22. Okt.

Ausgabe vom 02.01.1966

Seite 1
  • Jahresausklang — teils heiter, teils besinnlich

    Unsere Republik feierte voll Lebensfreude und Optimismus

    Berlin (ND). Fröhlich und ausgelassen, voller Lebensfreude und Optimismus feierte in allen Teilen unserer Republik die Bevölkerung Silvester. In den Winterurlaubsorten des Thüringer Waldes begingen Tausende Urlauber und Touristen auf zünftigen Baudenfesten den Jahreswechsel. Teils heiter, teils' besinnlich ...

  • Neujahrsrede Walter Ulbrichts stark beachtet

    Vorschläge an den Bundestag hervorgehoben

    Berlin (ND/ADN). Die Neujahrsbotschaft des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat in Westdeutschland, in Westberlin, aber auch im Ausland starke Beachtung gefunden. Westdeutsche und ausländische Nachrichtenagenturen sowie Rundfunkstationen informierten ausführlich über den Inhalt der Rede ...

  • Sechs Vorschläge für 19 Vom Staatsrat der DDR an den westdeutschen Bundestag

    # Beide deutsche Staaten verzichten auf Atomrüstung und Beteiligung an der Verfügungsgewalt über atomare Waffen in jeglicher Form; # beide deutsche Staaten anerkennen die bestehenden Grenzen in Europa; # die Deutsche Demokratische Republik und die westdeutsche Bundesrepublik nehmen - im Interesse des europäischen Friedens und der europäischen Sicherheit — diplomatische Beziehungen zu allen Staaten der NATO bzw ...

  • Kanada: Kein Kriegsmaterial für Vietnam

    Ottawa/Washintton (ND/ADN). Die kanadische Regierung hat zwei mit den USA abgeschlossene Verträge über die Lieferung von Kriegsmaterial annulliert. Wie AFP meldet,, würde von kanadischer Seite'dieser Schritt damit begründet, daß es sich um für Vietnam bestimmtes Material handle. Die USA setzen unterdessen ihre diplomatische Täuschungskampagne fort, um ihre Vietnam-Aggression auszudehnen ...

  • Leipzig schlug Weltmeister 7:6

    Berlin (ND). Einen glanzvollen Auftakt hatte das 10. Berliner Neujahrsturnier im Hallenhandball mit den acht Städtemannsdiaften aus Bukarest, Budapest, Prag, Belgrad, Kopenhagen, Jönköping, Leipzig und Berlin. Vor fast 5000 Zuschauem in der Werner-Seelenbinder-Halle blieben die Mannschaften von Prag und Leipzig ungeschlagen Sieger in ihren Staffeln ...

  • Kuba am Jahrestag seines Sieges

    Havanna (ADN/ND). Kuba steht gegenwärtig ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum Tag des Sieges Ober die Batista-Diktatur, der sich am Sonnabend zum siebentenmal jährte. Voll Stolz blicken seine Bürger gleichzeitig auf das soeben beendete „Jahr der Landwirtschaft" 1965 zurück, das bisher erfolgreichste der sozialistischen 'Revolution ...

  • Nationaler Ehrgeis Von Harri Cze p u c k

    In seiner Neujahrsbotschaft hat Walter Ulbricht Tom nationalen Ehrgeiz gesprochen, den jeder der beiden deutschen Staaten auf seine Weise entwickelt. Der eine deutsche Staat, die DDR, tut alles, damit von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgeht. Darin sieht die DDR ihre nationale Mission.

  • Glückwünsche aus aller Welt

    ■ -Die Staatsmänner der'Sowjetunion und der sozialistischen Länder sowie anderer mit der DDR befreundeter Staaten haben den Repräsentanten und der Bevölkerung' unserer Republik zum Jahreswechsel die besten Wünsche übermittelt (Stehe Seite 2)

Seite 2
  • Sowjetunion

    Teure Genossen! Am Vorabend des neuen Jahres übermitteln wir Ihnen und der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Grüße und die besten Wünsche des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, des Ministerrates der UdSSR und des gesamten sowjetischen Volkes ...

  • I Katzenjammer...

    Jahreswechsel bieten normalerweise Gelegenheit für Besinnung und Erkenntnis. In der Neujahrsansprache, die Bonns Bundespräsident Lübke absolvierte, war davon nichts zu spüren. Er brachte es nur bis zu einem katzenjämmerlichen Eingeständnis über den 1965 so offensichtlichen Bankrott der verfahrenen und ausweglosen Bonner Politik ...

  • Bonner Atomgier gefährdet Frieden

    „Prawda": Warschauer Faktstaaten werden sich schützen / Ochab und Novotny warnen

    Moskau/Berlin (ADN). „Die westdeutschen Revanchisten haben kein Anrecht auf Kernwaffen und dürfen auch niemals solche Waffen haben", stellte am Donnerstag die „Prawda" fest. Diese Forderung ergebe sich bereits aus dem Potsdamer Abkommen, das die Ausrottung des deutschen Militarismus zur Gewährleistung der Sicherheit in Europa verlangt ...

  • „Feuerwerk" im Stahlwerk Silbitz

    1966 Kurs auf bessere Technologien

    Gera. Einen Feuerwerkskorper brauchte in der Neujahrsnacht niemand im Stahlwerk Silbitz bei Gera. Der Feuerschein seiner Öfen erhellt jede Nacht des Jahres. Zum siebenten- oder achtenmal in seiner 19jährigen Werksangehörigkeit läutete der 2. Schmelzer Paul Kunkel das neue Jahr an den drei Siemens- Martin-Öfen und einem Elektroofen ein ...

  • Armee übernahm Macht in Bangui

    Bantul (ADN). In der Zentralafrikanischen Republik hat die Armee in der Neujahrsnacht einen Staatsstreich unternommen. Der Chef der Streitkräfte, Oberst Bokassa, ergriff die Regierungsgewalt Staatechef Dacko wurde unter Hausarrest gestellt Oberst Bokassa teilte wenige "Stunden nach dem Staatsstreich über den Rundfunk mit, daß die Armee die Führung des Landes übernommen habe ...

  • Mitbestimmung ist die Aufgabe für 19

    Entschlossenes Auftreten dei Gewerkschaften im Ruhrgebiet ' E»«sn (ADN7ND). Eine demokratische Mitbestimmung der westdeutschen Gewerkschaften in Industrie und Wirtschaft der Bundesrepublik durchzusetzen, sei die „demokratische Aufgabe" des Jahres 1966. Der Kreisvorstand Essen des DGB hebt das in einer Erklärung zur Jahreswende hervor ...

  • Lemmer und Springer für Störaktionen

    Hamburg/Westberlin (ADN). Zu neuen Störaktionen in Westberlin gegen die DDR und die Verständigung zwischen beiden deutschen Staaten haben der Bonner „Sonderbeauftragte" Lemmer sowie die Springer-Organe „Welt am Sonntag" und „Berliner Morgenpost" zu Beginn des neuen Jahres aufgerufen. ' Ausgehend von dem rechtswidrigen Anspruch Bonns auf Ufestberlin, verlangt Lemmer in der „Welt am Sohntag", Westberlin zu einem „Mittelpunkt" der Bonner Politik zu machen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Am Rande eines über der nördlichen Nordsee liegenden Sturmtiefs dauert die Zufuhr milder Meeresluft nach Mitteleuropa an. Aussichten: Bei mäßigen bis starken und böigen Winden um Südwest wechselnd, vielfach stark bewölkt mit einzelnen Regenschauern, nur in den höchsten Lagen der Mittelgebirge bei Temperaturen um null Grad Schneeschauer ...

  • vor 20 Jatiren Berliner Verfassung gebilligt

    2. Januar 1946 Der Einheitsausschuß der antifaschistisch-demokratischen, Parteien billigt auf einer ' Sitzung im Neuen Stadthaus in Berlin einmütig den Gesetzentwurf- übet: die vorläufige • Verfassung für Berlin, der vom Rechtsausschuß des Magistrats gemeinsam mit Vertretern der Parteien vorbereitet worden ist ...

  • Guinea

    Der Präsident der Republik Guinea, Sekou Toure, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates* der DDR, Walter Ulbricht, zum Jahreswechsel ein Telegramm, in dem es u. a. heißt: „Ich verleihe dem Wunsche Ausdruck, daß die Bevölkerung der DDR im kommenden Jahre unter der weisen Führung Eurer Exzellenz noch größere Erfolge in ihrem nationalen Aufbauwerk sowie in ihren Bestrebungen erringen möge, die dem Triumph einer gerechten Sache; ...

  • KVDR

    Kim Ir Sen und Zoi En Gen erklären in ihrem Telegramm: „In der Überzeugung, daß sich im neuen Jahr die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der KVDR und der DDR im Interesse des Auftretens gegen den Imperiat lismus und der Stärkung der Kräfte des Friedens und des Sozialismus weiterentwickeln ...

  • Glückwünsche an Republik Sudan

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, sandte dem Präsidenten des Obersten Staatsrates der Republik Sudan, Sayed Ismail EUAzhari, anläßlich des Jahrestages der Verkündung der Unabhängigkeit der Republik Sudan ein Glückwunschtelegramm. Aus dem gleichen Anlaß übermittelten ...

  • Die ersten arbeiten nach neuem System

    { Moskau - (ADN). In einer ersten Gruppe sowjetischer Betriebe ist mit Jahresbeginn das neue System der. Planung und Leitung eingeführt worden, das auf die Beschlüsse des Septemberplenums des ZK der KPdSU .zurückgeht. Zu d«r Gruppe gehören Betriebe des Maschinenbaus, der Chemie-, Leicht- und Lebensmittelindustrie, der Metallurgie und der Baustoffindustrie im Gebiet und in der Stadt Moskau, in Leningrad, in der Ukraine und in" den Baltischen Republiken ...

  • Jemen

    Der Präsident der Jemev nitischen Arabischen Republik, Marschall Al-SallaL verband seine herzlichsten Grüße und besten Wünsche zum Jahreswechsel an den Vorsitzenden des Staatsrates der.DDR, Walter Ulbricht, mit allen Hoffnungen „auf einen festen Frieden, Beziehungen der Zusammenarbeit zwischen den Regierungen ...

  • VAR

    Der Präsident der Vereinigten Arabischen Republik, Gamal Abdel Nasser, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, die aufrichtigsten Glückwünsche, „verbunden mit den besten Wünschen für weitere Gesundheit und persönliches Wohlergehen sowie für das Wohl und das Glück der befreundeten Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik" ...

  • Bulgarien

    „Möge das Jahr 1966 noch größere Erfolge im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben der DDR, bei der Erweiterung und Vertiefung der brüderlichen Freundschaft und der allseitigen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern und bei der Stärkung der Einheit und Geschlossenheit der Länder ...

  • BERLINER ENSEMBLE

    (42 3160), 19-22.15 Uhr: „Coriolan"") MAXIM GORfcl THEATER, keine Vorstellung: VOLKSBÜHNE, keine Vorstellung THEATER IM 3. STOCK, keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT (55 0711), 15-17 Uhr: „Rotkäppchen"***) PUPPENTHEATER BERLIN, in beiden Häusern keine Vorstellung '- DISTEL (2211 55), 19.30 Uhr: ...

  • Örtliche Industrie erhielt Planaufgaben

    Berlin (ADN). Die Planaufgaben für 1966 wurden zum Jahresende den Leitern der jrtlich geleiteten Industrie Berlins und den Leitern der dem Magistrat unterstellten Einrichtungen übergeben. 1965 hat sich im Berliner Handel der Warenumsatz gegenüber dem Vorjahr um 150 Millionen Mark erhöht. So wurden beispielsweise für 36 Millionen tfark mehr Bekleidung und fextilien sowie für ...

  • 113165 Silvester-und Neuiahrsbesucher

    Berlin (ADN). 68 643 Besucher aus Westberlin waren am Silvestertag Gäste ihrer Verwandten in. der Hauptstadt. 44 522 Westberliner kamen am Neujahrstag zu einem Besuch. Über 9000 Westberliner, die Passierscheine für den 31. Dezember 1965 und den 1. Januar 1966 besaßen, hatten von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, über Nacht bei ihren Verwandten in der Hauptstadt der DDR zu bleiben, um gemeinsam mit ihnen den Silvesterabend und den Neujahrstag zu verleben ...

  • FNL Südvietnams

    Im Namen der Bevölkerung und der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (FNL) beglückwünschte der Vorsitzende des Präsidiums des ZK der FNL, Rechtsanwalt Nguyen huu Tho, Walter Ulbricht Willi Stoph, Prof. Dr. Johannes Dieckmann und Prof. Dr. Dr. Erich Correns' zum Jahreswechsel. Nguyen huu Tho wünschte der Bevölkerung der DDR viele Erfolge im Kampf gegen die westdeutschen Militaristen und Revanchisten und beim Aufbau eines glücklichen Lebens ...

  • DRV

    Der Vorsitzende der Partei der Werktätigen Vietnams und Präsident der Demokratischen Republik Vietnam, Ho chi Minh, sandte dem Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, zum Jahreswechsel die besten Wünsche. Aus dem gleichen Anlaß übermittelte Ministerpräsident Pham van Dong dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, seine Glückwünsche ...

  • Das Ausland grüßt die DDR

    Neujahrswünsche an Repräsentanten unserer Republik

    Zum Jahreswechsel sind dem Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, dem Präsidenten der Volkskammer der DC'X, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, und dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front, Prof ...

  • Rumänien

    Nicolae Ceausescu, Chivu Stoica, Ion Gheorghe Maurer und Stefan Voitec schreiben: „Wir sind gewiß, daß die Beziehungen der Freundschaft und brüderlichen Zusammenarbeit zwischen unseren Parteien und Ländern sich ständig entwikkeln werden im Interesse unserer Völker, zur Festigung der Einheit und Geschlossenheit ...

  • I KURZ BERICHTET

    r~l

    Paris. Der ehemalige französische Präsident Vincent Auriol ist am Sonnabend im Alter von 81 Jahren verstorben; er war von 1947 bis ,1954 Staatsoberhaupt Frankreichs. New York. Das Personal der New-Yorker Untergrundbahnen und Autobuslinien ist am Neujahrsmorgen in den Streik getreten. Phnom Penh. Thailändische Truppen eröffneten am Sonnabend auf den kambodschanischen Grenzposten Osmach das Feuer ...

  • CSSR

    Antonfn Novotny, Bohuslav Lastovic'ka und Jozef Lenärt betonen in ihrem Telegramm: „Wir wünschen Ihnen und der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik neue Erfolge in der Entwicklung Ihres Landes, Erfolge in unserem gemeinsamen Bemühen um die Festigung der Einheit der sozialistischen Gemeinschaft, um die Festigung der europäischen Sicherheit und des Weltfriedens ...

  • Somalia

    Der Ministerpräsident der Republik Somalia, Abdirizak Haji Hussein, übermittelte dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, ein Telegramm zum Jahreswechsel. Darin heißt es: „Im Namen der somalischen Regierung und in meinem eigenen Namen wünsche ich dem Volk und der Regierung Ihres Landes ein glückliches und friedliches neues Jahr ...

  • ]L

    Jugoslawien

    Präsident Tito verband seine Grüße mit „Wünschen für weitere Festigung der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern, zum Wohle des Friedens und zum Aufbau des Sozialismus. Persönlich übermittle ich Ihnen meine besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen und weitere Erfolge in Ihrer Arbeit" ...

  • Polen

    Die besten Wünsche für ein glückliches neues Jahr übermittelten der Erste Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Wladyslaw Gomulka, der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Edward Ochab, der Vorsitzende des Ministerrates, Jözef Cyrankiewicz, und der Marschall des Sejm, Czeslaw Wycech ...

  • Albanien

    Zum Jahreswechsel übersandten der Vorsitzende des Präsidiums der Volksversammlung der Volksrepublik Albanien, Haxshi Lleshi, und. der Vorsitzende des Ministerrates, Mehmet Shehu, ein Glückwunschtelegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und den Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph ...

  • Mauretanien

    Zum Jahreswechsel übermittelte der Präsident der Islamischen Republik Mauretanien, Moktar Ould Daddah, dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, Glückwünsche für den Wohlstand des deutschen Volkes und für die Entwicklung enger Beziehungen und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit

  • 38 neue Städte

    Moskau (ADN/ND). 38 neue Städte sind 1965 in der Sowjetunion gegründet worden; Die nördlichste - Kowdor — befindet sich bei Murmansk und die südlichste '—'.Sowjetabad. - entstand in der Nähe der Fergana-Ebene Tadshlkistans. In Sibirien wurden u. a. die Städte Ural und Surgui gegründet.

  • DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Hajc Herbell, Dr. Günter Kertzscher stellv. Chefredakteure; Armir Greirri, Redaktionssekretär Horst Bitschkowski, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Wernei Schindler, Lieselotte Thoms, Dr. Harald Wessel

  • Ungarn

    Im Telegramm Jänos Kädärs, Istvän Dobis, Gyula Källais und Frau Istvan Vass heißt es: „Zum Jahreswechsel sen- 'den wir Ihnen und den Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik freundschaftliche Grüße und aufrichtigste Glückwünsche.

  • Was sonst noch passierte

    Trunkenheit am Steuer soll durch das Projekt eines französischen Erfinders verhindert werden: Die Autoschlüssel befinden sich in einem Kasten, der nur mit einem komplizierten Zahlenkode zu öffnen ist.

  • Ghana

    Die besten Wünsche für das neue Jahr übermittelte der Präsident der Republik Ghana, Dr. Kwame Nkrumah, dem Vorsitzen* den des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht

  • DEUTSCHES THEATER

    (42 8134), 20-22.30 Uhr: „Iphlgenie auf Tauris"***) KAMMERSPIELE (42 85 50), 17 bis 19.30 Uhr: „Die Millionärin"*"); 20.30-23 Uhr: „Geliebter Lügner"*")

  • Blick au! den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf : -20 04 91), 19-22.30 Uhr: „Die Fledermaus"«) METROPOL-THEATER (202398), 17-20 Uhr: „Mein Freund Bunbur„«».»)

Seite 3
  • 'Dorflinde

    machte mir eine Rechnung auf. 67 Gemeinden hat der Kreis Gotha, und 45 davon werden filmisch betreut. Die runde Hälfte der in Betracht kommenden Räumlichkeiten befindet sich in Privatbesitz. Stattfinden und Nichtstattünden eines Kinoabends liegt in jedem zweiten Fall allein in der Macht des Wirts. Dessen-Eigentum wird respektiert, das ist Gesetz ...

  • „Kälbermarsch" richtii verstanden Eklatante Niederlage der kalten Krieger in der Westberliner Kongreßhalle

    Alle Register hatte man gezogen — beim Springer-Konzern und vor allem" bei dessen Auftraggebern im Bonner „gesamtdeutschen" Ministerium —, um das Jahresende in Westberlin zum Höhepunkt einer Kette von Provokationen gegen die DDR, gegen Frieden und Verständigung zu machen. Anlaß sollte das gemeinsame Auftreten von Künstlern aus Westdeutschland, unserer Republik und Westberlin in einer Silvesterveranstaltung mit eindeutig antifaschistischer Aussage sein ...

  • Wir brauchen das Gespräch

    Das 1U Plenum des ZK nnserer Partei hat auch uns Literaturwissenschaftler auf unsere Verpflichtung hingewiesen, vxehr als bisher auf die En-tuncJclung kultureller und literarischer Prozesse einzuwirken. Gerade in der Auseinandersetzung mit Berufskollegen aus den kapitalistischen Ländern, die unserer, ...

  • Eine Budtprämle erhalten:

    Herbert Gemein, Eldena, Bahnhofstraße 2; Herbert Rossner, Pritzwalk, Beethovenstraße 5; Irma Paschke, Berlin, Gryphiusstraße 13; Heinz Clemens, Eibenstock, Otto-Findeisen-Straße I; Arthur Stiehler, Hartha, Pestalozzistraße 24; Irmgard Seemann; Schwedt, Friedrich- Wöhler-Straßs 25; Kurt Weser, Halle, ...

  • FERW SEHfiV

    Daß Willi Schwabe bei seinem Griff in die Adlershofer Flimmerkiste mit fast nachtwandlerischer Sicherheit eine Szene aus „Spiel mit" vom 7. Oktober herausholte — wer sollte es ihm verdenken. Diese Sendung hätte auch bei einer Wiederholung aller vier Spielstunden immer noch ein Riesenpublikum. Ansonsten aber? Die Adlershofer Rumpelkammer konnte, am vorletzten Tag des Jahres geboten, gar nicht anders denn als Jahresrückblick der Fernsehunterhaltung verstanden werden ...

  • Fließband- Humor

    Der letzte Abend 1965 vor dem Bildschirm

    Hans Jacobus* „Professoren- Kollegium" ging dem mitternächtlichen Neujahrsgeschehen gewissermaßen um sieben Stunden vor. Da die plaudernde Akademikerrunde diesmal weniger harte Nüsse zu knacken hatte, mußte sogar auf den Floh zurückgegriffen werden, nach dessen Überlebensperspektive ein Zuhörer gefragt hatte ...

  • 50 Mark und ein Bach ah Weihnachtsgeschenk erhalten:

    Karl Köhn, Anklam, Leipziger Allee 64; Helmut Fritsdi* Hennigsdorf, Rathenaustraße 51; Waltraud Schmidt, Torgau, Dommitzscher Straße 27 c; Werner Koch, Stubbendorf (Kreis Malchin); Ingrid Hörn, Leisnlg (Kreis Döbeln), Bergstraße 2; Gerda Schmidtke, Wittenberge, Karl- Marx-Straße 21; Wilhelm Kcletzki, Vehlefanz, Burgwall 11; Herbert Koch, Berlin, Wlchertstraße 42; Renate Schefter, Kasel-Golzig (Kreis Luckau), Lübbener Straße 1; Werner Schwerin, Wolgast* Friedrich-Schiller-Straße 9 ...

  • Theaterausstellung und Kulissengespräch

    Berlin (ND). In zwei Räumen •der „Möwe", des Zentralen Bühnenclubs der DDR in Berlin, ist vom 5. Januar bis 5. Februar eine Ausstellung unter dem Motto „Ein Kind unserer Republik wurde groß — 20 Jahre Städtische Bühnen Quedlinburg" zu sehen. Einen „Blick hinter Kulissen" kann man am 10. Januar, 18 Uhr, bei der nächsten Veranstaltung der „Gesellschaft'der Freunde des Deutschen Theaters" tun ...

  • Herzlichen Glückwunsch!

    Die Anflosnnc: 1., Ambra, Weihraudi, wohlriechende Baumharze und Fichtennadelöl Vietnam, Sowjetunion, arabische Länder, Indien Körniges Harz baumartiger Sträucher aus Südarabien und Indien, das beim Erhitzen ' würzig-balsamisch riechende Dämpfe abgibt (Quellen: .ND" Republik- Ausgabe, 9. 12.; „ND" Berliner Ausgabe, 10 ...

Seite 4
  • Mehr Milch als Holland

    Im ftAfio de la Agricultura" wurden allerdings noch weitere Tatsachen geschaffen, die die Entwicklung der kubanischen Landwirtschaft für die nächsten Jahre bestimmen werden: Der Anbau von Tabak, Zitronen, Pampelmusen, Apfelsinen, Mandarinen; Tomaten, Gurken und Bananen wurde beträchtlich erweitert (was sich vor allem im Export widerspiegelte); die Eierproduktion stieg auf monatlich 90 Millionen Stück; wodurch erstmals Eier exportiert werden konnten ...

  • Bange

    Fragen am Jahresbeginn

    Die Zeit der Feste; der Weihnachtsbäume und der gallischen Mistel, die zum französischen Neujahr gehört, ist vorüber. Im Familienkreis wurde gefeiert, und als die Glocken die Mitternacht einläuteten; suchten die Kinder die neuen Spielsachen im Kamin oder unter den Tannenzweigen. Für viele brachten die Feste Freude, Lachen und frohe Lieder — wenigstens ein paar Stunden lang ...

  • Neue Entwicklungsetappe

    Die Umbenerinung der PURS in PCC und die Konstituierung des ersten Zentralkomitees der Kommunistischen Par-* tei Kubas leiteten eine neue, wichtige 1 Etappe in äer Entwicklung unserer kubanischen Bruderpartei ein. Wie die in der Weihnachtswoche beendeten Provinzparteitage zeigen — ihnen gingen die Wahlversammlungen der Grundorganisationen der Stadtteile, Orte, Kreise und Gebiete voraus, auf denen die Provinzleitungen gewählt wurden -, wird diese neue Ent- ...

  • Dr. Dieter Coburger, Havanna Diesmal hat doppelten Kuba Grund zum Feiern

    Havanna ist In diesen Tagen «in einziger Festplatz. Die breiten Avenidas und die Wolkenkratzer, die weitläufigen Parks und selbst die schlanken Königspalmen prangen im Schmuck unzähliger bunter Girlanden, künstlichen Schnees, glitzernder Glaskugeln und großer Spruchbänder. Abends gleicht die Metropole der ijPerle der Antillen" einem einzigen Lichtermeer ...

  • Erfolgreichstes Jahr

    In diesen Tagen kann das freie Kuba eine eindrucksvolle Bilanz ziehen. Natürlich nimmt das Land noch manche Schwierigkeit* ungelöste Probleme und offene Fragen mit in das neue Jahr hinüber. Doch 1965 war zweifelsohne das bisher, erfolgreichste Jahr der jungen kubanischen Revolution. Das eben beendete ...

  • Rekordproduktion

    Von nicht geringerer Bedeutung aber war die Rekordernte von über sechs Millionen Tonnen Rohrzucker. Sie war vor allem das Ergebnis eines beispiellosen Massenenthusiasmus, der verstärkten Mechanisierung der Zuckerrohrernte, der Steigerung der Hektarerträge und der Anwendung des Prinzips der materiellen Interessiertheit ...

Seite 5
  • Prag und Leipzig ungeschlagen

    Erster Tag des 10. Internationalen Neujahrs-Städteturniers: Tempo, Spannung, Beifallsstürme Weltmeistermannschaft von Leipzig besiegt

    Die erste Runde des Internationalen Jubiläumsturniers im Hallenhandball in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle ist zu Ende.-Sie brachte fünf Stunden Hallenhandball, wie man ihn so konzentriert wohl selten in der Welt sehen kann. Die 5000 begeisterten Zuschauer — die Halle war seit langem ausverkauft — durften sich kaum eine Atempause gönnen, wenn sie sich nicht einen der ungezählten Höhepunkte dieses Turniers entgehen lassen wollten ...

  • Lükkariniemi vor Wirkola

    Dieter Neuendorf als Sechster bester DDR-Springer in Garmisch-Partenkirchen

    Den zweiten Sprunglauf der westdeutsch-österreichischen Vierschanzentournee entschied am Neujahrstag in- Garmisch-Partenkirchen der Finne Paavo Lükkariniemi mit der Gesamtnote 215,3 für sich. Lükkariniemi stand mit 86,5 m und 88 m in beiden Durchgängen die größten Weiten. Auf den Plätzen folgten der Norweger Björn Wirkola (212,6), die Finnen Veikko Kankkonen (210,1) und Niilo Halonen (207,1) sowie der westdeutsche Günter Göllner (206,5) ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Oberltea-Spitzenreiter SC Motor Jena kam beim SC Safa Beirut zu einem hohen 11 :0-Erfolg. Die Thüringer tragen weitere zwei Spiele in Libanon aus. und treffen dabei am Dienstag auf Nijma Beirut sowie am Donnerstag auf Racing- Homentmen Beirut. v Tasmania Westberlin unterlag in einem Nachholespiel der Profiliga West der Elf von Eintracht Braunschweig mit 0 : 2 und bleibt weiter abgeschlagen Tabellenletzter ...

  • Irena Kirszensfein: 1966 mehr Weitsprünge

    Sprint-Weltrekordlerin Irena KTrszenstein (Polen), die in einer internationalen Umfrage der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS zur weitbesten Sportlerin des Jahres 1965 gewählt wurde, will im neuen Jahr noch mehr als bisher an Weitsprung-Wettbewerben teilnehmen. Daß sie auch in dieser Disziplin .zu Hause" ist, hat ...

  • Prognosen der Weltrekordler

    Eine weitere Verbesserung der Rekorde in den kommenden 12 Monaten haben neun Weltrekordinhaber in der Umfrage angekündigt. So erwartet Galina Prosumenschtschiköwa (UdSSR) für 1966 über 200 m Brust eine Zeit unter 2:45 min, während Kenias Weltrekordläufer Kipchoge Keino über zwei Meilen eine Zeit um 8:18 min voraussagte ...

  • Kanada besiegte CSSR 3:2

    UdSSR überlegerier Sieger des Eishockey-Länderturniers der „großen Vier" in Colorado Springs

    Mit einem 3:2 (1:1, 2:1, O:0)-Erfolg von Kanada über die CSSR ging am Freitagabend (Ortszeit) in Colorado Springs das Eishockey-Länderturnier der „großen Vier" zu Ende. Die Kanadier erkämpften Sich durch diesen Sieg mit 3:3 Punkten den zweiten Platz hinter dem überlegenen Turniersieger UdSSR (6:0 Punkte) ...

  • Urteile, Meinungen

    DDR-Trainer Hans Benner: «Wir konnten uns im Gesamtklassement durch die guten Plätze von Bernd Karwofsky und Peter Lesser etwas verbessern. Trotzdem kann man keinesfalls zufrieden sein. Unsere Springer kamen auch heute mit dem nassen Schnee nicht zurecht. Außerdem ist der kämpferische Einsatz einiger junger Springer noch nicht so, wie er sein müßte ...

  • Roelants gewann Silvesterlauf

    Den traditionellen Silvesterlauf durch Öie Straßen der brasilianischen Stadt Sao Paulo gewann erneut der belgische Hindernisweltrekordler und Olympiasieger Gaston Koelants. Der Belgier, der die Konkurrenz bereits im Vorjahr für sich entschieden hatte, benötigte für den 7,4 km langen Kurs 21:20,1 min und sorgte damit für einen neuen Streckenrekord ...

  • Manfred Queck vor Scharf

    Sprunglauf auf der Erzgebirgsschanze in Jöhanngeorgenstadt

    Einen spannenden Kampf lieferten sich am Sonnabend bei einem Sprunglauf auf der Erzgebirgsschanze in Johanngeorgenstadt Manfred Queck (Dynamo Johanngeorgenstadt) Und Dieter Scharf (SC Traktor Oberwiesenthal), den der einheimische Dynamo-Sportler durch einen 67-m-Sprung im zweiten Durchgang für sich entschied ...

  • Polnische Trainer nach Mexiko

    Wachsender Beliebtheit erfreuen sich polnische Trainer im Ausland, so daß die polnische Sportorganisation längst nicht mehr allen an sie gerichteten Wünschen nach Entsendung ,von Trainern in die verschiedensten Länder entsprechen kann. Besonders großes Interesse daran, - sich mit Hilfe polnischer Trainer auf die Olympischen Spiele 1968 vorzubereiten, bekundete in jüngster Vergangenheit der mexikanische Sport ...

  • Europas Fußballelf des Jahres 1965

    In einer Umfrage unter 14 Journalisten Europas hat die Belgrader Zeitung „Sport" die europäische Fußballelf des Jahres 1965 ermittelt. Mit Jaschin, Woronin und Metreweli sind drei sowjetische Spieler vertreten. Die Mannschaft hat folgendes Aussehen: Jaschin (UdSSR) — Schnellinger (Westdeutschland), Germano (Portugal), Facchetti (Italien) — Woronin (UdSSR), Baxter (Schottland) — Metreweli (UdSSR), Suarez (Spanien), Eusebib (Portugal), Law (Schottland), Bobby Charlton (England) ...

  • Traber-Championat an Werner Bandermann

    Zum erstenmal in seiner Laufbahn errang der 35jährige Berliner Werner Bandermann (VE-Gestüt Prieros) das Championat der Karlshorster Trabrennfahrer. Er war außerdem auch erfolgreichster Trainer der Saison 1965. Bandermann steuerte in Karlshorst 100 Sieger und gewann drei Rennen in Budapest. Als Trainer betreute der Berliner 75 Gewinner ...

  • Harald Krause gewann Neujahrsspringen

    Gewinner des traditionellen Neujahrssprunglaufes auf der Vogtlandschanze in Mühlleithen wurde am Sonnabend Harald Krause (SC Dynamo Klingenthal) mit der Note 191,3 und Sprüngen von 57 und 60 m. Trotz fast ständigen Regens befand sich die Schanze in guter Verfassung, der nasse Neuschnee beeinträchtigte jedoch die Weiten ...

  • Sein letzter Titel

    Im nördlichsten Sportklub der Welt eroberte sich Pjotr Bolotnikow dieser Tage seinen letzten 10 000-m-„Titel". Er wurde Sieger eines Winterwettbewerbs des Sportklubs „Sapolarnik" (hinter dem Polarkreis) in der Stadt Norilsk. Die Norilsker hatten den berühmten Langstreckler für zwei Wochen eingeladen ...

  • Großmeister als Schiedsrichter

    Schachweltmeister Tigran Petrosjan und sein Herausforderer Boris Spasski (beide UdSSR) haben gemeinsam den Wunsch geäußert, einen der folgenden ■fünf Großmeister als Hauptschiedsrichter für ihren bevorstehenden Titelkampf zu erhalten: Dr. Euwe (Niederlande), Gligoric (Jugoslawien), Dr. Filip (CSSR), O'Kelly (Belgien) und Golombek (Großbritannien) ...

  • Rekordmeldeergebnis

    Langläuferinnen aus 10 Staaten haben ihre Meldung für die achten internationalen Damenskirennen in Klingenthal abgegeben, die vom 14. bis 16. Januar 1966 ausgetragen werden. Am Start sind Aktive aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Schweden, Finnland, Bulgarien, Rumänien, Ungarn, der DDR und Westdeutschland ...

  • Je drei Bewerber für Olympische Spiele 1972

    Je drei Bewerbungen für die Olympischen Winter- und die Olympischen Sommerspiele 1972 lagen am Neujahrstag nach Ablauf der offiziellen Meldefrist beim Internationalen Olympischen Komitee in Lausanne vor. Um die Sommerspiele bewerben sich Montreal, Madrid und München, während für die Winterspiele Calgary (Kanada), Sapporo (Japan) und Lahti/Are (Finnland/Schweden) kandidie- • ren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, TeL 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Sdwnhauser Allee 178. TeL 42 0014 - Abonnementspreis monatlich 1,90 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 418»8. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 535 0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße M-31, und alle DEWAG-Betrlebe und Zwelfstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Englischer Fußball

    Aston Villa—Newcastle United 4 :2, Blackburn Rovers—Burnley 0 :2, Blackpool—Chelsea 1:2, Fulham—Arsenal 1:0, Leeds United-Sheffield Wednesday 3 :0, Leicester City-^Stoke City 1:0, Liverpool gegen Manchester United 2 :1, Sheffield United—Northampton Town 2 : 2, Sunderland—West Bromwich Albion 1 :5, Tottenham Hotspur—Everton 2 :2, West Harn United—Nottingham Forest 0:3 ...

  • Uhlmann wieder remis

    Beim internationalen Neujahrs-Schachturnier im englischen Seebad Hastings trennte sich der Dresdner Großmeister Wolfgang' Uhlmann in der dritten Runde vom sowjetischen Großmeister Wassjukow remis. Spasski (UdSSR) bezwang den Briten Hartston, während sich Gligoric (Jugoslawien) gegen den Rumänen Gheorgiu durchsetzte ...

Seite 6
  • Von Gabi Seyfert zu unseren Springern

    Es gab auch einige Zuschauer, die „Bravo" riefen, als Mtfnk das erste Mal von der Schanze kam. Doch blieb der Chor kläglich und konnte sich in keiner Weise mit dem messen, der späterhin Dieter Neuendorf feierte. □brigens: Es gab auch welche, die staunend „Nanu" riefen, als der Schanzensprecher gut verständlich mitteilte, daß Dieter Müller, Horst Queck, Bernd Karwofski, \Dieter Bokeloh, Peter Lesser und Dieter Neuendorf für die „DDR* statt für die SBZ starten ...

  • Von Klaus Ullrich

    29. Dezember

    „Aha", sagt der bayrische Grenzpolizist, der den „Fragebogen" über uns tippt. „Aha, Behrendt ist jetzt beim .Neuen Deutschland'. Er war doch lange beim Fernsehen. Na ja..." Es interessiert ihn außerdienstlich, warum Wolfgang von der Kamera zum Fotoapparat wechselte, und es würde ihn wohl noch mehr interessieren, mal einige Bilder von Wolfgang zu sehen ...

  • Der Weg ist nun wieder frei

    Und nun: Sind wieder dabei! Um der Wahrheit die volle Ehre zu geben, die drei Worte sind gar nicht so farblos und lassen zwischen den Zeilen ahnen, daß man den 16. August des Jahres 1961 inzwischen mehr als einmal verflucht hatte, ohne indessen den Weg zu finden, der aus der Sackgasse herausgeführt hätte ...

Seite
Jahresausklang — teils heiter, teils besinnlich Neujahrsrede Walter Ulbrichts stark beachtet Sechs Vorschläge für 19 Vom Staatsrat der DDR an den westdeutschen Bundestag Kanada: Kein Kriegsmaterial für Vietnam Leipzig schlug Weltmeister 7:6 Kuba am Jahrestag seines Sieges Nationaler Ehrgeis Von Harri Cze p u c k Glückwünsche aus aller Welt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen