24. Jun.

Ausgabe vom 03.01.1966

Seite 1
  • Kontinuität undAufstieg

    Zum 90. Geburtstag Wilhelm Piecks Von Hermann A x e n

    Mit Wilhelm Piecks Namen und mit seinem Wirken sind für immer drei entscheidende Wendepunkte der deutschen Geschichte dieses Jahrhunderts verbunden. Wir verstehen unter geschichtlichen Wendepunkten dabei nicht einfach Ereignisse, welche durch ihre Außerordentjichkeit allein das Leben des deutschen Volkes tief aufwühlen und erschüttern ...

  • Erfolgreicher Start ins neue Planjahr

    Ideen des 11. Plenums beherrschen Wettbewerb zu Ehren des 20. Gründungstages unserer Partei

    Korrtspondenten berichten aus Riesa, Leipzig und lUichtnbach Gleich von der ersten Stunde des neuen Jahres an stehen auch die Riesaer Stahlund Walzwerker an den Martinöfen und Walzstraßen, um neue Taten im Wettbewerb zu Ehren des 20. Gründungstages unserer Partei zu vollbringen, berichtet Volkskorrespondent Hans König ...

  • S Erste Bände „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung'' erschienen

    Berlin (ADN). Die ersten beiden der auf insgesamt acht Bände berech leten „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung", mit deren Ausarbeitung das ZK unserer Partei im Juni 1962 ein Autorenkollektiv unter der Leitung Walter Ulbrichts beauftragt hatte, sind in diesen Tagen im DieU Verlag erschienen. Im Laufe der Monote Februar und Man werden der 3 ...

  • Ky- Söldner erlitten schwere Verluste

    Saigon (ADN). Bei heftigen Kämpfen auch,zu Beginn des neuen Jahres in Südvietnam haben die Söldnertruppen schwere Verluste hinnehmen müssen. Das. gab am Sonntag ein Sprecher der amerikanischen Aggressoren in Saigon bekannt. Die Befreiungsarmee griff im Zuge ihrer Offensive im Mekong-Delta starke Verbände der südvietnamesischen Armee an, um — wie westliche Nachrichtenagenturen berichten — die Reisernte innerhalb der Provinz Hau Nghia vor der Vernichtung zu retten ...

  • Kossygin zum Taschkenter Treffen

    Taschkent (ADN/ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin ist am Sonntag in Taschkent, der Hauptstadt der Usbekischen SSR, eingetroffen. Er nimmt dort am Treffen zwischen dem indischen Premierminister Shastri und dem pakistanischen Präsidenten Ayub Khan teil, das am Dienstag beginnt Kossygin, dessen Teilnahme von beiden Seiten gewünscht worden war, wjrd von Außenminister Gromyko, Verteidigungsminister Marschall Malinowski, Marschall Sokolow6k!, ...

  • 185000 Gäste von fünf Kontinenten

    Berlin (ADN). Berlin-Besucher aus aller Welt weilten im vergangenen Jahr an der Spree. Allein das Hotel „Berolina" beherbergte 1965 etwa 185 000 Gäste aus Ländern aller fünf Kontinente. Touristen. Politiker, Künstler, Sportler und Geschäftsleute fanden hier Quartier. Die Liste der Prominenten beginnt beim King of Jazz, Louis Armstrong, dem dänischen Karikaturisten Herluf Bidstrup und der französischen ...

  • Gligoric und , Wassiukow führen

    Hostings: (ND).. Die Großmeister Gligoric (Jugoslawien) und Wassjukow (UdSSR) liegen im Neujahrs- Schachturnier von Hostings nach viel« Runden mit je 3,5 Punkten in. Führung1. Es folgen Pfleger (Westdeutschland) mit 3, Spasski (UdSSR) mit 2,5 und einer Hängepartie sowie Wolfgang Uhl-nann (DDR) v mit 2,5 Punkten ...

  • Favoritensieg« _

    Oberhol (ADN). Bei Sk! -Langläufen der Spitzenklasse des Bezirkes Suhl gab es am Sonntag in Oberhof erneut Favoritensiege, über 10 km der Herren setzte sich der Deutsche 30-km-Meister Gerhard ' Grirrmer (ASK Oberhofl In 39:21 rrin durch, vor seinen Klubkameräden Kurt Albrecht (39:37) und dem Biathlon- Spezialisten Egon Schnabel (40:27) ...

  • 103jährige in Tessin

    Rostock (ND). Ihren 103. Geburtstag begeht'am 3. Januar Frau Sophie Duhmberg in Tessin im Kreis Rostock-Land. Natürlich wird auch die Verwandtschaft dieses Ereignis rritfeiern. Dazu gehören selbstverständlich die Kinder von Frau Sophie Duhmberg sowie Ihre sechs. Enkelkinder und die zwei Urenkel. »Die Zeitung ist meine hauptsächliche Verbindung zur großen Welt", sagte die Jubilarin ...

  • Auschwitz-Ausstellung in Westberlin eröffnet

    Westberlin (ADN). In den Ausstellungsräumen des Hauses Jebenstraße 2 am Bahnhof Zoo in Westberlin wurde am Sonntag eine Auschwitz-Ausstellung eröffnet. Sie zeigt Dokumente über die schrecklichen Folterungen und die Vernichtung Zehntausender Frauen, Man-' ner und Kinder aus vielen Ländern'in Auschwitz ...

  • Bunter Wirbel

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ein'nettes Neujahrsgeschenk überreichten vierzig Eiskunstläuferinnen und -läufer des Sportclubs Karl-Morx-Stadt 2500 Zuschauern in der Karl-Marx-Städter Eissporthalle. Neben den deutschen Titelträgern stellte sich auch der talentierte Nachwuchs des Karl-Marx- Städter Klubs vor, wobei der jüngste Teilnehmer kaum sechs Jahre zählte ...

  • Beifall für Hans Haberhauffe

    Der Kapitän der Berliner Mannschaft nehm am Neujahrsturnier im Hollenhandball tüm zehntenmal teil. Hans Haberhauffe, erspielt beim ASK Vorwärts, gehörte lange Jahre zu den Stützen der . Nationalmannschaft. Im Spiel Berlin gegen Betgrad schoß er In diesem Jubiläumiturnler das erste Tor und gab damit den Auftakt zum Sieg - in dieser Begegnung ...

  • 71096 Westberliner am letzten Besuchstag

    Berlin <ADN/Nt». 71 096 Westberliner hatten am Sonntag — dem letzten Tag des vereinbarten Besuchszeitraumes — bis 19 Uhr die fünf Grenzübergange in die Hauptstadt der DDR passiert, um ihre dort wohnenden Verwandten zu besuchen. Insgesamt weilten damit seit Beginn des Besuchszeitraums 823 904 West*- berliner im demokratischen Berlin ...

Seite 2
  • Erste Opfer

    Bei Erhard* Vorweihnochts« besuch )n Washington empfahl er sich dem Johnson bekanntlich mit seiner Solidarität für den USA-Krieg gegen Vietnam. Er tat es so aufdringlich, daß selbst die NATO-Verbiindeten den von der Borner Regierung jedesmal überstürzt dementierten Verdacht erneut energisch laut werden ließen: V/estdeutsche Söldner befinden steh in Vietnam bereits im Einsatz ...

  • Eskalation jetzt mit Kernwaffen?

    Amerikanische Ultras fordern atomaren Druck auf Hanoi / „Prawda" warnt

    Washtafton/lMoskau/Sairon (ADN/ND). Die Vereinigten Staaten sollten mit ihren Kernwaffen drohen, um Nordviet- •nam an den Verhandlungstisch zu bringen. Diese Forderung stellte der nordamerikanische Abgeordnete Paul Fino für den Fall, daß die sogenannte Friedensoffensive der USA-Regierung- scheitern sollte ...

  • Imperialisten planen weißen Block in Afrika

    , , " . «f * ■

    Havanna ' (ÄDN-Korr.). Als Feind der Völker Afrikas haben .Vertreter der Befreiungsbewegungen Rhodesiens und Südafrikas In Pressegesprächen •und' Interviews den Bonner Imperialismus angeklagt. Die afrikanischen Repräsentanten, die zur Konferenz in Havanna weilen-, unterstrichen, daß sich das Bonner Regime an allen Aktionen beteiligt, die sich gegen - Unabhängigkeit und Selbstbestimmung der Völker Afrikas richten ...

  • gedachte Wilhelm Piecks

    Elli Winter zeichnete Jugendbrigade aus

    Eisleben (ADN). Mit einer Festveranstaltung gedachte am Sonntag die Belegschaft des Mansfeldkombinate „Wilhelm Fleck" des 90. Geburtstages des ersten deutschen Arbeiterpräsidenten am 3. Januar. An der Feier nahm auch Elli Winter, die Tochter Wilhelm Piecks, teil. Sie beglückwünschte die Angehörigen des ...

  • Mit Bitterkeit in das neue Jahr

    Erhards Haushaltssicherungsgesetz ist am 1. Januar in Kraft getreten

    Hamburg- (ND). Die Bundesbürger blicken mit Bitterkeit in das neue Jahr. Sozialer Abbau, weitere Preis- und Tariferhöhungen, die ab 1. Januar wirksam werden, sollen die Milliarden erbringen, die die Erhard-Regierung für ihre RÜBtUngs- und Notstandspolitik braucht. Am 1. Januar ist das Haushaltssicherungsfesetz in Kraft getreten ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutsehlandsender: 11.00 Erlebte Geschichte; 12.20 Eins ins andere; 14.30 Neues vom Band; 16.00 Literatur in unserer Zeit; 10.40 Musikalische Abendunterhaltung; 20.40 „Die Gewehre der Frau Carrar"; 22.00 Die Sonate. Berliner Rundfunk: 9.00 Gedenksendung zum 90. Geburtstag von Wilhelm Fieck; 13.40 Heitere Welt der Oper; 14 ...

  • Positive Bilanz i in der Außenpolitik

    Berlin fADN). Ein Rückblick auf das Jahr 1965 berechtige voll und ganz zu der Feststellung: Die DDR ist weitere bedeutende Schritte vorangekorrimen. Zu diesem Fazit gelangten die Teilnehmer des Sonntagsgesprächs des ..Deutschlandsenders". Zur ersten Sendung im Jahre 1966 hatte Gespächsleiter Prof. Gerhart Eisler u ...

  • Nukleare Teilhabe für Vorwärtsstrategie

    K61n (ADN). Eine „nukleare Teilhabe", eine „Vorwärtestrategi«" und einen Ausbau der i,zivilen und militärischen Füh. itingipoeitionen" in der NATO hat am Sonntag der westdeutsche Botschafter bei der NATO, Prof. Wilhelm Grewe, in einem Interview mit dem regierungsoffiziellen Rundfunksender „Deutschlandfunk" gefordert ...

  • Volkswerft baut neuen Schiffstyp

    Stralsund (ADN). „Für die Volkswerft Stralsund wird das Jahr 1966 ein Jahr der Bewährung, denn wir müssen den Produktionsanlauf des neuen Schiffstyps .Atlantik' ohne Zeitverlust garantieren." Das sagte Werftdirektor Heinz Homburg in einem ADN-Gespräch zum Jahreswechsel. 1965 hat die Werft 23 Fangund ...

  • Riese von Golpa-Nord betriebsfertig

    Halle (ND/ADN). In der Rekordzeit von acht Wochen wurde die Montage des Eimerketten-Schwenkbaggers RS 560 abgeschlossen, der für den Tagebau Golpa-Nord des Braunkohlenwerkes Mulde- Nord bestimmt ist. Im Wettbewerb zu Ehren des 20. Jahrestages der Gründung unserer Partei verkürzten die Elektriker, Schlosser und Schweißer des VEB Starkstromanlagenbau Leipzig und des VEB Schwermaschinenbau „Georgi Dimitroff" Magdeburg die bisher üblich gewesene Montagezeit damit auf etwa die Hälfte ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Ein - über die Ostsee nach Oiten ziehendes Sturmtief gestaltet das Wetter weiterhin unbeständig. Aussichten für Montag: Starker bis stürmischer Wind' aus Südwest bis West. Wechselnd, meist stark bewölkt. Zeitweise Regen oder Schauer. Tagestsmperaturen 3 bis 6 Grad Celsiut. riefst« NachUemperotu/en minus 1 bis plus 2 Grad Celsius, TogestniHeftemperatur von Berlin am 30 ...

  • Güterzug rammte Straßenbahn

    Berlin (ADN). Ein Zusammenstoß zwischen einem Güterzug der' Industriebahn und einer Straßenbahnlinie 82 ereignete sich am Sonntag gegen 14.15 Uhr am Industriebahnübertang Blockdammweg Ecke Hönower Wiesenweg in Berlin-Karlshorst. Dabei wurde der Hänger der in Richtung Rumrnelsburg fahrenden Straßenbahn von der Rangierlok des Güterzuges erfaßt und aus den Schienen gedrückt ...

  • Flugblätter über Kalifornien

    New York tADN). Hunderte von Flugblättern gegen den Krieg in Vietnam wurden am Neujahrstag von einem Flugzeug über dem amerikanischen Marinestützpunkt. Long Beach in Kalifornien abgeworfen. Auf ihnen waren eine von amerikanischen Napalmbomben verbrannte Mutter und ihr Kind zu sehen. Die Unterschrift warnte die US-Soldaten sich an solchen Verbrechen zu ...

  • Ehrung für Wilhelm Pieck

    3. Januar 1946. . Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Dei/tschf lands, Wilieln Pieck, begeht seinen 70, Geburtstag. Aus allen Teilen Deutschlands und von allen Schichten der Bevölkerung werden ihm die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. Höhepunkt der Ehrung für den Jubilar ist eine Festveranstaltung der KPD in der Deutschen Staatsoper (Adniralspalast) ...

  • Kontinuität und Aufstieg

    .(Forttetzung von Stile 1) trstarkt. Unter dem Einfluß des Revisionismus wurde sie ideologisch und später politisch • und organisatorisch gespalten. Unter dem Banner des Marxismus-Leninismus wurde sie .1946 im Osten Deuttchlands geeint und damit zur größten Volksrevolution der deutschen Geschichte befähigt ...

  • Arendt: Angrifl löst Widerstand aus

    Bochnm (ADN/ND). ■-„ Jahr 1966 wird für den Steinkohlenbergbau in der Bundesrepublik weitere einschneidende Maßnahmen bringen, "die auch ebenso einschneidende Wirkungen bei den Belegschaften auslösen werden." Das erklärte der Vorsitzende der IG Bergbau und Energie im DGB, Walter Arendt. Er betonte: „Wir werden für unsere sozial- und tarifpolitischen Forderungen konsequent eintreten ...

  • EWG-Partner kennen keine „Zone"

    „Da es für die anderen EWG-Partner keine .Zone', sondern nur Grenzen und Staaten gibt, mußte die Bonner Regierung über kurz oder lang hier in die Bredouille kommen. Heute ist es soweit. Holland verlangt, daß eine Eierlieferung nach der DDR aJs Lieferung nach einem Drittland, d. h. einem der EWG nicht angehörigen Land, betrachtet wird ...

  • MAXIM GORKI THEATER

    (2017 90), 19.30-22 Uhr: „Frau Jenny Trelbel"***) VOLKSBÜHNE, keine Vorstellung THEATER IM 3. STOCK (42 96 07/03), "20 Uhr: „Hokuspokus"*) THEATER DER FREUND- SCHAFT (55 0711). 15-17.15 Uhr:' „Tom Sawyers großes Abenteuer"**) PUPPENTHEATER BERLIN, in beiden Häusern keine Vorstellung DISTEL, keine Vorstellung ...

  • NEUES . ^:;;":- DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann ■ Axen. Chefredakteur: Eberhard Heinrich, Hajo Herbell. Dr Günter Keruschetv stellv Chefredakteure; Armin Greim, RedaUtlonssekretär; Horst Bitsdikowski. Harri Czepuck, Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth. Georg Hansen, • Klaus Höpcke. Werner Schindler. Lieselotte Thoms, Dr. HaraJd Wessel

  • ZK

    Es spricht: Genoss« Paul Vorn er, Mitglied det Polt-' büros dss Zentralkomitees und T. Sekretär der Bezirksleitung Berlin Einlaß ab 15.30 Uhr Eintritt gegen Vorzeigen der Einladung und des Mitgliedsbuches Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Bezirksleitung Berlin

  • Was sonst noch passierte

    tn einer Besprechung einet Bastlerbuches für Kinder, die kürzlich in der Pariser Zeitung „Combat" erschien, heißt es: „Die Anleitung ist so einfach und praktisch geschrieben, daß es nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene in kurzer Zeit begreifen."

  • Spielplan

    DEUTSCHE BTAATSOPER

    (Kassenruf: 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Nabucco"«) METROPOL-THEATER (20 23 98), 20 Uhr: Konzert (BSC» DEUTSCHES THEATER, keine Vorstellung ,KAMMERSPIELE, keine Vorstellung BERLINER ENSEMBLE (42 3180), 19-21.4S Uhr: „Die Dreigroschenoper"**)

  • Parteiaktivtagung

    om Donnerstag, dem 6. Januar, um 16.30 Uhr in der Dynamo-Sporthalle. WciBtnsea. Thema: Die Ergebnisse und Aufgaben des 11. Plenums des

Seite 3
  • Guter Service — Plus im Exportgeschäft

    ' In den Tagen vor Weihnachten haben die letzten Waagerecht-Bohr-und-Fräs- -werke für den Export das Werk verlassen. Verständlich, das einer, der den Betrieb überwiegend „draußen" vertritt, sich darüber besonders freut. Wir exportieren über 80 Prozent unserer Produktion in 22 Länder, vorwiegend tn das kapitalistische Ausland, darunter nach England, Brasilien, USA , Westdeutschland ...

  • an en en * i Die Ideen des 11. Plenums werden im sozialistischen Wettbewerb mit Leben erfüllt

    Zum neuen Jahr wünscht man sich Glück und alles Gute. Das taten wir, als wir unsere Neujahrskarten versandten, als wir in der Silvesternacht einander zuprosteten. Und so tun-wir es heute, wenn wir unseren Kollegen zum erstenmal im neuen Jahr im Fabriksaal, im Labor «oder im Geschäft begegnen. Dennoch: Ob das neue Jahr ein gutes Jahr wird, hängt für uns heute weniger denn je vom Glück ab ...

Seite 4
  • Redaktionskollegium

    Seite 4 / ND B 3. Januar 1966 MAX ZIMMERING A An einen alten Kommunisten Wilhelm Pieck gewidmet Wenn ich Herden sehe auf den stillen Hängen, wenn ich Blüten sehe, die zur Sonna drängen, wenn ich Pflügg sehe, die ins Erdreich greifen, wenn ich Felder sehe, darauf Ähren reifen - Wenn Ich Gärten sehe, schwer ...

  • Auftrag des VI. Parteitages

    Vor mehr als drei Jahren faßte die 16. Tagung des Zentralkomitees der SED den Beschluß, ein Autorenkollektiv unter Leitung des Genossen Walter Ulbricht mit der Ausarbeitung einer mehrbändigen Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung zu beauftragen. Der „Grundriß der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" war Arbeilsgrundlage und Ausgangspunkt für die Ausarbeitung dieses Werkes ...

  • Wir sind die große Kraft

    Die Überwindung der Spaltung der'deutschen Arbeiterbewegung, die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ist ein Ereignis von großer historischer Bedeutung für die deutsche Arbeiterbewegung, aber auch für unser deutsches Volk... Wir schaffen durch «ie die ...

  • Der Nation verschworen

    Wenn es in den großen historischen Wendepunkten darum ging, im Kampfe gegen den größten Feind der Nation, fegen die Reaktion im eigenen Lande, die wahren nationalen Interessen zu vertreten, dann war das deutsche Volk in seiner Mehrheit passiv und in Dutzende sich befeindende weltanschauliche und politische Gruppierungen gespalten ...

  • Exakt und anschaulich

    Professor Berthold:/ Sie wurde auf der Grundlage des historischen Materialismus geschrieben. Sie stützt sich auf die Werke der Klassiker des Marxismus- Leninismus, die Beschlüsse und andere Materialien der revolutionären Partei der Arbeiterklasse. Ein umfangreiches Quellenstudium liegt ihr zugrunde. Die bisherigen Ergebnisse der Geschichtsschreibung und viele Erinnerungen von Parteiveteranen wurden berücksichtigt ...

  • Er schuf die

    Fundamente der Einheit Zeugnisse aus. Wilhelm Piecks Wirken für die einheitliche merxisHscfvIeninistiiqrie Arbeiterpartej

    In unserer gesamten Agitation und ke\ der gchijffune de* Volksfront müssen wir viel stärker als bisher unsere nationalen Losungen für den Freiheitskampf in den Vordergrund (teilen. In dem der Konferenz unterbreiteten Manifest ist darauf Rücksicht genommen worden. Aber das genügt keineswegs. Wir müssen wirklich ernsthaft die Frage der nationalen Befreiung als wichtigste Kampflosung stellen ...

  • t.i

    Wilhelm Piecks Kunst- und Theaterinteresse war bekanntlich sehr groß. Als das Deutsche Theater die Premiere des „Don Carlos" hatte, ivar der Präsident qerade vor, einem Staatsbesuch in der CSSR zurückgekehrt, und niemand rechnete damit, daß sich der betagte Mann am gleichen Tage eine Aufführung von vier Stunden Dauer ansehen würde ...

  • An Erfahrungen gewachsen

    Wir Kommunisten haben sehr erntte Lehren aus der Vergangenheit gezogen und offen über die Fehler gesprochen, die von uns in der Vorhitlerzeit ßemacht wurden. Wir haben dies« Fehler korrigiert, die aber nicht darin bestanden, dafl wir die Arbeiterschaft zur Passivität oder zum Abwarten und damit zur Ohnmacht ...

  • Stimme der höchsten Pflicht

    Es ist natürlich barer Unsinn, wenn von den Gegnern der Vereinigung davon geschwätzt wird, daß die Vereinigung nur unter äußerem Druck erfolge. Wie könnten Menschen, -die in den furchtbaren Jahren des Naziterrors ihrer Überzeugung treu blieben und dafür die größten Opfer brachten, heute, wo sie frei ihre Meinung sagen können, sich einem äußeren Druck beugen, wie könnten sie sich mit Begeisterung für eine Sache einsetzen, die nicht etwa ihrem unmittelbaren Interesse entspräche ...

  • Vorallem für die Jugend

    Seit jeher ist es Aufgabe der Arbeiterbewegung, die eigene Geschichte zu untersuchen und zu schreiben. W. I. Lenin sagte einmal, daß die klassenbewußten Arbeiter stimdig über den zurückgelegten Weg nachdenken, um zu prüfen, ob ihr Weg richtig war und was man besser machen könne. Das Ist auch der eigentliche Sinn des achtbändigen Werkes ...

  • Quelle der Kraft und Zuversicht

    Interview mit Prof. Dr. Lothar Berthold zur achtbändigen „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung"

    Genosse Prof. Dr. Lothar Berthold» Direktor des Instituts fjr Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED und Sekretär des Autorenkollektivs zur Ausarbeitung dar »Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung", gewährte »Neues Deutschland" und dem ..Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst" ein Interview ...

  • In Sorge um unser Volk

    Es ist die ernste Sorge um die Zukunft unseres Volkes, es ist jäer eiserne Wille, unser Volk aus seiner Not herauszuführen, die uns Kommunisten veranlassen, mit aller Eindringlichkeit unserem Volke die sich aus diesen separatistischen und föderalistischen Treibereien ergebenden Gefahren aufzuzeigen und für die Sicherung der Einheit Deutschlands einzutreten ...

  • Aus der Geschichte lernen

    Die „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung' vermittelt ein wissenschaftliches Geschichtsbild, das uns mit Stolz auf die deutsche Arbeiterklasse und ihre revolutionäre Partei erfüllt. Wir verkörpern den Fortschritt in Deutschland, und die Zukunft gehört uns! Die Geschichte ist eine gute Lehrmeisterin, beherzigt man ihre Hinwei«e ...

  • Erfüllung 1945

    Der von uns Kommunisten geforderte Block der demokratischen Parteien setzt ein Verhältnis voraus, in dem die einzelnen Partner einander als gleichberechtigt gegenübertreten. Einen Wettstreit soll es nur geben im Elfer und in der Tatkraft zur Erfüllung der übernommenerf gemeinsamen Verpflichtungen, in der Ehrlichkeit, mit der an dem Ausbau und der Festigung der antifaschistischen Einheit gearbeitet wird ...

  • Streiflichter

    189G weilte der junge Tischler

    Wilhelm Pieck, der kurz vorher Gewerkschafts- und Parteimitglled geworden war, als Wandergeselle in Blankenburg im Harz. Dort baute er an dem Heim mit, das sich die Arbeiter der Stadt unter dem Namen „Vorwärts" für ihre Zusammenkünfte selbst yjzrrichteten. Dieses Arbeiterheim teilte in den folgenden Jahrzehnten die wechselvollen Schicksale der deutschen Arbeiterbewegung ...

  • In eins nun die Hände!

    Höhepunkt ein*? Itampfreichen L»beni vyar «s; gis dar Vonitjende der KPP, Wilh#lm Pisck, mit dem Vorsitzenden der SPD, Otto Grotewohl, den historischen Händedruck auf dem Vereinigungsparteitag am 21, April 1946 tauschte, der zum Symbpl unserer Pgrttf und der Einheit der Arbeiterklasse g«warden ist (links) 5o «rar »s vor 20 jahrmt: Wilhelm Pleefr denkt werktätigen Grotulqnter) vor dem damaligen Parteihaus der KPD in der Berliner Wallstraße für die Gfückmintche zu stinem 70 ...

Seite 5
  • ■■■■■■■■■■iiuninitminlimnMHimiiUI

    Führung in der Gesamtwertung, die bisher Kankkonen gehörte. Kankkonen ist jetzt mit 033,8 Punkten Zweiter. Der 35jährige Dieter Neuendorf, vor EWei Jahren an gleicher Stelle Olympia- Achter, stand in beiden Durchgängen mit 88 und 89 m die größten Weiten und begeisterte die Zuschauer auch durch seine frappierende Sicherheit und Eleganz ...

  • umkämpft Entscheidung

    Prag gewann X. Hallenhandball-Städteturnier im Endspiel gegen Berlin Klasse und Dramatik nicht mehr 2« überbieten

    Von unserem Berichterstatter Wolffiang Böhme Das X. Internationale Neujahitturnief in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle hat alle Rekorde gebrochenj Acht Städtemannschaften mit 75 Nationalspielern, Bukarest mit der kompletten Weltmeistermannschaft Rumäniens, insgesamt fast 10 000 begeisterte Zuschauer ...

  • Der erste Störenfried im neuen Jahr

    Der Sehn«« des Werdenfelser Land«! war kaum vom Bildschirm verschwunden, als man diuch schon von der ersten politischen Aktion der Bundesregierung im neuen Jahr erfuhr: «Ein Sprecher der Bundesregierung teilte mit, das Kabinett habe In einem Telegramm an den Deutschen Skiverband in München schärfsten« dagegen protestiert, daß die ...

  • Volleyball-Bilanz läßt aufhorchen

    Auf die wohl längste, zugleich aber auch bisher erfolgreichste LänderSpielsaispn kann zu Beginii des neuen Jahres die deut-* sehe Volleyball-N&tionalmannschitt der Männer zurückblicken. Erst an. den Weihnächtsfeiertagen kehrte sie ' vori einer Tournee durch die Belorussische, Litauische, Lettische und Estnische SSR zütücfc> auf der sie in acht Vergleichen sechsmal erfolgreich blieb ...

  • Leipzig-Berlin 3 :4

    Jetzt hätte Leipzig, noch ungeschlagen, die Chance gehabt, als einzige Mannschaft ohne Minuspunkte in das letzte Spiel gegen Prag zu gehen. Es lief anfangs auch alles gut bei den Messestädtern, Sie zogen durch Randt, Tiedemann und Hölke mit 3 :1 davon, nachdem Petzold die Berliner in Führung gebracht hatte ...

  • Dieter Neuendorf nach großem Sieg in

    Bonner Schikanen am Grenzübergang konnten Triumph des Thüringers nicht verhindern

    Den Sieg im dritten Wettbewerb der Westdeutsch-österreichischen Viefschan- 7entournee holte sich am Sonntag vor 12 000 Zuschauern auf der Berg-Isel- Schahze in Innsbruck der Deutsche Meister Dieter Neuendorf mit Sprüngen, Von 88 und 89 Metern und der Gesamtnote 226.L Dieter Neuendorf hatte in Oberstdorf den ...

  • TSC-Schüler gewannen Fußballturnier'

    Fußballbegeisterung war in der Neustrelitzer Sporthalle Trumpf. Zehn Schüler-Mannschaften starteten in einem gut organisierten Turnier um den erstmals gestifteten Wanderpokal der „Freien Erde" mit ansprechenden Leistungen In das Sportjahr 1968. In der Staffel 1 schufen die flinken Fußballbuben von Traktor Wesenberg die große Überraschung, indem sie den Nachwuchs des ASK Vorworts Berlin Im entscheidenden- Spiel um den Gruppensieg mit 1 :0- bezwangen und damit ins Finale einzogen ...

  • SPORT KÜRZ BERICHTET

    Die finnisdie Eishockey-Nationalmannschaft kam auf ihrer Kanada-Tournee gegen die Lancaster t,Mooseheads" zu einem 13:2-Sieg. Der CSSR-Eishockeymeister ZKL Brno war am Neujahrstag in Vaenersborg gegen die schwedische Nachwuchsauswahl mit 4 :3 (0 :1, 3 :2, l: 0) erfolgreich. Die AuswabI von Odense gewann in Westberlin ein Hallenhandballturnier mit 4 :2 Punkten vor Westberlin, Zagreb (je 3 :3) und Wien (2 :4) ...

  • Winterlich führt hauchdünn

    Kombinatibnssprunglauf in Mühlleithen mit knappen Unterschieden

    Die gesamte Spitzenklasse der DDR ist an einem Wettbewerb der Nordisch-Kombinierten beteiligt, der am Sonntag mit dem Sprunglauf auf der Vogtlandschanze in Mühlleithen begann. Bisher ist der Ausgang noch völlig offen, denn Sprunglaufsieger Joachim Winterlich (SC Traktor Oberwiesenthal) liegt nur 0,1 Punkte vor Günter Münzner (Dynamo Johanngeorgenstadt) und 0,3 Punkte vor Wolf gang Leonhardt (SC Dynamo Klingenthal) ...

  • Rostocks Handballerinnen Turniersieger

    Ein internationales Hallenhandballturnier der Frauen am Sonntag in der Ro->, stocker Sporthalle Marienehe gewann die. Oberligamannschaft des SC Empor ungeschlagen vor der TSG Wismar, Post Magdeburg und dem fünffachen bulgarischen Meister Akademik Sofia. Die Rostockerinnen bezwangen Wismar mit 9 ^ ...

  • Sowjetisch« Fußballer-Rangliste

    Der sowjetische Fußballverband hat jetzt seine alljährliche Rangliste der besten Fußballer des Landes veröffentlicht. Für jeden Mannschaftsposten wurden drei Spieler genannt. Dabei ergibt sich folgende „A-Mannschaft": Jaschin (Dynamo Moskau) -k Ponomarjow, Schesternjew (beide ZSKA Moskau), Afonin (ASK Rostow), Danilow (Zenit Leningrad) — Woronin (Torpedo Moskau), Sabo (Dynamo Kiew) - Metre^ weli (Dynamo Tbilissi), Kopajew (ASK Rostow), Strelzow (Torpedo Moskau), Messchi (Dynamo Tbilissi) ...

  • Prag-Bukarest 4 11 Wer daran gezweifelt hatte, daß gegen-

    über dem Vortag noch eine Steigerung an Tempo und Spielniveau erreicht werden könnte, sah sich In der ersten Begegnung dieses „Oberhauses" eines Besseren belehrt. Beide Mannschaften begannen äußerst konzentriert, erwiesen sich technisch als gleichwertig, aber die Rumänen, vom ersten Tage bereits mit zwei Minuspunkten belastet, waren mit zunehmender Spieldauer druckvoller ...

  • Lichtenberg bezwang Biesdorf

    Auf den Berliner Fußballplätzen gab es gestern einige Freundschaftsspiele. Lichtenberg 47 kam vor 1000 Zuschauern im Zoschke-Stadion zu einem 5 :2 (4 :0)- Erfolg über Fortuna Blesdorf, Diese Begegnung war durch Tore von Russow (2), Deglow und Koesling bereits zur Pause entschieden. Büge markierte den fünften Treffer, während für die Biesdorfer Raschke und Paris erfolgreich waren ...

  • Siegreiche Roxina

    Eine ausgezeichnete Leistung bot am ersten Karlshorster Trabrenntag des neuen Jahres Roxina mit ihrem Trainer Heinz Jacob. Weit aus dem Hintertreffen kommend, schlug die Stute mit erstaunlicher Endgeschwindigkeit Moosberg und Ehrenpreis noch sehr sicher. Nach dem Erfolg von Roxina fand auf dem Geläuf die Championatsehrung für Werner Bandermann und Manfred Schulz statt ...

Seite
Kontinuität undAufstieg Erfolgreicher Start ins neue Planjahr S Erste Bände „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung'' erschienen Ky- Söldner erlitten schwere Verluste Kossygin zum Taschkenter Treffen 185000 Gäste von fünf Kontinenten Gligoric und , Wassiukow führen Favoritensieg« _ 103jährige in Tessin Auschwitz-Ausstellung in Westberlin eröffnet Bunter Wirbel Beifall für Hans Haberhauffe 71096 Westberliner am letzten Besuchstag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen