20. Mär.

Ausgabe vom 30.01.1961

Seite 1
  • ABSCHLUSSREDE

    von Prof. Dr. Werner Hdrtke grundsätzlichen Dingen einig

    Meine Damen und Herren! Die Ergebnisse eines Kongresses von so großem Umfang, so großer TeÜnehmefzohl kurz zusammenzufassen ist schwer. Der Kongreß hat eine sehr lebhafte' Diskussion gehabt. Es ist viel gestritten worden, und es gab, wie wir eben noch erleben konnten, sehr verschiedene Meinungen, und die ganze bunte Vielfalt der Meinungen in unserem Vaterlande ist eigentlich hier vorübergezogen ...

  • Protestflut gegen „Wahrheit"-Prozeß

    Westberliner Bürger aller Schichten bekunden ihre Solidarität

    Berlin (ADX). Stöße von Protestschreiben sind auch am Wochenende in der Redaktion der fortschrittlichen Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" eingegancen. Der für Dienstag angesetzte Prozeß gegen den verantwortlichen Redakteur dieses Blattes hat Westberliner Bürger aller Schichten veranlaßt, ihre Empörung Über das Vorgehen des Senats und zugleich ihre Solidarität mit der verfolgten Zeitung offen zu bekennen ...

  • PROFESSOR ALBERT NORDEN: DDR führt aktive Friedenspolitik

    Prof. Albert Norden, der als nächster das Wort ergriff, antwortete auf die Fragen, die zur Politik der DDR und der Sphäre auf dem Kongreß gezeigt hätten. Zur Ansicht Pfarrer Hamanns über die Erziehung unserer Kinder in den Schulen führte Prof. Norden aus: „Schauen Sie sich alle unsere Schul- und Lehrbücher an ...

  • Kupferkaschierte Halbzeuge aus Hennigsdorf

    Potsdamer Industriebetriebe lassen Störversuchen keine Chance

    Potsdam (ND). Durch den Aufbau einer Isolierstoff-Fabrik sind die LEW „Hans Beimler" in Hennigsdorf in diesem Jahr erstmalig in der Lage, die Rundfunk- und Fernsehgeräteindustrie unserer Republik mit kupferkaschiertem Halbzeug für gedruckte Schaltungen im Werte von 5,1 Millionen DM zu versorgen. Dies teilte Dipl ...

  • Traktoren mit DDR-Schweißrohren

    Im Brandenburger Traktorenwerk entwickelte Ingenieur Podewin einen Hochdruckschlauch, der bisher aus Westdeutschland bezogen wurde. Im Jahre 1961 spart das Brandenburger Traktorenwerk dadurch 200 000 Verrechnungseinheiten ein. Der Leiter des technischen Kabinetts, Ingenieur Petrowsky, berichtete, daß ...

  • Heinrich Rau beim Ersten Bürger der VAR

    Kairo (ADN-Korr.). Bei seinem Aufenthalt in Assuan stattete der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel der DDR, Heinrich Hau, am Wochenende dem ehemaligen syrischen Staatspräsidenten und Ersten Bürger der VAR, Schukri el Kuwatli, einen Besuch ab ...

  • Erster Stapellauf auf Rollen

    Rostock (ND/ADN). Eine für die DDR neuartige Hellinganlage wurde am Sonnabend in der Warnowwerft in Warnemünde mit dem Stapellauf einer modernen 40,5 Meter langen Motor-Reisejacht in Betrieb genommen. Auf der Anlage wird das Schiff von einem auf Kugeln und Rollen laufenden Schlittensystem zu Wasser gebracht ...

  • BERGMANN BRANDSTÄTTER, RUHRGEBIET: Demonstrationen der DGB- Jugend zu den Raketenzentren

    Der Bergmann Brandstätter aus dem Ruhrgebiet wies nach, daß bei der Mehrheit der westdeutschen Bevölkerung der Prozeß des Umdenkens begonnen hat. In vielen Städten und Gemeinden bereitet sich die Gewerkschaftsjugend darauf vor, Ostern Protestdemonstrationen zu den Raketenzentren in der Bundesrepublik zu veranstalten ...

  • DR. HAMANN, MARBURG: Ist die DDR wirklich Festung . des Friedens? ,

    Dr. Hamann, ein Pfarrer aus der Nähe Marburgs, erklärte, es habe Schwierigkeiten gemacht, nach Weimar zu kommen. Nach den verschärften Kontrollen in Bebra sei er sicher, auch in den schwarzen Listen aufgenommen- zu sein. Man müsse die DDR als Staat anerkennen. Aber er könne die DDR nicht ohne weiteres als Festung des Friedens sehen ...

  • Premnitz auf richtigem Kurs

    Dipl.-Ing. Wilke, Technischer Direktor des Chemiefaserwerkes „Friedrich Engels" in Premnitz, sagte in der Aussprache: „Wir sind heute kaum noch auf Erzeugnisse von Westdeutschland angewiesen. Während wir uns bisher sehr stark auf die westdeutsche Meß- und Regeltechnik konzentrierten, stützen wir uns heute auf Geräte der eigenen Produktion bzw ...

  • VeitKührt vor zwei Finnen

    Der Deutsche Meister Veit Kührt <SC Motor Zella-Mehlis) gewann am Sonntagnachmittag auf der Großen Aschbergschanze in Klingenthal den Spezialsprunglauf mit Weiten von 75,5 und 79 m vor den beiden Finnen Remes und Kivalae. Helmut Recknagel, nach dem ersten Durchgang mit 76 m vor Kührt liegend, stürzte im zweiten Durchgang bei 81,5 m ...

  • Verständigung- verlangt Taten

    Er sei von der ganzen Atmosphäre dieses Kongresses aufrichtig überrascht, betonte im weiteren Verlauf der Diskussion Herr Gärtner aus Süddeutschland, Angehöriger des Jahrgangs 1922. Weimar habe bewiesen, wie notwendig es ist, sich erneut zu begegnen. Im übrigen müsse man den Frieden in der Tat erkämpfen ...

  • Flauger gewann Kombination

    Die Nordische Kombination gewann der Deutsche Meister Günter Plauger, der am Sonnabend im Sprunglauf den vierten Platz belegt hatte, durch seinen zweiten Platz hinter dem Polen Staszel im Langlaut Mit der Gesamtnote 454,0 verwies er Rainer Dietel (449,1), Manfred Meinhold (445,1) und Dieter Neuendorf (435,1) auf die Plätze ...

  • Das Gespräch von Weimar muß sich in Ost und West wiederholen

    Frieden und Wiedervereinigung setzen Abrüstung und Verständigung voraus / Prof .Norden: Das gemeinsame Handeln aller gutgewillten Menschen muß den Kriegstreibern immer und überall entgegentreten / Bergmann Brandstätter: Das Umdenken hat bei der Mehrhe

    Zu Beginn des zweiten Kongreßtages Sozialistischen Einheitspartei Deutschteilte Versammlungsleiterin Greta Kuck- lands in der Diskussion gestellt worden hoff mit, daß der Leitung noch 50 Wort- waren. Er begrüßte die offenen Worte meidungen vorlägen. Aus zeitlichen seines Vorredners, die so recht die Atmo- Gründen konnten aber insgesamt nur 1» Sprecher das Wort ergreifen ...

  • KONTERADMIRAL A.D. BONIN, MÜNCHEN: Für eine Welt, in der der Mensch wieder Mensch ist

    Als letzter Diskussionsredner des zweitägigen Meinungsstreits kam der Konteradmiral a. D. Bonin aus München zu Wort. Er sprach den Initiatoren des Kongresses seinen tiefsten Dank dafür aus, daß sich in Weimar ein wichtiger Teil der Repräsentanten des deutschen Geistes über die Probleme in Deutschland ungehindert aussprechen konnte ...

  • Finnland in Nassau erfolgreich

    Mit zwei Sekunden vor Schweden gewann Finnland am Sonntag die abschließende 3X5-km-Staüfel der III. internationalen Damenskiwettkämpfe in Nassau (Erzgebirge). Gegen die beiden Weltklassestaffeln belegte die erste DDR- Mannschaft mit Renate Dannhauer, Karen Jahns und Sonnhilde Kallus den dritten Platz vor Polen ...

Seite 2
  • Nibelungentreue

    Herr Wehner hat wieder einmal seine Nibelungentreue unter Beweis gestellt Die Hetzjagd der CDU-Presse gegen Dehler ob dessen Eintretens für die Anerkennung der Existenz zweier deutscher Staaten ließ Ihm keine Ruhe. Wo Adenauer das Jagdsignal gibt, da darf die Adenauer-Gruppe in der SPD-Führung nicht fehlen ...

  • DDR euer treuer Verbündeter

    Rostock (ADN). Die Mitglieder de« Ständigen Komitees der Arbeiterkonferenzen der Ostseelinder, Norwegens und Islands berieten am Wochenende in Kühlungsborn über die Vorbereitungen zur IV. Arbeiterkonferenz der nordischen Staaten. Sie wird anläßlich der „Ostseewoche 1961** am 10. und 11. Juli in Rostock stattfinden ...

  • „Frei — wozu?"

    Ich bin hierhergekommen ohne Furcht. Das scheint für Besuche durch Bürger der DDR in die Bundesrepublik nicht immer zu sein, furchtlos dorthin zu fahren. Ich denke an den Volkskammerpräsidenteh Dieckmann. Ich fürchte hier nicht, daß während meiner Ansprache die Fenster splittern, daß während meiner Rede Rufe erschallen wie: „Henkt ihn auf!" und „'raus!" ...

  • Friedenskämpfer Europas vereinten ihre Stimme gegen Bonn

    Machtvolle Kundgebung in der Weimar-Halle

    Weimar (ADN/ND). Unter der Losung „Gegen den Atomtod, für totale Abrüstung in ganz Deutschland" versammelten sich am Sonntagnachmittag anläßlich vdes nationalen Kongresses in Weimar rund 1500 Bürger in der Weimarhalle zu einer Kundgebung. Gemeinsam mit den Teilnehmern und Beobachtern des Kongresses aus beiden deutschen Staaten und einer ...

  • Westdeutsche Juristen alarmieren

    Adenauer-Gegnern droht verschärfte Verfolgung

    Frankfurt (Main) (ADN). Die politische Strafjustiz in der Bundesrepublik hat eine bisher nicht gekannte Verschärfung erfahren. Diese Verschärfung wird weiter anhalten. Zu dieser Schlußfolgerung gelangte am Sonnabend die 6. Arbeitstagung des „Erweiterten Initiativausschusses für die Amnestie und der Verteidiger in politischen Strafsachen" in Frankfurt (Main), die sich mit den Auswirkungen der Schröderschen Notstandsgesetze auf die westdeutsche Justiz beschäftigte ...

  • DDR sorgt für Ruhe und Sicherheit

    Zur Meinung Pfarrer HamannSj er halte es nicht für richtig, daß die Regierung der DDR gegen die Abhaltung des Kirchentages in der Hauptstadt der DDR sei, «*gte Pro! Norden: »Ich kann Ihnen nicht zustimmen. Jede Regierung, jede Partei hat eine große Verantwortung vor ihrem Volk. Wir haben die Verpflichtung, In Deutschland endlich für Ruhe und Frieden zu sorgen ...

  • Unsere Stärke verhindert den Atomkrieg

    Zum Einwand von Pfarrer Grießhein: aus Essen am Vortage, der die Position von Prof. Dr. Steenbeck kritisierte und erklärte, er bezweifele, daß bewaffnet« Kräfte überhaupt dem Frieden dienen könnten, sagte Prof. Norden: Es hätte Ic den vergangenen Jahren schon mehre« Atombombenabwürfe gegeben, wenn das Monopol der Kernwaffen bei den USA geblieben wäre ...

  • Globke zittert vor Dokumenten

    Die „Andere Zeitung": Sein Fall gehört jetzt vor den Bundestag

    Wiesbaden (ADN/ND). Aus „mehreren rechtlichen Gründen" hat am Freitagabend das Landgericht Wiesbaden einen Antrag des Bonner Staatssekretärs Globke abgelehnt, gegen die Wiesbadener Illustrierte „Weltbild" eine einstweilige Verfügung zu erlassen. Ein Sprecher des hessischen Justizministeriums teilte dazu mit, Globke habe den Antrag gestellt, „der Illustrierten aufzugeben, jede Veröffentlichung zu unterlassen, die den Eindruck erwecken könnte, daß er — Globke — beim Zustandekommen der ...

  • Wehner will Bonner System für DDR

    DGB-Sekretär; Adenauer-Staat ist voller Naziungeist

    Berlin (ND). Der stellvertretende SPD- Vorsitzende Wehner hat am Sonnabend in einer Rundfunkerklärung die aggressive Absicht der Adenauer-Regierung unterstützt, die klerikal-militaristische Ordnung der Westzone auf die DDR zu übertragen. Er betonte, daß die rechte SPD- Führung das Bonner Regime ohne Vorbehalt als „die Ordnung des Übergangs für das staatliche Zusammenleben der Deutschen" bejahe ...

  • Mehr solcher Tagungen

    Nun meine Damen und Herren, ich sagte, ich bin nicht gekommen, um ein Referat zu halten; sondern um die Möglichkeiten zu erläutern, wie wir aus der Bundesrepublik und Sie aus der DDR einander näherkommen. Und ich glaube, das kann im wesentlichen geschehen durch Tagungen wie die heutige, das kann geschehen ...

  • Auschwitz: Die Mörder bestrafen

    Internationale Gedenkkundgebung / DDR-Ausstellung eröffnet

    Oiwleclm (ADN-Korr). 20000 Männer und Frauen, darunter viele ehemalige Auschwitz-Häftlinge und Widerstandskämpfer aus fünfzehn Ländern, forderten am Sonntag auf einer Gedenkkundgebung anläßlieb des IG. Jahrestages der Befreiung des größten Vernichtungslagers der Hitler-Faschisten die strengste Bestrafung der Verhafteten und aller noch in Westdeutschland frei herumlaufenden Nazimörder ...

  • Erfreulich und schmerzlich

    lch habe 1945 eines der erfreulichsten und zugleich eines der schmerzlichsten Erlebnisse gehabt: Das war der Aufruf der 44 Professoren an die Gewerkschaften, sich auf das zu besinnen, was Aufgabe der Gewerkschaften sei — erfreulich deswegen, weil es Professoren waren, die sich damit in die politische Kampfarena begaben ...

  • DDR-Vizekonsul Opfer eines Flugzeugunglücks

    Djakarta (ADN). Die 21 Passagiere und Besatzungsmitglieder des indonesischen Verkehrsflugzeugs, das seit vergangenen Dienstag vermißt wurde, haben bei einem Absturz der Maschine über Westjava sämtlich den Tod gefunden. Zu den Opfern der Katastrophe gehört auch der Vizekonsul der DDR in der Republik Indonesien, Werner Bräunig ...

  • Prof .Norden antwortet westdeutschenTeilnehmern

    Zur Meinung von Pfarrer Dr. Hamann* die Ausschreitungen in Marburg könne man nicht den Studenten in die Schuhe schieben, sie seien erst durch die Polizei gereizt worden, sagte Albert Norden: »Was in Marburg geschehen ist, geht nicht auf das Konto verhetzter Studenten von Marburg, sondern auf das Konto der leitenden Staatsmänner in Westdeutschland ...

  • Chruschtschow sprach auf Plenum des ZK der Ukraine

    Kiew (ADN). Das Plenum des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Ukraine hat am Sonnabend nach dreitägigen Beratungen in Kiew seine Arbeit beendet Auf dem Plenum hielt der Erste Sekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR, Nikita Chruschtschow, eine längere Rede, die von den Teilnehmern mit großem Beifall aufgenommen wurde ...

  • Kurs auf Recife

    Die „Santa Maria" hat am Sönntagvormittag Kurs auf den Hafen.Recife im brailianischen Staat Pernambuco genommen. Das Schiff hatte in der Nacht zum Sonntag seine Geschwindigkeit die normalerweise 20 Knoten beträgt, auf sechs bis sieben Knoten verringert. Inzwischen soll die „Santa Maria" 30 Meilen vor Recife ihre Maschinen gestoppt halsen ...

  • Kongreßteilnehmer ehrten Opfer von Buchenwald

    Weimar (ADN). Namhafte Vertrete! der Weltfriedensbewegung sowie eine Anzahl westdeutscher Teilnehmer am Nationalkongreß für Abrüstung und Frieden besuchten am Sonntagrormittag die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar. Erschüttert verharrten sie an der StStte faschistischer Barbarei» wo 56 000 der besten Söhne und Töchter Europas ermordet wurden ...

  • Auch Frauenkonferenz wird vorbereitet

    Den wachsenden Einfluß der Friedenskräfte im Ostseeraum spiegelte auch eine Beratung des Initiativkomitees dei Frauen der Ostseeländer sowie Norwegens und Islands wider, zu der am Sonntag Delegationen aus der Volksrepublik Polen, aus Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark und der DDR in Rostock zusammentraten ...

  • 10 Jahre Gottesfrieden

    Meine Damen und Herren, das Friedensangebot der DDR: „10 Jahre Frieden", 10 Jahre — um ein Wort eines Mannes zu zitieren, den ich sonst nicht eben besonders gern zitiere: Adenauer — „10 Jahre Gottesfrieden". Ja meine Damen und Herren, es muß gelingen, dieses Friedensangebot im Bewußtsein der bundesrepublikanischen ...

  • Republik Ruanda proklamiert

    Brüssel (ADN). Der Nordteil des beilischen Treuhandgebietes Ruanda-Urundi hat sich am Sonntag zur Republik Ruanda erklärt berichtet die Nachrichtenagentur Belga aus /Usumbura. Die Agentur teilt mit daß der Präsident der zon den Belgiern eingesetzten provisorischen Versammlung für Ruanda, Joseph Gritera, die Proklamierung der Republik iuf einer Versammlung verkündet habe ...

  • Zustimmung zu Moskauer Dokumenten

    KUBA

    Havanna (ADN-Korr.). Seme Zustimmung zu den Moskauer Dokumenten erklärte das Nationalkomitee der Sozialistischen Volkspartei Kubas auf einer Plenartagung, die in der vergangenen Woche in Havanna durchgeführt wurde. Das Nationalkomitee betont in einer Entschließung, daß die Moskauer Beratung eine große ...

  • Wartet auf Amtsübernahme . Quadros'

    Laut Reuter ist man in politischen Kreisen Rio de Janeiros der Auffassung, daß Galvao mit dem Anlaufen eines brasilianischen Hafens bis Dienstag warten werde, da an diesem Tag der neue brasilianische Präsident Janio Quadros sein Amt antritt. Diese Ansicht wird durch Berichte gestützt wonach Quadros Hauptmann Galvao am Wochenende versichert haben soll, er werde das Schiff auf keinen Fall der Regierung Salazar ausliefern ...

  • MONGOLISCHE VOLKS- REPUBLIK

    Ulan Bator (ADN). Das Zentralkomitee der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat auf seiner jüngsten Plenartagung in einer Entschließung den Dokumenten der Moskauer Beratung der Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien seine volle Zustimmung gegeben. Die Moskauer Dokumente werden in der Entschließung als ein bedeutsames Beispiel der schöpferischen Entwicklung und Anwendung der revolutionären Theorie des Marxismus-Leninismus unter den neuen historischen Bedingungen gewürdigt ...

  • Beileid Otto Grotewohls

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates, Otto Grotewohl, hat in Telegrammen der Gattin und der Mutter Werner Bräunlgs sein tiefempfundenes Beileid ausgesprochen. Bräunig war ein junger, begabter Diplomat, der mit seiner ganzen Kraft der friedlichen Außenpolitik der DDR diente. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Dr ...

  • Abrüstung — Frieden ■—• Wiedervereinigung

    Meine Damen und Herren 1 Ich sehe In der Bundesrepublik in Hunderttausenden und Millionen etwas vibrieren, etwas zum Ausbruch drängen, das hoffentlich bald sichtbar wird — sichtbar, damit Abrüstung und Frieden Wirklichkeit werden, und damit wir die Aufgabe, die uns gestellt ist, lösen — die Aufgabe, daß Deutschland nicht ein Traum der Vergangenheit, nicht ein Traum der Zukunft istj sondern ...

  • Galvao appelliert an alle Völker

    Kew York (ADN). Hauptmann Galvao, der Führer der Aufständischen auf dem portugiesischen Zwanzigtausend- Tonnen-Schiff „Santa Maria", hat die Völker der Welt in einer Botschaft aufgefordert, die Befreiung der iberischen Halbinsel und der Kolonien materiell und moralisch zu unterstützen. Die portugiesischen Aufständischen stünden fest zu ihrem Entschluß, den Kampf fortzusetzen ...

  • Das Gespräch von Weimar

    (Forttttntng von Seite l) ner Meinung müsse Jeder einzelne, bei sich anfangen, Im persönlichen Alltag für die Abrüstung einzutreten. Das Umdenken in den Hopfen der Menschen, das In Weimar so deutlich zum Ausdruck ge< kommen sei, müsse zu dem von uns allen gesteckten Ziel führen« zu einer neuen Welt ...

  • Wir kamen, um Frieden und Verständigung zu dienen

    Aus der Kede von Professor Grobe, Hamburg, auf dem Kongreß für Frieden und Abrüstung

    Meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich spreche nicht für irgendeine Partei, ich bin nicht der Beauftragte irgendeiner Organisation. Ich spreche für mich persönlich und weiß dennoch, liebe Freunde, daß ich damit zugleich das Sprachrohr von Millionen bin — das Sprachrohr von Millionen, die stumm bleiben müssen, um ihre eigene Existenz nicht zu gefährden ...

  • Genosse Walter Kampfrad 60 Jahre

    Berlin (ND). Zu seinem heutigen 60. Geburtstag übermittelte das Zentralkomitee dem Staatsanwalt des Bezirkes Leipzig, Genossen Walter Kampfrad, in einem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, unterzeichneten Schreiben herzliche Grüße und Glückwünsche.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen. Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär: Horst Bitschkowski, Walter Florath. Dr Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • Erfahrungsaustausch für das Morgen

    Aber nicht alle Probleme kamen zur Sprache / Turn- und Sporttag in Erfurt wählte neuen Kreisvorstand

    Die seit Monaten andauernden Wahlen Im deutschen Turn- und Sportbund fanden für die Sportler und Funktionäre der Stadt Erfurt am Sonnabend ihren Ab- «chluß. Zum erstenmal seit der Gründungsversammlung des DTSB Im Sommer 1957 trafen sich die Delegierten aus allen Teilen der Stadt zu einem Kreis- Turn- und Sporttag, um den Kreisvorstand ihrer Organisation zu wählen ...

  • Still!.Das Sandmännchen kommt! Ein Lob den Zauberern vom Kinderfernsehen in Berlin-Adlershof

    „Für Kinder von 6 Jahren an." So oder auch mit einer anderen Altersgrenze werden die Sendungen des Kinderfernsehens in den Programmzeitungen und auf dem Bildschirm angekündigt. Es ist ein Glück, daß die Zahlen nach oben nicht begrenzt sind. So dürfen auch wir, die Kinder zwischen 17 und 70, ab und an von den herzerfrischenden Dingen mitgenießen, die unsere jüngsten Fernsehteilnehmer so oft in helle Begeisterung versetzen ...

  • Auf dem Wege zum Dutzend

    Seit 1951 ist Dynamo Weißwasser ununterbrochen Eishockeymeister unserer Republik / „Geheimnisse" dieses Erfolges

    Dieses Jublläunij so ungewöhnlich es Ist birgt die Gefahr einer gefährlichen Abwertung in sich: Wenn eine Mannschaft elfmal hintereinander Meister wird, verleitet das zu dem oberflächlichen Gedanken, die Rivalen sind zu schwach, das Niveau zu niedrig. Doch hieße es Dynamo Weißwasser bitter Unrecht tun, würde man den elften Titelgewinn dieser Mannschaft mit solchen Behauptungen begründen wollen ...

  • Kanada kommt

    Am 24. Februar kommt die kanadische Eiskockey-Nationalmannschaft nach Weißwasser, Sie wird dort ihr erstes offizielles Länderspiel gegen die DDR bestreiten. Niemand macht sich in Weißwasser sonderliche Illusionen über das Resultat, aber Kurt Stürmer sagt, was viele In diesen Tagen denken: „Wenn mir vor Jahren jemand prophezeit hätte, daß Kanada zu uns nach Weißwasser kommt* hätte ich Ihn ausgelacht Nicht einmal die Berliner Mannschaften sind vor dem Kriege zu uns gekommen ...

  • Di« aroBten Siund«n

    Natürlich taucht in einer solchen Unterhaltung auch die Frage nach der Erinnerung an die schönsten Stunden auf. Der Kapitän der Meistermannschaft wiegt den Kopf. Eine Entscheidung fällt ihm schwer. „Vielleicht das Spiel im letzten Jahr in Chaux de Fonds gegen die französischen Kanadier. Wir gewannen dort im Endspiel um den Marwin-Cup diese Trophäe in der Verlängerung 3:2 ...

  • Zehn Femsehstationen angemeldet

    Organisationskomitee für Kanu-Weltmeisterschaften nahm Arbeit auf

    Zu den bedeutendsten Internationalen Sportveranstaltungen, die in, diesem Jahr in der DDR stattfinden, zählen die Weltmeisterschaften im Kanuslalom und Wildwasserrennen, die vom 22. bis 26. Juli auf der bekannten Weißeritzstrecke im Rabenauer Grund bei Dresden ausgetragen werden. Seii einigen Wochen sind die umfangreichen Vorarbeiten in vollem Gange ...

  • FERNSEHSPLITTER

    Regisseur Kurt Jung-Alsen hat mit den "Dreharbeiten zum ersten Teil einer Fernsehfolge von 7000 m Länge, die unter dem Titel „Der Ermordete greift ein" läuft, begonnen. Es handelt sich um eine Kriminalgeschichte, die in den zwanziger Jahren ßpielt. Ergänzend zu der ADN-Meldung über die Auszeichnung des Fernsehfilms „Gerichtet bei Nacht" auf dem Festival in Monte Carlo, teilen wir mit, daß der Film unter der Regie von Hans-Joachim Kasprzik (Kamera: Otto Hanisch) entstand ...

Seite 4
  • Finnen-Staffel erkämpfte Nassauer Pokal

    Großer Erfolg der III. Internationalen Damenrennen / DDR-Staffel Dritter

    An dem Morgen, als am McKinney Creek unweit von Squaw Valley die olympische Frauenstaffel entschieden wurde, prägte ein Journalist den Satz: „Es waren so wenig Zuschauer, daß man sie zwischen den Kampfrichtern, Trainern und Betreuern nicht finden konnte. Es waren zuwenig, um sie zu zählen." Wohlgemerkt, an diesem Tag wurden neun wertvolle Medaillen vergeben; die wertvollsten, die in vier Jahren nur einmal zu erringen sind ...

  • Valeri Brumel 2,25 Meter hoch!

    Die phantastische Höhe von 2,25 m übersprang der sowjetische Europarekordhalter und Silbermedaillengewinner von Rom, Valerl Brumel, am Sonnabend bei einem Hallensportfest in Leningrad. Der 18jährige Hochspringer verbesserte damit die bisherige Hallen-Weltbestleistung; des Amerikaners John Thomas gleich um 5 cm ...

  • Lokalderbys für ASK und DHfK

    Überragender Tiedemann/Dynamo schoß in 30 Minuten nur ein Tor/ Von unserem Berichterstatter

    Lokalderbys haben immer einen besonderen Reiz. Wenn sie dazu noch große Bedeutung für die Meisterschaftsentscheidung haben, ist ihr Wert doppelt groß. So erlebten am Sonntagvormittag Berlin mit der Begegnung ASK—SC Dynamo und am Sonntagnachmittag Leipzig mit dem Duell DHfK—SC Lok begeisternde Handballhöhepunkte ...

  • SC Dynamo erzwang Unentschieden

    4 :4 gegen Eishockeymeister Weißwasser / Letzte Finalrunde beendet

    Mit dem Spiel zwischen dem nunmehr elffachen Deutschen Meister Dynamo Weißwasser und dem alten und neuen Vizemeister SC Dynamo Berlin, das mit einem 4 :4 (0 : 3, 1 • 1, 3 :0)-Unentschieden endete, klang am Sonntag in Karl-Marx- Stadt die Eishockey - Punktspielsaison 1960/61 aus. Schon vor diesem Treffen stand Dynamo Weißwasser, das in allen 12 Spielen der Finalgruppe ungeschlagen blieb, als neuer Deutscher Meister fest ...

  • Günter Flauger gewann Kombination

    Veit Kührt verhinderte im Spezialsprunglauf nach Recknagels Sturz finnischen Sieg

    von unserem nach Klingenthal und Nassau entsandten Berichterstatter Klaus Ullrich Am Start zum 15-km-Laui standen am, Sonntagmorgen zwei Sieger nebeneinander, ohne daß sie es zu diesem Zeitpunkt ; bereits wußten. Günter Flauger, der nach dem Springen der Nordischen Kombination 4,5 Punkte hinter dem Spitzenreiter lag, und der Finne Pentti Personen, die beide nach der Auslosung drei Minuten nach zehn Uhr auf die Strecke gehen mußten ...

  • Klaus Keltermann Etappensieger in Fayum

    Auch in der Gesamtwertung der Ägyptenrundfahrt Spitzenreiter

    Auf der vierten Etappe der Ägyptenrundfahrt, die am Sonntag über 145 km von Minjeh nach Fayum rollte, gab es wieder einen Führungswechsel. Neuer Spitzenreiter im Gesamtklassement ist jetzt Klaus Kellermann (DDR), der die Etappe in 4:24:54 st gewann und den fast acht Minuten betragenden Rückstand zum bisher führenden Kulibin (UdSSR) mehr als wettmachte ...

  • Motor Köpenick unterlag dem ASK 0:3

    TSC Ob.-Einheit Greifswald 2:3/ Freundschaftsspiele in Berlin

    Schlechte Bodenverhältnisse führten im Berliner Fußball zu vielen Spielabsagen. Die mit Spannung erwartete Begegnung des Aufsteigers zur II. DDR-Liga Motor Köpenick mit dem Deutschen Fußballmeister ASK Vorwärts Berlin mußte deshalb vom Zoschke-Stadion zur Wendenschloßstraße verlegt werden, wo die Bodenverhältnisse jedoch auch nicht gut waren ...

  • Siege durch Günter Tittes und Karin Beyer

    DDR-Schwimmer, schlugen sich in Bremen recht achtbar

    Mit drei Siegen, fünf zweiten und sechs dritten Plätzen sowie weiteren guten Plazierungen hielten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer der Sportclubs Wissenschaft DHfK, Rotation Leipzig, Empor und ASK Vorwärts Rostock am Sonnabend und Sonntag beim 5. Internationalen Schwimmfest des Bremer SC 85 recht achtbar ...

  • SPEZIALSPRUNGLAUF

    Entscheidung im vorletzten Sprung Zu einem wahren Höhepunkt der III. Internationalen Nordischen Skiwettkämpfe in Klingenthal wurde am Sonntagnachmittag auf der großen Aschbergschanze der abschließende Spezialsprunglauf, der vor etwa 25 000 Zuschauern aus allen Teilen der DDR, darunter der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, mit seiner Gattin, ausgetragen wurde ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Mot. Dessau—SC Akt. Brieske-Sftb. 2 :4 i. Motor Brand-Lanjenau—SC Einheit Dresden 2:1 3. Chemie BltterJeld—Chemie Zeltz 1:2 4. Motor Steinach—Chemie Lauscha 1:1 5. TSC Oberschanew.—Elnh. Grelfsw. 2:3 6. SG Dyn. Eisleben—Stahl Eisleben 5 :2 7. Wismut Platten—SO Dynamo Hohenschönhausen i;2 8. Motor Brandenburg-Süd—Turbine Neubrandenburg 0:2 9 ...

  • NEPE8 DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. MauerstraBe 39/40* Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 176, Tel «5s 51 - Abonnementspreis monatlich 3.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N 58. Schönhauser Allee 144» Sonto-Nt « 1B98 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. Berlin C % Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • 88

    Die Prämien zu Je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 963 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 613. (Zahlenangaben ohne Gewähr.)

Seite
ABSCHLUSSREDE Protestflut gegen „Wahrheit"-Prozeß PROFESSOR ALBERT NORDEN: DDR führt aktive Friedenspolitik Kupferkaschierte Halbzeuge aus Hennigsdorf Traktoren mit DDR-Schweißrohren Heinrich Rau beim Ersten Bürger der VAR Erster Stapellauf auf Rollen BERGMANN BRANDSTÄTTER, RUHRGEBIET: Demonstrationen der DGB- Jugend zu den Raketenzentren DR. HAMANN, MARBURG: Ist die DDR wirklich Festung . des Friedens? , Premnitz auf richtigem Kurs VeitKührt vor zwei Finnen Verständigung- verlangt Taten Flauger gewann Kombination Das Gespräch von Weimar muß sich in Ost und West wiederholen KONTERADMIRAL A.D. BONIN, MÜNCHEN: Für eine Welt, in der der Mensch wieder Mensch ist Finnland in Nassau erfolgreich
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen