19. Sep.

Ausgabe vom 07.01.1966

Seite 1
  • Die zweite Etappe des neuen ökonomischen Systems

    Das 11. Plenum des Zentralkomitees beriet die Probleme der Perspektive unserer Republik. Mit dem Beschluß über die zweite Etappe des neuen ökonomischen Systems der Planung und Leitung gab es zugleich die grundsätzliche Antwort auf die Frage, wie die perspektivischen Aufgaben anzupacken sind. Die DDR ...

  • Haushalt des sozialen Raubzugs

    Hassel gibt jede vierte DM aus

    Das Erhard-Kabinett hat am Mittwoch den Bundeshaushalt -für 1966 beschlossen. Er umfaßt die Rekordhöhe von 69,1 Milliarden DM. Das sind 3,3 Milliarden mehr als 1965. Der Löwenanteil entfällt auf die Rüstung. Nach Angaben des Finanzmirtisters wird jede vierte DM vom Kriegsministerium ausgegeben. Dieses Ministerium erhielt damit von allen Ressorts die größte Summe ...

  • Fünf Trumpfe für erfolgreichen ■■■■■■■■■■■■■■■■ Wettbewerb Drtickmaschinenwerke Leipzig zum Beschluß des Gewerkschaftskomitees der WB Polygraph nach dem 11. Plenum: Mit neuen Spitzenerzeugnissen den volkswirtschaftlichen

    Beriln/LeJpzie (ND). In Meisterbereichen und Brigaden, in Partei- und Gewerkschaftsleitungen der Betriebe ging am Donnerstagmorgen das „ND" mit dem Wettbewerbsbeschluß des Gewerkschaftskomitees, der WB Polygraph, von Hand zu Hand. Die uns anvertrauten Fonds* die hochproduktiven Maschinen und Anlagen ...

  • Optimismus in Taschkent

    Taschkent (ADN-Korr.). Der dritte Verhandlungstag in Taschkent stand Im Zeichen längerer Besprechungen des sowjetischen Ministerpräsidenten Kossygin mit Pakistans~Präsident Ayub Khan und Indiens Premierminister Shastri. Am Vormittag' führte Kossygin in der Residena des pakistanischen Präsidenten ein dreistündiges Gespräch ...

  • Erhard-Kabinett schürt weiter

    Bundeswehreinheiten für Vietnam auf der Tagesordnung Berlin (ND). Die wechselseitige Unterstützung der Ultras in-Washington und Bonn wird erneut im Leitartikel des Springer-Blattes „Die Welt" vom Donnerstag bestätigt. Ganz im Sinne des Pentagons wird USA-Präsident Johnson darin beschworen, im Vietnamkrieg hart , zu bleiben ...

  • v ietnamausschuß dreier Kontinente

    Havanna (ADN-Karr./ND). Der sowjetische Vertreter auf der Solidaritätskonferenz der Völker Afrikas, Asiens und Lateinamerikas in Havanna, Scharaf Raschidow, begrüßte im Verlauf der Donnerstagsitzung nachdrücklich den Vorschlag, eine Solidaritäfcsorganisation der drei Kontinente zu bilden. Er dankte dem Volk der VAR und Präsident Nasser für seine Einladung, die zweite Soüdaritätskonferenz der drei Kontinente nach Kairo einzuberufen ...

  • Fronten in Bonn verhärtet

    Bonn (ADN/ND). Die Machtkämpfe innerhalb der CDU/CSU-Spitze haben sich weiter verschärft. Bei den Geburtstagsf.eierlichkeiteiT'für den CDU-Vorsitzenden Adenauer waren die Differenzen zwischen ,Lübke und Erhard .um eine große Koalition Thema des Tages. Adenauer habe sich nicht gescheut, berichtet die „Frankfurter Rundschau", „ganz offen seiner Freude ob des schwelendes Koaliüonsstreites Ausdruck zu geben" ...

  • 176 Ubersiedler seit Weihnachten

    Berlin "(ADN). In den Tagen des Weih- ; nachtsfestes und zum Jahreswechsel sind 178 Übersiedler aus Westdeutschland und Westberlin in die DDR gekommen; unter 1 ihnen befinden sich 119 Rückkehrer. Für ' sie bedeutet, wie in zahlreichen Gesprächen zum Ausdruck kam, der Jahreswechsel zugleich eine Wende in ihrem Leben, da sie sich entschieden haben, mit dem neuen Jahr gleichzeitig- eine neue und vor allem sichere Existenz jn der DDR aufzubauen ...

  • 36000 Streikende bestehen auf Vertrag

    New York (ADN/ND). Präsident Johnson und Gouverneur Rockefeller haben^ den New-^orker Behörden „jede mögliche" Hilfe" bei der Abwürgung des Streiks der 36 000 Verkehrsarbeiter der Millionenstadt angeboten. Rockefeiler soll;die .Möglichkeit erwägen, durch Einsatz der Nationalgarde den streikgelähmten U-Bahn- Verkehr wieder in Gang zu bringen ...

  • SPD-Führer: Zeit arbeitet für die DDR

    Westberlin (ND). Die ^Zeit ■ arßeilet für den Kommunismus. Diese Feststellung traf der SPD-Bundestagsabgeordnete Gerhard Jahn auf einer Tagung der deutschen Burschenschaften am Mittwoch in Westberlin bei einer Betrachtung der Entwicklung in der DDR. Jahn verwies insbesondere auf das ständig wachsende Staatsbewußtsein de£ Jugend ...

  • Delegation der UdSSR nach Hanoi abgereist

    Moskau (ADN). Eine sowjetische Delegation unter Leitung von Alexander Schelepin, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, ist am Donnerstag von Moskau nach Hanoi abgereist, berichtet TASS. Sie folgt einer Einladung des Zentralkomitees der Partei der Werktätigen Vietnams und der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam ...

  • „Neue Zürcher Zeitung": Plädoyer für Kontakte

    Die Schweizer „Neue Zürcher Zeitung" überschreibt einen großen Beitrag vom 4. Januar zu diesem Thema: „Plädoyer Ulbrichts für eine Politik der Kontakte". Darin wird der Staatsratsvorsitzende als „vorausblickender, um das Schicksal der deutschen Nation besorgter Staatsmann" bezeichnet. Das Blatt verweist ...

  • Kankkonen siegte vor Neuendorf

    Bischofshofen (ND). Mit zwei Sprüngen von je 100,5 m und einer Note von 235 Punkten gewann der Finne Veikko Kankkanen die letzte Konkurrenz der westdeutsch-österreichischen Vierschanzentournee in Bischofshofen und hohe sich mit-insgesamt 868,8 Punkten vor unserem Deutschen Meister Dieter Neuendorf (866,4) auch den Gesarntsieg der Tournee ...

  • Friedensrat würdigt Sechs-Punkte-Vorschlag

    Berlin fÄDN/ND). Das Präsidium des Friedensrates der DDR beschäftigte sich gestern mit dem Sechs-Punkte-Vorschlag Walter Ulbrichts an den westdeutschen Bundestag. Dabei stand Walter Ulbrichts. Vorschlag im Mittelpunkt, beide deutsche Staaten' sollten auf Atomrüstung und die Beteiligung an der Verfügung über atomare Waffen in jeglicher Form verzichten ...

  • Dr. Kurt Wünsche: Kodex nationaler Vernunft

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Kurt Wünsche bezeichnete den Sechspunktevorschlag als einen „Kodex nationaler Vernunft"." Die Botschaft Walter Ulbrichts sei, wie der LDPD-Politiker gegenüber der Zeitung „Der Morgen" betonte,. „für jeden friedliebenden Deutschen, gleich welcher Weltanschauung oder sozialer Stellung, akzeptabel" ...

  • Das Leid eines Volkes

    spricht aus diesem Foto: Südvietnamesische Mütter und ihre Kinder - blutüberströmt — nach einem Bombenangriff der US Air Force auf ein friedliches Dorf. Es ist eine makabre Dokumentation fiirJohnsons »Friedensoffensive" r Frieden ■ wird . erst dann sein, und Südvietnams Kinder werden erst dann wieder ...

Seite 2
  • Prinz Souphanouvong an Walter Ulbricht

    Weitere Neujahrsglückwünsche Der Vorsitzende des "'ZK' der Neo Lao Haksat und stellvertretende Ministerpräsident der Regierung der Nationalen Einheit des Königreiches Laos, Prinz Souphanouvong, übermittelte dem, Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, dem Präsidenten der Volkskammer, Prof ...

  • Taten statt Phrasen

    ' Washingtons lautstarke „Friedensoffensive" in der Vietnamfrage wird fortgesetzt. Dutzende Regierungschefs erhalten Besuch von Sonderbotschaftern des Weißen Hauseji Pressekonferenzen werden abgehalten, Dokumente an die UNO-Stpaten verteilt. Alles das zu dem Zweck, die Weltöffentlichkeit über die »Friedenssehnsucht" ' der Aggressoren aufzuklären ...

  • Fronten in Bonn verhärtet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zu können. „So mußte der Kanzler unverrichteter Dinge und, wie Bonner Beobachter meinen, ärgerlicher als zuvor ins Palais Schaumburg zurückfahren." Inzwischen hat auch der CSU-Bundestagsabgeordnete von und zu Guttenberg auf eine Ablösung Erhards als Kanzler noch in diesem Jahr gedrängt. Der CSU- Politiker ...

  • Leistungsvergleich mit Fritz Beier

    Deshalb haben z. B. die Kollegen in der Langhobelei, in. der Fräserei und die Bohrwerksdreher alle hochproduktiven Maschinen dreischichtig ausgelastet. Zwei Kollektive bedienen außer ihrer 12-Meter- Langhobelmaschine jetzt, noch eine zweite. Sie wollen mit dem Langhobler Fritz Beier aus dem VEB „7. Oktober" in Berlin, der am 30 ...

  • „Pneumant"-Scliläuche aus neuer Halle

    Fürstenwalde. Eine moderne Halle für die Vulkanisation von Schläuchen wurde zum Jahresbeginn im Reifenwerk Fürstenwalde, dem größten unserer Republik; in Betrieb genommen. In dieser aus Fertigbauteilen geschaffenen Werkhalle, können die Schlauchmacher unter wesentlich besseren Bedingungen arbeiten als in der bisherigen Produktionsstätte mit ihren niedrigen und dunklen Räumen ...

  • WestdeutschePädagogen im Haus des Lehrers

    Heute vor 20 Jahren Wirf Schaftskonferenz beendet 7. Januar 1946.

    Berlin (ADN). Zu einem Gedankenaustausch über Bildungs- und Erziehungsprobleme in beiden deutschen Staaten trafen sich am Donnerstag Mitglieder einer Lehrerdelegation aus Rheinland-Pfalz und Berliner Pädagogen sowie Vertreter des Bezirksausschusses der Nationalen Front der Hauptstadt. Professor Herbert ...

  • Guter Neujahrsstart der Lausitzer Kumpel

    Plan 1966: eine halbe Million Tonnen Kohle mehr als 1965

    Senftenberr (ADN). Mit dichtem Schneetreiben hielt zum zweiten Male aucn in der Lausitz der Winter seinen Einzug. Die Bergarbeiter ließen sich nicht überraschen. Der jüngste Kälteeinbruch verursachte bisher keinen Produktionsrückgang. Im Gegenteil. In den ersten Tagen des neuen Jahres förderten die Kumpel sogar 65 000 Tonnen Kohle mehr als der Plan vorsah ...

  • CSSR-Soldaten grüßen BevölkerungThüringens Mot.-Schützen aus Plzen: „Oktobersturm" größtes Erlebnis

    Plzeü (ADN-Korr.). In der Nähe der westböhmischen Bezirksstadt Plzefi hat ein Regiment der tschechoslowakischen Volksarmee seinen Standort, das am Manöver „Oktobersturm" in der DDR teilgenommen hat. In einem Gespräch mit dem Prager ADN-Korrespondenten konstatierten Atigehörige dieses Regiments übereinstimmend: Das Manöver „Oktobersturm" war bisher unser größtes militärisches Erlebnis ...

  • DDR-Braunbuch von unschätzbarem Wert

    Paris/Brüssel (ADN). „Ein Element von besonderer Bedeutung für die Verstärkung der Internationalen Kampagne für die Unverjährbarkeit der Naziverbrechen in Westdeutschland" sei das von der DDR herausgegebene- Braunbuch. Das sagten der Generalsekretär der Internationalen Vereinigung Demokratischer Juristen, Joe Nordmann, und der nationale Sekretär der französischen Bewegung' gegen Rassismus, Antisemitismus und für den Frieden, Albert Levy ...

  • Zweites Schwimmdock für die Warnowwerft

    Rostock (ND). Seine Seereise von der Dockbaustelle Blexen (Bremerhaven) der Gute-Hoffnung-Hütte Sterkrgde nach Rostock-Warnemünde hat das zweite für die Warnowwerft bestimmte Schwimmdock . angetreten. Das 7500 Tonnen große Dock kann Schiffe bis zu 10 000 tdw aufnehmen. Ein zweites Dock für die Warrtowwerft war notwendig geworden, weil sich durch die immer größer werdende Handelsflotte* der DDR zwangsläufig auch die Reparaturen auf der Werft erhöhen ...

  • Im In- und Ausland Interesse für iga 66

    Erfurt (ADN). Etwa 60 Gartenbaubetriebe der DDR haben bisher ihre Teilnahme an der iga 66 gemeldet. Die Internationale Gartenbauausstellung findet vom 16. April bis 9. Oktober in Erfurt statt. 58 Neuzüchtungen werden die Erfurter Betriebe VEG Saatzucht Zierpflanzen und N. L. Chrestensen KG zeigen. Die ...

  • Die Ziele sind goldrichtig

    Die Wettbewerbsziele der Gewerkschaftskomitees der WB Polygraph sind goldrichtig und gehen uns alle an, das sagte auch der Fräser Herbert Schuhknecht, nachdem er am Donnerstag früh das „ND" gelesen hatte. Alle Kollegen, mit denen ich darüber sprach, sind sich darüber klar, daß die Steigerung der Arbeitsproduktivität ...

  • Die zweite Etappe des neuen ökonomischen Systems

    (Forttetzuna von Seif I)

    höhen können. Dazu aber müssen wir noch mehr In die Wirtschaft investieren als in der Vergangenheit, und wir müssen es vor allem mit noch wesentlich höherem Nutzen tun. Diese Notwendigkeit ist drängender geworden. Die Entwicklung von Wissenschaft und Technik beschleunigt sich weiter. Die Mittel, die wir dazu brauchen, müssen wir selbst erwirtschaften ...

  • Pferderennenc im Kongreßsaal

    Österreicher gelten als humorvolle Leute. Der beliebte Wiener Dirigent Kurt Richter bestätigte das beim Silvesterkonzert mit der Dresdner Philharmonie nachdrücklich. Mit einer zünftigen Jockeymütze stieg er im Kongreßsaal des Deutschen Hygiene- Museums auf ein großes Schaukelpferd, schwang als Taktstock eine Reitpeitsche und „ritt" dem Orchester im Polkatakt voran ...

  • Staatsfunktionäre studieren

    Schwerin (ADN/ND). In der Verwaltungsabendschule des Bezirkes Schwerin findet gegenwärtig ein Teilstudium zu Problemen der sozialistischen Menschenführung' statt Der Lehrgang wird drei Semester dauern. Die 75 Mitarbeiter des Staatsapparates, vorwiegend leitende und mittlere Kader, die sich an dem Studium beteiligen, werden es mit einem Staatlichen Nachweis abschließen ...

  • PEÜES DEUTSCHLAND

    % DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM jöermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich. Hajo Herbell. Dr. Günter JCertzscher, steüv. Chefredakteure; Armin «Sreim, Redaktionssekretär; Horst Bitsch- &O,wskJ, Harri Czepuck. Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth. Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Dr ...

  • Preis für Wieland Förster

    Berlin (ADN). Mit dem Will-Lammert- Gedächtnispreds der Sektion Bildende Kunst der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, der alle zwei Jahre verliehen wird, wurde am Mittwoch zum 70. Geburtstag des verstorbenen Akademiemitglieds der Berliner Bildhauer Wieland Förster ausgezeichnet.

Seite 3
  • Wettbewerb in drei Schichten

    Stunde an dreischichtig ausgelastet hätten? Jetzt beraten in unserem Betrieb Leitung und Arbeiter, wie der Ausnutzungsgrad der Anlagen im Wettbewerb weiter verbessert werden kann. Für dieses Jahr ist eine verstärkte Mehrmaschinenbedienung in unserer Hobelei vorgesehen. Dort können zur Zeit nicht alle Maschinen dreischichtig eingesetzt werden, weil Arbeitskräfte fehlen ...

  • In 46 Ländern begehrt

    Die Erzeugnisse der volkseigenen Spitzenbetriebe werden gegenwärtig in 46 Länder der Erde geliefert. Ähnlich ist es in den halbstaatlichen Betrieben und PGH. Besonders begehrt sind die mit Messegold ausgezeichneten gestickten Gardinen aus Polyester-Wirkfilet und Dessins aus dem Baumwoll-Luftplain-Sortiment ...

  • Guter Rat gegen Kasse

    In Berlin wurde kürzlich — wir berichteten darüber — eine »Ge-- Seilschaft für Betriebsberatung des Handels der DDR" gegründet. Mit dieser Einrichtung, die am Jahresbeginn ihre Tätigkeit aufgenommen hat, wird einer vordringlichen Aufgabe entsprochen, die auf dem 11. Plenum des Zentralkomitees noch einmal tnit Nachdruck betont wurde ...

  • färbe für dicke Potte nicht mehr noch Augenmaß

    Im Schiffbau machen die Materialkosten 65 bis 70 Prozent des Gesamtwertes der Schiffe aus. Großen Anteil haben daran die Anstrichstoffe. An einem einzigen 4200-tdw- Frachter der gegenwärtigen Produktion kleben 23,6 Tonnen Lacke und Farben. Das macht fast 100 000 Mark je Schiff aus. Da unser Industriezweig im vergangenen, Jahr 243 Schiffe baute, ist also sparsamer Umgang mit Anstrichmitteln im sozialistischen Wettbewerb überaus gewinnbringend ...

  • 300000. Drillmaschine vom Bernburger Band

    Betrieb übernahm dreijährige Garantie Export in zehn Länder

    Bernburr- Die dreihunderttausendste Saxonia-Drillmaschine ist am Jahresende im VEB Landmaschinenbau Bernburg vom Band gelaufen. Sie wird auf den Feldern im Kooperationsbereich der LPG Görzig, Kreis Köthen, arbeiten. Der Werkdirektor schloß mit der LPG einen Vertrag ab, in dem sich der Betrieb verpflichtet, für drei Jahre alle' Reparaturen kostenlos zu übernehmen ...

  • Export- Schlager Plauener Spitzen

    Von unserem Bezirkskorre- Epondenten Fritz Hoff mann Als Plauener Spitzen im Jahre 1900 den Grand Prix der Pariser Weltausstellung erhielten, wurde ihr Name bereits in glanzvollen Lettern auf allen Kontinenten geschrieben. Dieser bewährten Tradition hat die DDR zu neuer Blüte verholfen. Die Nachfrage nach Plauener Spitzen ist außerordentlich groß ...

  • Aus dem Labor, vom Reißbrett und vom Fließband

    Flauen. Ihre Jndustrieerprobung hat jetzt eine programmierte Dosiereihrichtung bestanden, die der Plauener Handwerksbetrieb Meister & Gushurst gemeinsam mit dem Institut jür Regelungstechnik Dresden entwickelte. Mit der Anlage können die verschiedensten Stoffe automatisch abgewogen und zu Mischungen zusammengestellt werden ...

  • Lehrkabinett im Doppelstockbus

    Parchim. Ein rollendes Lehrkabinett stattet der Kreislandwirtschaftsrat Parchim im Bezirk Schwerin aus. Es handelt sich dabei um einen von der Berliner BVG erworbenen Doppelstockbus, der nach seinem Umbau durch die Gemeinden des Kreises fahren wird. Ziel des Vorhabens ist es, möglichst viele Bäuerinnen und Bauern innnerhalb der Winterschulung weiterzubilden, ohne daß sie lange Wege in Nachbargemeinden zurücklegen müssen ...

  • Herrenhose mit einer Naht

    Bischofswcrda. Mit einer besonderen modischen Neuheit wartet der halbstaatliche Konfektionsbetrieb Bruno Kaethner in Bretnig, Kreis Bischofswerda, auf. Der Betrieb, der durch seine Qualitätsarbeit bekannt -ist und viele seiner Erzeugnisse exportiert, stellt eine einnähtige Herrenhose her, bei der die Naht in der Linie des hinteren Bruchs verläuft ...

  • Krankheitserreger schnell gefunden

    Gera. Moderne Universal-, Schicht- und Zusatzschichtgeräte, die nach Brasilien,- Griechenland und in die sozialistischen Länder exportiert werden, hat. der VEB Transformatoren- und Röntgenwerk Dresden, .Betriebstei] Gera, in die Produktion aufgenommen. Einige dieser für die Komplettierung ganzer Röntgenanlagen gefertigten Geräte sind-bereits ausgeliefert ...

  • Jugendbrigade baut Autobahn unter Tage

    Erfurt. Mit dem Bau einer i,Autobahn unter Tage" wurde im Kaliwerk „Glückauf", Sondershausen, die Jugendbrigade „20. Jahrestag der SED" betraut. Die Autobahn soll den Einsatz von weiteren Größraumfahrzeugen bei der Rohsalzförderung ermöglichen. Eine transportable Verteilungsanlage zur Stromversorgung für Strecken-, Abbauund Sammelschrapper, durch die die Arbeitsproduktivität um 400 Prozent gesteigert wird, wurde ebenfalls von Jugendlichen gebaut ...

  • Neuentworfene Kombinationswerkzeuge

    Könifsee. Neue Kombinationswerkzeuge entwarf Ingenieur Harry Voigt aus dem VEB Werkzeugfabrik Königsee: feineinstellbare Drehmeißeleinsätze in verschiedenen Ausführungen und, Mehrfachhalter in mehreren Größen. Mit diesen neuen Werkzeugen können bis zu 20 Prozent Maschinengrundzeit, bis zu 50 Prozent Hilfszeit und bis zu 30 Prozent Vorbereitungs- und Abschlußzeit eingespart werden ...

  • Federn und Draht wetterfest gemacht

    Berlin. Der VEB Federtechnik Berlin hat ein neues Korrosionsschutzmittel für Erzeugnisse der Federindustrie erprobt. Die damit besprühten Werkstücke — Federn und Draht — können jeder Witterung ausgesetzt werden, ohne daß sich ihre Oberfläche verändert. Das neue Schutzmittel soll bald allen federverarbeitenden Betrieben der DDR zugänglich sein ...

  • BHG-Brigaden streuen Grunddünger

    Frankfurt (Oder). Auf etwa 100 000 ha — einem Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Oderbezirkes — werden Brigaden der BHG in diesem Jahr den Grunddünger streuen. Die Zahl dieser Brigaden

  • Qualität strenger unter der Lupe

    VK Herbert D u n k I, Maschinenund Apparatebau Grimma: An jedem Arbeitsplatr hohe und zuverlässige Qualität der Arbeit erreichen.

Seite 4
  • Vqr 100 Jahren «rschien „Der Vorbote" An der Pre lEveque, Nummer Von Cläre Einhorn, Genf

    ' Unweit de* Ltdenzentrums in Genf mit ■einem regen Geschäftstrubel und den vielen in die Altstadt führenden kleinen Nebenjassen liegt die Fre rEveque. Ali wir über den Plat* schlendern, ist Markttag. Hausfrauen mustern kritisch Obst und Gemüse. Sie hoffen, hier günstigere Angebote als In den Geschäften zu finden und auf diese Welse den durch stan« ...

  • Fondsintensität verringern

    Es ist völlig klar, daß unter diesen Bedingungen der ökonomische Fortschritt in zunehmendem Maße davon abhängt, welcher Effekt je. Einheit der Produktionsfonds erreicht wird. Das Prinzip der Eigenfinanzierung der Investitionen und die Kennziffern der Fondseffektivität werden in der zweiten Etappe des neuen ökonpmischtfij Systems #ine wesentliche Rolle spielen ...

  • Optimaler^insatz

    Auf dem 11. Plenum wurde beschleusen, ab 1. Januar 1666 in den VVB, die die Industriepreisreform Abgeschlossen haben, eins Produktionsfondsabgabe zu erheben. Das aber bedeutet, daß das materielle Interesse der VVJB und Betriebe direkt an den Nettogewinn (Gesamtgewinn minus Produktionsfondsabgabe) gebunden wird; ander« wird die Produktionsfondsabgabe ökonomisch nicht wirksam ...

  • Anreiz zu hohem

    utzen Effektivität der Produktionsfonds VonDr.habil. Harry,Nick

    Der wesentliche Inhalt der zweiten Etappe des neuen ökonomischen Systems, wie sie das 11. Plenum def Zentralkomitees begründet; besteht darin, alle Triebkräfte wirksam zu machen, die die Effektivität unserer Volkswirtschaft erhöhen. Diese Effektivität findet In der Entwicklung des Nationaleinkommens ...

  • Erst rechnen

    Der Nettogewinn ist auf der Ebene der VVB und Betriebe das richtige „Anschluß- «tück" zur synthetischen Kennziffer des volkswirtschaftlichen Nutzeffekts, des Nationaleinkommens. , Soll die Produktionsfondsabgabe den Faktor „Fondsvorschuß" gegenüber anderen Faktoren richtig gewichten, so muß ihre Rate volkswirtschaftlich begründet, eindeutig bestimmt sein ...

  • Zuchtversuch mit Wanderfalken

    Dresden (ADN). Ein Zuchtgehege für Wanderfalken ist auf Initiative des Arbeitskreises „Zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Tiere", der am Institut für Landesforschung und Naturschutz Halle besteht, Im Bezirk Dresden fertiggestellt worden. Noch in diesem Jahr «ollen zwei bis drei junge Wanderfalken darin untergebracht werden ...

  • Einhundert Veröffentlichungen

    Moskau (ADN). Einhundert wissenschaftliche Werke, Monographien und Sammlungen hat das Institut für Ozeanologie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in den 20 Jahren seines Bestehens herausgegeben. Bedeutende wissenschaftliche Ergebnisse lieferten dem Institut vor allem die Besatzungen des Forschungsschiffes „Wit« jas", das 1949 zu seiner ersten Expedition auslief ...

  • System von Kennziffern

    Die steigende Fondsintensität führt immer zu einem höheren Investitionsaufwand je Produkt. Wenn aber die Fondsrentabilität wesentlich schneller steigt, wird dieser Nachteil insgesamt mehr als aufgewogen, da ja in diesem Fall ein höheres Reineinkommen erwirtschaftet wird. Das bildet wiederum die Quelle der volkswirtschaftlichen Akkumulation ...

  • Konferenzen zum 20. Jahrestag

    Leipzig (ND). Höhepunkt der wissenschaftlichen Veranstaltungen aus Anlaß des 20. Jahrestages unserer Partei wird Ende März eine zentrale Konferenz über „Partei und Wissenschaft" an der Karl-Marx-Unlversität sein. In mehreren Sektionen beraten Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen u.a. über Probleme der sozialistischen Wirtschaftsführung, über ein sozialistisches Geschichtsbild und die Bewußtseinsbildung ...

  • Ein Kulturmensch

    Au» dem $*Bnen Weitfoltnlond tr« reichte uns «In« Meldung. Der, «oflenannt» „Bundejvorjtand der Landjmannsshaft Wejtpreußen" ha» dowlbrt b»schlo»en, eln»n Kulturprall für 1966 dam Rokttenforitfier Wernher von Broun «umirkermen. Der WiwenichQftltr »tommt, so heißt es In dtr Begründung, au« Wlrjlte (Westpreu* Ben) und hob« »Ich um dl» deutscht KuN tur außerordentlich verdient gemacht ...

  • Aus Japan zurück

    Halle (ADN). Von einer Vortragsreise nach Japan, die auf Einladung der Japanischen Society of High Polymer Science stattfand, ist jetzt der Rektor der Martin-Luther-Universität Halle, Prof. Dr. Friedrich Wolf, zurückgekehrt. Der Wissenschaftler hielt an den Universitäten Tokio, Osaka und Kyoto Vorträge über makromolekulare Chemie ...

  • XI. Tagung der ICSU begann in Bombay

    Bombay (ADN). Der Internationale Rat der Wissenschaftlichen Unionen (International Council of Scientific Unlons — ICSU) eröffnete am Donnerstag in Bombay seine XI. Generalversammlung. Der ICSU ist die Dachorganisation mehrerer bedeutender inter» nationaler wissenschaftlicher Spezialörgjanisationen für Fragen der Astronomie, Mathematik, Chemie, Physik* Geodäsie, Geophysik, Geologie, Geographie U ...

  • Neuartiges Äthin

    Jerewan (ADN). Die direkte Het«te> lung von Athin (Azetylen) aus Ruß und Wasserstoff gelang Profc Albandjan von der Armenischen Akademie der Wissenschaften, berichtet „New Sdentist" (28/85). Das Verfahren, das. auch für die chemische Industrie der DDR von Bedeutung sein könnte, basiert auf einer Reaktion bei 6000 Grad Celsius und 10 000 Atmosphären ...

  • Alkohol im Löschwasser

    Melbourne (ADN). Alkohol und ander» brennbare organische Substanzen, mit Wasser emulgiert, erhöhen — §o fanden Wissenschaftler eines chemischen Forschungslabors in Melbourne heraus — ganz beträchtlich die Löschwirkung des Wassers. Emulsionen aus Wasser und lediglich einem Promille hochmolekularen Fettalkohols oder aus Wasser und Stearinsäureverbindungen sollen, bei relativ geringem Kostenaufwand, die übliche Löschwirkung vervielfacht haben ...

  • Gemeinsamer Kampf

    Warschau (ADN-Korr.), Die Grüße der studentischen Jugend der DDR an die polnischen Studenten überbrachte am Mittwoch Dr. Wolfgang Herger, Sekretär des Zentralstes der FDJ, auf dem 8. Kongreß des Polnischen Studentenverbandes. In einer Rede, die von den Delegierten mit großem Beifall aufgenommen wurde, würdigte Dr ...

  • Molnija 1 arbeitelzuverlässig

    Moskau (ADN). Der sowjetische Nachrichtensatellit Molnija 1 übermittelte im vergangenen Jahr regelmäßig stabile und deutliche Fernsehbilder, Der Tarif für ein Telefongespräch über den Sputnik war nicht höher als für ein gewöhnUches Gespräch. Einwohner von Moskau, Chabarowsk, Kiew, Wladiwostok, Charkow und aus anderen Städten benuteten bereits ausgiebig diese moderne Verbindung zwischen verschiedenen Städten der UdSSR ...

  • Techniker

    Ein den Sexualhormonen nahestehendes Steroidhormon entwickelte der Klub Junger'Techniker des VEB Jenapharm. Das Hormon fördert die Eiweißsynthese im Körper und kann zur therapeutischen Steigerung des Körpergewichts eingesetzt werden. Für diese Leistung erhielt . der Klub Junger Techniker auf der diesjährigen ...

Seite 6
  • Begegnungen - Depeschen -Ehrungen

    Nationale und internationale Politik Seite 6/ ND 7 7. Januar 1966 B Rumänien erweitert seinen Maschinenbau Bukarest (ADN-Korr.). Das Produktionsvolumen des rumänischen Maschinenbaus, das sich in den letzten sechs Jahren .verdreifacht hat, wird 1966 gegenüber dem Vorjahr um 11,5 Prozent anwachsen. Fast drei Viertel der zusätzlichen Produktion sollen durch die Steigerung der Arbeitsproduktivität erreicht werden ...

  • Machtzuwachs der IG-Färben

    Monopole durch Erhards Regierungserklärung ermutigt

    Die Machtkonzentration der größten westdeutschen Monopole wurde nach der Regierungserklärung Erhards vom vergangenen Jahr weiter beschleunigt. Die IG-Farben-Gruppe, die ihr riesiges, fast 80 Gesellschaften umfassendes Auslandsnetz beständig erweitert, verstärkte den Druck auf ihre Konkurrenten. Die „Badische Anilin- und Sodafabrik AG" (BASF) kaufte den größten westdeutschen Lackproduzenten, die Glasuritwerke, auf ...

  • Warum gerade jetzt?

    Warum tritt die CDU/CSU gerade jetzt mit diesem Gesellschaftskonzept auf? Die Bundesrepublik hat eine gewisse Entwicklungsphase abgeschlossen. Auf ihre Wirtschaftsmacht pochend, stellen die Monopole neue Ziele. Darum leitete • Erhard das Kapitel-über die formierte ■Gesellschaft in seiner Regierungserklärung mit den Worten ein: „Wir sind wieder etwas geworden ...

  • Heinemann warnt

    Mehr Autorität? Ist das der „verständnisvolle Ausgleich"? Vor diesen Aspekten der Gesellschaftskonzeption Erhards warnte im Bundestag vor allem der SQD-Abgeördnete Dr. Dr. Heinemann: „Was heißt hier die staatliche Autorität stärken? Was heiöt hier, daß bestimmte politische Themen pder Ziele Anerkennung zu finden"' hwben? Wir verstehen unter Demokratie, daß es die Einsicht der Bürger in Reformen und ...

  • Rüstung geht vor Geld Stabilität

    Berlin (ADN). Der Präsident der westdeutschen Bundesbank, Karl Blessing, zählte in der Zeit des Faschismus zu jenem kleinen Kreis der Finanzexperten, deren fanatische Rüstungspolitik schließlich zu einer totalen Entwertung der Reichsmark geführt hat Das geht aus Akten des Geheimarchivs der ehemaligen Reichsbank hervor, die vor Kriegsende in einem Kalischacht in Thüringen verborgen und jetzt aufgefunden wurden ...

  • 84 Prozent rechnen mit noch höheren Preisen

    DPA: Vertrauen der Bürger zur Regierung ist erschüttert

    Nürnberg <ND). Die überwiegende Mehrheit der westdeutschen Bevölkerung blickt mit großen Sorgen auf die Preisentwicklung der kommenden Monate. 84 Prozent rechnen mit weiteren Preissteigerungen. 1964 waren es 68 Prozent. Das berichtet die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA, die sich auf Ergebnisse einer Untersuchung der Nürnberger Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung (GFK) beruft ...

  • KPD-Betriebszeitungen - unentbehrliche Helfer

    „Freies Volk" dankt für gute Parteiarbeit .

    Düsseldorf (ADN/ND). Das Organ des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Deutschlands „Freies Volk" hat zu Beginn des neuen Jahres allen an der Herausgabe von KPD-Betriebszeitungen beteiligten Mitarbeitern für ihre aufopferungsvolle Arbeit während des vergangenen Jahres gedankt „Unsere Betriebszeitungen ...

  • Bonner Sorgen

    mk. Die Erhard-Regierung befindet sich in einem argen Dilemma. Obwohl in Westdeutschland ohnehin akuter Mangel an Wissenschaftlern herrscht, obwohl die technische Revolution ständig mehr Ingenieure, Physiker und Chemiker erfordert, werden diese in immer größerer Zahl von den USA abgeworben. Das vom früheren Krupp-Direktor Stoltenberg geleitete Wissenschaftsministerium beklagt, daß gegenwärtig 2000 bis 3000 westdeutsche ffechniker und Forscher in den Vereinigten Staaten arbeiten ...

  • Eine „neue" Gesellschaft?

    Nun ist dieses Konzept weder sehr neu noch sehr modern. Denn: Erstens gibt Erhard vor, die Klassen abgeschafft zu haben. Dieser Behauptung steht die Tatsache gegenüber, daß heute allein 40 Großunternehmen 62 Prozent des westdeutschen Aktienkapitals in ihren Händen konzentrieren und mehr als 32 Prozent aller in der/Wirtschaft tätigen Arbeiter und Angestellten ausbeuten ...

  • Staatsautorität

    Die Gewerkschaften vertreten laut Erhard „oppositionelle Gruppeninteressen" j weil sie, wie es ihre gesellschaftliche Aufgabe ist, die Interessen« der Arbeiter und Angestellten vertreten. Darum sei die westdeutsche Gesellschaft „auch nicht frei von Interessengegensätzen"! Wahrend. die Arbeiterorganisationen attackiert werden, beteuert der Kanzler gleichzeitig, in der formierten Gesellschaft solle der „einzelne an den öffentlichen Dingen teilhaben" ...

  • ICI forciert Produktion

    London (ND/ADN). Das britische Chemiemonopol Imperial Chemical Industries (ICI) wird in diesem Jahr Anlagen für die PVC-Produktion mit einer Jahreskapazität von 180 000 Tonnen fertigstellen. Bis 1968 folgen weitere Anlagen für 170 000 Tonnen, die ursprünglich für 1970 geplant waren. Mit diesen neuen Kapazitäten will ICI, der gegenwärtig mit etwa einem Drittel am gesamten britischen Chemieumsatz beteiligt ist, seine Stellung auf dem internationalen Markt, insbesondere in Westeuropa ausbauen ...

  • Selbstmordflugzeug bleibt im Dienst

    Berlin (ND). Der bei der Bonner Luftwaffe als „Witwenmacher" bezeichnete Starfighter bleibt im Dienst. Obwohl im vergangenen Jahr 42 dieser Überschallflugzeuge der Bundeswehr abstürzten und 26 davon als Totalverlust abgebucht werden mußten, obwohl bei den Abstürzen mindestens 14 westdeutsche Flugzeugführer den Tod fanden, sollen an diesem Flugzeugtyp lediglich „technische Korrekturen" vorgenommen werden ...

  • Naziadmiral im AtomWaffenstab

    Bonn (ADN). Der Naziritterkreuzträger und faschistische U-Boot-Kommandant, Kapitän zur See Rolf Thomsen, bisheriger Adjutant des westdeutschen Kriegsministers von Hassel, ist von Bonn zum Flottillenadmiral befördert und auf einen hohen NATO-Posten in Paris lanciert worden. Thomsen soll dort die Koordinierungsplanung der NATO-Atomwaffen leiten ...

  • Mehr USA-Firmen ins Ruhrgebiet

    Düsseldorf (ND). Nach Ansicht des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministers Kienbaum sollte: eine Reihe amerikanischer Firmen dafür gewonnen werden, im Rhein-Ruhr-Gebiet Produktionsstätten zu errichten, „um die Wirtschaftsstruktur des Reviers aufzulockern". Im Ruhrgebiet sei dafür eine genügende Reserve weiblicher Arbeitskräfte, vorhanden ...

  • Westdeutsches Kapital hofft auf Beteiligung

    Düsseldorf (ND). Nachdem die tägliche Rohstahiproduktion der Bundesrepublik im vergangenen Monat auf 99 934 Tonnen (November 106 548 t) fiel, erhofft sich die westdeutsche Stahlindustrie jetzt von einer .Ausweitung des Vietnam-Krieges eine Belebung der Produktion und des Exports nach- den USA. Wie aus ...

  • Johnson fördert Rrlegsgeschäft

    Pittsbur« (ND). Nachdem die Bethlehem Steel Corporation und andere Unternehmen auf die Ausweitung des Vietnam- Krieges mit beträchtlichen Preiserhöhungen je Tonne Stahl reagierten, um zusätzliche Profite zu realisieren, verkauft jetzt auch der führende Stahlkonzern der Vereinigten Staaten, die U. S. Steel Corporation, ihren Stahl um etwa 2 ...

  • Rumänien erweitert seinen Maschinenbau

    Bukarest (ADN-Korr.). Das Produktionsvolumen des rumänischen Maschinenbaus, das sich in den letzten sechs Jahren .verdreifacht hat, wird 1966 gegenüber dem Vorjahr um 11,5 Prozent anwachsen. Fast drei Viertel der zusätzlichen Produktion sollen durch die Steigerung der Arbeitsproduktivität erreicht werden ...

  • Heizanzeigen gegen IG Metall

    Berlin (ND). Die Metallunternehmer der Bundesrepublik haben einen Millionen DM kostenden Verleumdungsfeldzug gegen die IG Metall begonnen. Die westdeutsche Presseagentur DPA kündigte bereits am Donnerstag an, daß in allen großen bürgerlichen Tageszeitungen der Bundesrepublik heute Anzeigen der Konzern verbände veröffentlicht werden, in denen die Bevölkerung gegen die Metallarbeitergewerkschaft, die sich gegen den Preiswucher mit Lohnforderungen zur Wehr setzt, aufgewiegelt werden soll ...

  • Hohe Investitionen für ländliches Bauen

    Kischinew (ADN/ND). Dreimal so hoch werden die Investitionen für das ländliche Bauwesen in der Moldauischen SSR in den kommenden fünf Jahren gegenüber dem Zeitraum von 1960 bis 1965 sein. Alle Bauarbeiten auf dem Lande werden straffer organisiert. Damit isteine Konzentration auf die vordringlichsten Bauobjekte möglich ...

  • Formierte Gesellschaft kontra Demokratie

    Erhard will Gewerkschaften gleichschalten Von Klaus Schön

    eine neue Etappe in dem fortschreitenden antidemokratischen Prozeß staatsmonopolistischer Machtkonzentration sein. Darüber konnte der Kanzler natürlich nicht offen sprechen. Das wäre nicht im Sinne der Erfinder gewesen. Also nahm er seine Zuflucht zu emphatischen Beteuerungen und verwickelte sich dabei, wie hätte es anders sein können, in Widersprüche ...

Seite 7
  • UdSSR fördert Einheit der antiimperialistischen Kräfte

    Raschidow unterstützt Vorschlag zur Bildung einer Solidaritätsorganisation der drei Kontinente

    Havanna (ADN). Im Verlauf der Donnerstagsitzung ergriff der Leiter der sowjetischen Delegation zur Dreikontinente-Konferenz der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas in Havanna, Scharaf Raschidow, Kandidat des Präsidiums des ZK der KPdSU und Erster Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Usbekistans ...

  • Aktionseinheit bringt neue Erfolge der Friedenskräfte

    Jänos Kädar. der Erste Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, gab den Redaktionen des Organs des ZK der USAP. „Nepszabadsag", und der ungarischen Nachrichtenagentur MTI ein Interview zu außen- und innenpolitischen* Fragen. Er erklärte: „Für das Jahr 1966 erwarte ich das Anwachsen der Einheit der Kräfte des Sozialismus und des Fortschritts, die Zurückdrängung der imperialistischen Aggressorer, mit einem Wort: einen neuen Sieg der E'riedenskräfte ...

  • FNL drängt Gegner auf Quang Ngai zurück

    Strategisch wichtige Höhe vor Provinzhauptstadt erobert

    Saigon/Hanoi (ADN), Einheiten der südvietnamesischen Befrei ungsarm%e stürmten in der Nacht zum Donnerstag einen strategisch wichtigen Berg 15 Kilometer vor den Toren der Provinzhauptstadt Quang Ngai und fügten dabei den Amerikanern und Saigoner Einheiten beträchtliche Verluste zu. Die Interventen mußten eich weiter auf die seit Tagen hart umkämpfte Stadt zurückziehen ...

  • „Prawda": Taschkent hilft Probleme lösen

    Friedensüiitiative der UdSSR zeitigt erste Früchte

    Moskau (ADN/ND). „Die Friedensinitiative der Sowjetunion, die von beiden .Selten günstig aufgenommen wurde, zeltigt ihre ersten Früchte", schreibt die Moskauer „Prawda" am Donnerstag zu dem am Dienstag begonnenen Taschkenter Treffen. .Wie bereits aus den Reden des indischen Premierministers und des Präsidenten ...

  • Zwei deutsche Staaten werden verglichen

    Dennoch gilt es. als sicher, daß die ■unterschiedliche Position beider deutschen Staaten einen bedeutenden Raum in den Aussprachen einnehmen wird. Die allseitige Erörterung des Vietnam Verbrechens erfordert eine Verurteilung der allseitigen Bonner Hilfe für die schmutzige USA-Aggression. Die rhodesischen Rassisten wurden ohne Verwoerds 'Rükkendeckung, jäem Abs und Krupp Korsettstangen eingezogen haben, nicht so frech auftreten können ...

  • Kubas Botschaft-

    Das Gastseberland Kuba nimmt die Solidarität sehr ernst. Nachdem schon Fidel Castro auf der Großkundgebung zum 7. Jahrestag des Sieges der Volksrevolulion das Jahr 1966 mm ,afl» de Ja solidaridad" erklärt hatte, bekräftigte auch Präsident Dorticos bei Konferenzbeginn nachdrücklich die Entschlossenheit Kubas zur unbeirrbaren Solidarität mit allen Völkern ...

  • Empörung über Bonner USA-Komplicen

    Angesichts der tiefen Sympathie für die Sache Vietnams wird die Empörung vieler Delegierten über eine Tatsache verständlich, die am gleichen Tag durch die kubanische Presse ging: Die Yankees finden bei ihrer schmutzigen Aggression offenbar willfährige Spießgesellen in Bonn. Besonders wird auf Berichte verwiesen, wonach Angehörige der Bonner Luftwaffe schon als „militärische Beobachter" oder technische Berater in Vietnam tätig sind ...

  • Treffen Erhard-Eahkol angekündigt

    Tel Aviv (ADN). Der Bonner Kanzler Erhard und der Israelische Ministerpräsident Eshkol werden zu einem noch su vereinbarenden Termtn zusammentreffen. Das teilte der Bonner Botschafter In Israel, der ehemalige Genermlstabsofflzler der HiHerwehrmacht, Paul», «m Mittwochabend bei seiner Ankunft auf dem Flugplatz Tel Aviv mit Paula »ußerte die Hoffnung auf «einen weiteren Fortschritt in den Beziehungen zwischen beiden Ländern In einer Atmosphäre von gegenseitigem Verständnis" ...

  • Wilhelm Pieck feierlich geelirt

    Moskau (ADN). Zu Ehren des 80. Geburtstage» des ersten Präsidenten de» deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staate», Wilhelm Fieck, fand im Moskauer Haus der Journalisten am Donnerstag ein festlicher Abend statt. In herzlichen Worten sprach Prof. Iwan Iwaschin Über Leben und Tätigkeit des hervorragenden internationalen Arbeiterführers ...

  • VAR-Presse würdigte» Ulbricht-Reise

    Kairo (ADN-Korr.J. AI« wichtig«« Ereignis des Jahres 1969 würdigt dl« arabische Presse aum Jahresanfang den Besuch des DDR-Staatsrattvonitzenden Walter Ulbricht in der VAB. In der jün|»ten Ausgabe der Kairoer Wochenzeitschrift „Arab Observer" wird der Besuch in Wort und Bild in einer Jahre«zusarnrnenf«ssun| der wichtigsten politischen Ereignisse des vergangenen Jahre» al» Zeichen der Festigung der Freundschaft zwischen der DDR und der VAR bezeichnet ...

  • Thesen des SBWJ stehen zur Diskussion

    Belgrad (ND-Korr.). Thesen über dl* organisationspolitische Entwicklung das Sozialistischen Bundes der Werktätigen Jugoslawiens (SBWJ) und über die Änderung seines Statuts veröffentlichte am Donnerstag das Organ der größten1 Massenorganisation der SFRJ, „Borba"* Die Öffentliche Diskussion dieser Thesen dient der Vorbereitung der Republikr kongresse und dea Bundeskongresses des SBWJ in diesem Jahr ...

  • jKPF für Einheitsprogramm aller Linken

    Pari» (ADN). Hauptaufgabe bei der Vorbereitung auf die kommenden Parlamentswahlen In Frankreich sei die Ausarbeitung eines einheitlichen Programms aller linken und demokratischen Kräfte, erklärte der Generalsekretär der KPF, Waldeck Röchet, In seinem Schlußwort auf dem am Dienstag In Paris zu Ende gegangenen ...

  • Feyzin droht erneut Explosionsgefahr

    Lyon (ADN). Der am Dienstag von einer Explosionskatastrophe heimgesuchten Erdölraffinerie Feyzin bei Lyon droht seit Mittwoch nachmittag erneut ein folgenschweres Unglück. Durch ein Neuaufflackern des Brandes, der am Vortage große Teile der Raffinerie verwüstete, besteht erneut die Gefahr, daß ein Gasbehälter mit Butan explodiert Feuerwehren aus vielen Teilen des Landes bemühen sich fieberhaft, eine neue Explosion zu verhindern ...

  • Die Völker sehen in der DDR einen unerschütterlichen Kampfgefährten

    Paß Sprecher des kämpfenden Vietnam am Dienstag auf der Drelkontlnentekonferenz in der kubanischen Hauptstadt als •• erste das Wort ergriffen, ist mehr als eine Geste der Organisatoren.' Der herol-. sehe Widerstand des vietnamesischen, Volkes rückte in den Mittelpunkt der Solidaritätskonferenz. Die Hunderte Delegiert» ...

  • Mollet gegen Kernwaffen für Westdeutschland

    Paris (ADN/ND). Der Generalsekretär der Französischen Soziallstischen Partei, Guy Mollet, sprach sich auf einer Wahlversammlung in der Stadt Ubourne gegen die Verfügungsgewalt Westdeutschlands über Kernwaffen aus. „Ich stimme mit General de Gaulle darin überein", erklärte er, „daß (West-)Deutschland keine Kernwaffen besitzen solL Ich bin jedoch der Meinung, daß der beste Weg ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Richter in Quimper (Frankrtich) verurteilte den Bauern Jean LarnbalUt wegen Jagens »mit einer verbotenen Waffe" zu 150 Franc Geldstrafe. Die Vtaffe war — rti» Traktor, mit dessen Scheinwerfern Lamball* Hasen W«ndete und überfuhr.

Seite 8
  • Koschka übertrumpfte alle

    Erster Meisterschaftslauf im Biathlon in Altenberg

    Von unserem Berichterstatter Hans Allmert Die Biathlonspitze unserer Republik ist' stärker geworden. Das zeigten die ersten beiden Wettbewerbe der Saison, die den Auftakt für die Weltmeisterschaftsausscheidungen am" Dienstag in einem Staffellauf und am Donnerstag mit dem ersten Lauf zur Deutschen Meisterschaft gaben ...

  • Schätze im Stadtarchiv

    Eine Fundgrube für Wissenschaftler, Studenten und Historiker sind die umfangreichen Sammlungen unseres Stadt^ archivs. Im Juli 1965 begingen wir den 20. Geburtstag der Wiederaufnahme unserer Arbeit. Das Archiv kann jedoch bereits auf eine über'hundertjährige Geschichte zurückblicken. Gegenwärtig sind die wertvollen Sammlungen noch im ehemaligen Ermelerhaus in der Breiten Straße untergebracht — aber bald werden wir in den Räumen der Berliner Stadtbibliothek eine neue Heimstatt finden ...

  • Kesseltreiben und Erpressung

    Mit einem Kesseltreiben gegen den westdeutschen Skipräsidenten Dr. Heine beantwortet die offiziöse Düsseldorfer „Sportinformation" S1D die Tatsache, daß die Veranstalter der beiden ersten Sprungläufe der westdeutsch-österreichischen Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen die Teilnehmer aus der DDR ordnungsgemäß als solche angekündigt hatten ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Funkmagazin der Wirtschaft; 13.20 Musik aus vier Jahrhunderten; 15.05 Wochenendausgabe für Motorisierte und Fußgänger; 19.30 Die Aktuelle Ätherwelle; 19.50 Wir tanzen um die Welt; 21.00 Die zärtliche Melodie; 22.00 Das Kammerorchester Berlin spielt; 23.00 Die ökonomische Entwicklung der DDR (2) ...

  • Im neuen Gewand

    85 000 Mark im NAW / Ausstellung zum 20. Jahrestag

    Zum 20. Jahrestag der Partei wollen die Einwohner Pankows ihren Stadtbezirk verschönern. Die Einwohnergemeinschaft des Friedrich- Engels-Blocks in Niederschönhausen hat sich z. B. vorgenommen, alle Außenfenster, Jalousien und Haustüren zu streichen und im Hof ein Planschbecken für die Kinder instand zu setzen ...

  • Modische Linie

    22.00 Uhr. Wir wählen 44 21 78, Friseursalon der PGH »Modische Linie", Schönhauser Allee. .... Eberhard, bitte?"" .Guten Abend! Hier ist die Berlin-Redaktion des rND'. Ihr Salon ist bis 22.00 Uhr geöffnet...?" .... eben verläßt der letzte Kunde das Geschäft." .Gab es viel zu tun?" .Wir sind zufrieden ...

  • Treffpunkt: Grüne Platte

    Während der kommenden Monate können die Berliner bei Europas größtem Volkssportturnier im Tischtennis an die Platte gehen. Der Zentrale Klub der Jugend und Sportler lädt gemeinsam.mit dem Bezirksfachausschuß des OTSB zu diesem Wettstreit in die Sporthalle ein. Am Donnerstag begannen die Aufbauarbeiten im Wandelgang, und mit Beginn der nächsten Woche wird an 20 Platten um den Sieg gestritten ...

  • WM-Endrunde im Fußball ausgelost

    In London wurde am Donnerstagabend unter Leitung von FIFA-Präsident Sir Stanley Rous die Gruppenauslosung für die Endrunde um die Fußball-Weltmeisterschaft vom 11. bis 30. Juli in England vorgenommen. Das Ergebnis der Auslosung: Gruppe A (London): Uruguay, England, Frankreich, Mexiko. Gruppe B (Sheffield/Birmingham): Schweiz, Westdeutschland, Spanien, Argentinien ...

  • Inga Woronina gestorben

    Die viermalige Eisschnellauf-Weltmeisterin Inga Woronina (UdSSR) ist auf tragische Weise im Alter von 29 Jahren ums Leben gekommen. In einem Nachruf, der am Donnerstag in der Sportzeitung „Sowjetski Sport" veröffentlicht wurde, heißt es: „Vorzeitig und auf tragische Weise wurde das Leben Inga Grigorjewna Woroninas beendet ...

  • Kankkonen schaffte es: 14,4 Punkte gewonnen

    Der finnische Olympiasieger schlug Dieter Neuendorf bei der Vierschanzentournee Neuendorf sicherer Zweiter vor Wirkola (Norwegen)

    Vo«-Bnserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Die Vierechanzentournee blieb bis zum Ende am Laideregg in Bischofshofen, was sie schon am Anfang in Oberstdorf gewesen war: ein großartiges und dramatisches Duell zwischen dem Olympiasieger von 1964, Veikko Kankkonen, und dem Hoknenkollensieger von 1965, Dieter Neuendorf ...

  • Angebot zum Wochenende

    Die Verkaufsstellen des Berliner Einzelhandels halten ein der Jahreszeit entsprechendes Gernüseangebot bereit. Reichlich vorhanden sind Rotkohl, Wirsingkohl, Weißkohl und Möhren. Auch Äpfel werden in allen Preislagen angeboten, Sehweiheköpfe und Spitzbeine eignen sich für die eigene Zubereitung von Hausraachersülze ...

  • Wie wird das Wetter?

    Ausrichten: Nach Auflösung von örtlichem Frühaebel wolkig bis bedeckt, nur in den südlichen Bezirken zeitweise heiter. Überwiegend ""niederschlagsfrei. Vereinzelt im Nordwetten oder an der. Küste im weiteren Tagesverlauf etwas Sprühregen möglich. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. Tagestemperaturen zwischen minus 6 und minus 1 Grad Celsius ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf: 20 04 91), 20 Uhr: Sonderkonzert des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg***) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19-22 Uhr: „Mein Freund Bunbury"***) DEUTSCHES THEATER (42 8134), 19-22 Uhr: „Der Drache"*) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19-21.30 Uhr: „Zoo oder Der menschenfreundliche Mörder"*«) ' BERLINER ENSEMBLE (42 3160), 19-22 Uhr: „In der Sache J ...

  • Mitteilungen der Partei

    Am Montag, dem 10. Januar, um 16 Uhr, spricht im Plenarsaal der Bezirksleitung, Kurstraße 36, Genosse Dr. Heinz Abelmann zum Thema: „Der Charakter der modernen Epoche — Die historische Notwendigkeit der Überwindung des staatsmonopolistischen Herrschaftssystems in Westdeutschland —" Die Propagandisten der Zirkel zur Aneignung marxistisch-leninistischer Grundkenntnisse aus Betrieben und Institutionen sind dazu eingeladen ...

  • Sondermarken

    Zu den X. Weltmeisterschaften im Rennschlittensport, die im Februar In Friedricbroda stattfinden, gibt das Ministerium für Post- und Femmelde- , wesen drei Sonderbriefmarken heraus. Die dreifarbigen Werte haben folgende Motive: zu 10 Pfennig Darnen- Einsitzer, zu 20 Pfennig Doppelsitzer und zu 25 Pfennig Herren-Einsitzer ...

  • Belgiscfie Gäste

    66 Medizinstudenten aus der belgischen Stadt Leuven waren am Donnerstag Gäste in der Hauptstadt Sie interessierten sich besonders iür die Einriditungen des Gesundheitswesens und die Studienmöglichkeiten in der DDR. Die Studenten besichtigten die Humboldt-Universität. (ADN/ND) Von Rudi Liening, Direktor ...

  • THEATER DER FREUNDSCHAFT

    (55 0711), 14-15.45 Uhr: „Die verzauberten Brüder''*); 18-20 Uhr: „Tatort Lehrerzimmer"*) ' DISTEL (221155), 19.30 Uhr: „Bette sieh, wer kann"**) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 19 Uhr: „laterna magika"***) ***) Karten vorhanden, ••) einige Karten vorhanden, *) Karten ausverkauft

Seite
Die zweite Etappe des neuen ökonomischen Systems Haushalt des sozialen Raubzugs Fünf Trumpfe für erfolgreichen ■■■■■■■■■■■■■■■■ Wettbewerb Drtickmaschinenwerke Leipzig zum Beschluß des Gewerkschaftskomitees der WB Polygraph nach dem 11. Plenum: Mit neuen Spitzenerzeugnissen den volkswirtschaftlichen Optimismus in Taschkent Erhard-Kabinett schürt weiter v ietnamausschuß dreier Kontinente Fronten in Bonn verhärtet 176 Ubersiedler seit Weihnachten 36000 Streikende bestehen auf Vertrag SPD-Führer: Zeit arbeitet für die DDR Delegation der UdSSR nach Hanoi abgereist „Neue Zürcher Zeitung": Plädoyer für Kontakte Kankkonen siegte vor Neuendorf Friedensrat würdigt Sechs-Punkte-Vorschlag Dr. Kurt Wünsche: Kodex nationaler Vernunft Das Leid eines Volkes
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen