13. Dez.

Ausgabe vom 24.06.1963

Seite 1
  • Sömmerda hält streng den Kurs auf höchste Qualität

    Gute Zusammenarbeit mit DAMW / Rund 60 Prozent der Haupterzeugnisse tragen „Q"

    „Bei diesen den Weltstand mitbestimmenden Erzeugnissen wird der Kampf um das höchste Gütezeichen bereits in der Entwicklung, der Konstruktion, der Technologie und der Fertigung geführt", sagte Genosse Hesse. „Damit gehört bei uns jene Periode endgültig der Vergangenheit an, in der erst nach Anlaufen der Produktion um die Gütezeichen gekämpft oder von der Gütekontrolle verlangt wurde, die Qualität in das fertige Erzeugnis ...

  • Woche der. Jugend und Sportler

    Die Woche der Jugend und Sportler, In der die Mädchen und Jungen unserer Republik über ihre Leistungen beim umfassenden Aufbau des Sozialismus Rechenschaft ablegen werden, erhält in diesem Jahr besonders durch zwei Ereignisse ihr besonderes Gepräge. In Industrie und Landwirtschaft, in Schule und Wohnbezirk sind die Jugendlichen von den Ideen des VII ...

  • Sie sprechen für Millionen

    2000 Delegierte aus 119 Ländern zum Weltkongreß in Moskau / DDR-Frauen herzlich empfangen

    Von unserer Sonderkorresvondentin Elvira Mollenschott Moskau. Heute, am Montagmorgen, beginnt im Moskauer Kongreßpalast des Kreml der Weltkongreß der Frauen. Rund 2000 Delegierte aus 119 Ländern sind in der sowjetischen Hauptstadt eingetroffen. Wie das Büro der IDFF nach seiner letzten Sitzung in Moskau ...

  • t 4

    Wie alle Delegierten unserer Republik bin auch ich nicht mit leeren Händen zum Kongreß gefahren. Der Initiative und dem Fleiß der Kolleginnen unseres Betriebes ist es zu verdanken, daß wichtige Exportaufträge aus dem III. Quartal bereits im II. Quartal durchgeführt sind und unser Staatsplan dem volkswirtschaftlichen Bedarf entsprechend in wichtigen Positionen übererfüllt wird ...

  • Schöpfertum des Volkes triumphierte

    Eindrucksvoller Ausklang der 5. Arbeiterfestspiele / Abschlußkundgebung mit Dr. Grasnick

    Foto: ZB/Großmann Cottbus (ND). In den festlich gestimmten und reich geschmückten Städten und Dörfern des Bezirks Cottbus wurden am Sonntagabend die 5. Arbeiterfestspiele beendet. Auf der Abschlußkundgebung auf dem Cottbuser Altmarkt dankte der Vorsitzende des FDGB-Bezdrksvorstandes, Albert Encke, den Laien- und Berufskünstlern sowie der gastgebenden Bevölkerung herzlich ...

  • Einheit der Frauen

    Wenn Sie, liebe Genossen und Freunde, diese Zeilen lesen, versammeln sich in Moskau, der Metro- • pole des Friedens, K00 Delegierte aus allen Erdteilen zum Weltkongreß der Frauen. Von der IDFF einberufen, wird er lebenswichtige Probleme beraten. Das sind vor allem: die Aufgaben der Frau im Kampf für ...

  • Valentina Ehrenbürger von Drancy

    Paris/Florenz (ADN-Korr,). Die erste Kosmonautin, Valentina ' Tereschkowa* ist zur Ehrenbürgerin der Pariser Vorstadt Drancy erklärt worden. Zuvor hatte schon die Gemeinde Montreuü bei Paris der Kosmonautin die Ehrenbürgerschaft verliehen und sie mit' der goldenen Medaille von Montreuil ausgezeichnet ...

  • Heute beginnt $ie Wirtschaftskonferenz

    des ZK und des Ministerrates

    Berlin (ND). Heute beginnt In Berlin die zweitätige Wirtschaftskonferenz des Zentralkomitees und des Ministerrates der DDR. Das Thema der Konferenz lautet: „Die Durchführung des ökonomischen Systems der Planung und Leitung der Volkswirtschaft". Der ErsteSekretSrdc« ZK und Vorsitzende des Staatsrates, Genosse Walter Ulbricht, hält da» Referat ...

  • 100000 Japaner: „Yankees raus!"

    .Tokio (ADN). Zehntausende Japaner demonstrierten am. Sonntag iegen das Anlaufen japanischer Häfen durch amerikanische Atom-U-Boote und die Stationierung1 von amerikanischen Atombomben auf japanischem Boden. In der Nähe amerikanischer Luft- und Marinestützpunkte kam es zu Großkundgebungen und Demonstrationen unter Losungen wie „Die Militärstützpunkte — eine Gefahr für Frieden und Sicherheit der Völker"; „Yankees, 'raus aus Japan!" ...

  • Willkommen in der Heimat DDR, Dr. Grasnick!

    Berlin begrüßt den freigekämpften Chefredakteur des Deutschlandsenders nach seiner Rückkehr aus Karlsruhe am heutigen Montag um 16'Uhr, im Theatersaal des Hauses der Presse, Berlin W8, FriedrichstraBe 101. Es sprechen: Rudi Singer, stellvertretender Vorsitzender der Kommission für Agitation beim Politbüro des ZK Dr ...

  • 11:1 gegen Österreich

    Wien (ADN). Die deutsche Handball- Nationalmannschaft der Frauen kam am Sonntag in Wien gegen Österreich mit 11 :1 (5:1) zu einem überlegenen Sieg. Für die DDR warfen Rüdrich und Kriegel (je 3), Lemke (2), Schanding, Kahnt und Biener (je 1) die Tore.

  • DemSportf est entgegen

    Leipzig (ADN). Unter der Leitung von Erich Riedeberger trafen sich im Leipziger Stadion der Hunderttausend 10 500 junge Sportler des Bezirks Leipzig zum Generalappell des Übungsverbands Osttribüne und zeigten 30 farbenprächtige Bilder.

  • Doppelsieg des Frauenachters in Grünau Ingrid Krämer in Moskau souverän Birgit Radochla Achtkampfmeisterin im Turnen DDR-Reiter gewannen Mannschaftsspringen in Markkleeberg

    Fußball-Intercup: ASK-Belgrad2:2

Seite 2
  • Adenauer nutzt Kennedy-Besuch zur Schürung der Revanchehetze

    Antipolnische Demonstration in Bonn / Kennedy vergleicht Brandt mit Ngo dinh Diem

    Berlin (ND). Der Präsident der USA» John Kennedy, begleitet von ■einem Außenminister Dean Rusk, trat am Sonn« tagmorgen auf dem Flugplats Köln-W»bn zu einem Besuch In Westdeutschland ein. Schon in den ersten Stunden seiner An» Wesenheit wurde der Versuch von Bonner Seite deutlich, Kennedy auf die »•*- stitndlfung ifeindllcfee, revanchistische Linie der Adenauer-Regierung festzulegen ...

  • Vorsicht, Ablenkung!

    Heute beginnt in der Westberliner Kongreßhalle der 8. Gewerkschaftstag der westdeutschen IG Bau/Steine/Erden. Seine besondere Bedeutung ergibt sich daraus, daß er in der Periode der Vorbereitungen des außerordentlichen DGB-Kongresses stattfindet, auf Üem ein.neues gewerkschaftliches Grundsatzprogramm beschlossen werden soll ...

  • Auf dem Weg zu „kosmischen Häfen"

    „Iswestija"-Interview mit Chefkonstrukteur der Raumschiffe

    Moskau (ADN). Seiner Ansicht nach tei 'die Zeit nicht mehr fern, in der bemannte 'Raumschiffe „recht lange" Interplanetarische Flüge durchführen können, erklärt der Chefkonstrukteur der sowjetischen Raumschiffe in einem „Iswestija"-Interview. Der gemeinsame Flug der Raumschiffe Wostok 5 und Wostok 6 habe die Erkenntnisse vertieft, die notwendig seien, um Zwischenstationen im Kosmos zu bauen, von denen aus Raumschiffe die Reise zu den nächsten Planeten antreten können ...

  • Der Angelpunkt

    Was eint uns eigentlich, was eint die deutsche Jugend in Ost und West? Diese. Frage stand im Mittelpunkt des gesamten Kongresses. Um sie drehte sich alles. Mit großem Ernst und großer Sachlichkeit wurden die Grundfragen der nationalen Entwicklung, der Macht und der Friedenssicherung angepackt. Bei manchen ...

  • Die Entdeckung der DDR

    Ein anderer, noch bedeutsamerer Grund für die außerordentlich große Beteiligung der westdeutschen Jungarbeiter am Kongreß liegt darin, daß es die Jugend und vor allem die Arbeiterjugend ganz gesetzmäßig zur jungen DDR, zum Neuen, zur Zukunft hinzieht. Wer die Zukunft formt, dem strömt auch die Jugend zu- Und nirgends besser als eben in der jungen Eisenhüttenstadt wird deutlich, wie die Zukunft geformt wird ...

  • Im Kampf gewachsen

    Manche Diskussionsreden und Gespräche standen sichtlich unter dem Eindruck des erfolgreichen Kampfes der Metallarbeiter in Baden-Württemberg. Junge Arbeiter reiften in den Streiktagen, erkannten, daß die angebliche Sozialpartnerschaft ein Betrug Ist Sie berichteten stolz, daß die Arbeiterjugend in jenen ...

  • .Für friedliche Koexistenz

    Trota Meinungsverschiedenheiten in Sinzelfragen, über die ruhig und sachlich jesprochen wurde, kam der westdeutsche 3uchhändler Mädler zu dem Schluß, daß »He Chancen genutzt werden müßten. um zu einer friedlichen Koexistenz auch zwischen den beiden deutschen Staaten zu gelangen. Starken Beifall erhielt ...

  • 12. Händel-Festspiele eröffnet

    Halle (ADN). Die 12. Händel-Festspiele der Stadt Halle wurden am Sonnabend ml^einer- 'Festsitzung-des Händel-Festspielausschusses 1963 und der Georg- Friedrich-Händel-Gesellschaft feierlich eröffnet. Die Anwesenheit von über 30 Repräsentanten des Musiklebens aus der Sowjetunion, Großbritannien,, der CSSR, Volkspolen, der Volksrepublik Bulgarien, Irland, Schweden, den USA und Westdeutschland unterstrich die Bedeutung dieses kulturellen Ereignisses ...

  • Neger aktionsbereit

    Washington (ADN). Die Polizei ist am Sonnabend gewaltsam in eine Negerkirche in Danville (Virginia) eingedrungen und hat zwei Weiße und einen Farbigen verhaftet Einige Stunden vor seiner Abreise nach Europa hatte Präsident Kennedy den Exekutivsekretär der Vereinigung für den Fortschritt der Farbigen (NAACP), Roy Wilkins, den Negerführer Reverend Martin Luther King jr ...

  • SPD-Kommunalpolitiker stimmen DDR-Appell zu

    Ein sozialdemokratischer Gemeindevertreter aus Niedersachsen unterstützte besonders den Vorschlag, daß beide deutsche Staaten auf Kernwaffen verzichten sollten. Das würde in Westdeutschland Mittel für unaufschiebbare kommunale Aufgaben wie Schulbau, Straßenbau und Schaffung sozialer Einrichtungen für die Bevölkerung frei machen ...

  • Kundgebung gegen Bonns Journalistenjagd

    Schwerin (ADN/ND). „Der .Fall' Dr. Grasnick ist zu einer schweren Niederlage für die westdeutschen Revanchisten und zu einem Sieg für die Bürger der DDR und die fortschrittlichen Menschen der ganzen Welt geworden." Das erklärte Rudolf Singer, Stellvertreter des Leiters der Agitationskommission beim Politbüro des Zentralkomitees, am Sonntag auf einer Großkundgebung anläßlich des Pressefestes der „Schweriner Volkszeitung" ...

  • Kommunalpolitiker

    Berlin (ND). Auf Einladung des Präsidenten des Deutschen Städteund Gemeindetages, Oberbürgermeister Friedrich Ebert, wellen in der DDR: «ine Delegation der Jugoslawischen Hauptstadt unter Leitung des Vizepräsidenten des Volkskomitees von Belgrad, Zivojin Krunic; eine Delegation der ungarischen Hauptstadt ...

  • Aussprache mit Dr. Bolz

    Greifswald (ADN). „Die DDR erfüllt mit ihrer Politik und ihren Vorschlägen ihre Aufgaben als der friedliebende deutsche Staat," Das erklärte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Lothar Bolz, vor Wissenschaftlern der Ernst-Moritz-Arndt-Universität im Grelfswalder Rubenow-Klub. Die Welle des Chauvinismus, die in diesen Tagen und Wochen von den revanchistischen Kräften in Westdeutschland entfacht werde, solle dort jede Äußerung der Vernunft ersticken ...

  • Pfarrer Mochalski: Nazirevanchismus lebt

    1 Berlin (ND). In einer Zuschrift an die „Frankfurter Allgemeine" hat der westdeutsche Pfarrer Herbert Mochalski, Mitherausgeber des christlichen Blattes „Stimme der Gemeinde", die in der Bundesrepublik vor dem Kennedy-Besuch angeschwollene revanchistische Kriegshetze scharf verurteilt. Er weist auf den Lynchmordversuch an dem Fernsehreporter Neven-DuMont während des sogenannten Sehlesiertages in Köln hin und zieht folgenden Vergleich zur Nazizelt: „Damals fing es mit ...

  • Von Berlin bis Saigon

    So sagte Präsident Kennedy In Bonn, erstrecke sich der Kampf der USA um die „Freiheit". Wi* kämpfen dl« USA in Saigon, in Südvietnam um die „Freiheit"? #10000 USA-Soldaten sind nach amerjkenischen Angaben eingesetzt, um an der Seite des blutbefleckten Diktators Ngo, dinh Diem die Bevölke- "'■"rung von ' Südvietnam zu unterdrücken ...

  • Fragen, Fragen, Fragen

    Fragen über Fragen stellten die Gaste bei den Besuchen in den Betrieben, Schulen, landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften. „Wer bezahlte dein Studium? Wieviel Tonnen produziert ihr täglich? Was verdienst du? Was macht ihr mit eurem Betriebsgewinn?" So bestürmten beispielsweise Ruhrkumpel den 25jährigen Ingenieur Peter Wilde beim 'Gespräch am Ofen VI des EKO ...

  • Zeugnis unserer Kraft

    Neubrandenburg (ADN). Journalisten aus der Sowjetunion, der Volksrepublik Polen, der Ungarischen Volksrepublik und der Volksrepublik Bulgarien feierten am Wochenende gemeinsam mit Zehntausenden von Einwohnern des Bezirkes Neubrandenburg das Pressefest der „Freien Erde". Die ausländischen Gäste, die Mitarbeiter und Korrespondenten der „Freien Erde" und die Teilnehmer der Eröffnungsveranstaltung sandten an den Chefredakteur des Deutschlandsenders, Dr ...

  • Mörder rühmt sich

    Den Haag (ADN). Seiner Teilnahme an den Überfällen auf das republikanische Spanien und die Sowjetunion hat sich der Kommandeur der auf dem niederländischen Truppenübungsplatz Budel stationierten westdeutschen Luftwaffeneinheit, Oberstleutnant Herbert Wittmann, gerühmt. UPI zufolge erklärte,er als ^Antwort ...

  • Debatte über 7-Punkte-Vorschlag

    .. Persönlichkeiten der Hansestadt berietep mit DDR-Bürgern das Angebot Walter Ulbrichts J

    Hamburg (ND/ADN). Der 7-Punkte- VoischUg Walter Ulbrichts für ein Abkommen der Vernunft und des guten Willens beherrschte am Freitag in Hamburg eine Aussprache zwischen zwei Vertretern des Zentralrates der FDJ und Hamburger Persönlichkeiten. Die Vertreter ans der DDR, der Wirtschaftsiurist Lind und der Redakteur der Stuüentenzeitung „Forum", Dr ...

  • Weitere Gäste

    Berlin (ND). Verschiedene Städte der DDR besuchen: Prof. Dr. Shamln, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Lomonossow-Universität Moskau; eine Delegation der Gewerkschaft Handel aus Frankreich; eine französische Jucenddelegatlan unter Leitung des Mitglieds des Nationalkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes Michele Brun; der 1 ...

  • Schöpfertum des Volkes triumphierte

    (Fortsetzung von Seite l)

    Höhepunkt der Amateurfilmtage wai am Sonntag die Aufführung des Amateurspielfilmes „Eine Stunde füre Leben", dessen Schöpfer, mit dem Preis für künstlerisches Volksschaffen 1963 ausgezeichnet worden waren. An der Uraufführung nahm das Mitglied des Staatsrates, dei Stellvertreter des Ministers für Kultur Prof ...

  • Prof. Ramm: Jetzt verhandeln!

    Wiesbaden (ADN/ND). Für offizielle Verhandlungen zwischen den Regierungen der Bundesrepublik und der DDR hat sich auf einer Veranstaltung. In Wiesbaden der hessische Professor Ramm ausgesprochen. Die „Frankfurter Rundschau" vonvFreitag berichtet über die Reaktion auf diese Forderung bei der Adenauer-Partei, „die CDU ist bestürzt und empört" ...

  • Glückwunsch des ZK

    Genosse Otto Schlegelmilch 60 Jahre Berlin (ND). Genosse Otto Schlegelmilch, Mitglisd der Volkskammer, feiert heute seinen 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee beglückwünscht den Jubilar zu seinem Ehrentage. Es würdigt in einem Grußschreiben seine 35jährige politische Tätigkeit in der Partei für die Sache der Arbeiterklasse ...

  • be Freunde suchen uns

    Sowjetische Begierungsdelegation

    Markkleeberg (ADN). Auf Einladung des Vorsitzenden, des" Landwirtschaftsrates beim Ministerrat der DDR, Georg Ewald, ist am Sonntag eine sowjetische' Regierungsdelegation zu einem zweitägigen Besuch der 11. Landwirtschaftsausstellung in Markkleeberg eingetroffen. Der Delegation gehören an: der 1. Stellvertreter des Ministers für Landwirtschaft der UdSSR, N ...

  • Grunde des Erfolges

    So erreichte der Arbeiterjugendkongreß seinen ersten großen Erfolg, noch ehe er überhaupt begonnen hatte. "Welche Erklärung gibt es dafür? Liegt es daran, daß die deutsche Arbeiterjugend aus Ost und West nur in der DDR zu einem sachlichen Meinungsaustausch zusammenfinden kann? Das ist einer der Gründe ...

  • Bei der Zukunft su Gast

    Eine Nachbetrachtung zum VI. Deutschen Arbeiterjugendkongreß in Eisenhüttenstadt / Von Herbert Annas

    Der VI. Deutsche Arbeiterjugendkongreß war ein großes Ereignis. Seiner politischen Bedeutung entsprach die überraschend große Teilnehmerzahl aus der Bundesrepublik. Als der Kongreß beginnen sollte, waren allein 924 junge Arbeiter aus Westdeutschland in Eisenhüttenstadt eingetroffen. Das waren fast doppelt soviel wie erwartet wurden ...

  • Freeman in die UdSSR

    Washington (ADN). USA-Landwirtschaftsminister Orville Freeman wird im Juli und August an der Spitze einer amerikanischen Expertengruppe die Sowjetunion, Polen, Bulgarien, Rumänien und Jugoslawien besuchen, meldet Reuter. Freeman, der seine vierwöchige Reise am 13. Juli antritt, will sich in den Agrargebieten ...

  • Prof. Dr. Mitrofanow

    Berlin (ND/ADN). In Berlin traf am Sonntag Prof. Dr. habii. Mitrofanow, Rektor des Leningrader Instituts für •Feinmechanik und Optik, ein, Ihn begleiten der Prorektor dieses Instituts, Dr. Petrow, und Prof. Dr. Matalin. Die Gäste werden >n der heute besinnenden 2. Ingenieurtagung der Betriebssektion der Kammer der Technik im VEB Carl Zeiss teilnehmen ...

  • , Das ist die „Freiheit"

    um die es nach Kennedy in Saigon wie In Westberlin geht. Dafür unterstützt er Ngo dinh Diem ebenso wie Willy Brandt. Westberlin darf nicht gefährliches und gefährdetes Zentrum des kalten

Seite 3
  • Vicks Verbrechen

    i Icht im Scherz, sondern i ganz ernsthaft erklärte j dar Sportchef West. ! deutschlands, Willi ; Daume, einmal: »Was [ uns angeht, so können } wir lächelnd zusehen, ■ wenn andere Medatl- I len gewinnen," Er i wollte damit den feinen Unterschied zwischen dem freien Sportler d«r freien Welt und dem kommunistischen Sportler aus* drücken, der stets um Jeden Preis gewin» nen müsse ...

  • Simpler Trick

    plese bitteren Niederlagen haben die Leute in Bonn nicht ruhen lassen. Sie hofften, das IOC mit einem neuen Spiel auf ihre Seite su bringen. Ich begnüge mich mit einem Zitat aus dem „Tagesspiegel", der die Bewerbung Berlins als Olympiastadt offen als einen simplen Falschipielertrick unter dem Tisch deklarierte: „Als der ...

  • Heinz Seiler

    Geboren) 23. April 1920 Größe; 1,84 m Beruft Sportlehrer Größte sportlich« Erfolg«! Als Handballverbandstrainer verantwortlich für die Feldhandball-Nationalmannschaft, die 1959 maßgeblich am Weltmeistertitel der gemeinsamen deutschen Elf beteiligt war und 1963 - selbständig startend -> Weltmeister wurde ...

  • Ampler aus französischer Sicht

    Auch „Mlroir du Cycliime" fordert Visa für DDR-Fahrer

    Am Sonntag begann In Paris die 50. Tour de France der Berufsfahrer. Alle großen französischen Sportblätter und Illustrierten erschienen zu diesem Anlaß mit umfangreichen Sonderausgaben, Im »Mlrolr du Cycllsme" fanden wir einen umfangreichen Artikel über die Friedensfahrt und. Ihren..diesjährigen Sieger Klaus Ampfer, "Hern wir folgende Auszüge entnahmen ...

  • „Sinfonietta giocosa" uraufgeführt Ein Kon?ertabend, in dem der Leitgedanke der Arbeiterfestspiele seine volle Erfüllung fand

    Am Eröffnungstage der 5. Arbeiterfestspiele gab das Akademische Orchester der Karl-Marx-Universität Leipzig im vollbesetzten Klubhaus der Chemiearbeiter von Weißwasser ein Sinfoniekonzert, das mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen und mit begeistertem Beifall quittiert wurde. Der starke Besuch darf als Zeichen für die gewachsene musikalische Aufnahmebereitschaft der Werktätigen gewertet werden ...

  • Zum 70. Geburtstag Walter Ulbrichts

    Cottbus (ND/ADN). Dem 70. Geburtstag Walter Ulbrichts war am Sonnabend eine musikalisch-literarische Veranstaltung in Hoyerswerda gewidmet. In Gedichten und Liedern von Becher, Hermlln, Kuba, Zimmerlng, Eisler, Ernst Hermann Meyer und anderen wurde der Kampf der deutschen Arbeiterklasse gegen Imperialismus und Krieg, für den Sieg des Sozialismus lebendig ...

  • Freund der Spielkarten

    Einer ihrer Initiatoren, Herr Saume, ist bekanntlich Mitglied des IOC und hat sich mit der Wahl in dieses Gremium verpflichtet, für alle Zeiten in seinem Land der olympischen Idee als Botschafter zu dienen. Wie er diese Verpflichtung jetzt noch vor seinem Gewissen verantworten will, bleibt mir ein Rätsel, obwohl ich durch meine Vergangenheit in Westdeutschland einiges an Skrupellosigkeit gewohnt bin ...

  • Künstler auf Großbaustellen

    Die Brennpunkte des sozialistischen Aufbaues werden zu den wahren Universitäten der Künstler, die das Menschenbild des Sozialismus mit der Vielfalt künstlerischer Mittel gestalten. Viele Bilder, die in der Vorbereitung der diesjährigen Arbeiterfestspiele entstanden sind, zeigen sowohl in der Thematik als auch in den künstlerischen Fertigkeiten unverkennbare Fortschritte ...

  • Gefahr für Olympia

    Würden in Deutichland drei Nationale Olympische Komitees bestehen, wäre «ine Garantie dafür gegeben, daß politische Realitäten, die von weniger einsichtigen Politikern nicht akzeptiert werden, auf der sportlichen Ebene nicht Ins Spiel gebracht werden. Man wollte durch die Bewerbung Westberlin», die vom westdeutschen Olympischen Komite« befürwortet worden war, die politische Zugehörigkeit Wettberlins zur Bundesrepublik konstruieren ...

  • Drei deutsche NOK würden politischen Zündstoff beseitigen

    Interview mit dem Präsidenten der Olympischen Gesellschaft in der DDR, Manfred von Brauehitsch, zu olympischen Problemen

    Die Olympisdia Gesellschaft In der DDR verbreitete dieser Tage ein Inter- Wew mit seinem Präsidenten Manfred von Brauehitsch, das wir wegen seiner Bedeutung im Wortlaut wiedergeben. Fraget Die Olympische Gesellschaft In der DDR, deren Präsident Sie sind, hat tn letzter Zelt große Bemühungen unternommen, der olympischen Idee neue Freunde zu gewinnen ...

  • Laien musizieren Händel

    Die Aula der Bergbauingenieurschule „Ernst Thälmann" in Senftenberg war überfüllt, als Georg Friedrich Händeis Pastorale „Acis und Galatea" erklang. Dieses heitere, naturtreue Werk, in dem sich das frühklassische Humanitätsideal des Meisters widerspiegelt, wurde von einem hervorragenden Kollektiv von Laienkünstlern geböten: dem Chor des VEB Chemische Werke Buna und dem Arbeitersinfonieorchester des Klubhauses der Gewerkschaften Halle unter Leitung von Claus Haake ...

  • Grüße von der Donau

    Nach der Premiere des neuen Programms des Staatlichen Sorbischen Volkskunstensembles erlebte der Festspielort Lübbenau mit dem Konzert des ungarischen Fernseh- und Rundfunkchors einen weiteren Höhepunkt. In einem anspruchsvollen Chorkonzert bewiesen die 60 Sängerinnen und Sänger des jungen Chores, daß die Pflege des klassischen Erbes einen beachtlichen Teil ihres Repertoires ausfüllt ...

  • Parallele Saarland

    Nunmehr ist in den Regeln von „Ländern", „Gebieten" und „Zonen" die Rede. Das IOC ließ sich von der Einsicht leiten, daß politische Verhältnisse sich in unse» rer Zelt durchaus verändern können und daß das IOC sich dem dann nicht verschlleßen kann. Diese Regeländerung würde nach meiner Auffassung gerade ...

  • 150 Minuten Wirbel

    Kari-Marx-Werk Magdeburg hat diese Ehrung vollauf verdient. Das aus 80 Mitwirkenden — ausnahmslos Laien — bestehende Kollektiv gab zu den 3. Arbeiterfestspielen 1961 sein Debüt- und demonstriert sehr sinnfällig, welche starken Impulse von den Festspielen auch für diesen Bereich der Volkskunst ausgehen ...

  • Stimmungsvolles Literaturfestival

    Das vor vier Jahren von der FDJ In Karl-Marx-Stadt aus der Taufe gehobene Literaturfestival, das zu einem festen Bestandteil der Arbeiterfestspiele geworden ist, lockte auch in Cottbus Tausende vor allem jugendlicher Gäste. Der Carl- Blechen-Park war diesmal jedoch nicht nur Schauplatz einer Buchmesse (die über hohe Umsätze quittieren konnte) oder des bewährten Lottospiels „Autoren suchen ihre Titel", sondern noch stärker als in der Vergangenheit wurde zum Mitmachen und Mitdenken aufgefordert ...

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    NEUES DEUTSCHLAND Redaktion: Berlin \V 8, Mauerstraße 3940. Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 178. Tel. 42 0014 - Abonnemehtspreis monatlich 3,50 DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1893 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    VVilmos Varju verbesserte am Sonntag in Budapest den ungarischen Landesrekord im Kugelstoßen von 19,16 (Nagy) auf 19,42 m. Mit 2,11 m stellte der Finne Henrik Hellen am Sonntag in Saarijärvi einen neuen Landesrekord im Hochsprang auf. Die Olympiasiegerin Iolanda Balas (Rumänien) erzielte am Sonnabend in Oradea mit 1,88 m eine Jahresweltbestleistung im Hochsprung ...

  • Mannschaftsspringen für DDR-Reiter

    Acht Ländermannschaften in Markkleeberg am Start

    Die Spring- und Dressurreiterelite der Sowjetunion, der CSSR, Polens, Bulgariens. Finnlands, Rumäniens, Ungarns und der DDR gab sich vier Tage lang beim traditionellen Internationalen Reitend Springturnier 1963 in Leipzig-Markkleeberg ein Stelldichein. Regen und nochmals Regen begleitete alle Veranstaltungstage, verwandelte die- Springbahnen in schwere grundlose Sümpfe und stellte an die Kondition von Pferd und Reiter höchste Anforderungen ...

  • Achtersieg an Renngemeinschaft

    Internationale Große Grünauer Ruderregatta / Europameister Rumänien gewann Frauen-Vierer Von unserem Berichterstatter Hans Allmert

    In dem international stark besetzten Lauf der Frauen im Viere* mit Steuermann — neben der DHfK und dem TSC Berlin waren der amtierende Europameister Rumänien, die CSSR und die UdSSR am Start — hatte sich wie erwartet Rumänien schon bald eine sichere Führung erkämpft, und als der Spurt angezogen wurde, war das Rennen um den ersten Platz schon entschieden; denn die rumänischen Mädchen brauchten sich nicht einmal voll auszugeben, um leicht zu gewinnen ...

  • BERLIN: Chancen über Chancen

    Zuschauer: 8000. — Schiedsrichter: Bergmann (Hildburghausen). Tore: 0:1 Kostic (7.) auf Vorlage von Melic. — 1:1 Fräsdorf (10.) nach Vorarbeit von Nöldner. - 2:1 Fräsdorf (29.) Schrägschuß ins lange Eck. — 2:2 Melic (67.) unbedrängt nach Abwehrfehler. Als der sechsfache jugoslawische Meister kurz nach der Halbzeitpause im Berliner Jahn-Sportpark den Ausgleich anstrebte, war es zunächst dreimal Torhüter Zulkowski, der dieses Bestreben zunichte machte ...

  • Ungarischer Sieg

    Die 19. Ungarn-Radrundfahrt endete am Sonnabend in Szombathely mit dem unerwarteten Erfolg des Ungarn Meszaros, der erst auf der sechsten und letzten Etappe von Inota nach Szombathely (143 km) auf den ersten Platz vorrückte. Tagelang hatten Krause (DDR), Török (Ungarn) und Kellermann (DDR) die ersten drei Plätze eingenommen, doch als am Sonnabend die Entscheidung fiel, verpaßten sie alle den Anschluß ...

  • Ingrid Krämer wieder souverän

    Völker beim Moskauer Springertag Zweiter vom Turm

    Einen weiteren Internationalen Sieg feierte die zweifache Olympiasiegerin und Europameistefin Ingrid Krämer am Sonnabend beim Auftakt des traditionellen Moskauer Springens, das alljährlich ausgetragen 'wird*"und"' ctiesmal Teilnehmer aus zehn'Ländern in der sowjetischen Hauptstadt vereint. Bei regnerischem Wetter gewann Ingrid Krämer das Turmspringen überlegen mit 102,06 Punkten vor Ninel Krutowa (UdSSR) mit 93,02 und Bärbel Niemeyer (DDR) mit 88,29 Punkten ...

  • Birgit Radochla Achtkampfmeisterin

    Ute Starke noch auf den fünften Platz zurückgefallen

    Birgit Radochla vom SC Dynamo Berlin erkämpfte sich am Sonnabend bei den Deutschen Turnmeisterschaften der Frauen in Magdeburg den Titel im Achtkampf. Mit insgesamt 76,20 Punkten ließ sie die Titelverteidigerin Ingrid Föst (ebenfalls SC Dynamo Berlin) um 0,45 Punkte hinter sich und gewann damit gleichzeitig den Wanderpreis des Ersten Sekretärs des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht ...

  • Großartiger Wasserballerfolg

    Aber Jugoslawien trotz Niederlage Turniersieger

    Am Abschlußtag des internationalen Leipziger Wasserballturniers kam die Mannschaft der DDR, von Trainer Oehlmann taktisch hervorragend eingestellt, gegen den Vize-Europameister Jugoslawien in einem dramatischen Spiel zu einem umjubelten 5 :4-Sieg. Zum Turniersieg reichte es für die DDR allerdings nicht, da unsere Mannschaft gegen Rumänien und die Grusinische SSR unentschieden gespielt hatte und die nun punktgleichen Jugoslawen trotz der Niederlage das bessere Torverhältnis aufwiesen ...

  • Im Zehnkampf gegen Finnland gewonnen

    Mit einem doppelten Erfolg für die deutschen Gäste endete am Sonntag in Karkkila (Finnland) der zweitägige Ländervergleich im Zehnkampf zwischen Finnland und der DDR. Die DDR-Zehnkämpfer belegten sowohl in der Mannschaftswertung, in der sie nach den ersten fünf Disziplinen am Sonnabend nodi an zweiter Stelle gelegen hatten, mit 12 :10 Punkten als auch in der Einzelwertung durch Wolfgang Utech mit 7049 Punkten den ersten Platz ...

  • Ute Noack schmetterte 1:10,5

    Bei wesentlich besserem Wetter als am Sonnabend ging am Sonntag im Berliner Friesen-Stadion das traditionelle NOK- Schwimmfest zu Ende. Vize-Europameisterin Ute Noack, die über 100 m Schmetterling in 1:10,5 erfolgreich war, und der Leipziger Martin Klink, der über 100 m Kraul 58,1 schwamm, wurden für die besten Leistungen der Veranstaltung durch das NOK der DDR ausgezeichnet ...

  • Nur Jena gewann

    ASK Vorwärts 2 :2 /Motor Zwickau 2 : 3 / Empor Rostock 1:1

    Verpaßte Chancen waren übereinstimmend das Merkmal der drei in der DDR ausgetragenen Gruppenspiele im Fußball-Intercup. Lediglich dem Deutschen Meister Motor Jena gelang es, in den letzten 20 Minuten seine Überlegenheit auch durch Tore auszudrücken und den polnischen Pokalsieger Zaglebic Sosnowiec 2 :0 zu schlagen ...

  • Inge Schwalbe 54,14 m

    Inge Schwalbe (SC Dynamo) mit 54,14 m im Speerwerfen und Gertrud Schmidt (SC Traktor) mit 55,4 sec über 400 m sorgten am Sonntag beim internationalen Leichtathletik-Sportfest in Schwerin für zwei deutsche Jahresbestleistungen, obwohl Regenschauer die Wettbewerbe beeinträchtigten. An der Veranstaltung nahmen außerdem Athleten aus der UdSSR, Ungarn, Rumänien und der CSSR teil ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlaje: Ausläufer eines mit seinem Kern über Schottland liegenden Tiefs greifen auf Deutschland.über und gestalten den Wetterablauf wieder wechselhaft Aussichten für Montag: Vormittags vorwiegend heiter, im Laufe des Tages jedoch vom Westen her Bewölkungszunahme und nachfolgend vor allem Im Norden der DDR zeitweise leichter Regen ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. ASK Vorw. Bln.-Rot. Stern Belgrad 2:2 Z. SC Motor Jena-Zagleblc Sosnowlcc 2:0 3. Motor Zwickau-Hajduk Split 2:3 4. Slovan BratisIava-SC Emp. Rostode 1:1 5. IFK Göteborg—Sparta Botterdam 3:4 6. DJurgarden Stockholm-Rapid Wien 0:3 7. Sampdoria Genua-FC Antwerpen 5:0 8. Lausanne Sports-Olympique Nlme» 0:1 9 ...

  • Valentin in europäischer Jahresbestzeit

    Für den Höhepunkt eines gutbesetzten internationalen Leichtathletik-Sportfestes am Sonntag in Halle, an dem über 40 Athleten aus neun Nationen neben Spitzenkräften der DDR teilnahmen, sorgte Siegfried Valentin mit der neuen europäischen Jahresbestzeit von 3:39,4 min über 1500 m. Siegfried Herrmann (SC Turbine Erfurt), der bis in die Zielgerade hinein führte, wurde in ebenfalls guten 3:41,7 min Zweiter vor dem Österreicher Tulzer, der mit 3:42,2 min einen neuen Landesrekord aufstellte ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin \V 8, Mauerstraße 3940. Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 178. Tel. 42 0014 - Abonnemehtspreis monatlich 3,50 DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1893 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

Seite
Sömmerda hält streng den Kurs auf höchste Qualität Woche der. Jugend und Sportler Sie sprechen für Millionen t 4 Schöpfertum des Volkes triumphierte Einheit der Frauen Valentina Ehrenbürger von Drancy Heute beginnt $ie Wirtschaftskonferenz 100000 Japaner: „Yankees raus!" Willkommen in der Heimat DDR, Dr. Grasnick! 11:1 gegen Österreich DemSportf est entgegen Doppelsieg des Frauenachters in Grünau Ingrid Krämer in Moskau souverän Birgit Radochla Achtkampfmeisterin im Turnen DDR-Reiter gewannen Mannschaftsspringen in Markkleeberg
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen