel (44.) •mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Der SC Empor Rostock deklassierte gegen den SC Einheit Dresden mit 19:3 [6:1, 0:1, 4:1) ...

  • Perillat Slalomsieger

    Guy Perlllat (Frankreich) gewann bei den internationalen alpinen Laubeihornrennen in Wengen den Slalom In 109,32 Sekunden vor seinem Landsmann Jules Melquiond (109,99) sowie den Österreichern Franz Digruber (110,47), Hugo Nindl (110,84) und Karl Schranz (111,99), Fünfter wurde Jean-Claude Killy (Frankreich) In 111,69 sec ...

  • Mit drei Europameistern

    Gute Besetzung beim Turnier des Deutschen Tischtennisverbandes

    Eine ausgezeichnete Besetzung hat das III. Internationale Turnier des Deutschen Tischtennis Verbandes vom 4. bis 6. Februar in Berlin gefunden. Mit dem Schweden Kjell Johansson, der Ungarin Eva Koceian-Földi und dem englischen Doppel Mary Shannon/Diane Rowe sind nicht weniger als drei Europameister dabei ...

  • Boxsieg in Finnland

    Im zweiten Kampf Ihrer Finnlandreise kam die Boxstaffel des SC Dynamo Berlin in Kotka gegen eine finnische Auswahl mit 14:4 (nur 9 Kämpfe) zu einem erneuten Erfolg. Das erste Treffen hatten die Berliner gegen eine Vertretung von Helsinki mit 14:6 gewonnen. Im besten Kampf in Kotka mußte sich Bantamgewichtler Peter Ketelhut von Jfari Meronen nach Punkten geschlagen geben ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin. Uauerstrafie 19/40. TeL H0341 - VerlRj: 1DM Bariin. Schönhauser All«« IM, Tel. 4> 00 U - Abonnememiprel« monatllcb 1.50 Mark - Bankkonto; Berliner Stadtkontor, josa Berlin. Schönhauser Aller UU Konto-Nr. tim Postscheckkonto; Postscheckamt Berlin. Kanto-Nr. 555 01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WEHBUMG BEUUN, 102 Berlin ...

  • Polnische Volleyballsiege

    Ohne Niederlage blieb die Frauen-Volleyballmannschaft von Budowlani Torun, Achter der polnischen Oberliga, am Wochenende bei Vergleichen in Berlin. Der ohne seine Nationalspielerinnen antretende SC Dynamo Berlin mußte sich den Gästen mit 1 :3 (13, -11, -6, -14) geschlagen geben. Zu jeweils 3 : Q-Erfolgen kam Budowlani Torun gegen Rotation Berlin-Mitte (13, 8, 9), Wissenschaft Karlshorst (10, 4, U) und die Jugend des TSC Berlin (12, 14, 11) ...

  • Günter Mosch gewann in Dresden

    Dresdner Bezirksmeister wurde Günter Mosch (Dynamo Dresden-Nord) mit der Siegerzeit von 1:02:55 st für 12 knv Auf den Plätzen folgten sein Gemeinschaftskamerad Walther (2:10 min zurück), Otto (Stahl Riesa/4:19 zurück). Schrottge (RSG Zlttau/4:42 zurück), Fleischer (Dynamo Dresden-Nord/? :00 zurück) und Künnicke (Dynamo Dresden-Nord/T :4Q zurück) ...

  • Stahlberg mußte aufgeben

    Sieger des Männereinzel» beim Leipziger Hallentennisturnier wurde am Sonntag Hans-Jürgen Luttropp (SC Chemie Halle). Der Hallenser stand im Finale dem mehrfachen Deutschen Meister Horst Stahlberg (Medizin Potsdam) gegenüber, der die Begegnung nach über zweistündigem Spiel und einem Stand von 20 :20 wegen einer Handverletzung aufgeben mußte ...

  • Uh#r 20 km in Noubrandtnburg

    Der Bezirk Neubrandenburg ermittelte seine Meister auf einer 2Q-km-Strecke in Ranguhn. Die Ergebnisse: 1. Ulbrich 57:18 min, 2. Drews (beide Lok Malchin) 1:00:30 st 3. Werth (ASK Vorwärt* Neubrandenbürg) 1:03:35.

Seite 6
  • Das goldene Rössel von Hastings ^ T Von Heinz Stern

    ■Das Flugzeug; das unseren" Groß-^ meister Wolfgang Uhlmann aus England in die Heimat bringt; hat mehrere : Stunden Verspätung. Der berüchtigte Londoner Nebel? j^Ceine Spur", überrascht uns Wolfgang nach der Landung, ^in England ist Frühling. In Hastings blühen die Primeln; der berühmte englische Rasen leuchtet in saftigstem Grün ...

  • Der Alltag des Großmeisters

    Nach dem von Meister Platz aus* gearbeiteten Programm spielt Wolf-* gang Uhlmann im Jahr 80 bis 100 ^scharfe" Partien- in Turnieren. An! Einladungen ist kein MangeL Was tut ein Großmeister; weimdas? goldene Rössel in der Trophäenvitnne verstaut ist? Der Dresdner Schachlehrer vom SC Einheit gibt bereitwillig Auskunft: » ...

  • Einer, von dem sonst selten die Rede ist

    Wolfgang Behrendt (Bild], Klaus Ullrich (Text)

    Es war schon schwierig; Ihn zu foto-v grafieren; weil er nicht einsah; daß es überhaupt einen Grund geben könnte,- ihn zu fotografieren. .Mit meinen 55 Jahren?" lautete eine seiner verdutzt abwehrender» Fragen. Schließlich überredete Wolfgang Ihn sogar noch, .Kulissen" heranzuschaffen: vom Boden seine Urkunden; aus dem Tischkasten ein schmales Bündel Zeitungsausschnitte und vom Schrank Pokale ...

Seite
Was Sonst Noch Passierte Ansprache des Genossen Paul Verner Kampfdemonstration von 160 000 Berlinern Werktätige der Hauptstadt bekunden ihren Willen: Alles für die Stärkung der DDR Appell an westdeutsche Patrioten: Tretet für Verhandlungen und Abrüstung ein! Brasch: Havanna — Schritt zur Einheit Bonn Hauptkomplice der USA in Vietnam Berliner räumten sonntags Schnee Betriebe an der Spitze Abschluß mit Kampfgruppen Michail Scholochow besucht DDR Kernphysikertagung abgeschlossen Nach der Gedenkkundgebung .Interflug' in Damaskus Beifall für Peter Lesser
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen